Deutsche Terrorhelfer zurück in der HeimatDutzende von Bildern und Videos beweisen, dass die Free Gaza-„Friedensaktivisten“ mit äußerster Brutalität gegen die IDF-Soldaten vorgegangen sind, die sie nur davon überzeugen wollten, in den Hafen von Ashdod einzulaufen und auf das Durchbrechen der Seeblockade zu verzichten – gegen den Transport echter Hilfsgüter nach Gaza hat Israel nichts einzuwenden. Israel schickt selbst welche in großen Mengen. Doch all diese Tatsachen gelten nichts gegen die Behauptungen zweier Bundestagsabgeordneter der Linken Fraktion, die als Terrorhelfer mit an Bord waren und behaupten, es sei niemand der Aktivisten bewaffnet gewesen.

Die Linken, die den Israelis „Kriegsverbrechen“ und „Massaker“ vorwerfen, gelten den deutschsprachigen Medien als Kronzeugen, auch wenn ihre Behauptungen offensichtlich nicht der Wahrheit entsprechen. Auch SpOn vertraut auf Ihre Zeugenaussage:

Sie sind am Vormittag wohlbehalten nach Deutschland zurückgekehrt – auf einer Pressekonferenz schilderten die Linken-Bundestagsabgeordneten Annette Groth und Inge Höger die Stunden an Bord des Schiffs „Marmara“ mit Hilfslieferungen für den Gaza-Streifen, das von der israelischen Armee angegriffen wurde. Die Politikerinnen erheben schwere Vorwürfe gegen Israel: „Wir haben uns wie im Krieg gefühlt, gekidnappt gefühlt“, sagte Höger. „Wir konnten nur zurückkommen, weil wir Abgeordnete sind“, fügte sie hinzu. „Alle anderen sind im Gefängnis.“ Groth sprach von einem „barbarischen Akt“. Beide äußerten die Vermutung, dass erheblich mehr Menschen starben als die offiziell angegebenen neun Getöteten.

Ebenfalls mit an Bord war der ehemalige Linken-Abgeordnete Norman Paech, der ähnliche Schauermärchen zu berichten hat:

Kurz vor 4.30 Uhr seien erste Schlauchboote aufgetaucht, dann seien „schwere Explosionen zu hören“ gewesen, offenbar auch Granaten und Hubschrauber. Die Auseinandersetzungen dauerten demnach etwa 30 Minuten. „Die Navy hat mir nur Hemd und Hose gelassen“, sagte Paech.

Paech hielt Israel sogar „Kriegsverbrechen“ vor. „Wir haben mit allem gerechnet, aber nicht mit dieser Brutalität.“

Paech bestritt die Darstellung, die maskierten Elitesoldaten hätten nur in Notwehr zur Selbstverteidigung scharf geschossen, weil sie mit Eisenstangen, Äxten und auch Messern angegriffen worden seien: „Von Selbstverteidigung zu sprechen, ist wirklich ein Hohn.“ Er persönlich habe vor der Attacke auf dem Schiff „Mavi Marmara“ lediglich „zwei lange und einen etwas kürzeren“ Holzstöcke gesehen. Während der Erstürmung selbst war Paech auf dem Unterdeck. Er könne daher nicht ausschließen, dass oben auch Stangen zur Attacke auf israelische Soldaten benutzt worden seien, räumte er ein. Aus seiner Sicht wäre jedoch „nichts daran auszusetzen“, wenn einzelne Gaza-Aktivisten versucht haben sollten, „die Soldaten zu entwaffnen“.

Alle genannten „Kronzeugen“ gehören also der Mauermörder-Nachfolgepartei an. Besonders „glaubhaft“ erscheint die Bundestagsabgeordnete Annette Groth, die ihre Faible für den Hamas-Terror bereits mit der aktiven Teilnahme an der Hamas-Konferenz in Berlin unter Beweis gestellt hat. Auch Kollegin Inge Höger ist seit längerem für dezidiert „israelkrtische“ Politik bekannt.

Für explizite Judenfeindlichkeit ist erst recht Norman Peach bekannt (PI berichtete hier, hier und hier), der den Staat Israel für „rechtswidrig“ hält und ihm daher kein Recht auf Selbstverteidigung zugesteht. Am 2. Januar 2009 verkündete er in Hamburg:

Wie jedes Volk unter rechtswidriger Besatzung haben auch die Palästinenser ein Recht auf Widerstand. Für eine rechtswidrige Besatzung gibt es aber kein Recht auf Verteidigung, sondern nur die Verpflichtung, die Besatzung vollständig aufzuheben. Während der letzten sieben Jahre sind 14 Israelis zumeist durch Raketen vom Gazastreifen getötet worden. In der gleichen Zeit wurden mehr als 5000 Palästinenser mit Waffen getötet, die auch aus den modernsten Arsenalen der US-Armee stammen. Und während keine Raketen vom Westjordanland aus abgeschossen wurden, starben dort allein dieses Jahr 45 Palästinenser von israelischer Hand. Das ist die Realität der Besatzung, in der jede Art von Waffenstillstand nur dann einen Sinn hat, wenn die Besatzung selbst verschwindet.

Diese Worte könnten auch von Hamas-Führer Ismail Haniyeh stammen.

Wie friedlich es auf dem Schiff der „Friedensaktivisten“ tatsächlich zuging, sehen Sie hier:

Im Hafen von Ashdod wurde die Schiffsladung mittlerweile untersucht. Die Fracht entspricht etwa einem Viertel der Menge, die Israel täglich an Hilfsgütern nach Gaza schickt. Darunter befinden sich zahlreiche nutzlose Arzneien mit abgelaufenem Verfallsdatum. Sämtliche Waffen wurden konfisziert.

» Pressekonferenz mit Aussagen der Linken Abgeordneten (Audio-Datei). Beachtenswert: Sämtliche Linken scheinen gewisse Probleme mit der bloßen Existenz Israels zu haben.

(Foto: Deutsche Terrorhelfer zurück in der Heimat – V.l.n.r: Matthias Jochheim, Annette Groth, Norman Paech, Inge Höger und Nader el Saqa)

image_pdfimage_print

 

223 KOMMENTARE

  1. „… die sie eigentlich nur davon überzeugen wollten, in den Hafen von Ashdod einzulaufen …“

    Falsch, die wollten die Friedensaktivisten nicht „eigentlich“ überzeugen, die wollten die überzeugen.

  2. So sehen sie aus, die modernen Gutdeutschen – unglaublich, dass sowas im Bundestag hockt und dafür auch noch Staatknete in den Hintern geblasen kriegt.

    Kleine deutsche Spießer eben.

  3. Ich habe es schon 2x hier bei PI geschrieben und tue es wieder, obwohl ich mich ein wenig dafür schäme:

    bis vor drei Jahren dachte ich ganz ähnlich wie z.B. die linken Spinner auf dem Foto.

    Ich dachte, Israel wäre Hauptagressor – und würde die Palästinenser grausam unterdrücken.

    Unter anderem PI war mir Anlass, mich mit der ganzen Geschichte näher zu befassen, viel zu lesen und reine Fakten zu betrachten, was ich bis dahin nicht getan habe, weil meine Meinung auf der Deutungshoheit der Drecksmedien basierte.

    Und siehe da, was ich nie vorher für möglich gehalten hätte: meine Meinung zu Israel hat sich vollkommen gewandelt, sie ist jetzt weitestgehend deckungsgleich mit der REALITÄT.

    Und ich bin fest davon überzeugt, dass es zumindest allen Deutschen auch so geht, die keine islamisch motivierte Blickrichtung haben, sondern eine, die nach der reinen Wahrheit sucht.

    Israel hat sich so gut wie immer sehr fair und eigentlich schon zu großmütig verhalten in den letzten 60 Jahren, selbst zu Zeiten, als es keinerlei Anlass dafür gab. Dafür muss man Respekt zollen. Das sagen auch viele arabische Analytiker der Situation, wenn sie faktenorientiert arbeiten und nicht lügenverdreht.

    Die Fakten werden hier nur völlig verdreht, durch die Drecksmedien. Das führt zu solch realitätsverschobenen Ansichten, wie früher meine, und all der anderen durch Drecksmedien Geblendete und Falschgeleitete.

    Ich sah mich durch Drecksmedien getäuscht. Eine bittere Erfahrung, wenn man selber registriert, einer Täuschung aufgesessen zu sein (auch auf ganz anderen Gebieten übrigens!). Die verzeihe ich den Drecksmedien niemals.

  4. Dre**schw*ine! Denen wäre die Ankunft in Gaza und ein langer Aufenthalt dort zu gönnen gewesen!

  5. Das sind echt mutige Menschen, trauen sich in die Höhle des Löwen…..Spass beiseite. Diese Menschen würden ihre eigene Mutter verkaufen wenn es den politischen Zielen nützte….und deren Ziele sind mit Sicherheit antidemokratisch. Dass sie die Gewalt der Palästinenser gutheißen zeigt was für ein gestörtes Verhältnis die selber zu Gewalt haben.

  6. Wer hat denn Probleme mit der bloßen Existenz islamischer Länder?
    Diese Länder wurden durch marodierende Islamtruppen erobert. Jedes Land das heute islamisch ist, war fürher christlich oder jüdisch oder orthodox.
    Da sagt Niemand, daß der Mohamedepp dort illegal lebt.

    Auch Mekka, Medina und Al Aksa waren früher nicht islamisch. Aber sach das da mal Jemandem ……

  7. Oh, die nützlichen Idioten sind sicher gelandet.

    Anstelle der Blumen hätte man die Damen besser mit einem schmucken Tschador beschenkt. Kommt demnächst in Mode. Die Hamas will die israelische Demokratie beseitigen und durch einen islamischen Gottesstaat ersetzen.

  8. #4 Integralrechner (01. Jun 2010 20:38)

    Die verzeihe ich den Drecksmedien niemals.

    Ich bin „aufgewacht“, als ich mir am Donnerstag den „stern“ kaufte, und in dem für die nächste Bundespräsiwahl am darauffolgenden Sonntag (Samstag ?) von 3 Kandidaten zu lesen war.

    Dabei waren es aber 4 !

    Man kann von einem NPD-Kandidaten halten, was man will, aber solch eine deutliche Lüge hat mich erweckt !!

  9. Israel hätte kurzen Prozess machen sollen und diese Gutmenschen-Kommunisten-Terroristen Schiffchen einfach versenken sollen.

  10. Das sind die ersten von Steuergeldern bezahlte Terroristen.

    Die versuchen sich mit Gewalt ihren Weg zu Bahnen.

    Linke halt.
    Entweder fackeln se ganze Stadtteile ab oder betätigen sich halt an solchen provokativen und in ihrem ausgang vorhersehbaren aktionen.

  11. Keine Spinner, sondern gefährliche Terrorhelfer, Judenhasser, Handlanger der Hamas-Faschisten.

    Und gleichzeitig deutsche Parlamentarier. Ich schäme mich.

  12. Da verschlägts mir wirklich die Sprache wenn
    ich mir die Gestalten auf dem Bild anschaue.
    Heut Nacht hab ich bestimmt Alpträume…

  13. An der Stelle der IDF-Soldaten wäre ich arg in Versuchung gekommen, diese antisemitischen Rotfaschisten im Roten Meer an Baraccudas zu verfüttern, statt sie so schnell nach Deutschland zu schicken, wo sie ihre braun-rote Propaganda verbreiten können!

    Und das feige unanständige Pack der gleichgeschalteten Medien, inklusive GEZ-finanzierter ÖR Sender, gibt diesen Schandflecken auch noch völlig kritiklos ein Forum!

  14. # Integralrechner

    Dafür brauchst du dich nicht zu schämen. Es wäre vielmehr schön, wenn viele andere deinem Beispiel folgen würden und Mut hätten, ihren Verstand zu gebrauchen.

  15. was dachten die trottel? “ …. wie im krieg….. “ dort ist krieg! die sollten mal eine sollidaritätskaravane nach saudiarabien mit biebeln für die unterdrückten christen, nach iran oder ins talibama gebiet in aff-garnichts-ann mit miniröckchen, BHs, verhütungsmittel, biebeln und budastatuen….
    veranstallten.

  16. Wieso werde ich bloß das Gefühl nicht los, hier plötzlich wieder im „Völkischen Beobachter“ zu lesen, wenn auch mit anderen Vorzeichen?

    Objektivität, wie angeblich auf dieser Seite versprochen, sieht anders aus

    Zum Kotzen!

    Mal gespannt, wann dieser Beitrag gelöscht ist

  17. Vielen Dank nochmal an die linken Brandstifter! Sie haben wieder einmal die Hamas-Propaganda angefeuert und somit den Barbaern Grund für Randale und Hassausbrüche gegeben.
    Heute durfte ich mich in der Innenstadt auch von asozialen noch als „dreckige Judensau“ betiteln lassen. Auch dafür vielen Dank an links.
    Wenn es hier so bleiben sollte, bzw. der Antisemitismus bei jedem Israeleinsatz wieder so hoch kocht, werde ich Deutschland den Rücken kehren. Sehr schade, denn ich liebe dieses Land, es ist meine Heimat. Aber wenn man in die Auswanderung gezwungen wird (wohl bemerkt von einer Minderheit, die selber über Diskriminierung heult), bleibt einem wohl nichts Anderes übrig.

  18. Ich bin leider zu weit weg, aber sollte nicht jemand diese Terroristen anzeigen? Widerrechtliches Eindringen in Hoheitsgewässer sollte doch ähnlich wie Landfriedensbruch zu bewerten sein. Und der Mithilfe haben sie sich allemal schuldig gemacht.

  19. ob deren eltern an der deutschen geschichtsschreibung beteiligt waren weiß ich nicht, aber man muß schon die juden hassen, wenn man der hamas dienlich wird.

  20. Nicht nur für die RAF- Nachwuchs-Stazis muss sich Deutschland schämen, sondern auch für seine verlogenen Medien, allen voran die Presse, die alle dasselbe schreiben.

    Heute morgen verschlägt es mir doch glatt die Sprache beim lesen der Provinzzeitung meines Ortes, unter anderem war die Rede von „Israelischer Propagandmaschinerie“, „unterernährten Kindern“, „menschenverachtend“ und „begabten (sic!) palästinensischen Studenten, die aufgrund der Abriegelung des Gaza-Steeifens nun leider nicht nach Europa kommen können “ (sic ! sic! sic!!)

    Der Groschenroman-Autor Henning Mankel, uns wohlbekannt als eingefleischter Antisemit und Verfasser extrem öder Krimis, war übrigens auch an Bord. Die ganzen „Eliten“ eben!

    Und wie sie wieder lügen. Herrlich. Ganz nach dem Motto ihrer Schützlinge „EY isch hab doch nix gemascht. Die haben angefangen, ey isch schwör!“

    Die sollen froh sein dass sie sich jetzt nicht die Wellen von unten ansehen.

    Tja, das sind die Helden der angeblich freien Welt im Jahr 2010. Israel ist mittlerweile an die Stelle des dritten Reiches gerückt.

  21. Diese „Spinner“ mögen zwar einen harten Kern darstellen. Israelfeindlichkeit verbunden mit einer pro-arabische/pro-islamischen Grundeinstellung ist aber die gesellschaftliche Norm.

    Hier wird viel von Patriotismus – gesund oder anders – geschwätzt.

    Ich selbst schäme mich meist nur noch für meine Landsleute.

    Enemies of Israel go to hell !

  22. Kommunisten und Islamisten vereint im Hass auf die offene Gesellschaft, träumen ihren Traum von der autoritären Menschheitsbeglückung. Daß diese Gespenster 2010 von Steuergeldern leben und in Parlamenten ihr Unwesen treiben können, ist beängstigend.

  23. Kann man nicht Strafanzeige gegen sie stellen?
    Und die 2 Linken Abgeordneten sollten bitte ihren Mandat wieder abgeben. Es geht nicht, dass solche faule Linke Vögel im Parlament sitzen.

  24. Minute 6:45 im Audiokommentar: „Die Frauen waren auf dem Unterdeck eingeschlossen, die Männer spazierten auf dem Oberdeck frei herum…“ 🙂

  25. Ohne weiteren Kommentar mein Beitrag auf FOCUS:
    Ihr Beitrag: Bildbeweise
    Die von der IDF veröffentlichten Videos zeigen eindeutig, dass die Soldaten von den „Friedensaktivisten“ mit Stangen, Stühlen und Messern angegriffen wurden. Die Israelis hatten offensichtlich mit einer Aktion wie Thierses Sitzblockade gerechnet und nur Wattebäuschchen eingeplant. Dass hier militante Islamisten der IHH mit Unterstützung der Regierung Erdokan federführend die Attacke gegen die israelischen Soldaten leiteten, war nicht vorhersehbar. Nach dem Vertrag vor Oslo gehören die Gewässer vor dem Gaza Strip zum israelischen (!) Einflussgebiet, nicht zum türkischen. Die Blockade einer eindeutig kriegsführenden Nation (hier Hamas, die Israel vernichten will) ist völkerrechtlich nicht zu beanstanden. Was soll also das Geschrei der linken Provozierer?

    wurde von uns nach Prüfung durch einen Administrator nicht veröffentlicht

    PI wird das wohl nicht moderieren! Oder ist es zu harmlos?

  26. Und der Milli Görüs-Zögling Erdogan greift bei Israel den jemals EINZIGEN zuverlässigen Verbündeten und Freund von uns im Nahen Osten an, den wir dort jemals wahrhaft hatten und haben werden. Trotz aller unsäglichen Auseinandersetzungen mit spinnerten ZdJ-Generalsekretären, die noch nicht einmal echte Juden sind, sondern Konvertiten.

    Wir müssen wahnsinnig sein, wenn wir den sicheren Alliierten eintauschen wollten gegen türkische Herrschsucht im turkmenischen Völkerraum nah östlich von uns ebenso wie in Berlin-Neukölln!

    Wir wissen, dass Erdogan uns bedroht:

    http://www.pi-news.net/2010/03/erdogan-sucht-einfluss-auf-parlamentarier/

    http://www.pi-news.net/2010/03/tuerkeikonferenz-westlicher-politiker-war-geheim/

    Und das ist nur die Spitze des Eisberges, auf die wir zufahren!

    Dieser Super-Türke zitierte bei seinen Wahlkämpfen ein Gedicht, in dem die Moscheen die Kasernen der Muslime, die Minarette ihre Bajonette, die Kuppeln ihre Helme und die Gläubigen ihre Soldaten sind.

    Wir müssen wahnsinnig sein, ihn anstatt des sich seit 60 Jahren gegen entweder die Aggression nationalistischen arabischen Bath-Sozialismus oder aber der Internationale der Moslemblutsgemeinschaft sich durchsetzenden Israels zu wählen.

    Wir sind human. Wir haben bereits soviel Geld an Hunderttausende von kurdischen Asylanden ausgegeben, die ohne Aufnahme in der Bundesrepublik gegen die Türkei in den Bürgerkrieg in den Kurdengebieten dort eingetreten wären.

    Hätten auch die arabischen Staaten ihre „Brüder“ aus ihren künstlich aufrecht erhaltenen Flüchtlingslagern aufgenommen, dann wäre SCHON LANGE Frieden in Palästina.

    Wir wählen hier und jetzt:

    Entweder den Verrat und Erdogan!

    Oder die Freunde und Israel!

  27. Sind eigentlich Solidaritätsdemos für Israel geplant? Wenn nicht, ist es doch naheliegend, darüber nachzudenken!

  28. Mann, die sehen ja aus wie das auferstandene Politbüro, dieses Dreckskommunisten-Pack!

  29. Ich habe auf Phönix die Pressekonferenz dieser Leute gesehen. Seit dem habe ich Magenkrämpfe.
    Die haben gar nichts gesehen. Die Frauen waren eingeschlossen.Weil auf diesem Schiff Männer und Frauen streng getrennt untergebracht worden sind. Alle waren unter Deck als die Kampfhandlungen stattfanden. Paesch sprach von einem zum Lazarett umfunktioniertem Raum.Dorthin wurden zuwerst verletzte Israelis gebracht.Selbstverständlich konnte Paesch beurteilen, dass die keineswegs schwer verletzt waren. Er sprach davon zumindest einer hätte ja wohl nur einen Schwächeanfall(vermutlich Kreislaufprobleme) gehabt. Auf die Frage eines Journalisten weshalb denn erst verletzte Israelis dagewesen seien, wenn die doch Angreifer gewesen wären statt Angegriffene, gab es keine Antwort. Irres Rumgestammel und ablenken von dieser berechtigten Frage.
    Messer hatte er keine gesehen. Und Äxte erst Recht nicht. Das soll erst mal einer Beweisen waren seine Worte.
    Frage:
    Woran erkennt man das ein linker Lügt?
    Antwort:
    Wenn er die Lippen bewegt

  30. #16 joey_nrw (01. Jun 2010 20:54)

    …“Völkischen Beobachter”…Zum Kotzen! Mal gespannt, wann dieser Beitrag gelöscht ist

    Hirn an, falls vorhanden!

  31. Ewig Gestrige – dummdreiste Kommunisten, die vor dem hintergrund eines eher unbefriedigenden und langweilenden Daseins als Schlechtweggekommene ihre Ahnungslosigkeit als Heldentum feiern… Wenn das keine unfreiwillige Komik ist – was dann? 😉

  32. Die Türkei soll endlich den Palästinenserüberschuss aus Gaza bei sich aufnehmen, so wie wir seine Kurden bei uns.

    Dann haben sie ersten eine „multikulturelle“ Bereicherung und zweites etwas „befreiend Humanes“ getan.

    Also los, Erdogan!

  33. #24 WissenistMacht (01. Jun 2010 21:06)

    Das ist völlig normal. Der Focus fährt eine strikt israelfeindliche Linie. Ich bin da schon mit ähnlich harmlos-sachlichen Beiträgen gescheitert und schreibe dort schon lange nichts mehr, es sei denn, ich wollte den Zensoren dort eine persönliche Mitteilung zukommen lassen.

  34. Die dürfen mir nicht über den Weg laufen. Es ist reinste Verachtung und Ekel, der da in mir hochsteigt und ich schreibe jetzt lieber nichts mehr …

  35. Wieso hat Erdogan die eigentlich von seinem Gebiet aus als Blokadebrecher auslaufen lassen in ein „Kriegsgebiet“?? Erdogan der Kriegstreiber??

    Das ist ein laufender Terrorkrieg der palästinenser gegen Irael und diese rotlackierten Nazis mit Linksdrall unterstützen diese Terroristen noch??

  36. @16 joey-nrw
    Warum sollte denn dein Beitrag zensiert werden?
    Das passiert wohl eher in den Medien in denen du sonst zu Hause bist.
    Hier dürfen auch U-Boote planschen. Ihr habt ja sonst keinen der mit euch spielen will. Und immer ein Kotelett ans Bein binden damit wenigstens die Hunde mit einem spielen, macht auf Dauer ja auch keinen Spaß.
    Schönen Tauchgang noch

  37. Schon in der DDR wurden die Pali`s von Erich geliebt und bedingungslos unterstützt…genau diese Demokratiefeinde sind heute wieder auf dem Vormarsch und treiben es wilder denn je!

    Dreckiges SED-Pack!

  38. manchmal frage ich mich, wie solcherlei gestalten sich selbst im spiegel sehen können…und wenn ich bedenke, dass die sich „politiker“ nennen muss ich mich fragen, ob demokratie -die ja in deutschland erst seit ca.90jahren existiert- hierzulande wirklich so eine gute idee ist

  39. Ich kriege echt Aggressionen wenn ich diese Nazis mit ihrem selbstgefälligen Grinsen sehe. Nutzen ihren Parlamentarierstatus schamlos aus, um ihren ideologischen Feind, mit ihren Verbündeten der Terrororganisation Hamas, zu bekämpfen. Adolf wäre sehr stolz auf sie.
    Ich hoffe nur, dass die Israelis wissen, dass nicht alle in Europa so denken, wie es aktuell in den Medien dargestellt wird.

  40. #2 Hobbyatheist (01. Jun 2010 20:35)

    „Falsch, die wollten die Friedensaktivisten nicht “eigentlich” überzeugen, die wollten die überzeugen.

    „Eigentlich“ verweist auf eine Differenz zur Augenscheinlichkeit – das habe ich dir hier aber schon EINMAL erklärt.

  41. SPON und Putz schießen auch aus allen Lagen. Ein Land, welches Ulrike Putz immer noch reinlässt, kann so schlimm nicht sein.
    Im Forum waren gestern jede Menge zur Parteilinie gegensätzliche Meinungen zu lesen, offenbar ist deswegen kein Forenlink mehr unter den Artikeln zu finden.

  42. #42 Anti-EU (01. Jun 2010 21:15)

    Irgendwer hat diese Arschlöcher ja gewählt…

  43. Diese friedlichen Friedensaktivisten haben auch Molotowcoctails/Brandbomben geworfen. Und das kann ja nicht spontan gewesen sein, das war alles vorbereitet!! Die wollten unbedingt Zoff. Und wenn ich solche Abgeordneten sehe kann ich nur sagen „armes Deutschland“…

  44. Oh Allah, sieh diese deine Thoren!!! …

    Im Ernst: Heute haben so genannte „Friedensaktivisten“ Demonstrationen abgehalten. In meiner Stadt waren das einige kreischende linke Aktivisten und ansonsten nur Kopftücher und hasszerfressene Palästinenser.

    Da gab es nicht den Ansatz einer Diskussion. Allerdings habe ich ein Flugblatt mitgenommen.

  45. Dieses heuchlerische Stasipack. Es ist noch gar nicht sooo lange her, dass ich dachte, die Linken wären die Guten…

    Nänänänänä-näh – ihr kriegt nie wieder meine Stimme!!!

  46. Die Türkei sollte die geliebten Pallies ENDLICH mitsamt Hals- und Kopftuch in den großartigen türkischen Sozialstaat aufnehmen.

  47. Na bitte Marmor, es geht doch!

    Und wer berichtet nicht darüber, was Du schreibst – und schon gar nicht, wie Du es schreibst?

    Richtig: die Drecksmedien!

  48. Sozialisten und Muselmanen friedlich vereint im Judenhass.

    Nicht vergessen, Judenhass ist, und war schon immer, Teil des „linken“ Programms, genauso wie er auch zum Islam gehört.

    #20 joey_nrw (01. Jun 2010 20:54)

    Wieso werde ich bloß das Gefühl nicht los, hier plötzlich wieder im “Völkischen Beobachter” zu lesen, wenn auch mit anderen Vorzeichen?

    Objektivität, wie angeblich auf dieser Seite versprochen, sieht anders aus

    Du willst den „Völkischen Beobacher“? Dann ließ den Spiegel. Du willst den Stürmer? Ließ die TAZ.

    Objektivität? Schau dir die Videos an. Aber die sind wohl zu schwer zu verstehen für einen „modernen Deutschen“ wie dich.

  49. asyl 4 gaza-geburtenüberschuß !

    in anatoölien !

    Vielleicht kann Erdogan die bei seinem von unseren Hauptströmungserzeugern (aka MSM) verschwiegenen Krieg im Norden Iraks als Hilfs-Waffen-SS-Truppen einsetzen?

  50. Türkenarsch Erdogan fordert eine „Bestrafung Israels.
    Er sagte:
    Ich weiß das die meisten Länder der Welt das genau sehen.
    Er irrt sich gewaltig!

    Es mag vielleicht auf Politiker,Medien und eine Minderheit der Bevölkerung zutreffen die von Geschäften mit den Diktatoren profitieren.

    Aber mindestens 85% der restlichen noch schweigenden Bevölkerung hassen die Moslems wie die Pest.
    Leider werden sie heute noch nicht richtig wahrgenommen.

    Die Schäden was die Moslems jeden Tag in Europa anrichten sind nie wieder gut zu machen!!!!
    Die Politiker werden noch ein böses erwachen erleben!

  51. @50 Marmor
    Dannn braucht er aber dringend ein Kotelett am Bein, damit die Hundchen mit ihm spielen.

  52. Diese Blumen machen sich sehr gut auf schwarzem Granit…jeder Kommentar ist verschwendete Energie-die Bilder sprechen eine klare Sprache-die Reaktionen der westlichen Welt gewähren uns den Blick in eine verdammt dunkle Zukunft…

  53. Die SED ist dazu geeignet, das friedliche Zusammenleben von Juden und Nichtjuden in Deutschland zu stören. Edathy übernehmen Sie! Rennen Sie zum Verfassungsschutz! tun Sie einmal was Vernünftiges in ihrem Versagerleben!

  54. So sehen Deutschlands Helden aus! lol

    Vielleicht sollte der nächste „Friedensgeleitzug“ statt von der IDF, mal von ein paar Freiwilligen von uns besucht werden? Wäre doch mal ne nette Geschichte? Aber hier in PI wird man das wohl schwer organisieren können – macht doch mal ein paar Vorschläge, Bitte

  55. Ich stelle mir gerade eine Begrüßungsszene am Flughafen vor…30 Pi-ler rufen gemeinsam „Nazis raus!“…die blöden Hackfressen möchte ich sehen!

  56. #62 Midgaardschlange (01. Jun 2010 21:29)

    Es gibt kaum einen unwichtigeren Menschen in der Politik als den Edathy. 😉

  57. Wie und von wem der Islam bekämpft wird ist völlig egal. Hauptsache er wird bekämpft!
    Der Islam nuss aus Europa vollständig verschwinden!

  58. Ehrlich.
    Ich hatte vor meinem letzten heimatbesuch einen Albtraum.
    Ich traeumte ich reise nach Deutschland und die dort lassen mich nicht mehr weggehen.
    Nein ich habe nix verbrochen, aber trotzdem habe ich am Morgen beschlossen mein Flugticket zurueckzugeben und meine Schwester angerufen sie soll besser mich besuchen kommen. Ich kahm sogar fuer die reisekosten auf.

    Deutschland ist ein Irrenhaus in dem Wahnsinnige die Waechter sind.

  59. @ #16 joey_nrw

    Lass mich raten:

    Bilder, auf denen Juden am Rand selbstausgehobener Gräben stehen und auf die MG-Garbe warten, rühren dich zu Tränen, nicht wahr?

    Ein mutiges „Wehret den Anfängen“ oder „Nie wieder“ (gerne auch in der Version: „Nie wieder Deutschland“) kannst du dir da sicher nicht verkneifen, oder?

    Aber sobald Juden anfangen, sich ihrer Haut zu wehren, ist es mit der Linken Solidarität vorbei.

    Soll ich dir mal was versichern? Vor 70 Jahren wärest du tatsächlich regelmäßiger Leser des völkischen Beobachters gewesen und hättest den Juden genauso gerne gezeigt, wo der Hammer hängt, wie du das heute gerne bei den Israelis durchführen würdest.

    Mit anderen Worten:
    du bist nichts weiter als ein 1-A-Modell für Kurt Schumanns „rotlackierten Faschisten“.

  60. Mir tut Indien leid, dass es „uns“ solches Gen-Material wie den schickt! Obwohl, da hängt ja noch eine „West-Arische“ mit drin, loooll!

  61. Während der Erstürmung selbst war Paech auf dem Unterdeck

    Vermutlich weinend, jammernd und mit vollgeschissener Unterhose

  62. Mohammedaner und Linke.

    Ein explosivere, giftigere, gefährlichere, tödlichere Verbindung ist einfach nicht möglich.

    Aber diese Mischung ist die wirksamste Waffe gegen Überbevölkerung auf diesem Planeten. So kann/muss man es vielleicht auch sehen.

  63. Ja Deutschland muss sich wirklich für diese roten Bettnässer schämen!
    Und die GEZ finanzierte ARD-Tagesschau widmet diesen roten Banditen auch noch einen Beitrag.
    Nicht zu fassen was in diesem unserem Lande z. Z. passiert.

    Köhler hat das sinkende Regierungsschiff schon verlassen.
    Und lange geht das nicht mehr gut mit Deutschland.
    Mit diesem Linksfaschoiden Parteien Einheitsbrei haben wir keine Chance als deutscher Staat zu überleben.

  64. Wenn ich irgendwann an einer Hassatacke vor dem Rechner sterbe,gilt das dann als ehrenvoll gefallen im Kampf gegen den Islam????? 🙁

  65. Die Saat geht auf. Die Gutmenschen sitzen nicht nur im Parlament. Sie leben auch bestens von uns Steuerkartoffeln.Das schlimme ist nur: Die wurden gewählt und man hätte sie nicht wählen müssen.

    und jetzt hocken Sie dort und können mit Ihren Freunden in den Medien jede Lüge in die Welt setzen. Die ÖR Medien haben auch Staatsknete und die wird denen in den Hintern geblasen.

    Kleine deutsche Spießer und Endsieg – Akrobaten eben.

  66. Ich steh‘ mal wieder unter Moderation – keine Ahnung wieso :-(. Aber egal:

    Die berüchtigte, „israelkritische“ „Nahostexpertin“ Ute Putz hat mal wieder einen Artikel auf SpOn. Wenn man den Titel und den Namen der Autorin so liest, erwartet man eigentlich ein ideenreiches Geschichtchen wie der Soldat Y. denn „nun wirklich“ einen Stock tiefer „gefallen“ ist. Stattdessen bleibt Frau Putz überraschenderweise halbwegs bei den Fakten und bemängelt stattdessen, dass die israelischen Soldaten nicht gleich viel härter (!!!) gegen die Aktivisten vorgegangen sind. Sie hätten gleich Tränengas einsetzen müssen und nicht nur „Paintball“-Waffen. Die Frau verliert auch langsam ihre „Spin“-Fähigkeiten. Beim nächsten Artikelchen dann wieder :mrgreen:
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,698092,00.html

  67. Passt nicht nur zu meiner #72, sondern insbesondere auch zu dem Foto der geistig-moralischen Tiefflieger da oben:

    Kurt Schumacher erklärte 1930 vor dem Reichsbanner Württemberg:
    „Der Weg der leider ziemlich zahlreichen proletarischen Hakenkreuzler geht über die Kommunisten, die in Wirklichkeit nur rotlackierte Doppelausgaben der Nationalsozialisten sind. Beiden ist gemeinsam der Hass gegen die Demokratie und die Vorliebe für Gewalt.“

    Zu finden auf der Wikipedia. (Jedenfalls solange, bis ein Wiki-Gutie das bemerkt.)

  68. Habe vorhin gelesen,die SPD erwäge als Bundespräsidentenkandidatin Frau Käßmann.
    Die haben sicher vorher eruiert, mit welcher Kandidatur sie PI am meisten ärgern können.

  69. Gysi&Co setzen so peu a peu den Antisemitismus ihrer verkommenen SED Diktatur in der BRD durch. Auf ihrer Seite haben sie das braune Gesockse und ähnliche Antisemiten, die von klammheimlich bis offen und laut Beifall bekunden. Wie jüngst bei Wagenknecht.

    Das ist dem SED Gesockse ja sowas von egal. Hauptsache gewählt werden.

    Und man lässt sie. FAZ&Co drucken mit keiner kritischen Distanz verbunden die Lügen der linken Antisemiten ab. Angesichts der Wehrlosigkeit der bürgerlichen Kräfte könnte man mit Schumpeter verzweifeln.

    Von den bürgerlichen Kräfte ist nichts mehr zu erwarten. Aber von anderer Seite tut sich Widerstand auf:
    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/nicht_wissen_wollen_als_grundlage_heute_verbreiteter_israel_kritik/

  70. @70 Marmor
    Das wäre eine Erklärung weshalb er sich ständig versucht wichtig zu machen.

  71. Wie schon mehrfach kommentiert, – es sind halt nur Zigeuner!
    Die dem Steuerzahler jedoch leider viel Geld kosten.
    Aber, die sind ganz sicher bald weg vom Fenster!

    Schön wäre es, wenn sich viele von ihnen an Zigeuner-Zirkusaktionen auf Booten gegen Israel beteiligen.

    Dann sinkt ihre Überlebenswahrscheinlichkeit erheblich! 🙂

  72. #78 Centurio65 (01. Jun 2010 21:43)

    Wenn ich irgendwann an einer Hassatacke vor dem Rechner sterbe,gilt das dann als ehrenvoll gefallen im Kampf gegen den Islam????? 🙁

    Ich musste herzhaft lachen, danke Centurio65 🙂

  73. sorry,aber ich muss mal nachfragen,wer oder was ist denn edathy,wovon hier immer geredet wird???

  74. Wurde weiter oben schon gepostet, verdient aber m.M. nach eine größere Aufmerksamkeit:

    Die „Welt“ hat sich die Mühe gemacht, ein wenig zu recherchieren und weiß mehr über die Hintermänner der „Friedensaktivisten:

    Die israelische Regierung bezichtigt die türkische „humanitäre Organisation“ IHH, in Wirklichkeit eine Frontorganisation für die Finanzierung extremistischer Muslim-Gruppen zu sein und Gotteskrieger zu rekrutieren. Der türkische Außenminister Ahmet Davutoglu nannte solche Vorwürfe in seiner Rede vor dem UN-Sicherheitsausschuss „Lügen“.

    Diese Bemerkung wirft ein Schlaglicht auf die Haltung der türkischen Regierung gegenüber der umstrittenen IHH: Die Regierung spricht und handelt, als habe sie sich die Sache der Aktivisten zu eigen gemacht. Vor dem blutigen Drama um den von der IHH maßgeblich mit organisierten Schiffskonvoi für Gaza hatte Ankara Israel aufgefordert, die Flotte passieren zu lassen. Wenn es sich bei der IHH aber um eine Gruppe handelt, die Terror unterstützt und eine bewusst aggressive Aktion gegen Israel vorbereitete, dann wäre die wohlwollende Haltung Ankaras im Vorfeld ein unfreundlicher Akt des türkischen Staates gegen Israel gewesen.

    Die IHH ist eine riesige Organisation mit offenbar reichlich sprudelnden Geldquellen. Ihre Ursprünge gehen zurück auf eine Organisation namens Milli Görüs, der auch Ministerpräsident Erdogan und Staatspräsident Gül entstammen, insofern sie politische Ziehsöhne von Milli Görüs-Gründer Necmettin Erbakan sind. Im schwebte vor, von unten nach oben eine vollkommen islamische Gesellschaft zu schaffen, indem man bei frommen Muslimen Geld sammelte, um damit Unternehmen und Organisationen des politischen Islam zu finanzieren.

    Das ging wie so oft, erst mal in die eigenen Taschen:

    Aus dieser hehren Absicht entstanden bislang zwei große Betrugsskandale. Ende der 90er Jahre und um die Jahrtausendwende verloren Hunderttausende naive Auslandstürken ihre Ersparnisse, indem sie betrügerischen Investment-Angeboten sogenannter islamischer Holdings auf den Leim gingen, die von Milli Görüs in Moscheen gepriesen worden waren. Und vor relativ kurzer Zeit flog ein Betrugsskandel der „humanitären“ Organisation „Deniz Feneri“ in Deutschland auf, wobei ein deutsches Gericht ausdrücklich zu Protokoll gab, es bestehe der Verdacht, die erschwindelten Gelder seien an politische Kreise in der Türkei geflossen, die der Regierungspartei AKP nahestehen.

    Der Rest geht an gute islamisch rechtgläubige Friedensprojekte in aller Welt:

    „Ein guter Teil der Vorwürfe gegen die IHH ist begründet“, sagt Gareth Jenkins, Verfasser eines Buches über den politischen Islam in der Türkei. „Ich selbst habe wiederholt mit IHH-Leuten gesprochen, und ihre Aktivitäten in mehr als 100 Ländern sind natürlich einerseits tatsächlich humanitär. Sie machen andererseits auch kein Hehl daraus, dass sie Dschihadis (Gotteskrieger) für Afghanistan und andere Kriegsschauplätze rekrutieren, und ausländischen Dschihadis in der Türkei helfen.“ Jenkins verweist darauf, dass vor einigen Wochen zwei IHH-Militante in Afghanistan ums Leben kamen, wo sie auf der Seite der Taliban kämpften.

    Und jetzt gehen denen neben deutschen Gutmenschen-Omis und -Opis auch noch Henning Mankell auf den Leim.
    Werde seine Bücher aus meinem Bücherregal entfernen und bei ebay einstellen.

    Gut, dass so viele hier bei PI reinschauen und die Diskrepanz zwischen den offiziellen Meldungen der deutschen MSM (MainStreamMedia)und der Realität sehen können.

  75. Der einzig wahrhafte Freund von uns im Orient ist Israel. Das ist objektiv richtig. In der Auseinandersetzung in unserem eigenen Land sind wir es, die Israel vor den zugewanderten Islamisten und den Linksfaschisten und ihren Polit-Organisationen und Massenmedien beschützen.

  76. @83 querit
    Frau Käßmann wäre doch eine prima Bundespräsidentin.
    Feiern kann sie jedenfalls.
    Und einen Führerschein braucht sie nicht, da sie einen Fahrer gestellt bekommt.

  77. #81 Marmor

    … hör auf! Punkt 1 bis 3 treffen auf meine Jugendjahre zu …

    Ich kann mehr als nachfühlen was du meinst 😉

    Das ist aber aufgrund meines Lieblingszitates nicht so schlimm wie z.B. die Beton-Amoral einer Claudia Roth:

    „Wer mit 20 nicht links ist, hat kein Herz.
    Wer es mit 40 noch ist, kein Hirn.“

    (…suche immer noch den Erfinder dieser fast alleserklärenden Erkenntnis. Wer hat eine Quelle? Googeln hilft nicht!)

  78. Geistesgestörte Vaterlandsverräter werden in Deutschland mit Blumen begrüßt und als „Helden“
    gefeiert…

    Ich hoffe der Tag der Abrechnung kommt bald !

  79. Peach ist großartig. Er hat zwar nichts gesehen, weiß aber was passiert ist. Toll!!
    Seine Stellungnahme aus Hamburg, könnte so auch von der NPD kommen. Rotlackierte Nazis halt.

  80. Marmor

    der von Dir verlinkte und von karl.koch (was ein Nick!) diskutierte Artikel, der vor etlichen Stunden schon ausführlicher bei Welt Online zu lesen war, ist mir auch seit 5 oder mehr Stunden bekannt.

    Dass hin und wieder auch wahrheitsgemäß berichtet wird, entbindet die Drecksmedien nicht von ihrer Verantwortung, dass sie überwiegend verfälschend und tendenziös berichten und nicht wahr und rein faktenbasierend!

    Es geht ja auch nicht anders: es MUSS auch ab und zu Wahrheit rein, sonst glaubt man gar nix mehr – auch als Normalbürger. Aber die massiven Halbwahrheiten und Lügen werden dadurch nicht besser. Keinen Deut!

  81. Diese „Helden“ bedauern sicherlich, nicht bereits vor 70 Jahren gelebt zu haben. Heute dürfen sie ihren fanatischen Antisemitismus ja nur sehr eingeschränkt austoben.

  82. @#84 Verwertungsindustrie (01. Jun 2010 21:49)
    Danke für den Link, ein klasse Beitrag der die gespaltene Zunge der Kommunisten aller Epochen aufzeigt!

  83. #83 querit; Die Käsefrau hätte den Vorteil, dass sie von den religionshassenden Linken nicht gewählt wird. Und von allen die eher konservativ sind, ohnehin nicht.

  84. Diese Gestalten sind eine Schande für Deutschland. Überhaupt nichts im Leben dazugelernt.
    Jedoch sieht man, was sie nicht alles machen, um ihren großen Meister mit dem Schnauzbart zu gefallen.

  85. #92

    le waldsterben,

    manche meinen, dass diese Einsicht von Bertrand Russell gesagt wurde.

    Der utopistische Träumer Martin Niemöller hat diesen Spruch bis ins Greisentum zu widerlegen versucht.

  86. Norman Peach:
    Wie jedes Volk unter rechtswidriger Besatzung haben auch die Palästinenser ein Recht auf Widerstand. Für eine rechtswidrige Besatzung gibt es aber kein Recht auf Verteidigung, sondern nur die Verpflichtung, die Besatzung vollständig aufzuheben.

    Dann hat die Türkei aber gleich morgen früh das Land zu räumen, dass sie rechtswidrig erobert haben und die Stadt Istanbul wird wieder umbenannt in Konstantinopel oder Byzanz. Und die schippern mit Türkenflagge Richtung Gaza? Und das lustige ist, keiner bemerkt ihre Widersprüchlichkeit. Und die Amerikaner, und auch der Islam, was die alles wieder zurück geben müssen, was sie rechtswidrig erobert haben. Hört eigentlich keiner mehr den großen knall, das ist so irre.

  87. #97 Integralrechner

    DU verursachtest mit deiner niveaulos gehaltenen Art zu kommentieren den pi-news möglichen Imageschaden

  88. Gerade hat mich das ZDF auf den neuesten Stand gebracht: In Gaza gibt es genug Waffen, es fehlen jedoch Steckdosen und Lichtschalter. Ach so, es geht hier um „Les Lumières“, die Friedensaktivisten wollten die Aufklärung nach Gaza bringen!

  89. #107 islamische Eroberung ist niemals Gegenstand linken Kritikgesülzes. Islamische Eroberungen sind immer hinzunehmen wie ein Naturereignis.

  90. Der in der Mitte, ist das nicht Erich Honecker?
    Ist das Foto wirklich von 2010?

    😉

  91. #106 Sozialkritiker (01. Jun 2010 22:10)

    und :

    „Wie jedes Volk unter rechtswidriger Besatzung haben auch die Palästinenser ein Recht auf Widerstand“

    gegen die TERROR-Herrschaft der rechtswidrigen Besatzung durch die HAMAS!!!

  92. Q93 stonewall 666

    Für dich ein Gedicht von Theodor Körner
    (1791-1813)
    Er fiel im Freiheitskampf gegen Napoleons Truppen.

    Noch sitzt Ihr da oben ihr feigen Gestalten,
    vom Volke gewählt doch dem Volke zum Spott.
    Dereinst wird wieder Gerechtigkeit walten.
    Dann richtet das Volk.
    Dann gnade Euch Gott!

  93. # 4 Integralrechner:
    Ich muß gestehen, daß ich als junger Mensch ein Faible für die Fatah (jetzt von Israel im Vergleich zur Hamas als gemäßigt betrachtet) hatte. Ja, ich war 1970 Ehrengast in deren damaligem Hauptquartier in Damaskus (habe zahlreiche Fatah-Plakate in meinem Besitz) und lauschte mit den Aktivisten einer Rede des Y. Arafat, die ich nur bruchstückweise verstand. Bei Verhören durch den irakischen Geheimdienst im Jahre 1973 schimpfte ich auf das „Regime“ Golda Meirs wie ein Rohrspatz, auf Arabisch, und löste kindliche Begeisterungsstürme meiner dummen verhörer aus!
    Und heute, ein paar Jahrzehnte weiser? Heute stehe ich beinahe 100%ig auf seiten Israels (trotz ihrer Menschenrechtsverletzungen 1982 von Sabra und Shatila in Beirut) und bin froh, daß es diesen Staat gibt. Ich wurde vom Saulus zum Paulus, wenn man so will.

    Möge Israel bald Frieden finden (nach der Vernichtung der Hamas und der Hizbollah natürlich).

  94. #113 Korrektor

    Geheimnisvoller! Extra neuen User account bei pi-news aufgemacht, um diese „Botschaft“ an Integralrechner zuzustellen?

    Schon witzig.

  95. Diese LRG erinnern mich an Umvolker Beck wie er in Moskau auf einer Schwulendemo war und doch tatsächlich auf die Fresse gekriegt hat (von der Miliz). Das kennen die natürlich von zuhause nicht, daß man auch mal durchgreift. Die denken, Sie können in der Welt rumsegeln und Politiker spielen, wie zuhause, und plötzlich haben Sie AUA!

  96. @Le Waldsterben

    …suche immer noch den Erfinder dieser fast alleserklärenden Erkenntnis. Wer hat eine Quelle? Googeln hilft nicht!

    Ich glaube es war Churchill..
    “Wer mit 20 Jahren kein Kommunist ist, hat kein Herz. Wer mit 30 Jahren noch Kommunist ist, hat keinen Verstand!”

  97. #72 le waldsterben (01. Jun 2010 21:38)

    #16 joey_nrw

    „…nichts weiter als ein 1-A-Modell für Kurt Schumachers “rotlackierten Faschisten”…“

    *******************************************************************************************

    Nach erfolgreicher propagandistischer Fahrt, auf dem friedensaktivistischen Dampfer „Kraft durch Freude“, sind die tapferen KämpferInnen wieder zurück an der Heimatfront.
    Mit frisch getankter Kraft und geistiger Erbauung, widmen sich die volksgenoSSischen SED- Veteranen nun in vollem Umfang der Organisation des Widerstands an der Heimatfront.
    Schon kurz nach Ankunft der Helden, meldeten sich zahlreiche Freiwillige der multikulturell- Jungvölkischen Organisationen, DIE FALKEN, SDAJ, und ANTIFA, GRAUE WÖLFE, um mit tatkräftigem Eifer das Ausheben von Schützengräben an strategischen Punkten zu bewerkstelligen.
    Vor der Synagoge Oranienburgerstraße, bekundete SDAJ-Scharführer joey_nrw:
    „Wir, vom Flakhelferverband Wilhelm Pieck/Abschnitt Wandlitz II, werden solange nicht nicht ruhen, bis daß der Feind nachgibt und….

  98. Äußerst interessant ist auch die Tatsache, dass NPD und Linkspartei eine deckungsgleiche Meinung zum Thema Israel vertreten, welche sich in den gespielten Empörungsorgien der entsprechenden Funktionäre wiederspiegelt. Jetzt müsste doch mittlerweile dem naivsten Bundesbürger der Zusammenhang zwischen Nationalsozialismus und Sozialismus auffallen.
    Langsam glaube ich, dass ich im falschen Film bin. Meine Schulzeit liegt noch nicht allzulange zurück, und wenn ich an all die Lobgesänge auf die achso fortschrittliche und demokratische BRD und das hohe Gut der Pressefreiheit und Medienunabhängigkeit mit welchen ich im Geschichts- und Politikunterricht überhäuft wurde denke, dann komme ich mir auch jetzt noch so richtig verarscht vor. Mittlerweile kann ich mir lebhaft vorstellen, wie die Realität in den Jahren von 1933-39 aussah, wir durchleben sie gerade erneut (in gewisser Weise). Dieselben Lügen, dieselben Hasskampagnen der gleichgeschalteten Medien, dieselben unkritischen Massen die sich als erweitertes Sprachrohr eines Staatspropaganda-Apparates hervortun! Und immer wieder keimt die Frage in mir auf, ist die Menschheit wirklich so lernresistent? Reicht es wirklich einen Grizzly rosa anzustreichen um ihn offiziell zum Plüschbärchen umdeklarieren zu können von dem keine Gefahr ausgeht?
    Viele Menschen in diesem Land haben zwar verinnerlicht, dass die Nazis „böse“ sind, aber sich offenbar niemals Gedanken über die Art und Weise gemacht, wie sich deren Bösartigkeit manifestierte. Sonst wären sie ja wohl in der Lage gemäß dem Prinzip des „Pattern Recognition“ diese Erkenntnisse auch auf artverwandte politische Strömungen anzuwenden.
    Der Kampf gegen die Islamisierung und linkes Gedankengut scheint gleichzeitig ein Kampf gegen die mentale Trägheit der Menschen zu sein und langsam beginne ich mich zu fragen, ob dies kein hoffnungsloses Unterfangen ist.

  99. „Wir haben uns wie im Krieg gefühlt…“ meinte das DDR-Flintenweib nach ihrer Ankunft.

    Dieses prickelnde Gefühl können die Rest-Deutschen in Nord-Neukölln,im Kreuzberger Gräfe-Kiez und im Wedding Tag für Tag „genießen“ !

  100. Norman Peach:
    Wie jedes Volk unter rechtswidriger Besatzung haben auch die Palästinenser ein Recht auf Widerstand. Für eine rechtswidrige Besatzung gibt es aber kein Recht auf Verteidigung, sondern nur die Verpflichtung, die Besatzung vollständig aufzuheben.

    Äääähmmm….Wann fordert der Neonazi Peach die Rückgabe der Deutschen Ostgebiete und den Totalen Krieg bis zur Erfüllung seiner Forderung?

    Gott sei Dank erledigt die Zellalterung so manches Problem ganz ohne Zutun.

  101. #113 Korrektor (01. Jun 2010 22:19)
    Möge Israel bald Frieden finden (nach der Vernichtung der Hamas und der Hizbollah natürlich).

    Das wird es, es wird siegen, Israel wird niemals untergehen. Es reicht ein Blick in die Hebräische Bibel, insbesondere in das 5. Buch Mose, Kapitel 28, in die Klagelieder des Jeremias, Kapitel 30, und in das 12. Kapitel des Propheten Sacharja.

    Dann weiss man, dass Gottes auserwähltes Volk niemals zerstört werden kann, dass alle Aussagen der hebräischen Bibel historische Realität wurden, dass Prophetie zur Wahrheit wurde und Wahrheit bleiben wird, denn die Juden sind und waren ein Pariavolk, ein geächtetes Volk, wohin sie auch vertrieben wurden, ein Volk, das immer verfolgt und diskriminiert wurde und wird, das dennoch immer seine Identität bewahrt hat, das das ihnen zustehende Land, Israel, von Gott erhalten hat, das von allen Seiten angegriffen und angefeindet wird,… das aber siegen wird über alle anderen Völker. Israel wird niemals untergehen, denn Gott schützt sein auserwähltes und kämpferisches Volk.

  102. Ich hab ernsthaft überlegt, hier eine vernünftige und sachliche Antwort zu geben – leider macht das absolut keinen Sinn.

    Sind viel zu viele scheuklappentragende Hohlköpfe hier……..

  103. Dieses Pack ist elender Abschaum.
    Die nennen sich Links sind aber erbärmlicher Dreck!
    Warum bewegen die ihre Drecksärsche nicht in den Sudan?
    Ah, stimmt ja. Da bringen Musels Menschen um und das ist für die natürlich kein Problem.

  104. Am schlimmsten sind doch die Medien wie Spiegel, sogar die Tagesschau berichtet so als wären diese „Aktivisten“ friedlich. Von wegen „wir haben uns so gefühlt wie im Krieg“, sone Spinner mein Gott was ist nur mit unserer Medienlandschaft los die Leute werden total fehlinformiert und es wird gegen Israel gehetzt wie noch nie.

  105. #116 Thomas A.

    und ich vermute, dass es mit der Abnahme der Testosteron-Produktion ab den 40er Lebensjahren zusammen hängt.

    Die Kriminalitätsstatistik zeigt auch, dass wir ab den 30er Lebensjahren nicht mehr so häufig in Gewaltverbrechen einbezogen sind.

    Werden wir Männer irgendwann einfach ängstlicher und vorsichtiger?

    Und werden die Menschen einer alternden Gesellschaft von den jugendlichen Macho-Moslem-Migranten aus dem öffentlichen Raum verdrängt?

  106. … die nützlichen Idioten auf dem Foto sind wohl der lebende Beweis für Selbstüberschätzung. 😉

  107. Die Solidarisierungsflotte soll ausgelaufen sein.Israel hat schon ein zweites Internierungslager für die neuen Aktivisten in Planung.(Quelle Welt)
    Der israelische Botschafter in Österreich meinte:“Es wird noch einige Überraschungen geben, welche Personen auf dem Schiff anwesend waren!“(ORF)
    Ich wünsche Israel fröhliches Schiffeversenken.

  108. Köln Friesenplatz: Hunderte Türken mit Fahnen und Plakaten Free Gaza, Israel=Hakenkreuz usw. Die Polizeit deeskaliert anstatt das K*n*ckenpack einfach nach hause zu schicken.

    Wow, die schaffen es immer wieder mit ihren erbeuteten Handys so flash mobs durchzuführen.
    Die Winkelemente sehen professionell aus und warwen bestimmt lange vorbereitet.

    Kotz – Wegen diesen Primaten stand ich im Stau. Die Bullen fanden es wahrscheinlich lustig – jedenfalls haben die nichts gegen
    das Gesindel unternommen.

  109. Kommentar zum Foto im Beitrag oben:

    schade, dass Israel keinen Platz im Lager für die im Gazastreifen frei hatte. Die waren Abenteuergeil und jetz gibt´s bunte Bildchen in allen Gazetten. 🙄

    Die gehören nicht ins Parlament sondern ins Gefängnis – irgendwo im Nahen Osten bevorzugt
    bei denen, mit denen sie sich gemein machten.

  110. Dass diese Blindgänger am Leben blieben, muss als Kollateralschaden bezeichnet werden.

  111. #128 HabibisNightmare

    dann suchen die EINDEUTIG die Konfrontation und Eskalation.

    Schlimmer kann man sich in UNSEREN Augen nicht diskreditieren.

    Sie WOLLEN den Kladderadatsch!

  112. # 114 Marmor

    ????
    Mitnichten!

    Mein Gesinnungswandel zugunsten Israels und des jüdischen Volkes begann bereits Ende der 70er Jahre. Das Interesse für die Fatah war also nur kurzlebig.

  113. HabibisNightmare,

    die wollen tatsächlich die soeben UNTER VERLUST VON MENSCHENLEBEN misslungene Aktion wiederholen???

  114. Schön, daß diese linken Ratten auf diese Weise wenigstens mal einen ordentlichen Arschtritt kassiert haben! 🙂

  115. #132 Korrektor

    ganz offensichtlich willst du mich missverstehen

    noch einen schönen Aufenthalt auf pi-news

  116. #134 Schmierwurst

    die zittern immer noch von dem Arschtritt, den ihnen DAS Volk 1989 versetzt hat.

    Wird Zeit, dass das israelische Volk nachtritt!

  117. Für explizite Judenfeindlichkeit ist erst recht Norman Peach bekannt

    Warum sollte er auch anders sein als seine grossen Götter Marx und Engels?

    „Der jüdische Nigger Lassalle, der glücklicherweise Ende dieser Woche abreist, hat glücklich wieder 5000 Taler in einer falschen Spekulation verloren … Es ist mir jetzt völlig klar, daß er, wie auch seine Kopfbildung und sein Haarwuchs beweist, von den Negern abstammt, die sich dem Zug des Moses aus Ägypten anschlossen (wenn nicht seine Mutter oder Großmutter von väterlicher Seite sich mit einem Nigger kreuzten). Nun, diese Verbindung von Judentum und Germanentum mit der negerhaften Grundsubstanz müssen ein sonderbares Produkt hervorbringen. Die Zudringlichkeit des Burschen ist auch niggerhaft.“ Marx an Engels, 1862 (MEW 30, 257).

    „Die Lassalliaden haben mich sehr erheitert, der krause Juddekopp muß sich über dem roten Schlafrock und in der Marquisen-Draperie, wo bei jeder Bewegung der polnische Schmuhl durchkuckt, sehr reizend ausnehmen. Gesehen, muß der Kerl einen höchst lausig-widerwärtigen Eindruck machen.“ Engels an Marx, 1856 (MEW 29, 43).
    „Lassalle … Dann diese Sucht, sich in die vornehme Welt einzudrängen, de parvenir, wenn auch nur zum Schein, den schmierigen Breslauer Jud mit allerhand Pomade und Schminke zu übertünchen, waren immer widerwärtig.“ Engels an Marx, 1856 (MEW 29, 31).

    * Ferdinand Lassalle = Gründer des Allgemeinen Deutschen Arbeitervereins.

    Joseph Goebbels betonte zwar auch, dass er Antisemit ist, weil er Sozialist ist, aber so vulgär wie Marx und Engels war er nicht.
    Goebbels war übrigens ein guter Bekannter von Walter Ulbricht. Sozialisten sind eben Sozialisten.

  118. @ #2 Hobbyatheist (01. Jun 2010 20:35)

    Falsch, die wollten die Friedensaktivisten nicht “eigentlich” überzeugen, die wollten die überzeugen.

    He, Du Zwangsneurotiker und Sklave des „Eigentlichen“, biste – nach verdienter Zeit im Fegefeuer und quasi als Reinkarnation – wieder auferstanden als „Hobbyatheist“? Wie kannste denn „Atheist“ sein, wo Dein ganzes Sehnen und Trachten doch der Vernichtung des fremden Gottes „EIGENTLICH“ gilt?
    Aber eigentlich mag ich Dich und Deinen religiösen Wahn! Zumal Du noch keinem „EIGENTLICH“-Anbeter mit Jihad oder Kopfabhacken gedroht hast. Wenn `so bleibt, kann eigentlich nix passieren. Und im Übrigen bin ich der Meinung, daß „eigentlich“ eigentlich überflüssig ist, aber eigentlich auch kein Drama.
    Entspann Dich also und schöne Grüße,

    Don Andres

  119. #137 westerner

    Marx hat entsetzlich rassistisch gegen das Serbentum seiner Zeit gehetzt. Ich gehe davon aus, dass deine Zitate richtig sind, auch wen ich die Quelle nicht selbst gelesen habe.

    Aber den letzten Satz in # 137: „Goebbels war übrigens ein guter Bekannter von Walter Ulbricht“, den bezweifle ich.

  120. Die Linkspartei fordert ein „Recht auf Widerstand“ für die Palestinenser…
    Was wäre passiert in der Ex-DDR, wenn hier das Volk sein „Recht auf Widerstand“ mit Knüppeln und Messern gegen „Volkspolizei“, Stasi und Sowjetarmee wahrgenommen hätte?
    Hätten dann genau diese Leute dieses Recht verteidigt?
    Es ist sohon eine Frechheit…
    Genossen, etwas mehr Erinnerung…! Kampf gegen das Vergessen!

  121. #122 joey_nrw (01. Jun 2010 22:33)

    Ich hab ernsthaft überlegt, hier eine vernünftige und sachliche Antwort zu geben – leider macht das absolut keinen Sinn.

    Sind viel zu viele scheuklappentragende Hohlköpfe hier……..

    *********************************************************************************************

    Eine Antwort ? Worauf denn ? Auf deine Frage ?
    Meinst du etwa diese hier ?

    „#21 joey_nrw (01. Jun 2010 20:54)
    Wieso werde ich bloß das Gefühl nicht los, hier plötzlich wieder im “Völkischen Beobachter” zu lesen, wenn auch mit anderen Vorzeichen?“

    Hast du diese Frage auch mal dem „Neues Deutschland“, oder der „Jungen Welt“ gestellt ?

    Zum weiteren Verständnis, auf daß auch etwas unter deine Scheuklappen dringen möge:

    Adolf Eichmann, der Organisator der Massenmorde an den Juden, bekannte in seinen Memoiren: “Meine gefühlsmäßigen politischen Empfindungen lagen links.”
    Joseph Goebbels, der Chefpropagandist, stellte klar: “Der Idee der NSDAP entsprechend sind wir die deutsche Linke… Nichts ist uns verhaßter als der rechtsstehende nationale Besitzbürgerblock.”
    Und selbst der Immigrant Willy Brandt empfahl seinen Genossen von der Sozialistischen Arbeiterpartei: “Das sozialistische Element im Nationalsozialismus, im Denken seiner Gefolgsleute, das subjektiv Revolutionäre an der Basis, muß von uns erkannt werden.”

    Freundschaft !

  122. @ #119 Smyrna (01. Jun 2010 22:30)

    Dieses prickelnde Gefühl können die Rest-Deutschen in Nord-Neukölln, im Kreuzberger Gräfe-Kiez und im Wedding Tag für Tag “genießen”!

    Und die, die bis 1989 versuchten, das sozialistische Arbeiter- und Bauernparadies DDR zu verlassen, hatten im Kugelhagel der VoPos ebenfalls dieses prickelnde Gefühl.
    Ich wünschte, die auf dem PI-Bild gezeigten häßlichen roten Ratten hätten auf dem Türkenkahn auch mal dieses Prickeln verspüren können. Und wenn es das Letzte gewesen wäre, was sie gespürt hätten!
    (Für diese Sätze werde ich Buße tun; aber sie sind es mir wert.)

    Don Andres

  123. #143 HarryM (01. Jun 2010 23:13)

    Die Linkspartei fordert ein „Recht auf Widerstand“ für die Palestinenser…

    gegen die Gewaltherrschaft der islamistischen Terror-Organisation Hamas?

    Nein. Die Linke ist hier objektiv der Verräter des VOLKES!

  124. Herr Erdogan,

    nehmen Sie endlich das islamische Brudervolk der Gaza-Palästinenser in Ihrer glorreichen Türkei auf!

  125. Diese Linke bestrebt nichts Geringeres als den Schulterschluss zwischen islamistischem Terror und Deutschem Bundestag!

  126. Kommunisten und Islamisten vereint im Hass auf die offene Gesellschaft, träumen ihren Traum von der autoritären Menschheitsbeglückung. Daß diese Gespenster 2010 von Steuergeldern leben und in Parlamenten ihr Unwesen treiben können, ist beängstigend.

    ,

    Es sollte nicht vergessen werden und vor allen die Kommunisten vergessen es wohl, das Khomeini im Iran 100 000 von Sozialisten massakrieren ließ und das wenn die islamisten an die Macht kommen, die Kommunisten sicher die ersten sind, welche massakriert und verfolgte werden. Daher verstehhe ich solche sogenannten Linken überhaupt nicht.
    Als Atheisten und Agnostiker sind sie in den Augen von islamisten sowieso Ungläubige und müssen getötet werden. Aber anscheinend haben die Linken das immer noch nicht kapiert wie das programmierte Gehirn eines Islamisten funktioniert.

  127. Fußnote zu #153 Klotho

    Nadschibullah suchte Schutz im UN?Hauptquartier von Kabul. Dort blieb er bis zur Eroberung Kabuls durch die fundamentalistischen Taliban, die ihn am 27. September 1996, nach Folter und Verstümmelung, an einer Straßenlaterne aufhängten.

  128. Aufruf an palästinensische Kommunisten!

    Traut keinem linken deutschen Politiker, sie sind die Handlanger Eurer Mörder!

  129. #60 Krzyzak (01. Jun 2010 21:28) Stimmt es denn, daß die Türkei schon den nächsten Konvoi losgeschickt hat?

    Stimmt, zwei Schiffe sollen demnächst losgeschickt werden. Ob von der Türkei aus, weiß ich nicht. Informationen:
    http://www.debka.com/article/8825/

  130. #114 Korrektor (01. Jun 2010 22:19)

    Vom Saulus zum Paulus, lieber Korrektor. Wenn wir das schaffen, sollte es jeder vernunfbegabte Mensch auch schaffen.

  131. #107 Marmor (01. Jun 2010 22:14)

    Welcher Imageschaden, Marmor?

    Etwa den, dass PI in den Drecksmedien ohnehin eine Plattform von Nazispinnern ist?

    Meinst Du dieses Image?

    Da gebe ich – und offenbar auch PI – einen nassen Furz drauf, da meine „imageschädlichen“ Kommentare sonst längst gelöscht wären >:>

    Denke, Du bist ganz leicht, fast unmerklich, aber doch ein wenig paranoid veranlagt.

    Macht nix – ich liebe Dich und Deine Kommentare trotzdem 🙂

  132. #144 Marmor (01. Jun 2010 23:09)

    #137 westerner

    Marx hat entsetzlich rassistisch gegen das Serbentum seiner Zeit gehetzt. Ich gehe davon aus, dass deine Zitate richtig sind, auch wen ich die Quelle nicht selbst gelesen habe.

    Aber den letzten Satz in # 137: “Goebbels war übrigens ein guter Bekannter von Walter Ulbricht”, den bezweifle ich.

    Ja, Marx war ein Chauvinist und Rassist, der auch die Arbeiter verachtete. Die Quelle habe ich selbst gelesen, da das Lesen der Marx-Engels-Werke, zumindest Band 23-25 = Das Kapital, für mein Studium (Primärquellennachweis) leider notwendig war (Karl Marx und Max Weber gelten als die Gründerväter der Sozialen Ungleichheitstheorie, auf die sich auch der berühmte Pierre Bourdieu bezieht).

    Dass die Kommunisten und Nationalsozialisten gemeinsame Sache gemacht haben, um die Weimarer Republik zu stürzen, dürfte auch bekannt sein. Walter Ulbricht und Joseph Goebbels waren dabei die Hauptakteure.

    Es gibt sogar ein Foto, das ich hier nicht einstellen kann, aber unter dem Foto steht folgender Text:“Communist rabble-rouser Walter Ulbricht addresses a 1931 mass rally in Berlin at a time when the communists were still collaborating with the Nazis to bring down the social democratic Weimar Republic. On the left is Joseph Goebbels, the Nazis´chief propagandist.“ Ja, und in der Mitte steht Walter Ulbricht, eine Rede haltend. Dieses Foto stammt allerdings aus den USA.

    Nationalsozialisten und Internationalsozialisten = Kommunisten sind eben Brüder, sind eben Sozialisten.

  133. Das sind die Art Leute, die sich täglich darüber ärgern, nicht die Chance gehabt zu haben, das Zyklon-B eigenhändig in die Gaskammern zu schütten …

    „The next best Thing“ ist halt an einer von türkischen Terrorhelfern organisierten No-Win-Situation für die Israelis mitzuwirken.

    ————————————————–

    Und Erdogan, dieses tollwütige Meerschweinchen, kann man jetzt getrost in einen Topf mit Hamas & Co stecken. Eine türkische Regierungsorganisation hat die Terrorhelfer unterstützt, die das alles inszeniert haben. Im Grunde ist das eine Kriegserklärung an Israel.
    Erdogan war schon immer zweigleisig unterwegs und der Westen hat ihm aus gutem Grund nie ganz getraut. In die inneren Zirkel ist er wohl nie vorgedrungen. Dass man ihm im Westen nicht den Hintern küsst, den er uns so penetrant entgegenstreckt, hat ihn schon sehr beleidigt.
    Und da so ein Erdogan-Hintern sich ungeküsst einfach nicht wohl fühlt, kriegt ihn nun die muslimische Welt ins Gesicht. Ein bisschen Gewackel und schon sind sie am schlecken, die Moslems. Ja, Erdogan gefällt die Idee, der neue Held der Musels zu sein, quasi der neue Osama im Anzug …

  134. Für diese präzisen Analysen zu später Stunde und auch sprachlich 🙂 treffenden Bildern (Nils), habt Dank, westerner und Nils

  135. Zum Foto

    Warum sehen Linke immmer wie Biomüll aus? Roth, Merkel und diese Beiden haben ein unterdurchschnittliches Ausehen, selbst für Europäer.
    Da kann man von der Verpackung auf den Inhalt schliessen, Scheise bleibt Scheise.

  136. Was für ein widerliches asoziales jämmerliches linksreaktionäres Gesocks! Diesen Heinis sollte man den deutschen Pass aberkennen! Für die nächsten Terrorreisenden sollte es anstatt der bequemen Rückreise nach Germanistan direkt ein islamistisch korrektes Outfit und ein Oneway-Ticket nach Teheran geben – auf nem Eselskarren versteht sich. Eine weitere Möglichkeit wäre sie mit der Aufschrift „stupid EU-Tourist“ in Ramallah auszusetzen.

    Spätestens nach einer Woche Realislam werden die Herrschaften sich wünschen, niemals gelebt zu haben.

    Achm jam dasselbe Verfahren dann bitte auch für Wackelköpfchen Tom Buh-row, der dem Blutgreis NOrman Paech auch noch eine Lügenplattform in den Tagesthemen verschafft hat…

  137. Zwar schon ein paar Tage alt, aber diese Pax Christi Schweine sind schon vor ein paar Tage in DE schon aktiv gewesen. Wollte den Link schon mehrfach posten.

    Neben den Spinner die sich für Jesus halten sind solche Katholiken wie Pax Christi, Missionare oder Bischof Williamson usw. das Christen in Israel so beliebt sind wie ein Araber mit Sprengstoffgürtel.

    Deutschlands führendes Finanzinstitut verwahrt sich gegen den Vorwurf aus israelischen Medien, dass es jemals eine Beteiligung an dem israelischen Rüstungskonzern Elbit Systems gegeben habe. Die Bank habe keine eigenen Positionen gehalten, sagte Presseprecher Klaus Thoma gegenüber n-tv.de. Die Kritik von Menschenrechtsorganisationen und Aktionärsschützern an einem solchen Engagement, die auch kürzlich auf der Hauptversammlung des Instituts vorgetragen wurde, könne sich nur auf Handelspositionen von Kunden der Deutschen Bank bezogen haben. Auf dem Aktionärstreffen habe der Chef der Deutschen Bank, Josef Ackermann, bereits klar gestellt, dass die Bank auch diese Handelsposition nicht mehr halte.

    Laut Nachrichtenagentur Reuters handelte es sich um ein Paket von rund 50.000 Elbit-Aktien, was einem Anteil an Elbit von 0,1 Prozent entspräche. Der Gegenwert dieses Pakets belief sich den Angaben zufolge am Ende des ersten Quartals auf 2,6 Mio. Dollar.

    Israelische Medien hatten unter Berufung auf die katholische Friedensorganisation Pax Christi und die Organisation Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkriegs (IPPNW) gemeldet, dass Vorstandschef Josef Ackermann die Trennung von Elbit bekannt gegeben habe. Die Non-Government-Organisationen hatten bei dem Aktionärstreffen vor vier Tagen gemeinsam mit den Kritischen Aktionären die Nichtentlastung des Vorstands gefordert. Zur Begründung hieß es, die Deutsche Bank könne ihre Beteiligung an Elbit nicht mit ihren ethischen Standards, etwa den Prinzipien des Global Compact Netzwerks vereinbaren.
    Ehtische Prinzipien verletzt

    Elbit liefert unter anderem Technologie für die Sperranlagen zwischen Gazastreifen und Israel. Die Bank profitiere „von Leid und Not der Menschen in Palästina“, erklärte Markus Dufner, Geschäftsführer der Kritischen Aktionäre.

    http://tinyurl.com/2fhdhvp

  138. Für diese Spinner muss sich Deutschland schämen

    Der älteste dieser „Spinner“ (besser: dieser gefährlichen linksradikalen Politprovokateure) durfte heute im edlen Mäntelchen der öffentlich rechtlichen Seriosität gänzlich unkritisiert bei der ARD seine Propaganda absondern.

    TOP, Deutschland!

    „Hilfslieferungen“ hätten sie viel einfacher und billiger ans Ziel bringen können.
    Die fanatischen Islamisten im unseeligen Verbund mit ihren nützlichen kommunistischen Idioten (vielleicht waren einige tatsächlich noch zusätzlich sträflichst naiv dabei) wollten die Provokation, waren auf die daraus absehbare Gewalt vorbereitet, mussten mit Gegenwehr der von ihnen angegriffenen Israelis rechnen und daher Verletzte und Tote für die Steigerung ihres Propagandaeffekts bewußt mit einkalkuliert haben.

    Die Rechnung ging auf und Deutschlands hohe Politik spielt ihr übles Spiel derzeit genauso willig mit, wie seine edlen Massenmedien.

  139. Was suchen deutschen Parlamentarier auf einem türkischem Schiff, welches die Palästinenser unterstützt? Deutsche Politiker jeglicher Colleur sollten sich aus historischen Gründen aus dem Nahostkonflikt raushalten.Das Auswärtige Amt hat sie vorher gewarnt!Diese linken Gutmenschen mischen sich in Dinge ein,die sie nichts angehen.Es reicht nicht aus, das sie im eigenen Land nichts als Chaos und Anarchie hinterlassen.
    Die linken Zecken sind doch eigentlich heimatlos und allesamt Vaterlandsverräter.Ihre Immunität als Mitglieder des deutschen Bundestags schützt sie vor diplomatischen Verwicklungen mit dem Staat Israel.
    Die IDF-Soldaten sollten das linke Geschmalz von dem Schiff mit Gewichten an den Füßen über Bord ins Mittelmeer werfen.

  140. hehe …also es wird von tag zu tag peinlicher
    aber egal solange es die eliten nicht merken woran sie sägen -nur zu …

  141. Zu dem Bild: Was erheitert diese Friedensheuchler so? Der blutige Propagandaerfolg ihrer edlen Aktion?

  142. Es ist ein lächerliches Affentheater, welches hier der bekloppten deutschen Bevölkerung vorgespielt wird! Ich schäme mich ausdrücklich für dieses linke Dreckspack und bedaure zutiefst die Kollegen vom Personenschutz, die auch noch für deren fragwürdige „Sicherheit“ zugeteilt werden.

    Was mir aktive Personenschützer auf privaten Grillpartys so über diese Leute zutragen darf ich hier leider nicht schreiben! Nur soviel: es ist nahezu unglaublich, was in diesem Bereich des von linken Abgeordneten verstärkt angeforderten Personen- und Objektschutzes an Steuergelder verpulvert werden…

  143. #171 EinPolizist

    ganz egal ich schreib auch was einige exminister und minister sicher besonders freut
    solange man anonym über dritt Länder surft kann nichts passieren und wenn was passiert gibts Deutschland schon gar nicht mehr …scheint jetzt alles etwas schneller zu gehen als gedacht
    ausserdem was soll einem als echter demokrat passieren ?

  144. Kann mir jemand erklären , WARUM die Deutsche Presse Linken Mauermörder-Unterstützern solche Publikums-Plattformen bietet ??

    Menschen , die mitschuldig sind , 100te Deutsche Menschen an der Mauer brutal ermordet zu haben ???

  145. Wieso bekommen die noch Blumen? Die sollte man einsperren. Schade, dass Israel so nett gehandelt hat. Die ganze Presse redet übrigens von „Friedensaktivisten“. Mir ist schlecht… richtig schlecht. Islamisten und Ex-SEDler… braucht es dazu überhaupt noch irgendwelche anderen Informationen, um zu wissen, auf welcher Seite man zu stehen hat???

  146. Man soll Menschen ja nicht nach ihrem Äußeren beurteilen. Bei den Kreaturen auf dem Foto, fällt mir das allerdings mehr als schwer…

  147. @177 Pozilei

    Ich beurteile Menschen i m m e r nach ihrem Äußeren, wonach denn sonst?
    Zumindest ist das der erste Eindruck und was bleibt mir denn da anderes übrig.
    Außerdem hat sich in den Physiognomien unserer irdischen Mitbewohner im Laufe ihres Lebens eine Menge niedergeschlagen und wenn man nur die Brille aufsetzt, dann kann man eine Menge drin lesen.
    Selten, sehr selten, daß ich mich irre, wenn der erste Eindruck negativ ist.
    Was mir allerdings heutzutage, im Gegensatz zu früher, öfter passiert, daß ein auf den ersten Blick bürgerlich erscheinender Mitmensch sich als von innen her verfault, d.h. links-grün-etc. entpuppt. Die Schale war noch intakt, aber der Kern matschig.

  148. @177 Pozilei

    Ich beurteile Menschen i m m e r nach ihrem Äußeren, wonach denn sonst?
    Zumindest ist das der erste Eindruck und was bleibt mir denn da anderes übrig.
    Außerdem hat sich in den Physiognomien unserer irdischen Mitbewohner im Laufe ihres Lebens eine Menge niedergeschlagen und wenn man nur die Brille aufsetzt, dann kann man eine Menge drin lesen.
    Selten, sehr selten, daß ich mich irre, wenn der erste Eindruck negativ ist.
    Was mir allerdings heutzutage, im Gegensatz zu früher, öfter passiert, daß ein auf den ersten Blick bürgerlich erscheinender Mitmensch sich als von innen her verfault, d.h. links-grün-etc. entpuppt. Die Schale war noch intakt, aber der Kern matschig.

  149. @177 Pozilei

    Ich beurteile Menschen i m m e r nach ihrem Äußeren, wonach denn sonst?
    Zumindest ist das der erste Eindruck und was bleibt mir denn da anderes übrig.
    Außerdem hat sich in den Physiognomien unserer irdischen Mitbewohner im Laufe ihres Lebens eine Menge niedergeschlagen und wenn man nur die Brille aufsetzt, dann kann man eine Menge drin lesen.
    Selten, sehr selten, daß ich mich irre, wenn der erste Eindruck negativ ist.
    Was mir allerdings heutzutage, im Gegensatz zu früher, öfter passiert, daß ein auf den ersten Blick bürgerlich erscheinender Mitmensch sich als von innen her verfault, d.h. links-grün-etc. entpuppt. Die Schale war noch intakt, aber der Kern matschig.

  150. Auf dem Foto: die zweite von links !!!!

    Die hat heute ein 20 minütiges Interview im ZDF-Morgenmagazin geben dürfen!

    Da hätte das ZDF auch einen Holger Apfel oder Udo Voigt einladen können!

  151. Schon gestern der Bericht in der Tagesschau mit den „zurückkehrenden Helden“ kam mir vor, als wäre das schon Die Linke.TV und nicht mehr eine – angeblich – auf Objektivität ausgerichtete öffentliche Fernsehanstalt.

    Wobei in diesem Zusammenhang das Wort „Anstalt“ wirklich den Nagelk auf den Kopf trifft.

  152. #20 mike hammer

    was dachten die trottel? ” …. wie im krieg….. ” dort ist krieg! die sollten mal eine sollidaritätskaravane nach saudiarabien mit biebeln für die unterdrückten christen, nach iran oder ins talibama gebiet in aff-garnichts-ann mit miniröckchen, BHs, verhütungsmittel, biebeln und budastatuen….
    veranstallten.

    Mit Bibeln, Verhütungsmittel und Buddhastatuen verteilen bin ich einverstanden. Dabei sollten diese abgrundtief häßlichen Weiber aber keinen Minirock und BH tragen. Nicht, daß dann noch einige Männer schwul werden. 😉

  153. @Alemmanne 55

    Widerliche Frauen lassen Männer nicht schwul werden; auch wenn es von Dir lustig gemeint war, so stört mich doch ein wenig, daß einem heutzutage ständig unterstellt wird, daß man irgendwie seiner Libido frönen müsse und wenns keine Frauen tun, müssen halt die Kerle ran.
    Wer seine Sexualität ein wenig zügelt, kann durchaus ein sehr erfülltes Leben führen, ja er hat sogar viel Zeit für Dinge von dauerhaftem Wert, die ihm fehlen würde, wenn seine Gedanken sich ständig nur unterhalb der Gürtellinie bewegen oder anders ausgedrückt:

    Quidquid agis, prudenter agas et sempre respice finem!

  154. #94 le waldsterben

    “Wer mit 20 nicht links ist, hat kein Herz.
    Wer es mit 40 noch ist, kein Hirn.”

    (…suche immer noch den Erfinder dieser fast alleserklärenden Erkenntnis. Wer hat eine Quelle? Googeln hilft nicht!)

    Wer mit 20 kein Kommunist ist hat kein Herz und wer mit 30 noch Kommunist ist hat kein Hirn.

    (Winston Churchill)

  155. #185 Eine_Kleine_Machtmusik

    Widerliche Frauen lassen Männer nicht schwul werden; auch wenn es von Dir lustig gemeint war, so stört mich doch ein wenig, daß einem heutzutage ständig unterstellt wird, daß man irgendwie seiner Libido frönen müsse und wenns keine Frauen tun, müssen halt die Kerle ran.
    Wer seine Sexualität ein wenig zügelt, kann durchaus ein sehr erfülltes Leben führen, ja er hat sogar viel Zeit für Dinge von dauerhaftem Wert, die ihm fehlen würde, wenn seine Gedanken sich ständig nur unterhalb der Gürtellinie bewegen oder anders ausgedrückt:

    Quidquid agis, prudenter agas et sempre respice finem!

    Mich stört es ein wenig, wenn Du mir gleich wegen einem Scherz zügellose Sexualität unterstellst. Da beißt die Maus keinen Faden ab. Diese Weiber sind potthäßlich. Ihre Gesichter sind so häßlich, wie ihr Charakter.

  156. Die Mauermörder-Linksfraktion kann ihren Judenhass nicht mehr verbergen.
    SED-Rentner, die eigentlich unter Gabe von starken Medikamenten längst in ein Seniorenheim gehören, schippern ohne Erlaubnis auf einem Piratenschiff Richtung Gaza, um den PalArabern Brot und Medizin für die Endlösung der Israelfrage zu bringen. Unfassbar.

    Bei der gestrigen Berichterstattung in den GEZ-Medien musste ich mehrfach würgen.
    Und plötzlich meldet sich auch der lange schon verschollen geglaubte blutrote Pisspotthaarschnitt Claudia F. Grühn wieder zu Wort und reißt sein feiges Maul wieder ganz weit auf. In welchem sozialistischen Paradies hat diese Volksverräterin sich in den letzten Monaten aufgehalten, dass man nichts mehr von ihr hörte?

  157. Noch so ein SCHANDFLECK!

    „Die Europaabgeordnete Alexandra Thein (FDP), die selbst erwogen hatte, durch eine Teilnahme an der Flottille ein Zeichen gegen die Blockade zu setzen, kritisierte den unverhältnismäßigen Einsatz von Waffengewalt. Er gefährde „den Nahost-Friedensprozess und die Kooperation Israels mit der EU“, sagte Thein. „Israel vermittelt der Welt den Eindruck, dass es an Fortschritten in diesem Friedensprozess nicht interessiert ist“, so Thein
    weiter.“

    http://www.welt.de/politik/article7878692/Israel-will-auslaendische-Aktivisten-abschieben.html

  158. Also wenn ich nicht genau wüsste das wir hier bei PI auf keinen Fall zur Gewalt aufrufen, würde ich jetzt vorschlagen diese…Nunjawasauchimmer…vor das Rosa Luxemburg Denkmal zu stellen und standrechtlich zu …naja, wie gesagt…

    keine Gewalt!

    Zumindest nicht gegen Musels und Rote. Das Deutsche, Christen, Juden und andere Europäer das aushalten müssen ist ja wohl selbstverständlich, oder?

  159. #184 Alemanne55 (02. Jun 2010 08:40)
    #20 mike hammer was dachten die trottel? ” …. wie im krieg….. ” dort ist krieg! die sollten mal eine sollidaritätskaravane nach saudiarabien mit biebeln für die unterdrückten christen, nach iran oder ins talibama gebiet in aff-garnichts-ann mit miniröckchen, BHs, verhütungsmittel, biebeln und budastatuen…. veranstallten. Mit Bibeln, Verhütungsmittel und Buddhastatuen verteilen bin ich einverstanden. Dabei sollten diese abgrundtief häßlichen Weiber aber keinen Minirock und BH tragen. Nicht, daß dann noch einige Männer schwul werden. 😉

    na ja die weiber werden weder miniröcke noch biebeln zu gesicht bekommen. der konvoi würde sicher vor ever verschwinden. die aktivisten würden sicher islamische, toleranz, folklore und gastfreundschat kennenlernen, wie z.b.
    baumeln vom baukran, steinigung oder das allseitsbeliebte kopfabschneiden……. 😛

  160. Gemäss Wikiblöd ist Alexandra Thein seit April 2010 Vorsitzende des Beirats der Deutsch-Arabischen Gesellschaft.

  161. „Alexandra Thein, a German Free Democrat, had intended to participate in the flotilla but pulled out at the last minute, afraid that Israel would attack the boats: „Yesterday morning when I got up and heard the news, I was shocked and just happy that I was alive. I had wanted to go on the boat.“

    Saluting the „courage“ of those aboard, she called on the European Parliament to organise its own boat to try to break the blockade.“

    http://euobserver.com/9/30185

  162. Sie haben ein Brett vor dem Kopf und begreifen sich als Menschheitsbeglücker. Politdemenz im letzten Stadium.

  163. #195 schweinsleber (02. Jun 2010 10:05)

    Saluting the “courage” of those aboard, she called on the European Parliament to organise its own boat to try to break the blockade.”

    *****************************************************************************************

    Theodor Heuss würde der Göre den Hintern versohlen.
    Ihhgitt ! Gelackte Überzeugungstäterin !

  164. Eben! Mir ist die Hutschnur geplatzt, als ich es gelesen habe. Das ist einfach unter aller **********, bei mir würde die hochkant zur Partei raus geschmissen!

  165. #198 schweinsleber (02. Jun 2010 10:16)

    Na ja, seit Jassir Möllemann die „Israelkritik“ in Deutschland etabliert hat, lebt es sich bei der FDP eher ungeniert.

  166. die bisherige zugegeben flüchtige Recherche meinerseits ergab das Bild, dass Annette Groth und Inge Höger sozusagen vom Himmel gefallene Kommunisten sind, dh. die bisherige Sichtung der Quellen ergab zwei Personen die trotz fortgeschrittenen Alters erst vor kurzem politisch sozusagen ohne erkennbare Vorgeschichte zu SED Aktivisten wurden. Das kann nicht sein, und deshalb die Frage an die Runde:

    Wer weiss mehr über die Biographien von
    Annette Groth und Inge Höger?

  167. Haben die Demenzler einen Betriebsausflug
    gemacht?
    Alles Terror – Opas und Omas. Ist das der
    Pali – Sturm ???

  168. @ 180 Machtmusik

    Ich beurteile Menschen i m m e r nach ihrem Äußeren, wonach denn sonst?
    Zumindest ist das der erste Eindruck und was bleibt mir denn da anderes übrig.

    Aber das, was jemand sagt und wie er argumentiert, könnte das nicht doch eine Rolle für Sie spielen, auch wenn Sie durch sein Äußeres schnell auf einen finsteren Charakter schließen?
    Gibt sonst vielleicht viel Arbeit für die kosmetische Chrirurgie …

  169. Ich bin nicht der Meinung, dass wir uns für diese Spinner (treffendere Bezeichnung: Polit-Idioten)schämen müssen. Schämen müssen wir uns aber für unsere deutschen Landsleute, die
    diese Brut gewählt haben. Und schämen müssen wir uns für unsere sogenannten
    „Volksvertreter“ und Publizisten, die dieses Gesindel ernst nimmt.
    # 21 joe_nrw
    zu Deinem Kommentar: „zum Kotzen“ bist allein Du, Du tiefroter Spinner. Menschen wie Du
    haben in Deutschland nichts verloren. Was hälst Du vom auswandern nach Nordkorea, Du Überbleibsel aus DDR-Zeiten?

  170. #190 schweinsleber (02. Jun 2010 09:43)
    Ich sage immer wieder: Die FDP ist eine LINKE Partei für Leute aus der Mittel- und Oberschicht mit 68er Gesinnung!

  171. Linke haben eine teuflische Gesinnung und deshalb kein Problem mit dem Todes- und Satanskult Islam, obwohl dieser in der Realität dem von Linken bekämpfte Klischee-Christentum entspricht!
    Wäre Gaza ein islamisches KZ für Juden und Christen, so wären diese Linken definitiv zuhause geblieben. Sie würden es nicht als Unrecht empfinden!
    Die Behandlung der „Palästinenser“ durch Israel ist nicht optimal. Aber was kann Israel besser machen, ohne seine Existenz zu gefährden?

  172. Diese antisemitischen „Volksvertreter“ der Fraktion der Linken, die immer nochz dem DDR-Regime nachtrauern, sollte man wegen Unterstüzung einer terroristischen, islamistischen Organisation anzeigen und ihnen die bürgerlichen Ehrenrechte aberkennen.

  173. Dieser elende Haufen von linken Faschotrottel, sind die künftigen Mufti-Gauleiter in Islamischen Emirat Aleman. Die Miniquislinge von Hamas und anderem Terrordreck-Gnaden.

  174. Diese Irren leben vom Geld der Steuerzahler, damit sie gefährliche Terroristen unterstützen, die am liebsten Deutschland in ein islamistischen Kalifat verwandeln würden. Wann haben sich diese Leute schon einmal für arme Leute in Deutschland eingesetzt. Vermutlich noch nie, diese Heuchler.

    Vom Alter her sind es die gleichen, die man beim Sammeln von Spenden für Monster-Moscheeneubauten sieht und die eine komplett dumme und naive Einstellung gegenüber der drohenden Islamisierung aufweisen.

  175. Bei allem, was ich hier so lese, wünschte ich mir zuweilen auch mal ein klares Wort von unserem hoch verehrten Zentralrat:

    mal irgendwas Nettes über Deutschland, z.B. die Befürwortung des Wiederaufbaus des Potsdamer Stadtschlosses, WM-Begeisterung, ein Lena-Glückwunsch, mal irgendetwas Sympathisches.

    Apropos Sympathisch:

    MRR wird 90! Alles Gute dem Glückspilz!

  176. Schon sehr merkwürdig, wie widersprüchlich die Meldungen zu der Free-Gaza-Aktion in den Medien ausfallen. Da ist von 5, dann von 6 Deutschen die Rede, von 5 freigelassenen und 6 noch nicht freigelassenen. Zur Nationalität der 700 Aktivisten, die im SPIEGEL nicht mehr Friedensaktivisten genannt werden, berichtet eine jordanische Quelle: Nach jordanischen Agenturberichten handelte es sich dabei um 30 Jordanier, sowie Staatsbürger aus Bahrain, Kuwait, Marokko, Syrien, Algerien, Oman, dem Jemen, Indonesien, Pakistan oder Aserbaidschan. Ein Stelldichein aus dem Nahen Osten, organisiert von der Türkei. Israel hat moralisch verloren, da die Gutmenschen immer noch die Meinung diktieren. Die vielen Metallgegenstände, die einzig als Waffen dienten, werden wohl irgendwann in der Presse als Schaumgummiattrappen auftauchen. In Wirklichkeit war es wohl so, dass die besonders radiaklen Islamisten sich alle auf einem Schiff versammelt haben, und auf Provokation mit Gewalt aus waren, auf den anderen Schiffen fuhren die nützlichen Idioten aus dem Westen. Eine ganz billig durchschaubare Aktion, aber ausreichend, um die Gutis aus dem Westen propagandistisch zu manipulieren.

  177. #159 Integralrechner (02. Jun 2010 00:03)

    Dein ausuferndes „Auskotzen“ primitiver Phrasen wie durchweg im Kommentarbereich unter Artikel http://www.pi-news.net/2010/06/20-leute-warfen-mich-vom-deck/ ist nicht nur bei mir schlecht angekommen.

    Man bittet dich, damit aufzuhören, aber du strotzt vor Verständnis für dich selbst und machst prompt damit weiter.

    Was soll das? Doch ein U-Boot, welches pi-news in den Augen von Dritten banal und unattraktiv erscheinen lassen soll? Nochmal: Lass es einfach!

  178. #213 Eine_Kleine_Machtmusik (02. Jun 2010 15:30)

    Bei allem, was ich hier so lese, wünschte ich mir zuweilen auch mal ein klares Wort von unserem hoch verehrten Zentralrat:

    Folgendes findet sich auf der Webseite des ZdJ:

    Der Generalsekretär des Zentralrats der Juden in Deutschland, Stephan J. Kramer, hat vor Antisemitismus in den Medien gewarnt. Nicht nur rechte, sondern auch linke Blätter seien betroffen, sagte Kramer im Interview mit dem Nachrichtenmagazin «Focus». Er nannte die «tageszeitung» (taz), «Junge Welt» und «Neues Deutschland» als Beispiele. Der Antisemitismus zeige sich im linken Medienspektrum in «einer kompromisslosen Parteinahme für die palästinensische Position». Israel werde dabei als rassistischer und imperialistischer Kolonialstaat gezeichnet. Kramer zufolge gebe es antisemitische Passagen auch im Berliner «Tagesspiegel» und in der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung». Der Ton gegenüber Juden sei härter geworden, kritisierte er. (16.5.10)

    Das also ist die „Reaktion“ des ZdJ:

    die veröffentlichen dazu als Stellungnahme Ansichten von Kramer, die dieser bereits am 16. Mai geäußert hat, zwei Wochen vor den Ereignissen!!! Von Analysefähigkeit also überhaupt keine Spur zu finden beim ZdJ.

    Dieser Verein ist in seiner Unfähigkeit wirklich schlimm. Kann denn niemand aus Israel diese Leute mal zur Brust nehmen und die ZdJ auf Zack bringen? Wir Deutsche dürfen den Saftladen ja nicht kritisieren, ohne sofort verunglimpft zu werden als was wohl. Dabei könnten die so viel dazu lernen.

  179. #215 Marmor (02. Jun 2010 16:12)

    Marmor, du perlst mir vollständig den Rücken runter.

    Ignoriere meine Kommentare zukünftig! Dasselbe tue ich mit deinen.

  180. Ich habe gestern mit ein paar Bekannten gesprochen und fast alle hatten eine ähnliche linksverdrehte Meinung: „Die Israelis sind die Piraten und ihre Menschenrechtsverletzungen gehören verurteilt“. Daraufhin schickte ich einigen Mails mit Links zu den aussagekräftigen Videos und detaillierte Infos zur humanitären Versorgungslage in Gaza (allein 2009 gelangten 738 000 Tonnen Lebensmittel und Versorgungsgüter nach Gaza). Diese Fakten wurden einfach nicht zur Kenntnis genommen. Es hat mich erschrocken, wieviele Leute fakten-und lernresistent sind. Das macht mir fast noch mehr Angst als aggressive orientalische Jugendliche. Unsere Medien mit ihre einseitigen, pali-parteinehmenden Berichterstattung haben ganze Arbeit geleistet. Vielleicht ist es sogar einfacher, bei einem ganzen Volk eine Gehirnwäsche durchzuführen, als bei einer einelnen Person.

  181. #217 Integralrechner

    Das machst du mit den anderen, die dir hier geraten haben, das Posten von Proll-Kommentare einzustellen, ja schon: einfach ignorieren!

    Nein im Ernst. Lass es in Zukunft!

  182. Außerdem, was bist du beliebig. Gerade noch

    ich liebe Dich und Deine Kommentare trotzdem 🙂

    #159 Integralrechner (02. Jun 2010 00:03)

    und nun

    Marmor, du perlst mir vollständig den Rücken runter.

    Ignoriere meine Kommentare zukünftig! Dasselbe tue ich mit deinen.

    Nimm die anderen ENDLICH für voll, ernst und dir gleichwertig, auch wenn du es nicht gewohnt bist.

  183. #218 Frett (02. Jun 2010 18:22)

    „Es hat mich erschrocken, wieviele Leute fakten-und lernresistent sind.“

    Das Informationsverarbeitungsparadigma von McGuire:

    a) Aufmerksamkeit
    b) Verstehen
    c) Akzeptieren
    d) Beibehalten
    e) Verhalten

    Du kannst jeden einzelnen Schritt beeinflussen.

  184. Nimm die anderen ENDLICH für voll, ernst und dir gleichwertig, auch wenn du es nicht gewohnt bist.

    In etwa so, wie du es tust? So von oben herab?

    Ersparen wir uns das Weitere! Deine bisherigen Kommentare konnte ich trotzdem gut finden, oder?

    Und vielleicht auch die zukünftigen. Nur deine pieseligen Statements zu meinem „Stil“, die perlen ab. Denn wenn du mich kennen würdest und schon einige (etliche!) Beiträge gelesen hättest der letzten 2 1/2 Jahre, dann wüsstest du genau, dass ich kein U-Boot sein kann.

    Aber Hauptsache, erst mal Verleumdungen verbreiten, oder?

    Irgendwann ist die Zeit von „Schönsprech“ halt mal vorbei. Bei mir ist das auf die Drecksmedien bezogen genau ab JETZT der Fall.

  185. Henning Mankell hat bei dieser Aktion gerade noch gefehlt. Nach seinem ach so tollen Krimi über einen Mord im Umfeld „christlicher Fundamentalisten“ zeigt er mit dieser Tour ganz klar, wes Geistes Kind er ist.
    Und die Bundestagsabgeordneten der LINKEN? Deren Immunität gehört aufgehoben, damit gegen sie wegen Unterstützung einer terroristischen Vereinigung ermittelt werden kann.

    Und was auch ganz klar geworden ist, Herr Polenz et al.: Angesichts dieser Aktion muß man von Sinnen sein, wenn man jetzt noch die Mitgliedschaft der Türkei in der EU vorantreiben will – das wäre ein irreparabler politisch-strategischer Fehler. Es ist auch offenbar geworden, wie stark Herr Erdogan das politische Koordinatensystem der Türkei bereits verschoben hat. Die Türkei Atatürks ist Geschichte.

  186. #51 Rechtspopulist (01. Jun 2010 21:18)

    Würden 80% der Wahlberechtigten zum Wählen gehen, wären die gar nicht im Bundestag.

    Wer nicht zur Wahl geht, hat keine Berechtigung sich darüber aufzuregen.

Comments are closed.