Für viele ist nur ein toter Jude ein guter JudeNachdem klar wurde, dass eine große Anzahl Passagiere auf dem „Hilfs-Flaggschiff“ Marmara als Lynchmob angeheuert worden war, um israelische Soldaten gezielt zu töten (PI berichtete), sind mittlerweile weitere Informationen über die Aktivisten bekannt. 682 Terrorhelfer sollen außer Landes gebracht werden, 45 weitere sind am Dienstag bereits ausgereist. Die zum Soldatenmord angeheuerten Terroristen befinden sich noch in israelischer Haft.

Die Anzahl und Herkunft der auszuweisenden „Friedensaktivisten“ – mit Ausnahme der neun am Montag getöteten und dem schwer verwundeten Terroristen – werden in einer offiziellen Liste des israelischen Innenministeriums genannt.

An Bord befanden sich:

3 Australier, 2 Aserbaidschaner, 6 Italiener, 12 Indonesier, 9 Iren, 28 Algerier, 11 US-Ameikaner, 2 Bulgaren, 1 Bosnier, 4 Bahrainer, 5 Belgier, 11 Deutsche, 1 Südafrikaner, 2 Holländer, 31 Briten, 38 Griechen, 30 Jordanier, 15 Kuwaitis, 3 Libanesen, 3 Mauretanier, 11 Malaysier, 3 Ägypter, 3 Mazedonier, 7 Marokkaner, 3 Norweger, 1 Neuseeländer, 3 Syrer, 1 Serbe, 1 Omaner, 3 Pakistaner, 4 Tschechen, 9 Franzosen, 1 Kosovare, 1 Kanadier, 11 Schweden, 380 Türken und 4 Jemeniten.

Die Gruppe von über 50 Passagieren, die mögliche Terror-Verbindungen haben, verweigerten die Identifizierung und trugen keine Ausweispapiere bei sich. Viele von ihnen hatten Umschläge auf sich, die mit tausenden Dollars Bargeld vollgestopft waren.

Gemäß arabischen Medienberichten waren die angeheuerten Killer darauf vorbereitet, entweder Gaza zu erreichen oder noch lieber den „Märtyrertod“ zu sterben. Sie hatten bereits ihr Testament verfasst. In Vorfreude auf das bevorstehende Juden-Gemetzel sangen sie auf der Fahrt Märtyrerlieder an Bord: „Khaybar, Khaybar, oh ihr Juden, die Armee Mohammends wird zurückkehren.“

„Nur ein Opfer-Jude ist ein guter Jude“, darin sind sich die islamischen Terroristen, ihre links-kommunistischen Helfer und die westlichen Medien als Helfershelfer offensichtlich einig.

» Böses Israel

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

95 KOMMENTARE

  1. Ääääh… nur ein toter Jude ist ein guter Jude?

    Auch wenn ich Sarkasmus verstehe, es gibt Grenzen die ich ungern überschritten sehe.

  2. Und das ganze ist nur möglich, weil wir, der Westen, so tolerant gegenüber der Intoleranz sind.

    »Das wird immer einer der besten Witze der Demokratie bleiben, daß sie ihren Todfeinden die Mittel selbst stellte, durch die sie vernichtet wurde.« (Joseph Goebbels, Propagandaminister der Nationalsozialisten)

  3. #1 Peter Blum

    Es ist hart, aber PI trifft hier den Nagel auf den Kopf. Wie sehr die Leute momentan sich auch winden, das ist genau das was in den Köpfen ist.

    Der Großteil der Menschen wäre sehr zufrieden wenn die Endlösung endlich eintreten würde!

  4. @ #1 Peter Blum (02. Jun 2010 12:03)

    Ääääh… nur ein toter Jude ist ein guter Jude?

    Auch wenn ich Sarkasmus verstehe, es gibt Grenzen die ich ungern überschritten sehe.

    Das ist kein Sarkasmus sondern die offensichtliche Basis, aufgrund derer sich die islamischen Terroristen, ihre links-kommunistischen Helfer und die westlichen Medien bestens verstehen;

    quasi: Die Konsensformel unserer Feinde;

  5. …und für diese Leute gilt übrigens auch: „Nur ein toter Christ ist ein guter Christ!“.

    Islaminstitut – Aktuelle Fatawa (Rechtsprechungen): Im Islam kann eine Schwangerschaft vier (4) Jahre dauern, das Badezimmer muss zuerst mit dem linken Fuss betreten werden und Abtrünnige, die nicht sofort widerrufen, müssen getötet werden etc. http://www.islaminstitut.de/Fatawa-Rechtsgutachten.10.0.html
    http://islam-deutschland.info/forum/viewtopic.php?p=103924 (Islam: von Sklaverei bis Zwangsehe…)

    Die Suche unserer führenden „Politkommissare“ nach dem moderaten Vorzeige-Muslim, der sich nie, unter keinen Umständen, für den Dschihad fanatisieren lassen wird, dauert an… Bassam Tibi & Co. gelten auch bei den sogenannt „moderaten“ Muslims schon nicht mehr als Muslime!

    „Es gibt keinen moderaten oder nicht-moderaten Islam: Islam ist Islam, und damit hat’s sich“ (der türkische Premierminister Erdogan; Quelle: Milliyet, Türkei, 21.8.2007/Memri Turkish Media Blog) http://www.thememriblog.org/turkey/blog_personal/en/2595.htm

  6. @ #4 7berjer (02. Jun 2010 12:05)

    und immer daran denken:

    „Genosse schreibt man mit SS“ !!

  7. Kann man da etwas detailierte Infos bekommen:
    Waren die Muselmänner alle auf dem türkischen Schiff?
    Wenn die Terroraktivisten auch auf die übrigen Schiffe verteilt waren, gab es dort keinen Widerstand?

  8. Und genau DAS ist die neue deutsche Strategie. Als ‚Gutmensch‘ verkleidet kann man so viel MEHR Niedertracht verbreiten, als wenn man von vornherein sagt: ICH BIN DER BÖSE! NEHMT EUCH IN ACHT!
    Wenn’s auch ein anderer Anlass war/ist, so höre ich heute noch die ‚lieben‘ Worte der Urteilsbegründung des Richters Dengler vom Landgericht Bamberg. Als er mich für meine Notwehr, beim 4. Angriff eines xxx-vorbestraften Intensivtäters, für 30 Monate in den Knast schickte. Ich bin/war ein unbescholtener Bürger.
    Die Taktik war die gleiche. Ich weis nicht wer das gesagt hat: „Lieb ist die kleine Schwester von Scheisse“
    mehr http://www.helmutkarsten.de

  9. ….als nächstes kommt dann: „seit 5.45 Uhr wird zurückgeschossen“ wie bei dem „Überfall“ Polens auf Nazideutschland.Nur dieses Mal wollen die Kommunisten die 1.Geige spielen.

  10. „Wären Polen dabei gewesen, dann hätten sie das Schiff vorher „geklaut“ und nach Russland für handvoll Dollar verscherbelt“ – sagte mir einer meiner polnischen Freunde. 😉

    In so einem Falle hätten die Friedens-Aktivisten in Russland die Bekanntschaft mit russischen Spec-Einheiten (MON) gemacht. Volker Bock von den Grünen hat sich bei so einer Bekanntschafts-Tour in Moskau eine blutige Nase geholt.

  11. Ein neues Wort haben die Gutis in diesen Tagen kreiert, und man hört es hoch und runter:

    Aktivisten

    OT: Gestern schrieb hier jemand eine Geschichte, wo ein neuer Asylant durch eine deutsche Innenstadt geht, und sich bei einem Deutschen bedanken will, und trifft nur Ausländer an, und zum Schluss sagt jemand auf die Uhr blickent auf seine Frage, wo die Deutschen denn nun eigentlich seinen: „Alle auf Arbeit“

    Wollte ich mir kopieren, kann es aber nicht finden ?? Vielen Dank und viele Grüße !

  12. Wie gehabt, lieber Freund und DENKER. Ich werde daran DENKEN. (Smiley)

    Together we stand, divided we fall !

  13. Also wenn der Mob wirklich vorhatte gezielt israelische Soldaten zu töten, dann frag ich mich doch warum er es nicht getan hat? Dann hätten die sich doch auch Waffen bedienen können, die einen Menschen wirklich töten können. Zum Beispiel Schusswaffen.

    Ich wäre vorsichtig mit solchen Äußerungen, denn sie unterschätzen den Gegner. Diese Friedensflotte hatte niemals zum Ziel israelische Soldaten zu töten, sondern sie nur zu provozieren. Die Provokation war dafür gedacht das Image des israelischen Staates weltweit weiter zu beschädigen und die Sympathien für den Gazastreifen zu erhöhen. Genau das ist ihnen ja auch geglückt. Hätten sie stattdessen aber israelische Soldaten erschossen, wäre dieser Schuss nach hinten losgegangen.

    Man sollte niemals davon ausgehen, das der Gegner dumm ist. Wer seinen Feind unterschätzt hat die Schlacht schon verloren. Das müsste sogar Sun Tzu geschrieben haben.

    Und wir sollten uns langsam eingestehen, daß diese Aktion eine Niederlage für Israel und die Pro-Israel Bewegung war. Denn wenn wir das nicht tuen werden wir nur weiter ins Dilemma stürzen.

  14. Nachdem den Israelis hervorragende Fähigkeiten der Informationsbeschaffung nachgesagt werden, hätten sie eigentlich wissen müssen was sich da an höchst gewaltbereits Mohammedanergesindel auf den Schiffen herumtrieb.

    Warum also entern ? Warum wurden die Schiffe nicht einfach fahrunfähig geschossen ? Mann stelle sich den Spott und den Hohn vor wenn die Friedensfürsten ergebnislos in die Türkei zurück hätten paddeln müssen. Oder israelische Schlepperhilfe in Anspruch nehmen.

    So wie die Dinge jetzt liegen wird sich Hamas – im Stillen – bei der IDF für diesen Propagandasieg bedanken.

  15. Die 380 „Friedenstürken“ haben sicher nur Arbeit gesucht.
    Sie wollten nur den Zement in die Schmugglertunnel
    schaffen und beim ausbauen mithelfen.

  16. 3 Australier, 2 Aserbaidschaner, 6 Italiener, 12 Indonesier, 9 Iren, 28 Algerier, 11 US-Ameikaner, 2 Bulgaren, 1 Bosnier, 4 Bahrainer, 5 Belgier, 11 Deutsche, 1 Südafrikaner, 2 Holländer, 31 Briten, 38 Griechen, 30 Jordanier, 15 Kuwaitis, 3 Libanesen, 3 Mauretanier, 11 Malaysier, 3 Ägypter, 3 Mazedonier, 7 Marokkaner, 3 Norweger, 1 Neuseeländer, 3 Syrer, 1 Serbe, 1 Omaner, 3 Pakistaner, 4 Tschechen, 9 Franzosen, 1 Kosovare, 1 Kanadier, 11 Schweden, 380 Türken und 4 Jemeniten.

    Liest sich wie die ehtnische Zusammensetzung einer NRW-Gesamtschule!

  17. Das Bild zum Artikel ist ja grauenhaft, vielleicht sieht jemand nicht genau hin und verlässt die Seite wieder weil er sie für Rechtsradikal hält.

    Auch wenn das die Gendankengänge mancher Moslems sind solltet ihr das euren neuen Lesern nicht auf die Art direkt ins Gesicht knallen.

  18. #12 Hobbyatheist

    Ja, natürlich, dann sind Christen, Atheisten, und alle andern dran.Das Problem ist ja : Die Gesellschaft und Gutis denkt/denken, die Juden sind das Problem, sind die weg, gibt es Frieden. Das im Islam erst dann Frieden eintritt ( und nicht mal dann, weil sie sich dann selbst bekämpfen )wenn ALLE unterworfen sind, davor werden die Augen verschlossen. Statt dass gemeinsam gegen den Islam angekämpft wird, stellen sich, wie man momentan in Europa sieht, (fast) alle auf die Seiten der Terroristen… wohl erstens, weil sie durch die Gehirnwäsche wirklich den Juden als ewigen Sündenbock sehen, zum andern wahrscheinlich in der Hoffnung dass alles gut wird, wenn der böse Jude verschwindet. Der Wunsch nach der Endlösung ist meiner Ansicht nach nie aus den Köpfen verschwunden.

    Anders kann ich mir das alles nicht erklären.

  19. #1 Peter Blum (02. Jun 2010 12:03)

    Linksgrüner und linkslinker Antisemitismus tarnt sich aber elegant als “Antizionismus”, gepaart mit einem resoluten “Man darf wohl Israel noch kritisieren dürfen!” in den Stammtischen des Rotweingürtels…..

  20. Achso, ist jmd. außer mir auch aufgefallen, wie jetzt wieder verstärkt diese Urlaubs Werbung für die Türkei in jeder Werbepause gezeigt wird?!
    Ein Film – fünf mal Gehirnwäsche!

  21. Türkische Stimmen zur Judenfrage (nur der Anfang der „Liste“).

    Gesammelt und einzeln verlinkt bei
    http://tapferimnirgendwo.wordpress.com/2010/06/02/es-ist-mitternacht/:

    Es ist Mitternacht. Ich bin gerade auf facebook unterwegs und habe Angst. Vor einer Woche wurde eine Synagoge in Worms angezündet. Ob es was damit zu tun hat, dass es Menschen in Deutschland gibt, die folgende Meinungen öffentlich und mit vollem Stolz ganz unanonym im Netz verbreiten? (Alle Posts wurden in dem Zeitraum Dienstag, 1. Juni 2010 zwischen 12 und 24 Uhr veröffentlicht.)

    Wer Anzeige gegen die folgenden Damen und Herren erstatten möchte, kann dies hier tun: Internetwache NRW.

    Das ist Serpil Bozkurt. Sie sagt: „scheiß Juden ich wünschte. Hitler hätte euch alle vergast“

    Das ist Buse Yurtseven. Sie sagt: „könnte mann nur die zeit zurückholen…dann wären alle fuck juden tot….“

    Das ist Caner Cakir. Er fordert: „scheizzzzz judennn am besten wieder alle vergasen!!!“

    Das ist Burhan Muhcu. Er hat ein Herz für Hitler: „So langsam habe ich das Gefühl dass Hitler damals mit dem vergasen nicht falsch lag…Er konnte wahrscheinlich vorhersehen wie erbarmungslos und blut-geil die Juden sein werden…Ich habe keinen Mitleid mehr mit Juden, moslems werden auch nicht bemitleidet… !!!“

    Das ist Emre Diesel. Er fordert: „HURENSÖHNE ISARELLLLLLLLLL BASTARDE ALLE VERGASEN“

    Das ist Alparslan Alan. Er sagt: „ISRAEL ihr HURRENSÖHNE , Ihr könnt nur unschuldige MENSCHEN angreifen die nichmal Waffen dabei haben IHR MISSGEBURTEN euch sollte man alle aufeinmal VERGASEN ihr ferfickten HURRENKINDER !!!!!“

    etc., etc.

    TÜRKEN RAUS – JUDEN HEREIN!

  22. Möglicherweise ist die Macht des Islams im Westen schon viel größer, als wir ahnen. Die Angst vor der Öl-/Finanz-Erpressung durch die arabischen Staaten scheint ganz tief zu sitzen.

    Merkel tingelt durch die arabische Welt und freut sich über jeden abgeschlossenen Wirtschaftsvertrag dort. Ein Pakt mit dem Teufel. Denn im Gegenzug muss sie verkünden, dass sie beunruhigt ist wegen der zunehmenden Islamkritik in Europa. Wir dürfen uns also nicht zur Wehr setzen gegen eine machthungrige Ideologie, die uns bekämpfen und unterwerfen will – wie irre ist das denn?

    Und westliche Politiker und Medien stimmen ein in das verlogene Empörungsgeheule zu Israel. Es ist einfach unfassbar, was momentan abläuft..

  23. #19 Jana L. (02. Jun 2010 12:32)

    Das Bild zum Artikel ist ja grauenhaft, vielleicht sieht jemand nicht genau hin und verlässt die Seite wieder weil er sie für Rechtsradikal hält.
    *****************************************************************************************

    Ist es in der Tat, aber es illustriert sehr gut, eine Rede die Henrik Broder vor etwa einem Jahr im Bundestag hielt. Er brachte es auf den Punkt: Die toten Juden sind den Offiziellen und der Presse wichtiger als die Lebendigen. Sie sind tot und können sich der Umarmung nicht mehr erwehren. Die Lebendigen jedoch, werden je nach Placet Links oder Rechts liegen gelassen.

  24. @ #5 Yehudit (02. Jun 2010 12:06)

    Ich glaube eher, dass den meisten Deutschen das Schicksal Israels ziemlich egal ist. In der 68er Generation mag noch ein klares Bekenntnis pro oder contra Israel vorhanden sein. Ein Großteil der pro-Leute hat Israel jedoch nicht aus Überzeugung, sondern aus einem Schuldkomplex heraus unterstützt.

    In der „Sandwich-Generation“ sehe ich eine Abneigung sich mit dem Thema Judentum und Israel auseinanderzusetzen, weil das unter Herrn Galinski in der 80ern tagtäglich Thema war. Viele in dieser Generation haben keine Lust mehr, sich für die Verbrechen der vorvorherigen Generation zu verantworten und denken: „Lass mich mit dem alten Scheiß in Ruhe!“

    Bei der Jugend ist das gar kein Thema mehr. Für die sind der Weltkrieg und dessen Folgen Geschichte, mehr nicht. Das sieht man auch daran, wie sich die Beziehungen zu Holland, Polen und der Tschechei in den letzten 20 Jahren verbessert haben. Der Krieg, mit allem was dazugehört, ist kein Thema mehr.

    Bei der Linken besteht einen klare Abneigung gegenüber dem kapitalistischen, religiös geprägtem Nationalstaat Israel. Von den deutschen mit muslimischen Hintergrund brauchen wir gar nicht erst zu Reden.

    Der Umstaat, dass der Zentralrat der Juden jahrelang patriotische Positionen versuchte in die rechtsradikale Ecke zu stellen, hat die Sympathien für den „Staat der Juden“ von Seiten der Konservativen auch nicht gerade sprießen lassen. In der Öffentlichkeit stark präsente Juden wie Galinski, Bubis oder Lea Rosh haben nur zurückgeblickt. Typen wie Friedmann sind ein rotes Tuch für jeden Konservativen. Die Unterstützung, die von Konservativen momentan für Israel laut wird, ist daher m.E. nicht unerheblich auf strategische Überlegungen zurückzuführen.

    Bleiben noch die evangelikalen Christen. Die sind aber nicht besonders Stark und leben zum Teil schon in der anderen Welt.

  25. @24 Schweindelendchen

    Wenn ich so einen einfallslosen Scheissdreck … lese und dabei die “Userbilder” sehe gibt es für mich nur noch eins: Sofortige Deportation.

    Au weia, Ihre Emotionen in allen Ehren, aber „Deportation“, also die Methode aus der Vergangenheit einsetzen wollen, die wir alle hier aufs Schärfste verurteilen –
    ich weiss nicht, wie man neue PI-Leser gewinnen will, wenn die sowas lesen.

  26. #32 byzanz (02. Jun 2010 12:47)

    „Es ist gefährlich recht zu haben, wenn der Staat unrecht hat“

    Voltaire

  27. Aus vielen Gründen wünschen sich Moslems, Rechte, Linke, Nazis, Bürgerliche, Christen und sogar Juden die „Endlösung“.

    Einer der Gründe ist die Hoffnung das mit Ende Israel Frieden einkehrt, da Hamas und AlKaida dann keine Gründe mehr hat.

    Falsch! Der Masse in Europa muss gezeigt werden das Israel nur ein Ziel ist. Man muss zeigen das der Gegner nicht ein Taliban, Osama oder Hamas Kämpfer ist. Sondern der gesammte Islam der Feind ist. Ali der in Köln den Döner verkauft, Cem der Politik macht oder die Fatima die im Rotweingürtel putzt Soldaten und Invasoren des Islams sind.

    Solange die BW nur einen Tankwagen angreift, die Amis mit Drohnen jagt macht oder soagar Israel mit Gotchapistolen ein Kriegsschiff stürmt wird das nichts.

    Der Krieg muss wie der II WW gegen Deutschland und Japan geführt werden. Jedes Flugzeug, Schiff oder Stadt unter dem Halbmond muss ein legetimes Ziel sein. Jeder Moslem in einem EU Land muss als Untergrundkämpfer betrachtet werden, der keinen Schutz durch die Genfer Konvention hat.

    Wenn der Westen gewinnen soll braucht ihr keine Geschwister Scholl, sondern bald einen Bomber Harris.

    Aber das hat der Westen nicht und die nächsten 12-24 Monate wird es zur Entscheidung kommen wie es mit Europa weiter geht und Deutschland ist das schwächste Land Europas geworden.

  28. Wenn man sich das Video reinzieht dann weiß wann warum so viele Musel einen Dach-und- Gehörschaden bekommen und darum immer sagen
    (Ich nix verstehen)

  29. Hey das bei Facebook sind miese dreckige Nazi Schweine aus der Türkei, die müssen Deutschland verlassen.

    Hast du dir die Kommentare angesehen? Sowas sagen nichtmals NPDler

  30. Für meinen Geschmack ist das Aufmacherfoto zu provokant, auch wenn es den Kern genau trifft.

    Gestern in den Tagesthemen war die Erstürmung der Boote der „Friedensaktivisten“ selbstverständlich auch ein Thema. Die Berichte waren sogar für ARD-Verhältnisse relativ ausgewogen. Leider haben sie aber auch einen der SED (oder wie die Partei jetzt auch immer heißen mag)-Leute, die auf dem Schiff waren ins Studio eingeladen und dem Typen die Gelegenheit gegeben seinen Hass zu verbreiten. Er sprach davon, dass „sie mit so einer kriminellen Agressivität“ der Israelis nicht gerechnet hatten. Zudem seien die Verhältnisse in Gaza ein „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“. Immerhin gab dieser Mann zu, dass sie nicht auf das Angebot der Israelis eingegangen sind, die Hilfs(?)güter in Aschdat abzuladen, weil das Ziel war, die Blockade aufzuheben, also „ganz eindeutig eine politische Aktion“ war.

    Wer sich diesen unsäglichen Greis antun will, hier (ab 10:45) kann man sich das Interview ansehen.

    Gut war der anschließende Kommentar: „Wir haben uns wie im Krieg gefühlt, sagte einer derzurückgekehrten Abgeordneten der Linken. So geht es den Menschen in Israel jeden Tag.“

  31. @ #41 Islamkritiker2010 (02. Jun 2010 12:52)

    Hey das bei Facebook sind miese dreckige Nazi Schweine aus der Türkei, die müssen Deutschland verlassen.

    Hast du dir die Kommentare angesehen? Sowas sagen nichtmals NPDler

    Wenn ein NPDler das sagt, dann holt ihn ein Staatsschutz-Eingreifkommando aus dem Bett direkt in den Knast – und fertig!

    Den Türken kann das nicht passieren – denn die kontrollieren den Staatsschutz durch Ströbele (der in allen Kontrollgremien der dt. Sicherheitsdienste sitzt !!!)

  32. #34 John Nada

    In einigen Punkten kann ich Ihnen zustimmen, in anderen nicht.
    Bei den Linken haben sie Recht, bei den Christen auch. Bei den Konservativen ev. auch.

    Aber für die andern Gruppen gilt: Jeder Mensch der die Presse verfolgt, sei es nun bewusst oder eher nebenher ist mit dem aktuellen Kampf Israels konfrontiert – und nicht jeder denkt dabei unbedingt an „Ach ich will mich nicht schuldig fühlen für meine Vergangenheit, mir ist das egal“ sondern eher “ Mhh so wie die sich aufführen, muss dieser Hitler schon irgendwie Recht gehabt haben“. Und das zum größten Teil nicht wegen irgendwelchen jüdischen Nullnummern wie Lea Rosh, sondern wegen der einseitig linksgewaschenen und Propaganda gleichen Presse. Wenige Leute hören zu wenn die Koksnase etwas blubbert, viel mehr sehen zu, wenn Pallywood Szenen mit dramatischen Begriffen wie „KZ“ „Blutbad“ u.Ä. gespickt über den Bildschirm flimmern. das Volk wird also systematisch zum Israelhass erzogen. Wir hatten ja erst neulich das Bsp. mit dem Kinderkanal Bericht!Traurige Kindermienen und ein IDF Soldat der Medikamente und Essen klaut und wegnimmt. Es ist also keineswegs so, dass junge Leute keine Meinung zu Israel hätten! Natürlich wissen sie nichts mehr über frühere Beziehungen zu Polen oder Frankreich, aber bei Israel ist die Gesellschaft nicht mit Gleichgültigkeit sondern mit Hass gefüllt. Bei der Jugend wird das natürlich noch durch 68er Lehrer und die muslimische Gesellschaft verstärkt- wie viele muslimische Kinder sind den mittlerweile in einer durchschnittlichen Kindergartengruppe/Schulklasse. Und so wachsen junge Menschen auf, und egal wie offen sie andern Völkern und Kulturen geg. sind, Israel ist böse, das lernt jedes Kind.

    Das Schicksal Israels ist den Leuten also nicht egal, sondern ohne Israel wäre es eigentlich besser.

  33. #32 byzanz (02. Jun 2010 12:47)

    Und westliche Politiker und Medien stimmen ein in das verlogene Empörungsgeheule zu Israel. Es ist einfach unfassbar, was momentan abläuft..

    ****************************************************************************************
    Es ist himmelschreiend. Zu der jetzigen Situation passt die Parabel von dem Ertrinkenden, der die rettende Hand ergreift, und jene den Erschöpften aber immer wieder zurück in die Fluten stößt.
    Israel, das schlicht und einfach um seine nackte Existenz kämpft und von seinem Selbstverteidigungsrecht Gebrauch macht, wird als Aggressor dahin gestellt.
    Europa und die Welt ist moralisch bankrott. Die UNO lässt es zu, daß dieses künstlich aus der Taufe gehobene Volk der „Palästinenser“, Jahrzehnte lang, von ihren ach so fürsorglichen arabischen und islamischen Brüdern herumgeschoben und als Faustpfand für arabisch erobertes Land missbraucht wird.

  34. Ein Früchtchen äußert auf Facebook seine Meinung über Juden. Man könnte meinen aus ihm spricht Hitler höchstpersönlich.

    Burak Demir: die JUDEN sind die tiefsten menschen auf der ganzen welt!!!! IHR HURENKINDER ICH DACHTE IHR REGIERTS DIE WELT????? SO ODER WAS….. WIR VERFLUCHEN EUCH VOM INNERSTEN…. WENN DER TAG DER VERRECHNUNGEN KOMMT, WERDET IHR SEHN WAS MID EUCH PASSIERT……….. SCHEISS JUDEN…

    http://youropenbook.org/?q=juden&x=43&y=7&gender=any

  35. #38 fight4israel (02. Jun 2010 12:51)

    Sehr treffende Analyse ! Ohne Umschweifungen auf den Punkt gebracht.
    Dafür hat der „Westen“ aber nicht mehr das nötige Selbstvertrauen.

    Dem ist nichts hinzuzufügen !

  36. Die Flammen des Fegefeuers werden wieder hinaufschlagen bis über die Erde hinauf wegen all der Lügenmöger ………..

  37. #42 KDL (02. Jun 2010 12:55)

    Für meinen Geschmack ist das Aufmacherfoto zu provokant, auch wenn es den Kern genau trifft.

    Dem stimme ich zu. Es gibt weniger provokante historische Aufnahmen, die das IDF-Bild auch besser kontrastieren.

  38. Ich habe heute DLF und BR alpha gehört und gesehen, was diese Sender für eine unsachliche gegen Israel gerichtete Propaganda gefahren haben das würde man nicht einmal auf einem NPD Parteitag vermuten . Um nicht selber gegen Israel zu hetzen hat BR alpha besonders perfide sich einen linken Alibi Israelie gesucht , Igal Avidan einen LRG , der dann ungestört gegen sein eigenes Land agitieren konnte . Wie lange muss ich noch für diese NAZI Sender GEZ Gebühren bezahlen ?

  39. #45 Yehudit (02. Jun 2010 13:07)

    Du begannst so als ob viele hier in Europa des Denkens unfähig wären und selbst bei einseitigster Berichterstattung unfähig wären die Einseitigkeit zu durchblicken und endest schliesslich mit einem Satz der in der Erstbedeutung deinen Feinden Auftrieb gibt ……und dieser Einflößungssatz kommt auch von einem „ihrer Freunde“.

  40. Noch so ein Kommentar auf Facebook über Juden. Das muss man einmal festhalten. Insbesondere für die Nachwelt und in Google versierte, potentielle Arbeitgeber:

    Melda Sahin Ali Scheiss Juden!!! Hitler hatte recht mit dem was er euch angetan hat ?SRA?L? BOYKOT ED?YORUZ!
    24 minutes ago Berlin, Germany

  41. BILD: „Drei fromme Muslime“

    http://www.bild.de/BILD/news/telegramm/news-ticker,rendertext=12754734.html

    Getötete wollen „Märtyrer“ werden

    Mindestens drei der vier Türken, die bei der israelischen Kommandoaktion gegen die internationale Flottille mit Hilfsgütern für den Gazastreifen getötet wurden, wollten laut Presseberichten zu „Märtyrern“ werden. Alle vier türkischen Todesopfer der Aktion stammten aus islamistischen Kreisen, berichteten mehrere Zeitungen. Drei der frommen Muslime sagten demnach vor der Abfahrt des Schiffskonvois zu Verwandten oder Freunden, sie wollten als „Märtyrer“ sterben. Israelische Soldaten hatten am Montag die aus sechs Schiffen bestehende Flottille im internationalen Gewässer vor der israelischen Küste gestürmt. Dabei starben neun Menschen.

  42. #57 Cherub Ahaoel

    Ja leider sehen viele die Einseitigkeit nicht. Es beginnt eben schon im Kindesalter, wer macht sich schon die Mühe und hinterfragt die „Gaza Affäre“ momentan. Ich sage nicht alle sind unmündig, aber die meisten nehmen das Gesehene und Gelesene halt einfach so hin- wird schon stimmen! Der letzte Satz ist das, was die Leute denken, keine Aussage von mir, falls Du das mißverstanden hast:“ Mir ist Israel nicht egal, ich mag es nicht“… verstehst Du? Es wäre schon ein Fortschritt wenn die Leute statt Israel zu hassen und gegen Israel Soli Demos zu führen, wenigstens neutral eingestellt wären. Oder Israel eine Chance gäben, oder findest du das Israel im aktuellen Bsp. eine Chance gegeben wurde?

  43. An Bord befanden sich: 3 Australier,…

    Bitte WAS???? Wieso machen Australier bei diesem hirntoten Schwachsinn mit? Na ja, Idioten scheint es wirklich überall zu geben, einem Erdteil weniger, in einem anderen Erdteil mehr.

    11 Deutsche,….380 Türken

    Tja, in welchem Erdteil gibt es wohl mehr idioten? Hmm….;)

  44. Sehen Sie sich das furchtbare Bild ( links ) des Beitrags an. Ein Bild aus einem Konzentrationslager der BRAUNEN SOZIALISTEN.

    Der Zeitzeuge und Kommunisten-Opfer Kurt Berner saß ab 1945 im Konzentrationslager Sachsenhausen, betrieben von den ROTEN SOZIALISTEN.

    Kommandant und Wachmannschaft waren Russen.

    Lagerverwalter, Aufseher und KAPOs waren DEUTSCHE.
    Es ist mit hoher Wahrscheinlichkeit anzunehmen, dass dieses Personal aus Parteigängern der Sozialistischen Einheits-Partei Deutschlands (SED) bestand.
    Aus der ostdeutschen Opposition BESTIMMT NICHT !

    Diese SED wiederum war der Zusammenschluss von SPD und KPD

    Der SED KZ-Häftling Berner schreibt in seinem Buch:

    Leseprobe:
    In der Baracke 4 wohnten nach dieser Einteilung am 12.September 1945 zweihundertzwanzig (220) Häftlinge[ . . . ] Sie gehörten allen Altersklassen von 17(!) Jahren bis über 70 Jahren an [ . . . ]

    Als wir später Leute kennenlernten, die bereits zur Nazizeit hier eingesperrt gewesen waren, erfuhren wir, daß früher nur 96 Mann in einer Baracke gehaust hatten. (S.91)

    Von den 220 Bewohnern der Baracke 4 vom 12.September 1945
    lebten am 1.März 1946 noch 67 ( siebenundsechzig ) . (S.96) (Zitat-Ende)

    Und die rot versauten und verseuchten deutschen Medien (RVM), die uns per GEZ-Würgeisen die Milliarden Zwangsgebühren aus den Rippen prügeln, verkünden jedes Jahr im Mai – seit über einem halben Jahrhundert- dass sowjetische Truppen die deutschen KZs befreit haben.

    Ich würde gerne mal von SPD und KPD(SED, PDS, Die LINKE) hören,
    was sie DAZU zu sagen haben.

    Läuft es vielleicht darauf hinaus, dass es BÖSE KZs gab – mit BÖSEN LEICHENBERGEN betrieben von BÖSEN BRAUN-SOZIALISTEN

    und danach

    GUTE KZs mit GUTEN LEICHENBERGEN betrieben von GUTEN ROT-SOZIALISTEN?

    Das Opfer im kommunistischen KZ Sachenhausen, Kurt Berner, schreibt weiter:

    An jedem Morgen wurden die Toten aus dem Lager gefahren. Die Leichen waren nackt. Ihre Kleider und Wäsche wurden gesammelt [ . . . ]

    ((KOMMT DAS IRGEND JEMANDEM BEKANNT VOR?))

    Täglich starben im Lager 30 und mehr Menschen, im Monat waren es tausend.

    Alle zehn Monate starb das Lager einmal aus und wurde (bis 1959) immer wieder aufgefüllt (S.106) (Zitat-Ende)

    KZ-Opfer, Kurt Berner, Buch/Titel: „Spezialisten hinter Stacheldraht“

    NOCHMAL:
    Sehen Sie sich das Bild oben links an: Photo KZ-Baracke mit 96 Mann Belegung
    UND NUN STELLEN SIE SICH VOR :
    Die gleiche Baracke mit 220 Häftlingen belegt – EIN ROTSOZIALISTISCHES KZ

    Gut gell!

  45. Die Duemmsten und zugleich groessten gutglaeubigen Idioten sind die hier:

    3 Australier, 2 Aserbaidschaner, 6 Italiener, 12 Indonesier, 9 Iren, 28 Algerier, 11 US-Ameikaner, 2 Bulgaren, 1 Bosnier, 4 Bahrainer, 5 Belgier, 11 Deutsche, 1 Südafrikaner, 2 Holländer, 31 Briten, 38 Griechen, 30 Jordanier, 15 Kuwaitis, 3 Libanesen, 3 Mauretanier, 11 Malaysier, 3 Ägypter, 3 Mazedonier, 7 Marokkaner, 3 Norweger, 1 Neuseeländer, 3 Syrer, 1 Serbe, 1 Omaner, 3 Pakistaner, 4 Tschechen, 9 Franzosen, 1 Kosovare, 1 Kanadier, 11 Schweden, 380 Türken und 4 Jemeniten.

    Blauaeugigkeit u.Dummheit ist keine Tugenden!
    Man kriegt sie nachgeschmissen!

  46. Fehler / Korrektur zu meinem obigem Beitrag

    FALSCH:
    Alle zehn Monate starb das Lager einmal aus und wurde (bis 1959) immer wieder aufgefüllt (S.106)

    MUSS LAUTEN:
    Alle zehn Monate starb das Lager einmal aus und wurde (bis 1949) immer wieder aufgefüllt (S.106)

    Bitte um Entschuldigubg

  47. #2 Marc07 (02. Jun 2010 12:04)

    OT

    Moslems vereint in Ihrem Hass gegen Juden

    http://youropenbook.org/?q=juden&x=43&y=7&gender=any

    Ganz ungeniert können Sie Ihren Nazidreck auf Facebook posten und keinen störts. 2010 in Deustchland. Dagegen war der Stürmer ein Kinderbuch. Die Bombe tickt…..

    Das sind dann also unsere Talente die eine Willkommenskültür verdient haben sollen?!

    Hat jemand mit einem ausländischen Youtube-Account nicht Lust, eine Slideschow mit diesen Hitlerfans und ihren Aussagen zu machen?
    😉

    Die Gesichter und Namen von Hitlerfans zu veröffentlichen kann doch moralisch nicht verwerflich sein??

  48. #36 berger9000
    “ Wenn ich so einen einfallslosen Scheissdreck … lese und dabei die “Userbilder” sehe gibt es für mich nur noch eins: Sofortige Deportation.

    Au weia, Ihre Emotionen in allen Ehren, aber “Deportation”, also die Methode aus der Vergangenheit einsetzen wollen, die wir alle hier aufs Schärfste verurteilen –
    ich weiss nicht, wie man neue PI-Leser gewinnen will, wenn die sowas lesen.“

    Und wenn die sowas lesen, werden sie auch abgeschreckt. Soll das etwa heissen die Deportation ist nur furchtbar, weil es die Nazis damals gemacht haben?
    Was ist das bitte für eine Argumentation?

    Die Deportation ist deswegen furchtbar, weil sie menschenverachtend und unethisch war. Dinge die wir in unserem freien Rechtsstaat, der unter anderem auf den Menschenrechten fußt, einfach nicht dulden können. Wir sollten mal weniger versuchen nur darauf zu achten nicht das zu sagen, was uns mit Nazis in Verbindung bringen könnte. Wir sollten lieber hinter dem Menschlichen stehen, hinter Moral und Ethik.

    Viele tuen das hier aber nicht. Und das macht mich traurig. Denn viele zeigen hier eine radikale Verachtung, die man nicht als moralisches Handeln verstehen kann. Es ist also kein Wunder warum viele Außenstehende niemals sich für unsere Sache begeistern können. Sie schieben uns lieber ins Radikale Spektrum ab. Und so wie sich einige hier äußern glaube ich auch das sie genau in diesem Spektrum zuhause sind.

    Einige haben wohl vergessen das es nicht reicht nur Prosemitisch zu sein um nicht als Rechtsradikal zu gelten!

    Ich dachte ich könnte auf dieser Seite mich unter prosemitischen Menschenfreunden wiederfinden. Solche die gut begründet die menschenverachtenden Einflüsse des Islams ablehnen. Aber vieles hier geht mir einfach zu weit!

    Ich bin auch gegen den Islam. Aber ich benutze dafür Mittel für die ich mich nicht schämen muss. Mittel die vorbildlich für alle Menschen sein sollten!

    Vieles was ich hier aber lesen muss hat nichts mit dieser Menschlichkeit zu tuen! Das errinnert mich eher an die Menschenfeinde des Islams! Also genau die Einstellung die wir versuchen sollten zu bekämpfen!

    Ich bin erschüttert, enttäuscht und frustriert…

  49. Die Lösung ist ganz einfach:

    einsperren, Tür zu, abschließen und den Schlüssel wegschmeissen! 🙄 😆 😯

  50. Zum Thema:

    Geenterter Hilfskonvoi

    Deutscher Aktivist beim Angriff auf Gaza-Konvoi verletzt

    Bei der Erstürmung des Hilfskonvois ist ein Deutscher verletzt worden. Wie das Auswärtige Amt am Mittwoch mitteilte, befindet sich der Mann derzeit in einem Krankenhaus in der Nähe von Tel Aviv. Die deutsche Botschaft stehe mit ihm in Kontakt. Über die Schwere der Verletzung machte ein Sprecher keine Angaben.

    Bei dem Verletzten handelte es sich demnach um den sechsten deutschen Staatsangehörigen, dessen Verbleib bis zum Mittwochvormittag noch ungeklärt gewesen war. Fünf weitere deutsche Aktivisten befanden sich nach Auskunft des Auswärtigen Amtes am Mittwoch zunächst weiter in einem israelischen Gefängnis in Beerscheba im Landesinneren.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,698281,00.html

    Frage: wo ist denn gerade Herr Ströbele ??

  51. @ #69 Der_Demokrat (02. Jun 2010 14:58)

    Was ist deine Einstellung zur Deportation der Deutschen nach ’45 ??
    frage rein interessehalber ..

  52. Recht lustig was dieses Pack von Hitler denkt.
    Vergöttern ihn als Helden, dabei hat er sich damals einfach nur einen Schuldigen gesucht. Würde er heute leben, in Deutschland, würde er wohl gegen das Moslem Pack schiessen und nicht gegen die Juden ( Ausländerstopp, neue Nürnberger gesetzte, Pogrome an Moscheen, Boykott von Döner Läden usw. usw. usw… )
    Die Bombe tickt…

  53. @ #70 Der_Demokrat

    Und wenn die sowas lesen, werden sie auch abgeschreckt. Soll das etwa heissen die Deportation ist nur furchtbar, weil es die Nazis damals gemacht haben? Was ist das bitte für eine Argumentation?

    Deportation ist grundsätzlich inakzeptabel. Und von Nazis habe ich nichts geschrieben, das kann man ja nachlesen.

    Ich muss gestehen, dass ich nicht verstanden habe, wem Sie diese Argumentation unterstellen, dem Kollegen schweinelendchen oder mir. Ist eineganz ernst gemeinte Verständnisfrage.

  54. @ 70 Der_Demokrat

    Nachtrag: Im Übrigen kann ich Ihrem Beitrag nur zustimmen, die letzten Absätze sprechen mir aus der Seele.
    Aber auch das ist für einige hier sicherlich schon wieder „Wischiwaschi-Gutmenschen-Gequatsche“.

  55. So, ich war jetzt ein wenig ausser „Gefecht“ tagelange Beobachtung der Eskalation ohne Schlaf strengt doch schon sehr an.

    Noch etwas Bezeichnendes zu Deutschland, seit Montag haben sich in den großen Foren zwischen 40 und 50% Neuanmeldungen registrieren lassen, Leute, die früher darauf bestanden, Türken raus, lassen jetzt ihre Wut an den Juden ab. Was sagt das über Deutschland aus?

    Hinweisen möchte ich auch noch einmal: Von 37 an der Provokation teilnehmenden verschiedenen Nationalitäten sind mehr als 2/3 aus muslimischen Ländern.

    Von den Linken war nichts anderes zu erwarten. Die suchen ihre Geschichte zu relativieren indem sie Flecken bei den Israelis suchen, ihre eigenen aber nicht sehen, all die Mauertoten, all die, die in kommunistischen Systemen unmenschlich ermordeten und verfolgten, sind nix, so glauben sie, zu dem, was jetzt Israel getan hat.

    Wie sagte der Chefankläger im Nürnbergerprozess Dr.Fritz Bauer: Den Deutschen wird nie Gerechtigkeit widerfahren, solange sie schwarze Flecken, gerade bei den Juden suchen, nun glauben sie einen gefunden zu haben, also nutzen sie ihre Chance.

    Es geht von Völkermord bis hin zu vergast die Juden und es geht bis hin zu Krieg mit Israel, nur sie wollen sich die Finger nicht schmutzig machen, also sympathisieren sie mit Türken und dem Islam, denn die machen dann die „Drecksarbeit“ Krieg und Deutschland ist fein raus. So ihre Wunschvorstellung – daß die Geschichte anderes geschrieben steht, ist ihnen dabei egal.

    Den Israelis ist längst klar, daß man von Deutschland nichts erwarten kann. Habe vorhin auch aus Israel gehört, dass man entsetzt über die Berichterstattung ist, zumal man weiss, daß sie (Israel) beobachtet werden, warum hätten sie die Situation eskalieren lassen sollen, aus welchem Grund? Selbstmord gehört nicht zu den Tugenden Israels, die kennt man nur aus einer anderen Richtung.

    Nein, die, ich nenne sie nicht “Aktivisten” ich nenne sie ganz klar Agitateure und Kriegstreiber, die eine neuen Krieg provozieren wollen im Namen des Islams und seinen europäischen Antisemitenteam.

  56. Ein guter Freund von mir, der gerade Soldat ist, war auf einem der groesseren Schnellboote der israelischen Armee, wo er seinen Dienst verrichtete, den ich nicht naeher veroeffentlichen darf. Er fuhr am 31. Mai gegen 21.00 Uhr aus Haifa mit anderen Schiffen los.

    Ab ca. 22.00 begann man die Gasa Flotte zum Umkehren, Kursaendern oder dem Anlaufen eines israelischen Hafens aufzurufen, was ueber Funk immer wieder abgelehnt wurde. Teilweise wurde orientalische Musik zu den israelischen Schiffen ueber Funk als Antwort geschickt. Immer und immer wieder wurden die Schiffe ueber Funk aufgerufen ihre Fahrt zu aendern und Sie gewarnt, dass Israel es nicht zulassen werden, dass die Blockade zu Gasa gebrochen wird. [Anmerkung von mir: Nach internationalem Recht, hat ein Staat das Recht Schiffe daran zu hindern eine von ihm gegen eine feindliche Entitaet (Gasa) aufrechterhaltende maritime Militaerblockade zu durchbrechen.]

    Von 22.00 bis 4.00 Uhr morgens wurde dies immer wieder getan, sprich sechs lange Stunden lang. Ab ca. vier Uhr begann die Armee dann mit dem Entern der Schiffe. Mein Freund persoenlich sagte mir, dass es nach seiner Erinnerung bei ihm um 4.28 Uhr losging.

    Weiter hier:

    http://aro1.com/exlusiver-bericht-israelischer-augenzeuge/#comment-6498

  57. Wieder zweierlei Mass:

    Gestern berichtete die FAZ ueber die Gezielte Toetung eines ranghohen Al-Kaidafuehrers durch die USA in Pakistan:

    Der im Rang dritthöchste Führer des Terrornetzes Al Qaida ist bei einem amerikanischen Luftangriff in Pakistan getötet worden. Das meldeten übereinstimmend die Vereinigten Staaten und Al Qaida. Das Terrornetz teilte am Montag auf seiner Website mit, Mustafa Abu al Jasid sei zusammen mit seiner Frau, drei Töchtern, einem Enkel und anderen Personen getötet worden. Nähere Umstände wurden nicht genannt.

    Der Tod al Jasids wäre der wohl größte Erfolg der Vereinigten Staaten seit Beginn des Kampfes gegen Al Qaida. Die Organisation selbst bezeichnete al Jasid als ihren Oberbefehlshaber in Afghanistan.

    Der Ton ist ruhig und sachlich. Das Ergebnis wird als grosser Erfolg gewertet. Dass auch die Ehefrau, drei Toechter und ein Enkel dabei um’s Leben kamen, wird erwaehnt, ohne dass die positive Beurteilung dadurch beeinflusst wird. Ob Gezielte Toetungen nicht vielleicht voelkerrechtswidrig sind, daran wird kein Gedanke verschwendet.

    Und so sah die Berichterstattung in der FAZ vor sechs Jahren aus, als der Hamasgruender Scheich Ahmed Yassin von Israel in einem Luftangriff getoetet wurde.

    22. März 2004 Der israelische Ministerpräsident Ariel Scharon hat die Liquidierung des Hamas-Gründers Scheich Ahmed Jassin am Montag als Selbstverteidigung Israels bezeichnet. „Es ist das natürliche Recht des jüdischen Volkes, jene zu verfolgen, die uns zerstören wollen“, sagte Scharon im Parlament in Jerusalem. Er bezeichnete Jassin als „Erzmörder“, dessen Hauptziel die Tötung von Juden und die Zerstörung des Staates Israel gewesen sei. „Der Kampf gegen den Terror ist nicht beendet“, unterstrich Scharon, der die Aktion persönlich angeordnet haben soll.

    Weltweit gab es dagegen Kritik am Vorgehen Israels. Weltweit Kritik an Liquidierung von Scheich Jassin Auch die Europäische Union (EU) hat die gezielte Tötung von Jassin verurteilt, die nicht nur gegen internationales Recht verstoße, sondern „das Prinzip des Gesetzes“ untergrabe, das ein Kernelement im Kampf gegen Terrorismus sei. In einer von den EU-Außenministern in Brüssel beschlossenen Erklärung erinnerte die EU zugleich an ihre Verurteilung der Selbstmordanschläge der Hamas. Die EU rief beide Seiten zur Zurückhaltung auf, um weitere Tote zu vermeiden.

    Die israelische Armee hatte Jassin bei einem Luftangriff auf Gaza getötet. Laut Augenzeugen feuerten Hubschrauber am Montag morgen drei Raketen auf den 67jährigen Portrait: Scheich Ahmad Jassin – Der Gründergeistlichen Führer der palästinensischen Extremistengruppe, als dieser gerade eine Moschee verließ. Jassin war seit seinem 12.Lebensjahr nach einem Tauchunfall gelähmt und an den Rollstuhl gefesselt.

    Neben Jassin wurden sieben weitere Menschen getötet, darunter mehrere Leibwächter. 17 Menschen wurden verletzt.

    Danach kommen noch einige Palaestinenser zu Wort, die Rache schwoeren usw.

    Al-Kaida wird ohne wenn und aber als Feind gesehen, so selbstverstaendlich, dass gar nicht thematisiert werden muss, warum die USA in toeteten. Dagegen muss Scharon persoenlich zitiert werden, um zu erklaeren, was Israel wohl gegen Hamas haben koennte. Von einem Erfolg ist nirgends die Rede, im Gegenteil ist die Entruestung der Welt so gross, dass sie der FAZ einen weiteren Artikel wert ist. Und natuerlich wird das Voelkerrecht bemueht, gegen das Israel verstosse.

    Wer weiss, vielleicht kann ich in absehbarer Zeit nachweisen, dass auch das Aufbringen von Blockadebrechern nur dann abgelehnt wird, wenn Israel es tut.

    http://beer7.wordpress.com/2010/06/02/zweierlei-mass/

  58. Wißt ihr eigentlich WARUM die Seeblockade gegen den Gazastreifen durchbrochen werden sollte?

    Zum Mitschreiben: die von der Tuerkei gesponserte Flotte mit Terroristen und nuetzlichen Idioten sollte den Seeweg zum Gazastreifen frei machen, damit der Iran ungehindert Waffen in grossem Stil und Langstreckenraketen an Hamas liefern kann. Mit Menschenrechten hat das gar nichts zu tun.

    Die Tuerkei ist schon seit einiger Zeit aus der westlichen Hemisphaere ausgeschert und hat sich Iran angenaehert. Dabei mischen sich vermutlich pragmatische Ueberlegungen, mit kulturellem Erbe.

    Der Gazastreifen wird von der Terrororganisation Hamas beherrscht. Die EU, die USA, Kanada, Japan und natuerlich Israel klassifizieren die gesamte Organisation als Terrororganisation, Grossbritannien und Australien bilden sich ein, nicht-terroristische Element ausmachen zu koennen und haben nur den militaerischen Fluegel als Terrororganisation gelistet.

    Im Juni 2007 putschte die Hamas im Gazastreifen gegen die PA. Obwohl die Fatah sehr schnell und ohne entschlossenen Widerstand aufgab, wurden nach Schaetzungen des Internationalen Roten Kreuz 118 Menschen dabei getoetet.

    Seither ist Hamas die de-facto Regierung im Gazastreifen. In der Hamas Charter wird der Kampf gegen das internationale Judentum gefordert und die Vernichtung Israels durch bewaffneten Kampf. Inwieweit die Hamas in den drei Jahren, die sie die Macht im Gazastreifen innehat, die Korruption bekaempft hat, entzieht sich meiner Kenntnis. Einsatz im Kampf gegen Israel kann ihr aber nicht abgesprochen werden.

    Hamas ist ein enges Buendnis mit dem Iran eingegangen. Von dort erhaelt sie Gelder und Waffen. Iran hat bereits in Hisbollah Truppen an der Nordgrenze Israels. Syrien befindet sich in einem Militaerbuendnis mit Iran, auch wenn ich leise Zweifel habe, dass die Syrier wirklich fuer iranische Interessen kaempfen wuerden. Hamas kann Israel vom Sueden aus angreifen.

    Iranische Waffenlieferungen an Hisbollah sind ueberhaupt kein Problem. Das erfolgt auf dem Landweg ueber Syrien. Inzwischen duempelt die deutsche Marine vor der libanesischen Kueste und wird von Westerwelle fuer ihren Einsatz gelobt.

    Die Waffenlieferungen an Hamas sind etwas schwieriger, weil die Aegypter das nicht gern sehen. Auch ist der Landweg zum Gazastreifen lang und unterwegs koennen die Lieferungen aufgehalten werden. Einschmuggeln ueber Tunnel ist zwar moeglich, aber nur in Schranken, sowohl hinsichtlich der Raketengroesse wie auch der Anzahl.

    Optimal waere die Versorgung ueber das Meer. Dieser Weg wurde schon in der Vergangenheit gewaehlt und duerfte insgesamt erfolgreich gewesen sein, auch wenn immer wieder Lieferungen entdeckt wurden, z.B. die Karine A 2002. Die Seeblockade des Gazastreifens schiebt diesen Waffenlieferungen weitgehend einen Riegel vor.

    Deshalb hat Iran ein brennendes Interesse daran, die Blockade entweder obsolet zu machen (wenn „Free Gaza“ und aehnliche Veranstaltungen anstandslos durchkommen) oder durch internationalen Druck auf Israel aufheben zu lassen.

    http://beer7.wordpress.com/2010/06/01/warum-die-seeblockade-gegen-den-gazastreifen-durchbrochen-werden-soll/

  59. So wie es aussieht, befanden sich auch Kinder auf der „Mavi Marmara“…

    http://www.terrorism-info.org.il/malam_multimedia/English/eng_n/html/hamas_e108.htm

    Zitat:“Yildirim said at a press conference held aboard the Mavi Marmara that the flotilla’s organizers were in no hurry to set sail and that they were waiting for “the right time,” and perhaps in the meantime “Israel will think logically.” As to a possible confrontation with Israel, he said that the youngest passenger was a one year old boy and that there were elderly people in their 80s.“Zitat Ende

    Kann man das nicht eins zu eins mit dem Vorgehen des Hamas Terrors vergleichen?
    Ältere Menschen und Kinder wissentlich einer Gefahr auszusetzen, die man wissentlich provoziert, ist abscheulich.
    Ist das nicht eine abweichende Form vom Vorgehen der Hamas die eigene Bevölkerung als menschliche Schutzschilde zu benutzen?

    Das ist haargenau diesselbe Taktik. Nicht zuletzt dank Goldstone wird sie nun weithin kopiert werden…

    Hier klicken, um die Antwort abzubrechen.
    Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
    arabische Laender
    Across the Bay
    Arabisto (Sammlung)
    Into the Wind
    Middle East Journal
    Middle East Post
    Rantings of a Sandmonkey
    Benelux
    L for Liberty
    Deutschland
    Alsharq
    Antibuerokratieteam
    Band of Brothers
    Bissige Liberale
    Castollux
    Clemens Heni
    Der Lindwurm
    Die Achse des Guten
    Die Flache Erde
    E pluribus unum
    Freunde der offenen Gesellschaft
    Heplev – Abseits vom Mainstream
    Jost Kaiser
    Korrektheiten
    Le Penseur
    Medien BackSpin
    Nach der Wahrheit graben
    No Blood for Sauerkraut
    Spirit of Entebbe
    Suedwatch
    Transatlantic Forum
    Victory Castle Conspirer
    Wadinet
    Wirtschaftliche Freiheit
    Zeitung fuer Schland
    Zettels Raum
    Iran (u.a. muslimisch/nicht-arabisch)
    Free Iran Now
    Iran Baham Blog
    Kamangir (Archer)
    Israel
    ARO1 – Israel, der Nahe Osten & der Rest der Welt
    Dutchblog Israel
    Elder of Ziyon
    Emet m’Tsiyon
    Giur, Israel, Volontariate und mehr..
    Israel Matzav
    Judeopundit
    Letters from Rungholt
    Mere Rhetoric
    On the face
    RubinReports
    Simply Jews
    Soccer Dad
    The Sandman
    Treppenwitz
    Yaacov Lozowick’s Ruminations
    Schweiz
    Arlesheim Reloaded
    Campusblog Zuerich
    UK
    Harry’s Place
    Melanie Phillips’ Diary
    Tom Gross Media
    Umwelt/ Global Warming
    Climate Skeptic
    USA
    Augean Stables
    Breath of the Beast
    Dr. Sanity
    Hot Air
    Martin Kramers Sandbox
    Neo-neocon
    Pajamas Media
    Power Line
    Second Draft (of History)
    Shrinkwrapped
    TigerHawk
    Transatlantic Intelligencer
    Truth and Consequence
    USA erklaert
    Winds of Change
    weltweit
    La Russophobe
    Wingless
    Bloggen Sie auf WordPress.com. Theme: Digg 3 Column von WP Designer

    http://www.terrorism-info.org.il/malam_multimedia/English/eng_n/html/hamas_e108.htm

  60. die von der Tuerkei gesponserte Flotte mit Terroristen und nuetzlichen Idioten sollte den Seeweg zum Gazastreifen frei machen, damit der Iran ungehindert Waffen in grossem Stil und Langstreckenraketen an Hamas liefern kann. Mit Menschenrechten hat das gar nichts zu tun.

    Danke an Zahal für diesen Hintergrundbericht.

    Diese Dinge müssten doch auch unserer bundesdeutschen Regierung wohl bekannt sein. Wie ist es dann möglich, dass die deutsche REgierung so tut, als ob ihr Name Hase ist und sie von nichts weiß.

  61. BRD auf Platz 8, zusammen mit Schweden und USA, da geht doch noch was, oder? Da muß die SED mal die Türken in Berlin motivieren, mit Messern und Knüppeln kennen diese sich ja bestens aus und wenn sie ein Anti-Aggressiontraining machen mußten, sind sie ja auch fit.

  62. #83 Weisse Wolke (02. Jun 2010 16:38)

    Vielleicht kommen sie ja darauf, wenn sich der Rummel ein wenig legt.

    Es kam wohl etwas viel zusammen, erst Köhler, der abdankt und gleichzeitig diese „Terrorattacke“ auf Israels Soldaten.

    Übrigens, kann man nicht Strafanzeige für die beteiligten deutschen Linken stellen, wegen Beihilfe zum Terrorimus? Sache für den Staatsanwalt? Sind die überhaupt noch tragbar als Abgeordnete?

    Sollte am sich mal überlegen, denn wie würde Deutschland reagieren, wenn deutsche Abgeordnete den Taliban gegen die internationalen Truppe helfen würde?

  63. Die Redakteure beim „Berliner Kurier“ haben wohl Tomaten auf den Augen:

    http://www.berlinonline.de/berliner-kurier/archiv/.bin/dump.fcgi/2010/0602/politiknachrichten/0003/index.html

    Wer greift hier wen an?

    Das Video rechts soll der Beweis sein: Israels Militär veröffentlichte unter dem globalen Druck jetzt Schwarz-Weiß-Bilder, die angeblich zeigen, wie israelische Soldaten von Aktivisten der Gaza-Hilfsflotte angegriffen und geschlagen werden. „Das war nicht spontan, das war geplant“, interpretierte ein hoher israelischer Offizier die Aufnahmen. Diese sind allerdings unscharf, konkrete Erkenntnisse nur schwer möglich.

    Was ist an diesen Videos nicht zu erkennen?

    http://www.youtube.com/watch?v=bU12KW-XyZE&feature=player_embedded

    http://www.youtube.com/watch?v=gYjkLUcbJWo&feature=player_embedded

    Die Deutsche wird wohl kaum diese Informationen erhalten:

    An Bord befanden sich: …

  64. #87 Zahal (02. Jun 2010 16:52)

    Ich schäme mich dafür, dass man in Deutschland 65 Jahre nach Ende des 2.WK wieder gegen Juden hetzen kann und unsere *Volkszertreter* lassen dies auch noch zu.

    Gibt es überhaupt noch ein Land, dass zu Israel hält?

    Ich bin gegen den Islam und seine Anhänger.

  65. BITTE UNTERSCHREIBEN – WICHTIG, WICHTIG, WICHTIG…

    Petitionsausschuss des deutschen Bundestages!!!!

    Wir fordern den Ausschluss der Bundestagsabgeordneten Groth und Höger aus dem Bundestag!

    Die Bundestagsabgeordneten (Partei Die Linke) Frau Annette Groth und Frau Inge Höger beteiligten sich aktiv an der Aktion „Free Gaza“! Die gesamte Aktion wurde zur Solidaritätsbekundung für die Hamas, einer terroristischen Vereinigung, die sich auf der „Liste von Personen, Vereinigungen und Körperschaften, zur Bekämpfung des Terrorismus nach Ansicht des EU-Ministerrates“ befindet. Sinn und Zweck der Aktion war nicht etwa ein armes Land mit Hilfsgütern zu versorgen. Es sollte ein Korridor für den Nachschub für eine Terrororganisation geöffnet werden.

    Diese Aktion ist eine bewusste Provokation Israels. So war von Anfang an von “Dschihad gegen Israel” die Rede und eine Frau erklärte: „Entweder wir erlangen die Schahada (den Märtyrertod) oder den Durchbruch nach Gaza!“.

    Die sich auf dem Schiff befindenden Personen inklusive die beiden dt. Bundestagsabgeordneten nahmen somit wissentlich in Kauf, bei einer eventuellen Aufbringung des Schiffes durch die IDF aktiv gegen diese vorzugehen. Die an Bord gefundenen Waffen wie Messer und Stahlrohre zeugen von der Bereitschaft im Fall einer militärischen Auseinandersetzung zu töten.

    Unsere Demokratie bietet genügend Möglichkeiten, sich politisch zu artikulieren, zu protestieren und zu demonstrieren. Aber explizit die vom deutschen Volk gewählten Bundestagsabgeordneten – ganz gleich welcher Partei diese angehören – haben die Pflicht, in der Öffentlichkeit für die Interessen der Bundesrepublik Deutschland einzustehen und müssen sich ihrer Vorbildwirkung bewusst sein.
    Bei dieser Aktion jedoch haben sie Deutschland in Misskredit gebracht und dem Ansehen geschadet.

    Sincerely,

    http://www.petitiononline.com/gaza10/petition.html

  66. #73 Denker
    Was soll ich davon wohl halten? Für mich ist jede Deportation nicht hinzunehmen. Egal wer deportiert wird, wem er angehört und an was er glaubt.

    #76 berger9000
    Danke für die Unterstützung. Ich denke der Gutmenschen-Ruf wäre da nicht das einzige Problem. Viele haben mir schon vorgeworfen ich würde reden wie ein Politiker. Formell mag ich meinen Kritikern ja auch recht geben, aber eine inhaltliche Debatte ist mir bisher fast jeder von den Angesprochenen Personen aus den Weg gegangen.

    Deswegen werde ich mich hier auch verabschieden. Was bringen Diskussionen wenn niemand von seinem Standpunkt abrückt? Wenn niemand Einsicht zeigt?

    So jedenfalls wird diese Bewegung wohl entweder früher oder später wirklich ins Radikale abrutschen oder sie wird sich gegenseitig zerfleischen und untergehen.
    Ich suche mir lieber Mitstreiter die diesen Weg nicht mitmachen wollen.

    Ich wünsche euch allen ein glückliches Leben und Frieden.

  67. IHH unterstützt Gaza-Flottille und Gotteskrieger……………….
    Jenkins verweist darauf, dass vor einigen Wochen zwei IHH-Militante in Afghanistan ums Leben kamen, wo sie auf der Seite der Taliban kämpften.
    Ein guter Teil der Vorwürfe gegen die IHH ist begründet”, sagt Gareth Jenkins, Verfasser eines Buches über den politischen Islam in der Türkei. http://www.hagalil.com/archiv/2010/06/01/gazaflotte/

  68. @#70 Der_Demokrat (02. Jun 2010 14:58) #76 berger9000 (02. Jun 2010 15:36)

    Danke …ich sehe das auch so…schade um die grundsätzlich gute Sache…die um der Quantität Willen…qualitativ leidet…und dies geduldet wird…dabei wäre es so einfach dies zu unterbinden! ( meine Meinung…mir ist es wurscht wer mich wie nennt …hier oder draussen….. Gutmensch oder Nazi….für mich zählt nur die Aufklärung und die kann ich auch privat betreiben….für die FAKTEN bedanke ich mich bei PI+ den Spürnasen…diese Arbeit ist anerkennenswert!)
    ———————————————-

    ………….„Denn viele zeigen hier eine radikale Verachtung, Es ist also kein Wunder warum viele Außenstehende niemals sich für unsere Sache begeistern können………..
    ………Vieles was ich hier aber lesen muss hat nichts mit dieser Menschlichkeit zu tuen! Das errinnert mich eher an die Menschenfeinde des Islams!……… Also genau die Einstellung die wir versuchen sollten zu bekämpfen!
    Ich bin erschüttert, enttäuscht und frustriet
    ………………………
    #76 berger9000 (02. Jun 2010 15:36) Nachtrag: Im Übrigen kann ich Ihrem Beitrag nur zustimmen, die letzten Absätze sprechen mir aus der Seele.
    Aber auch das ist für einige hier sicherlich schon wieder “Wischiwaschi-Gutmenschen-Gequatsche”…………..

  69. #1 Peter Blum (02. Jun 2010 12:03)

    „Ääääh… nur ein toter Jude ist ein guter Jude?

    Auch wenn ich Sarkasmus verstehe, es gibt Grenzen die ich ungern überschritten sehe.

    Der Nagel wird aber mit der Darstellung auf den Kopf getroffen.
    Ich habe mir die Propaganda des DDR II Staatsfernsehens erst heute angeten und kotz immer noch… Da quatschen dann SED-Genossen brav in die (Aktuelle)Kamera. So wie früher – im Bruderkampf gegen den bösen zionistisch-imperialistischen Klassenfeind.

    Widerlich sowas…

  70. #92 Erdbeerhase (02. Jun 2010 18:05)

    „Bei allen Sympathien für Israelis auch von meiner Seite, denke ich, sind KZ-Bilder hier nicht angebracht!

    Eben …DARUM sind die angebracht…

  71. #90 Zahal (02. Jun 2010 18:00)

    @PI: diese Petitions-Sache gehört ganz nach oben!

    Das sind bisher nicht mal 300 Unterschriften. Da müssen mehr her…

Comments are closed.