Ein Saudi wurde von einem saudi-arabischen Gericht zu vier Monaten Gefängnis, 90 Peitschenhieben und zwei Jahren Kaufhausverbot verurteilt, weil er in einem Einkaufszentrum eine Frau umarmt und geküsst hat. Überführt wurde der „Missetäter“ mit Hilfe der Überwachungskameras, die in saudischen Landen anscheinend auch zur Kontrolle von Sitte und Moral benutzt werden. Die Geküsste wird ebenfalls noch vor Gericht gestellt.

image_pdfimage_print

 

40 KOMMENTARE

  1. Tolle Meldung ! Würde mich mal interessieren was unsere Genderemanzen zu solchen Meldungen sagen!
    Aber Wahrscheinlich finden die es gut ! Weil das als Hetero Ausage sowieso nicht Gendermäßig ist! lollol
    Allerdings würden solche Gender-vertreter sowieso dort auf dem Marktplatz öffentlich ausgepeischt .

    Saudi Arabien gehört mit Iran sowieso zu den Perversten Ländern dieses Planeten! Es sollte jedem die Zunge abfaulen der mit diesen Leuten dort spricht ! Und dabei unsere seele ans Mittelalter verkauft !

    Die Gesammtpresseschau geht weiter ! Bei der Deutschen Presse ist von Rechtspopulist bis Rattenfänger alles Vertreten zur Bewertung von Geert Wilders
    Parlamentswahlen Niederlande am 09.06.2010 Geert Wilders

    Gruß Andre
    __________________
    Patriotisch,Antiislamisch,Proisraelisch

  2. Wieviele Peitschenhiebe wären fällig, wenn sich an gleicher Stelle zwei Männer geküßt hätten?

    2OO Hiebe, 5OO Hiebe, 1OOO Hiebe ? Das Schwert? Der Galgen ? Der Baukran ?

    Unser Berliner Um-Volker sollte mal an seine Freunde in den Ländern des Friedens denken. An ihr Leiden, ihre Folter, ihren Tod. Hat dieser grüne Volker Leck überhaupt noch ein Herz ?

    In Berlin hingegen hißt man ihm sogar die bunte Regenbogenfahne….

    http://www.korrektheiten.com/2010/06/10/berlinkeine-deutschlandfahnen-aber-regenbogenfahnen/

    ____________________________________________
    GRÜNER KINDERSCHÄNDER WEITER AUF FREIEM FUSS !
    ____________________________________________

    http://www.schweizerzeit.ch/0501/kinder.htm

  3. Wahrscheinlich wird die Frau gesteinigt.

    Das islamische Paradis ist für uns Kuffar unbegreiflich.

  4. Merkel ist Schuld…lief die doch erst vor wenigen Wochen da ohne Kopftuch rum.
    Das bringt die Hormone durcheinander.

  5. Kaufhausverbot – klasse!
    Vielleicht kann man ähnliches auch in Deutschland übernehmen (neben den Peitschenhieben natürlich), z.B. BMW Dreier-Verbot, Messerverbot, Kopftuchverbot, Köln-Kalk-Verbot… 😉

  6. Andere Länder – andere Sitten. Wäre alles kein Problem, würde man nicht versuchen uns in diese Religion mit reinzuziehen.

  7. Nun das sind halt deren Sitten, oder besser gesagtTraditionen und solange sie es in ihren eigenen Land machen…..wen juckt es.Das ist halt der Islam…man legt sich den Koran so hin wie es gerade passt…^^

  8. Jetzt dämmert es mir langsam, wieso sich unsere moderaten und bestens integrierten Mitbürger mehrmals täglich jaulend Richtung Saudi-Arabien zu Boden werfen.

  9. Erstaunlich, daß der Mann bestraft wird. Wahrscheinlich eher ein Racheakt oder das Bakschisch war zu wenig.

  10. Herr Westerwelle, Herr Wowereit, Herr von Beust und nicht zuletzt, Herr UmVolker Beck, was ist los?
    Wo bleiben die Protestnoten?

    Ahhhsooo, ich verstehe, das ist deren Kultur, die ist schützenswert, das müssen die Schwulen dort eben aushalten und, weil wir in Deutschland eben bunt statt „braun“ sein wollen, haben unsere Schwulen das in Zukunft auch auszuhalten.

    Entweder das oder die sollen sich dann eben von den Neudeutschen paarweise zusammenknoten und verprügeln lassen, bis sie so normal sind wie der homophobe Rechtgläubige.
    Wer bückbetet, sündigt nicht, oder wie?
    Oder wie haben Sie sich das sonst vorgestellt, dass diese Kackreligion hier unbedingt importiert werden muss?

    Warum reg ich mich überhaupt auf?
    Mir kanns ja fast egal sein, ich bin weder Schwul noch wähl ich die islamophile Melonenpartei mit grüner Schale, rotem Innenleben und braunen Kernen.
    Nun sind mal die Schwulenverbände gefragt, sich zu positionieren anstatt blindlings mit der Nazikeule herumzufuchteln.

  11. komischerweise habens die SAudis sonst nicht so mit Moral und Sitte…Kindersex…Tiersex (wenn die Frau mal nicht kann muss eben eine Henne herhalten oder ein Kamel wie bei Mohamed) und Frauenpolygamie (weil Mann ja nicht genug haben kann)

    Aber beim einfachen Kuss schreit man plötzlich nach der Peitsche ???

    Nun ein Kuss ist ja nichts perverses und drückt sich im Gefühl für etwas Mögen aus…jemanden Lieben…

    Liebe aber ist im Islam ja gehasst…oje…echt pervers

  12. Interessant, aber in unserer linken Gutmenschenpresse finden solche Meldungen ebenso wenig, wie dass in Afghanistan scheinbar das anzuwendende Strafrecht von 9 auf 7 Jahren hinuntergesetzt wurde (s. PI-Meldung über das Aufhängen eines 7-Jährigen), keinen Eingang. Selbst dann nicht, wenn man sie ausdrücklich darauf hinweist. Könnte ja die hochstehende Moral und Friedfertigkeit des Islams in Frage stellen. Und so was will man natürlich nicht riskieren.

  13. @5 Bundespope

    Islamische Rechtsschulen sind sich im Umgang mit Schwulen nicht einig. Einige sagen, man muss sie hängen. Die anderen man muss sie verbrennen.

  14. Ich bin empört!
    So etwas aber auch.
    Einfach unglaublich so ein Sittenwiedriges Verhalten.

  15. da hat der Delinquent ja noch Glück gehabt.
    Im letzten Ramadan haben die Saudis einen 14-jährigen zu tode gepeitscht, weil er tagsüber in ein Brötchen gebissen hatte!

    Eben echte „Kultur“ mom, muß kotzen…

  16. booooa he in deutschland kommt so ein sau-die und vorallem mohamedaner nicht mal für mord in den bau! die haben RICHTER! 😕

  17. geht ja echt nicht an,das der die frau in der öffentlichkeit küßt-wo kommen wir denn da hin wenn das alle machen würden.

    die haben halt kultur und ihr seid da nur neidisch 🙂

  18. >>Überführt wurde der “Missetäter” mit Hilfe der Überwachungskameras,<<

    Welches Strafmaß wohl den Sittenstrolch ereilt, der sich diesen Hardcore-Streifen reingezogen hat?

  19. „Wir brauchen Respekt vor den unterschiedlichen Wertevorstellungen.“ In Deutschland gestalteten Muslime die Gesellschaft aktiv mit – „nicht zuletzt in der Fußballnationalmannschaft“.

    Angela Merkel auf ihrer Reise an den Golf

    Die Frau gibt übrigens die Bundeskanzlerin, sollte also zumindestens ihre Rolle kennen und den Text. Wie sich die deutschen Grundrechte zu den beschriebenen arabischen Werten verhalten, ob sie das ansatzweise wenigstens erahnt?

  20. „Wir brauchen Respekt vor den unterschiedlichen Wertevorstellungen.“ In Deutschland gestalteten Muslime die Gesellschaft aktiv mit – „nicht zuletzt in der Fußballnationalmannschaft“.

    Angela Merkel auf ihrer Reise an den Golf

    Die Frau gibt übrigens die Bundeskanzlerin, sollte also zumindestens ihre Rolle kennen und den Text. Wie sich die deutschen Grundrechte zu den beschriebenen arabischen Werten verhalten, ob sie das ansatzweise wenigstens erahnt?

  21. Endlich mal ein Land in dem Zucht und Ordnung herrscht!!
    …….-> Inzucht und Unordnung.
    Für einen Knutscher in der Öffentlichkeit wird man dort verurteilt, aber für Pädophilie und Vergealtigungen und anderweitige Gewalt in der Ehe gibt es keine Richter.
    Ordnung ist dort eben eine reine Äußerlichkeit, etwas für Außenstehnde.

    Wie sagte doch ein weiser Koch so weise?: Außen hui, Innen blutig (oder so Ähnlich).

    Typisch Islam eben ………

  22. #27 Karl Eduard (11. Jun 2010 06:56)

    Soso, Respekt vor unterschiedlichen Wertevorstellungen ………, jaja.
    Meine Wertevorstellung interessiert in diesem Zusammenhang aber Niemanden.
    Dann sollen die die Nationalhymne des Geldes singen, immer noch näher als Koransuren runterzujammern und um einen reichlichen Mehrtührertot zu bitten. Vielleicht hat er auch schon den Sprengstoffgürtel um und hofft einen guten Platz in der Mauer.

    Werden die Spieler kontrolliert bevor sie auf’s Spielfeld auflaufen?

  23. Das sind die Momente wo jedem klar werden sollte, das die Grenze zwischen der modernen christlichen und der Traditionellen Islamischen Welt ziemlich dünn ist. Der Clash auf Nations ist noch lange nicht als Bedrohung vorbei, es reicht nicht, sich ein weltlich, westlichen Mantel über zuwerfen, wenn die Seele noch im Mittelalter lebt.

  24. #10 zahnfleischbluter murphy (10. Jun 2010 21:47) Nun das sind halt deren Sitten, oder besser gesagtTraditionen und solange sie es in ihren eigenen Land machen…..wen juckt es.

    Sie machen es aber in Zukunft nicht nur in ihrem Land. Diese archaischen „Traditionen“ werden mit Hilfe unserer Politiker nach Europa importiert. Damit Deutschland seinen Milliarden-Anteil zum Euro-Rettungsfond beitragen kann, hat Merkel auch Geld bei den Saudis geliehen (übrigens nicht zum ersten Mal). Die daran geknüpfte Bedingung ist, dass deutsche Politiker noch ein wenig mehr vor dem Wüstengott in die Knie gehen und die zunehmende „Islamophobie bekämpfen.

  25. Ist doch nix neues, erst vor wenigen Wochen wurde ne Engländerin dort ins Gefängnis geworfen, weil sie ihrem Freund nen Kuss auf die Wange gab.

  26. Die ganze Welt fragt sich, warum ausgerechnet arabische Terroristen
    so gerne Selbstmordattentate begehen.
    Betrachten wir die Situation einmal näher:
    Sex vor der Ehe ist verboten.
    Es gibt keine Prostituierten.
    Alkohol ist verboten.
    Bars sind verboten.
    Fernsehen ist verboten.
    Internet ist verboten.
    Sport, Stadion, Parties usw. alles verboten.
    Ehebruch ist verboten.
    Schweinefleisch ist verboten.
    Überall Sand.
    Gegessen wird nur mit der rechten Hand,
    weil man sich mit der linken den Hintern abwischt
    (Klopapier ist verboten, als wäre das Leben noch nicht kompliziert genug).
    Es gibt kein Rasierzeug.
    Es gibt keine Duschen.
    Ausländische Musik ist verboten, Radio ist verboten.
    Gegrillt wird nur Eselsfleisch auf Kamelmist.
    Die Frauen tragen Kleider, die aussehen wie Säcke und sind immer verschleiert.
    Jemand anders sucht eine Ehefrau für dich aus.
    Und dann erzählt dir jemand auf überzeugende Art und Weise,
    dass du nach deinem Tod ins Paradies kommst,
    wo du alles kriegst, was du auf Erden nicht hattest…..
    JETZT VERSTEH ICH ES !!

  27. Gefängnis und Peitsche für Kuss beim Shoppen

    Sie hassen anscheinend die Liebe. Und sie hassen vor allen Dingen die Frauen. Sie hassen im Grunde genommen die Freiheit und das freiheitliche.

    Überführt wurde der “Missetäter” mit Hilfe der Überwachungskameras, die in saudischen Landen anscheinend auch zur Kontrolle von Sitte und Moral benutzt werden.

    Höchstwahrscheinlich von einer großen deutschen Firma, die dort gerne Geschäfte macht. Frau Merkel hat ja vor kurzen neue Geschäfte aus Saudi Arabien „ins Land“ geholt. Der Volksmund sagt ja, andere Länder, andere Sitten. Schön und gut, aber muss man denn dann mit solchen Menschenverachtenden „Diktaturen“ Geschäfte machen? Ach ja, ich vergesse immer das Öl und das Geld und die Arbeitsplätze.

  28. Saudi Arabien ist eines der dümmsten Länder der Welt. Was soll man weiter sagen – eben Koranregiert. Scheisse!

  29. Ein Kuss ist ein Zeichen von Liebe, und Liebe gibt es in der Religion des Tieres nicht. Liebe ist die Waffe die das Tier schwächt. Also muss man sie mit allen Mitteln bekämpfen. Wie oft kommt das Wort Liebe im Buch des Tieres vor? Wie oft Mord, Hass und Gewalt?

    Das Tier nährt sich aus Hass und Verachtung gegen die Menschlichkeit und vor allem Gott.

    Haltet mich für eine Spinenr, aber ich glaub daran!

  30. gute strafe.die wollen ja so leben und regiert werden.gutes beispiel für die moslems hier in europa,die sollen sehen in christlichen ländern
    geht es denen besser als in eigenen islamischen
    steinzeitländern

Comments are closed.