Zur Forderung des CDU-Politikers Ruprecht Polenz (Foto), die Türkei gehöre in die EU, nimmt Islamkritiker Ralf Giordano in der WELT detailliert Stellung. Er wirft Polenz vor, bis zur Blindheit einseitig zu sein. Und es mache ratlos, wenn sogar die Belagerung Wiens als Zugehörigkeit des Islam zu Europa gewertet werde, oder behauptet werde, die europäische Kultur habe ihre Wurzeln auch in Kleinasien und Anatolien. Mehr…

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

85 KOMMENTARE

  1. bevor die Türkei in die EU gehört, sollten wir Amerika aufnehmen. Mit denen haben wir zumindest die christlichen Wurzeln gemein !

  2. http://newstime.co.nz/hans-gert-poettering-cdu-warns-islam-and-terrorism-should-not-be-equated.html
    Hans Gert Poettering ist auch ein Verräter von dem Verräter Club CDU

    “… Poettering warned before a dangerous misunderstanding: “Islam and terrorism should not be equated”

    http://www.morgenweb.de/service/archiv/artikel/688226844.html
    „Islam und Terrorismus dürfen nicht gleichgesetzt werden“

    PI: http://www.pi-news.net/2010/06/poettering-islam-ist-nicht-terrorismus/

  3. Immer wieder frage ich mich: Sind Leute wie Polenz nur dumm und verblendet, oder sind sie bösartig und verstellen sich, weil sie im Grunde das eigene Volk, das eigene Land und ihre Heimat hassen?

  4. Das habe ich gestern schon gelesen. Ich frage mich, was für einen Müll manche Verlage drucken und veröffentlichen. Das ist noch ein absolut unterirdisches Nieveau, was der sich da zurecht schwafelt.

  5. Korrektur:

    Polenz hat teilweise insofern Recht, als dass sich unsere “römischen”. noch versteckt neofaschistischen Bauleute (1. Petr. 2,6-8) in ihrem Swastika-Geschöpfskult (Swastika = Sonnen- oder Feuerrad bzw. Hakenkreuz) in mindestens versteckter Ablehunung des Schöpfers auf die Kulte von Chaldäa-Altbabylon bzw. Assyrien zurückbeziehen.

    Ansonsten gilt weiterhin die Lüge, wie von mir unter dem Artikel “Der Bundestag fordert Israel zum Selbstmord auf” exemplarisch an einem fiktiven Beispiel bereits aufgezeigt:

    Hier nochmals:

    Man stelle sich vor, die Schweiz wäre seit 1948 von den sie ungebenden Ländern Deutschland, Oesterreich, Italien und Fankreich mehr als ein halbes Dutzend mal militärisch angegriffen worden zwecks Vernichtung aller Schweizer! (Bekanntlich ist dies das offizielle Ziel der palästinensischen Hamas gemäss deren Charta).

    Die Schweiz hätte diese Angriffe mit viel Glück und hohen Eigenverlusten immer abwehren können.

    Nun würde die UNO bzw. die sogenannte Weltgemeinschaft sie ständig verurteilen, weil sie sich einigelte und jeden kleinen Einbruchversuch jeweils blutig und klar zurückschlug um zu überleben… Man würde die ständig desavouierte und angegriffene Schweiz weltweit kritisieren und grosses Erbarmen mit den umliegenden, aus eigener Schuld verarmten feindlichen Nachbarnländern haben…

    Diese obige Darstellung ist Fiktion (d.h. im 2. Weltkrieg war es fast so…; darum auch die teilweise diplomatischen CH-Aktionen damals, nachdem man anfangs 40er-Jahre noch in Luftkämpfen deutsche Flugzeuge abschoss, was heute nur noch wenigen bekannt ist)- für Israel ist sie ständige Realität!

    Die ganze Welt kritisiert aus niedrigen, römisch linksrechtsfaschistischen Gründen ständig das kleine Israel (kleiner als die Schweiz) und bezeichnet es ständig als grössten Aggressor weltweit!!! Jeder gesunde Menschenverstand wird vom Westen aus wirtschaftlichen und religiösen Zwecken verworfen. (Es ist im NT so vorausgesagt, darum versteckt man dessen Inhalt vor unserm Volk bzw. deutet ihn an den Haaren herbeigezogen um…)

    Man stelle sich vor, wie Deutschland reagieren würde, wenn z.B. die Tschechen oder Polen ständig Raketen nach Ostdeutschland schiessen würden und Deutschland für seine begrenzten Gegenschläge weltweit kritisiert würde… Es würde deutscherseits kaum bei begrenzten israel-liken Gegenschlägen bleiben!

    Der antisemistische linksrechtsgrüne zeitgenössische Faschismus blüht…

    Der Westen hätschelt Barbaren und wird somit logischerfweise selbst wieder zum Barbar werden…

    Islaminstitut – Aktuelle Fatawa (Rechtsprechungen): Im Islam kann eine Schwangerschaft vier (4) Jahre dauern, das Badezimmer muss zuerst mit dem linken Fuss betreten werden und Abtrünnige, die nicht sofort widerrufen, müssen getötet werden etc. http://www.islaminstitut.de/Fatawa-Rechtsgutachten.10.0.html
    http://islam-deutschland.info/forum/viewtopic.php?p=103924 (Islam: von Sklaverei bis Zwangsehe…)

    Die Suche unserer führenden “Politkommissare” nach dem moderaten Vorzeige-Muslim, der sich nie, unter keinen Umständen, für den Dschihad fanatisieren lassen wird, dauert an… Bassam Tibi & Co. gelten auch bei den sogenannt “moderaten” Muslims schon nicht mehr als Muslime!

    “Es gibt keinen moderaten oder nicht-moderaten Islam: Islam ist Islam, und damit hat’s sich” (der türkische Premierminister Erdogan; Quelle: Milliyet, Türkei, 21.8.2007/Memri Turkish Media Blog) http://www.thememriblog.org/turkey/blog_personal/en/2595.htm

  6. Nach der Wien-Begründung müssten dann ja auch Mücken oder Haie zu den Säugetieren gehören.

    Die deutsche Politik nähert sich einer Abwassergrube an, wenn man den Deckel öffnet, dann sieht man, was oben schwimmt.

  7. #4 Ausgewanderter

    Aber er wurde von der „Bevölkererung“ gewählt, die deutschen Interessen nicht zu vertreten.

  8. Ich denke mal das C in der Abkürzung CDU ist gar kein Buchstabe sondern ein Halbmond!

    Oder doch nicht und das C bedeutet etwas ganz anderes?

  9. Nicht vergessen:

    Politiker werden für`s Lügen bezahlt und sie sind diesb. sehr entwicklungsfähig.

    Je mehr man über Deutschistan nachdenkt, desto mehr kommt man zu dem Schluß, daß Lügen das Hauptinstrument sind, um den verblödenden Pöbel bei der Stange zu halten.
    Lena und Fußball, Boris Beckers 17. Verhältnis, das sind die Dinge, die die Köpfe ausfüllen.

    Ich weiß schon, warum ich meinen Namen gewählt habe.

  10. #6 Dichter (20. Jun 2010 11:10) #4 Ausgewanderter

    Aber er wurde von der “Bevölkererung” gewählt, die deutschen Interessen nicht zu vertreten.

    Es ging mir nicht darum, was er für politischen Schwachsinn absondert, sondern darum, wie ein Verlag sich bereit erklärt, z. B. aus dem Überfall der Osmanen auf Wien eine Europazugehörigkeit der Türkei abzuleiten. Und was für Ausfälle der sonst noch veröffentlicht hat.

    Ich für meinen Teil hätte mich nicht getraut, so einen geistigen Müll abzufassen und auch noch einem Verlag zur Veröffentlichung vorzulegen. Eigentlich hätte der Lektpr gleich die Jungs in weiß anrufen und den einliefern lassen müssen – und was tun die? Die drucken und verscherbeln das!

  11. Dass sogar die Belagerung Wiens 1683 durch die Osmanen als historisches Zeugnis dieser angeblichen Zugehörigkeit zu Europa bewertet wird, macht kaum weniger ratlos als die Behauptung, die europäische Kultur habe ihre Wurzeln auch in Kleinasien und Anatolien gehabt…

    Dieser polenzschen-naiven Logik folgend wären die Konzentrationslager ein Beweis für die Zugehörigkeit des Nationalsozialismus zum Judentum….

    Es sind diese DummköpfInnen in der Union, die unser Land den BarbarInnen auslieferen!

  12. #7 Dichter (20. Jun 2010 11:12) #6 Ausgewanderter

    Dann gehören die Amis seit Dünkirchen auch zur EU.

    Ohne die gäbe es Europa gar nicht mehr. Sie kamen zur Befreiung – und die Muselacken? Zur Unterwerfung. Wem haben wir zu danken, daß es so rapide wieder aufwärts ging? Den Amerikanern! Die Muselacken ziehen uns seit Jahrzehnten Tag für Tag mehr herunter.

    Und nun lebe ich ja in einem Land, wo die Amerikaner ebenfalls geholfen haben. Auch hier in Thailand ist man ihnen dankbar für die damaligen Interventionen. Im Gegensatz zu Europa ist man ihnen noch heute dankbar.

    Meine Frau hat damals oft erzählt, wie die B 52 hier über unser Terrain hinwegflogen.

  13. Sehr (Nicht) geehrter Herr Polenz,

    es gibt einen Spruch: „Sage nie einem Dummen, das er dumm sei. Das kann er nicht verstehen, denn dazu ist er zu dumm“.

    In diesem Sinne sage ich Ihnen NICHT, das Sie dumm seien.

  14. Polenz will Türken-Wählerstimmen. Er schielt auf den Demografischen Faktor. Das ist alles.

  15. „Besser für beide. Die Türkei gehört in die EU. 100 S., 10 Euro.“

    100 Seiten, 10 Euro – das ist so ein Buch für Büchereien in Heimen und Unterbringungsanstalten, das nicht ein Privatmann jemals kaufen wird. Vielleicht wollte Herr Polenz einfach auch ein Buch schreiben, wenn es doch alle tun, und hat verzweifelt ein Thema gesucht und das dümmste gefunden. Unsere Politik-Elite halt.

  16. Komm Polenz, du uns sagen wieviel Bakhshish du haben bekommen dafür du EU verraten an Islam.

  17. Die europäische Kultur hat sehr wohl AUCH Wurzeln in Kleinasien / Anatolien.

    Das war aber VOR der Turkmuselackenzeit!

    Das kann dieser Dummy aber nicht wissen…

  18. #17 Fensterzu (20. Jun 2010 11:32)

    100 Seiten, 10 Euro – das ist so ein Buch für Büchereien in Heimen und Unterbringungsanstalten, das nicht ein Privatmann jemals kaufen wird.

    Wollen wir es hoffen, damit der Verlag so richtig auf die Fresse fliegt damit. Doch ich habe Zweifel. Schaut mal nach München, die Moschee-Freunde. Die bekommen doch garantiert wieder feuchte Hosen wenn sie das lesen.

  19. #15 LinksLiegenLassen (20. Jun 2010 11:29)

    Andenpakt-Wulff ist ein realitätsfremder Jurist eines unbedeutenden Agrarstaates, das heute noch von der Politik der Nazis profitiert:

    Der Migrant Schicklgruber-Hitler liess in Fallersleben ein Autowerk bauen und weiter südlich ein Stahlwerk und Messestadt wurde Hannover nur, weil die KommunistInnen Leipzig besetzt hatten.

    Die eigene Kraft des Landes Niedersachsen bestsht nach wie vor nur aus Landwirtschaft, vielleicht hat er deshalb eine TürkIn zur MinisterIn gemacht!

  20. #4 Ausgewanderter (20. Jun 2010 11:07)

    Das ist kein Verlag. Das ist eine Stiftung!

    Körber – Stiftung Hamburg

    Forum für Impulse

    http://www.koerber-stiftung.de/

    Und hier ist der podcast dazu:

    http://www.koerber-stiftung.de/internationale-politik/podcasts-internationale-politik/podcast-details-int-politik/artikel/-04ba9193ec.html

    Na mal sehen, was Genscher dazu sagt!

    Die Körber-Stiftung wurde 1959 von dem Unternehmer Dr. Kurt A. Körber in Hamburg-Bergedorf gegründet. Sie arbeitet operativ, ist politisch und wirtschaftlich unabhängig und verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke in den Bereichen Wissenschaft und Forschung, Bildung und Erziehung, kulturelle Vorhaben und Einrichtungen, Fürsorge für ältere und kranke Menschen sowie Völkerverständigung. Mit ihren Projekten will die Körber-Stiftung als Forum für Impulse Bürgerinnen und Bürger aktiv an gesellschaftlichen Diskursen beteiligen.

    http://www.hwk-hamburg.de/aktuelles/veranstaltungen/veranstaltung-archiv-2010/news-detailansicht/period/1276286698///article/1234/fotoausstell.html

  21. Da die Südostgrenze Europas in Kaukasus recht schwammig zu definieren ist, könnte man, je nach Sichtweise, auch ein kleines Stückchen des Iran als zugehörig zu Europa betrachten, immerhin größer als der Europäische Teil der Türkei.

    Der Osterweiterung der EU durch Blödmänner – und frauen eröffnen sich damit ungeheure Dimensionen der Dummheit.

    Es sei all diesen Trotteln – ich weiß, dass sie PI mitlesen – wärmstens die Rede Bismarcks ans Herz gelegt, in der er jene vor den Konsequenzen warnte, die nach Königgrätz den Vormarsch auf Wien und die Annektion von großen Teilen von Österreich-Ungarns forderten.

  22. Ich hatte Herrn Polenz schon im Mai zu seinem FAZ – Interview geschrieben (hier leicht gekürzt):

    „Sehr geehrter Herr Polenz,

    Sie wollen also die Türkei nach Europa holen und meinen, dass der Islam mit der Demokratie vereinbar ist.

    Sie unterstützen damit den Einzug einer Ideologie, die Alice Schwarzer als den „Faschismus des 21. Jahrhunderts“ bezeichnet, die vom Türkeigründer Kemal Atatürk als „verwesende Leiche, die unser Leben vergiftet“ bezeichnet wurde und zu der Winston Churchill meinte, es gäbe „keine rückständigere Kraft“, und durch sie könne“die Zivilisation des modernen Europas untergehen“.

    Günter Wallraff befand nach der Lektüre eines geschenkten Korans, dass einem vor diesem Buch „Angst und Bange“ werden muss und kommt damit zum gleichen Ergebnis, wie der französische Aufklärer Voltaire, für den der Koran „auf jeder Seite den gesunden Menschenverstand erbeben lässt“.

    Es gibt jedoch auch Politiker, die sich zu Zeiten Churchills wohlwollend über den Islam geäußert haben: beispielsweise Hitler, Goebbels und Himmler, letzterer hier einmal zitiert:
    „Die Muslime haben … sich ihres Hasses auf unsere gemeinsamen jüdisch-englisch-bolschewistischen Feinde wegen auf unsere Seite geschlagen…“.

    Es kann nicht sein, dass mir dieses gleichermaßen bekannt ist wie die Koraninhalte, Ihnen aber nicht. Denn dergleichen zu wissen ist Ihr Beruf, nicht meiner.

    Sie sind damit für mich weitaus mehr als ein unfähiger Politiker.
    Sie sind ein Volksverräter!“

    Schüttet den mit Post zu – mit Verweis auf Giordano kommt es nun noch besser!

  23. #20 Eurabier (20. Jun 2010 11:38) #15 LinksLiegenLassen (20. Jun 2010 11:29)

    Andenpakt-Wulff ist ein realitätsfremder Jurist eines unbedeutenden Agrarstaates…

    Der hat vielleicht Jura studiert, aber niemals praktiziert – da liegen Welten zwischen. Der ist doch seit eh und je Schütze Arsch bei der CDU.

    Naja, auch wenn Niedersachsen vom Verteilen lebt, es als Agrarstaat zu bezeichnen ist schon gewagt!

  24. Und so werden Süper-MigrantInnen gemacht:

    http://www.derwesten.de/sport/Mesut-Oezil-ist-der-notenbeste-deutsche-Spieler-id3129559.html

    Nach zwei Partien weist der Ex-Schalker Mesut Özil den besten Notenschnitt auf.

    Dass drei Spieler des Meisters und Pokalsiegers FC Bayern München nach zwei WM-Partien zu den besten deutschen Nationalspielern gehören, ist nicht verwunderlich – dass sich jedoch der junge Mesut Özil bislang am besten im Nationaltrikot mit dem Adler auf der Brust präsentierte dagegen schon. Dies zumindest geht aus der Notenvergabe der Sportredaktion von DerWesten hervor.

    Der 21-jährige Özil lieferte beim 4:0 gegen Australien eine echte Glanzleistung ab und bekam – wie übrigens auch Bayern-Spieler Thomas Müller – die Note 1. Beim 0:1 gegen Serbien war der Spielmacher, der im Januar 2008 von Schalke zu Werder Bremen gewechselt war, dann allerdings glücklos.

  25. leute, hört auf damit, auf unsere volksvertreter zu schimpfen. die obrigkeit in ihrer unermesslichen weisheit kann diese dinge nun einmal besser beurteilen als das dumme volk.

    ja, glaubt ihr wirklich, hinz und kunz könnten so gravierenden fragen (z.b. abtreibung, atomkraft, eu-beitritt der türkei etc.) ebenso tiefgründig durchleuchten wie gelernte politiker (z.b. herr polenz).

    natürlich nicht, ein handwerker z.b. muss 8-12std am tag schuften, um die steuern zu zahlen, damit leute wie der herr polenz auf ihren abgeordnetensesseln sitzen und sich über solche existenziellen fragen den lieben langen tag den kopf zerbrechen können (dann braucht das der handwerker doch nicht mehr tun, oder ?).

    und kommt mir jetzt nicht mit volksabstimmungen als alternative. das volk ist dumm und politiker wie herr polenz wissen das auch in ihrer unergründlichen weisheit.

    deshalb, merkt euch, forderungen nach volksabstimmungen führen nur zur OCHLOKRATIE (für alle nichtgriechen: pöbelherrschaft). der pöbel wird in der OCHLOKRATIE von populisten (für alle nichtlateiner: populus = volk) aufgehetzt und manipuliert.

    da sind wir doch mit unserer parlamentarischen demokratie besser dran als die schweitzer mit ihrer volksdemokratie, oder etwa doch nicht ?

    http://www.ef-magazin.de/2010/06/18/2248-wahlverhalten-und-volksabstimmung-direkte-demokratie-verlangsamte-expansion-des-wohlfahrtsstaates

  26. Schumpeter schrieb sinngemäss, dass die bürgerlichen Kräfte auch noch die Ideologie ihrer ärgsten Feinde annehmen. Das geschient selbstverständlich mit einer gewissen zeitlichen Verzögerung. So kommt es, dass Polenz just zu einem Zeitpunkt für das angebliche Interesse des türkischen Staates interveniert, als alle Welt anhand Gaza den Fortschritt der Re-Islamisierung der einstmals von Mustafa Kemal verweltlichten Türkei begreift. 10 Jahre hinkt das Merkel Schosshünchen der Entwicklung hinterher und seine Herrin ebenso. Armes Deutschland!

  27. Der Kommentarbereich der Welt ist bei Giordanos Artikel selbstverständlich geschlossen – man möchte Volkes Stimme schließlich keine Plattform geben… .

  28. Ich stimme den Kölschen Intellektuellen Ralph Giordano mit seinem Artikel in der WELT voll und ganz zu.Die Türkei gehört nicht in die EU und das aus den alt bekannten Gründen,die er in seinem Artikel aufgelistet hat(Kurdenproblem,Armeniergenozid,scheinbarer Laizismus,türkischer Nationalismus,Trojanergesellschaft etc.).

    Die Politiker in D und der EU handeln unverantwortlich ,wenn sie die schleichende Islamisierung mit allen dazu gehörigen Problemen fördern (zunehmende Anzahl der Moscheebauten und Islamischen Zentren)und nichts dagegen unternehmen.Der Politikverdruß nimmt innerhalb der „stillen Mehrheit“ im Lande zu,die diese Fehlentscheidungen und parteipolitisches Gezicke nicht toleriert („Gurkentruppe,Rumpelstilzchen“).

    Ralph Giordano,Henryk M. Broder und Necla Kelek sind die neuen Helden und Aufklärer über die Islamisierung im christlich-jüdisch geprägten Abendland in Europa.Sie sind nicht so verlogen und heuchlerisch wie die selbst ernannte politische Elite unter der Kuppel in Berlin-Mitte,die den Spruch an der Fassade nicht verinnerlicht hat.

  29. Diese Einstellung, „die Türkei gehört in die EU“ entspringt einem ganz ordinären Großmachtdenken. Hier spukt den Leuten wohl die „Milliarde Menschen“ im Kopf herum, ohne die die EU in Zukunft bedeutungslos in der Weltpolitik würde.
    Wenn die Türkei in der EU ist, brauchen wir dann noch die arabischen Staaten, die waren ja auch ‚mal Teil des römischen Reiches u.s.w.
    Daß aber ein Apfel und 20 Kirschen noch kein Kilo Äpfel ergeben ist eigentlich klar.
    Der Zugang dieser Staaten stärkt die EU nicht, sondern er wird sie schwächen, weil der Zuzug von Millionen Migranten Europa nicht sicherer, reicher oder stärker gemacht hat, sondern weil dies Europa eindeutig geschwächt hat.
    Es kann nur zusammenwachsen, was zusammen gehört. Europa und Arabien gehören nicht zusammen. Es sind zwei grundverschiedene Gesellschaften, ansonsten wären die Moslems in Europa schon lange integriert. Daß sie es nicht sind, ist der beste Beweis für die Unvereinbarkeit der zwei Kulturen.
    Da hilft auch kein Schönreden.

  30. …die europäische Kultur habe ihre Wurzeln auch in Kleinasien und Anatolien.

    Da hat er sogar recht, der polenz….aber nur bis zum 11. jahrhundert, als die türken sich des gebietes griechenlands mit mord und terror bemächtigten.

    Von da ab waren diese gebiete nicht nur in die steinzeit zurückgeworfen, sondern es begann eine grausame vertreibung aller nichttürken, besonders der griechen.

    Reiner Zufall
    ist es nicht, dass so eine politschranze derartige geschichtslügen verbreiten kann, wo doch in dt. schulen nur noch spasspädagogik statt bildung stattfindet!

  31. Man könnte den Eindruck haben, Politiker haben nicht die Aufgabe zu verändern und zu gestalten, sondern nur das unvermeidbare zu Begründen und die Bevölkerung auf das unausweichliche vorzubereiten! Ehrlichkeit und Wahrheit bleibt dabei auf der Strecke!

    Und was ist mit den Medien? Sie spielen das üble Spiel mit:
    Berichten die Medien die Wahrheiten?
    http://www.youtube.com/watch?v=5h5VZFj87PY

    Und was ist mit dem Volk? Es weiß bescheid und duckt sich weg, weil keine Besserung in Sicht…

  32. Übrigens, scheint die Sache nach Meinung der „EU-Eliten“ schon lange gelaufen zu sein.
    Wer investiert schon Milliarden in ein Sahara-Projekt, wenn er nicht sicher ist, daß er die Sonnenkollektoren nicht buchstäblich „in den Sand“ setzt, will heißen, daß die Konzerne auch die Verfügungsgewalt über Kollektoren und Sahara erhalten!
    Die Bevölkerung Europas, der angebliche Souverän der EU, ist hier nur Verfügungsmasse.

  33. Anders als Giordano sehe ich Polenz ebenso der Gutmensch-Ideologie verhaftet. Nicht ganz so extrem, aber für den Rang des CDU-MdBs ist das im Grunde schon extrem. Schließlich würde sich keiner dafür interessieren, wenn dieses Buch von einen unbekannten Hinterbänkler kommen würde

    Giordano streift „Armenien“ nur ganz kurz. Gerade hier wird aber einer der krassesten Widersprüch im Türkei-Bild von Polenz deutlich. Talat Pascha war einer der Organisatoren und Hauptverantwortlichen für den Armenierä-Genozid; das können sogar türkische Historiker heute nicht mehr leugnen.
    Trotzdem sind noch heute zahlreiche Schulen und Plätze in der Türkei zu Ehren Talat Paschas mit seinem Namen benannt.
    Das ist ungefähr so, als wenn man heute in Deutschland Adolf-Eichmann-Grundschulen und -Plätze hätte….

    Polenz sollte sich ernsthaft fragen, ob er sich nicht besser für sein Buch schämen müßte.

  34. Giordano wirft Polenz Blindheit vor

    Nur Blindheit? Zu dem Typen fallen mir viel drastischere Bezeichnungen ein, von denen „Korruptheit“ noch die harmloseste ist.

  35. Politiker setzen die Interessen von denen um, die sie schmieren. Sehr gut bezahlt werden sie ja schon vom Steuerzahler.
    Man kann es überall sehen, wenn man will. man muß nur die Augn offenhalten.

  36. Polenz gehört in psychiatrische Behandlung, denn er träumt möglicherweise diesen Tagtraum:

    http://www.n-tv.de/panorama/Lehrer-liess-seine-Fuesse-kuessen-article930499.html

    Missbrauch an Schülern

    Lehrer ließ seine Füße küssen

    Bizarrer Kindesmissbrauch an einer privaten Mittelschule in Saudi-Arabien: Die Schüler eines Mathe-Lehrers mussten dem Pädagogen die Füße küssen, wenn sie die Examensfragen vorab erhalten wollten, berichtete die Tageszeitung „Saudi Gazette“. Küssten sie ihn auf die Stirn, erhielten sie bei der Bewertung ihrer Arbeiten einen Punkte-Bonus.

  37. #33 Eurabier (20. Jun 2010 11:43)
    Die Multi-Kulti-Truppe Frankreichs in Südafrika offenbart große Probleme. Nach meinem Eindruck sind es vor allem muslimische bzw. zum Islam übergetretene Spieler, die zur Krise beitragen:
    Nicolas Anelka wurde nach dem Wutausbruch gegenüber dem Trainer („Fick dich selbst, du Hurensohn“) suspendiert. Ribéry wird nach Informationen von l´equipe die Rolle einer Art „Bandenführer“ in der Mannschaft zugeschrieben, zusammen mit Anelka und einigen anderen. Spieler, die sich ihnen nicht unterordnen, werden intern von ihnen gemobbt. Über Ribérys private Vorlieben wurde ja bereits viel geschrieben.
    Auffällig ist, ob in Deutschland (sowieso) oder in Frankreich: wenn der Erfolg da ist, wird gerne über die wichtige Rolle von Multi-Kulti dabei geschrieben; wenn der Erfolg ausbleibt, wird Multi-Kulti total ausgeblendet.

  38. Ein Buch mit 100 Seiten für 10 Euro! Deckt das überhaupt die Selbstkosten? Und ein Politiker macht doch schon mal grundsätzlich nichts umsonst. Will nicht wissen wieviel Geld da vom größen Türkenführer Erdogan auf die Schweizer Konten des Polenz und dieser merkwürdigen Stiftung geflossen sind. Fleissige Helfer der Islamisierung und Türkisierung Deutschlands oder klipp und klar gesagt: gekaufte HOCHVERRÄTER am Deutschen Volk!

  39. #4 Andie Laterne (20. Jun 2010 11:06)

    „Immer wieder frage ich mich: Sind Leute wie Polenz nur dumm und verblendet, oder sind sie bösartig“

    Ich möchte sagen: letzteres!
    Da ist Freude an der Zerstörung am Spiel, Spaß an der Perversion. In Deutschland sind immer mehr Psychopathen in Führungspositionen und verbreiten ihren Gedankenmüll. Denn kann man es anders als „pervers“ bezeichnen, alles darauf anzusetzen, sein eigenes Land zu zerstören?!
    Solche Leute gehören in die Klappsmühle! (verweigern aber meistens eine Behandlung wegen fehlendem Leidensdruck)

  40. #48 johannwi (20. Jun 2010 12:18)

    Auffällig ist, ob in Deutschland (sowieso) oder in Frankreich: wenn der Erfolg da ist, wird gerne über die wichtige Rolle von Multi-Kulti dabei geschrieben; wenn der Erfolg ausbleibt, wird Multi-Kulti total ausgeblendet.

    Auch die Jessen-SchmierfinkInnen sind völlig entzückt:

    http://www.zeit.de/sport/2010-06/deutschland-serbien-niederlage

    Özil habe mit den „einstigen deutschen Leitwölfen à la Kahn oder Ballack wenig gemein“, halte es vielmehr mit seinem Vorbild Zinédine Zidane und setze wie jener auf „Autorität durch Genialität“ (Frankfurter Allgemeine Zeitung). Bremens Mittelfeldmann erteile dem „immer noch Netzer-verliebten Deutschland eine Lektion“, sei nichts weniger als „der erste Spielmacher der Neuzeit“ (Süddeutsche Zeitung). Mannomann!

    Sollten wir gegen Boateng-Ghana verlieren und nach Hause fahren, wird man dies ganz haram Schweinsteiger, Lahm und Mertesacker anlasten, wetten, dass?

  41. Karl Martells siegreiche Schlacht bei Tour et Poitiers hat Europa machtpolitisch erst ermöglicht, das Abendland erst zu einer selbständigen Größe werden lassen, fast tausend Jahre später hat dann ein Europa der monarchischen Vaterländer immer noch seine Existenz miltärisch behaupten müssen gegen einen auf Xxpansion gepolten otomanischen Gewaltislam, der auch ganz Arabien sich untertan machte und wegen innerem Zerfall und reaktionärer Rückschrittlichkeit damals schon heiß war auf ein inzwischen weit fortgeschrittenes Europa.
    Der Sieg über die islamischen Mineure der Wiener Stadtmauer und dann der roll back auf europäischen Boden erst, hat dann endlich eine Neuzeit nach authentisch europäischen Prämissen, die europäischen Nationalstaaten, und Demokratien dann, ermöglicht, jeseits von barbarisch spätmittelalterlichen theokratischen Militärherrschaften.
    Geblieben vom Islam vor Wien ist zurecht lediglich das Kaffeehäus und der „wachsende Halb-Mond“, in der Form des Pariser Croissant, des Wiener Kipfel; zurecht wird es von Genießern eingetunkt in den café au lait, den Milchkaffee, den Kapunzziner ect, wie die typisch europäischen „Nutzanwendungen des importierten Islams“ auch immer heißen.

    Mehr Islam als dieses verträgt Europa nicht, und übrigens auch nicht die sogenannten Islamischen Länder nicht, was ja selber ein Ausdruck theo-ethnischer Säuberung darstellt.
    Dass Erdogan jetzt ganz direkt und öffentlich, ohne noch weiter kriede zu fressen wenigstens, auf die Panislamismus-karte setzt, und eindeutig in alter türkischer Vorherrschaftsabsicht, sollte es auch einem Polenz leicht machen, den Traum zu begraben, dass diese Türtkei auch nur ein verlässlicher nato-patrner sein könnte.

    schon morgen könnten Waffengänge nötig sein gegen eine Achse teheran-Ankara, und schon heute hasst Erdogan „Christen-Clubs“ , deshalb will er sie ja auch fü´r sich selber haben, um sie mit Haut und Haaren auffressen zu können.

  42. Das ist die Meinung von gut 80% der Deutschen! Da SPD, Linke, Grüne und CDU sich vor Turkophilie überpurzeln und dafür gewählt werden, spricht der gute Mann nur aus, was ohnedies die Mehrheit will.
    Sorry, aber wir hier sind nur eine verschwindende Minderheit in einem Ozean von Dummheit!

  43. Schon morgen könnten Waffengänge nötig sein gegen eine Achse Teheran-Ankara, und schon heute hasst Erdogan “Christen-Clubs” , Juden und den staat israel sowieso, wie jetzt schlagend bewiesen hat noch mit dem unverschämtem Stolz eines Gockels eben, deshalb will er sie ja auch für sich selber haben, um sie mit Haut und Haaren auffressen zu können.

  44. Dieser gasig-blöde, stiere, katathone Blick des dementen Berufspolitikers läßt einem den Atem stocken. Ratlos angesichts seiner krassen Fehlleistungen kann ich nur noch vermuten, daß diesem Subjekt die Angst-Inkontinenz aus allen Poren stinkt ob der Flut, die er und seinesgleichen losgetreten haben und die sie nun nicht mehr zu bändigen wissen. Dieses geistlose, inhaltsleere Assoziieren und Fabulieren im noematischen Vakuum, ausgehend von ein paar selbst gebastelten empirischen Primitivhypothesen, wird zu einem theoretisch-politischen Szenario induziert, ohne die katastrophalen Folgen für unsere Zivilisation im geringsten zu bedenken. Ist Polenz nun blöde, krank, geschmiert, feige oder einfach nur ein PC-Hammeltier ? Wenn die WELT, die diesen Quatsch auch noch druckt, wenigstens einmal einen Leitfaden zur Interpretation mit geliefert hätte, in der Art: er ist halt so deppert !

  45. Die europäische Kultur hat natürlich auch ihre Wurzeln in Kleinasien, aber mit den Türken hat das nicht im geringsten etwas zu tun. Im Gegenteil. Die Türken haben die christlich-europäische Kultur in Kleinasien vernichtet. Einige Reste davon werden zwar noch erhalten, doch nur um sie als Touristenmagnet auszubeuten. Nicht eine einzige Stadt in der Türkei wurde von Türken gegründet.Dieses Volk hat Kleinasien wie ein Heuschreckenschwarm überzogen und Europa hätte fast das gleiche Schicksal erlitten, wenn diese Plage nicht vor Wien ausgemerzt worden wäre.
    Mag sein, das es besonders in den grossen Städten eine prowestliche Schicht von Türken gibt. Aber der Großteil des Volkes und die Regierung inbegriffen strebt einen Gottesstaat wie im Iran an.Europa soll ausgemolken und mit dem Lumpenproletariat von Ostanatolien überschwemmt werden, das in ferner Zukunft unsere Kultur ebenso zerstören soll wie in Kleinasien geschehen.

  46. #48 johannwi

    Holland fing vor vielleicht 30 Jahren an mit Multikulti in ihrer Mannschaft an. Aktuell sieht deren Mannschaft aber wieder richtig holländisch aus – und ist dennoch, oder gerade deshalb erfolgreich und gut. Vielleicht war die holländische Mannschaft trotz Multikulti nur deswegen so gut, weil die exotischen Spieler allesamt von den Molukken kamen. Dagegen kommen die meisten französischen Spieler aus dem arabischen Raum. Und bekanntlich stehen diese Länder für Selbstmordanschläge. In diesem Fall war es eben eine verbale Bombe.

    #51 Eurabier

    Wenn du von „Boateng-Ghana“ sprichst, könntest du genauso gut von „Boateng-Deutschland“ sprechen. Schließlich ist der Bruder im deutschen Kader. Wer weiß, vielleicht gibt es ja ein Bruder-Duell, wo dann die Gefahr eines Doppelrots über dem Spiel schwebt. Schließlich mögen sich die beiden nicht…

  47. C-a-eff-eff-e- e. trink nicht zu vie-iel Ka-aff-ffee, nichts für Kinder ist der Tü-ür-ken-trank…
    Herr Polenz, politisch schwächt das die Nerven und macht dich (islam)-krank!

  48. #56 Columbin (20. Jun 2010 12:57)

    Das ist kein wissenschaftliches Büchlein, sondern wohl eher eine Art Manifest! Da muss dann auch keine Wahrheit drin stehen, sondern politische Willenserklärung und Träumereien für die Zukunft reichen aus und die können dann einfach irgendwie mit Geschichtsfälschung und Verklärung begründet werden!

    Argumentationshilfe für Erdoganphile Gutmenschen, die Angst vor Krieg zwischen Israel und Türkei haben und dafür gerne die Kinder der anderen opfern…

  49. Weder geographisch, noch Kulturell ist die Türkei europäisch. Heute genauso wenig wie zur Zeit des osmanischen Reiches. Haben diese Polit-Eliten im Geschichtsunterricht eigentlich irgend etwas anderes als die Zeit 1933-1945 gehabt?

  50. #4 Andie Laterne (20. Jun 2010 11:06)

    Immer wieder frage ich mich: Sind Leute wie Polenz nur dumm und verblendet, oder sind sie bösartig und verstellen sich, weil sie im Grunde das eigene Volk, das eigene Land und ihre Heimat hassen?

    NEIN … GELDGIER

    Siehe Schreöder jetzt Gasgerd .. Der die Türkei wegen der Pipeline himmel-hoch bejubelt

    Siehe Vanheugen , der radikal den Eu-Beitritt Türkei forderte … Jetzt Chef der Börse Ankara

    usw usw

    HOCHVERRÄTER diese Pack

  51. Ein Verräter am Deutschen Volk.
    Die Baukräne warten schon auf Euch Landesverräter

  52. #13 Apsera (20. Jun 2010 11:15)

    Ich denke mal das C in der Abkürzung CDU ist gar kein Buchstabe sondern ein Halbmond!

    Oder doch nicht und das C bedeutet etwas ganz anderes?

    Das „C“ steht für „Communistische“. Nicht mit „K“ geschrieben, weil es sich dann edler anhört. Wie bei den Zigarettenautomaten mit der Aufschrift „Cigaretten“.

    #5 Ausgewanderter (20. Jun 2010 11:07)

    Das habe ich gestern schon gelesen. Ich frage mich, was für einen Müll manche Verlage drucken und veröffentlichen. (…)

    Hinter dem Ganzen steht eine Stiftung sonst könnte das Buch nie für 10 Euro je Exemplar auf den Markt gebracht werden!

    #23 Fensterzu (20. Jun 2010 11:32)

    “Besser für beide. Die Türkei gehört in die EU. 100 S., 10 Euro.”

    100 Seiten, 10 Euro – das ist so ein Buch für Büchereien in Heimen und Unterbringungsanstalten, das nicht ein Privatmann jemals kaufen wird. (…)

    Täusch‘ dich da mal nicht! Es gibt genug linksgrüne Gutmenschen und Deutschlandhasser, bei denen der Streit um das letzte Exemplar in einer Buchhandlung in einen Boxkampf ausarten würde. Polenz hat das Direktmandat für Münster wohl auch nur errungen, weil ihn so viele Sozialisten und Ökosektierer von SPD und Grünen gewählt haben. Die örtliche CDU hat diese Zustimmungsrate im damaligen Wahlkampf übrigens allen Ernstes als positiv dargestellt …

  53. Ich habe mir die ersten 18 Seiten des Polenz’schen Elaborats soeben angetan. Sie enthalten ungeheuerliche Geschichtsfälschungen.

    Tatsächlich ist die altgriechische Kultur, auf der auch wir heute noch fußen, zu wesentlichen Teilen in Kleinasien entstanden – Milet, Smyrna, Halikarnassos. Später hat man in Angora, türk. Ankara, die ersten Langhaarziegen gezüchtet.Damals war Anatolien das reichste Land der westlichen Welt.

    Nach 1071 kamen die seldschukischen, später die osmanischen Türken. Die Griechen wurden unterdrückt, massakriert, vertrieben.Von den Armeniern will ich garnicht erst reden. Das brennende Smyrna, 1922, nach Einmarsch der türk. Armee, ist der dramatische Schlußpunkt.

    Heute erstreckt sich in der Mitte Kleinasiens eine riesige Salzwüste. In dieser Salzwüste liegen die Ruinen griechischer Städte.

  54. Ich frage mich, wer den Polenz gekauft hat, dass der Mann uns wider besseres Wissen den größten Schwachsinn vorlügt.

    Giordanos Reaktion ist die des gesunden Menschenverstandes.

  55. CDU-Polenz trommelt für den Türkei-Beitritt und Wulff trommelt für mehr Migranten. Damit dürfte klar sein welchem Land Wulff Deutschland öffnen will, und welche Migranten Wulff ins Land holen will, es dreht sich bei der „C“DU im Moment alles um die Türkei und deren Beitritt zur EU!

  56. ich wähle die turkarabisch-islamische „C“DU ja schon lange nicht mehr mehr, aber auch für die Zukunft kann ich sagen ich wähle nie mehr die „C“DU!,

  57. Wulff will noch mehr unkontrollierte Einwanderung, Polenz die Türkei in der EU, Böhmer liebt die friedlichen Menschen, die eine bereicherung für uns alle sind, Mutti äußert sich stets und ständig teflonartig.
    Da frag ich mich: sind die geschmiert von der Linken? Allesamt U-Boote? Denn so sehr sich diese so genannte christliche Partei auch anbiedert, sie wird dennoch nicht von Mohammedanern gewählt. Was also soll das?

  58. Ach Leute, regt Euch doch nicht auf!

    Warum wohl schreiben Typen wie dieser Polenz Bücher? Weil sie nichts zu sagen haben, bzw. weil ihnen keiner zuhört, wenn sie mal was sagen.

    Vielleicht will er auch nur seine Abschiebung nach Brüssel forcieren?

  59. interessante passage aus einem aktuellen FAZ-interview mit Polenz:

    Wäre die EU überhaupt fähig, ein so großes Land wie die Türkei aufzunehmen? Muss die Devise nicht besser lauten: Vertiefung vor Erweiterung?

    Damit wir die Euro-Krise überwinden können, werden wir die europäische Integration vertiefen und die Finanzpolitiken der Mitgliedstaaten besser koordinieren müssen. Das ist richtig. Wir müssen aber auch sehen, dass Europa von außen betrachtet als ein alternder, schrumpfender und undynamischer Kontinent erscheint. Mit dem Türkei-Beitritt wird sich das ändern. Wir würden der Welt außerdem zeigen, dass Europa keinen Kampf der Kulturen will und unsere Vorstellungen von Rechtsstaat und Menschenrechten auch mit dem Islam kompatibel sind.

    Da verrät Polenz sich: Er will also mit dem EU-Beitritt „der Welt“ zeigen, dass Rechtsstaat und Menschenrecht „auch mit dem Islam kompatibel“ seien…..
    Offensichtlich ist Polenz selbst noch nicht so richtig davon überzeugt, aber man kann ja probieren…
    Daran sieht man, wie naiv (oder böswillig) solche Politiker sind.

  60. Manchmal wird man aus der CDU nicht schlau. Diese Aneinanderreihung des Gutmenschentums in der CDU macht sie für mich fast unwählbar. Es müsste Pro Parteien in jedem Bundesland geben, damit es eine Alternative gibt statt nicht zu wählen.

  61. #62 Chester (20. Jun 2010 13:19)

    Siehe Vanheugen , der radikal den Eu-Beitritt Türkei forderte … Jetzt Chef der Börse Ankara

    Ich weiß, dass Istanbul eine Börse hat – aber Ankara?
    Wo kann man nachlesen, dass Günter Verheugen der Börsenchef in Ankara ist?

  62. Ich habe meine Zweifel, ob diese Türkeibegeisterung allein nur mit Gutmenschentum zu erklären ist.
    Wir werden es vielleicht nie erfahren, ob da nicht auch noch Käuflichkeit und Erpressbarkeit im Spiel ist.

  63. Die Türkei gehört ganz fest in die Islamfaschistische Union.
    Es wird bald Zeit kommen, da werden die nichtislam Touristen gut überlegen, in der Türkei den Urlaub zu machen. Die Türkei war in keiner geschichtlichen Phase ein Friedensstifter, sondern immer ein brutaler Aggressor oder Genozidler.
    Die Marionetten Republik Kibris Türk im Nordosten von Zypern (s. 1973), ist ein Beweis dafür, dass dort Islamnazis am Werk sind. Dieser Staat besitzt keine Legitimität und der türkische Botschafter vor Ort, ist nur eine Abwandlung vom Reichsprotektor.

  64. Mich würde mal interessieren, was die Türkei schon jetzt jährlich von der EU, also von uns, zugesteckt bekommt, ohne Mitglied der EU zu sein.
    Wieviel Milliarden fließen da als Strukturhilfe, Anpassungshilfe, Justizhilfe, … hilfe etc. über den Bosporus?

    Tja, wann schenkt die EU der Türkei reinen Wein ein und teilt ihr mit, dass das mit der Mitgliedschaft nichts wird? Ich denke, die Türken riechen da schon was. Die Abwendung von Israel, die Hinwendung zu den islamischen Staaten, zu Iran und auch zu solchen „Organisationen“ wie der Hamas, belegt das. Die wollen sich neue Freunde machen, indem sie ihre alten kräftig ärgern. Nach dem Motto „Die Trauben hängen viel zu hoch“ entschuldigen sie ihre Unfähigkeit, europäische Normen zu übernehmen, machen sich über europäische Werte lustig und kratzen sich bei den neuen Freunden ein.

    Noch will sich Europa die zahlenmäßig starke Türkei nicht zum Feind machen, es wird aber der Tag kommen, an dem über die Mitgliedschaft der Türkei in der NATO geredet werden muss. (Relativ) wirtschaftlich stark geworden ist die Türkei durch die Zuwendungen der EU und der Türken, die in der EU arbeiten. Es ist immer noch ein an Rohstoffen armes Land, das allein von seiner strategisch wichtigen Position lebt.
    Hätten Griechen und Bulgaren am Ende des 1. Wk. die Türken auch noch von dem kleinen Zipfelchen Europa runtergeworfen, das ihnen noch geblieben war, hätte sich die Europa-Diskussion sowieso erledigt.

    Ich versuche ab und zu, eine der vielgerühmten Bereicherungen zu entdecken, die uns die türkische Einwanderung bringen soll. Außer Döner-Kebab hab ich nichts gefunden. Und den ess ich seit Jahrzehnten nicht mehr.
    Fällt euch was ein, was die Türken brachten und worauf wir nicht mehr verzichten können? Vielleicht Kopftuchmamas, Haargel, Satellitenschüsseln, Basecaps mit Goldstickerei, der liebliche Ruf des Muezzins?

  65. Giordano bringt es wieder einmal treffend auf den Punkt.

    Hoffentlich wachen langsam auch die letzten auf und bemerken, daß Union und FDP bei der Abwehr der Islamisierung ebensowenig hilfreich sein werden wie unsere drei geliebten Bundestagsparteien links der Mitte.

  66. #73 johannwi

    Der Typ gehört sofort aus der Politik entfernt! Phantasten und Visionäre sind das schlimmste was einem Volk passieren kann. Alles was Polenz da erzählt ist Wunschdenken, und warum ausgerechnet wir Deutsche leiden sollen, nur um der Welt irgendwas in Sachen Islam zu beweisen leuchtet mir nicht geringsten ein. Was geht mich das Ansehen des Islam in der Welt an!!! Wenn der Islam der Welt beweisen will das „Rechtsstaat und Menschenrechten auch mit dem Islam kompatibel sind.“ dann sollen sie in Saudi-Arabien, Ägypten oder der Türkei damit anfangen, ein Beitritt zur EU ist nicht nötig.

    Dieses Buch sollter Polenz mal lesen:

    neues Buch über Islam:
    Zwischen Dekadenz und Unterdrückung

    „Der Autor, in Afghanistan aufgewachsen und in den USA zu Hause, beschreibt schonungslos, wie wenig die moderne Weltsicht und der traditionelle Islam zusammenpassen … …

    Am deutlichsten zeigt sich das nach seiner Auffassung bei der Rolle der Frau: Wo der Westler von individuellen Rechten spricht, hat der konservative Muslim eine feste Vorstellung von unterschiedlichen Rollen. … …

    Wenn der Autor hier von einer „Unvereinbarkeit“ dieser beiden Welten spricht, stimmt das vor allem deswegen sehr nachdenklich, … “

    http://www.handelsblatt.com/politik/international/buch-ueber-islam-zwischen-dekadenz-und-unterdrueckung;2603540

  67. Polenz und Konsorten sind gemeingefähliche
    Politiker ( Verbrecher ) Die Deutschland und Europa verkaufen wollen.
    Er macht sich an den Verbrechen der Muslime in Deutschland,Europa und der Welt mitschuldig.
    Herr Polenz an ihren Händen klebt Blut.
    Sie islamisten sympatisant.

  68. „…und darum betone ich nochmals, Mordor gehörte immer schon zur EU, Mordor will in die EU, Mordor ist die EU!!!

    Und in 20 Jahren, wenn alles unter den Himmeln meinem allerdurchlauchtigsten Herrscher und Herrn Sauron Erdo-Khan untertan geworden ist, dann werden wir schallend lachen über die nichtsnutzigen, kleinlichen Versuche einer Verhinderung dieses Prozesses…“

    Auszug aus einer Rede Knecht Ruprecht Wulff-Verheugens, EU-Vereiterungskommissar von Mittelerde.

  69. Es ist schon ziemlich unwahrscheinlich, dass die Türkei in die EU kommt. Die EU hat eigene Probleme zu lösen und die Türkei orientiert sich neu. Aber was geht in den Köpfen unserer Poltiker vor? Bei Claudia Roth wohl gar nichts. Aber bei Polenz?
    Wie gut, dass sich klar denkende Zeitgenossen wie Giordano stets zu Wort melden.

  70. Die Türkei ist nicht Europa und man wird die Türkei auch nicht europäisch reden können, damit es den Absichten einiger weniger mächtiger Ideologen entspricht.
    „Europäisch“ sind höchstens einige Teile von Konstantinopel heute noch geblieben. Das heutige Istanbul ist aber keinesfalls „die Türkei“!
    Falls es europäische (insbesondere griechische) Kultur in Kleinasien und Anatolien gegeben hat, wurde sie dort aggressiv durch türkisch/islamische Kultur ersetzt. Der Genozid an den Armeniern ist nur ein weiterer Teil dieser traurigen Geschichte. Selbst die winzigsten Überbleibsel christlich/jüdischer Kultur in dieser Region werden bis heute von Türken bekämpft, wobei die jüngst bekannt gewordenen Morde an christlichen Geistlichen nur die berühmte Spitze des Eisbergs ausmachen.

    Herr Giordano liegt in jedem Punkt richtig.

Comments are closed.