Homosexuelles Paar von Marokkanern terrorisiertEin homosexuelles Paar aus dem niederländischen Leidsche Rijn (nahe Utrecht) wurde jahrelang von marokkanischen Jugendlichen bedroht und schikaniert. Der Bürgermeister und ca. 100 Nachbarn kamen jetzt zu einem Protestpicknick zusammen und stellten bei einem Tässchen Tee fest, dass alle Versuche, diese gesetzeswidrigen Handlungen zu unterbinden, keinen Erfolg hatten. Dem Bürgermeister wird ein zu lasches Vorgehen vorgeworfen.

Hans und Ton (Foto oben r. / vorne links Bürgermeister Aleid Wolfsen) sehen sich gezwungen, Haus und Hof für einen Spottpreis zu verkaufen und sich woanders niederzulassen. In Leidsche Rijn sind schon vorher transsexuelle und lesbische Paare vertrieben worden. Auch ein Mitglied der PvdA (Widersacher von Wilders) kam zu diesem Picknick. Die terrorisierenden marokkanischen Jugendlichen laufen derweil immer noch unbehelligt und frei herum.

(Spürnase: Oldie)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

74 KOMMENTARE

  1. Ein Tässchen Tee zusammen zu trinken ist schließlich angenehmer als die notwendigen politischen Schritte einzuleiten. Bei solchen Pappnasen ist klar, dass in den Niederlanden ein gewisser Bedarf an einem Geert Wilders besteht, um den schläfrigen Laden mal so richtig aufzumischen. Wenn man den Geert klonen und in Europa verteilen könnte, würden die islamischen Bereicherungserscheinungen schnell ein Ende finden.

  2. Jetzt hab ich doch tatsächlich auf Abschicken geklickst und war noch gar nicht fertig ^.^

    Widerlich das Ganze.

    Widerlich in sofern, daß das ganze Foto gestellt wirkt und nach meiner Meinung auch ist.
    Man sehe sich den Mann links an. Wild gestikulierend versucht er von der Sinnfreiheit seiner Worte abzulenken.
    Die beiden Männer rechts artig kopfnickend und ratlos lächelnd ob der schönen Worte und der manegereifen Gestik des Mannes links.

    Dann haben Wir – wie fast immer Dabei bei solch hölzernen Aktionen unbedarfter behördlicher Schauspieler – noch einen „Dritten“.

    Dieser sitzt etwas fermab und nickt ab und zu scheinbar wissend mit dem Kopf die Gesten und sinnfreien Worte des Mannes links ab.

    Das Alles sieht schön aus – wie auch fast in jeder Mainstreamtalkshow so praktiziert.

    Danach geht man auseinander und es bleibt Alles beim Alten.
    Die „Jugendlichen“ (Verbrecher) allerdings laufen noch frei herum.

    Was im Kleinen so ist,ist auch im Großen Stil so.

    Wenn man sich die Kuschelgesetze, die ungleichen Strafmaße und die Haltungen amtierender behördlicher Institutionen und Personen in Deutschland und Europa ansieht, zeichnet sich ein Bild ab.

    Die Zustände werden schlimmer und es wird Bürgerkrieg geben und Dieses wird nicht mehr lange dauern. Da hilft auch kein Eingreifen einer Bundeswehr mehr Etwas. Diese schmale Truppe wird dann überrannt.

    Den Bürgerkrieg kann Niemand mehr aufhalten. Die anständigen Menschen und Völker Europas werden nur diese kleinen steinewerfenden und großen Gestikulierenden Verbrecher aufhalten.

    Und Das ist gut so.
    Möge der Bürgerkrieg kommen, besser Gestern als Heute oder gar erst Morgen.

  3. Wo ist das Problem, diese verkommenden Rotznasen dingfest zu bestrafen für belästigung und gewaltandrohung. Muss doch irgendwie gehen. Was sie das pärchen auch nicht zur wehr setzt.

    Schade drum…

  4. Nun kommt wie gewöhnlich des:
    Wir müssten…
    Man müsste…. usw.
    Wer ist WIR?
    Und wer ist MAN?
    WIR und MAN, das bin ich und Sie.
    Wenn ich und Sie bald nichts unternehmen, dann sind wir verloren und wenn wir uns hier nur aufregen, das hilft uns auch nicht weiter.
    Das sollte MAN langsam wissen.

  5. Ein Protestpicknick ?!?!
    Welch drastische Massnahme…
    Verstehe gar nicht dass sich die Bereicherer davon nicht beeindruckt zeigen. Man wird doch wohl zum aeussersten gehen muessen und eine Lichterkette organisieren… 😆

  6. Es wird ’nichts‘ passieren, weil:

    a) von ‚oben‘ ist das nicht gewollt

    b) wir hier ‚unten‘ haben keine Lust, uns von
    Türken abstechen oder von unserer süßen
    Justiz wegbuchten zu lassen.

    Bis eines Tages eben etwas unvorhergesehenes geschieht, wie 1989 in Leipzig.

    P.S.:

    Ich habe ja nie etwas im nahen Osten zu tun, aber gesetzt daß ja und meine Geschäftspartner in Riad oder Damaskus würden mich fragen, ob unsere Mädels halbnackt auf der Straße herumlaufen und Schwule Landesregierungen führen sowie das Außenministerium und demnächst auch noch Kinder adoptieren sollen, usw. und ich soll das denen dann als Errungenschaft des Westens verkaufen…

    Ach nee, also ich weiß nicht!

  7. Immerhin wurde das Protestpicknicknicht verboten wie letzte Woche im 18. Arrondissement von Paris!

  8. #8 Man wird doch wohl zum aeussersten gehen muessen und eine Lichterkette organisieren…

    MAN wird wohl…
    Da haben wir es.

  9. Wie die linken PolitikerInnen die Schwulen jahrzehntelang für ihre Minderheitenpolitik ausgenützt haben, sie benutzt haben, um auf die Nicht-Minderheit (rechte Spießer, Bürger) einzudreschen und jetzt zeigt sich wieder mal, worum es den linken wirklich ging: nicht um ihre geliebten Minderheiten, sondern darum, auf das abendländische, unsere europäischen Kulturen und unsere Religion einzudreschen und zu demontieren.
    Jeder Schwule, der heut immer noch links wählt, hat nicht mehr alle Latten am Zaun. Jede Minderheit, die immer noch auf Links reinfällt, ist selber schuld.

  10. Die marokkanischen Jugendlichen waren doch sicherlich geistig Behinderte die nix Böses im Sinn hatten – wie kann man nur so herzlos gegenüber kranken Kindern sein…pfui!

  11. Das mit dem Protestpicknick ist eine gute Idee. Das hätten die Polen und Österreicher so vor Wien machen sollen. Die Türken wären dann bestimmt abgezogen. Das traurige ist, dass die zwei betroffenen wahrscheinlich bis heute nicht begreifen, dass einige kräftige Fausthiebe am Anfang die Situation völlig bereinigt hätten. Gut, man hätte dann eine Vorstrafe riskiert, aber so hat man seine Würde verloren.

  12. Natürlich ist das Verhalten verschiedener Einwanderergruppen unerträglich.

    Aber es ist liegt auch etwas Ironie in der Situation. Denn genau die Leute, die hier zur Zielscheibe der jugendlichen Moslems geworden sind, haben doch durch ihre Liberalität und Gottlosigkeit den gesellschaftlichen Wandel in Gang gesetzt, den Wandel, der auch die hemmungslose Einwanderung mit sich gebracht hat.

  13. Das fällt unter „kulturelle Bereicherung“. Somit haben wir es nicht nur auszuhalten, sondern auch zu finanzieren.

  14. @lumpi: Ich würde den Atheismus nicht als Ursache aller Übel ansehen, die europäische Position ergibt sich nicht nur aus dem christlichen Glauben und Homosexuelle an sich haben nicht alleine die Moderne verursacht. Außerdem ist ihre sexuelle Einstellung ihre Privatsache, falls mal jemand darüber richten sollte, so wird es ihr Verlust oder Gewinn sein, eine Einmischung in ihre Angelegenheiten seitens der Gesellschaft kann nicht richtig sein. Es stimmt schon, dass Homosexuelle lange Zeit auch zur Klientel der Gutmenschen gehörten, das ist aber lange vorbei, jetzt haben sie das Nachsehen. Daran erkennt man, was für ein verlogenes Pack die Gutmenschen sind, sie sind jederzeit bereit, alles über Bord zu werfen, damit ihre Ideologie nicht von der Realität widerlegt werden kann. Jetzt sind halt Moslems dran, verwöhnt zu werden.

  15. #18 lumpi (23. Jun 2010 07:40)

    Sehe ich auch so !

    Immer wieder lustig wenn Gutmenschen mit der Realität konfrontiert werden.

    In Berlin zeigen Schwule ihre Neigung auch nicht mehr, 1 mal darfst Du raten wer hier das Problem darstellt 😉

    Aber Mitleid mit Berlinern hab ich nicht, wer über Jahrzehnte Rot-Dunkelrot-Grün wählt………….

  16. #4 Wolkenmops (23. Jun 2010 06:43)

    Möge der Bürgerkrieg kommen, besser Gestern als Heute oder gar erst Morgen.

    Ja klar, Bürgerkrieg.

    Den werden Leute wie Sie dann sicher am Bildschirm verfolgen und hier sachkundig kommentieren.

  17. #21 National-Liberaler-Patriot (23. Jun 2010 07:52)

    Schon mal darüber nachgedacht, dass die Wahlergebnisse in Berlin mittlerweile schon das Ergebnis der Zuwanderungs- und Einbürgerungs-Orgie sein könnten und womöglich inzwischen nicht mehr die Ursache?

  18. Was sagen denn bei uns so Berufshomosexuelle?

    Ahhh, hier:

    http://www.volkerbeck.de/cms/index.php?option=com_content&task=view&id=1965&Itemid=1

    6.06.2010

    Unsere Gesellschaft leidet unter einem strukturellen Rassismus

    Zum Bericht des UN-Sonderberichterstatters zu Rassismus, Githu Muigai, erklärt Volker Beck, Erster Parlamentarischer Geschäftsführer und menschenrechtspolitischer Sprecher:

    „Unsere Gesellschaft leidet unter einem strukturellen Rassismus, der sich besonders in der fehlenden sozialen Mobilität von Migrantinnen und Migranten auf dem Arbeitsmarkt verdeutlicht. Gerade in staatlichen Institutionen gibt es großen Aufholbedarf. Die gelebte, multikulturelle Demokratie findet in den Behörden nicht statt. Von der Benachteiligung im Bildungssystem bis zur Diskriminierung bei der Ausbildungs- oder Arbeitsplatzsuche. Der tatsächliche oder zugeschriebene Migrationshintergrund wird ständig zur Hürde. Hinzu kommt die tägliche Diskriminierung in Wort und Tat, die zwar oft nicht böse gemeint, in der Wirkung aber verletzend, einschüchternd und ausgrenzend ist. Auch ein wachsender Nationalismus befeuert diese Stimmung, da sich dieser nicht auf die freiheitlich-demokratischen Werte unseres Staates bezieht, sondern auf ein kollektives „Wir“-Gefühl, dass in der Mehrheitsgesellschaft jene ausgrenzt, die nicht in das weiße „Wir“-Bild passen.

    Rassismus spiegelt sich nicht nur in rechtsextremer Gewalt, sondern in allgemeiner und tagtäglicher Diskriminierung. Zwar hat das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) einen juristischen Meilenstein gesetzt, doch die gesellschaftlichen und sozialen Verhältnisse hinken den rechtlichen Vorgaben häufig noch hinterher.

    Die Bundesregierung müsste einmal Mühe erkennen lassen, um alltäglichen Rassismus zurückzudrängen. Zudem muss die Antidiskriminierungsstelle des Bundes finanziell und personell gestärkt werden, um auch eigeninitiativ tätig werden zu können. In ihrer derzeitigen Form ist sie ein Papiertiger.“

  19. #24 JJPershing (23. Jun 2010 08:10)

    Sicher !

    Ich freue mich schon darauf wenn die Moslems ihre eigene Partei gründen.

    Dann kann alles islamische, ganz demokratisch durchgewunken werden. Ohne Bürgerkrieg !

    SPD/Grüne/Linke/FDP/C*DU sind bisdahin auch komplett unterwandert.

    Und die Rest-Deutschen haben dann ihre Minderheitenpartei alá SSW und natürlich den Zentralrat der Deutschen Minderheit.

    Ich denke in 10-20 Jahren ist es soweit, demografisch gesehen.

  20. Und die Rest-Deutschen haben dann ihre Minderheitenpartei alá SSW und natürlich den Zentralrat der Deutschen Minderheit.

    Du meintest doch sicher „S&W“? 😉

  21. Es wäre ein Vorurteil zu behaupten, dass Südländer stets nur schlechte Nachrichten produzierten:

    http://www.ksta.de/html/artikel/1276696255094.shtml

    Die Südländer liegen vorne

    Erstellt 23.06.10, 07:35h, aktualisiert 23.06.10, 07:44h

    Die Kultusminister der Länder stellen am Mittwoch einen neuen innerdeutschen Schulleistungsvergleich vor. Getestet wurden die Leistungen von 41.000 Neuntklässlern in den Fächern Deutsch, Englisch und Französisch.

    BERLIN – Klare Sieger sind dabei nach dpa-Informationen die Bundesländer Bayern und Baden-Württemberg. Aber auch Sachsen und Rheinland-Pfalz konnten sich in der Spitzengruppe platzieren. Schlusslicht in fast allen Disziplinen ist Bremen.

    Die Südländer liegen vorne, weil in den Nordländern wie Bremen die meisten Südländer wohnen…. 🙂

  22. Man sieht wie masochistisch unsere grüne o linke schwule u lesbische Politiker veranlagt sind, die ihre moslemische „Peiniger“ auch noch in Schutz nehmen!! Grins!
    Versteht das einer?? Ich nicht!

  23. #28 Ilitsch (23. Jun 2010 08:29)

    Die Ghetto-Murats und Buschido-Alis
    sind ja auch bewaffnet – Illegal !

    Die Kartoffel darf nicht mal mit nen Butterbrotmesser rumlaufen und gnade dir Gott wenn die deutsche Döddel-Polidei dich erwischt – DRAMA !!!!!

    Und da kennt der Staatsanwalt auch kein Pardon 😉

  24. Meinb lieber #22 JJPershing

    Widerstand formiert sich, wenn die Masse langsam hellhörig wirde, sich eine Führung bildet und diese Fühung dann logistisch tätig wird und nicht, wenn ein Einzelner wie Sie hiererorts lauthals nach blindlings gelaufenen Aktionen kräht.

    man darf in einem Kriegsfall seinen Gegener nicht unterschätzen und blinmdwütig agierender Mob bringt Niemanden weiter. Es sollte logistisch aufgebaut sein das Ganze im Falle eines Falles.

  25. #31 National-Liberaler-Patriot (23. Jun 2010 08:41)

    Die Ghetto-Murats und Buschido-Alis
    sind ja auch bewaffnet – Illegal !

    Die Kartoffel darf nicht mal mit nen Butterbrotmesser rumlaufen und gnade dir Gott wenn die deutsche Döddel-Polidei dich erwischt – DRAMA !!!!!

    Und da kennt der Staatsanwalt auch kein Pardon

    Unser Land würde niemals mohammedanischen TerroristInnen Hartz IV verweigern aber jederzeit sofort die Hells Angels verbieten!

  26. Anhang:

    Sehr geehrter Herr #22 JJPershing ,

    Sie sollten auch niemals Menschen, die Sie nicht kennen, vorverurtelen. Sie wissen neimals, mit wem sie es zu tun haben.

  27. #33 Wolkenmops (23. Jun 2010 08:46)

    Meinb lieber #22 JJPershing

    Widerstand formiert sich, wenn die Masse langsam hellhörig wirde, sich eine Führung bildet und diese Fühung dann logistisch tätig wird und nicht, wenn ein Einzelner wie Sie hiererorts lauthals nach blindlings gelaufenen Aktionen kräht.

    man darf in einem Kriegsfall seinen Gegener nicht unterschätzen und blinmdwütig agierender Mob bringt Niemanden weiter. Es sollte logistisch aufgebaut sein das Ganze im Falle eines Falles.

    Die Kölner singen doch im Karneval immer:

    „Kriegt Kartoffel wieder Eier,
    ist es aus mit Murats 3er!“

    Und das war noch vor dem Staatsbankrott!

  28. #33 Wolkenmops (23. Jun 2010 08:46)

    Übrigens,

    Google ergibt bei

    Murat BMW 339.000 Ergebnisse

    und bei

    Murat Musikschule 5.800 Ergebnisse ….

  29. Protestpicknick? Da fallen mir spontan noch weitere äußerst drastische, ja sogar brutale Maßnahmen ein: Protestwattebällchenbeschuss, Protestschweinebratenessen, Proteststuhlkreis. Und wenn das alles nichts hilft, die Killermaßnahme: Protestküssen der Marokkaner. 😉

    #29 Eurabier

    Ich habe eben in den Radonachrichten gehört, dass bayrische Schüler Schülern aus Bremen um 3 Jahre(!) bei der Lesekompetenz voraus sind. Eins macht die PISA-Studie deutlich: Je blutrot-giftgrüner die Regierung eines Bundeslandes ist umso schlechter sind die Schulleistungen. Ich tippe mal, das ist im Sinne der sozialistischen Gleichmacherei wo niemand besser als die anderen sein darf.

    Übrigens noch ein Aspekt dazu, der hier unterging: Bei der französischen Nationalmannschaft („Les Bloed“) gab es ein
    Mobbing gegen den Spieler Gourcuff – weil er lesen konnte. Das erinnert mich an Pol Pot, der alle Leute ermorden ließ weil sie lesen konnten (oder weil sie einfach nur eine Brille trugen). Schöne rote Welt!

  30. Habe neulich in der taz einen comment abgesetzt zum Thema Muslime und Schwulenhass. Das wollten die meisten (aber nicht alle!) der Politisch Korrekten Hirnis dort nicht hören.
    Es läuft immer aufs Selbe hinaus- Gewalt gegen Schwule findet in Deutschland statt, ist also ein deutsches Problem.
    „Ausländer“ oder gar Muslime/ der Islam haben damit nichts zu tun. Da die muslimischen Jungmänner größtenteils einen deutschen Pass haben, seien sie Deutsche. Es sei nur ein Versuch die benachteiligten Minderheiten gegeneinander auszuspielen. Ich würde zu gerne erleben, wie diese Trottel versuchen sich mit den armen benachteiligten muslimischen Jugendlichen, gemein zu machen.

    Folgerung war jedenfalls: Deutsche sind schwulenfeindlich. ;(
    blablabla. Ich habe dann dort die Segel gestrichen- soll doch die Realität sie eines Besseren belehren.

  31. #38 KDL (23. Jun 2010 08:54)

    Les Bleus wären unter Pol Pot alle erschossen worden, denn Französisch war dort ein Todesurteil!

  32. Manche Homosexuelle haben erkannt, dass ein Tässchen Tee zusammen mit dem Bürgermeister nichts helfen wird. Die werden lieber politisch aktiv.

    http://www.libertiesalliance.org/2010/03/27/the-english-defence-league-lesbian-gay-bisexual-and-transgender-division-now-has-a-facebook-page/

    Die MSM bemühen sich zwar nach Kräften, die EDL in ein schlechtes Licht zu rücken, aber der/die ein oder andere Angehörige von Minderheiten hat wohl die wahren Zusammenhänge erkannt.

  33. @ #18 lumpi:

    Als Humanist muß ich darauf bestehen, daß Sie hier leider zwei grundverschiedene Dinge miteinander verwechseln. Liberalität (libertas) ist etwas positives, nämlich die Freiheit für etwas, etwas zu bewegen und zu bewirken. So z.B. Freizügigkeit, Gewerbefreiheit etc. Oder wäre Ihnen Zunftzwang lieber? Im Gegensatz dazu steht die licentia, das Freisein von allen Zwängen und Regeln, im pseudogebildeten Sprachgebrauch von Politik und Journaille wohl am besten mit Permissivität wiedergegeben. So z.B. Schulverweigerung, Rauchen im Restaurant, Drogenkonsum, „Beten“ auf den Straßen der Goutte d’or.

    Für die Freiheit – gegen pöbelhafte Zügellosigkeit!

  34. #40 Eurabier

    Wenn die Opfer PolPots wenigstens „nur“ erschossen wären. Nein die meisten Opfer wurden brutal mit Knüppeln und Hacken erschlagen. Ein Gewehr zu bedienen setzt eine gewisse Bildung voraus und zudem gab es in der Steinzeit, in der ein Pol Pot geistig angesiedelt war keine Gewehre.

  35. Tja, leider sind viele Holländer blind. Ich habe sehr gute Freunde in Holland – BLIND!!
    Alle blind. Ich muss dieses Thema in der Zwischenzeit lassen, sonst muss ich kotzen……

  36. #4 Wolkenmops (23. Jun 2010 06:43)

    Den Bürgerkrieg kann Niemand mehr aufhalten. Die anständigen Menschen und Völker Europas werden nur diese kleinen steinewerfenden und großen Gestikulierenden Verbrecher aufhalten.

    Die anständigen Menschen mit Cojones haben längst das Weite gesucht, wer es alters- oder ausbildungsbedingt noch nicht kann, tut es dann wenn er kann. Kein Mensch mit Geist finaziert den Scheiß.

    #5 Davis (23. Jun 2010 07:01)

    Wo ist das Problem, diese verkommenden Rotznasen dingfest zu bestrafen für belästigung und gewaltandrohung. Muss doch irgendwie gehen. Was sie das pärchen auch nicht zur wehr setzt.

    Schade drum…

    Natürlich gibt es zivilrechtliche Wege – einstweilige Verfügung etwa. Aber dazu muß man die oben genannten Dinger (Cojones) in der Hose haben. Und wenn ich mir die Schwuchtel da oben ansehe, dann weiß ich, daß die fehlen.

    Mag zynisch klingen, aber jedem wie es ihm gebührt. Solange die das widerstandslos hinnehmen, erklären sie damit schlüssig handelnd, es zu wollen.

  37. Ganze Stadtteile werden so terrorisiert. Wieso bekommt hier ein einzelnes Pärchen derart Aufmerksamkeit ?
    Versteh ich nicht.

  38. @ #29 Eurabier

    You made my day!
    Es ist eben ein Unterschied, ob, wie in den Fünfziger-Jahren, Geld von Rhein und Ruhr nach Bayern fließt und dort in Wissenschaft, Infrastruktur und industriellen Aufbau investiert wird, oder ob der never-ending Länderfinanzausgleich aller zahlenden Bundesländer zur Hälfte nach Berlin fließt, um dort im Wesentlichen dem dauerrammelnden invadierten Subproletariat das sozialistische Himmelreich zu bescheren.

  39. Ja, da wundert man sich doch schon, welchen stellenwert die schwulen schmarotzer haben…

    Es ist kein
    Reiner Zufall,
    dass die angriffe auf uns normale menschen, die diesen politik- uns ausländerbetrieb aufrechterhalten durch unsere steuern und nachkommen, keine zeile wert sind. Im gegenteil, wer das kritisiert, wird zum nazi.

    Die abschaffung unserer völker passiert nicht nur durch umvolkung, sondern auch durch abartigkeiten und massenabtreibungen.

  40. #39 holgerdanske (23. Jun 2010 08:58)

    Da hatten Sie ja noch Glück, dass Ihnen nicht auch noch die Islamophobiekeule übergezogen wurde, die sich jetzt als das wirkmächtigste Element zur Abblockung von Diskursen linkshändig eingesetzt wird. Das lässt den Schluss zu, dass die linke Begeisterung für die Gleichstellung sexueller Neigung dem politischen Kalkül der gesellschaftlichen Zersetzung entsprang. Nachdem selbst bei der CDU angetreten wird, die Errungenschaften der letzten Jahrzehnte zu verteidigen, findet ein Paradigmenwechsel statt. Dem Multikulturalismus (womit konkret die Islamisierung gemeint ist) wird alles andere untergeordnet und die Linke gibt bereitwillig die Frauenrechte und den Kampf gegen Antisemitismus und Homophobie auf und legt ihren Schwerpunkt auf eine herbei halluzinierte Islamophobie um eine gesellschaftliche Zersetzung voranzutreiben.
    Wer sich jetzt für Homosexuelle, Frauen, Juden einsetzt, provoziert die Gefühle der Mohammedaner und handelt somit rassistisch.

  41. Ja so sind se! Solidarität mit Homosexuellen heucheln, ihnen dann beim Kofferpacken helfen und sich klammheimlich freuen! Man könnt ja auch den andern beim Kofferpacken helfen!

    Verlogenes Pack!

  42. Aufwachen Herr Westerwelle!!!! Wann nimmt sich diesem Dreck endlich mal ein Politiker an??? WANNN??????

  43. #26 Eurabier & #55 FluxKompensator

    Wenn es einen gibt, dem ich eine multikulturelle Bereicherung (der übleren Sorte) wünsche, dann ist das Volker Beck. Nur fürchte ich, dass diese an ihm abprallen wird. Er wird die Schuldigen dann sicher nicht bei den Tätern suchen, sondern bei der „rassistischen Gesellschaft“ und selbstverständlich bei PI (nach dem Roth’schen Motto „Gewalt ist immer auch ein Hilferuf“). Und wer weiß, vielleicht hat er dann sogar seinen Spaß an der Bereicherung – schließlich lieben ja viele Schwule Sado-Maso-Spiele 😉

  44. http://www.volkerbeck.de/cms/index.php?option=com_content&task=view&id=1965&Itemid=1
    ——-
    Tja, diese gehirngeschrumpften Grünen und viele andere werden seit Jahren gewählt. Erst wenn das Auto geklaut wird oder es anfängt im Rotweingürtel zu brennen, dann vielleicht…….

    Solange schreiben hier und anderswo alle Schreihälse: MAN muss….(wir wollen ja nur ein bischen Dampf ablassen)

    Tja, leider sind viele Holländer blind. Ich habe sehr gute Freunde in Holland – BLIND!!

    ,

    Das sind nicht nur die Holländer auch die deutschen, ganz Europa ist blind. Brot und Spiele, Sex und Gender, Fussball und Fernsehen, Hartz4 und Integration, Kiffen und Party, Krankenkasse und Beitrag usw. kurz alles andere ist wichtiger als Freiheit und Zukunft.

    Die Deutschen und auch viele PI sind sogar so blöd, dass Sie nicht mal merken, dass Wulff oder Gauck nix anderes als Brot und Spiele ist und machen fleißig mit. Der fette Gabriel wird innerhalb von 9 Monaten zu beliebtesten Politiker Deutschlands ohne irgend was zu tun!!! Tja was tun sprach Zeus, die Deutschen sind möglicherweise gehirngeschrumpft. Könnte auch sein, dass vielleicht der MIXA schuld ist, der Papst oder die Katholische kirche.????

    In jeden Fall gibt es keine Studien und auch keinen Experten der erklärt, was die Ursache der Gehirnschrumpfung ist und Lösungen vorschlägt. Ohne Experten gibt es aber niemals eine Erklärung und Lösung dafür.

    Unser Land würde niemals mohammedanischen TerroristInnen Hartz IV verweigern aber jederzeit sofort die Hells Angels verbieten!

    Nicht nur, nein auch ein Grundtück darf man nicht kaufen oder in einem Hotel nicht übernachten weil man politisch nicht korrekt ist. Das Grundrecht anderer beschneiden das darf man getrost, solange wie die von einer Gruppe als Nazis benannt werden. Ich wette, das findet die Mehrheit auch noch richtig.

    All hier auf PI sind Nazis und Vollpfosten!!! sagen die Guten (wie der Homo Volker Beck). Der ist sogar anerkannter Experte für die Etikettierung von Gruppen mit dem „das sind Nazis/Rechtsradikale“ Etikett.

  45. #55 FluxKompensator:

    „Volker Beck ist – ausser Homo – nur noch bescheuert.“

    Es ist ja auch kein
    Reiner Zufall,
    dass er nicht mal einen berufs-/studienabschluss erlangt hat….
    Wikipedia schreibt:
    „Nach dem Abitur 1980 in Sindelfingen und folgendem Zivildienst studierte Beck Kunstgeschichte, Geschichte und Germanistik an der Universität Stuttgart, allerdings ohne einen Abschluss zu erlangen.“

  46. #49 Trix (23. Jun 2010 09:37)

    Ganze Stadtteile werden so terrorisiert. Wieso bekommt hier ein einzelnes Pärchen derart Aufmerksamkeit ?
    Versteh ich nicht.

    Wenn die Stadtteile ganz oder zumimdest überwiegend vom anderen Ufer wären… dann wären sie einen Bericht wert. Aber Normale?

  47. Alles endet immer damit, dass man vor diesem Abschaum flüchten muss. Umziehen, von der Bühne gehen, die Schnauze halten, die Straßenseite wechseln, die Disco verlassen usw.. ES REICHT! Warum müssen die Täter nicht umziehen, abhauen, flüchten? DAS wäre Gerechtigkeit. Inzwischen weiß ich, dass bei diesen Subjekten nur Gewalt hilft. Am besten Staatsgewalt. Will mir nämlich im Ernstfall, falls es immer schlimmer wird, nicht die Finger schmutzig machen.

  48. #58 alberto meint:

    „Das sind nicht nur die Holländer auch die deutschen, ganz Europa ist blind.“

    Besonders die deutschen sind nicht nur blind, sondern auch noch taub, denn sie wurden derart umerzogen und mit einem schuldkomplex versehen, das man das „Induziertes Irresein“ nennt.
    http://www.bernd-schubert.de/nachgedacht/induziertes-irresein.html

    Kein
    Reiner Zufall,
    wenn nach ständiger einhämmerung millionen menschen wie die pawlowschen hunde reagiere, nämlich gleichgeschaltet und abgerichtet….wie viele, denen man ein stichwort gibt und die dann wie auf kommando die gleichen leerformeln herunterbeten.

  49. Und wann gibts ein Protestpicknick, wenn Otto Normalverbraucher oder Oma Krause aus ihrer Wohnung gemobbt werden, weil Alis Sippschaft Nachwuchs bekommt?

    Dieses Schwulen- und Lesbentheater geht mir auf die Nerven. Wenn mich mein Erinnerungsvermögen nicht täuscht, hat es damit angefangen, daß man anfing, Randgruppen zu bevorzugen. An diesen Zuständen hat die Schwulenlobby selber einen nicht unerheblichen Anteil!
    Blos weil es die Herrschaften mal selber trifft, machen die jetzt einen auf Opfer.

    WIR sind die Opfer!

  50. Ja wie kommen die Beiden auch dazu, die „Marrokaner“ beim Namen zu nennen, das ist ja sowas von rechts. Das geht ja gar nicht….

    Die armen Marrokinis, die tun mir richtig leid…..

    Wenn die Marrokaner die Ziegen f****n, das Fleisch nur ins Nachbardorf verkaufen, nicht im eigenen Dorf. So hat es Mohammed persönlich vorgeschrieben…

  51. „Protestpicknick“ bringt gar nichts.
    Eher müßten mal diese Tucken die „Männer“ von der harten „SM-Leder-Latex-Szene“ mobilisieren, daß die sich mal ein paar von diesen muslimischen Schätzen lustvoll vornimmt.
    Kennt Ihr die Szene aus Pulp-Fiction wo Mr. „Z“ die Bühne betritt??? 😀

  52. Homosexuelle wurden jahrzehntelang vom linken Mainstream vereinnahmt, um eine Allianz von Frauen, Schwulen, Lesben, Migranten etc. medienwirksam zu inszenieren.

    Die Homosexuellen haben es mit sich machen lassen, weil so ihre Anliegen thematisiert wurden.

    Heute werden die Homosexuellen aber geopfert, weil eine wesentlich größere und vor allem schlagkräftigere Gruppe das Hätschelkind der Linken ist.

    Die breite Masse der Homosexuellen hat die muslimische Bereicherung, die für sie immer mehr zu einer Gefahr für Leib und Leben wird, gestrichen voll.

    Vor allem die in linke Strukturen eingebundenen Schwulenfuntionäre machen weiterhin einen auf Multikulti, die breite Masse aber wacht auf.

    Nicht zufällig war der Pim Fortuyn der erste, der eine islamkritische Bewegung jenseits von links und rechts ins Leben gerufen hat.

  53. #67 Marti (23. Jun 2010 13:20)

    Homosexuelle bleiben kinderlos, MohammedanerInnen eher im Gegenteil und haben deutsche Pässe.

    Wen wird ein linksgrüner Parteistratege dann opfern? Eben!

  54. „Tugendwächter-Rat“ gegen Lebenspartner. Denn der „Liebe“ nähert man sich von vorn, nicht von hinten.

    HOSSA.

  55. Ich finde es zum kotzen, wenn es menschen gibt, die in der öffentlichkeit ihre sexuellen vorlieben ausbreiten und dann auch noch bevorzugung erwarten.

    Es ist kein
    Reiner Zufall,
    dass jeder normale mensch sein leben lebt, ohne seine bettgewohnheiten als politisches kampfmittel einzusetzen…..in diesem system wird mämlich alles niedergemacht, was normal ist – und normal ist die heterosexualität – denn ohne sie gäbe es auch die homos nicht.

  56. „In dem Stadtviertel stehen preiswerte und teure Häuser dicht beisammen, um einen guten kulturellen Mix zu erreichen.“ Aha. Ich fasse diesen Hinweis aus dem oben verlinkten niederländischen Artikel als diskrete Warnung auf.

  57. Wenn man immer wieder die Parteien wählt, die Europa zerstören wollen, dann muß man auch mit den Folgen leben. Gerade als Homosexueller sollte man eine rechte Partei wählen.

  58. Erstaunlich, dass die betroffenen Leute immernoch auf die Aussage „da könne man nichts machen“ reinfallen.

    Natürlich kann „man“, also Polizei und Justiz, etwas machen.

    Es gibt kein Menschenrecht, das fremdstaatlichen Verbrechern das Verbleiben in einem anderen Land garantiert.
    Andererseits gibt es sehr wohl ein Menschenrecht, auch für Schwule, auf ihre körperliche Unversehrtheit.

    Nur dazu müsste „man“, also die Politik, die Erlaubnis zur Abschiebung geben.
    Was „man“ aber nicht will, da „man“ die Ausländer offensichtlich höher schätzt als die Einheimischen.

    Also, was tun?
    Richtig, für andere Politiker sorgen.
    In den Niederlanden gibts einen Geert Wilders, liebe Niederländer.

  59. Warum lassen wir uns in unseren einen Ländern terrorisieren?
    Warum terrorisieren wir die Terroristen nicht zurück und machen ihnen das Leben zur Hölle, bis sie endlich verschwinden?
    Sind wir im Westen ein dekadentes wehrloses Pussy-Volk von Weicheiern?

Comments are closed.