George CosbucGeorge Cosbuc wurde am 20. September 1866 in Hordou (jetzt Cosbuc) im Haus des griechisch-katholischen Pfarrers Sebastian Cosbuc geboren. Er verstarb am 9. Mai 1918 in Bukarest. George Cosbuc war Dichter, Übersetzer, Lehrer und Journalist und ab 1916 Mitglied der Rumänischen Akademie. Bis kurz vor der Geburt von Cosbuc wurde sein Land von Herrschern regiert, die vom imperialistischen osmanisch-islamischen Reich ernannt wurden, davor war es dem osmanisch-islamischen Reich tributpflichtig. Der osmanische Sultan war auch zugleich Kalif, also sowohl geistlicher als auch politischer Führer des islamisch-theokratischen Kolonialmacht Staatswesens.

Bereichert mit islamischer Kultur, schrieb Cosbuc das heute wie damals gültige Gedicht El-Zorab, über das „Ich-will-Opfer-sein-Syndrom, um jeden Preis!“:

EL-ZORAB von George Cosbuc
(Übersetzung aus dem Rumänischen)

Zum Pascha kommt ein Araber
Die Augen erloschen, die Stimme schwach
Ein Beduine bin ich, aus Bab-el-Mandeb komm ich her
Um zu verkaufen meinen EL-ZORAB

Jeder kommt geeilt aus seinem Zelt
Nur um meinen Hengst zu sehen
Wie ich ihn führe
Das Spiel der Zügel zu betrachten
Und wie galant im Trab er rennt

Ich liebe ihn mehr als mein Augenlichte selbst
Verkaufen würde ich ihn nicht einmal tot
Doch meine Kinder vor Hunger sterben
Ihre Münder sind verdorrt
Meines Weibes Milches Quelle ist erloschen
Und uns allen droht der Tod

Verloren sind wir, Pascha,
Und zwar alle.
Erbarme dich unserer voller Gnade
Kaufe meinen Hengst, denn ich bin arm
Gebe mir Geld soviel du kannst
Wenn Du gefallen an ihm findest
Gebe mir so viel Du magst

Er führt den Hengst in grossen Kreisen
Im schnellen Trab und langsam schreitend
Des Paschas Augen vor Entzückung glänzen
Über seinem Barte streichelnd
Mit leerer Seele bleibt er stumm

Ein Tausend Dinar sollst du haben !
Nimmst du an ?

Gewiss mein Herr, welch Güte!
Mehr als ich je zu träumen wagte
Gott soll Dich dafür behüten
Oh du guter Mann !

Mit grossen Augen nimmt er dann das Gold in seinen Händen

Gerettet sind wir von nun an und reich !
Das Leben im Zelte ist beendet !
Das Betteln ist vorbei !
Jetzt werden wir den Armen helfen
Ihnen milde Gaben schenken !

Im schnellen Schritt geht er davon
Vor Glücke fast von Sinnen
Betrachtet er das Geld in seiner Hand
Doch Gedanken gehen durch seinen Kopf
Und wie erstarrt da hält er inne

Mit gesenktem Haupte zitternd
Langsam schreitet er zurück
In die Augen des Pferdes blickend
Das Weinen kaum noch unterdrückt
Umarmt er dessen schönen Hals
Vergräbt das Antlitz in der Mähne
Und wimmert leise vor sich hin

Du Sohn der Löwen
Meines Lebens Sinn
Weißt du, dass ich dich verkaufe ?

Meine Kinder werden nicht mehr mit deiner Mähne spielen
Dich lachend dann zum Flusse bringen
Dir voller Entzücken Datteln aus den Händen geben
Zu mir mit ausgestreckten Händen rennen
Damit ich sie auf deinen Rücken
In den Sattel setzen kann

Was soll ich meinen Kindern sagen,
Meinem Weib, wenn sie nach EL-ZORAB fragen wird?
Alle Araber werden lachen
Über den armen Ben-Ardun

Auch mein Weib Raira
Wird ihren EL-ZORAB nicht mehr erblicken
Der auf ihr Befehl in die Knie knickte
Um sie zu lassen in den Sattel

Mich, Ardun, Dein Ben-Ardun
Wirst du nicht mehr tragen Stund für Stund
Von einem Ort zum anderen in Blitzes Schnelle
So schnell wie nur der Wind es kann
Niemand wird mehr lächeln
Wenn er mich auf deinem Rücke sieht
Oder meine Ankunft spüren
Indem er sein Ohr zum Boden führt

Oh du mein Pferd, mein ganzer Stolz
Von jetzt an werde ich dich nicht mehr sehen
Dein Spiel der Zügel, deine Kraft dein Stolz
Dein Galopp so wie ein Donner
Wie ein Gewitter, das über die Wüste tobt

Und wessen wirst du nun jetzt sein ?
Wem sollst du nun gehören ?

Wer wird dich vor Wind und Regen hüten ?

Schlagen werden sie dich mit ihren Ruten
Hungern wirst du und sie werden dich beschimpfen
Selbst in den Krieg wirst du mit ihnen ziehen

Damit du mit ihnen umkommst werde ich dich nicht verkaufen !

Pascha gebe mir mein Pferd zurück !

Was soll ich tun ? Guter Mann bist du von Sinnen ?
Was für unverschämte Worte kommen denn aus deinem Munde?
Hüte deine Zunge gut
Sonst verfüttere ich dich an meine Hunde !
Das Pferd das ist jetzt meins !

Deines mein Herr wird er niemals sein !
Ich habe ihn aufgezogen er ist mein
Nur ich kann ihn bändigen
Aus einem Löwen mache nur ich ein Lamm !
Auf mein Wort gehorcht er dann
Er gehört nur mir, nur mir allein !
Gott soll dafür hier mein Zeuge sein
Mein Herr du kannst bessere Pferde haben
Aber für mich gibt es keine anderen
Nur diesen einen „EL-ZORAB“ !

Oh Gott im Himmel, Allah, hier
Dein ganzes Mitleid schicke mir
Und richte zwischen mir und ihm !

Der Pascha gibt ein Zeichen geschwind:
Reisst ihm die Kleider vom Leib und peitscht ihn aus !

Die Diener kommen aus den Zelten raus
Um ihn zu strafen, wie ein Kind

Des Arabers Augen sind vor Leid erstarrt
Aus seiner Tasche zieht er dann ein Dolch hervor
Ein Meer aus Blut, eine wahre Quelle
Strömt aus des Pferdes Halses blitzesschnelle
Und erfüllt den ganzen Ort

Des Paschas Augen sind erloschen
Die Diener ziehen sich vor Schreck zurück
Der Araber auf dem Boden kniend
Küsst er dann das warme Blut

Dann steht er auf
Er wirft die Klinge fort
Und voller Reue sagt er dann sein letztes Wort

Meine Kinder werden Rache üben !
Und wie es vorhin kam aus deinem eigenen Munde
Verfüttere mich nun an deine Hunde !

(Gastbeitrag von Daniel Katz, Middle-East-Info.org)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

54 KOMMENTARE

  1. Des Arabers Augen sind vor Leid erstarrt
    Aus seiner Tasche zieht er dann ein Dolch hervor
    Ein Meer aus Blut, eine wahre Quelle
    Strömt aus des Pferdes Halses blitzesschnelle
    Und erfüllt den ganzen Ort

    Wirklich bemerkenswert, wie gewisse Verhaltensweise bis heute nachweisbar sind und sich sogar noch verstärken und diversifizieren…….

  2. passend dazu:
    Unruhen in Stockholm
    Unbekannte brennen Schule nieder
    Im schwedischen Stockholm ist es zu schweren Ausschreitungen gekommen: Bei den Unruhen brannten Unbekannte auch ein Schulgebäude nieder. Feuerwehrleute wurden mit Steinen beworfen.

    Stockholm – Bei nächtlichen Unruhen in einer Stockholmer Vorstadt mit hohem Zuwandereranteil ist am Mittwoch eine Schule komplett ausgebrannt. Wie der Rundfunksender SR berichtete, wurden die Löscharbeiten verzögert, weil die Feuerwehrleute sich durch Steine werfende Jugendliche bedroht fühlten.

    Einsatzwagen der Polizei wurden ebenso beworfen wie ein Linienbus. Mehrere geparkte Autos brannten aus. In dem Vorort Rinkeby waren bei ähnlichen Unruhen in der vorausgegangenen Nacht zwei Jugendliche festgenommen worden.

    Die in den sechziger Jahren entstandene Vorstadt im Nordwesten der schwedischen Hauptstadt wird mehrheitlich von Bürgern mit Migrantionshintergrund bewohnt. Die in der Nacht zum Mittwoch in Brand gesetzte „Rinkebyakademi“ soll besonders begabte Schüler aus dem Stadtteil fördern.

    jdl/dpa

    Leider steht dort nichts näheres. Man kann sich aber das wichtigste denken.

  3. Typisch Islam, typisch Araber.

    In Deutschland würde das nicht passieren.
    Hier würde der Araber von dem Geld unsere Rente bezahlen.

  4. OT: „Haushaltsabgabe ersetzt alte GEZ-Gebühr“

    http://www.bild.de/BILD/politik/2010/06/09/jeder-soll-gez-gebuehren-zahlen/haushaltsabgabe-ersetzt-gez-gebuehren.html

    Künftig soll jeder Haushalt Rundfunkgebühren bezahlen – egal ob er zu Hause einen Fernseher hat oder nicht! Das wollen die Ministerpräsidenten der Länder heute oder morgen in Berlin beschließen.

    Statt der bislang von der Gebühreneinzugszentrale (GEZ) eingezogenen Gebühren pro Empfangsgerät soll eine automatische Abgabe pro Haushalt treten.

    Nach Ansicht der Rundfunkkommission der Länder hat das neue Modell den Vorteil, dass der Aufwand für die Datenerhebung und Kontrolle durch sogenannte Beauftragte der GEZ verkleinert wird.

    na klar! so machen wir das dann auch zB. mit der Kfz-Steuer, alle zahlen! egal ob Auto vorhanden oder nicht, ob grosses oder kleines Auto… 1.000,- € pro Nase/Jahr, fertig!

    hat auch den Vorteil, dass der Aufwand für die Datenerhebung und Kontrolle verkleinert wird.

    Hat sonst noch jemand ne Idee?

  5. @10 unrein

    Ja, ich habe noch eine Idee. Jeder bekommt Kindergeld egal ob Du Kinder hast oder nicht.
    😉

  6. #8 Alster (09. Jun 2010 10:55)

    Achtung, hier geht es NICHT um die aktuelle Flotte! Es geht um irgendeine frühere „Hilfslieferung“ („Cette video diffusée sur Youtube n’est pas datée“). Das Video beweist nur, wie berechtigt die Blockade ist.

  7. Alster (09. Jun 2010 10:55)

    In diesem Video geht zwar um versteckte Waffenlieferungen getarnt als Hilfsgüter, aber das Video ist erstens älter (mutmasslich Waffenlieferungen an die libanesische Hisbollah) und zweitens konnte der Gaza Konvoi vermutlich keine Container laden…

  8. Mit Blut kennen die sich ja seit Altersher
    sehr gut aus.
    Scheinbar ist dies gewisse Afiinität zu den
    Vorgängen in Hamburg. Haben wir denn alle
    „Geisteskranken“ Türken und Araber in unser
    Land geholt? Oder waren die schon vorher so
    bescheuert?

  9. #10 unrein; Das mit der Reichensteuer von 3% zusätzlich, liesse sich auch so lösen, jeder zahlt 3% Est zusätzlich völlig wurst, ob er am Existenzminimum dahinkrebst oder 50Mio pro Jahr verdient.

  10. Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.

    Mahatma Gandhi

  11. Ehrlich gesagt: ich versteh‘ den Text dieser Gedicht-Übersetzung nicht so richtig –

    1. er verkauft sein Pferd für viel Geld;
    2. will dann aber sein Pferd zurückhaben – natürlich OHNE das Geld zurückzugeben;
    3. weil er sein Pferd nicht zurückbekommt, bringt er es lieber um, weil er es liebt. Das Geld behält er trotzdem;

  12. Bei Kewil gefunden:

    Dänemark dreht dem Geburtenjihad den Geldhahn ab!

    http://derstandard.at/1271378490661/Demonstration-gegen-drastische-Sparplaene

    Demonstration gegen drastische Sparpläne
    08. Juni 2010, 21:12
    40.000 protestieren in Kopenhagen wegen Kürzungen beim Arbeitslosen- und Kindergeld

    Kopenhagen – Knapp 40 000 Dänen haben am Dienstag in Kopenhagen gegen massive Kürzungen beim Arbeitslosen- und Kindergeld demonstriert. Zu dem Protest vor dem Parlamentsgebäude hatten Gewerkschaften gemeinsam mit Parteien der sozialdemokratisch geführten Opposition aufgerufen.

    Hintergrund ist die Absicht der Rechtsregierung von Ministerpräsident Lars Løkke Rasmussen, wegen der Folgen der Finanzkrise die Bezugsdauer für Arbeitslosengeld von maximal vier auf zwei Jahre zu halbieren.

    Massive Empörung hat vor allem auch der Plan einer Obergrenze für das einkommensunabhängige Kindergeld ausgelöst. Danach müssen vor allem Familien der unteren Einkommensgruppen mit drei oder mehr Kindern mit erheblichen Verlusten bei staatlichen Zuwendungen rechnen.

    Ziel der Rechtsextremen: Zuwandererfamilien

    Die rechtspopulistische Dänische Volkspartei als Mehrheitsbeschafferin von Rasmussens Minderheitsregierung will mit dieser Neuregelung ausdrücklich kinderreiche Zuwandererfamilien treffen. Das bestätigte Parteichefin Pia Kjærsgaard in Schreiben an Kinderreiche dänischer Abstammung, in denen sie bedauerte, dass die Neuregelungen nicht nur ausländische Familien treffe.

  13. @denker

    und stellt die anderen als schuldige dar, bei denen sich die kinder rächen werden

  14. @unrein

    Haushaltsabgabe
    Klar, da hab ich doch gleich ne gute Idee. Anstelle von Steuerzahlungen… einfach eine Abgabe pro Haushalt erheben. Da wird der Aufwand für die Datenerhebung und Kontrolle auf jeden Fall verringert.
    Der Vorteil liegt klar auf der Hand: Wir brauchen nicht einmal mehr die so viel zitierte „Bierdeckel-Steuererklärung“.

    Dann noch ne Haushaltsabgabe für Autos, Paddelboote, Luxusyachten, Flachbildschirme usw. (ist doch egal, ob vorhanden oder nicht)

    Aber bitte von jedem Haushalt.

    Ganz im Ernst: Die regierenden Spinner outen sich doch täglich mehr.

  15. @ #8 Alster (09. Jun 2010 10:55)

    Gibt es auch englischsprachige oder deutschsprache Infos über den Waffenfund ??

  16. @10 unrein

    Diese Nachricht müßte eigentlich auch Pay-TV-Premiere erfreuen.
    Jetzt könnten die einfach jedem Haushalt auch eine Rechnung schicken, ob man nun Premieren mit Decoder nutzt oder nicht.
    Zeitungsverlage können jetzt Rechnungen zusenden, ob man Zeitungen aboniert oder nicht.
    Hundesteuer, ob Du Hunde hast oder nicht.
    Tabaksteuer, ob Du rauchst oder nicht.
    Sollte das GEZ-Gesetz durchkommen, werde ich auf alle Fälle klagen, da ich weder TV noch Radio nutze.
    Es ist schon was los in Deutschland.

  17. Der Text ist ein Beispiel (von vielen), welch krankhaftes Verhalten diese Ideologie des 7. Jahrhunderts viel zu oft bewirkt.

    Es gibt im arabischen auch ein Sprichwort, das geht ungefähr so: „Erst erstichst (oder schlägst) du mich, dann weinst du.“ Auch das symbolisiert den steten Versuch, immer „Opfer“ zu sein. Neben dem Toten/Verletzen heult der Täter, natürlich nicht verantwortlich für sein handeln. Und wenn, dann müssen alle mildernden Umstände gesucht (oder erfunden) werden, die möglich sind.

  18. Rentner erstochen: 20-Jähriger festgenommen

    Hambühren (dpa/lni) – Ein 65-Jähriger ist in seiner Wohnung in Hambühren bei Celle erstochen worden. Ein Verwandter habe die Leiche des Rentners am Dienstagabend entdeckt, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Das Opfer sei mit einem Messer oder messerähnlichen Gegenstand angegriffen und tödlich verletzt worden. Wenige Stunden später wurde ein 20-Jähriger aus dem Ort unter dringendem Tatverdacht festgenommen. Zu den näheren Umständen wollte die Polizei noch keine Angaben machen.

    Quelle: dpa

    Das sollte man mal verfolgen.

  19. @29 Kuschelzeit mit Islam ist vorbei

    Mittäter? War der Mittäter auch psychisch krank?
    Oder war der Mittäter nur Teil seiner gespaltenen Persönlichkeit?

    Islam, die Geisteskrankheit aus Mekka und Medina

  20. OT: deutsche Verbrechensbekämpfung:

    Datenschutz
    Geschäft darf Ladendiebe nicht an den Pranger stellen

    Am Eingang der Aichacher Filiale des Modegeschäfts AWG hingen bis Montag zwei Blätter mit Fotos von vier Personen. Darüber stand der Hinweis: „Hausverbot!“

    Die Fotos zeigten nach Angaben von Bernd Ackermann, Verkaufsleiter Bayern bei AWG (Allgemeine Warenvertriebs-GmbH), Mitglieder einer Diebesbande. Diese fahre von Filiale zu Filiale, um Ware zu stehlen. Tausende Euro Schaden seien dem Unternehmen so schon entstanden, da die Bande die „Tour“ alle paar Wochen wiederhole. Ertappt habe man Mitglieder der Bande zwar schon, diese aber wegen Geringfügigkeit wieder laufen lassen müssen.

    Mit den bayernweit veröffentlichten Bildern habe das Unternehmen verdeutlichen wollen, dass es sich um Hausfriedensbruch handelt, sollte einer der Abgebildeten eine AWG-Filiale betreten. Ackermann: „Wir versuchen uns halt zu wehren.“

    Doch der Versuch hat jetzt ein Ende.Das Unternehmen darf die Fotos nämlich nicht mehr öffentlich aushängen. Grund ist der Datenschutz.
    […]

    http://www.augsburger-allgemeine.de/Home/Lokales/Aichach/Lokalnews/Artikel,-Geschaeft-darf-Diebe-nicht-an-Pranger-stellen-_arid,2164763_regid,2_puid,2_pageid,4492.html

  21. Geesthacht (dpa/lno) – Nach einer lebensgefährlichen Messerattacke auf eine 32-jährige Frau am Mittwochmorgen in Geesthacht (Kreis Herzogtum Lauenburg) hat die Polizei den Lebensgefährten festgenommen. «Ein bisher unbekannter Anrufer hat die Polizei alarmiert», sagte eine Sprecherin. Beamte fanden die Frau mit etlichen Stichen im Oberkörper im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses. Ein Rettungswagen brachte sie umgehend ins Krankenhaus, wo sie notoperiert wurde. Nur wenige Stunden nach der Attacke nahm die Polizei den 30-jährigen Lebensgefährten in Tatortnähe fest. Der Zustand der Frau war zunächst ungewiss.

    http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/regioline_nt/hamburgschleswigholstein_nt/article7968472/Frau-bei-Messerattacke-schwer-verletzt.html

    ++

  22. OT.

    Hält sich Osama Bin Laden im Iran auf?

    Hält sich Osama Bin Laden möglicherweise im Iran auf? Die kuwaitische Zeitung Al-Siyassa berichtete am Montag, dass der al-Qaida-Anführer sich in der nordöstlichen iranischen Provinz Khorasan versteckt hält (Quelle: DEBKAfile). Demnach soll Bin Laden bereits seit fünf Jahren unter dem Schutz von Teheran hier leben. DEBKAfile berichtet weiter, dass der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan in dieser Sache vertraut ist.

    Seltsame Quellen:
    http://futurologischer-kongress.blogspot.com/2010/06/osama-bin-laden-in-iran.html

    http://debka.com/article/8841/

    http://www.upi.com/Top_News/US/2010/06/08/Bin-

    Laden-said-to-be-in-Iran/UPI-68711276014380/
    http://www.associatedcontent.com/article/5467292/is_osama_bin_laden_in_iran_.html

  23. George Cosbuc war antisemit (das sind heute noch die meisten vor allem in Ungarn und ganzem Balkan und wir im Westen stehen ihnen auch kaum nach). Darüber wurde verschwiegen, aber sehr alte Publikationen belegen es. Es passte nicht im kommunistischen Regime und so wurden die Hetzgedichte nicht mehr gedruckt. Die aktuelle systhematische Hetze der Linken, der Medien und der Islamisten gegen Israel erinnerte mich schlagartig an einer Novelle von Ion Luca Caragiale, „Die Osterkerze“. Die Verfilmung wurde vor vielen, vielen Jahren auch im Deutschen Fernsehen gezeigt.
    zu verlinkender Text
    Als Nichtjüdin war ich fassungslos und empöhrt über den Ausmass dieser Hasskampagne.
    Die Ignoranz und die Unfähigkeit des einfachen Volkes zu denken haben immer den Mächtigen gedient und so lange die Medien uns die Wahrheit bewusst verschweigen werden sie ihnen weiterhin dienen.

  24. Warum implemtiert man die Kopp- Nachrichten mit Eva Herman hier bei PI nicht?

    Kopp würde das vllt. mitmachen, zwar gibt es bei Kopp auch viele kritische Berichte über Israel aber man muss sagen, dass man dadurch innerhalb dieser Gruppe eine gewisse Vielfalt findet,dadurch werden PI und Kopp gleichenfalls glaubwürdiger, aber durch die Implementierung von Ulfkotte bei Kopp dürfte es im Sinne von PI sein.

    Vor allem die einzelnen PI-Gruppen könnten Medienberichte liefern, Videoaufnahmen von Demos, Ausschreitungen, Vorträgen usw..

  25. #21 Denker
    Nun, ob der Beduine, das Geld behalten hat, steht zwar nicht drin (auch im Original) und ist es auch kaum denkbar. Aber es ist eine meisterhafte Beschreibung der isl. Seele.
    Typisch:
    – Sich selbst und alles, was einem am teuersten ist, freiwillig zu opfern
    – Die anderen für seine Opfer verantwortlich zu machen
    – Mit Vergeltung bis in aller Ewigkeit zu drohen.
    – Die Schuldigen sind stets die anderen.

    Ob der Beduine gehofft habe, er könnte beides behalten (El-Zorab und das Geld) bleibt offen.
    – Kann man aber von Liebe reden, wenn der Beduine El-Zorab tötet, damit der Pascha ihn doch nicht bekommt?…
    – Auch hält sich der Beduine nicht an die Abmachung…

  26. #41 safado
    Die Formulierung ist mir stets aufgefallen(TA):
    „Die Nachrichtenagentur Reuters soll(die haben ja zugegeben!) nach dem Angriff israelischer Soldaten auf das Hilfsschiff Mavi Marmara manipulierte Bilder an die Medien versandt haben.“ Noch heute, nach dem Report – ARD, will man nicht die Wahrheit sagen. Stets deutete man subtil auf Unglaubwürdigkeit der Bilder hin, da alle von Israelis gmacht und zur Verfügung gestellt seien. Das Wort „angeblich“ fiel beim jeden Paragraph. Eine aufgebrachte Welt verurteilte ad hoc die Israelis und noch heute will Israel verurteilen, weil sie kein troyanisches Pferd in Gaza zulassen.
    Reuters beliefert alle mit denselben Nachrichten, nur es bleibt den Medien überlassen, wieviel und wie sie diese verbreiten. Welche Glaubwürdigkeit hat Reuters noch, wenn „kleine Fehler“ stets zu Schaden Israels „mal immer wieder passieren“? Ich bin schon längst im Bilde.

  27. @ #8 Alster :

    Soso, hat der „nette herr“ mankell also einen Waffentransport begleitet – genau wie das ganze internationalisten-geschmeiß aus der brddr und andernorts…

    Weshalb zeigt Israel DIESE und sämtl. anderen relevanten Videos MIT eingeblendetem Date/Time-Code nicht auf einer offiziellen REGIERUNGSpressekonferenz vor der welt-journaille ?!?

    Die Container hätten VOR den Augen der tollen UN-„Beobachter“ und anderer “ neutraler, internationaler Nasen“ geöffnet werden sollen!

    Guter link, danke !

    Alter Jäger

  28. Da hat der Moslem sich wohl nicht viel geändert! So von außen betrachtet!

    Wäre zu schön, wenn das Zitat von Giordano Bruno, italienischer Mönch, Philosoph und Dissident, 1548-1600 auch zutreffend wäre:

    „Oh, daß die Deutschen ihre wahren Kräfte kennen und ihren Fleiß höheren Zielen zuwendeten; sie würden nicht mehr Menschen, sie würden Götter sein, denn göttlich ist der Geist dieses Volkes!“

    Erst Adolf, dann die 68er, bald der Islam, ob daraus noch was werden kann?

  29. #34 Denker
    Richtig! Sonst diskriminiert man die Ladendiebe, und das gehört sich nicht. Sie sollten weiterhin, die Freiheit geniessen, auch anderswo zu stellen
    Es braucht nur noch, dass ein bereits erwischter Dieb den Ladenbesitzer verklagt, wegen „Hausverbot“.

  30. #25 Stradivarius (09. Jun 2010 11:32)

    OT

    Schritt für Schrit kommt besser voran.

    Zuerst die Haushaltsabgabe einführen lassen. Dann ist die GEZ-Gebühr weg. Und dann klagen!
    Denn jetzt sind alle betroffen.

    Es wird darauf hinauslaufen, daß dies als Steuer oder Gebühr eingeführt wird. Dann müssen die einzelnen LandesSendeAnstalten der ARD dem jeweiligen Landesministerium zugeordnet werden. Und das ZDF einem Bundesministerium. Und dann wird offensichtlich was verdeckt unter „Öffentlich-rechtlich Medien“ läuft, es sind Staatsmedien. Und der Umgang mit Staatsbehörden ist ja bekannt. Aber jeder weiß, was in Staatsmedien gesendet wird. Und das ohne Werbung. Auf diese Weise kommt die Wahrheit ein bißchen mehr zu ihrem Recht.
    Und eine Weile darauf wird gespart, wie eben der Staat „spart“. Nur es ist für jeden offenbar.
    Dann können private Sender aufblühen. Jeder kann dann einen Nachrichtensender betreiben.

    Nur auf eins ist zu achten: Es darf nie mehr eine Zwangserhebung eingeführt werden. Das Recht, Zwangserhebungen wie Steuer oder Gebühren einzutreiben, hat dann nur noch der Staat und die Kommunen. Und so soll es bleiben.

  31. Der Afrikaforscher David Livingstone – was in der Muselpedia/Musel Desinfo Presse immer bewusst ausgelassen wird –
    bei seiner 2. Afrikareise im Jahre 1866, seine Frau – eine Rumänin, von einem türkischen Sklavenhändler auf Sansibar abgekauft hatte…
    Wenn jemand die Wahrheit über den türkischen Islam erfahren möchte, sollte in den Chroniken von Rumänen, Ungarn, Serben, Kroaten, usw. nachschlagen. Die haben Jahrhunderte gegen die islamische „Güte“ gekämpft.
    Ich gehe davon aus, dass die islamische „Güte“ im Alltag, ungeniessbar ist.
    Der Kranke Gutmensch in Westeuropa ist der Totengräber sich selbst. Dann soll er verrecken.

  32. Schon eine typisch islamische Mentalität.

    Der Pascha gibt ihm viel Geld für das Pferd – viel mehr, als er gehofft hat. Doch dann bereut er den Verkauf (obwohl ohne den Verkauf seine Kinder sterben müssten) und tötet das Pferd lieber, als es zu verkaufen. Seine Frau und seine Kinder müssen nun verhungern, da sie ja das Geld nicht bekommen. Und der Ernährer wegfällt.

    Und wer ist schuld an allem, obwohl er sehr großzügig zu dem Beduinen war?

    „Meine Kinder werden Rache üben.“

    Natürlich der Pascha! (hier gewissermaßen stellvertretend für die Gesellschaft, die Deutschen, die Europäer)

Comments are closed.