Von seiner ganz besonders menschlichen Seite zeigte sich der angesichts des jüdischen „Massenmordes“ so schockierte Türkenführer Erdogan. Den Kurden versprach er, in ihrem eigenen Blut zu ertrinken. Allein an einem Wochenende waren 24 Todesopfer zu beklagen, darunter mindestens zwölf Soldaten.

Die Presse berichtet:

Die Türkei steht unter Schock. „Unser Schmerz ist groß, unsere Trauer reicht bis zum Gipfel der Berge“, sagte Recep Tayyip Erdo?an. Der türkische Ministerpräsident stand am Sonntag im osttürkischen Van vor elf Särgen, die mit der Landesfahne geschmückt waren. Elf Soldaten waren von den PKK-Rebellen bei einem nächtlichen Angriff getötet worden.

„Wir werden nicht aufgeben, sie werden nicht gewinnen“, sagte Erdo?an. „Sie werden in ihrem eigenen Blut ertrinken.“ Es wird also noch mehr Tote geben.

Erdogan versteigt sich derweil in Verschwörungstheorien. Angeblich soll Israel die Terroristen der PKK stützen, weil es die Türkei nicht mag…

(Spürnase: Jochen P.)

image_pdfimage_print

 

122 KOMMENTARE

  1. OT mal 2

    OT Nummer 1:

    Immer brutaler: Ausschreitungen linker Autonomer

    Verfassungsschutzschutz schlägt Alarm! Immer mehr Hass-Attacken auf den Staat
    Gewalt von linken Chaoten nimmt dramatisch zu +++ Neue Anschlagswellen drohen

    21.06.2010 – 11:59 UHR

    Von Einar Koch und Franz Solms-Laubach

    Linksextremisten fordern Deutschland heraus…

    Der Verfassungsschutz schlägt Alarm: In der linken Szene nimmt die Gewaltbereitschaft dramatisch zu – 2009 gab es rund 60 Prozent mehr Gewalttaten von Linksextremisten als im Vorjahr!

    Laut dem neuen Verfassungsschutzbericht 2009, den Bundesinnenminister Thomas de Maizière (56, CDU) heute in Berlin vorgestellt hat, registrierten die Sicherheitsbehörden im vergangenen Jahr insgesamt 9375 Straftaten mit Bezug zur linken Szene, darunter 1822 Gewalttaten.

    Ergebnis: Es gibt immer mehr Hass-Attacken auf den Staat!

    Trotzdem sei Deutschland sicher: „Deutschland ist und bleibt eine wehrhafte Demokratie, wehrhaft gegenüber den Feinden der Freiheit“, sagte Innenminister de Maizière.

    In dem Bericht geht es auch um die Bedrohung durch islamistische Terroristen. Außerdem geht die Sicherheitsanalyse der Verfassungsbehörden auf die latente rechtsextreme und linksextreme Szene in Deutschland ein.

    LINKE GEWALT STEIGT

    Einen eindeutig linksextremistischen Hintergrund hatten 4734 Straftaten (2008: 3124) und 1115 Gewaltdelikte (701). Dies entspricht einer Zunahme um 51,5 bzw. 59,1 Prozent.

    Die Verfassungsschützer erschreckt, dass in der linken Szene immer häufiger der Tod von Menschen bewusst in Kauf genommen wird. 2009 gab es sieben versuchte Tötungsdelikte – vier mehr als 2008.

    Der neue Verfassungsschutzbericht weist u.a. 502 Fälle von Körperverletzungen aus (Vorjahr: 359), 113 Brandstiftungen (62), vier Sprengstoffanschläge (0).

    Damit hat sich die Zahl der Brandstiftungen fast verdoppelt, die Zahl die Körperverletzungsdelikte ist um 40 Prozent angestiegen.

    Erst vor Kurzem waren drei Polizisten in Berlin bei einer Demonstration gegen Sozialabbau verletzt worden. Aus dem linksextremen schwarzen Block heraus hatten Unbekannte einen Sprengkörper gezündet.

    Unionspolitiker fordern wegen der zunehmenden Brutalität gegen Sicherheitsbeamte seit Monaten härtere Strafen für Gewaltangriffe auf Polizisten.

    GEWALT-ZENTRUM: BERLIN

    Hauptstadt der Gewalt von links ist Berlin (215 Straftaten), gefolgt von Nordrhein-Westfalen (187), Niedersachsen (161) und Bayern (127). Trotz ihrer ausgeprägten linken Szene rangiert die Hansestadt Hamburg mit „nur“ 51 linken Gewalttaten im Mittelfeld.

    Nach Verfassungsschutz-Erkenntnissen sind rund 31 600 Personen der linksextremistischen Szene zuzurechnen – davon 6600 gewaltbereiten Autonomen und anarchistischen Gruppierungen.

    Der Verfassungsschutz warnt: „Die Anwendung von Gewalt – auch gegen Personen – halten Autonome zur Durchsetzung ihrer Ziele für legitim.“

    Im Internet und in Szene-Publikationen werde offen zur Gewalt gegen Polizeibeamte aufgerufen: „Wir freuen uns über die vermehrten Angriffe auf die Staatsbüttel. Schweineställe zu Feuerstellen!“

    Trotz der zunehmenden Gewaltbereitschaft von linken Chaoten sieht der Verfassungsschutz aber weiterhin keine terroristischen Strukturen nach dem Muster der ehemaligen linken „Rote Armee Fraktion“ (RAF).

    POLIZEI BESORGT

    Der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, warnte vor den Konsequenzen linker Gewalt für Polizisten und Normalbürger.

    Wendt zu BILD.de: „Als Erstes kriegen Polizisten die linke Gewalt zu spüren. So etwa auf den Demonstrationen in Hamburg und Berlin zum 1. Mai. Aber die Bedrohung für den Normalbürger wächst auch, denn es sind ja seine Autos, die bei Brandanschlägen in Flammen aufgehen.“

    Der DPolG-Chef forderte deshalb eine konsequente Überwachung der linksextremistischen Szene und eine gezielte Trennung friedlicher Demonstranten vom gewaltbereiten „Schwarzen Block“.

    Wendt zu BILD.de: „Es kann nicht sein, dass wir weiter tatenlos zusehen, wie sich brutale linke Gewalt-Chaoten hinter friedlichen Demonstranten verstecken.“

    Doch der Sicherheitsexperte geht noch weiter.

    Er fürchtet ein Comeback des linken Terrorismus. Wendt zu BILD.de: „Es droht eine Renaissance des linken Terrorismus in einem neuen Gewand, geprägt von einem Hass auf den Staat und seine Eliten und mit dem Potential für neue und tödliche Anschlagswellen.“

    Bei der Vorstellung des Verfassungsschutzberichtes warnte de Maizière zudem vor einer Verharmlosung rechtsextremistischer Gewalt: Zwar sei die Zahl politisch rechtsmotivierter Gewalt im Vergleich zum Jahr 2008 nicht angestiegen, es gebe jedoch keinen Grund zur Entwarnung. „Wir dürfen hier auf keinem Auge blind sei“, sagte der Minister.

    Die Zahl der rechten Gewalttaten (959) ging 2009 deutlich zurück (minus 14,5 Prozent). Insgesamt registrierten die Sicherheitsbehörden 18 750 „rechte“ Straftaten, davon 13 280 sogenannte Propagandadelikte (z.B. Hakenkreuzschmierereien).

    QUelle:
    http://www.bild.de/BILD/politik/2010/06/21/verfassungsschutzbericht-innenminister-de-maiziere-warnt/linke-gewalt-chaoten-immer-brutaler.html

    —–

    OT Nummer 2
    ZDF-VIDEOTEXT Seite 125

    Ich zittiere:

    “Verfassungsschutz: Deutschland weiter im Visier von Islamisten

    Islamisten haben Deutschland weiterhin im Visier: Um die Bundestagswahl im September 2009 herum habe es “eine neue Qualität” der islamistischen Propaganda in Deutschland gegeben, sagte Innenminister Thomas de Maizere am Montag bei der Vorstellung des Verfassungsschutzberichtes.

    Demnach wurden von Anfang September bis Anfang Oktober so viele Drohbotschaften gegen Deutschgland im Internet verbreitet wie nie zuvor. “Ziel der Propaganda war es, die deutsche Bevölkerung hinsichtlich der Bundestagswahl zu beeinflussen”, heißt es in dem Bericht.”

    hier ein screenshot:
    http://img51.imageshack.us/img51/1273/thomaslachetta.jpg

    —–

    bedenkliche und alarmierende Grüße
    Thomas Lachetta

  2. Erdogan ein Warlord?

    „Das Minarett ist unser Bajonett, die Moschee unsere Kaserne.“ (Originalton Erdogan)

    Kein Zweifel.Ein Warlord.

  3. Ein perfekter Vertreter des Satankultes Islam.

    In jeder Hinsicht ein wahrer Nachfolger Mohammeds.

  4. Den Kurden versprach er, im eigenen Blut zu ertrinken.
    ———————-

    liebes pi, es sollte mmn im eigenen blut ertränken heissen, denn so wie von euch geschrieben bedeutet der satz, dass erdogan verspricht, in seinem eigenen blut zu ertrinken.

  5. Angeblich soll Israel die Terroristen der PKK stützen

    Und USA schickt Waffentransporte weil die Arme PKK keine Waffen hat….

    Mal ne Frage an PI: Ich höre zuoft das USA,Europa und Israel die Türkei aufteilen wollen….Gäbe überhaupt einen legitimen Grund?

    Zwar ist die Kurdische Lobby in Europa stark sowie die armensiche und israelische….ist das aber eher wieder ein Hirngespinnst?

  6. Hoffentlich kommt die Türkei NIEMALS in die EU !

    Erst wenn dieses Land frei vom Hass ist und die Menschenrechte achtet, könnte man über einen Beitritt verhandeln.

    Gruß
    Thomas Lachetta

  7. Da fragt man sich echt, wo die Aufschreie der pazifistischen Gutmenschen bleiben. Kann diesen Müllsack denn niemand stoppen ?

  8. Der Radikalislamist und Fascho-Nationalist führt sein Land zurück ins finsterste Mittelalter. Kein Wunder, dass die grauen Wölfe, Kartoffelstecher und Komaschläger in Deutschland seine größten Fans sind. Nur warum Ströbele und Roth die Islamfaschisten so toll finden, das verstehe ich nicht.

  9. die israelis würden die pkk stüzen?
    na „adolf erdowahn“ bring die israelis nicht auf komische gedanken, damit du alt wirst auf deine tage und weise. lol

  10. Ein solcher Satz im Munde eines westlichen Staatsoberhaupts wäre der politische Selbstmord. Bei Erdogan jedoch haben wir es mit fröhlicher türkischer Folklore zu tun. Die Medien werden die Äußerung entweder verschweigen oder kleinreden.

  11. ich hoffe, dieser Hetzer erstickt an der Scheiße, die ständig aus seinem Mund wappt!

  12. Angeblich soll Israel die Terroristen der PKK stützen, weil es die Türkei nicht mag…

    Demnach müsste die PKK aber reichlich viele Unterstützer haben….weltweit….!!!

  13. Es ist wirklich trairig, daß es trotz der offenen Verlogenheit Erdogans, ihm kein westlicher Politker Paroli bietet und ihm endlich zumindest gehörig über den Mund fährt.

  14. Türkische Politiker sind offenbar von blutigen Auslöschungs- und Aufschlitzungsphantasien besessen.
    So hat vor einigen Monaten der danach abberufene türkische Generalkonsul in Düsseldorf davon gesprochen, dass man bei Deutschen die Adern aufschneiden könne und „braunes Blut“ herausfließen würde:
    http://www.wdr.de/themen/politik/nrw02/integration/mor_gabriel/index.jhtml

    Auch die fast täglichen Meldungen aus Europas türkischer community und der Türkei über blutige Verbrechen an Frauen und Mädchen, aber auch an Christen (zuletzt Bischof Pavese), zeugen von einer pathologischen Besessenheit.

    Wer das von einem türkischen Mann zerschnittene Gesicht einer Aylin Korkmaz gesehen hat, muß ebenfalls gewisse Zusammenhänge mit Erdogans Blut-Sprache erkennen.

  15. # 16 to arms:

    Die sind doch nicht verrückt. Die wollen doch alle, wenn es soweit ist, Statthalter oder so was Ähnliches, in der jeweiligen türkischen Provinz werden.
    Außerdem, man stelle sich z.B. den regierenden Hosenanzug vor, derart rassistische Bemerkungen über den großen Führer, das geht ja nun gar nicht.

  16. Abgekupfert???

    Im Film „Der Untergang“ kreischt Hitler im cholerischen Anfall: „Sie sollen ersaufen in ihrem eigenen Blut.“

  17. #3 Erststimme_Thomas_Lachetta

    Habe ich PI schon 21.06.10 13:43 gemailt.
    Scheint nicht so wichtig zu sein.

  18. Wer diesen Führer in Europa haben möchte, kann kein Demokrat sein. Denke da gerade an Polenz.

  19. Also zumindest die Pazifistin Claudia Roth liebt die Türkei und ihre Konflikte.

    … und außerdem liebt sie noch Sonne, Mond und Sterne.

  20. Und so ein lupenreiner Faschist soll Mitglied der EU werden? Das ist doch wohl ein schlechter Witz? Wer von totaler Vernichtung von Menschen spricht ist ein perverses Subjekt. Er soll sich schämen dieser Stinker.

  21. #3 Erststimme_Thomas_Lachetta

    Die Zahl der rechten Gewalttaten (959) ging 2009 deutlich zurück (minus 14,5 Prozent).

    Edathy, Roth & GesinnungsgenossInnen werden sich aus dem gesamten Bericht des Verfassungsschutzschutzes nur den den zitierten Satz rausgreifen und an die Öffentlichkeit treten mit den Worten: „Wie man sieht, wirkt der Kampf gegen Rechts. Wir brauchen deshalb dringend mehr Geld, um die rechten Gewalttaten noch effektiver zu minimieren.“ 😉

  22. Das türkische Militär sollte mal wieder eingreifen und mit dem Affentheater Schluss machen. Wenn das so weiter geht, dann gibt’s bald keine Urlauber aus Europa mehr. Die Türken geben sich gerade selbst die Kugel.

  23. #20 r2d2

    Hat da nicht Bruno Ganz das Urheberrecht auf diese Worte? Dann kann er Erdogan ja verklagen. 😉

  24. Des Teufels Bruder Erdo-Wahn spricht nur OFFEN aus , was der Islam predigt : BLUT-RAUSCH

    Tötet Sie .. erschlagt sie … Hals abschneiden …. das ist das Vokabular des Koran ….

  25. Das Zitat bezieht sich nicht auf Kurden, sondern auf PKK-Terroristen, die elf türkische Soldaten getötet haben. Dass Erdogan diese Herren nicht mag, kann ich verstehen. Er sollte aber auch verstehen, dass wir keine totalitäre Unterdrückungsideologie, die ihre Unvereinbarkeit mit westlicher Demokratie und Menschenrechten tagtäglich aufs Neue beweist, dulden können. Nicht in Deutschland, nicht in Europa und nicht irgendwo anders auf der Welt. Die einzige Möglichkeit der Reform des Islams besteht in dessen vollständiger Vernichtung.

  26. Gewalt gegen Türken ist gleich Völkermord,von Türken aus gehende Gewalt ist natürlich in Ordnung.Jetzt mischen also auch die Israelis auf Seiten der PKK mit.Man lernt jeden Tag was Neues.Erdogan ist ja so ein schlauer Mensch.

  27. #25 KDL (21. Jun 2010 15:07) #3 Erststimme_Thomas_Lachetta

    Die Zahl der rechten Gewalttaten (959) ging 2009 deutlich zurück (minus 14,5 Prozent).

    Edathy, Roth & GesinnungsgenossInnen

    werden diesen Satz „EDATHIEREN“ !!!

    Das neue Synonym und Unwort für verdrehen , fälschen

  28. #18 Knuesel

    Nicht gut zitiert:

    „Wer zum Schwert greift, soll durchs Schwert umkommen.“ – Matthäus 26,52
    Jesus Christus

  29. #33 BePe (21. Jun 2010 15:14) Türkei: Der anatolische Tiger macht Ärger

    Deutschland könnte Erdo-Wahn 4 Millionen verweichlichte , gelgesteilte Hosenscheißer-Soldaten zurückschicken ???

  30. #30 australier

    Wenns nach Erdowahn geht, ist schon die Forderung der Deutschen an Türken in Deutschland doch bitte ein wenig die deutsche Sprache zu erlernen ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit.

  31. Damit es hier auch jedem klar ist:

    http://www.gruene-bundestag.de/cms/presse/dok/344/344879.weder_verharmlosung_noch_panikmache.html

    21. Juni 2010
    Weder Verharmlosung noch Panikmache

    Anlässlich der heutigen Vorstellung des Verfassungsschutzberichtes 2009 durch den Bundesminister des Innern sowie den Präsidenten des Bundesamtes für Verfassungsschutzs erklärt Wolfgang Wieland, Sprecher für Innere Sicherheit:

    Politisch motivierte Gewaltkriminalität, egal aus welcher Richtung, muss ernst genommen werden. Ernst nehmen ist das Gegenteil von Panikmache. Der Anstieg linksextremer Gewalt liefert unzweifelhaft Grund zur Besorgnis und Aufmerksamkeit. Eine neue Rote Armee Fraktion steht aber nicht vor der Tür. Sie darf auch nicht im Sinne einer sich selbst erfüllenden Prophezeiung herbeigeredet werden.

    Fakt ist, dass der Anteil rechtsextremer Straftaten an der gesamten politisch motivierten Kriminalität nach wie vor mehr als doppelt so hoch ist wie der Anteil linksextremer Straftaten. Zwar sind die Straftaten von Rechts im letzten Jahr leicht zurückgegangen – die langfristige Verfestigung, die Parteien wie die NPD auf lokaler Ebene erreichen, ist aber wesentlich besorgniserregender als das Auf und Ab der Gewaltstatistik. Die Gleichsetzung von Links- und Rechtsextremismus steht der notwendigen differenzierten Bekämpfung der völlig verschiedenen politischen Phänomene entgegen und behindert sie sogar.

  32. #20 r2d2:
    >> Im Film “Der Untergang” kreischt Hitler im cholerischen Anfall: “Sie sollen ersaufen in ihrem eigenen Blut. <<

    Daran musste ich auch gleich denken. Hitler meinte damit die deutsche Generalität … und ich kann mir gut vorstellen, dass sich Erdogan in Bezug auf die türkischen Generale, die im Sinne Atatürks für eine laizistische Türkei eintreten; und die er mittlerweile alle in Gefängnissen schmoren lässt; sich ähnlich geäußert hat.

  33. # 35 Chester:

    Na das erinnert mich doch an den Witz ( mal von PI ? ) :

    Erdbeben in der Türkei, 100.000 Tote.
    Frankreich schickt 100.000 Lebensmitteldosen.
    England schickt 100.000 Decken.
    Deutschland schickt 100.000 Ersatztürken.

    Wenn´s Erdbeben groß genug ist, dann passen auch 4 Millionen.

  34. #35 Chester

    Warte mal ab, ich sage dir schon jetzt voraus, dass die Türken die jetzt in Deutschland einen auf superstolzen Türken machen, im Kriegsfall ganz schnell zu schon immer überzeugten Deutschen mutieren. 🙂

  35. Israel steckt hinter allem:
    Word Trade Center, Illuminaten, Klimawandel, Einwanderung, Sklaverei, die Weltkriege, den Krieg im Afghanistan und Irak, den Nicht-Krieg mit Nordkorea, den schlimmen Jugend, dem Werteverfall, der Mainstream Medien, der Bankenkriese, der Arbeitslosigkeit, dem Aussterben der Dinosaurier und jetzt halt auch hinter einem Konflikt, den es bereits vor der Entstehung Israels gab.

  36. Ich mag Erdogan auch nicht, aber er meint nicht die Kurden, sondern nur die Terroristen der PKK. Das ist schon ein Unterschied.

  37. #38 Eurabier

    Die Grünen sind halt auch Linksextreme, und da hält man die schützende Hand über die linksextremen Gewalttäter. Grüne und Antifa-Gewalttäter sind Brüderschwestern im Geiste. Das die „C“DU mittlerweile mit Grünen kollaboriert zeigt doch, wie moralisch verfallen die „C“DU schon ist.

  38. Die Kommunistische Tageszeitung (TAZ) versucht mal wieder, ihre Leser zu verarschen:

    http://www.taz.de/1/politik/deutschland/artikel/1/journalisten-muessen-draussen-bleiben/

    Die Visavergabe an Türken wird nicht wegen ein paar Journalisten und Künstlern restriktiv gehandhabt, sondern wegen der Flut an stumpfsinnigen anatolischen Muselfuckern, die uns die Pest der Islamisierung, die Grausamkeit der Scharia und der „Ehren“morde ins Land einschleppen.

    Die BRD-Regierung sollte sehr genau bedenken, welche innenpolitischen Auswirkungen ein verstärkter Zustrom türkischer Messerstecher, Vergewaltiger und Ehrenmörder haben wird.

    Deutsche schlafen zwar sehr lange, aber wenn sie erst einmal aufgewacht sind, dann sind sie nicht mehr zu stoppen.

    BRD-Regierung: Aufpassen!

  39. Die türkische Gemeinschaft ist eine Gemeinschaft der Liebe, des Friedens, die türkische Gemeinschaft ist eine Gemeinschaft, die die Brüderlichkeit hochhält. Die türkische Gemeinschaft und der türkische Mensch, wohin sie auch immer gehen mögen, bringen nur Liebe, Freundschaft, Ruhe und Geborgenheit mit sich. Hass und Feindschaft können niemals unsere Sache sein. Wir haben mit Streit und Auseinandersetzung nichts zu schaffen.

    Sage Erdogan damals in Köln.

  40. Von seiner ganz besonders menschlichen Seite zeigte sich der angesichts des jüdischen “Massenmordes” so schockierte Türkenführer Erdogan.

    Wieso „jüdischen“ Massenmordes? Diese Anschläge wurden doch von PKK-Rebellen begangen?! Ist das jetzt ein böser Tippfehler, oder eine sogenannte Freud’sche Fehlleistung? Auf jeden Fall sollte das schleunigst korrigiert werden!

  41. „Sie werden in ihrem eigenen Blut ertrinken.“

    Wenn das aus dem Munde eines israelischen Stastschefs käme, nachdem ein Hamas-Selbstmordbomber israelische Zivilisten ermordet hat …

  42. Sind schon „Friedensaktivistenschiffe“ Richtung Kirgisien und Irak mit Bundestagsabgeordneten unterwegs? Ist Herr Niebel mit einem Koffer voller Geld in diese Gebiete gereist um den Völkern zu helfen, die immer mehr vom Turkvolk tyrannisiert und massakriert werden? Selbst Türken hier in Deutschland fragen sich, ob die Administration der Türkei jetzt völlig den Verstand verloren hat. Ich sage dazu nur, nein: Diese Landdiebe und Europaschmarotzer hatten noch nie Verstand, die haben Koran und einen Führer. Unterhaltet euch mal mit Türken über die Türkei. Wer glaubt die seien dort arm, der irrt gewaltig. Man sollte mal Zollkontrollen beiwohnen, bei den nächtlichen Mumien-Flügen von Köln/Bonn nach Türkei und was an Bargeld aus dem Land geschafft wird. Alles Kopftuchsoldatinnen und Häckelmützenbärte, die hier noch nie eine Stunde lang gearbeitet haben, die hier fast ihr ganzes Leben lang leben (ausgehalten werden) und kaum die Sprache können. Aber die haben Bargeld ohne Ende. Und der Zoll und der Staat freut sich über die Besteuerung von zu viel mitgenommenes Bargeld.

  43. #46 Gegengift (21. Jun 2010 15:38)

    Ich mag Erdogan auch nicht, aber er meint nicht die Kurden, sondern nur die Terroristen der PKK. Das ist schon ein Unterschied.

    Und wer Terrorist ist, das bestimmen wir, oder was?

    Sie haben es nicht mit Menschenfreunden zu tun die einen großen Unterschied machen. Gerade was Türken / Kurden betrifft. Dazu rate ich ihnen, sich mal mit Kurden zu unterhalten. Wissen sie eigentlich was dort abgeht? Wenn das Militär mal wieder Kurden Dörfer terrorisiert und Menschen verschleppt? Sie sind einem Terroristengespenst aufgesessen, aber sie sind in feiner Gesellschaft. Einfach Menschen als Terroristen beschimpfen und schon fallen die Bomben, das ist in dieser Zeit modern geworden. Und wenn man sich wehrt, bestätigt man ja nur ihre Lügen.

  44. #54 Sozialkritiker

    bei den nächtlichen Mumien-Flügen von Köln/Bonn nach Türkei und was an Bargeld aus dem Land geschafft wird. …. … “

    So ist es, Nur die dämlichen Gutmenschen raffen nicht das sie verarscht werden!

    „Alles Kopftuchsoldatinnen und Häckelmützenbärte, die hier noch nie eine Stunde lang gearbeitet haben, die hier fast ihr ganzes Leben lang leben (ausgehalten werden) und kaum die Sprache können. Aber die haben Bargeld ohne Ende.“

    Die machen hier auf Stütze und HartzIV und in ihren Heimatländern haben die dicke Bankkonten und Häuser, und Verfolgt werden sie schon gleich gar nicht. Und wenn mal durch Zufall so eine Sippe auffällt, wie in Dietzenbach und abgeschoben werden soll, dann jammern gleich alle rum, die „armen“ Leute kann man doch nicht abschieben, die sind doch so toll integriert.

    Meiner Meinung nach sind die Steuern und Abgaben für Deutsche immer noch nicht hoch genug.

  45. #24 Titanic (21. Jun 2010 15:05)

    Und so ein lupenreiner Faschist soll Mitglied der EU werden? Das ist doch wohl ein schlechter Witz? Wer von totaler Vernichtung von Menschen spricht ist ein perverses Subjekt.

    Ganau das sucht die EU doch. Sowenig die Türkei eine Demokratie ist, sowenig ist die EU eine – oder hast Du wichtige Dinge (etwa den Euro) mitbestimmt?

    Was, wenn nicht die totale Vernichtung der Ur-Einwohner, geschieht denn in Europa? Da bemüht man (noch) nicht die Armee, um auf die eigenen Leute zu schießen, dazu hat man die Schätzchen mit diffuseren Methoden. Aber wehe die Bio-Europäer haben die Schnautze voll und wehren sich – da ist man sich hier doch einig: Dann kommt die Armee zum Einsatz gegen die eigene Bevölkerung.

    Tatbestand?

    Sie werden uns bei 32 verschiedenen Arten von Verbrechen belangen, von denen zwei beson-ders besorgniserregend sind: Das eine nennt sich „Rassismus“, das andere „Fremdenfeind-lichkeit“. Kein Strafgericht der Erde definiert so etwas bislang als Verbrechen. Es ist also ein neues Verbrechen. Und wir sind schon gewarnt worden. Jemand von der britischen Regierung erzählte uns, daß diejenigen, die sich gegen eine weitere europäische Integration wenden, als „Fremdenfeinde“ betrachtet werden. Patricia Hewitt sagte dies öffentlich. Wir sind also gewarnt (Die EU-Verschwörung, von Wladimir Bukovski, Cambridge / Großbritannien)
    .

    Und wenn die sich weigern, hat man noch eine voll ermächtigte Europol, deren Mitglieder Immunität genießen sollen und sich nicht zuletzt aus Mitgliedern der Stasi und Securitate zusammen setzt. Prost Europa, ich bin weit weg!

    Und finanziere den Wahnsinn seit fast acht Jahren auch nicht mehr.

  46. Na und, der große Führer aller Türken (besonders der Lebenslang-Hartz4-Rütli-Borat -Isch fick dein Leben-Importbraut-Generation-) darf das! Der darf alles!

    Und wenn er in Berlin feierlich den Dschihad eröffnet klatsch Frau Roth Beifall und bekommt einen Pflaumensturz.

    Wie mich dieser bösartige Dreckskerl anwiedert!

  47. OT:

    Mal wieder Klima-Komik in neuem Maßstab:

    Ein bekannter Wissenschaftler prophezeit den Menschen eine düstere Zukunft. Durch den Klimawandel könnte es bald zu Ende gehen mit den Erdbewohnern. Die Entwicklung sei nicht mehr aufzuhalten. Diesen Artikel weiter lesen
    Ähnliche Fotos/Videos Düstere Prognose für die Menschheit Bild vergrößern „Wir werden aussterben“, zitiert „The Australian“ den Mikrobiologen Frank Fenner. „Was auch immer wir jetzt unternehmen, es ist zu spät.“ Schon in 100 Jahren könnte der „Homo sapiens“ Vergangenheit sein.

    Aber auch für andere Lebewesen sieht Frank Fenner schwarz. Viele Tiere würden ebenfalls sterben. „Diese Situation ist nicht mehr aufzuhalten. Ich glaube, dass es zu spät ist. Ich vermeide es eigentlich, darüber zu sprechen. Immerhin versuchen die Menschen ja, etwas dagegen zu tun. Aber sie verschieben die ganze Entwicklung nur.“

    Die Schuld an dem Ende der Menschheit sieht Fenner in der Bevölkerungsexplosion und dem „ungezügelten Konsum“. „Die Klimaveränderungen stehen erst ganz am Anfang. Aber schon jetzt können wir auffällige Veränderungen beim Wetter beobachten“, so der Wissenschaftler.

    Er befürchtet, dass dem Rest der Menschheit dasselbe Schicksal wie den Bewohnern der Osterinseln blühen wird. Durch die gedankenlose Rodung ihrer Wälder hatten die Eingeborenen ihr ehemals fruchtbares Land in eine Einöde verwandelt.

    Allerdings gibt es auch Gegenstimmen zu den düsteren Prophezeiungen des Wissenschaftlers. So zitiert das australische Nachrichtenportal dessen Kollegen Stephen Boyden mit den Worten: „Frank könnte Recht haben. Aber einige von uns hegen immer noch die Hoffnung, dass sich die Menschen ihrer Situation bewusst werden. Das wiederum könnte zu den notwendigen, revolutionären Maßnahmen führen, die die Umwelt zukunftsfähig machen.“

    In Australien gilt der mittlerweile 95-jährige Wissenschaftler Frank Fenner als Ikone. Durch den Einsatz des Myxoma-Virus gelang es ihm, der Kaninchenplage in Australien in den 50er Jahren ein Ende zu setzen. Außerdem war er in den 60er Jahren an der weltweiten Ausrottung der Pocken beteiligt.

    http://de.news.yahoo.com/34/20100621/tsc-duestere-prognose-fuer-die-menschhei-98fda55.html

  48. Der Marx. Ein komischer Bursche wie sein Namensvetter, den die Realitäten schon 1989 bestraft haben.

    Einen anständigen Beichtvater findet der Bursche nie. Höchstens einen grünen Schleimscheißer aus seinem Palais.

  49. israel(mossad) steckt nicht hinter den unterstützungen der pkk! jetzt platzt die bombe, es sind die grünen marsmännchen 😉
    die mögen die türken auch nicht.aber nicht weitersagen,nachher erfährt erdowahn noch den wahren hintergrund!

  50. Und wieder einmal sieht man wie beschissen PI recherchiert. Ist ja auch nichts anderes zu erwarten.

    Erdogan redet von der PKK und nicht von den Kurden. Die Kurden hatten in ihrer Region wegen der PKK ein Ausgehverbot ab 22:00 Uhr. Erdogan hat diese aufgehoben, hat den Kurden einen Staatssender zur Verfügung gestellt der 24 Stunden auf Kurdisch sendet. TRT 6 (TRT SES) heißt der Kanal.

    Wenn ihr schon hetzen wollt macht das wenigstens richtig.

  51. Und wieder einmal sieht man wie beschissen PI recherchiert. Ist ja auch nichts anderes zu erwarten.

    Erdogan redet von der PKK und nicht von den Kurden. Die Kurden hatten in ihrer Region wegen der PKK ein Ausgehverbot ab 22:00 Uhr. Erdogan hat diese aufgehoben, hat den Kurden einen Staatssender zur Verfügung gestellt der 24 Stunden auf Kurdisch sendet. TRT 6 (TRT SES) heißt der Kanal.

    Wenn ihr schon hetzen wollt macht das wenigstens richtig.

    P.S.: WARUM KANN ICH MIT MEINEM KONTO SEVENDAY KEINE BEITRÄGE MEHR SCHREIBEN?

  52. #7 Terrorkeks (21. Jun 2010 14:51)
    Angeblich soll Israel die Terroristen der PKK stützen

    Nein, tun sie nicht, das unterstellt Erdowahn zwar. Israel bobachtet nur aufmerksam, was dort geschieht……

    Türkei hilft Terroristen und im eigenen Land bekämpft es Minderheiten und nennt es Terror…. Erdogan bekommt Zoff im eigenen Land.

    In den türkischen Medien analysieren Experten die seit dem 1. Juni in der Türkei anhaltenden Terroranschläge.

    Nach etwa einem Jahr wird die Türkei erneut mit heftigen Terroranschlägen überzogen. Nach dem die PKK ihren eigene Waffenruhe für den 1. Juni aufkündigte, gab es Dutzende Tote Zivilisten und Sicherheitskräfte. Der vorletzte Terroranschlag löste jedoch trotz eines einzigen Opfers, Bestürzung und Empörung hervor. Die Ehefrau eines stationierten Offiziers wurde bei diesem Anschlag in Osmaniye schwer verletzt, als sie sich im Wohnheim befand. Sie erlag nur wenige Stunden später ihren schweren Kopfverletzung. Generalstabschef Basbug verfasste eigens eine Trauerrede, dass die Türkei mit Anteilnahme verfolgte. Das Ehepaar war nur 42 Tage verheiratet, was die Gemüter in der Türkei zusätzlich erregte.

    Besonders drastisch fassten es die türkischen Medien in Artikeln zusammen: “Der Terror hat erneut eine Wunde aufgerissen, die man seit der Demokratisierungsphase, seit den blutigen 90ern für unmöglich hielt.”

    Hamas hat natürlich die Demokratie vollendet eingeführt…..nicht wahr Herr Erdogan? Und die Türkei ist eine Musterdemokratie nicht wahr Herr Erdogan?

    Die AKP-Regierung ist nun in Zugzwang, die Demokratisierung ist völlig zum erliegen gekommen, auch weil die AKP dieses heiße Eisen nicht mehr anrühren will, so lange die Lage kritisch ist. In Südostanatolien brodelt es regelrecht, auch weil die Oppositionspartei BDP ihr übriges dazu beiträgt. Die CHP sowie MHP sehen die gesamte Politik der AKP als gescheitert an, der Ruf nach Neuwahlen macht wieder die Runde.

    Hahahaha, die eigenen Probleme nicht in den Griff bekommen, aber gegen Israel, tja Herr Erdogan, das wird ein heisses Pflaster für die Türkei.

    Insgesamt betrachtet steht die Türkei da, wo man in den 90ern schon einmal stand. Die gleichen täglichen Opfer und ein Katz und Maus-Spiel zwischen Sicherheitskräften und Terroristen. So sehen es mittlerweile auch die Experten in der Türkei.

    Kommentar dazu:

    http://www.turkishpress.de/2010/06/14/vorboten-des-ansteigenden-pkk-terrors/id2221

  53. Schröder wird Geld für Kampf gegen Links nicht los

    Die Bundesfamilienministerin Kristina Schröder kann ihre zwei Millionen Euro, die sie im laufenden Jahr für “Programme gegen Linksextremismus” aufgetrieben hat, vorerst nicht einsetzen. Grund: Das Ministerium hat bislang offenbar keine überzeugenden Defintion erarbeiten können, was Linksextremismus überhaupt ausmache – und dementsprechend fehlen auch Konzepte, was man dagegen tun könne.

    Bereits 2009 hatte NPD-BLOG.INFO die Plänen der Bundesregierung kommentiert: “Programme gegen Extremismus”: Fakten bitte!” Nun liegen diese offenbar endlich auf dem Tisch. Ganze vier Programme konnten als sinnvolle Projekte identifiziert werden. Der Grüne Bundestagsabgeordnete Sven-Christian Kindler sagte dazu, das Familienministerium habe einräumen müssen, “dass die Programme, die ursprünglich im März/April starten sollten, immer noch nicht laufen und dass wohl auch nur 400.000 Euro in die Pilotprojekte fließen werden”. Wie Schröder im kommenden Jahr ganze fünf Millionen Euro sinnvoll ausgeben wolle, bleibe “ihr großes Geheimnis”.

    Klar erscheint hingegen, dass die Programme für Vielfalt, gegen Linksextremismus und gegen Islamismus alle unter dem Titel “gegen Extremismus” zusammengefasst werden sollen. Darunter gibt es dann fünf Millionen Euro für den Kampf gegen Links und Islamismus, 19 Millionen Euro für “Vielfalt” und fünf Millionen für das Programm “Kompetent”. Von konkreten Inhalten oder der Benennung menschenfeindlicher Einstellungen, die es zu bekämpfen gilt, hat man sich damit weitestmöglich entfernt – die Ideologen aus der Extremismus-Theorie-Schule dürfen sich freuen…

    http://npd-blog.info/2010/06/18/schroder-extremismus/

  54. „18 johannwi (21. Jun 2010 14:58) Türkische Politiker sind offenbar von blutigen Auslöschungs- und Aufschlitzungsphantasien besessen.
    So hat vor einigen Monaten der danach abberufene türkische Generalkonsul in Düsseldorf davon gesprochen, dass man bei Deutschen die Adern aufschneiden könne und “braunes Blut” herausfließen würde:
    http://www.wdr.de/themen/politik/nrw02/integration/mor_

    Die Sprache entlarvt den Menschen. Wenn ein „Generalkonsul“ schon so spricht, zeigt das die Denkweise des Regimes. Das Messer sitzt denen offenbar ständig im Kopf.
    „Wie der Herre, so’s Gescherre“.
    Erdogan und seine Kumpane. Merken die Türken nicht, wen sie auf den Schild gehoben haben?
    Merken die europäischen Politiker nicht, was hier für „Menschenfreunde“ agieren zum Schaden Europas? Verblendete Fanatiker, die über Leichen gehen?
    Man hätte das türkische Militär machen lassen sollen…

  55. „im eigenen Blut ertrinken“…. sehr freundliche Ausdrucksweise. Kennen wir eigentlich von Stalin und Hitler.

  56. Leute freut euch doch über das kleine Früchtchen.
    Er wird sich zerstören und seine Türkei mit in den Abgrund reißen.
    Macht ein vernunftsbegabter Mensch gemeinsame Sache mit Ahmadinedschad und seiner theokratischen Diktatur?
    Ich denke nein.
    Lasst ihn.
    Das Beste daran ist dass es unseren grünen Gutmenschen immer schwerer fallen wird, ihre Bagatellisierungen und Lügen durchzudrücken.
    Mein Gott, er will die Armenier erneut vertreiben, das allein ist schon ungeheuerlich. Hört ihr da etwas von unseren Gutmenschen?
    Die Hamas wird verteidigt weil sie durch Wahlen legitimiert sind.
    Hitler wurde auch durch Wahlen legitimiert.
    Das bedeutet dass wer Hamas verteidigt und rechtfertigt auch Hitler und seine Verbrechen rechtfertigt.
    Das was viele Grüne und vor allem die KBW-Machthaber in den Grünen umtreibt ist reiner Rassismus und Faschismus.
    Seht euch mal die Ideologie der sogennnten Tiefenökologen in den Grünen an.

    1. 46 Gegengift (21. Jun 2010 15:38)
    Ich mag Erdogan auch nicht, aber er meint nicht die Kurden, sondern nur die Terroristen der PKK. Das ist schon ein Unterschied.

    da muss ich Dir auf’s heftigste widersprechen, er meint sehr wohl die Kurden.
    Informiere dich bitte bei der Gesellschaft für bedrohte Völker.
    Seit wann haben denn Kurden, Armenier… die gleichen Rechhte wie Türken?

    1. 34 BePe (21. Jun 2010 15:14)
    Türkei: Der anatolische Tiger macht Ärger

    Hallo BePe dein Link ist leider nicht zu öffnen, kannst du ihn eventuell hier einstellen?

  57. man stelle sich vor, ein deutscher Politiker würde des Türken Worte gebrauchen …..

  58. So haben die Türken auch die Armenier hingerichtet bis sie in ihrem Blut ertranken. Das sollte der Werdogan mal zugeben wie sie diese Menschen maträtiert und ausgelöscht haben. Feige Türken hinterhältig wie die Pest

  59. Vergessen Sie nicht bei der Intifada 3, 2008, Dezember, als in der Türkei zum Boycott armenisch, jüdischer und kurdischer Waren aufgerufen wurde. Die Türken sind so hässlich!

  60. Also wenn Israel die Türkei nicht mag und nicht mögen als Grund für die Unterstützung der Terroristen der PKK ausreicht, dann müßten sehr viele die Pkk unterstützen.

  61. #71 Alevite gegen Mili Görüs und Konsorten (21. Jun 2010 17:16)

    So xenophob sind wir gar nicht, mein Lieber, wir haben nur die Schnauze gestrichen voll davon, wie eine ganz bestimmte Gruppe Einwanderer unsere Gastfreundschaft missbraucht und sich hier breit macht. Damit sind noch nicht mal alle Moslems gemeint, nur damit keine Missverständnisse aufkommen. . Perser zB machen erstaunlich wenige Probleme, wobei es sich bei denen natürlich hauptsächlich um Leute handelt, die vor dem Terror Eurer Religion geflüchtet sind.
    Das ihr nicht nur uns, sondern auch Euch untereinander hasst wie die Pest und gegenseitig umbringt, trägt auch nicht zu einem guten Ruf bei.

  62. „Türkei ist für mich zweite Heimat. Ich mache seit 20 Jahren
    Türkei-Politik. Das ist viele Jahre. Und ich liebe die Menschen in der
    Türkei, und ich liebe die Konflikte in der Türkei. Es gibt immer wieder
    Probleme, immer wieder Konflikte.
    Mir gefällt Sonne, Mond und Sterne.
    Mir gefällt Wasser, Wind; mir gefallen Börek – ich kann gute Börek
    machen…“

    Tja, Claudi, da wirst Du mal Dein Ticket klarmachen und Deinem Spezi Erdogan die Leviten lesen müssen.
    Wegen Menschenrechte, Antirassismus, Antinationalismus und so…Grünengrundsätze eben.
    Und nimm Gas-Gerd gleich mit.

  63. @ 71 Alevite
    wir sind nicht xenophob. Aber das koranische Gezeter gegenüber den Ungläubigen betrachten wir als eine Kriegserklärung an uns. Wir sind nicht bereit die westliche Kultur aufzugeben und wir sind nicht willens den religiösen Herrenmenschen den verlangten Respekt zu erweisen.

  64. #66 sevendays
    he,alter,ihr mögt uns nicht,wir/ich euch nicht.lassen wir das gequatsche!lass uns beiden das wie männer regeln.melde dich bei mir,wir können uns ja mal treffen!!!dieses saudumme muselgelaber nervt einfach nur!

  65. @ 66 Sevenday
    fest steht, dass Erdogan eine Sprache gebraucht, zu der sich nur selten ein PI-Kommentator hinreißen läßt.

  66. #74 Tassilofrankfurt

    Komisch, bei mir (Internet Explorer) geht der Link. Egal, geh einfach über die Hauptseite.

    http://www.mmnews.de

    Wenn der Artikel nicht mehr auf Seite 1 steht, einfach runterscrollen und auf den Folgeseiten suchen.

  67. Hier spricht Erdogan nicht als Islamist, sondern als türkischer Nationalist.

    Seine Aussagen könnten genau so von einem der ihm feindlichen laizistischen türkischen Militärs stammen, die allesamt Nationalisten sind.

    Erdogan muss den Militärs aber nicht mehr nach dem Mund reden, da sich die islamische Erweckung in der Türkei schon genügend von der Kontrolle des Militärs emanzipiert hat.

    Wenn Erdogan heute wie ein Blut saufender Nationalist redet, dann bedient er damit auch die innere Einstellung und Wertewelt der säkularen, also „aufgeklärten“, Türken: im Kern ist das die Sprache und Lebensgefühl des Osmanischen Reiches.

    Dabei hatten die Kurden noch vor Jahren eine Verbesserung ihrer Situation von den Islamisten erwartet, den „verständigeren“ Türken, im Gegensatz zu den brutalen Militärs, die sowohl immer gegen den Zerfall der Republik durch den Islamismus putschten, als auch durch den Zerfall des Staates durch Separatisten gegen die Kurden brutalsten Krieg führten. Das Militär war also der Gegner von Kurden und Islamisten gleichermaßen.

    Nachdem die Gaza-Aktion ihm schon schon die dumpfe emotionale Verbundenheit mit dem Türkenvolk bei den kommenden Wahlen garantiert, sind diese Sprüche von ihm weitere Schmankerl für die nach solchen Äußerungen lechzende Türkenseele.

    Die deutschen Gutmenschen darauf hinzuweisen, dass ihr Türkenfreund unter Begleitung der Medien von einer links-alternativ-mitte-rechten Empörungswelle aus dem Amt geschwemmt worden wäre, wäre er deutscher Politiker mit deutschen Interessen, der so spräche, ist vollkommen sinnlos. Denn gegenüber ihrem Türkentum-Idealismus zeigen sie wahre Hunnentreue.

    Ach hätte das westliche Israel nur solche treuen Freunde in Deutschland wie die asiatische Türkei!

  68. #65 Sevenday
    Schonmal dran gedacht, daß Propaganda nach außen hin für den Durchschnittsbürger wirken muss? Oder warum werden alle Minderheiten in der Türkei diskriminiert?

  69. Hallo BePE,
    danke jetzt ging es.

    Der Artikel ist der reinste Schwachsinn, nimm das bitte nicht persönlich, mir liegt es fern dich anzugreifen.
    „Die Türkei ist die 17 stärkste Wirtschaftsmacht“ wie lange denn. Wie oft gingen sie (Türkei) denn schon baden.
    Wir werden noch erleben dass sie es nicht bleibt. Was stimmt ist:
    „Ihre wirtschaftliche Stärke ist zudem nach jahrzehntelanger NATO-Hilfe gut abgesichert, so dass das türkische Militär einen regionalen Machtfaktor darstellt. Ein anderes Element ihres wachsenden Einflusses: sie besitzt große Wasserreserven.“
    Die Wasserreserven übrigens gegen die Interessen der Nachbarn, siehe Umleitungen und Dämmebau.

    Allein im letzten Monat bewirkte die türkische Vermittlerrolle beinahe einen Durchbruch in der Krise rund ums iranische Atomprogramm und Ankara unterstützte die Flotte, die kürzlich Israels Blockade des Gazastreifens zu durchbrechen versuchte. Mit solchen und weniger bekannten Interventionen, tritt die Türkei aus dem Schatten heraus und ist drauf und dran, den Platz ihres Vorgängers, des Osmanischen Reichs, auf der Weltbühne einzunehmen.
    Das ist doch ein Hammer“…bewirkte die türkische Vermittlerrolle beinahe einen Durchbruch in der Krise rund ums iranische Atomprogramm..“
    Beinahe…und das wird als Leistung verkauft.
    Da muss ich herzhaft lachen.

    Der aller größte Hammer aber ist „…1. Wird Israel oder die Türkei einlenken?
    Meine Vermutung ist, dass Netanjahus Regierung zusammenstürzen würde, sollte er auch nur hinter geschlossenen Türen ein „Einlenken“ erwägen. Ich denke, diese rigide Haltung macht die Situation gefährlich im Sinne einer möglichen katastrophalen Eskalation. Erdogan (und seine Regierung) ist sehr vorsichtig, geduldig, listig und entschlossen. Ich denke nicht, dass ihre Aktion leichtfertig oder durch Leidenschaft unternommen worden war. Und er ist ein Türke, was nichts zu bedeuten hat, es sei denn Sturheit.

    Der moralische Sieger Türkei.
    Die Türkei der Garant für eingehaltene Menschenrechte, der eingehaltenen Minderheitenrechte, für Bürgerrechte und die am best funktionierende Demokratie im Nahen Osten.

    Mann oh Mann

    Marshall Auerback = Claudia Roth

  70. Bei den Faschokommunisten waren es immer die US-Imperialisten, die für alles schuldig waren.
    Für ungeheizte, schmutzige und ständig verspätete Eisenbahnzüge, für schlechte Ernten und für hässliche Westkultur.
    Bei den Muzzelnazis sind wiederum der Israel und die Israels Freunde, sowie Zionisten für alles Böse und Schlechte zuständig.

    Nieder mit dem Islam!

  71. @Grant

    Wenn Sie – Professor der Einfälltigkeit, sich mit den Islam beschäftigt hätten, dann wüssten Sie welch‘ Leid die Aleviten erfahren haben. Ihrer Familie wurde nicht das Kind aus dem Leibe getreten.

    Xenophob‘ sind Sie schon, wenn sie sich über die subjektive, billige und gehetzigte Berichtersttaung von Pi-News gefallen lassen.

    Den Persern, diesen Rassisten, die mit der islamischen Weltanschauung nicht zurecht kommen, und sich Könige/Götter wie Darius und Xerxes wünschen, halte ich ebensoviel wie von den grauen Wölfen die vom Islam auch nichts verstehen wollen.

    Damit keine Missverständisse aufkommen; ich bin gegen jegliche Form von Faschismus, und ja, auch gegen die Ditib, Mili Görüs, Erdogan, Kadafi. Und ich bin Pro Israel. Jerusalem muss meiner Meinung nach eine Weltstaat sein, unter Un-Verwaltung.

  72. Es geht nicht um die Frage, ob Herr ERDOWAHN alle Kurden oder “nur” die PKK im eigenen Blut ertrinken lassen möchte. Es geht um etwas ganz anderes. Einige Kommentatoren scheinen das nicht zu verstehen oder wollen es nicht verstehen.

    Hätte ein israelischer Politiker gesagt: “Die Palästinenser werden im eigenen Blut ertrinken.”
    würde folgendes passieren.

    UNO steht Kopf. Dringlichkeitssitzung. Verurteilung Israels.

    Deutscher und europäischer Blätter- und Medienwald dreht durch.

    Frau Merkel streut Asche auf ihr Haupt und entschuldigt sich bei der Hamas. Außerdem bestellt sie den israelischen Botschafter ins Kanzleramt.

    Herr Wulff bekommt Dünnschiss und verspricht, alle Hamas-Terroristen in Deutschland aufzunehmen.

    Herr Trittin kann eine “klammheimlich Freude” nicht verbergen.

    Frau Roth bekommt einen Blutsturz.

    Europaweit brennen israelische Fahnen.

    Erdowahn und Achmachmirdenjihad stellen wieder eine Urlaubsflotte zusammen und laden Herrn Mankell dazu ein, damit der Stoff für ein neues Buch bekommt.

    Wenn so etwas aber unser großer TürkenAdolf sagt, was passiert dann?

    Na was? Richtig. NICHTS.

    Darum geht es hier und um nichts anderes.

  73. Wohl wahr und darum ob es von einem Gutmenschen und deren Interessensvertreter gesagt wird oder nicht.

  74. #88 Tassilofrankfurt (21. Jun 2010 18:45)

    Hallo BePE,
    danke jetzt ging es.

    „…Der Artikel ist der reinste Schwachsinn, nimm das bitte nicht persönlich, mir liegt es fern dich anzugreifen.
    “Die Türkei ist die 17 stärkste Wirtschaftsmacht” wie lange denn….“

    ————————-

    Mit der „17 stärkste Wirtschaftsmacht” verhält es sich ähnlich, wie mit der deutschen „regenerativen Energiewirtschaft“. Wenn die Subventionen von jetzt auf gleich gestrichen würden, dann würde auf dem Bildschirm ganz schnell eine Flatline erscheinen.
    Ohne die großen Zuwendungen in Form von Entwicklungshilfe, Wirtschaftsförderungshilfe u.a. durch die €U, USA und anderen westlichen Ländern und Institutionen würde ein „Ranking“ der Türkei als „Wirtschaftsmacht“ wohl etwas anders aussehen.
    Ein weiterer Grund dafür weil die Türkei lieber gestern als heute in die €U eintreten will, dann wird sie nämlich permanent vor dem Bankrott „gerettet“, siehe Griechenland und demnächst Portugal, Spanien …….

  75. Terrorstaat Türkei beschimpft Israel als Terrorstaat.

    Widersprüchlicher kann kein Drama sein…seit neuestem bedient sich Türkei der primitiven Rhetorik und begebt sich selbt in Vernetzungen von Blödsinn zu widersprechen. Enttäuscht bin ich von Pi, die politisch Korrekt, wie es den Rechten gegönnt, mir die Meinung schliessen.

    danke shemele, danke.

  76. #45 vivaeuropa (21. Jun 2010 15:38)
    du hast da etwas ausgelassen! natürlich ist israel auch an erderwärmung, rote ampeln, schlechtem wetter und der blödheit der muselmahnen schuld. erlich, wie konntest du das auslassen? 😀

  77. Dass den gefährlichen Irren überhaupt noch einer ernst nimmt! Die einfältigsten Gutmenschen müssten doch langsam ins Grübeln kommen, bei solchen Tönen.

  78. ******************************************************
    Erst wenn dieses Land frei vom Hass ist und die Menschenrechte achtet, könnte man über einen Beitritt verhandeln.
    ******************************************************

    NEIN!!!

    NIEMALS gehört dieses 3.Welt-Land in die EU – NIEMALS

    Das ist nicht verhandelbar!

  79. #71 Alevite gegen Mili Görüs und Konsorten

    Kanake ist kein Schimpfwort, auch wenn man sich alle Mühe gegeben hat es als solches darzustellen. Hätte man knallhart jemand als „Butterblume“ beschimpft, wäre dieses Wort heute verpönt, also lassen wir doch bitte diese Begriffsmeuterei. Und die Begriffsdeutung Xenophobie geht schon mal gar nicht, ich darf doch sehr bitten. Wenn die Gesellschaft dieses Landes xenophobisch wäre, wäre sie nicht das Sozialamt der bekannten Welt und der Spendenweltmeister.

    Oder aber, als der Imperialismus der Römer dieses Land belagerte, wer hätte da an Xenophobie gedacht? Damals gab es keine schmierigen Politiker gepaart mit widerlichen Lohnschreibern, da gab es nur: Alles oder nichts für die EINWOHNER! Ansonsten stimme ich ihnen zu: Sie kennen die Tragödie dieser Geschichte nicht. Wer immer auch mit „Sie“ gemeint sein mag.

  80. Diesem Hitler vom Bosporus wünsche ich das Schicksal Saddams!

    Hoffentlich putscht ihn das Militär weg. Das heißt zwar, den Teufel mit dem Beelzebub austreiben, aber der islamfaschistische Hetzer muß von der Bildfläche verschwinden. Egal wie.

  81. Hallo, PI,

    leichte Anfrage:

    Warum bringt ihr nichts mehr über unseren FDP-Kläranlagenwärter, ihr wisst doch, den Mann mit den Schweinsäuglein und der Schwäche für die Hamas-Terroristen.

    Ich finde es schon interessant, dass wir wieder einen Nazi-Mölle 2.0 in Deutschland haben.

    Und genau, wie bei Nazi-Mölle, wartet Schwuchtelwelle erst einmal ab, ob der antisemitische Mob anbeisst. Tut er aber offebar nicht.

    Haut weg den (FDP-) Dreck!

  82. Noch eine Geschichte unserer Bereicherer. Aus N-TV
    Bei dem Raubüberfall auf das Pokerturnier waren die Männer im Alter zwischen 19 und 21 Jahren mit Machete und Schreckschusspistolen bewaffnet. Der Großteil ihrer Beute ist bis heute verschwunden. Den vier Angeklagten türkischer und arabischer Herkunft wird schwerer Raub und gefährliche Körperverletzung vorgeworfen. Sie haben die Tat weitgehend gestanden. Zwei mutmaßliche Drahtzieher im Alter von 29 und 31 Jahren sitzen in Haft und sollen später vor Gericht kommen.
    So sind sie die islamisten. Immer wollen sie an das Geld anderer.

  83. Der Verfassungsschutzbericht gibt wieder Informationen über die schrecklichen Zustände in Alemanistan. Demnach gib es mehr als 36300
    islamistische, gewaltbereite dem Glaubenswahn verfalle psychopaten und geisteskranke Islamisten in Deutschland. Dazu kommen noch die Millionen Sympatisanten…………..

  84. Die Evolution läuft rückwärts. Anders ist nicht zu erklären, dass Menschen???????? wie Erdowahn, Achmachmirdenjihad und ihre Brüder im Geiste frei rumlaufen dürfen.

    Ich dachte, wir befänden uns im 21. Jahrhundert.

    Wahrscheinlich irre ich mich und wir schreiben das Jahr 900 n. Chr.

  85. #108 paxi (21. Jun 2010 21:29)

    Recep Tayyip Erdowahn = Hitler = Stalin und Konsorten

    Die 3 hätten ein dolles Team abgegeben.

  86. der erdogan hat recht.in der vergangenheit
    sind viele armeniern und christen im eigenen blut ertrunken weil die sie durch staats terror ermordet sind.türkei kann das immer wiederholen
    islam ist liebe,islam ist frieden,islam ist demokratie.das hier zeigt wie liebevoll der demokratisch islamische türkei ist.was sagen die westliche politiker dazu?

  87. Selbst in der Tageszeitung finden sich zum Thema überwiegend Kommentare wie dieser:

    „Schwere Gewissensbisse quälen die Berufssolidarisierer. Sollen sie sich jetzt mit dem Israelhasser und Terroristenfreund Tayyip Erdogan solidarisieren oder mit den „Freiheitskämpfern“ der PKK?“

  88. Wir haben diesem Oberdödel Erdogan 6 Millionen Rentner und arbeitslose Türken abgenommen und bezahlen die.

  89. #86 Marmor (21. Jun 2010 18:31)
    Erdogan muss den Militärs aber nicht mehr nach dem Mund reden, da sich die islamische Erweckung in der Türkei schon genügend von der Kontrolle des Militärs emanzipiert hat.

    Emanzipiert nennst du das? Die meisten wichtigen Militärs sitzen um Knast.

    Nachdem die Gaza-Aktion ihm schon schon die dumpfe emotionale Verbundenheit mit dem Türkenvolk bei den kommenden Wahlen garantiert, sind diese Sprüche von ihm weitere Schmankerl für die nach solchen Äußerungen lechzende Türkenseele.

    Wusstest du, daß das nur eine Ausrede von Erdowahn war, der Konflikt zu Israel sitzt viel tiefer und besteht auch schon länger. 🙂 Er hat Perès in Genf nur öffentlich vorführen wollen, als er sagte, die Israelis verstünden sich im Töten, welch ein Heuchler. 1.) Seit er an der Regierung ist, wurden keine Verträge mehr verlängert.

    2.) Dann habe ich bei der Gelegenheit noch einen anderen Grund gefunden, warum Erdogan auf die Israelis sauer ist, nicht wegen dem Gazakrieg sondern:

    Die Ergenekon-Staatsstreich-Affäre. Dies war ein Versuch, die von der AK-Partei Erdogans gestellte Regierung zu stürzen und an deren Stelle eine säkulare, dem Westen zugewandte Regierung einzusetzen. Als Unterstützer und teilweise sogar Beteiligte wurden der Mossad, der israelische Geheimdienst (Verschwörungstheorie), und neokonservative Kreise aus den USA vermutet. Der Putschversuch konnte zwar verhindert werden, aber das Verhältnis zwischen Israel und der Türkei wurde dadurch schwer belastet.

    Tatsächlich ist seit etwa einem Jahr (also 2008, lange VOR der Gaza-Offensive) in der türkischen Außenpolitik eine Umorientierung immer deutlicher geworden, weg von den USA und Westeuropa und zunehmend hin zu den Nachbarländern der Türkei wie Iran und Syrien sowie Rußland. Die inzwischen exzellenten Beziehungen Ankaras zu Teheran und Damaskus sind insbesondere auf Kosten des US-Schützlings Israel gegangen, mit dem Ankara bis dato enge ökonomische, politische und militärische Verbindungen gepflegt hatte.

    Ein weiterer Grund für Ankaras Umorientierung könnte die offi­ziell jedoch noch nicht bestätigte Verwicklung des israelischen Geheimdienstes Mossad in die Ergenekon-Staatsstreich-Affäre sein, die seit über einem Jahr die Türken beschäftigt. Ergenekon steht für einen geplanten Coup, mit dem die von der religiösen AK-Partei Erdogans gestellte Regierung gestürzt und durch eine säkular-kemalistische, westlich orientierte ersetzt werden sollte. Derzeit sind weit über hundert hochrangige türkische Militärs und Politiker deshalb angeklagt.

    Das war der Grund und nicht seine angebliche Enttäuschung über den Gazakrieg.

    Und wie er mit den Kurden umgeht, ist unter aller Sau – nicht nur die PKK, sondern ganz normale Kurden.

  90. @hundertsechzigmilliarden
    Da ist es ja nur gerecht das wir auch der PKK mit ein Zuhause bieten.
    -eine Linke damit man eine Partei hat in der man sich nicht fremd fühlt.
    Und einen funktionierenden Drogenmarkt damit man auch weiterhin 8 jährige im Kampf schulen kann.

  91. wieder mal die Türken, wie mit den Armeniern… und niemand will dann etwas gesehen oder gehört haben!!!!

    Der ist doch schon schlimmer wie Bums Laden!

  92. Stellt Euch mal einen deutschen Politiker mit dieser Vergangenheit vor:

    Die Türkei will einer der bedeutenden Spieler auf der nahöstlichen Bühne werden und positioniert sich deshalb als Konkurrent des Westens und seiner Führungsmacht USA. Und der gegenwärtige heftige Antiisraelismus der türkischen Regierung ist auch durchsetzt mit Ablehnung des Westens als Ganzes.

    In gewisser Weise kehrt Premier Recep Tayyip Erdogan zu den antiwestlichen Wurzeln des politischen Islam zurück. Die seit einiger Zeit zu beobachtende tektonische Verschiebung der türkischen Außenpolitik wird aber im Westen weiter hartnäckig geleugnet. Lieber hält man an der Fiktion fest, die Türkei könne als Brückenkopf nach Nahost dienen. Aber wann genau hat Ankara sich zum letzten Mal in der Region für westliche Werte eingesetzt oder westliche Interessen befördert? Eben.

    Geradezu aberwitzig wäre es da, die Türkei für ihren neuen Kurs auch noch mit einem beschleunigten Beitritt zur EU zu belohnen. Es ist schlimm genug, dass es in der Nato nun einen Staat gibt, der gegen westliche Interessen agiert. Diese Türkei hat in Europa jedenfalls nichts verloren.

    Schreibt die Welt….

    und in Wikipedia kann man über Erdogan lesen:
    Im September 1998 wurde er wegen Missbrauchs der Grundrechte und -freiheiten gemäß Artikel 14 der türkischen Verfassung nach Artikel 312/2 des türkischen Strafgesetzbuches mit lebenslangem Politikverbot belegt. Von März bis Juli 1999 war er inhaftiert.(Aufstachelung zur Feindschaft auf Grund von Klasse, Rasse, Religion, Sekte oder regionalen Unterschieden) Puhhhhhhhhh…..

    1969 trat der als politischer Ziehsohn Necmettin Erbakans geltende Erdo?an der Milli Görü?-Bewegung (Steht nicht nur in Deutschland unter Verfassungsschutz)bei, einer von Erbakan Ende der 1960er Jahre gegründeten Bewegung, deren Ideologie von dessen diversen, stets der islamistischen Rechten zugerechneten politischen Parteien als Leitgedanke, von seiner Nationalen Heilspartei (MSP, Milli Selamet Partisi) auch in das Parteiprogramm übernommen wurde.

    In seiner Jugend war Erdo?an Mitglied in der radikalen islamistischen Organisation Ak?nc?lar Derne?i.

    1970 wurde Erdo?an für den Bezirk Beyo?lu zum Vorsitzenden der Jugendorganisation von Erbakans Milli Nizam Partisi (MNP) gewählt. Die Partei wurde jedoch bereits 1971 durch einen Eingriff des Militärs verboten.

    Vielleicht deshalb auch sein Hass gegen das Militär.

    Bereits am 11. Oktober 1972 gründete Erbakan die politisch identisch ausgerichtete Nationale Heilspartei (MSP), die bis Ende der 1970er Jahre an drei Koalitionsregierungen beteiligt war. Erdo?an schloss sich auch dieser Partei an, bei der er als Funktionär eine zunächst bescheidene Karriere machte und ansonsten in kleineren privaten Betrieben arbeitete.

    1984 rückte er in den Vorstand der inzwischen gegründeten weiteren Nachfolgerin, der Wohlfahrtspartei (RP) auf und wurde stellvertretender Vorsitzender. Danach gehörte er der nächsten Nachfolgerpartei, der Fazilet Partisi bis zu seinem Austritt 1998 an. 2001 gründete er mit anderen ehemaligen Mitgliedern der Wohlfahrtspartei die AKP.

    Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten. War nicht sein berühmtes Zitat?

    Hört sich nicht nach gemässigt an, sondern recht radikal. Und schon VOR dem Gazakrieg hat er sich an Achmachihnplatt angebiedert…Ne, nee… der war IMMER ein Feind Israels…..

    http://de.wikipedia.org/wiki/Recep_Tayyip_Erdo%C4%9Fan

  93. „Hoffentlich kommt die Türkei NIEMALS in die EU !

    Erst wenn dieses Land frei vom Hass ist und die Menschenrechte achtet, könnte man über einen Beitritt verhandeln.

    Gruß
    Thomas Lachetta“

    Frei von Hass? Das würde ja bedeuten die Türkei müßte christlich werden (Christentum=Religion der Liebe).
    Ganz ehrlich gesagt halte ich das für wenig realistisch…^^

  94. „Diesem Hitler vom Bosporus wünsche ich das Schicksal Saddams!

    Hoffentlich putscht ihn das Militär weg. Das heißt zwar, den Teufel mit dem Beelzebub austreiben, aber der islamfaschistische Hetzer muß von der Bildfläche verschwinden. Egal wie.“

    So sehe ich das auch! Nur ich denke, oft ist es so:
    „das Böse es wird nur vernichtet, wenn es durch EIGNE Tat sich richtet!“

    -Goethe-

    Es gehört zum Gesetz des Bösen, daß es sich selbst vernichet, wenn seine Zeit gekommen ist.

    Die Frage müßte also lauten: was muß Europa tun, damit Nazi-Erdogan sich selbst verabschiedet!?

  95. Hoffentlich putscht ihn das Militär weg

    http://www.tagesschau.de/ausland/tuerkei334.html

    In dem Fahrzeug hätten sich Soldaten mit ihren Familienmitgliedern befunden, darunter auch Kinder. Bei den Todesopfern des Anschlags handelt es sich nach Angaben der Nachrichtenagentur Anadolu um drei Unteroffiziere und ein 17-jähriges Mädchen.

    damit dürfte die PKK genau das Gegenteil ereichen.

Comments are closed.