In Dänemark fühlten sich junge Muslime in ihren religiösen Gefühlen durch den Namen einer Sängerin – Medina – verletzt und bewarfen die Künstlerin bei einem Open-Air-Konzert in Ishoij bei Kopenhagen mit Eiern. Sie waren der Auffassung, dass der Name Medina, der für die heilige Stadt des Islam stünde, nicht zu nackter Haut und erotischen Texten passe.

Als die 15-20 Jahre alten Muslime die Eier warfen, stoppte die dänische R&B- und Hip-Hop-Sängerin Medina (eigentlich Andrea Fuentealba Valbak) die Musik und hielt ihnen eine Standpauke: „Hier sind einige, die zuhause schlecht erzogen wurden. Und ich finde, dass es richtig, richtig respektlos gegenüber denjenigen ist, die hierher gekommen sind, um es schön zu haben, und dann zerstört ihr das. Es ist fair, wenn ihr meine Musik nicht leiden könnt, aber dass ihr gekommen seid, um die fucking faulen Eier zu werfen, was soll das? Eure Eltern sollten sich schämen! Ihr könnt es uns doch nicht kaputt machen, wenn wir Spaß und Freude haben! Das ist ein fucked Benehmen!“ Sprachs und setzte das Konzert fort. Inzwischen wurden die Jugendlichen von der Polizei abgeführt.

Der dänische Politiker Naser Khader sagte zu dem Vorfall, dass eine Grenze erreicht ist, wenn der Name Medina junge Muslime provozieren kann. Dass dies in Ishoej geschah, ist wieder ein Beweis dafür, dass der Wertekampf die ganze Zeit unter der Oberfläche brodelt. Sie sollten einen einfachen Fahrschein nach Medina bekommen.

(Übersetzte Zusammenfassung von Alster, Spürnase: Werner S.)

image_pdfimage_print

 

110 KOMMENTARE

  1. OT

    Afghans burn pope effigy

    Home > Breaking News > World > Story
    Jun 8, 2010
    Afghans burn pope effigy

    Afghanistan – HUNDREDS of students in northern Afghanistan burned an effigy of the pope while protesting on Tuesday against alleged proselytising by two Christian aid groups, witnesses said.

    The Afghan government suspended operations of US-based World Church Service and Norwegian Church Aid after a local television station alleged they were proselytising, which is against the law in the conservative Muslim country.

    http://www.straitstimes.com/BreakingNews/World/Story/STIStory_537307.html

  2. #2 Frau Kanzelbunzler (08. Jun 2010 20:57)

    Was macht der Islam überhaupt in Dänemark?

    Was für eine Frage. Er lässt sich aushalten, wie im übrigen Europa auch!

  3. Liegt sicher an den „traditionellen“ Imamen und der Ausgrenzung durch die Dänen…….

  4. Kulturelle Kulturbereicherung vom Feinsten.

    Diese Steinzeitmenschen gehören dort hin wo sie hergekommen sind. In die weiten Steppen und Wüsten Asien.

    Aber in unserer westlichen Welt haben diese Steinzeitaffen nicht verloren!

  5. #1 Sepp Bayern (08. Jun 2010 20:56)

    „Als“ oder „wie“?

    #2 Frau Kanzelbunzler (08. Jun 2010 20:57)

    Das, was wirklichen Religionen im Islam verboten ist : Missionieren.

  6. Den beknacketen Muselmanen ist es doch scheiß egal ob die Musik gut klingt. Die wollen nur beleidigtsein zelebrieren und der Bevölkerung, die nicht an der Geisteskrankheit Islam erkrankt ist diktieren was sie zu tun und zu lassen haben und ihnen das Leben zur Hölle machen.

    Wann schicken wir dieses mindebemittelte, dauberbeleidigte Gesochse wieder in die Wüste?!

    Aber typisch Muslemanen zahlen eintritte für nen Konzert was sie gar nicht sehen wollen, nur um mal öffentlich empört und beleidigt zu sein.

    Die Muselmanen sind so drolf, ich muss mir das Lachen verkneifen….

  7. Hier alle News ständig auf neuesten Stand . Auch jetzt vor der Wahl schon viele Pressestimmen zu Geert Wilders
    Wunderbar! Besser kann sich das Gesocks nicht Outen!!! Weitere solche Sachen! dann werden vieleicht sogar noch die Gutmenschen Wach!!lololol.
    Medina von der Organisiere ich mir erstmal ne CD

    Parlamentswahlen Niederlande am 09.06.2010 Geert Wilders

    Gruß Andre
    __________________
    Patriotisch,Antiislamisch,Proisraelisch

  8. Und da wundern sich diese moslemischen Steinzeit-Affen wenn sie hier auf Ablehnung stoßen?

    Aber dann haben diese Steinzeit-Affen ja wieder eine Begründung wenn sie Morden, Vergewaltigen und Rauben.

    Raus mit den moslemischen Steinzeit-Affen solange es noch mit wenigen Opfern unter der Einheimischen Bevölkerung geht.

    Wenn der Bürgerkrieg kommt werden die moslemsichen Steinzeit-Affen kein Gnade kennen.

    Genau so wie es ihr Steinzeit-Affen-Glauben vorschreibt!

  9. Von einem Volk, das Lehrerinnen ins Gefängnis steckt, weil Schüler einem Teddybär den Namen Mohammed geben, kann man nichts anderes erwarten.
    Dieser Mob treibt es eines Tages noch so weit, bis auch der dümmste einheimische Schnarchsack sich einen Baseballschläger beschafft, um sein Land auszumisten.

  10. +++
    Hier sind einige, die zuhause schlecht erzogen wurden.
    +++

    und das sagt alles.
    mehr ist es nicht hinzufügen.

  11. Für die ganzen Koraner die hier mit lesen.
    Und auch PI ler mit geschmack.
    Schaltet mal auf 3sat
    Sommerenachtskonzert Schönbrunn 2010 fängt grad an, ouvertüre (wunderschön) das ist Musik und nicht das Gejaule von nem Muezzin oder Bushido sein fäkaler, pubertärer Sprechduchfall.

  12. Das gibt es in Deutschland auch.
    Ich kenne eine Dame namens Aida. Sie wurde kürzlich angeschrieben, weil sie den Namen Aida nach Verdi benutzt und sollte deshalb wegen Urheberrechten Geld bezahlen.
    Dabei ist Aida nicht ihr Künstlername, sondern ihr Taufname.

  13. Ab nach hause mit diesen hirnlosen Steinzeitaffen,wobei das Wort Affe ansich für die Tiere eine Beleidigung ist, das man sie mit solchen kranken Gestalten auf eine Stufe setzt.

  14. Und ich finde, dass es richtig, richtig respektlos gegenüber denjenigen ist, die hierher gekommen sind, um es schön zu haben, und dann zerstört ihr das.
    Das Spezialgebiet der Moslems. Der Aussage ist nix hinzuzufügen!

  15. #11 Apsera (08. Jun 2010 21:06)

    Du willst doch wohl nicht Affen mit diesem Gesindel gleichstellen?
    Das wäre glatt eine Beleidigung für ………………. die Affen.

  16. Ja, und von Muhamamd werden Sie geholfen!

    Joou, und dein sreibstiel is so drolf, ich muss mir das scheissen verkneifen!

  17. In meiner Heimatstadt beschmeisst dieses Pack auch jeden freien Quadratmeter mit Müll und Dreck, dabei klingt der Name meiner Stadt alles andere als muselmanisch.
    Gründe dafür kenne ich nicht, ich vermute aber, dass es in der „Kultur“ begründet sind, die diese Affen von der Wiege auf lernen.

  18. gut reagiert. die meisten schalten dann in den opfermodus und versuchen sowas wegzuignorieren.

    wie gut das klappt, sieht man in größerem maßstab an kuscheljustiz und immigrationspolitik.

  19. #13 Zeus (08. Jun 2010 21:07)

    Das war aber noch sehr diplomatisch ausgedrückt, denn „nicht“ ist nicht „schlecht“.

  20. Ich mach nochmal etwas Werbung für Kultur, denn wir müssen sie pflegen.

    Schaltet mal auf 3sat

    Festspielsommer
    Live aus Wien: Sommernachtskonzert Schönbrunn
    Es spielen die Wiener Philharmoniker unter der
    Leitung von Georges Prêtre
    Ganzen Text anzeigen
    Bereits zum fünften Mal findet das Konzert im Schlosspark Schönbrunn statt. Unter dem Dirigat von Georges Prêtre spielen die Wiener Philharmoniker diesmal wienerische, spanische und französische Melodien. Zu hören sind unter anderem Werke von Maurice Ravel, Jacques …
    Text zuklappen
    Bereits zum fünften Mal findet das Konzert im Schlosspark Schönbrunn statt. Unter dem Dirigat von Georges Prêtre spielen die Wiener Philharmoniker diesmal wienerische, spanische und französische Melodien. Zu hören sind unter anderem Werke von Maurice Ravel, Jacques Offenbach, Johann Strauß, Richard Strauss und Emmanuel Chabrier.
    3sat zeigt das „Sommernachtskonzert Schönbrunn“ live aus Wien.

    „3sat-Festspielsommer“ – das sind aktuelle Konzerte und Opern von den renommiertesten Festivals und Bühnen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Bis Ende September zeigt 3sat die wichtigsten Inszenierungen und Konzerte mit internationaler Starbesetzung zur Primetime – live oder in Erstausstrahlung. „Sommernachtskonzert Schönbrunn“ ist der Auftakt des Festspielsommers in 3sat. Am Samstag, 7. Juni, 20.15 Uhr, setzt 3sat mit „Kiss me, Kate“ sein Programm zum Festspielsommer fort.

  21. Ich fühle mich auch beleidigt wenn ich sehe was das Gelumpe hier abzieht.

    sollte ich auch mal mit faulem Schweinefleisch auf die werfen ….

  22. Wann werden sich die MohammedanerInnen über den SEAT Alhambra echauffieren?

    Immerhin fasst so ein Van 3500 Euro Hartz IV pro Monat!

    Oder über Kaba, da hat Nesquick aber Glück gehabt!

    Oder Ata Scheuerpulver?

  23. Bin mal gespannt wann die letzte deutsche Biokartoffel schnallt, dass man nur noch „Rechts(TM)“ wählen kann, um die Muselidioten hier rauszuschmeißen. Aber viele sind so behämmert und wählen dann noch die linke SED.

  24. #23 Brukterer (08. Jun 2010 21:16)

    Hartz IV-Betrug, ja und?

    Wir sparen jetzt 80 Mrd bei den biodeutschen Scheißkartoffeln!

  25. #25 r2d2 (08. Jun 2010 21:17)

    Die sind so doof und ziehen den Stift noch in der Hosentasche und zählen bis 10. Gruß Melgibsihm.

  26. Da rutscht der vielgepriesenen Toleranz des Islams doch die Maske vom Gesicht und die widerliche Hassfratze des Terrors glotzt drunter hervor.

    Islam ist nicht Frieden, sondern Krieg, Vernichtung, Unterdrückung, Barbarei, Intoleranz, Totalitarismus, Hass und grenzenlose Verblendung.

  27. #2 Frau Kanzelbunzler (08. Jun 2010 20:57)

    Was macht der Islam überhaupt in Dänemark?

    Schmarotzen, was sonst!

    Auch ein Sebastian Edathy kann nicht leugnen, dass Dänemark 5% MohammedanerInnen hat, die 40% der dänischen Sozialleistungen abgreifen und dafür zum Dank Dänen verprügeln!

    Wenn 5% 40% abgreifen, dann kann man dies Schmarotzertum auf Kosten der biodänischen Autochtonen nennen, da kann auch der Verfassungsschutz wenig ausrichten!

    Multikulturalismus ist Staatsbankrott!

    Multikulturalismus ist Völkermord wie der Holocaust, nur subtiler und (zumindest am Anfang) langsamer!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  28. #27 Eurabier

    Hihi Kaba Kakao…

    Die waren ja schon beleidigt wenn mal im Fernsehn einer z.B. sagte
    „Der Taunus, das „Mekka“ für Motorradfahrer“ oder Ähnliches.
    Oder:“ Beate Uhse Shops, das Mekka für verklemmte Muslime :mrgreen:

  29. Das ist keine Wut was da abgeht.
    Das ist nichts anders als das zelebrieren von Machtansprüchen und die Warnung diese mit Gewalt durchzusetzen = Angsmachen.

    Hätten die anderen Zuhörer reagiert statt zuzuschauen, hätten die feigen Gotteskrieger den Schwanz eingezogen unbd wären mit eingezogener Birne abgezogen.

  30. Wenn unser Staat will, dass wir unser Recht auf Freiheit selber in die Hand nehmen, sollen die uns das ruhig mitteilen. Dann sollten die Penner aber die Beine selber in die Hand nehmen.

  31. Mekka/Medina alles Brutstätte des Supersatans.
    Medina ist nur eine Variante zur Madonna.

  32. „Der dänische Politiker Naser Khader sagte zu dem Vorfall, dass eine Grenze erreicht ist, wenn der Name Medina junge Muslime provozieren kann.“

    Nein, Herr Khader, die Grenze war schon lange, lange vorher erreicht. Aber das wollten Sie sicher nicht sehen.

  33. #40 r2d2 (08. Jun 2010 21:35)

    Ich habe schon die meisten Referate von denen gezogen und gesehen. Solche Leute machen einem Mut. Ich habe seitdem vor gar nichts mehr Angst. Na gut, richtig ängstlich war ich eigentlich nie. Aber wir haben die Chance auf Aufklärung. Und das wäre ja mal was, wenn die Eliten eines Tages was auf das Maul kriegen.

  34. Medina ist ein Name, so heißt z.B. ein spanischen EU-Abgeordneter (Manuel Medina). Muß der jetzt seine Namen wechseln ?

    Außerem heißt die Stadt in Sau-Arabien richtigerweise „Madinat an-Nabi“. Medina ist nur die Kurzform.

  35. 2 Vorschläge:

    Erstens:

    Quarantäne um alle islamischen Länder: Nichts, absolut gar nichts, kein Geld, keine Ressourcen*, keine Personen kommen rein und vor allem, NICHTS GEHT RAUS. Jeder der sich selbst als Muslim bezeichnet gilt als Staatsfeind.
    Bis jetzt haben wir absolut gar keine positive Bereicherung von den Muslimen erfahren dürfen, nur ewiges fordern &“gutmenschliches Bereichern“, im krassen Gegensatz zu all anderen Religionen oder Glaubensrichtungen, inkl. Scientology, ist zwar nicht viel besser, aber die verfolgen wenigstens niemand der nicht bereits eingetreten ist! Oder schlachten diese zumindest nicht öffentlich ab. Anders im Islam, da reicht schon eine kleine Zeichnung über ihren Propheten in einer unbedeutenden Zeitung im Arschloch der Welt und es gibt Fahnenverbrennungen, Terror/Todesdrohungen, Fatwas oder Sonstiges. Dieser Artikel ist das beste Beispiel dafür, wetten irgendwo ruft jetzt ein Prediger ein Fatwa gegen „Medina“ aus.

    *(Das würde unsere Konzerne auch dazu zwingen eine alternative zum Öl oder Gas zu finden und die erneuerbaren Energien fördern um endlich von diese Subjekten unabhängig zu werden, für das wenige Öl das wir z.B. in der Pharma- oder Plastikindustrie benötigen finden wir geeigneter Verkäufer, Z.B. USA, Argentinien, Brasilien, Russland oder eben sonst woher.)

    Zweitens:

    Gründung einer, rein Islam feindlichen „Religion“ oder „Glaubensüberzeugung“ (oder Integrierung in eine bereits bestehende), verpackt in ein par schönen, von irgendeinem dahergekommenen „Gott“ stammenden Phrasen, als von diesem „Gott“ gegebene Gesetze (welche für jeden gültig sind, natürlich nicht 😉 oder zumindest nicht für Nichtmuslime xD), die wir beliebig umdrehen können oder als falsche Übersetzung oder Interpretation auslegen können .
    Als Gegenbild zum Islam selbst; gerne auch mit aufrufen zum Töten aller Muslime deren Folterung und Vernichtung sofern Sie NOCH an den Allah und dessen Hund und pädophile Drecksau glauben. Dann hätten wir auch eine „religiös“/“berechtigte?“ Überzeugung die uns das Töten von Muslimen erlauben würde und die wir als friedliche Bereicherung für Muslime verpacken könnten… Anschliessend machen wir diese Überzeugung noch zur Staatsreligion Nr. 1. wie im z.B. im Iran. Das simple erwähnt von ALLAH, Mohameds, oder des Korans wird als Missionierungsversuch gewertet und mit dem Tod bestraft. Muslime werden weder als Menschen angesehen noch als solche anerkannt, wir verschaffen Käfern per Gesetz (Islam = Sharia) mehr Rechte als Muslimen.

    Muslime brauchen dann z.B. vier, nicht muslimische Zeugen (wenn’s Muslime sind dann 16, die Aussage eines Muslims hat nur einen 4rtel Wert gegenüber aller anderen Überzeugungen) um vor Gericht überhaupt als Opfer eines Verbrechens anerkannt und nicht als Täter hingestellt zu werden.

    Bei jedem verbrechen eines Muslims gegen einen andersgläubigen gibt’s weltweite Massenproteste, Fahnenverbrennungen, Terrordrohungen und Racheakte.

    Wir kehren den Spiess einfach um, wir zeigen dem Islam sein Spiegelbild.

    Jedem normal denkenden Menschen erscheinen diese Ideen absurd und überextrem, aber wer dem Islam das Spiegelbild vorhalten will, muss sich auf dieses tiefe, primitive Niveau hinunterbegeben. Solange man noch Spuren dieser Hass- und Kriegsideologie auf diesem Planeten findet, wird es auch kein Frieden geben. Da hilft nur eins, weg mit dem Islam.

    Bin ja nicht für Krieg aber irgendwie wirds langsam Zeit dass es mal so richtig kracht. Jeden Tag neue Fälle! Aber ich will die Augen nicht vor der Realität verschliessen.

    So jetzt hab ich meine Wut und meine Gedanken, (teilweise Hoffnungen) von der Seele geschrieben.

    Danke PI

  36. #47 Totaly Disturbed (08. Jun 2010 21:41)

    Super Idee. Nur hätte ich gerne eine Sache geändert. Wir beziehen Gas und Öl nur noch aus der Nordsee und von Russland und bezahlen wieder in Deutschmark.

  37. …und mir träumte vom 11.9.2010….
    ..der als ERSTER piss-on koran-day in die Geschichte einging…und eine edle neue Tradition begründete….
    …wo sich in den Gossen aller westlichen Städte nasse Hassfibeln stapelten…..

  38. #33 Eurabier

    Naja, wir vertrottelten Europäer könnten ja auch einfach mal aufhören das Pack durchzufüttern – das klappt in anderen Ländern ja auch, z.B. Kanada.
    Als einzige Sozialleistung sollte es ein Heimflugticket geben, wenn die „Schätze“ sich daneben benehmen. Das wäre dann mal eine sinnvolle Investition in unsere Zukunft. Aber wir verarschen uns ja gerne selbst!

  39. #39 notamused (08. Jun 2010 21:34)

    „Wenn unser Staat will, dass wir unser Recht auf Freiheit selber in die Hand nehmen, sollen die uns das ruhig mitteilen. Dann sollten die Penner aber die Beine selber in die Hand nehmen.“

    Wie viel Hinweise brauchen Sie noch? Nun gut, Sie wahrscheinlich nicht, aber ich finde unsere Politiker tun alles um uns mitzuteilen, das ein anständiger Mensch in Deutschland nichts von ihnen zu erwarten hat! Die müssen ihre Anstrengungen allerdings noch etwas verschärfen denn es gilt:

    „Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das Deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größter Erbitterung, als ihre wirklichen Feinde.“ (Napoleon)

    Doch ein wenig Hoffnung hab ich noch:

    “Glaubet nicht, daß der Deutsche seine göttliche Urheimat verloren hat. Eines Tages wird er sich wachfinden am Morgen eines ungeheuren Schlafes.” (Friedrich Nietzsche)

  40. Ach, wie werden jetzt die Leute erbost über die Moslems schimpfen, die feuchte Unterhosen kriegen, wenn sie einen ans Kreuz genagelten Frosch als „Freiheit der Kunst“ verteidigen!

  41. Hätte sich die Dame Mekka statt Medina genannt, dann wäre das sicherlich total Autobahn gewesen.

  42. @#56 Dichter

    Naja… Immerhin hat Medina ordentlich mit dem Gesocks
    gemekkat 😉

  43. #50 notamused (08. Jun 2010 21:46)

    Selbstverständlich, sorry die Schweiz liegt nicht an der Nordsee und der Schweizer Franken behalte ich gern :-))) Die ganze Scheisse mit dem Euro und der Merkel, wieso gibt es in Deutschland keinen Aufstand? Die Franzosen gehen schon wegen Millionen auf die Strasse und streiken, und die Merkel verschachert mal so 200 Milliarden ins nirgendwo und wer Zahlts? Das Volk. Sorry dass ich gerade Deutschland anspreche, aber da scheint mir das Problem bereits sehr weit vorangeschritten. Wie viel von eurem einkommen gebt ihr bereits an den Staat ab? Ca 40-50%? Und jetzt solls noch mehr werden? Ich denke der Ruf „WIR SIND DAS VOLK!!!“ Sollte wieder mal durch Berlins Strassen hallen. Das Problem ist in allen Europäischen Ländern das selbe. Ebenso in der Schweiz, aber wir zahlen um einiges weniger pro Kopf. Lichtenstein oder Luxenburg (weiss nicht mehr genau) triffts neben Deutschland am härtesten (pro Kopf).

  44. Die Dänen sollten sich die Karikatur vom Draw Mohammmed Day oben links zu Herzen nehmen. Die resolute Frau Europa sieht jedenfalls sehr dänisch aus.
    Jemand muß doch mal den Anfang machen.

  45. Respekt, junge Dame. Sie hat sich nicht einschüchtern lassen und ihr Konzert fortgeesetzt.
    Hier bei uns werden im vorauseilenden Gehorsam Konzerte abgesagt, Ausstellungen „vorübergehend“ geschlossen, anstatt das gewaltbereite Gesindel zum Teufel zu jagen. Dieses feige Handeln wird dann beschönigend Deeskalation genannt.

    Durch ihren Künstlernamen Medina fühlen sich Mohammedaner also mal wieder beleidigt. Dazu gehört ja nun wirklich nicht viel. Wo nichts ist, wird eben etwas konstruiert, um wieder rumpöbeln zu können.

    Am Rande: Ich werde zur WM Eröffnung neben der deutschen Flagge die israelische mit hochziehen.

  46. In Deutschland hätte die Polizei die Sängerin von der Bühne gezerrt und verhaftet.

  47. #54 WahrerSozialDemokrat (08. Jun 2010 21:51)

    Ich kann mich ganz gut selber verteidigen. Aber viele sind zu dusseleig zu kapieren was in DE abläuft. Unserer Qualitätspresse sei Dank. Vielleich sollte unser laufender Hosenanzug im Qualitätsfernsehen offiziell verkünden, dass alle Politiker Handlanger der Eliten sind und das dumme deutsche Volk das GG mal richtig lesen sollte und das Recht hat die Freiheit und die Demokratie auch mit Gewalt verteidigen dürfen. Und dann kann die dumme Kuh uns Idioten gleich noch erklären, dass Deutschland im Handelsregister Frankfurt seit 1990 als Firma eingetragen ist.

    https://www.handelsregister.de/rp_web/search.do

  48. Entsprechend den Zigarettenaufdrucken:

    Vorsicht – Islamischer Glaube kann intolerant, gewalttätig und sozial unverträglich machen.

  49. Das ist alles erst der Anfang. Für das demographisch absterbende Europa sieht es ganz düster für aus…

  50. Tja, Frau Medina, in einem Kontinent, der kollektiven Selbstmord begeht, kommt es mitunter zu Verwerfungen, weil die künftigen Herrscher sich nicht gedulden können, bis sie endlich das Sagen haben…
    😉
    Mal sehen, wie sie in 10 Jahren so mit diesem Namen auftreten können!

    Und solange man darüber nicht mal reden kann, ohne das „r“-Wort oder „N“-Wort übergebraten zu bekommen, verdienen diese lächerlichen Idioten nichts anderes als sich mit ihren guten Taten selbst abzuschaffen: Klimahype, Euro, EU, Toleranz,…

    Aber bitte, sollen sie tun, aber uns doch bitte dabei außen vor lassen!

    Gestern gabs auf Phönix so eine Sendung über diese üble Knastmafia der Weißen in den USA. Soweit so übel.
    Aber ich fragte mich am Ende schon:
    Warum dürfen alle alle alle auf der Welt stolz auf sich und ihre Herkunft sein, sogar wenn sie vollalimentiert in fremden Ländern des Westens gut leben(!), bloß Weiße, Europäer, und ganz besonders Deutsche nicht, die das Weltsozialamt sogar ermöglichen??!
    Kranke Welt.

  51. Werden wir in 20 Jahren ein Rock-Konzert vom örtlichem ImamIn genehmigen lassen müssen?

  52. @#7 Apsera (08. Jun 2010 21:02)
    100%ige Zustimmung!
    Lasst uns Faustkeile für die Damen und Herren Muslime sammeln.

  53. Es ist ein großes Glück für uns, dass eine Firma, die Wollhosen und so ein Zeug herstellt, Medima heißt, denn an den wollenen Unterhosen könnten die ach so frommen Mohammedaner sonst auch noch Anstoß nehmen.

  54. @62 asozialer

    Leider nein, es ist als Solidaritätsbeitrag für ein tapferes Volk gedacht.
    Der Gedanke kam mir beim Lesen des Medina Beitrages.

    @alpha_bln

    ich sehe es auch so, Beleidigungen unter der Gürtellinie dienen nicht der Sache und einige Beiträge sollen wohl dokumentieren, daß hier nur asoziales Pack mit Schaum vor dem Mund seine Stammtischparolen raushaut.

    Ich halte das auch für gezielte U-Boot Taktik.

    An den Fakten kommt keiner vorbei. PI verbreitet sich und J E D E R wird von mir auf die Seite aufmerksam gemacht.

  55. Boah, wie langweilig !
    Was kotzt mich dieses permanente BELEIDIGTSEIN an.
    Warum verpisst sich dieser Abschaum denn nicht endlich Richtung Haus des Friedens, und lasst uns in Ruhe.
    Aber lass sie ruhig machen. Dann geht auch dem letzten Multikultiwohlgesonnenen ein Licht auf.

  56. “Hier sind einige, die zuhause schlecht erzogen wurden. Und ich finde, dass es richtig, richtig respektlos gegenüber denjenigen ist, die hierher gekommen sind, um es schön zu haben, und dann zerstört ihr das. Es ist fair, wenn ihr meine Musik nicht leiden könnt, aber dass ihr gekommen seid, um die fucking faulen Eier zu werfen, was soll das? Eure Eltern sollten sich schämen! Ihr könnt es uns doch nicht kaputt machen, wenn wir Spaß und Freude haben! Das ist ein fucked Benehmen!”

    Wahre Worte.
    Und man kann diese Worte von der Musikveranstaltung auf jeden Ort der Erde übertragen, wo ein Mohammedaner seinen Fuss hingesetzt hat.

    Aber lieber engagieren wir uns ja beim Krampf gegen Rächtz, beim Rock gegen Rächtz, beim Festival gegen Rächtz und überhaupt bei allem, was gegen Rächtz geht.

    Blöd, dass die Einzigen, die gegen diesen ausufernden Multikulti-wir-tolerieren-alles-und-alle-Kulturen-sind-gleich-wertvoll-Schwachsinn sind, sofort als Rächtz=Nazi=Fascho verschrien werden.

  57. „Eure Eltern sollten sich schämen!“

    Ich fürchte, einige der Eltern haben eher gejubelt.

    „Ihr könnt es uns doch nicht kaputt machen, wenn wir Spaß und Freude haben!“

    Doch, können sie. Spaß und Freude gibt es bei den Islamisten nicht. Das müssen wir aushalten!

    Der dänische Politiker Naser Khader sagte zu dem Vorfall, dass eine Grenze erreicht ist, wenn der Name Medina junge Muslime provozieren kann.

    Und bei mir ist eine Grenze erreicht, wenn ein Politiker mit nichteuropäischem Namen uns belehren will, wann Grenzen überschritten werden. Insbesondere da Medina in einigen westlichen Ländern ein durchaus gebräuchlicher Name ist.

  58. Ich habe ein kleines süßes Schweinchen auf meinen Bauernhof das heißt auch Medina.

    Muß ich jetzt befürchten das dieses arme Tier auch mit Eiern beworfen wird?

  59. #65 alpha_bln (08. Jun 2010 22:20)

    Doch wenn ich hier die Kommentare so lese, bin ich fest davon überzeugt, dass so mancher hier es nicht ehrlich meint, sondern sich nur angemeldet hat um PI zu schaden.
    Hier nur mal einige Beispiele des Gossenjargons in den Kommentaren nur zu diesem Thema:
    „Steinzeitmenschen“, „beknacketen Muselmanen“, „moslemischen Steinzeit-Affen“, „hirnlosen Steinzeitaffen“ usw.

    Nein, diese Worte für diese Menschen die Eier auf jemanden schmeissen nur weil er einen moslemsich klingenden Namen hat sind absolut angebracht und gerechtfertigt.

    Was kommt als nächstes?

    Wann werden sich diese Steinzeitaffen über den SEAT „Alhambra“ echauffieren?

    Oder über „Kaba“, da hat Nesquick aber Glück gehabt!

    Oder „Ata“ Scheuerpulver?

  60. Die Muslime sollten aufhören sich mit dem Hammer zu kämmen. Dazu gibt es Kämme.

    Bei Google gibt es unter dem Namen „Medina“ 34.900.000 Einträge. Na, dann mal los … der Eiertanz kann beginnen.

  61. #76 Kuschelzeit mit Islam ist vorbei (08. Jun 2010 22:49)

    😆

    Dann pass aber gut auf, dass nicht eines Tages Mohammed in Medina steckt.

  62. Überall auf der Welt wo der Islam das Sagen hat ist es aus mit Multi-Kulti! Da herrscht nur noch tristes moslemisches Mono-Kulti!

    Aber zu meinen Trost werden bei der moslemsichen Machtübernahme in Europa auch die abgehobenen und durchgeknallten Multi-Kulti-Grünen, die besserverdienenden Gutmenschen und leider auch die armen Homosexuelle an Baukränen hängen.

  63. #29 Eurabier; Ja in den nächsten 5 Jahren sind das (wenns denn mal wirklich soviel wird) schlappe 16Mrd Jährlich. schlappe 1000% davon liesse sich einsparen, ohne jegliche Steuererhöhungen, indem man sämtliche moslemischen Kostgänger und Banditen kurzerhand rauswirft.

  64. Ich bin jetzt bestimmt nicht der Erste, der das schreibt (ich wollte um die Zeit nicht noch 80 Kommentare lesen), aber: in Deutschland hätte sich ein Sängerin dieses Namens entschuldigt, hätte es betont, wie ungebildet sie gewesen war bei der Wahl dieses Namens und hätte dann zusammen mit irgendeinem migrantischen Menschenverächter gerapt.

    Aber so wie da in Dänemark … nee…

  65. #65 alpha_bln (08. Jun 2010 22:20)

    Ich teile Deine Meinung, dass hier einige Subjekte unterwegs sind, die sich bewusst eines pejorativen Vokabulars bedienen, um PI zu schaden.

    Ich finde aber, dass „Gossenjargon“ in manchen Situationen durchaus gerechtfertigt ist. Er hat eine wichtige Ventilfunktion. Das ist selbstverständlich kein Freibrief für alles, was die Gosse hergibt; zahlreiche Begriffe sind zu vermeiden. Jemanden als Steinzeitmenschen, beknackt, Affen oder hirnlos zu bezeichnen, bewegt sich aber durchaus im Rahmen. Das sind Begriffe, die man auch im Alltag antrifft.

    Die Formulierung „als wie“ mag im Übrigen kein Standarddeutsch sein, ist aber in zahlreichen Dialekten und sogar bei Goethe belegt.

  66. #78 provernunft (08. Jun 2010 22:52)
    Die Muslime sollten….
    ———————————-
    Man sollte sie nicht immer mit Samthandschuhen anfassen und Muslime nennen.

    Im „vermeintlichen heiligen Koran“ steht auch das wir andersgläubigen Schweine und Affen sind.

    Solange dieses „angeblich heilge Buch“ nicht reformiert ist es auch keine Schande sie anders zu nennen.

  67. Eure Eltern sollten sich schämen!

    Das ist für mich der Schlüsselsatz. Und da genau liegt auch das Problem, was Europa immer mehr belastet. Und das schon in der dritten Generation. Entweder machen wir den Laden Europa muslimisch, oder man wirft dieses undankbare „Pack“ raus, dass schon glaubt, Europa wäre ihre Beute.

    Es ist fair, wenn ihr meine Musik nicht leiden könnt, aber dass ihr gekommen seid, um die fucking faulen Eier zu werfen, was soll das?

    Vielleicht haben sie von anne und baba nichts anderes gelernt? Sie SIND die faule Eier, und darauf sind sie auch noch Stolz weil sie einfach nichts mehr merken. Fairness? Es sind stark verblendete Menschen die beim Pippi machen noch große schmerzen haben und meinen, sie wären die Kings. Das sind ganz arme Gestalten, die in der Nahrungskette ganz hinten angesiedelt sind, darum füttert man diese Menschen ja auch in Europa durch. Sie stellen sich (der Islam gibt sein beste dazu) als die Behinderten des 21.ten Jahrhunderts dar. Und ja, das sind sie auch. Diese Ehre gebührt ihnen vollkommen!

  68. Doch… Tiernamen als Schimpfwörter zu verwenden ist einfach beleidigend – gegenüber den Tieren!

  69. #95 Wirtswechsel (09. Jun 2010 01:18)
    ——————————————
    volle Zustimmung!

  70. #27 HomerJaySimpson (08. Jun 2010 21:17) Ich mach nochmal etwas Werbung für Kultur, denn wir müssen sie pflegen.

    schöne Klassiche Musik .. Gesund f Nervern und Gemüt

    Mich haben 15 Jahre Gejaule aus allen Ecken völlig fertig gemacht …. gejaule auf 5-Noten-Homophonie-basis was mit der 8-Noten- Reinheitslehre der westl. Musik nichts gemein hat

  71. Ihr könnt es uns doch nicht kaputt machen, wenn wir Spaß und Freude haben!

    Was glaubt diese Frau denn, wozu diese Leute nach Dänemark gekommen sind? Klar können sie das und sie tun das bereits und die europäischen Eliten schwanzwedeln um sie herum. Unter den Taliban sind Musik, Fernsehen usw. verboten gewesen, von den Tändelleien zwischen jungen Leuten wollen wir gar nicht reden. Muslimischer Spass unterscheidet sich deutlich von unserer Vorstellung davon aber wir müssen das tolerieren.

  72. Kann denn mal jemand aus dem Dänischen übersetzen, was das Fräulein auf der Bühne dem Publikum erzählt – mein Dänisch ist leider subrudimentär

  73. Ist doch gut! Wieso nennt sich eine attraktive dänische Sängerin auch „Medina“? Diese ganze Verherrlichung der islamischen Kultur in den Medien und vorallem in der mainstream Pop Musik ist ja schon längst ein gewohntes Bild, mit der uns weisgemacht werden soll der Islam seie schön und erstrebenswert. Schön wenn der Schuss mal nach hinten loßgeht und der Islam seine agressive Fratze entblößt. 🙂

  74. Hab eine prima Idee, die Integrationsunwilligen loszuwerden. Einfach einen alten Frachter kaufen, alle draufpacken und so lange vor Somalia kreuzen, bis der gekapert wird. Die Piraten würden sich dann wundern, wenn es gar kein Lösegeld gibt. Notfalls zahlt man denen ein paar Dollar, damit sie das Schiff auch wirklich kapern.

  75. Gibts da keine Dänen die diesem blöden Pack den Arsch verollen? Wenn wir nicht bald lernen bei sollchen Aktionen massiv zurückzuschlagen, machen sie hier was sie wollen. Zahn um Zahn, Aug um Aug steht schon in der Bibel.

  76. Schmeiß dieses Gepropfe aus dem Land, entgegen den offiziellen verlautbarungen haben die dort nichts zu suchen.

    Wer behauptt denn das gegenteil Das Dänische Volk ?

    PS:
    Hat jemand in den letzten Jahren Kohls Mädchen oder den auch so hochgelobten IWF-Euro-Köhler-Strippenzieher jemals eine Rede gehört die sich „an das deutsche Volk“ wendet ?

    An wen wenden sich diese Marionetten eigentlich wenn sie das Maul aufmachen ?
    Und in wessen Auftrag ?
    Im Auftrag des deutschen Volkes zumindest nicht !

  77. Latma TV präsentiert:
    Türkischer „Hilfe für Gaza“-Song mit Kapitän Messerstecher und seinen Freunden

    Wir bringen die Welt dazu
    die Vernunft aufzugeben.
    Wir bringen sie alle dazu zu glauben
    die Hamas sei Mutter Theresa.
    Wir sind friedfertige Reisende
    mit Schusswaffen und eigenen Messern.
    Die Wahrheit wird ihren Weg nie
    in euer Fernsehen finden.

    http://www.enabc.de/include.php?path=news

  78. Wenn man bei Youtube nach der Dame sucht, findet man sehr schöne Musik von ihr… lohnt sich ;)!

  79. Ich prophezeihe Euch daß das nicht mehr lange gut geht.
    Es brodelt mittlerweile so dermaßen,das muss sich bald entladen.
    Ich bin dann allerdings gespannt auf die Berichterstattung der Medien!

  80. Heute steht als kleine Meldung in der FAZ, daß, man lese und staune, in den britischen Gefängnissen n a c h der Inhaftierung viele Häftlinge zum Islam konvertieren.
    Begründung:

    sie genießen dann wesentlich mehr Freiheiten!

    Ein Schelm, der arges dabei denkt!

  81. Die Jungmusels testen ihre Grenzen aus und so lange sie nicht von hunderten dänischer Fans durch die Straßen geprügelt werden, können sie sich leider zu Recht als Sieger fühlen.

  82. Da fehlt mir – wieder einmal, wenn ich PI lese – die Spucke vor Empörung. Wenn auch schon – wie meistens, bis ich `mal wieder ins Netz komme – erfreulicherweise andere bereits bestens auch meine Empfindungen dazu und die erwünschten Konsequenzen für die die EU ach so sehr bereichernden Schätzchen ausgedrückt haben (wie das One-way-ticket nach Medina z.B.), möchte ich eines im Anschluß an #49 Eduard doch noch anmerken: „madînatu_n-nabî heißt die Stadt ja nun, weil „madîna“ (indeterminiert) bzw. „madînatu“ (det.) auf arabisch einfach „Stadt“ bedeutet. Ein ganz neutraler Begriff also, der in arab. Ländern auch auf Straßenschildern steht, insbesondere wenn auf die Richtung zur Altstadt hingewiesen werden soll. Darauf eine Aufregungs-/Beleidigtseinskampagne zu gründen, wie ******* (edathiert) ist das denn??? Was kommt als nächstes? Eine Idee wäre allerdings für die Sängerin zu erklären, den Namen Medina sehe sie als Abkürzung für „madînatu_n-nabîya“, also Stadt der Prophetin, d a s wäre doch mal was!

  83. Das Wort „Medina“ findet in der Tat sehr vielfältige Verwendung. U.a auch hier:
    „Med?nat Yisr?’el“ = der Staat Israel, der offizielle Landesname im Hebräischen.
    Es gab auch mal ein deutsches Brettspiel mit dem Namen.
    Das Wort selbst bedeutet im Arabischen schlicht und einfach „Stadt“.

  84. Dass die Moslems sich jetzt schon über den Namen „Medina“ aufregen ist doch vollkomme Willkür von Seiten der Moslems! Es ist der Beweis dafür, dass es bei diesem ganzen religiösen Beleidigtsein nur darum geht, uns „Ungläubigen“ ihren islamischen Willen aufzuwingen!

  85. #109 Eine_Kleine_Machtmusik

    Ach Groß-Britannien. Ich lach mich jedes kaputt, wenn ich höre dass die Briten ihr Land als „Groß“-Britannien bezeichnen, oder wenn sie das Lied „Rule Britannia“ singen! Diese Realitätsverweigerer leben so im Gestern, dass die nicht einmal merken, dass sie nicht einmal mehr über Klein-Britannien rulen! 🙂

  86. Der dänische Politiker Naser Khader sagte zu dem Vorfall, dass eine Grenze erreicht ist, wenn der Name Medina junge Muslime provozieren kann.

    Wie meint er das?

  87. Ehrlich gesagt, habe ich sowas schon erwartet.
    So dumm wie die Mohammedaner sind, musste das ja früher oder später kommen.

Comments are closed.