Matrix Club BerlinIn einer Berliner Diskothek hat ein Palästinenser einen Mann gewürgt und mit der Faust ins Gesicht geschlagen, nachdem dieser gesagt hatte, er komme aus Israel. Zwar ermittelt der Staatsschutz wegen des Verdachts auf antisemitische Tätigkeit, doch wird der schnell zu dem Schluss kommen, dass diese Tat nichts mit Antisemitismus und noch weniger mit dem Islam begründet werden kann, sondern die „verständliche“ Reaktion eines Palästinensers auf das „brutale“ israelische Vorgehen ist.

Der Spiegel berichtet:

er Angriff ereignete sich in der Nacht zum Montag in der Friedrichshainer Discothek „Matrix“ nahe der Haltstelle Warschauer Straße.

Nach Angaben der Berliner Polizei eskalierte die Situation kurz vor 3 Uhr nachts. Ein 22-Jähriger israelischer Tourist wurde von einem anderen Discobesucher nach seiner Herkunft gefragt. Nachdem er sagte, dass er aus Israel käme, würgte ihn der Unbekannte und schlug ihm mit der Faust ins Gesicht.

Auch der 18-Jährige Begleiter des 22-Jährigen, der zu Hilfe eilte, wurde von dem Täter geschlagen. Der Unbekannte warf zudem den Berichten zufolge mit einem Bierglas nach dem jungen Mann, verfehlte ihn jedoch.

Der Angreifer gab nach Aussage der Opfer an, Palästinenser zu sein.

Nach den angeblichen No-Go Aereas für Afrikaner, Muslime und Deutsche könnte sich jetzt herausstellen, dass es in erster Linie bereits wieder solche gefährlichen Zonen für Juden in Deutschland gibt. Aus gutem Grund gibt es bereits „Hauarrest“ für jüdische Kinder, wenn die Türken wütend sind.

(Spürnasen: Bavaria, BorderPatrol, Steuerzitrone, udo123454321, Johnn A., Mister Maso, Connie S., Antivirus und Antipode)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

87 KOMMENTARE

  1. Houari Boumedienne (bürgerlicher Name: Mohammed Boukharrouba), von 1965-1978 algerischer Staatspräsident. Dieser Moslem hielt es nicht einmal vor der Generalversammlung der Vereinten Nationen für nötig, Taqiyya zu betreiben, denn dort hielt er 1974 eine bemerkenswerte Rede mit folgender Passage:

    „Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Halbkugel verlassen, um in die nördliche einzudringen. Sicherlich nicht als Freunde. Denn sie werden kommen, um sie zu erobern. Und sie werden sie erobern, indem sie die nördliche Halbkugel mit ihren Kindern bevölkern. Der Leib unserer Frauen wird uns den Sieg bescheren.“

  2. juden müssen sich verstecken! ein befehl as dem koran. dimmis sollen nur zum verrichten des
    ntwendigsten die strasse betreten und die moslems sollen ihnen nur eine kleine lücke lassen.
    allah hu Nakbar!
    muck fuslims.

  3. Und bei SPON finden sich tatsächlich Kommentare, die den Angriff auf die beiden Israelis auch noch gutheißen, nach dem Motto: Die Israelis tun den Palästinensern ja auch so viel Schlimmes an…

    Was hat der Palästinenser für ein Glück, dass er in Deutschland ist. Hier hat er eine Armada von Wohlmeinenden hinter sich, die alles dafür tun, den Palästinenser als Guten/Friedlichen/Unterdrückten hinzustellen und die Juden zu dämonisieren.

  4. Na, da werden sich die LRG-Statistiker ja wieder freuen und genüsslich einen Strich unter rechtextreme Gewalttat machen, um dann letztendlich mehr Geld im Kampf gegen Rechts zu fordern.

  5. In jeder größeren Stadt in Deutschland, auch in Berlin, gibt es Stolpersteine.

    Allerdings wird genau darauf geachtet, daß nur Scheißdeutsche darüber stolpern.

  6. Man stelle sich vor es wäre ein Deutscher gewesen der hier die Faus gehoben hätte. Die Sache wäre sofort klar gewesen und wir hätten mehr Geld in den Kampf gegen Rechts gesteckt.

  7. Armes Deutschland
    Und meine lieblings Gutmenschen Seiten
    http://www.netz-gegen-nazis.de/
    wird natürlich keinen großen Artikel darüber schreiben,da das Opfer nicht von einem Neonazi usammen geschlagen worden ist.
    Wenn zwei das selbe tun ist es noch lange nicht das gleiche

  8. Der Begriff „Palästinenser“ wurde 1964 von Arafats PLO kreiert, um Gebietsansprüche für sein neu gegründetes Volk geltend zu machen.
    Bis dahin verstand man allgemein unter diesem Namen alle Bewohner Palästinas, ob Juden, Christen oder Mohammedaner. Die dort lebenden Juden wurden intern ebenfalls so benannt.
    Es gibt genau so wenig Palästinenser wie Islamisten, daher sollte man diese Propaganda-Begriffe von Arafat oder Khomeini auch nicht benutzen, sondern sich eindeutig davon abgrenzen.

  9. Und die selbsternannten Antifschisten, in den Redaktionsstuben, in den Parlamenten, den Kirchenpalais, in den Lehrerzimmern und den Beamtenstuben, die keinen Zweifel daran lassen, im dritten Reich Helden gewesen zu sein (wären sie damals geboren), halten so derart ihr Maul, dass man taub werden könnte…

  10. Wahrscheinlich wollte der Israeli den Palästinenser auf der Toilette einsperren und diese dann blockieren.

    Sozusagen eine Sch….haus Blockade. (Miniatur Gaza)

  11. Sofort nach Palästina zurückschicken und die ganze Familie gleich mitschicken. Auf so ein Gesindel können wir verzichten.

  12. #10 Abu Sheitan (28. Jun 2010 19:50) Der Begriff “Palästinenser” wurde 1964 von Arafats PLO kreiert, um Gebietsansprüche für sein neu gegründetes Volk geltend zu machen. Bis dahin verstand man allgemein unter diesem Namen alle Bewohner Palästinas, ob Juden, Christen oder Mohammedaner. Die dort lebenden Juden wurden intern ebenfalls so benannt. Es gibt genau so wenig Palästinenser wie Islamisten, daher sollte man diese Propaganda-Begriffe von Arafat oder Khomeini auch nicht benutzen, sondern sich eindeutig davon abgrenzen.

    AMEN! ❗

  13. Zum Glück kein Deutscher,
    sonst wäre wieder bundesweiter Neo-Nazi-Alarm ausgelöst worden. 😉

    Hoffen wir, dass wenn er wieder im heiligen Land ist, er dennoch nur gutes über uns (europäer) berichtet.

    L´chaim

  14. Aber wirklich, man stelle sich vor, ein Deutscher hätte einen Juden zusammen geschlagen, nur weil er Jude ist…

    Aber beim Palästinenser wird ja großzügig darüber hinweg gesehen. Unsere Gutmenschen sind an Scheinheiligkeit nicht mehr zu überbieten!

  15. … sondern die “verständliche” Reaktion eines Palästinensers auf das “brutale” israelische Vorgehen ist.

    Oder wie der Kölner Stadtanzünder in seiner Printausgabe vom letzten Montag schreibt: Rechtsradikale attakieren jüdische Tanzgruppe

  16. @#2 Abu Sheitan

    Vielleicht war das Opfer ja ein muslimischer Israeli… Das wäre ja mal ne ulkige Verwechslung…

  17. Warum hat der Israeli nicht zurückgeschlagen ?

    Langsam wird’s ärgerlich immer lesen zu müssen dass Mohammedaner Leute verprügeln, abstechen, tottreten und whatnot.

    Ich will mal lesen dass einer zurückschlägt, hart, brutal, rücksichtslos.

  18. Bei RTL waren es heute 30 Chaoten die Polizisten angegriffen haben (das von Hamburg genau) kein Wort „welchen Gruppe“ die angehört haben naja Otto von Doof Normalverbraucher wird dann sicher an „Nazis“ denken….

  19. Irgendwann kann man aber die Herkunft der Täter nicht mehr verschleiern. Wenn die Moslems so weiter machen wie bisher, weiß bald jedes Kind, von wem die Gewalt ausgeht.

  20. Kam die Idee mit den Lockjuden nicht von einem arabisch-stämmigen aus Holland. Der kennt wohl die Reflexe seiner islamistischen Landsmänner. Sobald man einen Juden erkennt verfallen sie in den anerzogenen Blutrausch. Und das Schlimme an der Sache ist, das man die beiden Israelis noch beglückwünschen muss das sie noch Leben und nicht noch gemessert oder von nem Islamisten Mob durch die Strassen gejagt wurden.

  21. Wie sagte unser unser Bundesminister für Entwicklung in der letzten Woche?

    Es ist fünf vor 12!

    Im Bezug auf diese Entwicklung hat er sicher recht.

  22. der Islam hat mit dem Islam nichts zu tun und werden Koran mit dem Islam in Verbindung bringt ist ein Nazi…

    Der Palästinenser war deshalb natürlich ein Nazi….

    mehr Geld für den Kampf gegen das deutsche Volk….

  23. @22

    Ja, kein Wort über die waren Täter, nur die fette Überschrift Rechtsextremismus

    War Zufall dass ich es gelesen habe, kaufe so ein Klopapier ja nicht xD

  24. #24 ComebAck (28. Jun 2010 20:02)

    Bei RTL waren es heute 30 Chaoten die Polizisten angegriffen haben (das von Hamburg genau) kein Wort “welchen Gruppe” die angehört haben naja Otto von Doof Normalverbraucher wird dann sicher an “Nazis” denken….

    ,

    Kein böses Wort über Otto (Waalkes) und Doof (Stan Laurel).

    Der Normalverbraucher soll auch an NAZIS denken. Da steckt System hinter. Abgesehen von einigen Naivlingen (z.B. Jutta Limbach oder verschiedene Kirchenvertreter) unterstelle ich den meisten Anderen Absicht.

    Es ist so gut wie unmöglich, dass es in Deutschland (und Europa) so viele Naive geben kann.

    Wenn da kein System hintersteckt, fresse ich einen Mosl…..äh, Besen.

  25. Und Kybeline schrieb:

    „Mein Gefühl sagt mir, dass bei den Nichtweißen Völkern ein seltsamer Prozess stattfindet, von dem wir noch keinen Wind bekommen haben. Ich habe keine Quellen es ist eine Mutmaßung, ein Gefühl:

    Diese Kerle sind gerade dabei, sich zwei Feindbilder in einander zu schieben, aus zwei oder mehreren Feindblider eins zu machen: Die Juden sind für sie die Weißen. Diejenigen Weißen, von denen sie meinen, dass sie die Weltherrschaft ausüben. Sie hassen die Weißen, und sie stellen die Weißen mit den Juden gleich. Und sie stellen die Juden mit den Weißen gleich. (…)

    Und ich wiederhole, es ist ein sehr spekulatives Gefühl: Ein neues Feindbild ist dort bei ihnen, außerhalb des Abendlandes und innerhalb des Abendlandes bei gewissen zugewanderten Bevölkerungsschichten im Entstehen:

    Sie machen aus uns allen Juden. Und aus allen Juden machen sie pauschal Weiße.

    In den kommenden Zeiten werden wir alle “Juden”. Ob wir wollen oder nicht.“

    Danke Kybeline!

  26. #31 Onkel-Hotte

    Das erinnert mich an die Lügenbildung in Staaten wie der DDR oder Nord-Korea. Die Gutmenschen schrecken vor nichts zurück.

  27. Mich würde interessieren, in welchen Genuß von Leistungen unseres Staates dieser Palästinenser bereits gekommen ist (Studium, Kindergeld, Hartz IV, Mitversicherung bei den Sozialkassen, etc.) – dafür, daß er so jetzt mit unseren touristischen Gästen umgeht …

  28. Der Täter hatte bestimmt einen deutschen Pass BRD-Klubkarte,
    von daher wird die Presse wohl folgendes schreiben:

    „Rechtsextremer Überfall auf Israeli !

    Der Deutsche Mattias A.*…….“

    *Name geändert

  29. #23 Linkenscheuche (28. Jun 2010 20:01)

    „Warum hat der Israeli nicht zurückgeschlagen ?

    Langsam wird’s ärgerlich immer lesen zu müssen dass Mohammedaner Leute verprügeln, abstechen, tottreten und whatnot.“

    Wer sich wehrt kommt in den Knast!

  30. #36 Hupfer

    Ja aus diesem Grund kaufe ich schon lange keine Zeitungen mehr und sammel meine Infos aus dem Net. Siehe MoPo:

    Sie heißen Igor, Diyan, Ali, Noor oder Talep und sind Deutsche

    Würde mich nicht wundern wenn die morgen Hans oder Dieter heißen. Naja es waren halt immer „Jugendliche“ (TM)

  31. #36 Hupfer (28. Jun 2010 20:12)

    „Das erinnert mich an die Lügenbildung in Staaten wie der DDR oder Nord-Korea. Die Gutmenschen schrecken vor nichts zurück.“

    In diesen Staaten fließt oder floss sehr viel Geld von uns, zur Aufrechterhaltung des Systems! Und je Unrechter der Staat, desto mehr Geld!

  32. Wieso glaube ich das nach dem Irankrieg, der übrigens mit den neuesten Sanktionen auch von Russland und China „abenickt“ wurde die Türkei auf der Liste steht?
    Nicht auf der amerikanischen Liste sondern der russisch-chinesischen als „Gegenleistung“ für ihr Stillhalten. Sieht man sich im ganzen die Konfliktlage an wird es logisch.
    Streit um Berg-Karabach, der Türkei schon lange ein Dorn im Auge, problematisch für die Türkei ist nur das Armenien das hochgerüstetste Land im Kaukasus ist und noch dazu engster verbündeter Russlands.
    Streit um die Hoheitsgewässer im Schwarzen Meer mit Russland und der Ukraine.
    Streit mit China um die Uiguren, auch die irrwitzigen Drohungen seitens Ankaras, man sollte wissen das diese Riesenmächte soetwas nicht auf sich beruhen lassen langfristig.
    Da braut sich was ganz großes zusammen. Ob ich richtig beobachtet habe wird die Zeit zeigen.

  33. OT! Gehört zwar nicht hier dazu,aber manchmal entlarven sich die Gutis halt doch selbst.
    IQ Test für zuwanderer: GMX,die sich ja mit zensur von Gewalttäter Herkunft und ähnlichem,sowie Abschalten von Kommentarfunktionen bei zuviel unliebsamen Kommentaren auch immer hervortun-ja ausgerechnet dieses GMX ! bringt unter der Überschrift “ Keine IQ Tests für Zuwanderer“ (Nachrichten)ein Bild von einer sagen wir mal -weniger Intelligent- dreinblickenden Muslima! 😉 Warum keinen Chinesen,Inder? Warum eine frau mit Kopftuch? Denkt der Linke Gutmensch beim Thema IQ Test etwa an Importbräute die nicht lesen können?
    He Gutis!! Das hat mit Bildung zu tun! Nicht mit dem IQ ! Mit Bildung die den „andenHerd undKindergebärenFrauen im ISLAM oft verwährt wird.. IQ Test wäre wohl eher bei den Männchen dieser Ideologie nötig-ihr wisst schon,die wenn Aishe gerade hochschwanger ist,so viel Zeit im Stall verbringen…

  34. Ali Al Dailami, Mitglied im Parteivorstand der Linken, sprach von einer „dummen Forderung“ und „Nützlichkeitsrassismus“. Die Idee enthülle auch das mangelnde Wissen der Unionspolitiker über Migrationspolitik. Im vergangenen Jahrzehnt seien mehr Menschen aus Deutschland ausgewandert als ins Land gekommen.,

    ,

    Diejenigen, die Deutschland verlassen haben, waren qualifiziert bis hochqualifiziert. Sonst hätte sie kein anderes Land genommen.

    Im Gegenzug füllen wir diese Lücke mit Nichtqulifizierten aus Hinterunterqueerdistan.

    „Das ist unlogisch“, würde Mr. Spock sagen.

    Aber kann man von Ali Al Dailami, Mitglied im Parteivorstand der Linken, twas anderes erwarten, als Müll?

  35. #43 Staatsfeind (28. Jun 2010 20:24)

    Bei den News(breaks) der
    ProSieben.Sat1.Kabel1.N24 Media AG

    wird auch immer eine Kopftuch-Dame gezeigt 😉

    Offensichtilch weiss ein Jeder wer hier das Problem darstellt, nur sagen darf man es nicht 🙂

  36. OT
    neues Wort bei den Multi-Kulti-Ideologen:

    INTEGRATIONSOPTIMIERUNG

    GdP-Funktionär Koßer forderte nach den Hamburger Angriffen auf Polizisten eine „ehrliche Ursacheforschung“…. Vor eine „Integrationsoptimierung“ sei notwendig.

  37. Kein böses Wort über Otto (Waalkes) und Doof (Stan Laurel).

    Der Normalverbraucher soll auch an NAZIS denken. Da steckt System hinter. Abgesehen von einigen Naivlingen (z.B. Jutta Limbach oder verschiedene Kirchenvertreter) unterstelle ich den meisten Anderen Absicht.

    Es ist so gut wie unmöglich, dass es in Deutschland (und Europa) so viele Naive geben kann.

    Wenn da kein System hintersteckt, fresse ich einen Mosl…..äh, Besen.

    @#33 FluxKompensator (28. Jun 2010 20:11)

    ne weder gegen OTTO Walkes noch Stan Laurel ..;)

    Zum System …

    Logisch ist es das Gehirnwäsche – dazu gehört auch das übermässige Loben und ins „Licht“ rücken von Özil bei der WM (ich krtisiere nur die Medien in dem Fall) als „Brücke“ zusm Staatenbund D-Land&Türkei.

    Das läuft schon seit X Jahren so…

    so einen OT hab ich noch:

    http://bilder.bild.de/BILD/sport/fussball-wm-2010-suedafrika/home/06/28/a-argentinier-planen-sieg-flach__16793751-1277745828.jpg

    und der da LOL

    http://www.heise.de/tp/r4/artikel/22/22216/22216_1.jpg

    irgendwie…..seltsam :mrgreen:

  38. #39 WahrerSozialDemokrat

    Wer sich wehrt kommt in den Knast!

    Ist leider so. Wenn Du dazwischengehst und die Angreifer flachmachst kanns Du sicher sein, daß Du vor einem deutschen Gericht mindestens eine Mitschuld angehängt bekommst.

    § 32 Stgb

    Notwehr

    (1) Wer eine Tat begeht, die durch Notwehr geboten ist, handelt nicht rechtswidrig.

    (2) Notwehr ist die Verteidigung, die erforderlich ist, um einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einem anderen abzuwenden.

    Die Staatsanwälte und vor allem die Richter muss man dann erstmal vom Sachverhalt überzeugen.
    Dann wird einem aber vorgebetet, daß die Angreifer wegen der bösen Juden und ihren Attacken auf Gaza gar nicht anders konnten.

    Und schon hat man min. ne Bewährung und kann diese Leute bis ans Lebensende für ihre erlittenen Verletzungen entschädigen.

  39. “Das ist unlogisch”, würde Mr. Spock sagen….
    @#44 FluxKompensator (28. Jun 2010 20:31)

    Ich darf mal weiter machen….. 🙂

    “Das ist unlogisch”, würde Mr. Spock sagen. „Es kann sich nicht um Mohamedaner handeln denn diese Spezies ist Anfang des 21 Jahrhunderts ausgestorben nachdem diese im 2 Jahrzehnt den 3 Weltkrieg angezettelt haben…“

    Im Jahre 2200 gibt es keinen M´s mehr… 🙂

    Erster Offizier Spock

  40. #10 ruhrgebiet (28. Jun 2010 19:50)

    Wobei diese Seite vielleicht doch nicht völlig verblendet zu sein scheint, wie der folgende Artikel zeigt:

    http://www.netz-gegen-nazis.de/artikel/der-alte-reflex-4567

    Immerhin erkennen sie die israelfeindlichen Hintergründe der „Gaza-Hilfsflotte“.

    Und zum Thema: Dass sich Juden wegen ihrer Nationalität in der Hauptstadt Deutschlands ängstigen müssen, ist sehr beschämend und zeigt nur, dass unsere Gesellschaft mal wieder das Aufkommen einer totalitären Ideologie nicht so recht wahrhaben will. Das macht mir wirklich Sorge.

    Und zum Vorschlag des Intelligenztests für Einwandererer: Als Migrant finde ich ihn grundsätzlich sehr sehr gut (und nötig…)!

  41. »Wir entschieden uns dafür, die Kinder und Jugendlichen nicht nach draußen gehen zu lassen«, sagt Michael Rubinstein, Geschäftsführer der Gemeinde. »Das ist beim Staatsschutz, der bei uns angerufen hat, auf offene Ohren gestoßen.«

    »Wir waren wie eine Festung«, berichtet Goldberg. »Aber die Jugendleiter hatten die Anweisung, dass die Kinder nichts davon mitbekommen sollten. Sie werden sich noch früh genug damit auseinandersetzen müssen, dass man Juden kollektiv verurteilt. Die Kinder sollten an diesem Wochenende einfach Kinder sein.« Dass vor der Tür Mannschaftswagen parkten und berittene Polizei vorbeitrabte, wurde den jungen Besuchern damit erklärt, dass Polizisten ja auch mal etwas tun müssten.

    Das erinnert an……………

  42. Juden sind in Europa nicht mehr sicher. Niemand ist hier noch sicher.

    Aber der Kasperverein (früher Polizei genannt) hat bestimmt schon die Personalien vom Täter aufgenommen und ihn mit einer freundlichen Ermahnung wieder nach Hause geschickt – was den Täter sicherlich extremen Respekt vor unseren Gesetzen einflößte.
    Jetzt muss der Form halber noch schnell festgestellt werden, dass der böse Jude den Täter garantiert provoziert hat mit blöd gucken oder ähnlichem – Moslems sind schließlich niemals schuldig – und die Sache ist erledigt.

    Zum Kotzen!

  43. Brasilien — Chile O : O
    Brasilien haushoch überlegen. Chile aber hält sich leidenschaftlich.

    Die „Americas“ hocken geschlossen vor der Glotze.

    Auch in den Geistesschmieden des Länder, die theoretische Grundlagenforschung betreiben zur Errettung des Abendlandes vor dem Ansturm des Islam, ruht nun mal die Arbeit….

    http://www.puc-rio.br/

    http://www.uc.cl/

  44. @#53 RSDSNFLW (28. Jun 2010 20:43)

    nochn Kasperverein

    BTO:
    Montag, 28. Juni 2010, 20:28 Uhr
    Frachter entführt: Bundeswehr inaktiv

    Piraten haben vor der Küste Somalias einen Frachter mit 19 chinesischen Matrosen an Bord entführt. Ein Helikopter von der deutschen Fregatte „Schleswig-Holstein“ überflog das Schiff im Golf von Aden und bestätigte die Entführung, griff aber aus Sicherheitsgründen nicht ein. Die unter der Flagge von Singapur fahrende „Golden Blessing“ war auf dem Weg von Saudi-Arabien nach Indien. Nach Angaben der EU-Anti-Piraten-Mission „Atalanta“ wurde das Schiff gut hundert Kilometer vor der Küste Somalias überfallen und dann Richtung Somalia gelenkt.

  45. #56 Die Realität (28. Jun 2010 20:50)

    @ CA

    Shalom Wingman!

    jap Shalom & Hello/Grüezi 😉 und sei mir freudigst gegrüßt …
    Der Artikel ist um einiges besser und sachlicher als der MSM Müll hier .. Die Zeitungen sind eben doch schon (mehr oder weniger) gleichgeschaltet hier in Europistan/Germanistan.

  46. Gestern beim WM-Spiel D gegen England kamen immer wieder wehende Palästina-Flaggen im deutschen Block ins Bild.

    Geschätzte 200 Millionen Menschen weltweit bekamen so einen schönen Eindruck von unserem „Neuen Deutschland“.

    KOTZ !!!

  47. “#17 Nationa-Liberaler Patriot
    Hoffen wir, dass wenn er wieder im heiligen Land ist, er dennoch nur gutes über uns (europäer) berichtet.”

    Warum sollte er? Womit hat sich Deutschland diese Schönfärberei verdient?
    Mir ist tausendmal lieber, er berichtet zu Haus offen von den Zuständen, als wenn ahnungslose Touristen wie hier in die Falle tappen, nur weil sie das Politiker-Gutmenschen-Gefasel für bare Münze genommen haben!
    Wenn Deutschland etwas an (israelischen) Touristen liegt, dann soll es auch etwas dafür tun! Eine Reisewarnung für Deutschland sollte in Israel jedenfalls langsam in Mode kommen.

  48. #57 K-Blackbird (28. Jun 2010 20:54)

    Ich überlege mir gerade ernsthaft aus der Kirche auszutreten.

    ,

    Wieso überlegen?
    Die Kirche hat noch nie das Christentum vertreten. Die haben die Bibel schon immer so zu recht gebogen, wie es ihnen passte.

    Der Typ aus dem „Westfalen Blatt“ tut das genau so.

    Der denkt an die Ratten und das sinkende Schiff.

    Der möchte nicht zu den Affen und Schweinen gehören.

    Der mutiert als einer der ersten zum Islam, wenn es Zeit wird.

    Merke: Kirche und Christentum sind zwei verschiedene Schuhe.

  49. #59 Smyrna (28. Jun 2010 20:57)

    Ich habe auch davon gehört, habe das wohl einfach nicht wahrgenommen und glaube schon das ich sensibilisiert dafür bin, ich hab aber vermutlich einfach nur das Spiel wahrgenommen!

    Die Frage ist natürlich bzw. eher in wie weit es unterschwellig Auswirkungen hat?

  50. #50 ComebAck (28. Jun 2010 20:39)

    Im Jahre 2200 gibt es keinen M´s mehr…

    ,

    So lange möchte ich aber nicht warten.

  51. Natürlich darf ein MohammedanerIn einen Juden 70 Jahre nach Auschwitz mitten in Berlin verprügeln, denn nach linksgrüner Diktion sind die Juden (heute nennt man sie Zionisten) selber schuld und die MohammedanerInnen in Deutschland Opfer ohne leiden zu müssen, aber dennoch wegen Nahost stets „traumatisiert“.

    Rechtsextremismus gibt es unter Einwanderern hauptsächlich nur unter Russen, Polen und Yugoslawen, alibimäßig werden noch die Türken erwähnt, arabischen Rechtsextremismus gibt es für TotalversagerIn „Prof.“ Klaus Bade überhaupt nicht:

    http://www.schule-ohne-rassismus.org/fileadmin/pdf/rechtsextremismus_einwanderungsgesellschaft_auszuege.pdf

  52. Es KANN gar kein Antisemitismus gewesen sein, denn der geht nur von Nazis (Deutschen) aus.

    Was das „junge unverzichtbare Talent“ „mit seiner Lebensfreude und Herzlichkeit“ auszudrücken versuchte, war lediglich angebrachte Zionismuskritik.

  53. #67 JacquesDeMolay II. (28. Jun 2010 21:41)

    Sie meinten sicherlich „moderate Zionsimuskritik“! 🙂

  54. #15 Sepp Bayern (28. Jun 2010 19:54)

    Sofort nach Palästina zurückschicken und die ganze Familie gleich mitschicken. Auf so ein Gesindel können wir verzichten.
    _____________
    Nein, vorher muss der hier in Knast: Sein „Ich bin Palästinenser“ bestätigt ja wohl hinreichend, dass seine Gewalttat in volksverhetzender Absicht, aus Judenhass heraus, stattfand, und ohne jeden anderen Anlass sogar, so dass hier ein eindeutiger Beweis für rassistische Gewalt recht objektiv nachzuweisen ist.

    Ein deutsche Urteil und die maximalstrafe: Nicht zuletzt weil vor allem unsere Staatsorgane noch lernen müssen, dass islamisch fundierter Antisemitismus immer mehr zum Alltagsproblem wird, wenn nicht konsequent und in aller Härte und Deutlichkeit des Gesetzes dagegen eingeschritten wird.

  55. Der freundliche Pali hatte sicher vorher Streit mit seiner Freundin. Nur so ist diese Affekthandlung zu erklären. Das hatte nichts mit der jüdischen Herkunft des Opfers zu tun. Nach einem Wortgefecht, in welchem der Pali schlichtend auf den Juden einwirkte und den Dialog suchte, sah er sich plötzlich in die Enge getrieben und verteidigte sich.

    Kein Grund zur Aufregung. Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu bauen.

  56. Neues aus der Republique Islamique Francaise:

    http://www.welt.de/politik/ausland/article8211316/Muslime-sollen-nicht-mehr-auf-der-Strasse-beten.html

    Muslime sollen nicht mehr auf der Straße beten

    Francois Fillon will ein besseres Verhältnis zu Muslimen. Erstmals hat der französische Premier eine Moschee in seinem Land eingeweiht.

    Erstmals in der Geschichte der V. Republik hat ein französischer Premierminister der Einweihung einer Moschee auf französischem Boden beigewohnt. François Fillon nahm an den Feierlichkeiten zur Fertigstellung der neuen Moschee im Pariser Vorort Argenteuil teil, die bis zu 2000 Gläubigen Platz bieten wird. Fillons Geste ist auch ein Versuch, die Beziehungen zu den rund fünf Millionen Muslimen, die in Frankreich leben, zu entspannen. „Die französische Flagge ist groß genug für jeden mit all seinen Unterschieden“, sagte Fillon in seiner Rede, in der er das Toleranzprinzip der Republik unterstrich.

    Daladier reloaded?

  57. @#71 Eurabier

    Das alte Deutsche Sprichwort „Den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen“ wird umgetextet in „Die Moschee vor lauter Minaretten nicht sehen“.

    Falls unsere Schätzchen dialektisch dazu in der Lage sind.

  58. #72 JacquesDeMolay II. (28. Jun 2010 22:02)

    Das alte Deutsche Sprichwort “Den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen” wird umgetextet in “Die Moschee vor lauter Minaretten nicht sehen”.

    Würden 4000 Moscheen mit 8000 – 16000 Minaretten fürs Erste reichen?

    Um allen Muslimen in Frankreich regelmäßig einen Platz zum Beten anbieten zu können, so schätzt der Leiter der Moschee von Paris, Dalil Boubakar, bräuchte man insgesamt etwa 4000 Moscheen – 2000 müssten also noch gebaut werden. Boukar ist bewusst, dass dies bei den Nicht-Muslimen in Frankreich nicht nur Begeisterung hervorrufen würde:

  59. Entschuldigung für die Wiederholung, sollte aber hierhin:

    Das „Denken“ eines „Wahren Deutschen Linken“! (Nicht meines ich bin Sozial Demokrat!)

    „Angesichts des Nazi-Regimes, was wir immer und immer wieder betonen, dieses Verbrechersystems das Juden bestialisch verfolgt und getötet hat, wie kann da noch ein aufrechter Jude in Deutschland leben wollen oder es gar bereisen! Warum kämpft Israel nicht gegen Deutschland und warum will Israel, angesichts der Verbrechen vergangener Tagen uns nicht den Krieg erklären! Es will uns unterwandern! Es ist falsch was die Nazis Juden angetan haben, doch jeder Jude der hier lebt und jeder Israelische Jude will die Weltherrschaft über die Menschheit haben! Und nutzt Deutschland mit seiner Kraft aus, um das zu verhindern gibt es nur zwei Möglichkeiten! Entweder wir lösen Deutschland auf oder wir vernichten Israel! Beides zusammen wäre eine doppelte Garantie für den Frieden der Welt“

    Ich betone nicht mein Denken!

    Und wie ihr merkt, in diesem „Denken“ spielt der Islam überhaupt keine Rolle!

  60. @ #73 Eurabier

    Vielleicht könnte man ja Wegweiser zur nächsten Moschee aufstellen, die dann über ein paar Umwege direkt nach Türkistan führen. Das bekommen die gar nicht mit, bis zu dem Zeitpunkt wo die vergeblich auf Hartz IV warten bzw. für ihren 7. Wurf kein Kindergeld bekommen.

  61. Schaut mal was RTL aus dieser Geschichte macht:

    Das Hamburger Abendblatt schreibt:

    “Zwei Touristen aus Israel (22, 18) sind in der Nacht in einer Berliner Diskothek wegen ihrer Herkunft verprügelt worden. Der bisher unbekannte Angreifer fragte im Club ‘Matrix’ den 22-Jährigen, woher er komme. Nachdem dieser erwidert hatte, israelischer Staatsbürger zu sein, würgte ihn der Angreifer, der sagte, er sei Palästinenser.”

    RTL machte daraus (leider kann ich es online nicht mehr finden, ich berufe mich also hierrauf):

    “Ein Israeli (22) und ein Palästinenser (18) sind in einer Berliner Diskothek wegen ihrer Herkunft verprügelt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen fragte der unbekannte Angreifer im Friedrichshainer Club ‘Matrix’ den 22-Jährigen, woher er komme. Nachdem dieser erwiderte, israelischer Staatsbürger zu sein, würgte ihn der Angreifer laut Polizei und schlug ihm mit der Faust ins Gesicht.”

  62. Können wir uns darüber einig sein?

    Ich bin nun wirklich kein Nazi, aber der/die Paragraphen bezugnehmend auf Volksverhetzung gehören abgeschafft! So ein Maulkorbparagraph ist unangemessen für eine Demokratie! Ich muss die Scheiße von Muslime ertragen, da werde ich das andere auch aushalten! Streng genommen beschränkt dieser Paragraph sogar einseitig die freie Meinungsäußerung und ist somit sogar gegen das Gleichstellungsgebot der EU!

    Wir müssen ihnen ihre Gutmenschlichkeit und Absurditäten um die Ohren werfen!

  63. Ja, so ist es eben mittlerweile wieder in Deutscheland. Die Vorfälle häufen sich – Juden unerwünscht.
    Sicher wird dieser Muslem von den gleichgeschalteten Richtern allenfalls ganz milde bestraft, denn eigentlich ist er ja auch nur ein weiteres Opfer des Ewigen Juden.
    Die anti-israelische, anti-jüdische Saat, die die Medienverbrecher, Islamrelativierer und linken Politschurken ausstreuen, beginnt erneut aufzugehen und israelische Bürger können sich in vielen islam- und linksfaschistisch dominierten Gegenden des Landes ihrer Unversehrtheit nicht mehr sicher sein.
    Der Führer wäre sicher stolz !

  64. Berlin halt – das ist erst mal wieder der Anfang … links oder extrem rechts findet sowas sicher gut ?Hat schon einer eine Idee für die neue Fahne der Demokratur?

  65. An Claudia Roth etc. zu schreiben ist meiner Ansicht nach Zeitvergeudung. Diese Leute sind sowas von ab von allem, weil die sich immer nur mit Ihresgleichen unterhalten, dass das ungefähr so erfolgversprechend ist wie Margot Honecker von den Vorzügen der Freien Marktwirtschaft zu überzeugen.

    Ich würde mich mit mails etc. eher an die Tourismus-Industrie in Berlin wenden, die sich dann mit Sicherheit wiederum an Politiker wenden, wenn der Druck groß genug wird.

    Einfach mal höflich anfragen, ob israelische Touristen in so einer Stadt wie Berlin eigentlich noch sicher sind. Aber bitte HÖFLICH! Diese Pöbeleien und Beleidigungen, die manche so gerne losschicken, sind KONTRAPRODUKTIV!

    Man kann solche Mails natürlich auch an die großen Hotels schicken (Hotel Adlon etc.).

    Das hier ist das Kontaktformular für die offizielle Berliner Tourismus-Zentrale:

    http://www.visitberlin.de/deutsch/ueber-uns/d_uu_kontakt.php

  66. Nach den angeblichen No-Go Aereas für Afrikaner, Muslime und Deutsche

    Wieso angeblich?

  67. Nur gut, dass der Täter kein Deutsch-Russe und das Opfer keine ägyptische Kopftuchmohammedanerin ist.

    Da hätte der Spiegel dann doch deutlichere Worte über Rassismus und Fremdenfeindlichkeit gefunden.
    Vom Staatsschutz, vom Ausland und von Politik und Justiz ganz zu schweigen.

  68. Wo bleiben die menschlichen Ratten, die sich schmeißfliegengleich auf jedes potentiell skandalisierbares Ereignis stürzen und dabei einen moralischen Anspruch heucheln den sie augenscheinlich genausowenig besitzen wie Anstand, Würde, Verantwortungsgefühl und Moral. Warzen-Erna und gewisse, verfilzt und verlaust daherkommende Ossipfaffen die trotz Amswürde es sich nicht nehmen lassen Empörungslügen im Amt zu verbreiten und an gesetzeswidrigen „Strassenakionen“ aktiv mitzumachen. Wann wird dass ganze Palistinensergesocks dass wir hier nicht willkommen heißen können und wollen (der rest möäge sich eindeutschen) gen gaza geschickt ? Als Flugbegleiter lassen wir den Ober-Antientwicklungshelfer mit One-Way Ticket mitfliegen.

    PS:
    Schaut mal hier:
    http://soldatenglueck.de/2010/06/19/36712/israel-verweigert-entwicklungshilfeminister-niebel-einreise-in-gaza-streifen-video/

    Bundeshampelmänner verweigern sinnvolle GSG9 Übung mit Bündnispartner aus – wie ich meine innerparteilichen (als letzen Endes Geld – und Machtpfründeninduzierten) Gründen zum Schde Deutschlands. In diesem Fall kotzt „“Soldatenglück““ daher „:
    Soldatenglück.de meint: Derzeit bzw. unter der augenblicklichen israelischen Regierung und den letzten “besonderen Vorkommnissen” vor der Küste Gazas macht es sich in Deutschland innenpolitisch und als außenpolitisches Signal gar nicht gut, wenn die deutsche Anti-Terrorgruppe der Bundespolizei (BPOL, vormals Bundesgrenzschutz, BGS) Grenzschutzgruppe 9 (GSG 9) in Israel und in der Negev-Wüste mit den Isreal Defence Forces-Spezialeinheits-Kameraden übt, auch wenn das in den vergangenen Jahrzehnten eine gute Tradition zum beiderseitigen Nutzen geworden ist, man will in Berlin nicht noch eine politische Baustelle mehr und keine weitere medienöffentliche Debatte mit Negativ-Schlagzeilen und der Opposition keine Flanke bieten.

    Was soll man dazu noch sagen außer: „Wie lange läßt sich das Deutsche Volk sich soetwas von „seiner“ Regierung und SEIENM GRUND UND BODEN noch gefallen ?

  69. Ich warte immer noch drauf, dass so ein Depp an den Falschen gerät, der dann mal so richtig zurückschlägt.

    Es ist doch nun wirklich peinlich, dass israelische Touristen hierzulande von wild gewordenen Arabern angegriffen werden.
    Der Täter gehört sofort ausgewiesen.

  70. Dieser Pali und seine Famile/Kumpels gehören auf den Mond geschossen, ohne Rückfahrkarte!!!

Comments are closed.