Na wenn das nicht vorauseilende Deeskalation vom Feinsten ist: Um vor dem WM-Spiel gegen Serbien nicht falsche Signale zu geben, strich die Polizei in Aachen in ihrer Kantine kurzerhand die „serbische Bohnensuppe“ und taufte diese um in „Schnittbohnensuppe mit Würstchen und Brötchen“.

Der Spiegel schreibt:

Das WM-Spiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Serbien hat Auswirkungen auf das Mittagsmenü: Die Aachener Polizeikantine wollte eigentlich serbische Bohnensuppe servieren – doch die verschwand plötzlich vom Speiseplan.

Aachen – WM-Vorbereitung der besonderen Art: Um die Stimmung vor dem zweiten Spiel der deutschen Elf nicht unnötig aufzuheizen, hat das Personal der Aachener Polizeikantine spontan das Mittagsmenü geändert.

Serbische Bohnensuppe stand eigentlich für Freitag auf dem Plan. Das fanden die Köche vor der Begegnung zwischen Deutschland und Serbien nun offenbar unangebracht – deshalb gibt es plötzlich „Schnittbohnensuppe mit Würstchen und Brötchen“ zum Mittagessen.

Der Aachener Polizeisprecher Paul Kemen sagte, der Koch sei „fein der polizeilichen Linie des Deeskalationsprinzips folgend“ umgeschwenkt. „Die Antwort liegt eben auf’m Platz und nicht in der Kantine!“

Tja, die Serben haben die Antwort gegeben. So viel Fürsorge haben sie gar nicht nötig, und die Gefahr, dass Serbien „verputzt“ wird, besteht ja nun nicht mehr. Weder in der Kantine, noch auf dem Platz.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

84 KOMMENTARE

  1. Oh Gott!
    Haben die Deutsche Problemen! Grins! Grins!
    Wenn es die einzige Probleme wäre, wäre die Welt noch in Ordnung, aber leider !!!

  2. Na zum Glück gibt es bei mir nie türkischen Honig, wie er, in früheren Jahrhunderten, auf Jahrmärkten angeboten wurde, sondern
    DEUTSCHEN HONIG. Steht sogar drauf.

  3. Wie #6 Schon sagt wenn das unsere einzigen Sorgen wären hätten wir keine mehr.

    Aber letztendlich betrachtet ist auch das teil des Systems umd die Leute an der Nase rumzuführen.

  4. Eben,die Antwort kam auf dem Platz und zwar 0:1
    4:0 gegen Australien und schon gibt es ein paar Beklopte die an den Weltmeister-Titel denken.
    wer aber ist Australien?

  5. Auch wenn es unwahrscheinlich ist, hoffe ich das Serbien die WM gewinnt. Dort spielen nur Serben soweit ich das beurteilen konnte. So wie es sein sollte.

  6. #11 Terpentin (18. Jun 2010 18:57) Multikulti – Serbien o – 1

    Die Rache für Kosovo. Historisch gerecht!

    ::::::::::::

    Ich bin für Deutschland und ein Unentschieden wäre gerecht gewesen…aber ich mußte an den Kosovo denken!

  7. Ihr hättet mal sehen sollen wie die Türken auf Facebook abgegangen sind nachdem die Deutschen verloren haben…Aber es gab unter den Türken auch solche die diese Anti-Deutsche Haltung entschieden abgelehnt haben….

    Zum Spiel selbst…Der Schirie war doch sowas von pingelich!

  8. Also mal ehrlich, die haben doch wirklich AUA am Kopp, oder ?
    Wie krank ist das denn ? Was bitte gab es denn da zu deeskalieren ?
    Gibt es in Aachen etwa eine serbische und eine deutsche Polizeiabteilung, daß da „deeskaliert“ werden muß, oder hat Aachen vielleicht schon eine migrantische, sprich türkische Fraktion, die bei dieser Gelegenheit die Schweinswürstchen vom Speiseplan streichen kann ?

    Irgendwo in Absurdistan….

    :mrgreen:

  9. Die sogenannte „Deeskalation“ (neudeutsch für unterwürfiges Zurückweichen) scheint aus Unwissenheit geschehen zu sein, da Serben soweit ich weiß größtenteils keine Moslems, sondern Christen sind. Könnte der Grund dafür sein, dass die serbische Bohnensuppe so schmackhaft ist. 😉

    Im Übrigen: Wenn am Tag eines WM-Vorrundenspiels der Bundesrepublik gegen Serbien die serbische Bohnensuppe umbenannt wird, müsste es sich dabei rein logisch gesehen um eine Parteinahme für die deutsche Nationalmannschaft handeln …

  10. Da läuft doch gerade ein polizeiinterner Wettbewerd. Der politisch-korrekteste Kommisär erhält 100 Migrationsbonuspunkte. Die kann er auf dem Sozialamt für eine türkische Flagge für die nächste EM oder einen Burkini für seine Frau einlösen.

  11. was ist mit Frankfurter, Wiener, Hamburger usw usf???

    mein Gott, langsam aber sicher es wird sehr lächerlich

    und wer furzt am lautesten?
    der der „serbische Bohnensuppe“
    oder der
    „Schnittbohnensuppe mit Würstchen und Brötchen“ isst?

    was sagen da die PC-Klugscheisser???

  12. Interessant wie Leute, die laut Multikulti schreien, am schnellsten dabei sind, jegliche Hinweise auf eine andere Kultur zu zensieren.

  13. #14 Terrorkeks

    Der Schiri hat das Spiel entschieden. Gerecht wäre ein Unentschieden aber die Leistung der Deutschebn Respekt! 10 gegen 11 und eigentlich besser…nur Poldi hatte einen schlechten Tag. So wie in Köln!

  14. in der serbischen Mannschaft spielten nur Spieler die sich 100,00 %ig mit ihrer Mannschaft identifizieren.

    Deswegen gönne ich Ihnen auch den Sieg !

  15. +++
    Aventine

    Interessant wie Leute, die laut Multikulti schreien, am schnellsten dabei sind, jegliche Hinweise auf eine andere Kultur zu zensieren.
    +++

    nur die Döner-Kültür wird akzeptiert, der Rest ist nationalistisch

  16. Diese „Polizei“ soll uns beschützen……
    wenn es nicht so traurig wäre, könnte man sich totlachen!!!!!!!!!!!
    Kein Wunder, dass die Migranten arabischer Herkunft mit denen Schlitten fahren………..

    Die buddeln sich ihr eigenes Grab!

  17. Was mich wundert ist, dass die serbischen Trikots von der FIFA noch nicht verboten wurden wegen dem eindeutigen Kreuz über den ganzen Rumpf. Für mich die bisher schönsten Trikots seit langem. Und fast jeder Spieler bekreuzigt sich mehrmals bei irgendwelchen Aktionen. Wenn das mal keinen Schaum vor dem Mund erzeugt bei den üblichen Verdächtigen.

  18. Na hoffentlich dürfen sich die Herren Sprachpolizisten Nachmittags wenigstens noch einen Amerikaner gönnen…

  19. Mir wird jedesmal schlecht, wenn ich „Polizei und Deeskalation“ lese.
    Mit Duckmäusertum kann man die Staatsgewalt (Gesetzen Geltung verschaffen, Bürger und die öffentliche Ordnung schützen) garantiert nicht durchsetzen.
    Wenn Verbrecher wissen, dass ihnen von der Polizei höchstens eine politisch korrekte Deeskalation „droht“, mache ich mir Sorgen um ihr Wohlbefinden. Sie könnten sich leicht totlachen über diesen Staat…..

  20. Ist es nicht eigentlich eine Ehre für ein Volk, eine Stadt wenn ein Gericht, was gerne gegessen wird und von vielen geschätzt wird, nach ihnen benannt wird?

    Und ist es nicht eher rassistisch ihnen diese Ehre abzuerkennen und gerade im Vorfeld eines solchen Spiels? Sollte man nicht sogar bei jedem Spiel, ein Gericht der Gegenmannschaft (typisch oder namentlich) servieren um die Völkerverständigung zu fördern?

    Und außerdem, wenn eine Serbische Bohnensuppe nicht schmeckt, macht niemand den Serben einen Vorwurf, sondern nur dem Koch! Und das die Serbischen Spieler gewonnen haben, mache ich auch nicht dem serbischen Volk zum Vorwurf!

    Hatten die deutschen Spieler vor dem Spiel eine Serbische Bohnensuppe gegessen? Das könnte vieles erklären…

  21. Rotationseuropäer-Schnitzel, ww. Mobile ethnische Minderheiten-Schnitzel

    Schaumküsse

    Lichterfest

    Nikolaus

    D-Länder

    „zum Wohle der Bevölkerung in NRW“

    und nun eben die wurstangereicherte Schnittbohnensuppe

  22. Was soll man dazu noch sagen?
    Am besten garnix!

    Es macht einen sprachlos.
    Deutschland verblödet wirklich.

  23. Dass es überhaupt noch Bohnensuppe geben darf, ist doch schon ein Akt wahrer Liberalität.
    Mein Opa sagte immer: Erbsen, Linsen, Bohnen schießen wie Kanonen!
    Bohnensuppe= Klarer Verstoß gegen das Waffengesetz!

  24. #30 Wilhelm Entenmann (18. Jun 2010 19:38)

    Der Zentralrat Deutscher Sinti und Roma sollte ‘ne eigene Mannschaft auf die Beine stellen und gegen die Deutsche Elf antreten lassen… .

    Dann gibt es ein Zigeunerschnitzel! Das wäre auch OK, da es nicht Sinti oder Roma oder Rotationseuropäer oder Mobile Bevölkerungsgruppen betreffen würde!

    Beim Wenden eines Schnitzels in der Pfanne denk ich jedes mal an den Begriff Rotationseuropäer. 🙂

    Und wenn ich einen Wohnwagen sehe…

    Nun gut, könnten sich nicht einfach die Serben freundlicherweise wie die Zigeuner umbenennen? Wollten die das überhaupt?

  25. Gerichtenamen kann man nicht einfach so ändern. Mohrenköpfe heissen immer noch Möhrenköpfe bei mir.

    Und Pommes Frites heissen wieder French Fries in Amerika.

  26. Dieses permanente Einknicken vor allem und jedem ist doch nur noch krank. Es scheint sich dabei wohl um eine generalisierte Angststörung zu halten.

  27. Erbsen, Bohnen, Linsen…da muß der Popo grinsen.

    Fein, im Internet darf man „schmutzige“ Sachen sagen…früher gabs dafür einen Klaps ;-);-)

    #32 WahrerSozialDemokrat (18. Jun 2010 19:43)

    Ganz Deiner Meinung!

  28. Ich glaube nicht, dass diese Umbenennung wirklich erst gemeint war. Auch Beamte haben ab und zu mal Humor 😉

  29. Der Shiri war ne Pfeiffe na und ?

    Dann muss eben im Spiel gegen Ghana eben alles „ran“…

    aber jetzt Herrschaften:

    Deutschland ist verblödet.
    Kabel 1 Videotext: Seite 125

    Umfrage:

    Linke-Kandidatin Joachimsin: DDR war kein Unrechtsstaat. Stimmt das ?

    Ergebnisse: Stand 20:00h

    Ja 156 Stimmen 52,5%

    Nein 135 Stimmen 45,5%

    weis nicht 3 Stimmen 1%

    mir egal 3 Stimmen 1%

    Soweit ist es also jetzt.

    Man müsste tatsächlich mal fragen ob… ( die 156 noch alle Nadeln an der Tanne haben und ob der Iran Nord Korea das 3te Reich die Rhoten Khmer usw ….)

  30. @Terrorkeks:

    Wo kann man denn beobachten, wo es antideutsche Ausschreitungen der Türken gab? Wäre hilfreich, wenn man das irgendwo begutachten könnte.

    Jedenfalls ist es eine Genugtuung, dass Multikulti verloren hat und hoffentlich auf den Boden der Realität zurück kommt. Jetzt noch ne Niederlage oder ein Unentschieden gegen Ghana und alles ist gut.

  31. #43 Pjupe (18. Jun 2010 20:22)

    Da wo man Türken findet ist es Programm…ich als Halb-Türke bekomme seit guten 2 Jahren in der Türkei diese Sprüche zu hören….

  32. Polizeikantine streicht “serbische Bohnensuppe”

    😆 😆 😆 LOL 😆 😆 😆

    Iwan-Borschtsch, oder Schnitzel mit Sinti und Roma Sauce gibt’s aber trotzdem noch, ja?

  33. Das ist noch gar nichts – wenn man sich mal vor Augen hält, wie verblödet Engländer sein können. Englische Hooligans in Südafrika bejubeln den Spielverlust der Deutschen – während sie in der Heimat gerade dabei sind, die Sklaven islamischer Einwanderer zu werden.

  34. oh weja.

    aber die können,wegen dem schiri, spanische bohnensuppe anbieten.der vollpfosten hat absolut korrupt gepfiffen.

  35. @29 sosheimat100
    Vielen Dank für die Links zur Demonstration in Wien.
    Habe ich sofort an unsere Jüngste geschickt, die seit Oktober 2009 in Wien Cello studiert.
    Ihre Studentenbude durfte sie nach Ernst Hofbauer „Inschallah Österreich, das unheimliche Paradies“, Universitas, aussuchen.
    Darin hat der Autor die Stadtteile und Straßen aufgeführt, die für eine 20Jährige Blondine zu meiden sind.
    Wer hier jetzt meint, dass wir in irgend einem Rotweingürtel leben – wir haben schon lange kein Auto mehr, weil auch noch Geschwister der Jüngsten studieren durften.
    Wir sparen, wo wir können, und in der S-Bahn habe ich immer Pfefferspray und eine „ich bin stärker als ihr-Haltung“ dabei.
    Falls mir etwas zustößt, werdet Ihr das ja bei PI erfahren.

  36. @ Pjupe
    „Jetzt noch ne Niederlage oder ein Unentschieden gegen Ghana und alles ist gut.“

    Was soll dann gut werden?
    Jedenfalls nichts beim DFB.
    Einzig Herr Löw wird entlassen, der Rest bleibt, wie er ist. Der Koran betende Özil wird erst recht als Messias für die Zukunft gefeiert (natürlich ist er von Messias und Messi gleichermaßen weit entfernt!), Multikulti wird fortgesetzt.
    Schau dir mal an, was aus der U21 nachrückt- Naki, Dejagah und Konsorten.
    Lediglich aus schadensfroher Sicht wäre eine Niederlage der Multikulti-Nationen gut- dieses uninspirierte Frankreich soll ebenso wie D ordentlich eins auf die 12 bekommen!

  37. #48 Alster (18. Jun 2010 21:01)

    „…und in der S-Bahn habe ich immer Pfefferspray und eine “ich bin stärker als ihr-Haltung” dabei.
    Falls mir etwas zustößt, werdet Ihr das ja bei PI erfahren….“

    ——————————–

    Ohne PS kann man in die Bahn wirklich nicht mehr einsteigen.
    Doch die Haltung ist richtig. Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt !
    Trotzdem Holzauge sei wachsam und Toi, toi, toi…

  38. Es ist wie es ist, die Suppe ist lecker und das Spiel verloren.
    So what. Es wird wieder eine Chance geben. Jetzt bleiben wir fair und gratulieren den Serben. Daß sie gegen eine Minderheit gewonnen haben wissen sie selbst.

  39. Es wird immer krostesker! Was bitte solld en an dem Begriff „Serbische Bohnensuppe“ anstößig sein!?
    Das ist eine regionale Spezialität, auf die jeder Serbe stolz sein dürfte.
    Es ist einfach nur noch unfassbar was hier abgeht!
    Und ich sage: das Irrenkarusell gewinnt weiter an Schwung…..

  40. #56 Eurabier:
    >> Das christliche Serbien hat immerhin das islamische Deutschland besiegt! <<

    Na na! Nun wollen wir mal die Kirche im Dorf uns die Moschee im Abort lassen: Weder hat Serbien hier jetzt Deutschland besiegt (es geht um ein Fußballspiel !!), noch ist Serbien mehr christlich als Deutschland es weniger wäre. Ich denke sogar, dass Serbien noch heute wesentlich nationalsozialistischer ist, als Deutschland insgesamt mohammedanisch wäre. Also besser hier mal den Ball ganz flach halten!

  41. Irgendwie ist das wieder typisch deutsch. lUnd ich sage LEIDER! Eine an für sich gute und richtige Sache (gegen Diskriminierung aufzustehen), gewinnt wieder mal so an Eigendynamik, daß am Ende nur noch einer, an Lächerlichkeit kaum zu überbietender Aktionismus, steht.

    Woher kommt sie, diese Unfähigkeit das „rechte“ Maß zu finden, woher kommt er, dieser fatale Hang zum Fanatismus der jedesmal in Selbstzerstörung endet!?

  42. #52 Rimini-Renate

    Du hast recht!

    „Der Koran betende Özil wird erst recht als Messias für die Zukunft gefeiert (natürlich ist er von Messias und Messi gleichermaßen weit entfernt!), Multikulti wird fortgesetzt.
    Schau dir mal an, was aus der U21 nachrückt- Naki, Dejagah und Konsorten.
    Lediglich aus schadensfroher Sicht wäre eine Niederlage der Multikulti-Nationen gut- dieses uninspirierte Frankreich soll ebenso wie D ordentlich eins auf die 12 bekommen!“

    An #22 USS Stalingrad (18. Jun 2010 19:18)

    „in der serbischen Mannschaft spielten nur Spieler die sich 100,00 %ig mit ihrer Mannschaft identifizieren.“

    Du hast recht!

    Wie haben sich bei der WM 2006 die Franzosen gefühlt, als sie sahen, was als französische Mannschaft antrat?

    Wollen wir auch dahin?

  43. Also wenn Deutsche was können, dann tolle Wörter erfinden.
    Nun also ist die Serbische Bohnensuppe nicht mehr korrekt. Wann ist das Wiener Schnitzel „Autobahn“? Blos nichts erhalten was an Tradition oder alte Kultur erinnern könnte. Jedenfalls wenn es sich um Abendländische oder gar Deutsche Kultur handelt.
    Erinnert mich irgendwie an die in der DDR beliebte beflügelte Jahresendzeitfigur.
    Für nicht DDR`ler
    Beflügelte Jahresendzeitfigur = Engel.
    Deutschland = Absurdistan !

  44. Solange Zigeunerschnitzel demnächst nicht „Landfahrer-Eiweißendprodukt“ und Negerküsse nicht „afroamerikanischer Austausch von Körperflüssigkeiten“ heißt, kann ich damit leben. Übrigens: Schnippelbohnen und rote Bohnen sind zwei völlig unterschiedliche Dinge, ergo ist Schnippelbohnentopf etwas völlig anderes als serbische (restjugoslawische;-) ) Bohnensuppe.. Das eine ist rot, das andere grün! Auf Bundesebene zugegebenermaßen irrelevant! 😀
    Nachtrag: der 12. Mann im serbischen Team war eindeutig der Schiri, mit so einem Mann als Referee braucht man eigentlich gar nicht mehr zum Match antreten!!

  45. #59 Novvalis (18. Jun 2010 22:18)

    „…Es wird immer grotesker! Was bitte soll denn an dem Begriff “Serbische Bohnensuppe” anstößig sein!?“

    ————————————-

    Na ist doch klar !
    Bohnen können gar nicht serbisch sein. Bohnen sind eben eindeutig, eine Erfindung der „islamischen Wissenschaft“. Bei Allah, da wollt man halt nicht unnötig provozieren.

    🙂 🙂

  46. Infantile Leute verbieten die serbische Bohnensuppe, suptile Leute sind halt Islamkritisch. :mrgreen:

    * Alles eine Sache der Intelligenz*

    Gruß 🙂

  47. Multikulti – Serbien o – 1

    Die Rache für Kosovo. Historisch gerecht!

    tja, der multinationalen Einschlaftruppe fehlt der DEUTSCHE KAMPFGEIST (aber alle guten Eigenschaften werden den Deutschen eben ausgetrieben). Schönwetterfußballer, wie die Ötzils sind nicht beständig rustikal.

  48. Zu Beitrag Nr 9 :
    Du schreibst,„es wäre Teil des Systems,Leute….„,
    glaub mir,das IST das System.
    Die Kette der Beispiele ist abendfüllend, komlett und mehr als eindeutig.
    Für den,der Augen hat zu sehen,
    Ohren zum hören,
    eine eigene Zunge,(leise sprechen)
    aber vor allen Dingen ein (noch nicht zwangsgewaschenes) Gehirn hat,sprechen diese sogenannten Nachrichten doch eine klare,umgehkehrt eindeutige Ansagesprache.

  49. Das kennen wir doch alles schon seit der „Jahresendflügelfigur“!

    Ja, die ehemals verlachten DDR-Entgleisungen haben längst ihre „Meister“ im neuen Europa gefunden.

  50. #26 Abzocke (18. Jun 2010 19:24)
    Diese “Polizei” soll uns beschützen……
    wenn es nicht so traurig wäre, könnte man sich totlachen!!!!!!!!!!!
    Kein Wunder, dass die Migranten arabischer Herkunft mit denen Schlitten fahren………..

    Die buddeln sich ihr eigenes Grab!

    **********************************************
    In einer Polizei Kantine (die ist doch wahrscheinlich nur für Polizisten zugänglich)
    musste sich die Polizei wohl vor sich selbst schützen…

    Wenn´s so war – ganz klar ein Fall für den Polizeipsychologen. Die Sheriffs haben ein Problem im Kopf. Da fängt es meist zuerst an weh zu tun. 😆

  51. Wenn die polizisten sich das gefallen lassen….schliesslich sind sie doch sonst auch nicht pinelig, wenn sie gegen rechts zu felde ziehen….dann ist ihnen nicht zu helfen und sie sind nicht zu bedauern.

    Reiner Zufall
    ist das alles nicht, sind doch die polizisten die büttel der machthaber.

  52. #8 National-Liberaler-Patriot (18. Jun 2010 18:50)

    Wie peinlich !

    Aber die Suppe ist lecker

    Negerküsse, Kameruner, Zigeunerschnitzel, Hamburger und Berliner auch.

    Aber auch in Absurdistan rührt sich mitunter der Widerstand.

    Eine solche grüne Groteske hatten wir anno 2002, wenige Monate vor meiner Auswanderung, in Hannover. Es ging um ein Theaterstück von Aghata Christie:

    Weiter so (Leserbrief von Klaus-Goesta Binckebanck): … Ich hätte schon das nächste Thema, und es gibt sicher noch Erben von Johann Strauß, die jetzt anfangen zu zittern: Ich meine die komische Oper „Der Zigeunerbaron“! Wenn das nicht diskriminierend ist, wo heute doch jeder weiß, daß der Begriff „Zigeuner“ alle Sinti und Roma diskriminiert. Auch soll es immer noch Schnitzel und Soßen geben, die den Zigeuner im Namen führen. Also Herr Behrendt, weiter so!

    Chance (Leserbrief von Dorothee Kolodinski): Prima, haben wir Frauen jetzt endlich die Chance, daß die diskriminierenden Titel „Die lustigen Weiber von Windsor“ und „Morgen früh um sechs kommt die kleine Hex“ geändert werden? Auch der Titel des vor einiger Zeit in der HAZ vorgestellten Buches „Neger, Neger, Schornsteinfeger“ muß ja wohl nun umbenannt werden. Wenn die Antidiskriminierungsstelle dann noch Zeit hat, sollte sie sich unbedingt damit beschäftigen, daß in dieser Stadt Kameruner, Hamburger (und zur Zeit durch Fasching bedingt sogar vermehrt) Berliner einfach aufgegessen werden.

    Sieg auf Raten (HAZ v. 26.02.2002, S. 14): Hat Hannover es doch nicht geschafft? Es war schon als großer Erfolg gefeiert worden: Die Antidiskriminierungsstelle der Stadt hatte erreicht, daß Aghata Christies Krimi „Zehn kleine Negerlein“ umbenannt werden soll. In Hannover lebende Afrikaner hatten sich beschwert und die Erben der berühmten Krimiautorin versprachen, nach einem neuen unverfänglichen Titel zu suchen. Doch am Theater am Aegi kündigt ein großes Plakat das Theaterstück an – mit dem ungeliebten alten Titel. „Wir dürfen als Veranstalter in keinem Fall eigenmächtig einen Titel verändern“, sagt Andreas Abeln aus der Geschäftsleitung der Konzertdirektion Hannover. Und vom Verlag hat Abeln noch keinen neuen Namen für das Stück gehört. Plakate und Werbezettel sind gedruckt – sie werden auf jeden Fall noch aufgebraucht. Ähnliches dürfte für die Bücher gelten, die ebenfalls noch mit altem Titel in den Buchhandlungen auf Käufer warten. Eine Umbenennung gibt es erst für die Neuauflage.

    Hier gibt es solche Schmarrn nicht. Meine Gastgeber verputzen nach wie vor gern „Farrangs“ (hier für Ausländer benutzt, tatsächlich bedeutet es aber Franzosen) und ich ziehe sie damit auf, daß wir „Farrangs“ aber keine Thais essen.

  53. Mitleidsbekundungen kann man hier loswerden:

    Sehr geehrter Herr Pionke!

    Einmal mehr macht sich die Polizei stellvertretend für den Staat Absurdistan einfach nur noch lächerlich. Reschpekt!

    Schade nur, daß es hier keine Serbische Bohnensuppe gibt, ich hätte glatt eine geordert.

    http://www.pi-news.net/2010/06/polizeikantine-streicht-serbische-bohnensuppe/#comment-1109013

    Tun Sie mal Vernünftiges dafür, aus Steuermitteln ali-mentiert zu werden!

    Hochachtungsvoll

    Uwe Gattermann

  54. Wieder mal eine absolut gelungene Aktion aus Deutschland einig Kaschperlland. Dank der Gutmenschenpolizei kommt jetzt hoffentlich kein Fan von Multikultiland mehr auf die Idee irgendwo eine „serbische Bohnensuppe“ zu bestellen und dazu am Ende noch einen Neger zu trinken.
    Schluss muss sein mit dem kulinarischen Kolonialismus !

    Und so hat Serbien gestern die Freundlichkeit mit barer Münze zurückgezahlt und ein unterirdisch aufspielendes Multikultiland (Schuld war natürlich der böse Schiedsrichter) mit einer bestenfalls durchschnittlichen Leistung bis auf die Knochen blamiert.
    War mir ein innerer Reichsparteitag…

  55. #14 Terrorkeks (18. Jun 2010 19:01)

    Ihr hättet mal sehen sollen wie die Türken auf Facebook abgegangen sind nachdem die Deutschen verloren haben…

    In welcher Gruppe spielt die türkische Fußballmannschaft? 😉

  56. Das ist nichts neues!
    in den 90ern bis ca 2003 gab es keinem Dosensuppenherstelle keine serbische Bohnensuppe sondern nur Balkaneintopf zu kaufen.
    In der Kantine eines großen schwäbischen Autoherstellers gibt es erst seit ca 4-5 Jahren wieder serbische Bohnensuppe, die im og. Zeitraum aus politischer Korrektheit nicht so genannt wurde.

  57. Hahaha – Deutschland ist nur noch zum totlachen – In diesem Sinne : Serben bringen Glück

  58. Das war vermutlich ganz anders gemeint. Die denken sich wahrscheinlich, linker Logik folgend, in jedem Deutschen steckt ein potentieller Nazi. Und um diesen nicht irgendwie herauszukitzeln, hat man die serbische Suppe eben gestrichen, denn vor so einem Spiel gehen die patriotischen Gefühle in ungeahnte Höhen und auf einmal „eskalieren“ sie und fertig ist der Nazi. Da muss man schon aufpassen…

  59. Hört sich sehr lustig an
    Der tiefe Kern der Sache ist aber.
    Die Serben werden nicht mal gefragt ob sie sich beleidigt fühlen.
    Sie sind nicht beleidigt. Aber sie werden bereits mit einer anderen Gruppe von ständig beleidigten Kulturbereicherern gleich gesetzt die jedem hier gut bekannt ist.
    In welcher Zeit der deutschen Geschichte gab es bereits schon einmal eine solche Form des Vorrauseilenden Gehorsams?
    So wie es aussieht ist ständige unterwürfige Angst die treibende Kraft für solche Entscheidungen.
    So kleinlich oder unbedeutend sich diese Meldung anhört. Sie ist alles andere als lustig.
    Sie zeigt den Kern des Denkens dieser Leute.
    Serben finden den Namen dieser Speise genauso witzig wie wir die Mozartkugel oder ähnliche.
    Die Serben wurden nicht mal gefragt.
    Haben sie demonstriert? Mit Aufstand gedroht? Bombenanschläge angekündigt?
    War auch nur eine Sekunde lang zu erwarten das beleidigte Serben deutschlandweit Kantinen stürmen werden.
    Was da passiert ist, ist der Kern unserer Probleme in Deutschland.
    Diese Elite ist schon so geprägt von Angst, das sie jederzeit alles ausliefern und aufgeben würde.
    Sagte ich „würde“?? Sie tut es. Ohne Not.
    Ohne das jemand Druck ausübt.
    Wie weit wird diese Elite gehen wenn es „etwas“ Druck gibt?
    Wegen dieser Frage gibt es PI. Denn diese Elite hat schon tausendfach bewiesen wie feige sie ist.

Comments are closed.