Mit „Die Türkei in Europa“ (Roberto de Mattei: Die Türkei in Europa: Gewinn oder Katastrophe? Resch Verlag Gräfelfing 2010, 152 S., € 13,90) hat der italienische Politikwissenschaftler Roberto de Mattei ein Werk vorgelegt, das ebenso gründlich wie pointiert mit den Legenden aufräumt, mit deren Hilfe man uns den Beitritt der Türkei zur Europäischen Union schmackhaft zu machen versucht.

(Von „Manfreds politische Korrektheiten“)

Da ist zum Beispiel der Mythos von der „westlichen“ Türkei. Geboren wurde dieser Mythos während des Kalten Krieges, als er politisch nützlich war und dazu taugte, das Land zu einem Pfeiler der NATO zu machen. Tatsächlich sind höchstens Teile der Eliten „westlich“ in einem einigermaßen strengen Sinne, und deren Einfluss schwindet dahin.
Die gewachsene Identität der Türkei umfasst aber mindestens vier Komponenten, und davon ist die westliche, sofern von ihr überhaupt die Rede sein kann (und sie nicht einfach ein ähnliches ideologisches Kunstprodukt ist wie die „europäische“, von der man unsereinen zu überzeugen versucht), die historisch jüngste. Älter, tiefer und prägender sind – und zwar in dieser Reihenfolge – die islamische, die osmanische und die nationaltürkische, die leicht zu einer pan-türkischen ausgebaut werden kann und ausgebaut wird.

De Mattei zeigt, dass diese Komponenten wesentlich als Ergänzungen aufzufassen sind, nicht etwa als Gegensätze, und dass sie durchweg eine antichristliche und antieuropäische Stoßrichtung haben. Der Islam, und seit dem späten Mittelalter das Osmanentum als dessen Speerspitze, war mindestens tausend Jahre lang, bis zur türkischen Niederlage vor Wien 1689, der Hauptfeind Europas und des Christentums gewesen, und dieser Tradition ist man sich in der Türkei bis heute über alle politischen Grenzen hinweg bewusst.

Die Pflege der eigenen islamischen Identität ist in der Türkei gleichbedeutend mit der Pflege der nationalen Einheit, und zu dieser Identität gehört untrennbar die Feindschaft gegen das Christentum. Die Aufforderung an die EU, „kein christlicher Klub“ zu sein, enthält aus dieser Sicht die Aufforderung, ihrerseits keine Identität zu haben, jedenfalls keine nichtmuslimische, und wie wir wissen, kommen Europas sogenannte Eliten dieser Aufforderung nur allzu bereitwillig nach.
Die Islamisten, die mehr und mehr die Oberhand in der türkischen Innenpolitik gewinnen, können bei ihrer Politik also auf einen breiten nationalen Konsens vertrauen.

De Mattei nennt ihre „weiche“ Methode der schleichenden Islamisierung der Gesellschaft – der eigenen türkischen wie der europäischen – in einer geglückten Formulierung die „gramscianische“ (unter Bezug auf den italienischen Marxisten Antonio Gramsci und sein Konzept der „kulturellen Hegemonie“) im Gegensatz zur „leninistischen“ der „harten“ Islamisten vom Schlage Bin Ladens. Er zeigt, wie das Projekt „EU-Beitritt“ ihnen dazu dient, sowohl mit der damit verbundenen „Demokratisierung“ im eigenen Land die Kemalisten mattzusetzen, als auch die religiös-ethnische Unterwanderung Europas voranzubringen.

Ein EU-Beitritt würde die Türkei bereits aus demographischen Gründen zum mächtigsten Land Europas machen: Im Jahr 2023 wird es schätzungsweise 90 Millionen Türken allein in der Türkei geben, die in praktisch jedem westeuropäischen Land über eine fünfte Kolonne aus Migranten verfügen wird, und die Türkei achtet darauf (Erdogan: „Assimilation ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit!“), dass diese Kolonne auch als solche erhalten bleibt.

Dabei ist noch die im Westen wenig beachtete, aber zielstrebig vorangetriebene pan-türkische Politik der Türkei zu berücksichtigen, die auf die Einigung aller Turkvölker unter Führung der Türkei abzielt. Es liegt in der Logik dieser Politik, auch Usbeken, Kasachen, Kirgisen etc., die das wünschen, die türkische Staatsangehörigkeit zu gewähren – und dies bedeutet, wenn die Türkei erst in der EU ist, de facto europaweite Niederlassungsfreiheit nicht nur für die eigentlichen Türken, sondern auch für ihre zentralasiatischen Verwandten, insgesamt also für rund 200 Millionen Menschen muslimischen Glaubens.

Die Türkisierung und Islamisierung Europas ist ein sich selbst verstärkender Prozess: Je weiter er schon gediehen ist, desto schwerer wird es, sein Fortschreiten aufzuhalten. Der EU-Beitritt der Türkei ist mithin der Schlüssel zur Zerstörung der christlichen und liberalen Kultur Europas.

De Matteis knappe, nur 122 Seiten starke Analyse beleuchtet, kenntnisreich untermauert, alle wesentlichen Gesichtspunkte, die mit der Beitrittsfrage zusammenhängen, auch solche, die selbst in der islamkritischen Szene selten beachtet werden. Insbesondere hebt er völlig zu Recht die Rolle des Islam als des Dreh- und Angelpunkts des türkischen Selbstverständnisses hervor, statt sie in der üblich gewordenen Weise zu bagatellisieren, und stellt ihn überzeugend in den Kontext historischer, geopolitischer und sozialer Entwicklungen.
Seine Analyse der türkisch-islamischen Strategie ist stichhaltig und entlarvt, wie nebenbei, die kindische Naivität – eine Naivität, die von Verrat kaum zu unterscheiden ist – der europäischen Beitrittsbefürworter.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

64 KOMMENTARE

  1. Seine Analyse der türkisch-islamischen Strategie ist stichhaltig und entlarvt, wie nebenbei, die kindische Naivität – eine Naivität, die von Verrat kaum zu unterscheiden ist – der europäischen Beitrittsbefürworter.

    Ich verstehe nicht, wie man immer wieder die Auffassung vertreten kann, hier läge Naivität, kindische gar, vor. Es ist Absicht, finales Handeln.

    Alle Informationen, die uns vorliegen, können auch die Volkszertreter zur Beurteilung heranziehen. Doch was machen sie tatsächlich? Sie jaulen wie getretene Straßenköter auf, wenn jemand Tacheles redet (wie etwa Sarrazin) und wollen den Leuten einreden, sie wären verblödete Rassisten, wenn sie berichten, was sie tagtäglich auf ihren, nicht türkischen, Straßen erleben. Und sie sind mitten drin, die Geschichte umzuschreiben und das Nennen von historischen Fakten als Straftaten aufzubauen, damit nicht sein kann, was nicht sein darf. Hinterhältig ist das, nicht naiv!

  2. #3 Karl Friedrich der letzte (28. Jun 2010 10:11)

    dazu passt das hier:

    Cem Özdemir: “Ich war ein Gastarbeiter-Kind”

    Werde den Beitrag gleich lesen. Schreibt er ein Danke Deutschland dazu?

    Immerhin, man stelle sich vor, er hätte – irgendwo in Anatolien – über seine Kindheit sagen müssen: „Ich war Ziegenhirtenkind.“

    Da ist Gastarbeiterkind schon ein ganz schöner sozialer Aufstieg, zumal mit all den Vorzügen, die unser Land ihm in die Wiege gelegt hat. Das hätte in der Türkei anders ausgesehen.

  3. #10
    National-Liberaler-Patriot (28. Jun 2010 10:38)

    Danke für den Hinweis.
    Wo findet man genaue Angaben über die Höhe der Gelder, die von der EU aus Richtung nordafrikanische Staaten fließen?

  4. #13 Weisse Wolke (28. Jun 2010 11:00)

    Für die Zerstörung des abendländischen Europas, stellt die EU-Kommission zusätzliches Geld von allen autochthonen Steuerkartoffeln für die Flutung Europas mit islamischen Migranten zur Verfügung.

    http://www.euromedalex.org/sites/default/files/Rep_HL_Adv_Group_11_2003.pdf


    Lesen und verstehen !

    Der Plan wird schon seit Jahren umgesetzt und die europäischen Völker anderweitig mit Nebelkerzen und nationalen Links-Rechts Grabenkämpfen abgelenkt, damit sie den Plan im Ansatz nicht begreifen und etwas dagegen unternehmen.

    “EUROMED” (“The Euro-Mediterranean Partnership”) ist kein Medikament oder eine Verschwörungstheorie, sondern die Realität !

    http://bpeinfo.wordpress.com/2010/01/07/euro-mediterrane-partnerschaft-euromed-50-millionen-muslime-mehr-in-europa/

  5. Ich habe eine Rezension des Buches an Ruprecht Polenz (CDU) geschickt, bezweifle jedoch, dass er lernfähig ist.

  6. Seine Analyse der türkisch-islamischen Strategie ist stichhaltig und entlarvt, wie nebenbei, die kindische Naivität – eine Naivität, die von Verrat kaum zu unterscheiden ist – der europäischen Beitrittsbefürworter.

    Kindische Naivität liegt dabei vieleicht bei Claudia „Sonne, Mond und Sterne“ Roth vor, ansonsten handeltes sich um ein Gemisch aus Skrupellosigkeit, Korruption, organisierter Kriminalität und dem Hass auf alles Westliche.

    Herr Polenz darf sich aussuchen, welches Kriterium auf ihn zutrifft.

  7. Da hat der gute Mann rEcht, an die anderen Turkvölker dachten wir wirklich nicht. Die werden natürlich sofort „ja“ sagen, daß sie türkisch werden wollen, sollte die türkei in der EU sein.

    Dann geht’s hier rund ……

  8. Die Türkei ist eine Entwicklung rückwärts. Mental, schulisch und strukturell. Islamische Regressivität wird später dafür sorgen, dass die Erde sich der Menschheit selbst entledigen wird. Kosmiche Gesetzte kennen keine Multikulti oder prophetische Lösungen.

  9. hier ein zeitloses gültiges interview Alice Schwarzers zu dem ganzen Thema mit der Weltwoche von 2003 (aliceschwarzer.de). Man beachte die Aussage zum Tabu bei der Kölner Poizei über türkische Gewalttäter zu berichten:

    Sie haben das muslimische Kopftuch für Frauen auch schon als «Flagge der Kreuzzügler» bezeichnet. Viele halten Ihren Kampf gegen die Integration islamischer Werte in Europa für rassistisch.

    “Der Vorwurf des Rassismus war immer nur ein Trick gewisser Linker und Liberaler, um Leute wie mich einzuschüchtern. Ich meine, dass die anderen die Rassisten sind. Da sie die Mehrheit der toleranten Musliminnen und Muslime dem Terror der fanatischen Minderheit der Islamisten ausliefern. Es ist Zeit für einen Schulterschluss der Demokraten: egal, welcher Kultur.”

    In der Schweiz haben wir eine so genannte Rassismuskommission. In einer ihrer Broschüren hat sie zu mehr Verständnis für Gewalt in muslimischen Familien aufgerufen. Diese sei kulturell bedingt.

    “Wenn das stimmt, ist das ein Skandal und der nackte Rassismus! Es wird ja damit unterstellt, Muslime seien eine andere Art von Menschen. Diese Art von Pseudotoleranz und Kulturrelativismus ist die Gönnerhaftigkeit von Herrenmenschen. Die anderen, die sind nun mal so… Es stimmt, auch Untersuchungen in Deutschland zeigen, dass die Gewalt in türkischen Familien besonders groß ist. Dies aber nicht, weil Türken «anders» sind, sondern weil es dort bei der Landbevölkerung noch ein unerschüttertes Patriarchat gibt. Wie bei uns vor fünfzig Jahren. Und verunsicherte Männlichkeit ist gefährlich bis lebensgefährlich. Vor allem für Frauen und Kinder.”

    Sie meinen, wenn man Arabern zu lange in die Augen guckt, schlagen sie zu?

    “Nicht bei Ihnen, Herr Köppel, Sie haben das richtige Geschlecht. (Lacht) Reden wir ernsthaft: Ein Kölner Polizist hat mir kürzlich erzählt, siebzig oder achtzig Prozent der Vergewaltigungen in Köln würden von Türken verübt. Ich habe ihn gefragt: Warum sagen Sie das nicht, damit wir an die Wurzeln des Problems gehen können? Er antwortete: Das dürfen wir ja nicht, Frau Schwarzer, das gilt als Rassismus.“

  10. Cool. Wenn ich nicht nahe Aachen wohnen würde würde ich sofort vorbeikommen und mich anschließen.

    So langsam scheint es der deutschen Volksseele zu reichen.

  11. Demo gegen freilaufende Straftäter am 29.06 um 19 uhr

    vor dem Hamburger Rathaus

    http://www.meinvz.net/Groups/Overview/898c76b32198ddf0

    Es ist zwar kein trost und viele werden sagen es wird ncihts bringen, aber untätig rumsitzen fällt mir noch schwerer.
    Alle Freunde von Pasca E.,l Mel D. und den anderen Zahlreichen Opfern treffen sich am Dienstag, den 29.06 um 19 uhr vor dem Hamburger Rathaus, lasst uns gemeinsam viel Lärm machen und so wenigstens das Gefühl bekommen ein bisschen was tun zu können, denn es reicht!!!!! Natürlich sind auch alle anderen, denen das schon lange gegen den Strich geht herzlich eingeladen und sogar gebeten dabei zu sein!!!!

    mehr hab ich jetzt auch nicht

  12. Nicht schlecht.
    Aber eigentlich reicht ein Buch völlig aus, um die Zustände in Europa zu beschreiben: Biedermann und die Brandstifter.

    Klug ist und Herr über manche Gefahr,
    Wenn er bedenkt, was er sieht,
    Der Mensch.
    Aufmerkenden Geistes vernimmt er
    Zeichen des Unheils
    Zeitig genug, wenn er will.
    Was aber, wenn er nicht will?
    Der um zu wissen, was droht,
    Zeitung liest
    Täglich beliefert mit Deutung,
    Die ihm das eigene Sinnen erspart,
    Täglich erfahrend, was gestern geschah (Morde an Christen in der Türkei),
    Schwerlich durchschaut er, was eben geschieht
    Unter dem eigenen Dach (Sauerlandterroristen)

    Was dem Bieder mann der „Zufall“ ist den Bessermenschen der „Einzelfall“.

  13. #5 KDL (28. Jun 2010 10:17) Offensichtlich ist dieses Buch der komplette Gegenentwurf zu dem Machwerk des C*DU-Mannes Polenz.

    Nur wird dieses Buch vielleicht von 10.000 Interesierten zur Kenntnis genommen werden, wohingegen Rupert Polenz gerade als Vorsitzender des Fernsehrates des Zentralen Dhimmi Fernsehens bestätigt wurde.
    Stellvertretende Vorsitzende ist Maria Böhmer.

    Erdogan ist sicherlich erfreut.

  14. Katastrophe natürlich !

    Mit Folgen, die selbst die allerkühnsten Visionäre nur schemenhaft erahnen.

    Über 1.000 Jahre Entwicklung umsonst.

    Europäische Frauen, was da auf Eure Töchter und Enkelinnen zukommt – Ihr würdet nicht mehr gebären, wenn Ihr es denn wüßtet.

  15. #31 brazenpriss

    Oh Schreck, Polenz und Böhmer im Fernsehrat des ZDF – welch ein Dreamteam! Jetzt wird der Dhimmisender noch islamischer, als er eh schon ist…

  16. Die sollen in der Türkei endlich mal die Inzucht verbieten, dann gibt’s auch nicht mehr diesen massenhaften Gesellschaftszuwachs…

  17. #24 johannwi (28. Jun 2010 11:52)

    Dein Zitat von Schwarzer:

    Ein Kölner Polizist hat mir kürzlich erzählt, siebzig oder achtzig Prozent der Vergewaltigungen in Köln würden von Türken verübt. Ich habe ihn gefragt: Warum sagen Sie das nicht, damit wir an die Wurzeln des Problems gehen können?

    Diese Frau hat den nicht-türkischen Mann in Deutschland zum Sündenbock für alles und jedes gemacht, was Frauen jemals widerfahren ist. Und nun, und nun muss sie erfahren, dass das „ultimative Böse“, das sie unter Ausnutzung aller gutmenschlichen Netzwerke in Parteien, Kirchen, Medien und Universitäten den falschen Todeskandidaten hinrichten ließ!

    Frauen werden vergewaltigt in Deutschland, obwohl der deutsche Mann so erfolgreich von den GutmenschenInnen „kastriert“ und entmachtet wurde. Und die gleichen Netzwerke sind bereits auf dem nächsten Trip: bevorzugtes Wohlergehen der türkischen Vergewaltiger-Einwanderung.

    Ein tödlicher Irrtum nach dem anderen, bis alles der Ideologie des Blut saufenden Vergewaltigers aus Mekka unterworfen ist.

  18. #9 StephanieM (28. Jun 2010 10:32)
    #10 National-Liberaler-Patriot (28. Jun 2010 10:38)

    Die spanische Regierung möchte sich ein Denkmal setzen:


    EU geht wieder auf die Türkei zu
    Fortsetzung der Beitrittsverhandlungen

    Die Europäische Union forciert die Beitrittsgespräche mit der Türkei. Bereits in der kommenden Woche soll nach Informationen dieser Zeitung ein neues Kapitel in den Verhandlungen mit Ankara in Angriff genommen werden. Die EU-Mitgliedstaaten billigten gestern im Grundsatz eine entsprechende Initiative des spanischen Ratsvorsitzes, sagten Diplomaten. Eine formale Entscheidung solle am kommenden Mittwoch in der wöchentlichen Runde der Brüsseler EU-Botschafter fallen – der letzten Sitzung unter Leitung Spaniens.

    Der Schritt der Europäer hat zugleich eine erhebliche politische Bedeutung: Die Spanier wollen ihn als Signal dafür verstanden wissen, dass es die EU weiterhin ernst meint mit der geplanten Aufnahme der Türkei. Das Verhältnis zwischen dem Land und der Gemeinschaft ist zurzeit wegen der Annäherung Ankaras an den Iran und seiner heftigen Kritik an Israel getrübt. Kritiker der Türkei vertreten die Auffassung, dass sich das Land vom Westen abwende und sich zur muslimischen Welt hin orientiere.

    Die EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei laufen seit knapp fünf Jahren. Sie sind in 35 Themenblöcke („Kapitel“) unterteilt. Elf davon sind eröffnet und erst eines bereits geschlossen. Acht weitere sind wegen des Zypern-Konflikts auf unbestimmte Zeit blockiert.

    Der spanische EU-Ratsvorsitz, der als vehementer Befürworter eines türkischen Beitritts gilt, kann mit der Eröffnung des neuen Kapitels kurz vor Ende seines Mandats noch einen gewissen Prestige-Erfolg erzielen. Spaniens Premier José Luis Zapatero und sein Außenminister Miguel Angel Moratinos hatten in den vergangenen Tagen bei den Partnern eindringlich für den Schritt geworben. Sie stehen dabei unter großem Zeitdruck: Am 1. Juli übergeben sie den Ratsvorsitz an Belgien.

    Was für Vaterlandsverräter. Kurz, bevor sie die „Geschäfte“ abgeben, noch ein Kuckucksei absetzen, um isch in den Augen der neuen Chefs lieb Kind zu machen.
    Und wen geht das was an? Uns.
    Wer wird nicht gefragt? Wir.
    Wer wird das bezahlen? Wir.
    Wem wird es besser gehen? Denen.

    http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.fcgi/2010/0626/politik/0072/index.html

  19. Die Pflege der eigenen islamischen Identität ist in der Türkei gleichbedeutend mit der Pflege der nationalen Einheit, und zu dieser Identität gehört untrennbar die Feindschaft gegen das Christentum. Die Aufforderung an die EU, „kein christlicher Klub“ zu sein, enthält aus dieser Sicht die Aufforderung, ihrerseits keine Identität zu haben, jedenfalls keine nichtmuslimische, und wie wir wissen, kommen Europas sogenannte Eliten dieser Aufforderung nur allzu bereitwillig nach.

    Das ist eben das Problem. Die eine Seite pflegt ihre Traditionen und beharrt auf ihrer Identität, verbietet er anderen Seite aber genau das.

  20. #40 karl.koch

    Sind die Spanier noch zu retten?

    Spanien ist total am Ende!

    40% Jugendarbeitslosigkeit in Spanien!

    Spanischer Arbeitsminister denkt über Streichung der Arbeitslosenhilfe laut nach

    http://spanienleben.blogspot.com/2010/06/spanischer-arbeitsminister-denkt-uber.html

    Und jetzt wollen die spanischen Sozialisten uns Deutschen weitere Millionen türkische Sozialfälle ins Land schaufeln.

    Nachdem die Sozialisten Spanien ruiniert haben, denken die sich wohl, ruinieren wir gleich die Deutschland in einem Aufwasch mit.

  21. #40 karl.koch (28. Jun 2010 14:02)

    In politischem Fäkalien-sprech ausgedrückt:

    Zapatero ist eine „Zecke„.

    Meine Meinung … Edathy, übernehmen Sie!

  22. Heute Ansage im NDhimmiR:
    „Das Wetter in Europa: Antalya …“
    Die haben das längst realisiert: Das türkische Kleinasien ist ein Teil von Europa, und zwar der erste!

  23. Die penetrante Turkophilie der EU-Eliten verlangt die Frage nach dem Warum.

    Da gibt es zuerst die Blöden (es stellt sich die Frage, ob hier der Begriff „Elite“ richtig gewählt ist) : Roth, Cohn-Bendit, Ströbele… Sie sind der Ansicht, dass alles Fremde, und dazu gehört auch die „Eingemeindung“ kulturell fernstehender Staaten, ein Vorteil, nicht nur für Deutschland, sondern auch für ganz Europa ist. Sie haben eine rührende Vorliebe für das Festival der Kulturen und wollen immer nur das Straßenfest. Ihr Bild vom Deutschen ist eine Karikatur und traf vor hundert Jahren auch nur begrenzt zu.

    Und dann gibt es die in die Geostrategie verliebten Politiker: Polenz, Steinmeier,… Sie haben nach den Anschlägen von 2001 die Hosen voll und glauben einen Demokratisierungsprozess der Türkei und deren Integration in Europa fördern zu müssen, um der islamischen Welt zeigen zu können, dass parlamentarische Demokratie und Islam zu vereinbaren sind. Sie hoffen damit, Ben Laden isolieren zu können.

  24. # 6 Ausgewanderter
    Richtig. Ich kann auch nicht verstehen warum immer wieder so getan wird als wuesste die politik nicht was sie tut.
    Sie wissen das genau, sie wissen das gar besser als wir, denn sie haben die besten wissenschaftler die man mit euronen kaufen kann und wenn man sich die plaene der internationalen anschaut, ist der wechsel der bevoelkerung in europa und amerika unausweichlich.
    Es ist der neue weltkommunismuss den sie kreieren wollen. Nur diesesmal natuerlich glauben sie gelernt zu haben.
    Es soll jetzt grenzenlosen kapitalismuss fuer die 2-3% beguenstigten geben und grenzenlosen kommunismuss fuer den rest.
    Der rest dann ohne schulbildung und vor allem ohne medizinische versorgung. Natuerlich verbraucht das schnoede Volk keine energie. Es kann ja nicht angehen, wie die liebe Nancy als speaker des weisen hauses einmal sagte, das die und damit meinte sie das Volk, “unsere“ energievorraete verbraten. Ja so offene worte kann man hoeren wenn man genauer hinhoert.
    Der Islam reguliert sich natuerlich selbst. Da braucht der staat weder geheimpolizisten noch polizei oder militaer. Der Imame mit seiner Religionspolizei und der sharia wird eine zunahme der geburten und auch das aufmucken zu verhindern wissen.
    Die zweite generation danach weis dann noch nicht mal mehr das es energie oder medizin jemals gab.
    Verschwoehrungsteorie? Ja – vor 10 jahren noch, heute sprechen sie ganz offen darueber, nur keiner hoert hin.
    Und da wird immer davon geredet, das die politik nicht weis was sie tun oder falsche schlussfolgerungen zieht.
    Nein Freunde so ist das nicht. Das ist alles von langer Hand geplant und wer will kann die Wurzeln dessen schon in den spaeten 1950gern finden. Nur der kalte Krieg hat sie damals davon abgehalten es zu verwirklichen.
    Aber wer will das schon so genau wissen.
    Es liegt eben in der Natur des Menschen nicht zu glauben das es Menschen gibt die sich so was ausdenken und boeses im Sinn haben. Gefaehrlich wird’s und wurde es immer dann, wenn sich solche zusammenfinden und ueber 30 jahre lange seilschaften bauen koennen.
    Der betrug an den Menschen ist das sie sagen das die natuionen schuld an kriegen sind. Dabei sind es nicht Nationen sondern nur machtbesessene politiker und Geschaeftemacher welche Krieg und elend anzetteln und die wird man nicht los in dem man eine Nation aufloesst.

  25. @ #10 National-Liberaler Patriot

    Viel mehr Sorge bereitet mir die

    Euro-mediterrane Partnerschaft aka Mittelmeer-Union

    Keine Sorge….die ist ausschliesslich dafür da, um die Dichtheit des „Sicherheitsstreifens“ namens Mittelmeer durch Errichtung einer Barrikade an dessen Südflanke (Nordafrika) und dem Nordende (Südeuropäische Küste) zu gewährleisten, damit nicht der halbe afrikanische Kontinent in Europa einfällt. Sobald die Eliten bemerken, dass sie diesen Sicherungsmechanismus nicht mehr benötigen, wird das ganze Konstrukt zerfallen und Gaddafi ist wieder einer von den Bösen.

  26. Ich glaubelieber Aussengelaender das du recht hast. Der Sicherheitsstreifen dient „nicht“ dazu, das nicht der halbe afrikanische Kontinent nach europa einfaellt sonder es geht darum das dies durch die eliten kontrolliert geschieht.
    Man will ja seine pfruende nicht verlieren.
    Das ist auch ein Grund warum dies langsam geschieht.

    Erdogan braucht nicht wirklich in der EU aufgenommen zui werden. Schon heute ist es so, das er die europaeischen Regierungen erpressen kann. Was glaubst du wozu sonst Islamgipfel abgehalten werden. Es geht darum das sie noch bischen friede halten und nicht schon jetzt losschlagen.
    Sei es drumm. Nur Erdogan kann heute schon an jedem beliebigen Platz in ganz europa mit einem Fingerschnippen von kleinen blutigen ausschreitungen bis zu kaotisch buergerkriegsaehnlichen zustaenden alles inszinieren wonach ihm der sinn steht.
    Schon lange hat doch schon der kampf innerhalb des Islam darueber begonnen ob nun sunis oder shiits unter welcher Fuehrung die Herrschaft ueber europa uebernehmen.

  27. Hoffentlich wird dieses Buch auch unter Amazon verfügbar sein und fällt nicht der Zensur zum Opfer!

  28. Kleinasien und die Türkei sind doch geschichtlich nicht immer identisch. Wenn die Türkei mit kulturellen Leistungen von Griechen und anderen Völkern prahlt, die ‚mal in Kleinasien ansässig waren, so schmückt sie sich mit fremden Federn. Die Türken sind seit ca.550 Jahren in Kleinasien und Europa. Sie kamen dahin als Eroberer. Ihre kulturellen Leistungen waren begrenzt. Zum europäischen Erbe haben sie im wesentlichen als „Bedroher“ über 250 Jahre „beigetragen“.
    Nicht umsonst spricht man in den Balkanländern immer noch vom „Türkenjoch“! Dies wohl mit Recht. Die klugen Europäer sollten dessen immer eingedenk sein!
    Wer die Vergangenheit vergißt, darf sich nicht wundern, wenn sie ihn eines Tages einholt!

  29. Ich brauche nicht einal ein Buch damit ich weiß, dass die Türkei ein hinterwäldlerisches Dritte-Welt-Land und eine Bananenrepublik ohne funktionierende Demokratie ist.
    Auch wenn man uns mit Märchen eines „sagenhaften Wachstums“ (6% Wachstum von nichts ist nichts!), eines weltoffenen Landes mit Religionsfreiheit (wer fragt denn mal christliche Minderheiten in der Türkei) und endloser Toleranz (Schwulenparaden werden vom Mob angegriffen, Kurden unterdrückt, Christen sind Menschen zweiter Klasse und arabischstämmige Türken gelten als Witzfiguren) verkaufen will, sooo doof kann doch keiner sein, dass er das Märchen von toleranten modernen Türken abkauft.
    Sogar hier in Deutschland sind sie als Minderheit noch Rassisten. Zitat eines türkischen Vaters zu seiner Tochter im Freibad: “ Guck mal das schwarze Mädchen da vorne, die ist so schwarz wie ihre Seele. Die wohnt auf Bäumen und isst nur Bananen.“ Wohl absichtlich auf Deutsch, um uns zu signalisieren, wie toll er integriert ist und wie lustig er doch ist. :o(

  30. Die haben uns an die Moslems verkauft, und unser Leben und das unserer Vor- und Nachfahren ist denen vollkommen egal.

  31. was wird den aus papst und vatikan,wenn europa islamisiert ist (durch die türkei und türken)?

  32. #54 ritter
    Na ja gute Frage. Auch in der katholischen Kirche glaubt man tatsaechlich an ein miteinander der religionen.
    Irgendwie schon komisch. Hat man das nicht schon vor 60 Jahren gelernt? Solche neoradikale lassen sich nicht kontrollieren so sie mal maechtig sind. Hat damals nicht funktioniert und wird wieder nicht funktionieren.
    Das kommt davon wenn man sich einen dreck um sein Volk und oder seine glaeubigen kuemmert und glaubt wenn man mit ausgesuchten elitaeren, welche dann noch im eienen Land in der Minderheit sind diskutiert und sich wolkenkuckucksheime baut.

    Papst im exyl in Peru? Nur in den berghoelen der Anden zu machen, den seit Venezuela komplett gekippt ist greift dieser krebs auch dort immer schneller um sich. Man sieht zum Beispiel wie schnell die mosleme in Mexico als drogenbarone einen ganzen staat ins wanken bringen koennen. Auch dort wird wie in europa die staaten mittel und suedamerikas mehr und mehr durch die religion des friedens erpresst.

    In Europa wird durch Klimaerwaermung und krampf gegen rechts islamisiert was das zeugs haelt.
    In nord amerika geht das ueber den krampf gegen den terrorismuss, der sein Obama auch nur dazu dient den islam in den USA brachial und mit unglaublicher geschwindigkeit zu implementieren
    Ja und in sued und mittelamerika ist das drogengeschaeft in moslemischer hand und die sind dort inzwischen staerker als das militaer.
    Selbst wenn sich latin amerika mmilitaerisch wehren wuerde wuerde das die gutmenschen der welt auf den plan rufen.

    Also Papst im exyl? Ja in Peru in den hochanden in hoelen vielleicht.
    Ob die europaeischen eliten den Papst nach Yukatan in mexico in die extra gebauten luxushaeuschen mit 300 km sperrguertel einziehen lassen werden?

  33. Was ich aber nicht verstehe ist, wie konnte die Türkei einen so rückwärtsgewandten Trend lostreten?

    Die Entwicklungen sind ja ein Verrat an Atatürk. Atatürk selbst lehnte eine pantürkische Expansion konsequent ab.

    Ich weiß zu wenig über die internen Entwicklungen, es ist mir ein Rätsel wie jemand wie Erdogan gewählt wird, wenn Mustafa Kemal der Vater der Türken sein soll.

    BTW: das mit dem Rassismus ist eine interessante Illusion. In Deutschland und Österreich wird meiner Meinung nach kein Türke diskriminiert.

    Wie auch? Es ist verboten!

    Muss ein Türke im Bus immer hinten sitzen? Darf ein Türke nicht in einer Klasse mit deutschen Kindern sein? Darf ein Türke keine deutsche Frau heiraten?…die Türken schreien gleich nach Diskriminierung und wissen nicht mal wie echte Diskriminierung aussieht.

    Stattdessen sind sie es die diskriminieren. Mir sind bis heute nur sehr wenige Türken begegnet die kein Problem mit Deutschen, Österreichern, Kroaten, Bosniern usw. haben…

    Stattdessen muss man sich rechtfertigen. Erst vor kurzem hieß es ich sei Rassist, weil ich jedem 14 jährigen Kiddie der nach seinem scheiß Gebetsraum schreit, eine klare Absage erteile. Was hat ein Gebetsraum in der Schule zu suchen?

    Dort liegt der Fokus auf Bildung, sowie wissenschaftliches und akademisches Denken und nicht auf Beten.

  34. #58 Mr White
    Wie konnte das geschehen?
    Nun vielleicht sollten sie sich mal tatsaechlich mirt dieser religion der sunis und shiits auseinandersetzen.
    Wer hat genug Geld um medien zu kaufen?

    Sie fragen sich doch auch nicht wioe es sein kann, das linke erzkomunisten die BRD so einfach uebernommen hat.
    Wie konnte denn das sein, das die gruenen einst als Umeltschutz und pazifistenpartei von KPD und DKP uebernommen wurde und schon frueh jeden wirklichen umweltschuetzer in die wueste schickten.

    Wer bezahlt das Umweltschutzmaerchen?
    Wer bezahlt all diese Filme, Flyers, die medien und die Kirchen?
    Wer hat das geld das alles zu bezahlen?
    Schauen sie sich doch mal um in europa.
    Sie koennen keinen schritt machen ohne vom umweltschutz bombardiert zu werden. Schleichwerbung und werbung ueberall vom Kindergarten bis ins Leichenschauhaus, im Rundfunk, fernsehen und Kinos. Am arbeitsplatz und im sportverein.Also wer bezahlt das? Das ist mehr als der Bundeshaushalt jaehrlich gesammt aufwenbden kann.
    Wer bezahlt das alles und warum?
    Nein Steuergelder reichern nicht, das sind nur tropfen auf den heissen stein.
    Man muss ganze Forschungseinrichtungen mit Elitegehaeltern bereitstellen sonst kippt einem die wissenschaft weg. Das alles kostet geld. Wer zweimal 18 Jahre ist weis das es nichts aber auch gar nichts um sonst gibt. Also wer bezahlt und warum?
    Ich lass mal das alleine deutschland dafuer 120 Billiarden Euros jaehrlich ausgibt.
    Wo kommt das geld her?

    Die Antworten wer das bezahlt und warum koennt ihr euch an den oeligen fingern selbst abzaehlen.

  35. Ich will die Antwort nicht schuldig bleiben.

    Es ist Saudi Arabien und andere Oelstaaten.
    Es geht um die vorherrschaft zwischen sunis und shiitdisten.

    Dann gehts in Europa um die einfuehrung der sharia. Alles andere folgt dann ganz automatisch.
    Sie haben unsere politiker und wissenschaftler gekauft wie wenn einer zum baecker broetchen holen geht.

    Was glaubt einer was in europa passiert, wenn das Oelgeld morgen nicht mehr kommt?
    Kaos sage ich euch, das pure kaos.
    Die politik hat sich so lange kaufen lassen bis das ganze land gekauft war und nun haengen sie alle am tropf eines mulla und der Uma die mit einem handstreich ganze globale konzerne abstuerzen lassen koennen.

  36. Wer ausser diesem noch ein gutes Buch lesen will: Der neue „Jan van Helsing“ ist da!!! „Geheimgesellschaften 3 – Krieg der Freimaurer“ – – Wer wissen will, warum sich alle diese „unbegreiflichen Dinge“ in der Politik abspielen, kann sich hier die Infos holen. Nur ein Stichwort: „Neue Weltordnung“.
    Aber nichts für schwache Nerven und Träumer!

  37. Ach im uebrigen sei gesagt, das sie den deutschen, welche nach den USA ausgewandert sind, lieber in den USA deutsche sozialhiklfe gewaehren so der deutsche staatsbuerger auf der bootschaft damit droht nach deutschland uebersiedeln zu wollen.

    Du siehst sie wollen ihre eigene bevoelkerung nicht mehr. Koste es was es wolle.
    Sie hatten gar auf der Bootschaft in Houston einen Tuerkischkurs angeboten aber keinen deutschkurs.
    Diersen tuerkischkurs haben sie wieder entfernt weil sich zu viele beschwert haben.
    Ich halte ein auge drayuf und wenn sie den kurs wieder anbieten werde ich wieder alles mobilisieren.

  38. Zur türkischen Niederlage vor Wien kam es 1683! und nicht wie im Text beschrieben 1689

  39. Die Frage an die EU nicht ein christliches Wesen zu sein ist leicht zu bewerkstelligen denn die EU wird von Freimaurer Eliten regiert und die Freimaurer kennen alle Bücher der Religionen gleichwertig an denn sie haben, wie alle die die der Kabbalah verfallen sind und diese studieren, den Schlüssel zu diesen Werken und sie wissen genau was in diesen Werken steht denn keins dieser Werke verkündet in keinerlei Weise das was wir lesen, hören und was die Handlungsweise jener prägt die „die Geschichte“ die das Werk erzaehlt glauben und verteidigen.

    Nur, Die Türkei in der EU wird die Schranken für den Durschnittsgläubigen öffnen der durch die von den Eliten angefeuerten und selbst ignoranten Imams sein Wissen erhält und der ihn mit Hass und Gewalt prägt und darin liegt die Gefahr ein Religionskrieg entstehen zu lassen und ob dieser Krieg gewollt oder ungewollt ist sei dahingestellt.

    Jedes Land der Erde wird harmonisch und in Frieden leben können und gegenseitlich arbeiten und einander helfen können wenn 2 Dinge geändert werden. Das erste ist das Verschwinden des blinden Egoismus der durch den Gott „Geld“ regiert wird und das zweite is der Fall des so genanten Schleiers der Isis, der den wahren Inhalt der Religionstexte an jeden eröffnet und den realen Inhalt dieser Lehren offenbart und dieser Schleier wird gerade durch den Egoismus und den Gott „Geld“ aufrecht erhalten, denn Religionen sind ja nur Mittel zum Zweck. Sie sind eine einfache und sichere Weise des diabolischen Denkens, der Kunst die Welt zu regieren und sich zu bereichern durch Diabolismus. (Diabolos heist in griechich „Trenneung der Spheren“ so wie die Sanduhr das symbolisiert). Wer regieren will muss die Meinungen trennen sonst geht es nicht. Der Mensch wird nur zum Individuum durch die Fähigkeit des „sich Beziehens“ und er kann nur eine Meinung haben wenn er sich auf etwas bezieht. Das verstehen auch jene die die Welt im Griff haben und durch wahre, falsche und vogegaukelte Tatsachen wird der Mensch hin und her gerissen und verliert den wahren Anhaltspunkt des Geschehens und agiert unkontrolliert und so wir das heute erleben. In der Bibel wurde das so beschrieben „Und sie gingen in die Wüste und irrten ziellos umher“.

    Die Eliten wissen was sie tun und dieser Plan ist satanisch. Die Kleinen, Unwissenden wissen es nicht und solange es den Eliten ins Konzept passt und ihnen hilft ihre Ziele zu erreichen ist für die alles OK. Wir sind für die sowieso die unnötigen Esser und Wegwerfartikel, nicht mehr, nicht weniger und je weniger wir werden, durch was immer es ist und was auch immer es kostet, es passt jenen Herren die nicht vestecken das sie die Weltbevölkerung auf 1 Milliarde Menschen reduzieren wollen voll ins Konzept.

    Der Krieg ist ein ungleicher, Scwerter gegen Schewere militärische Einrichtungen, Moscheen und Gebete gegen Atombomben, was am Ende vom Islam noch steht werden die Herren einfach wegfegen mit der Begründung die Schuldigen zu strafen. Die Eliten wissen wie die Islamisten reagieren, haben ihnen mit dem 9/11 coup den Schwarzen Peter hingeschoben und die haben ihn, wie es geplant war, dankend angenommen.
    Gleichzeitig schieben sie uns das trojanische Pferd vor die Tür und wir nehmen es dankend rein und verherrlichen es als eine Berreicherung unsere Kultur.

    Die Geschichte ist immer dieselbe und sie beginnt immer wieder ohne Ende. Und, hat einer bis heute was daraus gelernt. Wir sehen es mit offenen Augen und stehen machtlos da und tun nichts als uns ärgern. Aber, ob das auf die Dauer hilft ist fraglich. Nichts ist fataler für einen der Pläne hat als diese durchschaut und durchkreuzt zu sehen und um das zu tun muss man handeln. Der Kampf wird auf dem Feld ausgetragen, nicht am Rednerpult. Also, fangt doch den Kampf an an einem Zeitpunkt der nicht vorgesehen war, dann geht der Plan in die Hose. Fangt mal damit an euer Geld aus den Banken zu holen …
    Macht die Macht des Geldes kaputt, auch wenn es Arbeitsplätze kostet die als Druckmittel dienen und bereitet euch auf die 7 mageren Jahre vor. Nur so wird sich etwas ändern, oder ist Konsum und sich beugen und kapitulieren schon so tief in euren Gehirnen eingebrannt dass ihr das nicht mehr fertig bringt ?.

Comments are closed.