Die Intervention der israelischen Armee gegen die „Gaza-Solidaritätsflotte“ regt türkische Anhänger der Friedensreligion™ dazu an, ein „Videospiel“ zu vertreiben. Dieses hat laut WELT die Bezeichnung „Bring den Piraten-Juden um“.

Das „Spiel“ wird von der ansonsten sehr aktiven türkischen Internetzensur geduldet, die gerne in einem Atemzug mit der chinesischen Internet-Überwachung genannt wird. Doch während die türkische Regierung für einen größeren Erfolg der Informationskontrolle Druck auf Google ausübt, sieht sie bei der durch die Ismailaga-Sekte betriebenen Seite keinen Anlass zum Einschreiten. Und so kann dort der Download weiter angeboten werden. Das dürfte wohl nicht nur daran liegen, dass das „Spiel“ nicht funktioniert.

So berichtet die Welt:

In der Spielbeschreibung heißt es: „Unser Schiff auf dem Weg nach Gaza. Wir bringen die Menschenfleisch fressenden Soldaten des Piratenstaates Israel um. Wir müssen im Spiel auch unsere Freunde und Feinde erkennen. Außerdem nehmen wir Rache für den grausamen Tod unseres Freundes Furkan.“

Das war der jüngste unter den neun Türken, die bei der schwierigen israelischen Kommando-Aktion gegen die gewalttätigen „Friedensaktivisten“ auf dem türkischen Schiff „Mavi Marmara“ von den Soldaten erschossen wurden.

Die antisemitische antizionistische Sekte ist in der Türkei nicht ganz unbekannt:

Die Ismailaga-Sekte zieht mit der merkwürdigen Aktion erneut unerwünschte Aufmerksamkeit auf sich. Erst im Februar war es zur einer politischen Krise gekommen, nachdem ein Staatsanwalt jahrelang gegen die Sekte ermittelte und dann statt dessen selbst verhaftet wurde – angebliche als Mitglied einer Verschwörung, um die Regierung zu stürzen. Medienberichten zufolge soll zuvor der stellvertretende Ministerpräsident Cemil Cicek versucht haben, die Ermittlungen gegen die Sekte zu stoppen.

Und so kann die Sekte denn unbehelligt weiter agieren, scheint doch nicht nur der gnädige Blick Allahs auf ihr zu ruhen, sondern auch die schützende Hand der AKP:

Bereits im Jahr 2000 hatte eine Untersuchung der Istanbuler Polizei Anzeichen für Verbindungen der Sekte zu einer islamischen Terrorgruppe entdeckt. Der Bericht sei aber dann im Jahr 2006, als nunmehr die islamisch geprägte AKP regierte, für unbegründet befunden und zu den Akten gelegt worden. Im Jahr 1998 und erneut 2006 wurden führende Persönlichkeiten der Sekte in ihrer eigenen Moschee ermordet. Beim zweiten Überfall wurde der Mörder des Ismailaga-Imams von Sektenmitglidern gelyncht. Weder wegen des Imams-Mordes, noch wegen der anschließenden Lynchjustiz wurden Gerichtsverfahren angestrengt.

Es soll Leute geben, die glauben, ein Staat wie die Türkei sei kein legitimer EU-Aspirant. Herr Polenz übernehmen Sie!

image_pdfimage_print

 

78 KOMMENTARE

  1. Schon die Erklärung nach dem ersten Absatz auf der Welt-Seite gefunden?

    Israelische EU-Mission zur Gaza-Flotte

    Die israelische EU-Mission hat ihre Sicht zur „Gaza-Solidaritätsflotte“ in einem Hintergrundpapier erläutert. Das Papier wurde offensichtlich vor dem israelischen Militäreinsatz verfasst. WELT ONLINE dokumentiert die Erklärung:
    [..]
    … ein politisch motiviertes Medienereignis, organisiert von Anti-Israel-Aktivisten und extremen Islamisten unter einem Vorwand, den die Organisatoren als humanitäre Aktion darstellen wollen. [..]

    Da mußte wohl jemand etwas unliebsames veröffentlichten????

  2. Wir kennen doch unsere Pappenheimer, nichts neues.
    Ich stelle mir hier nur die Frage: Was wäre, wenn der Programmierer hier in der BRD leben würde? Würde er als türkischer Bereicherer deswegen belangt werden? Wäre der Programmierer ein Deutscher, dann wohl eher… außer, er ist antizionistischer, antiimperialer Stalinist.

  3. http://newstime.co.nz/free-gaza-the-true-version.html
    Free Gaza! (The true version)
    “Israel, Trapped in Plato’s Cave” “… The blockade was justified by international law. (Egypt, by the way, had also imposed a blockade on Gaza because of the threat from the Palestinian terrorist group Hamas, which illegally seized control of Gaza in 2007.) …”

    Befreit Gaza! (Die wirkliche Version)
    Israel trat in die Falle vn Plato’s Cave … Die Blockade war gerechtfertigt von dem Internationalen Gesetz.

  4. #2 infidelleague-berlin (16. Jun 2010 17:45)

    Kannst du mal den Link einstellen, ich finde den Bericht nicht.

  5. #3 Traian (16. Jun 2010 17:46)

    die kommentare sind gelöscht und deaktiviert!

    habs nicht genau mitbekommen….aber gut soweit…wenn soviel „bereichernde“kommentare dabei waren.

    und übrigens:
    FASCHISLAM BRAUCHT EINEN ABREIBUNG

  6. @6 Zahal

    Danke für den Link. Endlich kann man sich mal ein Bild machen über die furchtbaren humanitären Zustände in Gaza. Da ist man hinterher ja richtig entsetzt.

    Und die kriegen auch noch Entwicklungshilfe aus Deutschland. Mit WELCHEM Recht eigentlich?

  7. So bezeichnend das auch ist; ich erinnere an das „Spiel“ Minarett-Attack, welches im www während der Schweizer Abstimmung auftauchte.

  8. Warum organisiert Reporter ohne Grenzen eine Schiffslieferung nach Gaza?

    HonestReporting Media BackSpin, 16. Juni 2010

    Zusätzliche „Hilfs“-Schiffe“ sind auf dem Weg nach Gaza. Am weitesten gekommen ist bisher ein libanesisches mit dem Namen Naji EL Ali*. Raten Sie mal wer bei der Organisation mithalf.

    Der Frachter wurde von zwei Gruppen organisiert: Free Palestine und Reporter ohne Grenzen.

    Warum zum Kuckuck organisiert Reporter ohne Grenzen ein „Hilfsschiff“ nach Gaza?

    http://backsp.wordpress.com/2010/06/16/warum-organisiert-reporter-ohne-grenzen-eine-schiffslieferung-nach-gaza/

    http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-3905357,00.html

    Und obwohl Israel die EU um Hilfe gebeten hat, geschieht nichts……also muss sich Israel wieder mal selbst helfen, beschwert euch nicht, wenn es diesmal heftig wird……

  9. ynetnws berictet das die terroristische GROSSTÜRKEN organisation IHH eine neue „gazaflotte“ bestehend aus 6 seelenverkäufer ende juli, gleichzeitig sind zwei irranische
    schiffe des roten halbmonds mit nahrung und spielzeug für gaza! auch in EURABIA soll eine neue FLOTTE organisirt werden…..
    .
    gibt bald billig altmetall in israel.

  10. #12 Stan (16. Jun 2010 18:04)
    @6 Zahal

    Danke für den Link. Endlich kann man sich mal ein Bild machen über die furchtbaren humanitären Zustände in Gaza. Da ist man hinterher ja richtig entsetzt.

    Und die kriegen auch noch Entwicklungshilfe aus Deutschland. Mit WELCHEM Recht eigentlich?

    Nicht wahr, ich könnte kotzen, wenn ich die Berichterstattung und die Weinerei der ach so armen Pallis sehe, ich denke, daß hier in Deutschland eine kleine Rentnerin nicht besser leben kann, als diese von der Welt finanzierten „Armen Ballistinenser“ sorry, tut mir leid.

    Trotzdem war es der falsche Link, die Mehrtürer kann man hier sehen.

    http://translate.google.de/translate?hl=de&sl=ar&u=http://www.paltoday.ps/arabic/News-64161.html&ei=RukPTJP2Dsn94Abjj4CfDA&sa=X&oi=translate&ct=result&resnum=1&ved=0CBwQ7gEwAA&prev=/search?q=http://www.paltoday.ps/arabic/News-64161.html&hl=de&cli

  11. @ #12 Stan

    Laut Broder ist die Entwicklungshilfe für palästinensischer Araber Schutzgeld, damit die sich nicht auch bei uns in die Luft jagen.

  12. Belagert und halbverhungert sehen diese
    K*n*cken nicht aus. So wohl genährt haben die so viel Sch**§§e im Kopf, dass noch genug Energie für Raketenangriffe auf Israel übrigbleibt.
    **********************************************
    #6 Zahal (16. Jun 2010 17:47) Hier habt ihr Bilder der Mehrtürer…..

    http://translate.google.de/translate?hl=de&sl=ar&u=http://www.paltoday.ps/arabic/News-64161.html&ei=RukPTJP2Dsn94Abjj4CfDA&sa=X&oi=translate&ct=result&resnum=1&ved=0CBwQ7gEwAA&prev=/search?q=http://www.paltoday.ps/arabic/News-64161.html&hl=de&cli
    **********************************************@ Zahal: vielen Dank für den Link mit den schönen bunten Bildern. Bilder die mein spendenbereites Herz anrühren:

    Keinen blutigen Pfennig für dieses Pack!
    👿 👿 👿 👿

    Wie die armen Menschen In Nord-Korea wohl einkaufen gehen können? Ob es dort auch so bunt ist? Hallo Ihr Linken Bazillen aus dem Bundestag:Schickt mal ein paar abgelaufenen Medikamente und Lebensmittel nach Pjönjang! Hin zu Euren roten Freunden! 😆

  13. @ Zahal

    Sorry, ich hatte meinen Spruch mit meinen 3 Lieblingskomponenten eines Satzes angereichert:
    Ironie, Sarkasmus und Zynismus. Nächstes Mal schreib ichs dabei 😉

    Nichts für Ungut!

  14. OT OT OT

    Fussballzwerg Schweiz hat den Europameister Spanien 1:0 besiegt!

    Zum Glück ist Spanien nicht mehr bzw. noch nicht wieder muselmanisch, sonst hätten wir jetzt ein gröberes Problemchen…..

  15. Furtz – Furkan wird dann aber in der Realität zum 2-mal abgemurkst. Es gibt ebenso ein PC-Spiel, wo anstatt Moorhühner, werden die Blöök-Muezzine geskeetert.
    Wrahahahah!

  16. #11 infidelleague-berlin (16. Jun 2010 18:02)

    Thanks 🙂 jetzt weiss ich auch, was du gemeint hast.

    Etwas Interessantes über den Hunger in Gaza anbei:

    Ethan Bronner leitet in der New York Times ein Foto-Essay einer Frau ein, die zwei Wochen im Gazastreifen verbrachte. Er schreibt:

    Für einige ist es die relative Modernität – die poppigen Handy-Läden und kostspieligen Restaurants. Für andere sind es die endlosen Strände mit Kindern, für die die Trommeln gerührt werden. Aber für fast jeden, der Gaza besucht, oft mit Angst vor Gefahr und Feindseligkeit, ist das Überraschende die Tatsache, dass das tägliche Leben, auch wenn es sorgenschwer ist, oft die überwältigende Qualität des sehr Gewöhnlichen hat.

    http://heplev.wordpress.com/2010/06/14/gaza-die-%e2%80%9euberwaltigende-qualitat-des-sehr-gewohnlichen%e2%80%9c/

    Gute Bilder auch dabei.

  17. #16 mike hammer (16. Jun 2010 18:11)
    ynetnws berictet das die terroristische GROSSTÜRKEN organisation IHH eine neue “gazaflotte” bestehend aus 6 seelenverkäufer ende juli, gleichzeitig sind zwei irranische
    schiffe des roten halbmonds mit nahrung und spielzeug für gaza! auch in EURABIA soll eine neue FLOTTE organisirt werden…..
    .
    gibt bald billig altmetall in israel.

    Doch wohin mit dem Schrott? Reporter ohne Scham machen auch mit……scheint ein Nest zu sein…..

  18. Liberale Tugendwächter…..

    “Ich sehe seinen Austritt nicht als Schaden für die FDP”, kommentiert ein nun ehemaliger “Parteifreund” den Rücktritt des bisherigen Vorsitzenden der FDP in Stade. Thomas Schalski-Seehann habe, so eine jetzt wohl ebenfalls ehemalige “Parteifreundin”, “keine große Politik im Ortsverband gemacht.”

    Nichtstun kann Thomas Schalski-Seehann freilich nicht vorgehalten werden, es war vielmehr sein Tun, dem diese Urteile gelten:

    “Auslöser der Kritik aus den eigenen Reihen waren Schalski-Seehanns Alleingänge in den vergangenen Tagen. Er hatte im Namen des Liberalen Kulturforums Niederelbe gegen die Bundestagsabgeordneten Inge Höger und Annette Groth von der Partei Die Linke und ihren Hamburger Genossen Norman Paech Anzeige bei der Hamburger Staatsanwaltschaft erstattet.

    Schalski-Seehann warf ihnen Volksverhetzung und Unterstützung einer terroristischen Vereinigung vor. Die drei Politiker waren an Bord eines der Schiffe, die vom israelischen Militär vor dem Gaza-Streifen gestoppt wurden.”

    Es gilt also offenbar auch in der FDP als Nestbeschmutzer, wer dem islamischen Terrorismus und dessen Unterstützern sich entgegenstellt.

    http://www.tw24.info/?p=2275

    Und deshalb Ausschuss der Linken aus dem Bundestag:

    http://www.petitiononline.com/gaza10/

  19. Massenflucht ins Ghetto…….

    Jene unrettbar Irren, die als “Jüdische Stimme für einen gerechten Frieden” ihren Mitdeutschen beweisen wollen, wie sehr sie doch schon dazugehören, indem sie einen eigenen Kahn in das Rennen für freien Nachschub für die islamische Terroristenbande Hamas nach Gaza schicken, haben, wie sie dpa anvertrauten, Schwierigkeiten, ihre Terminplanung einzuhalten.

    “An association of German Jews planning to send a boat with humanitarian aid to break the Gaza blockade is searching for a second vessel, given the high number of requests to travel with the group.

    [Edith] Lutz said that the first vessel, which could hold up to 14 passengers, was now full and that a further 40 German Jews were seeking to travel aboard a second vessel.”

    Das wirft die Frage auf, ob Juden, auch wenn sie Deutsche sind, neuerdings als “humanitäre Fracht” gelten, als Hilfslieferung. Besteht in Gaza tatsächlich eine so große Sehnsucht nach Juden, daß ein zweites Schiff voller Juden – und eben nicht voller, sagen wir mal, Spaghetti – aus Deutschland einer humanitären Katastrophe vorbeugen kann?

    “Das jüngste Gericht wird nicht kommen, solange Moslems nicht die Juden bekämpfen und sie töten. Dann aber werden sich die Juden hinter Steinen und Bäumen verstecken, und die Steine und Bäume werden rufen: ‘Oh Moslem, ein Jude versteckt sich hinter mir, komm’ und töte ihn.’”

    Echte Hamas-Helden, so ist spätestens nach Israels Rückzug aus Gaza zu vermuten, können derzeit nicht ganz sicher sein, daß Steine und Bäume noch an ihrer Seite streiten. Ein Schiff voller Juden, zumal Freiwillige, könnte zweifellos helfen, möglicherweise verlorenes Vertrauen wiederherzustellen. Nur: diente das tatsächlich einem Frieden?

    http://www.tw24.info/?p=2274

  20. Hallo PI-Kollege aus Hofherrnweiler,
    habe an einem Beleuchtungsmast einen Hinweis
    zu PI entdeckt.Bitte melde Dich hier um evtl.
    weiteres Vorgehen zu besprechen.

  21. Warum gibt es noch keine Moslems oder Mohammed Computerspiele?

    Ist noch eine Marktlücke!

  22. Verschwörung gegen die Regierung von Erdogan? Ja sicher…… hoffentlich ist Erdowahn bei den nächsten Wahl weg und die Demokraten kommen dran….

  23. Die Türkei gehört nicht in ein europäisches Staatenbündnis!!!

    Ich kaufa garnix aus der Türkei!

  24. #27 Zahal (16. Jun 2010 18:33)
    hallo zahl. israel hat keine bodenschätze und kann metall in jeder form gebrauchen. die preise für altmetalle sind durchaus hoch.
    lol!

    schiffe versenken, besatzung einlochen, schweigen, schweigen, schweigen……….
    irgendwann günstig tauscen und weiter SCHWEIGEN!
    tüss 😉

  25. @35 elcat

    Früher habe ich Obst und Gemüse beim Türken gekauft.
    Mache ich schon lange nicht mehr, da ich nicht mit meinem Geld den Dschihad finanzieren will.
    In Aachen(wohne nahe Aachen) gab es nämlich mal die Al Aqsa Vereinigung, die Gelder für den Kampf gegen Israel sammelte.

  26. Merkt Ihr was?

    Wortgläubige Moslems –> Islamisten –> Sekte

    Der Islam hat Frieden zu sein, um jeden Preis.
    Um den Wahren Islam nicht klar benennen zu müssen erfindet unsere Qualitätsjournaille neue Synonyme am laufenden Band.

    Sag nochmal wer, der Islam würde keinen Fortschritt bringen…

  27. Wer mag????

    DIG-Reise nach Israel

    Die DIG-Hannover möchte sich mit ihrer diesjährigen Herbst-Studienreise „Auf den Spuren der Zukunft“ bewegen und das Land, das in den Medien wie Presse und Fernsehen fast ausschließlich als ein Land der dauernden Konflikte geschildert wird, von seiner anderen, fortschrittlichen, kreativen, liebenswerten, friedfertigen Seite betrachten.

    Die Reise findet in den Herbstferien des Landes Niedersachsen statt, in der Zeit vom 8. bis zu 19. Oktober 2010.

    Weitere Informationen: info@dig-hannover.de oder Postfach 1267, 30954 Hemmingen.

  28. Auch für Israelis gibt es ein Spiel, das bei uns schon lange bekannt ist:

    „Schiffe versenken“!

  29. Eine Lexikon für korrekten Sprachgebrauch scheint es ja schon zu geben

    Ein Bericht des Rassismus-„Watchdogs“ der EU sagt aus, dass mehr zur Bekämpfung
    von Rassismus und „Islamophobie“ unternommen werden muss. Eine Methode, dieses
    Ziel zu erreichen, ist die Einführung eines Lexikons, das angeblich beleidigende und
    kulturell unsensible Ausdrücke vermeidet. Dieses Lexikon würde dann einen Leitfaden
    darstellen, an dem sich EU-Offizielle und Politiker orientieren können, um zu wissen,
    was sie sagen dürfen. „Selbstverständlich ist ‘islamischer Terrorismus’ ein Ausdruck,
    den wir nicht benutzen… wir sprechen von ‘Terroristen, die sich missbräuchlich auf den Islam berufen’“

    Oder wie DIE LINKE heute bei Phönix von „erlebnisorientierten Jugendlichen“, wenn sie z. B. einen Deutschen messern…

  30. @Zahal

    Habe mir oben deinen Link angeschaut. Sieht ja fast so aus, als das in Gaza Milch und Honig fließen. 🙁

  31. #47 Uthred (16. Jun 2010 20:00)
    @Zahal

    Habe mir oben deinen Link angeschaut. Sieht ja fast so aus, als das in Gaza Milch und Honig fließen.

    Und da bist du traurig drüber? Das sind Bilder von der „Konkurrenz“ niemand kann sagen, das die IDF oder Israel die Bilder gefälscht hätte – nein, es gibt keinen Hunger in Gaza, gut, sie könnten es besser haben, aber das ist ihre eigenen Schuld oder? Free Gaza – von Hamas……

  32. #38 mike hammer (16. Jun 2010 19:24)
    hallo zahl. israel hat keine bodenschätze und kann metall in jeder form gebrauchen. die preise für altmetalle sind durchaus hoch.
    lol!

    Bei dem Andrang gehen die Preise in den Keller..

    schiffe versenken, besatzung einlochen, schweigen, schweigen, schweigen……….
    irgendwann günstig tauscen und weiter SCHWEIGEN!
    tsüss

    Du meinst gegen Gilad eintauschen? Das macht die Hamas nicht, sind nur unnütze Idioten wieder einmal, Spaß beiseite, es wird ernst, sehr ernst……die spielen und kalkulieren ALLE mit dem Antisemtismus, verstehst du?

    Wenn nicht dieses Schiff, dann das Nächste, jetzt schon fordert nicht nur die EU – die Türen auf zum Massenmord – und genau damit rechnen sie, es geht um die Wurst…..

  33. @dk24:
    Das mit den „erlebnisorientierten Jugendlichen“ ist jetzt aber ein Witz, oder? Damit hat die LINKE Arschmade doch nicht wirklich Messerstecher und Totschläger gemeint???

  34. # 50 RobertTheBruce

    Doch, so hat sie es im TV (Phönix)formuliert. Der Uhl von der CDU hat sich darüber aufgeregt, das man die bei den linken so nennt…

  35. Ich weiß gar nicht, warum man sich über den Bericht so empört.

    Was ist passiert?

    Die Türken benehmen sich so, wie wir sie -es gibt Ausnahmen!- hier kennengelernt haben: Als gewalttätige und bildungsresistente Absahner, die zu unserem Gemeinwesen nur einen Beitrag bringen: Kriminalität und schulische Verblödung!

    Wenn die Türkei Erdowahns auch nur über einen Bruchteil der Intelligenz (Patente) Israels verfügen würde, wären die Turks kein Entwicklungsland mehr!

    Mein Vorschlag als wirtschaftswissentschaftlich geprägter Mensch an die EU:

    Keine Freizügigkeit mehr für Türken. Aufnahmeverhandlungen der EU mit dem Ziel der baldigen Integration für Israel!

    Wenn wir morgen keine fossilen Rohstoffe mehr brauchen, werden die muslimischen Staaten nur noch als Freilichtpark primitiver Kulturen für uns Bedeutung haben!

  36. Israel fehlt es an Menschlichkeit:

    Die Türkei hat in den letzten 30 Jahren zwischen 30.000 und 40.000 Kurden getötet; sie besetzt Nordzypern; sie blockiert Armenien und leugnet ihren eigenen historischen Völkermord. Aber Israel fehlt einfache menschliche Anständigkeit.

    Sri Lanka tötete zur selben Zeit, als Israel im Gazastreifen kämpfte (ca. 1300 Tote) rund 25.000 der eigenen Zivilisten im Verlauf der Unterdrückung eines Aufstandes. Aber Israel glaubt, es sei von den Anforderungen der allgemeinen Menschlichkeit ausgenommen.

    Der Sudan hat irgendwo um die 200.000 Menschen in Darfur getötet, mit zahlreichen Vergewaltigungen und Folter nebenher. Aber Israel fehlt einfache menschliche Anständigkeit.

    Der Iran vergewaltigt und foltert und ermordet seine Dissidenten, die Demokratie verlangen; er hängt junge Homosexuelle, er unterdrückt Frauen. Aber Israel glaubt, es sei von den Anforderungen der allgemeinen Menschlichkeit ausgenommen.

    Der Jemen blockiert den Südjemen; er lässt keine Lebensmittel, Medikamente oder Wasser durch; anders als Israel, das jede Woche rund 15.000t Versorgungsgüter in den Gazastreifen lässt. Aber Israel fehlt einfache menschliche Anständigkeit.

    Ägypten überlegt an einem Gesetz, das jedem Ägypter, der mit eine Israelin heiratet, die Staatsbürgerschaft zu entziehen; es verfolgt die Kopten; es blockiert den Gazastreifen. Aber Israel glaubt, es sei von den Anforderungen der allgemeinen Menschlichkeit ausgenommen.

    Russland tötet 25.000 bis 50.000 Tschetschenen und schleift die Hauptstadt Grozny fast komplett; seine Soldaten verüben grässliche Folter an Gefangenen, bevor sie sie töten; investigative Journalisten werden ermordet. Aber Israel fehlt einfache menschliche Anständigkeit.

    China tötet irgendwo zwischen einer halben Million und eineinviertel Millionen Tibeter im Verlauf der Unterdrückung der Unabhängigkeit Tibets. Aber Israel glaubt, es sei von den Anforderungen der allgemeinen Menschlichkeit ausgenommen.

    In Pakistan werden christliche Kirchen niedergebrannt, hunderte Anhänger der Ahmadiyya getötet, es herrscht Gewalt gegen Frauen vor. Aber Israel fehlt einfache menschliche Anständigkeit.

    In Saudi-Arabien sind Kirchen nicht erlaubt, kein israelischer Jude darf einreisen, Frauen sind der Geschlechter-Apartheid unterworfen. Aber Israel glaubt, es sei von den Anforderungen der allgemeinen Menschlichkeit ausgenommen.

    Der Kongo: Was kann man über den Kongo sagen? Mehr als, dass 5 Millionen – 5 Millionen – Menschen in seinen Kriegen umkamen und es dazu zahllose Vergewaltigungen und abscheuliche Folterungen gab? Aber Israel fehlt einfache menschliche Anständigkeit.

    Jetzt kommt einer besonders für Iain Banks: Die USA und Großbritannien begannen einen Krieg im Irak, der mehr als 100.000 irakischen Zivilisten das Leben kostete. Aber Israel glaubt, es sei von den Anforderungen der allgemeinen Menschlichkeit ausgenommen.

    Frankreich bildete die Hutu-Völkermörder aus und bewaffnete sie, die dann um die 800.000 Zivilisten im Völkermord in Ruanda töteten; es beschützt sie weiter, selbst nachdem sie die Macht an die hereinkommenden Tutsis verloren. Aber Israel fehlt einfache menschliche Anständigkeit.

    http://heplev.wordpress.com/2010/06/16/israel-menschliche-anstandigkeit-allgemeine-menschlichkeit/

  37. Auf der Rückfahrt von Amsterdam, habe ich an einer Tankstelle eine Pause gemacht, um eine Kaffee zu trinken. Dabei habe ich ein Gespräch vom Tankwart mitbekommen, der sich über China aufgeregt hat, weil dort millionen Regimgegener in riesigen Lagern gehalten werden ohne das die Welt notiz davon nimmt. Habe diesbezüglich auch noch nichts gehört. Er behauptet jedenfalls auf meine Nachfrage, das es die gebe. Weiss jemand was davon? Den Kaffe gabs dann umsonst 🙂

  38. Die Türken ist halt ein großes Kulturvolk. Gemäß Papa Erdogan kann ein Türke niemandem Schaden zufügen.
    Fenerbace-Trainer Daum und seine Familie werden gemäß eigener Aussage von einem Vorstandmitglied des Clubs vor Gewalt gewarnt, falls sie nach Istanbul zurückkehren. Oder will der Club wohl eine Abfindung für eine Vertragsauflösung sparen ? Sind halt fürsorgliche, liebenswerte und vertragstreue Menschen aus dem kultivierten Teil dieser Welt.
    Daum will seine Familie zur Sicherheit in Köln lassen und allein nach Istanbul reisen. Köln ist ja sicher, dort gibt es keine Türken.

  39. #55 DK24 (16. Jun 2010 21:19)
    Auf der Rückfahrt von Amsterdam, habe ich an einer Tankstelle eine Pause gemacht, um eine Kaffee zu trinken. Dabei habe ich ein Gespräch vom Tankwart mitbekommen, der sich über China aufgeregt hat, weil dort millionen Regimgegener in riesigen Lagern gehalten werden ohne das die Welt notiz davon nimmt.

    Ja, es gibt sie. Guckst du hier:

    http://www.faluninfo.de/369.0.html

  40. #56
    Erdogan ist das beste was uns passieren konnte. Denn er zeigt die Türkei wie sie wirklich ist. Sie sind i.d.R. von einer Aufnahme in die EU so weit entfernt, wie der Islam von der Demokratie.

  41. #55 DK24 (16. Jun 2010 21:19)

    Bei Suchen habe ich noch etwas gefunden, daß wieder hochaktuell ist:

    Bundestag verurteilt chinesische Arbeitslager

    Laogai bedeutet „Reform durch Arbeit“ – gemeint sind damit Arbeitslager ähnlich dem sowjetischen Gulag. Kriminelle, Dissidenten oder sonstige unliebsame Personen werden darin zu harter körperlicher Arbeit gezwungen. Das widerspricht allen Menschenrechtsstandards. Am Donnerstag (10.5.) verabschiedete der Bundestag eine Resolution, die das System verurteilt.

    Bis zuletzt hatte die chinesische Botschaft in Berlin versucht, die Resolution gegen das Laogai-System in China zu verhindern. Abgeordnete berichteten, China habe ihnen mit einer massiven Verschlechterung der deutsch-chinesischen Beziehungen gedroht. Aber der Bundestag ließ sich auch vom Hinweis der Chinesen nicht einschüchtern, dass ja bald die nächste Runde des Menschenrechtsdialogs zwischen Berlin und Peking anstehe.

    „Zahl der Gefangenen ist ein Staatsgeheimnis“

    Alle Fraktionen außer der Linken stimmten der Resolution zu. Damit ist Deutschland nach den USA das zweite Land, das das Laogai-System verurteilt. Eine positive Entwicklung, findet der chinesische Menschenrechtsaktivist Harry Wu: „Die chinesische Regierung hat immer abgestritten, dass es in China Zwangsarbeit gibt. Je mehr Länder auf der Welt das System verurteilen, desto stärker wird der Druck auf China.“

    De Facto als hat wieder einmal die LINKE gegen Menschenrechte verstossen – Frieden, NUR OHNE DIE LINKEN.

    http://www.dw-world.de/dw/article/0,2144,2510514,00.html

  42. Hier passt es noch besser:

    Auch das wird Schwesterwelle kalt lassen, wenn er gerne auf Möllemann machen will…..

    Lebanese flotilla organizers found to have Hezbollah ties

    Though businessman, journalist deny terror group behind sail, both discovered to support Nasrallah

    A Palestinian businessman who revealed himself recently as the organizer of another aid flotilla to Gaza has been found to have ties to Hezbollah Secretary-General Hassan Nasrallah.

    http://www.ynetnews.com/Ext/Comp/ArticleLayout/CdaArticlePrintPreview/1,2506,L-3906357,00.html

    Was ist das für dein Duckmmäuserpack.

  43. Ich stelle hier einfach ein paar neue Nachrichten ein.

    Palästinenser zerstören tonnenweise Kürbisse

    DSCHENIN (inn) – Palästinensische Zollbeamte haben im Westjordanland sechs Tonnen Kürbisse beschlagnahmt und zerstört. Diese stammten aus einer israelischen Siedlung nahe der Stadt Dschenin. Unterdessen ergab eine aktuelle Umfrage, dass fast drei Viertel der Palästinenser den Boykott von Siedlungsprodukten unterstützten. Das Arbeitsverbot in den israelischen Siedlungen findet jedoch weniger Anklang.

    Frage, wie blöd sind die eigentlich, arbeiten wollen sie den den Siedlern, um dann die Produkte zu verbrennen?

    Die Kürbisse seien auf dem Weg zu regionalen Märkten in Dschenin und Umgebung beschlagnahmt worden, teilte der Leiter der Zollbehörde, Ammer Jassin, laut der palästinensischen Nachrichtenagentur „Ma´an“ mit.

    Jassin rief die Bevölkerung und die Händler dazu auf, den von der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA) initiierten Siedlungsboykott zu befolgen.

    Laut einer aktuellen Umfrage des „Palästinensischen Zentrums für Politik und Meinungsforschung“ unterstützten 72 Prozent der Befragten den Boykott, 26 Prozent waren dagegen.

    Das Arbeitsverbot in Siedlungen befürworteten hingegen nur 38 Prozent der Teilnehmer. 60 Prozent lehnten dies ab.

    Die PA führt derzeit eine großangelegte Boykott-Kampagne gegen Waren aus israelischen Siedlungen. Die Palästinenser wurden dazu aufgerufen, keine solchen Produkte mehr zu kaufen. An die Haushalte wurden entsprechende Listen ausgegeben, auf denen die unerwünschten Produkte aufgeführt sind. Der Handel mit Siedlungswaren wurde per Gesetz unter Strafe gestellt. Wie diese Strafe ausfällt, weiss man mittlerweile.

    Außerdem wurden die rund 22.000 in den Siedlungen arbeitenden Palästinenser dazu aufgefordert, ihre Tätigkeiten dort aufzugeben.

    http://www.israelnetz.com/themen/arabische-welt/artikel-arabische-welt/datum/2010/06/16/siedlungsboykott-palaestinenser-zerstoeren-tonnenweise-kuerbisse/

  44. Knesset-Abgeordneter hetzt vor EU-Parlament gegen Israel

    BRÜSSEL (inn) – Der arabische Knesset-Abgeordnete Afu Aghbaria hat Israel vorgeworfen, die Bewohner des Gazastreifens absichtlich zu schikanieren. Bei einer Anhörung im Europäischen Parlament forderte er zudem, dass führende israelische Politiker vor den Internationalen Gerichtshof gestellt würden.

    „In den 62 Jahren seiner Existenz hat Israel seine Nachbarn und seine arabischen Bürger pausenlos angegriffen“, sagte Aghbaria, der Mitglied der arabischen „Hadasch“-Partei ist. „Israel verhindert den Durchlass von Medikamenten und medizinischen Vorräten nach Gaza. Als Folge sind 700 Gaza-Bewohner an den Grenzübergängen gestorben.“ Israels Premier Benjamin Netanjahu, Verteidigungsminister Ehud Barak, Außenminister Avigdor Lieberman und Oppositionsführerin Zippi Livni müsse in Den Haag der Prozess gemacht werden.

    Wie sagt Frau Böhm so schön? Liebenswerte Menschen, so herzlich, so dankbar…..Raus aus der Knesset mit solchen Lügnern.

    http://www.israelnetz.com/themen/aussenpolitik/artikel-aussenpolitik/datum/2010/06/16/knesset-abgeordneter-hetzt-vor-eu-parlament-gegen-israel/

    Wie die Tageszeitung „Ha´aretz“ am Dienstag berichtet, nahmen an der Anhörung auch die israelischen Abgeordneten Nahman Schai (Kadima) und Einat Wolf (Avoda) teil. Sie verurteilten Aghbarias Äußerungen in einer gemeinsamen Erklärung: „Es ist sehr schwerwiegend, dass in einer Zeit, in der Knesset-Abgeordnete jede Anstrengung unternehmen, um die Gemüter zu beruhigen, den Schaden zu mindern und eine positive Botschaft ins Europäische Parlament zu bringen, ein arabischer Knesset-Abgeordneter daherkommt und die Gemüter aufrüttelt und einen Vorteil aus seiner Stellung zieht, um das Europäische Parlament aufzurufen, Sanktionen gegen Israel zu verhängen.“

    Die beiden israelischen Politiker fügten hinzu, sie würden Knessetsprecher Reuven Rivlin über den Inhalt der Rede in Kenntnis setzen.

    Die Anhörung hatte die Kommunistische Partei im Europäischen Parlament organisiert.

  45. Hamas will irakischem Schuhwerfer Hochzeit bezahlen

    GAZA (inn) – Die Hamas hat dem irakischen „Schuhwerfer“ Muntaser al-Saidi finanzielle Unterstützung und eine palästinensische Braut angeboten. Al-Saidi hatte sich darüber beschwert, dass Araber und Muslime ihm nach seiner Freilassung nicht, wie versprochen, mit Geld ausgeholfen hätten.

    Nun gab der Premierminister der Hamas im Gazastreifen, Ismael Hanije, bekannt, dass seine Regierung dem Iraker helfen wolle, eine palästinensische Braut zu finden. Zudem werde sie alle Kosten für die Hochzeit übernehmen.

    „Wir sind darauf vorbereitet, ihn hier im Gazastreifen zu empfangen und alle Kosten seiner Hochzeit zu tragen“, sagte Hanije laut der Tageszeitung „Jerusalem Post“.

    Al-Saidi hatte weltweit Bekanntheit erlangt, als er 2008 dem damaligen US-Präsidenten George W. Bush während einer Pressekonferenz seine beiden Schuhe entgegenwarf. In einem Interview mit der britischen Wochenzeitung „Observer“ hatte er sich Ende vergangenen Jahres darüber beschwert, dass er die von Arabern und Muslimen versprochenen Autos, Gelder, Kamele und Jungfrauen nie erhalten habe.

    Das Einzige, was er nach den neun Monaten im Gefängnis bedauere, sei, dass er noch immer ein relativ armer Mann sei. „Ich beschuldige die Medien, denn sie haben gesagt, ich würde reicher werden, durch das, was ich getan habe, dass ich ein Multimillionär werden würde. All die Versprechen über Geschenke, die ich im Gefängnis gehört habe, waren nur leer. Das einzige Geschenk, das ich seit meiner Freilassung bekommen habe, ist eines vom kanadischen Fernsehen, das mich zum Mann des Jahres gemacht und mir ein Paar goldene Schuhe übergeben hat.“

    Armer Irrer, aber gut für den Djihad.

    http://www.israelnetz.com/themen/arabische-welt/artikel-arabische-welt/datum/2010/06/15/hamas-will-irakischem-schuhwerfer-hochzeit-bezahlen/

  46. #60 Zahal (16. Jun 2010 22:09)

    Dieser Bundestag sollte sich mal um sein eigenes Volk kümmern und nicht Endlosresolutionen über halbleere Reisschüsseln am anderen Ende der Welt produzieren.

    Aber Dummschwätzen macht halt was her und man braucht keine Ergebnisse vorzuweisen. Das erfreut den Qualitätspolitiker! 😉

    Auf n24 grad was über „EU-Marinemission“ zur Versorgung Gazas gelesen. Wer weiß mehr davon?

    Übrigens, hier mitlesende Eltern sollten ihren Kindern aus aktuellen Gründen wieder das Spiel „Schiffe versenken“ beibringen. Da braucht man keinen Computer. Stift und kariertes Papier reichen. 😀

  47. #35 elcat (16. Jun 2010 19:11)
    Die Türkei gehört nicht in ein europäisches Staatenbündnis!!!

    Ich kaufa garnix aus der Türkei!
    ______________________________________________

    Abgesehen davon, gehört die Türkei auch nicht ins atlantische Bündnis !!
    Schmeisst die Türken aus der NATO !!
    Und ausserdem:
    Do kaaf i niamma nix !!!

  48. #65 Zahal (17. Jun 2010 00:10)

    Tja, Handel unter/mit Rechtgläubigen eben. 😉
    Habe zufällig vor einer Woche das Video nochmal gesehen.

    Eigentlich hätte Bush das Preisgeld für seine guten Reflexe verdient. Der arabische Trottel hätte den nie und nimmer getroffen.
    Und sowas nennt sich bei denen Held.

    Naja, unter den Blinden ist der Einäugige ja auch König! 😉

  49. Und so verlogen stellt es die türkische Presse da, Chupze ist da gar nicht…..das sind Unverschämtheiten, schon allein aus dem Grund, weil sie bei den nächsten, schon auf dem Wege sich befindenden „Friedensschiffern“ wieder voll mit beteiligt sind und Israel gar keine Zeit geben, sich auch diplomatisch zu wehren. Das Gute daran ist, daß man sehen kann, WER eigentlich davon profitiert hat, nämlich die Türkei.

    Türkei will militärische Zusammenarbeit aufkündigen
    Verfasst von Fikret Deniz am 16. Juni 2010 – 11:49

    Das türkische Ministerkabinett hat gestern mehrere Sanktionen gegenüber Israel beschlossen, heißt es in der Tageszeitung STAR.

    Die türkische Tageszeitung STAR berichtet über den Ausgang der gestrigen Ministerkabinettssitzung zum Mittelmeervorfall vom 31. Juni, bei der die MV Mavi Marmara von israelischen Soldaten gestoppt und 9 türkische Zivilisten getötet wurden. Sollte sich Israel weiterhin streuben, der Forderung der Türkei nach einer internationalen Untersuchungskommission nach zu kommen, werde zu aller erst die militärische Zusammenarbeit auf Eis gelegt, schreibt die STAR unter Berufung auf eigene Quellen.

    DIE KÖNNEN SIE SICH EH IN DIE HAARE SCHMIEREN, das ist vergessen, hochwertige High-Tech in türkischer Hand, damit der Iran und Hizbollah, Hamas davon profitieren?

    Nach 6 Stunden verließen die Minister der Erdogan-Regierung das Präsidialamt in Ankara. Der Kabinettssitzung traten in Abständen auch der Staatssekretär für Verteidigungsaufgaben sowie der Staatssekretär für Rüstungsausgaben bei. Cemil Cicek, stellvertretender Ministerpräsident und Staatsminister teilte kurz danach in einer Presseerklärung mit, man werde zu gegebener Zeit und entsprechend des Verhaltens Israel regieren. Mehr wolle er dazu in diesem Augenblick nicht sagen. Die STAR berichtet heute über die erste Maßnahme, falls sich Israel der internationalen Untersuchungskommission unter der Schirmherrschaft der UN weiterhin verweigert. Demnach hat das Kabinett beschlossen, im Fall der Verweigerungshaltung Israels, alle militärischen Beziehungen auf Eis zu legen.

    Jetzt kommt es_ Dazu zählte die STAR Waffenimporte aus Israel, militärische Manöver in der Israel beteiligt ist oder teilnimmt sowie die Zusammenarbeit der Geheimdienste.

    Internationale Isolierung
    Quellen der STAR zufolge hat die türkische Regierung Maßnahmen zur Isolation Israels in militärischen, diplomatischen und politischen Bereichen beschlossen und setzt es zum Teil bereits ein. Dazu zählt die Tageszeitung auch die politischen Bemühungen, den Vorfall vor die UN, NATO, OCI (Organisation der Islamischen Konferenz), Arabische Liga, SIKA und im TAF (Türkisch-Arabisches Wirtschaftsforum) zu tragen. Zweck sei es, Israel an den Untersuchungstisch der Vereinten Nationen zu zwingen.

    Erpressung pur – aber die lassen wenigstenss die Maske fallen – ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ziemlich ungeniert.

    Militärische Kooperationen sind zuerst betroffen
    Die türkische Regierung will, sollte sich Israel weiterhin nicht einer Untersuchungskommission im Sinne der Türkei stellen, Aufträge zur Modernisation von Waffen zurück ziehen. Das Auftragsvolumen über die Modernisierung von 54 F-4E Kampfflugzeugen umfasst alleine Ausgaben von 632 Millionen US-Dollar. Davon sind Aufträge über die Modernisierung von 48 F5 Kampflugzeuge und M-60 Panzer ebenfalls betroffen. Diese Aufträge belaufen sich insgesamt um weitere 125 Millionen US-Dollar.

    Dafür gehalten sie dann unnütze alte Flugzeuge und Panzer, denn selbst haben sieKEINE Spezialisten – Schuss ins Knie also…..

    Der Kauf von Waffensystemen wird entsprechend ganz eingestellt. Betroffen sind der Kauf von Arrow-Verteidigungssystemen, Frühwarnsysteme wie die Falcon, Minendedektoren, Bodendedektorsysteme, Drohnen wie die Haron, sowie AWACS-Flugzeuge im Gesamtwert von 800 Millionen US-Dollar. Auch das Angebot Israels über den Verkauf von Kampfpanzern Merkava Marc III. im Gesamtwert von 5 Milliarden US-Dollar soll davon betroffen sein.

    Gut, daß Israel in der Welt andere Absatzmärkte hat, aber da sieht man mal, wie sehr sie von Israel profitiert haben.

    Desweiteren wird die Zusammenarbeit über den Bau von Luft-Marschflugraketen (Projekt Popeye I und II) im Gesamtwert von 500 Millionen US-Dollar aufgelöst, die erst kürzlich mit einem Anfangsbudget von 150 Millionen US-Dollar ausgestattet und unterzeichnet wurde.

    Toll…..kann Israel verkraften, Hauptsache die Türkei bekommt auch nichts mehr…..

    Die Zusammenarbeit in der Ausbildung von Piloten sowie Übungsflüge auf türkischem Territorium werden auf Eis gelegt. Betroffen sind davon auch Manöverübungen der Marine, des Heeres und der Luftwaffe, national wie international.

    Wer davon profitiert hat ist auch hier klar, Turkeyboys sind eben längst nicht so gut wie die Israelis…die haben bei Manövern immer besser ausgesehen als Turkey…..

    http://www.turkishpress.de/2010/06/16/tuerkei-will-militaerische-zusammenarbeit-aufkuendigen/id2237

  50. #66 Susi_Sorglos (17. Jun 2010 00:17)
    #60 Zahal (16. Jun 2010 22:09)

    Dieser Bundestag sollte sich mal um sein eigenes Volk kümmern und nicht Endlosresolutionen über halbleere Reisschüsseln am anderen Ende der Welt produzieren.

    Aber Dummschwätzen macht halt was her und man braucht keine Ergebnisse vorzuweisen. Das erfreut den Qualitätspolitiker!

    Am deutschen Weseen soll eben die Welt genesen, obwohl ich für diese Verurteilung vollstes Verständniss habe, in China gibt es KZ und niemand regt sich auf….Und eine Resolution besagt ja erst einmal gar nichts oder? Israel hat sich schon soviele eingesteckt, daß man in Tel Aviv eine Straße damit pflastern könnte….

    Auf n24 grad was über “EU-Marinemission” zur Versorgung Gazas gelesen. Wer weiß mehr davon?

    Zuletzt wurde diese eingesetzt mit 1400 Soldaten und einer Fregatte im „Kampf“ gegen somalische Piraten – wenn die genauso effektiv – und Piraten sind Piraten, also relativ harmlos – agieren wie bei Somalia, Gute Nacht.

    Mehr weiss ich im Moment auch noch nicht…..

  51. #68 Susi_Sorglos (17. Jun 2010 00:20)
    #65 Zahal (17. Jun 2010 00:10)

    Tja, Handel unter/mit Rechtgläubigen eben.

    Aus diesem Grunde habe ich es eingestellt 🙂 🙂 🙂

    Gute Nacht – laila tov

  52. Türkei hilft Terroristen und im eigenen Land bekämpft es Minderheiten und nennt es Terror….

    In den türkischen Medien analysieren Experten die seit dem 1. Juni in der Türkei anhaltenden Terroranschläge.

    Nach etwa einem Jahr wird die Türkei erneut mit heftigen Terroranschlägen überzogen. Nach dem die PKK ihren eigene Waffenruhe für den 1. Juni aufkündigte, gab es Dutzende Tote Zivilisten und Sicherheitskräfte. Der vorletzte Terroranschlag löste jedoch trotz eines einzigen Opfers, Bestürzung und Empörung hervor. Die Ehefrau eines stationierten Offiziers wurde bei diesem Anschlag in Osmaniye schwer verletzt, als sie sich im Wohnheim befand. Sie erlag nur wenige Stunden später ihren schweren Kopfverletzung. Generalstabschef Basbug verfasste eigens eine Trauerrede, dass die Türkei mit Anteilnahme verfolgte. Das Ehepaar war nur 42 Tage verheiratet, was die Gemüter in der Türkei zusätzlich erregte.

    Besonders drastisch fassten es die türkischen Medien in Artikeln zusammen: „Der Terror hat erneut eine Wunde aufgerissen, die man seit der Demokratisierungsphase, seit den blutigen 90ern für unmöglich hielt.“

    Hamas hat natürlich die Demokratie vollendet eingeführt…..nicht wahr Herr Erdogan?

    Die AKP-Regierung ist nun in Zugzwang, die Demokratisierung ist völlig zum erliegen gekommen, auch weil die AKP dieses heiße Eisen nicht mehr anrühren will, so lange die Lage kritisch ist. In Südostanatolien brodelt es regelrecht, auch weil die Oppositionspartei BDP ihr übriges dazu beiträgt. Die CHP sowie MHP sehen die gesamte Politik der AKP als gescheitert an, der Ruf nach Neuwahlen macht wieder die Runde.

    Hahahaha, die eigenen probleme nicht in den Griff bekommen, aber gegen Israel, tja Herr Erdogan, das wird ein heisses Pflaster für die Türkei.

    Insgesamt betrachtet steht die Türkei da, wo man in den 90ern schon einmal stand. Die gleichen täglichen Opfer und ein Katz und Maus-Spiel zwischen Sicherheitskräften und Terroristen. So sehen es mittlerweile auch die Experten in der Türkei.

    Kommentar dazu:

    http://www.turkishpress.de/2010/06/14/vorboten-des-ansteigenden-pkk-terrors/id2221

  53. #72 gruene minna (17. Jun 2010 01:12)
    Deutschland muss sich offiziell auch EU-unabhängig Israel gegenüber positionieren, das verlangt jede halbwegs korrekte deutsche Aussenpolitik, was aber praktisch jetzt wenig nutzt.

    Hat Schwesterwelle schon getan, nur nichts Gutes….

    Israel betreibt sicher Politik bei USA und EU-Staatsapparaten unterhalb der offiziellen Ebene der Councils, GO’s und NGO’s. Was das bringt, weiß ich nicht.

    Natürlich wird alles versucht, damit es zu keinem Massenansturm der „Friedens“ – ähhhhh Vernichterschiffe kommt….mal sehe, was es bringt, zu sehen ist bisher nichts und am Wochenende werden die nächsten „Friedenssschiffe aus dem Iran und dem Libanon erwartet.

    Die Gegenseite führt einen Medienkrieg, den sie gegen einen nicht westlich-demokratischen Staat so niemals führen könnte.

    Richtig, genau so ist es, und die westlichen „demokratischen“ Staaten kuschen.

    Am besten wäre, sofort alle Öffnungen wieder zu schliessen und auf Konfrontationskurs zu gehen.

    Sollte sich nichts tun, bleibt nichts anderes übrig, gibt Israel nach, kann es einpacken – newer again.

    Nach Fernsehberichten zu urteilen, wimmelt es auch in Israel von Intellektuellen, höheren Damen und Künstlern, die sich für geknechtete Palästinenser einsetzen.

    Das sieht im Fernsehen schlimmer aus, als es ist, die interviewen ausschliesslich diese linken, wie Uri Avnery, Amira Hass, Avraham Burg ect. pp. andere haben keine Chance im deutschen Fernsehen, verstehst du? In Israel selber werden es immer weniger…..

    Auszug aus aro1 – Ich studiere an einer traditionell sehr linken Akademie in Israel, mit teilweise sehr linken, ja sogar anti-zionistischen und anti-jüdischen Lehrern – ‘liberale Weltbürger’ versteht sich, für die jeder jüdische Staat oder Terrorbekämpfung unsinnig, überflüssig, wenn nicht sogar Verbrechen sind. Und traditionell, waren auch die Studenten in diesen Punkten auf Linie gebracht und es gibt sie auch noch hier und da. Nur als ich jetzt die Tage an der Uni war und mit den Leuten redete, fiel mir auf, wie viele dieser oft eher linken Mitstudenten die israelische Aktion bei der Gazaflotte befürworteten und verteidigten. Und nein, keine national-religiösen Kippaaträger, wie ich, sondern säkulare, junge Mainstream-Israelis. Und auch Leute, die sich sonst nicht für politisches Zeug interessieren, waren plötzlich in Facebook aktiv dabei, diskutierten und schickten auch schon mal eine Rundmail. Auch in der Uni wurde es zum Thema Nr. eins, auch wenn wir dort sonst fast nie über Politik oder Armeeeinsätze reden. Es war allegemein ein Gefühl von:

    ‘Es reicht!’, ‘Wie lange kann man uns noch verleugnen?!’, ‘Das Fass ist übergelaufen!’, ‘Diesmal haben sie es mit den Lügen zu weit getrieben!’, ‘Unsere Soldaten kämpfen gegen Militante, wurden schwer verletzt, und werden als Aggressoren dargestellt!’ und ‘Wie verlogen kann die Welt eigentlich sein!?’

    Sprich, die Islamisten, die übrigens auch immer denken, dass somehr sie uns angreifen und um so mehr es in den Medien als unsere ‘Verbrechen’ dargestellt wird, auch die israelische Gesellschaft innerlich moralisch zermürbt wird, haben sich diesmal etwas verrechnet. Ihre Lügen und ihr Vorgehen war so frech und zum Himmel schreiend, dass selbst gute alte Linke den Faden gestrichen voll haben. Die Islamisten haben diesmal das Gegenteil erreicht.

    Dass in Amerika gerade die jüdisch stark bestimmte Ostküstenszene und die Universitäten zugleich das stärkste Gutmenschenmilieu darstellen, scheint mir für Israel gleichermassen ein gewisses Problem.

    Auch das wird nur hochgepusht – es gibt in der Tat JCall – eine linke Bewegung, die Obamahörig ist, aber der größte Teil ist konservativ und steht zu Israel….

    Das Problem aller westlichen Demokratien, dass einem bei der Verteidigung die eigenen Leute in den Rücken fallen, kommt bei einem Konfrontationskurs dann erschwerend hinzu.

    Da hast du sicherlich recht, für Israel ist es nur noch schlimmer, weil sie den Antisemtiten auch als Steilvorlage gelten – als „Alibijude“ oder „nützliche Idioten“ leider, doch ich denke auch diese haben den Antisemtismus, der ja gerade in den Foren einen fast tsumanihaften Ansprung erreicht hat, zur Kenntnis nehmen MÜSSEN, wenn sie jetzt nicht die Reihen schliessen, sind sie selbst Schuld…..Ich denke wie viele, solange Israel besteht, haben auch die Diasporajuden einigermassen Sicherheit, gibt es den nicht mehr, sind sie wieder, und es wird es immer wieder geben, der Willkür des jeweiligen Landes ausgeliefert…..Man sieht es im Moment in Norwegen ganz besonders schlimm.

    Wenn die innere Front geschlossen steht, ist das die halbe Miete.

    Richtig, das ist der Idealfall, aber es reichte schon aus, wenn sie den Schnabel wenigstens halten würden und nicht wie hier die Linken, sich auch noch als großen „Friedensapostel“ aufspielen würden. Ich denke, die Linke wird hier bezahlen müssen, und zwar nicht zu knapp….diesmal war es zuviel des „Guten“.

    Gute Nacht, ich wollte schon längst weg sein 🙂

  54. Interessant aus der Türkischen Presse erfährt man mehr als in der Deutschen:

    Ob die Türkei in die Europäische Union gehört, wird seit langem und kontrovers diskutiert. Die Transatlantic Academy legt nun ihren 2. Jahresbericht vor: „Getting to Zero. Turkey, its Neighbors and the West“.

    Thomas Straubhaar, Helmut Schmidt Fellow an der Transatlatic Academy, unterstrich bei der Hamburger Präsentation im Hamburgischen WeltWirtschaftsInstitut (HWWI) die Notwendigkeit eines raschen EU-Beitritts der Türkei: Gerade angesichts der jüngsten Entwicklungen im Nahen Osten sei „die Stabilität der Türkei für die gesamte Region extrem wichtig. Ein rascher EU-Beitritt der Türkei verspricht von allen Alternativen am meisten politische Stabilität, Sicherheit und Frieden sowie wirtschaftlichen Fortschritt für die Türkei und damit für den Nahen Osten – und in der Rückwirkung auch für die EU.“

    Michael Göring, Vorstandsvorsitzender der ZEIT-Stiftung, betonte: „Das Einzigartige an diesem Bericht der Transatlantic Academy ist, dass Wissenschaftler aus den USA, aus Deutschland, der Türkei und Italien gemeinsam Empfehlungen zur Türkei-Frage aussprechen. Indem er unterschiedliche politische Blickrichtungen einfängt, setzt der Jahresbericht wichtige Impulse für die politische Diskussion. Gerade in der Bandbreite der Argumente in transatlantischer Perspektive ist die Arbeit unserer Transatlantic Academy wertvoll.“

    Verfasst von Redaktion am 17. Juni 2010 – 0:00

    http://www.turkishpress.de/2010/06/17/die-tuerkei-geopolitisches-schwergewicht-im-nahen-osten/id2242

  55. Ach was…soll doch wer ein Kommando von edlen *Schweinen *in das Spiel schicken, die räumen da schon auf. 😀

    * Das edle Schwein ist der Weg*

    Gruß…:mrgreen:

  56. Gleich zwei große Anklagen belasten die Türkei

    Langsam wird auch das Ausmaß zwischen den Unterhändlern des Staates mit der PKK bekannt. So sollen bereits zuvor Gespräche zwischen der PKK und dem Geheimdienst MIT gegeben haben, damit der „Friedensmarsch“ überhaupt stattfinden konnte. Gerade das birgt eine politische Brisanz, die für die regierende AKP zum Boomerang werden kann. Zum anderen verweist man auf die Jugendlichen zwischen 11 und 17, die in verschiedenen Gefängnissen wegen Ausschreitungen gegen die Staatsgewalt auf ihre Anklagen warten oder bereits Haftstrafen erhalten haben; das sollen nach Schätzungen an die 1500 Jugendliche sein. Im Gegensatz dazu stehen die 4 Jugendlichen des „Friedensmarsches“, die wegen anderen vergehen – wenn man schon die Eltern deswegen zur Anklagebank zerrt – überhaupt nicht angeklagt werden.

    http://www.turkishpress.de/2010/06/16/gleich-zwei-grosse-anklagen-belasten-die-tuerkei/id2241

    Soviel Dreck am Stecken und sich über andere erheben, die Türkei sieht Israel als Störfaktor in der Region…….

    Zieht man alles in betracht, so ist das Signal bereits im voraus zu sehen: es ist eine reine Kriegserklärung an die PKK. Die Politik hat in diesem Fall kläglich versagt. Sie hat sich zuviel vorgenommen und die andere Seite im guten Glauben gewähren lassen. Jetzt ist die Zeit gekommen, wo man sie fallen lässt, aber die Annäherungspolitik hätte erst gar nicht unternommen werden dürfen, meinen Experten. Der sogenannte „Friedensmarsch“ wurde zum Selbstläufer, der gerade in den letzten Monaten in der türkischen Gesellschaft kaum noch auf Akzeptanz traf. Die Politik windet sich nun aus der Verantwortung und die Justiz wird für sie die Kriegserklärung verkünden.

    .
    Bisher bewertet:
    Bewertung auswählenMangelhaftAusreichendBefriedigendGutSehr gut

Comments are closed.