ErdoganEinem Bericht der Nachrichtenagentur Anadolu zufolge dürfen israelische Flugzeuge den türkischen Luftraum nicht mehr durchqueren. Erklärt wird dieses Vorgehen von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan dadurch, dass Israel die bewaffnete Gaza-„Hilfsgüterflotte“ nicht passieren ließ. Als Wiedergutmachung fordert Erdogan 1. eine Entschuldigung von Israel, 2. eine internationale Untersuchung des Vorfalls und 3. die vollständige Aufhebung der Blockade des Gaza-Streifens.

Erdogan erläutert:

„Alle unsere Maßnahmen sind vereinbar mit nationalem und internationalem Recht … Und wir werden weitere treffen, falls nötig.“ Die Beziehungen mit Israel könnten jedoch sofort normalisiert werden, sobald dieses die Bedingungen der Türkei akzeptiere.

Mit seinen Forderungen ist er völlig einer Meinung mit Bundesaußenminister Guido Westerwelle, der Anfang vergangener Woche eine „komplette Öffnung“ des Gaza-Streifens gefordert – und somit zum Selbstmord Israels aufgerufen – hatte (PI berichtete). Der israelische Handelsminister Benjamin Ben-Elieser meint dazu:

„Wenn es um Sicherheit geht, würde ich Deutschland keine Ratschläge geben“,

dasselbe sollte auch andersherum gelten.

Bereits am Sonntag hat die Türkei einem israelischen Flugzeug mit mehr als 100 Offizieren an Bord die Nutzung ihres Luftraums untersagt. Die Maschine musste auf dem Weg zur Holocaust-Gedenkstätte in Auschwitz einen Umweg nehmen.

(Spürnasen: Denker, Jo, penck und jack)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

168 KOMMENTARE

  1. Moment mal es gibt Internationale Abmachungen die auch die Türkei unterzeichnet hat.

    Sowas kommt einer Kriegserklärung schon sehr nahe ….

    Ab Hauptsache Ballack macht Werbung für nen Türkei Urlaub für 149.-€ die Woche

  2. Erdogan-> größenwahnsinniger Nazi!! Entweder wird er gestoppt oder er führt einen Krieg herbei. (Wohl eher das 2.€)
    Scheiß Türkentumgefasel!!

  3. Da sieht man mal wie sicher er ist den europaer im ruecken zu haben.
    Na Frau merkel schon darueber nachgedacht El Al Flugzeugen den Luftraum zu sperren?
    Was werden sie Erdogan sagen wenn er sie fragt und androht in berlin, Koeln und Kleinkleckersdorf Buergerkrieg veranstalten zu lassen?

  4. Er zeigt immer mehr sein wahres Gesicht. Aber das wird die Gutmenschen nicht davon abhalten, weiterhin für einen Türkei-Beitritt zur EU zu plädieren.

  5. Die angemessene Antwort an den Oberislamisten und seine Spießgesellen und Gewohnheitsverbrecher:

    RAUS AUS DER NATO MIT DIESEM PACK. S O F O R T !

  6. Ich habe einen Türkeiurlaub 5 Sterne Hotel für 2 Personen geschenkt bekommen und habe das Geschenk dankend abgelehnt….

    Im Umkreis 5km um mich herum leben mehr Türken als in Antalya oder Alanya. Also brauche ich dort nicht hin um türken zu sehen…

    Kultur haben die sowieso keine, dort kann man nur Kultur von den Griechen und Römern sehen…aber keine Kultur von den Türken..

    Der Erdogan kann mich mal…oder besser doch nicht!!!!

  7. Was wird Erdowahn als nächstes unternehmen? Wird er mit ein paar Toten (tote Kurden sind ja immer genug zur Hand) in israelischen Uniformen ein Gleiwitz (Glüwüz) inszenieren, um endlich „zurückblockieren“ zu können?

  8. Eine Entschuldigung von Israel als Forderung. Die lachen sich, weil sie mitdenken, kaputt.
    Wie schreiben Viele:
    Wenn Israel fällt, fällt Europa.

    Das gehört über die Schreibtische der europäischen Verräter.
    Dieses Hitler-Stalin-Gemisch sollte so isoliert werden, daß ER klein beigibt. Aber weit gefehlt. Es gibt da Länder, die haben da so eine anale Befindlichkeit …

  9. Erdogan ist eindeutig grössenwahnsinnig und deshalb gefährlich. Es gibt Zeit, dass er mal einen auf die Nuss kriegt.

    Und – wie blöd ist denn Westerwelle?

  10. Bitte mach weiter so, mein Führer Erdogan !!!
    Dann wird vielleicht (ich hoffe es) auch der letzte Idiot merken, dass die Türkei ein aggressiver Miststaat ist und in der EU nichts, aber auch gar nichts, zu suchen hat.

  11. Die Gespräche zwischen Obama und Erdogan waren „ehrlich, klar und offen“.

    In der Diplomatensorache heißt das auf gut Deutsch :

    OBAMA PFEIFT AUF DEN BURSCHEN !

    Raus aus der NATO. Sofort. Unverzüglich.
    Wg. Bündnisverrat.

  12. Konsequent wäre der Ausschluss aus der NATO, der Stopp aller Kontakte zur EU und ein konsequentes Bekenntnis PRO Israel. Besonders weh täte denen ein Handelsstopp. Wenn die Urlauber ausbleiben, ist die Türkei am Ende.

    Erdogan hat sich entschieden, die Bevölkerung folgt ihm wie ein Schwarm Lemminge, wie brauchen so ein Land nicht als Partner.

    BTW: Die Türkei hält seit über 30 Jahren Nordzypern annektiert, das scheint unsere Politiker-Pfeifen nicht im gerinsten zu jucken.

  13. Keine Urlaube mehr in der Türkei.
    Boykott von Leuten die für die Türkei werben.
    Keine Käufe beim lokalen Türken.
    („kauft nicht beim Türken“ kenn ich doch irgendwoher, uups)
    Nochnichtmal mehr der Türkisch Honig auf`m Jahrmarkt.
    Reden, reden reden. Mit Jedem und Allen. Reden und auf die Dinge aufmerksam machen.
    PI-Artikel versenden an alle email-Teilnehmer die Du kennst.

    Es wird Zeit dass sich was dreht!!! 🙂

  14. AN ALLE:

    Das ist doch sicher ein Witz für euch oder eben auch nicht. Bei Welt ein fiktives Gespräch zwischen einer Deutschen und einer Türkin mit Kopftuch. Sagt die Deutsche:“ Ich hätte gern auch son Ding, von dem sie im Moment alle schwäremen. Ich hätte gern auch son Migrationshintergrund!“

    WER SCHWÄRMT DENN IM MOMENT DAVON? Die Medien, sonst niemand!!!

    http://www.welt.de/satire/article7940807/Irrsinn-aktuell.html

  15. Brauchen wir die Türkei überhaupt noch als NATO-Partner? Steht uns Russland inzwischen nicht viel näher als die größenwahnsinnigen Osmanen?

  16. Können wir nicht den Luftraum für Türkische Maschienen sperren? Unter der Bedingung, daß er seine Wüstenbewohner heimholt, können wir ihn dann wieder frei geben.

  17. Türkei raus – Israel rein.

    Wir sind uns mentalitätsmässig, kulturell und weltanschaulich sowieso ähnlicher und viel näher.
    Ausserdem gäb`s endlich `n neues Schwergewicht im Bündnis.

  18. Vorschlag: wir schliessen den Erdowahn und seine größenwahnsinnigen Türken aus der NATO aus, ebenso werden die Verhandlungen zum EU-Beitritt abgeborchen..

    Im Gegenzug: wir nehmen die Russen in die EU auf und die Russen geben uns soviel Militärhilfe wie wir bisher dem GröFaz Erdowahn gegeben haben….

  19. …..Ciftlik soll Partei und Fraktion verlassen. Das forderte der Hamburger SPD-Landesvorsitzende Olaf Scholz kurz nach dem Urteilsspruch am Montagabend. Sonst werde er ausgeschlossen….

    Die Trottel, hätten sie den W…. nicht aufgenommen, bräuchten sie ihn jetzt nicht rauszuschmeissen.

  20. 2. Vorschlag: Erdowahn nimmt in den nächsten 10 Jahren die 3 Millionen Türken die offiziell hier sind und die 3 Millionen Türken die inoffiziell hier sind zurück. Er kann damit den Geburtenschwund in der Türkei ausgleichen. Er bekommt hervorragend geschulte Türken zurück…

    Das Wohnen für diese 6 Millionen in der Türkei ist sicher kein Probloem, die haben sich mit Sozialhilfe alle schon ein Haus in der Türkei gebaut oder eine Eigentumswohnung auf des deutschen Steuerblödmanns Kosten gekauft….

  21. OT:
    Habt euch doch nicht so, es gibt doch auch positive Beispiele für Integration! Nämlich wenn Deutsche an Stadtteile herangeführt werden, die vormals deutsch waren. Und jetzt besser nicht im Dunkeln betreten werden:

    Stadtführung – Zweite Heimat Neukölln

    Die Männer und Frauen, die sich hier versammelt haben, wohnen ganz in der Nähe, im Norden Neuköllns. Sie haben sich für eine Stadtteilführung angemeldet, und Frau Sayman ist an diesem Tag ihre Führerin.

    Die 46-Jährige ist Deutsch-Türkin, damit gehört sie zur Mehrheit in Neukölln, jeder Zweite im Viertel hat keine deutschen Wurzeln, bei den unter 18-Jährigen sind es sogar 80 Prozent. Frau Sayman soll Orientierung geben, man kann auch sagen, sie soll mit ihrer Führung helfen, die Deutschen in ihren Stadtteil zu integrieren, in dem sie in der Minderheit sind.

    Nuriye Sayman hält vor einem Geschäft. Im Schaufenster hängen lange Kleider und Mäntel wie Rüstungen, wie man sie oft auf den Straßen Neuköllns sieht. Auf einem Foto ist eine Frau in einem neongrünen Raumanzug abgebildet, nur das Gesicht, Hände und Füße sind sichtbar. Das sei der muslimisch korrekte Badeanzug, erklärt Frau Sayman und sagt fröhlich, dass sie so einen zu Hause habe.

    Alles ganz normal, in Türkisch-Neukölln.

    Im Schaufenster daneben steht eine Puppe, als Prinz verkleidet, mit Zepter und Schwert. So werden die kleinen Türken herausgeputzt zur Beschneidung, erläutert Frau Sayman.
    „Wie alt sind die Kinder denn?“, will eine Frau aus der Gruppe wissen. „Mein Sohn war fünf“, sagt Frau Sayman. „Tut das nicht weh?“, fragt die Frau. Nuriye Sayman überlegt einen Moment. „Mein Sohn hat sich nicht beklagt, er war sogar stolz“, sagt sie dann. „Vielleicht wollte er es nicht zugeben“, erwidert die Frau. „Weil er ein Mann sein will.“
    „Vielleicht“, murmelt Nuriye Sayman. Es ist nicht immer leicht, die richtigen Botschaften rüberzubringen. „Ich denke, was fremd ist, macht Angst“, sagt sie.

    Na klar, immer sind die Schuld, die archaische Traditionen nicht verstehen und nicht diejenigen, die diese ausüben.

    An der Moschee „Haus des Friedens“ ziehen die Besucher ihre Schuhe aus, eine der Tourteilnehmerinnen hat extra ein Kopftuch mitgebracht. Am Eingang stellt sich eine Frau, sie trägt Schleier, als Öffentlichkeitsarbeiterin vor.
    Früher gehörte das Gebäude einer Neuapostolischen Kirche, 2007 haben sunnitische Muslime das Gebetshaus für 550 000 Euro gekauft. Sie wollten ursprünglich ein schönes hohes Minarett bauen, das haben sie verworfen. Es sei schwierig mit dem Bezirksamt, sagt die Öffentlichkeitsarbeiterin. Den Grund verrät sie den Gästen nicht: Die Moschee steht der arabischen Muslimbruderschaft nahe, die wiederum im Verfassungsschutzbericht 2008 erwähnt wird.

    Na klar, „Haus des Friedens“. Steht der Muslimbruderschaft nahe, aber die blöden Dhimmis dürfen rein und sich de Märchenstunde anhören. Lügen, Ticksen, Verschweigen, sind ja nur Dhimmis.

    Die Gemeinde bietet Einführungskurse in den Islam in deutscher Sprache an, organisiert Anti-Gewalt-Training, öffnet den Deutschen ihre Pforten. Aber es bleibt der Verdacht, dass das alles nur Show ist, dass hinter den verschlossenen Türen der islamische Gottesstaat erbaut wird. Bezirksbürgermeister Heinz Buschkowsky besucht die Moschee nicht mehr, Geld vom Bezirk gibt es auch nicht.

    Bleibt zu konstatieren: Nuriye Sayman hat einen Job gefunden, den es für Deutsche nicht gibt. Nicht nur, weil man dafür Türk-Deutscher sein muss, sondern auch besondere Voraussetzungen erfüllen muss, um gefördert zu werden, sprich, dass deutsche Steuergelder fließen:

    Nuriye Sayman war mal einer jener Problemfälle, die gerne in Reden von Politikern wie Bürgermeister Buschkowsky oder Ex-Senator Sarrazin vorkommen, wenn sie über integrationsunwillige Migranten reden. Sie war viele Jahre arbeitslos, fand wegen des Kopftuchs keine Stelle als Erzieherin. Sie kümmerte sich um ihre drei Kinder.
    Jetzt ist Nuriye Sayman so etwas wie eine Botschafterin Neuköllns. Regelmäßig soll sie Besuchern ihren Bezirk zeigen. An diesem Sonnabend ist ihre erste Tour. Sie sammelt das Geld ein, vier Euro kostet der Rundgang, die Einnahmen teilt sie sich mit ihrer Kollegin, einer Deutsch-Araberin.

    Vier Euro Eintritt in Neukölln, inklusive Taqiyya pur. Alles so schön im „Haus des Friedens“. Schöne neue Welt in Migrantistan.
    http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/berlin/301033/301034.php

  22. BMW kann dann gleich ein Reparaturwerk in der Türkei bauen und alle türkischen Kfz Schlosser beschäftigen, die zurück kommen, damit die 3 Millionen BMW’s auch repariert werden können, die die Rückkehrer mitbringen…

  23. i>“Brauchen wir die Türkei überhaupt noch als NATO-Partner? Steht uns Russland inzwischen nicht viel näher als die größenwahnsinnigen Osmanen?“

    „Im Gegenzug: wir nehmen die Russen in die EU auf und die Russen geben uns soviel Militärhilfe wie wir bisher dem GröFaz Erdowahn gegeben haben….“

    Vorsicht, nicht blenden lassen! Treibt nicht den Teufel mit dem Beelzebub aus! Vergesst nicht, wer den Kommunismus erfunden hat!

  24. #16 Bewohner_des_Hoellenfeuers (28. Jun 2010 21:11)

    Brauchen wir die Türkei überhaupt noch als NATO-Partner? Steht uns Russland inzwischen nicht viel näher als die größenwahnsinnigen Osmanen?

    Die Türken schwärmen doch in diversen Foren davon Mit Russland und China ein Bündniss gegen den Westen einzugehen…

  25. Erdogan muss es ja wissen…Man erkennt dumme Menschen daran das sie nicht an andere denken können….

  26. #27 hypnosebegleiter (28. Jun 2010 21:22)

    BRASILIEN — CHILE 2 : O
    Halbzeit.

    Die Chilenen haben wahrscheinlich bei ihrer Nationalhymne nicht mitgesungen und liegen deswegen zu Recht zurück.

  27. Das ist nicht die Vorbereitung einer Kriegserklärung an Israel, sondern an Europa!

    Ich habe es schon mal ähnlich geschrieben und unterstelle Erdogan sogar dabei ein politisches Geschick, weil unsere Politiker einfach doof sind (mir fällt nichts besseres ein)!

    Gewollte Provokation, Verbindung mit Iran, Amerika-Schwäche und gleichzeitiger Identitätskrise Europas, ermutigt ihn! Das Ziel ist zur Zeit gar nicht Israel, sondern unbegrenzte Einreisefreiheit für Türken nach Europa! Und so wird es geschehen, des Friedenswillens!

    Nichteinmischung der Türkei für unbegrenzte Einreise- und Bleibefreiheit vom Türkvolk in der EU!

    Das ist das Ziel!

  28. Ich wage mal eine These:

    Wäre G. W. Bush (dieser Tage noch) im Weißen Haus, hätte sich Erdogan diesen Dolchstoß in den Rücken der NATO nie gewagt.

    Das Weichei und Friedensnobelpreisträger NObama wird mit seinem Gutmenschengequatsche noch den gesamten Westen in ein Desaster führen wie einst Neville Chamberlain mit seinem appeasement gegenüber Führer Hitler [FH hat ja schließlich auch auf dessen Tagebüchern gestanden 😉 ].

  29. Der Zündler Erdogan will einen Krieg vom Zaun brechen; er ist größenwahnsinnig und wird darin dem „GröFaZ“ immer ähnlicher.

    Wenn dieser Nazi Israel den Luftraum sperrt und seine Produkte boykottiert, dann sollten die Produkte seines Landes in unseren Häusern eben auch „gesperrt“ werden. Jeder kann etwas gegen solche Machenschaften tun. Sein wir darin konsequent. Die Regierenden sind es lange nicht mehr, wenn sie es denn jemals waren.

  30. 13 Amos (28. Jun 2010 21:01)

    Konsequent wäre der Ausschluss aus der NATO,

    Ich denke wenn ich das hier lese:

    http://de.rian.ru/safety/20100628/126888510.html

    das Erdogan ehhh auf die NATO pfeifft.

    Russland-Ukraine-Türkei: Militärbündnis für Schwarzes Meer?

    Die Verteidigungsministerien Russlands, der Ukraine und der Türkei planen ein neues Verteidigungsabkommen (Black Sea Defense Treaty) und folglich ein neues Verteidigungsbündnis, schreibt die Zeitung „Nascha Wersija“ am Montag.
    m Juli wird der türkische Generalstabschef Ilker Basbug in Moskau erwartet. Möglicherweise gelingt es, alle Details zu vereinbaren, so dass sich die Verteidigungsminister bereits im August Protokolle über die Gründung des Militärbündnisses einigen könnten.

    Da braut sich nichts gutes zusammen 🙁

  31. Ich fordere die Rückgabe Anatoliens, des Helispont und allem, was von Türken gestohlen wurde, an die Griechen und die Rückbenennung Istanbuls in Konstantinopolis!

  32. #35 Tom62

    Dies tue ich schon seit Jahren! Keinen Cent für die Islamisierung!

  33. #2 Moderater Taliban (28. Jun 2010 20:44)

    Und zu Recht, Erdogan wurde auch kräftig abgewatcht auf dem G20 Gipfel, nur schreiben UNSERE Medien nichts davon.

    http://www.debka.com/article/8876/

    Der israelische Geheimdienst hatte sich auf den türkischen Geheimdienst und dem türkischen Ministerpräsident verlassen, die Israel versicherten, es wären keine Gewalttätigkeiten zu befürchten. Das ist ersichtbar aus den Protokollen beider Staaten, die jetzt nach Washington weitergeleitet wurden. Israel vertraute den Informationen, weil es seit Jahrzehnten zum türkischen Militärstab strategische Beziehungen unterhielt.

    Daher schickte Israel die israelischen Soldaten lediglich mit Farbpatronen in dem Kampf. Israel wurde von der Türkei hintergangen. Jerusalem erhielt dadurch den entgültigen Beweis, daß die türkische Armee de facto nicht mehr einem säkulären Militärstab untersteht, sondern der islamischen Regierungspartei Erdogans gehorcht.

    Aus israelischen Quellen geht hervor, daß der amerikanische Geheimdienst über die türkische Irreführung (Verrat) empört ist, ferner zeigte sich der amerikanische Geheimdienst schockiert davon, daß mehrere gesuchte Terroristen als angebliche Friedensaktivisten an Bord waren.

    Die Erkenntnis wächst, daß die Türkei nicht länger amerikanische Interessen vertritt, sondern ein doppeltes Spiel treibt.

    Die türkische Regierung unter Erdogan ist im Kampf gegen den Terror zu einer stumpfen Waffe geworden und gefährdet Washington und seine Verbündete. Wie wird sich Europa verhalten?

    Mit der türkischen Flotille gegen Israel wollte Erdogan von seinen jüngsten Schritten ablenken, denn offensichtlich bevorzugt der EU-Beitragskandidat ein strategisches Bündnis mit der Hamas, dem Iran und Syrien, und NICHT mehr mit NATO, den USA, Europa und Israel.

    Das wird Konsequenzen haben…..Drecksack, er hat Israel (gemäss Takija) auflaufen lassen, die Nato brüskiert und man überlegt sich, ob die Türkei noch tragenswert ist.

    Gebraucht wird sie nicht so sehr, denn Russland und China sind auch sauer…..abwarten.

  34. @PI

    Starten wir eine Petition!!!

    -> TÜRKEI RAUS AUS DER NATO
    -> ISRAEL REIN IN DIE NATO

  35. Dieser türkische Naziarsch will Krieg. Darauf arbeitet er hin.

  36. Ich forder Israelische Luftunterstützung an! Bitte Erdowahn ausbomben!
    Und … ähm … falls noch ein bisschen Kerosin übrig ist … wie wärs mit einem kleinen Abstecher nach Neukölln? Da könnten wir für Rest-Berlin das Parkplatz-Problem lösen …

  37. Das „Denken“ eines Wahren Deutschen Linken! (Nicht meines ich bin Sozial Demokrat!)

    „Angesichts des Nazi-Regimes, was wir immer und immer wieder betonen, dieses Verbrechersystems das Juden bestialisch verfolgt und getötet hat, wie kann da noch ein aufrechter Jude in Deutschland leben wollen oder es gar bereisen! Warum kämpft Israel nicht gegen Deutschland und warum will Israel, angesichts der Verbrechen vergangener Tagen uns nicht den Krieg erklären! Es will uns unterwandern! Es ist falsch was die Nazis Juden angetan haben, doch jeder Jude der hier lebt und jeder Israelische Jude will die Weltherrschaft über die Menschheit haben! Und nutzt Deutschland mit seiner Kraft aus, um das zu verhindern gibt es nur zwei Möglichkeiten! Entweder wir lösen Deutschland auf oder wir vernichten Israel! Beides zusammen wäre eine doppelte Garantie für den Frieden der Welt“

    Ich betone nicht mein Denken!

    Und wie ihr merkt, in diesem „Denken“ spielt der Islam überhaupt keine Rolle!

  38. Wohin steuert die Türkei?

    War das abrupte Ende der Flottenexpedition nach Gaza im Grunde kein „Fall Israel“ sondern ein „Fall Türkei“? Die Türkei trat nicht nur als Schirmherrin des Blockadebruchs auf, sondern war auch sofort mit weiteren Eskalationsschritten zur Stelle: überzogenen Anklagen, der Aufkündigung der Zusammenarbeit mit Israel. Damit setzt sich die Regierung in Ankara dem Verdacht aus, sich als Seemacht an der Ostküste des Mittelmeers etablieren zu wollen. Beginnt so, mit Pazifisten an Deck, eine neue Kanonenbootpolitik?

    Schon vorher hatte die Türkei dem iranischen Regime Avancen gemacht, just in dem Moment, in dem das Regime die Opposition mit Folter und Mord unterdrückte. Allerdings trifft die Vermutung, am Bosporus entstehe ein islamistisches Regime, die Sache nicht. Etwas anderes droht, und es betrifft alle Länder der Region: Die Türkei versucht, die Stellung eines regionalen Hegemons zu erringen. Sie will die unumgehbare Brücke zwischen Europa und dem Nahen Osten sein. Zu einer solchen Monopolstellung gehört es, Positionen in allen möglichen Himmelsrichtungen zu errichten.

    In der arabischen Welt ebenso wie in der Europäischen Union, auf dem Balkan und am Schwarzen Meer ebenso wie am Nil. Die Türkei ist auf dem Weg, zu „osmanischen“ Maßstäben und Ansprüchen zurückzukehren.

    Darum geht es wohl, aber Russland und China werden der Türkei den Mittelfinger zeigen.

    http://www.welt.de/die-welt/debatte/article8203686/Wohin-steuert-die-Tuerkei.html

  39. #34 Graue Eminenz

    Fff,Ffführerhaupt..Quartier… 🙂 Damals von Ulrich Mühe gesprochen. Ein großer Schauspieler, Gott habe ihn seelig. Wurde jahrelang bespitzelt in der „DDR“ von seiner Rotfaschistenehefrau.

    Ich sehe du weisst Bescheid.

    Sorry für gnadenloses OT. SCHTONK!

  40. Liebes PI Team,

    ich bekomme quasi täglich Mails von Herrn Salomon, mit dem ich seit kurzem in Kontakt stehe, Mails mit Hinweisen zu Veranstaltungen, wieso stehen die nicht im PI Events Bereich?

    Zitat Anfang

    Einladung zur Podiumsdiskussion

    Delegitimierungskampagnen gegen Israel und der neue Antisemitismus
    Dienstag, den 29. Juni 2010, 18. 00 Uhr (!)
    Neue Synagoge Berlin, Großer Saal, Oranienburger Straße 28-30, 10117 Berlin

    ENDE

  41. Erdogans Größenwahn kommt doch nur daher, daß er von Deutschland und anderen erupäischen Ländern immer hofiert wird. Das hat im eine Bedeutung suggeriert, die er gar nicht hat. Seine Zick-Zack-Politik kommt mittlerweile sogar bei vielen Türken nicht mehr gut an, da er in den letzten Jahren allerhand versprochen hat, aber nichts gehalten. Wenn er so weitermacht, sind seine Tage als großer türkischer Führer gezählt und die Welt hat einen Knallkopf weniger, der Weltmacht spielt.

  42. #35 Tom62:
    >> Der Zündler Erdogan will einen Krieg vom Zaun brechen; er ist größenwahnsinnig und wird darin dem “GröFaZ” immer ähnlicher. <<

    Dass der (geistes)kranke Mann am Bosporus wohlmöglich einen Krieg vom Zaun brechen wollte, ist insofern mal gar nicht so unwahrscheinlich, weil alle türkischen Generale (ca. 2/3 des operativen Generalstabs), die ihm die militärische Sinnlosigkeit eines solchen Unterfangens erklären würden, bereits seit Monaten in Gefängnissen schmoren; da sie geplant hätten (und wohl zu Recht im Sinne des Laizisten Atatürks auch geplant haben), die islamische Entwicklung der Türkei wiedermal zu stoppen.
    .
    Ich schätze, dass die Generale, die heute in der Türkei an den entscheidenden Stellen sitzen, Erdogan selbst aus militärisch absolut sinnvollen Gründen nicht mehr widersprechen dürften. Der liebe Führer Hitler hat ja vor 1939 auch erstmal ordentlich im Offizierskorps aufgeräumt und Realisten wie Blomberg oder Fritsch beiseite geschafft und durch Männer ohne Rückgrad; wie etwa Lakeitel Keitel; ersetzt.
    .
    Wie blöde indes orientalische Führer sich beständig selbst über- und die westliche (US-) Militärmaschine unterschätzen hat Saddam Hussein ja wundervoll vorgeführt: Erst große Töne spucken und dann musste man einen völlig verlausten, dreckigen, stinkenden Jämmerling aus einem Erdloch ziehen.
    .
    …. Es ist übrigens ein sehr schöner und beruhigender Gedanke, dass man Erdogan dann genauso als völlig verlausten, dreckigen, stinkenden Jämmerling aus einem Erdloch ziehen muss. 😆 It’s his choice! 😈

  43. Was wäre der Mohammedaner ohne seine (nach unten offenen) Forderungskataloge ?

    Wie eine ARD ohne Gutmenschen, wie ein Puff ohne Nutten, wie ein Linker in Wall Street….

  44. #45 Zahal (28. Jun 2010 22:01)

    Darum geht es wohl, aber Russland und China werden der Türkei den Mittelfinger zeigen.

    Sieht aber nicht so aus, das Russland den Mittelfinger ausklappt.

    http://de.rian.ru/safety/20100628/126888510.html

    Russland-Ukraine-Türkei: Militärbündnis für Schwarzes Meer?

    Die Verteidigungsministerien Russlands, der Ukraine und der Türkei planen ein neues Verteidigungsabkommen (Black Sea Defense Treaty) und folglich ein neues Verteidigungsbündnis, schreibt die Zeitung “Nascha Wersija” am Montag.
    m Juli wird der türkische Generalstabschef Ilker Basbug in Moskau erwartet. Möglicherweise gelingt es, alle Details zu vereinbaren, so dass sich die Verteidigungsminister bereits im August Protokolle über die Gründung des Militärbündnisses einigen könnten.

  45. Habe 1990 meinen letzten Döner gegessen. Habe auch jeden Türkeiurlaub abgelehnt, wenn im Familien- und Freundeskreis darüber diskutiert wurde. Kaufe bei keinem Türken Obst und Gemüse. Gehe in kein türkisches Restaurant oder Süpermarkt.
    Irgendwie hat mich mein Gefühl nicht getäuscht.

  46. Das ist eine vergebliche Hoffnung! Welcher deutsche Politiker sollte denn etwas merken?

  47. Ist der nicht ganz sauber, dieser „Islamoidiot“?! Was meint der eigentlich, wer er ist?! Haben wir es hier mit einem Größenwahnsinnigen zu tun, der sich aufspielt als komplexbehafteten Nachtwächter?!

    Entschuldigung dafür, Herr Erdogan, daß Sie beleidigt wurden. Als Gegenleistung dürfen Sie Ihr gesamtes ungeklärtes Abwasser weiterhin ins Schwarze Meer ableiten! Sie dürfen auch weiterhin Ihre Böden verseuchen, denn Sie erhalten dafür schon EU-Ausgleichsmittel! Und so weiter, und so weiter!!!

    Aber was soll’s, er hat seine „Strafe“ bereits geheiratet. Eine verschleierte Ziege, die bei Halbmond meckert und „Urmeli“ ruft, um ihren Rettich loszuwerden. Während dessen hat sich das „Walross“ in einen Taliban verwandelt und zettelt einen Aufstand an, um sich im eigenen Luftraum zu verflüchtigen. Und durch den Bosporus schwimmt eine Meerjungfau. Da kommt Freude auf!

  48. @ #51 GottesRechterArm

    Sollen sie. Dann ist es wenigstens endgültig mit der EU-Mitgliedschaft dieser Müllkippe vorbei.

  49. #11 heringskartoffel (28. Jun 2010 21:00)

    Hab ich doch glatt den Bezug vergessen.

    Das ist eine vergebliche Hoffnung! Welcher deutsche Politiker sollte denn etwas merken?

  50. #46 Trevor Plantaginett:
    >> @Graue Eminenz: Fff,Ffführerhaupt..Quartier… Damals von Ulrich Mühe gesprochen. Ein großer Schauspieler, Gott habe ihn selig. Wurde jahrelang bespitzelt in der “DDR” von seiner Rotfaschistenehefrau. <<

    Schtonk! Einer der großartigsten deutschen Filme und leider definitiv nicht in andere Sprachen synchronisierbar. Wer immer mal DAS BOOT auf Englisch oder Französisch gesehen hat und die deutsche Originalversion kennt, wird erkannt haben, dass gewissermaßen die Hälfte des Films fehlt, weil er eben zu erheblichen Teilen von deutschem Sprachwitz lebt, den man nicht so in andere Sprachen übertragen kann; und das gilt ganz besonders natürlich für den trockenen Sarkasmus, der in der deutschen Sprache einzigartig auszudrücken ist.

    Bei Schtonk! gilt das umsomehr und dieser Film ist in Französisch z.B. völlig sinnentstellt. Hinzu kommt natürlich auch noch, dass die verschiedenen Dialekte nicht in andere Sprachen vermittelbar sind. Gegenbeispiel hie (in einem ganz anderen Metier) ist z.B. Blood Diamont. Das afrikanische Englisch, das britische, amerikanische und das der Weißen in Südafrika ist eben so wundervoll anders zueinander und kann in deutscher Synchronisation überhaupt nicht wieder gegeben werden und der Film verliert automatisch einen ganz bestimmten (und eben u.U. entscheidenden) Zauber dadurch.

  51. #54 Trevor Plantaginett:
    >> “…verlausten, dreckigen, stinkenden Jämmerling aus einem Erdloch ziehen muss.” Wie einen Engerling <<

    Jaein, denn der Engerling ist eigentlich ja nicht dreckig, er ist auch nicht verlaust und vor allem ist er unschuldig! 😀

  52. #51 GottesRechterArm (28. Jun 2010 22:10)

    Russland-Ukraine-Türkei: Militärbündnis für Schwarzes Meer?

    Nicht wird so heiss gegessen, wie es gekocht wird. Warte ab….. das ist jetzt eine Planung, beim G20 Gipfel wird aber die Zukunft geplant, und da kann es für die Türkei gar nicht gut aussehen.

    Doch wird, wo so deutlich ein Machtmonopol angesteuert wird, bei Nachbarn und Partnern ganz unvermeidlich die Frage aufkommen: Wie sehr brauchen wir die Türkei eigentlich? Die anderen Länder werden entdecken, dass es heute viele Wege zwischen Europa und dem Nahen Osten gibt. Die politische Geografie ist pluralistisch geworden, im Norden und Süden des Bosporus gibt es viele Brücken.

    Auch können die europäischen und arabischen Länder sehr gut direkt miteinander sprechen. Sie brauchen keine „eurasische“ Zentralmacht. So ist jetzt ein Pluralismus der Außenpolitik das Gebot der Stunde. Antiamerikanische oder antirussische Reflexe sind jetzt ebenso schädlich wie eine Unterschätzung der feingliedrigen griechischen oder libanesischen Netzwerke. Gerade Deutschland hat allen Grund, die unseligen Frontstellungen von 1914 nicht noch einmal zu wiederholen.

    Brauchen wir also die Türkei? Ja, als selbstbewusstes, maßvolles Land würden wir sie immer schätzen und verteidigen – auch unsere Landsleute türkischer Herkunft. Aber ebenso wichtig ist jetzt ein „Nein“: Wir brauchen die Türkei nicht um jeden Preis. Es geht auch ohne sie. Die Regierung in Ankara sollte sich der Gefahr ihres großtürkischen Kurses bewusst werden. Dieser Kurs wird das Land über kurz oder lang isolieren. Die Türkei könnte leicht zum einsamen Mann am Bosporus werden.

    aus Welt.de

  53. Das auch noch

    …….. teilte die deutsche Bundesregierung mit, dass aus den Beständen der Bundeswehr 298 Leopard 2A4 Panzer an die Türkei geliefert würden. Als Begründung wurde der positive Wandel der Türkei angegeben.

    Ja haben die denn komplett den Verstand verloren?

  54. #59 National-Liberaler-Patriot:
    >> Wie wäre es mit Ehtnowaffen? (…) Oder einer russischen Vakuumbombe? <<

    Wie wär’s mit eine Neutronenbombe? Eine vernichtet durch kurzfristige extreme Strahlung allein biologisches Leben ohne größere Zerstörungen anzurichten.

    Der „DDR“-Kaffee war das mal im Kleinen: Die Tasse blieb schließlich heil. 😉

  55. Ich war noch nie in der Türkei, wenn man von Wien-Ottakring einmal absieht.Wenn die in der EU sind – dann gute Nacht!!!!!

  56. #44 WahrerSozialDemokrat (28. Jun 2010 22:01)
    „Angesichts des Nazi-Regimes, was wir immer und immer wieder betonen, dieses Verbrechersystems das Juden bestialisch verfolgt und getötet hat, wie kann da noch ein aufrechter Jude in Deutschland leben wollen oder es gar bereisen! Warum kämpft Israel nicht gegen Deutschland und warum will Israel, angesichts der Verbrechen vergangener Tagen uns nicht den Krieg erklären!

    Ziemlich einfach Denke oder? Demzufolge müssten die „Anständigen“ Juden Deutschland den Krieg erklären?

    Es will uns unterwandern! Es ist falsch was die Nazis Juden angetan haben, doch jeder Jude der hier lebt und jeder Israelische Jude will die Weltherrschaft über die Menschheit haben! Und nutzt Deutschland mit seiner Kraft aus, um das zu verhindern gibt es nur zwei Möglichkeiten!

    Und die „Unanständigen“ Juden leben hier um Deutschland zu unterwandern, hat, har, har……

    Entweder wir lösen Deutschland auf oder wir vernichten Israel! Beides zusammen wäre eine doppelte Garantie für den Frieden der Welt“

    Beides zusammen, Detuschland auflösen und Israel vernichten, wovon träumt dr eigentlich des Nachts? Und wo will der Idiot hin? Jep, dem gehirnamputierten Idioten würde ich antworten, stell dir vor, Italien und die Schweiz haben an Israel die Überflugrechte abgegeben und die U-Boote sind auch Nord-und Ostseetaugleich… 🙂 🙂

    Ich betone nicht mein Denken!

    Hätte auch niemand angenommen 😉

  57. Und wer hätte dann 200 Milliarden EUR an Israel gezahlt?? Es fließt ein stehter Strom an Geld nach Israel aus Deutschland….

  58. OT:

    STIMMEN ZUM ENGLAND-SPIEL
    Guus Hiddink (türkischer Nationaltrainer):

    „Schade, dass Özil sich für den falschen Pass entschieden hat. Er ist ein moderner Fußballspieler, den ich in meinem Team gut gebrauchen könnte. Deutschland hat jetzt eine ganz andere Spielkultur. Durch die neuen Typen, die leicht spielen, kann man jetzt auch Deutschland genießen. Über das nicht gegebene Tor wird noch Wochen gesprochen werden.“

  59. Israel kommt ohne Türkei aus. Ohne die Militärtechnik ist Erdogan eine Lachnummer.

  60. @#76 Eddie the Eagle

    Guus Hiddink ist doch Holländer da ist kiffen nix Verwerfliches und dann redet man halt wirr.

  61. #70 Eddie the Eagle:
    >> OT: STIMMEN ZUM ENGLAND-SPIEL (…) <<

    Das ist jetzt aber ein bisschen SEHR OT, nein?
    .
    Hier noch ein Hinweis: Im header dieses Blogs heißt es u. A. News gegen den Mainstream. Nun ist Fußball ganz bestimmt nicht das, worum es dabei geht, wenn PI (und ich das richtig verstehe) gegen den mainstream agiert. Allerdings kann man das Thema Fußball auch überall in den mainstream Medien diskutieren, erörtern und zerpflücken; nun ausgerechnet hier auf PI aber auch noch ein größeres Spielfeld dafür einzurichten, leuchtet mir dann beim besten Willen nicht ein.
    .
    Das ist allerdings nur meine persönliche Meinung; und die kann selbstverständlich falsch sein.

  62. #72 Zahal (28. Jun 2010 22:40)

    „Hätte auch niemand angenommen ;-)“

    Danke! Ich hatte ein wenig Angst bei dem post! Das es falsch verstanden würde! Denn man hat es mir, so unglaublich es für viele hier sein mag, eingetrichtert! Das weiß ich aber erst jetzt! Ich habe es immer bezweifelt, doch wenn alle es sagen?

    Ich bin so Fassungslos über meinen eigenen Irrsinn!

    Das macht mich am meisten fertig!

  63. #37 Graue Eminenz (28. Jun 2010 21:36)

    Ich wage mal eine These:

    Wäre G. W. Bush (dieser Tage noch) im Weißen Haus, hätte sich Erdogan diesen Dolchstoß in den Rücken der NATO nie gewagt.

    Das Weichei und Friedensnobelpreisträger NObama wird mit seinem Gutmenschengequatsche noch den gesamten Westen in ein Desaster führen wie einst Neville Chamberlain mit seinem appeasement gegenüber Führer Hitler.

    Deine These ist Muell: Erdogan ist ein groessenwahnsinniger Islamist, den es einen Dreck interessiert, ob im Weissen Haus nun ein Demokrat oder Republikaner sitzt. Den Wahnsinnigen in Nordkorea hat sich von Bush und seinem Geplaerre auch nicht beeindrucken lassen; Diktatoren ticken nicht nach den Uhren anderer Leute. Diese dummen Obama-Sprueche von reaktionaeren Schwaetzern sind laecherlich. Bush mit seiner unuerberlegten Kreuzzug-Politik hat den Westen weitaus mehr exponiert und den Islamfaschismus angeheizt, als es Obama je tun wird. Ball flach halten, bitte.

  64. #74 hundertsechzigmilliarden:
    >> Und wer hätte dann 200 Milliarden EUR an Israel gezahlt?? Es fließt ein stehter Strom an Geld nach Israel aus Deutschland… <<

    Und was willst Du mit dieser grottenschlechten nationalsozialistischen Lüge jetzt bitte zum Ausdruck bringen?
    .
    Ich glaube so mancher hat hier nicht verstanden dass der header auf diesem Blog lautet: News gegen den Mainstream • Proamerikanisch • PROISRAELISCH • Gegen die Islamisierung Europas • Für Grundgesetz und Menschenrechte
    .
    Als Sammelgrund für allerlei Antisemiten ist hier kein Platz; soweit ich das mal für mich beurteile. Außerdem steht im header auch Nichts von Islamfeindlichkeit. Eine solche ergibt sich meiner Meinung nach nur automatisch daraus. Von genereller Ausländerfeindlichkeit ist dort aber eben auch NICHT die Rede und es ist in meinen Augen hier auch kein Platz für sozialistische Spinner, die sich den Anschein pseudo-nationaler Gesinnung geben: Im header von PI sehen meine müden Augen auch nichts, was darauf hindeuten könnte, dass es sich hier um einen (deutsch)nationalen Blog handeln könnte. — Mach ihn bitte also nicht daraus!

  65. Russland-Ukraine-Türkei: Dieses Militärbündnis wird kommen! Nur – der Hintergrund ist so raffiniert (die Russen sind nicht blöd!), daß der große Verlierer die Türkei sein wird. Dieses „Abkommen“ wird sie in die Knie zwingen, ob sie wollen oder nicht! Der Bosporus ist das ultimative Ziel. Die internationalen Verwicklungen werden immens sein, so daß sich tatsächlich im „Endstadium“ die Amerikaner mit den Russen und den Israelis verbünden, um diesen Kanal frei zu halten.
    Ein geniale Strategie der Russen. Im übrigen interessieren sie sich nicht um „Türken“.
    Selbst das Kaspische Meer ist in Russenhand, und nur durch Eifersucht wird es von den islamisch geprägten Anliegerstaaten vergiftet.

    Die große Gefahr dabei ist aber, daß sich die Türkei so gedemütigt fühlen wird, um zu einem ultimativen Gegenschlag zu greifen mit Unterstützung der Araber. Und dann???

    Es sind ALLE gefordert, um gegen dieses Satanistenpack anzugehen!  

  66. Danke Adolf Erdowahn! Bitte weiter so – mit jeder dieser anti-israelischen Aktionen, rueckt der EU-Betritt der Tuerkei ein Stueck weiter weg und Europa bleibt eine Musel-Invasion erspart. Islamistisch-nationalistisch verstrahlte Spinner haben also trotz allem ihre guten Seiten.

  67. @#83 Graue Eminenz

    Na,na, Sie sollten die Keule nicht so stark schwingen, schliesslich sind wir hier bei „POLITICALLY INCORECT“, Name ist Programm, muss man aushalten.

  68. #82 Kafir4Life
    >> (…) Bush mit seiner unuerberlegten Kreuzzug-Politik (…) <<

    Ach ja; nun hat der pitterpöse G.W. Push also doch pitterpöse Kreuzzüge geführt, ja?
    Der Push war also ein christlicher Glaubenskrieger und hat also dem Islam den Krieg erklärt, ja?
    .
    Mein Gott; Du bist ja auch wirklich jedem Vorbeter irgendeiner Moschee voll auf den Leim gegangen! … Als nächstes willst du mir dann noch ganz simpel und einfach verständlich nahe bringen, dass der pitterpöse Push natürlich auch noch allein und ausschließlich Krieg wegen Öl gemacht hätte und deshalb pesonders pitterpöse wäre.
    .
    Am Ende war dann Saddam Hussein eigentlich ein feiner Kerl, 9/11 eine pitterpöse Aktion des CIA (mit Hilfe der Juden und um Gottes Willen keine mohammedanische Glaubenstat) und al Quaida hatte auch nie ihre Schaltzentrale in Afghanistan unter den Taliban … und überhaupt ist der große Satan USA und der ebenso ganz pitterpöse Kapitalismus aus den USA an Allem Schuld, gell?
    .
    Mein Gott! Was hat ein derart dümmlicher LRG-Schwätzer hier eigentlich verloren?

  69. @#86 Graue Eminenz
    Sag mal, ist Dir als Kind was schlimmes passiert? Woraus speist sich Dein Hass?

  70. #85 Paul Klein:
    >> Na,na, Sie sollten die Keule nicht so stark schwingen, schliesslich sind wir hier bei “POLITICALLY INCORECT”, Name ist Programm, muss man aushalten. <<

    Na na, “POLITICALLY INCORECT” heißt in meinen Augen nicht, dass PI damit zu einem Sprachrohr von nationalen Sozialisten missbraucht werden sollte. Vielleicht bist Du Dir nicht in Klaren darüber, was man unter political correctness versteht und deshalb vielleicht auch unsicher darüber, was entsprechende incorrectness bedeutet. So manchem Spinner aus nationalsozialistischer Ecke mag es da genauso gehen.
    .
    Ich fühle mich dann auch zu nichts berufen aber möchte dann doch schon soweit es mir hier als Kommentator möglich ist, insbesondere dieser Ecke einen Riegel vorschieben.

  71. @ #47 JacquesDeMolay II. (28. Jun 2010 21:55)
    Berlin Neukölln erreicht die Zahal nicht – also hinflug könnte man schon noch schaffen, aber zurück nicht mehr!
    Obwohl, man könnte ja dann auf den schön frisch geschaffenen Parkplatz-Neukölln eine kleine zwischenlandung zum auftanken machen 🙂

  72. Oh mein Gott, ich glaube Pi sollte langsam aufpassen, dass der Block nicht langsam zu einer Plattform seniler, kriegsgeiler Schwätzer verkommt, wenn man hier eine Reihe von Kommentaren liest, die so romantisch von Vakuum- und Neutronenbomben träumen.

    Ehrlich gesagt, ich weiß es nicht, ob ich mich nur ekeln oder nur über die geistige Armut einiger Beiträge lachen soll.

    Na ja, was solls, als Verstand verteilt wurde, haben hier aber einige versäumt sich zu melden.

  73. @#90 Graue Eminenz

    Ständig wollen irgendwelche verbissenen Weltverbesserer anderen „einen Riegel“ vorschieben, das kennen wir alle aus der Vergangenheit und der aktuellen politischen Lage.

    Argumente anstatt Beleidigungen wären mal `ne fortschrittliche Variante. Versuch`s mal

  74. Ich „dringe“ schon seit Jahren nicht mehr in den türkischen Luftraum ein, wie andere dummdeutsche-Otto-Normalmichel.

    Die lassen sich dann dort für vermintlich kleines Geld von geschäftstüchtigen Kleinasiaten neppen. Das kann man dann immer wieder mal in einigen Magazin-Sendungen bei RTL oder Sat1 sehen. Da kann man dann die verheulte deutsche Ehefrau betrachten, die sich wundert, dass der Strand dann doch nicht in Hotelnähe ist und auch nicht so sauber, während der treue Ehegatte doof aus der Wäsche schaut.

    Auch andere Produkte aus der Türkei kann man gut vermeiden. Es gibt auch anderes Fastfood außer Döner und Obst und Gemüse gibt’s nicht nur beim achso freundlichen türkischen Gemüsehöker.

    Auch auf diese Weise kann man diesem größenwahnsinnigeen Erdoghan seine Grenzen aufzeigen.

  75. #89 Paul Klein:
    >> @ Graue Eminenz: Sag mal, ist Dir als Kind was schlimmes passiert? Woraus speist sich Dein Hass? <<

    😆 Ja, ich bin wohl voller Hass, gell? — Was Besseres ist Dir aber nicht gerade eingefallen als Finsteres in meiner Kindheit zu vermuten, gell?
    .
    Wie wär’s zur Abwechslung mal von Deiner Seite mit eher sachlichen Argumenten gewesen, denn mit persönlichen Angriffen dieser Art? … Aber wie der Herr, so’s Geschirr, was?
    Troll dich!

  76. #88 Graue Eminenz (28. Jun 2010 23:28)

    Mein Gott! Was hat ein derart dümmlicher LRG-Schwätzer hier eigentlich verloren?

    Alter, der dumme Schwaetzer hier bist eindeutig DU. Ab in die Krabbelgruppe fuer geistig arme mit dir, du reaktionaerer Intelligenzverweigerer.

  77. @#97 Graue Eminenz

    Aha, also doch die Kindheit! Wenn Du Dich mal aussprechen magst – jederzeit.
    Ich helfe immer gerne wo die Not am grössten ist.

    Ich wiederhole mich ungern, aber bei Dir mach ich eine Ausnahme:

    Argumente anstatt Beleidigungen wären mal `ne fortschrittliche Variante. Versuch`s mal

  78. @Kafir4Life #83

    Geht soweit konform!
    Allerdings: Obama?!? Ich weiß nicht so recht, ob auch er alles richtig macht. Vermutlich sitzt er jetzt in einer Zwickmühle, auch bedingt durch die aktuellen Geschehnisse (USA/Karibik, Israel etc.).
    Ich möchte nicht in seiner Lage sein. 

  79. #94 sophist:
    >> Na ja, was solls, als Verstand verteilt wurde, haben hier aber einige versäumt sich zu melden. <<

    Wie schön, dass Du Dir so sicher bist, besser bei Verstand zu sein als manch anderer (wiewohl ich Dir in manchem zustimme). Der Ton macht allerdings die Musik und ein tonales (musikalisches) Thema will ausgearbeitet sein. Sprich: Wenigstens der Hauch einer Begründung, nur ein einziges Beispiel und Argument, hätte Deinen diesen Beitrag mehr Gehalt gegeben. Pöbeln gegen Pöbler mit dem Argument, sie würden ja nur pöbeln, ist auch nur inhaltlose Pöbelei des (vermeintlich geistigen) Pöbels. 😉

  80. @Paul Klein

    Ich glaube da verlangen sie von der Eminenz ein wenig Zuviel. Der kommt aus so einer grauen Schreibstube, da trainiert man denen nur pöbeln, beleidigen, verdrehen und ablenken an, mit sachlichen Argumenten haben die nicht viel am Hut.
    Schließlich geht es denen nur um eine Meinungshoheit – also verlangen sie nicht zu viel, sonst könnte die Eminenz wirklich noch ergrauen.

  81. #102 Paul Klein:
    >> @ WahrerSozialDemokrat (Video): Danke, das beschreibt es deutlich. <<

    Vielleicht solltest Du Dir das von WahrerSozialDemokrat eingestellte Video in seinen 3 Teilen erstmal anschauen, bevor Du Dich so eifrig bedankst.
    .
    Im Übrigen warte ich immer noch auf irgendein sachliches Argument Deinerseits. Auf eines, dass nicht meine vermeintliche Kindheit oder sonst was mit einbezieht, sondern allein inhaltlich sachlich und themenorientiert ist.
    .
    P.S.
    Danke, WahrerSozialDemokrat, für die eingestellten Videos, die ja auch manche meiner Beiträge aus jüngster Zeit (aus amerikanischer Sicht) nur bestätigen.

  82. Schon ein Wunder welch geistige Tiefflieger in der Politik durch eine grosse Klappe etwas erreichen in diesem Fall vermasseln …
    Schön wäre es wenn Erdoghan jetzt gleich für alle
    Ungläubigen den Luftaum sperren würde -wäre doch nur konsequent warum erst in zehn Jahren für Christen den Luftraum sperren ?-jetzt mal Konsequent Korangerecht alle Schweine und sonstiges Viehzeug aussperren über der jeglichem Isalmstammesgebiet .
    Was schlägt Erdi eigentlich vor wohin die Israelis sollen wenn der Iran sie alle rauswerfen will? Können die dann in der Türkei mit der üblichen Sonderabgabe für Ungläubige leben ? Oder die übliche faschistische Lösung ?Wir sollten Israel für diese Frechheit noch ein paar Uboote spendieren.

  83. @#106 sophist

    Ja, erinnert an die gerade aufgefrischte Geschichte der „Frankfurter Schule“. Wahrcheinlich ist er im Herzen Marxist.

  84. #106 sophist:
    >> @Paul Klein: Ich glaube da verlangen sie von der [Grauen] Eminenz ein wenig Zuviel. <<

    So so; jetzt spielt man sich die Bälle auch noch gegenseitig zu, ja? Dabei überschlägt man sich ganz gewiss nicht gerade an Inhalten, sondern steigert sich in persönliche (und unbegründete) Angriffe geradezu hinein:

    >> Der kommt aus so einer grauen Schreibstube, (…) Schließlich geht es denen nur um eine Meinungshoheit – also verlangen sie nicht zu viel, sonst könnte die Eminenz wirklich noch ergrauen. <<

    Ihr beide; bzw. DU; könntest mir ja mal sachlich begründen, warum ich hier denn die Meinungshoheit verlangte. … Das ist; um es sachlich auszudrücken; so ziemlich das Gegenteil von dem, was ich hier auf PI je vertreten habe, vertrete und hoffentlich auch noch lange vertreten werde.

  85. #109 Paul Klein:
    >> @#106 sophist Ja, erinnert an die gerade aufgefrischte Geschichte der “Frankfurter Schule”. Wahrcheinlich ist er im Herzen Marxist. <<

    Wenn DU Dich schon als zwei Personen ausgibst, die mir an’s Bein pinkeln wollen, dann solltest Du Dich besser vorbereiten: Mir jetzt noch vorzuwerfen, ich wäre wahrscheinlich wohl im Herzen ein Marxist, macht Dich schlussendlich total lächerlich. Gute Nacht!

  86. #103 HieristTepes (28. Jun 2010 23:56)

    @Kafir4Life #83

    Geht soweit konform!
    Allerdings: Obama?!? Ich weiß nicht so recht, ob auch er alles richtig macht. Vermutlich sitzt er jetzt in einer Zwickmühle, auch bedingt durch die aktuellen Geschehnisse (USA/Karibik, Israel etc.).
    Ich möchte nicht in seiner Lage sein.

    Nein, auch Obama ist nicht perfekt, und dass Amerika mit der neo-islamistischen Tuerkei in einer Zwickmuehle steckt, ist auch klar. Was nervt sind Dummschwaetzer, die Obama alles von ‚Moslem‘ bis ‚Kommunist‘ und ‚Verraeter am Westen‘ anhaengen wollen, aber einen manipulierenden Kriegstreiber wie Bush, dessen Unfaehigkeit auf breitester Ebene Amerika und die Welt wirtschaftlich in die groesste Krise seit den 30er Jahren gestuerzt hat und neue militaerische Brandherde heraufbeschowren hat, als eine Art Held darstellen. Leute, die so einen Duennpfiff erzaehlen, sind genauso ignorant wie die Gutmenschen, die die Gefahr des (politischen) Islams nicht erkennen wollen.

  87. #82 WahrerSozialDemokrat (28. Jun 2010 23:07)
    Ich bin so Fassungslos über meinen eigenen Irrsinn!

    Das macht mich am meisten fertig!

    Schau nach vorne – basta. Weisst du, was mir ein weiser Mann mal gesagt hat?

    Wenn ich einen neuen Pilot einstellen muss, dann würde ich bei den Bewerbungen darauf schauen, wieviele Fehler er schon gemacht hat, denn bei dem, der gravierende Fehler gemacht hat, kann ich SICHER sein, daß diese NIE wieder geschehen.

    Laila tov

  88. #114 Paul Klein:
    >> @ sophist: Ich glaube er [Graue Eminenz] gibt nun der senilen Bettschwere nach. <<

    #115 sophist:
    >> @Paul Klein: Ja, aber er bemerkt es leider nicht! <<

    Kommt noch mehr als diese plumpen Blödsinnigkeiten? … Wie wär’s mit etwas mehr Inhalt? Wie wär’s mir zumindest etwas Argumentation und Sachlichkeit?
    .
    Da Dir das nicht so Recht gelegen ist, können wir das auch gerne mal frei vom Intellekt diskutieren. Du selbst oder Dein Genossen werfen mir ja wie unter #106 vor, Der kommt aus so einer grauen Schreibstube, (…).

    Persönlich als Offizier (der Reserve) der Fallschirmjäger; und einst Ausbilder dort; würde ich zugegebener Maßen nur zu gerne Euch Maulhelden mal bis zum Exzess die Fresse polieren. … Euch daher gelaufenen Maulhelden stünde eine tracht Prügel der bittersten Sorte wahrlich gut an. — Eueren eigentlichen Freunden, den tolldreisten Mohammedanern ebenso!

  89. 😀 😀 😀 hier gibts anscheinend Orientierungslose Mehrfach-Accounts. Lächerlich….aber ich glaube das weiß der User selber 😀

  90. @ 117 Grauer Merkwürden

    §2: Kommentare, die sich mit unsachlichem, übertrieben polemischem, verleumderischem, ehrverletzendem oder beleidigendem Verbal-Vandalismus gegen die PI-Blogger wenden und dabei geeignet sind, ein Klima allgemeiner Beschimpfung und Verunglimpfung herbeizuführen, werden von uns ebenfalls nicht geduldet.

    §3: Kommentare, die als eine Art von ständiger Gegen-Kolumne darauf zielen, jede unserer Auffassungen reflexartig zu konterkarieren, werden als unstatthaftes Blog-in-Blog von uns nicht hingenommen.

  91. Geht einiges schief heut Nacht! 😉

    Schade! Habe zuvor geschrieben der Link zählt nicht! War mein Irrtum! Somit 4/4 😆

    Ob geistig oder materiell sei dahin gestellt! Streitet euch nicht meine Freunde!

  92. #119 Paul Klein:
    >> §2: Kommentare, die sich mit unsachlichem, übertrieben polemischem,(…) <<

    Ach ja!?

    #100 Paul Klein (28. Jun 2010 23:52) @#97 Graue Eminenz:

    Aha, also doch die Kindheit! Wenn Du Dich mal aussprechen magst – jederzeit.
    Ich helfe immer gerne wo die Not am grössten ist.

    #91 Paul Klein;
    >> @Graue Eminenz: Sag mal, ist Dir als Kind was schlimmes passiert? Woraus speist sich Dein Hass? <<

    Die Paragraphen von PI sollen doch wohl sicher stellen, das Diskussionen nicht ausarten, oder? Was Du hier aber betreibst, ist eine typisch deutsche Paragraphenreiterei ohne den Sinn dahinter zu verstehen. Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass du selbst ganz erheblich gegen die die PI-Maximen verstoßen hast und Dich nun hinter einem angeblichen Regelwerk schützen willst.

    Und nun? — Wollen wir einen (typische deutsche Regulierungswut) PI-Gerichtshof einberufen?

    O.K. Dann formuliere jetzt bitte nochmal ganz explizit und vor allem inhaltlich, was Du mir vorwirfst.

    Viel Spaß dabei! 😆

  93. ohhh, ohhhh, Zoff am Gartenzaun, oder geht es um den Kampf als Platzhirsche 🙂

    Wichtiger ist…..gerade hereinbekommen. Eigentlich ein Skandal.

    Hamas handelt nicht im besten Sinne der Bewohner von Gaza

    Bericht von Avi Issacharoff, Ha’aretz, 28.06.2010

    Englische Version: http://www.haaretz.com/blogs/mess-report/mess-report-hamas-doesn-t-have-gazans-best-interests-at-heart-1.298811

    Über diese Geschichte wird in den internationalen Medien wohl kaum berichtet werden. Denn sie handelt nicht von Schwarz und Weiß, von „David gegen Goliath“, von bösen Israelis gegen gute Palästinenser. Allerdings bietet diese Geschichte einen weiteren Beweis dafür, dass es der Hamas-Regierung nicht wirklich um die Interessen der Bewohner von Gaza geht während es der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA) mehr ums Geld als um die Bewohner von Gaza geht.

    Doch weil Israel nicht in diese Geschichte verwickelt ist, halten die Vereinten Nationen keine Dringlichkeitssitzung ab, um die Angelegenheit zu diskutieren und die (nicht-palästinensischen) Menschenrechtsorganisationen werden sie nicht beachten und Israel wird weiterhin vollständig für die Belagerung von Gaza verantwortlich gemacht werden.

    Gazas Kraftwerk, das einen großen Teil der Elektrizität für den Gazastreifen liefert, hat seit drei Tagen den Betrieb eingestellt. Die Anlage wurde am Freitagnachmittag offenbar wegen eines Mangels an Treibstoff stillgelegt. Dieser ging wegen eines Streites zwischen der PA in Ramallah und der Hamasregierung in Gaza aus.

    Die Einschränkungen in der Treibstofflieferung begannen vor mehreren Monaten. Israel transferierte große Mengen an Treibstoff für das Kraftwerk in Gaza. Die PA-Regierung, angeführt von Salam Fayyad, zahlte für diesen Treibstoff. Doch die Fayyad-Regierung erwartete von der Hamas eine Bezahlung für den Treibstoff, weil die Elektrizität den Bewohnern von Gaza dient, für die die Hamas verantwortlich ist. Die Hamas hatte es allerdings nicht eilig mit der Bezahlung. Die Fayyad-Regierung reduzierte allmählich die Menge der Treibstofflieferung nach Gaza und die Hamas-Regierung weigerte sich weiterhin, für den Treibstoff zu zahlen, weil sie annahm, dass Israel und die PA dafür verantwortlich gemacht werden würden, wenn Gaza nicht genügend Strom hat.

    Dieser Zustand dauerte eine Weile an bis die Hamasregierung am Freitag das gesamte Kraftwerk stilllegte. Laut UN-Daten erhält Gaza derzeit nur 137 Megawatt der erforderlichen 300 Megawatt. Das nun stillgelegte Kraftwerk lieferte weitere 65 Megawatt.

    Aufgrund des Mangels gibt es in Gaza häufiger Stromausfälle. Tatsächlich haben die Bewohner von Gaza, die keinen Zugang zu Generatoren haben, nur acht Stunden Strom pro Tag.

    Wettermäßig kommen die Stromausfälle zu einem schlechten Zeitpunkt, denn letzte Woche war es extrem heiß. Die Stromausfälle betrafen auch die Wasseraufbereitungsanlagen und das Abwassersystem in Gaza.

    Und was tun die PA und die Hamasregierung? Sie beschuldigen sich gegenseitig für die Krise in Gaza. Der Leiter der Energiebehörde von Gaza sagte, die Regierung in Ramallah habe es versäumt, Israel für den Treibstoff zu bezahlen. Dies sei der Grund dafür, dass das Kraftwerk seinen Betrieb einstellen musste.

    Auf der anderen Seite sagte Dr. Omar Katana, der Leiter des Energiekomitees der PA, dass die Firma, die für die Betreibung des Kraftwerks in Gaza verantwortlich sei, für den Treibstoff bezahlen müsse, dies letzten Monat jedoch nicht tat. Er ermahnte die Vertreter in Gaza, von den Gaza-Bewohnern Steuern zu verlangen für den Treibstoff, den sie erhalten.

    Es scheint jedoch, dass die Hamas keine Strom-Steuer von den Gaza-Bewohnern verlangen will, weil diese gegenüber der Hamas immer verbitterter werden, nachdem die Hamas den Bewohnern bereits eine Reihe von monatlichen Steuern auferlegt hat.

    Aus diesem Grund zieht es die Hamas vor, keine Stromsteuer zu kassieren, weil sie nicht für die Verschlechterung des wirtschaftlichen Zustands in Gaza verantwortlich gemacht werden will. Die Hamas hatte gehofft, dass die PA den Treibstoff bezahlen werde, um den Stromfluss zu sichern.

    Natürlich sind die größten Opfer dieser Geschichte die Bewohner von Gaza. Es zeigt sich, dass die Hamas und die PA lieber über einige Millionen Dollar im Monat streiten als auf eine Verbesserung der Lebensbedingungen in Gaza hinzuarbeiten.

    Und wie werden die nächsten Berichte unserer ach so korrekten Medien sein? Na, ratet mal: GAZA OHNE STROM – ISRAEL IST SCHULD – wetten?

  94. # #30 SaoPaolo (28. Jun 2010 21:25)

    Die Türken schwärmen doch in diversen Foren davon Mit Russland und China ein Bündniss gegen den Westen einzugehen…

    Lachhaft! Weder Russland noch China wird sich mit dem Auslaufmodell Islam einlassen. Beide Länder haben innerhalb der eigenen Grenzen schon genug Probleme mit diesen Hirnis.

  95. #131 Zahal:
    >> ohhh, ohhhh, Zoff am Gartenzaun, oder geht es um den Kampf als Platzhirsche <<

    Ich denke, Du liegst ein wenig daneben, wenn Du das Obige mit Kampf der Platzhirsche oder Zoff beschreibst. In meinen Augen ist das eine Auseinandersetzung zwischen letztendlich nur prinzipiell ausländerfeindlichen Dummpatzen und dem, was ich darunter verstehe, worum es PI letztendlich geht. Das ist meine Meinung und die kann selbstverständlich falsch sein.

    Wenn ich falsch liegen sollte, bitte ich PI darum, mich doch zurückzupfeifen.

    Danke aber auch für Deinen wie immer sehr guten und mit Hintergründen versehen Beitrag zur Energieversorgung in den sog. Palästinenser Gebieten. Schon lange bin ich mir bewusst darüber, dass speziell im Gaza-Streifen die Bevölkerung einen weit höheren Lebensstandart erfahren darf, als er für die Masse in allen mohammedanischen oder arabischen Staaten normal wäre.
    .
    Es ist also geradezu grotesk, dass sich sog. Hilfsaktionen organisieren, wenn das medizinische Hauptproblem im Gazastreifen nunmal faktisch Fettleibigkeit und Zuckerkrankheit aufgrund von Überernährung ist (so lautete sogar der jüngste Bericht der Weltgesundheitsbehörde WHO).

  96. Ich verlange eine Internationale Untersuchung am Massenmord an den Armeniern durch die Türkei.

    Der Unrechtsstaat Türkei darf nie Teil der EUdSSR werden.

  97. Ich bezahle keinen Cent für dieses Land … Immer wieder bestätigt sich : T hoch 5
    Türken Tricksen Tarnen Täuschen Taquiyen

    Bereits der Spiegel berichtete 1973 über diese Machenschaften dieser Kultur in Berlin ausführlich

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-41955159.html
    Die Türken kommen – rette sich, wer kann
    Zwar: „Wenn irgendwo gestochen worden ist“, so meint ein norddeutscher Polizeiführer, „dann war meist auch ein Türke dabei.“ Aber selbst bei solchen — noch am ehesten nationalspezifischen — Formen der Kriminalität bleibt der Befund unter den womöglich zu erwartenden Werten. So stieg in Bremen der Ausländeranteil an gefährlicher und schwerer Körperverletzung seit 1963 um das Zweieinhalbfache, der Ausländeranteil an der Gesamtbevölkerung jedoch um das vierfache.

    Gewiß behaupten sich einschlägige Dunkelziffern im geschlossenen Kreislauf der Türkenfestungen dauerhafter gegen die Polizeistatistik als in weniger homogenen Bereichen. Und sicherlich: Die soziale Situation im Getto läßt manchen Insassen permanent im Vorfeld der Straftat balancieren — wie etwa die illegal in Land und Arbeitsstelle geschleusten Ausländer (Bremens Kripochef Schäfer: „Viele erpressen da wohl den Schlepper oder werden vom Schlepper erpreßt“).

    Gegen Gebühr falsche Stempel fürs Finanzamt.

    Doch offen liegen die Schwerpunkte der Slum-Delinquenz anderswo, nämlich dort, wo schiere Gesetzesbrüche am schwersten faßbar sind: am Schnittpunkt von White-collar-Raffinesse und Wirtschaftskriminalität. in einer Mischzone von Fast-noch-Legalität und Beinahe-Straftat, wo Feilschen in Nötigung übergeht und Sozialberatung in Betrug, floriert von Kreuzberg bis Lehel das Geschäft mit dem Landsmann.

    Die Opfer finden sich buchstäblich auf der Straße — verstörte Ostanatolier, frisch eingereist, auf der Suche nach Wohnung, Ratschlag oder heimatlichem Anschluß. Zum Täter braucht es nicht viel: Die Ahnungslosigkeit der Neuankömmlinge läßt sich durch kombinierte Kenntnis in türkischen Lebensgewohnheiten und deutschen Vorschriften leichterhand als Pfründe nutzen:

    * Mehmet Alagöz*, Dolmetscher in Duisburg, fertigt für 50 Mark pro Stunde Übersetzungen von Amtsformularen — die von der Ausländerbetreuung gratis bearbeitet würden.

    * Ahmet Kaya*, türkischer Angestellter einer Berliner Immobilienfirma in Kurfürstendamm-Nähe, quittiert für Vermittlung von Kreuzberger

    * Namen van der Redaktion geändert.

    Sanierungswohnungen 20 Mark — und kassiert 2000.

    * Ali Öztürk*, Reisebüro-Substitut, beschafft Weddinger Türkinnen von deutschen Firmen die namentliche Anforderung des daheimgebliebenen Ehemannes, der bei den offiziellen Anwerbestellen als Ungelernter gegenwärtig sieben Jahre lang auf die Einreise warten müßte. Gebühr für den Sofort-Transfer: 2000 Mark.

    * Zeki Arslan*, Reisebüro-Unternehmer in Frankfurt, versieht Unterstützungsbelege fürs Finanzamt mit unleserlichen Istanbuler Stempeln; er kassiert Gebühr, sein Klient den Steuervorteil — sofern das Finanzamt auf das Falsifikat hereinfällt.

    Noch professioneller werden die Kolonie-Bewohner von einem Schwindel-Zweig beschubst, der in der Nachbarschaft exotisch erblüht: vom Lohnsteuer-Busineß.

    „Wir kaufen Ihre Lohnsteuerkarte.“

    „Sie dürfen dem deutschen Finanzamt Ihr Geld nicht schenken“, annonciert ein Mahner in „Hürriyet“ („Freiheit“), einer Zeitung der deutschen Türken. Ein Reisebüro in der Kreuzberger Oranienstraße animiert bündig mit Lautschrift im Schaufenster: „Lonstoyer“. Sobald der Steuertermin naht, verheißen Dutzende türkischer Läden Trick und Geld, um den Landsleuten Lohnsteuerkarte wie Inkasso-Auftrag zwecks Jahresausgleich abzuschwatzen.

    Yusuf Demir* trat einem Berliner Steuerhelfer seinen Erstattungsanspruch ab, erhielt einen Scheck über 400 Mark und löste ihn ein. Nachdem der Helfer vom Fiskus 500 Mark eingezogen hatte, verrechnete er 150 Mark Gebühren. Die 50 Mark Differenz zum Scheckbetrag, so wurde Yusuf beschieden, schulde er nunmehr der Bank, auf die der Scheck gelautet hatte — plus 14 Prozent Zinsen: Yusuf war die Klausel entgangen, wonach er statt des eigentlich gewünschten Vorschusses einen persönlichen Kredit bei der Berliner Diskonto Bank genommen hatte. Yusufs Einbuße insgesamt: ein Drittel seines Anspruchs ans Finanzamt.

    Da Yusuf in deutschen Steuertabellen unkundig ist, muß der Steuerhelfer nicht mit Rückfragen rechnen. Andere Unternehmen, wie etwa ein Steuerbüro an Berlins Kurfürsteratraße, bieten denn auch ihre Dienste gänzlich ohne Umschweife an: „Wir kaufen Ihre Lohnsteuerkarte.“

    Yusuf und Legionen seiner steuerzahlenden Landsleute sind es dennoch zufrieden. Ihr Vorteil in der Übervorteilung: Sie kommen an Geld vom Staat, ohne die verhaßte Amtsberührung.

    Egal nämlich, ob einer sich kleine Bequemlichkeiten kauft — wie bei Hasan

    * Namen von der Redaktion geändert.

    Gürsel*, der in Hamburger Behördenfluren gegen kleines Entgelt die Auslosung der Wartelisten manipuliert, oder ob einer — wie Mustafa Özcan* in Berlin — durch den gefälschten Paßstempel à 2000 Mark Ärger mit der Polizei einhandelt: Deutsche Amtspersonen mag kaum einer gegen Landsleute auf den Plan rufen. „Viele Türken“, satt Helmut Grell von der Berliner Arbeiterwohlfahrt, „haben eine geradezu tierische Angst, zu Behörden zu gehen.“

  98. Wenn die Lage weiter eskaliert, wird Erdogan seine 5. Kolonne in Deutschland auf die Straße schicken.

    Gegen zehntausende randalierende Muslime kann die deutsche Polizei nichts entgegensetzen.

    Es wird blutig werden. Es wird zu Plünderungen kommen, und die Regierung wird einknicken.

    Wie das Verhalten der Regierung der sogenannten BRD in den letzen Wochen zeigte, steht sie nicht auf der Seite Israels.

    Die Antijüdische Einstellung der Bevölkerung steigt.

    Machen wir etwas dagegen.

    pi.mainkinzig@yahoo.de

  99. @ Graue Eminenz

    „Paul Klein“ blubbert hier schon eine Weile herum.
    Alleine der dümmliche Kommentar bzgl. der Frankfurter Schule zeigt, dass er entweder darüber kaum etwas weiß, oder sie für so wichtig hält, um sie durch Verniedlichung aus dem Schussfeld nehmen will.

    Wir sollten diese Trolle nicht füttern…

  100. …Als Wiedergutmachung fordert Erdogan
    1. eine Entschuldigung von Israel,
    2. eine internationale Untersuchung des
    Vorfalls und
    3. die vollständige Aufhebung der Blockade
    des Gaza-Streifens.

    1. hier besteht überhaupt kein Grund!
    2. diese Untersuchung wäre medial die
    verlogenste überhaupt…!
    3. dann soll Erdogan doch mit seinen Araber
    Kumpels sprechen, die diese Blockade für
    unabdingbar halten, dann wird er schon
    hören was die ihm zu sagen haben…!

  101. Türkische Produkte, besonders Lebensmittel (wie Apfeltee oder Datteln) sind seit Jahren so stark mit Schadstoffen belastet, daß sie eigentlich gar nicht in die EU eingeführt werden dürfte. Warum sie ab und zu trotzdem in den Regalen zu finden sind, ist mir schleierhaft, ich kaufe sowas jedenfalls nicht.
    Daß der big lideri Erdogan (die Fotos zeigen deutlich: der Mann hat zu hohen Blutdruck!) von einem neuen osmanischen Großreich träumt, ist ja nicht neu. Daß er in letzter Zeit so oft verbal die Hosen runterläßt, ist doch prima. Da geht vielleicht sogar dem einen oder anderen Gutmenschen ein Licht auf, was da beabsichtigt ist. Denken wir doch an die schönen Bilder, wie Erdogan den Achmadinedschad umarmt. Wer noch einen Rest selbständigen Denkens bewahrt hat, merkt: Da wächst zusammen, was zusammen gehört. Und unseren Polit-Oligarchen wird es so immer schwerer, dem deutschen Volke die Türkei irgendwie schmackhaft zu machen. Wer immer noch einem Beitritt dieses sich in rasantem Tempo islamisierenden Landes das Wort redet, ist entweder ein realitätsblinder Idiot oder ein Erzfeind abendländischer Kunst und Kultur. Beides brauchen wir so dringend wie nen Kropf!

  102. Wir sollten Herrn Erdogan und seinen Freunden dankbar sein, daß sie jetzt schon aus ihren Löchern kommen und uns so eine Chance geben, aufzuwachen und das Steuer vielleicht doch noch herumzureißen. Bei der demographischen Entwicklung in Deutschland ist die Zeit auf der Seite der Muslime, diese hätten eigentlich nur stillhalten und abwarten müssen.

    Gott sei Dank, daß sie das nicht getan haben.

  103. Nur mal so;
    Mein erster und zugleich letzter Türkeiurlaub war 2002. Diese typisch schmierige Verlogenheit war permanent zu spüren. Es waren die Alten, die einen das Gefühl gegeben haben, willkommen zu sein. Leider hatte man mit diesen Menschen fast gar nichts zu tun. Der Rest des Volkes kann mir gestohlen bleiben. Diejenigen die wohlhabend waren, wie z.B. Hoteliers, die wollten mit den Touristen, also mit den Gästen, am allerwenigsten zu tun haben. Diese hochnäsigen Witzfiguren umhüllt von purer Arroganz waren überflüssig wie ein Kropf. Man ist das ekelhaft gewesen.
    Sorry, aber die Türken in der Türkei sind ein Volk von schmalzigen Ar***löchern auf die ich sehr gerne verzichten kann. Einen Urlaub in diesem land werde ich jedenfalls nicht mehr machen.
    Das nur mal so am Rande.

  104. Hallo, der zivile Flugverkehr ist ja nicht betroffen, das waren 2 Militärflugzeuge und ich denke das ist durchaus legitim.

    1 ComebAck 28. Jun 2010 20:43
    Moment mal es gibt Internationale Abmachungen die auch die Türkei unterzeichnet hat.
    Sowas kommt einer Kriegserklärung schon sehr nahe ….

    Ach ja, haben das die Israelis mit dem Angriff auf dieses Schiff nicht schon selbst besorgt?
    Drei Forderungen: Entschuldigung, Entschädigung der Hinterbliebenen und die rückhaltlose Aufklärung durch eine internationale Untersuchungskommission.
    Selbst wenn ich Türken nicht mag, erscheinen mir die Forderungen gerechtfertigt.
    Wir lassen hier in deutschland ja auch nicht einen potientiell Schuldigen die Untersuchung für sein potientielles Vergehen leiten und die Untersuchungsrichter bestimmen.

    2 Moderater Taliban (28. Jun 2010 20:44)
    Die Türken sind bei den Amis erstmal abgemeldet, nur die Cojoneslosen Peiffen von der EU heulen den Osmanen hinterher.

    Naja, wer wäre nicht angesäuert wenn ein braver Vasalle plötzlich aus der Reihe tanzt, Obama schiebt auch einen ungeheueren Frust auf Israel, da kann er aber nicht so wie er will.
    Ich denke sein Gebrabbel sollte man erst ernst nehmen wenn die USA beginnen ihre Atomraketen aus der Türkei abzuziehen.

  105. Es verwundert, weshalb dem Großtürken-Zwerg Erdogan soviel Aufmerksamkeit zuteil wird. Nach den USA ist Deutschland für die Türkei der zweitwichtigste Kooperationspartner in der Forschung. Kommt es zum Bruch zwischen der Türkei und den USA, dann kann Zwerg Erdogan mitsamt seiner Klitsche einpacken und bei seinem Kumpel Ahmadinedschad antichambrieren.

    Ich schrieb an anderer Stelle, dass in Sachen Türkei auf allen politischen und wirtschaftlichen Ebenen eine Rückzugsstrategie gefahren wird. Natürlich posaunt so etwas niemand aus; dies schließt auch nicht aus, dass lukrative Geschäfte mitgenommen werden.

    Aktuell hat Erdogan von den USA diverse laut schallende diplomatische Ohrfeigen erhalten. Auch in der NATO ist die Türkei durchaus entbehrlich. In Zeiten knapper Kassen wird man nachrechnen, was die Türkei der NATO kostet und was sie per Saldo einbringt. Spätestens dann hat sich das Thema NATO für die Türkei erledigt. Erdogan arbeitet ja bereits an seinem Rausschmiss, – brav, brav.

    Erdogans pantürkische Gelüste werden eine blamable Niederlage erleiden. In den arabischen Ländern hat man für die spinnerten Erdogansche Osmanenfantasien äußerst wenig Verständnis. Von dort aus wird Erdogan den Popo voll bekommen, dass er nur so klatscht!

    Was stellt die moderne Türkei tatsächlich dar?

    Auslandsverschuldung: 278 Mrd. US-Dollar (2008)
    Inflationsrate 2010 : 10,2 %
    Alphabetisierung : 84,6 %
    Export 2008 : 140,8 Mrd. US-Dollar
    Import 2008 : 193,9 Mrd. US-Dollar
    Moody’s : Ba3
    (Obligations rated Ba are judged to have speculative elements and are subject to substantial credit risk. – Ba3 „not prime“).

    Bemerkenswerter Weise werden keine aktuellen Zahlen zur ständig steigenden Auslandsverschuldung der Türkei kommuniziert. Der Importüberschuss von 53 Mrd. US-Dollar wird aus dem devisenträchtigen Tourismus und aus Transfers aus dem Ausland finanziert. Frau könnte sagen, dass der hochgelobte türkische Wirtschaftsfortschritt nur auf Pump basiert. Selbst das Problem des Analphabetismus hat die Türkei nicht in den Griff bekommen.

    Diese Dinge einschließlich der politischen Unberechenbarkeit des Großtürken-Zwerges Erdogan sind in den EU-Gremien natürlich bekannt. Die Eurokraten legen schon aus purem Eigeninteresse Wert auf regelmäßige Bezüge und stabile finanzielle Verhältnisse in der EU. Daher bin ich völlig sicher, dass es nicht zu einem EU-Beitritt der Türkei kommen wird. Andernfalls würden die Wähler ihre Politiker auf den Mond schießen, wo es bekanntlich so gemütlich ist, wie in Allahs Hölle für die Ungläubigen.

    Türkei?
    Die USA blasen unter Verteilung von gesalzenen diplomatischen Erdogan-Ohrfeigen zum Rückzug! – Europa wird in diesem Konzert – wenn auch nicht als erste Geige – entspannt mitfiedeln.

  106. Kleifaz Erdogan wandelt in Gaddafis Spuren.
    Der hatte eine Entschuldigung der Schweiz erpresst, die es gewagt hatte, seinen Sohn Hannibal festzunehmen. Allerdings vergisst Erdogan, dass er kein Öl hat, um das sich die europäischen Länder reissen. Mit seinem unverschämt größenwahnsinnigen Auftreten testet er nur aus, wie weit er das Spiel treiben kann. Bis jetzt werden ihm noch keine Grenzen gesetzt.
    Er spielt mit Russland, Iran, Syrien und lässt die EU zappeln. Machtpoker, der unter Umständen in die Hose gehen kann.

  107. @#2 Moderater T.
    Es ist schon drollig! Barack-Hussein hat seine türkischen (Glaubens)brüder nicht mehr lieb. DIE wollte er doch stets der EU aufdrücken, und jetzt sowas?
    Was mich wirklich fertig macht, ist, dass die EuDSSR-Nomenklatur den EU-Beitritt der islamofaschistischen Republik Türkistan angesichts des unmöglichen Verhaltens ihres Führers noch FORCIERT!!!!
    Das ist der Gipfel der Geschmacklosigkeit und der Verhöhnung des eigenen Volkes.

  108. @#2 Moderater T.
    Es ist schon drollig! Barack-Hussein hat seine türkischen (Glaubens)brüder nicht mehr lieb. DIE wollte er doch stets der EU aufdrücken, und jetzt sowas?
    Was mich wirklich fertig macht, ist, dass die EuDSSR-Nomenklatur den EU-Beitritt der islamofaschistischen Republik Türkistan angesichts des unmöglichen Verhaltens ihres Führers noch FORCIERT!!!!
    Das ist der Gipfel der Geschmacklosigkeit und der Verhöhnung des eigenen Volkes.

  109. @123 Paul Klein

    Ja, ich würde sagen sogar völlig.

    @118Graue Eminenz

    >>Persönlich als Offizier (der Reserve) der Fallschirmjäger; und einst Ausbilder dort; würde ich zugegebener Maßen nur zu gerne Euch Maulhelden mal bis zum Exzess die Fresse polieren. … Euch daher gelaufenen Maulhelden stünde eine tracht Prügel der bittersten Sorte wahrlich gut an. <<

    Ich bedanke mich für ihren hervorsagenden „intellektuellen“ Beitrags, erspart er mir doch jede weitere Argumentation betreffend ihres Fehlens, an dem Tag als Verstand verteilt wurde

  110. #131 WahrerSozialDemokrat (29. Jun 2010 01:40)

    Kurzes Selbstgespräch! 😉

    Da will man einen Gedankenfurz möglichst schnell loswerden und am Ende bleibt vor lauter Eiligkeit nur der Furz übrig und der Gedanke geht vollkommen unter! 🙁

    Wenn mir keiner in den Arsch tritt, dann mach ich es halt selber! 🙂

  111. Dieser Erdogan ist wohl das Übelste, was den Türken überhaupt passieren konnte. Da kann man ja bald nur noch hoffen, dass das Militär diesem Spuk ein Ende bereitet.

    Atatürk würde sich wohl im Grabe rumdrehen, wenn der mitbekäme, was dieser Spinner da so alles verzapft.

  112. Darf das ein NATO-Verbündeter so einfach?
    Israel ist schließlich ein von den USA als ‚Major non-NATO ally‘ erklärter Partner.
    Wenn das mal nicht weiteren Zündstoff bietet…

  113. #143 08-15 (29. Jun 2010 08:45)

    Hallo, der zivile Flugverkehr ist ja nicht betroffen, das waren 2 Militärflugzeuge und ich denke das ist durchaus legitim.

    1 ComebAck 28. Jun 2010 20:43
    Moment mal es gibt Internationale Abmachungen die auch die Türkei unterzeichnet hat.
    Sowas kommt einer Kriegserklärung schon sehr nahe ….

    Ach ja, haben das die Israelis mit dem Angriff auf dieses Schiff nicht schon selbst besorgt?
    Drei Forderungen: Entschuldigung, Entschädigung der Hinterbliebenen und die rückhaltlose Aufklärung durch eine internationale Untersuchungskommission.
    Selbst wenn ich Türken nicht mag, erscheinen mir die Forderungen gerechtfertigt.
    Wir lassen hier in deutschland ja auch nicht einen potientiell Schuldigen die Untersuchung für sein potientielles Vergehen leiten und die Untersuchungsrichter bestimmen.

    Oje wieder einer aus der LinksrechtsgutieAnstalt.

    NA denn (gleich vorab danach ist case closed)

    #1. Das mit dem zivilen Sperren ging zunächst NICHT aus dem Artikel hervor. Ob es dennoch „legitim“ ist lasse ich mal aussen vor wobei Legitimität und Türkei ? BTW: So legitim wie Erdogans Auftritt 2008 in Köln ?

    #2.

    Ach ja, haben das die Israelis mit dem Angriff auf dieses Schiff nicht schon selbst besorgt?

    Angriff ?? wohl eher Kontrolle es waren noch ein paar andere Schiffe mit von der Partie und da gab es keine Kontrollprobleme. Anstatt hier Ihr Plattitüden zu verbreiten empfehle ich Ihnen mal sich bei PI die einezelnen Videos und Berichte anzusehen zum Thema des Erdoganischen Sender Gleiwitz (aber mit Gleiwitz kennen Sie sich sicher aus nicht wahr ? )

    Selbst wenn ich Türken nicht mag, erscheinen mir die Forderungen gerechtfertigt.

    Na klar Hauptsache es geht gegen Israel richtig ?

    Wir lassen hier in deutschland ja auch nicht einen potientiell Schuldigen die Untersuchung für sein potientielles Vergehen leiten und die Untersuchungsrichter bestimmen.

    mhh „wir“ ? wer ist denn „Wir“ ?
    Un der Rest des Spruches kling sehr nach Freissler.
    Aber „gut“ das bei Ihnen schon die Schuldvermutung greift Sie machen sicher eine „grosse Karriere“ in der islamsichensozialistischen Diktatur in D-Land.

    So case closed

  114. #143 08-15 (29. Jun 2010 08:45)

    Ach ja, haben das die Israelis mit dem Angriff auf dieses Schiff nicht schon selbst besorgt?
    Drei Forderungen: Entschuldigung, Entschädigung der Hinterbliebenen und die rückhaltlose Aufklärung durch eine internationale Untersuchungskommission.

    Entschuldigung, weil man nicht auf eine Provokation hereingefallen ist?

    Ein Selbstmordkommando entschädigen?

    Aufklärung? – Erdowahn fragen, der kennt die wahren Ziele seiner Provokation!

  115. #134 Graue Eminenz (29. Jun 2010 02:34)
    #131 Zahal:
    Ich denke, Du liegst ein wenig daneben, wenn Du das Obige mit Kampf der Platzhirsche oder Zoff beschreibst. In meinen Augen ist das eine Auseinandersetzung zwischen letztendlich nur prinzipiell ausländerfeindlichen Dummpatzen und dem, was ich darunter verstehe, worum es PI letztendlich geht. Das ist meine Meinung und die kann selbstverständlich falsch sein.

    Keine Sorge Graue Eminenz, ich kenne DEINE Beiträge. War schon richtig…..Der Sophist, ein guter Name – In herabsetzender Weise spricht man auch von Sophisterei (Weismacherei).

    Der andere hat sich geoutet, als er nach der schweren Kindheit fragte…..

  116. Ja das geht nicht mehr lange so mit der Türkei.Das wird bald nur noch Geschichte sein.Ein ostgriechischer Teil,ein posttürkisch-christianisierter Teil,ein armenischer und ein kurdisch-chrislicher Teil werden übrig bleiben.

    Die Türkei ist so oder so nur der verweste Überrest eines verrotteten Sklavenhalterreiches.

    Atatürk hatte vergessen den Mohammedanismus abzuschaffen.

  117. @#45 Schweinebraten_ (28. Jun 2010 21:50)
    Superidee für eine Petition 🙂
    Bitte Bescheid geben, wenn die von dir initierte Pettition anläuft. Ich unterschreibe diese sofort!!!

  118. #143 08-15 (29. Jun 2010 08:45)
    Hallo, der zivile Flugverkehr ist ja nicht betroffen, das waren 2 Militärflugzeuge und ich denke das ist durchaus legitim.

    Es war EIN militärisches Flugzeug, daß nach Auschwitz unterwegs war. Leggitim? Das ist Willkür, mehr nicht, wer so reagiert, obwohl noch türkisches Militär gerade in Israel an den Drohnen ausgebildet wird, hat den Schuss nicht gehört.

    Ach ja, haben das die Israelis mit dem Angriff auf dieses Schiff nicht schon selbst besorgt?

    Angriff? Um diese Wahnsinnsflotte nicht nach Gaza zu lassen? Nachdem, was man weiss? Nachdem sich vorher die „Aktivisten“ als das herausgestellt haben, was sie sind? Khaibar, Khaibar, die Mohammedander kommen, Tod den Juden? Sie haben sie wohl nicht mehr alle oder? Videos dazu gibt es genug.

    Drei Forderungen: Entschuldigung der Türkei…

    Entschädigung der verletzten Soldaten und den finanziellen Aufwand für Einsatz, Versorgung der Verletzten, Entschädigung für den finanziellen Aufwand Israels.

    Die rückhaltlose Aufklärung durch eine internationale Untersuchungskommission ob der Verwicklung der Türkei und der islamistischen IHH.

    Selbst wenn man Israel, erscheinen mir die Forderungen gerechtfertigt.

    Wir lassen hier in deutschland ja auch nicht einen potientiell Schuldigen die Untersuchung für sein potientielles Vergehen leiten und die Untersuchungsrichter bestimmen.

    Ach neee und wie war das mit dem Kundus Einsatz, ich fordere eine internationale Untersuchung, obwohl ich Oberst Klein äusserst wohlgesonnen bin – Heuchelei ist ein Kennzeichen vieler Deutscher Besserwisser.

    Die Türkei hat das Bündnis verraten, und ist äusserst scharf dafür kritisiert worden – abwarten, die deutsche Presse wird es nicht bringen, aber dafür sind wir hier auf PI.

    Geh, sammele mal den gesunden Menschenverstand, wenn er noch ein wenig verblieben ist.

  119. @#140 Pythagoras (29. Jun 2010 07:30)
    Auch ich kaufe absolut garnix aus der Türkei, unabhängig von der An- oder Abwesenheit von Giftstoffen in türkischen Früchten. Ich kaufe generell nix aus islamischen Ländern.

  120. #29 cruzader (28. Jun 2010 21:24)

    Ja, wer hat denn den Kommunismus erfunden?
    Denke, denke…

    😛

  121. Erogans Dreistigkeiten werfen Licht auf die Zustände in der NATO.

    Es ist ein Duckmäuserverein im Diensten des militärisch-industriellen Komplexes.
    Seit 1990 ist dieser Schmiergeldverein obsolet und wir dürfen den immer noch bezahlen.

  122. ein türke kommt ins waffengeschäft und fragt: „haben sie gewehre, pistolen und messer?“ darauf antwortet der inhaber: „wir führen solche waren selbstverständlich nicht!“ wütend verschwindet der türke durch die tür und sieht draussen im schaufenster gewehre und pistolen. er geht zurück und fragt: „haben sie was gegen türken?“ der besitzer antwortet: „selbstverständlich! Gewehre, pistolen, revolver…..“

  123. #30 SaoPaolo (28. Jun 2010 21:25)

    Die Türken schwärmen doch in diversen Foren davon Mit Russland und China ein Bündniss gegen den Westen einzugehen…

    Die Türken leiden doch querfeldein am Münchhausen-Syndrom. Blos die wissen das nicht, weil die eine Bildungslücke haben.

    😉

  124. Die Lage spitzt sich zu….

    Das knallt noch ganz gewaltig !!!!
    Erdogan zielt auf einen KRIEG hin, dass müßte spätestens jetzt ersichtlich werden, für ALLE !!!

  125. „hannoman (28. Jun 2010 21:00)
    Erdogan ist eindeutig grössenwahnsinnig und deshalb gefährlich. Es gibt Zeit, dass er mal einen auf die Nuss kriegt.

    Und – wie blöd ist denn Westerwelle?“

    Ob Westerwelle blöd ist möchte ich hier ausdrücklich NICHT beantworten. Ich kann mich jedoch noch an einen führenden FDP-Mann erinnern, der ein ausgewiesener Araberfreund und damit ein Judenfeind war. Er sprang aus der Affäre ohne den Schirm zu öffnen….

  126. @sunsamu #165

      Vielleicht wollte er damit beweisen, daß „nur fliegen schöner“ sein kann. Mit etwas „Glück“ ist jetzt im „7. Himmel“.
      Falls nicht, wird es ihm jetzt ziemlich „heiß“ sein.

  127. #164 karl.koch (29. Jun 2010 14:22)
    #44 Zahal (28. Jun 2010 21:49)

    Hast du eine Quelle für diese interessanten News?

    Ja, steht im Juliheft von Israelheute. Seite 4/5

Comments are closed.