Waffen an BordWährend gegenwärtig im Hafen von Ashdod die 10.000 Tonnen Schiffsladung des „Hilfskonvois“ untersucht werden, sollen sich bereits die nächsten „Hilfsschiffe“ auf dem Weg nach Gaza befinden. Die Welt wimmelt nur so von „Helfern“, wenn es gegen Israel (und die Juden) geht. Kaum jemand kümmert sich darum, welche Zwecke der türkische Ministerpräsident Erdogan, der von einem neuen osmanischen Großreich träumt, verfolgt und welche Leute sich hinter der türkischen Internationalen Humanitären Hilfsorganisation IHH (Insani Yardim Vakfi) verbergen.

Die IHH ist eine 1992 gegründete radikal-islamische Organisation, die unter dem Deckmantel von echten Hilfsgütertransporten weltweit radikal-islamische Terrornetzwerke unterstützt – in den letzten Jahren vor allem die Hamas. Die IHH ist dezidiert antiwestlich, antijüdisch und antiamerikanisch. Sie steht der ägyptischen Moslembruderschaft nahe. In der letzten Zeit sind die türkischen Unterstützer für die Hamas so wichtig geworden, dass sie auch ihren Informationswebseiten sogar eine türkische Version führt. Die IHH ist Mitglied in der „Union Gottes (Allahs)“ in der rund 50 islamische „Hilfsorganisationen“ zusammengeschlossen sind mit dem Ziel, die Hamas zu unterstützen. Weitere Informationen zur IHH entnehmen Sie einer dänischen Expertise von 2006 (S. 10-14).

CIA-Bericht über die IHH von 1996:

Und hier noch einmal die Nahaufnahme des Angriffs auf die IDF-Soldaten und an Bord gefundene Waffen:

Ähnlich wie die Hamas hat auch IHH-Chef Bülent Yildirim an Bord der „Mavi Marmara“, wo die Waffen gefunden wurden und die Lynchversuche an den israelischen Soldaten stattfanden, ein Baby im Arm gehalten, das als menschlicher Schutzschild gegen die Israelis dienen sollte.

Bülent Yildirim mit Baby

Die Weltöffentlichkeit sieht trotz dieser Tatsachen keinen Anlass dafür, dass sich Israel in irgend einer Form hätte verteidigen dürfen. Vize-Außenminister Danny Ayalo gab heute vor 40 Nationen eine Pressekonferenz in der er erklärte:

„Wir entschuldigen uns nicht dafür, uns selbst zu verteidigen. Die Armada des Hasses und der Gewalt ist vor allem eine Demonstration der ständigen Provokation, der Israel gegenübersteht. … Sagen Sie mir, welche Sorte von Friedensaktivisten lange Messer und Metallstangen herumträgt und versucht, andere damit zu töten. Die Organisatoren haben bei vielen Gelegenheiten offen zugegeben, dass die Übermittlung von humanitärer Hilfe nicht ihr vordergründiges Ziel sei und wir erkennen jetzt, wie wahr das ist.“

CNN-Bericht mit Bildern der Angriffe auf die IDF-Soldaten, einem Statement von Benjamin Netanyahu und Reaktionen aus Gaza sehen Sie hier:

Gefundene Waffen an Bord der „Mavi Marmara“:

(Spürnase: Daniel Katz)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

106 KOMMENTARE

  1. Unsere vollkommen vertrottelten Gutmenschen haben keine Ahnung, welche Schlachtgruppen sie hier moralisch legitimieren.

  2. Von mir wird es noch Berichte zur gleich auf dem Bonner Münsterplatz stattfindenden Terrorschiff-Soli-Kundgebung der LinkInnen geben.

  3. Linksgutmenschen fördern den moslmischen Terror weltweit. Aus falsch verstandener Nächstenliebe liefern sie die Welt ans Messer. Nur die Mohammeds werden keinen Unterschied machen und auch die Linkslinken töten.

  4. Ehrlich gesagt ist mir Israel zeimlich schnuppe. Andererseits ist der Feind meines Feindes mein Freund.

  5. Und wo findet man in unseren Drecksmedien Berichte darüber? Wo genau wie bei uns Wahrheit gesprochen?

    Nicht in unseren Drecksmedien.

    Ich wiederhole mich, sorry.

    Drecksmedien

    Drecksmedien

    Drecksmedien

    Drecksmedien

    Man kann es gar nicht oft genug wiederholen:

    Drecksmedien
    Drecksmedien
    Drecksmedien
    Drecksmedien
    Drecksmedien
    Drecksmedien

  6. Wir haben seit Jahren eine Israel-Flagge am Fenster hängend.
    Gerade eben lag bei uns ein Blatt im Briefkasten. Aufschrift:

    „SCHÄMT EUCH SO EINE FLAGGE AUZUHÄNGEN!!!“

    Auch wenns bei der Rechtschreibung hapert, die Hetze der linken MSM stößt wieder einmal auf fruchtbaren Boden…

  7. Wo wird bei uns Wahrheit berichtet?

    In unseren Drecksmedien?? 🙂

    Komm Pseudo-„Journalist“, sag schon, das ist Nazisprache, oder?? 🙂 Muhaha!!

    Schiebt euch eure „Autobahn“ quer in den Arsch rein!

    Ihr hier mitlesenden Drecksmedienvertreter.

  8. Erst wenn der letzte Funken von Gerechtigkeit erloschen ist, hat die Ungerechtigkeit gesiegt!

    Niccolò Machiavelli

  9. Feiges opportunistisches Dreckspack von Drecks“journalisten“. Ihr seid verantwortlich für die kommenden, Millionen Toten.

    Und zwar HAUPTVERANTWORTLICH!!

    Das sei hier schon mal deutlich ausgesprochen, bevor ihr euch wie immer winselnd rauswindet!!

  10. #12 arno schmidt (01. Jun 2010 15:33)

    Ähmm, Sie meinten weißer Halbmond auf weißem Grund, gell?

  11. #6 walter_senf (01. Jun 2010 15:25)

    Ehrlich gesagt ist mir Israel zeimlich schnuppe. Andererseits ist der Feind meines Feindes mein Freund.

    ————————————

    Schon mal drüber nachgedacht, daß Israel ein tolles Bollwerk gegen die verrückten Musel-Terroristen darstellt?

  12. #15 Eurabier (01. Jun 2010 15:36)

    Ähmm, Sie meinten weißer Halbmond auf weißem Grund, gell?

    ———————————

    O. K., – man muß aber ganz genau hinschauen! 😉

  13. Hab gestern folgende sms an (fast) alle versandt, die im Handy sind:

    Richtigstellung:

    Israel musste 1fach mit Waffenlieferungen unter dem Deckmantel des allgemeinhin als „humanitäre Hilfe von Aktivisten“ genannten Schiffskonvois rechnen!

    Zumal ein Ausweichhafen angeboten wurde, um die Güter nach Gaza…

    In Wirklichkeit war es eine ganz bewusste Provokation aus Ankara denn dort sind bald Wahlen.

    Und wir sollten gewarnt sein, angesichts von mind. 6 Mio. Türken hier und einer zunehmend faschistisch-islamischen Türkei !

    Bis jetzt zwar noch keine Reaktion, aber ich mach solche Aktionen des Öfteren, und isgesamt weck ich damit die Leute auf, und ab und an fragen sie mich bei irgendwelchen politischen Ereignissen.

    OT.
    Übrigens: auch die Wahl in der Tschechei hat einen „Rechtsruck“ innegehabt. Es bewegt sich was. Die Eurokritischen Parteiuen sind (nach Ungarn, GB und der EU-Wahl selbst) auf dem Vormarsch.

    In Europa eine gemeinsame Außen-, Sicherheits- und Energiepolitik sowie sinnvolle Geldpolitik: gerne !

    Aber keinesfalls den Mist, den wir heute haben !

  14. #18 arno schmidt (01. Jun 2010 15:39)

    Nach Lesart unserer vertrottelten PfarrerInnen sind Halbmond und Kreuz im Prinzip auch fast dasselbe! 🙂

  15. Im Münchner Merkur hetzt Werner Menner in einem Kommentar, der den Titel „Terror der Mächtigen“ hat und nur in der Druckausgabe erschienen ist, auf übelste Art gegen Israel. Dieser Werner Menner ist bereits durch die Diffamierung von Gert Wilders nach dessen Erfolg bei den niederländischen Kommunalwahlen unangenehm aufgefallen. (Siehe Kommentar #66 in diesem PI-Artikel.)

    Terror der Mächtigen
    (. . . . . .)
    Es mag auch sein, dass an Bord der Solidaritäts-Schiffe der eine oder andere Aktivist ein Messer oder einen Knüppel zur Hand hatte. Ein Blutbad, angerichtet von waffentechnisch überlegenen und kampferprobten Elitesoldaten, ist damit weder zu erklären noch hat es etwas mit Notwehr zu tun. Wer so reagiert, stellt sich auf eine Stufe mit jenen Kräften, die Terrror und Gewalt predigen. Leider.

    So bedauerlich es auch ist: Israel hat sich mit der Aktion gegen die Schiffe diskreditiert – und der Welt unmissverständlich deutlich gemacht, dass man weder an einem dauerhaften Frieden noch an einem friedlichen Miteinander interessiert ist. Der Schlag gegen die internationale Gaza-Solidaritätsflotte kommt einer Kriegserklärung gleich: An die Palästinenser, die arabische Welt und an alle jene Menschen und Institutionen, die den Glauben an einen friedlichen Vorderen Orient nicht aufgeben wollen – also auch an die EU und die Vereinten Nationen.
    (. . . . . .)

  16. Im Mittagsmagazin des zweiten deutschen Dhimmifernsehen meinte der SED- Volksgenosse Norman Paech:
    „Ich habe an Bord des Schiffes niiiiiiie ein Messer gesehen!“

    Das habe ich im vorigen Thread zu dem Thema gepostet, mache ich hier gerne noch mal:

    Die GenoSSenschaft der deutschen “FriedensaktivistInnen” ist zurück an der Heimatfront !
    Jetzt wird der “Widerstand” eben an der Heimatfront fortgesetzt.

    Also liebe SDAJ und ANTIFA, es werden dringend Flakhelfer gebraucht !!

  17. Ja Walter M

    Israel hat sich gefälligst friedlich ausrotten zu lassen.

    Dann sind die linksradikalen und islamischen, pathologischen Judenhasser (wie zB Menner), dieser Erde zutiefst befriedigt, einschließlich eingenässtem Höschen.

  18. SED- Volksgenosse Norman Paech:
    “Ich habe an Bord des Schiffes niiiiiiie ein Messer gesehen!“

    Es hatte auch niemand die Absicht, eine Mauer zu bauen.

  19. Habe ich gerade gelesen, da es hier auch um Medienberichte geht:

    Medienlexikon – Qualitätspresse – Deutsch:

    – Aktivist« – Rechtsbrecher, Randalierer, Terrorist.

    – AStA« – Politischer Kindergarten für zukünftige JUSO-Bonzen

    – Aufmarsch« – Versammlung von Nicht-Linken

    – Begegnung der Kulturen« – Unterwerfung des Abendlandes
    vor dem Islam

    – Bereicherung« – Plünderung, Belästigung und Gewalt durch
    Ausländer

    – Demonstrant« – Linksextremer Brandstifter

    – Deutsche Geschichte« – 1933 bis 1945

    – Dialog« – Stellen von Forderungen

    – Diskriminierung« – Erinnerung an Pflichten, Aufforderung zur
    Arbeit

    – Einzelfall« – Häufung, Zunahme von Delikten ausländischer
    Straftäter

    – Europäischer Gedanke« – Kontrollsucht

    – Europäische Union« – Zentralistische Diktatur nach Vorbild
    der UdSSR

    – Flüchtlingshelfer« – Schleuser, Menschenhändler

    – Frieden« – Islam

    – Jugendlicher« – ausländischer Messerstecher, U-Bahn-Schläger

    – homophob« – normal veranlagt

    – Humanitäre Hilfe« – Unterstützung von Terroristen

    – Kampf gegen Rechts®« – Wirtschaftszweig zur Alimentierung
    von Punkern und 68ern

    – Menschenrechte« – Vorzugsbehandlung, sorgenfreies Leben

    – Migrant« – Moslem

    – NGO« – a) Profitcenter für arbeitslose Geisteswissenschaftler
    b) Aggressive Einmischungs-Lobby

    – Rechtspopulismus« – Wiedergeben der sichtbaren Realität

    – Rechtspopulist« – Vom öffentlichen Diskurs
    Ausgeschlossener, Nazi

    – Rotationseuropäer« – Zigeuner

    – Streit« – Extreme körperliche Gewalt nach kurzer Ansprache
    (z.B. »Was guggs du?!«)

    – Talent« – Bildungsferner Transferempfänger aus dem Orient

    – Täter« (unbekannter) – Verbrecher ausländischer Herkunft

    – Toleranz« – Selbstaufgabe

    – – (gepostet von Big Jim bei FF)

  20. Wir entschuldigen uns nicht dafür, uns selbst zu verteidigen.

    Punkt! Ende der Diskussion. Dieser eine Satz bringt alles auf den Punkt und wer jetzt davon spricht Israel zu bestrafen, der sollte zum Arzt!

  21. #24 Abu Sheitan
    SED- Volksgenosse Norman Paech:
    “Ich habe an Bord des Schiffes niiiiiiie ein Messer gesehen!”

    Es hatte auch niemand die Absicht, eine Mauer zu bauen.

    Ich habe mal bei Wikipedia nachgelesen. Ich stelle für mich fest:

    Ich habe mit meiner Steuer auch den Feind im Innern finanziert und Wohlhabend gemacht. Obwohl ich niemals SPD oder Grüne gewählt habe sind die trotzdem gut duch das Leben gekommen.

    Die ungehemmte Verbrüderung mit der terroristischen Hamas und antizionistische Ressentiments beweisen nur: Die Roten sind die gleichen wie de Braunen!!!

    http://de.wikipedia.org/wiki/Norman_Paech

  22. bei der durchsicht der hilfsgüter im aschdoder
    haafen zeigte sich das die meisten „hilfsgüter“
    in schlechtem zustand, abgelaufen oder beschädigt sind. obwohl unbrauchbar werden sie mit den hunderten tonnen an wöchentlichem versorgungut von israel nach gaza geschafft.
    nachzulesen auf „arutz7“ in englisch!
    :mrgreen:

  23. Es ist schon sehr merkwürdig, wenn irgendwo auf der Welt ein Tsunami, oder beim Erdbeben auf Haiti, Menschen und ganze Regionen ins Unglück gestürzt werden, steht die gesamte westliche Welt, „Gewehr bei Fuss“, und hilft. Von der muslimischen Welt, hört und sieht man gar nichts. Jetzt wo es gegen Israel geht, da gibt es „Hilfskonvoi`s“ und „Hilfaktionen“.
    Lang lebe Israel http://www.nationalflaggen.de/media/flags/flagge-israel.gif

  24. #27 MatthiasW (01. Jun 2010 15:55)

    Wir entschuldigen uns nicht dafür, uns selbst zu verteidigen.

    Punkt! Ende der Diskussion. Dieser eine Satz bringt alles auf den Punkt und wer jetzt davon spricht Israel zu bestrafen, der sollte zum Arzt!

    ——————————————-

    Erdogan spricht davon!
    Der geht aber glaube ich immer zum Veterinär! 😉

  25. #34 Hombre (01. Jun 2010 16:17)

    Mittlerweile hat Ägypten die Grenze nach Gaza geöffnet – http://de.reuters.com/article/worldNews/idDEBEE65004S20100601 . Das nimmt den Druck aus der Forderung nach Grenzöffnung seitens Israels. Erdogan wird toben, da die Erpressungsmöglichkeiten für seine Friedensterroristen weniger werden.

    ——————————————-

    Das ist trotzdem schlecht!
    Weil dadurch wahrscheinlich wieder Raketen für die Hamas in den Gaza-Streifen gelangen! 🙁

  26. ich erwarte von unserer türkischen Freunden die sofortige allgemeine Mobilmachung und dann jibt es gewaltig einen auf den Turban…

  27. Es geht hier um Hilfslieferungen für Zivilisten.
    Die Israelis haben knallhart abgeknallt.
    Auf einem Schiff gibts immer Werkzeug!
    Ich würde mein Leben auch verteidigen.
    Auf dem Boot waren ZIVILISTEN!

  28. PI, danke, daß ihr dranbleibt….

    und schon sind sie wieder da……

    LINKE Duisburg | Montagsdemo anlässlich der israelischen Angriffe auf den Gaza-Hilfskonvoi..

    Duisburg. – Die LINKE rief aufgrund der israelischen Angriffe auf einen Gaza-Hilfskonvoi zu einer Demonstration auf.

    Israelische Truppen hatten in der Nacht einen Schiff-Hilfskonvoi gestürmt, der Waren für den Gaza-Streifen enthielt. Die NRW LINKEN-Politiker Katharina Schwabedissen und Wolfang Zimmermann verurteilten das Verhalten Israels: “Mehrere Schiffe sind auf dem Weg nach Gaza, um Hilfsgüter an die palästinensische Bevölkerung zu liefern. Die israelische Armee will dies rechtswidrig nicht zulassen und die Schiffe besetzen. Ohne im Einzelnen beurteilen zu können, was bei der Besetzung geschah, ist es niemals und durch nichts zu rechtfertigen, dass einseitig das Feuer eröffnet wird und friedliche Menschen getötet oder verletzt werden.

    JA, SO SIND SIE, OHNE IM EINZELNEN BEURTEILEN ZU KÖNNEN, BEURTEILEN SIE….

    Dieses Verhalten ist ein Verbrechen.”

    Desweiteren forderten sie die Bundesregierung auf, sich unverzüglich gegenüber der israelischen Regierung für das sofortige Ende der Gewalt gegenüber den Besatzungen der Schiffe, für die unverzügliche Freilassung sämtlicher Besatzungsmitglieder, für die Bildung einer internationalen Untersuchungskommission zur Klärung der Vorgänge und für das Ende der rechtswidrigen Abriegelung des Gazastreifens einzusetzen.

    Noch ist die Nachrichtenlage unklar – widersprüchliche Quellenangaben machen es schwer, sich ein einheitliches Bild zu machen. Letzten Angaben zufolge ging Israel von einer Waffenlieferung aus. Israelische Soldaten betonten, dass die Aktivisten Waffen an Bord hatten und auch eingesetzt hätten – neben Stuhlbeinen und Latten. Es sei ein Akt der Selbstverteidung gewesen zumal etliche Soldaten sich vor den Angriffen nur retten konnten in dem sie über Bord sprangen.

    Die Aktivisten zeichnen dabei ein anderes Bild: Demnach seien die israelischen Truppen im Schutz der Nacht von einem Helikopter auf die Mavi Marmara herabgelassen wurden und hätten sofort das Feuer auf die schlafenden Zivilisten eröffnet. Al-Jazeera berichtet, eine weiße Flagge sei von den Israelis ignoriert worden; zudem wäre deutlich sichtbar gewesen, dass sich nur Zivilisten an Bord befunden hätten – ebenso deutlich sichtbar sei die medizinische Fracht an Bord zu erkennen gewesen.

    Habt ihr das alles gesehen?

    Mutmaßungen über Waffen an Bord wurden vermutlich durch die Teilnahme der türkischen IHH genährt. Laut einer Untersuchung des Danish Institute for International Studies besitzt diese Organisation unter anderem Verbindungen zu Hamas, al-Qaida und anderen islamistischen Organisationen in Algerien, Libyen und der Türkei.Die Abriegelung des Gaza-Streifens, die als Grundlage für den Konvoi diente, ist von Israel verhängt worden um die Waffenlieferungen zu stoppen. UN-Transporte kümmern sich um die Bevölkerung und somit ist das dramatische Vergleichsbild mit Darfur oder ähnlichen Krisengebieten weit hergeholt.

    Unter anderem sorgte die UN im April für die Lieferung von OLPC-Rechnern – bekannt als 100-Dollar-PCs – für palästinensische Schüler. Israel erlaubt dem UNRWA, Baumaterial und Güter für den Grundbedarf in den Küstenstreifen zu liefern.

    Um 18 Uhr demonstrierten am heutigen Montag vor dem Lifesaver in der Duisburger Innenstadt, unter Beobachtung der Bereitschaftspolizei. Vor Ort waren etwa 100 Pro-Palästina-Anhänger, Friedensaktivisten und Mitglieder der LINKEN welche gegen die Vorgehensweise der Israelischen Armee protestierten.

    Dr. Ribhi Yousef, Angestellter des städtischen Amts für Umwelt und Vorsitzender der hiesigen Deutsch-Palästinensischen Gesellschaft, fasste die Geschehnisse der letzten Nacht und die dünne Nachrichtenlage zusammen. Sehr moderat schilderte Yousef die Aufgabe, die die sechs gekaperten Schiffe erfüllen sollten: die Not in Gaza zu lindern.

    Er sei als Mensch und Palästinenser voller Schmerz und forderte die Bundesregierung auf, sich für den Frieden einzusetzen.

    Der Antisemit Hermann Dierkes schilderte seine vor wenigen Tagen beendete Palästinareise und wies auf das Elend der Palästinenser hin. Dierkes verurteilte die israelische Militäraktion aufs Schärfste. Das Recht, auch außerhalb der 3-Meilen-Zone den Terrorismus zu bekämpfen billigte er den Israelis nicht zu.

    Er bezeichnete Gaza als das größte “Freiluftgefängnis” der Welt und forderte in der gewohnten Leseart Sanktionen gegen Israel. “Die Bundesregierung muss sofort den Botschafter aus Israel abziehen” so Dierkes. Die emotionale Rede Dierkes, der im letzten Kommunalwahlkampf wegen des Boykottaufrufs gegen Israel, seine Kandidatur als Oberbürgermeister niederlegen mußte, verschreckte einige Passanten. Grund: Die agressive Tonlage des Duisburger Politikers.

    Eine unschöne Szene ereignete sich am Rande der Rede, als ein Passant darauf hinwies, dass auch die Hamas Mist gebaut hätte. Der Passant wurde direkt von drei palästinensischen Demonstarnen an den Rand gedrängt und zum Weitergehen aufgefordert.

    Das wird in den nächsten Tagen wieder erneut geschehen, sie rufen wieder, sie schreien.

    http://www.xtranews.de/2010/05/31/linke-duisburg-montagsdemo-anlaesslich-der-israelischen-angriffe-auf-den-gaza-hilfskonvoi/

  29. Gesicht zeigem, wurde ja immer wieder gefordert. Nun denn: Leute, geht auf die Straße und fordert Solidarität mit Israel ein.

    Drückt Eure Empörung und Euren Scham darüber aus, dass sich deutsche Abgeordnete (!) an terroristischen Aktionen gegen Israel beteiligen.

    Den jahrzehntelangen Lippenbekenntnissen gegen Antisemitismus können jetzt endlich mal Taten folgen, das ist doch eigentlich was gutes!

    Gebt Eurer Empörung über das faschistische Hamas-Regime eine Stimme!
    Zeigt Eure Enttäuschung über den wieder aufkeimenden Judenhass – nun in Form des islamischen Antisemitismus und linker „Israelkritik“!
    Zeigt, dass nicht ganz Deutschland in das israelfeindliche Horn bläst!
    Zeigt, dass nicht alle Deutschen sich die arabische Propaganda zu eigen machen.

    Zeigt dass Israel Freunde hat, gerade wenn es sich verteidigen muss.
    Tut was. Ich bin dabei, wo seid Ihr?

  30. Verstehe ich die Islamisierer von der Süddeutschen richtig ?
    Israel hat der EU den Krieg erklärt ?
    Und jetzt ?
    Allgemeine Mobilmachung ?

  31. #12 arno schmidt (01. Jun 2010 15:33)
    „Ich lach mich tot!
    In SpOn steht, das Erdogan Israel bestrafen will!“

    So ähnlich wie einst die Armenier – oder was?
    Die sollen ihre Hilfsgüter mal lieber nach Pakistan schicken, diese Idioten.

  32. #38 Catia (01. Jun 2010 16:31)
    Es geht hier um Hilfslieferungen für Zivilisten.
    Die Israelis haben knallhart abgeknallt.
    Auf einem Schiff gibts immer Werkzeug!
    Ich würde mein Leben auch verteidigen.
    Auf dem Boot waren ZIVILISTEN!

    Da sind sie schon wieder die Realitätsverweigerer……Werkzeug nennt man Molotowcocktail und Todschläger?

    Die Soldaten hatte KEINE Chance, oder warum schauen Sie sich nicht das zweite Video an – erschrecken vor der Wirklichkeit?

    Sie würden Ihr Leben auch verteidigen, und ich auch, sowie alle Israelis, sagen Sie mal, merken sie eigentlich noch etwas?

    Da läuft eine schmutziges Spiel, und ihr spielt alle mit…….

  33. Jetzt reden sie von einem „Akt der Piraterie“ den die UNO sofort unterbinden muss…lustig.
    Auch die Somalier haben Schiffe mit Hilfsgüter gekapert…Da war das noch super.

    Piraterie der Küstenwache? Macht nicht auch eine deutsche Fregatte B+
    lokadedienst in der Gegend?

    Den einzigen „Hilfsflotte“ den die Islamische Welt je entsannt hat, geht direkt zu Moslems welche sich dick und fett wie Karnickel vermehren ohne jemals zu arbeiten. Die sind alle auf Harz4 und frönen ihren Hobby, dem Judenmorden…finanziert von unseren Steuergeldern….das ist alles so durchsichtig.
    Ich frage mich: sind wq

  34. #38 Catia (01. Jun 2010 16:31)
    Es geht hier um Hilfslieferungen für Zivilisten.
    Die Israelis haben knallhart abgeknallt.
    Auf einem Schiff gibts immer Werkzeug!
    Ich würde mein Leben auch verteidigen.
    Auf dem Boot waren ZIVILISTEN!

    ———————————

    Wie immer unbelehrbar. Wenn es um Hilfslieferungen gehen würde, hätte man auch das ägyptische Angebot akzeptieren können, die Güter über Ägypten abzuwickeln. Hier zeigt sich, daß es rein um Symbole ging. Man wollte Israel moralisch in die Knie zwingen.

    An Bord befanden sich eben nicht ZIVILISTEN, sondern geistig-politische Kombattanten des globalen islamischen Krieges gegen den Westen. Nur weil ein Haufen westlicher Parallelweltindianer mit auf den Schiffen mitfuhren, als geistige Unterstützer, Steigbügelhalter oder Kollaborateure, bleibt es ein Krieg gegen Israel, den Israel auch als solchen begreift.

  35. Wir spielen nicht alle mit, Zahal!!

    Ich erinnere nochmal kurz, damit es keiner vergißt:

    Wir haben in Deutschland Drecksmedien Drecksmedien Drecksmedien Drecksmedien Drecksmedien Drecksmedien Drecksmedien Drecksmedien Drecksmedien Drecksmedien !

  36. OT
    CDU-Politiker Polenz für EU-Beitritt der Türkei
    Der CDU-Bundestagsabgeordnete Ruprecht Polenz hat sich für eine mittelfristige Aufnahme der Türkei in die EU ausgesprochen. Die Standpunkte, die auch seine eigene Partei gegen einen Beitritt anführe, seien nicht überzeugend.
    …..Polenz erläuterte, mit einer Aufnahme der Türkei könne die EU ihre Energieversorgung sicherer gestalten und ihre Möglichkeiten verbessern, zur Stabilisierung in der Schwarzmeer-Region, im Kaukasus und im Nahen Osten beizutragen……
    http://www.rp-online.de/politik/deutschland/CDU-Politiker-Polenz-fuer-EU-Beitritt-der-Tuerkei_aid_863971.html

  37. Naja, die „Waffenbilder“ sind alles andere als überzeugend. Zwar sind ev. einige Messer als Waffen einzustufen aber das Meiste sind realtiv normale Utensilien.

    Und in der Türkei sind Kalaschnikovs, Uzis und Pistolen sicher keine Mangelwaren, wenn man schon Kinder in den Dörfern damit rumrennen sieht.

    Also wenn die Besatzung wirklich versucht hätte sich effektiv auf die Israelis vorzubreiten, wären sicher einige richtige Waffen an Bord dabei und es hätte Tote auf beiden Seiten gegeben.

    Befremdlich ist für mich auch, dass keine Bilder bisher, von den vermuteten geschmuggelten Waffen für Gaza aufgetaucht sind.

    Eventuell waren es im Endeffekt einfach nur paar Verrückte und ein paar Friedensaktivisten die wirklich nur Hilflieferungen nach Gaza bringen wollten, aber zusätzlich noch provoziert haben um in die Medien zu kommen.

    Dass die Isrealis die nicht durchlassen dürfen ist auch klar, da sonst dies nur das erste von vielen Schiffkonvois wäre, von denen andere sicher Waffen dabei gehabt hätten.

    Trotzdem zu versuchen diese Leute hier als extrem gefährliche Terroristen darzustellen, finde ich trotzdem ein wenig lächerlich.

  38. Jetzt reden sie von einem „Akt der Piraterie“ den die UNO sofort unterbinden muss…lustig.
    Auch die Somalier haben Schiffe mit Hilfsgüter gekapert…Da war das noch super.

    Piraterie der Küstenwache? Macht nicht auch eine deutsche Fregatte B+
    lokadedienst in der Gegend?

    Den einzigen „Hilfsflotte“ den die Islamische Welt je entsannt hat, geht direkt zu Moslems welche sich dick und fett wie Karnickel vermehren ohne jemals zu arbeiten. Die sind alle auf Harz4 und frönen ihren Hobby, dem Judenmorden…finanziert von unseren Steuergeldern….das ist alles so durchsichtig.
    Ich frage mich: Sind wir wir wirklich ein Volk der DENKER..

  39. Mich erinnert diese „free Gaza“ Aktion von den beiden Linkspartei Abgeordneten an Volker Beck, als er damals in Moskau in einem unerträglichen Anfall von Gutmenschlichkeit gegen Homophobie in Russland demonstrierte, und als Quittung dafür einen auf`s Maul bekommen hat. Nicht, das ich ihm das gönnte, aber wer sich auf`s Glatteis wagt, der darf dich nicht wundern, wenn er ausrutscht. Auch die beiden Kommunisten dachten tatsächlich, einem deutschen Gutmenschen wird schon nichts passieren, besonders dann nicht, wenn er auch noch ein gewählter Abgeordneter ist. Linke Naivität der dümmsten Sorte, Israel kennt Gott sei Dank keine Alt 68er Gesinnung.
    Die Israelis fackeln nicht lange, eine Eigenschaft, die wir im westlichen Europa gar nicht mehr kennen. An Bord müssen gar keine Waffen gewesen sein, es reicht, damit Unheil anstiften zu können. Selbst mit Medikamenten kann man Menschen vergiften.
    Eine beeindruckende, richtige Aktion der IDF, Hut ab vor dem konsequentem Eingreifen gegen den internationalen Terrorismus.

  40. #14 Integralrechner (01. Jun 2010 15:35)

    Feiges opportunistisches Dreckspack von Drecks”journalisten”. Ihr seid verantwortlich für die kommenden, Millionen Toten.

    Und zwar HAUPTVERANTWORTLICH!!

    Das sei hier schon mal deutlich ausgesprochen, bevor ihr euch wie immer winselnd rauswindet!!

    bis auf wenige Ausnahmen waren die Medienfritzen schon immer die Huren der Herrschenden!

    Bei den Nazis

    in der Täterä:
    bis zum Mauerfall kam in den Medien nichts als Hetze gegen den Westen. Ab da traute man seinen Ohren und Augen kaum: da taten die plötzlich als hätten die noch nie was vom Sozialismus gehört oder gesehen!

    und nun in Dhimmistan!

    Jetzt können die die bewährten „Qualitäten“ wieder ausleben.
    Wer sich im Mastdarm der Herrschenden befindet ist zwangsläufig braun!

  41. Gute Anal-yse, Wotan47.

    Täterä 🙂 Schmunzel – wieder n Wort gelernt 🙂

  42. Solche Organisationen und deren Personen und Unterstützer, haben keinen Anspruch auf faire Behandlung.

    Wer kleine Kinder und Frauen als Schutzschild benutzt, ist ein abartiger Mensch und muss auch dementsprechend behandelt werden.

    Israel hat das Recht und die Pflicht, das Land Israel und deren Bevölkerung vor Irren Fanatiker und Ideologen zu schützen und zwar mit a l l en Mittel.

    Wenn es die Möglichkeit geben würde, wäre ich sofort bereit, Israel als Soldat zu unterstützen.

  43. @38 Catia

    Angenommen ein SEK-Kommando steht bei Dir vor der Türe(weil bei Dir in der Wohnung Waffen vermutet werden) und fordert Dich auf die Türe zu öffnen.
    Du bist Dir zwar keiner Schuld bewusst, pfeifst aber auf die Forderung der Polizei und öffnest nicht. Du gehst in die Küche und bewaffnest Dich mit einem Küchenmesser. Als die SEK-Beamten die Wohnung stürmen stichst Du einen Polizisten nieder und gehst auf den nächsten Polizisten mit gefetschten Zähnen los.

    Was wird der Polizist machen:

    1. Eine Tasse Yogi-Tee mit Dir trinken
    2. Seine Waffe ablegen und sich ergeben
    3. Seine Waffe ablegen und Dich wie Chuck Norris im unbewaffneten Zweikampf entwaffnen
    4. Sich erstechen lassen
    5. Schnell noch ein paar letzte Worte beten
    6. Oder Dich mit Waffengewalt aufhalten.

  44. Die ganze Aktion ist von langer Hand geplant gewesen.

    Erdogan und Co. werden langsam übermütig. Die walten inzwischen wie Hitler nach seinen Gesprächen mit Chamberlain.

    An den Reaktionen auf diese Provokation kann man inzwischen sehr gut die Spreu vom Weizen trennen. Die offizielle Haltung von Rußland und China sind enttäuschend aber nicht überraschend.

    Warum hat Israel den Spuk nicht schon im Vorfeld unterbunden? Der Mossad ist wohl auch nicht mehr das, was er mal war.

  45. Der Teufel ist der größte Listenschmied….und Grausam. Die 10 Toten sind ihm ein müdes Lächeln wert, sein Plan ist aufgegangen.
    Er bedauert bloß das es trotz intensiven Bemühen kein totes Baby für die Kamera gegeben hat.

  46. #39 Zahal (01. Jun 2010 16:33)

    PI, danke, daß ihr dranbleibt….

    ********************************************************************************************

    Dieser dreckige Hermann Dierkes ist ein widerlicher Judenhasser, ich hatte mal ein Video von einer Veranstaltung von vor einem Jahr, wo der Genosse seinem Judenhass freien Lauf liess, habe den Link leider verloren.

    Es schüttelt mich wenn die Fotos, mit den IGM- FunktionärInnen und diesen Blondienen neben der Flagge des „Propheten“ sehe. Bäh !

  47. #47 Maher (01. Jun 2010 16:43)

    „Naja, die “Waffenbilder” sind alles andere als überzeugend. Zwar sind ev. einige Messer als Waffen einzustufen aber das Meiste sind realtiv normale Utensilien.“

    wenn ich so ein LRG-Geschreibsel lese wird mir schlecht!

    Hat man ihnen denn schon mal ein relativ normales Utensil wie ein Eisenrohr mit schmackes über den Schädel oder andere Knochen gedroschen?
    Ich vermute mal nicht, denn sonst könnten sie nicht dermassen Dummes von sich geben!!

    Nichts für ungut, aber in meinen Augen sind sie ein dummes A…..

  48. #46 meinemeinung (01. Jun 2010 16:42)

    OT
    CDU-Politiker Polenz für EU-Beitritt der Türkei
    Der CDU-Bundestagsabgeordnete Ruprecht Polenz hat sich für eine mittelfristige Aufnahme der Türkei in die EU ausgesprochen. Die Standpunkte, die auch seine eigene Partei gegen einen Beitritt anführe, seien nicht überzeugend…“““““““““““

    Dieser SPECHT RUPRECHT kann uns mal gewaltig am A…l….! Er lebt mit seinem Hohlhirn von UNSERER Kohle, gehört zu den Volksverrätern und Fahnenflüchtlingen-er soll sich besser um eine Aufnahme in den KKK-Flieger sichern, KochKöhlerKmerkel, sonst kann er schon bald den Vorteil deutscher Ingenieurkunst kennenlernen, wenn er in Sekundenbruchteilen mittels modernster Baukrantechnik vom Punkt +-0 in das Himmelreich befördert wird…

  49. #49 Maher (01. Jun 2010 16:43)
    Naja, die “Waffenbilder” sind alles andere als überzeugend. Zwar sind ev. einige Messer als Waffen einzustufen aber das Meiste sind realtiv normale Utensilien.

    Na dann versuch doch mal, auch nur EINES davon in ein Flugzeug zu bekommen.

    Schlagstöcke sind natürlich keine Waffen (Video beachten), auch Silvesterknaller (Quassan, Mörser, Molotowcocktails), Steinschleudern natürlich auch nicht (gab es da nicht einmal ein Beispiel in der Bibel?)

    AUSSERDEM haben sie den SOLDATEN die WAFFEN entrissen und geschossen. Natürlich, wenn da ein Soldat an der Strickleiter runterkommt und es warten unten 20/30 Mann mit Eisenstöcken, sind das KEINE WAFFEN, die tun auch gar nicht weh, verletzen auch nicht…

  50. Interessant,

    mittlerweile kommt die Unterstützung des Hamas Terrors gegen Israel aus der Mitte des Bundestages. Den SED Nachfolgern „Die Linke“ gebührt dieser zweifelhafte Erfolg.

    Wie kann es angehen, dass diese erwiesenen Anti-Demokraten und Mauermörder wieder im Deutschen Bundestag sitzen und die deutsche Politik mit Hilfe der SPD und Grünen, Teile der CDU sind auch mit von der Partie, in eine stalinistische SZBRD verwandeln.

    Es ist ein unglaublicher Skandal wie diese Ratten das demokratische Staatswesen zersetzen und nicht schon längst vom BVerfG verboten sind.

    Aber sind wir nicht auch mitschuldig?

    Warum schaffen wir es nicht, neben der zerfallenden CDU, eine neue bürgerliche Partei aufzubauen, die sich um die Deutschen und integriebaren Immigranten kümmert und vertritt?

  51. Ich will keinem ans Bein pinkeln, aber ich hätte da mal eine Frage:

    Was währe, rein theoretisch, wenn Israel einfach ein unüberwindbares Mauersystem um sich herum bauen würde und einfach weder Menschen noch Waren rein- oder rauslassen würde. Die Terroristen leben ja eigentlich von der Nähe zu den Opfern -nicht nur weil sie auf deren Kosten und Spenden leben, sondern auch weil sie keine echten Waffen bis auf Sprenggürtel haben. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Israel auf den Handel mit den Ziegenhirten angewiesen ist. Also würde das den Israeliten doch kaum schaden, ich nehme an, es wollen auch keine Touristen rüber.

  52. Hier eine besondere Empörungs-Glanzleistung, wie sie vom CNN-Reporter Ben Wedeman im zweiten Video oben ab Stelle 3:58 beschrieben wird:

    We understand that 25 are in the process of being deported, another 50 are being held in a special area because they are unwilling to cooperate and not giving their identity, another 15 have gone to a prison near here.

    Now this whole incident has raised a lot of conerns. One Israeli human rights organization appealed to the courts here to try to get some very basic information about who these people are, their names …

    Selten dämlich, diese erwähnte eine Menschenrechtsorganisation: da die Verhafteten Angaben zu ihrer Identität verweigern, muss man die ermittelnden Behörden über die Gerichte dazu zwingen, diese Namen herauszugeben!

  53. #64 vivaeuropa

    du hast den Stand der Bewaffnung der Hamas offenbar nicht mitbekommen, Zitat: „auch weil sie keine echten Waffen bis auf Sprenggürtel haben“.

    Es ist wirklich schwer, bei unseren Hauptströmungserzeugern (aka MSM) zu erfahren, WIE VIELE Raketen seit dem Rückzug der IDF aus dem Gaza in Israel nieder geregnet sind und Du bist ein weiterer Beleg für die Desinformations-Leistungen unserer Medien.

  54. #38 Catia (01. Jun 2010 16:31) Es geht hier um Hilfslieferungen für Zivilisten.
    Die Israelis haben knallhart abgeknallt.

    Ja, knallhart abgeknallt, nachdem israelische Soldaten Schädelbrüche und Kniedurchschüsse hatten.

    Von wegen Hilfsgüter für Zivilisten: Es geht darum, dass die Türkei die Gazablockade zerstören will, um in der moslemischen Welt einen Vorsprung für ihre reaktionären osmanischen Großmacht-Bestrebungen zu gewinnen.

    Ende der Gaza-Seeblockade = Raketen für Hamas + Raketen auf Sderot, Ashdod, Ashkelon.

    Hoffentlich bringt Israel diese ganzen selbstgefälligen, scheinheiligen Friedensaktivisten in der Nähe von Sderot unter.

  55. Marmor: Es ist wirklich schwer, bei unseren Hauptströmungserzeugern (aka MSM) zu erfahren, WIE VIELE Raketen seit dem Rückzug der IDF aus dem Gaza in Israel nieder geregnet sind.

    Stimmt. Sie schmuggeln ja andauernd Waffen nach Gaza. Mit dem Ende der Seeblockade könnten sie noch leichter noch mehr Waffen ins Land bringen.

  56. … und: die Israelis beliefern die Sicherheitskräfte der PA selbst mit Waffen, weil das war ja Teil des Deals: die Sicherheitskräfte in die Lage zu versetzen, staatliche Ordnung zu garantieren

  57. Der Spezialist auf Phoenix hat gerade zugegeben, dass es eine offene Provokation war um israel weltweit an den Pranger zu stellen.
    Den „Aktivisten“ wurde angeboten, die Lieferung von Israel kontrollieren und weiterleiten zu lassen, wie es vorher auch Gang und Gäbe war. Die „Aktivisten“ haben sich geweigert. Außerdem gab es vom auswärtigen Amt eine deutlische Warnung für diese Reise. Dem schifff so klang das aus dem Mund des Naivgutmsnschen passiert nichts so dachte der linken abgeordnete, sind ja schließlich abgeordnete dabei.
    Wie dumm muss man sein eine ELitetruppe anzugreifen ??

  58. Erdowahn halte ich mittlerweile für gefährlicher als Adolfitschad.
    Bei letzterem ist der Wahnsinn bekannt.
    Erster wird sogar noch der EU beitreten und dann unweigerlich seinen Stempel aufdrücken.

  59. Pro Israel hin oder her, ich seh auf dem Bild keine Waffen die Elitesoldaten dazu zwingen dutzend Menschen zu erschießen. Wenn dies auch noch in internationalen Gewässern passiert ist, dann ist das nicht aktzeptabel, da könnt ich jetzt alle empört sein wie ihr wollt.

  60. #71 Marmor (01. Jun 2010 17:42)

    Ja, die Israelis halten sich an einen Deal. Von den Mohams ist das nur solange bekannt, wie eine Hudna läuft.

    Selbst Babys machen hier ihre Arbeit. Wo ist hier der Kinderschutzbund wegen unerlaubter Kinderarbeit?

  61. #74 TheWizard (01. Jun 2010 18:36)

    Wenn Sie einer mit der Eisenstange schlägt, dann knien Sie nieder und bitten noch um einen Totschlag. Dann fühlen Sie sich als Märtyrer.

    Achso, dann sind Sie tot und fühlen nichts mehr. So ist doch die Auffassung der Atheisten.

  62. #62 Zahal

    Ich finde auch, dass die Teile auf den Fotos keine typischen Waffen sind – aber selbstverständlich als solche zu gebrauchen sind. Das ist für mich ein perfider Trick dieser „Friedensaktivisten“. So können sie sagen, es waren nur Zubehörteile und Werkzeuge, die sie in Baumärkten gekauft haben, um die durch die „bösen Israelis zerstörten Häuser“ zu reparieren. Und sämtliche Gutmenschen dieser Welt glauben das.

  63. Wenn ich die Drecksvisagen der antisemitischen SED – Typen sehe, wird mir speiübel!

    Israel ist d e r Fels in der Brandung des Museltums und verdient unsere volle Unterstützung!

  64. @ #38 Catia

    Auf dem Boot waren ZIVILISTEN!

    In den Flugzeugen, die in New York 3000 Menschen umgebracht haben, saßen auch ZIVILISTEN. In den Hochhäusern starben ZIVILISTEN. Die Raketen und Bomben in Israel treffen auch ZIVILISTEN.

    Ich bin auch ZIVILIST, trotzdem wünsche ich mir manchmal, ich könnte Leute wie dich … zivilisieren!

  65. Auszüge aus der Charta der Hamas und Fatah:

    Hier einige Auszüge aus der Hamas-Charta:

    “Israel existiert und wird weiter existieren, bis der Islam es ausgelöscht hat, so wie er schon andere Länder vorher ausgelöscht hat.” (Präambel)

    “Die Islamische Widerstandsbewegung ist eine ausschließlich palästinensische Bewegung, die Allah die Glaubenstreue hält und deren Weg der Islam bestimmt. Sie strebt danach, das Banner Allahs über jedem Zentimeter Palästinas zu entfalten.” (Artikel 6)

    “Friedensinitiativen und so genannte Friedensideen oder internationale Konferenzen widersprechen dem Grundsatz der Islamischen Widerstandsbewegung. Die Konferenzen sind nichts anderes als ein Mittel, um Ungläubige als Schlichter in den islamischen Ländern zu bestimmen … Für das Palästina-Problem gibt es keine andere Lösung als den Dschihad. Friedensinitiativen sind reine Zeitverschwendung, eine sinnlose Bemühung.” (Artikel 13)

    “Der Dschihad ist die persönliche Pflicht jedes Moslems, seit die Feinde Teile des moslemischen Landes geraubt haben. Angesichts des Raubes durch die Juden ist es unvermeidlich, dass ein Banner des Dschihad gehisst. wird.” (Artikel 15)

    Oberstes Ziel der Fatah ist nach eigenen Angaben die

    „komplette Befreiung Palästinas und die Vernichtung der ökonomischen, politischen, militärischen und kulturellen Existenz der Zionisten“ (Artikel 12).

  66. Da die Türkpolitiker, wie „Frankenstein Head“ Recep T. Erdogan es nicht bewerkstelligen konnten, am normalen Wege dem Israel was vorzuwerfen, um mit dem die „speziellen“ Beziehungen zu beenden, wählte er eben diesen Sonderweg der doppelten Falle. Egal, wie Israel reagiert hätte, würde die Falle zuklappen. Der Terroristen Parkplatz, genannt Gaza Streifen, verschaffte sich damit nach langer Zeit des Desinteresses, ein wenig Aufmerksamkeit und verschaffte dem „Frankenstein Head“ die Anweisungen aus Qu’ran, einzuhalten und keinen Judem zum Freund zu haben.

  67. #38 Catia (01. Jun 2010 16:31)
    Es geht hier um Hilfslieferungen für Zivilisten.
    Die Israelis haben knallhart abgeknallt.
    —————————————–

    Ohne hier auf die näheren Umstände der IDF gegen die illegale Aktion der Hamas-Unterstützer einzugehen, hier etwas zu „Zivilisten“ und „Kombattaten“ in den Augen der Dschihadisten, die gegen Israel den Vernichtungskrieg führen.

    Hab´zwar nicht viel Hoffnung, aber vielleicht vermehrt das ja Deine An- bzw. Einsichten über die „Religion des Friedens“.

    „Der Ausdruck „Zivilist“ existiert nicht in der islamischen Gesetzgebung“ meint Hani Al Siba’i, das Oberhaupt des Al-Maqreze Center für Geschichtsstudien in London.

    In einem Interview mit der arabischen Nachrichtenagentur al-Jazeera führte er weiter aus: „Es gibt den Begriff des Zivilisten in einem modernen westlichen Sinn nicht. Menschen gehören entweder zu Dar al-Harb oder nicht.“

    Dar al-Harb bezieht sich auf das islamische Konzept, das die Welt in zwei Häuser aufteilt, nämlich das des Islam und das der übrigen Territorien, das Haus des Krieges, oder eben Dar al- Harb.

    Zu diesen Schlüssen gelangte auch der Europäische Rat für Fatwa und Forschung unter Vorsitz von Scheich Yousef Al-Qaradhawi in seinem Statement vom 24. Juli 2003 zur Legitimation von Selbstmordattentaten, wobei dort sinnigerweise von Märtyreroperationen gesprochen wird. In diesen Ausführungen wird klar unterschieden zwischen Selbstmord und Märtyrereinsatz:

    „Im Gegensatz zum Selbstmörder, welcher kein Ziel hat außer der Flucht vor der Konfrontation, besitzt der Märtyrer eine klare Zielsetzung, nämlich Allah zu gefallen … “
    „Die Märtyrer Operationen welche von den palästinensischen Splittergruppen gegen die zionistischen Besetzer durchgeführt werden, zählen in keiner Weise zum verbotenen Terrorismus auch wenn Zivilisten zu den Opfern gehören.“

    Nun ist Yousef Al-Quaradhawi nicht irgend so ein her gelaufener Imam sondern einer der führenden, wenn nicht sogar d e r führende Rechtsgelehrte des sunnitischen Islam. Er ist Vorsitzender des Europäischen Fatwa-Rates („European Council for Fatwa and Research“ ECFR) und ist der Chefideologe der verbotenen Muslimbruderschaft, Es ist schon erstaunlich, wie wenig die Beziehungen der Föderation zu radikalen Gruppen beachtet oder bemerkt werden.

    Alles klar?

  68. #48 meinemeinung (01. Jun 2010 16:42)

    Geht schon los.
    Die Gaspipeline tut ihre Wirkung noch bevor Gas geliefert wird.

    Jetzt noch die abhängigkeit über den Strom aus der Sahara, dann entwickeln wir uns wieder zu 4-Füßern zurück.

  69. #75 TheWizard (01. Jun 2010 18:36)

    „Pro Israel hin oder her, ich seh auf dem Bild keine Waffen die Elitesoldaten dazu zwingen dutzend Menschen zu erschießen. Wenn dies auch noch in internationalen Gewässern passiert ist, dann ist das nicht aktzeptabel, da könnt ich jetzt alle empört sein wie ihr wollt.“

    Ich drück dir ’ne Schusswaffe in die Hand und schlag dann Knüppeln auf dich ein, stich mit Messern zu usw.

    Wenn du es wagst, die Waffe zu verwenden, bist du der letzte menschliche Dreck, was zur Empörung führt, denn schließlich bin ich 1) Zivilist und 2) unbewaffnet, leuchtet dir sicher ein, oder?

  70. #49 Maher (01. Jun 2010 16:43)

    Sehe ich ähnlich.

    Ich sehe da zwar Dinge, die als Waffen dienlich sein können, sind aber Werkzeuge die wohl auf jedem Schiff zu finden sein werden. Eine Waffe kann auch ein Bleistift sein.

    Allerdings läßt die Brutalität der mitfahrenden „Aktivisten“ schon auch den Schluß der Radikalisierung und der Hoffnung auf eine Auseinandersetzung zu.

    Bilder von Waffen die geschmuggelt werden sollten vermisse ich auch. Hier ist aber auch eine Täuschungsabsicht offensichtlich, sollte es sich tatsächlich um haltbarkeitsabgelaufene Lebensmittel handeln, es sei denn, daß die Türken die Ghazabewohner vergiften wollten.
    Auch hier wäre die Vortäuschung als Hilfsaktion nicht abwägig, aber zu welchem Zweck und für welches Ziel?

    Fragen über Fragen ………

  71. #77 Jeremias (01. Jun 2010 18:47)

    „Achso, dann sind Sie tot und fühlen nichts mehr. So ist doch die Auffassung der Atheisten.“

    Nö, dann folgt die ewige Verdammnis! 😉
    So ist doch die Auffassung der Christen.

  72. Einige hier glauben noch an den Weihnachtsmann,
    ei, ei, ei……
    Wer hat denn hier wen in aller Heimtücke und Hinterlist, des Nachts überfallen???
    Wer??? Bitte!
    Ach so Ali Baba und die vierzig Räuber waren ja unterwegs, ho ho….

  73. #89 Catia (01. Jun 2010 19:37)

    Lies Dir meinen Beitrag Nr.81 durch, dann weist Du warum Israel so handelt.
    Du würdest es nicht anders machen wenn Dein Leben und Überleben davon abhängt. Hier sind es aber millionen Leben.

  74. Es hat sich seit Wienfried Böse, Kuhlmann(Entebbe-Entführer), Joschka Fischer pp., der antisemitischen RAF und den auf deutschem Nährboden gezüchteten Islamo-Faschisten (Mohammed Ata…) nichts geändert.

    Kein Terroranschlag, bei dem die Spuren nicht nach Deutschland führen, linkes Medien-Gesockse oder Befreiungsgenossen von der Hybridpartei der SED, den LINKEN, die keine Gelegenheit nutzen provokativ und Gewalttätig gegen Israel aktiv werden.

    Aber, schlecht gelaufen! Israel hat Politiker, denen bewußt ist, dass es auch um ihr Leben und das Leben ihrer Kinder geht.

    So etwas geht verwöhnten deutschen Absahnerpolitikern, wie Westerwelle, im wahrsten Sinne des Wortes am Ar…sch vorbei.

    Wir sind wieder auf dem besten Weg etwas zu werden!

    Aber nichts desto Trotz: Der nächste „Hilfskonvoi“ bekommt noch mehr Prügel. „Schwimmen für Gaza“ wäre das nicht mal eine gute linke Kampagne?

    Agesehen davon: Die Wiedervereinigung war ein Fehler. Das sagt ein einst fanatischer Befürworter!
    Sie hat uns außer politischem Strandgut -zu dem ich auch unsere Staatsratsvorsitzende zähle- nur wenig gutes gebracht.

  75. Es ist ein Witz, dass dieses zurückgebliebene Reitervolk der Turkmenen in die EU drängt, und römisch dekadente Politiker das sogar noch unterstützen.

    Israel war uns mit seiner langjährigen demokratischen Tradition immer näher, wie diese Halbwilden aus Anatolien.

    Ich sage bewußt „war“, da wir uns diesen Leuten immer mehr annähern und anbiedern.

    Also, die Türkei in die Gruppe Absurdistan und Israel in die EU!

  76. Man sehe sich nur all die Werkzeuge an, die perfekt zum Raketen- und Bombenbauen sind.

    Auch viele Äxte und Messer, die im Nahkampf auf begrenztem Raum (wie auf einem Schiff, welch Zufall) sehr praktisch sind.

    Zu Bülent Yildirim fällt mir nur ein:
    In einem Feuergefecht stellt sich der israelische Soldat vor das Kind, der Palistinänser (oder gar ganz nicht-PC der Mohammedaner) versteckt sich hinter dem Kind und benutzt es als Schutzschild.

    #75 TheWizard (01. Jun 2010 18:36)

    “Pro Israel hin oder her, ich seh auf dem Bild keine Waffen die Elitesoldaten dazu zwingen dutzend Menschen zu erschießen. Wenn dies auch noch in internationalen Gewässern passiert ist, dann ist das nicht aktzeptabel, da könnt ich jetzt alle empört sein wie ihr wollt.”

    Warum glaubst du schiessen US Cops SOFORT auf Angreifer mit Messer? Weil jemand, der es versteht mit dem Messer umzugehen, im Nahkampf überlegen ist und kein Cop mit Hirn dieses Risiko eingehen würde. Und jetzt stell dir mal vor: ein Mann gegen 20 mit Messern.

    Wer da nicht schießt ist ein Idiot.

    Es ist also nicht akzeptabel, dass sich die IDF Soldaten, nach massiven Angriffen, nur mehr mit der Schusswaffe zu wehren wissen?

    Du Dumpfbacke.

  77. @ #38 Catia

    Es geht hier um Hilfslieferungen für Zivilisten.
    Die Israelis haben knallhart abgeknallt.
    Auf einem Schiff gibts immer Werkzeug!
    Ich würde mein Leben auch verteidigen.
    Auf dem Boot waren ZIVILISTEN!

    Boah haben sie mich erschreckt.Dachte schon sie meinen das Ernst.Aber ergänzen sie
    solche Kommentare in Zukunft doch bitte um einen „Ironie-Modus an“ Hinweis.Manche
    Leute verstehen diese Art von Humor nicht.
    Ich hab das jetzt nämlich auch nicht auf Anhieb gecheckt.

  78. #93 JSF

    Stimmt genau, es ist nicht akzeptabel. Selten so einen Mist wie von dir gelesen. Ein Polizist in den USA befindet sich in seinem Hoheitgebiet, also darf er sich dort auch mit allen Mittel verteidigen. Wo ist da der Zusammenhang mit dem Entern eines Schiffes in internationalen Gewässern? In diesem Fall sind die Soldaten die Angreifer, dass steht nach internationalem Recht wohl fest.

    #85 Rechtspopulist : Auch ein echt dummer Vergleich von dir, wenn ich eine Waffe in der Hand habe und du enterst mein Schiff werde ich diese Waffe auch nutzen.Was soll da einleuchten.

    Mich wundert es ein wenig, dass hier auf PI doch auch sehr einseitig und vorab aller Untersuchungen Meinungen gebildet werden die ausschließlich für Israel sprechen. Wo sind denn bisher die Waffen? Sucht man die noch wie im Irak? Ich habe keine zweifel daran dass es im Gaza Streifen jede Menge kriminelles Pack und geblendete Radikale gibt, aber das erlaubt der Gegenseite doch nicht automatisch geltendes intern. Recht mit Füßen zu treten.

    Eine Dumpfbacke

  79. @ Catia

    IHR seid zu dem geworden, was IHR (eigentlich) immer bekämpft (habt), bekriegen wollt!

    http://www.pi-news.net/2010/05/hitler-in-jordanien/

    Das sieht man wahrscheinlich überall in der arabischen Welt!!!

    MEIN KAMPF ist/war in der Türkei eines der meist verkauften Bücher!!!

    http://www.welt.de/politik/article1128347/Tuerkei_verbietet_Adolf_Hitlers_Mein_Kampf.html

    Du musst ja einen Hass auf deine Eltern, haben, dass sie dich als scheiß Deutsche in diese Welt setzten?! Was wäre dir lieber (gewesen), als Israelitin oder Palästinenserin geboren worden zu sein? Na??? Ergo Hass auf wen? Gegen wen richtet sich eigentlich euer Kampf??? Na??? Ihr seid die gleichen (ROT)BRAUNEN NAZIS und verbitterte Antisemiten, gegen die euer „Kampf gegen Rechts“ sich eigentlich richtet (sollte)!!!

  80. #95 TheWizard (01. Jun 2010 20:09)

    Eine Friedensmission die Waffen benutzt um eine angekündigte Masnahme zu verhindern?

    Aslo ich würde als Friedensakjtivist mit guten Gewissen die Kontrolleure an Bord lassen wenn ich nichts zu verbergen habe.

    Irgendwie paradox, eine agressive Friedensmission, nicht wahr?

  81. Vielleicht ist das eine neue Art selbstmordattentäter.

    Die legen sich vorsätzlich mit dem militär an um getötet zu werden, damit man das dann nacher in den medien ausschlachten kann.

    eine art „selbstmordpropaganda“.

    Die nächsten schiffe sind ja schon angekündigt.
    Vielleicht sollten die sich mal ein paar tipps bei den richtigen hilfsflotten holen die tonnen hilfgüter nach gaza schaffen
    mit hilfe von israel.

    vielleicht kommt dann auch mal so ein terroristen finanzierter kahn durch.

    beim nächsten mal vielleicht diese friedensaktivisten *lach* zuhause lassen.

  82. #97 Hobbyatheist

    Stimmt das war sehr dumm, aber ist doch auch wieder zu verstehen. Ich würde mir das auch nicht gefallen lassen wenn irgendwelche Moslems meinen würden dass sie mal kurz mein Schiff durchsuche möchten obwohl ich mich nicht in ihrem Hoheitsgebiet befinde, da kann mir auch keiner erzählen er würde sich so etwas gefallen lassen. Was heißt denn eigentlich „eine angekündigte Maßnahmen die angekündigt war“? In internat. Gebiet kann man eine solche Maßnahme weder ankündigen noch duchführen, aber dass scheint ja hier keinen zu interessieren. Was wäre denn wenn die selbe Aktion von Moslems duchgeführt worden wäre? Dann würden hier nämlich alle nach internationalem Recht brüllen. Alles leider sehr einseiteig.

  83. #95 TheWizard (01. Jun 2010 20:09)
    …Auch ein echt dummer Vergleich von dir, wenn ich eine Waffe in der Hand habe und du enterst mein Schiff werde ich diese Waffe auch nutzen.Was soll da einleuchten….

    Du bist mein Mann. Mit dicken Eiern, kämpfst Du unerschrocken gegen jegliche Angriffe auf DEIN Schiff.

    Kann man dich an-heuern als Matrose in Somalischen Gewässern?

  84. @38 Catia (01. Jun 2010 16:31)
    Es geht hier um Hilfslieferungen für Zivilisten.
    Die Israelis haben knallhart abgeknallt.
    Auf einem Schiff gibts immer Werkzeug!
    Ich würde mein Leben auch verteidigen.
    Auf dem Boot waren ZIVILISTEN!
    =========================================

    Liebe Catia,

    Sie haben den grösseren Zusammenhang der Ereignisse aus den Augen verloren. Der Islam ist im Krieg mit allen Ungläubigen seit seiner Entstehung. Dieser Krieg ist ein Dauerzustand bis die ganze Welt islamisch unterworfen ist oder Islam ausgemerzt worden ist.

    Es gibt bestenfalls Waffenstillstände, und zwar dann wenn die islamische Seite temporär militärisch unterlegen ist. Aber selbst dann ersetzt ein Kalter Krieg den Heissen. Wir erleben derzeit einen Mischzustand aus Partisanenkrieg (El-Kaida et al.) und demographischem Jihad (schleichende Islamisierung Europas). Dieser gemischte Krieg (Jihad) gegen den Westen findet im offen bekundeten Vernichtungskrieg der Palästinenser gegen Israel seinen Höhepunkt.

    Die Palästinenser haben nach dem Zweiten Weltkrieg in gewisser Weise Unrecht erlitten. Aber, dass sie heute nach wie vor am Boden liegen – ökonomisch wie sozial- haben sie sich selbst zuzuschreiben. Wenn alle „forces vives de la nation“ , also alle nationalen Anstrengungen , nur auf die Zerstörung Israels gerichtet werden, statt auf den Aufbau des eigenen Gemeinwesens, dann stimmt etwas Grundlegendes nicht. Dann ist etwas oberfaul.

    Was aber ist der Hintergrund solchen unsinnigen Verhaltens? Ich sage es Ihnen: Der Djihad! Muhammads faschistische Pseudoreligion mit ihrem Konzept vom Heiligen Krieg!

    Mit der entsprechenden Unterstützng der milliardenschweren Saudis müssten heute in Palästina eigentlich Oasen des Wohlstands liegen.

    Aber Pustekuchen- das ist nicht gewollt! Gewollt ist vielmehr der Krieg, die Zerstörung Israels, so widersinnig dieses Ziel auch sein mag angesichts der eklatanten israelischen militärischen Überlegenheit und der israelischen Atomwaffen.
    Aber der Djihad fragt nicht nach Vernunft- für ihn zählt nur der Wille Muhammads.

    Derzeit fühlt sich der Islam stark und schwach zugleich. Demographische Überschüsse bei der Bevölkerung paaren sich mit technologischer Unterlegenheit und zivilisatorischer Rückständigkeit.
    Diese „Schizophrenie“ erklärt die Anachronismen in der Führung des Heiligen Krieges in der Jetztzeit.

    So gesehen waren auf den Booten mitnichten nur ZIVILISTEN. Man ist nicht nur deshalb ein Zivilist weil man keine Uniform trägt! Vielmehr kommt es auf die Gesinnung an. Hat man kriegerische Intentionen ist man kein Zivilist mehr.

    Es ist wie im richtigen Leben, wo die Motivlage den Unterschied zwischen Totschlag und Mord macht.

    Nein an Bord waren beileibe nicht nur Zivilisten. Vielmehr wimmelte es dort von getarnten Djihadisten und nützlichen Idioten. Ach ja – einige unverbesserliche Kommunisten waren auch noch da: Hitler -Stalin-Pakt reloaded nennt man so etwas! Oder anders formuliert: Muhammad- Stalin -Pakt oder „Der Feind meines Feindes ist mein Freund! “ Beide eint der Hass auf das demokratische Staatswesen!

    Mit freundlichen Grüssen

    Ihr Chi-Rho

  85. #100 Capt.

    Ja kann man und was soll ich jetzt mit deiner Anfrage machen? So geistreich und subtil, da bin ich echt begeistert, ein ganz toller Beitrag zur Diskussion. Ganz nebenbei geht dich die dicke meiner Eier einen Dreck an und warum du „DEIN Schiff“ so schön großgeschrieben hast ist mir auch schleierhaft, denn wenn es MEIN Schiff ist würde ich es nicht einfach so aufgeben, du würdest über Bord springen.

  86. #95 TheWizard (01. Jun 2010 20:09)

    Was du schreibst, stimmt überhaupt nicht.
    Israel hat KEIN geltendes Recht gebrochen!
    (Es sei denn, die Shariah)

    Deswegen ist ja der Geifer der Presse so groß, weil man das Vorgehen Israels als Agression glaubwürdig machen will.

  87. #103 Susi_Sorglos

    Also wenn das Geschehen nicht in neutralen Gewässern stattfand, so wie ich es bisher zu glauben wußte, dann nehm ich all meine Kommentare zurück und entschuldige mich für jegliche Kritik an anderen Mitgliedern dieses Forums. Fand das alles in israelischem Hoheitsgebiet statt, so müßte ich sagen, selber Schuld liebe Friedensaktivisten. Ich scheine demnach einer Fehlinformation erlegen zu sein, also nochmals, SORRY

  88. Kein problem, TheWizard, die Medienhetze ist halt nicht immer ohne weiteres zu überwinden. 🙂

  89. #91 David08 (01. Jun 2010 19:41)

    Aber nichts desto Trotz: Der nächste “Hilfskonvoi” bekommt noch mehr Prügel. “Schwimmen für Gaza” wäre das nicht mal eine gute linke Kampagne?

    lol
    ja, David „schwimmen gegen Rechts“!
    das wärs doch 😉
    aber am besten bis zum Ablegehafen

Comments are closed.