WächterGestern kam ich nach Hause voller Wut über, die Medien im Internet lügen über unsere Soldaten und schon wieder Israel wird als Feind der Menschheit dargestellt! Natürlich sind wir russische Emigranten sehr aufgeregt, aber wir sind noch von den sowjetischen Zeiten gehärtet worden von unseren Opas, die Stalins Gulags und Strafbattalions, Chruschtschows Antisemitismus und Breschnews „Antizionismus“ überlebt haben… Wie man es bei uns sagt „Kosack du sollst es erleiden, erst danach wirst du ein Ataman“.

(Übersetzung eines Textes auf dem russischsprachigen israelischen Blog „pivoman“ von Bella A.)

Aber es freut mich, dass ich in meinem Land bin, weil Gestern bekam ich einen Skypeanruf von einem alten Freund, mit dem ich zusammen bei der Armee war.

Er ist ein guter Kerl, aber hat ein Problem, er wollte um jeden Preis in der Musikindustrie arbeiten, dafür hat ihn die Schicksal noch von Israel ferngehalten. Er stammt aus einer sephardischen Familie – nicht einer einfachen Familie, sondern „Sfaradi Tahor“. Seine Familie besteht aus super-konservativen sephardischen Kriegern. In ihrem Haus haben sie ein Portrait und eine Säbel von ihrem Großvater oder Uhrgroßvater, der noch in den osmanischen Zeiten gegen Türken und Araber in Gilead (heute Syrien) kämpfte. Eigentlich haben diese Sepharden einen ähnlichen Kampfgeist wie wir. Sie sagen „lieber tot, aber im Talith“, genauso wie es bei uns war „Für das Vaterland! Für Stalin!“. Nach israelischen Standarten gehört er zu den „Ultrarechten“ (wie die meisten „Sfaradi Tahoren“), aber er ist ein rechter Anarchist, ihm ist egal welcher Nationalität man ist, welche Religion man praktiziert und so weiter. Hauptsache „Du lebst in Israel, verteidige das Land!“, und natürlich Standards für Tahoren wie „gebt uns Gaza, die Westbank, die Eastbank und Gilead zurück!“.

Eigentlich sind diese Sepharden ein besonderes Problem für die israelischen Politiker. Sie unterstützen keine Partei, nicht einmal die sephardische Schas. Um ihre Stimmen zu bekommen, muss man mit Themen konfrontieren wie die Anerkennung des osmanischen Völkermordes an den Armeniern, Griechen, Aramäern und natürlich der Sepharden. Selbstverständlich will keiner die freundliche Verbindung zur Türkei wegen dieser Minderheit aufs Spiel setzen… Und der Hauptheld dieser Sepharden war ein Rabbiner, der überall wo es möglich war, gegen Osmanen kämpfte. Wahrscheinlich nur dank diesen Sepharden haben wir die Organisation „NILI“ nicht vergessen, die die Juden 1916 vor einem Völkermord gerettet hatte.

Einmal habe ich den Freund gefragt: „Warum machst du dir so viele Sorgen um NILI, sie hat doch keine große Bedeutung, Ben Gurion und kein anderer israelischer Politiker mochten sie?“ Und er antwortete: „Wenn die Menschen öffentlich über NILI sprechen, wird auch von der Kfar Nase gesprochen!“ (Kfar Nase ist heute Kafar Nasej in Syrien – eine jüdische Stadt zu Dona Gracia Naci’s Zeiten).

SephardenNach der Armee wollte er an der Musikakademie in Tel Aviv studieren, aber leider wurde sein Platz an einen Araber vergeben. Dann wollte er ins Head College gehen, hat die Prüfungen bestanden, aber sein Platz war wieder an einen Araber vergeben worden. In den Musikhochschulen ist eine sehr begrenzte Anzahl von Plätzen und die Araber bekommen diese Plätze ohne Prüfungen. Das Studium für die Araber bezahlt der „böse“ israelische Staat (deswegen sind unsere Hochschulen so antiisraelisch, besonders die Uni Haifa). Mein Freund litt unter einer starken Depression. Aber nach der Armee gingen wir, wie es zwischen uns abgesprochen war, in die Ukraine und ich hab versprochen, ihm zu helfen, einen Studienplatz in einem „Kulyok“ zu finden (ukrainischer Slang für die Hochschulen die sich auf die Kunst und Musik spezialisieren).

Wir fuhren in die Ukraine, seine Depression war sofort weg. Wir haben die historischen Orte der ostukrainischen jüdischen Kultur und der Partisanen von Gulay Pole besucht. Er war begeistert. Aber in Dnipropetrowsk hat er eine Werbung von einer Britischen Akademie gesehen uns ist 2005 ist nach London umgezogen. Nach einem halben Jahr hat er schon einen Job gefunden und arbeitete in der Firma, in der auch mit Madonna arbeitet. 2007 ist er nach Deutschland umgezogen, weil er einen Job bei einer sehr bekannten Firma bekam. Danach hat er auch mit Spanien gearbeitet und organisierte Festivals mit dem türkischen Kulturministerium, und ich habe mich für ihn gefreut.

Vor ein paar Monaten habe ich ihn über Skype angerufen und spürte, dass irgendetwas stimmt mit ihm nicht. Dann habe ich angefangen, in seiner Seele zu bohren. Wir sind doch keine Fremden nach alldem, was wir in Rammallah und Gaza gemeinsam erlebt haben… Er erzählte mir, dass er mit einer spanischen Sängerin arbeitet, deren Management in die Show ein paar Pallywood Elemente eingefügt hat. Er sagte, als er eine Diskussion angefangen hatte, warum diese Propaganda-Bilder aus der Show entfernt werden sollten, wurde er als Mörder und Nazi beschimpft. Sein spanisches Blut hat gebrodelt und seitdem arbeitete er nur noch in Deutschland.

Gestern hat er mich über Skype angerufen. Wieder die gleiche Geschichte. Er sagte, dass es sehr viele Türken auf der Arbeit hat und dass er ihr Mobbing nicht dulden will. Im Juli kehrt für immer er nach Israel zurück.

Gestern habe ich die Geschichte dem Onkel Mikola erzählt, er ist ein Freund der Familie, Weltmeister im Litterball (im Saufen), breite ukrainische Seele. Als wir in der Ukraine waren, sagte er ständig: „Wenn ich Rentner werde, gehe ich nach Israel, um in einem Kibbuz Tomaten zu pflanzen“. Gestern im Skype sagte er: „Seid ihr von den Türken gepresst worden? Findet euch einen „Bat’ko“ (Kosakenfürher) und hop hop mit den Türken und Gaza. Es ist doch euer Land, das Land liebt euch und nicht die Araber. Bat’ko wird einmal pfeifen, Jungs auf die Pferde und die Türken werden sich aus Angst vor den jüdischen Kosaken in die Hose machen“.

Ich hab mir überlegt, Onkelchen Mikola und unsere Sepharden haben Recht, wie lange wird man die Menschen wegen Gaza terrorisieren? Mein Freund ist ein gut erzogener und gebildeter Mensch. Ja er war bei der Armee, ja er hat gekämpft, aber nicht weil „das Vaterland ruft“, sondern wegen Seelenschmerzen und dem Wunsch nach historischer Gerechtigkeit. Besuchen Sie irgendeine sephardische Familie, sie werden Ihnen erzählen, was für Wein früher in Gaza produziert wurde, welche Stoffe in Schehem (Nablus) gewebt wurden, welche Säbel die Juden von Kfar Nase machten. Sie werden auch erzählen, wie sie sich vor den osmanischen Pogromen im 19. Jahrhundert verteidigt haben. Wie sie gegen die haschemitischen Horden in den 40er Jahren kämpften. Oder will niemand es hören? Deswegen nennt man es auch „Silent Exodus“, weil niemand etwas davon wissen will! Aber die Lügen, wie böse Israelis ihre Oliven geklaut hätten, diese Geschichten liebt die Welt! Warum will sich keiner daran erinnern, dass diese Oliven von den Juden gepflanzt wurden?

Wenn es diese blöden türkischen Terroristen, die unsere Soldaten angegriffen haben und den ganzen Psychoterror (den die „zivilisierte Welt“ gegen uns betreibt) nicht gäbe, wäre ich nicht in der Lage, Onkel Mikolka und meinen sephardischen Freund zu verstehen!

Ja, zum Teufel! Ich will die Gerechtigkeit! Ich will den Bat’ko Machno hier in Israel! Ich will, dass keiner unserer Soldaten verleumdet wird und dass alle meine Freunde nach Israel zurückkehren können. Dass Israel auf ihre Familiengeschichten Rücksicht nimmt!

Wenn man schon öffentlich von „NILI“ spricht und die Türken kritisieren darf, dann lasst uns auch von dem „Silent Exodus“ und dem sephardischen Land sprechen!

image_pdfimage_print

 

106 KOMMENTARE

  1. @asozialer

    Ja, wer liest denn noch Texte und stell Dir mal vor, „Krieg und Frieden“ mit tausenden von Seiten und die Moslems pauken sogar den Koran! Kommt Dir da eine Ahnung, warum unser Schicksal, also das der Generation SMS und Ritalin besiegelt ist? Und warum eine vollkommene Dumpfblase, die von sich behauptet, Physikerin zu sein, die Regierungsgeschäfte führt?

  2. @#3 Karl Eduard (05. Jun 2010 21:27)

    Nein.

    Aber Krieg und Frieden habe ich mir auch reingezogen.

    Das hat allerdings nichts mit dem Text von oben zu tun.
    Ich bin hier nicht auf PI um ganz dringend zu erfahren
    was ein “Kulyok” ist etc….

  3. Also ich lerne immer gerne dazu, z.B. war mir Nili völlig unbekannt bis jetzt. Auch ist es sehr interessant etwas über die Befindlichkeiten der russischstämmigen Juden zu erfahren…solche Einsichten bekommt man ja im Rotfunk eher selten (höchstens mal im „Auslandsjournal“, aber das wird ja auch zusehens immer Musel-lastiger).

    Danke an den Originalverfasser und an den Übersetzer.

  4. @ #1 asozialer (05. Jun 2010 21:16)

    sorry… das ist mir zu ausschweifend

    Interessiert das jemanden?

    @ #4 asozialer (05. Jun 2010 21:31)

    Ich bin hier nicht auf PI um ganz dringend zu erfahren
    was ein “Kulyok” ist etc….

    Nein, du bist hier um zu erzählen, was du nicht lesen und was du nicht erfahren willst.

  5. Ich fand es auch sehr interessant. -Und dass man nebenbei auch noch den Grund für die Erkenntnisresistenz von „asozialer“ erfährt, ist eine nette Dreingabe.

  6. @#7 zappafrank (05. Jun 2010 21:45)

    Geh kacken elender Gutmensch.
    Der Verfasser benötigt Deine geheuchelte Anteilnahme und Verteidigung nicht.

    Wolltest halt auch mal was sagen was???

    Schwachkopp!!!

  7. Vor dem münsteraner Rathaus haben gestern Linksextremisten und islamische Extremisten eine israelfeindliche Kundgebung inklusive Allahu-Akbar-Schlachtrufen sowie antisemitischem Kindermörder-Israel-Gejohle abgehalten. Ich war in gebührendem Abstand mit Israelfahne vor Ort: Ein passierender Mohammedaner warf mir Scheiß Juden, Scheiß Israel! an den Kopf, auch muslimische Jungen waren schon indoktriniert und stießen ein angewidertes Baaah Israel hervor.

    Wenn wir in Deutschland inzwischen mehr als drei Millionen Moslems haben und davon auch nur zwei Millionen gläubig sein sollten, sollten wir uns mit Tatsache anfreunden, dass wir uns zwei Millionen Verfassungsfeinde ins Land geholt haben. Tendenz steigend.

  8. Vorsicht der schwule „IK“ kommt aus einem anderen thread hier herüber um das Gespräch auf das Berufsschwulentum umzubiegen….

    Die Warmen können einfach nicht anders. Die sind ganz Popo und wir sollen das Gutfinden müssen.
    Am liebsten per Gesetz.

  9. Die Schicksale der Menschen sind den Herrschenden fast immer egal. Sei es aus Desinteresse oder vielleicht manchmal auch aus Notwendigkeit.
    Sie verfolgen ihre vermeintlich wichtigen Ziele, wie der „Größenwahn“. Jede Zeit hat den ihrigen.
    Da auch „Größenwahns“ Zeit begrenzt ist, forcieren sie bestimmte Entwicklungen, wenn sie die Umstände für sich als günstig erachten.
    Es wird gelogen und verleumdet, gemordet und zerstört. Das wird sich wohl nie ändern.
    Was bleibt dem Einzelnen?
    Nicht aufgeben und immer am Überleben arbeiten und dabei Abstand halten zu den Fanatikern. Denn die bedeuten das Übel.
    Und immer wieder die Lügen anprangern. Irgendwann nimmt es die Welt zu Kenntnis, denke ich.

  10. @asozialer
    >>Wolltest halt auch mal was sagen was???

    Schwachkopp!!!<<

    Homophobie, Rütli-Sprech, Lesefaulheit.. man ist fast genötigt, asozialer für einen Moslem zu halten.

  11. #9 asozialer (05. Jun 2010 21:47)

    Du machst deinem Namen wirklich alle Ehre.

    Wer hier einen Mitteilungsdrang hat, bist wohl du. Erst ein Post: „…zu lang.“. Dann ein Post: „…will ich nicht wissen.“.

    Du redest auch nur, ohne was zu sagen.

    Deinem Sprachgebrauch nach kommst du aus Berlin oder so, ja?

    Na ja, asozial halt…

  12. @#3 Karl Eduard
    Krieg und Frieden hat er sich als Strichmännchencomic reingezogen.
    Kein Wunder dass Deutschland mehr und mehr verblödet!
    Da brauchts keine Muselmanen mehr.

  13. Jüdische Kosaken?
    Kfar Nase?
    Sephardische Familie?
    Organisation Nili?
    Aaaah, ein Elefant mit einer Kanone auf den Rücken!

    Was soll das?

  14. @#16 zappafrank (05. Jun 2010 21:51)

    Na, was hast Du pöbelnder Spastiker denn hier bereits geleistet, außer dem kläglichen Versuch sich mit mir anzulegen???Wo sind denn Deine gesitreichen Texte???

    Kassierst hier eine Watschn nach der Anderen und findest Dich auch noch toll dabei????

    Na DAS ist doch Niveau!!!

  15. @#18 Peter Blum (05. Jun 2010 21:52)

    Das hast Du gefälligst toll zu finden!
    Zappa will es so!!!

  16. PI
    Wie wäre es mit ein wenig Moderation?
    Ich denke so ein Typ wie „asozialer“ gehört nicht in dieses Forum.
    Owohl,Armut ist eigentlich keine Schande…….

  17. @ #19 asozialer (05. Jun 2010 21:54)

    Wer welches Niveau hat, können die hier mitlesenden am besten durch deine Kommentare hier erlesen.

    Wo sind denn Deine gesitreichen Texte???

    Falls du „geistreich“ meinst, oder doch „gesitreich“(?), dann bemüh‘ doch einfach Google. Wenns aber so mit der Rechtschreibung hapert, sehe ich da schwarz.

    Und jetzt geh‘ wieder in dein „TAZ“-Forum zurück…

  18. @#23 zappafrank (05. Jun 2010 21:58)

    Sieh Dich an Du Idiot!!!

    WO sind Deine geistreichen Texte???

    Na?? WO???????

    Musst Du auf Tippfehlern rumhacken, weil Du doch nichts zu sagen hast????

    Komm geh bei den PI-Mods heulen Du VOLLIDIOT, weil ich Dir die Wahrheit sage:

    Du bist SAUDUMM

  19. @asozialer

    >>Na, was hast Du pöbelnder Spastiker denn hier bereits geleistet, außer dem kläglichen Versuch sich mit mir anzulegen???Wo sind denn Deine gesitreichen Texte???

    Kassierst hier eine Watschn nach der Anderen und findest Dich auch noch toll dabei????

    Na DAS ist doch Niveau!!!<<

    Lieber asozialer, deine !- und ?- Taste klemmt.

  20. mir gefallen die kosaken im osten….! deswegen mein spitzname ! dort herrscht eine andere kultur…. und die gefällt mir jahr für jahr besser !

  21. @ asozialer

    War nichts mit Google? Dann kann ich dir auch nicht helfen… aber ich glaube, das kann niemand.

    Idiot…saudumm…geh kacken…

    Ich hab‘ keinen Bock mehr… wird mir echt zu blöd. „Don’t feed the troll“, würd‘ ich da mal sagen…

  22. sag mal asozialer was willst du denn? pöbelst hier rum, beleidigst andere- ganz schön starke identifikation mit deinem nick wie es scheint?
    halt mal den ball flach.

  23. @#27 zappafrank (05. Jun 2010 22:07)

    Na??? IDIOT…

    WO SIND DEINE GEISTREICHEN TEXTE??????????????

    WO??????????????????????????????????????????????

    Wir warten immer noch Grossmaul, dummes….

  24. Eine schöne Geschichte, die zeigt, wie immer verblödeter Westeuropa wird. Der Mann wird hoffentlich auch in Israel Karriere machen, vielleicht als Araber tarnen?

    Nein, die Geschichte ist überhaupt nicht zu lang!

    Ich lese gerade 2666 von Roberto Bolano, 1091 Seiten!

    Also die Länge mcht es nicht, wenns gut geschrieben ist, wie hier, dann geht es….

    Guten Abend an Alle!

  25. hallo PI- ja der text ist interessant. so kenn ich die kosaken. wusste allerdings nicht, dass es auch jüdische gibt. danke.

  26. @#32 RechtsGut (05. Jun 2010 22:13)

    Ok!
    Und was ist mit dem ganzen seeeeeehr geistreichen Zeug von Zappa und IK?????

    Darf stehenbleiben??

  27. @ #29 asozialer (05. Jun 2010 22:10)

    WOO???? WOOOOO????

    Ich hab’s dir schon mehrfach gesagt: „Google“!!

    Oder muss ich dir jetzt auch noch den Searchstring vorleiern, damit du da was findest?

    Du bist doch nicht älter als 14, oder? Mal ehrlich. Darfst am Wochenende mal länger aufbleiben, oder was. Das war meine definitiv letzte Anmerkung zu dir, ich hoffe die „Selbstheilungskräfte“ von PI greifen endlich mal… *PLONK*

  28. @#35 zappafrank (05. Jun 2010 22:15)

    Weiche nicht aus Dumpfbacke!

    WO SIND DEINE GEISTREICHEN TEXTE????
    WAS hast DU hier Wertvolles beigetragen, Du spastischer PÖBLER??!!??

  29. @pivoman (auch wenn du hier wohl nie lesen wirst)

    Ein bisschen schwer zu lesen wegen der exotischen Namen und Begriffe.
    Erinnert mich an Pasternaks Dr. Schiwago … Himmel keiner konnte sich die Namen merken.
    Man, war ich schwer verschossen in Julie Christie. 🙂

    Pas mal auf, dieses Affenpack glaubt jetzt mit seinen widerlichen Tricks durchzukommen aber ich denke in 10 Jahren wird das Volk gemerkt haben was die da abgezogen hatten und ziemlich sauer reagieren … und das sie es merken dafür sorgen wir hier.

    Wir sind ja jetzt schon recht gut und dabei haben wir uns gerade erst einigermaßen eingeschossen. 😉

    @Ihr oben
    Pöbelt nicht darum das bekommt dem Blog nicht!

  30. der wahre Grund für Köhlers Rücktritt – er hat’s unterschrieben (das Rettungspaket).

    Das Bundesverfassungsgericht prüft offenbar eine einstweilige Anordnung gegen den Euro-Rettungsschirm. Das Gericht könnte der Bundesregierung vorläufig verbieten, die deutschen Bürgschaften zu aktivieren, wie der „Spiegel“ berichtet. Dies gehe aus dem Schreiben hervor, mit dem Verfassungsgerichtspräsident Andreas Voßkuhle die Verfassungsbeschwerde des CSU-Abgeordneten Peter Gauweiler der Bundesregierung, dem Bundestag, dem Bundespräsidenten, sämtlichen Landesregierungen, der Europäischen Zentralbank und der Deutschen Bundesbank zugestellt habe.

  31. ich befürchte der asoziale ist deutlich älter als 14- aber dumm wie ein eimer.
    hey aso tut`s eigentlich sehr weh? der einzige wie du es nennst „spastische pöbler“ bist doch wohl du. wie wärs wenn du dich einfach zurückhälst?

  32. #11 Columbin
    wir haben nicht nur 3 Mio Musels.
    Das ist eine Zahl die hat man uns im Funk und Fernsehen schon 1995/96 erzählt.
    Das werden ja wohl kaum weniger geworden sein – bzw. gleich viele sein.

    Hört bitte endlich auf immer wieder diese „3-Mio-Lüge“ zu zitieren. Ich kenne die genaue Zahl nicht. Aber ich denke das mittlerweile 2-3 Mio eingebürgert sind, und weitere 3 Mio auf ihren Pass warten.

  33. #42 Justinianus (05. Jun 2010 22:21)

    Ich gehe von gefühlten 10-Millionen aus ….. locker.

  34. #42 Justinianus
    ich glaube zwar, dass du in gewisser weise recht hast- andererseits gibt es wirklich VIELE „muslime“ die nix mehr mit dem islamkram am hut haben, ja ihn sogar ablehnen. und die „dürfen“ im gegensatz zu uns, kritik am islam üben. insofern hab ich hoffnung.
    neulich hat sich mein iranisch stämmiger pizzabäcker furchtbar über die entwicklung (moscheebau) in deutschland aufgeregt. er hat geschworen wenn es so weiterginge, dann würde er militant und würde anfangen moscheen in die luft zu sprengen. war ne ganz neue erfahrung für mich. 😉

  35. @holgerdanske

    So etwas gibt es tatsächlich. Die liberalen Moslems sind unsere größten Verbündeten!

  36. @#41 holgerdanske (05. Jun 2010 22:20)

    Also mal für Dich und alle Mitleser:

    Lies doch den ganzen Dreck mal von oben runter.
    NUR weil ich mich als Erster zum Text geäußert habe, wurde ich angegriffen. Von den üblichen Gutmenschen die über keinerlei Kritikfähigkeit verfügen.
    Und weil dieses dumme und feige Pack – ähnlich den Musels – nur im Rudel auftritt haben sich dann gaaaaanz Schlaue auf mich eingeschossen und den ganzen thread kaputtgemacht.

    Da ich mich zu wehren weiss, und das auch schön asozial tue, wird MIR dann der ganze Mist in die Schuhe geschoben.

    Beispiel zappa: Lies doch mal den ganzen Scheiß… der fordert von mir was Konstruktives und pöbelt und hetzt den ganzen Abend nur rum.
    Und IK…. der IDIOT – genau so eine Pfeiffe!!!

    Aber ICH soll (mal wieder) ausgesperrt werden.
    So läuft das hier immer… das kenn ich schon.

    der Dreck solidarisiert sich mit den Klugscheissern. und da sie mir nicht gewachsen sind… gehen sie zu Mama heulen und erwirken meine Sperre.

    Und ich komme mit neuem nic wieder… immer wieder.

    Weil: Dieses Pack muss man bekämpfen!

    DIE sind es die Deutschland ruinieren:

    Dreckige HEUCHLER, FEIGLINGE und verräter an der Sache.

    Kann mkjir Schöneres vorstellen, als mich mit diesem Pack herumzuschlagen….

    Ich muss jetzt meine Tochter abholen..

    Bis später an alle Vernünftigen… und einen herrlichen ROTZ INNE FRESSE für den Gutmenschen-Pöbel

  37. #42 Justinianus (05. Jun 2010 22:21)

    Die Hälfte aller Hamburger unter 18 Jahren hat einen Migrationshintergrund !

    Ich war letztes Wochenende bei mein Schwiegereltern Schwieger-Elter 😉 in Danzig und dort fühle ich mich weitaus heimischer.

    Nichts gegen kontrollierte Einwanderung nach Bedarf, aber wenn ich mir vorkomme wie aufm arabischen Basar, mitten in meiner Heimatstadt in Europa, dass geht mir echt zuweit.
    Besonders wenn man mich anguckt als ob ich ein Fremder wäre, der hier garnichts zu suchen hat.

    Quelle:
    http://www.tagesspiegel.de/meinung/kommentare/schloss-und-riegel/1093380.html

  38. @Hobby @Justi

    Bin gerade mal wieder in der Hauptstadt unterwegs gewesen. In einem gemäßigten Migrationsviertel. Auf der Straße ca 70% Ausländer. Mittlerweile auch 4% Neger, 30 Prozent andere, Rest Türkaraber. Gefühlter Sozialhilfenanteil lag bei 80% , allerdings waren die Einkaufstaschen (KaDeWe, Modefirmen) gut gefüllt. Die Deutschen mittlerweile in diesem Viertel fast nur noch Unterschicht, schlimm teilweise. Ein paar versprengte StudentInnen und dann einzelne Dachgeschoßbewohner – die wg. Eigentumswohnung nicht einfach wegkönnen – heben das Niveau nicht mehr messbar an. Ein ganzes Viertel kommt langsam aber sicher ganz unten an.

    Dann noch drei Genderlesben (25, 42, 64), die runden das Bild einer ruinierten Gesellschaft, einer Gesellschaft auf dem Weg in den Islam- und Gender-Ruin ab. Kinder: Außschließlich Ausländer – nur die Dachgeschoßbewohner haben sich noch zwei geleistet.

  39. @asozialer

    Und IK…. der IDIOT – genau so eine Pfeiffe!!!

    Aber ICH soll (mal wieder) ausgesperrt werden.
    So läuft das hier immer… das kenn ich schon.

    Na wenn dir das häufiger passiert, kannste ja mal still in dich hineinhorchen, ob es nicht vielleicht etwas mit dir zu tun haben könnte.

  40. #46 IK
    ja, aber wie schon öfter hier angemerkt wurde, sind das keine moslems mehr. auch wenn sie in den akten so geführt werden.

  41. Wir haben vergessen :

    Es wird natürlichüber die Zukunft von

    Isrel geredet ….

    ++

  42. Pardon

    Wir haben vergessen :

    Es wird natürlich über die Zukunft von

    Israel geredet ….

    ++

  43. #49 RechtsGut (05. Jun 2010 22:34)

    @Hobby @Justi

    allerdings waren die Einkaufstaschen (KaDeWe, Modefirmen) gut gefüllt.

    Das ist die unverzichtbare Kaufkraft unserer Talente von der Claudia (Fatima) Roth auf Abgeordnetenwatch.de schwärmt 😉

    Nicht auszudenken was passiert wenn erstmal die Dönerindustrie zusammen bricht :mrgreen:

  44. Guter Text, der einem einmal einen Einblick von einem anderen Blickwinkel gewährt.
    Nicht gerade einfach zu lesen, aber dennoch gut.

  45. Voriges Jahr im Sommer wat ich auch in der Ukraine, aber aus einem anderen Grund Ich wollte die mir die Schlachtfelder /Kamenec Podolski, Chotim/ genau ansehen, wo Johann III Sobieski mit der polnischen Armee und mit Kosaken im XVII Jahrhundert die Türken vernichtend geschlagen hatten.

    Ich mag die Kosaken und sage bloß:
    “Bat’ko” Atamanie! Turcy idut!
    Nam nada strielatsa! Bystrieje Kazaki 🙂

  46. he, asozialer, kapierst du nicht dass dein VERHALTEN inakzeptabel ist? niemand hat dich angegriffen, sondern deine kritik wurde kritisiert. daraufhin bist du ausgeflippt.
    UND:
    „Da ich mich zu wehren weiss, und das auch schön asozial tue, wird MIR dann der ganze Mist in die Schuhe geschoben.“
    JA WEM DENN SONST? DU SCHREIBST ES DOCH SELBST, DASS DU DICH ASOZIAL VERHÄLST. ALLEIN DEIN ERSTER KOMMENTAR IST NE FRECHHEIT- DA MACHT SICH JEMAND DIE ARBEIT HIER NEN TEXT EIN ZU STELLEN UND DER ERSTE COMMENT IST GLEICH ABLEHNEND. MERKST DU EIGENTLICH NOCH WAS?

  47. #57 National-Liberaler-Patriot (05. Jun 2010 22:42)

    Das Geld mit dem die die Einkaufstaschen füllen kommt vom Steuerzahler.
    Das ist so wie der Ladenbesitzer, der bei sich selber einkauft um Geschäfte zu machen.

  48. #61 Hobbyatheist (05. Jun 2010 22:53)

    Das Geld mit dem die die Einkaufstaschen füllen kommt vom Steuerzahler.

    Und von Drogensüchtigen.

  49. @#58 Peter Blum (05. Jun 2010 22:48)

    HEY!!

    High Five…. Du kennst Dich aus, Alder ;-))

    @Danske:

    Geh kacken Mann…

  50. Meine lieben… ich hab jetzt aber keine zeit für Eure Schwuchteleien….

    Gleich boxt Silvester…. da gibt‘ s dann immer schön auffe Fresse…

    Ich denk dann an Danske, IK, Zappa und den ganzen Idiotenhaufen…

    Lasst jucken, Knackos!

  51. @ #59 holgerdanske (05. Jun 2010 22:48)

    DA MACHT SICH JEMAND DIE ARBEIT HIER NEN TEXT EIN ZU STELLEN UND DER ERSTE COMMENT IST GLEICH ABLEHNEND

    Danke. Das war genau mein Gedanke!

    @ #61 RechtsGut (05. Jun 2010 22:58)

    Treffer. Versenkt. (hoffentlich!)

    Damit endlich a ruah‘ is 🙂

  52. ist schon klar ASO, immer weiter so, bist nen super typ. das kann man schon an deiner gewählten ausdrucksweise erkennen. hut ab.

  53. #64 zappafrank (05. Jun 2010 23:02)

    Träum weiter Schwachkopp….

    hahahahahahahahahahahaaaaaaaaaaaaaa

    WO SIND DEINE TEXTE???????

    Nicht dein Gesabber…..

    Hahahahahahahahahahahaaaaaaaa…

  54. @Zappa (großer Meister!)
    Du kannst ja auch mal der Schriftleitung (nein, ich bin kein Hitlerist! 😀 ) Bescheid geben. Was zu weit geht – geht zu weit.

  55. @#65 holgerdanske (05. Jun 2010 23:04)

    EY!!

    Und hinterher nimm PAPIER… nicht die blanke Flosse!!!

  56. Jetzt muss ich aber ins Erste…..
    kazong-und Peng..

    Immer mitten in die Fresse rein

    Ich denk an Euch Spacken..

  57. @minna
    err ist mäinstriem! in berlin war doch heute asozialentreffen – so mit verköstigung und so. ey, total korrekt. ich finde wir sollten da einfach besser zuhören! echt!

  58. Dein Freund hat meine Sympathie.
    Ich unterstütze Israel voll und ganz.
    Verteidigt weiter eure und natürlich
    unsere Freiheit.

  59. Nabend,

    http://www.stern.de/panorama/kriminologische-studie-muslimische-jugendliche-neigen-eher-zu-gewalt-1571814.html

    Bei einer Befragung von 45.000 Schülern ermittelten Wissenschaftler des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen, dass besonders gläubige Muslime durch jugendtypische Delikte wie Körperverletzung oder Raub auffallen. Die höchste Gewalttäter-Quote gibt es der Studie zufolge unter „sehr religiösen“ muslimischen Jugendliche mit 23,5 Prozent, die niedrigste dagegen bei den „etwas religiösen“ mit 19,6 Prozent. Dabei sei die höhere Gewalttätigkeit unter Muslimen ausschließlich männlichen Jugendlichen zuzurechnen.

  60. #69 asozialer
    danke für den tip, aber du solltest nicht von dir auf andere schließen.

    #66 gruene minna
    gute sichtweise- um den artikel gehts irgendwie nur am rande. schade eigentlich. aber dafür ist hier endlich mal was los. 😉

  61. @ #68 RechtsGut (05. Jun 2010 23:04)

    Ich dachte, PI greift da dann „selbstregulierend“ ein…

    Ich möchte mich auch bei allen entschuldigen, dass ich mich auf diesen „Schlagabtausch“ eingelassen habe, und den Thread zugespammt habe, musste aber sein.

  62. @Zappa
    Die Schriftleitung will ja auch mal ne Schweinswurst mit einem Bier usw usf… 🙂

    Die lesen ja nicht immer mit. Das wäre zuviel verlangt. Und auch nicht nötig.

    In solchen Fällen hilft aber der „Kontakt“-Bereich. Da einfach mal kurz und prägnant bescheid geben. Insbesondere das sich-brüsten mit mehrfach-Identitäten finde ich völlig panne. Da hilft eigentlich nur noch löschen und sperren. 🙁

  63. #67 asozialer (05. Jun 2010 23:04)
    ——————————————
    hast du nix anders im Hirn

  64. Ich hab schon gehört, dass auch in Israel Quoten für „Minderbemittelte“ eingeführt wurden.
    Wenn die IDF irgendwas tut, gibt’s aus Israel als erstes Kritik, die bis zum obersten Gerichtshof gezogen wird. Viel zu viel gibt dieser den Klägern recht. Noch bevor im Ausland irgendjemand auf den Plan getreten ist, wurde die Diskussion in Israel schon geführt. Deshalb war es erleichternd zu lesen, dass er diesmal jede Klage gegen die Aktion gegen die Blockadebrecher vor Gaza abgeschmettert hat.
    Ich finde in diesem Bericht zweierlei. Einerseits, kann man daran verzweifeln, dass man wegen eines Quotenarabers, der ohne Prüfung die Unizulassung bekommt, keinen Studienplatz hat und sich trotzdem hocharbeiten.
    Andererseits ist dieses Israel der Ort, an dem jüdische Geschichte ihren Platz hat, geachtet und gelebt wird. Man kommt zurück und versucht das Land zu halten und zu verbessern.
    Können die Deutschen davon was lernen?
    Für mich als Schweizer gilt all das Gesagte und Unausgesprochene. Ich kann „Israel“ durch „Schweiz“ ersetzen. Grundsätzlich ist da wo ich bin der Ort, wo ich mir nichts gefallen lasse und für mein Recht auf gutes Leben, als Mann und in diesem Sinne, als Kosake stehe. Ich bin ein Shakaljäger.

  65. @ #77 EXLieberNetter (05. Jun 2010 23:21)

    Der wertvollste Beitrag im Thread! Danke!

  66. die kommentare von „asozialer“ sind schon ziemlich daneben. scheint wohl stinksauer zu sein.
    aber, männer: zurückpöbeln ist auch nicht die feine art, wenig konstruktiv und vor allem auch nicht sehr freundlich.
    kennt man doch eher aus großraumdiskos, dass sofort losgepöbelt wird, oder?
    also ignorieren, ab auf die stille treppe, dann wird der sich schon wieder beruhigen und man kann vernünftig miteinander reden.

    man kann es moderation oder zensur nennen, aber ein wenig mehr könnte PI hier arbeiten. nur eine kleine anregung, keine echte kritik. grundsätzlich weiter so!

  67. #3 Karl Eduard

    Und warum eine vollkommene Dumpfblase, die von sich behauptet, Physikerin zu sein, die Regierungsgeschäfte führt?

    wer damit wohl gemeint ist?

  68. Ich bedanke mich für diesen Beitrag!
    Liebe ich doch diese russische Seele, und ich hoffe sogar, dass sie mal ein gewichtige Rolle zur Ent-Islamisierung Europas beitragen wird.
    Warum?
    Guckt Euch doch nur mal die Geschichte der „Alten Rus“ oder der Ukraine an.
    Letztere hatten die erste europäische Universität – damals.
    Und die Waräger (Wikinger), die als Kosaken diese hübschen blonden russischen Tennisspielerinnen hinterlassen haben.
    „Krieg und Frieden“ wurde hier erwähnt. Habe ich als Teenager verschlungen und sogar verstanden, dass jede Kriegtaktik des Gegners mit Geduld und gesundem Menschenverstand begegnet werden kann.
    So gesehen:
    Liebe Israelis, lasst Eure Russen ran.
    Ich glaube, die hätten die heutige zweite Variante des Aufbringens von diesen nützliche Idioten der Hamas/Islam schon beim ersten mal angewandt.

  69. Ich fand den Beitrag sehr interessant!

    @zappafrank
    So sehr ich dir bzgl. Schlagabtausch recht gebe, verbitte ich mir die Anti-Berliner-Pöbelei (asozialer hat „Watschn“ gesagt, das würden wir Berliner als bayrisches Dorfkauderwelsch einschätzen). Es gibt uns noch: Berliner mit 100% Berliner (genauer: Neuköllner) Abkunft bis ins 19. Jh.

    Ich war übrigens vorhin am Kudamm. 1500 Teilnehmer kann hinkommen. Highlights:
    – zwischen den Rednern Allahu Akbar Gegröle
    – Israel wurde immer wieder als zionistisches Apartheidsregime bezeichnet
    – Ägyptens Regierung wurde beschimpf, weil sie Kontakte zur israelischen unterhält
    – Israelis haben Blutbad an harmlosen Friedensaktivisten verübt
    – Israelis lassen jeden Tag Frauen und Kinder im Gaza Streifen verhungern
    – Spontaner Jubel, als ein Redner sagte, dass ENDLICH eine türkische Regierung islamische Politik macht
    – Sprechchöre: „Intifada bis zum Sieg“ und „Unsre Kinder wollen leben, Israel hat was dagegen“

    Ich war auch überrascht, dass es nicht viel mehr waren. Das isl. Publikum war in der Riesenmasse Türken, der Altersdurchschnitt sehr gemischt. Ich war überrascht, wieviele junge Teenie-Türkinnen da waren. Die hatten nur zwei dress codes: entweder mit Kopftuch und Mantel oder geschminkt und gekleidet wie ne 20€ Nutte.

    Die Linkspartei war auch vor Ort.

    Ich war übrigens vorhin

  70. @ #89 Traian (05. Jun 2010 23:45)

    Das mit der „Watschn“ kam doch erst später… ausserdem ist Watschn mittlerweile im allgemeinen Sprachgebrauch. Ich habe Vorfahren aus Mitterfirmiansreuth, bei Freyung. Dort sagt man „Fotzn“.

    Ich hab‘ bestimmt nix gegen Berliner, verzeih‘. 😉

  71. Ist entschuldigt 😉 aus jenanntem Jrund wööd ick trotzdem dit Wort nie benutzn. Jute Nacht…

  72. @Zappa

    Also auch für meine Ohren ist „Mitterfirmiansreuth“ eine wirklich schlimme Beleidigung. 😀

    Gute Nacht allerseits.

  73. Man sollte das Posten von Kommentaren abschalten. Das Kommentieren im Netz ist wie bei den Paralympics: Auch wenn man gewinnt bleibt man immer noch behindert.

    Arguing on the internet is like running at the special olympics. Even if you win, you’re still retarded.

    Commenting Poker is like Special Olympics: Even if you win, you are still retarded.

  74. Sehr guter Artikel! Man muss ein bisschen googeln um einige Begriffe zu klären (Details…), aber wenn man die dann hat… WOW! Respekt…

  75. Der Artikel ist schon ziemlich lang, aber die meisten langen Beiträge speichere ich mir sowieso ab und drucke sie dann aus. Lese halt immer noch lieber vom Papier.
    Das ist das Gute an PI, Informationen zu bekommen, die man so nicht erhält.

  76. @#98 Epizentrum (06. Jun 2010 14:48)

    Da geb ich Dir voll und ganz Recht.
    Nobody‘ s perfect ;-).

    Lassen wir‘ s dabei und widmen uns den Tagesthemen (Nein – nicht denen ausm feindsender ARD)

  77. @ asozialer (05. Jun 2010 21:31)
    Dass dich nicht jeder Beitrag gleichermassen interessiert und dir manche davon zu lang sind, meinetwegen.
    Dass du trotzdem einen Kommentar schreibst, auch gut.
    Aber dass dich ein Beitrag nicht interessiert, oder du lesefaul bist, interessiert zwar keinen, aber von mir aus.
    Wenn du dann aber auch noch anfängst, anderen grundlos blöd zu kommen und sie zu beleidigen, dann kannst du dich von mir aus verpissen.
    Und apropos „Berufsschwulentum“, manche von denen, die am lautesten mit solchen Ausdrücken um sich werfen, sind eigentlich selber latent homosexuell.

  78. In existenziellen Krisen greifen Staaten oft zum Faschismus. In der Türkei zum Beispiel wurde die Demokratie jedes mal durch das Militär abgeschafft und die Diktatur erklärt, wenn die Grundlage der Republik verloren schien.

    Anders Israel. Trotz aller Anfeindung blieb dieses Land auf des Messers Schneide seit über 60 Jahren immer eine Demokratie.

    Israels Demokratie sollte als Wunder der Stabilität gelten: bei so vielen Angriffskriegen und Bedrohungen. NIE stand in Frage, dass dieses Land trotz aller Notstände ein freies Land für freie Juden sein soll!

    Israel, du bist ein Wunder!

  79. # assozialer:

    Hi bunschi, high Five zurück!

    Es war eigentlich immer ganz lustig Deine konträren Kommentare zu lesen, aber zwei Dinge hätte ich über die Du bitte nachdenken solltest:

    1) Wenn Du zu krass abgehst wirst Du wieder gesperrt, obwohl man gerade in den letzten Wochen die eine oder andere konträre Meinung zu der extremen Israellastigkeit benötigen würde.

    Seit dieser Geschichte mit den Schiffen ist hier nur noch Israel, Jude, Antisemitismus usw. zu lesen. Wie Nervtötend das für die Leser ist kann man an der Entwicklung der Leserzahlen pro Tag erkennen.
    Von über 60.000 Lesern (Montag) auf unter 30.000 (Samstag) Lesern!

    Das ist extrem Negativ und ärgerlich für alle die sich in Ihrem persönlichen Rahmen für PI einsetzen!

    2) Für viele Hundert Menschen (auch für mich) ist PI mehr als nur ein Blog. Wir rennen Nachts durch die Strassen verteilen Flyer, organisieren uns in Gruppen, und führen Gespräche mit Bekannten, und weniger Bekannten Menschen, machen Infostände und besuchen Veranstaltungen der Kulturvernichter um PI und die Ziele unserer durch diesen Blog entstandenen Bewegung zu fördern.

    Jeder von uns macht dies obwohl jedem Bewusst ist das er gegen die politische Mehrheitsgesellschaft und die islamischen Eroberer antritt und das der wahrscheinlichste Lohn unseres Kampfes der Galgen an einem Baukran ist…. oder ein Messer in der U-Bahn, je nachdem.

    Wenn Du also Deinen Beitrag leisten willst, Willkommen!

    Sei dabei bunschi! Mach mit!

    Oder willst Du eines Tages Deine Tochter auf einer türkischen Hochzeit an einen Mustafa verheiraten? Willst Du in einer „Muschi“ beten? Im eigenen Land türkisch reden müssen?

    Vae Victis! Mohammed ante portas!

  80. #102 Peter Blum (06. Jun 2010 20:36)

    „Von über 60.000 Lesern (Montag) auf unter 30.000 (Samstag) Lesern!“

    Quantität ist nicht Qualität.

  81. # 104 Marmor:

    Aber eine Aussage!

    Und wenn wir die Islamisierung Europas stoppen wollen ist Quantität auch Qualität!

  82. #105 Peter Blum
    #104 Marmor

    Wessen Herde dessen Heide!
    Siehe Kosovo(eventuell Kreuzberg).

  83. Super Beitrag!!! Einen herzlichen Dank!

    Dieses Artikel beweist auch, dass obwohl die Menschen in Israel so unterschiedlich sind, kommen sie mit einander zurecht und auch für einander stehen.

    Ich finde auch gut, dass das Thema von Tahorim endlich erwähnt wurde! Mein Uhrgroßvater ist in Kfar Nase geboren und war später bei Palmach und Lechi.

Comments are closed.