Wenn Muslime eines gewaltsamen Todes  sterben, interessiert das niemanden. Ausnahme: Wenn Juden beteiligt sind. Aber die meisten Muslime, die ermordet werden, sterben durch andere Muslime – im Haus des Friedens selbst.

Nachdem in Pakistan dieser Tage 70 Anhänger der Ahmadiyya-Sekte von noch rechter Gläubigen ermordet wurden (nur PI berichtete), überfiel jetzt eine islamische Ausputztruppe das Krankenhaus, in dem Überlebende des Massakers behandelt werden, und richtete ein weiteres Blutbad an. Die Weltempörungsindustrie hat aber gerade wichtigeres zu tun, als sich mit den Zuständen des real existierenden Islam zu befassen.

Die Nachrichtenagentur Reuters berichtet unter Berufung auf Krankenhauspersonal, dass mindestens vier bewaffnete Männer in das Krankenhaus eindrangen, wahllos das Feuer eröffneten und mehrere Geiseln nahmen, bevor sie unerkannt entkommen konnten. Die Angaben über die Zahl der Ermordeten schwanken zwischen fünf und 12.

Die Terroristen trugen Polizeiuniformen und griffen neben Opfern der vorangegangenen Anschläge auch die Intensivstation an, wo einer der Täter des vorigen Anschlages behandelt wird. Unklar ist, ob sie diesen befreien oder möglicherweise töten wollten, um zu verhindern, dass er Aussagen macht. Als die anwesenden Polizisten zurückschossen, flohen die Täter.

Sicher ist bisher nur, dass die Täter keine Juden waren. Sonst gäbe es schon weltweite Proteste und Kanzlerin Merkel würde eine Pressekonferenz abhalten.

(Spürnase: Hausener Bub)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

36 KOMMENTARE

  1. Tja der Tenor in den News lautet schon mal:

    Beaffnete (natürlich anonyme..) greiffen ein Krankenhaus an.

    Dagegen:

    Israel überfällt Schiff mit Gazahilfe für Flüchtlinge und tötet 10 Helfer.

    Nazideutschland ist schon lange eine Realität allerdings mehr in den MSM denn auf der Strasse….

  2. Es ist interessant zu beobachten was wichtig und was nicht wichtig ist.

    Ich frage mich ob es tatsächlich so wird wie in den Cyberpunk Romanen beschrieben wird..

    Kann schon sein, die Informationsflut macht viele verrückt, Moslems sind ja unter anderem so drauf weil sie drauf weil sie sehen konnten was hier läuft. Im Film und Fernsehen.

    Mal sehen wie wir uns organisieren werden. Das interessant ist ja, das die Moslemische Landnahme eigentlich irrational ist. Landnahme ist ein Konzept aus dem vorletzten Jahrhundert. Man brauch LAND nicht mehr so wie früher. Essen kann man sich überall kaufen, es wird von Unternehmen produziert.

    Eher kann man mit vernetzten Kulturzentren arbeiten… Und dem Internet.

    /ajk – Setzt auf die Kraft der Vernunft

  3. oje irgendwie wäre ein Vorabansicht oder nachträgliche Änderungsmöglichkeit schon was feines….

    also Bewaffnete und greifen -schäm-

  4. Zu diesem Thema rate ich das vorletzte Heft von „Geo-Epoche“ zu erwerben, da wird schonungslos berichtet, wie sich die Engländer 1947 völlig ohne Plan und verantwortungslos binnen weniger Monate aus ihrer Kronkolonie zurückzogen und mit ihren abwitzigen Grenzziehungen dem latenten Terror Tür und Tor öffneten.

  5. So ist das im Dar Asalam. Friede, Freude, Handgranaten.

    Falls die Hunderttausenden Ahmadyyas jetzt hierher wollen: Bitteschön. Moscheen habt wir ja genug.

    Für das Wohl eurer vier Frauen ist gesorgt. Alles halal natürlich. Menschenrechte werden vorsorglich ausgesetzt und auch sonst steht alles parat. Willkommen!

  6. Wenn Muslime eines gewaltsamen Todes sterben, interessiert das niemanden. Ausnahme: Wenn Juden beteiligt sind. Aber …….

    oder wenn das irgend wo in Europa ist und irgend ein Verrückter bringt eine Ägypterin um.

    Es geht nicht anders, bei denen. Die brauchen irgendwas zum „Tod dem ……rufen“

    Wie wir wissen, ist es derzeit

    TOD DEN JUDEN

    Damit werden Sie in den nächsten Tagen und Wochen beschäftigt sein. Unsere Gutmenschen sind dann ebenfalls voll dabei und alle Antisemiten und Judenhasser können sich hinter einem Friedenskonvoi verstecken.

    Warten wir ab was als nächstes ansteht. Ich bin mit sicher, der Islam findet andere ungläubige. Sollte das nicht schnell genug gehen, haben Sie immer ja noch sich selbst um passende Ungläubige zu finden und umzubringen.

  7. „Die Terroristen trugen Polizeiuniformen und griffen neben Opfern der vorangegangenen Anschläge auch die Intensivstation an“

    Das war die friedliche „Operation Gerechtigkeit“…

  8. Das werden wir bald auch hier in Europa haben. Die Putztruppen werden putzen, bis das Gelbe vom Ei zum Vorschein kommt,

    Der wirklich wahre „Wahre Glaube“.

    Kartoffeln werden dabei mitgeschält. Um sie ist nicht schade. Und — sie sind im Zustand der Duldungsstarre.

    Sie wehren sich nicht. Duldungsstarre ?

    Ja, ja, das gibt es nicht nur bei Katze und Schwein, das gibt´s auch beim „Zoon Politikon“…

    http://de.wikipedia.org/wiki/Duldungsstarre

  9. #4 Eine_Kleine_Machtmusik (01. Jun 2010 14:34)

    Die „englische Grenzziehung“ ist nicht ohne Grund berühmt berüchtigt.

    Quer durch Völker, Städte, Kulturen. Ob Paschtunen oder Kaschmir, man schuf Kunststaaten.

    Ebenso wie man nun absichtlich ein identitätsloses Matsch-Europa schafft.

  10. Von dieser Mistreligion hört man nur Sch.iße. Gewalt, Gewalt und nochmals Gewalt. Welcher Schwachkopf will den Nichtmuslimen noch weis machen, dass Islam so was wie Frieden sei? Und welcher Schwachkopf glaubt das denn noch?

  11. #10 Civis (01. Jun 2010 14:44)

    „Und welcher Schwachkopf glaubt das denn noch?“

    CFR, wer sonst… 😉

  12. #4 Eine_Kleine_Machtmusik (01. Jun 2010 14:34)

    Zu diesem Thema rate ich das vorletzte Heft von “Geo-Epoche” zu erwerben, da wird schonungslos berichtet, wie sich die Engländer 1947 völlig ohne Plan und verantwortungslos binnen weniger Monate aus ihrer Kronkolonie zurückzogen und mit ihren abwitzigen Grenzziehungen dem latenten Terror Tür und Tor öffneten.

    Mensch, da haben wir ja endlich einen neuen Grund um alles zu verstehen. Was die Kreuzzüge nicht erreicht haben……

    In Indien und Pakistan sind es jetzt die Engländer und die Kolonialzeit!!!

    Meine Tochter war gerade in Indien als Studentin. Die hat den Anschlag in Pune direkt erlebt und auch mit dem Menschen gesprochen. Die Inder verstehen die Europäer nicht und zwar egal ob es Hindi, Shik…… sind.

  13. #9 Civis (01. Jun 2010 14:44)

    „Von dieser Mistreligion hört man nur Sch.iße. Gewalt, Gewalt und nochmals Gewalt. Welcher Schwachkopf will den Nichtmuslimen noch weis machen, dass Islam so was wie Frieden sei? Und welcher Schwachkopf glaubt das denn noch?“

    JEDER Schwachkopf! Eben weil er ein Schwachkopf ist!
    …und Gewalt hat Weicheiern schon immer imponiert.
    Die Steigerung (und damit das, was wir hier haben) ist: schwachköpfige Weicheier!

  14. So ist das mit dem Wahren Islam:

    Wahre Mohammedaner mit dem guten Islam schächten einig die schlechten Ungläubigen.

    Gibts im Dar al Islam keine Ungläubigen, kriegen sich die Mohammedaner in die Haare, wer den besseren Islam hat.

    Dann schächten die guten Mohammedaner die schlechteren Ahmadiyya-Mohammedaner.

    Gibts keine Ahmadiyyas mehr, schächten sie die nicht ganz so schlechten Schiiten.

    Danach, in mohammedanischer Einigkeit, die Sunniten.

    Bis nur noch Wahabiten übrig sind, das ist dann der Beste aller Wahren Islame.

    Ihr glaubt diesen Wahnsinn nicht?
    Seht Euch in der islamischen Welt um.

  15. So ist es.
    Fuer die Juden sind alle diejenigen zustaendig die sich sonst in die Hosen machen und den islamischen Despoten die Schuhsohlen lecken.

    Es ist einfach nur mehr abgefackt!

  16. Beim Blick auf den PI-Counter oben links unter dem Header fällt mir erst jetzt die bemerkenswerte Übereinstimmung bei den drei letzten Stellen der gestrigen und der Rekordzugriffszahl auf:

    Besucher gestern: 60.996
    Max. Besucher pro Tag: 70.996

    Bis auf den Mann (die Frau) genau 10.000 Besucher Unterschied!

  17. Wenn Muslime eines gewaltsamen Todes sterben, interessiert das niemanden. Ausnahme: Wenn Juden beteiligt sind.

    Nein – Ausnahme: Wenn Nicht-Muslime beteiligt sind. Man denke z. B. an die Aufregung um die Märtyrerin Arwa S. aus dem Gerichtssaal in Dresden.

  18. Wenn Muslime eines gewaltsamen Todes sterben, interessiert das niemanden.

    ——————————————-

    Kann man so nicht sagen!
    Wenn Muslime sich gegeseitig umbringen finde ich es z. B. viel besser, als wenn sie Christen umbringen!

  19. @ Fuerchtet Euch nicht:

    Falls die Hunderttausenden Ahmadyyas jetzt hierher wollen: Bitteschön. Moscheen habt wir ja genug.

    Mitnichten hat die Ahmadiyya „genug“ Moscheen – ganze 100 sollen es allein in Deutschland mal werden (für derzeit ca. 30.000 Mitglieder, aktuell sind sie wohl so bei 25 – 28 bestehenden und weiteren Moscheen in Planung). Allerdings könnte es wirklich sein, daß viele Ahmadis nun nach Deutschland kommen, da sie ja in Pakistan verfolgt werden, was die Erfüllung des 100-Moscheen-Plans doch bestimmt sehr beschleunigen würde.

  20. Wieso sich auch aufregen, sowas nennt man natürliche Auslese. Das Pack schlachtet sich gegenseitig ab, was gibts da zu meckern?
    Sowas könnte es bei Linksfaschos und Rechtsfaschos auch geben, stünde nicht immer die Polente im Weg.

  21. N-TV berichtet mit Verspätung in Deutsch:

    http://www.n-tv.de/politik/Angreifer-toeten-in-Krankenhaus-article899514.html

    Dienstag, 01. Juni 2010

    Pakistan kommt nicht zur Ruhe

    Angreifer töten in Krankenhaus

    In einem Krankenhaus in Lahore betreuen Ärzte und Schwestern die Verletzen der Moscheeanschläge vom Freitag. Da überfallen Unbekannte das Hospital und schießen.

    Bei einem Überfall auf ein Krankenhaus in der Stadt Lahore im Osten Pakistans haben Unbekannte wahllos das Feuer auf Patienten in der Notaufnahme und der Intensivstation eröffnet. Zudem wurde Geiseln genommen. Dabei wurden mindestens sieben Menschen getötet. Ärzte hatten zuvor von zwölf Toten gesprochen.

    Die Angreifer trugen Polizeiuniformen, als sie das Krankenhaus stürmten. „Sie begannen vor der Notaufnahme und der Intensivstation wahllos um sich zu schießen“, sagte der Arzt Javed Akram. Dem Mediziner zufolge wurde einer der Attentäter vom Freitag in dem Krankenhaus behandelt, der möglicherweise bei der Attacke befreit werden sollte. Es gelang dem Kommando jedoch nicht, den Häftling, dessen Name nur mit Muaz angegeben wurde, zu befreien.

    Salami UHU-Akbar !

  22. @24 sosheimat100

    interessanter Vergleich,über den man nachdenken kann.
    Nunja, stell‘ zwei Minarette neben ein AKW und es ist kaum ein Unterschied.

  23. #2 ajki (01. Jun 2010 14:33)

    „… das die Moslemische Landnahme eigentlich irrational ist …“

    Nein, ist sie nicht, sie IST Irrational.

    😉

  24. „…von noch rechter Gläubigen ermordet wurden…“
    Diese „noch rechter Gläubigen“, sind das die, gegen die sich „der Kampf gegen Rechts“ richtet? 😉

  25. #22 r2d2; Na wer wohl, kleiner Tip fängt mit M an und hört genauso auf. So was war doch auch in Jugoslawien an der Tagesordnung.

  26. Das Problem ist, wenn die Extrem-Radikalen Moslems gegen über den weniger-extremen Moslems an Macht gewinnen (bzw. diese schwächen) wird alles nur noch schlimmer als es eh schon war… Und das läuft nicht nur in islamischen Ländern so.

    Siehe Europa: Ehrenmorde an westlich-lebenden Muslimas durch radikale Familienangehörige.

    Dadurch wird der radikale Islam stärker und stärker und stärker…

  27. Das Video wurde gelöscht. 🙁 Sucht euch doch endlich mal einen anderen Video-Hoster, zumindst als Mirror. Beispielsweise wäre myvideo.de ein Ansatzpunkte.

  28. Oh, falscher Artikel… das bezog sich natürlich auf „Rassimus ist keine Einbahnstraße“

Comments are closed.