Gestern berichteten wir über die Messerattacke auf den Grünen-Politiker Mustafa Öztürk. Dass es auch anders geht, bewies Mittwochnacht ein 56-jähriger Fahrradfahrer, der vier etwa 20 Jahre alte Männer „mit türkischem Einschlag“ in die Flucht schlug. Pech für die kriminellen Kulturbereicherer: ihr Opfer war einst Feldjäger bei der Bundeswehr und guter Boxer.

Newsclick.de schreibt:

Vier gegen einen – aber der eine schlug die Übermacht in die Flucht: An der heftigen Gegenwehr eines 56-Jährigen scheiterte Mittwochnacht ein versuchter Raubüberfall auf dem Harz- und Heide-Gelände in Braunschweig.

Wie die Polizei mitteilte, war der 56-Jährige kurz vor Mitternacht mit dem Fahrrad unterwegs zu seinem Kleingarten. Im Schein der Fahrradlampe sah er, wie sich ihm vier Männer in den Weg stellten. Der erste forderte Bargeld, der zweite das Mobiltelefon.

Als das Räuberquartett bedrohlich auf den 56-Jährigen zuging, verpasste der – einst Feldjäger bei der Bundeswehr und guter Boxer – dem ersten Angreifer einen Kinnhaken, dem zweiten eine Ohrfeige und dem dritten einen Ellenbogencheck. Der vierte Tatbeteiligte hatte derweil bereits die Flucht ergriffen.

Die etwa 20 Jahre alten Verdächtigen flüchteten in Richtung Theodor-Heuss-Straße. Der erste Angreifer, größer als 1,80 Meter, dürfte durch den Kinnhaken eine Verletzung davon getragen haben, die ärztliche Behandlung erfordert. Nach Angaben des Opfers sprach wenigstens einer der Männer Deutsch mit türkischem Einschlag. […]

Wer hat hier nur dumm geguckt?

(Spürnasen: Heinrich und Ur-Einwohnerin)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

151 KOMMENTARE

  1. Manchmal hat man einfach einen Arm zu wenig…

    So macht mans. Nicht lange fackeln. Da liegt der „Ghetto-Hero“. Und seine Groupies gehen stiften.

  2. hach! Da sind die Kanackos grad mal an der Richtigen geraten!
    ENDLICH mal eine gute Nachricht! XD
    Wie hieß es früher: Die BUNDESWEHR – eine starke Truppe!^^
    Mit dem Wegfall der äußeren Bedrohung erschließen sich hier ganz neue Betätigungsfelder!^^

  3. Na, da wird sich wohl bald der Staatsanwalt einschalten und den 56 jährigen wegen grober Körperverletzung zur Rechenschaft zu ziehen!

  4. #2 Unterhelm Falcone

    „Was der Täter wohl dem Arzt erzählt?“

    „Binnisch mit Kumpels spaziere gegange, kommte Scheißkartoffel mit Farad, kuckt misch an un produziert misch, habbisch gesagt, ey lan lass misch in Ruh, hater misch überfalle un halwa totgeschlage, brauchisch jez Rente, Schmerzensgeld un alles…“

  5. Vor Konstantinopel (1453) war das Kräfteverhältnis 1 zu 10.
    Vor Wien (1529) 1 zu 4 und 1 zu 7 (1683).
    😉

  6. #2 Unterhelm Falcone
    (09. Jul 2010 19:35)

    Was der Täter wohl dem Arzt erzählt?

    Sicher wird er sagen, daß er von bösen Deutschen angegriffen wurde, der Staatsschutz wird ermitteln und die Statistik wird einen weiteren rassistisch-ausländerfeindlichen Fall registrieren.

    Meht Geld für den Kampf gegen Trchts !

  7. Klasse. Eine gute Nachricht.

    Nur so gehts. Wenn die Maulhelden des Islam und Jünger des großen Propheten nicht wissen was auf sie zukommt trauen sie sich nicht. Also in Zukunft: Kinnhagen wirkt Wunder!

  8. Ihr habt den Nachsatz des Artikels unterschlagen:

    Auch wenn es in diesem Fall gutgegangen ist: Die Polizei rät dringend davon ab, Tätern bei Überfällen die Stirn zu bieten. „Das kann böse ausgehen“, warnt Polizeisprecher Joachim Grande.

    Man soll sich also doch lieber kulturell bereichern lassen. So einige Tritte gegen den Schädel wirken schließlich bei einer deutschen Kartoffel Wunder.

  9. Schade, daß wir nicht alle so gestählt sind ! Aber da sieht man mal wieder, was das für ein feiges Lumpenpack ist. Wenn es ne Oma gewesen wäre, die wäre hingewesen.
    Genetischer Plunder bleibt genetischer Plunder, Müll der Entwicklungsgeschichte, Abfall, Kehrricht, Dreck.

    Ich kenne ein paar Leute, da hätten es gern auch 6 sein können und wahrscheinlich hätte da nicht nur einer dieses Packs zum Arzt gemußt, aber die erwischen eben oft Alte und Schwache, Frauen und Kinder.

    Zumindest ist, in diesem Moment, ein Stück Krebs eingedämmt worden.
    Lieber boxender Feldjäger, you made my day !

  10. Hahaha, bin schon auf den Kommentar vom Jessen gespannt. 🙂

    Auchtung Satire
    Was für Versager, schaffen nicht einmal mit 4 Mann gegen 1. einen Raubnüberfall durchzuführen. Also Bereicherung fürs kriminelle Milieu sind die nicht, und Talent haben die auch nicht, auf die können wir verzichten. Liebe PolitikerInnen das nächste mal bitte talentiertere Bereicherer ins Land lassen.
    Satire aus

    Jetzt Spaß beiseite, es steht zu befürchten, dass das Opfer jetzt übelst vom politischen Presse- und Justizsystem platt gemacht wird. Wenn es schlecht läuft, zahlt er noch Schmerzensgeld an die Täter.

  11. 4 Schätze bei der Ausübung ihrer Talente gehindert,das ist total Autobahn.
    Bundes Staatsanwalt,übernehmen Sie

  12. Morgen wird es heißen das war vollkommen überzogene Gewalt und erst Recht keine Notwehr des 56 jährigen und natürlich vollkommen unverhältnismäßig.

    Ich sag mal 1-3 Jahre

    Gerechtfertigte Notwehr ist es ja nur wenn man selber danach Tod ist.

  13. Dem 56-Jährigen wird bestimmt später noch Fremdenfeindlichkeit unterstellt, weil er sich nicht bereichern ließ. Alles möglich, in der Bananenrepublik Deutschland.

  14. Hoffe doch das paar Zähne zur Spurensicherung vorliegen .. ein guter Kinnhaken sollte eigentlich einen KO verursachen 🙂

    Spass beiseite .. diese 4 werden den Spiess umgrehen .. und Anzeige ertatten

  15. „Schon mal bemerkt, dass man ab und zu vor jemandem steht, dem man besser nicht blöd kommt? … So einer bin ich.“

    – Gran Torino

    🙂

  16. Bravo, so gehört sich das. Interessant ist, daß diese muslimisch-osmanischen Angreifer nur in Überzahl den feigen Angriff wagen.

  17. Dass diese orientalischen Graubacken selbst für eine kriminelle Karriere zu dämlich sind, haben doch schon die 4 Knaben bewiesen, die neulich in Berlin die Pokerpartie überfallen haben: Die waren so minderbemittelt, dass sie nicht mal wussten, dass man mit dem eigenen Wagen nicht auf Raubzug geht.

  18. Wenn ich mal Hoffmann von Fallersleben zitieren dürfte 😉

    Von all den Wünschen auf der Welt
    nur einer mir anjetzt gefällt
    KNÜPPEL AUS DEM SACK!
    Und gäbe Gott mir Wunschesmacht,
    ich dächte nur bei Tag und Nacht
    KNÜPPEL AUS DEM SACK!

    Dann braucht ich weder Gut noch Gold,
    ich machte mir die Welt schon hold
    mit: KNÜPPEL AUS DEM SACK!
    Ich wär ein Sieger, wär ein Held,
    der erst` und beste Mann der Welt
    mit: KNÜPPEL AUS DEM SACK!

    Ich schaffte Freiheit, Recht und Ruh,
    und frohes Leben noch dazu
    beim: KNÜPPEL AUS DEM SACK!

    Aufs Lumpenpack! aufs Hundepack!

    http://www.von-fallersleben.de/liedertexte-8.html

  19. #25 Jussuf Ben Schakal (09. Jul 2010 19:55)

    … die neulich in Berlin die Pokerpartie überfallen haben: Die waren so minderbemittelt, dass sie nicht mal wussten, dass man mit dem eigenen Wagen nicht auf Raubzug geht.

    Keineswegs! Rate mal, was sie für Strafen bekommen haben? Und die Beute ist nach wie vor verschwunden!

    Nach 1,5 Jahren kommen sie wieder raus und lassen sich’s gut gehen.

  20. Ich fürchte auch, die Täter nehmen sich einen Anwalt und verklagen das Opfer auf Schmerzensgeld. Und zudem ermittelt der Staatsanwalt gegen ihn. Sicher haben sie nur nach der Uhrzeit gefragt und dieser Rassist und Islamophobe hat sie grundlos angegriffen. So sieht’s in Deutschland aus, wenn sich jemand wehrt.

  21. Südländische Machos haben eine panische Furcht, verletzt zu werden ,Narben davonzutragen oder sichtbare Verstümmelungen zu erleiden. Das ist in den meisten Fällen der Grund, bei ernsthafter Gegenwehr, die Flucht zu ergreifen- also nur Mut.

  22. Was für Helden. Zu viert auf einen deutlich älteren und dann den Schwanz einkeifen.
    Desswegen ist Frauen verprügeln und abstechen bei denen wahrscheinlich eine Ehrentat, sonst bringen sie nichts zustande.
    Lasst uns einfach das Wasser mit Gelatine anreichern, das ist nicht radioaktiv und gut für die Gesundheit.

  23. Mein Reden, sofort umboxen! Nur ich würde danach nicht zur Polizei gehen, denn wir wissen inzwischen ja alle, dass linke Schmuddelrichter da gerne wieder eine überzogene Notwehr draus stricken möchten, weil man so unverschämt war sich zu wehren.

  24. Ich habe es bisher nicht geglaubt,aber unser linke Journalistenmeute sind ein Haufen NAZI-Rassisten oder mindesten massiv von solchen durchsetzt – siehe nachstehenden Link und Textauszug. Es fehlt nur noch der von „Pali-Demonstranten“ gebrüllte Spruch “ Juden ins . . .“ Wie erbärmlich ist diese in Besitz der SPD befindlichen Zeitung geworden!!!

    http://www.fr-online.de/in_und_ausland/kultur_und_medien/feuilleton/2829184_Leseempfehlung-Ein-Staat-auf-Angst-gebaut.html

    „Könnte es nicht sein, dass die Angst vor dem Frieden auch daher rührt, dass die Israelis nur zu genau wissen, dass die Gründung des Staates Israel Unrecht war? Vielleicht rührt die Angst doch auch daher, dass man fürchtet, dafür einmal bezahlen zu müssen. So betrachtet haben wir es – nicht nur, was terroristische Angriffe angeht – mit wohlbegründeter Furcht zu tun.“

  25. @#35 Stolze Kartoffel :

    „Der Täter ist Evans B., 21 Jahre alt, aus Tonndorf. B. ist der Polizei seit Jahren als Intensivtäter bekannt.“

    Der tägliche Wahnsinn in Hamburg und die Politiker schlafen weiter…

    Was muss denn noch alles passieren ???

  26. Gabs nicht irgendwo in den Braunschweiger Zeitungen schon Schlagzeilen.

    „Rechtsradikaler ehm. Bundeswehrsoldat und Kampfsportler verprügelt Kinder mit türkischem Migrationshintergrund“

    Fatal kann es für Leute die sich in Notwehr erfolgreich verteidigt haben wenn sie nachweißlich Kampfsport betreiben. Da gabs schon so einige Richter die dann aus den Opfern Täter gemacht haben.
    Schließlich ist man dann ja Superman und eine wandelnde Waffe und verteidigt sich immer Unverhältnismäßig wenn die Verteidigung über Wattebäuschen schmeißen hinaus geht.

  27. Ganz klar ein ausländerfeindlicher Übergriff: Vier Striche in der Rubrik: „ausländerfeindliche Straftaten im Jahr 2010“.

  28. „Wenn es schlecht läuft, zahlt er noch Schmerzensgeld an die Täter.“

    Genau! Bis an ihr Lebensende. 🙂

  29. „Wer hat hier nun dumm geguckt?“

    Ich, denn zwischen dem, was in den Nachrichten zu lesen stand, nämlich:

    „Nach Angaben des Opfers sprach wenigstens einer der Männer Deutsch mit türkischem Einschlag.“

    und dem, was jetzt bei PI steht, nämlich:

    „der vier etwa 20 Jahre alten Männer “mit türkischem Einschlag” in die Flucht schlug“

    besteht schon ein erheblicher Unterschied. Nichtsdestotrotz: Chapeau, der Mann hatte wirklich Courage.

  30. Au verdammt! Der ehemalige Feldjäger hat sich gewehrt!
    Jetzt wollenb wir hoffen, daß die Polizei keinen von den Angreifern findet, denn sonst fürchte ich, geht es dem Feldjäger anj den Kragen, den er hat sich gegen den Angriff gewehrt und seine Gegenwehr führte dem Angreifer eine Verletzung zu und jeder Polizist wird mir recht geben wenn ich sage: Scheiße gelaufen. Dem Verteidiger droht eine Anzeige wegen Verletzung de3s A

  31. …des Angreifers!

    Wie bitte? Nein wir sind hier nicht im Irrenhaus, wir sind hier in Deutschland im Jahr 2010 und das Irre ist hier System geworden.

  32. Die Auslandseinsätze werden sich bald von selbst erledigen. Wir werden die Bundeswehr im Innern brauchen.

    Ich werde dann noch dabei sein.^^

  33. Ist schon Strafanzeige gegen den 56-Jährigen gestellt?
    Sich gegen Kültürbereicherer zu wehren ist rassistisch und streng verboten.

    Ich schlage vor, dass Claudia Roth einen Lichterkerzenmarsch für die 4 Bereicherer organisiert und der 56-Jährige für die Antifa für Vogelfrei erklärt wird.

  34. Heute habe ich in Ac(Anatolen City ehemals Aachen genannt) jemanden gesehen mit einem PI-Zeichen-T-Shirt.
    Will ich auch haben.
    Wo kann ich das bestellen?

  35. @ #32 HP (09. Jul 2010 20:03)

    OT:

    http://www.fr-online.de/frankfurt_und_hessen/nachrichten/hessen/2727275_Streit-endet-mit-Schlaegerei-Trauergaeste-pruegeln-sich-beim-Leichenschmaus.html

    Welchen Glaubens die Trauernden wohl waren? Ich vermute die meisten Leser denken an die gleiche Gruppe wie ich

    wenn ich das recht zuordne, gehoert dieser bericht (vom juni 2010) zu einem vorfall aus offenbach. offenbach ist eine ganz besondere stadt, denn sie hat gleich zwei problemgruppen am hals: die „friedensaktivisten“ und die „rotationseuropaeer“. in diesem fall waren es die „rotationseuropaeer“

  36. Hoffentlich wurden die 4 Muselgranten nicht verletzt!

    Falls ja, droht die Kostenübernahme für die Behandlung zu Lasten der einheimischen Krankenversicherer! 🙁

  37. Unglaublich! Was erlauben sich die Menschen mittleren Alters gegenüber der die Gesellschaft bereichernden Jugend? Ich hoffe dieser gewalttätige, dialogverweigernde Übeltäter wird festgenommen und mit seinen bedauerlichen Opfern konfrontiert. Sowas geht doch nicht.

    😉

  38. Schwere Körperverletzung.

    Die Jugendlichen hatte auch nicht damit rechnen müssen, einem geschulten Boxer gegenüberzutreten. Das hätte der vorher sagen müssen. Daß er dies verschwiegen hat, kommt zusätzlich Heimtücke in Betracht.

    Auch konnte von den Türken nicht erwartet werden, bei einem derart alten Mann auf einen derart massive Widerstand zu stoßen. Da könnte sich ein argloser Immigrant fragen, ob er das Opfer einer arglistigen Täuschung wurde.

    Und dann war der Mann auch noch bewaffnet. Er hatte offenbar eine Faust dabei.

    Er sollte zusätzlich udn vorab zur Zahlung von Schmerzensgeld verurteilt werden.

    Was lernen wir daraus? 4 Jungtürken sind manchmal etwas zu wenig.

    Aber wahrscheinlich haben die das Zählen in der Schule ohnehin nicht lernen können, weil eine türkischsprachige Schule fehlte. Damit können wir hierzu festhalten:

    Dieser deutsche Staat vernachlässig seine Verpflichtung gegenüber Zugezogenen auf das sträflichste.

    Unsere fremdenfeindliche, traditionell miliarisierte Bevölkerung hat nichts Besseres zu tun, als feige und verschlagen in der Dunkelheit zuzuschlagen. Geklärt werden muß, ob der Täter den Türken auflauerte, um seinen primitiven Instinkten freien Lauf lassen zu können. Dann käme noch der Vorwurf der niederen Beweggründe hinzu.

    Ein Skandal.

    Was wird die internationale Presse berichten? Das Ansehen Deutschlands ist praktisch ruiniert.

    Der Mann muß also auch noch wegen Landfriedensbruch verfolgt werden.

    ***

    Man sein, daß es noch etwas dauert, bis wir soweit sind. Aber wir haben uns schon beträchtlich in diese Richtung bewegt.

  39. #46 arno schmidt (09. Jul 2010 20:51) Your comment is awaiting moderation.

    Hoffentlich wurden die 4 M*selgranten nicht verletzt!

    Falls ja, droht die Kostenübernahme für die Behandlung zu Lasten der einheimischen Krankenversicherer! 🙁

  40. da erkennt man doch eines genau 🙂
    Boxtraining, ist nicht die schlechteste
    Möglichkeit der Selbstverteidigung.

    Ein ordentlich platzierter Haken, kann doch schon Wunder bewirken 🙂

    Dieses blos nicht wehren Geheule, kann aber
    nur von einem Sesselpuper ohne Training kommen. Nur nicht schwitzen… oder wie lautet da die Devise….

    Wer keine Angst vor blauen Fecken und Blessuren hat, sollte einfach lernen sich
    gegen dieses Pack zur Wehr zu setzen.

    *hallalie… Walküre kann nicht nur böse gucken 🙂

  41. Da stehen also um Mitternacht 4 verängstigte junge Menschen – von der Gesellschaft verstoßen – allein auf der Strasse und bitten um etwas Kleingeld und ein Handy.

    Sie haben Hunger und möchten ein kurzes Telefonat in ihr geliebtes Heimatland führen.

    Und dafür werden sie gnadenlos verprügelt.

    So geht Deutschland also mit den Ärmsten der Armen um.

    Das ist eine Schande für unser Land.

  42. …sprach wenigstens einer der Männer Deutsch mit türkischem Einschlag.

    Also, es geht doch: Die Integration schreitet voran, etwas harzig zwar aber immerhin.

    Chapeau dem hobby Gärtner und Sportsmann.

  43. Vorbildliche Auslegung des Erhaltungssatzes der Energie.
    Soweit sie tatsächlich vorhanden ist, kann Energie nicht verschwinden. Sie kann aber konstruktiv umgewandelt werden.
    Langsam geht es voran.
    „Die Polizei rät dringend davon ab, Tätern bei Überfällen die Stirn zu bieten“. Tsss.
    In der Tat hält sich die Polizei zunehmend selbst daran und für deren Verhalten gilt: >Zur Nachahmung nicht empfohlen<.

  44. Meine Generation hat noch gelernt auf solche feigen Überfälle die passende Antwort zu geben, aber die heutige Jugend ist – ohne ihre eigene Schuld – wehrlos und schwach. Denn unseren Kindern und Enkeln wird tagtäglich Unterwerfung und „Friedfertigkeit“ gepredigt. Sie werden Tag für Tag gehirngewaschen und lebensunfähig gemacht. Wenn es nur noch Schafe gibt und keine Schäferhunde mehr haben die Wölfe leichtes Spiel

    Wenn die Urheber der Überfremdungs- und Unterwerfungspolitik einmal selbst angegriffen und bedroht werden, wird keiner mehr da sein, der sie verteidigen kann.

  45. #29 PI Links (09. Jul 2010 19:59)
    #25 Jussuf Ben Schakal (09. Jul 2010 19:55)

    … die neulich in Berlin die Pokerpartie überfallen haben: Die waren so minderbemittelt, dass sie nicht mal wussten, dass man mit dem eigenen Wagen nicht auf Raubzug geht.

    Keineswegs! Rate mal, was sie für Strafen bekommen haben? Und die Beute ist nach wie vor verschwunden!

    Nach 1,5 Jahren kommen sie wieder raus und lassen sich’s gut gehen.

    ——————————————

    Die sind einfach zu blöde!

    Selbst unter Ihresgleichen.

    Ich glaube deshalb eher, daß die von ihren Landsleuten abkassiert werden wenn sie wieder aus dem Knast sind. 😉

  46. off topic:

    Ein Münchner CSU-Politiker, der aus gutem Grund unbedingt anonym bleiben will, hat einen schwachsinnigen Kompromiss vorgeschlagen, um den Streit zwischen dem bayerischen Innenministerium und der islamischen Gemeinde Penzberg beizulegen. (Dass der CSU-Politiker unbedingt anonym bleiben will, geht aus dem hier verlinkten Artikel nicht hervor. Es steht aber in der Druckausgabe des Weilheimer Tagblatts vom Donnerstag, dem 8.7.2010.)

    Moschee-Besuch: SPD-Politikerin begrüßt Vermittlungsversuch
    (. . . . . .)
    Wie berichtet, hatte ein Münchner CSU-Politiker vorgeschlagen, dass der Verfassungsschutz die Gemeinde noch über einen begrenzten Zeitraum beobachtet, sie aber aus dem Bericht streicht, falls es in dieser Zeit keine neuen Erkenntnisse gibt. Die Muslime hätten ihrerseits die Klage zurückgezogen. Ein Gespräch kam aber nicht zustande.
    (. . . . . .)

    Dieser Vorschlag läuft auf folgendes hinaus:
    Die Vertreter der islamischen Gemeinde Penzberg müssen für eine gewisse Zeit auf Kontakte zu Organisationen wie Milli Görus verzichten und sich auf die Ausübung der Taqiyya beschränken. Sobald die Frist dann abgelaufen ist, haben sie freie Bahn, um den islamischen Fundamentalismus zu verbreiten und hierbei auch mit äußerst radikalen Muslimen zusammenzuarbeiten. Und der Verfassungsschutz bekommt davon nichts mit, da er seine Überwachung bereits eingestellt hat.

    Die bayerische SPD-Politikerin Isabell Zacharias, die gestern mit ihrem Parteigenossen Markus Rinderspacher die Penzberger Muslime besucht hat, ist von diesem faulen Kompromiss – auf den das bayerische Innenministerium zum Glück bisher nicht eingegangen ist – ganz begeistert.

  47. OT – Rubrik lesenswert;

    ab „Die türkischen Christen . . . “

    http://www.deutschlandwoche.de/2010/04/25/aygul-ozkan-quotenfrau-mit-migrantenbonus/

    One Response to “Aygül Özkan: Quotenfrau mit Migrantenbonus?”

    1. Ja Kruzifix noch mal on April 28th, 2010 13:39

    Eines muss man den ohne Zweifel äußerst nationalistischen Türken attestieren und gleichzeitig dankbar dafür sein. Sie sind schlechte Poker Spieler und lassen früh erkennen, was sie eigentlich im Schilde führen. Man muss sich nicht einmal besonders anstrengen und zwischen den Zeilen lesen, sondern muss einfach nur zuhören, bzw. lesen was da so alles im Forderungskatalog auftaucht. Wohl gemerkt es sind immer Forderungen! Nie ist von einer Bringschuld die Rede. Dabei ist doch nur ein kleiner Teil der hier lebenden Türken im Zuge der Fremdarbeiter Politik der 60er Jahre zu uns gekommen. Und die war eigentlich zeitlich begrenzt angedacht, aber leider nicht rechtlich so verankert worden. Der Rest ist der Zuwanderung durch Familienzusammenführung, durch Ehen, durch Asyl und viele andere segenreiche Errungenschaften der BRD geschuldet. Segensreich allerdings nur für die Zuwanderer aus der Türkei, weniger für die Gastgeber, bzw. Hausherren. Ein kurzer Blick in die Geschichte der jungen Türkei zeigt wie sich im Gegenzug das Christentum in der Türkei in den letzten 100 Jahren entwickelt hat. Hier einige Zahlen und Fakten dazu, die jeder auf Wikipedia nachlesen kann, so er Interesse hat und die Wahrheit ertragen kann.

    Die türkischen Christen im anatolischen Teil der damaligen Türkei zählten Ende des 19. Jahrhunderts noch mehr als zwei Millionen (ein Viertel der Bevölkerung auf dem Gebiet der heutigen Türkei). Heute leben etwa 100.000 Christen in der Türkei und stellen circa 0,2 Prozent der Bevölkerung des Landes dar. Rund 85 Prozent der Christen in der Türkei konzentrieren sich in der Bosporus-Metropole Istanbul.
    Ende des 19. sowie in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts wurden die meisten Christen aus dem Gebiet der heutigen Türkei vertrieben oder getötet. Die wichtigsten Etappen dabei waren:
    • 1894-1896 wurden bei antiarmenischen Pogromen 50.000 bis 80.000 armenische Christen ermordet. Die Opfer waren armenisch-apostolische Männer.
    • 1909 wurden bei pan-islamischen, antiarmenischen Pogromen in Adana und der Provinz Kilikien 30.000 armenische Christen ermordet. Bis 1910 forderten die anschließenden Epidemien und eine Hungersnot unter den schlecht versorgten Überlebenden der Massaker weitere 20.000 Opfer.
    • 1915-1917 wurden nach unterschiedlichen Schätzungen 300.000 bis 1.500.000 armenische Christen im Osmanischen Reich ermordet. Hunderttausende wurden nach Mesopotamien und Arabien deportiert, zahlreiche starben bei den Deportationen, einige flohen in den russischen Teil Armeniens, weniger als 100.000 lebten nach 1922 im Land Ebenso waren ab 1915 die osmanischen Assyrer von einem Völkermord betroffen.
    • 1922-1923 wurden ca. 1.250.000 griechisch-orthodoxe Christen im Zuge der griechischen Niederlage im griechisch-türkischen Krieg und gemäß dem anschließend vereinbarten Bevölkerungsaustausch zwischen Griechenland und der Türkei nach Griechenland vertrieben. Ausgenommen waren lediglich die griechisch-orthodoxen Gemeinden in Istanbul und auf den Inseln Bozcaada und Gökçeada. Beim Bevölkerungsaustausch wurden auch 500.000 muslimische Türken aus Griechenland in den neuen türkischen Nationalstaat vertrieben. Zehntausende Christen wurden nach der Eroberung der griechischen Gebiete oder bei den Vertreibungen ermordet.
    • 1955 verließen nach dem vor allem gegen Griechen gerichteten Pogrom von Istanbul Tausende griechisch-orthodoxe Einwohner die Stadt. Von 110.000 Griechen im Jahr 1923 waren zehn Jahre nach dem Pogrom nur noch 48.000 geblieben.

    Besonders beachtenswert ist das Pogrom von Istanbul, welches sich im Jahre 1955 ereignete, also kurz bevor die ersten türkischen Gastarbeiter zu uns kamen. Folgendes geschah:
    „In der Nacht vom 6. auf den 7. September 1955 wurde das Pogrom von Istanbul entfacht, in deren Folge nahezu 100.000 Christen das Land verließen, und denen wie in der Vergangenheit auch Juden, Armenier und Aramäer zum Opfer fielen. Ein fanatisierter Mob setzte allein in Istanbul 72 orthodoxe Kirchen und mehr als 30 christliche Schulen in Brand. Danach schändete er christliche Friedhöfe und verwüstete rund 3.500 Wohnhäuser und mehr als 4.000 Geschäfte. Mord, Vergewaltigung und schwerste Menschenrechtsverletzungen kamen hinzu. Die türkische Polizei sah tatenlos zu.“
    Soweit Wikipedia und nicht irgendwelche rechten Volksverhetzerseiten aus dem braunen Sumpf des WWW! Ganz nebenbei bemerkt ist der islamistische Sumpf des WWW wesentlich zahlreicher anzutreffen, wie der geneigte Surfer schnell eruieren kann
    Und jetzt kommt also unsere Vorzeigemuslima ohne Kopftuch, und verkündet noch vor ihrem Amtsantritt Positionen die klingen, als seien sie ihr von Erdogan ins Lastenheft geschrieben worden. War die etwa auch im Februar auf der Lobbyveranstaltung der türkischen Regierung in Istanbul, von der der Spiegel und TV Politmagazine jüngst berichteten? Den Bericht im Spiegel sollte jeder lesen! Wohlgemerkt, es ist der Spiegel, nicht der Völkische Beobachter. (nur für die Propaganda Schmierer, die bei jeder Kritik an Muslimen oder ihrer Religion reflexartig die allseits bekannte und gerade bei Muslimen so beliebte Nazikeule schwingen und so jede Kritik im Keim ersticken wollen) Hier ein kurzer Auszug aus dem Spiegel:
    „Teilnehmer berichteten SPIEGEL ONLINE weiter, dass der türkische Premier dann den Satz wiederholte, der schon vor zwei Jahren bei seiner Rede in Köln 2008 für heftige Kritik gesorgt hatte. “Assimilation ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit.” Und eine noch schärfere Formulierung hatte die türkische Regierung den Angaben von Ali Ertan Toprak, stellvertretender Vorsitzender der Alevitischen Gemeinde in Deutschland, zufolge parat: “Wir müssen die europäische Kultur mit der türkischen impfen.”
    Soweit der Spiegel. Zu erwähnen wäre noch das Erdogan die Türkei als Weltmacht bezeichnete. Träumt er etwa schon von der Auferstehung des Osmanischen Reiches? Wer jetzt immer noch nicht argwöhnisch geworden ist, der sollte mal Google bemühen und sich über den Gastgeber Recep Tayyip Erdo?an genauer informieren. Auch hier hilft Wikipedia weiter. Dort ist dann unter anderem folgendes zu lesen:
    Im April 1998 wurde Erdo?an vom Staatssicherheitsgericht Diyarbak?r wegen Missbrauchs der Grundrechte und -freiheiten gemäß Artikel 14 der türkischen Verfassung nach Artikel 312/2 des damaligen türkischen Strafgesetzbuches (Aufstachelung zur Feindschaft auf Grund von Klasse, Rasse, Religion, Sekte oder regionalen Unterschieden) zu zehn Monaten Gefängnis und lebenslangem Politikverbot verurteilt. Anlass war eine Rede bei einer Konferenz in der ostanatolischen Stadt Siirt, in der er aus einem religiösen Gedicht, das Ziya Gökalp zugeschrieben wurde, zitiert hatte: „Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.“

    Das ist gerade mal 12 Jahre her! Und es sieht nicht danach aus, als ob er seine Positionen zu Demokratie, zu Laizismus, zu Christen und den Menschenrechten verändert habe. Jüngste Äußerungen belegen dies:
    Erdo?an moniert, der Iran werde vom Westen ungerecht behandelt. Wer selber über Atomwaffen verfüge, könne nicht das Nuklearprogramm Teherans kritisieren. Mahmud Ahmadinedschad sei „ohne Zweifel unser Freund” (gemeint sind die Türken)
    Ebenso verteidigte Erdo?an Sudans Staatschef al-Baschir gegen Vorwürfe: “Ein Muslim kann keinen Völkermord begehen”, erklärte Erdogan.
    Also, wer noch eins und eins zusammenzählen kann und nicht die oft und gern benutzte Nazikeule fürchtet, oder sich von den Drohgebärden muslimischer Extremisten einschüchtern lässt, kann klar erkennen worum es Erdogan und seinen Handlangern eigentlich geht. Die Türkisierung Deutschlands bzw. Europas, und dies ganz schnell und massiv! Ein Schelm wer den Türken Großmachtsträume unterstellt.
    Mich wundert nur warum die sonst so kritischen türkischstämmigen Kabarettisten ob der Marschrichtung der AKP so seltsam stumm bleiben. Keine Bekennung zum Genozid begangen an den Armeniern Anfang des vergangenen Jahrhunderts, keine Kritik an Erdogan und seinen höchst fragwürdigen Äußerungen und seiner Zielsetzung, keine Kritik an hier lebenden Landsleuten, die sich offenbar mehr mit den Positionen Erdogans und der Milli Görüs anfreunden können, als mit der freiheitlich-demokratischen Grundordnung der Bundesrepublik. Warum sehen sie den Splitter im Auge der Deutschen Politik , nicht aber den Balken in der türkischen?
    Und jetzt kommt wie gesagt Frau Aygül Özkan, die in der türkischen Presse schon frenetisch gefeiert wird, und ihre erste vorweggenommene Amtshandlung ist, ein Verbot von christlichen Symbolen an deutschen Schulen zu verlangen. Na sicher doch! Das wird die Integration so richtig vorantreiben! Das ist es wohl, wo der Hase im Pfeffer liegt Frau Özkan, oder?!!
    Heute noch habe ich mich mit einer Polin unterhalten, die seit vier Jahren in Deutschland lebt und mit einem Deutschen verheiratet ist. Sie meinte sie könne nicht verstehen warum sich Deutsche so viel von Ausländern im eigenen Land gefallen lassen, ohne dagegen aufzubegehren. Ja richtig ich spreche bewusst von Ausländern, weil wer die Positionen Erdogans gutheißt, kann sich unmöglich gleichzeitig als integrierter Deutscher Mitbürger bezeichnen.
    Eine Türkei, die die Visumspflicht für Länder wie Syrien und Libyen, Jordanien und den Libanon zum Entsetzen Brüssels aufhebt, hat nichts in der EU zu suchen. Denn die Türkei ist ein Durchreiseland für illegale Migranten auf dem Weg in die EU.

    Na denn, das ist wohl der Preis den man bezahlen muss, wenn Lobbyisten und Verräter die Geschicke eines Staates bestimmen dürfen, für die Werte wie Kultur, Religion und Heimat keinerlei Bedeutung mehr haben. In zwanzig Jahren wird dann eben eine andere, fremde und archaische Kultur an die Stelle der unseren getreten sein und die Verursacher dieser Katastrophe werden bis dahin längst die Radieschen von unten betrachten. Leidtragende werden unsere Kinder sein, die sich plötzlich in einer Gesellschaft wiederfinden werden, die geprägt ist von Unterdrückung, Verbtreibung, Unfreiheit und Angst! Denn Islam bedeutet Unterwerfung und nicht wie oft behauptet wird Frieden!!!

  48. An alle Hamburger PI-Leser!

    Am 18. Juli ist die Abstimmung über die Einführung der Einheitsschule in Hamburg, also erst mal über „Gemeinsames Lernen“ und die 6 Jahre Grundschule. Schwarz-rot-rot-grün will das Projekt unbedingt durchboxen, damit Multikulti auf dem Rücken aller bildungsinteressierten Eltern und Kinder ausgetragen werden kann.
    Nach letzten Umfragen wird es eine hauchdünne Entscheidung.
    http://www.taz.de/1/zukunft/bildung/artikel/1/primarschule-auf-messers-schneide/

    Geht zur Wahl und stimmt ab! Oder überzeugt Verwandte, Bekannte, Freunde etc…

    Wenn das Multikulti-Einheitschule-Projekt scheitert, ist das auch ein Signal nach NRW und entsprechende rot-rot-grüne Pläne!

  49. der NAZI hat sich gewehrt 😀 steinigt ihn^^ ( scherz )
    gibt aber meine persönlichen erfahrungen wieder, das die den schwanz einziehen bei gegenwehr.

    gruß

  50. Krass alda! Wolle wir ßu vier deutsche Katoffel Messer machn und die Nazi wert sisch brutalst! Fatimah Roth, tun Sie übanehm!

  51. Der erste Angreifer, größer als 1,80 Meter, dürfte durch den Kinnhaken eine Verletzung davon getragen haben, die ärztliche Behandlung erfordert.

    Ich fürchte, das bedeutet Knast für den wehrhaften Bürger. Rassistischer Notwehrexzess. Falls überhaupt auf Notwehr erkannt wird. Denn was heißt schon „bedrohlich auf jemanden zugehen“? „Bedrohlich“ ist eine subjektive Einschätzung. Phobiker fühlen sich ständig bedroht. Vielleicht war das Ganze keine Notwehr, sondern ein turkophobes Hassverbrechen?

  52. #45 r2d2 (09. Jul 2010 20:47)

    Heute habe ich in AC (Anatolen City, ehemals Aachen genannt) jemanden gesehen mit einem PI-Zeichen-T-Shirt.
    Will ich auch haben.
    Wo kann ich das bestellen?

    Im PI-Shop. Siehe Hauptmenü unterhalb des Kopfbalkens – oder direkt per Link:

    http://www.cafepress.com/pi_news

  53. Volltreffer!
    Auf genau sowas habe ich gewartet. deise vier Idioten werden sich ihre nächste Aktion vorher reiflich überlegen. Sowas sollte öfter mal passieren.

  54. Mein Reden !
    Ohne Gelaber sofort einen auf die Nuss !!
    Habe das selber schon einmal praktiziert und es hat Wunder gewirkt !
    Und hinterher NIEMALS die Polizei verständigen !!!!
    Im günstigten Fall wird das Verfahren eingestellt, aber der Bereicher hat Namen und Anschrift.

    Zuhauen, abhauen.

  55. #84 Rechtspopulist (09. Jul 2010 22:22)

    Volltreffer!

    Auf genau sowas habe ich gewartet. deise vier Idioten werden sich ihre nächste Aktion vorher reiflich überlegen.

    Leider nein. Diese 4 Idioten werden ihre frustrierte Männlichkeit an jemandem auslassen, der sich garantiert nicht ehren kann.

    Ich war vor einigen Jahren Augenzeuge, wie ein ertappter türkischer Ladendieb auf die Kassiererinnen einzudreschen begann. Sogleich brachte ein Supermarktangestellter den Bereicherer professionell zur Räson und warf ihn raus. Um seine vor aller Augen verletzte türkische Mannesehre wiederherzustellen, schubste der Jungkriminelle zehn Meter weiter eine unbeteiligte Oma vom Fahrrad. Kaum lag sie am Boden, straffte sich die Haltung des mutigen Osmanen und er entfernte sich erhobenen Hauptes.

  56. „Gewalt ist immer auch ein Hilferuf“

    Treffender finde ich aber den:

    „Hilf dir selbst, nur dann ist dir wirklich geholfen“

    Find ich gut, dass die „armen, sozial benachteiligten und ausgegrenzten Buben“ mal ordentlich auf die Glocke bekommen haben.

    „Du sollst nicht abziehen“ :mrgreen:

  57. Sorry …

    #84 Rechtspopulist (09. Jul 2010 22:22)

    Volltreffer!

    Auf genau sowas habe ich gewartet. Diese vier Idioten werden sich ihre nächste Aktion vorher reiflich überlegen.

    Leider nein. Diese 4 Idioten werden ihre frustrierte Männlichkeit auf jemandes Kosten wieder herstellen, der sich garantiert nicht wehren kann.

    Ich war vor einigen Jahren Augenzeuge, wie ein ertappter türkischer Ladendieb auf die Kassiererinnen einzudreschen begann. Sogleich brachte ein Supermarktangestellter den Bereicherer professionell zur Räson und warf ihn raus. Um seine vor aller Augen verletzte türkische Mannesehre wiederherzustellen, schubste der Jungkriminelle zehn Meter weiter eine unbeteiligte Oma vom Fahrrad. Kaum lag sie am Boden, straffte sich die Haltung des mutigen Osmanen und er entfernte sich erhobenen Hauptes.

  58. In 15-20 Jahre wird man geköpft wenn man sich gegen Pöbeleien von Mohammedanern zur Wehr setzt. Es ist den Dhimmis und den Harbis nicht erlaubt sich dem Mobbing durch Rechtgläubige zu entziehen.

  59. In 15-20 JahreN !!

    Gibt’s hier bald eine Editierfunktion so wie beim Politikforum ?

  60. Vier gegen ein ist ganz schön feige. Das Wort Ehre bedeutet in diesem Kulturkreis eine schwache Frau zu verprügeln ggf. zu töten. Sie Die kleinen Hosenscheisser sollen sich freuen, dass der Mann kein Messer mit dabei hatte.

  61. Traurig, daß man in Deutschland Preisboxer sein muß um abends sicher von A nach B zu gelangen.

  62. naja, der Junge wird sowieso zu einem der oft und gerne zitierten „bestens integrierten, extremst gebildeten türkischen Anwälte, Ärzte, Mediengestalter“ in diesem Fall Arzt gehen. Der wird ihn dann wohl fragen, na Achmett, wieder Kartoffeln klatschen gewesen hm? Das ist gut mein Junge, das ist gut. Aber ische muss dir sagen, amunak, das ist nicht gut, wenn der Lauch zurückschlägt. Nimm diese Messer! Und jetzt geh, du bist gute Junge.

    Und ganz in diesem Sinne:

    http://www.youtube.com/watch?v=A7NYB4SPTJk

  63. Die Täter brauchen nur sagen, dass sie vom „Kampfhund“ gebissen wurden.
    Und alles ist klar.

  64. Jaja son alter Wehrmachts-Vetera äh Soldat kann schon für unangenehm für überfallwillige Irre äh Imikack äh Granten sein, dat kann ins Auge gehn, werden wohl in Zukunft wieder Mädels prostituieren, sind ja spezialisiert drauf.

  65. #KDL
    sag mal was soll die Ängstlichkeit?
    Wir wissen, dass er in dieser Situation das einzig Richtige getan hat. Er weiss, dass er das einzig Richtige getan hat. Alle, die ihre Murmeln noch zusammenhaben, wissen, dass er das einzig Richtige getan hat.

    Wenn irgendein Richter das anders sieht, hat der Richter ein Problem mit Rechtsprechung. Das hindert keinen daran, in der gleichen Situation wiederum das einzig Richtige zu tun.

  66. Nordhessen

    Walkerin von Sexualtäter erwürgt

    Grausiger Mord in Nordhessen: Beim Walken ist eine 32-jährige Frau von einem Sexualtäter überfallen und getötet worden. Noch haben die Ermittler keine heiße Spur.

    Die nackte Leiche wurde am Donnerstagabend bei Trendelburg im Kreis Kassel gefunden, wie die Poliezi mitteilte. Am Körper gibt es Kampfspuren. Nach dem vorläufigen Ergebnis der Obduktion am Freitag deutet laut Polizei alles auf ein Sexualverbrechen hin. Die junge Frau wurde erwürgt.

    Sie war am Donnerstag gegen 17.20 Uhr, zum Walking aufgebrochen und nicht nach Hause zurückgekehrt. Der Ehemann machte sich am Abend auf die Suche nach ihr. Spaziergänger wurden auf Walking-Stöcke aufmerksam, die am Rand eines asphaltierten Radwegs lagen. Fünf bis sechs Meter unterhalb dieses Weges in einem stark bewachsenen Bereich entdeckten sie die tote Frau.

    http://www.focus.de/panorama/welt/nordhessen-walkerin-von-sexualtaeter-erwuergt_aid_528749.html

    Mal gespannt ob der Täter Migrationshintergrund hat!

  67. Vier gegen einen – aber der eine schlug die Übermacht in die Flucht: An der heftigen Gegenwehr eines 56-Jährigen scheiterte Mittwochnacht ein versuchter Raubüberfall auf dem Harz- und Heide-Gelände in Braunschweig.

    aber der eine schlug die Übermacht in die Flucht:

    Der eine???

    Und genau genommen sind wir die Übermacht!

    Oder wer ist anderer Meinung? Oder wer hindert uns???

  68. Ich muss was los werden und es passt zu keinem Thema!

    Auf dem nachhause Weg sind mir zwei Nutten begegnet! Es waren keine, ich dachte nur! 15, 16, eher jünger! Um 2:00 Uhr Nachts! Es waren unsere Kinder! Meine und Deine, egal ob selbst gezeugt! Es war unsere Zukunft!

    Wir reden über Islam, über Deutschland, über Werte, über Morgen…

  69. Ich wünsche mir jeden Tag so eine Meldung. Und noch so etwas: Auf einmal waren tausend Deutsche da, um sich gegen einen Haufen gewalttätiger, randalierender Immigranten zu stellen.

  70. #100 WahrerSozialDemokrat (10. Jul 2010 03:21) Ich muss was los werden und es passt zu keinem Thema!

    Auf dem nachhause Weg sind mir zwei Nutten begegnet! Es waren keine, ich dachte nur! 15, 16, eher jünger! Um 2:00 Uhr Nachts! Es waren unsere Kinder! Meine und Deine, egal ob selbst gezeugt! Es war unsere Zukunft!

    Wir reden über Islam, über Deutschland, über Werte, über Morgen…
    @@

    Reden ist gut ….wie im Parlament…. das kommt vom lateinischen Wort….* Parla*…das heißt reden.

    Handeln ist angesagt,klärt die Leute auf, die viel nicht wissen, weil sie durch Arbeit überfrachtet sind, redet mit ihnen, …sie warten darauf 🙂

    Und zwar im kleinsten Kreise, das Thema wird nämlich sehr verharmlost im privaten Bereich. :mrgreen:

    Gruß

  71. Was mir vermehrt auffällt ist, das bewusst erste und letzte Kommentare Links-Volksversetzend sind!!! Nicht PI, sondern Anti-PI, bzw. Anti-Fa, bzw. Anti-Deutsch, bzw. Anti-Demokratisch sind!

    Welche Kommentare liest jemand der neu auf den Block kommt? Erste und/oder Letzte!

    PI wird gerade unterwandert! Habt Acht!

    Lest bitte genau!!!

    Ob Links oder Rechts, ihr müsst frei sein!

  72. #103 WahrerSozialDemokrat
    Ich hoffe, das fällt jetzt nicht in den von dir benannten Bereich:
    Die deutsche Justiz ist eine Opferverhöhnungsjustiz.

  73. #103 Wahrer Sozialdemokrat

    Das mit der Unterwanderung von Pi kursiert auf anderen Blogs auch. Bei einem hab ich gelesen, das der Verfassungsschutz hier mitbestimmt.

    Dies würde die Kommentare erklären und auch andere Ungereimtheiten die mir bei einer Pi Gruppe aufgefallen sind.

    PI ist zu mächtig geworden. Das können die herrschenden nicht akzeptieren.

    Seid wachsam!

  74. oh je, hoffentlich lesen wir hier nicht bald, dass man den mann wegen notwehrüberschreitung verurteilt hat.

  75. #2 Unterhelm Falcone (09. Jul 2010 19:35)
    Was der Täter wohl dem Arzt erzählt?

    Ein rassistischer Ueberfsall von Rechtsextremen. Würde mich nicht wundern, wenn er auch noch gleich zur Polizei läuft.

  76. Offensichtlich sind die vier Türken noch nicht ausreichend über ihre „Rechte“ aufgeklärt worden. Sollten sie den Radfahrer anzeigen, erwartet diesen wohl eine Anklage wegen „überzogener Notwehr“.
    Wie kann er es wagen, in Deutschland so „nützliche und hochwillkommene Menschen“ zu schlagen? Die wollten ihm sicher nur einen schönen neuen Tag wünschen, ohne Handystreß! Sie kamen aus dem Tiergarten.
    Jeder Richter, der darüber urteilt, hat ja noch das Schicksal von Kerstin Heisig vor Augen. Das hilft sicher, die richtige Entscheidung im Sinne der EU und MultiKulti zu treffen, denn auch vorher wurde schon fast immer zugunsten „unserer lieben Gäste“ entschieden.
    Nur keine lästige Gleichbehandlung. Unterschiedliche Menschen müssen unterschiedlich behandelt werden. Oder?
    Es lebe der Rechtsstaat!

  77. #100 WahrerSozialDemokrat (10. Jul 2010 03:21) Ich muss was los werden und es passt zu keinem Thema!

    Auf dem nachhause Weg sind mir zwei Nutten begegnet! Es waren keine, ich dachte nur! 15, 16, eher jünger! Um 2:00 Uhr Nachts! Es waren unsere Kinder! Meine und Deine, egal ob selbst gezeugt! Es war unsere Zukunft!

    Wir reden über Islam, über Deutschland, über Werte, über Morgen…
    —————————

    das wundert dich?

    abbau sämtlicher autoritäten, beraubung der rechte von elter1, früher mutter genannt und elter2, früher vater.

    man wollte doch untertanen, keine mündigen bürger und diese politik setzt die eu weiter um. siehe neues asylgesetz.

  78. „#109 wien1529 (10. Jul 2010 06:50) #100 WahrerSozialDemokrat (10. Jul 2010 03:21) Ich muss was los werden und es passt zu keinem Thema!“

    Es paßt zu jedem Thema hier.
    Immer wieder habe ich mich gefragt (frühere Texte), was ist hier los, wieso werden in Europa die Identitäten der Völker, durch bewußte Zumischung fremder Kulturen, so systematisch zerstört? Dies geschieht nicht zufällig, sondern kann nur seit Jahrzehnten bewußt so eingefädelt worden sein.
    Die alten Kulturen wurden gezielt zersetzt und mit „Müllverhalten“ mit massiver Unterstützung der Medien aufgefüllt (D. sucht den S… oder Dschungelc…oder…)
    Gehirnwäsche pur… Dies macht unsere Jugend kaputt…
    Im Fernsehen täglich weltfremde Filme massenweise…
    Die wahren Probleme verheimlicht…
    W E M N Ü T Z T E S !!!!

  79. #74 HP (09. Jul 2010 21:51)

    „Heute noch habe ich mich mit einer Polin unterhalten, die seit vier Jahren in Deutschland lebt und mit einem Deutschen verheiratet ist. Sie meinte sie könne nicht verstehen warum sich Deutsche so viel von Ausländern im eigenen Land gefallen lassen, ohne dagegen aufzubegehren.“

    Zwischen 1919 und 1949 wurde von den Polen in alliiertem Auftrag das Deutschtum in Ostdeutschland ausgemerzt. Das „Aufbegehren“ dagegen hat den Deutschen einen weiteren Vernichtungskrieg eingebracht und nichts genützt.
    Nun ist in logischer Konsequenz der Westen Deutschlands dran. Wurde zuvor der Osten polonisiert, so wird der Westen jetzt türkisiert. Ein „Aufbegehren“ hätte die gleichen Folgen wie in den Jahren 1939 bis 1945. Die Deutschen wissen das intuitiv und werden sich nicht wehren. Am Ende steht die Auslöschung der gesamten deutschen Nation.
    Das Projekt zur Vernichtung der deutschen Nation wurde nicht zuletzt deshalb ersonnen, um eine der führenden europäischen Industrienationen zu eleminieren. Ein Konkurrent weniger. Um jetzt Europa an sich als Konkurrenten am Weltmarkt auszuschalten, wird das zuvor von Churchill und seinen Epigonen alleine Deutschland zugedachte Schicksal nun auch Skandinavien, die Niederlande, Belgien, Frankreich und nicht zuletzt sogar Großbritannien ereilen. Ironie der Geschichte. So gewinnt ein verbrecherischer Gedanke Eigendynamik.

  80. so jemand wie der standhafte feldjäger sollte von der kanzlerin zum bundesintegrationsbeauftragten ernannt werden.
    und dann bitte mit kamera aufnehmen wie cfr erst rotgrün anläuft, sich aufbläht vor wut, schließlich zerplatzt und sich in eine börekartige masse verwandelt. 🙂

  81. Solchen Mensche müssten mit Medallien und/ oder Verd.kreuzen ausgezeichnet werden !!!

    …und nicht sappernende und verrätische Weicheier aus Politik und Öffentlichkeit!

  82. (:-()Was ihr bei der ganzen Kosten die auf den Feldjäger zukommen vergessen habt ist :
    die Großeltern in der Türkei haben auf Grund dieses Vorfalles einen Schock erlitten…und müssen nun in Therapie gehen…selbstverständlich sind sie in der deutschen KV Familienversichert und das steht ihnen zu! (:-()

  83. „#69 Gourmet (09. Jul 2010 21:33)

    Meine Generation hat noch gelernt auf solche feigen Überfälle die passende Antwort zu geben, aber die heutige Jugend ist – ohne ihre eigene Schuld – wehrlos und schwach. Denn unseren Kindern und Enkeln wird tagtäglich Unterwerfung und “Friedfertigkeit” gepredigt. Sie werden Tag für Tag gehirngewaschen und lebensunfähig gemacht. Wenn es nur noch Schafe gibt und keine Schäferhunde mehr haben die Wölfe leichtes Spiel“

    Hey! Das ist wirklich unfair ^^
    ich bin jeden Tag auf PI und diversen anderen Seiten um einer Gehirnwäsche zu umgehen und trainiere täglich für meinen Lieblingssport:
    Das Boxen !

  84. .

    Die Argumente für einen
    Pflicht-Wehrdienst für Alle Europäer häufen sich !

    Danke Bundeswehr für die effektive Ausbildung !

    Hamm se jedient ?

    .

  85. Chapeau!

    PS: da hat sich ja wohl einmal dieses feige Pack, welches immer nur im Rudel auftritt, gehörig vertan…

  86. .
    nicht vergessen !

    Heute ist der Todestag von
    (* um 1043 in Vivar/Bivar; † 10. Juli 1099 in Valencia)

    RODRIGO DIAS DE VIVAR

    alias
    EL CID

    Bitte nicht vergessen ihn ins Nachtgebet mit einzuschliessen ! Wir Europäer , und besonders der Fußball-Weltmeister2010 Spanien
    haben ihm unendlich viel zu verdanken !

    (((wie auch Karl Martell (* ca. 688 / 689; † 22. Oktober 741 in Quierzy) und
    Eugen Franz, Prinz von Savoyen-Carignan (fr: François-Eugène de Savoie-Carignan, it: Eugenio di Savoia-Carignano;* 18. Oktober 1663 in Paris; † 21. April 1736 in Wien )))

    Ohne das heilsame Wirken von Jedem dieser 3 Persönlichkeiten , liefen jetzt schon alle unsere Frauen hier seit Jahrhunderten als Pinguine rum und es hätte weder Aufklärung ,Menschrechte ,Demokratie ,Presse-,Narren- ,Kunst- ,Wissenschafts-und Redensfreiheit ,Emanzipation und was auch immer an humanitären und liberalen Errungenschaften in Europa und für diese Welt gegeben !

    Also nicht vergessen :

    Ins Nachtgebet miteinschließen oder sogar mal ne Messe für Sie bestellen (kostet meist nur 5-10 Euro)

    .

  87. @ nicht die mama #95:

    „Talentbeschädigung und Verweigerung der Willkommenskultur.

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,659320,00.html

    Aber das sind doch zwei völlig verschiedene Sachen. In dem einen Fall hat ein Mann sich mit einem Faustschlag gegen 4 Angreifer gewehrt (für meine Begriffe und auch im Sinne deutschen Rechts völlig legitim), im anderen Fall hat der Attackierte dem offensichtlich unbewaffneten Angreifer ohne Vorwarnung ein Messer direkt in den Hals gerammt. Natürlich fragen sich hier die Richter zu Recht, warum man in Notwehr jemandem einen in den meisten Fällen tödlichen Messerstich versetzen muss (Halsschlagader usw.). Außerdem: Wieso hatte der Angegriffene eigentlich ein Messer dabei?

  88. Harry M.:

    „Offensichtlich sind die vier Türken noch nicht ausreichend über ihre “Rechte” aufgeklärt worden.“

    Darf ich dich daran erinnern, dass laut Opfer lediglich „mindestens EINER der Männer Deutsch mit ‚türkischem Einschlag'“ sprach? Erstaunlich, wie schnell hier daraus „4 Türken“ werden.
    Und wirklich, ich staune, wie ein 56-Jähriger in einer Notsituation einwandfrei einen türkischen von einem bulgarischen, serbischen oder griechichen „Einschlag“ unterscheiden konnte.

  89. #119 rumeida (10. Jul 2010 10:11)

    Du hast den Artikel aber schon ganz gelesen?

    von einer Gruppe Jugendlicher angegriffen

    Es waren damals fünf oder sechs durchtrainierte Jungsportler gegen nen „fetten“ Studi.
    Wieviel dürfens denn sein bevor der rotzbesoffene Studi Angst haben durfte?

    weil die jungen Männer dort randaliert hatten

    Auf Stress aus und aufgeputscht.

    das vier Zentimeter lange Messer

    So lang wie mein Autoschlüssel-furchtbare „Waffe“

    der Bundesgerichtshof (BGH) hob die Entscheidung über die Strafhöhe auf

    Was nichts anderes heisst, dass der (dafür bekannte) Richter Götzel mal wieder Mist gebaut hat.

    Diese Drecksrelativiererei muss endlich aufhören.
    Wenn das Pack meint, in der Mehrzahl auf Einzelne, Frauen oder Schwächere losgehen zu konnen, darf sich solches Pack nicht wundern, wenns zuviel auf die Fresse gibt.

    Der Täter hat die Wahl.
    Das Opfer nicht.

  90. nicht die mama:

    Hast du den Artikel richtig gelesen?

    „Der Informatikstudent Sven G. hatte am 14. März 2008 mit Freunden den Geburtstag seines jüngeren Bruders gefeiert. Auf dem Heimweg trifft die Clique gegen Mitternacht in der Nähe des Münchner U-Bahnhofes Garching auf eine Gruppe junger Serben,“

    Es war also weiß Gott nicht

    fünf oder sechs durchtrainierte Jungsportler gegen nen “fetten” Studi.

    sondern eine Gruppe Jugendlicher gegen eine Gruppe 30-jähriger Männer. Beide hatten ordentlich getankt, und es war Sven G., der ein Messer dabei hatte. Und auch wenn der Serbe angefangen hat (dafür wird er sich sicherlich verantworten müssen) – ein Messerstich in den Hals war für diese Situation überzogen.

    So lang wie mein Autoschlüssel-furchtbare “Waffe”

    „Dein Autoschlüssel“ hätte dem 17-Jährigen um ein Haar das Leben gekostet. Findest du diesen Preis als Gegenleistung für einen Schubser nicht ein wenig hoch?

  91. mama:

    der Bundesgerichtshof (BGH) hob die Entscheidung über die Strafhöhe auf

    Was nichts anderes heisst, dass der (dafür bekannte) Richter Götzel mal wieder Mist gebaut hat.

    Weitere Recherche hätte Abhilfe geschaffen. Der Beschluss wurde nicht aufgehoben, sondern lediglich in der Höhe der Strafe etwas abgemildert, das Urteil wegen versuchten Totschlags blieb aber auch im Berufungsverfahren bestehen. Nachdem G. bereits 20 Monate in Haft gesessen hatte, wurde der Rest der 31/2-jährigen Haftstrafe zur Bewährung ausgesetzt.
    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,660228,00.html

    Diese Drecksrelativiererei muss endlich aufhören.
    Wenn das Pack meint, in der Mehrzahl auf Einzelne, Frauen oder Schwächere losgehen zu konnen, darf sich solches Pack nicht wundern, wenns zuviel auf die Fresse gibt.

    Sorry, aber auf den hier diskutierten Fall trifft keines der vorab genannten Kriterien zu. Weder ist Mergim S. auf einen Schwächeren, noch auf eine Frau losgegangen, noch hat eine Gruppe einen Einzelnen angegriffen. Nachweislich. Das Verhalten von S. ist keinesfalls schönzureden, aber bei den Fakten sollte man nach Möglichkeit schon bleiben.

  92. #128 rumeida (10. Jul 2010 11:21)

    Sorry, aber auf den hier diskutierten Fall trifft keines der vorab genannten Kriterien zu. Weder ist Mergim S. auf einen Schwächeren, noch auf eine Frau losgegangen, noch hat eine Gruppe einen Einzelnen angegriffen. Nachweislich.

    Nachweislich ist hier, dass der Albaner Mergim S. mit seinem Haufen im Rücken auf den Studi losging.
    Erfahrungsgemäss legst Du entweder den Lautesten hin und kommst vielleicht gut raus oder Du lässt Dich zu Boden klatschen und hast die ganze Meute um Dich herum.
    Nachweislich ist auch, dass ein fetter, unbedarfter und besoffener Student einer Gruppe durchtrainierter, prügelerpobter Problemjugendlicher definitiv unterlegen ist.

    Das sind die Fakten.

  93. #127 rumeida

    Komm Du mal in so eine Situation und bleibe dann sachlich, in Deiner Reaktion angemessen und versuche, den Drecksack, der Dich gerade hier in Deinem Land über den Jordan schicken will, zu kontrollieren! Das ist BULLSHIT! Das ist Gutmenschengefasel! JEDER Angreifer hat es verdient, einer Intensivbehandlung unterzogen zu werden- ich verstehe hier Mitleid und Mitgefühl einfach nicht! Wenn mir einer nach der Gesundheit, nach dem Leben oder nur nach meinem Geldbeutel trachtet, dann werde ich ALLE Geschütze auffahren, die mir zur Verfügung stehen, sei es der Knüppel, den ich immer im Rucksack trage, oder ein Stein, den ich zufällig zu fassen bekomme! Alles andere bedeutet nur eine weitere Chance für den Agressor, sein Ziel zu erreichen! Mir ist das Leben und die Gesundheit eines Gewalttäters schlichtweg schnuppe! Wenn Du das anders siehst, dann geh da raus, lass Dich anfallen, ausrauben und zum Krüppel stechen, während Du die Diskussion suchst! Einfach illusorisch!

  94. rumeida, Sie treiben meinen Blutdruck.

    Sie fragen, warum Sven G. ein 4cm-Messer dabei hatte. Bei jedem Türken gäbe es höchstens Unverständnis, wenn er nicht mindestens ein 12cm-Messer dabei hätte.

    Der Schläger vom Balkan hatte bereits einen Freund von Sven ausgenockt. Da möchte ich sehen, wer noch in Ruhe das Ausmaß weiterer Abwehrmaßnahmen abwägt.

    Ich konnte nirgendwo etwas darüber finden, daß der albanische Schläger juristisch belangt worden wäre. So kräftige junge Männer wären doch zum Aufbau auf dem Balkan gut zu gebrauchen!

    Und auch auf die Gefahr hin, wegen Tabubruchs gesperrt zu werden: Ich bedauere, daß der Schläger die Notwehr überlebt hat.

  95. hoffentlich bekommt der gute feldjäger eine milde bewährungsstrefe.
    schließlich müssen die „opfer“ bald für die rente des bösen täters aufkommen. ++ sarkasmus ende ++

  96. der mann muss bestraft werden, einfach sozial benachteiligte schlagen, die ihr einkommen aufbessern wollen. wo kommen wir denn da hin. ich bin für die linkspartei. dann haben wir bald wieder ddr-verhältnisse. wenn jeder gleich arm ist kommt kein neid auf und die kriminalität ist verganenheit.

    hahaha!

  97. #128 rumeida

    Also erstmal steht da nirgendswo was davon das Sven zu dem Zeitpunkt auch in einer Gruppe war. Er war auf dem Heimweg mit einem Freund, seine Feier war beendet.(Da gibt es weitere Artikel kannst hier bei PI suchen)
    Der Freund war vor seinen Augen von Mergim niedergeschlagen worden, mit seinen Freunden war er in der Überzahl, die er scheinbar noch nicht mal brauchte da er nachdem er seinen Freund niederschlug auch allein auf ihn losging.

    Trotz seiner geringeren größe scheint Mergim Überlegen zu sein. (als hartgesottener erfahrener STarßenschläger auch kein wunder). Ist hoch agressiv und am selben Tag schon bei einem Jugendtreff rausgeflogen mit seinen Freunden, weil sie STreit suchten.

    Was vom Richter völlig außer acht gelassen wird. Des weiteren denkt er nicht darüber nach was passiert wäre wenn Sven sich einfach so Verteidigt hätte. Dann wären sehr wahrscheinlich doch Mergims Gang eingesprungen und hätten ihn zusammen platt gemacht.
    Wie lebensgefährlich sowas ist zeigte ja der verlinkte Artikel im Spiegel. Ein paar Tritte auf dem am bodenliegenden Kopf sind sehr schnell tödlich.

    SO eine Situation ist nicht einzuschätzen und somit ist das vom Richter geforderte „Einschätzen“ der Verhältnismäßigkeit eine Verhöhnung von Svens Notlage.

    Vielleicht hat im seine „übertriebene“ Verteidigung ja das Leben gerettet. Dann wäre es nicht mahl Notwehrüberschreitung.

    „Laut Strafgesetzbuch (StGB) wird derjenige nicht bestraft, der „aus Verwirrung, Furcht oder Schrecken“ die Grenze der Notwehr überschreite.“

    Was vom Richter noch ignoriert wurde, ist das Sven seinen Freund dort einfach alleine liegen lassen hat. Das spricht absolut für Panik und Angst. Doch der Richter will ihm überlegtes Handeln UNTERSTELLEN und einen zielgrichteten STich. Das ist nicht nachweißbar einiges spricht sogar dagegen und eigentlich gilt die Unschuldsvermutung.

    Hinzu kommt noch das Sven mit seinen immerhin 30j noch völlig unauffällig war.

    Mergim und seine Gang hat hingegen bestimmt schon einiges auf dem Kerbholz.
    Es gab Fälle von Intensivtätern die trotz einsatz eines Messer gegen unbewaffnete Bewährung bekommen haben.
    Sven hingegen ist 30 und unbefleckt und bekommt unbeachtet des gesprochenen Unrechts noch nicht mal Bewährung.

  98. EINER hat sich gewehrt. EINER gegen gefühlte 100 die übelst bereichert oder gleich abgestochen wurden. Würde mich nicht wundern wenn man den Mann wegen Rassismus und brutale GEwalt gegen Minderheiten anklagt.

    Aber mal was anderes. Was wollen die Ärsche immer mit dem Handy ihrer Opfer?

  99. wirsinddasvolk:

    Na, also wenn es danach geht, was ich fühle, dann werde ich mich in Zukunft auch maximal bedroht fühlen und immer ein Messerchen mit mir rumschleppen.
    Außerdem: Kannst du dich auch anders verständlich machen, außer mit fäkalartikulativem, aggressivem Gossenvokabular?

  100. mama:

    Mergim S. ist kein Albaner, sondern Serbe. Was für seltsame Schlüsse du unbedingt aus seinem albanisch anmutenden Namen ziehen magst, spielt dahingehend keinerlei Rolle.

    Insgesamt kann ich kaum glauben, wie viele schlecht informierte Leute hier so wahnsinnig viel zum thema sagen wollen.

    Mergim S. hat vor dem Streit mit Sven G. dessen Freund niedergeschlagen, im Artikel stand zudem, dass G. und seine Clique auf eine Gruppe Jugendlicher trafen – und trotzdem wollen hier einige in Zweifel ziehen, dass Sven G. zum Tatzeitpunkt nicht allein war. Was soll man dazu noch sagen? Faktenresistenz nenne ich das. Und das auch noch von einem Poster, der sich mehr als unpassend „Logiker“ nennt.
    Und anscheinend war Sven G. nicht ganz so verwirrt und verschreckt, wie hier gerne Glauben gemacht werden soll, denn er konnte klar genug denken, um mit einem Messer zielsicher den Hals des Angreifers zu finden. Außerdem dürfte wohl davon auszugehen sein, dass ein 1,85-95-Kilo-Schrank von einem 17-jährigen unbewaffneten Hemdchen wohl kaum derart eingeschüchtert gewesen sein dürfte, zumal er noch Kumpels an seiner Seite hatte.

  101. #138 rumeida (10. Jul 2010 16:15)
    #137 rumeida (10. Jul 2010 16:07)
    #128 rumeida (10. Jul 2010 11:21)
    #127 rumeida (10. Jul 2010 11:12)
    #125 rumeida (10. Jul 2010 10:19)
    #124 rumeida (10. Jul 2010 10:11)

    ??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????

  102. #140 rumeida (10. Jul 2010 17:25)

    An längere Diskussionen nicht gewöhnt, Flux? ;D

    Ach so, eine Diskussion ist das. Entschuldigung.

    Übrigens, hinter dem Flux kommt kein ?

  103. #138 rumeida (10. Jul 2010 16:15)

    Gäähhhnnn…nach Deiner „Logik“ wäre dann der Kabarettist Ottfried Fischer aufgrund seiner Grösse und seinem Gewicht Vitali Klitschko ebenbürtig wenn nicht gar überlegen?!
    Fischer ist deutlich schwerer als Klitschko….

    Setzen, sechs.

  104. #138 rumeida

    Das du es nicht schaffst mich richtig zu widerlegen und mich nur in so einem beifälligen Satz abwatscht, sagt doch schon alles.
    „Hauptsache ich behalte recht“

    Wenn man 185 groß ist und 95 Kilo wiegt kann das sehr wohl sogar ein Nachteil sein und sogar behäbig machen.
    Bei 175 und 75 Kg kann man wohl kaum von einem Hemd reden. Das ist schon gut durchwachsen.
    Von alleine ist hier nicht die Rede es gab andere Artikel wo drin stand das er auf dem Rückweg nur zu zweit war.
    Wer sagt das man in Angst und Verwirrung nicht den Hals eines Angreifers treffen kann?!
    Das er seinen Freund ( oder für dich sein Clique) da allein gelassen hat und weggerant ist um sich zu Hause auf einen weiteren Angriff (Was völlig irrational ist nur noch mehr für Angst und Verwirrung spricht) bereit macht wird vom Richter völlig verdreht und als Anzeichen für überlegtes Handeln gedeutet.
    Ist dir eigentlich mal in den SInn gekommen das wenn man so viel mehr Masse hat und sich trotzdem nur zutraut sich mit einem Messer zu verteidigen es gerade für die Angst spricht.

    Wie du es auch sehen magst, eines sollte dir jedoch klar sein. Letzendlich ist die Tat von Sven nur interpretierbar. Das macht es zu einer Verurteilung auf Unterstellungen.
    Im zweifel gilt eigentlich immer für den ANgeklagten.

    Merkwürdigerweise gibt es Mihigrus die in Gewaltdelikten einiges auf dem Kerbholz hatten einmal ein Messer eindeutig zum ANgriff (nicht Notwehr) benutzten und dennoch bewährung bekamen. EIgenartig oder?!

    Es ist klare Rechtsbeugung!

  105. #138 rumeida (10. Jul 2010 16:15)

    ..und noch als kleines Fleissrätsel für den Abend:

    Da du ja über die Grössenverhältnisse von Sven und dem Albaner anscheinend bestens bescheid weisst…

    Streck im Geiste mal den Arm eines 1,90-Mannes in einem typischen, ungerichteten Versuch, den Gegner auf Distanz zu halten, aus und beachte, wo die Hand bei nem 1,70-Handtuch zwangsläufig landen wird.

  106. mama,
    langsamt reicht es mit den seltsamen Vergleichen.

    Du setzt hier gerade einen sturzbetrunkenen 17-jährigen Amateurfußballer – also einen Halbwüchsigen!! – mit einem Profiboxer und einen kräftigen Studenten mit einem Parkinson-kranken Fettleibigen, der sich kaum um seine eigene Achse drehen kann, gleich. Die Hitze schein gewaltig zugeschlagen zu haben…

  107. #145 rumeier

    Hier gabs schon einige Fälle wo 17j Breicherer ausgewachsen ältere und größer Männer tod getreten oder so umgehauen haben, das sie im Koma lagen und Hirnschäden davon getragen haben.

    Ich glaube dir fehlt einfach ein gewisses Hintergrundwisen um dir darüber ein Urteil erlauben zu können.

    Scheinbar fehlt das auch einigen Richtern.

  108. #145 rumeida (10. Jul 2010 18:28)

    Ich???

    Paranoid oder was?

    DU hast doch davon fabuliert, dass ein Grosser und Schwerer einem Kleinen und Leichten überlegen wäre.

    Was kann ich dafür, dass Du so leicht zu widerlegende Ansichten vertrittst?

    Nochmal, setzen, sechs.
    Danke fürs Gespräch. 😉

  109. rumeida:die fakten sind klar,nur du willst das nicht wahr haben und versuchst zu relativieren und deine freunde (deinesgleichen???) zu verteidigen.verzieh!dich!einfach!

  110. Ist halt deren übliche Kampftaktik wie auch bei dem Hinterhalt für die hamburger Polizisten, von denen einem fast ein Auge durch einem geisteskranken Kulturschatz ausgetreten wurde: Hinterhalt mit großer Überzahl (und vielleicht noch ein Sprungmesser dazu), und dann ist man richtig stark… in der Gruppe von Hohlbirnen. In unserer Sprache sagt man dazu ‚feige‘, die nennen das ‚Ehre‘ und das nennt man kulturellen Unterschied.

  111. 4:0 für Deuschland !

    Was für ein schönes Ergebnis, und das nicht bei der WM… 😉

Comments are closed.