Print Friendly, PDF & Email

An dieser Stelle hätte eigentlich ein Programmhinweis stehen sollen. Zahlreiche Spürnasen waren wie wir freudig überrascht, dass das deutsche Zwangsfernsehen morgen, Mittwochabend, wenn auch zu später Stunde, eine Reportage aus deutschen Schulen zeigen wollte, die der Wahrheit bedenklich nah zu kommen drohte. Zu nah offenbar. Aufgrund einer kurzfristigen Programmänderung entfällt der Beitrag. Bei der ARD ist es gut zu wissen, was nicht läuft.

Nur noch die Browserzeile verrät, was unter dem Link zur ARD Programmvorschau noch gestern zu lesen war: „Kampf im Klassenzimmer“. Darunter, dort wo gestern noch ein Vorschautext stand, der zahlreiche Spürnasen veranlasst hatte, PI um einen Programmhinweis zu bitten, ist heute nur noch gähnende Leere. Zur vorgesehenen Sendezeit zeigt die ARD stattdessen: „Deutschland, Deine Künstler“.

Zum Glück aber ist die ARD groß und der ARD-Zensor dumm, also gerade umgekehrt wie bei PI. Und auf einer anderen Seite der großen Anstalt, findet sich noch die Beschreibung dessen, was nicht läuft:

Kampf im Klassenzimmer (WDR)
Schüler in der Minderheit
Ein Film von Nicola Graef und Güner Balci

Mittwoch, 21. Juli 2010, 23.45 Uhr im Ersten
Service

Manchmal werden sie verhöhnt, manchmal sogar geschlagen. Mit ihnen wird in der Klasse kaum geredet, sie ziehen sich zurück, sagen kaum noch ihre Meinung – kurz, sie sind nicht integriert in der Schule. Die Rede ist nicht von Migranten-Kindern an einer deutschen Schule, sondern von deutschen Schülern an einer Hauptschule in Essen.

„Sie werden nicht jeden Tag mit dem Messer bedroht, … aber die Kinder mit Migrationshintergrund haben hier eindeutig das Sagen“, so die Direktorin der Schule. „Red nicht mit der, das ist bloß eine deutsche Schlampe“, so hören es auch die Lehrerinnen. „Wenn Ramadan ist, ist Ausnahmezustand. Beim letzten Mal ging es soweit, dass sie uns ins Essen gespuckt haben“, berichtet die Hauswirtschaftslehrerin. „Man sagt immer, dass die Ausländer diskriminiert werden, aber hier läuft es andersrum.“ Ein libanesischer Arabisch-Lehrer schildert, dass die deutsche Lebensart von seinen Schülerinnen und Schülern ganz offen abgelehnt würde, diese Einstellung sei fast schick.

Die deutschen Kinder reagieren mit Aggression oder Überanpassung. Auf dem Schulhof verdrücken sie sich in die Ecken. Sebastian, ein stämmiger 16-Jähriger, fühlt sich gemobbt von den muslimischen Mitschülern, ist häufig in Prügeleien verwickelt. Julia aber ist mit dem streng gläubigen Saleh aus Palästina befreundet. Die Schülerin bezeichnet sich inzwischen selbst als Muslima, d.h. für sie: keine Partys, kein Alkohol, kein Sex.

Die Lehrer versuchen, auf die Situation mit Klarheit und dem Bestehen auf deutschen Regeln und Gesetzen zu reagieren, aber auch mit muttersprachlichem Unterricht und Verständnis für die Libanesen.

Die Autorinnen Güner Balci und Nicola Graef zeigen das Verstehen und Nichtverstehen in einer Schulklasse, die inzwischen nicht nur für das Ruhrgebiet typisch geworden ist.

Redaktion: Wilfried Prill

Wiederholung am 16.09.2010 um 22.30 Uhr im WDR Fernsehen

Service
Das Manuskript ist als PDF-Datei per Mail erhältlich über: inland@wdr.de

oder per Post anzufordern:
WDR Fernsehen
PG Inland
50600 Köln

Dieser Text informiert über den Fernsehbeitrag vom 21.07.2010. Eventuelle spätere Veränderungen des Sachverhaltes sind nicht berücksichtigt.

Schade, das hätten wir gern gesehen. Jetzt freuen wir uns auf die angekündigte Wiederholung der kurzfristig ausgefallenen Sendung. Hoffentlich kommt nicht wieder plötzlich etwas dazwischen.

UPDATE: Wir müssen uns korrigieren – die Sendung „Kampf im Klassenzimmer“ ist doch nicht abgesetzt, sondern nur auf 30 min später verschoben worden. 23:45 Uhr war den ARD-Fernsehplanern wohl etwas zu früh. (Danke für den Hinweis an PI-Leser rob567)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

90 KOMMENTARE

  1. Sicherlich haben die Hausjuristen etwas entdeckt, was als beleidigend oder diskriminierend ausgelegt werden könnte. Damit im Sommerloch auch Ruhe im Karton bleibt, lieber eine Programmänderung.

  2. Man kann sich eigentlich sicher sein, dass das WDR es zumindest ausstrahlt, schließlich haben sie es produziert. Ansonsten muss man mit vielen freundlichen Briefen solang Druck machen, bis es dann zumindest in der Mediathek der ARD landet. Das sollte eigentlich immer funktionieren.

  3. Es darf geraten werden welcher Rundfunkrat/Partei, islamischer Verein, Gutmenschen-NGO etc. massiv die Absetzung verlangt hat.

  4. Vermutlich wird jetzt erstmal neu gedreht und die Leute werden vorher gebrieft.

  5. Klare Fall von „auf Druck abgesetzt“. Die Sendung wurde sogar in TV-Spielfilm fest und ausführlich angekündigt – und diese Zeitschrift produziert wie anderer 14-tägige TV-Zewitschriften mit einem Vorlauf von knapp drei Wochen.

    Wer war es also? Mohammedanerverbände in Zusammenarbeit mit den Öff-Rechts. Seit Druck der Programmies wurde in NRW eine neue Regierung gebildet. Kraft im Namen von irgendwelchen Strohmännern (geht schließlich um eine Schule in NRW, den RotGrünDDR-Kalifat-Musterstaat) hat da „Top Down“ – ging durch buckeln ganz automatisch, musste nicht mal „angeregt“ werden – walten lassen.

  6. Ich schlage das TV-Programm immer über Texxas.de nach. Dort steht nicht als Unterüberschrift „Schüler in der Minderheit“, sondern „Deutsche Schüler in der Minderheit“.

  7. „Zum Glück aber ist die ARD groß und der ARD-Zensor dumm, also gerade umgekehrt wie bei PI.“

    Ach Leute, bei allem Respekt. Aber so plumpe Selbstbeweihräucherung finde ich einfach nur peinlich. Wenn PI ernst genommen werden will, verzichtet Ihr besser aus so ein Gesülze!

  8. Der Knaller des Tages: “Konservativer” Schäuble von der “konservativen” CDU fordert Begrenzung des Wirtschaftswachstums ! Der Mann ist nicht irgendein Depp, sondern Bundesfinanzminister seines Zeichens !

    Auszug:
    “Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat sich für eine Begrenzung des deutschen Wirtschaftswachstums ausgesprochen. Die reichen Länder sollten nicht immer mehr Wohlstand ansammeln, sagte Schäuble vor der 11. Vollversammlung des Lutherischen Weltbundes (LWB) in der Stuttgarter Stiftskirche.

    “So sehr wir uns für die Beseitigung des Hungers überall in der Welt einsetzen müssen, so sehr sollten wir uns in unseren eigenen westlichen Ländern für eine Begrenzung des Wirtschaftswachstums einsetzen”, forderte Schäuble.

    http://www.n-tv.de/wirtschaft/Schaeuble-fuer-Wachstumsbremse-article1097156.html

    Klartext: Die “reichen” Länder raffen und klauen alle Reichtümer dieser Welt zusammen, hemmungslos ! Da bleibt für die Neger in Afrika gar nichts mehr übrig ! Wird Zeit, daß der deutsche Michel seinen Golf gegen ein Hollandrad tauscht und sein Häusle gegen eine zeitgemäße WG ! Dann gehts den Negern in Afrika gleich besser !

  9. „Ein libanesischer Arabisch-Lehrer schildert, dass die deutsche Lebensart von seinen Schülerinnen und Schülern ganz offen abgelehnt würde, diese Einstellung sei fast schick.“

    Der US-Trendforscher Celente sagt für ca. 2012 voraus, dass die Moslems aus Europa ausgewiesen werden.

    http://www.akte-islam.de/3.html

  10. Peinlich, peinlich 😀

    Aber natürlich zahl ich -weil es fair ist, weil es einfach Pflicht ist

  11. #10 rob567
    Sendung wurde nur auf 00:15 Uhr verschoben.“

    Verschiebung auf 00:15 ist so gut wie eine Absetzung. 00:15 schaut keiner mehr zu.

  12. Und das schrieb TV-Spielfilm für Nr. 15/10; gültig für den 17.7 bis 30.7.; im Handel seit dem 10.7.; im Druck seit dem 7.7. (wenn die Redaktion mal wieder um Verlängerung gebettelt hat, evtl. früher):

    Kampf im Klassenzimmer
    Diskriminierung „andersrum“: An einer Essener Hauptschule, an der „Deutsche Schüler in der Mindeheit sind, werden diese von den Migranten-Kids ausgegrenzt, verprügelt, gemobbt. Die deutsche Lebensart abzulehnen, gilt fast als chick. Erschreckende Einblicke in den Alltag.

    Nochmal: Diese Sendung ist dank der hingewürgten Rot-Rot-Grün-Regierung in NRW gekippt.

  13. in die tiefe Nacht verschoben, wo der brave Michel schon längst pennt um am nächsten morgen wieder fit zu sein,damit der Geldstrom ins MIgru-experiment nicht ins stocken gerät….toll

    Man darf vermuten, daß auch die Produzenten /Journalisten eins auf den Deckel bekommen werden und sich beim nächsten Film 3 mal überlegen werden, ein solches „no go thema“ als Bericht zu wählen.
    Leider.

  14. #17 BePe

    Verschiebung auf 00:15 ist so gut wie eine Absetzung. 00:15 schaut keiner mehr zu.

    Es wurde um 1/2 Stunde verschoben, um 23:45 h schaut leider auch keiner zu.

  15. Ich glaube nicht, daß Güner Balci sich eine Absetzung des Beitrags gefallen lassen würde.

    Mein Videorecorder bzw. PC bleibt jedenfalls programmiert.

    Aber es stimmt schon: Bei ARD und ZDF reihern sie auf die ersten Sitze 🙂

  16. Das neue PI-Bonn braucht Jungs und Mädels für eine Party. Es wurde gesagt, dass wir eine neue „Willkommenskultur“ brauchen. Stimmt, aber erst machen wir eine super Abschiedsparty für die Musels und dann wollen wir nur noch Einwanderer, die einen Job hier haben, die Sprache bereits erlernt haben und sich mit ihren Kindern den hiesigen Gepflogenheiten anpassen. Der Multikultibrei von Grün erinnert eher an einen Matscheburger. Daher alle her aus Bonn und Umgebeung zu pi-bonn@t-online.de

  17. @ #15 BePe

    Der US-Trendforscher Celente sagt für ca. 2012 voraus, dass die Moslems aus Europa ausgewiesen werden.

    Von wem?
    Da gibt es diese Familie M. Die sind unter Angaben falscher Tatsachen nach Deutschland gekommen -Ausweisen wäre da Pflicht.
    Sie sind allesamt auf Sozialhilfe angewiesen -da wäre Ausweisen erst Recht Pflicht.
    Sie sind hochkriminell und zerstören und terrorisieren eine ganze Stadt -da wäre Kriminalität … gibt es eine Steigerung?

    Und was tun die Medien und Politiker? Sie nennen sie Familie M. aus Datenschutzgründen und damit keine „falschen Vorurteile“ entstehen.

  18. War bestimmt eine diskriminierende Sendung.

    Vielleicht kam ja der Rechtsextremismus-Experte vom ZDF vorbei und hat an seinem Laptop Bilder von Muslimen neben die von NPD-Leuten gelegt und so bewiesen, dass es eine Verbindung zwischen beiden Gruppierungen gibt.

    Ihr erinnert euch vielleicht an die ZDF-Sendung über Pro NRW. 😉

  19. Dicker und langer OT: (Sorry)

    Studie: Ab 2012 werden die Muslime wieder überall aus Europa vertrieben

    Das amerikanische Trend Reserach Institute zählt seit 1980 zu den angesehensten Prognose-Instituten der Welt. Es wird regelmäßig von den führenden anglo-amerikanischen Medien zitiert. In der soeben erschienenen Sommerausgabe des von diesem Institut veröffentlichten Trends Journal (Summer Issue 23/No.10) heißt es in einem 28 Seiten langen Bericht, dass die Wirtschaftskrise schon in wenigen Monaten mit nie geahnter Macht und kaum vorstellbaren wirtschaftlichen Folgen auf Amerikaner und Europäer zurückschlagen werde. Die nur für Abonnenten zugängliche und nicht online verfügbare gedruckte Ausgabe befasst sich vor allem mit den daraus resultierenden Folgen. Der Chef des Trend Reserach Institutes, Gerald Celente (ein Italo-Amerikaner), empfiehlt allen in Europa lebenden Muslimen und islamischen Gruppen schon jetzt, Fluchtpläne zu erarbeiten oder aber Europa schon jetzt allmählich wieder zu verlassen, da sich in Europa die Geschichte wiederholen werde und es flächendeckend zu derzeit noch kaum vorstellbaren Vertreibungen von Muslimen kommen werde. Die Empfehlung, Fluchtpläne zu erarbeiten, sei „nicht übertrieben“, schreibt die Fachzeitschrift. Die ethnischen Säuberungen, die sich dann nur gegen zugewanderte Muslime richteten, würden 2012 beginnen und etwa 2016 beendet sein. Die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union hätten nicht die geringste Chance, dagegen einzugreifen, weil überall in der EU Nationalismen, ethnische und religiöse Spannungen plötzlich wieder aufbrechen würden und das Überleben der jeweiligen Regierungen bedrohten. Der brutale Schrei nach Autonomie, den man derzeit nur von Schotten, Basken und Flamen in Europa höre, werde schon in wenigen Monaten in Europa flächendeckend zum Normalfall werden, weil keine Region mehr für die andere oder gar für Migranten aus fernen Ländern bezahlen wolle. Es sei unmöglich, Menschen aus verschiedenen Kulturkreisen per Gesetz dazu zu zwingen, auf Dauer friedlich miteinander zu leben. Daran änderten Migrantenquoten, Verordnungen, Gesetze und Zwangsmaßnahmen nichts – nur vorübergehend. Und dann brächen die alten Rivalitäten um so schlimmer wieder auf. Es werde vor diesem Hintergrund möglicherweise sogar zu Kriegen in Europa kommen und die Geschichte werde sich beim Thema ethnische Säuberungen ganz sicher wiederholen. Das sei jetzt klar absehbar. Denn überall in Europa würden die Bürger bei der Rückkehr der Wirtschaftskrise die Frage stellen, was Migranten eigentlich kosteten – und dann müsse die jeweilige Regierung antworten. Die Frage nach den Kosten der Migration sei in wirtschaftlich guten Zeiten von der Politik stets verdrängt worden. Das Trend Research Institute ist unverdächtig, politisch rechts oder links zu stehen und für oder gegen eine Ideologie oder Religion zu sein. Und Gerald Celente hat in den vergangenen 20 Jahren mit der Präzision eines Scharfschützen immer wieder auf die absehbaren politischen Entwicklungen in der Welt aufmerksam gemacht. Vom Zusammenbruch der früheren Sowjetunion bis zur aktuellen Wirtschaftskrise – stets hat sein Institut Recht behalten. Aber nie wollte man seinen neuesten Prognosen in Europa Glauben schenken – anders als in den USA, wo er und sein Institut Stars sind. So wird es wohl auch in diesem Falle sein. (Quelle: The Trends Journal Summer Issue 2010 / Vol. XVIII, No. 23).

    http://www.akte-islam.de/3.html

  20. #15 BePe (20. Jul 2010 19:04)

    Die Muslime werden nicht ausgewiesen sondern:
    **Ab 2012 werden die Muslime wieder überall aus Europa vertrieben**.

    Ab 2010 wäre sinnvoller, die nutzlosen Muslime kosten den Steuerzahler Millarden Euros.

  21. “Sie (die Deutschen) werden nicht jeden Tag mit dem Messer bedroht, … aber die Kinder mit Migrationshintergrund haben hier eindeutig das Sagen”,

    Und die PolitikerInnen verkaufen uns das Einwanderungs-Desaster noch als kulturelle Bereicherung. Die Einwanderung des Islam ist keine Bereicherung. Die gesamte planlose Einwanderung von millionen Bildungsfernen ist eine einzige kulturelle und finanzielle Katastrophe. Die Einwanderung, und hier insbsondere die islamische, ist auf ganzer Linie gescheitert, und nicht mehr reparabel.

    Deshalb auch die massive Umerziehung (integration der Deutschen in den Islam) der Deutschen.

  22. DAS ist PI!!! Ein unersetzliches Korrektiv zum gleichgeschalteten DDR-Mist unserer Medien! Klasse Beitrag, das wäre sonst still und heimlich vorbeigegangen. Bitte viele Mails an die ARD!

    Nebenbei: In meiner Stadt steht in den Parks der City jetzt Grill an Grill und am Kanal am Stadtrand liegt Handtuch an Handtuch. Tausende grillen, chillen und baden hier jeden Tag eng beieinander. Dazwischen noch Radler, Jogger und Gassigeher. Es gibt Lärm, es gibt Müll und leider manchmal Vandalismus. Aber eines gibt es hier NICHT: Ein Gewaltproblem! Es ist friedlich. Und warum? Weil wir hier (fast) keine Kancken haben! Und jeder, der was anderes dazu meint, hat Unrecht!!

  23. Mal schauen ob ich mir dsa ansehe. Am Anfang war ich angwidert oder wütend über die Zustände, aber mittlerweile ist das echt in Hass umgeschlagen und manchmal hab ich echt das Gefühl ich verliere die Kontrolle oder bekomme nen Magengeschwür mit Dauerkackreiz. Glaub nicht das sich das durch die Sendung bessern wird.

  24. #25 vivaeuropa

    Celente ist ein US-Trendforscher der gesellschaftliche und wirtschaftliche Trends prognostiziert. Und der Celente hat eine ziemlich hohe Trefferquote. Nur mal 4 Beispiele, Crash von 1987, Zusammenbruch der Sowjetunion 1991, Asien-Crash 1997, Sub-Prime Crash 2007

  25. Wie doch das erste Deutsche Lügenfernsehen immer und immer wieder die gleichen Methoden anwendet, wirklich erstaunlich.

    Vor 2 – 3 Wochen gab es, auf ebendiesem Hetzsender, eine Dokumentation, reißerischer Titel: Deutschland unter Waffen.

    Da wurde klar gezeigt, daß von den Jägern und Schützen keine Gefahr ausgeht, daß alles erstunken und erlogen ist, um die Entwaffnung schnell durchzuziehen. ( Danach hat nur noch Ismirschlecht, wie PI schon gezeigt hat, scharfe Waffen, dann ist alles gut. )

    Geplant war 23.45 Uhr und dann verschoben auf 00.30 Uhr, damit es ja niemand schaut, denn die Wahrheit muß verschwiegen werden.

    Aber die Wiederholung, wie auch hier, kam dann zu einer „normalen“ Zeit und es gibt das auch auf you tube.
    Denn die Wahrheit läßt sich immer nur eine gewisse Zeit unterdrücken.

    Was mir gerade so einfällt:
    Wenn es PI nicht gäbe, würde ich zwar nicht an diesen Staat glauben, denn das Lügenwesen kannte ich schon lange vor PI, aber das ganze Ausmaß hätte ich mir nie und nimmer vorgestellt.

    Wie liest man, von Zeit zu Zeit ? DDR 2.0.

  26. 0:15h? Respekt, da hat sich der durch die Zwangsgebühren finanzierte Rot(z)funk ja wieder die beste Sendezeit ausgesucht!
    Vorher müssen ja die wirklich wichtigen Dinge des Lebens erörtert werden.
    In den Vorabendserien macht erst Helena Tristan in einem Schloss irgendwelche Vorwürfe („Verbotene Liebe“), anschließend schieben Toni und Nik im „Marienhof“ die Entscheidung vor sich her, ob sie zusammen in ein Loft ziehen sollen-HOCHSPANNEND!!!!!!! Neben einem lauen Quiz wird anschließend erörtert, warum der Golfball Dellen hat- tscha, wenn das nicht wichtiger ist als die Mohammedanerunruhen in unserem Land!
    Anschließend eine Heimatschmonzette und eine Sendung darüber, wie Deutschland im Sommer schwitzt (sicher investigativster Journalismus garniert mit einer Weltneuheit- im Sommer kann es heiß werden und die Menschen schwitzen! Danke, dass die ARD eine Sendung dazu bringt, das hätte ich sonst gar nicht gewusst)!
    Natürlich kann bei so viel hochbrisanten Themen eine Sendung über die Jungbrut der islamischen Straßenterroristen, unserer Abschaumsmigrtation, nur an den Rand gedrängt werden- alles andere ist doch wichtiger!

  27. Ein Film von Nicola Graef und Güner Balci

    Könnte interessant werden. Güner Balci tut sich des öfteren mit investigativen Reportagen aus dem „Migrantenmilieu“ hervor. Den Muslimen wirft sie vor, sich in der Außenseiter-, Opfer- und Leistungsempfänger-Mentalität pudelwohl zu fühlen.
    Unvergessen im Auftritt in einer Talkshow des schweizer Fernsehens, als sie sich als „Beutedeutsche“ eines sozialistischen Islamverstehers und eines schweizer Berufsmoslems erwehren musste… 😉

  28. „Sebastian, ein stämmiger 16-Jähriger, fühlt sich gemobbt von den muslimischen Mitschülern“

    Endlich wird mal das böse M-Wort ausgesprochen. Man könnte sonst noch auf die Idee kommen die deutschen Schüler würden von bösen Vietnamesen gemobbt. Da hat wohl jemand vergessen zu zensieren.

  29. “Sie werden nicht jeden Tag mit dem Messer bedroht“
    Na das ist doch schon ‚mal ‚was, kling nach einer islamischen Waldorfschule.

  30. Erschreckend ist das.
    Das war auch ein Tipp in der Junge Freiheit.
    Und wo bleibt der Aufstand der Anständigen?

  31. @ # 44
    Wurde der 16-jährighe denn gar nicht „gebrieft?
    Da müssen wohl wieder einige millionen euronen für den „Kasmpf gegen Rechts“ in die Hand genommen werden!

  32. #20 Thomas Lachetta (20. Jul 2010 17:31) Diese Mail geht an folgende PI-Mitglieder:

    Guckt euch mal diese Seite an:
    http://djane.momocat.de/

    Hier werden alle eure Kommentare veröffentlicht!

    Unser “Guter Freund”, offenbar “links” gesponsert, obwohl ich auf diese “links- rechts-Masche” nicht viel gebe, arbeit auch nach Stürmermanier. Nicht umsonst hat er den ja mit dem judenfeindlichen Bild mit eingebunden. Das Plakat darüber zeigt offensichtlich falsche Hakenkreuze, so wie sie von unseren “Gästen” oft gezeichnet werden…mit entsprechendem Text.
    Auf Argumente geht er natürlich nicht ein…
    Offenbar hat er auch den “grünen” Star.

    Ich könnte meine Aussagen bei PI natürlich Punkt für Punkt belegen… Inwieweit einen dann ein faires Verfahren erwartet, kann man natürlich mit Recht bezweifeln.

    Hierauf sollten wohl alle achten, die hier schreiben.

    Und nun viele gutgemeinte Grüße an unsere Beobachter mit der Hoffnung, daß ihnen die Tomaten bald von den Augen fallen!

    Dieser Bericht wurde von der ARD abgesetzt, nicht weil er falsch war, sondern es ist inzwischen gefährlich islamkritisches zu veröffentlichen.
    Selbst RichterInnen und Polizisten sind gefährdet!

    Nach Meinung unseres „Leitschafs von der Weide“ ist das aber alles Hetzte und glatt erlogen.

  33. Wunderheilung eines Attentäters

    Eigentlich müsste Lockerbie-Attentäter Abdel Basset al-Megrahi längst tot sein. Im Sommer 2009 hatte die schottische Regierung den krebskranken Libyer, der wegen eines Anschlags auf einen Jumbo-Jet über Lockerbie zu lebenslanger Haft verurteilt worden war, auf Grund eines medizinischen Gutachtens vorzeitig freigelassen. Der hinzugezogene Arzt Karol Sikora hatte prophezeit, der Geheimdienstoffizier werde höchstens noch drei Monate leben. Ein Jahr später muss der Mediziner nun eingestehen, er sei „peinlich berührt“, dass der Attentäter noch immer lebe. Seine neue Prognose klingt weitaus vorsichtiger: „Es gab immer eine Chance, dass er zehn oder 20 Jahre leben würde.“ Da al-Megrahi inzwischen das Krankenhaus verlassen hat und wieder in der libyschen Familienvilla wohnt, bedauert die britische Regierung aufrichtig die Begnadigung. Möglicherweise waren die Gründe für die Entlassung auch nicht rein humanitärer Art. Nach neuesten Erkenntnissen soll Ölmulti BP bei den Briten auf eine Freilassung al-Megrahis gedrängt haben, um vor der libyschen Küste ungestört bohren zu dürfen.

  34. Spaßig: Heute Abend läuft in der ARD der Film „Das älteste Gewerbe der Welt – Prostituierte und Sexarbeit“ – wohlgemerkt um 22:45! Der Film über Mobbing von Deutschen Schülern dagegen erst um 0:15 (übermorgen). Da kann man sehen, wie wichtig es der ARD ist, die Zuschauer über echte Probleme aufzuklären und wo die Schwerpunkte sitzen. Aber es gibt ja programierbare Festplattenrekorder und der Film wird zudem sicher auch von jemand bei YouTube eingestellt – für die Altersgruppe, die es betrifft.

  35. #50 HarryM

    Ohje, was ist denn das für eine bescheuerte Seite? Im Header steht für „Querdenker“. Für „Nichtdenker“ wäre zutreffender!

  36. #29 WahrerSozialDemokrat (20. Jul 2010 19:14)

    Dicker und langer OT: (Sorry)

    Studie: Ab 2012 werden die Muslime wieder überall aus Europa vertrieben

    Dafür ist es schon zu spät.

    Die Serben haben als einzige in der früheren Vergangenheit Schritte unternommen Ihre „Schätzchen“ auszuschaffen.

    Was dabei die Rolle Europas betrifft…war das doch eher Beihilfe zum anstehenden Suizid der eigenen Kultur.

    Und selbst das hat die westliche Weichbrigade nicht in angemessenen Zeitraum hinbekommen.

    So oder so.

    Der Ringelpiez mit Anfassen (Multikultie) ist nicht nur in Europa vorbei.

    Wer Überleben will wird bald dafür kämpfen müssen.

    Und da wird sich recht schnell die Spreu vom Weizen trennen.

    Bloggy

  37. @ #14 Jochen

    Ach Leute, bei allem Respekt. Aber so plumpe Selbstbeweihräucherung finde ich einfach nur peinlich. Wenn PI ernst genommen werden will, verzichtet Ihr besser aus so ein Gesülze!

    Mensch Jochen, grüß dich! Lest ihr in der Redaktion immer noch regelmäßig PI, um auf dem Laufenden zu bleiben?

    PS: Wenn ich „Ach Leute“ lese, sehe ich den Lügenschleim schon von der Decke tropfen. Lasst diese sozialistische Anbiederei in Zukunft weg, dann merken wir’s nicht gleich.

  38. „“Red nicht mit der, das ist bloß eine deutsche Schlampe”, so hören es auch die Lehrerinnen. “Wenn Ramadan ist, ist Ausnahmezustand. Beim letzten Mal ging es soweit, dass sie uns ins Essen gespuckt haben”, berichtet die Hauswirtschaftslehrerin.“

    Das hört sich richtig übel an. Und dann wird noch über eine „Gemeinschaftsschule“ in NRW nachgedacht ? Einfach nur KRANK !!!

  39. #52 KDL

    „Spaßig: Heute Abend läuft in der ARD der Film “Das älteste Gewerbe der Welt – Prostituierte und Sexarbeit” – wohlgemerkt um 22:45! Der Film über Mobbing von Deutschen Schülern dagegen erst um 0:15“

    Sex ist eben „spannender“ als Schule 🙂

  40. # 57 Cliff179

    ins Essen gespuckt?? Der Dödel hätte bei mir den Teller in die Fresse bekommen und die Gabel gleich hinterher….

    Aber scheinbar gibts heute in den Schulen nur noch Weicheier….

  41. @#50 HarryM

    Hier werden alle eure Kommentare veröffentlicht!

    die stehen auf keiner Gehaltsliste. Die tun das von sich aus, um sich durch Herabsetzen Anderer selbst zu überhöhen. Das funktioniert ähnlich wie vor und während der Nazizeit bei den willigen Helfern.

  42. Entschuldige bitte, aber „Neger“ ist in Afrika kein Schimpfwort, die bezeichnen sich dort selbst als Neger oder Negroid!! Du wirst in Afrika keinen Schwarzen finden der sich selbst als „Schwarzen“ oder „Farbigen“ bezeichnet!!

    Ich selbst hatte in meiner Firma schon welche einige Jahre beschäftigt, Du auch?? Die haben beim Einstellungsgespräch selbst gefragt, ob ich etwas gegen „Neger“ hätte. Hatte ich nicht und habe die eingestellt…

  43. Nach der Einführung der haushaltsbezogenen Zwangsabgabe werden die beiden gleichgeschalteten Staatssicherheits-Rundfunkanstalten ARD und ZDF 800 Millionen Euro mehr zum verprassen haben. Aus dem von ihnen belogenen Volk heraus gepresst.

    Für das Parteiprogramm:

    Staatsfernsehen
    —————

    1.) Das ZDF wird abgeschafft.

    2.) Die ARD wird entsozifiziert und auf ein angemessenes Maß reduziert (Faktor: ca. x 1/5).

    3.) Das jährliche Budget für das Staatsfernsehen (ARD) wird auf 1 Mrd. Euro begrenzt.

  44. @ 62 Verwertungsindustrie

    GÄHN

    Husch, husch, schnell wieder zurück in die heile „Störmelder-Blog“ Welt.

    Nicht der Bote (PI-News) sondern die Botschaft (Gewalt und Diskriminierungen von Migranten gegen Deutsche) ist böse!

  45. Das ist einfach nur unglaublich, wie das deutsche Staatsfernsehen uns veräppeln.

    Dagegen waren der Reichsfunk und die aktuelle Kamera kleinwüchsige Anfänger…

  46. Schön, dass PI sich korrigiert hat. Also, bevor man sich soweit aus dem Fenster hängt und die ARD pauschal für doof hält…

    Aber PI hat richtig die Intention der ARD erkannt – GANZ WEIT WEG NACH MITTERNACHT senden. Soll ja möglichst keiner/keine mitbekommen was an Deutschland Schulen Alltag ist.

    @ ARD Programmdirektion und @ WDR:

    sowas gehört um 20:15 Uhr gesendet, ihr habt den öffentlich-rechtlichen Auftrag zu INFORMIEREN und zu bilden! Nicht nur Musikantenstadl, Fußball und Tatort.

  47. #38 talentminister (20. Jul 2010 19:19)
    Nun heisst es: Freitag, 23.07.10
    03:40 – 04:25 also genau zur Hauptsendezeit.
    —————————————–

    Das ist doch der Termin der Wiederholung vom 21.07.10!

  48. #66 Bernd_das_Brot (20. Jul 2010 21:18)

    GANZ WEIT WEG NACH MITTERNACHT senden. Soll ja möglichst keiner/keine mitbekommen was an Deutschland Schulen Alltag ist.
    —————————————–
    Genau so ist es, man fragt sich nur warum so ein Bericht überhaupt gemacht wird. Wer soll sich das ansehen. Vor allem die Wiederholung am 23.7.10 um 3:40 Uhr ist ja der Hammer.
    Aber so kann das Staatsfernsehen immer behaupten, dass auch solche Berichte gesendet werden, zu welcher Zeit ist denen doch wurscht.

  49. Solche Familien die mit Deutschland und seiner Kultur nichts zu tun haben wollen, sondern diese sogar verachten, gehören zurück in ihre Heimat. Die Volksverblöder werden dennoch zu einem anderen Fazit kommen. Wetten?

  50. Auch in diesen Schulen wird deutsche Hilfsbereitschaft missbraucht:

    Mit grossem Erstaunen lese ich in der Juli-Ausgabe von « Israel Heute » (S. 20), dass in zwei traditionsreichen christlichen Eliteschulen in Jerusalem (Schmidt-Schule und Talitha Kumi) ein sehr hoher Anteil muslimischer Schüler ausgebildet wird. (Ob sie wohl auch « Biblische Geschichte » im Lehrplan führen?) Christliche Familien seien aber zu arm, um ihre Kinder auf eine solche Schule schicken zu können… Der springende Punkt ist jedoch: Beide Privatschulen werden durch deutsche Staatsgelder und hohe Kirchenspenden mitfinanziert und propagieren den Dialog zwischen Islam und Christentum. Im Mai habe es nun aber in der Schmidt-Schule Probleme gegeben, weil eine lang gediente (muslimische) Lehrerin – entgegen den Schulregeln – wiederholt mit einem Kopftuch erschienen sei, was zu Streiktagen geführt habe. Sogar die Abiturfeier musste aus Furcht vor Gewalt abgesagt werden. Natürlich wollte man das nicht publik machen, da ein Imageverlust zu Spendeneinbussen führen könnte… Sieht er so aus, der Dialog?

    Eigentlich müssten ja vor allem palästinensisch-christliche Kinder in den Genuss einer guten Ausbildung an einer christlichen Schule in Israel kommen… Sollte man meinen.

  51. #32 BePe (20. Jul 2010 19:15)

    Die gesamte planlose Einwanderung von millionen Bildungsfernen ist eine einzige kulturelle und finanzielle Katastrophe.

    Planlos? wie sagte doch dieser mohammedanische Rechtsgelehrte™, dessen Name mir gerade nicht einfällt so schön:

    „…wenn ich in meinem Garten 100 geöffnete Dosen Katzenfutter hinstelle, dann muss ich mich nicht wundern dass sofort auch ein paar dutzend Katzen kommen!“

  52. Um das etwas aufzuheitern bringe ich drei Witze aus dem hübschen Buch von Salcia Landmann, « Der jüdische Witz » (Patmos Verlag):

    Schlaue jüdische Schüler

    Moritzl geht mit seinem Vater im Wald spazieren. Er sieht eine Pflanze mit Beeren und fragt: « Papa, was ist das? »
    « Das sind Blaubeeren. »
    « Aber Papa – sie sind doch ganz rot! »
    « Dummer Junge, natürlich! Weil sie noch grün sind! »

    Der Lehrer zeigt auf den Globus: « Moritzl, such mir den Nordpol! »
    Moritzl: « Grossartig! Peary hat ihn gesucht und nicht gefunden. Cook hat ihn auch nicht gefunden – ausgerechnet ich werd‘ ihn finden! »

    Im kommunistischen Polen. Der Lehrer erzählt, wie die Welt in Jahrmillionen entstand.
    In der nächsten Stunde fragt er: « Jasiek, wie ist die Welt entstanden? »
    « Gott hat sie erschaffen, Herr Lehrer. »
    « Unsinn! Mieczyslaw. Sag du es! »
    « Gott hat sie erschaffen, Herr Lehrer. »
    « Was soll das! Mojsche, sag du es ihnen! »
    « Die Welt wurde tatsächlich von Gott erschaffen, Herr Lehrer. »
    « Aber du weisst doch, dass es keinen Gott gibt! »
    « Ja, Herr Lehrer, aber damals gab es ihn noch! »

  53. So lange die ARD ler und anderen öffentlich Beschäftigten noch genug Holz für Privatschulen oder Mieten für Wohnungen in besseren Wohngebieten haben, werden die sich- um im Geschäft/ Job zu bleiben- nicht gegen die (muslimische) Einwanderung stellen. Fänden sie die gut, würden die ja die Ausländerhochburgen stürmen, denn in Berlin Wedding oder Neukölln, Kreuzberg 36 beispielsweise, gibts auch den heiß begehrten Gründerzeitaltbaubestand… aber auch Türken und Araber en massse in der Nachbarschaft.. dieses verlogene Gezumpel ist mir fast noch unangenehmer, als so mancher Asi Türke…letzterer lügt mir nämlich nicht die Hucke voll, sondern sagt janz krass, dass wir für ihn beschissene Kartoffeln sind und der spuckt dir janz ehrlich vor die Füße (alles schon erlebt…) dieser limksgrüne Rotz hingegen geht zum Karneval der Kulturen und am nächsten Schultag gehts Balg ins Graue Kloster

  54. Gegen Rassismus gegenüber Deutschen und Inländerfeindlichkeit!

    Warum lassen sich die Schule das bieten und initiieren keine Veranstaltungen, für Respekt gegenüber Inländern?

    Warum ist der Staat so landesverräterisch?

  55. Da bin ich mal gespannt was für ausländerfeindliche Berichterstattung diese Deustchen da wieder machen. Ist natürlich in Wirklichkeit ganz anders. jaja blabla

  56. #81 hundertsechzigmilliarden (21. Jul 2010 00:50)

    hahaha die ARD hat uns schön verarscht, da kam nichts!!

    auf den 22.07.10 um 0.15 verschoben.

  57. Im Herbst 2006 sollte Mittwochs um 20:15 auf der ARD der Film „WUT“ laufen,aber die ARD hatte dann dochnicht die Eier, die brutale Realität mohammedanischer Horden mitten in Deutschland zu zeigen, der Film wurde auf Freitag gegen 23:00 verschoben!

    Einen „Civis“-Medienpreis bekamen hingegen Schleimbeiträge, ausgezeichnet durch HohepriesterIn Fritz Pleitegen!

    Der heute abgesetzte Beitrag passt git in das Abstimmungsverhalten vom letzten Sonntag, die vernünftigen Hamburger wollen ihren Kindern das Mobbing durch MohammedanerInnenhorden schon in der Schule ersparen!

    Ypsilanti handelt privat genauso!

  58. Kommt heute ++ Kommt heute++ruck

    Laut einem Artikel in der WAZ von heute kommt der Beitrag in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag und heute stand dazu dann auch schon ein Beitrag in der WAZ. Hier ein Auszug:

    Kampfplatz Klassenzimmer
    Wo Migranten-Kinder fast unter sich bleiben, kann der Schulalltag zum ständigen Kampf werden. Das Erste sendet am späten Mittwochabend eine Reportage über die erschütternde Lebensrealität im Essener Norden.

    Sie ziehen sich zurück, haben Angst, ihre Meinung zu sagen. Weil sie hinterher beschimpft oder sogar geschlagen werden. „Sie werden nicht jeden Tag mit dem Messer bedroht, aber die Kinder mit Migrationshintergrund haben hier eindeutig das Sagen“, erklärt Roswitha Tschüter, Rektorin an der Hauptschule in Essen-Karnap.

    Diese erschütternde Lebensrealität deutscher Schüler an einer von Migranten dominierten Hauptschule zeichnen Nicola Graef und Güner Balci in ihrer Dokumentation „Kampf im Klassenzimmer“ auf. Das Erste zeigt den Film heute. Erst um 0.15 Uhr.

    Der Film ist eine Zustandsbeschreibung 2009, die auf schmerzliche Art zeigt, dass Integration eine Vision bleibt.
    Der Westen – Kampfplatz Klassenzimmer

  59. Also der Bericht kommt HEUTE Nacht um 0:15 Uhr!
    Ich frage mich aber, warum der Bericht nicht um 20 oder 21 Uhr kommt..
    Kann der dann von zu vielen gesehen werden???
    Oder sind die Tollen schüler vor 12 nicht wieder vor dem Fernseher?
    Unglaublich..ich war 1975 bei meiner Einschlung das einzige „Ausländerkind“ und ein Exot.
    Heute sind die Moslems in der Überzahl..
    Ich weiß schon warum ich aufs Land gezogen bin mit meinen Töchtern….

  60. Die Kommentare der Linksgrünen dazu kenne ich bereits: Einzelfall, muss ausgehalten werden, die Kinder sind auch deutsche Staatsbürger etc etc; im besten Fall wird der Einsatz von 1 oder 2 Sozialarbeitern an dieser Schule vorgeschlagen, ansonsten hofft man, dass diese Sendung schnell wieder vergessen wird, wie so viele andere vorher auch. Die Grundwahrheit, die unserem Volk vorenthalten wird, ist die, dass sich verschiedene Kulturen nicht zwangsvermischen lassen. Zwischen einem Folklorefestival und dem täglichen Lebensalltag im Kiez, den die Linksgrünen nicht kennen, liegen Welten. Kühe und Pferde können auf einer Weide friedlich zusammenleben, aber jede Art behält ihre artspezifischen Eigenheiten bei. Auch wenn man den Kühen einen Pferdepass gibt, oder den Pferden einen Rinderpass. Warum sollte auch eine von den beiden Gruppen ihre Kultur aufgeben? Das geschah in der Geschichte immer nur unter dem Zwang der Eroberer. Das Problem ist, dass die Zugehörigkeit zu verschiedenen Kulturen Distanz schafft. Wenn die Zugewanderten ihre Kultur beibehalten, verhindern sie damit beispielsweise die Eingliederung in die Arbeitswelt des Gastgeberlandes, da dies persönliche Kontakte und Vertrauensbildung erfordert, die bei Beharren auf der eigenen fremden Kultur nicht erfolgen kann. Wenn die Fremdartigkeit in Gesprächen bei der Kontaktaufnahme nicht überwunden werden kann, ist eine Eingliederung in die Gemeinschaft nicht möglich. Denn Fremdartigkeit erzeugt Misstrauen, und das ist kein Rassismus sondern eine ganz normale Reaktion.

  61. @ #85 Andre69

    Laut aktuellem Programmführer läuft da ein Spielfilm.

    Wird wohl doch nichts.

    🙁

  62. Man gibt muttersprachlichen Unterricht, um ja warum eigentlich? Um die Zuwanderer auf ihre Heimreise vorzubereiten? Oder damit es überhaupt so etwas wie einen Unterricht gibt, denn die deutschen Lehrer sind wohl nur damit beschäftigt, sich Beschimpfungen, Beleidigungen und Drohungen anzuhören. Irgendein Lernziel wird im deutschsprachigen Unterricht vermutlich nicht erreicht. Hoffentlich zeigt der Film auch, was die sogenannten Schüler überhaupt während ihrer jahrelangen Ausbildung an der Schule fürs Leben mitnehmen.

  63. Also die Sendung kommt heute laut Programmhinweis definitiv nicht, auch nicht eine halbe Stunde später!!!

    Aber heute Nacht um 03.40 h bis 04.25 h könnte man sie sich ansehen……

    http://programm.ard.de/TV/daserste/2010/07/22/kampf-im-klassenzimmer/eid_281065926227735?monat=&jahr=&list=main#top

    03:40
    Kampf im Klassenzimmer

    Klar, das diese LRG-Ars…….. einen riesen Wirbel befürchten, zu Recht und jetzt erst Recht!!!

    Nur gut, dass die von mir keine Kohle mehr bekommen, um mich dafür auch noch verarschen lassen zu müssen….
    Sauhaufen , dammischer

Comments are closed.