Auf der bekannten Social Network-Seite Facebook wurde in den letzten Tagen mehrfach zum Judenmord aufgerufen. Am Sonntag lud ein Nutzer unter dem Namen “Alex Cookson” zu einem „Kill a Jew Day“ auf. Dazu wurden alle Angemeldeten gebeten, bis zum 22. Juli Gewalt gegen alle verfügbaren Juden auszuüben. Als Aufmacher verwendete man obiges „einladendes“ Foto.

Eine Person, die sich bei der mittlerweile geschlossenen Seite angemeldet hatte, schrieb: „Ich kann es nicht erwarten, die toten Judenbabys zu vergewaltigen“. Außerdem wurden Fotos von aufeinandergestapelten Leichen und Hitlerzitate veröffentlicht.

Nach heftigen Protesten unter anderem der JIDF wurde das Event geloscht. Immer noch online ist jedoch das Projekt: „Kill all Jews“.

PI-Leser mit Facebook-Zugang werden gebeten, nach weiteren Seiten in dieser Richtung Ausschau zu halten und sie jeweils unten rechts bei „Report Event“ zu melden.

image_pdfimage_print

 

77 KOMMENTARE

  1. ob die Politiker in diesem Falle auch mit dem Vorwand „rechtsradikaler Tendenzen“ die Betreiber bitten werden die Seiten zu schliessen ???

  2. Es wird immer widerlicher! Bestimmt ist das die Rache der Musel für den „Draw-Mohammed-Day“!

  3. Das wirklich unangenehme dieser Sache ist, dass es wohl in den weisten Medien nicht erwähnt werden wird und die tragweite dieses Aufrufs nicht erkannt wird. Womit Antisemitismus einfach aus der Öffentlichkeit verbannt wird und ausser den halbherzigem (unreflektierten und phrasen-dreschenden) Geschichtsunterricht keine weitere Aufklärung betrieben wird.

    Tja ein trauriges einseitiges Meinungsbild in unserer „bunten“ Republik.

  4. nicht zu fassen, da wird zum Mord aufgerufen
    und niemand fühlt sich zum Gegenschlag berufen.
    Ein entfernter Bekannter riet mir dem Spuk bei den Demos ein Ende zu bereiten.
    Auf meine Nachfrage , wie denn, antwortete er :
    Mit ein paar Handgranaten ( und keiner geht mehr zu
    einer Museldemo )
    Da ich ähnlich stark empfinde wie die meisten hier
    werde ich so etwas niemals empfehlen.
    Die Gewalt darf nur von den Gegnern kommen.

  5. Haben die beiden SED-Politiker(vom „Hilfsdampfer“ für Gaza) sich schon der Facebook-Gruppe angeschlossen?
    Würde mich nicht wundern.

    Ist Aufruf zum Mord mittlerweile kein Verbrechen mehr oder fällt das unter Religionsfreiheit?
    Kann der Mossad den Betreiber nicht mal besuchen?

  6. #2 Nikephoros II.

    Herr Edathy ist mit seinem Kampf gegen Rechts und Bloggs wie PI restlos ausgelastet und hat keine Zeit sich darum zu kümmern. Da obige Facebook-Gruppe zudem offensichtlich von Moslems gegründet wurde, fällt das ganze unter die Rubrik „Folklore“ und kann und darf daher nicht verfolgt werden. ABer wehe ein Deutscher gründet eine islamkritische Seite …

  7. Sollte das Schule machen und sich im Ausland verbreiten, könnte Deutschland auf die Liste der Schurkenstaaten geraten.
    Hat was dann lernen wir die neuesten Waffen der US-Rüstungsindustrie am eigenen Leib kennen, ich jedoch nicht da ich dann bereits ausgewandert bin. Wie lang werden die brauchen um hier alles dem Erdboden gleich zu machen, mmh 2 Wochen?

  8. #4 Liam

    Antisemitismus wird eben nicht aus der Öffentlichkeit verbannt. Jedenfalls dann nicht, wenn es um deutsche rechte(!) Antisemiten geht. Deutsche linke Antisemiten dürfen dagegen in Tagesthenmen und Talkshows auftreten.

  9. Nun ja, jede Idotentrockenpflaume und sei sie noch so abnormal oder gedermainstreamed kann sich bei Facebook ein nettes Profil anlegen um beispielsweise selber darlegen zu können wieviele pöhse Menschen und vor allem ahumane National- Sozialisten frei herumlaufen. Würde´mich nicht wundern wenn ein eiterpickelübersätes, daueronanierendes Trockenpfläumchen oder Parteibonzinn hier als brandlegendes Feuerwehrfräulein aktiv wurde oder per ordre Agitmensch seinen Dreck ausgespieen hat.

    Davon ab, Herr Schwachmaty wird in solchen Vorkommnissen doch sicher einen vermeintlich geeigneten Vektor sehen
    a) Den Kampf gegen alles was nicht vermeintlich „links“ & pro Asi-Zuwanderung ist zu forcieren zwecks, Klienetelvoluminasteigerung
    b) Endlich für nachhaltige Internetsperren/ Monitoring sorgen wollen.

  10. #8 Schnuppi
    2 Wochen?!!
    Dann haben Sie noch ausreichend Zeit, noch mehr so `nen Bullen-AA vom Stappel zu lassen!

  11. ach unser armen Schätzchen und Anhänger der Unterdrücker-Gesellschaftsordnung (umgsprl. Islam) können doch nichts dafür….
    hat auch überhaupt nichts mit dem Islam zu tun und überhaupt…

    Bin einfach mal nur gespannt, wie lange es noch dauert, bis die Valium verseuchte Gesellschaft wach wird und der Realität ins Angesicht schaut.

    hallalie… Walküre, ist mit „hallo Wach“ bewaffnet 🙂

  12. Zuerst rufen sie zum Mord an Juden auf. Anschließend sind die Atheisten und dann die Christen dran.

  13. #7 KDL (05. Jul 2010 17:17) #2 Nikephoros II.

    Herr Edathy ist mit seinem Kampf gegen Rechts und Bloggs wie PI restlos ausgelastet und hat keine Zeit sich darum zu kümmern. Da obige Facebook-Gruppe zudem offensichtlich von Moslems gegründet wurde, fällt das ganze unter die Rubrik “Folklore” und kann und darf daher nicht verfolgt werden. ABer wehe ein Deutscher gründet eine islamkritische Seite

    Obwohl man Herrn Edathy öfters empfohlen hat , seine ganze „indische Tatkraft “ dem Wohle seines Vaterlandes Indien zu widmen , zieht er es vor ( aus gutem finanziellen (??) Grund !!) , sich hier in seinem Gastland Deutschland mit Haken und Ösen ganz der Verbreitung des Islams zu widmen

  14. Bezüglich Edathy .

    Ich atte in Malaysien das Vergnügen , einige Jahre mit Musls, Chinesen und Indern zu arbeiten
    Inder waren in Malaysien eigentlich die Öl-Palmen-Pflücker
    Hatte es ein Inder zu einem Studium gebracht , tat er sich sehr schwer eine Anstellung zu finden..
    Mein Verkaufsmanager war am Shluss ein Inder..

    Kann nur sagen : SEHR sehr trickreich im Ellebogen verwenden ( da musste er auch , sonst wäre er nicht so hoch geklettert …)
    Kann da einiges erzählen .. (Zusammenarbeit mit Indien in Entwicklung von einem Riesen -Banken-SW-Packet!)

  15. @#10 da abholen wo sie stehen
    …..Herr Schwachmaty

    —————————

    Köstlich, würde ich nur noch mit h vor dem y schreiben.

  16. Bei solchen Aufrufen sollte eigentlich der Mossad tätig werden und den ein oder anderen „Freiberufler“ losschicken .
    Solche Tendenzen rücksichtslos zu unterbinden und im Keim zu ersticken, ist nicht nur im Interesse aller Juden weltweit, sondern auch in unserem.
    ps. ich würde den job auch als Ein Euro kraft machen. 🙂

  17. Alles halb so wild, das sind die bunt-braunen „guten“ Nazis.
    Die sind in Deutschland willkommen und eine Bereicherung für uns alle.

    Judenhasser sind nur schlecht, wenn sie weiss, blond, blauäugig und deutsch sind.
    Antideutsche SED-Linkslinge sind ausgenommen, weil freiwillig Undeutsch und Antinational.

    Es ist zum Kotzen, was hier in unserem Land ungestraft für ein Dreck abgelassen werden darf, wenn es nur die ach so unschuldige und benachteiligte Mihigru-Gesellschaft ist, die diesen Dreck absondert.

  18. Als wäre der neu aufkeimende Antisemitismus nicht erschreckend genug, fühlen sich offenbar zunehmend perverse Sadisten auf den Plan gerufen. Gestörte Gehirne in Kombination mit den Vorstellungen ewig Gestriger und dem Judenhass unserer muslimischen „Freunde“ haben eine gefährliche Saat ergeben, die langsam, aber sicher aufzugehen beginnt.

  19. EU schuld an „schleichender Islamisierung“ der Türkei?

    „Wendung nach Osten“ betitelt das Magazin „Time“ kürzlich eine größere Geschichte über die Türkei. Darin wird die schleichende Islamisierung des Landes analysiert, wie sich die Türkei vom Westen abwende. Unter anderem wird US-Verteidigungsminister Robert Gates zitiert, der bereits einen Schuldigen ausgemacht hat: die Europäische Union, die der Türkei die Mitgliedschaft verweigert. Zitat: „Wenn es stimmt, dass die Türkei nach Osten abdriftet, dann nicht zuletzt, weil sie von jenen in Europa getrieben worden ist, die der Türkei die organische Anbindung an den Westen verweigert haben.“

    http://www.tagesschau.de/ausland/usa300.html

  20. #17 nicht die mama (05. Jul 2010 17:39)

    Es ist zum Kotzen, was hier in unserem Land ungestraft für ein Dreck abgelassen werden darf, wenn es nur die ach so unschuldige und benachteiligte Mihigru-Gesellschaft ist, die diesen Dreck absondert.

    Kopf hoch, in ein paar Jahren hat sich das mit der Heuchelei erledigt. Dann gibt es wenigstens klare Ansagen. Arsch hoch, Kopf richtung Mekka sonst Baukran.

    Btw, vor PI war ich ganz selten mal zynisch, hoffe das geht wieder weg.

  21. #16 Centurio65 (05. Jul 2010 17:39)

    Bei solchen Aufrufen sollte eigentlich der Mossad tätig werden und den ein oder anderen “Freiberufler” losschicken .

    Weil uns Deutschen die Islamisten auf der Nase rumtanzen und wir ihen unser Land vor die Füsse werfen soll der Mossad aktiv werden? Macht man sich es da nicht etwas zu einfach? Wir die nicht zwangsislamisiert werden wollen sollten tätig werden.

  22. #17

    Mama, den Juden bedingunglos in den Arsch zu kriechen ist nicht minder schlecht!

  23. #2 Nikephoros II. (05. Jul 2010 17:04)

    Na, Herr Edathy, lesen Sie gerade mit? Wo ist denn jetzt Ihr Aufschrei?

    Der wird sein Maul halten, weil das seine Freunde sind!

  24. #22 ShuhadaTombola (05. Jul 2010 17:46)

    Nein, der Zynismus bleibt. :mrgreen:

    Dann gibt es wenigstens klare Ansagen. Arsch hoch, Kopf richtung Mekka sonst Baukran.

    Da hilf der Zynismus auch ungemein.

    Wenn der Mohammedaner beim Da`wa-Versuch auf die Schnauze fällt, war Allah schuld. :mrgreen:

  25. Hat der Zentralrat der Juden darüber schon einen Kommentar abgeben? oder sogar eine Stellungnahme?

    Oder ist er gerade im Krampf gegen Rechts überbeschäftigt um seine wirklichen Feinde zu sehen?

  26. #27 Andreasson (05. Jul 2010 17:50)

    Moi?

    Von „Bedingungslos“ kann nicht die Rede sein.

    Berechtigte und argumentative Kritik ist berechtigte und argumentative Kritik.
    Aber Hetze und Mordaufrufe sind und bleiben Hetze und Mordaufrufe.

  27. Man sollte endlich mit dem ewigen Gejammere
    aufhören und sich aktiv zusammenschließen!!
    Wir werden diesen Spuk nur beenden, wenn
    wir uns nicht mehr anonym hinter den PC`s verstecken!

  28. Aufruf zum Judenmord durch Deutsche: Volksverhetzung, Aufruf zum Massenmord und, im Falle des Erstellens einer Facebook Community, Bildung einer terroristischen Vereinigung.
    Aufruf zum Judenmord durch Muslems in Deutschland: Verbotsirrtum, Folklore, „das müssen wir aushalten“….

  29. Schade eigentlich, dass man sich bei Facebook erst anmelden muss. das werde ich tunlichst unterlassen, wie schon seit Jahren.
    Nun um so mehr.

  30. #31 nicht die mama

    Ist mir schon klar!
    Jeder weiss, was in diesem kleinen-grünem Büchlein steht, und was die Herren aus dem Halbmondland gerne hätten, aber selbiges wird sich niemals verwirklichen lassen….Niemals!!

    Wie auch?…Mit ein paar Messerer aus Neukölln?

  31. Die Seite „Gegen Gewalt in HArburg“ wurde vom Ministerium für Wahrheit geschlossen weil sich dort tatsächlich Bürger eingefunden haben die das Kind beim Namen nannten (Nazis!). Das geht in Ozeanien ja mal garnicht !! Unbequeme Fakten und Daten müssen manipulieren oder gelöscht werden. Sonst kommt die Gedankenpolizei

    Öffentlicher Auffruf zum Mord und ist OK. Juden klatschen ist wieder en Vogue, irgendwie trendy und sexy, und hat nichts mit dem (süßen) Islam zu tun. Juden sind eh Scheiße (Isreal und so) und die wollen ja nur spielen. VIEL wichtiger ist es imaginäre Nazis zu jagen.

    Bitte weckt mich! Ich will endlich aus dieem Alptraum erwachen !!!!

  32. Das sind sicher nur dumme Jungs, die sowas schreiben.
    Man muss denen schon mit erhobenen Zeigefinger zu verstehen geben, dass das in dieser Form nicht geht.
    Andererseits ist das natürlich auch im Kontext mit der menschenverachtenden Politik des zionistischen Imperialismus von Israel zu sehen, die auch die Knechtschaft des mutigen palästinensishcen Volkes in Kauf nimmt, die Menschen im Gazastreifen verhungern lässt und auch vor Piraterie gegen Hilfsschiffe nicht zurückschreckt – obwohl sogar unsere heldenhaften Genossen der Linken mit einem Kampfauftrag der Partei im Rahmen des proletarischen Internationalismus mit Leib und Leben die abgelaufenen Medikamemte der Hilfsflotte beschützen wollten!
    ::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
    Weshalb sollte also die gleichgeschaltete Presse in Deutschland über Mordaufrufe gegen Juden berichten? Das hat sie ja vor einigen Jahrzehnten auch nicht getan!

  33. #2 Nikephoros II. (05. Jul 2010 17:04)

    Na, Herr Edathy, lesen Sie gerade mit? Wo ist denn jetzt Ihr Aufschrei?

    Was der antworten wird? Das kann ich Dir sagen.

    Der antwortet Dir, dass Du in Deinem Kommentar „verschweigen“ würdest, dass es den Marmara-Vorfall gegeben habe. Und dass Rechte (was rechtsextremistisch andeuten soll) Juden auch ohne den Marmara-Vorfall hassen würden. Und dass Du SEHR verdächtig bist, ein PI-ler zu sein.

    Das ist die so typische Edathy-Antwort: sinnentleert, vorurteilstriefend, Islamismus und linke (nein, nicht links-extreme, sondern schlicht ganz alltägliche linke) Gewalt verharmlosend.

  34. #36 Andreasson (05. Jul 2010 18:13)

    #31 nicht die mama

    Ist mir schon klar!
    Jeder weiss, was in diesem kleinen-grünem Büchlein steht, und was die Herren aus dem Halbmondland gerne hätten, aber selbiges wird sich niemals verwirklichen lassen….Niemals!!

    Wie auch?…Mit ein paar Messerer aus Neukölln?

    Wenn das so weitergeht, werden aus den Messerbuben mehr Messerbuben.
    Diese Messerbuben belegen immer mehr Platz und stellen immer mehr Forderungen.
    Am Schluss gibts die Forderung nach Autonomie und dem „Recht“, nach Mohammeds Gesetzen leben und urteilen zu dürfen.

    Beachte doch einfach mal die erfolgten Entwicklungen in verschiedenen Ländern.
    Libanon
    Ex-Jugo, speziell Kosovo und Bosnien-Herzegowina
    und, weil wir schon beim Thema sind, such Dir mal zeitgenössische Berichte aus der Gründerzeit Israels über die Bevölkerungsentwicklung im Gazastreifen raus und vergleich die Zahlen mit heute.

    Bin gespannt, zu welchem Ergebnis Du kommst.
    😉

  35. #36 Andreasson (05. Jul 2010 18:13)

    Wie auch?…Mit ein paar Messerer aus Neukölln?

    Nein die paar Messerstecherein dienen nur zur unterhaltung der neuen Herren. Dier eigentliche Jihad findet über die Geburtenrate statt. Die jetzige Generation der neugeboren ist in Grossstädten momentan bei 40%. Wenn Ali zu dir meint: Alder isch fick düsch und deine scheissendreck Land, dann meint er es fast wörtlich. Auch wenn er seinen Deoroller Aishe einfplanzt. In spätestens 20 Jahren sind die Neugeborenen von heute in dem richtigem Alter, um es den Kartoffeln mal so richtig zu zeigen. Und wenn diese Horden dann durch die Strassen ziehn, dann hat auch der letzte begriffen das Mohamed Deutschtland gefickt hat. In die Geschichte wird das eingehen als Bücken VOR dem Gebet, was für die restdeutschen als Dhimmis 5mal am Tag zur Pflicht wird.

  36. Da kommt einem ja das Essen von der Kindstaufe hoch !!

    Öffentlicher Aufruf zum Mord das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen…

    Wenn ich nicht so gut erzogen wäre würde ich, weil mich die Reaktion ( und ob es in den MSM auftauscht) reizt, eine Gruppe Gründen die genau das gegenteil fordert.

    Es kotzt mich einfach an mit den Musels

    Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild.

    Nu so lässt sich das alles noch ertragen.

  37. Da ich mich heut hab mal zur Gossensprache hab hinreissen lassen und das wohl ne Ausnahme bleiben wird, leg ich doch nochmal einen drauf.

    Einige werden den Film Baader Meinhof Komplex ja kennen.
    Die Szene aus dem Palicampf passt 1A zum Geburtenjihad und der Islamischen Revolution.

    Shooting and fucking is the same

  38. #40 nicht die mama

    Och, die Geschichte des Balkans kenn ich durchaus.

    Und auch die Expansion des Kinderf*****s Mohammad…….gibts was Neues wohl?

  39. Aufruf zum Judenmord bei Facebook ?

    Na und?

    Nur etwas verhaltener hat dergleichen gerade der Deutsche Bundestag in einer gemeinsamen Resolution aller Fraktionen zum Ausdruck gebracht.

    Auch hier fehlte nicht die Pointe, daß die Juden an ihrem Schicksal selber Schuld seien.

    Die Bundesregierung hat diese Resolution begrüßt.

  40. #36 Andreasson (05. Jul 2010 18:13)

    #31 nicht die mama

    Ist mir schon klar!
    Jeder weiss, was in diesem kleinen-grünem Büchlein steht, und was die Herren aus dem Halbmondland gerne hätten, aber selbiges wird sich niemals verwirklichen lassen….Niemals!!

    Wie auch?…Mit ein paar Messerer aus Neukölln?
    ———————————————-
    aktuell isses wohl so das die damit durchkommen!
    in 4-10 jahren allerdings isses eine frage der politischen landschaft…
    wir dürfen nicht vergessen das die masse der bürger in der BRD nur überlegen ob sie nun SPD,CDU, FDP oder GRÜNE wählen, etwas anders kommt ihnen garnicht in den sinn…
    solange das so bleibt, bleibts auch bei kuschelkurs mit bereicherern und es wird sogar noch schlimmer werden ( sieh england )

    gruß

  41. Offensichtlich wieder nur ein flächendeckender Einzelfall von Antisemitismus. Wir können als in Ruhe weiterschlafen…

    OT: In der Hannoversche Allgemeine Zeitung (Printausgabe) wird heute von der Verurteilung eines Polizisten berichtet, der seine Schusswaffe gebrauchte und dabei einen „Kleinkriminellen“ tötete. Nach Urteilsverkündung soll es zu Tumulten von Deutsch-Arabern gekommen sein, denen das Strafmaß zu niedrig sei. Dieses legt den von mir vermuteten Migru-Hintergrund des „Kleinkriminellen“ nahe.

    Leider finde ich in keiner Online-Ausgabe, den Hinweis auf den Tumult von Deutsch-Arabern, außer in der Printausgabe o. g. Zeitung.

    Hier ein Link zur Thematik

    http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article8287935/Polizist-wegen-toedlichen-Schusses-verurteilt.html

  42. 1.) WIrklich krank.

    2.)

    Da obige Facebook-Gruppe zudem offensichtlich von Moslems gegründet wurde…

    Woran erkennt man das? Sorry, aber a.) gibt es noch weit mehr andere Gesinnungen die Juden nicht mögen und b.) nicht alle Moslems hassen Juden dermassen.

  43. Ja großartig,die sache mit der tanzgruppe hat sich auch schon bis ins ausland rumgesprochen.
    wer wird verantwortlich gemacht?wir,habe eine diskussion einiger im internet verfolgt,diese sind der meinung,das man uns sofort bombardieren sollte für so eine tat…..toll was?

  44. So eine Gruppe aufmachen kann erst mal jeder Idiot (es gibt auch Gruppen die zum Mord an Muslimen aufrufen). Der wichtigste Kontrollmechanismus ist der „Report Group“-Button, d.h. wenn sich eine größere Gruppe von Leuten beschwert schließt Facebook die Gruppe (oder auch die Accounts von Personen)eventuell. Dieser Mechanismus wird allerdings auch missbraucht, es gibt zum Beispiel Gruppen, welche ihre Mitglieder dazu aufrufen, sich bei Facebook über bestimmte Accounts zu beschweren (zum Beispiel über Accounts von Leuten, welche irgendwo in Facebook-Diskussionen als islamkritisch „aufgefallen“ sind), und Facebook löscht dann die Accounts ohne Warnung an die Betroffenen (es ist scheinbar ein automatisierter Mechanismus, gelöscht wird ab einer bestimmten Anzahl Beschwerden). Dh., wenn ihr auf Facebook islamkritisch tätig werden wollt, tut dies beser nicht unter eurem richtigen Namen (ihr könnt ja mehrere Accounts anlegen).

  45. Richtig so!

    Derart politisch inkorrekte Meinungsäußerungen müssen unbedingt unterbunden werden.

  46. Moinsen. Hat einer von Euch 52 Beitragleistern was aktiv getan? Ich habe vor Wochen einen der Typen wegen Volksverhetzung angezeigt und demnächst ist die Aussage. Ich empfehle, fleißigst meinem Beispiel zu folgen.

  47. Israel schweigt zuviel.

    Ja, Israel schweigt viel. Auch die Juden im Ausland schweigen viel. Aber die Devise muss lauten: reden, reden, reden. Und zwar in allen Formen, die diese Zeit zulässt: Satiren auf YouTube, relativ schrille, auch böse, pro-israelische Videos, Kommentare, die das Thema berühren. Ich glaube, dass die halben Töne, die Höflichkeiten, die vermeintlichen Rücksichtnahmen und Political Correctness alle Unsinn sind in dieser Debatte. Wir haben einen Propagandakrieg gigantischen Ausmaßes da draußen. Die Gaza-Flottille war ein gigantisches PR-Unternehmen, in der Inszenierung Greenpeace ebenbürtig. Was wir im Moment erleben, das ist die Übermacht des islamistischen, kriegstreibenden, hasstreibenden Diskurses in sehr kreativen, modernen Formen. Vom Stand der Propaganda ist das fünf Klassen besser als das, was man sonst sieht. Handwerklich richtig gut. Und das darf man nicht alleine stehen lassen.

    Was setzt man dagegen?
    Ich glaube, dass auf einen groben Klotz ein grober Keil muss. Und ich glaube auch, dass man auf eine bestimmte Art von entwickelter PR nur mit genauso entwickelter PR antworten kann. Da nützt es nicht, wenn Sie einen israelischen Regierungssprecher, der aussieht wie ein Schülersprecher aus Dahlem, mit einem kleinen Zettel vor eine Kamera stellen und der da sein Ding abliest, was nicht mal CNN sendet.

    Die Israelis und die jüdische Diaspora müssen aus ihrer Schmollecke raus?

    Ja. Und sie müssen aufhören, empfindlich zu sein. Selbstmitleid ist das allerschlechteste Medium, weil es bei den anderen eine Scheu der Kritik erzeugt, die falsch ist. Seid laut, frech, selbstbewusst, das ist meine Empfehlung. Das heißt, ich muss bereit sein zu diskutieren, auch um den Preis, dass ich einen falschen Ton treffe. Ich finde, dass man die Debatte führen muss, selbst, wenn sie erfolglos wäre. Aber sie wird nicht erfolglos sein.

    Glauben Sie wirklich?
    Ja. Ich weiß, dass eine gewisse Attraktivität in Vorurteilen besteht, dass in bestimmten Situationen eine gewisse Anziehungskraft im Antisemitismus besteht. Ich will mich nicht in die Debatte einmischen, wie judenfeindlich Deutschland ist oder nicht ist. Weil ich die Verharmlosungen politisch nicht möchte. Aber die Menschen werden nicht vorurteilsbeladen geboren. Man muss den deutschen Lehrer an den Ohren ziehen. Man muss den Deutschen Bundestag an den Ohren ziehen. Man muss den deutschen Journalisten an den Ohren ziehen. Wir müssen uns selbst an den Ohren ziehen und sagen: Guck da hin! Das ist keine außenpolitische Frage des Staates Israel, sondern eine staatsbürgerliche für mich. Warum mache ich mich zum Opfer eines solchen Propagandamechanismus? Warum habe ich in der Tagesschau über die Hintergründe der Gaza-Flottille nichts erfahren? Wenn ich Hamas-PR sehen will, gehe ich ins Internet, dafür schalte ich nicht die Tagesschau ein. Aber das muss gesagt werden. Wer in dieser Welt schweigt, hat unrecht.

    Klaus Kocks, geboren 1952, war in der Öffentlichkeitsarbeit namhafter deutscher Unternehmen tätig, zuletzt von 1996 bis 2001 als Vorstandsmitglied des VW-Konzerns.

    Wir dürfen einfach nicht mehr schweigen.

    http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/8006/page/2

    #25 enrico13a (05. Jul 2010 17:47)

    Ja, das ist eine weitere, bitte melde die.

  48. #27 Andreasson (05. Jul 2010 17:50)
    Mama, den Juden bedingunglos in den Arsch zu kriechen ist nicht minder schlecht!

    Ich wüsste nicht, wo je ein Deutscher einem Juden bedingungslos in der Arsch gekrochen wäre – siehe wie jetzt die gesamte Bundesregierung. Und wenn ich solche Aussagen lese, kommt mir noch etwas anderes hoch…..

  49. #50 mindthethinline (05. Jul 2010 18:59)
    Ja großartig,die sache mit der tanzgruppe hat sich auch schon bis ins ausland rumgesprochen.
    wer wird verantwortlich gemacht?wir,habe eine diskussion einiger im internet verfolgt,diese sind der meinung,das man uns sofort bombardieren sollte für so eine tat…..toll was?

    Ist ja auch nicht das erste Mal oder? Immer schön bei den Tatsachen bleiben, ihr habt euch das Gesochse ins Land geholt, also seid IHR auch dafür verantwortlich, wenn dann einige meine, ihr hättet es verdient, ist das nicht so von der Hand zu weisen……

  50. Ich kopiere meinen Kommentar, den ich bereits beim letzten Thema um Facebook schrieb, nochmal hier rein:

    Mal eine Frage: Hat noch niemand mal mit dem Gedanken gespielt eine Alternativ-Online-Community im Stile von Facebook zu gründen, die von der Ausrichtung her eher den Lesern hier zusagt und auf der man seine Meinung noch frei äußern darf?

    Besteht an so etwas kein Interesse? Ich fände es eigentlich super Teil einer Online-Community zu sein wo ich weiß, dass ich mein Recht auf freie Meinungsäußerung ausüben kann und wo ich weiß, dass Demokratie-, Verfassungs-, Freiheits- und Friedensfeinden kein Protal gegeben wird.

    Nach meiner Vorstellung sollten dort die Themen die hier veröffentlicht und kommentiert/diskutiert werden auch nicht der Hauptbestandteil bzw. das Thema der Community sein, vielmehr einfach wie die anderen Communitys einfach eine Community um soziale Kontakte zu pflegen, mit dem beruhigenden Wissen im Hinterkopf, dass diese Community von vernünftigen Menschen geführt wird und ich mich frei äußern kann.

    Ich selbst verfüge leider nicht über die notwendigen Kenntnisse, so etwas zu programmieren, aber vielleicht macht sich ja mal jemand Gedanken darüber?

  51. #38 MatthiasW (05. Jul 2010 18:15)

    Ich vermute mal, daß das Amis sind und keine Deutschen.

  52. #57 Zahal (05. Jul 2010 19:47)

    Sorry, Zahal, ich geh mit Dir oft konform, aber hier nicht.

    Ich möchte „das Ausland“, welches uns wegen dem Gesochse Bomben wünscht, mal hören, wenn Deutschland das Gesochse politisch höchst inlorrekt in Waggons packt und in Richtung Südland abdampfen lässt.
    Alternativ gehn natürlich auch Schiffe oder Flieger.
    Das wird an den Äusserungen von „Ausland mit Bombenwunsch“ nix ändern.
    Gerade die, die jetzt die Klappe wegen dem Gesochse aufreissen, werden ebenso die Ersten sein, die bei Massenausweisungen des Gesochses von Neu-Adolf-Deutschland faseln und uns wieder eine Bombenstimmung wünschen.

    Nochmal sorry für die etwas deftige Ausdrucksweise, aber für gewisse Teile von „Ausland“ existiert der „hässliche Deutsche“ solange wie es nützlich ist, dem „hässlichen Deutschen“ ein mieses Gewissen auf Ewig einreden zu können.

  53. #16 Chessie (05. Jul 2010 17:32)

    #7 KDL (05. Jul 2010 17:17) #2 Nikephoros II.

    „…Obwohl man Herrn Edathy öfters empfohlen hat , seine ganze “indische Tatkraft ” dem Wohle seines Vaterlandes Indien zu widmen , zieht er es vor ( aus gutem finanziellen (??) Grund !!) , sich hier in seinem Gastland Deutschland mit Haken und Ösen ganz der Verbreitung des Islams zu widmen…“

    —————————————————

    Man sollte den Mülltikülti- Genossen und Islamprotege Edathy, einmal mit den Auswirkungen konfrontieren, welche der Islam in seiner Heimat Indien, in Bezug auf eine multikulturelles Zusammenleben hat.

    http://atlasshrugs2000.typepad.com/atlas_shrugs/2010/07/muslims-chop-off-hands-of-christian-professor-who-put-defamatory-question-on-exam.html

  54. Na, das kennen wir doch von den Gaza-Demos Anfang 1009. Auch da haben alle staatshörigen Wächter weggehört, als auf deutschen Straßen zum Völkermord aufgerufen wurde.

  55. Facebook war mal eine respektable, manierliche Plattformen – bis die Musels kamen. Selbiges geschah mit studivz. Und auch mit Youtube, wo man fast unter jedem Video einen widerlichen, beleidigenden Kommentar in unterirdischstem Deutsch findet.

    Die Musels verwüsten also nicht nur die Länder, die sie bereichern, sondern auch das Internet.

  56. Was der Herr Zuckerberg wohl von seinen usern hält, die ihn so gern töten wollen?

  57. So etwas wird in Vorweimar mittlerweile nicht mehr von den bereits gleichgeschalteten Medien registriert. Dort kümmert man sich mehr um den Marwa-Gedenktag und die „Spiele“, die uns als Multi-Kulti-Gladiatorenschau geliefert werden.

    Die C*DU hat diesen Staat und sein Volk dem Islam-Faschismus ausgeliefert.

  58. Na, Herr Edathy, lesen Sie gerade mit? Wo ist denn jetzt Ihr Aufschrei?

    Da Sebastian Edathy selbst ein Nazi ist wird es natürlich keinen Aufschrei geben.

  59. ethnisch deutsche, ethnische holländer, ethische franzosen, und alle ethnischen europäer, haltet zusammen! wir müssen europa wieder dahin bringen, wo es einst mal war! die völker europas werden durchtrieben von ungemach aus politik und wirtschaft! ethnische völker europas, haltet zusammen und geht gemeinsam nach brüssel!!! macht dem spuk endlich ein ende!!!!

  60. #64 nicht die mama (05. Jul 2010 21:50)

    Sorry, Zahal, ich geh mit Dir oft konform, aber hier nicht.

    Ich möchte “das Ausland”, welches uns wegen dem Gesochse Bomben wünscht, mal hören, wenn Deutschland das Gesochse politisch höchst inlorrekt in Waggons packt und in Richtung Südland abdampfen lässt.

    Nun, laß es mich mal so erklären, ich nehme an, der User hat mit dem „Ausland“ Israel gemeint, bzw. die Jerusalempost, wo wirklich ein User aus den USA so ein Statement abgegeben hat.

    Aus dieser Perpektive gesehen, wollte der User wohl schüren, es kommt ja auch hier immer wieder vor, daß sich Judenhasser outen, und subtil Hass schüren wollen, solchen Usern gebe ich dann die Antworten, die sie verdient haben, ich rede nicht von allen Deutschen, versteh mich richtig, ich versuche IMMER zu diffenzieren, aber es gibt sie, auch hier.

    Wenn ich mir die Entwicklung hier anschaue, wird mir Angst und Bange.

    Aber wir dürfen nicht schweigen, Schweigen bedeutet Zustimmung, dann lieber etwas grob und überreagiert, als einmal zuviel geschwiegen.

    Shalom

  61. #66 Merskot (05. Jul 2010 22:08)
    Es handelt sich hierbei um eine Aktion der Community rund um die Seite 4chan.

    Soll heißen, die Personen in dieser Gruppe existieren nicht und der Aufruf ist ein Scherz. Der Sinn der Aktion ist gezielte Provokation mit den extremst möglichsten Aussagen.

    Na, klar, die Personen existieren nicht wirklich, die wollen nur spielen, nicht wahr, schon deshalb, weil es nicht das erste Mal bei Facebook geschehen ist und noch weiter geschieht, was du so Scherz nennt, ist für mich eine reale Bedrohung und die JIDL hat sich sicherlich seit zwei Jahren nur mit Scherzkeksen befasst?

    Genauso wie Achmachihnplatt ja nur spielen will, genau so, wie der Gaza – Mörder Flotille sich ja nur für „Frieden“ einsetzen wollte, genau so, wie jetzt Peach und Konsorten durch alle Orte tingeln und von den „Verbrechen“ der Israelis berichten um Israel zu deligittimieren und dämonisieren wollen.

    Genau so hat es nämlich schon einmal angefangen, erst die Juden als menschenunwürdig zu dämonisieren, dann Stufe zwei, Ihnen das Lebensrecht abzusprechen, Stufe drei Gewaltakte an Juden gutzuheissen, wegschauen, schweigen und zuletzt das große Finale.

    Aber hinterher war alles nur ein Scherz, nicht wahr? Das gab es alles nicht wirklich.

  62. Wir haben einen Propagandakrieg gigantischen Ausmaßes da draußen. Die Gaza-Flottille war ein gigantisches PR-Unternehmen, in der Inszenierung Greenpeace ebenbürtig. Was wir im Moment erleben, das ist die Übermacht des islamistischen, kriegstreibenden, hasstreibenden Diskurses in sehr kreativen, modernen Formen.

    Richtig erkannt und das ist erst der Anfang vom Ganzen.

  63. #74 Zahal (06. Jul 2010 12:32)

    Aus dieser Perpektive gesehen, wollte der User wohl schüren, es kommt ja auch hier immer wieder vor, daß sich Judenhasser outen, und subtil Hass schüren wollen, solchen Usern gebe ich dann die Antworten, die sie verdient haben, ich rede nicht von allen Deutschen, versteh mich richtig, ich versuche IMMER zu diffenzieren, aber es gibt sie, auch hier.

    Wenn ich mir die Entwicklung hier anschaue, wird mir Angst und Bange.

    Ja, weiss ich und ich versteh Dich auch.

    Mir ist nur das

    ihr habt euch das Gesochse ins Land geholt, also seid IHR auch dafür verantwortlich, wenn dann einige meine, ihr hättet es verdient, ist das nicht so von der Hand zu weisen

    etwas in den falschen Hals gerutscht.
    Dass „uns“ von Gutmenschenseite die Verantwortung für das Gesochse, welches „wir“ aufgrund deren Ansichten ja auch draussen haben möchte, aufedrückt wird, bin ich ja gewohnt. Du kennst ja die Sprüche a`la Böhmer und Wulff: „WIR müssen…“
    Etwas befremdlich fand ich halt, dass nun auch noch „Kampfgefährten“ gegen die Islamisierung diese angebliche Verantwortung für deren Verhalten ansprechen.
    🙂
    Meine bzw. „unsere“ einzige Verantwortung in Bezug auf solches Gesochse sehe ich mittlerweile darin, daran mitzuarbeiten, dass gesetzbrechende Verfassungsfeinde rausfliegen.

Comments are closed.