Immer öfter kommt es besonders in den Berliner Freibädern in Kreuzberg und Neukölln zu lautstarken Streits und Schlägereien zwischen Jugendlichen. Heute musste in Neukölln ein Freibad wegen Krawallen von „konkurrierenden Familienclans mit Migrationshintergrund“ geräumt worden. Rund 7000 Badegäste wurden gezwungen, das Sommerbad Neukölln am Columbiadamm in der größten Nachmittags-Hitze unverzüglich zu verlassen.

Der Tagesspiegel berichtet:

Mitten in der heftigsten Hitzezeit mussten heute rund 7000 Badegäste das Sommerbad Neukölln am Columbiadamm so schnell wie möglich verlassen. Der Grund war eine Massenschlägerei am Beckenrand.

Nach den Worten des Sprechers der Berliner Bäderbetriebe, Matthias Oloew, waren offenbar „konkurrierende Familienclans mit Migrationshintergrund“ gegen 17 Uhr aneinander geraten. Mehrere jugendliche Schläger seien schließlich aufeinander los gegangen. Als ein Wachmann zu schlichten versuchte, hätten ihn zwei der Schläger leicht verletzt. Eine weitere Eskalation drohte.

Daraufhin ließen die Bäderbetriebe das Bad ,,vorsorglich“ räumen. Als Polizeibeamte anrückten, hatten die meisten Menschen das Sommerbad schon verlassen. ,,Vermutlich auch die Schläger“, hieß es am frühen Abend bei der Polizei. Festnahmen gab es deshalb zunächst keine. Bis auf den angegriffenen Wachmann erlitt niemand Verletzungen – jedenfalls war der Polizei von weiteren Verletzungen nichts bekannt.

(Spürnasen: Eisbär, Julian H.)

image_pdfimage_print

 

182 KOMMENTARE

  1. 37°Celsius im Schatten und ein IQ in gleicher Höhe kann schon mal problematisch sein;-)

  2. Ja nun gut, bei der Hitze! Da muss man doch Verständnis dafür haben, dass bestimmten Volksgruppen da mal die Sicherungen durchbrennen.

  3. Sollen sie nur so weitermachen.

    Wenn die Deutschen in ihrer Freizeit gestört werden ist bald nicht mehr zu spaßen.

  4. Nach den Worten des Sprechers der Berliner Bäderbetriebe, Matthias Oloew, waren offenbar “konkurrierende Familienclans mit Migrationshintergrund” gegen 17 Uhr aneinander geraten.

    Erfrischend ehrlich! Normalerweise wird nicht so ausdrücklich/genau/wahrheitsgemäß berichtet.

  5. Schwimmen können sie ja nicht, die Muselmänner! Dafür können sie umso besser draufdreschen, Pack!

  6. @ Rapfen, genau wie die Hühnergrippe und Schweinegrippe Hysterie die von den Medien geschürt wurde, wird auch diesmal rein garnichts passieren. Der Klimawandel ist, sofern er den eintritt, ein natürliche Phänomen der als linksgrüne Propaganda instrumentalisiert wird.

  7. Sollen sie nur so weitermachen.

    Wenn die Deutschen in ihrer Freizeit gestört werden ist bald nicht mehr zu spaßen.

    Sagen Sie mal — glauben sie, was Sie da schreiben? Eines dieser Sommerbäder habe ich vor meiner Haustür. Für Deutsche ist dieses Bad kaum noch benutzbar. Meinen sie im Ernst, die feindliche Übernahme der Freibäder durch Moslembanden würde die deutsche Bevölkerung zum Widerstand aufreizen?

    Träumen Sie weiter!

  8. Da ich in letzter Zeit wegen des guten Wetters zwangsläufig sehr volle Freibäder erleben konnte, habe ich mal genauer das bunte Treiben auf der Liegewiese beobachtet. Tatsächlich fielen mir bei den meist halbwüchsigen Gruppen vor allem die „südländischen“ Personen auf: Kommunikation meist in Fäkalsprache, aggressives Gehabe sowohl untereinander als auch gegen andere Gäste, meist Kinder/Jüngere, Spucken etc… Nicht ohne Grund hatte die Aufsicht da gezielt mehrere Augen drauf. Das bezieht sich wohlgemerkt auf ein münsterländisches Provinzfreibad, in dem der „Südland“-Anteil zwar nicht gering, aber noch überschaubar ist.

  9. OT

    Jetzt aktuell spielt die deutsche (?) Fußball-Nationalmannschaft ihr Spiel um Platz 3 bei der WM 2010. Agoa, Özil, Khedira, Cacau und Boateng spielten die erste Halbzeit mit. Das kann doch nicht euer ernst sein? Quo vadis, Germania ??? 🙁

    Thomas Lachetta

  10. @ #5 Rapfen :
    Wetter ist nicht Klima, und Klimawandel ist noch lange nicht menschengemachter Klimawandel.

  11. Und genau wie beim Irak Krieg und dem Terrosimus wird weidermal dem Westen an allem die Schuld gegeben. Der Klimawandel soll angeblich durch Amerika und Europa verursacht werden und dei leidtragenden sind wie immer dei armen Länder, das ist doch ne prima Rechtfertigung um jetzt lauter „Klima Flüchtlinge“ hier aufzunehmen, die Europa Politisch und National schwächen, und um Steuergelder getarnt als Entwicklungshilfe an irgendwelche Kriminellen und Fundamentalistischen Organsiationen in dritte Welt Länder zu schicken.

  12. Q Rapfen

    Pi wartet wahrscheinlich noch immer auf das Waldsterben. Das Ozonloch und den durch vergiftete Flüsse hervorgerufenen Wassermangel.
    alles dinge mit denen wir Anfang der 80 Jahre verunsichert wurden.

  13. BILD:Heißes Neukölln – Freibad wegen Krawall geräumt
    Samstag, 10. Juli 2010, 19:08 Uhr

    Berlin (dpa/bb) – Die sommerliche Hitze sorgt offenbar auch in überfüllten Freibädern für Aggressionen. Das Freibad am Columbiadamm in Berlin-Neukölln musste am Samstagnachmittag geräumt werden, weil einige Streitereien eskalierten und Schlägereien drohten. Mehrere Auseinandersetzungen zwischen Badegästen hätten sich hochgeschaukelt, sagte eine Polizeisprecherin. Es habe aber keine Verletzten gegeben. Immer wieder kommt es besonders in den Freibädern in Kreuzberg und Neukölln zu lautstarken Streits oder Schlägereien zwischen Jugendlichen oder jungen Männern. In beiden Bädern arbeiten Sicherheitsleute, die häufig eingreifen müssen, wenn es Diebstähle gibt oder aggressive junge Deutsche, Türken oder Araber sich prügeln.
    Der letzte Satz !!!!

  14. Nach den Worten des Sprechers der Berliner Bäderbetriebe, Matthias Oloew, waren offenbar “konkurrierende Familienclans mit Migrationshintergrund” gegen 17 Uhr aneinander geraten. Mehrere jugendliche Schläger seien schließlich aufeinander los gegangen. Als ein Wachmann zu schlichten versuchte, hätten ihn zwei der Schläger leicht verletzt. Eine weitere Eskalation drohte.
    Daraufhin ließen die Bäderbetriebe das Bad ,,vorsorglich” räumen.

    Ganz schön rassistischer Artikel:

    Ich kann mich erinnern, dass auch deutsche konkurrierende Familienclans (ohne Migrationshintergrund) in Schwimmbädern aneinander gerieten. Viele deutsche jugendliche Schläger gingen regelmäßig aufeinander los. Wenn Polizei zu schlichten versuchte, wurden die Beamten normalerweise von den Deutschen verletzt. Meistens ließen die Bäderbetriebe die Bäder ,,vorsorglich” räumen.

    Das zeigt ersten, dass die Deutschen nicht besser sind und zweitens, dass sie faul sind, dabei ziemlich debil und nichts zu tun haben, außer sich aus Langeweile zu schlagen. Ich bitte also in Zukunft solche rassistischen Artikel zu unterlassen. Hier lesen auch viele unserer Mitbürger mit Migrationshintergrund mit, die dadurch gekränkt werden könnten.

  15. @ rotgold,
    Tja wenn du die Wahrheit nicht verträgst und ihre Nennung für dich rassistisch ist, solltest du dich doch besser auf Seiten begeben wo Linksgrüne Political Correctness herrscht. Tschüss

  16. @Prollitplocker

    OT:

    Es steht 2:1 für die reinrassige Mannschaft aus Uruguay.

    Zitieren Sie da jemanden, oder sind Sie ein Rassist?

  17. Hoffentlich haben die 7000 Menschen welche das Freibad verlassen mußten, alle diesen Rot-Dunkelrot- Grünen Senat gewählt.
    Dann hat es wenigstens die richtigen getroffen!
    Mein Mitleid mit den Berlinern hält sich in Grenzen. Die sind selbst Schuld an ihrem Elend. Wählen immer wieder ihre eigenen Metzger, dumme Kälber eben.
    Wann gehen in Berlin und anderswo, die Menschen auf die Straßen und fordern ihren öffentlichen Raum zurück?
    Es ist unser aller öffentlicher Raum, nicht der einer ständig fordernden Minderheit. Solange die Leute ihre Rechte nicht einfordern, wird ihnen von unseren Politikern auch keiner Rechte gewähren. Ist traurig aber leider Fakt. Sprechende Menschen werden gehört. Sprecht endlich so laut ihr könnt. sonst übertönt Euch die Minderheit weiterhin!!

  18. #16 falandor (10. Jul 2010 21:54)
    Ich erkenne dort einen ganz klar ironisch zugespitzten Kommentar von rotgold. Alles andere ergäbe keinen Sinn.

  19. Für die vielen armen verfolgten Flüchtlinge, die
    in den Freibädern den Sommer genießen wollen, reicht die vorhandene Infrastuktur Berlins nicht aus, deshalb kommt es zum Engestress.
    Aber vielleicht gibt es in Berlin einige Multi-Kulti-Freunde, die ihre Privatswimmingpools für die Verfolgten zur Verfügung stellen.

  20. ^^ Achso, ok in dem Fall sorry. Für mich war die Ironie in dem Beitrag nicht rauszuerkennen.

  21. Mein Lehrer sagte immer:

    Solange die Deutschen noch die Probleme mit Urlaub, Spaß und Fernsehen ausblenden können, kann man mit ihnen tun, was man will.

    Er meinte das allerdings links und wollte mehr Proteste der Gewerkschaftler.
    Ich persönlich glaube dennoch, dass er damit Recht hatte. Wen kümmerts, wenn in Hamburg der Dritte in dieser Woche abgestochen wurde. Multi-Kulti ist trotzdem toll.
    Aber sobald man wegen Multikulti aus dem Schwimmbad fliehen muss, hört bei den meisten der Spaß auf. Ich glaube -vorrausgesetzt Deutsche in größeren Zahlen anwesend- dieser Vorfall hat mehr Menschen die Augen geöffnet als jede Stecherei und jeder Schandenmord.

  22. #22 falandor #15 rotgold

    Die Ironie war zunächst auch nicht sofort herauszulesen, erst beim zweiten Mal.
    Wollte Fragen, wann denn zuletzt deutsche Grossfamilien aufeinander losgingen. Vermutlich da letzte Mal im 18. Jahrhundert 😉

  23. Also PI
    Es ist ein gutes offensives Fußballspiel um Bronce!
    Torjäger Müller und Jansen.
    Noch haben wir nicht so eine islamisierte Fußballmannschaft wie Frankreich.
    Und Özil wird hier nicht als Superstar rausgehen.
    Die deutsche Mannschaft spielt nicht so hasenfüßig wie gegen Spanien.
    Es bestätigt sich, dass es mit Müller lockerer und beherzter zugeht.
    Wir haben wieder ein deutsches Müller!
    Der war zwar damals kleiner und hat mit seinem üppigen Hinterteil die Gegner entwaffnet,umgedreht, Hintern raus und geschossen; aber dieser Müller hat auch was.

    Mir ist jetzt übrigens egal, wer gewinnt – sie sollen nur guten Fußball spielen!

    Nächste WM ist die Mannschaft evtl. „französischer“….
    Hallo Leute, das müssen wir verhindern!
    Nach dem Sommer Großoffensive gegen die Islamisierung – versprochen!

    Wie wäre es, wenn wir gute Schwimmer der PI-Gruppen + BPE-Schwimmer in die Schwimmbäder schicken würden?

  24. Na hoffentlich rotten sich die friedlichen Besucher jetzt mal alle zusammen und verlangen ihr Eintrittsgeld zurück. Dann werden die Badebetriebe schon darauf achten, wen sie das nächste mal hereinlassen.
    Aber ich kann nur sagen: „Alle Jahre wieder“.
    Dieses Thema Schwimmbad hatten wir hier doch letztes Jahr auch schon, mit den gleichen (vielleicht sogar denselben) „Badegästen“.
    Einfach bestimmte Gruppen („Südländer“) nicht mehr herein lassen. Dann können sie sich meinetwegen anschließend wegen Rassismus beschweren. Die normalen Badegäste wird das nicht interessieren. Die wollen sich entspannen, von der Arbeitswoche. Klar, wenn andere die Woche über frei haben, ticken sie auch mal am Wochenende aus.
    Aber mal im ernst. Wie lange wollen wir uns eigentlich hier noch vorführen lassen?

  25. #4 Antivirus (10. Jul 2010 21:35)

    Ausweisen (samt Familienclan) würde genügen – die Kriminalitätsrate würde innerhalb kürzester Zeit um mindestens 30 % fallen – wetten?!

  26. Wir Deutsche als bekennede Schweinefleischesser haben Schweinefleischextrakt in den Adern und atmen und schwitzen Schweinefleischdunst aus (von den anderen Ausscheidungen ganz zu schweigen, ebenfalls total schweinefleischverseucht). Jeder, der nach Deutschland kommt, muss gezwungenermaßen Schweinefleischdunst einatmen, und wer hier in ein öffentliches Schwimmbad geht, badet in einer verdünnten Schweinefleischbrühe. Wer also auf keinen Fall mit Schweineprodukten in Berührung kommen darf, dem bleibt nur übrig, Deutschland schleunigst zu verlassen. Konsequentes Halal ist nämlich in einem Schweinefleischesserland nicht möglich.

  27. @#15 rotgold Es gibt in der deutschen Gesellschaft praktisch keine Familienclans mehr, höchstens noch bei den Superreichen und Adligen, und die gehen nicht ins Kiezschwimmbad.

  28. @ 21 Sauron
    Hervorragende Idee. Ein gewisser Joseph Martin Fischer hat doch ein schönes großes Anwesen in Berlin. Wird auch toll bewacht. Da wären die armen Migranten ganz ohne deutsche Belästigungen. Der Rasen wird sicherlich ausgedehnt genug sein, um als Liegewiese einiger arabischer Clans zu dienen. Ich erkläre mich bereit jeden persönlich zur Villa des genannten Herrn zu begleiten. Mal sehen wie hoch die Toleranzgrenze eines Taxifahrers ohne Ausbildung so ist. Wäre interessant das mal zu erfahren.
    Vielleicht können noch einige schwer Verfolgte in Claudia Roths Heim nächtigen . Quasi Homesitting wenn besagte Dame mal wieder im Sonne Mond und Sterne Land weilt.

  29. #24 vivaeuropa

    Die gegenwärtige Entwicklung ist in soweit als positiv zu betrachten, als das unsere Probleme nun die Allgemeinheit und somit die Gutmenschen beschäftigen. Ich sage: Mehr davon. Mehr muslimische Gewalt im öffentlichen Raum!

  30. #35 Galileo1515 (10. Jul 2010 22:10)

    Wir Deutsche als bekennede Schweinefleischesser haben Schweinefleischextrakt in den Adern und atmen und schwitzen Schweinefleischdunst aus (von den anderen Ausscheidungen ganz zu schweigen, ebenfalls total schweinefleischverseucht).

    Also ich esse ja immer erst ein saftiges Schweineschnitzel, bevor ich in das von Mihigrus bevölkerte Becken mache.

  31. OT:

    Die schwarz-rot-goldene Multi-Kulti-Truppe ist doch tatsächlich durch einen (natürlich vollkommen unverdienten, weil u.a. mit MiHiGru-Toren erreichten) 3:2-Sieg gegen die reinrassigen Uruguayer WM-Dritter geworden. Schland Oh Schland.

  32. Rund 7000 Badegäste wurden gezwungen, das Sommerbad Neukölln am Columbiadamm in der größten Nachmittags-Hitze unverzüglich zu verlassen.

    vorschau 2050: Rund 40 Millionen Rest-Deutsche wurden gezwungen, ihr angestammtes Vaterland in der größten Bevölkerungsumsiedlung zu verlassen.

  33. War nix mit Özil Tor. Hahahahaha.

    Khedira ist mir weitaus lieber als Mesut. 😀

  34. Die rotten sich noch gegenseitig aus bevor die europäische Politik bemerkt, dass sie ein Problem sind.
    Danach werden die Verrätern von Bruxelles noch die Lorbeeren dafür ernten.
    Eine Lüge um es zu begründen haben sie dafür in der Schublade bereit.
    Wie für alle anderen Möglichkeiten auch…..

  35. #24 RechtsGut (10. Jul 2010 21:58)

    Ich finde es auch gut das Sie einmal die andere Seite zu Wort kommen lassen – Sie wiederlegen damit die Kritiker von PI! ;-)=) ;-)=) ;-)=)

  36. Es sollten Freibäder errichtet werden, in denen erstmal kontrolliert wird ob die Gäste schon vorbestraft sind. 🙂

    Wäre doch mal eine Idee oder? Für Deutsche, wie für alle mit Migrationshintergrund.

    Auch wenn es dann kaum noch Musels im Freibad geben wird, wäre es doch sehr wunderlich, wenn jemand die Nazikeule schwingen würde? Obwohl, im Irrenhaus Deutschland auch möglich…

  37. @PI:

    könnte man den Prollitplocker mit seinem „reinrassig“ mal bitte stoppen. Wirft ein schlechtes Licht auf PI!

  38. schon gesehen??

    Pressemitteilung vom 08.07.2010

    http://www.islamischereligionsgemeinschaft.org/index.php/IRG/IRG-Pressemitteilung-2010-07-08RA
    ………..Dabei bedient er(Andreas Widmann,) sich der Dienste einer weiteren islamfeindlichen, neonazistischen und rassistischen Gruppierung, die das Internetportal http://www.pi-news.net betreibt.
    ………………..
    Wir können uns nicht vorstellen, dass die Dienste des Staates übers Betreiben dieser Gruppierungen nicht informiert sind. Das Betreiben dieser………. neonazistischen, rassistischen und islamfeindlichen und äußerst gefährlichen Gruppierungen verstoßen offenkundig gegen die Verfassung der Bundesrepublik Deutschland.

  39. Wassn dassn fürn Scheixxx! Zuma mit einem Schal von Südafrika; prima! Wulff mit Nixx!!! Nur einem Anzug, stocksteif! Solch einen Bundespräsidenten brauchen wir!!! Sogar der Schlipps so kotzneutral wie unser BP!!! Bloß nichts zeigen, was an Deutschland erinnern könnte! er ist ja der BP der ganzen Welt oder so ähnlich!

    Die Schiedsrichter waren einfach Spitze!!!

  40. Hoffentlich ist den 7000 Badegästen ein Licht aufgegangen was Bereicherung aus dem Morgenland bedeutet.

  41. #19rotgold
    Wenn sich mir die Ironie in deinem Beitrag nicht auf Anhieb erschlossen haben sollte,bitte ich natürlich andieser Stelle um Verzeihung!

  42. Wie schnell so ein paar Einzelfälle das Leben von 7.000 Menschen beeinflussen kann … aus 7.000 werden 7 Millionen … dann 70 Millionen … dann 6.000 Millionen vor den Toren Allahs.

  43. Centurio65
    Das Problem mit rotgolds Bemerkung ist, dass es durchaus Leute gibt, die soetwas ernsthaft behaupten wüdren. Daher kann man eben nicht sicher wissen, ob sie ernst gemeint ist oder nicht.

  44. Konkurrierende Familienclans waren die Schläger ? Na sowas.

    Ich hätte gedacht, da würden Taubenzüchter und Kaninchenzüchter ein Hühnchen rupfen. Oder Preußen und Bayern ihre ewigen Revierkämpfe austragen.

    Na, da sind ja die „Doitschen“ mal aus dem Schneider….

  45. Am 8. Oktober spielen im Berliner Olympiastadion Deutschland gegen die Türkei. EM Qualifikation für 2012.

    Ma schaun, wer die meisten Fans im Stadion stellen wird. Ich befürchte, die Versager von der letzten EM. Türkei.

  46. Seltsam: warum gibt es bei uns Deutsch-Deutschen keine Familienclans? Wahrscheinlich weil wir sie nicht brauchen.
    Aber wir haben die Römer zurückgeschlagen, die Türken vor Wien gestoppt und den Kalten Krieg gewonnen. Kopf hoch: mit den Familienclans etc. werden wir auch noch fertig werden. Im Schwimmbad oder woanders.

  47. #21 Andie Laterne (10. Jul 2010 21:54)

    @Prollitplocker

    Zitieren Sie da jemanden, oder sind Sie ein Rassist?

    Nein, das ist „nur“ ein linkes U-Boot, das hier Nazi-Kommentare abgibt und seinen Politkommissar verständigt, wenn der Müll länger als ein paar Sekunden stehen bleibt.

    @PI: Ja, es ist heiß und es ist Wochenende, trotzdem bitte raus mit „Prollitplocker“. Agents provocateurs sind hier ebenso unwillkommen wie Rassisten, Antisemiten und Nazis.

  48. #10 Prollitplocker (10. Jul 2010 21:40)

    Es steht 2:1 für die reinrassige Mannschaft aus Uruguay.

    *gröööhl* Rate mal was die Spanier und Portugiesen in ihren Kolonien gemacht haben?

    1. Die Heiden getauft.
    2. Es bei jeder Gelegenheit mit den (jetzt) Glaubensbrüdern und -schwestern getrieben.

  49. Da sieht man wieder mal, wer herr in unserem hause ist. Michel jedenfalls nicht.

    In der rbb-abendschau wurde gelogen, dass es keine verletzten gegeben habe!

  50. „Türken vor Wien gestoppt“ ???

    Das waren nicht die Deutschen. Das waren in erster Linie die Polen unter Jan Sobieski III. 😉

  51. Da haben die „unverzichtbaren Talente“ wohl mal wieder gezeigt, was sie so alles drauf haben.

  52. #62 Henry the 9th (10. Jul 2010 22:59)

    #10 Prollitplocker (10. Jul 2010 21:40)

    Es steht 2:1 für die reinrassige Mannschaft aus Uruguay.

    *gröööhl* Rate mal was die Spanier und Portugiesen in ihren Kolonien gemacht haben?

    1. Die Heiden getauft.
    2. Es bei jeder Gelegenheit mit den (jetzt) Glaubensbrüdern und -schwestern getrieben.

    Hallo Henry – das war pure Ironie von Prollitplocker!!!!!!!!!!!!

  53. Seht es positiv!
    Es ist nicht viel passiert bzw. hat die Richtigen getroffen, und das Ganze ist eine kostenlose PR-Kampagne gegen Multikulti.
    7000 Leute, davon mindestens 4000 Deutsche, gut die Hälfte im wahlfähigen Alter. Macht 3.500 Stimmen gegen Links-Grün (nicht gerechnet die vielen Leser, die durch diese Meldung erreicht werden).
    Fazit: Es hat sich gelohnt. Bitte weiter so, lieber Bereicherer!

  54. #59 Vorwien1683

    Seltsam: warum gibt es bei uns Deutsch-Deutschen keine Familienclans? Wahrscheinlich weil wir sie nicht brauchen.
    Aber wir haben die Römer zurückgeschlagen, die Türken vor Wien gestoppt und den Kalten Krieg gewonnen. Kopf hoch: mit den Familienclans etc. werden wir auch noch fertig werden. Im Schwimmbad oder woanders.

    Eindeutig einer besten Beiträge, die ich hier gelesen habe. Optimistisch und weit entfernt vom durchschnittlichen Gefasel.

  55. Was bin ich froh dass ich als Einwohner einer mittelgroßen bayerischen Stadt diese Art der Kulturbereicherung noch nicht erleben muss. War heute auch im Schwimmbad, und was soll ich sagen? Der Ausländeranteil dort war, na sagen wir mal „kaum meßbar“. Aufbegehren würde von denen sowieso keiner, weil sie ja ganz krass in der Unterzahl wären und sich massiv Prügel einfangen würden. Ein wirklich angenehmer Zustand.

    Leider muss ich als Realist aber auch hinzufügen: Noch…

  56. Bei dem schönen Wetter heute war ich ich in einem Freibad. Durchweg schöne Aussichten, sehr gutes Wetter keine Diebstähle, keine Schlägerein ja noch nicht mal dumme Sprüche.

    Es war ein Bad in einem 8300 Einwohner Ort im guten alten Osten, völlig frei von „isch mach disch messa alta“.

  57. Als erstens gehören sogenannte Bade-Shorts auch in Freibädern (in Hallenbädern sind sie es schon) aus hygienische Gründen verboten!

    Da wie hier schon einmal erwähnt es für maskuline Bürzelmedaner vorgeschrieben ist sich zwischen dem Nabel und den Knien zu bedecken, dürfte sich das Problem von selbst lösen!

    Die Imbissauswahl kann dann auch wieder eingeschränkt werden – kein Börek, kein Kebab (saut eh nur ‚rum), sondern wieder Schweinewurst in allen Varianten, Fritten in Schweineschmalz gebacken, etc.! Und das Bezahl-Geld ist am besten passend in ein „Spar-Schwein“ einzuwerfen! 😀

    Mal im ernst – die Bäderbetriebe sind wegen Nötigung und Vertragsbruch zu verklagen, ist schließlich keine „höhere Gewalt“ wie ein Unwetter, oder eine unvorhersehbare technische Störung! Aber ich vermute, dass die „Räumung“ in Wirklichkeit die Umsetzung eines gemeinschaftlichen Hausverbotes war – im Columbiabad finden doch mittlerweile schon die rituellen „Waschungen“ für den Besuch der benachbarten Unterwerfungs- und Propagandazentrale (?ehitlik-Moschee)? statt!

  58. „Aufbegehren würde von denen sowieso keiner, weil sie ja ganz krass in der Unterzahl wären und sich massiv Prügel einfangen würden.“

    Der war gut.

  59. Da unsere Politiker sich vermutlich in den Pools ihrer Villengrundstücke Kühlung verschaffen, wird dieses Ereignis außerhalb ihrer Wahrnehmung bleiben.

  60. #68 Crusader62

    So war das nicht. Die Polen haben die Türken verjagt und die Polen mit Walesa haben die Sowjetunion zerlegt. Der Abzug der russischen Armee aus der DDR wurde mit viel Geld (West-DM) erkauft.

  61. Wie lange wollen wir uns das eigentlich noch bieten lassen, dass wir uns das Leben hier von Migranten zerstören lassen. Ob Schimmbäder, öffentliche Verkehrsmittel, Spielplätze und Fußballplätze oder auch Schulhöfe, alles in Moslemmigrantenhand. Kartoffeln werden im eigenen Land vertrieben.

  62. Fussball:

    Die deutsche Nationalmannschaft hätte viel höher gewinnen können.

    Man hätte nur auf das Abspielen der deutschen Nationalhymne verzichten müssen. Wie viel Zuschauer gesehen haben, hat das Abspielen der deutschen Nationalhymne bei einer bestimmten Gruppe dieser Löw´schen Truppe ja regelrechte körperliche Schmerzen verursacht. Das darf vor einem wichtigen Fußballspiel aber nicht geschehen, denn dann können sich diese Fußballschätze möglicherweise nicht richtig entfalten.

    Der Buntespräsident ( der mehr den Eindruck einer grauen Maus hinterließ ) war dann ja wohl bei der Verleihung der Medaillen ganz in seinem Element. Hat er doch die Mischung angetroffen, von der er träumt.

  63. WIE BITTE?

    Nett ist auch der Begriff „konkurrierend“ (um was? Drogen? Waffen? Nutten?), wo es doch eigentlich „verfeindet“ heißen müsste.

    Daraufhin ließen die Bäderbetriebe das Bad ,,vorsorglich” räumen. Als Polizeibeamte anrückten, hatten die meisten Menschen das Sommerbad schon verlassen. ,,Vermutlich auch die Schläger”, hieß es am frühen Abend bei der Polizei. Festnahmen gab es deshalb zunächst keine.

    Neiiin, die Schläger werden selbstverständlich pflichtbewusst bis zum Eintreffen der Beamten ausgeharrt haben! Das ist doch alles nicht mehr wahr.

  64. #31 Alster
    Die deutsche Mannschaft spielt nicht so hasenfüßig wie gegen Spanien.
    Es bestätigt sich, dass es mit Müller lockerer und beherzter zugeht.

    Das lag nicht so sehr an Müller, sondern vieleher daran, dass die Mannschaft Uruguays geschätzte 2 Klassen schächer ist als die Spanische. Vielleicht schon mal daran gedacht 😉
    Logisch das man gegen schwache Urus lockerer aufspielen kann als gegen starke Spanier

  65. Konkurrierende Clans – mal wieder so richtig „bunt“.
    Wie soll das denn in 20 Jahren aussehen? Da macht so ein Bad vorsorglich erst gar nicht mehr auf. Das einstige Freibad wird dann zubetoniert und schon ist Platz für die neue „Sultan-Fatih-Moschee“.

  66. #79 Rechtspopulist
    „Konkurrierende Clans – mal wieder so richtig “bunt”.“

    Dein Bundespräsident hat doch eben im TV betont, wie herrlich die bunte Fußballrepublik Deutschland ist.

  67. #6 Rapfen (10. Jul 2010 21:36)

    Warum gibt es bei PI derzeit eigentlich keine Meldungen zum vermeintlichen Klimaschwindel? Komisch.

    Das Klima wird maßgeblich von der Sonnenaktivität beeinflusst. Was gibt es da zu kommentieren?

    Aber Sie dürfen freilich weiterhin auf Autofahren, Fernsehen, Urlaubsreisen, Südfrüchte, Grillfleisch sowie Klimaanlagen und Ventilatoren verzichten, wenn Sie Angst vor dem Klimawandel haben…

  68. Eine Beispiellose Scheiße, die unsere lieben Freunde immer öfter abziehen. Ich traue mich schon lange nicht mehr ins Schwimmbad!
    Wieso wird eigentlich nichts dagegen unternommen? Die Probleme sind doch inzwischen bekannt! In diesem Falle sollte man Schadensersatz beim Schwimmbad in Anspruch nehmen. Man kann nur hoffen, dass die 7000 Badegäste dadurch endlich einmal aufwachen!

  69. „Ich traue mich schon lange nicht mehr ins Schwimmbad!“ Trau dich. Sich zu verkriechen ist auch nicht der richtige Weg. 😉 Ist ja auch nicht in jedem Freibad solch ein Zustand. Da würde ich auch nicht hingehen. Da ist mir schon das Wasser zu dreckig. 😉

  70. oh, Rütli Schule hat Ausgang. Hat die Antifa mit ihren Großfamilien Händchen gehalten! 🙂

    Deeskalierung und C. Ströbele hat vermittelt. 🙂

  71. #76 tanjamaria (10. Jul 2010 23:50)

    Goldig wie Herr Wulff zwischen Herrn Blatter und Herrn Zwanziger stand. Da passt er prima dazwischen.

    Die umfangreichen Erfolge, die Herr Blatter und Herr Zwanziger als Fußballspieler feiern durften, werden nur noch übertroffen von Herrn Wulffs Erfolgen als Politiker. Bei den knallharten Analysen der bundesrepublikanischen Wirklichkeit kann Herrn Wulff aber wirklich keiner das Wasser reichen. Diese Einsicht war wahrscheinlich auch der Grund für Netzers Rücktritt.

  72. Neue SPRACHREGELUNG – ist gerade reingekommen.

    Wir sagen NICHT MEHR –
    Moslem, Muslim, oder gar Mohammedaner (völlig Autobahn!)

    Wir sagen STATT DESSEN:

    MohammedanerInnen!

    Ab heute nur noch: MohammedanerInnen! 😀

  73. Neue SPRACHREGELUNG – ist gerade reingekommen.

    Wir sagen NICHT MEHR –
    Moslem, Muslim, oder gar Mohammedaner (völlig Autobahn!)

    Wir sagen STATT DESSEN:

    MohammedanerInnen!

    Ab heute nur noch: MohammedanerInnen! 😀

  74. Mitten in der heftigsten Hitzezeit mussten heute rund 7000 Badegäste das Sommerbad Neukölln am Columbiadamm so schnell wie möglich verlassen.

    7000, von denen so manche(r) die „bunte Republik“ jetzt nicht mehr ganz so schmackhaft findet.

  75. Mitten in der heftigsten Hitzezeit mussten heute rund 7000 Badegäste das Sommerbad Neukölln am Columbiadamm so schnell wie möglich verlassen.

    7000, von denen so manche(r) die „bunte Republik“ jetzt nicht mehr ganz so schmackhaft findet.

  76. Nun, bleibt zu hoffen das auch der eine oder andere indeologiebesoffene 68ziger von diesen wertvollen Schätzen eines auf seine Nase bekommen hat, und nicht immer nur Menschen, die nicht gefragt wurden ob sie in einem Freiluft-Irrenhaus leben möchten.

  77. #19 rotgold (10. Jul 2010 21:49)

    Deine Aussagen sind nichtig, denn eure faschistische „rasse“, egal ob migrantisch oder Links oder Grün ist nun mal nicht anerkannt, da kann man zappeln und krieschen wie man will. :mrgreen:

    Die Wahrheit ist zumutbar. 🙂

    Gruß

  78. Es ist schon erstaunlich, wie absolut selbstverständlich die aggressiven ‚Deutschen‘, Türken und Araber Einrichtungen, Stadtteile, Nicht-Moslems, Sozialhilfe, positive Diskriminierung usw. missbrauchen, so als hätten sie es verdient und es irgendwie (woran könnte das wohl liegen?) als gottgegeben betrachten.

    Bezeichnend ist natürlich, dass es konkurrierende Clans sind, also dass es um die Vormachtstellung geht, wer von beiden nun herrscht.

    Ironie an: Wenigstens sind die Rocker verschwunden.

  79. #94 Indianer Jones (11. Jul 2010 01:27)

    #19 rotgold (10. Jul 2010 21:49)

    Deine Aussagen sind nichtig, denn eure faschistische “rasse”, egal ob migrantisch oder Links oder Grün ist nun mal nicht anerkannt, da kann man zappeln und krieschen wie man will.

    Siehe:

    #25 johannwi (10. Jul 2010 21:58)

    #16 falandor (10. Jul 2010 21:54)

    Ich erkenne dort einen ganz klar ironisch zugespitzten Kommentar von rotgold. Alles andere ergäbe keinen Sinn.

    Haargenau!

  80. Es ist schon erstaunlich, wie absolut selbstverständlich die aggressiven ‚Deutschen‘, Türken und Araber Einrichtungen, Stadtteile, Nicht-Moslems, Sozialhilfe, positive Diskriminierung usw. missbrauchen, so als hätten sie es verdient und es irgendwie (woran könnte das wohl liegen?) als gottgegeben betrachten.

    Bezeichnend ist natürlich, dass es konkurrierende Clans sind, also dass es um die Vormachtstellung geht, wer von beiden nun herrscht.

    Wenigstens sind die Rocker verschwunden.
    (Waren ja auch keine ‚edlen Wilde‘)

  81. @ 32 Weltenbummler

    „Einfach bestimmte Gruppen (“Südländer”) nicht mehr herein lassen. Dann können sie sich meinetwegen anschließend wegen Rassismus beschweren. Die normalen Badegäste wird das nicht interessieren. Die wollen sich entspannen, von der Arbeitswoche.“

    Ich sag dir jetzt mal wie das läuft, wenn du dieses Pack nicht reinlässt:
    Die lungern dann mit fünzig Leuten vor dem Eingang rum und bedrohen die zivilisierten Gäste beim raus- und reingehen. Die Leute werden
    dann zum Teil auch unter Bedrohungen und Körperverletzungen weiterverfolgt. Habe auch schon erlebt, dass sich Kultubereicherer vor dem Freibad auf die Straße gestellt haben und Freibadbesucher in ihren Autos zum Anhalten gezwungen haben und dann rassistisch beleidigt haben.

    Diesem Pack ist leider nur noch mit Polizeistaatmethoden a la Singapur beizukommen.

  82. #6 Rapfen

    Warum gibt es bei PI derzeit eigentlich keine Meldungen zum vermeintlichen Klimaschwindel? Komisch.

    1. Weil die -17°C Anfang Januar den Klimaschwindlern den diesjährigen Durchschnitt leider verhagelt haben und…
    2. noch nicht einmal die Klimaschwindler die gegenwärtige Hitzeperiode für ihre Zwecke missbrauchen.

  83. Gesichtskontrolle wie bei vielen guten Diskotheken einführen. Dort werden die Spinner schon lange nicht mehr rein gelassen. Auf diese Kundschaft kann man ruhig verzichten.

  84. Ja so sind die kulturellen Verhältnisse in Deutschland. Wer geht schon noch ins Prinzen oder Columbiabad in Berlin Kreuzberg oder Berlin Neukölln. Da herscht inzwischen die gewalttätige,islamische Monokultur.
    Der Islam ist auch dort auf dem Vormarsch……..

  85. Während unser Beispiel Immi Ösil noch seine Koranferse statt deutscher National Hymmne mit geschlossenen Mund sich vorspricht,vorbetet und unser Kurzeit Präsident gar nicht mehr aus dem Multikulti bzw Export und Ölpreis Bewunderung heraus kommt -Bürgerkriegs ähnliche Zustände in Deutschland ,welche die Ösil bewundernden Medien nicht für wichtig halten um sie trotz Informationauftrag
    mit Topbezahlung ( 8 Milliarden plus Werbungseinahmen )zu bringen -wohin das führt … wohin wohl…Es scheint die Politiker /Gewerkschaftsbosse halten das Volk für blöd …keine Angst es ist nicht blöd , so blöd ihre eigenen Kinder dem Islam auszuliefern kann es gar nicht sein …?

  86. OT:
    Die Islamische Religionsgemeinschaft hat sich schon im Februar im Stile Sarrazins geäußert. Wann folgt die Empörung der Gutmenschen? Wann die Anzeige wegen Beleidigung? 😉

    Rund 90 Prozent der Häftlinge, die zur Zeit in Berliner Haftanstalten einsitzen, sind Muslime.

    Ach ja Imame für alle Gefängnisse müssen natürlich auch her.
    http://www.islamischereligionsgemeinschaft.org/index.php/IRG/IRG-Pressemitteilung-2010-02-07

    Und wem haben wir die Islamische Religionsgemeinschaft zu verdanken? Der SED!

    Die Islamische Religionsgemeinschaft beschäftigte die Gerichte bereits in den 90er Jahren. Damals ging es um eine Spende von 75 Millionen OstMark aus dem Vermögen der SED. Das Geld hatte die PDS dem Vorsitzenden der gerade erst gegründeten Religionsgemeinschaft, Abdel Majid Younes, Ende Mai 1990 gespendet. Außerdem wurden noch Darlehen in Höhe von rund 53 Millionen Ost-Mark gewährt – für den Betrieb ehemaliger SED–Erholungsheime.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/wer-ist-die-islamische-religionsgemeinschaft/614798.html

  87. Das muss man sich mal vorstellen:
    da werden zwangsweise 7000(!) zahlende Menschen gezwungen, das Freibad zu verlassen, weil die Gewalt moslemischer… – ähm Friedfertigkeit unserer Schätze und Zukunftstalente nicht mehr in den Griff zu bekommen ist und jeder macht mit. Es gibt noch nicht mal Konsequenzen in Form von Festnahmen. Ein Volk, reaktionsunfähiger als die Lemminge!!!

    Die können es gar nicht fassen, auf welch‘ wehrlose und willige Bevölkerung sie getroffen sind und was sie mit denen alles anstellen können…

  88. @ Mistkerl:
    „Wenigstens sind die Rocker verschwunden.
    (Waren ja auch keine ‘edlen Wilde’)“

    Seit in Köln und anderswo die Türen zunehmend
    von den Höllenengeln übernommen werden kann man dort auch wieder beruhigt und gefahrlos hingehen.
    Der sicherste Ort am Hamburger Kiez beispielsweise ist die mittlere Davidstraße.
    Nein, nicht an der Bullenwache, sondern ein paar Meter weiter im Angel-Place.
    Dort, und nur dort am Kiez, wird man keine
    unangenehme Bereicherung erleben.

    Sicher ist auch das ein Geschäft, aber eins auch zum Vorteil der einheimischen Bevölkerung.
    Tausendmal lieber Hells Angels als arabische
    Clans.
    AFFA

  89. Rund 90 Prozent der Häftlinge, die zur Zeit in Berliner Haftanstalten einsitzen, sind Muslime!
    10.07.2010
    Das sagen die Muslime selbst,(…)

    Mehr bei Kewil: +++http://fact-fiction.net/?p=4599+++

    Interessante Verknüpfung zwischen Gysi (SED-Vermögen;IM Notar) und „Islamischer Gemeinschaft“. Da grüßt der Ayatollah! 😀

  90. #67 Pendel der Zeit (10. Jul 2010 23:19)

    7000 Leute, davon mindestens 4000 Deutsche, gut die Hälfte im wahlfähigen Alter. Macht 3.500 Stimmen gegen Links-Grün (nicht gerechnet die vielen Leser, die durch diese Meldung erreicht werden).

    naja ich weiß nicht:

    Der zusammenhang von eigenem Wahlverhalten der „pro-multikultiparteien“ mit unmittelbarer „betreicherung“ ist für die meisten menschen noch immer kaum ersichtlich.

    ich kenne genügend Leute, die zwar auch bei jeder gelegenheit über Sittenverfall/kriminalität/ verdreckung der innenstädte und auch über islamisierungskennzeichen jammern, dann aber dennoch treudoof etabliert mit hoher grüntendenz wählen.

    weil 2man darf ja die (ominösen) „Nazis“ nicht ranlassen undwegen der umwelt und dem klima und der vorgegaukelten „sozialen Gerechtigkeit/liberalität/weltoffen-toleranz…“

  91. #108 Moggy73
    Und du hast noch vergessen: Weil Islam = Frieden.

    Ist wirklich traurig: ‚S ist schon so weit, daß man an die Höllenengel (=Polizistenmörder) als „Ordnungshüter“ denkt wegen unserer Friedensengel.
    Liebe Hell’s Angels: Bitte werdet niemals Moslems. 🙂

  92. @rotgold:

    Bitte nicht so lange in der Sonne bleiben!

    Es geht hier nicht um Migranten -Ausländer wie Engländer, Italiener usw. gegen die hier niemand etwas hat, sondern um Araber, Türken usw. die sich hier wie Herrenmenschen aufführen!

  93. Der Steuermichel mit Kartoffelhintergrund, finanziert diese Schwimmbäder, die er bald nicht mehr nutzen können wird.

  94. #104 Hayek (11. Jul 2010 04:52)
    OT:
    Rund 90 Prozent der Häftlinge, die zur Zeit in Berliner Haftanstalten einsitzen, sind Muslime.

    Ach ja Imame für alle Gefängnisse müssen natürlich auch her.
    ————————————

    Mich wundert gar nichts mehr. In Spanien sind lt. New York Times 80 Prozent aller Gefängnisinsassen Anhänger des ProFet und seines Machwerks, des Klorans. In Frankreich sind es mehr als 70 Prozent, Tendenz steigend.

    In Deutschland werden die wirklichen Zahlen streng gehütet bzw. verschleiert. Deswegen muss man der „Islamischen Religionsgemeinschaft“ dankbar sein, dass Sie von sich aus diese Zahlen an die Öffentlichkeit bringt.

    Das beweist aber auch, dass die Moslems in Deutschland längst die „Phase der Schwäche“ überwunden haben und jetzt mit der Islamisierung durch Da´wa Ernst machen. In der Phase drei kommt es dann unausweichlich gem. Moslem Doktrin zum Ausbruch von Gewalt um die Macht im Staat zu übernehmen. Das ist dann der bewaffnete Dschihad.

    Aber zum Thema:

    Es ist ja kein Geheimnis, dass gerade in den Gefängnissen Konvertiten angeworben werden (einer der Prominentesten war wohl Malcolm Little alias Malcolm X)und vor allem…Kämpfer für den weltweiten Dschihad.

    Viele Gotteskrieger begannen als weltliche Ganoven, in Gefängnissen wird Nachwuchs rekrutiert.

    Die Vermischung von Islamisten und Kriminellen findet der Hamburger Verfassungsschützer Manfred Murck „häufig in einem bestimmten Migrantenmilieu“. Dort gebe es eine „symbiotische Struktur“ aus Glücksrittern und Gestrauchelten, in der man sich mit kleinen Deals, Tricks und falschen Papieren über Wasser hält. Wo jeder jedem hilft, wo man irgendwie klarkommen muss und doch den Absprung in die hiesige Gesellschaft nicht schafft. Manchem Hoffnungslosen, befürchtet Murck, könnten Islamisten zu einem neuen Lebenssinn verhelfen.

    So wie einem mutmaßlichen Hintermann des Anschlags auf die Synagoge auf der tunesischen Ferieninsel Djerba 2002, Christian Ganczarski, 37. Er war Mitte der achtziger Jahre in Mülheim wegen Diebstahls und Drogenhandels verurteilt worden. Später konvertierte er zum Islam, wurde Bin-Laden-Fan und ließ sich in Afghanistan ausbilden. Noch kurz vor dem Selbstmordanschlag, bei dem 21 Menschen starben, darunter 14 Deutsche, rief der Attentäter bei ihm in Duisburg an und ließ sich seinen Segen erteilen. „Uns liegen Fatwas vor“, so Staatsschützer Tencz, „nach denen Muslime sich keine Sorgen machen müssten, wenn sie die angeblich dekadente westliche Gesellschaft der Ungläubigen mit Straftaten überziehen.“ Im Gegenteil: Die Schwächung des Feindes sei sogar sinnvoll. Eine schlichtere Rechtfertigung gibt es wohl kaum, um aus Kriminellen ein williges Werkzeug der Drahtzieher des Terrors zu machen.

    Prominentestes Beispiel solch wundersamer Wandlung ist einer der meistgesuchten Terroristen der Welt, der Jordanier Abu Musab al-Sarkawi. Als Chef der Terrorgruppe Ansar-e Islam wurde er für zahlreiche blutige Anschläge und die grausame Enthauptung ausländischer Geiseln im Irak verantwortlich gemacht. Mittlerweile vergnügt sich al-Sarkawi mit seinen 72 Huris im Paradies.
    Auch Ahmed Fadhil Nasal al-Chaleila, so sein Geburtsname, hatte seine Laufbahn in seiner jordanischen Heimatstadt Sarka als ganz gewöhnlicher Kleinkrimineller begonnen, bis er sich den Gotteskriegern anschloss.

    Solche Karrieren veranlassen deutsche Verfassungsschützer dazu, durch die Knäste zu tingeln und das Wachpersonal zu bitten, islamistische Umtriebe hinter Gittern zu melden. Schließlich kamen viele spätere Terroristen zunächst als kleine Kriminelle in Haft – und verließen die Gefängnisse als fanatische Islamisten. „Persönliche Umbruchsituationen“, resümiert Jan Keller vom Bundesamt für Verfassungsschutz, „begünstigen die Hinwendung zum radikalen Islam.“ Nur diese Variante des Glaubens „mit ihren eindeutigen Aussagen ist die ausreichend extreme Antwort auf die als extrem empfundene Lebenssituation“.

    Womöglich sind Gefängnisse – neben den einschlägigen Moscheen – auch international die wichtigsten Rekrutierungsbasen des Dschihad!!

    In US-Gefängnissen sollen die Terrorverdächtigen José Padilla und Richard Reid zum Islam konvertiert sein. Reid, der so genannte Schuh-Bomber, wollte sich auf einem Transatlantikflug in die Luft jagen; Padilla, ein früherer Straßenräuber, soll eine Attacke mit einer „schmutzigen Bombe“ geplant haben.

    In einer Züricher Haftanstalt beispielsweise trichtert ein Imam albanischen Häftlingen, die wegen Drogenhandels einsitzen, die Fundamente des Islam ein. Und im Gefängnis der spanischen Stadt Topas haben Islamisten den Lesesaal in eine Moschee verwandelt und die Ungläubigen ausgesperrt. Die stört nun in aller Frühe der Ruf des Muezzin.

    Nahöstliche Geheimdienste warnen neuerdings, die arabische Muslimbruderschaft, aus deren Umfeld einige der gefährlichsten Terroristen der Welt stammen, habe auch in Deutschland damit begonnen, unpolitische Kleinkriminelle und unzufriedene Arbeitslose für die politisch-religiöse Sache anzuwerben. Der Gedanke entstamme persönlichen Erfahrungen vieler Radikaler, die selbst im Gefängnis saßen und von dort ihr Untergrundnetz aufzogen. (SPIEGEL 36/2004)

  95. ff. Die Hell’s Angels sind leider auch nicht vertrauenswürdig und dazu noch erpressbar. Nicht vertrauenswürdig, da Allah = schlimmer als Satan (sie könnten also deshalb evtl. zum Islam konvertieren). Erpressbar = oder fahren ihre Moppets schon mit Öko-/Solarstrom?

  96. #6 Rapfen

    Von was faselst Du eigentlich? Weil es die letzten Tage etwas warm war, hast Du Weltuntergangsstimmung, Du Armer Wicht? Als mein Vater ein Kind war, hatte es JEDEN Sommer 40 Grad C. und mehr- und das war in den Vierzigern des vorigen Jahrtausends! Weißt Du- es wird immer wieder Leute wie Dich geben, die versuchen, die hervorragende Arbeit von PI in den Dreck zu ziehen, weil Ihr Sozialisten es einfach nicht packen könnt, dass Eure Schwindelgazetten und Volksverdummungsmaschinerien aus der DDR- Konkursmasse überflüssig sind! Armer linker Wicht!

  97. #110 exguti (11. Jul 2010 08:34)

    #108 Moggy73
    Und du hast noch vergessen: Weil Islam = Frieden.

    exakt!

    vor allem weil die ach so tollen vorzüge der Multikultisociety in strahlendsten farben in einer Tour via die Medien seit XJahren ins kollektive bewußtsein reingedrückt wurden.

    im gegenzug wurden und werden die Negativseiten beschönigt, vertuscht, kleingeredet in statistiken versteckt und sind -von „einzelfällen“ abgesehen- nur zwischen den Zeilen zu lesen.
    oder bei PI

    klar, daß dann die überzeugten Gutmenschen nach urlaub in Ägypten, essen beim italiener, gemüsekauf beim türken und diversen 1001-nacht Schillerdokus im Fernsehen weiterhin „bereichert“ werden wollen.

    und dann verwirrt/ ein stück weit betroffen und traurig sind, wenn PISA/Rütli/ „jugend“kriminalität/weltweiter Islam-terror inklusive afghanistan-einsatz/straßenkrawalle mit abbrennenden autos in ihre rosa-tolerante kuschelwelt platzen.

    wie in der antike wird dann schnellder Überbringer solcher nachrichten abgestempelt zum Buhmann= „populistischer neonazi“

    man wäre dann ja zum handeln und hartsein gezwungen, aber dazu ist man eben zu bequem geworden .
    würde den seelenfrieden und das karma stören, also augen zu und aussitzen….

  98. #113 exguti

    Dies dürfte sich schwierig gestalten! Du glaubst doch nicht, dass die Jungs auf Musik, Alkohol, Drogen und Mädels verzichten?

  99. #116 Gottfried von Bouillon
    vielleicht wäre dies dann der berüchtigte „moderate/europäische Islam“? Nee, also man kann ja viel über die Truppe sagen, aber von ihnen zu behaupten, sie könnten evtl. zum Islam konvertieren wäre schon übelste Nachrede, Rufmord.

  100. Zum Schluß werden alle Randalierer mit Migrationshintergrund noch belohnt…
    So fördert an den „Rechtsstaat“!

  101. The detention of Kurdish children in Turkish prisons stirred indignation amongst human rights groups and raised concerns about the future of the country with an entire generation brought up in jail.

    Hundreds of Kurdish children, some as young as 11 years old, have been prosecuted by Turkish authorities as part of the country’s clampdown on rebels in the restive southeast. The children are put in jail under Turkey’s anti-terrorist laws which, human rights groups contend, are in violation of the U.N. conventions of children.

    http://www.alarabiya.net/articles/2010/07/07/113244.html

  102. #119 Sauron
    Dabei gab es auch auch eine neue Wortschöpfung: Sarrazin sei „sozialrassistisch“. 🙂
    Die Rasse der Hartzer?

  103. Auch diese Freibadgeschichte beweist, dass die Damen und Herren Musilanten auf den Mond geschossen werden müssen, natürlich ohne Rückfahrkarte!

  104. Der Begriff Migranten bezeichnet WANDERER. Sie wandern aber nicht. Sie bleiben hier kleben, wo Frechheit, Ignoranz und Dummheit mit Geldern unterstützt wird. Es sind Zuwanderer und Okkupanten!!! Die Knete nehmen sie liebend gern, dafür spucken sie auf Deutschlandund freuen sich über jede Israel- und Judenfeindlichkeit. Besonders, wenn die BRD für wirtschaftliche Interessen Israel verkauft und letztlich damit auch die Juden in Deutwchland. Man kann gar nicht soviel fressen, wie man kotzen muß.

  105. #122 elcat (11. Jul 2010 09:26)

    Auch diese Freibadgeschichte beweist, dass die Damen und Herren Musilanten auf den Mond geschossen werden müssen, natürlich ohne Rückfahrkarte!

    —————————-

    Schon richtig, aber der eigentliche Grund ist, das die „Kulturbereicherer aus“ der Türkei und dem arabisch-nordafrikanischen Raum nie über das primitive Frühmittelalterliche Familienclan- und Stammesdenken der archaischen, brutalen Nomadengesellschaft hinausgekommen sind.

    Bedrohung durch die Anhänger Klohammed T. Metzels und des Klorans:

    Solange die Moslembevölkerung eines Landes um die 1% liegt, werden sie als friedliebende Minderheit betrachtet, die keinerlei Bedrohung für irgendjemanden darstellt:

    Bei 2-3% beginnen sie, neue Anhänger aus anderen ethnischen Minderheiten und aus Randgruppen zu missionieren mit einem großen Rekrutierungspotential unter Gefängnisinsassen und Straßengangs:

    Ab 5% beginnen sie einen gemessen an ihrer Bevölkerungszahl überproportionalen Einfluss auszuüben. Sie drängen z.B. auf Einführung von halal (nach islamischer Vorstellung “reinen”) Lebensmitteln, wobei Druck auf Supermarktketten ausgeübt wird, diese in ihren Regalen herauszustellen – zusammen mit Drohungen, falls dem nicht Folge geleistet wird (USA):
    Ab diesem Punkt arbeiten sie daran, die Regierung dazu zu bringen, ihnen zu erlauben, sich selbst unter der Sharia zu regieren, dem islamischen Recht. Das oberste Ziel des Islam ist es nämlich nicht, die Welt zu bekehren, sondern islamisches Recht über die ganze Welt herrschen zu lassen.

    Wenn Moslems 10% der Bevölkerung erreichen, setzen sie zunehmend Gesetzlosigkeit als Mittel ein, um sich über ihre Lebensbedingungen in der Gesellschaft der “Ungläubigen” zu beschweren (Paris – massenhaftes Anzünden von Autos). Jede Handlung von Nicht-Muslimen, die angeblich den Islam beleidigt, hat Krawall und Drohungen zur Folge (Amsterdam; Mohammed-Karikaturen).

    Wenn sie erst einmal 20% erreicht haben, sind beim geringsten Anlass Unruhen zu erwarten, Formierung von Dschihad-Milizen, sporadische Tötungen und Anzündung von Kirchen und Synagogen:

    Bei 40% findet man weitverbreitete Massaker, chronische Terrorattacken und andauernden Bürgerkrieg durch Moslemmilizen:

    Ab 60% ist uneingeschränkte Verfolgung Andersgläubiger zu erwarten, sporadische ethnische Säuberungen, Einsatz des islamischen Rechts (Sharia) als Waffe und Jizya, die Sondersteuer für “Ungläubige”:

    Ab 80% Moslemanteil darf man von Staatsseite ethnische Säuberungen und Völkermord zu erwarten:

    Bei 100% wird der Friede des ‘Dar-es-Salaam’ anheben – des islamischen Hauses des Friedens -, in dem angeblich Frieden herrscht, weil jeder ein Moslem ist!

    Natürlich ist das nicht der Fall. Um ihre Blutlust zu befriedigen, beginnen Moslems nun, sich aus den verschiedensten Gründen gegenseitig umzubringen.

    “Noch bevor ich neun Jahre alt war, lernte ich den grundlegenden Kanon des arabischen Lebens kennen:

    Es war ich gegen meinen Bruder; ich und mein Bruder gegen unseren Vater; meine Familie gegen unsere Cousins und den Clan; der Clan gegen den Stamm; und der Stamm gegen die ganze Welt und alle von uns gegen die Ungläubigen.” — Leon Uris: The Haj.

    Es ist wichtig, sich darüber bewusst zu bleiben, dass in vielen, vielen Ländern wie Frankreich zum Beispiel, sich die muslimische Bevölkerung freiwillig in Ghettos organisiert. Muslime integrieren sich niemals in die Gastgebergesellschaft. Das erklärt andererseits, dass sie mehr Macht ausüben, als ihr Bevölkerungsanteil zum Ausdruck bringt

    Quelle und ausführlichere Daten:
    http://frontpagemagazine.com/Articles/Read.aspx?GUID=4DE15EF9-A76C-4DD4-81E2-75683AEED74D

  106. Muslime, die sich mit „Ungläubigen“ ein Freibad teilen? Ist das nicht unislamisch und damit aus Sicht des Islam extrem verlogen?
    Ansonsten verstehe ich die Freibadbetreiber nicht. Jedes Jahr die gleichen Probleme mit bestimmten Migrantengruppen. Statt ihnen endlich Hausverbot für immer zu erteilen, lassen sich jährlich erneut auf dieses Abenteuer ein. Was muß denn noch alles passieren, bis endlich realisiert wird, daß jene fehl am Platz sind?

  107. @ #23 Rechtsgut,
    danke für den link. Ich hätte die Zahl der muslimischen Insassen nicht so hoch geschätzt, aber wenn die eigene Umma das bestätigt, klasse! Bingo.
    Hab mir das gleich ausgedruckt und werde es bei meiner nächsten Diskussion mit den Linksgrünen dabei haben.

  108. Viele Freibädern und Schwimmbädern müssen schließen, weil die Kommunen oder Städten pleite sind, aber in solchen MuselmanenVierteln ist für sowas noch reichlich Geld da…

  109. #11 Erststimme_Thomas_Lachetta (10. Jul 2010 21:42) Jetzt aktuell spielt die deutsche (?) Fußball-Nationalmannschaft ihr Spiel um Platz 3 bei der WM 2010. Agoa, Özil, Khedira, Cacau und Boateng spielten die erste Halbzeit mit. Das kann doch nicht euer ernst sein? Quo vadis, Germania ??? 🙁

    Da drängt sich doch die Frage auf:
    Gibt es bei der Nationalmannschaft schon eine Quotenregelung? Normal kann das doch nicht sein, dass so viele Migranten in der Nationalmannschaft mitspielen.

  110. Alle Islammigranten sollten in den Anlagen der Grünen/Linken einquartiert werden, um ihren Multikultiwixxerwahn auszuleben.
    Good bye, Germany.

  111. Was BERLIN zur sexiesten Großstadt der Dritten Welt macht, ist seine innovative „OFF-KULTUR“. Jüngstes Beispiel dafür ist die Veranstaltung „islamic summerdreams : Beirut – Gaza-City – Bärlin“, die täglich in den Freibädern der Stadt aufgeführt wird.

    Die kommunistische Landesregierung Bärlins hat beschlossen, dass der Eintrittspreis für die Freibäder trotz der grossartigen zusätzlichen kulturellen Bereicherungen nicht erhöht wird. Es gilt das sozialististische Prinzip „Umsonst und draussen“.

    Weiterhin haben die Regierungsparteien SPD und SED beschlossen, dass sich Bärlin für das nächste Jahr als „Islamische Kulturhauptstadt 2012“ bewirbt. Unter einflussreichen Grossmuftis und Ayatollas gilt Bärlins Bewerbung als überaus aussichtsreich – nicht zuletzt Dank der jahrzehntelangen Bemühungen der deutschen Dhimmi-Politik, Deutschland zu Islamisieren und dem Osmanischen Reich anzuschliessen.

  112. Ich verwende immer mehr Zeit darauf die Kommentare statt die Meldungen zu lesen bei den ganzen Zeitungen und Magazinen.
    Es liest sich so, als erreichen die „MohamedanerInnen“ bald die kritische Masse.
    Immer mehr begreifen es – es lässt sich halt nicht mehr verbergen:

    Denn in B hat bereits jeder 2te Jugendliche einen Migrationshintergrund und 10% der 3klässler gelten als Analphabeten und damit versetzungsgefährdet.

    Kritische Töne aus Linke.PDS an Gaza-Flotten-Beteiligung?

    http://www.focus.de/politik/deutschland/gaza-hilfsflotte-linke-pau-ruegt-parteifreunde_aid_529009.html

    Die Linken-Politikerin Petra Pau hat scharfe Kritik an ihren Partei-Kolleginnen Annette Groth und Inge Höger geübt. Die hatten sich an der Gaza-„Solidaritätsflotte“ beteiligt.

    Die Bundestagsvizepräsidentin schrieb nach FOCUS-Informationen in einem Brief an die Jüdische Gemeinde Bremen, mindestens eine türkische Organisation, „die in einem pro-faschistischem Ruch steht“habe zu dem Bündnis gehört, das Ende Mai Hilfsgüter in den blockierten Gazastreifen bringen wollte. Außerdem sieht Pau Judenhass als Folge der Aktion: „In Internet-Blogs feiert der Antisemitismus sprunghaft Urständ.“

    Pau beklagte zudem, dass „die Aktion letztlich die Hamas gestärkt“ habe.

  113. # 48 Koltschak..

    der Zuma trägt doch nur einen Schal, damit man die Knutschflecken seiner neuen Freundin und seiner 4 Frauen nicht sieht….

  114. #138 Heinz Ketchup (11. Jul 2010 11:19)

    Da drängt sich doch die Frage auf:
    Gibt es bei der Nationalmannschaft schon eine Quotenregelung?
    ———————————–

    Na klar gibt´s die. Was glaubst Du, warum Cacau anstelle des Leverkuserner Kießling aufgelaufen ist? Cacau war doch ein Totalausfall. Erst als Kießling (73. Min.) und dann auch noch Kroos (81 min. für Jansen) ins Spiel kam, entwickelte die deutsche Elf endlich den erforderlich Druck, so dass Khedira den erforderlichen Siegtreffer in der 83. Minute plazieren konnte.

    Der von der deutschen System- Jubelpresse hochgelobte Özil, lieferte mal wieder ein schwaches Spiel ab und eierte kraft- und lostolos über den Platz. Das erste Tor der Urus geht ganz klar auf sein Konto, das zweite Tor der Urus geht klar zu Lasten des zu weit vorgerückten Boateng, der ebenfalls wieder mal blass blieb (Gottseidank nicht so katastrophal schlecht wie beim Spanien Spiel, als er von dem Weltklassemann Ramos quasi am Strafraum festgenagelt wurde).

    Weshalb die beiden Quoten-Migrus Boateng und Aogo spielten, wird daher wohl immer das Geheimnis des Bundes Jogi bleiben.

    War wohl dem realitätsfernen Multi-Kulti Fan und eifrigen Kämpfer gegen „Rechts“, Zwanziger, geschuldet.

    Der einzige Migru, der zurecht in der Nationalelf spielt, ist Sami Khedira, der sich von Spiel zu Spiel besser zurecht fand. Das gestrige Tor war der verdiente Lohn für sein engagiertes Auftreten in der Nationalmannschaft.

    Allerdings konnte auch ein Khedira einen Torsten Frings nicht vergessen lassen, zumal der eine super Saison in Bremen zu verzeichnen hatte.

    Alle anderen Migrus haben nix in der Nationalmannschaft zu suchen, mit Ausnahme Özils, der allerdings sehr schwankende Leistungen zeigt.

    Also, es gibt schon einige Ungereimtheiten in der Nationalmannschaft.

    Aber wie der Rheinländer sagt: „Et hätt jo noch emmer jooht jejange“ – was sich auch diesmal wieder für den Glückspilz Löw und seine Truppe bewahrheitet hat.

  115. Boateng hat eine einzige gute Flanke geschlagen gestern. Das war sein Highlight während des ganzen Turniers. Wie so ein Fußballspieler überhaupt in eine Nationalmannschaft kommt frage ich mich schon, das kann nur die Quote sein. Der kann ja nicht mal richtig laufen. wie der einen Vertrag in England bekommen hat, frage ich mich schon, der ist doch als Fussballspieler keine 10 EUR wert. Da gibts hunderte, wenn nicht sogar tausende besserer Spieler in Deutschland bis runter zur 3. Liga..

    Özil ist zu klein und zu schwach, der kann sich nicht durchsetzen. Khedira hat gestern sein bestes Spiel abgeliefert, bisher doch auch ein Totalausfall.

    Schweinsteiger der beste Mann auf dem Platz, dazu Friedrich…

  116. #143 Dietrich von Bern (11. Jul 2010 12:22)
    #144 hundertsechzigmilliarden (11. Jul 2010 12:33)
    ———————————————
    Ich glaube, wenn im Spanien-Spiel Marin für Podolski und Kießling statt Gomez gespielt hätten, wäre ein Sieg möglich gewesen.
    Neben der Quotenregelung für Migranten muß es noch eine Art Schwaben-Mafia geben. Wie sonst wären Spieler wie Gomez, Tasci, Cacau und Khedira in die Mannschaft gekommen.

  117. 11 Erststimme_Thomas_Lachetta (10. Jul 2010 21:42)

    OT

    Jetzt aktuell spielt die deutsche (?) Fußball-Nationalmannschaft ihr Spiel um Platz 3 bei der WM 2010. Agoa, Özil, Khedira, Cacau und Boateng spielten die erste Halbzeit mit. Das kann doch nicht euer ernst sein? Quo vadis, Germania ??? 🙁

    Thomas Lachetta

    …und was ist in Ihrer Kindheit schiefgelaufen? Fremdenhasser werden hier nicht gebraucht, zumal es sich bei unseren Spielern nicht um Fremde handelt, sondern genau um die Sorte Bürger mit Mihigru, die wir versuchen sollten, zu stützen – die WOLLEN an unserer Gesellschaft partizipieren, im Gegensatz zu vielen anderen.

    Von so dummer Polemik wie der Ihren bekomme ich einen ausgeprägten Kot-Reiz

  118. #114 schmibrn (11. Jul 2010 06:46)

    …Ein Volk, reaktionsunfähiger als die Lemminge!!!
    Die können es gar nicht fassen, auf welch’ wehrlose und willige Bevölkerung sie getroffen sind und was sie mit denen alles anstellen können…

    Warum nur fällt mir gerade die „Zeitmaschine“ von H.G. Wells ein – mit zwei Völkern: den oberirdisch lebenden Eloi und den unterirdischen Morlocks. … Die Morlocks halten sich die Eloi wie der Bauer das Vieh, sie sorgen für ihr leibliches Wohl, weil sie sie als Nahrung brauchen. In den dunklen Nächten holen sie sich oben ihre Mahlzeiten. [aus Wikipedia]
    … interessante Metapher, oder?

  119. @ #149 Kruzituerken (11. Jul 2010 13:34)

    Schöner Vergleich! Ich habe den Film als Kind sehr geliebt. Besonders beängstigend fand ich den Umstand, dass es dem Zeitreisenden nicht gelang den Eloi den Ernst ihrer Lage vor Augen zu führen und sie zum Widerstand zu bewegen.

    Das einzige was die Morlocks fürchteten war im Übrigen das Licht…

  120. Stichwort Nationalmannschaft

    Mal an die „Streithähne“ hier gerichtet meine nüchterne Analyse zu dem Thema. Wer die Aussagen der Funktionäre, Politiker und Journalisten mitbekommen hat, dem dürfte klar sein, dass es sich bei dieser Mannschaft auch um ein politisches Projekt handelt. Das ständige herumreiten auf dem Thema Integration während der WM belegt das meiner Meinung nach ganz klar. Diese Mannschaft wurde nicht nur nach Leistung sondern auch nach politischen Quoten zusammengestellt. Bloß eins ist auch klar, der Adressat der Integrationsbotschaft sind einzig die Deutschen, nicht die Ausländer und schon gar nicht der Islam, die Deutschen haben sich gefälligst zu integrieren. Nebenbei erklärt man uns im gewohnten Ton des Selbsthasses, dass die deutschen Mannschaften früher ohne Ausländer nur Gurkentruppen, die auf Kreisliganiveau spielten, waren. Wulff schießt den Vogel ab und erklärt Deutschland zum Regenbogenland. Dass der Versuch zum scheitern verurteilt ist zeigt das Beispiel französischen Fußball, und auch der Vorfall der in diesem Thread behandelt wird belegt das klar. Der politisierte Fußball wird nichts bewirken!

    Im Grunde ist es die Bankrotterklärung der Politiker in Sachen gescheiterter Einwanderung. Denn wie ich das sehe, ist es der verzweifelte Versuch der Politiker im gescheiterten Einwanderungsland Deutschland, durch Integration der Deutschen in die multikulti-islam Gesellschaft, ihre eigene politische Macht in die Zukunft zu retten.

    Da läuft eine Politshow ab, siehe hier:

    Merkel: Nationalelf Vorbild für Integration
    http://www.ftd.de/sport/wm-2010/deutschesteam/:merkel-nationalelf-vorbild-fuer-integration/50130998.html

  121. #150 John Nada
    Das einzige was die Morlocks fürchteten war im Übrigen das Licht…“

    die Wahrheit! Genau das fürchten auch unsere Morlocks von CDU über SPD bis Linkspartei.

  122. Der „Tagesspiegel“ war über meinen Kommentar dazu absolut nicht amused und hat es sich verkniffen den zu veröffentlichen. ****heuuuul****

    Dann mach ichs eben bei PI :-)))

    Da hatte das Vorzeigemodell Rütli-Schule wohl gemeinsam unbegrenzten Ausgang. Das Freibad am Columbiadamm wird ja nicht den ersten Tag auf diese Art und Weise multikulturell bereichert.

    Hoffentlich waren wenigstens ein paar Rot-Dunkelrot-Grasgrün-Wähler, welche nicht genug von solch verklärenden Bildern bekommen können, mit bei diesem Spektakel.

    So konnten sie mit ansehen wie ihr teures Eintrittsgeld bei brütender Hitze wegen einiger „unsachlicher Dialoge“ im Planschbecken verschwunden ist.

    Zu hoffen bleibt jedenfalls das s.g. Großfamilien alleine für ihre ausgeschlagenen Zähne aufkommen werden und mit nur einer Versicherungskarte der ganzen Sippe nicht schon wieder den Steuerzahler belasten.

    Gruß spiderberlin

    P.S. Nene, das hat dem „Tagespiegel“ so nicht gefallen. Nun bin ich traurig :-((((

  123. #153 spiderberlin

    Und im Fernsehen leiert Wulff seine politische Integrations-Propaganda runter. Diese Politiker leben in einer Scheinwelt! In Berlin wird es schlimm enden!

  124. #151 BePe (11. Jul 2010 14:21)

    dass die deutschen Mannschaften früher ohne Ausländer nur Gurkentruppen, die auf Kreisliganiveau spielten, waren.
    ——————————————–

    Sehr guter Kommentar!

    Die Deutschen wurden bisher auch ohne „Ausländer“ Fußballweltmeister. 1954, 1974 und 1990!
    Ich meine die „Ausländer“ kamen erst ab 1998 oder danach in die Nationalmannschaft. Soviel zum Thema Gurkentruppen.
    Diese Migranten haben sich als Fußballspieler integriert und nicht als Deutsche. Sonst würden sie ja unsere Nationalhymne mitsingen.

  125. In Berlin wird es nicht schlimm enden, sondern in Berlin ist es bereits schlimm geendet. Ich habe das zweifelhafte „Glück“ im mehr als multikulturell bereicherten Berlin/Kreuzberger Kiez seit über 20 Jahren zu wohnen.

    Der Columbiadamm ist per Luftlinie keine drei Kilometer entfernt. Von original deutschstämmigen Eingeborenen gibt es in dem Freibad nicht mehr sonderlich viel zu sehen.

    Man kann also sagen das es sich dabei um fast schon typische Revierkämpfe handelt, weil sich bis auf ganz hart Gesottene eine Kartoffel dort mehr blicken läßt.

    Nun schlägt die Stimmung langsam um und besonders Gutmenschen wie Linksfaschisten geraten immer mehr ins Visier.

    „Wenn mir einer nachts das Auto anzündet…“ ….

    „Wenn mir einer zur Fußball-WM die Deutschlandflagge verbrennt….“

    Da gibt es langsam mehr als nur Drohungen und jeder weiß aus welche Ecke es kommt.

    Von Rechtsradikalen und Neonazis ist hier immer weniger die Rede. Damit rechnet auch niemand. Zum einen würden sie sich gar nicht in dieses Revier trauen und zum anderen bekommen Lügen immer kürzere Beine.

    Mein Eindruck und der Trend scheint sich zu erhärten: Die Geister welche ich rief ……

  126. #122 Dietrich von Bern

    Eine äußerst interessante Ausführung, die Licht in die Sache bringt. Danke!

  127. #155 Heinz Ketchup (11. Jul 2010 14:43)

    Die Deutschen wurden bisher auch ohne “Ausländer” Fußballweltmeister. 1954, 1974 und 1990!
    Ich meine die “Ausländer” kamen erst ab 1998 oder danach in die Nationalmannschaft.

    Falsch.
    Jupp Posipal, der Held von ’54, besaß zum Beispiel einen rumänischen Pass, und Rainer Bonhof, der Held von ’74, einen niederländischen. Beide wurden eingebürgert, wie z.B. Cacau.

  128. #156 spiderberlin

    Nun schlägt die Stimmung langsam um und besonders Gutmenschen wie Linksfaschisten geraten immer mehr ins Visier.“

    Die tun mir jetzt aber leid. 😉

    „Mein Eindruck und der Trend scheint sich zu erhärten: Die Geister welche ich rief ……“

    Und die aufgesetzte Multikulti-Tralala-Propaganda rund um die DFB-Mannschaft wird nicht das geringste an dieser Entwicklung ändern! Die eingewanderten national-religiösen Kader sind schon dermaßen vernetzt und haben das ihre religös-ethnische Community im Regenbogenland mit einem so feinen Netzwerk umsponnen, dass sie jedes Integrationsgelaber unserer Eliten ganz schnell neutralisieren.

  129. #150 John Nada (11. Jul 2010 14:05)

    Besonders beängstigend fand ich den Umstand, dass es dem Zeitreisenden nicht gelang den Eloi den Ernst ihrer Lage vor Augen zu führen und sie zum Widerstand zu bewegen.

    Ich habe diesen Film schon sehr lange nicht mehr gesehen und danke Ihnen ganz herzlich – es muss genau das gewesen sein, was ich nicht mehr in der aktiven, sondern passiven Erinnerung hatte, und mich wohl bewog, diesen Vergleich zu wählen.
    Sie haben dankenswerter Weise meine (rhetorische) Frage beantwortet.

  130. #158 Kruzituerken

    Falsch.“

    Es geht doch darum, das früher darum kein Geschiß gemmacht wurde, erst jetzt wird ein riesiges politisches Faß um den Migrationshintergrund von DFB-Spielern gemacht. Und das liegt meiner Meinung nach an der gegen die Wand gefahrenen Einwanderung. Die Eliten versuchen zu retten was längst gescheitert ist. Diese politische Fußball-Schow, für die man auch den Wuff gewählt hat, wird scheitern, weil da nichts mehr zu retten ist. Es würde ja auch nichts mehr bringen die Titanic zu heben. 😉

  131. #162 BePe (11. Jul 2010 15:40)

    Es geht doch darum, das früher darum kein Geschiß gemmacht wurde, erst jetzt wird ein riesiges politisches Faß um den Migrationshintergrund von DFB-Spielern gemacht. Und das liegt meiner Meinung nach an der gegen die Wand gefahrenen Einwanderung.

    Bei dieser Einschätzung gebe ich Ihnen recht.
    Aber ersteinmal sollten Äußerungen, wie von „Heinz Ketchup“, die schlichtweg falsch sind, korrigiert werden.
    Sonst macht das angreifbar.

    Ich finde es bedenklich, wenn man die Presseschauen, wie z.B. hier
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,705194-2,00.html
    (bitte auch andere Nationen anklicken!)
    auswertet:
    Tenor – der Erfolg, die Sympathie resultiert aus dem Multikulti und das deutsche Modell sei nachahmenswert.

    Hier wird erschreckenderweise der Erfolg der Fußball-Nationalmannschaft auf die Verhältnisse in Deutschland hochgerechnet …
    d. h. „Multikulti ist der Schlüssel zum Erfolg“.

    Nichts könnte falscher sein …
    Wir haben noch sehr viel Aufklärungsarbeit vor uns – gerade JETZT!

  132. Da es sich um „Südländer“ handelt müßten diese doch gut mit der Hitze fertig werden? Oder liegt es doch an der (Un)Kultur?!

  133. #159 Kruzituerken (11. Jul 2010 15:14)

    Falsch.
    Jupp Posipal, der Held von ’54, besaß zum Beispiel einen rumänischen Pass, und Rainer Bonhof, der Held von ’74, einen niederländischen. Beide wurden eingebürgert, wie z.B. Cacau.

    Posipal war Rumäniendeutscher und Bonhof wurde in Emmerich (Deutschland) geboren. Nicht, dass das etwas ändern würde. Aber wenn schon Richtigstellung, dann bitte vollständig.

  134. #163 Kruzituerken

    Die Eliten missbrauchen den Fußball für ihre MultiKulti-Propaganda, und die ist total verlogen. Soviel politische Heuchelei wie bei dieser WM rund um die Nationalmannschaft habe ich noch nie erlebt. Nimm nur die Berichterstattung über die Kriminalität, hier lügen die Eliten ganz bewußt wenn es um den Migrationshintergrund geht, während sie ihn beim Fußball schon in penetrant nervender Weise ständig in den Vordergrund spielen.

    Die Wahrheit ist, MultiKulti ist gescheitert, siehe Frankreichs Mannschaft und Vorstädte, und die Eliten wollen das nicht zugeben, und nun greifen die Eliten nach dem Strohalm Fußball. Ich bin froh dass die nur 3. wurden, ein WM-sieg wäre nicht auszuhalten gewesen.

    Im Gegenteil, siehe steinmeier u. Gabriel die jetzt die totale Multikulturisierung fordern.

  135. #165 AdvocatusDiaboli (11. Jul 2010 16:31)

    Posipal war Rumäniendeutscher

    … und hatte dementsprechend einen rumänischen Pass …
    Allerdings hatte Jupp Posipal derzeit keinen deutschen Paß. Nachdem dieses Hindernis überwunden war, wurde Posipal zwischen 1951 und 1956 32 Mal für den DFB tätig.
    Quelle:
    http://www.das-wunder-von-bern.de/helden_posipal.htm

    … und Bonhof wurde in Emmerich (Deutschland) geboren.

    Und sogar Wikipedia schreibt:
    Dabei war er der erste Nationalspieler, der – noch als Junioren-Nationalspieler – eingebürgert wurde, da er ursprünglich einen niederländischen Pass besaß.

    Nicht, dass das etwas ändern würde. Aber wenn schon Richtigstellung, dann bitte vollständig.

    Habe ich meiner Meinung nach gemacht – wo liegt nun Ihr Problem?

  136. #167 BePe (11. Jul 2010 16:54)

    Die Eliten missbrauchen den Fußball für ihre MultiKulti-Propaganda, und die ist total verlogen. Soviel politische Heuchelei wie bei dieser WM rund um die Nationalmannschaft habe ich noch nie erlebt.

    Stimmt. Ich würde aber den Begriff „Eliten“ nur in Anführungsstriche setzen … 😉
    Die von Ihnen angesprochene Heuchelei stößt mir auch bös‘ auf – zumal sie willfährig im Ausland aufgegriffen wird …
    Unter dem Strich hat uns die WM in der Außenwirkung auch in gewisser Hinsicht geschadet … (verblüffend: auf diesen Schluss bin ich erst jetzt, beim Schreiben, gekommen)

  137. selbst die Bz hat ein bild aus ihrer bildserie rausgenommen..das ,auf dem viele mig-bürger zu sehen sind.

    oh mann

  138. .. waren offenbar “konkurrierende Familienclans mit Migrationshintergrund” gegen 17 Uhr aneinander geraten.

    Ach, an dieser feinen Wortwahl erkenne ich sofort, dass dieser Bericht aus dem A-lochland kommt, und auch noch aus der Stadt am Ausgang des Landes …

  139. Ich habe das Gefühl, dass wir bald eine Großoffensive für Multikulti erleben dürfen und zwar permanent mit allen Konsequenzen (noch stärkere Zensur, noch dreistere Lügen, noch größerer Deutschlandhass, verfeinerte Nazikeule usw.).
    Dazu wird immer mehr das Problem mit muslimischen Migranten verwässert, so ungefähr: ‚Wer dem Islam mit Intoleranz (Hass) begegnet, begegnet allem Fremden mit Intoleranz (Hass).‘

    Die Medien und Politiker sind noch lange nicht am Ende mit ihrer Gehirnwäsche und die nächsten Wahlen (egal welche und wo) werden bei uns sowieso nur ein resigniertes Kopfschütteln hinterlassen.

    Auch wenn viele aufzuwachen drohen, es wird nicht ausreichen, denn der ‚besorgte Bürger‘ hat zuviel Angst vor Rechts, der Kernenergie, Verlust seiner moralischen Überlegenheit und einem Gartenzwergverbot.

  140. @ #170 #171 prinz eisenherz

    Das Wahrheitsministerium hat übernommen und kann ein Wahrheitsministerium lügen?

  141. #175 Mistkerl

    was anderes außer Lügen verbreiten bleibt dem System auch nicht mehr übrig.

  142. @ #177 BePe

    Insbesondere weil die Standardwahlbürger die Lügen glauben.
    Warum also sollten die Politiker was verändert haben wollen?

    Wenn es noch nichtmal ausreicht, dass z.B. Merkel mal die Wahrheit gesagt hat, wie ernst Wahlversprechen gemeint sind, dann sollte man mindestens ein flaues Gefühl im Magen haben.

  143. @ #50 Bundesfinanzminister:

    Wenn man mit Nacktheit kein Problem hat, kann ich den Zieselsmaarsee bei Köln nur empfehlen. Der wird von nem privaten FKK-Club betreut und beaufsichtigt, ist aber für Publikum gegen Eintritt freigegeben. Musels hab ich da noch nie drin gesehen. 😀

    Und wer zu auffällig den Kinderspielplatz beobachtet oder ein Fotohandy auspackt, fliegt sofort raus, das Gelände wird gut überwacht. Ich war jedenfalls mehrfach mit meiner Freundin dort, und es hat uns bislang immer gut gefallen. Nur das Wasser könnte besser sein (sehr eisenhaltig), aber man kann halt nicht alles haben.

  144. Unter den 7000 ausgeschlossenen Badegästen waren sicher ein paar kleine Stefans, Pedros, Franziskas und Liu Xiangs -> Realisten von morgen.

  145. 7000 Leute fliehen, weil ein paar durchgeknallte, unzivilisierte und schlicht überflüssige „Menschen mit Migrationshintergrund ™“ (vermutlich Eskimos) sich nicht mal im Freibad wie Primaten benehmen können. Vor nicht allzu langer Zeit hätten ein paar beherzte Männer diesem Pack das gegeben,as sie verdienen: ein paar „auf die Fresse“ und einen Tritt in den A… und raus damit.

    Deutschland? Europa? Auf Wiedersehen…

  146. In der rbb-abendschau war nur noch von einer schlägerei im bad die rede. So klärt sich alles auf und morgen redet kein mensch mehr darüber.
    Dann malocht michel wieder, damit die clans vor lauter rammelei noch mehr mitglieder machen kann, die auf unsere kosten dick, dumm und kriminell werden.

Comments are closed.