Wie BILD soeben meldet, hatte die Berliner Polizei am Rande des Waldgebietes, wo seit Tagen nach der Berliner Jugendrichterin Kirsten Heisig gesucht wurde, eine weibliche Leiche entdeckt. Letzte Sicherheit über die Identität der Toten wird es erst in einigen Stunden geben, nach menschlichem Ermessen muss aber damit gerechnet werden, dass es sich tatsächlich um Heisig handelt. Wir informieren an dieser Stelle, sobald es neue Informationen gibt.

UPDATE: Laut WELT online handelt es sich bei der aufgefundenen Toten tatsächlich um die Vermisste. Die Todesursache ist noch unklar und soll am Abend durch eine Autopsie geklärt werden. Weiter heißt es:  „Nach Angaben der Polizei gibt es bisher weder konkrete Hinweise auf eine Straftat noch auf private Gründe für ihr Verschwinden.“

image_pdfimage_print

 

117 KOMMENTARE

  1. Offenbar Leiche von Richterin Heisig gefunden

    Die Berliner Polizei hat am Samstag offenbar die Leiche der seit Tagen vermissten Jugendrichterin Kirsten Heisig gefunden.

    Wie ein Polizeisprecher der rbb Abendschau sagte, handelt es sich bei der aufgefundenen Leiche mit großer Wahrscheinlichkeit um Heisig. Die Tote sei am Rande eines Feldes entdeckt worden. Hier war seit Tagen nach Heisig gesucht worden. Die Richterin war zuletzt am Montagabend gesehen worden.

    Der Polizei zufolge soll die Identität der Leiche bis zum Abend geklärt sein. Zur Todesursache wurde bislang nichts bekannt gegeben.

    Heisig wurde durch ihr konsequentes Vorgehen gegen kriminelle Jugendliche bekannt.

    http://www.rbb-online.de/nachrichten/vermischtes/2010_07/offenbar_leiche_von.html

  2. Laut Welt Online ist es bestätigt das es Richterin Heisig ist, Obduktion soll heute Abend erfolgen.

  3. Es ist Fußball-WM, keiner wird davon was mitbekommen, am wenigsten die Berliner! Die raffen eh nix mehr! Die Politiker und Medien werden das Thema Heisig spätestens Montag beenden.

  4. Da haben wir eine wertvolle Mitstreiterin mit Blick für die Realtät verloren.
    Sie zu ersetzen wird schwer sein.

    Ich bin und bleibe der Ansicht, daß dieser Freitod nicht freiwillig war, sondern eine von mindestens 2 Möglichkeiten.

  5. Unsere Politiker sind vielleicht gar nicht unsere Politiker sondern Marionetten in einem ganz üblen Spiel. Fällt nicht auf wie Blitzartig sich extremste Wandlungen durchführen lassen? Und wo nach getaner Arbeit die 30 Silberlinge kassiert werden? Josef Karl Fischer ist jetzt Professor.

    Und wer nicht spurt, der hat komische Unfälle. Zuerst stürzt ein Flugzeug ab, dann ersäuft man in der Badewanne, dann knallt man ohne Fallschirm aus dem Flieger, dann hat die gepanzerte Luxusschleuder in einer 50er Zone einen Crash als wär man mit 250 Sachen gegen eine Mauer gedonnert…..

    Und selbst nach dem Tod wird die Leiche noch bespuckt (Schwuchtel, Tunte, besoffen).

    Haider war ganz klar als Warnung zu erkennen


    Facebook Gruppe gegen Gewalt in Hamburg geschlossen. Begründung:

    Leider ist es nicht möglich eine sachliche und konstruktive Diskussion zu führen. Die Gruppe hat viel Wirbel verursacht und viele Beiträge gingen zu weit. Durch die teilweise sehr rechten Aussagen wurde ich von mehreren Politikern kontaktiert. Sie haben mich aufgefordert die Foren zu schließen. Es besteht die gefahr, dass das Forum vermehrt für rechte Szene genutzt wird. Diesen Wunsch werde ich nachgehen.

    Eure Beiträge sind kopiert und werden den verantwortlichen Politikern zur Verfügung gestellt.

  6. Nun kann man in aller Vorsicht sagen: Wenn Frau Heisig in einer SMS an ihre Tochter tatsächlich geschrieben haben sollte „Das ist alles zu viel für mich“ handelt es sich offensichtlich wie vermutet um Suizid. Dass hieran neben möglichen privaten Problemen auch die Zustände in Berlin-Neukölln sowie das vergiftete Meinungsklima ihren Anteil gehabt haben könnten, ist naheliegend. Wenn Frau Heisig in besagter SMS zudem geschrieben hat, sie glaube „alles falsch“ zu machen, deutet dies im Übrigen auf Depressionen hin. Um wirklich sicher zu sein, sollten wir jedoch abwarten, was die weiteren Ermittlungen ergeben. Ich habe Frau Heisig nie persönlich kennengelernt, doch ihr Ableben stimmt mich traurig.

  7. #11 Nursoeiner

    Die PolitikerInnen und JournalistInnen werden sich schon auf irgendeine verlogene (gleichgeschaltete) Begründung einigen, die dann dem Volk ins Hirn gepresst wird. Immer dran denken, die Medien befinden sich längst auf „Aktuelle Kamera“ Niveau.

  8. Ich bin traurig. Zu oft trifft es die Guten, was auch immer die Todesursache ist. Mein Mitgefühl spreche ich Frau Heisigs Familie und Freunden aus. Deutschland und vor allem alle Gerechttigkeit liebenden Menschen haben einen wichtigen Menschen verloren.

    Spekulieren über die Todesursache möchte ich nicht, lieber Fakten abwarten. Ich weiß aber, daß eine SMS nicht vom Besitzer des Handys verschickt worden sein muß…

  9. Frau Heisig war doch kurz davor noch im Fernsehen.

    Die Frau verschwindet kurz darauf, die Justizsenatorin hat ein unheimliches Halbwissen, die Medien schweigen zu dem Vorfall und die „Abschieds-SMS“ ist auch nicht schlecht.

    Wieder ein Regimekritiker weniger.
    Ein herber Verlust für unser Land!

  10. Ein guter Mensch ist gestorben…

    Gute Menschen die etwas bewirken, werden gemobbt, bekommen keine Unterstützung aus „gleichen“ Reihen…

    Gute Menschen werden mit dem Tod bedroht und können nirgendwo Halt finden (siehe Britta)

    Frau Richterin Heisig wird im Himmel aufgenommen.

    Mein Beileid der Familie, Freunden und uns Allen

  11. #14 vivaeuropa (03. Jul 2010 17:12)

    Ich würde mir eher verloren vorkommen und bitterlich weinen.
    So wie Gott als er das Elend hier sah.

  12. * Aber das Ableben der Richterin macht diesen Tag natürlich trotzdem traurig!

  13. Liebe Frau Heisig, ohne Flax, Sie fehlen uns.
    Es gibt Menschen, die man nie kennengelernt hat und sie hinterlassen ein großes Vakuum.

    Im September soll Ihr Buch erscheinen, postmortem, hoffen wir, daß es tatsächlich erscheint und das letzte, was wir für Sie tun können, ist, es zu kaufen.

    Amen

  14. @ #16 WirSindDasVolk (03. Jul 2010 17:15):

    Wer zum Sheitan ist Josef Karl Fischer??

  15. Wie erbärmlich:

    Der rbb bringt diese meldung unter „vermischtes“ – wie „unter ferner liefen…“

    Reiner Zufall
    ist diese pietätlosigkeit nicht.

  16. Mein Mitgefühl gehört Frau Heisig. Sehr schade um eine couragierte Frau.

  17. @ #31 Reiner Zufall

    War bei Südafrika genau so in der Frankfurter Rundschau: Auf der ersten Seite unter Politik war ein Artikel über das Dörfchen Orania, wo nur weiße Leben weil sie kein Lust auf Multikulti haben.
    Unter „Vermischtes“ sah man dann den Grund: Ein Deutsche Frau wurde von einem Parkwächter vergewaltigt, getötet und im Kofferraum versteckt. Dass es abertausende solcher Fälle in den letzten Jahren gab, wurde nicht erwähnt.

  18. #30 Lockheed (03. Jul 2010 17:39)

    Wer zum Sheitan ist Josef Karl Fischer??

    Ehemaliger steinewerfender Aussenminister in Turnschuhen.

  19. #16 WirSindDasVolk (03. Jul 2010 17:15)

    Unsere Politiker sind vielleicht gar nicht unsere Politiker sondern Marionetten in einem ganz üblen Spiel.

    So wird es sein. Meine Kinder und Freunde sind auch dieser Meinung.

    Hallo WirSindDasVolk. Nachfolgenden Text hatte letztes Jahr ein User gepostet.

    Der wirkliche Hintergrund, etwas näher ausformuliert:

    “Der Mensch der fernen Zukunft wird Mischling sein. Die heutigen Rassen und Kasten werden der zunehmenden Überwindung von Raum, Zeit und Vorurteil zum Opfer fallen. Die eurasisch-negroide Zukunftsrasse, äußerlich der altägyptischen ähnlich, wird die Vielfalt der Völker durch eine Vielfalt der Persönlichkeiten ersetzen.”

    Richard Nikolaus Graf von Coudenhove-Kalergi, Praktischer Idealismus, 1925

    “Um die Weltregierung zu verwirklichen, ist es notwendig, den Individualismus, die Loyalität zur Familie, das Nationalbewusstsein und die religiösen Dogmen aus den Gedanken der Menschen zu eliminieren.”

    Dr. G. Brock Chisolm, von 1948-1953 Generaldirektor der Weltgesundheitsorganisation (WHO) der UN, im Oktober 1945

    “Ich hoffe, dass im Jahr 2030 oder 2050 große Anteile von Menschen aus anderen Regionen in Europa leben werden, um es ganz deutlich zu sagen, Menschen anderen ethnischen Ursprungs: schwarz, gelb oder was immer. So wird aus Europa ein Schmelztiegel aus Ost und West, Nord und Süd. Und Europa verschmilzt auch mit dem Rest der Welt.”

    Ricardo Diez-Hochleitner, Präsident des Club of Rome, Ex-Unesco, Ex-Weltbank – ZDF 24.1.1999

    “Man mag mich als Träumer bezeichnen, doch glaube ich fest daran, dass alle bestehenden Grenzen niedergerissen, dass alle Unterschiede in den religiösen Auffassungen entschärft werden können, auf dass sie nie wieder Ursachen für die Anwendung von Gewalt und den Ausbruch von Kriegen sein werden.”
    […]
    “Aufgrund seiner schnell alternden Bevölkerung kann es sich Europa nicht mehr leisten, auf ‘Gastarbeiter’ zurückzugreifen, sondern muss dem Beispiel der USA folgen und seine Schleusen für den ungehinderten Einwanderungsstrom öffnen. Rechtsgerichtete und einwanderungsfeindliche Politiker müssen zum Schweigen gebracht werden und haben von der Bühne zu verschwinden, und zwar schnell!”
    […]
    “Unser Planet steckt voller Spinner, die gegen die Vermischung von Rassen und Kulturen wettern und sich der Erkenntnis verschließen, dass die Logik der Ökonomie obsiegen wird und nur sie die Menschen überzeugen kann. Diese Logik erfordert eine Globalisierung, die sowohl multikulturell als auch multirassisch sein muss. Sofern sie nicht von Kräften im Innersten des CORES heraus sabotiert wird, ist ihr Siegeszug nicht mehr aufzuhalten. Jawohl, ich nehme die vernunftwidrigen Argumente unserer Gegner zur Kenntnis. Doch sollten sie Widerstand gegen die globale Weltordnung leisten, fordere ich:
    Legt sie um!”

    Thomas P.M. Barnett, Strategieberater im US-Verteidigungsministerium

    “Wir werden die Neue Weltordnung nicht erreichen, ohne dafür den Preis in Blut, Worten und Geld zu zahlen.”

    Arthur Schlesinger Jr., in Foreign Affairs (Juli/August 1995)

  20. Dies ist ein Verlust!
    Ein Verlust für uns alle.
    Ich bin traurig.
    Herzl. Beileid für die, sie ihr nahe gestanden haben.

  21. Oh NEIN!!! Bitte lass es ein friedlicher Tod gewesen sein! Amen
    Wenn nicht, dann bitte ich den lieben Gott um Gerechtigkeit…

  22. #28 Kybeline (03. Jul 2010 17:33)

    Wenn es wirklich ein Freitod war, dann wurde er forciert!

  23. Mein Beileid den Hinterbliebenen.
    Sehr traurig, und sehr bedenklich, das alles.
    Auch der Zeitpunkt der Veröffentlichung ihres Auffindens macht mich etwas verwundert.
    Gerade während des Fußballspiels Deuschland/Argentinien.

  24. Wenn es wirklich nur eine Abschieds SMS gegeben hat muss man wohl mit hoher Wahrscheinlichkeit von einem Mord ausgehen – sollte es tatsächlich Selbstmord gewesen sein sind die verantwortungslosen (zurückhaltend formuliert) Politiker von rot-rot-grün massgeblich dafür verantwortlich. Sie haben Richterin Heisig nicht nur allein gelassen, sondern Frau Heisig und andere mutige Menschen in Polizei und Justiz behindert – bei der Polizei kann man schon ohne Übertreibung sagen fortgesetzt gedemütigt!!!

    R I P mutige Frau Heisig!!!

  25. #46 HP

    Stimmt,aber ich denke,diese Umstände wird niemals auch nur irgendwer von diesen in Betracht ziehen ja nicht mal einen Gedanken darüber verlieren.
    Man wird gezielt auf das Privatleben hinweisen,und die dreckigen Hände in Unschuld waschen.

  26. #37 Patrona Bavariae (03. Jul 2010 17:47)
    #16 WirSindDasVolk (03. Jul 2010 17:15)

    Unsere Politiker sind vielleicht gar nicht unsere Politiker sondern Marionetten in einem ganz üblen Spiel.

    So wird es sein. Meine Kinder und Freunde sind auch dieser Meinung. (…)

    In diesem Fall sollten Sie sich unbedingt neue Kinder/Freunde suchen!

  27. Möge sie in Frieden ruhen. Mein Beileid gilt ihren Angehörigen.

    Interessant ist nur, daß es auf einmal eine SMS an Familienangehörige gibt, die es vor kurzem noch nicht gegeben haben soll. Zumindest hieß es, daß nichts auf einen Suizid hinweist. Man kann davon halten was man will.

    PI: Das ist Blödsinn. Die SMS hat es schon immer gegeben.

    Es passt irgendwie alles ins Bild. Zeitgleich erleben wir, daß ein katholischer, islamkritischer Priester in seinem Haus überfallen wird, ohne daß etwas geraubt wurde.
    Es geht langsam los.
    http://www.kybeline.com/2010/07/03/islamkritischer-theologe-aloisius-winter-uberfallen-und-lebensgefahrlich-verletzt/

  28. #46 HP
    „Wenn es wirklich nur eine Abschieds SMS gegeben hat muss man wohl mit hoher Wahrscheinlichkeit von einem Mord ausgehen“

    Wie kommst Du darauf? Bitte erklären!

  29. „#16 WirSindDasVolk (03. Jul 2010 17:15)“

    So ist das wohl, wer sich nicht in’s Konzept einfügt, erhält dafür die Quittung. Es gibt auch weniger bekannte Beispiele…
    Nicht nur die Stasi war kriminell.

    Der Steuermichel ahnt davon nicht’s, weil er sich wie eh und jeh nicht ausreichend kümmert, obwohl es heute viel einfacher wäre als vor achtzig Jahren.
    Ob der Staat zuschlägt oder eine irgendwie geartete Mafia ist vom Ergebnis her zweitrangig. Der Effekt bleibt der gleiche.
    Aufgabe des Staates wäre es aber, solchen Verbrechern das Handwerk zulegen!

  30. #51 Nikephoros II. (03. Jul 2010 18:18)

    #46 HP
    “Wenn es wirklich nur eine Abschieds SMS gegeben hat muss man wohl mit hoher Wahrscheinlichkeit von einem Mord ausgehen”

    Wie kommst Du darauf? Bitte erklären!

    Er ist einer der Verschwörungstheoretiker, die sich hier auf PI immer breiter machen.

  31. Mein Beileid für die Familie!

    …jetzt geht es los!

    Meine Kinder werden sich nicht als Dhimmis einordnen, das könnt‘ ihr mir glauben……

  32. Die Arbeit von Frau Heisig war nicht umsonst.
    Lasst sie in unserem Widerstand weiterleben.
    Jeder Mensch kann viel aushalten, ob er es
    auch verarbeiten kann ist eine andere Sache.
    Mitleid den Angehörigen.

  33. Warum trifft es immer die guten Menschen und niemals die Gutmenschen ?

    Kirsten Heisig, das Land hat Sie verloren in dem Moment wo das Land Sie am dringendsten gebraucht hat.

  34. #54 Werner-T5
    (03. Jul 2010 18:22)

    Meine Kinder werden sich nicht als Dhimmis einordnen, das könnt’ ihr mir glauben……

    Da wirst weder Du noch irgendjemand anderes etwas daran ändern können.

    Bis dahin wählen doch alle brav weiter jene Parteien, die sich für die Islamiierung stark machen.

    Selbst der Großteil der PI-Schreiber wählt sie oder gibt seine Stimme garnicht ab, sonst würden die Wahlergebnisse wohl etwas anders aussehen.

  35. @ „Breaking News“ und vorher noch „bringt Merkel Glück“ macht euch die Hitze zu schaffen oder was ist los?!

  36. Es wird Zeit für einen neuen Banner auf der Website, Trauern um Deutschlands einsamste Richtern, jende die sich nicht versteckt, sondern alles für Ihr Land und Ihr Volk gibt, am Ende auch das eigene Leben!

    Speziell muss sich jetzt um Aufklärung bemüht werden, die Politker dürfen dies – auch wenn Angie in Südafrika ist – nicht unter den Tisch kehren!

    Das Halbfinale der Deutschen Mannschaft sollte mit Trauerflor gespielt werden!

  37. Ihr Tod macht mich sehr traurig. Mein Beileid an ihre Angehörigen. Ich hoffe ihr Buch wird jetzt als ihr Vermächtnis ercheinen. Sie wird in Berlin fehlen, eine Frau die die Wahrheit gesagt hat.

  38. Mein Beileid den Angehörigen!

    Mir stellt sich im Moment nur eine Frage: Wie konnte PI bereits am 01. Jul1 2010, 13:00 Uhr von einem Suizid ausgehen und diees Update herausgeben?

    UPDATE 13 Uhr: Nach Informationen aus “Ermittlerkreisen” sind Anhaltspunkte vorhanden, die leider auf einen Suizid schließen lassen. [mehr]

    Dann wußten die Ermittlerkreisen zu diesem Zeitpunkt schon mehr…zumindest der Inhalt der SMS

    PI: Richtig, die SMS war zu diesem Zeitpunkt bekannt.

  39. Ergänzung:

    Dann wußten die Ermittlerkreise zu diesem Zeitpunkt schon mehr – zumindest der Inhalt der SMS muß ihnen bekannt gewesen sein!?

  40. an die hinterbliebenen mein herzliches beileid!-an alle hier:nicht zu irgendwelchen mutmassungen hinreissen lassen!
    an #58 eduard:spinner!!!

  41. man kann nicht darüber urteilen, was Depression alles in einer Seele anrichten kann; mag sein, daß es so war;
    hätte sie sich doch nur jemandem anvertrauen können!

  42. @ #58 Eduard und alle Anderen!

    …jeder tut das seine – ich bin dabei!

    Wir brauchen jetzt einen Zusammenhalt – und – nie waren wir dem näher – das fühle ich ganz sicher.

    Anmeldung zum Jäger-Kurs ist raus!

  43. Trauer das Herz erfüllt,
    eine Frau die Hoffnung gegeben hat,
    ist nun nicht mehr unter uns,
    Sie hinterlässt uns eine Aufgabe,
    die nun wir erfüllen müssen…

  44. #58 Eduard
    PI mag zwar soundsoviele Leser haben, aber in einer Vereinigung (nicht Partei!) wie BPE sind L*E*I*D*E*R nicht mal 900 Mitglieder.

  45. Wahrscheinlich Selbstmord Heisigs

    Die bundesweit bekannte Berliner Jugendrichterin Kirsten Heisig hat sich nach Worten von Justizsenatorin Gisela von der Aue (SPD) wahrscheinlich das Leben genommen. Sie gehe von Suizid aus, sagte die Senatorin vor Journalisten. (…)

    Mehr …

  46. #75 Werner-T5
    ist Schützenverein nicht einfacher? Und man kann mehr als nur zwei Kurzwaffen besitzen…

  47. Ich bete für die Aufrechterhaltung der inneren Ordnung, dass dieses Corpus Delikti nicht von Kulturbereicherern begangen wurde, sonst schreit es nach aktivem Widerstand…

  48. #56 Reckoning:
    >> NIE UND NIMMER WAR DAS SELBSTMORD!! Ich glaub auch nicht an Verbrecher – das war ein politischer Mord! <<

    Ruhig Blut! und immer ganz Sachte bei den Pferden: Es steht ja noch nichteinmal fest, ob es sich bei der Leiche überhaupt um die ehrwürdige Richterin handelt. Vom irgendwelchen theoretischen Vorwürfen eines politischen Mordes sind wir also ungefähr noch Lichtjahre entfernt.

  49. @ Alle

    Ich empfinde dieses Fußballgequatsche vor dem Hintergrund des unerklärten Verbleibs dieser so wichtigen Richterin absolut geschmacklos!
    .
    Reißt Euch mal am Riemen!

  50. #84 Robert de Nitro:
    >> mach dir nichts vor Graue Eminenz. <<

    Genau das pflege ich mir eben nicht zu tun.

  51. G E #85, wenn du damit mich meinen solltest, dann halt ich ab jetzt meine Fresse. Trotzdem:
    #72 Robert de Nitro

  52. Ein Suizid kann auch vorgetäuscht werden.
    Wir haben doch genug Kriminelle, die zur Durchsetzung ihrer perversen Ziele bereit sind über Leichen zu gehen.
    Wundern tut mich gar nichts mehr.

  53. #82 Graue Eminenz

    Gut, daß es hier auch welche gibt, die sich nicht von dem Verschwörungsgequatsche anstecken lassen. Irgendwelche Mordtheorien sind bei diesem traurigen Fall erst einmal vollkommen deplaziert. Ebenfalls die hier mehrmals geäußerten Vertuschungstheorien. Solange es keine näheren Erkenntnisse gibt heißt es abwarten.

  54. In den Tagesthemen ein paar Sekunden Bericht, nüchterne Berichterstattung, als letztes Thema, eine Frechheit!

  55. Mein aufrichtiges Beileid den Hinterbliebenen.
    Ich Verachte diese Geselschaft.

  56. Geht mit Handy in den Wald schreibt eine SMS und ja was und…bringt sich dann irgendwie um.
    Bin echt gespannt was berichtet wird…was sie bei hatte um sich das leben zu nehmen.
    Ich finde das stinkt gewaltig und sie wäre nicht die erste kritische Person die durch angeblichen Selbstmord diese welt verlassen hat.

  57. #92 Nikephoros II.:
    >> Graue Eminenz: Gut, daß es hier auch welche gibt, die sich nicht von dem Verschwörungsgequatsche anstecken lassen. (…) <<

    Das Ganze hat auch was mit Respekt vor der Person der Frau Heisig zu tun: Man kann hier meiner Meinung nach nicht einfach auf deren Rücken sich selbst produzieren, indem man sich an wilden Theorien ergötzt und sich dabei dann auch noch besonders schlau vorkommt.
    .
    Widerlich, wie sich der Mob hier austobt!

  58. Ich meine, Psychoterror seitens Gutmenschen ist doch gar nicht mal so abwegig.

    Wer traut sich denn heute schon, seine Meinung zu sagen? Fängt doch schon in der Schule an. Als ich dort den Fehler gemacht habe, mich unvorsichtig ausgedrückt zu einigen Themen der 68er Lehrer zu äussern oder meine Meinung gesagt habe ging mein Notendurchschnitt scheinbar grundlos in den Keller.Das Ganze geht doch sicherlich auch noch ein paar Dimensionen größer, der BLutgreis lässt grüßen!

  59. Quelle http://www.berlinonline.de/berliner-kurier/berlin/vermisste_jugendrichterin_ist_tot/301701.php

    „Sonnabend, 13.45 Uhr:
    Das Ende aller Hoffnung

    Kirsten Heisigs LEICHE HING AN EINEN BAUM. Die Polizei geht von einem Selbstmord der Frau aus
    Berlin – Sie haben gesucht, gehofft und sicher auch für ein glückliches Ende gebetet. Doch alles war umsonst. Gestern gegen 13.45 Uhr wurde die Leiche von Kirsten Heisig (48) in einem Waldstück im Tegeler Forst gefunden. Die seit fünf Tagen verschwundene Richterin, Mutter von zwei Kindern, HAT SICH ERHÄNGT. Justizsenatorin Gisela von der Aue (SPD) ist tief bestürzt.“

    Uhrzeit 13:45!!! alle anderen Zeitungen berichteten erst ab ca 16:00

    hat man vergessen berlinonline rechtzeitig göeich zu schalten??

  60. Also wenn diese SMS der einzige Hinweis auf Selbstmord war, dann muss man tatsächlich Zweifel dran haben, denn die kann ja auch der Mörder geschrieben haben, wenn es denn einen gab.

    Gegen Mord spricht aber, dass sie es vor allem mit kriminellen Jugendlichen zu tun hatte. Und die würden nie auf die Idee kommen, einen Selbstmord zu inszenieren und es logistisch auch gar nicht könnten.

  61. Eine schlimme Nachricht! Mein herzliches Beileid an die Hinterbliebenen!

    @#61 Mtz (03. Jul 2010 18:34)

    Noch etwas: Demnächst soll Kirsten Heisigs Buch herauskommen. Wer jemals ein Buch geschrieben hat – vielleicht eine Diss – der weiß, was das bedeutet, die Arbeit, am Ball bleiben, weiter machen. Dann gibt man endlich das Manuskript ab – und fühlt sich wie befreit. NIEMAND, der endlich seine Diss abgegeben hat, bringt sich dann um, bevor er das fertige Buch in der Hand gehabt hat. Und wenn er es in der Hand gehabt hat, dann sowieso nicht.

    Völlig richtige Analyse, die ich noch um folgenden Gedanken ergänzen möchte: Wer ein Buch schreibt, der braucht sehr viel Disziplin und damit innere Stärke, soll das Werk in guter Qualität termingerecht fertig werden. Schwer depressive Menschen, die sogar suizidgefährdet sind, können diese Stärke jedenfalls über einen längeren Zeitraum kaum aufbringen. Frau Heisig war aber nicht nur Buchautorin, sondern auch Richterin, die – soweit den Medien zu entnehmen war – nicht durch Abwesenheit am Arbeitsplatz auffiel. Deshalb waren die Kollegen bei Gericht ja auch sofort alarmiert, als Frau Heisig unentschuldigt fehlte.

    Das alles spricht für mich ebenfalls gegen Selbstmord.

  62. @ Alle:

    Hört bitte auf zu spekulieren und erweist der Richterin Kirsten Heisig doch endlich mal den Respekt, den Ihr alle behauptete zu haben und schweigt (auch schriftlich!) wenigstens für einen Tag bevor Ihr Euch in allerlei Theorien ergießt, die doch nur dem Zwecke der eigenen Bestätigung dienen. BITTE!

  63. Europa ein Schmelztigel, das kann sein allerdings kein meschlicher, da die osteuropäischen Länder, vor allem Russland diesem treiben ein Ende bereiten wird sobald sich herausstellt das sich hier ein neuer Feind herauskristalisiert.
    Dann kann man tatsächlich von einem Schmelztigel reden einem atomaren, denkt daran ihr linken Phantasten die lassen sich nicht fi..en das könnt ihr vergessen.

  64. #102 Graue Eminenz (03. Jul 2010 19:31)

    @ Alle:
    Hört bitte auf zu spekulieren …

    Habe Ihren Appell erst nach Abschicken meines Beitrages lesen können. Hätte dies sonst respektiert.

  65. Leute, hört mit diesen Jägerkurs/Schützenvereingequatsche auf. Zum einen sollte man soetwas niemals im Netz schreiben (lässt sich nachverfolgen),zum anderen warten die im Verein ganz sicher nicht auf jemanden, der sich für einen Bürgerkrieg bewaffnen will!

  66. #106 topgun (03. Jul 2010 19:51)

    Leute, hört mit diesen Jägerkurs/Schützenvereingequatsche auf. Zum einen sollte man soetwas niemals im Netz schreiben (lässt sich nachverfolgen),zum anderen warten die im Verein ganz sicher nicht auf jemanden, der sich für einen Bürgerkrieg bewaffnen will!

    Glaubst du den Kram echt? Und warum willst du jemanden davon abhalten, Mitglied in einem Schützenverein zu werden?

  67. Ich finde, wir erweisen Frau Heisig Respekt, wenn wir uns kein Gedankenverbot auferlegen und Schweigen verordnen, sondern wenn wir unsere kritische Haltung gegenüber den Medien und vor Allem auch gegenüber den Behörden beibehalten.
    Dass wir Vieles nicht erfahren sollen, wissen wir spätestens seit Merkel führende Presseleute eingeladen hat, um ihnen ihre Auffassung von Pressefreiheit nahe zu bringen.
    Justizsenatorin von der Aue hatte übrigens 2007 ein Disziplinarverfahren gegen Oberstaatsanwalt Roman Reusch angestrebt, der sich für schärfere Strafmaßnahmen gegen ausländische Intensivtäter eingesetzt hatte.
    Seltsam, dass von der Aue so früh einen Suizid Heisigs nahelegte.
    Nachtigal ick hör dir trapsen.
    Herr Reusch sollte in Zukunft besser vermeiden, alleine in einsamen Wäldern zu spazieren…
    Ich gehe nicht davon aus, dass wir die Wahrheit je erfahren würden, wenn tatsächlich arabisch-mohammedanische Täter Frau Heisig umgebracht hätten. Das wäre selbst vielen WM-Begeisterten Deutschen zu starker Tobak und könnte die verordnete Multikulti- und Integrationsbegeisterung empfindlich beeinträchtigen.
    Vermutlich wird bald Gerhard Wisnewski Nachforschungen betreiben und uns über den Kopp-Verlag Bericht erstatten.

  68. #104 Nursoeiner
    „der Bericht kam um 13:45 also lange vor den nachfolgenden Berichten anderer Zeitungen ca ab 16:00“

    Richtig lesen! Der Bericht kam nicht um 13.45Uhr. Dort steht nur, daß um 13.45Uhr die Leiche gefunden wurde!

  69. #114 Abu Sheitan (03. Jul 2010 20:21)

    Ich finde, wir erweisen Frau Heisig Respekt, wenn wir uns kein Gedankenverbot auferlegen und Schweigen verordnen

    Selbsverständlich sollte man das nicht. Aber momentan sind noch nichtmal die MSM Fakten über den Äther gejagt worden. Alles hier ist reine Kaffeesatzleserei. Man legt sich alles nur zurecht wie es einem in politische Weltbild passt. Und dafür sollte man sich einfach zu schade sein.

  70. #113 Paula (03. Jul 2010 20:19)

    Erhängt. Jaja.

    Ein paar KO-Tropfen vorher, damit sie beim Aufhängen keine Zicken macht und hinterher keine Hämatome zu sehen sind, und die Tropfen sind schon kurz danach nicht mehr nachweisbar. (…)

    Waren Sie dabei oder woher wissen Sie das alles so genau?

  71. Ich bin zutiefst betroffen. Der Familie gehört mein tiefstes Mitleid. Gott schütze Ihre Kinder.

    Eine Frau dieses Formates, mutig, ehrlich und selbstkritisch, sie hätte so gut wie niemals den Selbstmord gewählt um der schwierigen Situation und dem Druck zu entkommen. Und selbst wenn die Hetzjagd, die sicher an ihren Nerven zerrte, sie dazu gebracht hätte sogar ihre Kinder allein zurückzulassen, dann nicht ohne uns alle darüber in Kenntnis zu setzen warum sie keinen anderen Weg mehr sah.

    Ich glaube keine Sekunde an einen Freitod.

    Ein in seiner Schwere nicht in Worte zu fassender Schlag für unsere Gesellschaft. Sie hat es gewagt an der Meinungsdiktatur zu rütteln. Keiner weit und breit, der auch nur annähernd ihren Platz einnehmen kann.

    Wut und Abscheu!

  72. #112 Paula:
    >> Erhängt. Jaja. (…) <<

    Werte Paula, ich bin ein großer Fan Deiner Beiträge hier auf PI; allerdings in diesem Falle nicht. … Ich denke es wäre dem Ansehen und dem Respekt gegenüber der Richterin Heisig angemessen, zumindest mal 24h Stunden sich allen möglichen Spekulationen zu enthalten. Denn nichts empfinde ich als unwürdiger, als eine Person (lebendig oder tot) nur dazu zu benutzen, die eigenen Theorien zum Selbstgefallen bestätigt zu sehen. … Gerade Frau Heisig hat das überhaupt nicht verdient, dass man quasi auf ihrem Rücken sich in Selbstgefälligkeit sonnt.
    .
    Ohne jeden falschen Pathos empfinde ich es als besser, sich mit Spekulationen ersteinmal zurück zuhalten, allein auch nur, um dieser Richterin als Mensch und Person einen gewissen Respekt zu zollen, den sie in meinen Augen sicherlich ehr als nur verdient hat.
    .
    Es gibt hier natürlich auch kein MUSS oder eine Verpflichtung; es ist und bleibt sogar einzig und allein eine Geschmacksfrage. … Über Geschmack lässt sich natürlich nicht streiten; aber auch Du wirst mir zustimmen, dass Geschmack auch eine Bildungsfrage ist.

  73. Was auch stinkt bis zum Himmel ist diese komische Pressesperre. Das gibt es normalerweise nur bei Entführungsfällen, wenn man davon ausgeht, dass das Opfer noch lebt. Also im Falle Reemtsma gab es das zum Beispiel.

    PI: Rest gelöscht. Es gab keine Pressesperre.

  74. @mein verschwundener Beitrag:
    Art und Weise der Zensur sind für mich (nicht immer) nachvollziehbar.

  75. Auffallend für mich:

    1.) Die Mainstream-Medien haben schon die letzten Tage massiv GERÜCHTE gestreut, dass das Verschwinden auf persönliche Gründe zurückzuführen sei.

    2.) Jetzt stellen sie die Sache wie selbstverständlich als Selbstmord dar – ohne den leisesten Zweifel. Obwohl die Autopsie noch nicht veröffentlicht wurde. Und obwohl es eindeutige MOTIVE für ein Verbrechen gibt – natürlich Motive, die politisch nicht korrekt sind. Nicht zuletzt die Verurteilung der Poker-Räuber von der Libanesen-Mafia am MITTWOCH.

    Die Sache stinkt.

  76. @ Graue Eminenz

    Ich bin da gegenteiliger Ansicht.

    Es lesen hier etliche Journalisten mit, und vielleicht kann man den ein oder anderen ja frühzeitig auf gewisse Unstimmigkeiten aufmerksam machen, damit sowas wie die Mannichl-Posse gar nicht erst entsteht.

    Und im Übrigen bin ich der Ansicht, dass man es Frau Heisig sogar SCHULDIG ist, die Unstimmigkeiten zu erkennen und aufzulisten. Ich sehe nicht, wieso das respektlos sein soll. Ganz im Gegenteil. Es ist eine Form von Anteilnahme, wenn man aufschlüsseln will, was da wirklich passiert ist.

    Natürlich haben wir nicht das kriminalistisch bedeutende Material, aber logische Unstimmigkeiten kann man teilweise auch aus dem übermittelten Daten und offiziellen „Fakten“ herauslesen. Das war bei Mannichl ja auch so: da haben wir alle Unstimmigkeiten gesammelt, am Ende waren es ungefähr zwei Dutzend, und es war in der Summe der Einzelteile und im Bezug zueinander darausfolgernd klar, dass die Story so nicht gestimmt haben konnte. Ein Jahr später hat das dann auch der SPIEGEL aufgegriffen und mehr oder weniger abgeschrieben zugegeben.

    Ich hatte schon lange vor ihrer Prominenz eine große Sympathie zu Heisig, ich hatte ja früher teilweise mit den selben Arschgeigen zu tun wie sie und habe sie daher als eine Art Mitstreiterin emfpunden, auch wenn sie in einer anderen Branche unterwegs war. Gerade deswegen ist dieses Schweigen für mich total inakzeptabel.

  77. #95 Beobachterxxx:

    „Geht mit Handy in den Wald schreibt eine SMS und ja was und…bringt sich dann irgendwie um.
    Bin echt gespannt was berichtet wird…was sie bei hatte um sich das leben zu nehmen.“1

    Die sms kann jeder schreiben, um einen selbstmord vorzutäuschen.
    Aber dass sich eine mutter von 2 töchtern von 13 und 15 jahren, die noch nicht mal erwachsen sind, einfach umbringt, halte ich für erlogen, zumal es keine anzeichen von ihr gab, irgendwie psychisch krank zu sein.
    Wenn sie sich umgebracht hätte, dann gäbe es einen abschiedsbrief, denn wer sich umbringt, will seiner nachwelt mitteilen, warum….

    Es ist kein
    Reiner Zufall,
    dass in diesem fall, wie auch schon vorher bei haider, immer neue und andere varianten auftauchen.

  78. Ist ja eine Löschorgie hier wie bei der WELT. Wenn keine Diskussionen mehr erlaubt sind, dann kann man den Thread ja gleich schließen.

  79. Ich finde zwar sehr viele Kommetare zu diesem Fall auf
    stammtisch-nach-5-export-oder-pils-niveau… weil alles spekulativ ist … meine aber, falls etwas an diese story nicht koscher sein sollte – wäre es zeit, über unkonventionelle opposition nachzudenken!

  80. #112 Paula (03. Jul 2010 20:46)

    Ist ja eine Löschorgie hier wie bei der WELT.

    Oh, geht also nicht nur mir so …
    und privat abspeichern …

  81. #109 Paula:
    >> Es lesen hier etliche Journalisten mit, und vielleicht kann man den ein oder anderen ja frühzeitig auf gewisse Unstimmigkeiten aufmerksam machen, damit sowas wie die Mannichl-Posse gar nicht erst entsteht. <<

    Das ist ein starkes Argument und hat viel für sich. Ich unterschriebe das auch, wenn es eben nicht diesen bitteren Geschmack von Geschmacklosigkeit auf dem Rücken von Frau Heisig hätte. … Das ist ein wirklich tragisches Dilemma, hier entscheiden zu müssen!

  82. #107 Abu Sheitan (03. Jul 2010 20:21)

    Ich finde, wir erweisen Frau Heisig Respekt, wenn wir uns kein Gedankenverbot auferlegen und Schweigen verordnen, sondern wenn wir unsere kritische Haltung gegenüber den Medien und vor Allem auch gegenüber den Behörden beibehalten.

    Da stimme ich zu.

    Hier geht es jetzt einerseits um PIETÄT gegenüber Frau H. und ihren Angehörigen.

    Aber andererseits auch um die Sache, die Frau H. am Herzen lag: diese Welt sicherer zu machen. Dafür zu sorgen, dass rechtschaffene Bürger in Frieden und Sicherheit leben können.

    Und sie war KEINE sogenannte „Law & Order“-Richterin, die sich nur um „härtere“ bzw. überhaupt erst ernstzunehmende Strafen bemüht hat, Nein, sie hat auch mit den islamischen Verbänden und den Sozialarbeitern intensiven Kontakt gehabt und so versucht , die jungen Straftäter vom Weg der Gewalt und der Kriminalität abzubringen, sie in die gesetzestreue deutsche Zivilgesellschafft zu integrieren.

    WENN wir in einem (Rechts-)Staat leben würden, der solche Vorfälle ehrlich und mit aller geboten Intensität und Sorgfalt bedingungslos AUFKLÄRT, würde ich hier schweigen und die Regeln der Pietät einhalten. Den Arm-aber-sexy-Kommunisten im Rosa Rathaus und der Berliner Justiz traue ich aber GENAU DIES nicht mehr zu (genau wie in Hamburg, übrigens) !! Also müssen wir DRUCK ausüben ! Ich bin mir sicher, es wäre im Interesse von Frau H. gewesen.

  83. #110 Paula:
    >> Ist ja eine Löschorgie hier wie bei der WELT. Wenn keine Diskussionen mehr erlaubt sind, dann kann man den Thread ja gleich schließen. <<

    Ich bin auch etwas überrascht, dass meine Antworten an Dich quasi in der Luft hängen. Vielleicht und hoffentlich ein technisches Problem! … ?

  84. @ Columbin

    Wenn Du nicht glaubst, dass das ein „bewährtes Verfahren“ ist, dann unterhalte dich doch mal mit einem Gerichtsmediziner. Sowas wird in anderen Ländern ganz häufig praktiziert. Glaubst Du in Deutschland wird sowas nicht praktiziert? Weil wir hier alle in Hab-mich-lieb-Hausen leben?

    @ PI

    Für mich nicht nachvollziehbar, wieso meine Texte gelöscht wurden. Ich weiß nicht, was so verwerflich ist, den Fall Vera Brühne anzusprechen oder den Fall Nittribitt. Das kann man doch sogar bei Wiki nachlesen, jedenfalls in Bruchstücken, und mehr habe ich ja auch nicht geschrieben.

    Ich bin der Ansicht, dass es sogar unsere PFLICHT ist, die möglichen Varianten durchzudeklinieren. Dabei kann man ja auch bestimmte Dinge AUSSCHLIESSEN. Aber offensichtlich ist das hier aus einem auf mich sonderbar wirkenden Pietätsverständnis nicht gewollt. Dann soll man das aber auch klar sagen oder den Thread sperren. Aber mit diesen Löschorgien versaut Ihr einfach Euren Ruf als offenes Blog, bei dem man ohne Schere im Kopf schreiben darf.

    PI: Thread geschlossen

Comments are closed.