Print Friendly, PDF & Email

Kirsten HeisigDie Berliner Jugendrichterin Kirsten Heisig, die aufgrund ihres couragierten Durchgreifens gegen Jugendkriminalität in den Medien als der „Schrecken von Neukölln“ oder „Richterin Courage“ betitelt wurde, wird seit Montag vermisst. Ihr Wagen wurde im Bereich Heiligensee entdeckt, von Heisig selbst fehlt jede Spur. Die Polizei, die bislang über mögliche Hintergründe des Verschwindens schweigt, begann in der Nacht zu Donnerstag mit einer großangelegten Suchaktion.

UPDATE 13 Uhr: Nach Informationen aus „Ermittlerkreisen“ sind Anhaltspunkte vorhanden, die leider auf einen Suizid schließen lassen.

Die Berliner Zeitung berichtet:

Sorge um Jugendrichterin Kirsten Heisig: Die 49-Jährige, die mit dem „Neuköllner Modell“ bundesweit bekannt wurde, wird seit Montag vermisst.

Heisigs Auto wurde am Mittwochabend in einer Seitenstraße am Waldrand von Heiligensee entdeckt, rund 20 Kilometer von ihrem Wohnort entfernt. Daraufhin startete die Polizei mit einer Hundestaffel eine Suche, die in der Nacht gegen 3 Uhr ergebnislos abgebrochen wurde. Im Laufe des Tages soll sich die Polizei Angaben zufolge zu dem Vermisstenfall äußern.

Zuletzt wurde Heisig in Reinickendorf gesehen. Sie hat offenbar ihren Dienst am Montag nicht angetreten, ihr Ehemann hat sie am Montag als vermisst gemeldet.

Heisig hatte die Strafverfolgung von Jugendlichen in Berlin reformiert. Am Amtsgericht Tiergarten ist sie zuständig für den Problemkiez Nord-Neukölln. Durch die Schnell-Verurteilung jugendlicher Intensivtäter hat sich Heisig einen Namen gemacht. Und vermutlich nicht nur Freunde…

PI-Beiträge zu Kirsten Heisig:

» Berliner Jugendrichterin Kirsten Heisig verzweifelt
» Mit Samthandschuhen kommen wir nicht weiter
» Jugendrichterin Heisig: Knast light für Ersttäter
» Richterin Heisig: Keine Lust, Kinder einzusperren
» Gutmenschliches Geheule über Richterin Heisig
» Heisig: Die Wahrheit über Berlins Ghettos
» Phoenix-Runde mit Kirsten Heisig
» Zwei Berliner Richter sprechen Klartext

(Spürnasen: Gabi, Ralf, Chris)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

435 KOMMENTARE

  1. Lieber Gott, sag, daß das nicht wahr ist.
    Bitte!

    Frau Heisig, wir beten für Sie!

  2. Sollte dies ein Gewaltverbrechen durch von ihr Verurteilte gewesen sein, dann müssten spätestens jetzt bei Politik und Justiz die Alarmglocken läuten, man denke an Borsellino und Falcone in den 1990ern!

    Kann der Staat noch „Recht“ sprechen ohne das Leben seiner Richter zu schützen?

    Ist gar unser Rechtssystem nur für zivilisierte Ethnien geeignet, muss das Strafrecht an die neuen TäterInnen angepasst werden, mit anonymen Verhandlungen unter Ausschluss der Öffentlichkeit?

    Heute sollen die mohammedanischen Poker-RäuberInnen verurteilt werden, wie wird das Urteil ausfallen?

    Wer regiert Berlin, der rot-rote Senat oder die mohammedanischen Großclans, durch Rotzgrün ins Land geholt und nun eine Bedrohung für Bürger und Richter?

  3. Ach du Scheiße,

    meine bitte an Alle: haltet euch mit Vermutungen zurück.

    Ich hoffe auf das Beste!

  4. Oh je, ich ahne schon, dass es jetzt zu wilden Verschwörungstheorien kommen wird…

  5. Es trifft leider immer die Falschen. Ich hoffe es geht ihr gut und das sie bald unversehrt gefunden wird.

    Wieso nicht einen Riehe, oder einen anderen 68er ?

  6. Warum wird so viel Unrechtgesprochen?

    Warum wird erlaubt, Riesenmoscheen in deutschen Städten zu bauen?
    Warum wird eine türkische Mininsterpräsidentin ernannt, die schon vor Amtsantritt Kreuze in Klassenzimmern verbieten lassen möchte?
    Warum wird kein Rückführungsministerim eingerichtet?
    Warum wird ersthaft mit dem Gedanken gespielt,
    die Türkei in die EU aufzunehmen? Warum praktiziert die Polizei bei bestimmten Gruppen eine Deeskalationstaktik? Warum trauen sich so viele, noch nicht einmal im Bekanntenkreis klare Worte zu reden? Warum haben wir kein wirkliche Meinungsfreihet? Warum sind wir schon soweit, Kritik nicht mehr zuzulassen?

    Warum sprechen unsere Richter so oft Unrecht?

    Aus Angst – aus Angst – aus Angst – aus Angst – aus Angst – aus Angst – aus Angst –

  7. Natürlich würde vieles zusammenpassen aber ich hoffe das unsere Befürchtungen sich nicht bewahrheiten..ansonsten beginnt ein ganz neuer und gefährlicher Abschnitt….

  8. PI sollte den Kommentar-Teil dazu entfernen.
    Es werden sich wieder Leute ohne Infos zu haben, ausbreiten und geschmacklose Kommentare
    braucht man zu dem Thema nicht.

    Die Info genügt doch, solange man nichts weiss.

  9. „Durch die Schnell-Verurteilung jugendlicher Intensivtäter hat sich Heisig einen Namen gemacht. Und vermutlich nicht nur Freunde…“

    Hier wird offenkundig, daß nur der auf Dauer überleben kann, der sich selbst verteidigen kann. Das können wir angestammte Deutsche nicht. Es sind nun mal die
    Angehörigen einer bestimmten Gruppe von Zugewanderten, die sich selbst mit Gewalt durchsetzen können. Unsere angestammte Justiz wird davor über kurz oder lang kapitulieren müssen.

    Diese Gruppe der Zugewanderten wird sich auf Dauer durchsetzen. Das wird nun immer offenkundiger.

  10. #3 Eurabier (01. Jul 2010 09:27)

    Die Lösung ist doch einfach wie kostengünstig: einfach nur noch gegen die Autochtonen richten, dann müssen die Richter auch nicht durch den Staat geschützt werden.

  11. #7 nitro (01. Jul 2010 09:29)

    Wieso nicht einen Riehe, oder einen anderen 68er ?

    Makaber , aber leider wahr. Es sind die Anständigen, die immer das Pech anziehen.

  12. Wenn die Richterin aus dem Grunde verschwunden ist, den wir alle vermuten, dann erklärt das die meisten Kuschelurteile ihrer KollegInnen – Angst, pure Angst („Rischter, isch weisch wo dein Auto wohnt“). Dieser Vorfall wird die Richter künftig sicher nicht zu mehr Härte gegen moslemische Migranten motivieren.

  13. mir gefällt das schweigen dazu nicht… ich mein seit montag wird sie vermisst, und sie ist ja nicht einfach bürger x oder y, und die medien kommen erst ganz langsam am donnerstag in gang… das gefällt mir nicht…

    ich hoffe und bete ihr geht es gut…

  14. Bei aller Erregung…

    Man sollte sich mit wilden Spekulationen in Richtung – Zusammenhang ihres Berufes und Gründe ihres Verschwindens – zurück halten.

    Es nützt niemanden – besonders nicht den Angehörigen – wenn wir uns jetzt schon über Entführung oder gar Mord aus Rache von Seiten ihrer Klientel „unterhalten“.

  15. Heute ist der vierte Tag an dem Frau Heisig vermisst wird, in den Nachrichten hieß es auch, dass die Polizei ein Verbrechen nicht mehr ausschließt. Trotzdem sollten wir uns mit Spekulationen zurückhalten, solange nicht bewiesen ist, dass Frau Heisigs Verschwinden mit ihrer Arbeit zusammenhängt.

  16. Hoffentlich ist es nicht, wie alle hier denken!

    Die mutige Frau wird sehr fehlen!

    Schade, dass Richter Riehe nicht »verschwindet«…

  17. @PI
    Wozu bei dieser Info einen Kommentarteil?
    Könnt ihr nicht abwarten?
    Die Frau wird vermisst! Ein bisschen Anstand.

  18. „Die Polizei schweigt indes über mögliche Hintergründe des Verschwindens.“

    Interessant wäre, an welchen Verfahren und gegen wen Frau Heisig zuletzt tätig war.

  19. Ich hoffe, daß Frau Heisig keinem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen ist. Aber ich fürchte leider das Schlimmste….

  20. Bitte haltet euch mit wilden Spekulationen zurück! Sonst ist das nur Kanonenfutter für die falschen…Ergebniss abwarten und hoffen!!

  21. „Schrecken von Neukölln“… elende Schmierblätter. Presse halt die Fresse.

    Der wahre „Schrecken von Neukölln“ kommt aus dem mysteriösen „Südland“, tritt nur in Rudeln auf und messert Ungläubige und vergewaltigt deren Frauen.

  22. @li.berte

    Da stimme ich dir 100% zu!!!

    Es ist die Angst die viele Politiker, Polizisten, Richter, Lehrer usw. einknicken lässt! Das kann man in Deutschland doch schon mit Italien vergleichen da ist es die Mafia die die Staatsgewalt im Würgegriff hat. In Deutschland sind es die Zuwanderer aus dem Muslimischen-Kulturkreis!!!!

  23. Das ist ja furchtbar …
    Ich wünsche mir, dass das nicht wahr ist und dass sich nicht bewahrheitet, was wir alle denken. Sonst haben wir eine ganz neue Qualität von Gewaltverbrechen und längst etablierte Mafia-Strukturen.
    Ein Ozean voll guten Wünschen …

  24. Man sollte sich nicht vorschnell heiß machen. Obwohl Überlegungen ihr Verschwinden hänge mit ihrer Tätigkeit zusammen naheliegen sollte man das Ergebnis der Ermittlungen abwarten.

  25. #10 inga (01. Jul 2010 09:32)
    PI sollte den Kommentar-Teil dazu entfernen.
    Es werden sich wieder Leute ohne Infos zu haben, ausbreiten und geschmacklose Kommentare
    braucht man zu dem Thema nicht.

    Die Info genügt doch, solange man nichts weiss.

    In einer freien Gesellschaft muss man damit leben, dass auch Unsinn erzählt wird.

    Wer allen verbietet, sich zu äußern, weil er -möglicherweise zurecht – vermutet, dass sich einzelne unangemessen äußern, fordert genau das, wogegen dieser Blog antritt: Politcal Correctness!

    PI sollte seinen Lesern – in der Mehrheit – zutrauen, Sinn von Unsinn zu unterscheiden. Alles andere ist Obrigkeitsdenken und genau das Verhalten, das die MSM an den Tag legen.

    All das heißt aber nicht, dass man sich in wilden Spekulationen ergehen sollte. Jedenfalls nicht aus meiner Sicht – die ich aber niemandem aufdränge!

    Zudem kann ich es niemanden verübeln, wenn er bei der gegebenen Sachlage bestimmte Schlüsse zieht. Die habe ich beim Lesen der Meldung auch gezogen. Dennoch hoffe ich inständig für Frau Heisig und ihre gesamte Familie, dass ich das Falsche schlussfolgere!!

  26. Gibt es da vielleicht einen Zusammenhang:

    http://www.bild.de/BILD/news/2010/06/28/poker-raeuber-prozess-in-berlin/staatsanwalt-fordert-vier-bis-fuenf-jahre-haft.html

    Der Überfall auf das Poker-Turnier im März sollte der ganz große Coup werden. Schon zwei Wochen später hieß es „Game over“ – die Männer wurden geschnappt. Im Prozess gegen die Berliner Poker-Räuber hat nun die Staatsanwaltschaft mehrjährige Haftstrafen gefordert.

    Für den 21-jährigen Kronzeugen beantragte Staatsanwalt Frank Heller vier Jahre Gefängnis, für die drei Mittäter Jugendstrafen von vier bis fünf Jahren.

    Drei Verteidiger plädierten vor dem Landgericht Berlin für deutlich niedrigere Haft- und Bewährungsstrafen. Das Plädoyer des Anwalts des Kronzeugen steht noch aus. Das Urteil soll am Donnerstag fallen.

  27. also nach einem Ehekrach schaut das nicht aus. Und daß die Familie reich genug für eine lohnende Entführung wäre, glaube ich nicht.
    Ich denk an sie!

  28. Es könnte sich auch um eine Aktion von Linksradikalen handeln.

    Die Frau hat sich sicher nicht nur beim Beeren sammeln, verlaufen.

  29. #32 Cliff179 (01. Jul 2010 09:47)

    Ich sehe da durchaus einen Zusammenhang, möglicherweise will der durch rotzgrün ins Land geholte und durch rot-rot ungehinderte mohammedanische Großclan eine Warnung an die Richter senden, die mohammedanischen Poker-RäuberInnen nicht zu hart zu bestrafen.

  30. Es ist zum Verzweifeln! Diejenigen im Staatsdienst, die ihren Kopf hinhalten und tun was getan werden muss, werden kaltgestellt. Man schreibt sie mit Gutachten „arbeitsunfähig“, versetzt sie in „bequemere“ Abteilungen oder läßt sie ohne Schutz.
    Richter, Polizisten, Lehrer…
    Diese Lichtgestalt der Justiz, die anders als all die Alt68er-Richter, tatsächlich versucht hat etwas zu bewegen, wird vermisst! Das ist entsetzlich!
    Mein Mitgefühl gilt vor allem ihrer Familie!

    An dieser Stelle möchte ich vorschlagen, dass, egal was die Suche nach Frau Heisig ergibt, bei PI eine „Halle der Märtyrer“ eingerichtet wird. Märtyrer in unserem Sinne: Menschen die für ihre Überzeugung starben, ohne das Ziel andere dafür sterben zu lassen!

    Menschen wie Theo van Gogh, Dominik B. aus München, …., sowie alle Menschen die einem der Schandmorde zum Opfer fielen, weil sie wie selbstbestimmte Europäer leben wollten.
    Die Liste ist inzwischen so lang, dass man den Überblick verliert.
    Diese Menschen begaben sich in Lebensgefahr, um ihre, aber auch unsere Rechte und Freiheiten zu verteidigen. Gedenken wir Ihrer!

  31. @#25 inga

    es ist schön das du darauf hinweist,aber überlaße es den leuten wie sie reagieren.ich brauche keinen der mir sagen muss,wie ich mich zu verhalten habe und ich denke,der größte teil hier auch nicht.

    bis jetzt sehe ich keinen kommentar,der anrüchig wäre.

  32. @#32 Cliff179

    Auweia, das ist ja ein sehr brisanter Fall. Hinter den Verbrechern steht eine kriminelle „Großfamilie“ und denen traue ich alles zu.

    Nebenbei, da gab es Verteidiger die auf Bewährung plädieren, bei bewaffneten Raubüberfall ? Sollte man die nicht auch auf ihren Geisteszustand untersuchen lassen ?

  33. Aus welchem Grund sollte man eine Richterin vermissen,…. wenn nicht aus einem Berufsgrund.

  34. #31 nockerl (01. Jul 2010 09:47)
    Spar es dir.

    „PI sollte seinen Lesern – in der Mehrheit – zutrauen, Sinn von Unsinn zu unterscheiden. Alles andere ist Obrigkeitsdenken und genau das Verhalten, dass die MSM an den Tag legen. “

    Gequirlte Kacke. ( entschultigt …)

    Die Frau ist verschwunden. Da gibt es nichts zu kommentieren und ich sehe ich schon zu viele Bla Bla Kommentare.

    Ich würde die gern sehen, wenn es sich um eines deiner Familienmitglieder handeln würde und irgendwelche Fremde bereits auf irgendeinem Blog irgendwelche Sprechblasen loslassen und rumspekulieren über das Schicksal einer vermissten Person.

    Hier einen Kommentarbereich zu öffnen , ist unangebracht. Da gibt es nichts zu diskutieren oder zu kommentieren.

    PI hat auch Verantwortung.
    Da gehört eben auch manchmal dazu, dass man den Mut hat zu sagen, wir warten mit dem Kommentarbereich, bis wir mehr wissen.

  35. CLAUDIA FATIMA ROTH ist sicher bei der Suche behilflich…… und wehe ihre Schätzchen stecken dahinter…… ach was, alles nur Einzelfälle!

  36. Die Berliner Polizei plant angeblich für den heutigen Vormittag eine Pressemitteilung.

    Weitere Mitteilungen könnten in den nächsten Stunden auch auf der Internet-Fahndungsseite der Berliner Polizei erscheinen…

    http://www.berlin.de/polizei/presse-fahndung/presse.html

    Mittlerweile haben alle großen deutschen Medien auf ihren online-Ausgben berichtet. Bei Interesse einfach nachblättern.

  37. Erste Erfolge.

    Die Bildzeitung Hamburg hat heute eine ganze Seite über Gewalt von Bereicheren veröffentlicht.

    Überschrift: ES REICHT!

    Textbeispiel:
    Es reicht mit dem politischen Korrektheiten, die Kriminalstatistiken verfälscht. die Herkunft und Hintergrund von Straftätern vernebelt und es dem kleinen Polizisten verbietet, Recht und Gesetz knallhart durchzusetzen.
    Leider ist der Artikel online nicht zu lesen.

  38. Ey, ich könnte ausflippen. Wir haben Bürgerkrieg – und zwar schon längst jetzt.

    Diese be********** Politiker sollen uns endlich schützen.

    Sollte das passiert sein, was wir hier z. Zt. alle annehmen, dann bin ich wieder auf das ohrenbetäubende Schweigen unserer Politik gespannt.

  39. So eben ist in einem Berliner Rundfunksender die Meldung gekommen das die Berliner Polizei eine Frauenleiche gefunden hat demnach soll es sich um Frau Heisig handeln. Die Vermutung aus welchem Kreis der oder die Täter kommen können sich Leser von PI. schon denken. Wir sollten gespannt sein ob das die Gutmenschenpresse uns auch mitteilen wird. Ich habe da so meine bedenken!

  40. Da schrillen bei mir aber alle Sirenen! Ausgerechnet diese Frau.

    Ich hoffe, daß sie möglichst unbeschadet aufgefunden wird.

    Und wenn das „Südländer“ waren, dann hoffe ich – insbesondere mit Blick auf HH -, daß sich das deutsche Volk gegen seine Peiniger erhebt!

  41. @#25 inga

    inga,es ist so das wir menschen das bedürfniss haben unsere sorgen und ängste mit zu teilen.
    als ich das heute morgen hören musste,dachte ich mich trifft eine keule und ich rief meine mutter an.

    ich kam garnicht dazu richtig zu erzählen und bekam gleich eine auf die nuschel von der ollen-du und dein verfolgungswahn….

    von daher bin ich froh,das es pi gibt….also laß uns unsere gedanken in worte verfaßen.
    mainstream habe ich heute wieder genug zu lesen.

  42. Aus Wikipedia:

    Anfang der 1980er Jahre baute Falcone als Untersuchungsrichter gemeinsam mit Liliana Ferraro vom Justizministerium in Palermo eine Sonderkommission zur Bekämpfung der Mafia auf. Die auf Sizilien verbreitete Organisation machte durch zahlreiche Anschläge auf die Ermittler immer wieder klar, dass sie derartige Störungen ihrer Macht und Geschäfte nicht zulassen wollte.

    Unbeirrt leitete der unter ständigem Polizeischutz stehende Falcone ab Februar 1986 als Untersuchungsrichter einen 22-monatigen Massenprozess gegen rund 400 Mitglieder der Mafia, von denen zahlreiche auf Grund der von ihm vorbereiteten Verfahren zu langjährigen Haftstrafen verurteilt wurden.

    Verhandlungsort war ein eigens im Innern des Gefängnisses von Palermo errichtetes Bunkergebäude, das selbst einem Raketenbeschuss hätte standhalten sollen. Während des Prozesses wurde die Anlage von etwa 500 Sicherheitskräften und einem Panzer gesichert, der Luftraum wurde überwacht. Durch seine Untersuchungen drang Falcone bis zum Kern der Mafia vor und bewies, dass selbst Politiker nicht mehr sicher vor einer Strafverfolgung waren. 1991 wechselte Falcone ins Justizministerium.

    Am 23. Mai 1992 wurde Falcone zusammen mit seiner Ehefrau Francesca Morvillo, Richterin am Jugendgericht, und drei Leibwächtern durch eine Bombe getötet, als er auf dem Weg zu seinem Wochenendhaus bei Palermo war. Die Attentäter hatten unter der Autobahn A29 bei Capaci in einem Drainagerohr 500 kg Sprengstoff deponiert und ferngesteuert gezündet. Eine rote Granitsäule an der Autobahn erinnert heute an das Attentat. Falcone wurde auf dem Friedhof Sant’Orsola in Palermo in der Grabkapelle seiner Familie beigesetzt.

    Für den Anschlag musste sich ein Anführer der Cosa Nostra, Giovanni Brusca, vor Gericht verantworten und ist seit 1996 inhaftiert. Vermutlich wurde das Attentat von Totò Riina in Auftrag gegeben.

    Das Attentat auf Falcone stürzte Italien in eine schwere Krise, nicht zuletzt wegen des berechtigten Verdachts, dass seine streng geheim gehaltene Ankunft auf dem Flughafen Palermo von Mitarbeitern im innersten Kreis der Staatsmacht verraten worden war.

    Am 19. Juli 1992 fiel auch Paolo Borsellino, ein Kollege und engster Vertrauter Falcones, zusammen mit vier Begleitern und einer Begleiterin in Palermo einem Sprengstoffanschlag zum Opfer.

  43. #40 nitro (01. Jul 2010 09:55)
    Verdreh meine Worte nicht. Nicht jedes Topic ist gleich zu behandeln. Aber solche Feinheiten entgehen dir wohl.
    Ich mache auf deinen Kommentar aufmerksam.

    #8 nitro (01. Jul 2010 09:29)

    Du gehörst also wohl eher zu den Leuten, die PI schaden. Anständig bist du jedenfalls nicht.

    Es geht um Respekt für die Frau.

  44. Die staatlichen Personenschützer müssen ja auf haftentlassene Verbrecher aufpassen, die sich aus der Sicherungsverwahrung rausgeklagt haben.
    Der Rest muss auf Dhimmi-Politiker und deren Familien aufpassen.

    Für den notwendigen Schutz wirklich guter und engagierter Leute wie Frau Heisig ist da leider kein Personal mehr übrig.

    Hoffentlich irre ich mich, in diesem Fall würd ich mich für meine Worte liebend gern entschuldigen müssen.

  45. Das ist erschreckend. Wir sollten uns mit Spekulationen zurück halten, aber leider hat die Erfahrung gezeigt, das es in solchen Fällen nicht unrealistisch ist von einem „Worst Case Scenario“ auszugehen.

    Wir brauchen solche mutigen Menschen wie Frau Heisig. Aber da komme ich wieder zum gestrigen Thema zurück, wo es um das Waffenrecht ging. Mittlerweile bin auch ich für ein liberaleres Waffenrecht welches es dem unbescholtenen Bürger ermöglicht, eine Waffe zum Selbstschutz zu erwerben.

    Wer gut Englisch versteht, dem empfehle ich den Youtube Kanal von TheArmedCitizen. Dort werden laufend Fälle gezeigt, wo es Bürgern gelang, sich mit Hilfe einer Waffe erfolgreich gegen Angriffe und Überfälle zur Wehr zu setzen.
    http://tinyurl.com/35yly2b

  46. #39 inga (01. Jul 2010 09:54)
    #31 nockerl (01. Jul 2010 09:47)
    Spar es dir.

    “PI sollte seinen Lesern – in der Mehrheit – zutrauen, Sinn von Unsinn zu unterscheiden. Alles andere ist Obrigkeitsdenken und genau das Verhalten, dass die MSM an den Tag legen. ”

    Gequirlte Kacke. ( entschultigt …)

    Die Frau ist verschwunden. Da gibt es nichts zu kommentieren (…)

    Ja dann lass es doch!!!

    Ich weiß unsachliche Kommentare einzuschätzen. Z.B. wenn jemand von „gequirlter Kacke“ schreibt.

  47. Wir wissen alle nicht mit Sicherheit was
    passiert sein könnte.
    Hoffen wir, dass sich alles aufklärt. Wenn
    nicht, sollten wir für die Frau auch einen
    Gedenkstein in Bronze aufstellen.
    Ich bin mit dabei.
    Jeder Politikdepp bekommt eine Leibwache.
    Warum so eine exponierte Frau nicht? Ich
    habe kein Vertrauen mehr in die Staats –
    Anwälte. Siehe Fall Kachelmann. Der, der
    die lange U – Haft angeordnet hat, möchte
    ich nicht sein. Nicht wahr Torben?

  48. … wir lassen wirklich kein Klischee
    eines Bananen-, Mafia- und Muselstaates
    aus.
    Erinnert einen an die 60ger Jahre – Mafia-Filme:
    „Warum musste Staatsanwalt Trini sterben“
    …Und wie im Film „Z“ wird alles von oben
    falsch dargestellt , belogen und hintertrieben.
    Wo Spanien und Italien vor 40 bis 50 Jahren waren, sind wir jetzt mittlerweile angekommen. Alles im Namen der Dikatur des
    guten Willens und der besten Absicht. unsere Institutionen sind Teil von jener Kraft,
    die stets das Beste will
    und stets das Gegenteil schafft.
    Es ist zum Auswachsen diese ständige Abwärtspirale mit ansehen zu müssen.

  49. Ganz klarer Fall von Rache!

    Die Richterin ist tot. Ich sehe keine Chance, die Frau lebend zu finden. Die Umstände sprechen eine klare Sprache: Turk-Arabisch

  50. Wenn es sich um „südländischen“ Migrantenterror gegen die deutsche Justiz handelt, dann müssen in Berlin und nicht nur in Berlin auch einige Köpfe in Politik und Verwaltung rollen. Soviel ist schon mal klar.

  51. Das kann doch alles nicht mehr angehen. Wenn diese Frau einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen ist (ich bete, dass das nicht der Fall ist), ist das Fass endgültig übergelaufen. Die wichtigste Aufgabe des Staates ist es seine Bürger zu schützen. Wenn jetzt selbst Richter gezielten Gewaltverbrechen zum Opfer fallen hat diese 68iger-Bananenrepublik Ihre Legitimation endgültig verloren. Linksgrüne Gutmenschen was habt Ihr aus diesem Lande gemacht – IHR SOLLTET EUCH VOR EUREN KINDERN SCHÄMEN!

    Es ist Zeit zu rebellieren und für Recht, Ordnung und konservative Werte auf die Straße zu gehen!

  52. @ #47 Pipeliner (01. Jul 2010 10:00)

    So eben ist in einem Berliner Rundfunksender die Meldung gekommen das die Berliner Polizei eine Frauenleiche gefunden hat demnach soll es sich um Frau Heisig handeln.

    Die Vorgehensweise der Kulturbereicherer erinnert ganz stark an die SS

  53. #10 li.berte
    (01. Jul 2010 09:32)

    Warum wird eine türkische Mininsterpräsidentin ernannt

    Du solltest schon bei den Tatsachen bleiben und nicht solchen Unsinn schreiben.

    Im Übrigen wird ein Ministerpräsident/eine Ministerpräsidentin nicht ernannt, sondern vom Landtag gewählt.

  54. Es begegnen mir immer öfter diese Tage, die mich schockieren obwohl ich doch sehr abgeklärt bin.

    Ich hoffe alles Gute für Frau Heisig und dass sie vielleicht nur ihr Auto im Wald hat nicht wiederfinden können und sich nach einem ausgiebigen Spaziergang verlaufen hat, im Wald, und bald wiedergefunden wird. Wohlauf natürlich.

    Aber: Jeder denkt es hier. Wenn: das stimmt, wenn das wirklich zutrifft, wenn jetzt neben Polizisten, Jugendlichen und Rentnern, auch noch die Personen des Deutschen Rechts, die Richter gezielt getötet werden, dann hat die Situation eine neue Qualität erreicht.

    Dann ist Krieg.

  55. „Heisig hatte die Strafverfolgung von Jugendlichen in Berlin reformiert. Am Amtsgericht Tiergarten ist sie zuständig für den Problemkiez Nord-Neukölln.

    und

    „Mohammed Abou-C. leistete keinen Widerstand: Polizeibeamte nahmen mitten in Berlin-Kreuzberg den flüchtigen 31-Jährigen fest. Er soll Drahtzieher des spektakulären Pokerraubs sein.

    Am Donnerstag hatte die Staatsanwaltschaft beim Amtsgericht Tiergarten einen Haftbefehl gegen den Mann wegen gemeinschaftlichen schweren Raubes erwirkt.“

    Heute wird ein Urteil erwartet.

    Sollte da vorher ein Zeichen gesetzt werden ?

    Zu welcher kriminellen Grossfamilie gehören die Pokerräuber nochmal ?

  56. @ #58 Paul Klein (01. Jul 2010 10:06)

    ok, also dann weis ja Jeder, was er zu tun hat!

    Manch einer kann sich an folgenden Text erinnern, und weiß auch noch, welche Bedeutung er hat:

    „Ich gelobe, der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen und das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen.“

  57. In unserem Land kommt es gelegentlich vor, dass politisch unbequeme Personen verschwinden. Verblüffenderweise betrifft das nie Personen vom linken Rand des politischen Spektrums. Es sei denn es passt ins Konzept: Benno Ohnesorg wurde ja von einem Stasi-Mann erschossen.

  58. @ 47 Pipeliner:

    Ich hoffe, du hast dich verhört. Allein der Gedanke an einen möglichen Wahrheitsgehalt läßt mir eiskalt einen Schauer über den Rücken laufen.

  59. Die Stille in allen Medien in den letzten Tagen ist derartig ohrenbetäubend, dass man das Schlimmste befürchten muss. Bewahrheiten sich hier alle Befürchtungen, ist das nicht nur ein Schlag ins Gesicht, sondern eine offene Kriegserklärung an diesen Rechtsstaat. Die zweite Stufe wird in diesem Fall gezündet.
    Hoffen wir alle das dem nicht so ist und es Frau Heisig gut geht.

  60. Gerade als Frau dürfte sie sich durch ihr hartes Vorgehen noch mehr Feinde gemacht haben als ein Mann in vergleichbarer Position. Die Nachricht ist daher außerordentlich besorniserregend, auch wenn es sicher noch andere mögliche Erklärungen für ihr Verschwinden geben mag.
    Anspruch auf Personenschutz hätte sie als Richterin sicher gehabt.

  61. Die Berliner Jugendrichterin Kirsten Heisig ist tot, abgeschlachtet nach altem moslemischem Ritual – wie der Bischoff Luigi Padovese in der Türkei.

    LRG werden behaupten, die Richterin Kirsten Heisig sei selber schuld an ihrem Tod.

    Aber diesmal haben die Muselbacken mächtig übertrieben.

    Der Bürgerkrieg ist voll im Gange.
    Es wird bald noch mehr Blut in Deutschland fließen.

  62. Auf der einen Seite das große Bangen,
    auf der anderen Seite zufriedenes Händereiben und Gegrinse!

  63. Die Ermittlungen sollten sich zunächst auf die 500 schwersten Jungs „Ihrer Klientel“ konzentrieren.

    Je mehr Offentlichkeit, um so mehr Schutzwirkung hat das für die Richterin Heisig, wenn sie noch am leben ist. Der Ehemann sollte unbedingt in den Medien auftreten, die Ermittler sollten ihren Verdacht in Richtung „Vergeltungstat“ deutlich öffentlich aussprechen, das könnte eventuell den/die Täter verunsichern und zur Aufgabe oder Flucht führen.

    Vergeltungstaten zielen auf Quälen, nicht unmittelbar auf bloße Tötung. (Sie sollen die sadistischen Phantasien, die während eines Knastaufenthaltes immerwieder durchgespielt wurden, real und in extenso durchpraktizieren, quasi nachstellen). So kann man hoffen, dass sie noch lebt, und dass durch eine massive öffentliche Einkreisung die „Kampfmoral“ der Täter brüchig wird und sich letztlich selber in Panik und Fluchtverhalten verwandeln könnte. Am anderen Ende dieser Lust auf das Quälen steht nämlich die absolute Angst, wiederum und erst recht als völliger Versager dazustehen.Und dies liße sie dann auch eher von einer späten und finalen Mordtat zurückschrecken.

    Es war schon falsch, solange mit der Veröffentlichung zu zögern. Proaktiv alle karten auf den tisch zu legen von seiten der Ermittler, kann jetzt überhaupt keine nachteiligen Folgen mehr haben für das Leben von frau Heisig.

    Und das Wahrscheinlichste, eine vergeltungstat, muss primär eben am meisten in Betracht gezogen werden; ERST DANACH dann ein Entführung durch eine Mafia-gang mit dem Ziel der Erpressung. Wobei das Letztere das Erste nicht direkt und gänzlich ausschließen müsste.

  64. Warum geht ihr nicht endlich gemeinsam auf die Straße???

    Art 20 des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland!

    (2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen
    und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der
    Rechtsprechung ausgeübt.

    (3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.

    (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen
    das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

  65. (Zynismusmodus)

    Wie die türkische Ministerin Özkan (die von Wulff berufen wurde) ja schon festgestellt hat:

    Wir brauchen mehr türkisch- und arabischstämmige Richter (okay, sie hat gesagt mit Migrationshintergrund, wir wissen ja, was damit gemeint ist).

    Schließlich fühlen sich die Schätzchen sonst „von einer fremden Macht bevormundet.“

    Hat sie gesagt.

    Und dann ist sie noch eine Frau.

    Das muss man verstehen. Die Schätzchen fühlen sich nicht ernst genommen und zutiefst gedemütigt, von einer Christenschlampe bevormundet zu werden.

    Wir sind Schuld. Der deutsche Staat hat Schuld, dass die arme Frau jetzt….

    Also: Mehr türkische/arabische männliche Richter. Ab heute!

  66. Bürgerkrieg!

    Der Anti-Bürger kämpft schon lang!
    Doch der wahre Bürger ist zu bang!

    Gott, lass es einfach ein Irrtum sein! Doch ich weiß du wirst schweigen, denn die Stimme hast du uns geschenkt, damit wir nicht schweigen…

  67. Spiegel hat es noch nicht geschafft, eine Meldung zu bringen. Bei Welt ist der Artikel sehr versteckt und enthält nur Konjunktive.

    Inga: PI ist die einzige Quelle für solche Infos. Die Kommentare enthalten über den Aktikel hinaus (neben Bewertungen der Leser) auch weitere Informationen zum Thema, deshalb ich PI in Fällen wie diesem so aktuell – ich sehe keinen Grund, etwas zu sperren – im Gegenteil …

  68. @Oana: Ihre Bemerkung ist leider kennzeichnend für die Mehrzahl der Menschen. Es geht letztlich nicht darum, dass die „anderen“ was tun sollen, sondern darum, selbst was zu tun. Ob dies in eigenen Aktionen oder der Unterstützung von Leuten, die was tun, geschieht, ist belanglos. Nur: stets nur andere aufrufen, was zu tun, macht keinen Sinn. Da fehlt die Glaubwürdigkeit.

    http://www.in-kuerze.de/politische-an-und-absichten

  69. #8 nitro (01. Jul 2010 09:29)

    Es trifft leider immer die Falschen. Ich hoffe es geht ihr gut und das sie bald unversehrt gefunden wird.

    Wieso nicht einen Riehe, oder einen anderen 68er ?

    Weil die Dhimmis noch hilfreich sind. Sie kommen dann dran, wenn die Schmeißfliegen sie nicht mehr brauchen.

  70. #77 sales (01. Jul 2010 10:19)

    Seltsam finde ich das die Deutsche-Presse noch nicht Arlam schreit!

    Wäre Frau Heisig Vorsitzende Richterin in einem laufenden Strafprozeß gegen Nazis, Presse und Fernsehen hätten auf das Verschwinden der Frau schon längst mit Sondermeldungen reagiert und den kurz bevorstehenden Untergang der Republik an die Wand gemalt.

  71. Zum Nebenkriegsschauplatz Kommentare ja /nein:

    Inga hat insofern recht, als dass PI durch unqualifizierte / übereilte / radikale Kommentare in den Augen vieler „normaler“ Bürger, Politiker, Medien usw. diskreditiert wird. Die Redaktion leistet m.E. einen guten Job im Monitoring der Kommentare, trotzdem finden sich hier immer wieder Äusserungen, die mit Demokratie oder Überzeugungsarbeit nichts zu tun haben. In die gleiche Richtung geht es, wenn jetzt hier wildeste Spekulationen geschrieben werden und sich hinterher rausstellt, dass es sich vielleicht um einen Irrtum, einen Unfall oder was auch immer gehandelt hat oder, was natürlich jeder möchte, die Richterin einfach wieder auftaucht. Dann stehen hier jede Menge Gerüchte, die einem neutralen Beobachter zeigen, dass hier Menschen mit festgefahrenen Meinungen am Werk sind.

    Unser Ziel muss es aber sein, weitere Teile der Bevölkerung von unserer Sache zu überzeugen und den Einfluss von PI und ähnlichen Medien zu verstärken, auf das sich etwas ändert. Niemand, der sich für die westliche Staats- und Gesellschaftsform einsetzt und diese verteidigen möchte, kann ernsthaft auf einen Bürgerkrieg oder ähnliches hoffen – auch das gab es hier schon zu lesen. Stattdessen bedienen wir uns – im Gegensatz zu denen, über die wir uns zu Recht aufregen – den Mitteln, die unsere Grundordnung hergeben, auch wenn das ein langer und oft enttäuschender Weg ist. PI ist eines unserer Vehikel. Durch saubere journalistische Arbeit, durch das Vorhalten eines Spiegels kann man viele Menschen, die vielleicht zufällig hierher kommen, von der Sache überzeugen.

    Trotzdem: Für mich steht PI für freie Meinungsäusserung. Durch PI habe ich gelernt, wie in den MSM Meinungen gefiltert, zensiert und produziert werden. Wenn nun auch hier angefangen werden würde, Kommentarfunktionen zu deaktivieren, weil dabei was „falsches“ geschrieben werden könnte, dann ist das nicht mehr unser PI. Was als Möglichkeit bleibt ist, diese Freiheit nicht so zu nutzen, dass sie schadet. Dieser Grundsatz gilt übrigens in vielerlei Hinsicht.

    Just my 2 cents.

  72. @Inga

    Merkst Du nicht, daß hier etwas nicht in Ordnung ist?
    Die Frau ist seit vier (!) Tagen vermißt!
    Sie ist ja nicht irgendwer, da hätten sofort Aufrufe an die Bevölkerung gehen müssen, wer denn etwas beobachtet hat und wer etwas weiß!

  73. ich hoffe das beste für diese mutige Frau!
    Ich wundere mich, daß sie keinen Personenschutz hatte, sonst hätte das wohl nicht passieren können.

    Sollten sich die bisher geäußerten Spekulationen bewahrheiten, so ist dies der Beginn einer neuen Phase der Auseinandersetzung!
    Ich bin mal gespannt wie die Systemmedien den Fall wieder zurechtlügen werden.

    Die Zeit der Bürgerwehren ist gekommen!

  74. “Die Polizei schweigt indes über mögliche Hintergründe des Verschwindens.”

    Im „Fall“ Mannichl (der mit dem NAZI Lebkuchenmesser) hat die Polizei doch auch nicht geschwiegen.

    Oder wurde über Kachelmann geschwiegen?

    Immer wenn die Polizei schweigt, liegt die Vermutung mehr als nahe, dass Bereicherer ihre Hand im Spiel haben.

  75. @Inga
    Ihre Kommentare sind die einzig überflüssigen.
    Die meisten Kommentatoren haben doch Mitgefühl mit der Richterin und ihrer Familie, was sollte daran verkehrt sein.
    Wenn jemand verschwindet gibt es Grundsätzlich zwei Möglichkeiten.
    1. Derjenige wollte verschwinden.
    2. Er wurde verschwunden.
    Bei einer verschwundenen Richterin müsste eigentlich die Staatsmacht die ganz grosse Maschinerie anlaufen lassen, schließlich könnte es sich um einen Racheakt handeln.
    Als Angehöriger wäre mir jedes Mittel insbesondere die Mithilfe der Öffentlichkeit recht.

    @8 nitro

    Wieso nicht einen Riehe, oder einen anderen 68er ?

    Bei deren Urteilen erübrigt sich ja wohl diese Frage. Bei einigen bin ich mir nicht sicher ob die eine Heidenangst haben zu verschwinden und deshalb ihre arbeit den äußeren Umständen anpassen. Bedrohung durch Kriminelle und kein effektiver Schutz. Oder die ideologisch wirklich so verblendet sind.
    Fest steht, sollte Frau Heise tatsächlich wegen ihrer Arbeit angegriffen worden sein, ich befürchte das wir das gar nicht erfahren, bestätigt das doch die Richter die aus Angst handeln.

  76. Erschreckend-diese ohrenbetäubende Stille in den Medien. Wenn es das ist was ich denke, wäre es eine Kriegserklärung an diesen Rechtsstaat, mit der eindeutigen Botschaft: Wer gegen uns ist kann nicht mehr sicher sein. Ich hoffe es geht ihr gut!
    An ihren Taten sollt ihr sie erkennen…..

  77. Ich befürchte, wenn sie zum Wohle der islamischen Zukunft „geschächtet“ wurde, wird sie eine Randnotiz bleiben und der Linke Senat kann in Bezug auf Strafverfolgung wieder zur gewünschten „Ordnung“ übergehen!

    Leider wieder nur ein kleiner Baustein! Für den Untergang Deutschlands!

    Kein Opfer darf ungesühnt bleiben!

  78. #10 inga (01. Jul 2010 09:32)
    PI sollte den Kommentar-Teil dazu entfernen.
    Es werden sich wieder Leute ohne Infos zu haben, ausbreiten und geschmacklose Kommentare
    braucht man zu dem Thema nicht.

    Also bitte!
    Die Deutungshoheit über die Informationen solltest du doch bitte den mündigen Bürgern überlassen. Wir sind hier nicht auf einer SED-Parteiversammlung.

    Ich will ja nichts in diese Meldung reininterpretieren, aber die Einschläge kommen immer dichter, wie es mal jemand hier ausdrückte.

  79. Um Gottes Willen, lass es nicht wahr werden, war wir alle hier vermuten. Kirsten Heisig ist die beste Jugendrichterin, die Deutschland je hatte. Eine so mutige und sympathische Frau. Sie hat immer auf emails geantwortet und berichtet, wie schwer sie es in Berlin hat.

    Dabei hat sie nur den gesunden Menschenverstand in der Rechtsprechung angewendet.

    Wenn es einen Gott gibt, bitte lass sie bald wieder unversehrt auftauchen..

  80. Es ist wohl schon so wie wir alle vermuten. Wäre dem nicht so, dann hätten die MSM schon längst Alarm gegeben.

  81. Sollte sich herausstellen, dass Sie „von Allahs Zorn“ heimgesucht wurde, MÜSSEN wir eine Demo in Berlin organisieren. Und das gleich mit anderen Messer-Opfern verbinden!

  82. #74 AufrechterDemokrat (01. Jul 2010 10:16)
    Hingerichtet!

    Benno Ohnesorg wurde vom Westpolizisten und gleichzeitig Stasi-IM Karl-Heinz Kurras hingerichtet (der bis heute Rente bezieht und nichts bedauert!)!
    Es gibt keine bekannten Zeugen. Ohnesorg war unbewaffnet, es fand in einer Nebenstraße statt und wenn ich mich recht entsinne wurde Ohnesorg von hinten erschossen (Hinterkopf)!
    +++

    Auch ich bete für Frau Heisig.
    Natürlich KANN sich (mit gefühlter Wahrscheinlichkeit von 10%) noch eine „triftige“ anderweite Erklärung finden…
    Aber solche Menschen wie Frau Heisig, stark, professionell, gebildet, mit allen Wassern gewaschen, tendieren eher selten zu Selbstmord aus Kummer.
    Natürlich könnte auch eine Beziehungstat dahinter stecken oder einfach eine Selbsttötung. Wir kannten alle nicht Frau Heisigs Innenleben oder ihren Gesundheitszustand.

    Was mich momentan beschäftigt:
    Wie werden eigentlich Richter im Amt geschützt, die sich nicht von Drohungen beirren lassen und sich dem Recht verpflichtet fühlen??
    Drohungen von Seiten Kulturbereicherern sind ja mittlerweile das standardmäßige Minimum der Kommunikation…

    Hier äußerten sich meines Wissens bisher nur wenige dazu.
    Wir schimpfen hier oft und meist mit Recht über Urteile, aber wir wissen gar nicht, unter welchen Bedingungen diese Richter arbeiten und leben, oder?!

    Wenn selbst Polizisten (bewaffnet, auseinandersetzungsstärker als der Normalbürger) auf der Straße in Hinterhalte gelockt werden, verprügelt werden, und den Staat als Dienstherren kümmerts nicht, warum dann nicht Richtern privat auflauern??
    Die sitzen doch an viel längeren Hebeln…

    Karibikkreuzfahrt, Sozialstunden, Bewährung, Totschlag für Mord…

    Bitte Frau Heisig, bleiben Sie uns erhalten!!!

  83. #81 WahrerSozialDemokrat (01. Jul 2010 10:22)

    Bürgerkrieg!

    Der Anti-Bürger kämpft schon lang!
    Doch der wahre Bürger ist zu bang!
    ….
    ____________
    Du hast Rhythmusprobleme (Doch ist Auftakt) und eine Silbe zuviel in der zweiten Zeile. Nur ironisch gesehen bist du also ein WahrerBürgerDichter.

    Wenigstens dann eben so:

    Der Anti-Bürger kämpft schon lang!
    Und doch
    der wahre Bürger ist halt bang!
    Damit
    die power balance wieder aus-
    gewogen
    besinn auch du dich deiner Hoden!

    (Nun ja, wenn ich dir damit auf Dieselbigen helfen kann, warum nicht)
    Merke: Dichtung hat unwiederbringlich etwas mit Geschmack zu tun. Der Weisheit erster Schuss: Erkenne dich selbst.

  84. #78 Pamela FFM (01. Jul 2010 10:20)
    Die lange Wartezeit bis zu Veröffentlichung finde ich auch sehr merkwürdig. Wenn es schon einige Tage sind, dann kann das im Verbrechensfall nur falsch sein.

  85. #51 hört sich nicht gut an:

    So eben ist in einem Berliner Rundfunksender die Meldung gekommen das die Berliner Polizei eine Frauenleiche gefunden hat demnach soll es sich um Frau Heisig handeln.

    Nirgendwo kann man was erfahren, das macht mich sehr nachdenklich… 🙁

  86. Der Tageslügl berichte bislang nicht, hat aber als zweite Meldung nach Andenpakt-Wulff:

    http://www.tagesspiegel.de/politik/lehrstueck-in-rassismus/1872520.html

    01.07.2010 09:59 Uhr
    Von Andrea Dernbach
    Kommentare: 0

    Mord an Marwa el-Sherbini Lehrstück in Rassismus

    Vor einem Jahr starb Marwa el-Sherbini in einem Dresdner Gerichtssaal – weil sie ein Kopftuch trug. Das Drama hat Dresden zunächst überfordert. Doch dann auch aufgerüttelt.

    Berlin – Es gibt keinen guten Ort für einen Mord. Aber dieser war ein besonders schlechter. Am 1. Juli 2009 starb Marwa el-Sherbini in einem Dresdner Gerichtssaal – weil sie ein Kopftuch trug. Ihr Mörder hatte sie Wochen zuvor an diesem Kopftuch als Muslima erkannt, sie als „Terroristin“ und „Schlampe“ beschimpft und die schwangere Frau schließlich im Prozess um diese Beleidigungen mit 16 Messerstichen umgebracht, vor den Augen von Anwälten, Richter, Staatsanwältin und Schöffen.

    Es war der erste islamophobe Mord in Deutschland, aber nicht nur in Dresden wollte das damals keiner verstehen. Die Oberbürgermeisterin Helma Orosz sah keinen Grund, ihren Urlaub für das erste Gedenken an die ägyptische Dresdnerin zu unterbrechen, blieb diesem im Juli 2009 fern. Die Landesregierung zögerte, aber auch die Bundespolitik reagierte spät und auffallend vorsichtig in der Frage, ob man die Dinge beim Namen nennt.

  87. @ Voice of America:

    „Niemand, der sich für die westliche Staats- und Gesellschaftsform einsetzt und diese verteidigen möchte, kann ernsthaft auf einen Bürgerkrieg oder ähnliches hoffen – auch das gab es hier schon zu lesen. Stattdessen bedienen wir uns – im Gegensatz zu denen, über die wir uns zu Recht aufregen – den Mitteln, die unsere Grundordnung hergeben, auch wenn das ein langer und oft enttäuschender Weg ist.“

    Ich stimme Ihnen insofern zu, daß es wünschenswert wäre, wenn es einen Rahmen gäbe, in dem wir unsere Grundordnung verteidigen könnten, und es so zu keinem Bürgerkrieg kommen muß. Doch diesen Rahmen gibt es nicht mehr! Schaun Sie sich doch mal um, in unserer Justiz, und in der Politik. Alles ein einziger Filz aus Interessenvertretern, die nur einem Ziel dienen: dem persöhnlichen Machterhalt und der Vorteilnahme ihrer Klientel. Sie denken, da ließe sich mit rechtstaatlichen Mitteln noch was bewegen? Das wäre schön!
    Nein, die Zeichen der Zeit sprechen eine klare Sprache, daß hat die Bundesregierung selbst schon begriffen. (siehe die Pläne der Regierung in Ulfkottes Buch: „Vorsicht Bürgerkrieg!“)
    Diese Tatsache auszusprechen ist wichtig, weil sie die Menschen wachrüttelt!
    Alles andere ist unter die Rubrik falscher Appeacementpolitik einzustufen, wohl auch mit dem Ziel nicht in „verdacht“ zu geraten.
    Wer heute noch glaubt, die Lage werde sich mit rechtstaatlichen Mitteln irgendwie wieder „beruhigen“ gibt sich naiven Illusionen hin, aus denen er (zum eigenen Schutze) bald aufwachen sollte!

  88. Die Berliner Justiz verheizt ihre Leute. Egal ob Richter, Staatsanwalt oder die kleinen Vollzugsbeamten. Wer aufmuckt (vor allem als hoher Beamter), wird umgehend kaltgestellt.
    Und die Vollzugsbeamten müssen sich auch noch privat bedrohen lassen.

  89. Vielleicht hat ein Imam eine Todesfatwa ausgesprochen. Während die Kirche und die Politiker dem Islam in den Arsch kriechen und einen Moscheepalast nach dem anderen von Steuergeldern finanzieren und feierlich einweihen, werden dort Pläne zur Vernichtung des bestehenden Systems ausgeheckt.
    Vermutlich hat ein Imam das Todesurteil gegen die Richterin ausgesprochen.Islam, Religion des Friedens.

  90. Islam ist wirklich ein System aus nackter und reinster „UNTERWERFUNG“ in seiner reinsten Form aus Angst Terror und Gewalt, deren „Missionare“ die schlimmsten Verbrecher sind.
    Im Prinzip muss man sogar sagen dass PI den Begriff „Dhimmis“ zu Unrecht den Gutmenschen in Europa gibt.
    Denn die Gutmenschen lassen sich ja unterwerfen und sind auch unterworfen und wieseln fast täglich unter den Moslems rum.
    Somit sind die Gutmenschen als Unterworfene eigentlich selbst schon „Anhänger des Islams“ also Moslems.
    Als Dhimmis werden in Pakistan und ähnliche Länder diese Leute bezeichnet die sich nicht unterwerfen lassen aber geduldet werden, also Christen.
    Solche Christen in Pakistan haben MUMM und MUT sich nicht unterwerfen zu lassen und werden darum auch als Dhimmis seitens der Moslems beschimpft und auch geduldet.

  91. Die Berliner Morgenpost schreibt, dass ein Bekannter die Vermißtenanzeige aufgegeben hat. Warum hat dies der Ehemann nicht getan? Könnte es nicht möglich sein, dass die Richterin entführt wurde, bis der Prozeß gegen die Pokerräuber heute zu Ende ist und sie nur bei einem milden Urteil freikommt?

  92. #97 Pamela FFM (01. Jul 2010 11:07)
    😆

    Auch wenn es insgesamt nicht angebracht sein mag!

    Tatsächlich habe ich Rhythmusprobleme! Ich habe meinen Beat noch nicht wirklich gefunden und im Hintergrund ist immer diese einlullende Musik die mich permanent versucht zu Paralysieren…

  93. Die Frau ist seit Montag verschwunden und die Behörden suchen mit Hochdruck. Der ganze Apparat ist angelaufen und in der Presse keine Meldung. Selbst die BILD, die jeden „Arschaufgang“(tschuldigung) zu kommentieren pflegt schweigt.

    Spiegel – kein Bild, kein Ton.

    Heute ist schon Donnerstag!

    Sie ist ja schliesslich kein Tatoo-Mädchen das auch sonst gut unterwegs ist, sondern eine gestandene Juristin, eine Richterin die als höchst gefährdet gilt.

    Und kaum eine Meldung.

    Wer manipuliert da wen?

  94. Wer da wohl dahinter steckt? Sie ist ja einigen auf die Füße getreten. Von der rot-grünen Politschickeria bis zum hinterletzten Muselmigrant.

  95. Sehr beunruhigend.
    Aber bevor wir uns selbst was zusammenpuzzeln (wobei ja eine Menge passender Teile herumliegen), sollen wir besser warten, was sich ergibt.
    Und einen Kaffe trinken, vorzugsweise heute koffeinfrei.

  96. Immerhin, auf GOOGLE-news mittlerweile die meistabgefragte Meldung zu allen aktuellen Themen.
    Scheinbar ist sich „die Republik“ (der Leser) der Brisanz schon bewusst.

  97. Vorab tippe ich schon mal auf die erklärung unserer volksverräter:

    Hat nichts mit ausländern zu tun….schon gar nichts mit islam.

    In ihrem fall kann man nicht glauben, dass ihr verschwinden
    Reiner Zufall
    ist……

    Vielleicht besitzen sie die dreistigkeit, eine „beziehungstat“ zu erfinden, wie in den meisten fällen ausländer- und/oder linksextremistischer verbrechen…

  98. Ich hoffe wirklich Frau Heisig ist gesund!

    Falls dem nicht so sein sollte, muss endlich etwas passieren, in diesem Saustall genannt Deutschland!!

  99. Paul Klein

    Daß es bis heute keine Meldung in der Presse gab, dürfte mit einer Nachrichtensperre zusammenhängen. In möglichen Entführungsfällen nicht ungewöhnlich.
    Scheinbar wurde die Sperre heute augehoben, die Informationslage ist aber noch sehr dürftig. Die Zurückhaltung der Medien daher auch verständlich. Es wird sich zeigen, wie im weiteren Verlauf und wenn es mehr Informationen gibt, über dieses Fall berichtet wird.

  100. #101 johannwi (01. Jul 2010 11:09)

    #78 Pamela FFM (01. Jul 2010 10:20)
    Die lange Wartezeit bis zu Veröffentlichung finde ich auch sehr merkwürdig. Wenn es schon einige Tage sind, dann kann das im Verbrechensfall nur falsch sein.
    ——–

    An eine irgend geartete private Erklärung für dieses verschwinden ist überhaupt nicht zu denken. Und wenn das so wäre, würde die von mir begründete vorgehensweise für die Ermittler, nämlich volle öffentliche Einkreisung der möglichen Täter, keinen schaden anrichten. Alles jetzt auf die karte des satrken staates setzen, das nur kann die chancen erhöhen, Richterin Heisig noch lebend zu retten. Auch im Fall eines erpressungsversuchs sogar, den ich allerdings für recht unwahrscheinlöich halte. Im Falle eines (zufälig an ihr verübten) Sexualdeliktes wäre es wohl schon sowieso zu spät.

  101. Jeder Richter, der die Deutschen-Schächter Elias und Mathias aus Hamburg immer und immer wieder laufen ließ, hätte – falls es denn ein Gewaltverbrechen gegen diese mutige Richterin gab – es eher verdient, von einem seiner Schätzchen fachgerecht geschächtet zu werden.

    Hoffen wir nur, dass das die Opfer sind, die wir im Kampf zu beklagen haben, aber mit deren Blut ein neues, besseres Kapitel in der deutschen Geschichte geschrieben wird und nicht nur die ersten Opfer eines neuen noch finsteren Kapitels.

  102. Kein Brei wird so heiß gegessen, wie er auf den Tisch kommt.

    Nach den ganzen Pleiten, Pech und Pannen der Polizei in letzter Zeit bzgl. Entführungen, Erpressungen, Morden, war es wohl eher ein strategischer Schachzug, die Angelegenheit auf kleiner Flamme zu halten.

    Zudem, am Montag machte der Ehemann die Vermisstenanzeige, ab da ist die Polizei verpflichtet (sofern es keine eindeutigen Anzeichen gibt) 24-48h Stunden zu warten und im Rahmen der Streifen zu ermitteln/suchen.

    Erst danach wird meistens die Kripo mit eingeschaltet die Maschine läuft an, was auch hier in den Rahmen passt, warum jetzt erst eine groß angelegte Suchaktion gestartet wurde.

    Es kann so vieles sein, was da vorgefallen ist, dass das Spektrum kunterbunt ist.

  103. Haben die Richter die Botschaft verstanden?

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,703978,00.html

    Das Berliner Landgericht verhängte gegen einen 21-Jährigen nach Erwachsenenstrafrecht eine Haftstrafe von drei Jahren und sechs Monaten. Die drei weiteren Angeklagten wurden zu Jugendstrafen in Höhe von jeweils drei Jahren und sechs Monaten verurteilt.

    Die Jugendstrafkammer des Berliner Landgerichts hatte Haftstrafen von vier bis fünf Jahren gefordert, die Verteidigung auf deutlich kürzere Haft- und Bewährungsstrafen plädiert.

  104. @ 132 Biker

    na aus einer gut unterrichteten Quelle (gähn)

    Ein Freund eines Freundes,von dem die Schwester die eine Bekannte hat,die wem kennt….usw.

  105. @#126 McCarthy

    Ja, durchaus möglich, aber wenig wahrscheinlich.

    Denk mal an die Fälle von Verschwundenen in den letzten Wochen, die Banker-Ehefrau, oder das Tatoo-Mädchen oder in den Fällen davor, da hat die gesammte Presse umfassend berichtet und spekuliert, hin bis zur möglichen Schuld der Polizei wg. Probleme bei der Geldbeschaffung.

    Die Frau steht im Rampenlicht und die Öffentlichkeit hat eigentlich ein gesteigertes Interesse an der Person als solches.

    Geht ein anderer Promi ab, ist`s Thema für Wochen.

    Die Verknüpfung mit der Problematik krimmineller Ausländer und der damit bestimmt, ob die Politik den Mantel des Vertuschens wieder mal auspackt oder nicht.

    Siehe: Barschel, Möllemann, Grams u.v.a. mehr

  106. Immerhin:

    Knapp drei Monate nach dem spektakulären Überfall auf Deutschlands größtes Pokerturnier in Berlin sind am Donnerstag vier junge Männer zu Haftstrafen von jeweils mehr als drei Jahren verurteilt worden.

    Das Berliner Landgericht verhängte gegen einen 21-Jährigen nach Erwachsenenstrafrecht eine Haftstrafe von drei Jahren und sechs Monaten. Die drei weiteren Angeklagten wurden zu Jugendstrafen in Höhe von jeweils drei Jahren und sechs Monaten verurteilt.

  107. #100 JacquesDeMolay III. (01. Jul 2010 10:40) Sollte sich herausstellen, dass Sie “von Allahs Zorn” heimgesucht wurde, MÜSSEN wir eine Demo in Berlin organisieren. Und das gleich mit anderen Messer-Opfern verbinden!>/i>

    Zustimmung, das ist mehr als überfällig!

  108. Eine Nachrichtensperre?
    Wozu soll denn das gut sein?

    Wieso wird nicht sofort die Bevölkerung informiert und um Mithilfe gebeten?

  109. Jetzt geben die laschen Urteile gegen unsere muslimischen Bereicherer immer mehr einen Sinn -> muss doch der Richter Angst haben, wenn er sie richtig verurteilt seines Lebens nicht mehr sicher zu sein -> das ist heute unsere deutsche Justiz!!!!! Eingeschüchtert von Muslimen und unfähig noch etwas dagegen tun zu können!!!

    Gute Nacht Deutschland!

  110. @#139 schnuppe

    vielleicht damit wir nicht erfahren, wie erpressbar wir mittlerweile geworden sind.

  111. @ 137

    „Das Berliner Landgericht verhängte gegen einen 21-Jährigen nach Erwachsenenstrafrecht eine Haftstrafe von drei Jahren und sechs Monaten. Die drei weiteren Angeklagten wurden zu Jugendstrafen in Höhe von jeweils drei Jahren und sechs Monaten verurteilt.“

    Eigenartig das alle mit dem selben Strafausmass belegt wurden,wo ist da jetzt der Unterschied zwischen Erwachsenen und Jugendstrafen.???
    grübel grübel

  112. Ich hoffe dass Ihr nichts passiert ist und Sie bald wieder ihrer wichtigen Arbeit nachgehen kann.

    Mutmaßungen auf mögliche Täter bringen momentan gar nichts.

  113. #135 Nursoeiner (01. Jul 2010 11:34)

    @ 132 Biker

    na aus einer gut unterrichteten Quelle (gähn)

    Ein Freund eines Freundes,von dem die Schwester die eine Bekannte hat,die wem kennt….usw.

    Falls sich noch jemand an die Remtsmaentführung erinnert, der Fall wurde vier Wochen unter der Decke gehalten, am Abend der Veröffentlichung kam der Chefredakteur und hat uns aufgeklärt.

    Hoffentlich ist ihr nix passiert.

  114. #113 WahrerSozialDemokrat (01. Jul 2010 11:16)

    #97 Pamela FFM (01. Jul 2010 11:07)
    😆

    Auch wenn es insgesamt nicht angebracht sein mag!

    Tatsächlich habe ich Rhythmusprobleme! Ich habe meinen Beat noch nicht wirklich gefunden und im Hintergrund ist immer diese einlullende Musik die mich permanent versucht zu Paralysieren…
    ——
    Ja, wenn Gesinnungsseelen anfangen „aus sich heraus“ und wie „von selbst“ zu singen, sind es zumeist nur eben die lautesten Lautsprecher und die dumpfesten Trommler der vermassten Gleichschaltungs-Gesinnungstäter, die da zu Potte kommen.

    Du WahrerSekundärPlärrer wieder Willen, “ paralysiert“ auch noch, vom öffentlich-rechtlichen Rap-depp-anti-Hirngespinst-Paral-Duft-dauer-Spray. Bist du noch immer glücklich verheiratet wenigstens? Wenn*s auch mit deinen dichterischen Hodenertüchtigs-Steil-Vorlagen zum Bürgerkrieg der GutWahrBiederBürgerlichen nicht so richtig steif und steil aufwärts gehen will.
    Dichter sind eben sehr schnell nur dies: nicht ganz dicht. Dagegen hilft nur ästhetische Wahrheit, ein bisschen wenigstens; versaubeutelte Form enthüllt sozusagen die bocksbeutelige Denke.

    Hast du meine Konzession an deine überzählige Silbe bemerkt und auch die Silbenverlängerung, die bewusst genutzt wird, um den schluss als aufforderung zu pointieren!
    Haste nicht!?

    Bürgerkrieg ist scheiße, bürgerstaat das gegenteil davon.

  115. @ #139 schnuppe (01. Jul 2010 11:38)

    Eine Nachrichtensperre?
    Wozu soll denn das gut sein?

    Damit die Täter nicht aus der Tageszeitung erfahren, wann das Sondereinsatzkommando den Zugriff auf die arabischen Großfamilien durchführt.

  116. #139 schnuppe (01. Jul 2010 11:38)

    Der Staat muss halt „verhältnismässig“ handeln.
    Die Täter haben doch eine X- te Chance verdient. Sie brauchen eben etwas Zeit, um sich nach Südlandistan abzusetzen. :mrgreen: :mrgreen:

  117. @ #146 ffmwest (01. Jul 2010 11:46)

    Hoffentlich ist ihr nix passiert.

    Tut mir leid, aber diese Hoffnung kannst schon mal im wahrsten Sinne des Wortes „begraben“.

    Die Leiche der Richterin scheint schon gefunden zu sein – jetzt sitzt sicher ein Polizist bei den Hinterbliebenen und muß die Botschaft überbringen und ein anderer formuliert gerade einen Pressetext, daß alles nix mit dem Islam zu tun hat.

    Vielleicht hat die Polizei auch schon die Täter im Visier – und will die Meldung erst dann bekannt geben, wenn sie mind. einen Täter präsentieren können.

  118. Oh Gott, lass es nicht wahr sein……

    Sollte es sich dennoch um eine Straftat handeln, müssen wir wirklich auf die Strasse……

  119. so „profan“ es klingen mag, aber bei den Windmühlen, gegen die Frau Heisig kämpfen mußte, gegen diesen 68er Ungeist, gegen linksgrüne Lumpen, gegen zugewanderte Verbrechermeuten, da kann bei den leider geringen Erfolgen auch eine ausgewachsene Depression vorgelegen haben. BurnOut in schlimmster Form.

  120. http://www.bild.de/BILD/regional/berlin/aktuell/2010/07/01/berlins-haerteste-richterin-kirsten-heisig/vermisst-seit-vier-tagen-ohne-spur.html

    Gestern Abend dann endlich die erste Spur. In einem Waldstück in Heiligensee fanden Beamte das Auto der Richterin.

    Nach BILD-Informationen sollen ihre persönlichen Sachen in dem Auto gewesen sein. Ein Hubschrauber suchte bis in den späten Abend die Gegend ab – bislang erfolglos. Auch Kräfte einer Einsatzhundertschaft wurden angefordert.

  121. @ 100 JacquesDeMolay III.

    Sollte sich herausstellen, dass Sie “von Allahs Zorn” heimgesucht wurde, MÜSSEN wir eine Demo in Berlin organisieren. Und das gleich mit anderen Messer-Opfern verbinden

    Gute Idee, allerdings muß eine Demo polizeilich angemeldet werden, wobei friedliche und und waffenlose Spontanversammlungen nicht angemeldet werden müssen (Grundgesetz Art. 8 (1)). Deshalb empfiehlt sich in diesem besonderen Fall vielleicht eine spontane Mahnwache, die nicht nur in Berlin durchgeführt werden könnte, sondern Deutschlandweit. Schließlich ist Frau Heisig eine öffentliche Person.

  122. @#156 vossy

    Ja mit Lichterketten! Und dann können wir uns alle an den Händen fassen und singen und betraten gucken.

    Hosianna

  123. Mutmaßungen bringen überhaupt nichts. Ist klar. Müsste ich allerdings im Vorfeld ein Täterprofil erstellen, um die Suche nach einem MÖGLICHEN Täter und somit nach ihr zu erleichtern, so sprächen viele Indizien dafür, dass sie von einem muslimischen Migranten entführt worden sein könnte! Das wären:

    1.Sie war Richterin in Neu-Köln.
    2.Ihr Klientel waren meist jugendliche muslimische Intensivtäter ohne Hemmungen bezüglich Gewalt
    3.Sie war hart gegenüber diesen in der Urteilsvollstreckung
    4.Sie wurde von zweitgenannten hierfür gehasst.
    5.Möglicher Täter oder möglicher Komplize ist womöglich bereits bei ihr verstellig gewesen und entspricht einem Menschen wie in Punkt 2 beschrieben.

  124. Ich bete und hoffe das Beste , obwohl man nach 4 Tagen schon verdurstet sein könnte …

  125. Nur der Schmutz-SPIEGEL bringt kein Sterbenswörtchen.

    Stört wohl gerade bei der Feierlaune wegen der Präsidentenwahl.

  126. Beim Spiegel ist Mittagspause, da gehts erst ab 13 Uhr weiter!

    …und können vermutlich auch nur abschreiben.

  127. Aus einem Interview mit der Richterin Heisig in der Wienerzeitung

    Und vor diesem Hintergrund hat sich eine neue Form der Jugendkriminalität entwickelt?

    Sie ist von großer Gewalttätigkeit geprägt. Es wird nicht einfach nur etwas weggenommen, sondern der Sinn der Straftat besteht darin, Gewalt auszuüben. Früher hat eine Truppe migrantischer Jugendlicher eine oder zwei Personen umringt und gesagt: „Handy raus!“ Das war’s. Jetzt beginnt dann erst das wirklich Hässliche an der Tat. Mit dem Handy kann man ein hübsches Video drehen. Das Opfer wird zusammengeschlagen, manchmal werden ihm mit Eisenstangen die Zähne ausgeschlagen, und das wird gefilmt. Dann werden andere Jugendliche herbeitelephoniert, die sich das angucken können, das Video wird weiter versendet. Das Opfer wird auch verbal erniedrigt. Oft sagen die Opfer mir, das Schlimmste sei gewesen, am Boden zu liegen und als ungläubiger Schweinefleischfresser bezeichnet zu werden.

    http://www.wienerzeitung.at/DesktopDefault.aspx?TabId=4664&alias=wzo&cob=436077

  128. Irgend was stimmt bei diesem Artikel nicht:

    Ab Mittag soll die Suche nun fortgesetzt werden – die Polizei hat nun auch Leichenspürhunde angefordert. Zudem wird eine ganze Einsatzhundertschaft ein Waldgebiet zu durchkämmen.

    Nach ersten Meldungen soll Heisig noch am Dienstag in einem Einkaufszentrum gesehen worden sein: Die „Nordmeile“ befindet sich nahe des S-Bahnhofs Wauidmannslust, rund sieben Kilometer entfernt von dem Ort, an dem nun nach Kirsten Heisig gesucht wird.

    http://www.morgenpost.de/berlin-aktuell/article1335878/Polizei-sucht-Jugendrichterin-Kirsten-Heisig.html

    Frau Heisig wird doch wohl montags nicht zum Dienst erscheinen und dann einen Tag später gemütlich in einem Einkaufscenter schlendern gehen???

    @ 157 Paul Klein:

    Sorry, nicht böse gemeint, aber ich scheiß auf Lichterketten, sich an den Händen fassen und betreten gucken. Dennoch sollte unsere Wut über Politik, Justiz und Medien auf die Straße getragen werden.

  129. Nebenbei bemerkt war PI mal wieder eins der ersten Medien, welches diesen Fall aufgegriffen hat. So langsam berichten auch andere davon.

  130. Neues Einstellungsverfahren für Berliner Polizei – „stärkere Berücksichtigung von Sprachkompetenzen“ wegen Multi-Kulti-Metropole geplant

    Man lese selbst:

    Pressemeldung
    Eingabe: 30.06.2010 – 10:30 Uhr
    Neues Einstellungsverfahren für den Polizeivollzugsdienst
    # 1926

    Die Polizei Berlin hat ihr Einstellungsverfahren, beginnend am 1. Juli, für den mittleren und gehobenen Polizeivollzugsdienst grundlegend verändert. Das neue System ermöglicht eine erhebliche Verwaltungsvereinfachung, ist transparenter und bringt eine deutliche Beschleunigung des Verfahrens für die Einstellung des Polizeivollzugsdienstes bereits im Frühjahr 2011 mit sich.
    Die Vorauswahl erfolgt jetzt ausschließlich webbasiert, das heißt, um sich zu bewerben benötigt man eine E-Mail-Adresse und einen Internetzugang. Die Bewerber gelangen über einen Link direkt zur Online-Bewerbung, registrieren sich und erhalten per Mail die Zugangsdaten mit der sie sich auf der Bewerbungsplattform einloggen können. Nachdem dann die Online-Bewerbung abgeschickt wurde, werden die formalen Einstellungsvoraussetzungen geprüft und die geeigneten Bewerber/innen erhalten per E-Mail, natürlich mit neuem Passwort zum Einloggen, eine Einladung zur Ableistung eines Vortests übersandt. Per Mail wird dann eine Einladung zu einem PC-gestützten Einstellungstest, der in den Prüfungsräumen der Polizeibehörde stattfindet, zugesandt.

    Nähere Informationen über die Verfahrensabläufe erhält man hier.

    Mit der Einführung dieses innovativen Einstellungsverfahrens stellt sich die Berliner Polizei den aktuellen Herausforderungen und Folgen des demografischen Wandels und der steigenden Konkurrenz um die besten Bewerber/innen am Arbeitsmarkt. Eine schnellere Auswahlentscheidung soll die geeigneten Bewerber/innen frühzeitig an die Berliner Polizei binden und dadurch eine hohe Planungssicherheit geben. Durch die stärkere Berücksichtigung von Sprachkompetenzen soll die Ausrichtung der Berliner Polizei als „Hauptstadtpolizei“ in einer multikulturell geprägten Metropole, die ein Anziehungspunkt für Gäste aus aller Welt ist, weiter stärken.

    Bewerbungen für die nächsten Einstellungstermine (mittlerer Dienst der Schutzpolizei zum 01. März und gehobener Dienst der Schutz- und Kriminalpolizei zum 01. April 2011) werden ab dem 01. Juli bis 31. August 2010 über das Online-Bewerbungsportal der Berliner Polizei entgegen genommen.

  131. Der Antichrist ist eine Qualle an denen sich die Sinistren vollsaugen. Eine Qualle mit 1000 Tentakeln die ueberall hineinreichen um den Geist von Recht, Gerechtigkeit und Fairness aus der Gesellschaft herauszusaugen und den sinistren Geiste der Angst, Feigheit, Unterwuerfigkeit und des Fatalismus Raum zu schaffen.

    Wenn wir von der Entfuehrung und moeglichen Ermordung der Richtering Heisig ausgehen, sind die Auswirkungen solcher Anschlaege auf die tendenzielle Rechtssprechung und die zukuenftige Haltung der Richterschaft gar nicht auszurechnen.
    Richter sind Menschen wie du und ich, in der Regel mit Familie und Kindern. Kein Mensch will die Sicherheit seiner Familie aufs Spiel setzen. Die Folgen kann sich jeder der bis zwei zaehlen kann ausrechnen.

    Deutschland wird werden wie Sizilien: Die Mafia regiert ueber die OMERTA [=Die Angst/die Stummheit/Das Schweigen].


    Immer wieder ueberlege ich mir die Option der Selbstjustiz. Doch wenn die deutsche Gesellschaft so sehr nach links abgedrifted ist, dass es HIER zu keinem Aufstand der Massen kommt, muss man sagen, verdient sie sich die Lektion die auf sie wartet.

    Amen

  132. Auch ich befürchte das Schlimmste.

    Alles weist in die gleiche Richtung.

    Bewahrheitet es sich, wäre es wieder eine Stufe mehr in der Eskalation der Gewalt.

    Wie sich in diesem Fall wohl unser „mit Ach und Krach“ gewählter Bundespräsident mit seinem Goldhamstergrinsen dazu positionieren wird?

    Von „bunt“ ist jedenfalls nicht viel zu erkennen, Herr Wulff, stattdessen überall Blutrot.

  133. Die Zeit in der sich vor allem und zuerst in Ostdeutschland schwer bewaffnete Freikorps bilden ist nahe, die Stimmung ist sehr unheimlich hier wie die Ruhe vor dem Sturm. Außerdem ist der Interlektülle nicht bewusst das sich die Bundeswehr und deren Waffenmonopol vorrangig in ostdeutscher Hand befindet.
    Es wäre im Ernstfall ein Leichtes für Ossis daran zu kommen. Wartets ab das knallt noch richtig, wenn die so weitermachen.

  134. #66 ThomasV (01. Jul 2010 10:07)

    Nochmal:

    Leute, werdet öffentlich! Demokratischer Widerstand ist notwendig und funktioniert auch. Worauf wartet ihr?

    Demokratischer Widerstand ist in einer Demokratie möglich, aber nicht in Absurditan.

    Nehmen wir mal allein die Tatsache: Oben schrieb jemand, Kirsten Heisig sei tot. Ich habe vor Kurzem noch mal gegoogled – nix! Und warum erst so spät die Nachricht, sie werde vermißt?

    Man weiß: Wenn sich jetzt rausstellt, daß so ein paar Schätzchen die Frau entführt und ermordet haben, dann knallt es in Absurdistan gewaltig. Vielleicht schwören sie jetzt gerade die Führung der Bundeswehr darauf ein, Steuerquetschkatoffeln abzuknallen.

    2004, nachdem der Muselacke Theo van Gogh ermordet hatte, kam es zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen und Arschheberbuden brannten.

    Überall in absurdistanischen Schulen werden einheimische Kinder erniedrigt und gequält. In Hamburg geht man erstmals gegen die Messerer auf die Straße. Und jetzt das!

    Mich sollte nicht wundern, wenn jetzt noch schnell ein deutsches Bauernopfer gefunden und gehängt wird. Sind ja eh alles Nazis…

  135. @#161 Jack_Black

    Apropos Spiegel. Habe heute beim Zahnarzt den aktuellen Spiegel durchgeblättert. Ich musste fast kotzen, als ich das „Interview“ (sprich: Prostatamassage) mit Herrn „Friedensaktivist“ Mankell gelesen habe.
    Soviel Dreck aus einem Maul von einem „Freiheitsliebenden“, der sich seine Zeit damit vertreibt, ein paar pöööse Raubkopierer zu verklagen, die seine Hörbücher gesaugt haben!
    Zitat: „Israel ist hier der schlimmste Terrorist“

    Die Interview-Fragen sind mehr als handzahm.

    Qualitätsjournalismus mit Qualitätsmenschen.
    Buäks!!!

  136. #167 johannwi

    Pressemeldung
    Eingabe: 30.06.2010 – 10:30 Uhr
    Neues Einstellungsverfahren für den Polizeivollzugsdienst
    … …
    Mit der Einführung dieses innovativen Einstellungsverfahrens … …“

    Da steht nichts anderes als, „Bewerben sie sich, haben sie Mut, eine ausreichende Qualifikation wie in früheren Jahren ist nicht mehr erforderlich, die Berliner Polizei stellt jetzt auch Dummköpfe ein.“ 🙂

  137. Das haben sich unsere Schätze aus dem Orient bei den Nazis abgeschaut. Erst die unbequeme Intelligenz einer Nation umbringen und dann das Volk nach eigenen Interessen formen.

  138. #170 Schnuppi (01. Jul 2010 12:29)
    Schreib nicht so einen Mist, und dann noch zu so einem Thema!

  139. Möglicherweise wird man Frau Heisig nie wiedersehen…Ungewissheit hat eine noch stärker disziplinierende Wirkung als offener Schrecken.

  140. Bei der Info-Suche bin ich hier auf zwei andere Sachen gestoßen: (natürlich nur Berlin)

    Erstens:

    Polizeierfolg:Nach Jagd Einbrecher an Zaun gekettet

    http://www.bz-berlin.de/bezirk/reinickendorf/nach-jagd-einbrecher-an-zaun-gekettet-article902688.html

    Das Außergewöhnliche daran ist: es Gibt Fotos der Täter! (Wer allerdings einen ethnischen Germanen darunter sucht, wird bitter enttäuscht sein …)

    Zweitens:

    Messer-Attacke
    SEK stürmt Wohnung von Messermann
    […]
    Es war übrigens nicht der erste Einsatz in dem Haus. Erst vor 10 Tagen mussten Polizisten die junge Türkin vor ihrem prügelnden Freund in Sicherheit bringen. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung und Bedrohung.

    http://www.bz-berlin.de/tatorte/sek-stuermt-wohnung-von-messermann-article900037.html

    Das Außergewöhnliche daran: der Hinweis auf die Herkunft des Opfers läßt auf die Herkunft ihres „Freundes“ schließen.

  141. Wir können die Gründe für die deutsche Kuscheljustiz gegen muslimische Migranten jetzt erahnen: Todesangst….

    Deutschland erwache!!!!

  142. @##170 Schnuppi

    Die Brandenburger MZL (Muselmanen Zurechtweisungs Liga) wird den Berlinern den Arsch retten! Ich kann mit Stolz sagen, dass es in meiner Heimatstadt (wohne aber zur Zeit in Berlin) von 32.000 Einwohnern nur 4 oder 5 Türken gibt. Insofern ist der wilde Osten schon ein kleines Paradies. Polen ist auch in der Nähe und in der Nähe von Polen ist Weißrussland und die Ukraine (da gibt es so einiges für ein paar Euro) 😉

  143. Es geht los.

    R.I.P. Kirsten Heisig

    Ich bin zwar nicht religiös, würde es aber begrüßen, wenn die gesammte verantwortliche Sippschaft dafür bis in alle Ewigkeit in der Hölle brennt.

  144. #171 JacquesDeMolay III.

    Habe heute beim Zahnarzt den aktuellen Spiegel durchgeblättert. Ich “

    Ohne die Dauerabos von Artzpraxen, Anwaltsbüros, Fluglinien etc. wären Zeitungen wie die Zeit, Spiegel, Stern, usw. wahrscheinlich längst Pleite. 😉

  145. #172 BePe (01. Jul 2010 12:30)
    víelleicht macht ja einer der jüngeren PI-Leser dort mal eine „Testbewerbung“ und berichtet uns darüber….

  146. Erst mal cool bleiben.
    Ich habe da zwar auch so meine Vermutungen,aber bis nichts genaues bekannt wird,sollten wir hier alle den ball etwas flach halten.
    Wenn es auch schwer fällt!!

  147. Ich gehe mal vom Schlimmsten aus, und dann stellt sich mir die Frage, ob die Frau Richterin wohl auch einen so schmucken Gedenkstein wie Marwa bekommen wird.

  148. Es muß kein Mohammedaner gewesen sein.
    Die haben viele Freunde ganz oben.
    Wer heutzutage eine andere Politik will, erleidet schnell mal einen Autounfall oder darf versuchen einen Flugzeugabsturz zu überleben (wie Nigel Farage von UKIP).

  149. @ #181 BePe

    Du vergisst die ganzen „etablierten“ Politiker. Die lesen den Spiegel als Masturbationsvorlage, da er so schon systemgefällig ist.

  150. …sind vielleicht auch diesmal schon wieder
    türckische Ermittler und Staatsanwälte
    hierher unterwegs , …um …äh,…bei der „Aufklärung“ des Verbrechens zu helfen …?..?

  151. @#154 vossy

    So eine Art Flash-Mob also, nur dass wir uns dann nicht so schnell wieder auflösen 😉
    Sondern wir machen den Thierse und halten dabei Schilder mit Namen der Ermordeten hoch.
    Wenn man als Aufhänger – im Fall, dass es denn so ist – die Richterin nimmt, bekommen wir vielleicht ein wenig Öffentlichkeit.

    Geschächtete Jugendliche scheinen in diesem Land ja keinen zu interessieren.

  152. Zuerst ich hoffe der Fall nimmt noch eine glückliche Wendung und Frau Heisig geht es gut, mein Mitgefühl gehört den Angehörigen die schwere Stunden durchleiden, die Ungewissheit erzeugt die größte Qual.
    Was den Fall an sich betrifft gehe ich davon aus das wir die Wahrheit nie erfahren werden, es wird einfacher sein ein ungeklärtes Verbrechen oder einen angeblichen Selbstmord zu den Akten zulegen als sich gegebenenfalls der Wahrheit zu stellen.
    Und wie traurig ist es das ich diese Annahme überhaupt stelle und inzwischen daran Zweifel habe das in diesem Land es mehrheitlich mit rechten Dingen zu geht.

  153. #179 Zerrissener

    Neue RAF? Gut möglich, bei der Hetze von den linken Medien gegen die Heisig.

    Aber eins dürfte klar sein, egal was beim Fall Heisig jetzt herauskommt, die Linken radikalen sich und stehen schon jetzt an der Schwelle zum Terrorismus, dies ist Fakt. Erst fackelten die linken „Kampf gegen Rechts“ Antifa-Horden Autos ab, dann warfen sie Sprengsätze oder Gasgranaten auf Polizisten, da ist denen in Zukunft durchaus noch weit schlimmeres zuzutrauen.

  154. Wenn man mal ganz bewußt die ganzen Artikel über verübte Verbrechen ließt(in Deutschland)fällt einem auf das Namen wie Ernst,Otto und Thorsten usw selten bis nie auftauchen..und trotzdem versucht man es immer noch zu vertuschen und uns für blöd zu verkaufen.
    Das ist ja so als würde ich ein Pferd in Geschenkpapier einwickeln und behaupten das ist ein Hamster sieht man doch und Basta.

  155. Falls sich kein Täter finden lässt bin ich dafür den palästinensischen Experten für Integrationsfragen in der SPD, Raed Saleh, dafür verantwortlich zu machen.
    Er hat sich damals auf die Richterisch gestürzt als sie die Wahrheit sagte.

    „Man darf es sich nicht zu einfach machen und die Ursachen in einem ethnischen, religiösen oder kulturellen Hintergrund suchen“, so Saleh weiter.

    Den Namen Raed Saleh sollten wir im Kopf behalten.

  156. Und ach so gefährliche Intensivtäter wie Jörg Kachelmann sitzen seit 100 Tagen in Untersuschungshaft!

    Aber die Justiz wird auch nicht von Fahhradkompanien des Schweizer Heeres bedroht!

  157. Wettkampf zwischen Sebastian Edathy (SPD) und Aiman Mazyek (FDP):

    Wer wird zuerst PI damit in Zusammenhang bringen?

  158. @7 ameiner

    „Oh je, ich ahne schon, dass es jetzt zu wilden Verschwörungstheorien kommen wird…“

    Also, Verschwörungstheorien muß man sicher nicht bemühen, um hier an das Nächstliegende zu denken. Fr. Heisig ist sicher nicht vom Stuhl gefallen und hat sich den Hals dabei gebrochen.

  159. #165 vossy (01. Jul 2010 12:18)

    Frau Heisig wird doch wohl montags nicht zum Dienst erscheinen und dann einen Tag später gemütlich in einem Einkaufscenter schlendern gehen???

    Richter müssen nicht ihre Stunden im Gericht absitzen sondern haben die Freiheit, ihre Akten mit nach Hause zu nehmen. Auffällig wäre es erst dann, wenn sie einen Sitzungstag versäumt hätte.

  160. Falls es hier wirklich zu einer Bereicherungstat gekommen sein sollte, und dies durch die MSM öffentlich gemacht, werden schlafende Löwen geweckt und den Hyänen das Lachen vergehen. Gegen hohe Beamte des Gastgeberlandes Rache zu verüben, dürfte jetzt auch den letzten der ideologiefrei zu sehen vermag, klar werden lassen, welcher Gefahr uns die MultiKulti-Apologeten ausgesetzt haben.

  161. @ #3 Eurabier

    Sollte dies ein Gewaltverbrechen durch von ihr Verurteilte gewesen sein, dann müssten spätestens jetzt bei Politik und Justiz die Alarmglocken läuten, man denke an Borsellino und Falcone in den 1990ern!

    Na warten wir erst einmal ab…

    Sollten sich allerdings die schlimmsten Befürchtungen bestätigen, wäre in der Tat die Tragweite solch eines Verbrechens kaum abzuschätzen.

  162. @ #200 Ausgewanderter (01. Jul 2010 12:56)

    Würde ein verantwortungswewusster, besonders gefährdeter Mensch einfach abhauen ohne etwas zu sagen? Würde er sich erschießen ohne einen Brief für Familie und Staatsanwaltschaft hinterlassen?

    Ich bin geschockt aufgrund der Nachricht.

  163. Theo van Gogh, Pim Fortuyn, … und vielleicht auch Frau Heisig??

    Hoffentlich irre ich mich und es geht ihr gut 🙁

    Jedenfalls treten wir dann in die nächste Stufe ein. Der Bürgerkrieg kommt vielleicht schneller, als die CIA und Ulfkotte vorhersagen…

  164. Hamburg, Berlin, Frankfurt, München, Duisburg, Köln…

    Türken, Libanesen, Marrokaner, Algerier, Afgahnen, Iraker…

    Messerstecher, Familienclans, Totschläger, Vergewaltiger, Fundamentalisten

    Kinder, Jugendliche, Alte, Frauen, Richter, Polizisten

    Reaktion ?

    Nichts.

    AUF DIE STRAßE !

  165. Was passiert, wenn sie nie gefunden wird?

    Das „Problem“ ist doch, wenn sie gefunden wird und, entgegen aller Hoffnungen nicht mehr am Leben wäre, wüsste JEDER wer die Täter wären. Also jeder hätte das, begründete, Gefühlt es zu wissen. Selbst wenn aus politischen Gründen Ermittlungen im Sande verlaufen würden.
    Jedoch entstünde eine supergefährliche Kettenreaktion. Nicht nur würde es den Hass der anständigen Deutschen gegen die „Gewaltpotentiale“ und gegen die politische Führung schüren, auch wären noch mehr Justizbeamte eingeschüchtert.

    Ich frage also, kann man es politisch überhaupt „zulassen“, dass sie womöglich tot aufgefunden wird?

    Hypothetische Überlegungen…

  166. Oh nein, sie darf nicht tot sein. Ich mag diese starke Frau und bin total geschockt.

  167. Die Zeichen stehen zwar denkbar schlecht, aber ich hoffe trotzdem , dass ihr nicht Schlimmes passiert ist. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

  168. 201 Karl Gustav
    Ist dein Nick Zufall oder in Anlehnung an die weltberümte schwedische Maschinenpistole gemeint?
    Nur mal rein Interesse halber. 😉

  169. Welche Gründe es auch immer für das Verschwinden der Richterin am Ende es sein mögen, aber das auf diese Meldung hin jeder sofort als Täter auf die deutschen Kümmeltürken oder eine Gruppe aus dem moslemischen Kulturkreis tippt, das lässt tief blicken.

    Tief blicken aber nicht gegen Deutsche, sondern gegen die Ötzis aus den moslemischen Ländern.

    h2so4

  170. Die ihr etwas angetan haben sollen verflucht sein. Sie sollen nie wieder in ihrem Leben Freiheit fühlen dürfen. Hoffentlich kommt sie lebend davon.+++

  171. Heisig wird seit Montag vermisst. Die Richterin war an diesem Tag nicht zum Dienst erschienen. Am Mittwoch ging eine Vermisstenmeldung, offenbar von Kollegen am Amtsgericht Tiergarten, an die Polizei. Seitdem wird die 48-Jährige gesucht. Sie soll zwei Töchter haben, mit einem Oberstaatsanwalt verheiratet sein und sich nach Informationen von Morgenpost Online zurzeit im Trennungsjahr befinden.

    http://www.morgenpost.de/berlin-aktuell/article1335878/Polizei-sucht-Jugendrichterin-Kirsten-Heisig.html

    Die Spekulationen nützen doch Nichts, es kann von einem zeitweiligen freiwilligen Untertauchen über Suizid bis hin zu einer Gewalttat durch Dritte alles sein, im besten Fall ist sie vielleicht nur beim Joggen irgendwo gestützt und kann sich nicht rühren.

    Ich denke, man muss wirklich abwarten, bis sie gefunden wird, wie auch immer.

  172. Für alle, die hier einen Zusammenhang; wie etwa #34 Cliff179; zu den Pokerräubern vermuten:

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,704066,00.html

    DER SPIEGEL:

    (…)Die Jugendstrafkammer des Berliner Landgerichts verurteilte die jungen Männer nach nur zweiwöchiger Verhandlung nun zu Haftstrafen.

    Die neunte Strafkammer verurteilte Vedat S., den 21-jährigen Kronzeugen, wegen schweren Raubes und gefährlicher Körperverletzung zu drei Jahren und neun Monaten Gefängnis, seine drei 19- und 20-jährigen Mittäter zu Jugendstrafen von je drei Jahren und sechs Monaten. (…)

  173. Die bundesrepublikanische Gesellschaft sehnt sich gerade mal nach einer Tragödie und driftet ständig nach Links ab. Das Unglück ist bereits vorprogrammiert. Vor Jahre haben die rot-grünen Verbände die Zerstörungsphase Deutschlands eingeleitet und nun ernten wir langsam die Früchte dieses Prozesses. Doch das Schlimmste steht uns noch bevor.

    Ich freue mich trotzdem auf die kommenden Ereignisse, denn die werden die Lösung bringen (allerdings nur für diejenigen, die es überleben).

    Jedem das Seine. Vielleicht gehöre ich am Ende zu den Überlebenden? Wenn nicht, dann ist es auch nicht schlimm. Jeder muss irgendwann sterben. Ich werde sicherlich kämpfen bevor ich den Löffel abgebe.

    In diesem Sinne Glück auf und rüstet langsam auf.

  174. @ 201 Ausgewanderter:

    Den Medien ist bislang nur zu entnehmen, daß sie „nicht zum Dienst“ erschienen ist. Ob es sich dabei um einen Sitzungstag handelt oder nicht, ist leider nicht zu erkennen.

  175. #170 Hammelpilaw

    Wie sich in diesem Fall wohl unser “mit Ach und Krach” gewählter Bundespräsident mit seinem Goldhamstergrinsen dazu positionieren wird?

    Von “bunt” ist jedenfalls nicht viel zu erkennen, Herr Wulff, stattdessen überall Blutrot.

    Multikrimineller Mord und Totschlag ! Das ist die „Vielfalt“ von der Christian-Mohammed Wulff ständig faselt ! Gestern, anlässlich seiner Ermächtigung zum Sultan von Almanya auch.

  176. … so geht es langsam weiter.
    die ersten „politicall incorrecten“ werden „von der bühne geholt“ …
    Gott helfe dieser Frau! <

  177. #219 elc:

    „Multikrimineller Mord und Totschlag ! Das ist die “Vielfalt” von der Christian-Mohammed Wulff ständig faselt ! Gestern, anlässlich seiner Ermächtigung zum Sultan von Almanya auch.“

    Kein
    Reiner Zufall,
    dass ihn gestern abend der rote ORF in zib 2 bejubelte, weil wulf von integration gefaselt hat….

  178. Aha, also angeblich „Suizid“. Im Strafrecht ist eine Form der Fremdtötung/Mord bekannt, die als „Mord in mittelbarer Täterschaft durch das Opfer als Werkzeug“ bezeichnet wird, also die durch Drohung und/oder Psychoterror erzwungene Selbsttötung des Opfers.
    Darüber läßt sich im Fall der tapferen Frau Heisig, die seit Jahren von den „Guten“ nach Kräften verhetzt & geschmäht wird, durchaus nachdenken.

  179. Es könnte sich wohl um Suizid handeln, unfassbar sie schien mir so stark. Man sollte den Ermitllungen jetzt einfach Zeit geben, allein aus Respekt ihr gegenüber.

  180. UPDATE 13 Uhr: Nach Informationen aus “Ermittlerkreisen” sind Anhaltspunkte vorhanden, die leider auf einen Suizid schließen lassen.

    Bei mir hat es unsere verkommene Regierung geschafft: ich werde zum Verschwörungstheoretiker…

    Ich glaube eher daran, dass „gebriefte“ Kriminalbeamten Frau Heisig eine Waffe in die Hand gelegt haben, als dass diese sich selbst das Leben nahm. Nur dass der Mob ruhigbleibt.

    Es ist zum Kotzen, aber mittlerweile traue ich „denen da oben“ einfach alles zu…

  181. Was? Anhaltspunkte für einen Suizid? Welche Anhaltspunkte sollen das sein? Wurde ihre Leiche gefunden? Wurde ein Abschiedsbrief gefunden?

    Nein, ein Suizid paßt nicht zu einer so starken Frau wie Frau Heisig, zumal im September auch ihr Buch erscheinen soll.

  182. 203: GASTGEBERlandes? Kann es sein, daß Sie die letzten Entwicklungsschritte verpaßt haben?

  183. #225 Hobbes (01. Jul 2010 13:40)

    Es ist einfach zu früh für Spekulationen in dieser Art. Erstmal abwarten, könnte sich auch um ne Wahrheit handeln, die einem nicht ins politische Konzept passt.

  184. „UPDATE 13 Uhr: Nach Informationen aus “Ermittlerkreisen” sind Anhaltspunkte vorhanden, die leider auf einen Suizid schließen lassen.“

    Oh nein.

  185. Wenn die wackere Frau Heisig wirklich lethal bereitert wurde, wird folgendes passieren:
    1.) ein kurzer Aufschrei ein paar weitgehend isolierter bürgerlicher Parteiangehörigen (plus Sarazin)mit Forderung nach schärferen Gesetzen, Überdenken der Einwanderungspolitik und Ausweisungsmöglichkeiten
    2.) die niedergewalzt wird von der linksgrünen Empörungs- (und Betroffenheits-) maschine: Je nach Erregungszustand wird von Einzelfall gesprochen oder davon, dass auch derlei Gewalt im Grunde genommen nur ein besonders kräftiger Hilfeschrei ist und dass Frau Heisig ja auch durch ihre Urteile unnötig Brisanz in unsere friedliche Gesellschaft gebracht hat
    3.) wenn die letzten Aufrechten niedergeschrieen sind, wird nach Lösungen gesucht, die gesetztlich manifestiert werden:

    a) deutlich mehr Mittel für Integration (einschließlich deutlicher Bevorzugung von Migranten bei der Jobvergabe, auch gerade bei der Polizei und im Staatsdienst),
    b) vertärkte Immigration, da ja die Mittel für a auch an den Mann gebracht werden müssen (weil die meisten der Bereicherer ja eh nicht arbeiten wollen) und
    c) Deeskalationskurse gerade für Richter in sozialen Brennpunkten mit der mehr oder weniger deutlich formulierten Anweisung, die Lage nicht zusätzlich durch übereilte, harte Urteile zuzuspitzen.

    WETTEN?!?

  186. „UPDATE 13 Uhr: Nach Informationen aus “Ermittlerkreisen” sind Anhaltspunkte vorhanden, die leider auf einen Suizid schließen lassen.“

    Ist doch lächerlich. Soll das denkende Volk zu ruhig gestellt werden ?

  187. Suizid?

    Frau Heisig war nun sicher keine Mimose und packte heiße Eisen an, da begeht man nicht so einfach suizid.

    Suizid als Todesursache wäre natürlich für die BehördInnen eine elegante Lösung, weitere unangenehme Fragen….

  188. Nochmal: Ein nach dem „äußeren Tathergang“ offenkundiger Suizid ist wahrscheinlich.

    Aber: Die Frau hatte zwei Söhne – schon die Nazis ließen dem Opfer die „Wahl“:

    „Entweder sterben Du & deine Kinder, oder wir verschonen die Kinder, wenn Du dich selbst umbringst.“

  189. Die JUNGE FREIHEIT schreibt:

    „…..Auch auf die Deutschfeindlichkeit von jugendlichen Ausländern kam die couragierte Richterin immer wieder zu sprechen. Auf eigenen Wunsch war Heisig seit 2008 für den Berliner Problembezirk Neukölln zuständig und hatte mit dem „Neuköllner Modell“ eine effiziente Vernetzung der beteiligten Behörden sowie eine rasche Verurteilung der Täter initiiert.

    Buchveröffentlichung angekündigt

    Laut Medienberichten wurde am Mittwoch das Auto der 49jährigen etwa 20 Kilometer von ihrem Wohnort entfernt verlassen aufgefunden. Ihr Ehemann hatte sie bereits am Montag als vermißt gemeldet.

    Für den Herbst hatte Heisig ein Buch mit dem Titel „Das Ende der Geduld“ über ihre Erfahrungen als Jugendrichterin angekündigt.“ (FA)

  190. @ #202 Karl-Gustav
    Gegen hohe Beamte des Gastgeberlandes Rache zu verüben, dürfte jetzt auch den letzten der ideologiefrei zu sehen vermag, klar werden lassen, welcher Gefahr uns die MultiKulti-Apologeten ausgesetzt haben.

    Nein, bei unseren LRG-„Friedensaktivisten“ würde so eine Tat nur Bewunderung ausüben und man würde träumen von den Helden, die so mutig waren, einen der „Bluthunde“ dieses unseren „faschistischen Regimes“ eliminiert zu haben.

  191. Mögliche nächste Meldung:

    „Wir können uns zwar nicht erklären, wie sich Frau H. die zahlreichen Messerverletzungen im Rücken beibringen konnte, gehen aber NICHT von Fremdverschulden aus. Wir arbeiten mit fieberhaftem Hochdruck an dem Fall (und vor allem an einer befriedigenden Erklärung).“

    So einfach kann doch alles sein!

  192. Klar! Fünf Einstiche im Rücken können nur Selbstmord sein und der schwarzgelockte nette Herr mit dem kecken Akzent war der liebe Sterbehelfer.

    Vorsicht! Das eben war nur fiktiv, aber so könnte es tatsächlich hier in Absurdistan passieren!

  193. @#242 Hausarrest

    Hey du hast meine Idee geklaut und eine halbe Minute vor mir gepostet! Dieb!

  194. “UPDATE 13 Uhr: Nach Informationen aus “Ermittlerkreisen” sind Anhaltspunkte vorhanden, die leider auf einen Suizid schließen lassen.”

    Eine eher „polititsche“ Lösung des Falles mit enormer Sprengkraft??

  195. Aha Selbstmord also. Diesmal kein Unfall?

    Dann werden sie uns auch bald erzählen, dass sie schwere Alkeholikerin war, und in der Rotlichtszene verkehrt hat.

    Wenn das kommt, weiß ich, wir sind wieder in der Diktatur.

  196. Es wird heißen, das sie suzid begangen hat.

    Vielleicht hat es 3 Tage gedauert, bis es aussieht wie ein Selbstmord.

  197. #228 vossy

    Was? Anhaltspunkte für einen Suizid? Welche Anhaltspunkte sollen das sein? Wurde ihre Leiche gefunden? Wurde ein Abschiedsbrief gefunden?

    Nicht zwingend.
    Anzeichen für einen Suizid können sein:
    – eine geschockte Integrationsministerin
    – eine nervöse Justizministerin
    – besorgte Staatsanwälte
    – ein ratloses Justizministerium
    – aufgeregte Politiker, die um jeden Preis den „inneren Frieden“ wahren wollen

    Zu schnelles Fahren mit einem Phaeton unter Alkoholeinfluß lässt sich hier nicht bewerkstelligen.

  198. Glaub‘ ich nicht.
    Menschen, die ein Ziel haben, einen Sinn im Leben sehen begehen keinen Selbstmord.
    Außerdem hatte sie Kinder.
    Und depressiv kam sie mir auch nicht vor.
    Ich glaub‘ nicht an Mannichls Lebkuchensatire und ich glaub nicht an Suizid.
    Ich glaub daran, daß wir schon viel weiter auf dem Weg nach 1984 sind als wir wahrhaben wollen.

  199. #203 Antivirus

    Und wie die Systemmedien seid der Vergatterung durch die Kanzlerin die Finanz- und Euro-Krise schönlügen! Aktuelles Beispiel von heute,

    „Banken brauchen weniger Geld“

    „Nur knapp 132 Milliarden Euro borgten sich die Institute bei der Notenbank, obwohl sie an diesem Donnerstag die Rekordsumme von 442 Milliarden Euro zurückzahlen müssen. “
    http://www.sueddeutsche.de/z5D387/3426195/Banken-brauchen-weniger-Geld.html

    Das es schon am Dienstag einen 162 Milliarden Tender gab, läßt man mal eben unter den Tisch fallen. In Wahrheit hat sich überhaupt nichts gebessert, die Tender wurden nur in verschiedenen Tranchen vergeben. Insgesamt haben die Banken die 442 Milliarden Alt-Schulden wahrscheinlich nur gegen ca. 442 Milliarden (genaues weiß man erst heute Abend) neue Schulden getauscht. Ihr werdet nach Strich und Faden belogen von den Medien.

  200. So glaubhaft wie die Schlangentätowierung beim Mannichl oder der Schwelbrand in Ludwigshafen.

    Da wir auf kein Talent verzichten dürfen, muß alles verschleiert werden.

    Warte auf das „Ehrenwort“ vom Regenbogenfahnenanbeter im Präsidium der sogenannten Polizei.

  201. Wenn man so tief in der Materie drin ist wie wir PI Leser, kann man schon verzweifeln und mutlos werden.

    Wenn man dann zusätzlich noch wie Frau Heisig gegen Windmühlen kämpft, noch viel mehr.

    Ich will damit sagen, dass Alles möglich ist, evtl. auch ein Suizid.

  202. War mir fast klar…Und selbst wenn es die Wahrheit ist ist diese ganze verschissene verlogene System durch sein Verhalten selbst schuld wenn man SELBST DER WAHRHEIT NICHT MEHR TRAUT.

    BIN ECHT ENTSETZT UND HABE EIN GANZ BLÖDES GEFÜHL.

    UNSERE REGIERUNGSVERANTWORTLICHEN KOMMEN MIR WIE DIE WEITERSPIELENDE KAPELLE AUF DER SINKENDEN TITANIC VOR
    BLUB BLUB BLUB

  203. Vielleicht lösen sie ja alles in 2 Wochen auf. Aber zur Zeit will man sich hier nicht die Feierlaune über unseren neuen BuPrä-Multikultisten nehmen lassen.

  204. Suizid ???

    Glaub ich erstmal nicht! Da warte ich lieber noch auf bessere Infos – sobald sie von der Polizei freigegeben werden.

  205. #244 JacquesDeMolay III.

    Sorry, aber DER lag ja auf der Hand. (Wenngleich deiner mit dem Sterbehelfer noch etwas treffender ist.)

  206. Heisig dürfte permanenten Drohungen ihrer Klientelsippen und dauernder versuchter politischer Einflußnahme ausgesetzt gewesen sein…so was nennt man dann Mord per proxy….hoffentlich hat sie, falls es wirklich ein Suizid war, noch den klaren Gedanken für ein Abschiedsstatement gehabt…

  207. #254 Denker

    Die Polizei ist nicht die Lösung, die ist mit das Problem.
    Völlig weisungsgebunden,
    so wie die Staatsanwaltschaft,
    so wie der sogenannte Verfassungsschutz
    und, und, und……….

  208. #233 Cliff179:
    >> [Suizid] Ist doch lächerlich. Soll das denkende Volk zu ruhig gestellt werden? <<

    Du, werter Cliff179, vermittelst schon quasi den Eindruck, dass Du maßlos traurig wärest, wenn irgendwelche Mohammedaner der Frau Kirsten nicht den Kopf abgeschnitten hätten; und das finde ich nur noch geschmacklos. Zur Erinnerung: Unter #34 stelltest Du noch einen Zusammenhang mit den Pokerräubern her, die übrigens heute regulär abgeurteilt wurden.

    Ich schließe mich daher nachdrücklich diesem Beitrag an:

    #4 inga: Man muss abwarten.
    Es kann etwas ganz anderes passiert sein.

  209. UPDATE 13 Uhr: Nach Informationen aus “Ermittlerkreisen” sind Anhaltspunkte vorhanden, die leider auf einen Suizid schließen lassen.

    Wieso steht „Ermittlerkreisen“ unter Anführungszeichen? Selbsternannte „Ermittler“ oder wie ist das zu verstehen?

  210. Suizid wär doch kein Wunder

    Das wäre kein Wunder, bei der Hetze gegen die Heisig. Der psychische Druck auf die Heisig muß enorm gewesen sein, irgendwann hält man das nicht mehr aus. Schaut euch doch nur an, wie Politiker, Journalisten und linke Gruppen gegen die Heisig gehetzt haben! Auch dürfte es ständig massive Drohungen von den Familien bestrafter Gewalttäter und der Antifa gegeben haben. Wenn es Selbstmord war, ist das ein deutliches Zeichen dafür, dass das BRD-System, insbesondere in Berlin, innerlich am verrotten ist. Denn nicht ein regierender Politiker aus Berlin stellte sich hinter die Heisig, die haben nur auf sie eingeschlagen. Meine Gratulation an die linkshörigen Wähler in Berlin, kein Richter wird mehr harte Urteile gegen Gewalttäter aussprechen. Viel Spaß in Zukunft im Slum Berlin!

  211. Und wenn es tatsächlich Suizid war, kann ich mir das ganz einfach erklären:

    Sie hat eingesehen, dass sie als Richterin in der Bunten Republik Dhimmistan nur ein Spielball der Politik, aber keinesfalls Justizias Blindenhund ist.
    Dass sie – egal, wie sie urteilt – A) die Gesetze zu lasch sind und B) sie von Richterkollegen umgeben ist, die lieber riskieren, kleine Kinder vergewaltigen und ermorden zu lassen und Deutsche von „Talenten“ schächten zu lassen, als einen dieser wertvollen Menschen für lange Zeit hinter Gitter zu bringen.

    Da bekommt man schon, wenn man eher introvertiert ist Suizidgedanken – wenn man eher extrovertiert ist, bekommt M***-Gedanken!

  212. Ein „Suizid“ würde mich jetzt an den Fall erinnern:

    Als Haupttäter gilt der Deutsch-Tunesier Amor S. (31). Er konnte nach der Tat entkommen, ist seitdem untergetaucht. Der Polizei ist er bereits wegen etlicher Delikte bekannt. Traurige Berühmtheit erlangte er in den 1990er-Jahren. Zwischen 1994 und 1997 hatte Amor S. als Anführer einer Gang („Die Stubbenhofer“) von Jugendlichen in Neuwiedenthal mit extremer Gewalt Geld, Kleidung und Drogen erpresst.

    Bundesweit Schlagzeilen machte der Fall eines Opfers: Am 31. Januar 1997 warf sich der Lehrling Mirco Sch. (17) in Neuwiedenthal vor eine S-Bahn, nachdem ihn die Bande von Amor S. immer wieder mit Schlägen und Drohungen erpresst hatte. Jeden Monat musste Mirco einen großen Teil seines Lohnes an die Bande abgeben. In seinem Abschiedsbrief schrieb der Verzweifelte damals: „Ich nehme Abschied von dieser bösen Welt. Ich werde die, die mir mein Geld abgezogen haben, immer verfolgen … Ich bereue es, dass ich mir das Leben nehme … Tschüs, Mirco.“

  213. #261 Mensch2.Klasse

    Eine Vertuschung der wahren Tatumstände wär den Eliten mehr als zuzutrauen.

    Auf alle Fälle ist dieser Fall, mehr als nur ein Alarmsignal dafür, dass der Staat BRD am sinken ist.

  214. Augen auf!
    Aber wenn Suizid aus persönlichen Gründen vernünftig bewiesen werden sollte, werden hier leider wieder einige Kommentatoren, so wie damals bei Haider, ihre Verschwörungstheorien nicht müde werden zu posten.

  215. #259 honigbaer:
    >> Die Polizei ist nicht die Lösung, die ist mit das Problem.
    Völlig weisungsgebunden,
    so wie die Staatsanwaltschaft,
    so wie der sogenannte Verfassungsschutz
    und, und, und……….
    <<

    Meinst Du nicht, dass es besser wäre; wenn man auch nur den Hauch von Achtung gegenüber Frau Kirsten und ihrer Leistung hat, ihren bisher auch nur angenommenen Tod nicht derart zu instrumentalisieren?
    .
    Diese Dame hat es nicht verdient, dass aus der Frage nach ihrem Verbleib hier ein derartiges selbstverliebtes Tamtam um eine Verschwörung ausgerechnet auch noch des Verfassungsschutzes gemacht wird, dass einem schlecht wird!

  216. Was haben wir denn da für eine Melange:

    Einen Andenpakt-Präsidenten, der „Integration“ machen will, offensichtlich klappte es ab bei McAllister und Rösler ganz von alleine…

    Einen Staatsbankrott, unter anderem durch horrende Transferleistungen an das prekäre Mohammedariat…..

    750 Mrd Euro, die den Andenpakt-Vorgänger Hals über Kopf aus Bellevue ausziehen ließen…..

    Eskalierende orientalische Gewalkriminalität…

    In dieser Stimmung eine ermordete RichterIn (Strafrecht, nicht Verwaltungsrecht)…..

  217. Berlin ist ein Drecksloch. Sollte ihre Arbeit und die Politik sie in den Selbstmord getrieben haben, wünsche ich jedem Beteiligten das Gleiche!

  218. Die Medien bei uns sind einfach nur widerlich. Während man bei der Lebkuchenattacke auf Mannichl Sonderberichte gebracht hat, erscheint der Tod von Frau Heisig nicht mal auf normalen Newsseiten.

  219. Bei der Gelegenheit erinnere ich an den evangelischen Pfarrer: Pfarrer verbrennt sich aus Angst vor dem Islam

    Dieser Fall aus Thüringen ist zwar erst 4 Jahre her, aber dennoch wohl fast vergessen. Dieser Pfarrer ist also sowas wie ein christlicher Märtyrer. Diese unterschieiden sich von islamischen Mehrtürern dadurch, dass sie stets alleine in den Tod gehen und keine anderen mitnehmen.

  220. Im islamischen Kulturkreis als Frau etwas gegen Macho-Moslem-Gewalt unternehmen zu wollen ist in der Tat Selbstmord.

  221. #264 JacquesDeMolay III.:
    >> Und wenn es tatsächlich Suizid war, kann ich mir das ganz einfach erklären: (…) <<

    Und was wäre, wenn sie am Montag erfahren hat, dass sie unter einem riesigem Gehirntumor leidet und nur noch ein paar Wochen unter furchtbaren Schmerzen zu leben hätte?
    .
    Wenn Ihr nur ein Fünkchen Achtung und Respekt vor Frau Kisten habt, dann hört mit diesen Theorien auf. Ihr instrumentalisiert diese Richterin derart, dass es nur noch zum Kotzen ist!!!!!

  222. #268 Graue Eminenz

    Ich habe die höchste Achtung vor dieser Frau.

    Aber im offensichtlichen Gegensatz zu Ihnen, keinerlei Achtung vor den benannten weisungsabhängigen „Institutionen“ und schon garnicht vor den Weisungsgebern.

  223. Nunja, auch Suizid kann ein Mord sein, ausgehend von bestimmten Mitgliedern einer Gesellschaft, die durch ihr permanentes Verhalten einen Menschen zu dieser Tat treiben.

    Erkennt ein Mensch dann noch die Ausweglosigkeit, wo ihm jegliche Möglichkeiten zur Argumentation/Aktion genommen werden, ist der Suizid die nahelingste Möglichkeit – ob nun als Selbsttötung oder im festen Wissen um die Tötung der eigenen Person eine Art Amoklauf zu begehen.

    Unsere Gesellschaft ist nun mal durch und durch erkrankt und täglich kommen neue Fälle des Wahnsinns hinzu.
    Wer dies alles erkennt und nicht in der Lage ist, sich sein persönliches Ventil zu finden/öffnen, der läuft auf den schmalen Grad des Suizids.

  224. Suizid…… in den Selbstmord getrieben von den kriminellen Araber- und Türkenbanden gemeinsam mit ihren „Kumpels“ in der Justizverwaltung?
    Oder doch Mord durch die Musel-Okkupanten… so als Abschreckung für den Rest der Justiz?

  225. @#277 Graue Eminenz

    Wer ist Frau „Kisten“? Hier geht es um Frau Heisig. Achtung vor dem Menschen heißt auch, seinen Namen richtig wieder zu geben.

  226. #278 honigbaer:
    >> Ich habe die höchste Achtung vor dieser Frau. <<

    Dann solltest Du die Frage nach ihrem Verbleib nicht zu allerlei primitiver Selbstdarstellung, was für ein schlaues Kerlchen Du doch bist, missbrauchen.

  227. #279 Zuppler (01. Jul 2010 14:26)
    Nunja, auch Suizid kann ein Mord sein, ausgehend von bestimmten Mitgliedern einer Gesellschaft, die durch ihr permanentes Verhalten einen Menschen zu dieser Tat treiben.

    Was soll der Mist? Auch ein starker Mensch kann durch persönliche Probleme wie z.B. eine Trennung, in eine große Krise geraten. Also lasst endlich den Verschwörungsmist a) aus Rücksicht auf die Familie und b) um PI nicht lächerlich zu machen.

  228. Leute, immer mit der Ruhe!

    Vielleicht war sie schwer krank (z.B. Krebs) und wollte nicht dahinsiechen.

    Auch Menschen die nach außen stark wirken, können Selbstmord begehen.

    Wartet das Ergebnis der Untersuchung ab!

  229. #267 Robert de Nitro (01. Jul 2010 14:12)

    „Verschwörungstheorie“

    Mit diesem Begriff sollten wir nicht jede Meinung, die sich zu den sogenannten „offiziellen Verlautbarungen“ gegensätzlich äußert, als Verschwörung diffamieren. Eine andere, kritische oder gar gegensätzliche Meinung zu den Dingen zu haben, ist nicht nur legitim sondern auch dringend angebracht.

    „Verschwörungstheorie“ ist inzwischen zum Kampfbegriff der Realitätsverweigerer und Manipulatoren geworden. Andersdenkende sollen als Spinner klassifiziert werden…

    Gruß

  230. #282 JacquesDeMolay III.:
    >> Wer ist Frau “Kisten”? Hier geht es um Frau Heisig. Achtung vor dem Menschen heißt auch, seinen Namen richtig wieder zu geben. <<

    Zugegeben, ein dämlicher Fehler. … Wenn du daraus meinst ableiten zu können, nun weiter selbstverliebt hier totsichere Tathintergründe zum Besten geben zu müssen, kann ich nur sagen, dass man mit solchen Krakeelern und Primitivlingen, diese Demokratie auch nicht retten wird können; denn diese sind an deren Verfall mindest genauso beteiligt, wie die Mohammedaner. Diese verhalte sich übrigens ganz genauso: Da sei mal an die Regensburger Rede des Papstes erinnert und an das Geschrei und die Verschwörungstheorien, die sie in der mohammedanischen Welt ausgelöst hat.

  231. Wer hat denn einen Nutzen davon, wenn hier nicht spekuliert wird???
    Wenn hier offizielle Versionen ohne kritisches Hinterfragen geschluckt werden? Das tut doch das Gros der Bevölkerung ohnehin, keine Sorge!
    Das Moralisieren kommt mir auch bekannt vor, das ist ein rhetorischer Kniff aus der kommunistischen Ecke. Hat mit Moral nichts zu tun, dient nur dazu den Gegner mundtot zu kriegen.

  232. @ 290

    „Die Berliner Justizsenatorin Gisela von der Aue (SPD) kennt bisher keine Anzeichen für eine Straftat. „Bisher liegen uns solche Hinweise nicht vor“, sagte die Justizsenatorin. Sie könne das aber nur unter Vorbehalt sagen. Vermutet werde ein persönlicher Hintergrund. „Ich hoffe sehr, dass Frau Heisig unversehrt gefunden wird“, betonte von der Aue.§

    Wenn Aue vermuten darf (persönlicher Hintergrund),dann dürfen wir genauso vermuten.

  233. #293 honigbaer:
    >> #283@ Graue Eminenz: Aus welchem Laden kommen Sie eigentlich? (…) Hocken Sie bei einer der benannten Institutionen rum? Nur so sind Ihre persönlichen Ausfälle erklärbar. <<

    Dass Du Dir nur vorstellen kannst, dass ich zum pitterpösen Verfassungsschutz gehöre, nur weil ich Dein ekelhaftes Gezeter auf dem Rücken der Frau Heisig unmöglich finde, war klar.
    .
    Wie wär’s wenn ich ein naher Angehöriger der Richterin wäre? — Ich bin es zwar nicht; aber auf einen solchen Gedanken scheinst Du überhaupt nicht kommen zu können. Am Besten rufst Du mal die Familie der Frau Heisig an und erklärst denen selbst, was für ein toller Hecht Du bist und wo hier eigentlich die Zusammenhänge liegen!

  234. Suizid ist natürlich denkbar. Die Gründe dafür können vielfältig sein. Da hier niemand Frau Heisig persönlich kannte, ist es nicht sehr sinnvoll über die Gründe zu spekulieren.
    Daß Frau Heisig einem Verbrechen zum Opfer gefallen ist, war eine Vermutung, die, bedingt durch ihr berufliches Tätigkeitsfeld, zunächst durchaus nahe gelegen hat. Eine Selbsttötung erscheint bei nüchterner Betrachtung aber zumindest nicht unwahrscheilicher zu sein, schließlich gibt es jedes Jahr in Deutschland an die 10.000 Suizide.

  235. #300 Graue Eminenz (01. Jul 2010 14:41) 🙂 Tja, soviel Mitfühlen, was erwartest du?
    Du kannst es aufgeben.
    Die meisten Leute hier sind sensationsgeil, es geht ihnen nicht um die Frau, sondern um die Schlagzeile.
    Vielleicht ist es im Interesse der Frau, entweder entführt oder schlimmeres, im Moment keine Infos rauszugeben, aber das kümmert PI nicht, bei PI weiss man’s besser, ohne Rücksicht auf Verluste, Hauptsache, man plappert irgendwas dahin, man wühlt im Dreck.

  236. Frau Heisig ist als erfahrene Juristin zwar nicht gegen Depressionen gefeit, jedoch spricht ihre stabile persönliche Lebenssituation sowie ihre Lebenserfahrung und der geplante Urlaub nicht gerade für eine Selbsttötung.

    Der Umgang der Behörden mit der Geschichte spricht ebenfalls dagegen.

  237. Man stelle sich vor, PI wäre eine Partei und die hier zu lesenden Kommentare wären Leseproben diverser Parteimitglieder. Was bleibt da anderes übrig als das vielzitierte Liebermannsche Kotzen?

  238. Liebe Leute, also so langsam bin ich auch dafür, dass PI den Kommentarbereich abschaltet und die Kommentare löscht, was sich hier abspielt, ist in Worte kaum zufassen. Ekelhaft und unangemessen.

  239. Oh man, da kriecht auch Inga wieder aus Ihrem Loch, da Sie denkt, in der „Grauen Eminenz“ einen Mitstreiter für das „Gute“ gefunden zu haben.

    Ich beleidige in keinster Weise das Verscheiden von Frau Heisig, wenn ich Spekulationen über Selbiges anstelle…

  240. @#307 3band

    wir leben in einer pluralistischen Gesellschaft aus der sich ebenfalls die Mitglieder der Parteien rekrutieren.

    Das gibt es alles was in Gottes Zoo kreucht und fleucht.

    Z.B bei den Linken oder Grünen haben wir verbriefte Denunzianten, Spitzel, Kinderficker,
    Fahnenpikler, Verleugner, Lügner, Betrüger u.v.a

    Die Liste ist geradezu endlos.

  241. #306 Mea parvitas (01. Jul 2010 14:45)
    Ich habe dich nicht persönlich angesprochen.
    Du hast Recht. Ich bin viel zu oft hier.

  242. #305 Paul Klein:
    >> Der Umgang der Behörden mit der Geschichte spricht ebenfalls dagegen. <<

    Und was konkret beim Umgang der Behörden damit spricht bitte schön dagegen, dass es sich um eine Selbsttötung handeln könnte?

  243. Suizid?

    Glaube ich bei der Frau nicht. Es ist erstaunlich wie immer wieder Systemkritiker Unfälle, plötzlich tödliche Krankheiten und Selbstmorde erleiden.

    Ich glaube dieser „Selbstmord“ geht auf Staatskosten!

  244. @ #308 ameiner
    Liebe Leute, also so langsam bin ich auch dafür, dass PI den Kommentarbereich abschaltet und die Kommentare löscht, was sich hier abspielt, ist in Worte kaum zufassen. Ekelhaft und unangemessen.

    Am besten PI sperrt die komplette Kommentarfuktion, so dass weder die „ekelhaften Leichenfledderer“ noch die pseudomorálistischen Klugscheißer sich hier die Köpfe einhauen können.
    PI: Angesichts der ekelerregenden Kommentare, die sich hier anhäufen, ist das eine ernsthafte Option.

  245. @#316 Logiker

    Letztendlich wird diese seltene, aufrichtige Richterin ein weiteres Fragezeichen in der Geschichte bleiben, es sei denn, es wird ein „Sterbehelfer“ ermittelt.
    Ein Fragezeichen, wie Frau Nittribit, Herr Barschel, Frau Monroe, Prinzessin Diana u.s.w.

  246. #318 Paul Klein:
    >> @ Graue Eminenz: Wer lesen kann ist klar im Vorteil <<

    Dann darf ich wohl um den Link bitten, der konkret beim Umgang der Behörden damit aufzeigt, dass es sich um keine Selbsttötung handeln könnte.

  247. @ Mea parvitas : Lerne du erst einmal lesen und verstehen, dann kannst du solche Attitüden verbreiten.

  248. @ 305 Paul Klein

    … jedoch spricht ihre stabile persönliche Lebenssituation sowie ihre Lebenserfahrung und der geplante Urlaub nicht gerade für eine Selbsttötung.

    Genau, Robert Enke hat vor seinem Suizid ja auch noch Bescheid gesagt, dass er nächsten Samstag nicht spielen kann.

  249. Wieso kann ich diesen „Anschein von Suizid“ nicht wirklich glauben?
    Richtig weil ich nicht glaube das Sie eine dermaßen debile Frau ist, sondern gefestigt in ihrer Meinung.
    Wenn das Mord war erwarten uns bald richtig heiße Zeiten.

  250. #323 Zuppler (01. Jul 2010 14:59)
    @ Mea parvitas : Lerne du erst einmal lesen und verstehen, dann kannst du solche Attitüden verbreiten.

    Bitte nicht persönlich werden und schon garnicht per DU, ich duze mich nicht mit Unterschichten.

  251. @326 Schnuppi

    Wer sich mit Suizidgedanken trägt, ist also „dermaßen debil“. Diplom-Psychologe, wa?

  252. Komisch:
    In vielen Ländern dieser Welt gibt es das Phänomen, daß Regime-Kritiker meistens an einem Suizid sterben.

    Zum Beispiel ist Erwin Rommel auch an einem Suizid gestorben …

  253. #321 JacquesDeMolay III.
    >> Letztendlich wird diese seltene, aufrichtige Richterin ein weiteres Fragezeichen in der Geschichte bleiben, es sei denn, es wird ein “Sterbehelfer” ermittelt.
    Ein Fragezeichen, wie Frau Nittribit, Herr Barschel, Frau Monroe, Prinzessin Diana u.s.w.
    <<

    😆 😆 LOL 😆 😆

    Du hast also schon mal eine cased closed Akte angelegt, wiewohl noch nicht einmal eine Leiche existiert. Hübsch übrigens auch die angebliche Parallele zu princess Diana, die von ihrem stockbesoffenen Chauffeur mit Karacho gegen einen Betonpfahl gesetzt wurde und zu blöde war, sich anzuschnallen. — Übrigens: Die Dame war keine Prinzessin; sondern die Fürstin von Wales. Das englische princess bedeutet nämlich keines Falls Prinzessin, sondern Fürstin. Der Prince of Darkness ist bekanntlich ja auch nicht der Prinz, sondern der Fürst der Finsternis … nur mal so am Rande.

  254. #324 berger9000

    zugegeben, aber dann müsste man bei jedem Verschwundenen ohne Rücksicht auf seine individuelle Lebenssituation, generell von Selbsttötung ausgehen. Das wäre mir zu oberflächlich.

  255. Wenn es Suizid war:

    Warum ist die Leiche nicht da?

    Keiner, der Suizid macht, sieht zu, dass die Leiche nicht gefunden wird.

    Und wäre nicht ein Brief oder eine Bemerkung von ihr an einen Vertrauten gegangen?

    Find ich schon mysteriös.

    Schlimm wäre es, wenn es tatsächlich so eingefädelt wurde, dass es wie Suizid aussieht aber keiner war.

  256. ich lese täglich PI.
    Hier wird man zum Adrenalinjunkie!

    Die arme Frau! …und die arme Familie!

    Wenn man täglich an dieser Front wie gegen Windmühlen kämpft, dann kann ich eine gewisse Verzweiflung nachvollziehen.
    Vor Allem weil sie in „unserer“ Justiz ziemlich alleine stand.
    Alles nur noch ein Alptraum

  257. @ #331 Graue Eminenz

    Siehe mein Kommentar #311. Du bestätigst es immer wieder. Gähn.

  258. @335 McCarthy

    Stimmt wohl. Ich werd in Zkunft nicht mehr so streng sein, wenn ich über einen irritierenden Begriff stolpere 🙂

  259. @ Graue Eminenz

    #273 Graue Eminenz (01. Jul 2010 14:17)

    Meinst Du nicht, dass es besser wäre; wenn man auch nur den Hauch von Achtung gegenüber Frau Kirsten und ihrer Leistung hat…

    …würde man diesen Thread nicht mit seinem lächerlichen Kleinkrieg gegen andere Poster zumüllen.

  260. #334 justme

    Weis auch nicht woher der Suizidhinweis kommt.

    :“Admin mal hallo sagen“.

  261. @ #337 li.berte (01. Jul 2010 15:13)

    Vielleicht hat sie sich ein Messer 20-mal in den Rücken gerammt, um einen Mord vorzutäuschen …?

    Aber die Berliner Polizei kann trotzdem den Suzid erkennen.

  262. AUWEIA!!! Paranoide Verschwörungstheoretiker!
    Sie lebte in Trennung. Sie hatte viele Feinde. Viel Druck von allen Seiten, weil sie sich nicht bequem eingerichtet hat.
    Nebenbei kann an Depressionen jeder erkranken (!). Siehe Robert Enke
    Vom feindlichen Staat beseitigt??? Ich glaube es geht los!
    Selber schieben hier die meisten Kommentatoren Frust darüber wie schlimm dieses Land verkommen ist und wurden sich dann, daß Jemand der dagegen an vorderster Front kämpft, keine Kraft mehr hat.
    Wartet doch wenigstens die öffentliche Verlautbarungen ab

  263. Bis spätestens übermorgen ist alles aufgeklärt. Bis dahin halte ich mich mit Vorurteilen zurück.

  264. Gerüchte, daß Hinweise auf einen Suizid vorliegen, dementierte ein Beamter vor Ort gegenüber der JUNGEN FREIHEIT.”

    Danke für die Entwarnung. Vielleicht lebt Frau Heisig ja noch…

  265. #342 Paul Klein:
    >> Weis auch nicht woher der Suizidhinweis kommt.

    :”Admin mal hallo sagen”. <<

    Wer lesen kann, ist klar im Vorteil! Der erste Hinweis ohne jede Quelle auf einen Suizid tauchte heute hier auf:

    #227 Hobbes: Aha, also angeblich “Suizid”.

    Darauf hat sich dann eine Meute von Halbwilden gestürzt und schwelgte in Verschwörungstheorien und allerlei Spinnereien auf dem Rücken der Frau Heisig und ihres ungeklärten Verbleibs. Das war Alles. — Aber Gnade Gott dem vor unseren Wüterichen hier, der man mal das Wort gegen diese Barbareien erhebt.

    .
    Und jetzt sitzt die ganz schäumende Schar vor dem bildschirm und wundert sich: Ja, woher kam das eigentlich her mit dem Suizid?

    😆 Oh, sancta simplicitas!

  266. Nach wie vor gibbet oben bei PI den Hinweis:

    UPDATE 13 Uhr: Nach Informationen aus “Ermittlerkreisen” sind Anhaltspunkte vorhanden, die leider auf einen Suizid schließen lassen.

  267. UPDATE 13 Uhr: Nach Informationen aus “Ermittlerkreisen” sind Anhaltspunkte vorhanden, die leider auf einen Suizid schließen lassen.

    lesen sein schwer ggggg

  268. Nach Informationen aus „Ermittlerkreisen“…Was haben die denn ermittelt? Die haben bestenfalls nach der erstbesten Lüge gesucht – nur um die Wahrheit auf keinen Fall ans Licht kommen zu lassen.

  269. UPDATE 13 Uhr: Nach Informationen aus “Ermittlerkreisen” sind Anhaltspunkte vorhanden, die leider auf einen Suizid schließen lassen.

    aha und der Sprecher der „Ermittlerkreise“ sieht dann so aus ? (der mit der Sonnenbrille)

    http://tinyurl.com/3ynp59a

    Und sollte es „tatsächlich“ Selbstmord gewesen sein stellt sich automatisch die Frage WER Fr.Heisig in den TOD getrieben hat.Denn Finazielle Gründe wird es wohl kaum gewesen sein…..
    —————————————————-
    Der Masterplan zur Islamisierung D-Landes beinhaltet mittlerweile wohl schon das geziehlte ermorden „missliebiger“ oder wie soll man sich das so denken.

    PS:
    http://www.welt.de/regionales/berlin/article2462893/Was-eine-Richterin-ueber-kriminelle-Migranten-denkt.html

  270. #295 MAt

    Eine andere, kritische oder gar gegensätzliche Meinung zu den Dingen zu haben, ist nicht nur legitim sondern auch dringend angebracht.

    Aber nicht, um aus einer höchst unwahrscheinlichen eine wahrscheinliche Theorie zu basteln. Oder hast du aus Prinzip die Gegenmeinung, daß die Erde eine Scheibe sei?

    “Verschwörungstheorie” ist inzwischen zum Kampfbegriff der Realitätsverweigerer und Manipulatoren geworden. Andersdenkende sollen als Spinner klassifiziert werden…

    Ich hoffe mal, daß du damit jetzt nicht mich meintest 🙂
    Das Gegenteil wäre, daß man zu allem auch eine nicht zu begründende aber „legitime“ Gegenmeinung haben könnte; damit wäre alles relativiert zu nichts.

  271. @ Graue Eminenz

    #331 Graue Eminenz (01. Jul 2010 15:06)

    …princess Diana, die von ihrem stockbesoffenen Chauffeur mit Karacho gegen einen Betonpfahl gesetzt wurde und zu blöde war, sich anzuschnallen.

    Wer sich dermaßen pietätlos äußert, sollte sich Anderen gegenüber wirklich nicht als Moralapostel aufspielen.

  272. #351 Paul Klein:
    >> @ Graue Eminenz: Wir wissen, dass Du `ne schlimme Kindheid hattest und ein Alkoholproblem schiebst. Lass dann mal gut sein. <<

    So so; das ist wohl wieder mal eine von Deinen tollen Theorien, was?
    So wie die hier:

    #305 Paul Klein: Der Umgang der Behörden mit der Geschichte spricht ebenfalls dagegen [gegen Selbsttmord].

    Außer Unsinn und persönlichen Beleidigungen ohne jeden sachlichen Bezug hast Du hier noch nicht viel gebracht. Merkst Du das selbst eigentlich nicht?

  273. Denn Finazielle Gründe wird es wohl kaum gewesen sein….. = Schrott

    Sollte heissen:
    Denn finazielle Gründe sind es wohl kaum gewesen …

  274. PI soll den Hinweis oben, dass möglicherweise Suizid dahinter steht, stehen lassen. Man wird dann nicht verleitet bereits im Vorfeld der Suche Schlüsse zu ziehen, welche sich im Nachhinein als falsch erweisen. Es kann genau so gut sein, dass sie lebt. Bleibt nur abzuwarten und zu hoffen.

  275. Es gibt einen berechtigten Kampf gegen die Islamisierung in Deutschland.

    Aber jede (unbestätigte) Meldung (Vermutung) derart sofort in diese Richtung zu drängen erscheint mir ein wenig (viel) übertrieben.

    Das Spektrum paranoider Reaktionen reicht von neurotischen Formen einer paranoiden Neigung bis zu schweren psychotischen Ausprägungen.

    WER WEIS DENN (in dieser Runde) ZUM ZETZIGEN ZEITPUNKT WIRKLICH WAS GESCHEHEN IST?

  276. @# #358 ComebAck

    Hi, herzlich willkommen im Club. Ich schreibe auf`m IPhone in US-Version und mach ständig Schreibfehler. Kann man sich aber selbst nachsehen, wenn man die Umstände kennt.
    Gruß

  277. #252 schweinegulasch

    Glaub’ ich nicht.
    Menschen, die ein Ziel haben, einen Sinn im Leben sehen begehen keinen Selbstmord.
    Außerdem hatte sie Kinder.
    Und depressiv kam sie mir auch nicht vor.

    Hab ich in der eigenen Familie erlebt.
    Abends saß man zusammen bei ´nem Bierchen und Fussi im TV, um dann am nächsten Vormittag zu erfahren, dass dieser gute Mann sich noch in der Nacht vor einen Güterzug warf!!
    Und nein, er war weder depressiv noch sonstwas!
    Er hatte Frau, Kinder und `nen guten Job…stand quasi mit beiden Beinen fest im
    Leben!
    Also ich versteh das Ganze bis heut nicht, aber vielleicht einer der hier anwesenden „Hobbypsychologen“!!

    ….aber das nur am Rande.
    In dem Sinne….

  278. #356 zappafrank:
    >> Wer sich dermaßen pietätlos äußert, sollte sich Anderen gegenüber wirklich nicht als Moralapostel aufspielen. <<

    Fakten können nicht pietätlos sein; auf dem Rücken einer von mir sehr geachteten Richterin aber sich in allerlei verschrobenen Theorien zu ergehen und sich, ob der eigenen Klugheit zu sonnen, allerdings schon.

  279. UPDATE 13 Uhr: Nach Informationen aus “Ermittlerkreisen” sind Anhaltspunkte vorhanden, die leider auf einen Suizid schließen lassen.

    Das glaube ich nicht. Das ist nur meine unbescholtene Meinung.

  280. Solang sie nicht aufgefunden wurde,sollte man in der Hoffnung sein,das sie lebt.Vorher sich den Kopf zu zerbrechen bringt nicht viel,denn sollte sie auftauchen,wird dann auf den oder den herumgehackt,der die oder die Theorie verfochten hat.

  281. @ #363 Graue Eminenz (01. Jul 2010 15:42)

    Fakten können nicht pietätlos sein;

    Für Sie ist es also Fakt, dass Diana blöde war?

    einer von mir sehr geachteten Richterin

    Ich glaube jeder der Kommentatoren in diesem Thread hat eine hohe Meinung von Frau Heisig.

  282. #361 Paul Klein (01. Jul 2010 15:41)

    @# #358 ComebAck

    Hi, herzlich willkommen im Club. Ich schreibe auf`m IPhone in US-Version und mach ständig Schreibfehler. Kann man sich aber selbst nachsehen, wenn man die Umstände kennt.
    Gruß

    @#361 Paul Klein (01. Jul 2010 15:41)
    Die Lösung war ist und bleibt:
    Eine Vorschau mit korrekturmöglichkeit.

  283. Irgendetwas passiert in der Zwischenzeit?
    War kurz weggenickt beim Lesen eines Kommentars der Schlauen Eminenz.

  284. #367 ComebAck (01. Jul 2010 15:48)

    „Die Lösung war ist und bleibt:
    Eine Vorschau mit korrekturmöglichkeit.“

    …und die jetzt schon vorhandene ist:
    einfach vor dem versenden des Kommentars nochmals Korrektur lesen/koorigieren und dann erst abschicken 🙂

  285. Meine Güte ddas kann ja nicht wahr sein. Niemand hat hier Fakten aber es wird schon nach Verschwörung geschrien. Ja, alles ist möglich, erstmal warten und sich nicht lächerlich machen. Die Gründe für Selbsmord sind immer persönlich und niemand hier kannte sie persönlich. Auch wenn sie im Job viel Mut und Stärke gezeigt hat wissen wir rein gar nichts über ihr Seelenleben. Mal einfach den Ball flach halten. Mit faktenloser Hirnwichserei macht man sich ganz schnell lächerlich. Auch wenn nichts ausgeschlossen werden kann, einfach mal abwarten.

  286. #366 zappafrank:
    >> Für Sie ist es also Fakt, dass Diana blöde war? <<

    Was soll das dümmliche Geplänkel, mir irgendwo einen reinwürgen zu wollen? Ich hatte geschrieben, dass sie zu blöd war, sich anzuschnallen bevor sie zu Tode kam.

  287. #347 Zerrissener …eine Zeitung zu zitieren die im Allgemeinen als Rechtsradikal angesehen wird ist nicht gerade Hilfreich. Klar das die so einen Senf von sich geben.Denen liegt nichts an Aufklärung spalten heißt deren Devise.

  288. Anstatt dass der SPIEGEL über diesen äusserst dramatischen Fall berichtet, berichten sie lieber über die Wirtschaft in China: „China startet Weltrekord-Börsengang“ mit einer Fotostrcke von 11 Bildern.

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,704099,00.html

    Diese links-grünen Medien gehen mir tierisch auf die Nerven mit ihrer Zurückhaltung zu „gewissen Themen“.

    besorgniserregende Grüße
    Thomas Lachetta

  289. @ #374 Aufklaerung (01. Jul 2010 15:59)

    …eine Zeitung zu zitieren die im Allgemeinen als Rechtsradikal angesehen wird ist nicht gerade Hilfreich. Klar das die so einen Senf von sich geben.Denen liegt nichts an Aufklärung spalten heißt deren Devise.

    Man sieht dass du keine Ahnung von der JF-Zeitung hast! Bitte lies erst mal und urteile danach!

    Die JF ist ein freches konservatives Blatt, das von den Linken gehasst wird, weil sie eben NICHT sozialistisch ist, sondern mal gerne Tacheles redet!

  290. #374 Aufklaerung (01. Jul 2010 15:59)

    eine Zeitung zu zitieren die im Allgemeinen als Rechtsradikal angesehen wird ist nicht gerade Hilfreich.

    Oh, Vorsicht, die Nazikeule ist wieder da.

  291. Man sollte schon davon ausgehen, daß eine Richterin nicht einfach ‚mal für ein paar Tage so verschwindet, weil dann sicher auch mehr passiert als beim Verschwinden einer Durchschnittskartoffel.
    Mein Zutrauen zu Richtern ist allerdings nicht mehr sehr hoch, seitdem ich einige von ihnen kennenlernen mußte, obwohl ich nachweislich ein harmloser Bürger bin.

    Aber wenn ich mir vorstelle, was hier passiert sein könnte, verstehe ich manches nun noch besser und ich weiß das Handeln dieser Leute noch besser einzuordnen, auch wenn ich dies in einem „Rechtsstaat“ recht empörend finde… und vor allem verstehe ich nicht, warum dem nicht endlich ein Riegel vorgeschoben wird.
    Er reicht eben nicht, wenn man nur den Durchschnittsdeutschen knebelt! Man muß an die Kriminellen ‚ran!
    Denn, nachdem die einschlägige Szene nicht nur regelmäßig Durchschnittsdeutsche ersticht und Polizisten malträtiert, ist jetzt offensichtlich eine unbeliebte Richterin an der Reihe. Demnächst ein Staatsanwalt und dann ein Politiker?
    Wann macht Ihr endlich Schluß mit diesen Vorfällen wie im Bananenstaat. Ist die Bundesrepublik Deutschland schon so tief gesunken?

  292. #375 Denker so frech das Verfassungsschützer sie als Scharnier zwischen Konservativen und Rechtsradikale ansehen.Sozusagen „Bauernfänger“

  293. @#374 Aufklaerung

    Also ich denke, wenn hier allemöglichen Medien zitiert werden, von Spiegel bis TAZ oder Frankfurter Rundschau, dann ist die JF noch im legitiemen Spektrum.
    Oder sollten wir Deiner Meinung nach nur noch auf Verlage als Quellen zurückgreifen die SPD-oder gewerkschaftsnah sind?

  294. Alles was man beim Verlassen des Huelle mit sich nimmt ist sein Geistiges und Mentales ICH. Gedanken sind zeitlose und dimensionsfreie Energie mit nahezu mathematischem Effekt.

    Bitte moege JEDER EINZELNE von uns 1 Minute innehalten und einen Gedanken an Kirsten zu senden, sie moege jetzt aus dem mentalen Gedankenkreislauf der sie zu dieser Tat gefuehrt hat und in welchem Sie auch nach dem Tode gefangen bleibt den Ausweg finden indem sie „die Augen“ nach oeben hin oeffnet und die Haende die sich ihr entgegenstrecken erkennen moege.
    Je mehr dies von uns dies tun, umso sicherer ist Kirstens rettung.

    Im Namen des Vaters + des Sohnes + des Heiligen Geistes
    Amen

  295. #374 Aufklaerung

    Die Junge Freiheit rechtsradikal?

    Sie belieben doch hoffentlich zu scherzen!

  296. Selbstmord – ich lach mich schlapp – wenns die Filmaufnahmen nicht gegeben hätte, wär behauptet worden Kennedy hät sich selbst erschossen

  297. Mann hielt 25-jährige Vermisste als Sex-Geisel

    Eine Woche lang wurde Anne H. aus Bargteheide vermisst. Dann tauchte die 25-Jährige wieder auf. Nun kommt heraus: Ihr Entführer ist tot.

  298. Aufklaerung (01. Jul 2010 15:59)

    Denen liegt nichts an Aufklärung spalten heißt deren Devise.

    Gesellschaft spalten, Neiddebatte und Klassenkampf ist eigentlich eher linkes Metier.

  299. #355 Robert de Nitro (01. Jul 2010 15:34)

    … oder hast Du aus Prinzip eine Gegenmeinung

    Nein, natürlich nicht! Meine Statement war erstens: allgemeiner Natur und zweitens habe ich aus Prinzip eine eigene Meinung!.

    Ich hoffe mal, daß du damit jetzt nicht mich meintest…

    Selbstverständlich habe ich Dich nicht persönlich gemeint… Mir hat nur ab Deinem Beitrag der Schreibfinger gejuckt.. 😉

    Freundlicher Gruß

  300. @alle
    Die „#374 Aufklaerung“ ist wieder da! Sicherlich kann sie uns über den Fall „aufklaeren“.

  301. #383 Chorleiter kannst gerne einen Beschwerdebrief an den Verfassungsschutz schicken.

  302. Aufklaerung,Geh in nem anderen Artikel spielen hier hat fehlt der Nerv für deinen Mist.

  303. ich hoffe, dass die richterin gefunden wird und der verdacht eines suizides nicht bestätigt wird.

  304. #385 exguti (01. Jul 2010 16:17)

    Die “#374 Aufklaerung” ist wieder da! Sicherlich kann sie uns über den Fall “aufklaeren”.

    Was hat Aufklärung mit diesem Schreiberling zu tun?

    Das Zeitalter der Aufklärung gilt als eine Epoche der geistigen Entwicklung der westlichen Gesellschaft im 17. bis 18. Jahrhundert, die besonders durch das Bestreben geprägt war, das Denken mit den Mitteln der Vernunft von althergebrachten, starren und überholten Vorstellungen, Vorurteilen und Ideologien zu befreien und Akzeptanz für neu erlangtes Wissen zu schaffen.

    Ich erkenne nicht, dass etwas davon auf diese „Aufklärung“ zutrifft. Eher das Gegenteil

  305. #374 Aufklaerung (01. Jul 2010 15:59)

    …eine Zeitung zu zitieren die im Allgemeinen als Rechtsradikal angesehen wird ist nicht gerade Hilfreich. Klar das die so einen Senf von sich geben.Denen liegt nichts an Aufklärung spalten heißt deren Devise.

    Sie kommentieren hier in einem Blog, der im Allgemeinen als rechtsradikal angesehen wird!

    Lieber nochmal nachdenken!
    Allgemein=LRG!
    …und für die ist ALLES rechts vom kommunistischen Manifest rechtsradikal!

  306. @381 Paul Klein

    Mann hielt 25-jährige Vermisste als Sex-Geisel. Eine Woche lang wurde Anne H. aus Bargteheide vermisst. Dann tauchte die 25-Jährige wieder auf. Nun kommt heraus: Ihr Entführer ist tot.

    Ah, das wirft auf den Fall der Richterin natürlich ein völlig anderes Licht!

  307. Ich hielt die JF früher auch für „rechtsradikal“…solange ich sie nicht gelesen hatte…seit zwei Jahren habe ich sie abonniert….

  308. @#390 berger9000

    (musste schmunzeln)

    Es gibt eben immer eine schlechte und eine gute Nachricht – generell.

  309. Kann sein das meine Kommentare nicht mehr gelesen werden können.

    Was ist bei PI los?

    WARUMMM??? bin unter Moderation???

  310. @alle

    Schon gemerkt? Seit gefühlten 500 Kommentaren wurde nix mehr zum Thema geschrieben.
    Kommentarbereich schließen!

  311. #391 ratloser … „Wir werden weiterhin darauf aufmerksam machen, welche Gefahren der Demokratie durch den intellektuellen Rechtsextremisten drohen. […] Die Pressefreiheit ist unbedingt zu schützen. An dieses Prinzip hält sich der Verfassungsschutz Nordrhein-Westfalen bei seinem gesetzlichen Auftrag, vor den Gefahren durch Extremisten aller Art zu warnen […] Die ‚Neue Rechte‘ verwischt die Trennungslinien zwischen demokratischem und rechtsextremistischen Spektrum. […] Hinter ihrem gemäßigten Duktus verbergen sich oft antidemokratische und fremdenfeindliche Konzepte. Dies zu enttarnen, bleibt eine der wichtigsten Aufgaben unseres Verfassungsschutzes.“ Verfassungsschutzchef Hartwig Möller ( 2004 )Des Landes NRW.

  312. Die Suche nach der Jugendrichterin Kirsten Heisig erweist sich als schwierig. Suchhunde und Spezialtechnik kämpfen mit der Hitze in Berlin.

    Welt online

  313. Meine Lieblingsrichterin hat selbst zum bösen Spiel immer gute Miene gemacht.
    Sie wirkte eigentlich recht lebensfroh.
    Hoffentlich wurde sie nicht zu sehr gemobbt oder gar bedroht.
    Nicht nur, dass gute Politiker das sinkende Schiff verlassen, sondern nun auch schon unsere Richter?

  314. #374 Aufklaerung:

    „…eine Zeitung zu zitieren die im Allgemeinen als Rechtsradikal angesehen wird ist nicht gerade Hilfreich. Klar das die so einen Senf von sich geben.Denen liegt nichts an Aufklärung spalten heißt deren Devise.“

    Hier spricht die einheitspresse a la SED-Neues Deutschland….und diese hetzmedien sind die wahren hetzer und spalter!

    Auf diese totschlagargumente haben wir gewartet…..

    Aber nun zum sozio-kommunistischen staatssender RBB:

    Auf vt-seite 140 schreibt der zynisch:

    Frau in Berlin vermisst

    Erst im text erscheint frau heisig als vermisste…..schäbiger geht es nicht.

    Kein
    Reiner Zufall,
    wenn dieses verschwinden von allen niedergehalten wird…..man darf gespannt sein, ob ihr buch noch erscheinen wird…

  315. @392 Paul Klein

    Na ja, aber welche von den beiden Nachrichten ist nun die gute, und welche die schlechte? 🙂

  316. #378 Aufklaerung (01. Jul 2010 16:06)

    #375 Denker so frech das Verfassungsschützer sie als Scharnier zwischen Konservativen und Rechtsradikale ansehen.Sozusagen “Bauernfänger”

    Welche Verfassungsschützer? Die von den bundesrepublikanischen Blockparteien mit Pöstchen beglückten und ihnen daher verpflichteten Personen?
    Wie sagte mal Helmut Markwort (Focus): „Der Verfassungsschutz in NRW beobachtet alles, was nicht auf dem linken Flügel der SPD beheimatet ist.“
    Aufrufe zur Errichtung von Konzentrationslagern oder Gaskammern habe ich dort aber noch nicht gelesen.
    Gegen jeden, der Probleme in diesem Land, ihren Ursachen (und Verursachern) und mögliche Lösungen benennt, schlagen der Vorwurf der „Menschenverachtung“ und die Nazikeule entgegen. Oh Wunder, dass man diese Zeitung in „rechtsradikaler“ Nähe rückt. Nur nicht übertreiben und es gleich eine „rechtsextreme“ Nähe sein lassen. „Rechts“ sein ist doch auch so schon böse genug. „Mitte“ ist noch akzeptabel, „links“ auch. Aber bloss keine Definition von „rechts“ bestimmen.
    Wer auf dieser Linie mit schwimmt, ist doch ein „Bauer“. Und von wem wurde der gefangen?

  317. @#400 Grumpler

    nur nicht provozieren lassen, die Zeit der Aufklaerung ist lange vorbei…:-)

  318. #397 Reiner Zufall …was ich festgestellt habe im Bezug auf die Presse ist das seit den Anfängen der Wirtschaftskrise vermehrt Beiträge raus gehauen werden die doch recht fraglich sind.Frage wird diese Vorgehen gemacht um von anderen Dingen abzulenken? Gib dem Volk etwas was es hassen kann so gehen Sie uns wenigstens nicht an die Wäsche. Fakt ist das immer mehr unsere Rechte eingegrenzt werden seit 2001 wir stehen im Moment da wo die DDR aufhörte und keiner bemerkt es.

  319. #395:

    Die Suche nach der Jugendrichterin Kirsten Heisig erweist sich als schwierig. Suchhunde und Spezialtechnik kämpfen mit der Hitze in Berlin.

    Die Polizei weiß noch nicht, wie sie es politisch korrekt sagen soll – deshalb wird über technische Dinge geredet.

  320. #398 Paul Klein …nicht wirklich sonst wäre er beim Wechsel von SPD zu CDU entlassen worden. Moeller ging 2009 in den Ruhestand.

  321. @402 Aufklaerung

    Fakt ist das immer mehr unsere Rechte eingegrenzt werden seit 2001 wir stehen im Moment da wo die DDR aufhörte und keiner bemerkt es.

    Doch, ich! Diese dauernden Montagsdemos, die fehlende Reisefreiheit und das geringe Warenangebot nerven echt!

  322. #375 Denker (01. Jul 2010 16:03)

    Die JF ist nicht rechtsradikal, jedoch hat #374 Aufklaerung insofern Recht, als Informationen aus ihr nicht belastbar und damit auch nicht verwertbar sind. Die JF wird übrigens vom Verfassungsschutz Baden-Württemberg beobachtet.

  323. #407 Verwertungsindustrie (01. Jul 2010 16:45)

    Die JF wird übrigens vom Verfassungsschutz Baden-Württemberg beobachtet.

    Was in diesem Land nur für sie spricht.

  324. Ebenso,wie die Wahrscheinlickeit einer bedauerlicherweisen SeLbsttötung gemutmaßt wird,muss_kann man davon ausgehen,dass Frau Heisig auch einem ganz gewöhnlichen (Zufalls)Verbrechen zum Opfer gefallen ist.Wenn das Schicksal es so will,dass letztendlich doch die Spuren zu dieser so tapferen mutigen Frau die es sich in ihrem beruflichen Alltag auch viel leichter hätte einrichten können – als Ergebnis polizeilicher Ermittlungen nur noch zu ihrer Leiche führen,werden viele die das couragierte Handeln dieser Frau mitverfolgt haben,sehr sehr traurig sein.

  325. @ #406 berger9000

    Uns‘ Erich hätte Tränen in den Augen, wenn er wüsste wie gut hier die Propaganda funktioniert.

    Zu DDR-Zeiten wusste wenigstens jeder, dass in den Nachrichten alles geschönfärbt und manipuliert bzw. frei erfunden ist. Man hat viel zwischen den Zeilen gelesen und sich seinen eigenen Reim drauf gemacht.

    Heutzutage hinterfragt keiner mehr und bei der BILD gibt es eh nix zwischen den Zeilen zu lesen, die hat ja bloß Überschriften.
    Und doch glauben die meisten Michels, dass das hier eine Demokratie ist.

    Nee, was hätte sich der Erich über so eine perfekte Propagandamaschinerie gefreut!

  326. Als letzte couragierte Richterin in diesem Schweinesystem kann man ja nur Suizid begehen.
    Oder die Täter haben es wie Suizid aussehen lassen. Aber wir wollen die Intelligenz der Araberclans mal nicht zu sehr überschätzen. Aber bei unseren Polizisten weiß man nie. Die Suchen auch Jahre nach Phantom-Frauen wo gar keine sind. Morde sollen ja eine Aufklärungsquote von 97,5% haben.
    Wer’s glaubt wird selig.

  327. Also, die ersten Zeitungen bringen Meldungen. Allerdings fehlt jeder Hinweis darauf, daß Kirsten Heisig tot sei. Von daher fragt man sich schon, was die Parole mit der möglichen Selbsttötung soll.

    Wäre allerdings, so Schätzchen involviert sind, auch eine Möglichkeit, von diesen abzulenken.

    http://www.faz.net/s/Rub77CAECAE94D7431F9EACD163751D4CFD/Doc~E8659EB770C924A30AA836256A035D24E~ATpl~Ecommon~Scontent.html

    Die Polizei hat die Suche nach der Jugendrichterin Kirsten Heisig ausgeweitet. Die Beamten einer Einsatzhundertschaft durchsuchten mit Stöcken ein Waldstück in Berlin-Heiligensee, sagte ein Sprecher.

    Diese Feststellung widerspricht sogar eindeutig einer Selbsttötung – oder gibt es hier jemanden, der schon mitbekam, daß sich Selbstmörder selbst eingraben können?

    Die Politblogger zerreißen sich übrigens das Maul über PI – einfach herrlich. Mich hat der Ober-Blogger vor Monaten mal telefonisch genervt, tat so, als wolle er eine Thai nach Europa holen.

  328. Seltsam, seltsam, die Suizidtheorie wird nirgends im Netz zitiert, vielmehr vermuten einige Mainstream Medien „das Schlimmste“, weil sich „Richterin Heisig gerade unter arabischstämmigen Familienclans in Berlin nicht nur Freunde gemacht hat.“ (SZ 15:53)
    Höchst verdächtig ist jedenfalls, dass die Meldung erst nach 4 Tagen rausging und man auch sonst nichts zum Stand der Ermittlungen erfährt.

    Sollten aber tatsächlich „arabischstämmige Familienclans“ in irgendeiner Weise, sei es durch Mobbing-Terror oder direkte Gewalteinwirkung, hinter dem möglichen Tod dieser Richterin stecken, bin ich sehr gespannt, wie Politverbrecher und Lügenmedien dieses aufarbeiten, gerade vor dem Hintergrund der Installation des Marwa-Gedenk-Kult-Steines.

  329. Die Politblogger zerreißen sich übrigens das Maul über PI

    Bei dem Schwachsinn der hier z.T. geschrieben wird – ZU RECHT!!!!!!

  330. #420 Tobias Schmidt (01. Jul 2010 17:13)

    Die Politblogger zerreißen sich übrigens das Maul über PI

    Bei dem Schwachsinn der hier z.T. geschrieben wird – ZU RECHT!!!!!!

    Keine Ahnung aber kommentieren. Nicht über diesen Thread, sondern einen anderen. Und wenn ich dann bedenke, wie sie einen Beitrag von mir hier bei PI „zerrissen“ haben, dann weiß ich wohl besser was das für Hirnis sind. Achte mal auf meinen letzten Satz oben.

  331. Wie wäre es, solche Leute wissen zu lassen, daß sie mit ihrer Einstellung nicht allein sind.

    Ich könnte mir vorstellen, daß PI-Gruppen diese Aufgabe aus sozialer Einstellung übernehmen sollen. Es geht nicht darum, mit ’nem Eimer Wasser immer für den Notfall bereitzustehen. Es reicht, wenn mit diesen Leuten ab und zu ein Gespräch zu führen. So fühlen sich diese Leute nicht alleingelassen.

  332. Daß das hirnverbrannte Volksverhetzer sind, darüber brauchen wir nicht zu diskutieren.
    Aber die Kommentare die die zitieren, sind wirklich mit die blödesten

  333. @Tobias Schmidt

    Bei dem Schwachsinn der hier z.T. geschrieben wird – ZU RECHT!!!!!!

    Auf was willst du hinaus?

  334. @Tobias Schmidt

    Volksverhetzer

    Pauschaler Schwachsinn.

    PI ist das einzige Forum bei dem gesundet Menschenverstand herrscht.

  335. Es gibt eine Sache, welche gegen einen Selbstmord spricht:
    Aus der Süddeutschen erfahren wir

    Mittlerweile wurde ihr ordentlich geparktes, verschlossenes Auto in Heiligensee gefunden.

    Kommt es euch auch komisch vor?

  336. Der Fettdruck sollte für das Wort „verschlossenes“ gelten. Kein Selbstmörder verschließt vorher sein Auto! Wozu auch?

  337. Nazis und Rechtspopulisten haben wahrscheinlich die Frau entführt und wollen es den Rechtsgläubigen in die Schuhe schieben.

    Es würde mich nicht wundern, wenn auch PI-Schreiber daran beteiligt sind.

  338. Bereits am Mittwoch durchkämmten Polizisten ein Waldstück an der Heiligenseestraße Ecke Elchdamm im Berliner Bezirk Reinickendorf. Zuvor war das Auto von Kirsten Heisig, ein Mazda, an der Heiligenseestraße Ecke An der Schneise gefunden worden – der Wagen war normal geparkt, insofern erscheint es unwahrscheinlich, dass er gestohlen wurde. Die Suchaktion auf dem zwei Hektar großen, bewaldeten Areal begann am Mittwochabend gegen 18 Uhr und dauerte bis gegen 3 Uhr am Donnerstagmorgen an.

    Die Ermittlungen hat beim LKA die Abteilung 124 übernommen. Sie ist zuständig für Delikte am Menschen, bearbeitet aber auch Vermisstensachen.

    http://www.morgenpost.de/berlin-aktuell/article1335878/Jugendrichterin-vermisst-Waldstueck-durchsucht.html

  339. Die Politblogger zerreißen sich übrigens das Maul über PI

    Ja natürlich machen sie das. Ihren Schwachsinn liest kein Schwein und PI ist mit Abstand der meistbesuchte Politikblog. Wer würde da nicht aus der Haut fahren 😉

  340. #423 Oppeano (01. Jul 2010 17:28)

    @Tobias Schmidt

    Volksverhetzer

    Pauschaler Schwachsinn.

    PI ist das einzige Forum bei dem gesundet Menschenverstand herrscht.

    Mann!! Die Politblogger sind Volksverhetzer (Volksverräter)
    Und mich ärgert es daß hier zu dem Thema soviel Schwachsinn geschrieben wird, über den die sich lustig machen können

  341. Und noch ein aktueller Bericht:

    Die Polizei, die den Namen der Vermissten nicht nannte, geht davon aus, die Frau noch unversehrt zu finden. Die 48-Jährige war zuletzt am Montagabend gesehen worden. Ein Bekannter hatte sie am Mittwoch als vermisst gemeldet. Ihr Auto wurde am selben Tag im Berliner Stadtteil Heiligensee gefunden. Nach einem Bericht der „Bild“-Zeitung soll Heisig ihren Dienst am Amtsgericht Tiergarten am Montag nicht angetreten haben.

    In dem Auto wurden persönliche Dinge Heisigs gefunden, darunter ihr Ausweis. Der Wagen war verschlossen und ordentlich geparkt. Ein Abschiedsbrief von der Mutter zweier Töchter wurde nicht gefunden.

    http://www.abendblatt.de/vermischtes/article1553288/Die-Bekannte-Berliner-Jugendrichterin-ist-verschwunden.html

  342. #417 doktor (01. Jul 2010 17:12)
    …bin ich sehr gespannt, wie Politverbrecher und Lügenmedien dieses aufarbeiten, gerade vor dem Hintergrund der Installation des Marwa-Gedenk-Kult-Steines.

    Im dem sie das machen was sie am besten können: schweigen, verdrehen.

  343. #417 doktor (01. Jul 2010 17:12)

    Sollten aber tatsächlich “arabischstämmige Familienclans” in irgendeiner Weise, sei es durch Mobbing-Terror oder direkte Gewalteinwirkung, hinter dem möglichen Tod dieser Richterin stecken, bin ich sehr gespannt, wie Politverbrecher und Lügenmedien dieses aufarbeiten

    SOLLTE das so sein – was zum jetzigen Zeitpunkt nur reine Spekulation ist – dann WÜRDE vermutlich die Wahrheit nicht ans Tageslicht kommen.

    In diesem Fall die Wahrheit zu puplizieren, WÜRDE das Land in den Abgrund stürzen.

    Heute stehen wir am Abgrund. Im besagten Fall WÄREN wir einen Schritt weiter.

    Wie gesagt (geschrieben), alles Spekulation. Zum jetzigen Zeit weis keiner hier was geschehen ist.

  344. UPDATE 13 Uhr: Nach Informationen aus “Ermittlerkreisen” sind Anhaltspunkte vorhanden, die leider auf einen Suizid schließen lassen.

    5 Stunden später und kein weiteres Wort über diese „Anhaltspunkte“.

    Das ist schwach, entweder von den „Ermittlerkreisen“ oder von PI, weil es unötig Spekulation Nahrung gibt. Ich schätze PI sehr, allerdings schenke ich einer solchen Meldung erst Glauben, wenn sie offiziell und nachprüfbar bestätigt wird.

    PI: Wir schließen den Thread, bis Informationen zu Verfügung stehen.

Comments are closed.