Irgendwie scheinen die Franzosen von den unzähligen illegalen „Wohnsiedlungen“ aus Dutzenden von Wohnwagen und von der Kriminalität, die im Umfeld solcher „Wohnsiedlungen“ sprunghaft ansteigt, genug zu haben. Jetzt will der französische Innenminister die Roma, die in Deutschland nur noch „Rotationseuropäer“ genannt werden, konsequent nach Bulgarien und Rumänien abschieben.

Die Welt berichtet:

Paris – Für die Opposition handelt es sich um ein „Ablenkungsmanöver“ – und das war noch einer der freundlicheren Kommentare zu dem Maßnahmenkatalog, mit dem der französische Innenminister Brice Hortefeux künftig gegen „fahrendes Volk“ und Roma in Frankreich vorgehen will. 300 „illegale Lagerplätze“ sollen in den nächsten Monaten geräumt werden. Roma, „die gegen die öffentliche Ordnung verstoßen oder betrügerische Handlungen begangen haben“, sollen in den Genuss einer „quasi unverzüglichen Rückführung Richtung Bulgarien oder Rumänien“ kommen.

Menschenrechtsgruppen und Vertreter der Roma warfen der Regierung postwendend „Fremdenfeindlichkeit“ und „Rassismus“ vor. Präsident Nicolas Sarkozy hatte seinen Innenminister gerufen, um über die Konsequenzen aus den Ausschreitungen in der Kleinstadt Saint-Aignan zu beraten. Dort hatten Roma vor zwei Wochen eine Polizeistation angegriffen nachdem einer der Ihren bei einer Verfolgungsjagd mit der Polizei zu Tode gekommen war. Die nun angekündigten Maßnahmen sind ein Versuch Sarkozys, sich auf einem für ihn wahlkampfrelevanten Feld – der inneren Sicherheit – handlungsfähig zu zeigen. Vertreter von Menschenrechtsgruppen wie SOS Racisme sehen das anders und nannten die Verlautbarungen der Regierung „ein Festival der Klischees“. Die Partei der Sozialisten kritisierte am Donnerstag eine „sicherheitspolitische und fremdenfeindliche Entgleisung“ der Regierung. Anstatt sich um die Integration der (mehrheitlich) französischen und der ausländischen „fahrenden Gesellen“ zu kümmern, betreibe die politische Rechte weiterhin irreführende Demagogie, so erklärte es der Menschenrechtsbeauftragte der PS, Pouria Amirshahi…

Die Integration der „fahrenden Gesellen“ scheint auch nicht zu funktionieren…

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

154 KOMMENTARE

  1. Rassismus? Sind die tatsächlich eine Rasse? Ich dachte, Rassen wären abgeschafft?

    Bin mal gespannt. Gegen die „Jugendlichen“ hat er vor der Wahl den Kärcher versprochen. Passiert ist nichts.

  2. Im Prinzip eine gute Sache.

    Der Hacken ist aber, dass dann die Roma und Sintis zu Massen in Deutschland einfallen werden.

    Der grüne Bürgermeister von Freiburg hat schon seine Stadt als Sammelpunkt für alle Zigeuner erklärt und freut sich auf die tausenden von neuen Mitbürgern, die Freiburg kulturell bereichern werden.

    Wer Grün wählt, wählt moslemsiche und weltweite kulturelle Bereicherung und Freiburg bekommt das was es verdient!

    (grins, grins, grins!)

  3. “Fremdenfeindlichkeit” und “Rassismus”

    scheinen die Schlüsselwörter des 21.Jhds. zu sein. Mit diesen Wörtern stehen einem Tür und Tor offen.

  4. Man könnte sie natürlich auch vorübergehend in muslimischen Ghettos ansiedeln…

  5. Man kann sich noch so schöne Begriffe ausdenken, Zigeuner sind und bleiben Zigeuner, die keiner gern in seiner Nähe hat. Wo sich Zigeuner niederlassen, wird betrogen, gestohlen und das Umfeld verunreinigt. Zigeuner haben keinerlei Bezug zu ihrer jeweiligen Umgebung, da sie diese ohnehin wieder verlassen, folglich ist es ihnen herzlich gleichgültig, was sie in welchem Zustand hinterlassen. Schon die Kinder fallen negativ durch Bettelei und Diebstahl auf, wohl wissend, dass ihnen aufgrund ihres Alters keine Strafen drohen. Zigeuner sind laut, schmutzig, unehrlich und bedienen durch ihr Verhalten alle Vorurteile, die man jemals gegenüber dem fahrenden Volk hatte. Einmal im Jahr wird auch unsere Stadt von dem Gesindel heimgesucht, jeder ist froh, wenn sie wieder verschwunden und ihre Hinterlassenschaften beseitigt sind. Wer für Zigeuner etwas übrig hat, mag sie in seinem Garten beherbegen, für jeden normalen Menschen sind sie einfach nur eine Zumutung.

  6. Dürfen die dann einfach nach Deutschland einreisen und hier mit ihrem Clan Sozialhilfe beantragen? Wer kann mir das beantworten?
    Sie wir Steuerzahler verpflichtet, deren Lebensunterhalt auf Lebzeit zu finanzieren?
    Werden ihnen in Deutschland Wohnungen gestellt?
    Oder würde Deutschland sie als EU Bürger ausweisen? Wie ist das geregelt? Wer entscheidet? Traut sich das ein Beamter oder Politiker?

  7. Herrlich! Es hat sich seit meinen Kindertagen nicht geändert: es muss grundsätzlich ein dicker Mercedes sein. Ich erinnere mich noch gut an eine Bürgerdiskussion mit der damaligen SPD-Stadtoberin, in der es um das aufdringliche Betteln und Hausieren dieser „Rotationseuropäer“ (haben die eigentlich was mit Rotariern zu tun?) ging. Auf die durchaus berechtigte Frage, wie es denn sein könne, daß diese Schätzchen so dicke Autos fahren, gab sie damals die ausweichende Antwort: „Die haben halt viele Kinder, die brauchen große Autos.“ – Damals haben wir noch halbwegs gelacht, heute ist mir das Lachen vergangen.

  8. #4 expert (30. Jul 2010 08:07)

    Freiburg hat es nicht besser verdient, dann erreicht der Multikulturalismus erstmals direkt den Rotweingürtel!

    Ich komme jetzt nicht an einen Link, aber Guido Westerwelle hat einmal im Bundestag gesagt:

    “Die typische Grünenkarriere: 20 Semester Soziologie und dann Fahrradbeauftragter in Freiburg!” 🙂

  9. #8 Stolze Kartoffel (30. Jul 2010 08:20)

    Dürfen die dann einfach nach Deutschland einreisen und hier mit ihrem Clan Sozialhilfe beantragen? Wer kann mir das beantworten?

    Meines Wissens dürfen EU-Bürger nicht in ein anderes Mitgliedsland umziehen um dort direkt Transferleistungen zu beantragen, sonst würden wir uns schon lange mit „Tschau Tschesku“ verabschieden. 🙂

    Die wirtschaftlich Tatkräftigen UnternehmerInnen in Berlin letztes Jahr, die ihre Dienstleistung auch sauberen Windschutzscheiben anboten, konnten daher auch in Berlin bleiben, bis die kommunistische SenatorIn ein Trennungsgeld zahlte….

  10. Hier muß ich in jiddisch antworten !
    Es sind Zigeiner, es sind unsre Leut !

    Roma und Sinti liegen mir sehr am Herzen, hatten sie doch ähnlich, wie wir unter dem nationalsozialisischen Rassenwahn zu leiden und standen negen uns in den Gaskammern.
    Juden und Zigeuner verbindet ein sehr enges Band.
    Sicher gibt es “ Probleme “ mit dem “ Fahrenden Volk “ , aber gerade Deutschland und die Deutschen haben eine gewisse moralische Verantwortung für diese Menschen

  11. Auch wenn ich diese Zigeuner nicht ab kann (Ich arbeite im Einzelhandel), mehr muß ich dazu wohl nicht schreiben…),
    aber einen „Vorteil“ haben sie – sie sind Christen (!!), natürlich Katholisch (wohl wegen der Beichte 😉 ).

  12. #15 rheinsilber (30. Jul 2010 08:31)

    Nicht alle, kosovarische RotationseuropäerInnen hängen z. B. oftmals dem MohammedanerInnentum an!

  13. Grün ersetzt Oranje, die Taliban werfen die Niederländer raus:

    http://www.welt.de/politik/ausland/article8722529/Niederlaendische-Armee-zieht-aus-Afghanistan-ab.html

    Zynische Glückwünsche

    Die Taliban feiern den niederländischen Abzug. „Wir möchten den Bürgern und der Regierung der Niederlanden von ganzem Herzen dazu gratulieren, dass sie den Mut hatten, diese unabhängige Entscheidung zu fällen“, sagte Taliban-Sprecher Kari Jusuf Ahmadii in einem Gespräch mit der niederländischen Zeitung „Volkskrant“.

  14. abgesehen von den problemen die man wirklich hat mit den rotationseuropäern:-) sehe ich doch die verlogenheit.diese sinti und roma sind wahrscheinlich das kleinere übel in frankreich,das arabische wird mal wieder totgeschwiegen.

  15. Ich geh jetzt erst mal mit einem Rotationseuropäer in ein politisch korrektes Lokal und geb ihm ein „Angehöriger-einer-verfolgten-Minderheit-in-Rumänien-Schnitzel“ aus. Dann aber ab in die Heimat!

  16. #14 A.Tell (30. Jul 2010 08:30)

    Roma und Sinti liegen mir sehr am Herzen, hatten sie doch ähnlich, wie wir unter dem nationalsozialisischen Rassenwahn zu leiden und standen negen uns in den Gaskammern.

    Dafür daß die Rotationseuropäer neben dir in der Gaskammer standen, haust du aber noch recht fidel in die Tastatur.

    Rotationseuropäer sind eine Beleidigung für die Juden, zu denen ich aufsehe: Alsberg, Nüse und wie sie so heißen.

  17. Das Foto ist aus einem Mercedes-Benz Prospekt.

    Und es fehlen die Damen der Gesellschaft, weil sie gerade in der Fußgängerzone mit Baby im Arm hocken.

  18. Frankreich Opposition wettert gegen geplante Roma-Abschiebung
    Fremdenfeindlich, demagogisch, stigmatisierend: Die französische Opposition…

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,709216,00.html#ref=rss

    … bedient die üblichen dumpf-verlogenen Klischees des linken Stammtischs. Nur hilft das nicht weiter, demn die Roma lassen sich nämlich nicht integrieren. Der linke Stammtisch weiss das auch. Er wird brachial gegen die Roma vorgehen, wenn er an der Macht ist. So wie der kommunistische Bürgermeister halt. Oder wie man in den sozialistischen Ländern brachial gegen Roma, Sinti und noch ganz andere Nomaden vorging. Linke messen nämlich mit zweierlei mass. Linke sind scheisse.

  19. #14A.Tell:
    Völlig Ihrer Meinung. Das sollten wir nicht vergessen. Insofern irritieren mich der Bericht und einige Kommentare dazu.

  20. Vielleicht geht das in Frankreich noch mit Sinti und Roma.
    Die haben dort wohl auch keine Lobby.

    In Deutschland geht nicht ‚mal das !

  21. @

    #14 A.Tell (30. Jul 2010 08:30)
    Hier muß ich in jiddisch antworten !
    Es sind Zigeiner, es sind unsre Leut !

    ,

    Au .. ha, herzlichen Glückwunsch!

    … oder war das Ironie?¿?

  22. @ A.Tell #15

    „Sicher gibt es ” Probleme ” mit dem ” Fahrenden Volk ” , aber gerade Deutschland und die Deutschen haben eine gewisse moralische Verantwortung für diese Menschen“

    Sagt wer? Ich bin es langsam leid, mir meine angebliche Verantwortung von jedem x-beliebigen Menschen um die Ohren hauen zu lassen. Wer sich für Zigeuner verantwortlich fühlt, soll diese Verantwortung gefälligst selbst tragen und nicht anderen aufhalsen. Ich lasse mich nur sehr ungern von Mercedes-fahrenden Bettlern betrügen, bestehlen und belästigen.

  23. #A.Tell
    „die Deutschen haben eine gewisse moralische Verantwortung für diese Menschen“

    Hab‘ ich irgendwie schon mal gehört (bzw. höre es immer wieder). Von wem nur???

  24. @ #4 expert (30. Jul 2010 08:07)

    Ja der Freiburger OB Salomon ist schon schon ein ganz toller Grüner Fisch.
    Multikulti bis zum geht nicht mehr.
    Aber Freiburg war schon immer ganz schön Link angehaucht, ist halt Studentenstadt.

    Grüße von einem Freiburger aus der Ortenau!

  25. Die Selbsterkenntnis kinderloser StudienabbrecherInnen:

    http://www.taz.de/1/politik/deutschland/artikel/1/ich-will-nichts-schoen-reden/

    Claudia Roth: Ich will nichts schön reden. Wir hatten natürlich andere Vorstellungen, was die Entwicklung in Afghanistan angeht. Aber es war die rot-grüne Bundesregierung, die von Anfang an deutlich gemacht hat, dass parallel zum militärischen Einsatz vor allem die Fragen des politischen und zivilen Wiederaufbaus zu beantworten sind, beispielsweise mit der Afghanistan-Konferenz auf dem Petersberg. Wir wollten natürlich vor allem auch die Stellung der Frauen verändern, für Demokratie und Menschenrechte sorgen. Und plötzlich merkten wir: Solange wir mit den Stammesältesten nicht reden, kommen wir überhaupt nicht weiter. Wir können unsere Standards nicht so ohne Weiteres eins zu eins auf andere Länder übertragen, ohne etwas davon preis zu geben. Das war eine bittere Erkenntnis.

    Aha, und warum soll es dann bei uns funktionierem, linksgrünes Dummerchen?

  26. :((((

    Ich mag Zigeuner. Warum werden Muslime denn nicht rausgeschmißen? Somit könnte man 90% der Problem in Frankreich ein Ende setzen!

  27. Das ist schon so eine tagische Sache mit den Ausländern, die sich das uneinige deutsche Geldgeberprinzip zu eigen machen.
    Jetzt sind mal wieder die Roma dran. Und das nicht zu Unrecht. Obwohl, diese Kriminalität sich in vernünftigen Grenzen hält, seit wir in Deutschland mit der türkischen Kultur und Abschöpfermentalität zu tun haben, bzw. uns daran gewöhnen mussten.
    Bei uns, auf der anderen Seite des Rheins im Elsass hausen ganze Horden von Romas. Ich habe nichts gegen sie, solange sie friedlich sind. Aber, von irgendetwas müssen die ja auch leben … fester Wohnsitz in Rumänien, Betteltourismus in den Fussgangerzonen deutscher Städte … vor allem Kinderkriminalität.
    Bei uns bringen die Romas ihre Kleinen per Auto über die Grenze, setzen sie in den Städten ab und warten im Elsass, bis sie enweder mit Beute nach Hause kommen oder von der Poizei angeliefert werden. Kinder unter 14 Jahren sind nicht strafmündig, wie die Drogendealer in Berlin.
    Was man dagegen tun kann, ist nur die ganze Sippe ausweisen, was denen selbst verständlich ist … man sucht sich eben ein neues Plätzchen … dumme, bzw. nachlässige Deutsche gibt es überall und Jahrmärkte auch.
    Das Problem sind nicht die Roma, die Türken oder Muslime … das Problem ist, dass wir Deutschen uns zu leicht mit diesen Situationen anfinden und sagen: Ist schon nicht so schlimm, geht mich nichts an. Zu einer Straftat gehören zwei: Der Täter und das Opfer. Nicht Opfer sein wollen, ist das Motto, das uns schützt.
    Die meisten Deutschen haben allerdings eines mit den Romakindern gemeinsam: Es sind Kinder!

  28. Darf ich eigentlich im Lokal noch ein Zigeunerschnitzel bestellen oder haben das die herrschenden Gutmenschen auch schon verboten?

    Ist die Bestellung eines Zigeunerschnittzel in Deutschland eine Volksverhetzung und mache ich mich strafbar?

    Muss ich jetzt ein Zigeunerschnittzel ein Roma- und Sinti-Schnitzel nennen?

    Das ist ja so wie bei Göbbels als man den Endsieg in Frage stellte. Und genau so ist es heute, wenn man die kulturelle Kulturbereicherung von moslemsichen, gewaltbereiten, bildungsfernen und assozialen Migranten in Frage stellt.

    Armes Deutschland!

  29. #25 WissenistMacht
    …ach, jetzt weiß ich’s wieder! Von Leuten, die sich ihre Pseudos aus Lenin-Zitaten basteln!
    🙂

  30. Das Bild sagt doch schon alles. Ich seh da zwei Daimler und teuee Wohnwagen mit dicker Satelittenschüssel aufm Dach. Man gönnt sich ja sonst nichts vom Geld anderer.

  31. #14 A.Tell (30. Jul 2010 08:30)

    Machst du Witze, unser Volk?
    Ja die würden genauso wie Juden verfolgt und umgebracht das stimmt. Aber die Zigeuner mit Juden zur verglchen, ist wohl das selber wie die Indianer mit „Palestinänser“ zur vergleichen.
    Ich persönlich finde, das „la grand nation“
    viel mehr Problem mit dem Islam hat, als mit Kriminelen Zigeuner. Doch hat schon jemand gehört das die „Algerier/Araber“ oder zbw. die
    „Noires/Schwarzen“ werden ins deren Heimatsländer abgeschoben. Und wie sieht es mit dem Afganen, Pakistanis und anderen „Flüchtlinge“ aus, schiebt man die etwa auch weg? Die Zigeuner bauen viel Scheiße, aber ich hab noch nie gehört, die Sprengen sich aber nicht in die Luft.

  32. Ohne Schweine und deren (christliche) Besitzer versinkt ein Muselland im Müll:

    http://www.n-tv.de/panorama/dossier/Kairos-Abfall-waechst-in-den-Himmel-article1167041.html

    als die Regierung auf dem Höhepunkt der Schweinegrippe-Hysterie befahl, die Schweine der Müllsammler zu töten, die bisher einen Großteil der organischen Abfälle gefressen hatten….

    Außerdem erntete die Regierung für ihre Entscheidung, die mehr als 150.000 Schweine der christlichen Müllsammler keulen zu lassen, Lob von konservativen Muslimen. Denn das Schwein gilt im Islam als „unreines“ Tier…

    Schließlich gingen die Müllsammler dazu über, den Abfall direkt neben den Häusern der Menschen zu sortieren, die ihn produziert haben. Plastik, Glas, Papier und andere Wertstoffe nehmen sie noch mit, den organischen Müll aber lassen sie liegen. Mit dem Ergebnis, dass es auf den Straßen, vor den Hauseingängen und auf den „Dienstboten“-Treppen der herrschaftlichen Häuser aus der Kolonialzeit nun ziemlich schmutzig ist.

    Lieber im Dreck an Krankheiten verrecken, als ein Schwein jemanden halten zu lassen…

    Die Polizei sollte sich Schweine statt Hunde zulegen.

  33. Sarkozy ist ein richtig mieser, schmieriger Opportunist.

    Seine Skandalregierung muss wieder mal von ihren korrupten Machenschaften ablenken, also wird gegen Sinti und Roma gehetzt, die im Land keine Lobby haben.

    Gegen die wirklichen Parasiten in Frankreich, die gewalttaetigen Banlieu Mohammedaner, hat er nicht die Eier vorzugehen.

    Sarkozy – Cameron – Merkel….. Beweis, dass sog. ‚Konservative‘ mindestens so schlimm sind wie die dummen Linken.

  34. OT
    Komisch das keine Stelle Stellung zu den Verschwörungstheorien der Richterin heisig Stellug bezieht
    Bei 9/11 wurden 1000de Stellungen abgegeben
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/gerhard-wisnewski/blumen-auf-dem-grab-von-kirsten-heisig.html

    Meiner Meinung nach wäre es eine KATASTROPHE , würde in Berlin ein Fall Van Gogh passiert sein
    §0 Min nach dem Auffinden gab die „Senatorin“ Von Aue bereits eine Stellungnahme zum „Selbsmord“ ab … als ob alles vorbereitet war

  35. ….man achte insbesondere an die Autos und Wohnwagen …. Ich kenne nicht einen Zigeuner, der nicht mindestens eine C-Klasse von Mercedes fährt … Wo haben die das Geld dafür her ???

  36. Alles Volksverdummung!

    #38 SteveHH72 hat übrigens recht. Woher die viele kohle?
    Von ehrlicher arbeit nicht.

    Der sarkotzy hat schon vieles versprochen, wie alle anderen auch. Gehalten hat keiner seine versprechen. Die

  37. #37 Chessie

    Der Selbstmord von Frau Heisig ist kein Thema, das an dieser Stelle diskutiert werden muss.
    Die Sache hat auch nichts mit 9/11 oder sonst einem anderen Anschlag zu tun.
    Gerüchte stinken, wie der Name schon sagt.
    Und genau das ist keine Sache für pi.

    Islam bedeutet Frieden. Wer diese Art Frieden nicht möchte, bekämpft ihn mit Waffen, die gezielt wirken und keine neuen Fragen stellen.

  38. Solange der pc-mäßig abgerichtete Bürger nicht fähig ist, diese moralisierenden, belehrenden Meinungsmacher als das zu bezeichnen, was sie sind, nämlich auf die Zerstörung unserer Gesellschaftsordnung hinarbeitende VERBRECHER,ändert sich eben nichts.

  39. @#38 SteveHH72
    ich kenne 2 Roma ein Kleinkriminellen und eine Ärztin aber mit nem dicken Auto sind beide nicht unterwegs

  40. Das ist doch typisch:

    Anstatt das man die wirklichen Probleme in den franz. Vorstädten anpackt, macht man nun bei den Roma Aktion scharf. Mit Sicherheit gibt es dort auch Ganoven, keine Frage: Die Vorstädte werden aber von anderen angezündet!

  41. Wie ihr in diesem Video (der Cousin des getöteten Zigeuners von Saint-Aignan) sehen könnt, handelt es sich nicht um ausländische Roma.
    Es sind tsiganes aus Frankreich (Roma vielleicht, aber ganz sicher nicht einfach abschiebbar); siehe 1.30 Minute.
    Sicher ist, dass diese Gruppe ein ganzes Dorf terrorisiert.

    Hier haben sie 2 Stunden lang gewütet (50 Männer), niemand hat sie aufgehalten.
    http://www.dailymotion.com/video/xe2q1f_emeute-gens-du-voyage-saintaignan-j_news
    (oben rechts die Werbung wegklicken)

  42. Mit diesem Gerede wollen die Idioten doch lediglich von Grenoble ablenken und den Bürgern vortäuschen, dass etwas gegen kriminelles Pack unternommen wird.
    Bei Aktionen gegen die Roma ist schließlich nicht zu erwarten, dass diese einen beschissenen Bürgerkrieg vom Zaun brechen, „Hasenjagd“ mit dem Kasperverein (früher Polizei genannt) spielen und ganze Städte in Krisengebiete verwandeln.

    Aber wenn die bösen Roma erstmal alle weg sind, herrscht in Frankreich bestimmt wieder Friede – Freude – Eierkuchen.

  43. Was für ein Rassist und Nazi, wie kann er die „Zigeuner“ einfach abschieben?
    Sie sind eine Bereicherung für uns Alle! Bitte nicht vergessen vorher jedem 30.000 Euro in die Hand zu drücken – Französisches Steuergeld versteht sich.

    Glückwunsch Sarkozy – Bester Vorschlag seit Langem!

  44. Nicht nur in Frankreich machen die Zigeuner Terror:

    Ein Autofahrer ist im nordungarischen Dorf Olaszliszka von Einwohnern totgeschlagen worden, nachdem er mit seinem Auto ein elfjähriges Mädchen angefahren und leicht verletzt hatte.
    Der Unfall ereignete sich in einem Roma-Viertel des Dorfes. Der 44-jährige Fahrer streifte mit seinem Auto das Mädchen, das in den Straßengraben fiel. Daraufhin sei eine Menschenmenge auf den Autofahrer losgegangen und habe brutal auf ihn eingeschlagen. Der Mann sei noch am Tatort gestorben.

    Der ungarische Verband der Roma erklärte, der Vorfall habe nichts mit ethnischen Konflikten zu tun. Ungarische Medien berichteten, einer der Tatverdächtigen sei Mitglied der lokalen Roma-Selbstverwaltung.

    (Standard – 16.10.06)

  45. @ #14 A.Tell

    Bei solchen Kommentaren frage ich mich, ob ich hier auf dieser Internetseite überhaupt richtig bin.

    Du glaubst doch nicht allen ernstes die Sache mit der „vererbaren Schuld“. Bist du der Meinung die Deutschen müssten heute noch Reparationszahlungen an die Juden leisten, weil wir bestraft werden müssen?
    Glaubst du, die Deutschen müssen alles Kriminelle in ihrem Land willkommen heissen, nur weil eine Generation, zu deren Zeitpunkt ich nicht einmal geboren war, kriminell war?
    Glaubst du, ich muss mein eigenes Land und meine eigene Heimat zerstören, weil ich schuld bin?

    Bei solchen Aussagen wird mir kotz übel.

    Wenn die Juden und die Zigeuner doch so „gleich“ sind ( du stellst also dich, sofern du Jude bist, und nicht einfach provozieren willst, mit kriminellen Völkern auf eine Stufe? Ich dachte immer das jüdische Volk sei gebildet und stolz und nicht darauf bedacht, ihre Kinder betteln zu schicken), dann zieht doch alle gemeinsam in das gelobte Land. Nehmt den Palästinensern ihr gesamtes Land weg, und macht es euch mit euren Leidensgenossen gemütlich. Viel Spass.

    Gut das ich in meiner beruflichen Position keine Sozialabgaben für solch Gesocks zahle. Das ist der einzige Grund, warum ich noch ruhig schlafen kann.

  46. an 14, A. Tell,

    geht’s noch?! Einen Dreck hab‘ ich gegenüber »diesen Leuten«!! Das sind nicht »meine Leit«, verstanden?!?! Und wenn’s Deine sind, nimm‘ sie doch bei Dir zuhause auf und zahl‘ dafür!!!

  47. #8 Stolze Kartoffel (30. Jul 2010 08:20)

    Dürfen die dann einfach nach Deutschland einreisen und hier mit ihrem Clan Sozialhilfe beantragen? Wer kann mir das beantworten?

    Rumänen wohl noch nicht. Andere EU Ausländer schon. Die müssen nur sagen dass sie Arbeit suchten, schon haben sie Anspruch auf Hartz IV. Bei den Rumänen ist unsere Schonfrist bals vorbei. Also ich finde es beschissen, dass die hier Sozialleistungen bekommen, denn ich weiß von einigen Ausländern oder Mihirus aus den Klassen meiner Kinder, dass die (hier Jugoslawienflüchtlinge) ein ganzes Fereiendorf in Kroatien am Meer haben und ich bin mir sicher, dass die bei der Steuererklärung unter dem Punkt „Einnahmen aus Verpachtung und Vermietung“ nichts schreiben.
    Zum Thema: Zigeuner sind nicht immer die angenehmsten und bei mir standen die auch schon in der Bude (Einbrüche) und sie gehen einen ganz gewaltig auf die Nüsse, aber sie hassen uns nicht. Deshalb ist für mich das Zigeunerproblem zweitrangig. Mir wäre es lieber, man kümmerte sich um unsere Moslems so.

  48. Kann mir gut vorstellen das die Rotationseuropäer auch aus Deutschland/Duisburg abgeschoben werden.
    Auf ausdrücklichen Wunsch der neuen Herrenmenschen. Die kulturellen Unterschiede sind einfach zu groß.
    Bei jüdischen Flaggen funktioniert das Entfernen ja schon super.

    In Marxloh leben Türken, Kurden, Albaner, Libanesen, Iraker und Araber Tür an Tür. Sie eint neuerdings die Feindschaft gegen eine Migrantengruppe, die in großen Familienverbänden in NRW unterwegs ist. „Es gibt oft Streit mit Nichtsesshaften aus Bulgarien und Rumänien“, berichtet de Fries. „Die kulturellen Unterschiede sind groß“, sagt der Polizist. Ruckzuck könne es zur Sache gehen.

    http://www.ngz-online.de/landtagswahl/themen/Polizei-fuehlt-sich-oft-ueberfordert_aid_854240.html

  49. Unsere „Zigeuner“

    Ich denke, man sollte dieses Thema „Zigeuner“ hier nicht so hoch aufhängen:

    1. Die Sinti und Roma waren schon immer ein Teil der europäischen Kultur. Man sollte versuchen, sie irgendwie zu integrieren.

    2. Die Sinti fallen zahlenmässig gegenüber den Moslems nicht ins Gewicht. Ich schätze, das bewegt sich im Prozentbereich des Zahlen von Moslems.

    3. Die Sinti betreiben keine ideologische Unterwanderung unserer freiheitlichen Werte, was man in Gegensatz dazu von einigen Moslems nicht sagen kann. Die Sinti sind nicht auf irgendeiner Mission, sondern die wollen einfach nur bequem leben.

    4. Wir als anitislamisches Forum bieten damit nur unnötige Angriffsfläche für Kritiker und setzen uns dem Risiko aus, dass auch unsere viel wichtigere Botschaft nicht durchdringt, nämlich die über den Charakte des Islam.

  50. Oh ich gönne den Romas ihre schönen Autos und teuren Wohnwagen, denn die fahrenden Romas sind noch die angenehmsten Romas. Sie kommen, machen viel Dreck, begehen ein paar Straftaten und dann hauen sie wieder ab. Viel, viel schlimmer sind sesshafte Romas. Wer die in seiner Nachbarschaft hat, wird seines Lebens nicht mehr froh. In der Kultur der Romas ist Erwarbsarbeit nicht vorgesehen und was man braucht, das nimmt man sich einfach von anderen Leuten.

  51. #64 lorbas (30. Jul 2010 10:38)

    Und in Berlin: 90 Prozent aller in Berlin Inhaftierten sind Muslime.
    Zitatende

    Und genau deswegen gefällt mir das Geschwätz des zu klein geratenen Bruni-Sexsklaven nicht.

    Die Bedrohung Europas geht ganz sicher nicht von den Romas aus sondern von einer anderen Herrenmenschenideologie.

    Keine gute Entwicklung…

  52. Ich sag euch was:
    Zigeuner, Rocker, Glatzen und andere Asoziale werden die Einzigen sein die Aug in Aug den Muselclans entgegentreten, alle anderen Human-Sozis bleiben an der Tastatur kleben.

  53. Mir sind die Probleme mit nichtsesshaften Sinti und Roma durchaus bekannt und bewußt, aber man muß die gesellschaftlichen Umstände dieses Personenkreises in ihren Herkunftsländern betrachten. Ausgegrenzt, verfolgt, ohne Perspektive – und so kommen sie in gutsituierte EU Staaten. Ihre traditionelle Nichtsesshaftigkeit kann nicht als intigrationsunwillig angesehen wereden, obwohl viele genau dies ändern möchten. Hierfür ist aber hier ein verantwortungsvolles Handel der Politik notwendig.
    Wir wissen alle von kriminellen Zigeunerbanden; die gibt es unbestritten. So kaufen Clanchefs kinder in Rumänien, um diese hier zum betteln uns stehlen zu schicken. Den Kindern kann man jedoch selbst nicht anlasten, dass sie kriminell sind. Verbrecher und hier meine ich die Hintermänner der Banden müssen selbstverständlich die volle Härte des Gesetzes zu spüren bekommen. Ich frage mich aber , ob dies überhaupt gewollt ist !? Es ist doch viel einfacher, ethnische Vorurteile zu schüren und diese Leute genau, wie in Rumänien und Bulgarien auszugrenzen.
    Zigeuner zu verfolgen, herabzuwürdigen, abzuschieben, nur weil sie Zigeuner sind, ist blanker Rassismus. Das hatten wir schon mal !

  54. Und Ihr müßt akzeptieren, dass das Meinungsbils auch hier nicht homogen ist. Es gibt verschiedene Meinungen / Ansichten. Diese sind zu diskutieren, gegenüberzustellen und auf Wahrhaftigkeit zu prüfen. Dies gilt als demokratische Streitkultur.Gerade wir sollten hier Vorbild sein.

  55. #70 Satan_persoenlich_666
    Passt zu Dir !
    Menschenfeind :
    _ Rassist
    _ Antisemit
    _ Antidemokrat
    _ homophob
    _ ungebildete Unterschicht ( Dummschwätzer )
    _ Herrenmensch ( Dein letztes Posting )

  56. Ich habe nichts gegen Juden. Habe ich noch nie gehabt. Und auf der Arbeit sagt man „Herr Doktor“ zu mir.

  57. Ich habe nichts gegen die Leute, wenn sie in Bulgarien und Rumänien mit dem neuen Mercedes fahren. Wo haben die denn den her? BItte um Information an Reichsverblödetenbeauftragter in Berlin Leninallee 133 nahe Karl libeknecht Haus.

  58. Lass mal einen Türken ein Roma Mädchen belästigen….oder Rocker Mädchen oder ,,,
    Opfer sind nur Kartoffel-Schlampen, die haben keine Brüder.

    Genauso Diebstahl. Wenn Zigeuner da sind und dir wird was Gestohlen bist du selber schuld: Warum passt du nicht auf?

    Dieses Prinzip gilt Weltweit wie jeder Reisende weiß, Egal welche Religion welches Volk.

    Einem Zigeuner aber kannst du nix stehlen…wir müssen von ihnen lernen oder untergehen.

  59. Zigeuner= Ziehgauner= Umherziehender Gauner
    Nomen est omen.

    #66 McCarthy
    „Viel, viel schlimmer sind sesshafte Romas. Wer die in seiner Nachbarschaft hat, wird seines Lebens nicht mehr froh.“

    Leider hast du recht.

  60. @#76 Satan_persoenlich_666 (30. Jul 2010 11:46)

    Ich habe nichts gegen Juden. Habe ich noch nie gehabt. Und auf der Arbeit sagt man “Herr Doktor” zu mir.
    ———————————————–

    was bisten du für ne dummgurke?uboot fahren für dummköpfe ist wohl dein anliegen?

  61. #72 Satan_persoenlich_666 (30. Jul 2010 11:34)
    Quatsch: Zigeuner sind genau so ein lästiges, kriminelles, kulturloses Ungezifer wie die Musels und sind entsprechend zu behandeln
    Zitatende

    @ PI: kann man den „Herrn Doktor“ nicht ganz rasch sperren?

  62. @islamistmuell: Lerne Dich erstmal vernünftig auszudrücken. Du schreibst doch selber wie ein Antifanten-U-Boot

  63. Man muss so ehrlich sein und sagen, dass die deutschen Sinti und Roma gut integriert sind. Vor allem die Zigeuner aus den ehemaligen Ostblockstaaten machen Probleme.

  64. Wir sind noch nie von Zigeunern negativ bereichert worden.

    Sie nerven zwar mit ihrer „Singerei“ und Bettelei, aber belästigt oder gemobbt haben uns noch keine. Bestohlen im Übrigen auch nicht.
    Sie leben in ihrer Welt und nehmen uns kaum wahr. Das stört mich schon ein bisschen.

    Aber sie benehmen sich nicht wie Kolonialherren.

  65. @#82 Satan_persoenlich_666

    selten so eine dummdreiste art erlebt hier.werde erst einmal erwachsen und laß den gehirnzellen zeit zum wachsen.

    wenn ich raten müßte,würde ich auf benny von wkw tip“pen.

  66. @ Herrn Dr. Satan
    – persönlich, vertraulich –

    Auch ein promoviertes Arschloch ist ein Arschloch.
    Merken und beherzigen!

    gez. Dr. Starenberg

  67. Wikipedia dazu:

    „Insgesamt wird „Zigeuner“ im elaborierten Sprachgebrauch heute meist entweder vermieden oder seine Verwendung mit ausdrücklichen legitimierenden Erklärungen verbunden.“

  68. Wenn das so weitergeht ( und das ist so
    gewollt ) verkommt das kultivierte Europa
    zur Abfallkloake des Bevölerungsüberschusses
    des Orients.

  69. Was immer die Roma machen es zählt doppelt als böse!

    Sie bringen aber niemanden um. Sie erschlagen keinen, messern nicht (ausser die Sintis) Sie sind nicht gewalttätig

    Es sind Christen oder Orthotoxe wenn sie nicht gerade aus islamischen Ländern kommen

    Warum werden sie mehr gefürchtet und gehasst als Moslems

    Man sollte die Roma gegenüber Moslems bevorzugen denn die zerstören unsere Kultur auch wenn sie arm sind und aus den ärmsten Regionen des Ostblocks stammen.

    Sie haben den gleichen Glauben und Religion also stehen sie uns näher als jeder Moslem!

    Für Moslems wird alles gemacht für Roma gibt es keine Integrationsprogramme oder Sprachkurse noch viel weniger Harz4

    Roma sind lernfähig Moslems nicht!,

  70. Unwahrscheinlich dass die rausgeschmissen werden. Organistationen wie u.a. SOS Rassisme werden dagegen moblil machen.
    Und ein Franzose glaubt das eh nicht, die winken nur ab.

  71. Ein Gesinnungsparagraf könnte durch den neuen Erlass drohen
    Berufsverbote kommen wieder

    KOMMENTAR VON GERNOT KNÖDLER

    Mecklenburg-Vorpommerns Sozialministerin Manuela Schwesig (SPD) will Berufsverbote einführen. Nichts anderes bedeutet ihr Erlass, dass sich alle Träger von Kitas und deren ErzieherInnen zur freiheitlich demokratischen Grundordnung (FDGO) bekennen müssen. Der Erlass soll sich gegen Neonazis wenden, doch dürften vor allem bei radikalen Linken unschöne Erinnerungen an die 70er und 80er Jahre der alten BRD aufkommen. Dabei geht Schwesigs Erlass noch weiter als der damalige Radikalenerlass, der sich „nur“ an Beamte richtete, die als solche zu besonderer Treue zum Staat verpflichtet sind.
    Anzeige

    Auch wenn man einräumt, dass es nicht schwierig sein sollte, sich zur FDGO zu bekennen, zeigt die Erfahrung mit dem Radikalenerlass, dass hier ein Gesinnungsparagraf droht, der mit dem Recht auf Meinungsfreiheit nicht vereinbar ist. Man braucht sich nur zu vergegenwärtigen, wen der Verfassungsschutz beobachtet, um zu sehen, dass das ein Erlass ist, der sich genauso gegen Muslime und Mitglieder der Linken richten kann.

    Es ist gut, dass sich Schwesig darüber Gedanken macht, wie verhindert werden kann, dass Kinder rechtsradikal indoktriniert werden. Der von ihr gewählt Weg ist aber problematisch und verschafft Neonazis eine Opferrolle. Auch ersetzt er die ideologische und sozialpolitische Auseinandersetzung mit dem Rechtsradikalimus nicht.

    http://www.taz.de/1/nord/artikel/1/berufsverbote-kommen-wieder/

  72. Wieder mal die Klischeekeule rausholen?
    Ich persönlich kenne sehr nette Roma
    (Und Italiener und Griechen und Spanier und…).
    Wir sollten uns auf EIN ZIEL konzentrieren und das richtig.
    Und das heißt Islam und Mohammedaner…

  73. #70 Capt.
    Zigeuner, Rocker, Glatzen und andere Asoziale

    und noch so Einer, der vor dem Denken schreibt…

    Zigeuner, nur wegen ihrer ethnischen Abstammung, insgesamt als asozial zu bezeichnen , ist Rassismus

    Rocker – da scheinst Du keine zu kennen ! Ich hab für mein Eisenschwein lange gearbeitet und gespart.

    Glatzen – welche meinst Du genau *g*? Solche nach der Chemo oder Neonazis. Selbst letztere gehen meist einer geregelten Arbeit nach.

    Asozial – ein Wort, das es eigendlich gar nicht gibt. Es wäre eine Person, ohne Sozialität. Leider hat sich dieses Wort im deutschen Sprachgebrauch etabliert.
    Die sprachlich richtige Bezeichnung wäre Disozial.

  74. Nee…ich meinte klein kriminelle Asoziale wie mich der wie ein Zigeuner lebt und mit dem Sozialstaat nix am Hut hat.

  75. Hoffentlich schmeisst Sarko danach den Romas und Sintis die Musels nach.
    Einziges Bedenken: Frankreich könnte danach entvölkert sein.

  76. @A. Tell: Ich persönlich habe eine ganze Menge gegen Juden – bin ich deswegen ein schlechterer Mensch, nur weil ich dieses ganze Volk auf den Tod nicht leiden kann ?!?!

  77. Auch ich bin ein „promoviertes Arschloch“ (iur.). Ich will keine Zigeuner in meinem weitesten Umfeld und auch keine Museln. Auch ich halte die Museln für das größere Problem. Das bedeutet nicht, dass man das kleinere ignoriert. Auch in D sollte endlich konsequent gegen Zigeuner vorgegangen werden. Gegen die anderen natürlich auch.

    Das Gewinsel von der besonderen Verantwortung hängt mir kilometerweit aus dem Hals. Ich lehen das für mich und dieses Deutschland ab un weise sämtliche darauf gegründeten Ansprüche oder auch nur Ansinnen zurück.

    Außerdem geht mir schon wieder dieses anmaßende Gepöbel der hiesigen PI-Unterschicht auf die Nerven. Langsam frage ich mich, ob ich hier eigentlich richtig bin.

  78. Es geht hier ja nicht um Sinti und Roma als „Rasse“ oder ethnische Gruppe. Viele Deutsche dürften auch ein paar Zigeunervorfahren haben und das ist auch kein Problem normalerweise.

    Problematisch wird es erst, wenn an der Nomadenkultur festgehalten wird und man sich weigert sich an die Zivilisation anzupassen. Und um diese Gruppen wird es in Frankreich auch gehen, denn es sind sie welche vor allem durch Kriminalität auffallen.

    Natürlich sind solche Banden keine ernste Gefahr für die Grundordnung der Gesellschaft wie der Islam aber das heißt ja nicht, daß man solch Verhalten tolerieren muß.

  79. #90 Capt.
    Tja…..jedem Tierchen sein Pläsierchen

    Dann werd ich Dich nicht weiter belästigen und bitte auch alle Anderen , den Troll nicht weiter zu füttern !

  80. #91 SteveHH72
    Ich persönlich habe eine ganze Menge gegen Juden – bin ich deswegen ein schlechterer Mensch, nur weil ich dieses ganze Volk auf den Tod nicht leiden kann ?!?!

    Das mußt Du mich nicht fragen. Wer so etwas schreibt, disqualifiziert sich selbst.
    Nur eins weiß ich genau – Hier hast Du nicht zu suchen !
    Verpiss Dich Antisemit !

    #92 derzurechtweiser
    PI – Unterschicht – und da braucht man einen akademischen Grad ? Pur little Boy !

  81. #72 Satan_persoenlich_666

    Das hat hier nichts zu suchen.
    PI, löschen!

    😮

    Man mag zur Mobilen ethnischen Minderheit stehen wie man will. Tatsache ist, dass man ihnen seit Jahrhunderten lieber auf den Rücken denn ins Gesicht schaut.
    Daran sind sicher nicht nur die bösen Einheimischen Schuld.
    Aber gefährlich – sind sie nicht. Christen zudem.

    Satans Brut bedroht uns. :mrgreen:

    Übrigens, auch Katholiken waren Opfer der KZs.

  82. #71 A.Tell (30. Jul 2010 11:28)

    Mir sind die Probleme mit nichtsesshaften Sinti und Roma durchaus bekannt und bewußt, aber man muß die gesellschaftlichen Umstände dieses Personenkreises in ihren Herkunftsländern betrachten. Ausgegrenzt, verfolgt, ohne Perspektive – und so kommen sie in gutsituierte EU Staaten. Ihre traditionelle Nichtsesshaftigkeit kann nicht als intigrationsunwillig angesehen wereden, obwohl viele genau dies ändern möchten. Hierfür ist aber hier ein verantwortungsvolles Handel der Politik notwendig.
    Wir wissen alle von kriminellen Zigeunerbanden; die gibt es unbestritten. So kaufen Clanchefs kinder in Rumänien, um diese hier zum betteln uns stehlen zu schicken. Den Kindern kann man jedoch selbst nicht anlasten, dass sie kriminell sind.

    Da hat aber jemand das Gutmenschengeschwätz sehr gut verinnerlicht.

    Sag mal, gehts noch?

    Was kann das deutsche oder sonst ein Volk dafür, wenn fahrende Romas „ausgerenzt“ werden?
    Die grenzen sich doch selbst aus.
    Wer mag schon Leute in der Nachbarschaft haben, die irgendwo unerlaubt ihr Lager aufschlagen, Stress machen und irgendwann ihren Lagerplatz wieder verlassen und ihren Dreck zurücklassen?
    Und weil jetzt garantiert wieder irgendwer von „Verallgemeinerung“ bellt, der Spruch, der im Grunde gar nicht notwendig sein sollte, weil es im Grunde klar ist, dass sehr wohl zwischen gut und schlecht differentiert wird…Nichts gegen Zigeuner, die sich an die Gesetze und Regeln halten und für ihren Lebensunterhalt selbst aufkommen.

    Hier, mal wieder, auf der angeblichen „Schuld“ der Deutschen rumzueiern, ist zu billig.
    Nur weil unsere Vorfahren in einer verbrecherischen Diktatur lebten, heisst das nicht, dass wir heute jeden Kriminellen und jeden inkompatiblen Fremdkulturisten in unserem Land erdulden und finanzieren müssen.

    Die Sippenhaft unterm GröFaZ war schlecht.
    Leute wie Du aber erweitern dieses Prinzip, hoffentlich unbewusst, sogar noch und stellen unser ganzes Volk unter Völkerhaft.
    Einmal Verbrechervolk, immer Verbrechervolk? Sühnen für die Taten seiner Vorfahren bis zu seinem Untergang? Oder wie muss man sich das vorstellen?

  83. @Stresemann: Ich kenne sogar einen Zigeuner, der bei der Bundespolizei gelandet ist – aber bei dem kannst Du davon ausgehen, das er nicht annähernd so drauf ist wie die meisten der „normalen“ Zigeuner… Der hat weder einen >6m Tabbert-Wohnwagen noch eine fette E-Klasse vor der Tür stehen….

  84. @A. Tell: Ah ja… sehr interessant … nur weil ich Das Volk der Juden nicht mag bin ich ein Antisemit … ich schlage hier gleich lang hin vor Lachen !!
    Ich glaube kaum, das Du beurteilen kannst, was ich für ein Mensch bin – und komm‘ mir jetzt ja nicht mit diesem Sch**** von wegen „damals so schlimm“ und „Schuld“ und „besondere Verantwortung“ !!!!
    Der Krieg ist >60 Jahre her und ich war damals noch nicht einmal geplant, da selbst meine Eltern noch Kinder waren – also schieb‘ dir deinen Müll dahin wo die Sonne nicht scheint Du Vogel !!!

  85. A propos Autos 😆

    Haben die Linken, linke SPD, Gutmenschen, Linksmedien, EU- bzw. UN-Flüchtlingskommissarin und die Grünies nicht jüngst gefordert, dass allen Zudringlingen in diesem Land als erste Sozialmaßnahme ein Auto Marke Mercedes Benz zur Verfügung gestellt wird?
    Zwecks Antidiskriminierung?
    Hat das nicht der deutsche Wirtschaftsminister begrüßt – Stichwort Arbeitsplätze?

    :grins:

  86. manchem hier scheint es offenbar schwer zu fallen, verschiedene Kausalitäten auseinander zu halten ( discludo )

  87. #94 A.Tell (30. Jul 2010 14:24)

    Nett von dir, noch will ich gar nicht gefüttert werden, noch verdiene ich meine Brötchen selber und zwar Europaweit.

    Die Frage war bloß wer sich dem Mohammedanertum aktiv entgegenstellt…auf der Straße. Mich hast du dann sicher gerne in deiner Nähe.

  88. # 93 Stresemann
    Stimme zu.

    # 31 Wintersonne
    Stimme voll zu!

    # 95 A.Tell
    Verstehe die Zuschrift nicht. Macht nichts, da sie mich nicht interessiert.
    Aber:
    Sie meinten nicht „Pur little Boy“, sondern
    poor (engl.) für arm
    und
    boy (Kleinschreibung).

    (Bin übrigens 1,90m)

    #

  89. SteveHH72

    Ich persönlich habe eine ganze Menge gegen Juden – bin ich deswegen ein schlechterer Mensch, nur weil ich dieses ganze Volk auf den Tod nicht leiden kann ?!?!

    nur weil ich Das Volk der Juden nicht mag bin ich ein Antisemit

    Komiker?

  90. #97 nicht die mama
    das Gutmenschensyndrom nur auf der unsäglichen deutschen Geschichte aufzubauen, halte ich für zu kurz gegriffen. Das gibts nämlich in jedem westlichen Land. Hat viele Gründe und nicht nur schlechte. Christentum, linke Gleichmacherei, Helfersyndrom (besonders Frauen). Ein weiterer wichtiger Punkt: Status!
    Wie Eibesfeldt (Falle des Kurzzeitdenkens) schreibt, genießen schon diejenigen Kindergartenkinder ein höheres Ansehen in der Gruppe, die sich für andere einsetzten, bspw. Schwächlinge hinter ihren Rücken nehmen (was erstmal wirklich gut ist). Gesellschaftlicher Status ist für uns das Wichtigste, deshalb bekommt man diese gesättigte, fehlentwickelte Variante des sich billig für andere Einsetzens nicht aus den Köpfen.
    Die Gutis sind Status-Junkies und gehen dafür über Leichen!

  91. Zitat…
    #40 Nahshon (30. Jul 2010 09:03) #14 A.Tell (30. Jul 2010 08:30)

    Machst du Witze, unser Volk?
    Ja die würden genauso wie Juden verfolgt und umgebracht das stimmt. Aber die Zigeuner mit Juden zur verglchen, ist wohl das selber wie die Indianer mit “Palestinänser” zur vergleichen.

    Sinti und Roma wurden aus den gleichen Beweg-
    gründen verfolgt und vernichtet.
    Meine Solidarität haben Sie.

  92. #105 Robert de Nitro

    Gesellschaftlicher Status ist für uns das Wichtigste, deshalb bekommt man diese gesättigte, fehlentwickelte Variante des sich billig für andere Einsetzens nicht aus den Köpfen.

    Deshalb auch der hirnverbrannte Reflex der Gutis, eine angebliche Bedrohungslage für Moslems mit der Judenverfolgung gleichzusetzen.

  93. Zitat…
    59 DieIsaac (30. Jul 2010 10:28) @ #14 A.Tell

    Bei solchen Kommentaren frage ich mich, ob ich hier auf dieser Internetseite überhaupt richtig bin.

    Du glaubst doch nicht allen ernstes die Sache mit der “vererbaren Schuld”. Bist du der Meinung die Deutschen müssten heute noch Reparationszahlungen an die Juden leisten, weil wir bestraft werden müssen?
    Glaubst du, die Deutschen müssen alles Kriminelle in ihrem Land willkommen heissen, nur weil eine Generation, zu deren Zeitpunkt ich nicht einmal geboren war, kriminell war?
    Glaubst du, ich muss mein eigenes Land und meine eigene Heimat zerstören, weil ich schuld bin?

    Bei solchen Aussagen wird mir kotz übel.

    Wenn die Juden und die Zigeuner doch so “gleich” sind ( du stellst also dich, sofern du Jude bist, und nicht einfach provozieren willst, mit kriminellen Völkern auf eine Stufe? Ich dachte immer das jüdische Volk sei gebildet und stolz und nicht darauf bedacht, ihre Kinder betteln zu schicken), dann zieht doch alle gemeinsam in das gelobte Land. Nehmt den Palästinensern ihr gesamtes Land weg, und macht es euch mit euren Leidensgenossen gemütlich. Viel Spass.

    ______________________________________

    Nehmt den Palästinensern ihr gesamtes Land
    weg, und macht es EUCH mit EUREN Leidensge-
    nossen gemütlich.

    Würde erstmal den Unterschied zwischen
    Jude – Israeli lernen.

  94. #111 Robert de Nitro (30. Jul 2010 14:58)

    #97 nicht die mama
    das Gutmenschensyndrom nur auf der unsäglichen deutschen Geschichte aufzubauen, halte ich für zu kurz gegriffen. Das gibts nämlich in jedem westlichen Land.

    In Deutschland verwenden gesellschaftsverachtende Linke die Nazikeule, in anderen europäischen Ländern schlagen sie mit der Imperialismuskeule.
    Einen grossen Unterschied seh ich da nicht.

    Hätten wir nicht den NS gehabt, würden sie uns unsere Kolonien vorwerfen.

    Linke Agit-Proper nutzen alles was sich anbietet, um den Menschen ein schlechtes Gewissen einzureden und jede Diskussion im Kein zu ersticken.
    In sachlichen Diskussionen fallen sie regelmässig auf die Schnauze, ihren Mist kann man niemanden mit ideologiebefreitem Kopf plausibel machen.

  95. #116 nicht die mama
    es ist sogar denkbar, daß die Sieger von damals die deutsche Schuld antizipieren, nachdem Motto: jeder der nicht „edeler Wilder“ ist, ist potenziell solcher Greultaten fähig und damit schuld.
    Wie du schon schreibst: irgenteine „Keule“fällt denen immer ein, deshalb hatte ich versucht etwas in deren Motivation zu stochern.

  96. Die 50 Euro Frage: „Welches real existierendes Land im Nahen Osten hat eine Palestinensische Mehrheitsbevölkerung“….Heimatland sozusagen?

    Warum wollen sie da nicht hin?

  97. @ Capt.
    Transjordanien.
    Die 50 Ocken mögest du jetzt bitte an PI spenden (siehe obere Leiste).
    Machste ?!

  98. Zitat..
    #118 Capt. (30. Jul 2010 15:48) Die 50 Euro Frage: “Welches real existierendes Land im Nahen Osten hat eine Palestinensische Mehrheitsbevölkerung”….Heimatland sozusagen?

    Warum wollen sie da nicht hin?

    Eigentlich das KG Jordanien, dort aber ist
    die beduinische Bevölkerungsgruppe bevor –
    zugt. Da spielt auch eine soziale und politische Karte mit.

  99. Zitat…
    „#115 A.Tell (30. Jul 2010 15:24) #112 udosefiroth
    Danke ! so kenn ich Dich und nicht nur von hier
    __________________________________________

    Deshalb auch mein UNVERÄNDERLICHER Nick.
    Man muß zu dem stehen, was man postet.
    Zuviele üben zur Zeit SELBSTZENZUR.

  100. Die Roma und Sinti machen noch nicht mal 0.1 % der Probleme, die die Islamfaschisten in Frankreich machen. Aber die Islamfaschos werden nicht ausgewiesen. Typisch !

  101. Höhö, auf der Welt heißt es mal wieder (bei einem zweiten Sarkozy-Artikel, der oben besprochene ist geschlossen)

    Liebe Leser, wegen eines technischen Defekts muss die Kommentarfunktion auf der gesamten Plattform von WELT ONLINE leider vorübergehend geschlossen werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.

    , während auf anderen KOmmentarbereichen weiter gepostet werden kann.

  102. … man beachte die Mercedes-Benz Autos auf dem Bild !!!! ….

    Die ach so armen verfolgten und geächteten Roma, alle fahren sie ergaunerte Daimler, mit VWs oder so geben die sich gar nicht mehr ab, und unsere Gutmenschen bejubeln die Multi-Kulti-Romantik, statt zu erkennen, daß dieses Volk schon traditionsgemäß auf Kosten anderer leben möchte …

    Der Skandal ist eigentlich, daß unsere linksreaktionäre Gutmenschendiktatur uns auch noch versagen möchte, dagegen vorzugehen, also uns gegen organisierte arbeitsscheue Clans von Schiebern und Betrügern zur Wehr zu setzen! …

    Wann hat das ein Ende, wann fangen die normalen schweigenden Menschen endlich an, zu kämpfen? ….

  103. Zitat…
    #125 Tsaerclaes-Graf-Tilly (30. Jul 2010 18:04) … man beachte die Mercedes-Benz Autos auf dem Bild !!!! ….

    Die ach so armen verfolgten und geächteten Roma, alle fahren sie ergaunerte Daimler, mit VWs oder so geben die sich gar nicht mehr ab, und unsere Gutmenschen bejubeln die Multi-Kulti-Romantik, statt zu erkennen, daß dieses Volk schon traditionsgemäß auf Kosten anderer leben möchte …

    Der Skandal ist eigentlich, daß unsere linksreaktionäre Gutmenschendiktatur uns auch noch versagen möchte, dagegen vorzugehen, also uns gegen organisierte arbeitsscheue Clans von Schiebern und Betrügern zur Wehr zu setzen! …

    Wann hat das ein Ende, wann fangen die normalen schweigenden Menschen endlich an, zu kämpfen?
    ______________________________________

    Alle fahren Sie… Quark, Einzelne aber
    nicht Alle.
    ………………………………….
    Der Skandal ist eigentlich, daß unsere linksreaktionäre Gutmenschendiktatur uns auch noch versagen möchte, dagegen vorzugehen, also uns gegen organisierte arbeitsscheue Clans von Schiebern und Betrügern zur Wehr zu setzen! …

    Dazu kann ich nur sagen… zuzm Glück hat nur
    der Staat das Gewaltmonopol, sprich…
    EXICUTIVE, alles ANDERE WILLKÜR,

  104. @#65 frank2222
    Toller Beitrag!!! Sehe ich genauso, denn Nazis stören nicht nur, sondern spielen unseren Kritikern extrem in die Hände!!! Ihre Beiträge werden dann nämlich wieder zitiert und dann heißt es wieder über PI:
    (…)die Nazis von PI(…)“ brauchen wir nicht.

    Bitte solche Taugenichte umgehend melden, so wie ich es auch mache.

    DANKE UND WEITER SO

  105. Es ist sowieso ein Eklat, dass hier so ein Schund steht, verdammt!
    Das Einzig, was das zur Folge hat, ist, dass wir noch mehr in die rechtsradikale Ecke gestellt werden, die mit dem Störtebeker-Netz herübergesegelten Moderatoren tun ihr Übriges!
    PI sollte sich auf seine Kernthemen konzentrieren: Islam, EU, Islam, Klima, Israel und Islam.
    Wenn ihr so weitermacht, dann wird Geert Wilders seinen Auftritt ganz schnell wieder absagen, der kennt nämlich den Unterschied zwischen liberaler Islamkritik und Fremdenfeindlichkeit/Hass auf Minderheiten. Stefan Herre kann diesen auch (konnte mich malmit ihm unterhalten), er möge solche Artikel bitte unterbinden.
    Wenn von den Zigeunern – die meisten haben gar nichts dagegen, dass man sie so nennt – viele asozial und kriminell sind, dann irgendwelche Einwanderer aus Rumänien. Die RICHTIGEN ZIGEUNER wohnen hier schon seit Jahrhunderten, schotten sich etwas vom Rest der Gesellschaft ab und haben ihre eigenen Riten (mit übrigens sehr guter Musik), aber ihre Kultur steht dem christlichen Abendland tausendmal näher als die islamische (Unkultur). Sie anzugreifen – und das tut man, wenn man sie mit den eingewanderten Zigeunern (raus, und zwar schnell muss es heißen für die Kernasis unter denen heißen) in einen Topf wirft, ist we schon asgeführt nur kontraproduktiv!

    So jetzt hab ich genug heschimpft, ansonsten macht ihr ja erstklassige Arbeit!

  106. Um die kriminellen Nomaden sollen sich die gutmenschlichen Pseudohumanisten kümmern. Ich würde die „armen“ Gypsis bei denen einziehen und einquartieren lassen.
    Viva Ciganos!

  107. Selbiges gilt auch für den Umgang mit Homosexualität. Man kann zwar von mir aus gegen die Homoehe sein (bin es auch), aber man sollte nicht anprangern, dass ‚unsere Hauptstadt von Schwulen und Sozialisten regiert wird‘,wie es auf dem ansonsten aber gaz anständigen Pro-Parteitag gesagt wurde. Ein schwuler Bürgermeister muss im 21. Jahrhundert möglich sein, entscheidend ist, was er macht. Man vergrault mit so etwas auch die liberale Mittelschicht in den Großstädten, die nicht auf Homohass abfährt. Also sollte man es lieber so wie Wilders machen und liberale Islamkritik auf die eine (richtige) und christentümelnden Minderheitenhass auf die andere (falsche) Seite stellen. Heitmann schreibt gerne Bandwurmsätze, wenn er wütend ist ud nicht viel Zeit hat, bitte ich zu entschuldigen 😉

  108. #131 und 133 heitmannbloggt

    Rassismus usw. ist eine Sache aber Fakt ist, daß es in vielen europäischen Ländern ein Problem mit kriminellen Zigeunerbanden gibt und daß diese sich hinter ihren Opferstatus auch verstecken und die Rassismuskarte gerne spielen um ihre Aktivitäten zu schützen.

    Das dies nicht alle Menschen mit Sinti und Roma-Hintergrund sind ist klar, aber man muß auch als „Politically Incorrect“-Blog das Thema nicht im vorrauseilenden Gehorsam ausblenden weil man dann ja in die „rechte Schublade“ gesteckt werden könnte. Dann könnte man auch die Islamkritik vergessen, die ist nämlich der Hauptgrund für die linke Ansicht, daß PI ein „rechtes“ Blog ist.

    Was die teils primitiv-feindlichen Aussagen zu Homosexuellen in den Kommateren angeht, stimme ich ihnen allerdings zu. Ich persönlich bin zwar auch gegen die Homo-Ehe, finde aber daß offensichtler Schwulenhaß der Islamkritik äußerst schlecht zu Gesicht steht.

  109. Das soll natürlich „in den Kommentaren angeht“ heißen. Laptoptastaturen können tückisch sein. 😉

  110. #135 Stresemann
    ja OK ich wollte eben vor allem betonen, dass das in erster Linie kriminelle Ausländer, die abgeschoben gehören und nicht ethnische Zigeuner, die diskriminiert gehören, sind!
    Die Vermischung dieser Aspekte regt mich bei dem Thema auf.

  111. „Wir“ bieten immer Angriffsflächen für Leute, die die Realitität nicht zur Kenntnis nehmen wollen und gutmschliche Schmutzkampagnen aufziehen und jeden als Nazi bezeichnen, der nicht ihrer Meinung ist. Die Bezeichnung „Nazi“ ist doch bereits ein Ehrentitel, kennzeichnet sie doch Leute, die nicht zu feige sind, ihre politisch abweichende Meinung zum Thema Migration und Islam zu äußern.

    Insofern, liebe besorgte Mitblogger, welche Ihr Euch Sorgen um das Renommee von PI macht: Verhaltet Euch aufrichtig, strebt nach der Wahrheit und zerbrecht Euch nicht die Köpfe Eurer Gegner, denn die finden immer was.

  112. @ marooned84 #130

    „@#65 frank2222
    Toller Beitrag!!! Sehe ich genauso, denn Nazis stören nicht nur, sondern spielen unseren Kritikern extrem in die Hände!!! Ihre Beiträge werden dann nämlich wieder zitiert und dann heißt es wieder über PI:
    (…)die Nazis von PI(…)” brauchen wir nicht.
    Bitte solche Taugenichte umgehend melden, so wie ich es auch mache.
    DANKE UND WEITER SO“

    Wenn DEIN obiger Beitrag mal auf irgendeiner Seite zitiert wird, dann sicher unter dem Vermerk: „Nazis kritisieren Nazis,“ denn als solcher giltst auch du als Islamkritiker, da kannst du dich noch so sehr von allem, was allgemein mit Nazis in Verbindung gebracht wird, distanzieren. Wie du dich selbst bewertest, hat dabei überhaupt keinen Einfluss darauf, wie dich andere bewerten. In einem solchen Forum die „echten“ Nazis herauszufiltern, solltest du daher den Betreibern der Seite überlassen. Und was das Melden der „Taugenichte“ betrifft: Solche Charaktere sterben vermutlich nie aus. Im 3. Reich wurden Leute gemeldet, die nicht an den Endsieg glaubten, in der DDR hat man die angezinkt, welche die Zone kritisierten und heute werden eben Nazis gemeldet – es sind immer die selben.

  113. Mit der rechten Hand betteln die Zigeuner, mit der linken Hand klauen sie dir die Geldbörse aus der Tasche.
    Und wenn sie nicht betteln, dann haben sie ein Messer in der Hand, um das Geld von dir zu rauben.
    Hab schon äusserst schlechte Erfahrungen mit diesen Sintis und Romas gehabt…

  114. #71 A.Tell

    Zigeuner zu verfolgen, herabzuwürdigen, abzuschieben, nur weil sie Zigeuner sind, ist blanker Rassismus. Das hatten wir schon mal

    Bla, bla,bla.Du laberst dumm Tüch.

    Zigeuner werden nicht verfolgt, weil sie hier kein dauerhaftes Bleiberecht haben.

    Sie werden auch nicht herabgewürdigt, sondern es wird gesagt, was Sache ist. Arbeitsunwillig oder arbeitsunfähig, bildungsunwillig/fähig, mir auf der Tasche liegend.

    Wer von denen sich integriert und von eigener Hände ehrlicher Arbeit lebt, da habe ich übehaupt kein Problem. Wir sind aber nicht das Sozialamt der Welt, wo uns das Wasser selbst bis zum Hals steht. Also raus mit denen, die hier nur Sozialknete abzocken (die Kriminellen sowieso). Der Abschied und die Wiederiengliedrung in den Herkunftsländern kostet uns noch Millionen genug.

  115. .. man muß den Realitäten ins Auge sehen!,
    und man darf Ursache und Wirkung nicht vertauschen … seit Jahrhunderten ist dies ein fahrendes Volk, ohne Interesse an seßhafter regelmäßiger Arbeit, sondern nur auf Fun, Handel, Bettelei und damit verbundener Kriminalität aus, und nur
    d e s h a l b
    von der jeweils übrigen Bevölkerung gemieden …

    Wie man die Dinge löst, kann ich mir auch nicht vorstellen, auf jeden Fall reagieren diese nur auf harte Sanktionen!, welche – aufgrund des gegenwärtigen gutvermenschlichten äußerst lukrativen „Opferstatus“ nicht durchsetzbar sind … leider!

  116. #139 Spitz die Sache ist die, dass Otto Normalbürger eben nicht PI und Co. liest! Und er empfindet Nazi im Gegensatz zu uns nicht als Ehrentitel, sondern als Bezeichnung für NS-Rechte (im Negativen). Gerade in Deutschland. Andererseits hat er die berechtigte Befürchtung, dass Europa, ’sein Kiez‘ islamisiert werden könnte. Deshalb müsste sich eine mögliche PI-Partei von ‚den echten Nazis‘ und ihrem Gedankengut scharf abgrenzen – à la Wilders. Dann hätte sie große Chancen. Die Gründung einer solchen Partei (oder auch Lenkung von Pro noch stüärker n diese Richtung) sollte auch unser Hauptanliegen sein, denn nur ein Einzug einer solchen Prtei in unsere Landesparlamente würde die etablierte politische Klasse (bzw. die sog. bürgerlichen Parteien, die linksgerichteten sind sowieso schon vollständig von den Islamverbändn unterwandert) zum Umlenken bewegen. Und je länger jene politische Klasse nichts in diese Richtung unternimmt, umso stärker werden wir.

    Aber es geht wie gesagt nur mit der richtigen ideologischenGrundlage, und diese kann nur der Liberalismus und die Ablehnung von jeglichem Extremismus sein!

    Für einen europäischen Freiheitskampf!

  117. #143 heitmannbloggt (30. Jul 2010 20:57)

    Mir ist bewußt, dass eine Partei sich bereits rein aus wahltaktischen Gründen von anderen Parteien, die zu Recht oder zu Unrecht diffamiert werden, abgrenzen muss. PI ist jedoch keine Partei und PI ist auch nicht das, was die Leute hier zu schreiben.

    Insofern ist Deine implizite Empfehlung, PI-Kommentatoren sollten sich wie Mitglieder einer islamkritischen Partei oder freiheitlichen verhalten, aus Sorge, dass es einer solchen Partei künftig an Wählern mangeln könnte, nicht nachvollziehbar.

    Wenn wir immer mit der Schere im KOpf herumlaufen wollen, aus Angst, irgendjemand von den Gutbrutzlern könne daran Anstoß nehmen, können wir ja gleich bei ZEIT, WELT oder TAGESSCHAU.DE unsere Kommentare abliefern -oder es am besten gleich bleiben lassen.

  118. Es war auch eher eine theoretische Ausführung, wie man am ehesten Erfolg haben könnte. Wie gesagt, theoretisch. Da hat natürlich jeder eine etwas abweichende Vorstellung, ich will (und kann!) da niemandem etwas vorsachreiben!

  119. Mal meine Erfahrungen.
    Wir sind seit Jahren mit dem Wohnmobil viel in F unterwegs.
    Wir haben mit allen Gruppen Erfahrungen gemacht.
    Es gibt die Wanderarbeiter, die sind meistens im Sommer unterwegs. Handwerker, Versicherungsvertreter, Makler Marktbeschicker usw. Deren Kinder werden morgens zur Schule geschickt. Mit Bus usw. Haben alle für den Winter einen festen Wohnsitz. Wir haben in der Bretagne viele getroffen. Die haben sehr luxeriös ausgerüstete Küchenanhänger mit Spülmaschine, Waschmaschine und Trockner auf dem Anhänger.

    Dann die Zigeuner, die bekommen ´sozialhilfe, suchen Gelegenheitsarbeit. Benutzen die Toilette in ihrem Wohnwagen nicht! Kommen aber auch über die Runde, wie , darf man keinen Franzosen fragen..
    Dann die Leute aus dem Osten, die betteln einen an und fallen einem auf den Wecker .
    So “ Meine kinder brauchen was zu trinken“ „da ist ein Brunnen“ „das kann man nicht trinken wir wollen EURO“ unser Einwand, wir trinken auch Brunnenwasser. „das ist nicht gut für unsere Kinder….“ „wir wollen Euro!
    Wir haben dann den Zündschlüssel umgedreht und sind weiter…-

  120. Raus.Je schneller desto besser.
    Brauch man wenigstens nicht mit Arschtritten nachhelfen!!!

  121. Na, Frau Schavan, ist doch Klasse! Die Fachleute können wir hier doch gebrauchen. Brüderle verteilt dann das Begrüßungsgeld!

  122. Niemand kann mir vorschreiben es geil zu finden im Arsch von anderen Männern rumzustochern. Mich ekelt das an. Schwule sind auch nur cool solange sie nicht eine Schwarze Kutte anhaben… dann sind sie natürlich Verbrecher wie die Berufs-Schwuchtel Gerry-Liveball neulich im Fernsehen zum besten gab.
    Aber als Politiker sind sie komplett untragbar, aus dem einfachen Grund das sie keine Zukunft haben…da kommt nix nach, da ist niemand für den man planen müsste, da ist niemand für den man Verantwortung hätte, da gibts niemand der was erben könnte…die Zukunft ist ihnen scheißegal. Das selbe gilt für die Sufraketten mit kanalgeräumten Unterleib.
    Was kümmert sie die die Zukunft des Pöbels und deren Kinder, ihre eigenen sind schon in der Zukunft auf nimmer wiedersehen in Abrahams Wurschtkessel.

    Ein Politiker hat Anstand ,Würde und Verantwortung zu haben.

    Langsam bin ich den Mohammedanern dankbar wenn sie den Saustall ausmisten. Mich kotzen sie nur noch an.

  123. Ich habe eben unglaubliche CNN Bilder aus Frankreich gesehen. Das würde in Deutschland niemals ausgestrahlt werden. Und das würde Frankreich sich dem Islam gegenüber auch niemals trauen.

  124. #149 gruene minna (30. Jul 2010 23:56)

    Dann ist ja alles super im Reich. Erst ein Krimineller Taxifahrer dann ein toller Homosexueller Hecht als Außenminister. Bisexuelle, Trans sexuelle und Pädophile als Ministerpräsidenten, Moslems und Stasi im Parlament angeführt von einem kommunistischen Propaganda Hosenanzug.

    Was regt ihr euch auf ihr habt was ihr verdient.

  125. Millionen fache Massen fick Partys auf Extasy mit Kollateralschäden an jeder Ecke, Abzocke jeglicher ehrlichen Arbeit um damit die Brut der Bereicherer zu füttern, Sonne Mond Und Sterne als Jugendideal, eine Reproduktionsrate die gegen 1,0 tendiert während 22 000 gut ausgebildete anständige Leute angewidert das Weite suchen. Du hast fertig Grüne Minna. Ihr seid in paar Jahren Geschichte. Nur noch degenerierte Antifa in den Städten die die Fahne hoch halten. Nicht schwarz-rot-gold allerdings. Was ist es denn das Du verteidigst?

    WAS…WAS?…und WO MIT?

  126. Und wer soll Dir helfen in deinem Kampf? Die Kirche seid ihr schon am demontieren in jedem Dorf, sogar die Kupferdächer werden schon heruntergerissen, die Mechanische Industrie hat sich zu Tode exportiert, die Energie Industrie zu Tode Demonstriert, das Militär in Windel gelegt, die Marine als Piraten Butler, die Luftwaffe zerbombt Zivilisten, Die Polizei zerreißt Israel Flaggen und steht mit zusammengekniffenen Arsch unter der Regenbogenfahne stramm.
    Wer soll dir helfen? Für WEN willst du kämpfen?

    Deer Islam ist da weil hier was gewaltig schief gelaufen ist. Der wird das korrigieren. Das Pendel schlägt zurück…und darüber hinaus.

  127. Das Pendel schlägt zurück…und darüber hinaus.

    Bei Ihnen vielleicht. Sie bedenken hier aber auch nicht, dass in 20-30 Jahren die Homosexuellen, sagen wir mal, existentielle Motive haben werden, der endueltigen Islamisierung Europas tatkraeftig gegenueber zu treten.

    Ich werde dann zwar nicht mehr hier sein aber Sie sollten sich schwer ueberlegen mit welchen Gruppierungen Sie es sich aus ideologischer Blindheit von Anfang an verscherzen wollen, die koennen Sie spaeter alle als Verbuendete bitter noetig haben.

    Nochwas, die Leute sind nicht Schwul weil das System sie so gemacht hat, die sind schwul weil sie schwul sind. Das ist dann einfach so und die koennen dagegen auch nichts machen. Wenn man die nicht terrorisiert und ermordet sagen die das auch in der Oeffentlichkeit. Der Anteil an Homosexuellen ist weltweit in etwa gleich, nur der Anteil derjenigen die das in der Oeffentlichkeit sagen steigt mit der freiheitlichkeit der Kultur, ist also in islamischen Laendern bei ca. 0%.

  128. #16 A.Tell (30. Jul 2010 08:30)

    „Hier muß ich in jiddisch antworten !
    Es sind Zigeiner, es sind unsre Leut !“

    „Roma und Sinti liegen mir sehr am Herzen, hatten sie doch ähnlich, wie wir unter dem nationalsozialisischen Rassenwahn zu leiden und standen negen uns in den Gaskammern.
    Juden und Zigeuner verbindet ein sehr enges Band.
    Sicher gibt es ” Probleme ” mit dem ” Fahrenden Volk ” , aber gerade Deutschland und die Deutschen haben eine gewisse moralische Verantwortung für diese Menschen“

    Was fuer eine Scheisse schreibst Du denn!?!

    Ich bin selbst juedischen Glaubens und die Antwort die Du gepostet hast ist nicht Jiddisch, sondern absolut schwachsinnig. Was hat den das Verhalten der Sinti und Roma mit der Shoa (dem Holocaust) zu tun und wieso instrumentalisierst Du diesen, um den deutschen Lesern dieses Forums eine historische Verantwortung aufzubuerden, nur weil diese sich realistisch und kritisch ueber nicht vorhandene Wertevorstellungen ihrer Gaeste! auessern!?!?

    Und was fuer ein Band bitteschoen verbindet die Juden und die Zigeuner? Die Religion? Dazu brauch ich mich nicht zu aeussern, duerfte klar sein. Die Herkunft? Zigeuner sind keine Semiten, geschweige denn Ashkenazen, oder Spharaden. Der fehlende Staat? Wir hatten und haben einen. Die Geschichte? Ausser dass beide „Gruppen“ immer wieder mal verfolgt wurden, weil sie ungeliebte Minderheiten waren, sehe ich keinerlei Zusammenhaenge.

    Im Gegenteil, die Juden haben sich stets in ihren Gastlaendern integriert, bis hin zur Namensgebung, waren sesshaft (das Wort Getto kommt aus dem Jiddischen – Du Schlaumeier), und sind weniger durch Diebstaehle und Gewaltverbrechen (Ablehnung des herrschenden Systems) aufgefallen, als viel mehr dadurch, dass sie sich ihrem jeweiligen Staatensystem perfekt und erfolgreich angepasst hatten, was leider auch haeufig zu Hass und Neid (zum Teil auch nicht unbegruendet – wir sind auch keine Unschuldsengel), sowie zu gewissen Vorturteilen gegenueber Juden gefuehrt hat.

    Eines dieser Vorurteile ist, dass einige von uns das Geschehene dazu verwenden, anderen Leuten ein schlechtes Gewissen zu machen, um sowohl moralisch, als auch intellektuell davon zu profitieren. Das fuehrt mittlerweile soweit das ich „unseren leuten“ auch eine Mitschuld am Zustand Deutschlands mit einraeume (Stichwort Zentralrat). Wer immer gleich die Holocaust-Keule schwingt, braucht sich nicht darueber wundern, dass auch die aufrichtigen, gutgesinnten, juden-freundlichen Deutschen die Lust auf einen gesunden Patriotismus verlieren, der gerade jetzt besonders heilsam und wichtig waere, um Europa vor der Islamisierung zu schuetzen.

    Wer so ein Spielchen treibt, hat in diesem Forum nichts zu suchen!!!

    Denn genau das versuchst Du mit deinem dummen Kommentar in voller Arroganz zu erreichen und genau deshalb schaeme ich mich jetzt fuer dich und bitte alle deutschen Leser aufrichtig um Verzeihung fuer meinen dummen Glaubensgenossen – G’tt steh uns bei…

    Ich finde es auch schrecklich, was im dritten Reich passiert ist, aber trotdem gibt Dir keiner das Recht, die tausend jahre alte deutsche Geschichte auf 12 Jahre Hitlerregime zu reduzieren und zu jedem ethisch/etnisch/moralisch/politisch/religoes – kritischen Beitrag eine Verknuepfung zum Holocaust herzustellen, schon allein aus Respekt gegenueber den Opfern – UNSEREN Opfern.

    Und damit Du es endlich verstehst: Das deutsche Volk traegt nur gegenueber seiner EIGENEN Geschichte eine Verantwortung und nicht gegenueber den Juden, Zigeunern, Schwulen, Muslimen oder sonst irgend etwas.

    Und dieser „Verantwortung“ kommen sie bereits seit Jahrzehnten insofern nach, dass viele andere Voelker sich daran ein Beispiel nehmen sollten – oder wer hat uns 4 U-Boote geschenkt, uns immer wieder mit Waffen, Geld und Know How unterstuetzt, nimmt in Schulklassen immer wieder und wieder den Holocaust durch, hegt und pflegt die Holocaust-Mahnmale Europas, leistet Andacht in Yad Vashem und noch wichtiger: Klaert sogar unbelehrbare Holocaust-Verweigerer und Volksrepraesentanten wie Ahmadinedschad, ueber die eigenen Verbrechen auf? Die Deutschen!

    Und jetzt das Wichtigste: Dafuer respektiere ich Deutschland und keiner, aber wirklich keiner, nicht einmal Shimon Wiesenthal persoenlich, sollte eine solches „Reueverhalten“ vom deutschen Volk abverlangen, oder es ihm sogar mit Verbal-Gewalt aufbuerden, sondern ihm die Zeit und die Freiheit geben, sich eigenstaendig und freiwillig mit der eigenen Geschichte zu befassen, zu aeussern und entsprechend zu handeln.

    Nur auf dieser Grundlage findet echte Versoehnung statt. Eine Versoehnung die ich mir von ganzem Herzen wuensche, weil Israel bereits so wenig Freunde auf der Welt hat – vielleicht auch wegen Leuten wie Dir? Denk mal drueber nach, bevor Du noch ne jiddische Antwort gibst.

    Shalom le kulam,
    Raffjinxx

  129. existentielle Motive haben werden, der endueltigen Islamisierung Europas tatkraeftig gegenueber zu treten.

    Haben die sie jetzt nicht, die existentielle Motive ? Ich war in Teheran vor dem Umsturz, als Linker unter Linken, keiner hat die Konsequenzen bedacht alles war nur Hass auf den Shah. Tatkräftig sind sie alle erschossen oder gehängt worden. Nein ich glaube nicht das von dieser Seite tatkräftige Hilfe kommt. Man sieht es doch an Berlin for christ sake.

    Müssen ja nicht in das closet zurück aber eben nicht an die Machtpositionen wo über die Zukunft bestimmt wird, denn sie haben selber keine. Sie sterben aus…und erzähl mir nicht das genügend türkische Homos nachwachsen.

    Männerliebe ist nichts anstößiges und oft wertvoller als alles andere, die ungehemmte Sexualität dazu ist unnatürlich.
    Sex ohne Kinderwunsch ist Sünde: Sagt Jesus, sagt Mohammed, sagt Konfuzius, sagen Alle Götter.

    Der Berliner ist sexy..Darkroom..gibs mir… nach mir die Sindflood…und die wird KOMMEN.

    Die Kernfamilie gilt es zu verteidigen , nicht die hochglanz Wixer.

    Da fällt mir auf: WEN verteidigst Du gerade? Wovereit, Beck oder den Feschen Westerwelle?

  130. One Law For All – dem haben sich auch die Roma & Sinti genannt Zigeuner einzufügen. Man muss die Integration wirklich wollen (soweit für die einzelne aus Südosteuropa stammende Roma-Familie Aufenthaltsrecht besteht), und da ist viel zu lange weggesehen worden.

    Ich kenne Zigeuner / Roma+Sinti, die bestens integriert sind, doch ‚Klaukinder‘ sehe ich leider auch und weiß von einer unter Zigeunern weit verbreiteten Kultur der Meidung und des Abschottens (stammesintern: arrangierte Ehe bzw. Tochtertausch und verweigerte Schulbildung/Berufsausbildung für die Töchter).

    Um Integrationsdefizite besprechen und beheben zu können, ist, gerade mit dem Ziel der Geltung der Bürger- und Menschenrechte, die vorläufige Kategorie (Türkeistämmig, Zigeuner usw.) durchaus angebracht.

    Der vormoderne (postmoderne?!) Stamm darf den Staat nicht ersetzen, und hier ist das gemeinsame Problemfeld zum Islam von Scharia und Fiqh (Scharia-Gerichtspraxis).

    Der radikale Islam ist auf die Durchsetzung der tribal, ethnisch und religiös segmentierten Bevölkerung angewiesen, um Rechtsspaltung zu verwirklichen. Die patriarchalischen Clan-Strukturen der Zigeuner, Albaner, Berber usw. sind stets vom Emirat / Kalifat / Osmanischen Reich genutzt (missbraucht) worden, um die römische Idee vom Staatsbürger zu zerstören.

    Dass freiheitlich demokratische Islamkritiker dem schändlichen Verfolgen und Ermorden von Zigeunern durch die barbarischen NS-Rassisten gedenken, wird hoffentlich selbstverständlich sein. Wir wollen die universellen Menschenrechte – und der Weg dahin heißt Freie Presse, Bildung, Opferschutz, Kriminalitätsbekämpfung.

    Saint-Aignan (Loir-et-Cher) –
    der 22jährige Luigi Duquenet nach einer Verfolgungsjagd von der Polizei erschossen worden. Daraufhin ist die Polizeistation angegriffen worden.

    http://www.lefigaro.fr/actualite-france/2010/07/18/01016-20100718ARTFIG00170-des-gens-du-voyage-saccagent-une-commune-du-loir-et-cher.php

    http://www.la-croix.com/Le-drame-de-Saint-Aignan-ravive-la-coupure-entre-gitans-et-r/article/2433057/4076

Comments are closed.