Print Friendly, PDF & Email


Das von der Berlliner Jugendrichterin Kirsten Heisig geschriebene Buch „Das Ende der Geduld„, erscheint nach ihrem Selbstmord, der übrigens weder von ihrer Famillie, noch von Freunden angezweifelt wird, wie ein Vermächtnis. Das Buch sprengt alle Verkaufsrekorde und ist bei Amazon auf Rang 1. Teilweise soll das Buch bereits vergriffen sein.

(Spürnase: erschrocken)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

221 KOMMENTARE

  1. schaut mal hier :
    http://europenews.dk/de/node/34118

    „• Offener Brief an den Premierminister David Cameron wegen der Türkei in der EU

    EuropeNews 29 Juli 2010
    Von Nicolai Sennels
    Übersetzung: LIZ/EuropeNews

    Sehr geehrter Premierminister David Cameron

    Sie sagen, Sie möchten die Türkei als Mitglied in der EU haben. Ich persönlich denke, sie wollen, dass das restliche Europa dieselben Probleme mit den Muslimen hat, die Sie haben. Aber das ist meine persönliche Vermutung, hier sind die harten Fakten:

    Videoclip von Cameron, wie er den Anspruch der Türkei auf eine EU Mitgliedschaft bestätigt. Wir fordern Sie ausdrücklich dazu auf, die YouTube Seite zu besuchen und sich die Kommentare anzusehen.

    99,8 Prozent der 77 Millionen Türken, die in der Türkei leben sind Muslime.(CIA World Factbook).

    Bitte studieren Sie den Koran und schauen Sie nach, was das bedeutet: Es ist ein kriminelles Buch, das Menschen dazu zwingt kriminelle Dinge zu tun, (Beispiele sehen Sie hier)! Seit dem 11. September 2001 (erinnern Sie sich daran…?) bis zum 28. Juli 2010 hat es 15.373 bestätigte Mordfälle gegeben, die durch den Koran und das unmenschliche Beispiel des muslimischen Propheten motiviert worden sind, wie dies in seiner Lebensgeschichte, den Hadithen (The Religion of Peace [Die Religion des Friedens]), beschrieben wurde. Glauben Sie wirklich, wir benötigen 77 Millionen Anhänger einer solchen Ideologie?

    Türkische Immigranten in Dänemark haben einen Kriminalitätsindex von 184 (bedeutet, dass die Verbrechenshäufigeit beinahe doppelt so hoch ist wie die eines durchschnittlichen dänischen Bürgers) (Kulturkløften.dk)

    Glauben Sie wirklich wir benötigen mehr von ihnen auf unserem Kontinent?

    Wussten Sie, dass „Drei von vier Frauen in der gesamten Türkei durchschnittlich mindestens einmal im Monat zu Opfern physischer oder psychologischer Gewalt werden.“ (IslamInfo.dk)?

    Möchten Sie, dass solch ein Frauenbild in unseren Gesellschaften Fuß fast?

    Und wussten Sie, dass „70 Prozent der türkischen Bürger niemals Bücher lesen, das Konda Meinungsforschungsinstitut sagt dies, wie APA berichtet. Das Forschungsinstitut führte Meinungsumfragen unter 6482 Befragten durch und fand dabei heraus, dass es eine Stimmung nationaler und religiöser Diskriminierung gibt, genauso wie die Isolation immer noch auf einem hohen Niveau liegt in diesem Land.

    Nach diesen Untersuchungsberichten reisen 90 Prozent der türkischen Bürger nie in fremde Länder, obwohl es viele Türken gibt, die in europäischen Ländern leben. 73 Prozent der Befragten waren dagegen, Grundbesitz Ausländern zur Verfügung zu stellen. Die meisten von ihnen sahen die Nachbarländer als eine Bedrohung der territorialen Ganzheit der Türkei an.

    Die Forscher fanden interessante Fakten über die Rolle der Frau in der türkischen Gesellschaft heraus. 70 Prozent der Befragten denken, dass die Frau nur mit der Zustimmung des Mannes arbeiten gehen dürfe. 57 Prozent sagten, dass sie das Erscheinungsbild von Frauen ohne Kopftücher an öffentlichen Plätzen inakzeptabel fänden.“(APA).

    Glauben Sie, dass solch eine Kultur nach Europa gehört, oder sogar
    europäisch ist?

    „Die öffentliche Meinung in den Ländern der EU steht einer türkischen Mitgliedschaft insgesamt entgegen, allerdings in verschiedenen Intensitätsgraden. Das Eurobarometer von September/Oktober 2006 [77] zeigt, dass 59% der Bürger der 27 EU Staaten gegen einen Beitritt der Türkei in die EU waren, während nur etwa 28% dafür waren.“(Wikipedia).

    Wissen Sie, was der Begriff repräsentative Demokratie bedeutet?

    Die Türken in Dänemark sind krimineller als die Somali, Iraner und Iraker (alle aus Ländern, die in Kriege verwickelt sind, mit einem hohen Anteil an traumatisierten Flüchtlingen). Diese Aufstellung ist aus dänischen Statistiken und korreliert mit dem Ökonomie- und Bildungsstatus. Wir Europäer haben die Nase voll von kriminellen Ausländern, die in unsere Länder eingeladen werden, von Politikern, denen wir – mit unseren Stimmen – vertrauen, dass sie gut für unsere Länder sorgen!

    25-30 Prozent aller Ehen in der Türkei sind Ehen unter Verwandten (Jyllands-Posten). Das bedeutet, dass 25-30 Prozent aller Türken das Resultat von Inzucht sind. Sicherlich haben Sie schon davon gehört, dass Inzucht zwischen Cousin und Cousine das Risiko einer geistigen und physischen Behinderung verdoppelt, und dass westliche Gesellschaften stark gegen die wirtschaftlichen Konsequenzen behinderter Einwanderer ankämpfen (BT).

    Neben dem 100-prozentigen Anstieg körperlicher Behinderungen, beeinflusst dies auch die Intelligenz der Nachfahren in negativer Weise – wie unsere Schulen und Bildungsinstitutionen sicher schon festgestellt haben: … „Studien, in denen die Auswirkungen von Inzucht auf die kognitive Leistung untersucht wurden, zeigten auf, dass Nachkommen der ersten Generation einer Ehe von Cousins und Cousinen ersten Grades einen niedrigeren IQ hatten als Nachkommen von nicht verwandten Eltern. … Nachkommen von nicht verwandten Eltern agierten besser als Nachkommen aus Ehen von Cousins und Cousinen ersten Grades in Intelligenz und Leistungstests mit Noten zwischen 4 und 6. Das niedrigste Leistungsniveau und eine höhere Abweichung wurden bei Nachkommen aus Ehen von doppelten Cousins und Cousinen ersten Grades gefunden. Die Inzuchtkrise, die man in dieser Studie finden kann, ist einheitlich und kann nicht durch die Auswirkungen des sozioökonomischen Status erklärt werden.“ (Nature).

    Glauben Sie, dass dies teilweise erklärt, warum die türkische Bevölkerung, die schon in Europa lebt, beweist warum sie unfähig dazu sind, sich in einem ausreichenden Maß in unsere Hightechgesellschaften zu integrieren?

    Wussten Sie, dass in einigen Provinzen in der Türkei „13 Prozent der Eltern und 9,9 Prozent der Schüler schon einmal einen Ehrenmord beobachtet haben? … Die Studie zeigt auch, dass 26,2 Prozent der Eltern und 25,9 Prozent der Schüler sagten, dass sie solche Morde unterstützen.“ ? Können Sie mir sagen: Was ist das für eine Ehre, wenn man unbewaffnete und hilflose Familienmitglieder tötet?

    Die Mehrheit der Türken hat einen Präsidenten gewählt – Erdogan – der im Gefängnis gesessen hat, weil er gewalttätige islamische Botschaften in der Türkei verbreitet hat (Muslimische Anwälte). Erdogan hat seine Tochter ins Ausland geschickt, um das türkische Verbot auf Kopftücher in öffentlichen Schulen und Universitäten zu umgehen (Turkish Weekly News).

    Möchten Sie einem Volk, das solch einen Führer gewählt hat, freien Zugang zu unseren Wohlfahrtsstaaten gewähren?

    Ich sage Ihnen eins, David: Sie werden niemals Erfolg damit haben, die Türkei nach Europa zu bekommen! Niemals.

    Ihr

    Nicolai Sennels

    Psychologe und Autor des Buchs „Among Criminal Muslims. A psychologist’s experiences from the CopenhagenMunicipality.[Unter kriminellen Muslimen. Die Erfahrungen eines Psychologen mit der Kopenhagener Kommunalverwaltung]“

  2. Warte ,warte…sowohl die Familie als auch die Freunde glauben an die Selbstmordversion?

  3. Eine Diskussion ob es nun Selbstmord war oder nicht ist doch wirklich unnötig!

  4. Das Buch, Das Ende der Geduld, ist momentan definitiv vergriffen!
    Kürzlich kam im ZDF ein Bericht über das Auffinden von Frau Heisig, da kamen mir bezüglich eines Suizid doch starke Zweifel.
    ______________________________________________

    Guten Morgen Frau Shavan, ihre Lieblinge unsere türkischen Mitbürger sind schwer Aktiv, in Sachen Parallelgesellschaft:
    Baden-Württemberg: Türken wollen Netzwerk von Türken-Schulen errichten

    Am ideologischen Hintergrund einer von türkischen Migranten geplanten privaten Grundschule in Freiburg bestehen erhebliche Zweifel. Das Schulamt hat noch keine Zulassung erteilt, aber zehn Anmeldungen liegen schon vor. In Bad Cannstatt, Ludwigsburg, Mannheim und Karlsruhe gibt es schon Türken-Schulen in Baden-Württemberg. Auch Kindergärten sind geplant, wo die Türken dann weitgehend unter sich sind. Träger des Türken-Nertwerkes ist angeblich die eine Plattform, die auf der Ideologie des umstrittenen türkischen Straftäters Fethullah Gülen beruht, der vor strafrechtlicher Verfolgung aus der Türkei in die USA geflohen ist und vor dort aus extremistische Auffassungen verbreitet (Quelle: http://www.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/2572090_0_2005_-islam-im-zeichen-des-regenbogens-.html ).

  5. Am Anfang hatte ich nicht an einen Selbstmord geglaubt, aber mittlerweile, nachdem ich ein paar Auszüge aus ihrem Buch gelesen habe, halte ich es für doch wahrscheinlich. Man muss sich vorstellen, die Frau hat sich zeitlebens und mit aller Kraft für kriminelle Jugendliche eingesetzt und versucht sie einerseits zu bestrafen und andererseits zu ändern. Ihre Arbeit wurde aber von Gutmenschen in Politik und Behörden torpediert.

    So beschreibt sie, dass sie von jugendlichen Straftätern ausgelacht wurde, weil diese wussten, dass sie schnell wieder frei kommen, da nicht strafmündig. So kam es, dass sie Jugendliche in Heime überwiesen hatte, die noch am gleichen Tag wieder ausbrachen und ihre Straftaten fortsetzten. Ich wäre da auch zutiefst frustiert und würde die Arbeit für sinnlos halten. Sowas zehrt gewaltig am Lebensmut.

  6. #1 mr. anderson

    Ich fürchte dieses Schreiben an Cameron ist sinnlos, denn das weiß er längst alles. Schließlich leben in seinem Land Millionen Pakistaner, die deutlich fundametalistisch-islamischer sind als „unsere“ Türken. Und er weiß, dass die Türken, die nach einem EU-Beitritt nach Europa strömen, dahin kommen, wo es bereits große türkische Kolonien gibt: nach Deutschland, aber keineswegs nach UK.

  7. Wenn die Angehörigen nicht am Selbstmord zweifeln, dann brauchen wir uns hier nicht mehr als Verschwörungstheoretiker betätigen.
    Schade, dass die feige Bevölkerung erst indirekt durch den Kauf des Buches zu verstehen gibt, dass sie sehr wohl für harte Strafen ist!!!!
    Aber im Alltagsleben plappern die meisten dann doch die PC-Litanei herunter, abgerichtet wie Hunde von den MSM.

  8. Ich habe das Buch gelesen und muss sagen, dass Frau Heisig sicherlich all die ihr zur Verfügung stehenden Mittel genutzt hat um die Entwicklung „in den Griff zu bekommen“. Jedoch eine entscheidende Frage stellt sie zu keinem Zeitpunkt:

    Was tun Menschen hier, die unsere Werte ablehnen, nur von unserem Geld leben?…

    Aber vielleicht hat sie die Frage aus gutem Grund nicht gestellt, weil die Antwort nur eine sein kann!

  9. Habe das Buch gakauft. Diese Woche im ZDF 2145 heute: Frau Heisig wurde deswegen nicht gleich entdeckt, weil sie 5, in Worten FÜNF, Meter hoch in einem Baum hing! Zwischen den Zeilen konnte man hören, daß die MSM mittlerweile selbst nicht mehr an einen Selbstmord glauben.

    Rest gelöscht

  10. >#1 mr.anderson: Danke für die Mühe, ich fürchte nur, dass uns die Briten die Türken bewusst und schadenfroh auhalsen wollen.
    Andererseits: WIR könnten NEIN sagen – wenn wir nicht so lahmarschig wären….

  11. @ #13 cgs (29. Jul 2010 10:12)

    Diese Woche im ZDF 2145 heute: Frau Heisig wurde deswegen nicht gleich entdeckt, weil sie 5, in Worten FÜNF, Meter hoch in einem Baum hing! Zwischen den Zeilen konnte man hören, daß die MSM mittlerweile selbst nicht mehr an einen Selbstmord glauben.

    gelöscht

  12. …nach ihrem Selbstmord, der übrigens weder von ihrer Famillie, noch von Freunden angezweifelt wird…/blockquote>

    Ich bin so frei noch einmal darauf hinzuweisen, daß sowohl ihre Familie wie ihre Freunde anfangs einen Selbstmord kategorisch ausgeschlossen haben!

    Im Übrigen sprechen viele Tatsachen gegen den Selbstmord. Hier soll etwas vertuscht werden.


    PI: Na klar. Und ganze Hundertschaften der Polizei machen mit. Eine große verschworene Gemeinde!

  13. Bisher habe ich ebenfalls einen Suizid angenommen, aber seit dem von diesen ominösen fünf Metern hoch im Baum die Rede ist, bin ich mir da nicht mehr so sicher. Irgendwas ist böse faul an dieser Geschichte.

  14. @ # 15 Danbo 1

    Irgendwie habe ich auch so meine Zweifel am Selbstmord…es gibt irgendwie zu viele Ungereimtheiten, Widersprüche und es werden keine Details der Ermittlungen veröffentlicht.

    Es stinkt.

    Man denke nur an die Details, die über das Loveparade Unglück veröffentlicht wurden….und bei Kirsten Heisig: Nichts

  15. #8 National-Liberaler-Patriot

    Das hängt von der Persönlichkeit ab. Diese muss schon sehr stark sein, um den ganzen Frust auszuhalten. Die Alternative, die die meisten anderen wählen würde, wäre die innere Kündigung, oder eine „Leckt mich doch alle am A…“-Einstellung.

    Ich habe noch einen Fehler entdeckt: Ich wollte nicht schreiben „mittlerweile halte ich Selbstmord für doch wahrscheinlich“ sondern für „… wahrscheinlicher“ oder noch besser „nachvollziehbarer“. Meine starken Zweifel an einem Selbstmord bleiben aber dennoch bestehen.

  16. #13 cgs (29. Jul 2010 10:12)

    Was ist denn mit der Leiter passiert, war das eine nach gebrauch sich seldstaulösende Leiter ?
    Ach so Verstehe, die Polizei hat ja nur nach einer Leiche und nicht nach einer Leiter gesucht.
    Das ganze Stinkt zum Himmel.
    Mir egal ob das Öffentliche Staetment der Angehörigen und Freunde keinem ZWEIFEL an einen Selbstmord haben, wer weiß schon wie die zu so einer Aussage genötigt wurden. Ich glaube dieser Regierung eh NIX mehr.

  17. Wenn ein solches Buch sofort zum Bestseller wird, dann sollte die Politik endlich mal aufwachen, sonst folgen dem noch ganz andere Bestseller dieser Art…

  18. Der Prozentsatz der Türken und Araber (meist Mhallamiyekurden, wenn ich mich nicht irre, die sowieso nie als Asylanten anerkannt wurden und den Islam ganz besonders stark ausleben), ist durch die starke Geburtenrate und die Möglichkeit des Familiennachzugs unaufhörlich gestiegen.

    Unsere Politiker haben erlaubt, dass sie -trotzdem sie von Anfang falsche Angaben über ihre Nationalität gemacht haben und ihre Pässe versteckten – in Deutschland bleiben durften und dürfen.
    Selbstverständlich kann man auch jetzt und jederzeit eine Rückführung ins Herkunftland vornehmen, Geld und Heimatimmobilien sind vorhanden. Staatsbürgerschaften können aberkannt werden.

    Mit Argumenten: Die Kinder können ja die Sprache nicht so richtig. Die Menschen wissen ja nicht, wohin dort. Suleyka hat sich ja so gut in der 8. Klasse eingelebt und die würde dort dann mit einem Mann verheiratet werden….blablabla
    Glaubt noch jemand das Argument mit unserer Rente?
    Man will es halt einfach nicht.

    Und so wird es bleiben, warum auch nicht?

    Wer glaubt, die sog. dritte Generation würde sich in nennenswerter Weise doch noch integrieren lassen?
    Wahrscheinlich glauben das sehr viele Deutsche.
    Wer glaubt oder hat jemals geglaubt, diese Zustände seien gekommen, weil diese Einwanderer in irgendeiner Form als Bürger benachteiligt wurden (Rassismus)?
    Auch hier meine ich, das glaubt der überwiegende Teil der Deutschen (noch).

    Freut mich, dass Fr. Heisig ein Buch geschrieben hat, ich hab nur die Leseprobe gelesen:

    Ungefähr im Alter zwischen dreizehn und vierzehn Jahren entdecken alle männlichen Jugendlichen die Sexualität. Während mitteleuropäisch sozialisierte Jungen im Regelfall die Möglichkeit haben, sich den Mädchen offen zu nähern und erste zarte Bande zu knüpfen, ist dies in einigen türkischen und arabischen Familien nicht erwünscht.

    Die „deutschen“ Teenager sind ansprechbar und mögen die „Südländer“, wie sie sich ausdrücken.

    So gibt es Probleme, wenn die „Freundin“ mal nicht ans Handy geht. „Sandra“ wird dann von „Yilmaz“ im Hausflur aufgelauert. Sie wird gewürgt und an die Wand gedrückt. Sie solle sich entschuldigen. Viele junge Mädchen machen diese Behandlung mehr oder weniger lange mit. Andere hingegen verlieren alsbald das Interesse daran, wie „der letzte Dreck“ behandelt zu werden, und beenden die Verbindung. Dann wird es gefährlich, denn nun ist der „Freund“ in seiner Ehre gekränkt. Manchmal folgen daraus Vergewaltigungen, die durch unbeschreibliche Rohheit gekennzeichnet sind.

    Es gibt Fälle, in denen das Mädchen in einen Hinterhalt, zum Beispiel einen Keller oder auf ein entlegenes Gelände, gelockt und dann von mehreren Tätern, die der „Ex“ mitgebracht hat, sexuell auf schlimmste Art und Weise missbraucht werden. Mir sind Vorfälle bekannt, in denen die Opfer gleichzeitig orale und anale Penetrationen durch mehrere Täter ertragen mussten, bevor man sie, aus vielen Körperöffnungen blutend, wie einen unnützen Gegenstand zurückließ. Auch das Filmen der Vergewaltigung mit dem Handy gehört dazu. Damit kann man sich dann vor den Kumpeln brüsten. Selbstverständlich verlangen die Peiniger, dass ihre Opfer schweigen. Ansonsten müssen sie mit dem Tod rechnen.

    http://www.welt.de/regionales/berlin/article8630064/Jugendgewalt-Richterin-Heisig-klagt-den-Staat-an.html

    Es gibt und gab genug deutsche Teenager, die mit 13/14 J. ihre Sexualität entdecken und auch keinerlei Chance beim anderen Geschlecht hatten. In katholischen Gegenden z. B., oder in den 50er/60er Jahren bei uns. Geschlagen wurde von den Eltern auch und sehr oft hatte die Ehefrau nichts zu melden.

    Aber nie, NIE, haben deutsche Jungs in so einer Form Mädchen behandelt.
    Da reicht mir die Erklärung des verwöhnten kleinen mohammedanischen Prinzen, der zu Hause geschlagen wird, nicht aus.
    Da hat etwas anderes diesen Hass und diese Lust am Demütigen eingesäht.
    Ich glaube, unsere Politiker haben da auch ganz kräftig mitgeholfen 🙂

  19. Kann und darf man Menschen, die frei denken und auch schreiben dürfen (wie hier unter pi) ermahnen, etwas zu glauben, bzw. zu unterlassen, obwohl es Zweifel an der Sache gibt und Spekulationen nicht ausgeschlossen werden können.
    Ich denke „ja“, denn es liegt ein Grund in der Annahme, da eine Ermahnung gleichzeitig eine Schutzfunktion für einen anderen hat.
    Wir müssen den Selbstmord von Frau Heisig als solchen akzeptieren, ohne zu wissen was dahinter steckt. Es ist zum Schutz für Frau Heisig, ganz egal was das heißen mag.

    Es geschehen Dinge zwischen Himmel und Erde, die verborgen bleiben müssen. Die Wahrheit ist immer auch eine Spekulation, die erst nach langer Zeit sagt, ob sie richtig oder falsch war.

    Das obige Buch ist gut und man sollte es lesen. Gleichzeitig darf man auch die Wahrheit über die Absicht der europäischen Politik und ihren Verrat am Volk nicht vergessen.

  20. Rechtspopulist (29. Jul 2010 10:26)

    Wenn ein solches Buch sofort zum Bestseller wird, dann sollte die Politik endlich mal aufwachen, sonst folgen dem noch ganz andere Bestseller dieser Art…

    Der Sarrazin hat ja auch was in der Mache. Genug Publicity hat er schon, das wird sicher der nächste Bestseller.

  21. Man kann auch auf Bäume raufklettern, liebe Verschwörungtheoretiker.
    Das mit dem Frust kann ich gut nachvollziehen.
    Wer von Euch hat denn nicht das Gefühl außerhalb von PI oft alleine mit seiner Meinung dazustehen und dafür auch noch angefeindet zu werden als „Nazi“ und „Hetzer“ und „Stammtischpöbel“
    Ich habe in meinen Lieblings-Auto-Forum auch gerade mal wieder 4 Wochen Zwangspause, weil ich in der „Dies & Das“-Rubrik eine falsche Meinung vertreten habe

  22. Zum Fall Heisig findet man plötzlich immer mehr im Internet: 08.07.2010

    Heisig bei Hahne: Sendung wird nicht ausgestrahlt

    Die Sendung, in der Richterin Heisig bei Peter Hahne zu Gast war, wird nicht ausgestrahlt – statt dessen wandert sie in’s Archiv.

    Sie sei bei ihm sehr entschieden, eloquent, konsequent aber auch humorvoll aufgetreten, beschreibt Hahne seine Sendung mit Heisig und beide verabredeten ein Wiedersehen. Heisig hätte sich bei Hahne mit den Worten „Bis zum nächsten Mal“ verabschiedet. Das war am 16. Juni.

    Warum wird die Sendung nicht ausgestrahlt? Angst, dass die dort agierende Kirsten Heisig nicht zusammenpasst mit dem Bild der depressiven, lebensmüden Frau, das ihr von offizieller Seite nun nach ihrem Tod bescheinigt wird ?

    Der erste halbwegs kritische Artikel , der nicht eins zu eins nachbetet, was von der Aue und Dpa vorgaben, stammt aus Necla Keleks Feder und ist in Emmaonline nachzulesen.

    http://www.deutschland-kontrovers.net/?p=23041

  23. Kirsten Heisig belegt mit Beispielen und vor allem mit harten Zahlen die N O T W E N D I G K E I T des Endes der Geduld !

    Die bekannten Fakten zu ihrem Tod sprechen eindeutig gegen die Selbstmordthese.

    Erstaunlich, daß Herr Cameron die Türken und Moslems so liebt. Er weiß, wozu seine „Liebe“ von Nutzen ist… Man darf sich ja ‚mal darüber diverse Gedanken machen.

  24. @ #32 Satan_persoenlich_666 (29. Jul 2010 10:30)

    Man kann auch auf Bäume raufklettern, liebe Verschwörungtheoretiker.

    Was heißt denn „man kann“ ???

    Die Frage muss lauten:
    „Konnte FRAU HEISIG diesen Baum erklimmen?“ und nicht, ob es überhaupt möglich ist auf Bäume zu klettern!

    Frau Heisig ist nicht Spiderman – und ist auch meines Wissens nicht in der Bergsteiger- oder Fassadenkletterer-Szene unterwegs gewesen;

  25. #6 KDL (29. Jul 2010 09:53)

    Ich wäre da auch zutiefst frustiert und würde die Arbeit für sinnlos halten. Sowas zehrt gewaltig am Lebensmut.

    Dann kann man auch den Job wechseln.

    Aber: Frau Heisig war in einem Alter, in dem sie, so sie gewollt hätte, längst in einer großen Kammer beim Landgericht sitzen müßte. Also hat sie sich freiwllig entschieden, Strafrichter beim AG zu bleiben. Ich kannte einige Richter die das gemacht haben, weil sie etwas ändern wollten.

    Also zieht die Begründung nicht.

  26. Es ist schon Merkwürdig das eine Richterin die sich mehrere Clan-Mafias zur Todfeindin gemacht hat , unter sehr mysteriösen Umständen stirb und wenig später wird ein Selbstmord verkündet obwohl viele Spuren noch gar nicht vorliegen konnten . Die gesamten System Medien unterstützen postwendend diese These . Wäre da nicht die Möglichkeit zu prüfen ob professionelle Sterbehelfer beauftragt wurden , die das ganze vielleicht sogar gefilmt haben für spätere Einschüchterrungen .

  27. „nach ihrem Selbstmord, der übrigens weder von ihrer Familie, noch von Freunden angezweifelt wird, “

    Wieso vertritt PI derart massiv die Selbstmordthese? Wenn PI über bisher unveröffentlichte Stellungnahmen der Familie und des Freundeskreises verfügt, möge PI diese doch bitte Veröffentlichen!

    Wenn nicht, unterminiert PI damit das Vertrauen seiner Leser.

    PI: Weil wir uns an den lächerlichen Verschwörungsszenarien nicht beteiligen.

  28. @#38 provernunft

    angesichts der Tatsache, dass nunmehr 20 Jahre nach dem Ableben der DDR die für Mauermord und Bautzen verantwortliche SED massenhaft Zustimmung geniesst, lässt den Schluss zu, dass das Gedächtnis der Deutschen der größte Freund der verkommenen Politikerkaste ist.

  29. Heisig war bekanntlich Fussball-Fan (Borussia) und ein Fußballfan bringt sich nicht während der Fussball-WM um!

  30. > #38 provernunft: Ich denke eher, dass das Gedächtnis der Bürger der beste FREUND der Politik ist.

  31. Wie wäre es, mal auf DAS BUCH einzugehen statt irgendwelcher Verschwörungstheorien ?

    Eine kurze, kritische Analyse des Buchs findet sich übrigens hier

    http://fact-fiction.net/?p=4700

    Ich werde es mir persönlich nicht holen, sondern auf das von Sarrazin warten. Denke nicht, dass in dem Buch von Heisig was Neues drinsteht. Außerdem geht es da ja vor allem um spezifische Probleme des Jugendstrafvollzugs, die „Integrationsspezifischen Probleme“ hat man wohl schon in den Auszügen aus der WELT entnehmen können.

  32. Eine kritsche, engagierte, vor allem von der berliner Justiz und Justizministerium, sowie allem voran der Politik, voellig m.d. Situation alleingelassene Top-Jugendrichterin, die,
    wegen der aus ihrer Sicht blinden, bigotten und problemignoranten Administration und Politik in Berlin,
    in den „Verzweifelungsselbstmord“ getrieben wurde.

    Welch Gesichtsverlust f. den obersten Dienstherrn, welch Schmach f.d. Politik von Berlinstanbul.

  33. Ich wiederhole aus gegebenem Anlass mein Posting:

    Da hier des öfteren von Kommentatoren die Frage nach der Glaubwürdigkeit der Selbstmordversion des Todes von Kirsten Heisig gestellt wird, die Medien aber nicht viel berichten und Verschwörungstheoretiker Wisnieski im Kopp-Verlag Zweifel sät, möchte ich mein privates Wissen mal andeuten: Nach Aussagen aus dem Freundeskreis von Kirsten Heisig ist am Selbstmord nicht zu zweifeln. Es gibt private Gründe, die natürlich nicht öffentlich ausgebreitet werden – das müssen wir respektieren. Und auch die Einzelheiten zur “Technik” des Selbstmords werden in der Presse aus gutem Grund nicht dargestellt, weil es in solchen Fällen immer wieder Nachahmungen durch Suizidgefährdete gibt.
    Ich finde gut, dass PI selbst keine Nahrung für Zweifel an Kirsten Heisigs Freitod gibt.
    Bitte bedenkt: Kirsten Heisig hat alles, was sie angepackt hat, zu einem guten Abschluss geführt: Ihr Modell der zeitnahen Strafen für jugendliche Gewalttäter ist jetzt Praxis in ganz Berlin, und ihr Buch ist abgeschlossen und erscheint auf dem Markt. Sie hatte also keine unmittelbare Verpflichtung gegenüber der “Gesellschaft” mehr und sich daraufhin vermutlich voll aufs Private konzentriert.Leider hat sie da eine für uns alle schmerzliche unwiderrufliche Entscheidung getroffen.

  34. Heisig war bekanntlich Fussball-Fan (Borussia) und ein Fußballfan bringt sich nicht während der Fussball-WM um!

    Also das ist ja wohl total daneben.
    Was soll dieses Palaver um Mord/Selbstmord.
    Das ist Sache der Angehörigen und der noch unabhängigen Polizei. Ich denke gerade bei der Polizei gibt es einige die Frau Heisig wohl gesonnen waren.
    Ein Mord um diese unbequeme Richterin Mundtod zu machen ist doch Blödsinn.
    So Makaber das klingt. Der frühe Tod von Frau Heisig hat dieser Richterin und ihren Methoden nochmal einen gehörigen Popularitätsschub gebracht.

    PI: Danke, sehr wohltuend.

  35. #18 Ausgewanderter (29. Jul 2010 10:20)

    „PI: Na klar. Und ganze Hundertschaften der Polizei machen mit. Eine große verschworene Gemeinde!“

    Nein, kein „Verschwörungstheorien“!
    Aber es ist schon ein wenig Seltsam, das eine Hundertschaft einen Wald durchkämt und unter der am Baum hängenden Frau Heisig vorbei läuft und sie nicht sieht. So jedenfalls ein Bericht vom ZDF.

  36. Gibt es von der Polizei oder Staatanwaltschaft eigentlich eine abschliessende Erklärung? Bisher habe ich nur Sätze gelesen á la „…wir vermuten…“, „..gehen davon aus…“, „..nach jetzigem Stand…“

    ???

  37. Habe auch mal einen Brief an Frau Schavan die große „Illusionistin“ geschickt und natürlich keine Antwort bekommen.
    _____________________________________________
    Sehr geehrte Frau Schavan,

    ich bin in letzter Zeit ja schon so einiges gewohnt von der CDU.
    Ihre letzten Äußerungen hinsichtlich des Integrationswillens der türkischen Migranten in Deutschland kann doch wohl aber nur ein Witz sein.
    Haben Sie wirklich keine Ahnung was in diesem Land geschieht oder werden Sie für solche Aussagen belohnt?
    Fakt ist, dass nichts falscher sein könnte als Ihre Beschreibung eines Integrations-Szenarios , dass nie existiert hat und nie existieren wird.
    Der Islam integriert sich nicht. An keinem Ort der Welt. Wie verblendet oder uninformiert muss man sein um dies nicht zu sehen.
    Die gesamte Partei verleugnet die eigenen Wurzeln.Was ist eigentlich noch christlich an der CDU?
    Es brodelt und gärt im Lande Frau Schavan und offensichtlich bekommt die sogenannte „Elite“ davon nichts mit.
    Damit Sie erst gar nicht auf die Idee kommen, nein ich bin kein „Rechter“ und lebe in einer gemischtrassigen Ehe.
    Ich schreibe Sie an weil ich nicht meine Heimat verlassen möchte (um meine Familie zu schützen), weil die Politik Ihrer Regierung ein Klima schafft welches irgendwann selbst den liberalsten Deutschen zum Ausländerhass aufstacheln muss. Sie agieren permanent gegen die Interesse Ihres eigenen Volkes und ich glaube, das bald alles was gut ist in diesem Land zwischen den linken Aggitatoren und dem frustrierten, aufgeputschten und sich in Auflösung befindlichen Bürgertum zermahlen wird.
    Ich bin kein Narr und schreibe Ihnen in dem Bewusstsein, dass dies Sie wahrscheinlich nicht erreichen wird und doch muss es getan werden.
    Zum Abschluß ein Zitat von Aristoteles, welches den mentalen Zustand der CDU-Regierung treffend charakterisiert.
    „Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft“

    Freundliche Grüße
    Fred Schaub

  38. #cgs 13:

    Vielleicht konnte sie gut klettern. Wenn man bedenkt, dass sie 5 Meter hoch hing, so muss die Befestigung des Seils am Baum noch höher hängen, vielleicht noch zusätzliche 2-4 Meter, also kletterte sie insgesamt so 7-9 m mit dem Seil am Rücken wahrscheinlich hoch. Es musste ein recht hoher Baum gewesen sein. Wenn ich mir solche Bäume in unserem Wald anschaue, haben solche aufgrund der geringen Lichtmenge in Bodennähe so gut wie keine Äste in unterer, greifbarer Position. Laut Medienberichten brauchte man eine Leiter, weil man anders nicht an sie heran kam. Es ist alles schon sehr seltsam. Auf der anderen Seite habe ich von einem Selbstmörder gelesen, der erst nach Jahren fast auf dem Wipfel eines Baumes in einem riesigen Waldstück gefunden wurde. Er band sich dort oben selber fest und gab sich die Kugel. Er wollte nicht, dass man seine Leiche findet. Den meisten Selbstmördern ist es völlig egal, ob sie von ihren eigenen Angehörigen, (Kindern) gefunden werden, kenne aus meinem Bekanntenkreis da 3 Leute, die ein Elternteil (Wanne, Dachboden …) tot auffanden, und für den Rest des Lebens darunter leiden. Ob Zeisig als sensible, nachdenkliche Frau nicht wollte, dass vielleicht Spaziergänger womöglich noch mit Kindern sich an ihrem Bild erschrecken und wählte deswegen eine laut Medienberichten unzugängliche Stelle aus oder wählte man diese Stelle aus, weil ihre Henker nicht gesehen werden wollten. Aber welcher Sinn macht eine Hinrichtung? Um aus ihr eine Mätyrerin zu machen, deren Bücher jetzt noch mehr gelesen werden? Muss jetzt an den Fall Möllemann zurückdenken. Vor seinem „Selbstmord“ gab es schonmal ein „Unglück“ in seiner Fallschirmgruppe, der er angehörte. Eine junge Frau stürzte mit einem manipulierten Fallschirm ab. Als Täter wurde der Öffentlichkeit ein abgewiesener Verehrer präsentiert. Barschel war übrigens der erste Selbstmörder, der vollständig angezogen sich in die Badewanne begab. Ist es die Arroganz der bezahlten Mörder, die sich die Medien hinter sich wissen und deswegen oft dilletantisch vorgehen, dass ihnen keine perfekte Vortäuschung gelingt?

  39. der übrigens weder von ihrer Famillie, noch von Freunden angezweifelt wird,

    Na und? Sie werden entsprechend eingeschüchtert worden sein. Das beweist gar nichts.
    Angesichts der Tatsache, dass eine Regimekritikerin auf derart seltsame Art und Weise ums Leben kam, ist nichts geklärt.
    Mit ein wenig Abstand betrachtet muss die Frage nach politischem Mord oder politischer Vertuschung der wahren Umstände weiter beharrlich gestellt werden. Und das ist die Aufgabe der politisch inkorrekten Presse.

  40. #48 Fleet (29. Jul 2010 11:01)

    „das müssen wir respektieren.“

    Diese Forderung kenne ich bisher nur aus dem Bereich der „Religion des Friedens“. 😉

  41. #8 National-Liberaler-Patriot (29. Jul 2010 10:03)

    #6 KDL (29. Jul 2010 09:53)

    Und deswegen bring man sich um ?

    PI: Sie hatte auch noch ein Privatleben. Da gabs schon Gründe.

    @ PI:

    Eins verstärkt das andere. Private Probleme wiegen schwerer, wenn die Berufsausübung auf die Seele schlägt, und umgekehrt.

    Aber gut, dass PI keine Verschwörungstheorien unterstützt.

    Falls ihr Freitod keine plötzliche, sondern eine herangereifte Entscheidung war (wovon auszugehen ist), scheint es, dass Frau Heisig mit der Ausführung gewartet hat, bis ihr Buch fertig war, das sie gewiss als Vermächtnis begriffen hat. Makaberer Weise dürfte Kirsten Heisigs Freitod die wirkungsvollste PR für ihr Buch gewesen sein und maßgeblich zu dem Verkaufserfolg beitragen. Einen derartigen Bestseller hat gerade der Herder Verlag nicht alle Tage.

    Interessant wird sein, ob die Folgeauflagen des Buches mit der ersten Auflage übereinstimmen werden, oder ob Betroffene vor Gericht Änderungen oder Kürzungen erzwingen.

  42. #48 Fleet (29. Jul 2010 11:01)

    „Ich finde gut, dass PI selbst keine Nahrung für Zweifel an Kirsten Heisigs Freitod gibt.“

    Ich finde es sehr merkwürdig, irgendwie passt es nicht zu PI, eher zu PC. Es bleibt halt ein Fader Nachgeschmack wie schnell PI da eingeknickt ist, so al ob die Admis selbst Bedroht würden.

  43. Habt Ihr Euch mal überlegt, wie schrecklich Euer Geschwafel auf die Hinterbliebenen wirken muss?

  44. ..und Polizeispürhunde riechen eine Leiche nach 5 Tagen tropischer Wärme natürlich auch erst dann, wenn ein Polizeihundeführer sie genau ans Suchsubjekt herangeführt hat… und die Erde ist eine Scheibe und der GröFaZ und Elvis Presley leben auch noch. Und die Kinder bringt der Klapperstorch….Diese Bananenrepublik ist durch und durch mafiös….

  45. Wenn es ein Selbstmord war, dann war
    es aber ein wirklich ungewöhnlicher
    Abschied vom Leben. Dass sich in einem Land, in dem ein Staatsanwalt
    disziplinarisch gemaßregelt und ver-
    setzt wird, nur weil er auf eine ge-
    sellschaftliches Problem aufmerksam
    macht, Verschwörungtheorien bilden
    ist aber doch wohl kein Wunder. Wenn
    dann die Selbstötung in so merkwür-
    diger Weise geschieht, erst recht
    nicht. Der Hinweis vo PI, dass es
    nicht vorstellbar sei, dass ganze
    Hundertschaften der Polizei sich
    an einer Verschwörung beteiligen, ist
    da nur halb richtig, da sich diese
    eben nur an der Suche beteiligt haben. Die anschließenden Erittlungen
    werden nur von einem kleinen Kreis
    von Kripo-Beamten durchgeführt. Bei
    der Obduktion ist dann meistens nur
    ein Staatsanwalt und eventuell ein
    Protokollführer anwesend. So lange
    aber keine gegenteiligen Beweise
    vorliegen, muß man offiziell natür-
    lich von einem Selbstmord ausgehen.
    Und so gesehen verhält sich PI sehr
    korrekt.

  46. Unglaublich, wieviele Leute hier allen Ernstes immer noch einen Selbstmord ausschließen.
    Wenn schon die Familie die Selbstmordtheorie nicht anzweifelt, wird sie schon ihre Gründe haben, die wahrscheinlich im privaten Bereich von Frau Heisig liegen.
    Ja, es gibt jede Menge Verschwörungen in unserem Land, und ja, ich hinterfrage inzwischen auch sämtliche dubiosen Vorkommnisse darauf, ob nicht Politik und Medien mal wieder ihre Finger im Spiel haben.
    Aber man muss auch wissen, wann Schluss ist. Keiner von uns kann es besser wissen als die Familie dieser Frau, also lasst jetzt mal die Kirche im Dorf. Nicht hinter allem steckt eine Verschwörung.

    PI: Danke!

  47. Heisig hatte noch an dem Tag ihres „Selbstmords“ diverse Buchänderungen an den Verlag geschickt.

    Was wurde da geändert ?

  48. Heisig hatte noch an dem Tag ihres “Selbstmords” diverse Buchänderungen an den Verlag geschickt.

    Was wurde da geändert ?

    Das werden wir nie erfahren.

    Natürlich ist ein Selbstmord nicht auszuschliessen, aber berechtigte Zweifel an einer hanebüchenen Geschichte anzumelden, bedeutet noch lange nicht, eine Verschwörungstheorie zu konstruieren….

  49. Es kommen nur 2 Wahrheiten in Betracht.

    1. Entweder steckt eine arabische Großfamilie dahinter.

    2. Heisig lebt noch musste aber nach dem Buch aus der Schußlinie genommen werden.

    So siehts aus in Deutschland im Jahr 2010!

  50. Vielleicht geht es ja vielen so wie mir?
    Wer Frau Heisig in der letzten Zeit im Fernsehen, bei Interviews oder Reportagen gesehen hat und diese Couragierte, Selbstbewusste Frau erlebt hat, kann sich schwerlich Vorstellen das sie, die unentwegt Probleme und Missstände aufzeigt aber auch Lösungen präsentierte, jetzt so einfach aus dem Leben geht.

    Die Guten gehen immer zuerst!

  51. @ #61 Lucilla (29. Jul 2010 11:19)

    Unglaublich, wieviele Leute hier allen Ernstes immer noch einen Selbstmord ausschließen.

    Intellektuelle müssen IMMER zweifeln – bis Beweise ihre Zweifel beseitigen; und sogar dann bleibt ein Nachgeschmack;

    Das ist in der Wissenschaft genauso! Newton hatte eine gute Theorie – Einstein hat sie bezweifelt – und neues gebracht;
    Beide waren aber Zweifler gegenüber dem allgemeinen Wissen ihrer Zeit;

    Um dies als Vorbild zu nehmen:

    Ich will meine Zweifel an der Slebstmordtheorie Heisigs beseitigen – bitte gebt mir genaue Infos über das Geschehnis; inklusive Fundstelle in 5 Metern Höhe;
    gebt mir Bilder und Infos, damit ich selber denken kann;

    Ohne Infos ist man leider dazu verdammt, entweder das allgemeine Wissen zu übernehmen, oder zu schweigen;

  52. @ #62 lorbas (29. Jul 2010 11:20)

    Wenn er eingeklemmt war und ertrunken, wieso redete man solange auf die Mutter ein, das der Sarg ungeöffnet bleiben soll?????????

    Die Taliban werden ihn zerhackschnitzelt haben – sein Anblick würde daher Hass gegen den Islam hervorrufen, und das geht nun wirklich nicht.

  53. Ich hoffe, dass Heisig lebt und nur in Sicherheit gebracht wurde. Denn dass sie Drohungen bekommen haben dürfte, sollte klar sein. Oder sie wurde ermordet und man will den Volkszorn nicht hochkochen lassen. Ich glaube nicht ein bisschen an Selbstmord. Depressionen kenne ich und die kommen nicht von heute auf morgen, sondern kündigen sich langsam an und sind mit Medikamenten und Therapien sehr gut in den Griff zu bekommen. Abgesehen davon war sie für die Lebenmittekrise zu alt, für die Alterdepressionen zu jung. Frauen haben so zwischen dem 35.- 45. Lebenjahr ihren Krankheitenhöhepunkt, dann erst wieder im Senium.

  54. Zum Anhören:

    Ulrich Horstmann im Gespräch mit der Jugendrichterin Kirsten Heisig
    Wiederholung der Sendung vom 7.10.2009

    http://medien.wdr.de/m/1280234584/radio/tischgespraech/wdr5_tischgespraech_20100728_2100.mp3

    „Die Nachricht schockierte nicht nur Angehörige und Freunde: Ende Juni nahm sich die Berliner Jugendrichterin Kirsten Heisig das Leben. Bundesweit war die Richterin durch das von ihr mit initiierte „Neuköllner Modell“ bekannt geworden. Mit diesem beschleunigten Gerichtsverfahren soll erreicht werden, dass auf die kriminelle Tat Jugendlicher zeitnah die Strafe folgt. WDR 5 hat sich entschlossen, das Tischgespräch mit Kirsten Heisig zu wiederholen. Anlass ist die Veröffentlichung ihres Buches „Das Ende der Geduld! Konsequent gegen jugendliche Gewalttäter“. Das Gespräch ist ein Zeitdokument, das nicht nur einen couragierten und auch streitbaren Menschen porträtiert, sondern darüber hinaus ungewöhnliche Einblicke in den bundesdeutschen Gerichtsalltag gewährt. Im Tischgespräch mit Ulrich Horstmann berichtet sie über ihren Richteralltag, ihr soziales Engagement bei Stadteilmüttern und türkischen Männergruppen und begründet, warum Straftäter bei ihr nicht immer mit Milde rechnen können. (Wiederholung vom 7.10.2009)“

  55. #68 Denker (29. Jul 2010 11:40)

    Laut seiner Freund wurde er eingeäschert auf drängen von……

  56. 55 lorbas (29. Jul 2010 11:09)
    #48 Fleet (29. Jul 2010 11:01)

    “das müssen wir respektieren.”

    Diese Forderung kenne ich bisher nur aus dem Bereich der “Religion des Friedens”

    ___

    Natürlich muss man das Privatleben respektieren. Punkt.

  57. #70 exguti
    P.S.: Das Gespräch wurde gestern abend um 20:05 auf WDR5 wiederholt.

    Frau Heisig wurde u.a. auch befragt, ob sie keine Angst vor einem konkreten Racheakt hätte. Sie antwortete in dem Sinne, daß sie davon ausgehe bzw. hoffe, daß ein Mord an einer Richterin den potentiellen Tätern einfach eine Nummer zu groß sein würde.

  58. #71 lorbas (29. Jul 2010 11:48)

    Dan müßte es sich aber um eine Urne und nicht um einen Sarg handeln. ?

  59. Auch andere machen sich Gedanken: Buch der toten Berliner Jugendrichterin Kirsten Heisig ausverkauft – Selbstmord oder Mord?

    Selbst drei Wochen nach dem Tod der Berliner Jugendrichterin Kirsten Heisig reißen die Schlagzeilen nicht ab. Schon vor ihrem Tod wollte Heisig ein Buch zum Kampf gegen die Jugendkriminalität veröffentlichen. Nun hat ein Verlag ihr diesen Wunsch erfüllt. Und: oh Wunder, das Buch ist bereits am Erscheinungstag ausverkauft. Der Verlag lässt nachdrucken.

    Im Internet kursieren derweil wilde Gerüchte über den Tod Kirsten Heisigs. Die Polizei geht von einem Selbstmord aus. Persönliche Gründe sollen Heisig zu dieser Tat getrieben haben. Doch immer mehr meinen, es war Mord. „So eine Frau, zudem Mutter zweier minderjähriger Töchter, bringt sich nicht einfach so, mir nichts dir nichts um.“
    http://www.myheimat.de/gerlingen/blaulicht/buch-der-toten-berliner-jugendrichterin-kirsten-heisig-ausverkauft-selbstmord-oder-mord-was-meint-ihr-d684682.html

  60. Mordverschwörung: Quatsch mit Soße!
    Ich habe in meiner Firma die Position eines Kollegen einnehmen müssen der auch außerordentlich engagiert und fähig war. Nicht besonders kommunikativ zwar, aber das ist bei Softwareentwicklern eher normal als ungewöhnlich.
    Der ging auch eines Tages in den Wald und kam nicht wieder, ohne das vorher Jemand was geahnt hat

  61. #75 Bad Religion (29. Jul 2010 11:54)

    #71 lorbas (29. Jul 2010 11:48)

    Dan müßte es sich aber um eine Urne und nicht um einen Sarg handeln. ?

    Er kam im Sarg, danach folgte die Einäscherung, obwohl es nicht der Wunsch der Familie war.

    #73 Fleet (29. Jul 2010 11:53)

    Natürlich muss man das Privatleben respektieren. Punkt.
    Stimmt, wollte ich auch nicht anzweifeln.

    Jedoch kennt man doch Forderungen nach RESCHPEKT nur aus anderen Kreisen 😉

  62. Wenn im Umkreis von 1000 m ein Lebkuchenmesser gefunden worden wäre, wäre es Mord gewesen.

    Nochwas PI: Eine Hundertschaft ist nicht mit 100 Mann gleich zu setzen. Zugführer und Hunderschaftsführer sind gehobener Dienst (im Einsatz der Zugführer auch nicht immer). Dem Rest gehen kriminaltechnische Dinge am Hintern vorbei. Und nur wenige vom Trachtenverein haben von Spurensicherung und dergl. die nötige Ahnung oder Ausbildung.
    In Wirklichkeit ist die Wirklichkeit nicht wirklich wirklich.

  63. Liebe PI-Leser. Wenn sogar PI selbst deutlich sagt, dass an der Selbstmordversion nicht zu zweifeln ist, dann könnt ihr davon ausgehen: Stefan und sein Team haben sich kundig gemacht, und zwar nicht nur über die MSM, sondern durch direkte Kontakte.
    Und nun stellt euch mal einen Selbstmord in eurer Familie vor. Und plötzlich mutmaßen die Medien auch über dich und deine Geschwister usw. das tollste Zeug! Nein, es gibt einen Schutz der Privatsphäre. Den zu respektieren, gehört einfach zum bürgerlichen Anstand.
    Wir sollten lieber allesamt das Buch von Kirsten Heisig lesen und es hier diskutieren.

  64. Wie der Fall des Passauer Polizeipräsidenten Manichl gezeigt hat, gibt es durchaus gute Gründe, eine offizielle Version kritisch zu hinterfragen.
    Ich erinnere mich gut, wie PI drei Tage nach dem angeblichen „Neonazi-Überfall“ in einem sorgfältigen Artikel auf Widersprüche der Tat hingewiesen hat, als sich 99% der Qualitätsmedien noch hysterisch im Neonazi-Geschrei ergossen haben und ein Täter gesucht wurde, der aussah, wie Feuerschiff Elbe 1 auf dem Münchner Marienplatz aber niemand hatte ihn jemals irgendwo gesehen!

    Monate danach wurde dann selbst im Gutmenschenblättchen SZ Zweifel an diesem Tathergang geäußert.
    Inzwischen ist das eingetreten, was der PI-Artikel damals prophezeit hatte: wenn es KEIN Neonazi-Anschlag war, dann würde es niemals zu einer Aufklärung des Falles kommen, sondern Alles in der Weite der Informationsüberflutung versickern …

    Angesichts der vorliegenden Umstände (z.B. in Artikeln des Kopp-Verlages gut dargestellt) sind Zweifel an der Selbstmordversion durchaus berechtigt.

    Egal ob nun Selbstmord oder Mord – die öffentliche Debatte darüber zeigt, dass wir ganz offensichtlich schon eine politische Kultur hier in Deutschland haben, in der solch ein politischer Mord gut vorstellbar ist!

  65. ich habe mich beim herder verlag beschwert, dass die schrift so klein ist. für ältere brillenträger eine zumutung. hätte gern ein paar euro mehr bezahlt und damit ein angenehmeres schriftbild.
    sollte der verlag in einer weiteren auflage dies berücksichtigen, würde ich mir das buch glatt nochmal kaufen.

  66. @ PI:

    Ich übe wirklich selten Kritik an euch, aber für die Staatsanwaltschaft gilt das selbe Prinzip wie für Obamas Geburtsurkunde:
    Wenn sie nichts zu verschweigen haben, dann sollen sie die Unterlagen veröffentlichen!

  67. Wir haben auf jeden Fall mehr Informationen über die heutige Freilassung Kachelmanns als über Heisigs Tod.

    Journalisten belagerten das Mannheimer Gefängnistor. Bei Heisigs Tod setzte nicht mal einer seinen Hintern in Bewegung…ist schon etwas seltsam…bei der Sensationsgeilheit der Medien (v.a. RTL)

  68. #4 hans-peter-herger (29. Jul 2010 09:52)

    „““Eine Diskussion ob es nun Selbstmord war oder nicht ist doch wirklich unnötig!“““

    Stimmt – es war garantiert kein Selbstmord, da gibt es nichts zu diskutieren !

  69. #65 habsburger (29. Jul 2010 11:31)

    Es kommen nur 2 Wahrheiten in Betracht.

    1. Entweder steckt eine arabische Großfamilie dahinter.

    2. Heisig lebt noch musste aber nach dem Buch aus der Schußlinie genommen werden.
    ——————————————-
    Meiner Meinung könnte noch eine 3.Wahrheit in Betracht kommen.

    Frau Heisig nimmt sich wirklich das Leben,
    weil sie weiß wenn ihr Buch herauskommt, wird sie von allen Seiten feritggemacht und dämonisiert.

    Sie wollte nur das die Welt endlich die Wahrheit erfährt, und wohin wir Steuern.

  70. Man will keinen Fall Van Gogh in Berlin !!!

    Eine frau hängt sich 5m hoch auf
    vorher tötet sie ihren Hund und verscharrt ihn in einer Plastiktüte

    Nach dem Auffinden , 30 min später, sopricht von der Aue bereits vom „Selbstmiord“ mit einem anscheinend vorbereiteten

    am nächsten Tag sind alle Spuren mit fetten Baumstämmen zugedeckt ..

    Keine Info .. so wie bei der Love-parade , wo sogar Dokumente von Sitzungen veröffentlicht werden

    Schüchterne Frage an PI ( (: )
    Ist die Berichterstattung bereits die Folge von Frau Özkans Maulkorb ???

  71. Und als vor Kurzem ein Fußballer seinem Leben vor einen Zug warf trauerte die ganze Nation und die Betroffenheitsindustrie der Medien brummte unter Volllast.
    Aber wir sind ja deppert. Wir haben keine Anhnung.
    Nun ja PI: Ich bin zwar kein Pinguin, und trotzdem weiß ich, daß es auf dem Südpol kalt ist.

  72. Es sind Politiker wie Wowereit, die in geradezu krimineller Unfähigkeit sowie komplett verblödeter Ignoranz hinsichtlich des verheerenden muslimischen Unterschichtenimports, Deutschlands baldigen Untergang beschleunigen.
    Das Buch von Kirsten Heisig bestätigt dies eindrucksvoll.

  73. Ja Ja: Bei Kirsten Heisig waren es die Moslems.
    Und bei Robert Enke? Die Holländer?

  74. #88 amenschwuiibleim (29. Jul 2010 13:51) Und als vor Kurzem ein Fußballer seinem Leben vor einen Zug warf trauerte die ganze Nation und die Betroffenheitsindustrie der Medien brummte unter Volllast.

    Ja komisch nicht wahr ?? Vermutungen gibts viele …
    Wieviel kostet das Schweigen ???

  75. Es gab die letzten Jahre einige merkwürdige Geschehnisse oder Verbrechen, die nie aufgeklärt wurden oder wo man am veröffentlichten Abschlussbericht Zweifel haben kann. So der Fall Mannichl oder der Brand in Ludwigshafen. Soweit ich weiß ist die offizielle Brandursache eine „spontane Entzündung“. Eine erstaunlich vielsagende Begründung!

  76. Hallo PI, bin schon ziemlich enttäuscht von euch das Ihr euch so verarschen lässt…oder seid Ihr heimlich über nacht zu den MSM gewechselt?
    Beweise für einen Selbstmord? Die Leiche hing also 5 m über einen Baum, und wer verdammt kletter 5 meter einen Baum hoch? Catwoman? Habt Ihr eventuell eine Erklärung wo Ihr Hund, der „Beschützer“ wie Sie selbst gesagt hat, geblieben ist? Bei einem Selbstmord tötet man erst seinen geliebten Hund, kletter dann 5 meter Hoch (der Hund könnte ja anfangen zu bellen) und erhängt sich?
    Auf Kopp Online verfolge ich alles sehr genau, habt Ihr eventuell eine Erklärung wie auf dem Foto der Fundstelle dieses Grabähnliche Rechteck im Waldboden zu erklären ist und das nach dem Fund des nach Leiche riechenden Plastiksacks plötzlich aus heiterem Himmel 3 Baumstämme genau an dieser Stelle liegen?
    PI VERARSCHEN KANN ICH MICH SELBER

    ups da habe ich was vergessen PI, richtig, Robert Enke, Sie wollte mit Ihrem Tod auf das Buch aufmerksam machen, klaro, sorry MSM-PI

    habt Ihr auch eventuell eine Erklärung für mich warum kurz vor Ihrem Tode eine Sendung beim Propaganda Sender ZDF aufgezeichnet wurde diese jetzt aber nicht gesendet wird man weigert sich sogar dieses herauszurücken? Würde da man eine Frau sehen die Selbstmordgefährdet ist?

    ich hoffe Ihr könnt mit Kritik umgehen

  77. #87 Chessie

    Also beim Unglück auf der Loveparade kann man ja kaum irgendwas verbergen oder verschleiern – es gab ja schließlich tausende Zeugen und sogar zahlreiche Fotos und Videos.

  78. >>#16 eleele: Zugegeben, auf Ihre Frage, wie sagt man NEIN
    fällt mir nichts EIN.
    Die Leidensfähigkeit(und Selbstverleugnung!) der Bevölkerung scheint keine Grenzen zu kennen.

  79. seit 10:00 90% der Berichterstattung Kachelmann 34. Wiederholung

    Da brummt die Medien-Dampfwalze

  80. PI: Weil wir uns an den lächerlichen Verschwörungsszenarien nicht beteiligen.

    Das muß PI auch nicht!

    Aber das Kommentare, die anderer Meinung sind gelöscht werden, halte halte ich für sehr bedenklich.
    Qu Vadis, PI?

  81. #13 cgs (29. Jul 2010 10:12)

    Habe das Buch gakauft. Diese Woche im ZDF 2145 heute: Frau Heisig wurde deswegen nicht gleich entdeckt, weil sie 5, in Worten FÜNF, Meter hoch in einem Baum hing! Zwischen den Zeilen konnte man hören, daß die MSM mittlerweile selbst nicht mehr an einen Selbstmord glauben.

    #20 crisp

    Bisher habe ich ebenfalls einen Suizid angenommen, aber seit dem von diesen ominösen fünf Metern hoch im Baum die Rede ist, bin ich mir da nicht mehr so sicher. Irgendwas ist böse faul an dieser Geschichte.

    > Habt ihr euch mal überlegt was für ein Aufwand nötig wäre, um eine erwachsene Frau, die sich wehrt, 5m einen Baum hochzuzerren, dort festzubinden und runterzuschubsen?! Und wie viele Fußspuren von Tätern man auf dem Boden gefunden hätte? Da wäre alles zerwühlt gewesen! Und kommt mit nicht damit, man habe sie bereits tot da hochgeschleift und hinterher ist dem Gerichtsmediziner nix aufgefallen, oder er war mit an der großen Verschwörung zum Schutze irgendwelcher muslimischen Verbrecher beteiligt.

    Ach Gott, was mach ich mir hier eigentlich die Mühe, bringt ja eh nix…

  82. NTV von 60min/std 55 min Kachelmann bis zum erbrechen

    für WIE blöd hält man den DEUTSCHEN ?

  83. Und nochwas: haben all diejenigen unter euch, die sich jetzt über zuwenig detailgetreue Information beklagen, sich mal überlegt, dass das vielleicht auch einfach ein Wunsch der Angehörigen sein könnte? Wenn meine Mutter sich umgebracht hätte, würde ich auch alles tun um zu verhindern, dass ihr Innenleben und ihre letzten Minuten in der BILD breit ausgewalzt werden!!!

  84. da wo ich gerade bin ist das buch bereits us verkauft.
    Ich warte auf eine nachbestellung.

  85. #100 Sinan (29. Jul 2010 14:21) Und nochwas: haben all diejenigen unter euch, sich mal überlegt, dass das vielleicht auch einfach ein Wunsch der Angehörigen sein könnte?

    witz Ahoi .. Lachhaft
    Als ob die Presse je rücksichtig auf Familie genommen hätte
    Die betroffenheitsmaschinerie hatte 70 Millionen Menschen im Fall Enke solange manipuliert

    Nein kein Fall van Gogh .. und das mit ALLER Macht

  86. wie sich die presse GESCHLOSSEN ruhig verhielt , lässt es auf Anweisungen a la Özkan von ganz oben schliessen
    Keine Zeitung hat sich an diesen Fall getraut … verdächtig !

  87. #103 Chessie (29. Jul 2010 14:32)

    Sehe ich genau so, die Warheit würde Stadtkewitz und dem Plan mit Wilders zu kolidieren Stärken, das geht ja garnicht.

  88. Komisch, aber div. artikel erstellen und es damit auch einwenig provozieren und danach mit solchen sätzen alles von sich weisen!

    PI: Weil wir uns an den lächerlichen Verschwörungsszenarien nicht beteiligen!!!!!

    Aber ist ok, sind wir ja von unseren politikern und div. medien gewohnt.

    Es war kein suizid und dafür sprechen genügend argumente und indizien…aber sei es wie es ist, die wahrheit wird nie ans tageslicht kommen!!

  89. @PI Seid ihr so total neben der Kappe, daß ihr mittlerweile Kommentare löscht, deren Meinung euch nicht genehm ist. Da kann ich ja gleich bei der SZ, focus oder Welt kommentieren, die sind auch nicht besser. Halt ich habe die taz vergessen, die ist besser, da sie keine Kommentare löscht

  90. So und jetzt noch einmal mein Kommentar, mit einer von PI abweichenden Meinung. Löscht nur Jungs und Mädels, dann seid ihr auch nicht besser als die MSM:

    Frau Heisig hat sich entweder im nächsten Ausrüstungsshop Steigeisen gekauft oder bei Obi eine 5 Meter lange Leiter.
    Diese hat sie in ihren Mittelklassewagen geladen (natürlich vorschriftsmäßig mit rotem Wimpel abgesichert) ist dann in diesen Wald gefahren, hat dann noch eine belanglose Sms geschrieben, ihr Handy ausgeschaltet, hat die Leiter geschultert und sich einen passenden Baum gesucht. Das dazu passende Seil hatte sie sich bergsteigermäßig um die Schulter gelegt. Als sie endlich den richtigen Baum gefunden hatte, legte sie die Leiter an und kraxelte hinauf. Dann machte sie einen richtigen Henkersknoten (ohne diesen bricht das Genick nicht und man erstickt jämmerlich, was mehrer Minuten dauern kann; Frau Heisig war Richterin und weiss dies), band das seil fest und hüpfte von der Leiter. So einfach ist das.
    Diese Story ist dermaßen hanebüchen, daß einem schlecht werden könnte.
    DIE ERMORDUNG VON FRAU HEISIG WAR EINE WARNUNG INTERESSIERTER KREISE, DASS ES JEDEN IN DER LEGISLATIVE, EXEKUTIVE UND JURISDIKTION TREFFEN KANN!
    Und wie man sieht ist die Warnung angekommen!!!

  91. Sinan:(Erbauer der großen Moschee von Konstantinopel)

    Jawolll so is es! Die Medien berücksichtigen die Wünsche der Angehörigen. Du scheinst Deinen Asyl-Antrag erst vor kurzem gestellt zu haben da Du von den Medien in Deutschland keine Ahnung hast.

  92. Ui, geht ja immer noch weiter.
    Allen, die jetzt Gerhard Wisnewski folgen, der ja im KoppVerlag den Selbstmord von Kirsten Heisig anzweifelt, sollte über diesen Mann zumindest folgendes bekannt sein:
    -Wisnewski wurde bekannt mit seinen Büchern über die Rote Armee Fraktion, die Terroranschläge vom 11. September 2001 und zur angeblich nicht stattgefundenen Mondlandung. Er legt in diesen Büchern die Deutung nahe, die RAF-Anschläge von 1985-1991 seien nicht von der RAF verübt worden; die Anschläge vom 11. September 2001 seien nicht bzw. nicht nur von al Qaida geplant worden; und es habe 1969 keine Mondlandung gegeben. Hinter diesen Ereignissen stecke vielmehr jeweils ein Komplott (also eine Verschwörung) von Regierungen und Geheimdiensten.- (aus Wikipedia http://de.wikipedia.org/wiki/Gerhard_Wisnewski )
    Das sind ja Theorien, die hier bei PI nicht gerade ernst genommen werden.
    Und noch etwas: Wenn es ein Mord gewesen wäre oder wenn es Vertuschungen einer Mordspur gegeben hätte, dann wäre PI, so wie wir es kennen, sofort zur Stelle gewesen.

  93. #109 cgs (29. Jul 2010 14:53

    Du hast nur eines vergessen…,
    sie hat vorher noch ihren hund umgebracht…..
    ihn verschnürt und halb begraben und darüber eine grosse plane gelegt!

    Das stinkt…….und nicht in Dänemark

  94. Sinan (29. Jul 2010 14:13)

    Habt ihr euch mal überlegt was für ein Aufwand nötig wäre, um eine erwachsene Frau, die sich wehrt, 5m einen Baum hochzuzerren, dort festzubinden und runterzuschubsen?! Und wie viele Fußspuren von Tätern man auf dem Boden gefunden hätte? Da wäre alles zerwühlt gewesen!

    Sorry, ich hatte mir nur kurzzeitig überlegt, wie man in dieser Gegend

    http://ipicture.ru/uploads/100711/7PUVM2A8FV.jpg

    ohne Hilfsmittel z.B. auf diesen Baum

    http://a.yfrog.com/img80/3029/68312036.jpg

    klettern kann. Vielleicht geht das ja.

  95. @112 Fleet. Ja, Wisnewski verdient sein Geld mit solchen Hirngespinsten und der Kopp-Verlag hat überwiegend solche unwissenschaftlichen Schwachsinnsbücher im Programm.
    Wobei das Rowedder-Attentat in der Tat eher nach Stasi als nach RAF als Täter aussieht. Bzw- ist ja bekannt, daß RAF-Mitglieder sich in der DDR versteckt haben. Aber die Vermutung ist sogar eher Konsens, daß Rohwedder kein RAF-Opfer war.

  96. #111 Fleet (29. Jul 2010 15:02)

    Hej Fleet, ich dachte Du wolltest NUR NOCH über das Buch Diskutieren. ???
    #80 Fleet (29. Jul 2010 12:01)

  97. es gibt einfach viele Ungereimtheiten und solange die nicht geklärt wurden, bleiben Zweifel an der Selbstmordthese bestehen und Spekulationen sind daher gerechtfertigt.

    Hier ist auch die Familie der Frau Heise in der Pflicht, zur Aufklärung beizutragen. Man kann dies machen auch ohne detaillierte Angaben, welche das Andenken und die Geühle der Verstorbenen beschädigen könnten.

  98. PI vertritt die Selbstmordthese, weil die deutsche Polizei IMMER gut ist.

    Im Lichte zahlreicher Skandale und des Drucks der Politik sollte diese Position überdacht werden.

    Auch Polizisten sind Menschen, die Karriere machen wollen.

  99. Kirsten Heisig: Das Ende der Geduld

    Dass dieses Buch zur Kenntnis genommen werden muß, ist breiter Konsens.
    Nicht wegen des gewaltsamen Todes der sehr kompetenten Autorin oder weil es derzeit so stark gelesen wird.
    Dieses Buch ist hochaktuell und die darin abgehandelten Themen und Probleme werden die Zukunft unseres Landes – und nicht nur unseres Landes – stärker beeinflussen, als die meisten anderen Problemchen, über die man derzeit redet.

    Das Buch wird auch von vielen Leuten gelesen werden, an die es eigentlich gerichtet ist – an Politiker, deren Meinungsmacher und an Juristen mit Entscheidungsbefugnissen.
    Viele dieser Leute werden das Buch „zur Kenntnis nehmen“ oder die beschriebenen Zustände sogar privat bedauern – das reicht aber nicht mehr!

    Um an diesen Dingen etwas zu ändern, bedarf es eines Kurswechsels! Da muß am Ruder gedreht werden, wenn der Bug nicht noch mehr Schaden nehmen soll!
    Das wird die derzeitige Politikerkaste aber nicht alleine hinbekommen, wenn sie nicht dazu gezwungen wird.
    Man müsste nämlich eingestehen, dass man jahrelang in die falsche Richtung gefahren ist – und das parteiübergreifend, mit wechselnden Kapitänen.
    Wer von den herrschenden Politlullis könnte aus sich heraus dazu schon die Courage aufbringen?

    Was derzeit lediglich geschieht, ist Beschönigung der Zustände, die wir dem falschen Kurs zu verdanken haben.

    Deshalb wird das Buch von Frau Heisig wahrscheinlich auch wieder nur „zur Kenntnis genommen“.

  100. @ alle
    Es ist unwichtig, wie die Autorin starb (interressant wäre vielleicht, warum sie starb) – wirklich wichtig ist, was sie uns hinterlassen hat!

  101. #110 amenschwuiibleim (29. Jul 2010 15:00)

    Sinan:(Erbauer der großen Moschee von Konstantinopel)

    > Huhuhu, ein ganz Schlauer! Also ohne deine investigative Ader hätte dass hier auch nach Monaten meiner Anwesenheit KEINER gewusst, is klar..

    Jawolll so is es! Die Medien berücksichtigen die Wünsche der Angehörigen. Du scheinst Deinen Asyl-Antrag erst vor kurzem gestellt zu haben da Du von den Medien in Deutschland keine Ahnung hast.

    > Und du scheinst nicht gerade die beste Kinderstube genossen zu haben, unabhängig von ihrer geografischen Verortung.

    Die Medien können eben nur berichten, wenn es etwas zu berichten gibt, sprich, wenn sie an Informationen kommen. Oftmals sickert von der Polizei mal was zu einem BILD- oder SPIEGEL-Reporter durch, auch wenn die Angehörigen das nicht wollen. In diesem Fall eben halt mal nicht. Außerdem hinkt der Vergleich mit Robert Enke gewaltig, weil die Witwe da sogar ’ne eigene Pressekonferenz abgehalten hat, wohingegen Heisigs Angehörige absolut keine Interviews geben und unerkannt bleiben wollen. Es gibt so etwas wie einen Pressekodex, und ja, auch viele MSM-Vertreter halten sich daran. Darüberhinaus glaube ich, dass in diesem Fall viele auch einfach Angst hatten, sich mit Verschwörungstheorien zu blamieren, die sie nicht belegen können. Alice Schwarzer und einige andere haben Mutmaßungen angestellt, aber guter Journalismus war das nicht. Und trotzdem hältst du es für wahrscheinlicher, dass ausgerechnet Blätter, die miteinander um die letzten Print-Leser kämpfen und sich nur über ihre Reputation als „Enthüller“ noch über Wasser halten können, sich einfach so von irgendwem einen Maulkorb verbieten lassen? Und alle freien Journalisten dieses Landes auch? Obwohl man im Fall Özkan ganz eindrücklich beobachten konnte, wie schnell solche Versuche seitens der Politik einhellig niedergemetztelt werden, von Politikern UND Presse?
    Und du sagst mir, ICH hätte von den Medien hierzulande keine Ahnung. Was ein fettes Eigentor..

  102. #115 Crisp (29. Jul 2010 15:08)

    … also fünf Meter, und mehr, hochzuklettern.

    Erstens ist das durchaus möglich, selbst für weniger sportliche Menschen als Frau Heisig (meinen Klassenkameraden fand man damals wegen stümperhafter Verknotung des Seils mit zerschmettertem Kopf am Boden, aber das Seil hatte er in 6 1/2m Höhe festgemacht). Zweitens weißt du nicht, wie der konkrete Baum aussah – selbst, wenn es Mord gewesen sein sollte, hätten die Täter doch darauf geachtet, dass er irgendwie gut „besteigbar“ aussieht. Drittens bleibst du mir nach wie vor ne Erklärung schuldig, wie Täter ohne deutliche Spuren zu hinterlassen die Frau da hochgeschafft und einen Selbstmord glaubwürdig vorgetäuscht haben sollen, bzw. warum ein Gerichtsmediziner, x Polizisten, die Familie etc.pp. bei einer derartigen Verschwörung geschlossen mitmachen sollten.

    So, das ist dann auch mein letztes Statement dazu. Is mir einfach zu hirnrissig, sorry.

  103. Bei manchen Komentaren hier fasst man sich echt an den Kopf. Was hier aufeinmal an Experten auftaucht. Kriminalisten, Ärzte, Kaffesatzleser usw.
    Ja, es gibt einige offene Fragen. Aber meiner Meinung nach wäre die Familie, wenn es sich nicht um Selbsmord handeln würde, als erstes dabei Aufklärung und Gerechtigkeit zu fordern.
    Aussederm hatte sie grade bei der Polizei, aber auch bei Justiz und Politik nicht nur Feinde, sondern auch Freunde und Bewunderer. Die würden auch nicht die Füsse stillhalten, mindestens anonyme Informationsquellen würde es geben.
    Ich glaube nicht die ungereimtheiten bei Frau Heisigs Tod schüren die ganzen Verschwöruntheorien, sondern das Weltbild einiger Kometatoren hier.
    Der Tod soll in dieses Weltbild passen. Deswegen wird alles ignoriert was nicht in das Weltbilb passt.
    Da kann es nur Mord gewesen sein, und da können nur Islamisten oder Islamistenknechte aus Politik, Geheimdienst usw hinterstecken.
    Aber irgentwie scheint das nur menschlich zu sein, das man seine eigene Wahrheit zurecht konstruiert.
    Ich mein wenn ich hier lese das Frau Heisig noch am Leben sein soll, und sie nur aus der Schusslinie geschaft werden sollte, dann ist das auf den ersten Blick nur noch lächerlich. Auf den zweiten Blick reiht es sich einfach nur ins Chema F der Verschwörungen ein. Erst wird das was man nicht wahrhaben möchte verdrängt und es werden Schuldige gesucht. Zum Beispiel Lady Di. Dann wenn das nicht reicht werden die Ersatzwahrheiten geschaffen. Frau Heisig lebt angeblich noch weiter. Kennen wir von Elvis, Jim Morrison etc.
    Ich hoffe, das wenn etwas Zeit verstrichen ist, die Familie erkennt das Frau Heisig die Öffentlichkeit sehr bewegt und die Kraft findet und die Fakten veröffentlichen lässt, damit diese unrühmlich Diskusion mal ein Ende hat.

  104. #118 Hokkaido (29. Jul 2010 15:18)

    PI vertritt die Selbstmordthese, weil die deutsche Polizei IMMER gut ist.

    Wieder ein Kaffesatzleser, der genau weiss, wer, wo, was, wieso, wenn die Tasse leer ist.

  105. Danke erst einmal für die endlich erfolgte Berichterstattung über die Neuerscheinung des Buches von Richterin Kirstin Heisig.

    „“Es geht nicht um Vermutungen und Verschwörungstheorien.
    Es geht um 100% Aufklärung der Öffentlichkeit über den Selbs/ Mord einer Richterin in so exponierter Position.
    Wenn es Selbstmord ist, warum wird nicht berichtet was mit dem Hund von Frau Heisig ist ? Lebt er noch ?. Wo ist er ? Wen tod, wie kam er zu tode?
    Wann war der genaue Sterbezeitpunkt von Frau Heisig? Ist er festgestellt worden ??
    Wo ist das Handy von Frau Heisig ?
    Wurde das Handy gefunden?
    Wurde es auf fremde Fingerabdrücke untersucht?
    War der Baum 5 m hoch?
    Wie kam sie da hoch?
    Gab es einen Abschiedsbrief?
    Warum hat eine so geordnete starke Frau keinen Abschiedsbrief geschrieben?
    Wie wann und von wem wurde die SMS geschrieben
    wurden da gründliche Untersuchungen angestellt?
    Warum werden die Ermittlungsergebnisse nicht bekanntgegeben und den Selbst/Mord zu belegen?
    usw.usw.
    Zu viele ? Zeichen da darf man sich nicht wundern wen Verschwörungstheorien auftauchen!!
    Es gibt zu viele Fragen die es einfach zu beantworten gibt und dann ist doch alles transparent und der Selbst/ Mord von Richterin Frau Kersten Heisig belegt.
    Bin weder Anhänger der einen noch der anderen Theorie, will nur als Mensch und Bürger soweit möglich eine 100% Aufklärung des Falles der Richterin Kirsen Heisig. So wie das bisher gelaufen ist, ist das eine Farce………………
    Absurdistan Alemanistan…

    Mi sentido pesame…
    Mein Mitgefühl für Frau Heisig und Ihre Angehörigen.

  106. #124 vitzliputzli (29. Jul 2010 15:53)
    für menschen, die sich mit bäumen nicht so auskennen:

    dies soll der baum sein, an dem sich K.H. erhängt haben soll!
    nach einem ast in 5 metern höhe sieht das
    meiner meinung nicht aus (siehe abgesägter
    ast und die messerritzereien „RIP“ und „KH“)

    http://yfrog.com/2868312036j

    informationen von hier:
    http://www.politik.de/forum/innenpolitik/223959-jugendrichterin-49.html

    und übrigens:
    FASCHISLAM BEDEUTET LEBEN OHNE GROSSHIRN

  107. Werter Sinan,
    ich wolle Sie nicht beleidigen,
    zumal Sinan mit großer Wahrscheinlichkeit aus dem Gebiet der heutigen Steiermark stammt (und gegen Österreicher werden Sie wohl nichts einzuwenden haben). Knabenlese und so. Aber das wissen Sie sicher. Aber – leider – haben Sie wirklich keine Ahnung was in den Schreibstuben abgeht. Ich bin mir sicher Sie haben mit diesen Tintenstrolchen noch zu was zu tun gehabt.

  108. #128 paxi (29. Jul 2010 16:29) … Zu viele ? Zeichen da darf man sich nicht wundern wenn Verschwörungstheorien auftauchen!!
    ———–
    Sehe ich auch so.

    Bislang gibt es von den PI-Kommentatoren auch noch keine Verschwörungstheorien, sondern nur gewisse Zweifel an einem Selbstmord.

    Nicht immer wird die Selbstmordtheorie von den Angehörigen so schnell bestätigt.

    Im Fall eines Mafia-Bankers kämpfte die Familie mit Hilfe von privaten Ermittlern jahrzehntelang erfolgreich darum, den als Selbstmord getarnten Mord nachzuweisen. Interessant ist, was Experten offenbar selbst nach Jahren noch herausfinden können:

    „Calvi’s family maintained that his death had been a murder, and following Calvi’s exhumation in December 1998, an independent forensic report published in October 2002 concluded that he had been murdered. It was concluded that the injuries to his neck were inconsistent with hanging, and that he had not touched the bricks found in his pockets. Additionally, it was concluded that there was a lack of rust and paint on his shoes from the scaffolding over which he would have needed to climb in order to hang himself. At the time that Calvi’s body was found, the water in the river had receded with the tide, giving the scene the appearance of a hanging, but at the time that Calvi died, the place on the scaffolding where the rope was tied could have been reached by a person standing in a boat.“ (Wikipedia, Calvi)

    Im Fall von Frau Heisig fällt es einfach schwer an Selbstmord zu glauben, wegen Ungereimtheiten und nicht zuletzt auch wegen ihrer schulpflichtigen Kinder.

  109. Sinan (29. Jul 2010 15:49)

    Wenn, dann hätte ich angenommen, dass die 5 Meter- Angabe falsch ist. Aber wie schon bemerkt wurde, dass ist Kaffesatzleserei, kurz: spekulativ.

  110. #130 amenschwuiibleim (29. Jul 2010 16:51)

    Werter Sinan,
    ich wolle Sie nicht beleidigen,
    zumal Sinan mit großer Wahrscheinlichkeit aus dem Gebiet der heutigen Steiermark stammt (und gegen Österreicher werden Sie wohl nichts einzuwenden haben). Knabenlese und so. Aber das wissen Sie sicher. Aber – leider – haben Sie wirklich keine Ahnung was in den Schreibstuben abgeht. Ich bin mir sicher Sie haben mit diesen Tintenstrolchen noch zu was zu tun gehabt.

    *seufz*
    Nun, heutzutage schreiben die auf Laptops, und ich bin tatsächlich ständig von ihnen umgeben. Allerdings auch von der Sorte Journalist, die sich dann doch in Grund und Boden fremdschämen würde, wenn mal wieder irgendein „Kollege“ eine Verschwörungstheorie zusammenschreibselt, oder aber den 100.000sten „höchstwahrscheinlichen“ Geburtsort des Architekten Sinan. Mich dünkt, er war Armenier. Aber egal.

    Beste Grüße

  111. eleele (29. Jul 2010 10:27)

    vielleicht haben die angehörigen und freunde einfach nur angst

    Sehe ich auch so. Da wirst Du wohl Recht haben, denn die müssen – wie auch immer – weiterleben.

  112. Demnach könnte Sinan wissen, wie es sich wirklich zugetragen hat. Wer eine Tote aufhängt hinterlässt kaum Spuren. Sicher zu einem Zeitpunkt, als die ganze Nation im Fussballfieber an der Glotze hing. Man konnte also ruhig und spurenfrei „arbeiten“!!

  113. Man fragt sich : Was ist mit ihrem Hund passiert? wurde er tot/lebend gefunden? Hundemarke. Ich kann mir nicht vorstellen dass er sein Herrchen auch nach dessen Tod verlässt.
    Ich hoffe darauf dass WikiLeaks sich der Sache annimmt.

  114. #133 Roland (29. Jul 2010 17:11)

    da hat wisnewski sich aber ziemlich geoutet!

    ich denke auch, dass seine heisig artikel
    zwar neue aspekte eingebracht haben, aber
    schlussendlich unabgesicherte spekulationen
    und hypothesen sind. so sieht für mich
    investigativer journalismus nicht aus.

    es ist nicht mal sicher, ob er vor ort nachgeforscht hat, oder ob diese grüne
    plastikplane und der „unsichtbare“ tote hund überhaupt dort am „tatort“ fotografiert wurden etc.
    dies erinnert doch stark an seine 9/11 spekulationen.

    trotzdem ist der fall heisig für mich persönlich zur zeit noch nicht abgeschlossen.

    und übrigens:
    FASCHISLAM IST ORGANISIERTER WAHNSINN

  115. Also zuerst wollte ich mich nicht zu diesem Artikel äussern, weil der Respekt vor den Angehörigen von Frau Heisig sehr gross ist.
    Als ich aber die vielen Kommentare las muss ich nun meine Meinung auch loswerden.

    Ich hatte von Anfang an ein ungutes Gefühl in dieser Sache. Was mich auch wunderte, dass ich bei spiegelonline keinen einzigen Artikel über das Verschwinden und dem angeblichen Sebstmord gefunden hatte. Und das obwohl Frau Heisig auch ausserhalb Berlins bekannt geworden ist mit ihrem „Neukölln-Modell.“ Mich wunderte es auch dass nur ca. 500 m von Frau Heisigs Auto dann ihre Leiche gefunden wurde. Und das obwohl tagelang mit Spürhunden nach ihr gesucht wurde. In dieser extrem heissen Woche wäre jedem “ Strassenmischlings-
    Hund“ ohne spezielle Schulung etwas aufgefallen. Soviel ich gelesen habe (weiss nicht mehr wo) wurde die Suchaktion sogar einmal unterbrochen. Wieso ?
    Das „Abschieds-SMS“ an ihre Tochter war m.E. auch nicht typisch für diese couragierte Frau.

    Was mich aber vor allem erstaunte dass Frau Gisela von der Aue schon vor dem Obduktionsbericht sicher war dass es sich um Selbstmord handelt.
    Fragen über Fragen.

  116. PI: Weil wir uns an den lächerlichen Verschwörungsszenarien nicht beteiligen.

    Vielleicht seit Ihr ja selbst auch schon Opfer von Bedrohung, Androhung oder Terror solcher Leute geworden und unter Druck gesetzt geworden worden, weil Ihr Familien habt und jemand weiß, wo „dein Auto wohnt“.

    Zimperlich sind die Jungs ja nicht, aber genau darum geht es hier aber.
    Die Verletzung von Grenzen (persönlichen wie nationalen), Verletzung der Presse und Meinungsfreiheit.
    Niemand möchte in diesem Land bedroht werden und schon gar nicht mit dem eigenem Leben: nur irgenwann fängt es für jeden an mit der Angst, unerträglich zu werden, da gelten für jeden unterschiedliche Erträglichkeitsgrenzen. Da muss man hellhörig werden…

  117. >blockquote>#137 vitzliputzli (29. Jul 2010 17:27) zu 129 5to12

    wer sagt uns, daß das der baum ist? ich habe dazu nichts gefunden.

    das weiss ich natürlich auch nicht 100 prozentig. aber anscheinend waren leute aus diesem blog
    http://www.politik.de/forum/innenpolitik/223959-jugendrichterin-49.html vor ort in berlin.

    in den normalen medien findet man natürlich nichts DIESBEZÜGLICH! aber der frisch abgesägte ast,
    die ritzereien und die blumen zu fusse des
    baumes, weisen schon darauf hin, dass der ort
    für gewisse leute (ortsansässige z.b.?) als „tatort“ in frage kommt.

    und übrigens:
    FASCHISLAM IST EWIGE GEISTERBAHN

  118. zu 143

    woher wollen die denn wissen, welcher baum der richtige ist?

    ich glaube doch einem verschwörungstheoretiker, der sich die welt so macht, wie er sie für seine verschwurbelte verschwörungstheorie braucht, kein wort, wenn der sagt: dar baum da wars!“

    irgendein depp schnitzt in irgendeinen baum irgendein zeichen, der nächste kommt vorbei, sieht das zeichen und identifiziert dann den baum.

    das ist doch hochgradig lächerlich.

  119. #38 provernunft (29. Jul 2010 10:36) Der größte Feind der Politik ist das Gedächtnis der Bürger!

    Nee,der größte Freund, muß das heisen.

    Warum werden denn die Pappnasen immer wiedergewählt? Weil unser Volk an einer ausgeprägten Amnesie leidet.

  120. Verschwörungstheorin hin,Staatsanwaltschaftliche Auskünfte her…Wo ist der Hund,was geschah mit ihm?Von diesem wurde nirgendwo ein Wörtchen verraten.

  121. zu 147

    was für ein hund?

    ich würde doch keinen hund mitnehmen zu sowas. sie hat ihn irgendwo aus dem auto gelassen und ein freundlicher alter rentner hat ihn gefunden und mitgenommen.

    vielleicht auch eine hundeverschwörung, wer weiß.

  122. Ich habe heute auf dem Weg zur Arbeit im HR eine Kommentierung zu diesem Buch gehört….der Kommentator hat sich heftigst bemüht es schlechtzureden.

    Ich wusste in diesem Moment das ich es mir schnellstmöglich kaufen werde!

  123. Werter Sinan,

    warum so erregt? Verschwörungstheorie? Nein nein, wir wollen uns gar nicht fünf Meter hoch versteigen. Schlicht und einfach fragen: Selbsttötung (nicht Selbstmord – da kein Merkmal eines Mordes zutreffen kann) oder eben doch Mord?
    Wollen wir festhalten: Die Todesursache ist zunächst unbekannt wenn kein Zeuge vorhanden. Wie bei fast allen aufgefundenen Leichen. Auch wenn ein Zug drüber fährt und kein Zeuge vorhanden ist, ist die Todesursache zunächst unbekannt.
    So. Und nun zu Frau Heisig. Keine Zeugen und die Umstände wie Auffindungsort (muß nicht Tatort sein), Spurenlage und und und, alles sehr im Nebel. Informationen von Seiten der ermittelnden Behörden? Warum hat in diesem Fall (wie z.B in Duisburg die Kölner) hier nicht die StAA aus Hamburg oder Frankfurt die Ermittlungen übernommen.
    Wenn man nicht glaubt das eine Person sich selbst getötet hat sondern ermordet wurde
    und man desshalb als Verschörungstheortiker bezeichnet wird verstehe ich die Welt nicht mehr. Das geschieht in Deutschland hundert mal am Tag das ein Todesermittler Zweifel an einer Selbsttötung hat. Wo sind wir dennn, wenn wir so einen Verdacht nicht mehr äußern dürfen.
    Bin eh der Meinung das viele Morde durch schlampige Arbeit der Ärzte unerkannt bleiben.

    Bei dieser Informationslage brauchen wir uns nicht zu wundern wenn die Spekulationen in’s Kraut schießen.

  124. @5to12

    Alles klar – ich würde Wisnewski auch nicht als Journalist bezeichnen, schon gar nicht als investigativen. Ich würde ihn als was ganz anderes bezeichnen, aber das sag ich nicht – es sind schließlich Damen anwesend 🙂

  125. Wenn Cameron einen Beitritt der Türkei in die EU unbedingt will hat das schon seinen Grund. Die Millionen von anatolischen Analphabeten gehen nach Germanistan und dann ist das erreicht, was sowohl England als auch Frankreich schon lange wollen und Deutschland vorgeworfen haben. Sich in der Produktivität mässigen und diese auf das Niveau der übrigen EURO-Ländern angleichen, damit diese wieder konkurrenzfähig werden. Und Deutschland wird wohl über kurz oder lang klein bei geben.

  126. Wo hier soviel über Leichengeruch spekuliert wird: Natürlich ist es ein Armutszeugnis für die Polizei, eine offen hängende Leiche bei dem damaligen Wetter und bei Hundeeinsatz erst nach mehreren Tagen gefunden zu haben.

    Auch ist der Verwesungsgeruch von Körpern bestialisch. Ich hatte mal 1992 an der West Küste von Irland einen seit mehreren Wochen gestrandeten Wal mit einem ehemaligen Gewicht von 2 oder 3 Tonnen erlebt. Wenn man da von der falschen Seite (gegen den Wind)herangegangen ist, mußte man schon 100 Meter vorher nur noch würgen.

    Aber als ehemaliger Mountainbikefahrer habe ich im Wald auch schon tote Wildschweine per Zufall entdeckt. Vom Körpergewicht geschätzt zwischen 10 und 90 KG. Auf die Spur haben mich eher das Gesumm und Geflatter von Aasvögeln gebracht. Es war nun nicht so, daß man auch 20 Meter weiter das verendete Tier gerochen hat. Eigentlich nur dann, wenn man das Tier vorher gesehen hat (und dann vielleicht als Geruchseinbildung).

    Es ist daher wirklich ziemlich verschwörungsmäßig, wenn manche davon sprechen, die Leiche sei bewußt durch die vielen Einsatzkräfte übersehen worden. Das macht ja auch keinen Sinn (warum länger „hängen“ lassen als erforderlich?).

    Skandalisiert kann hingegen die Tatsache, daß es so lange gedauert mit dem Auffinden der Leiche gebraucht hat. Wie soll das erst mit Entführungsopfern sein, die in einem Waldstück lebend in einem vergrabenen Verließ festgehalten werden (was es ja auch schon gab).

  127. Bei aller Liebe zu PI, aber hier hört der Spaß für mich auf.

    Ich kann nachvollziehen, dass es ein Wissen um nähere Umstände geben kann, die für Selbstmord sprechen.

    Dieses Wissen jedoch befreit nicht die Behörden von sauberer und vollständiger Ermittlung. Obduktion, penible forensische Untersuchungen, Spurensicherung usw. und Veröffentlichung der gewonnenen Erkenntnisse.

    Und das nicht zur Befriedigung eines perversen Voyeurismus, was eine miese Unterstellung ist, sondern weil die Menschen mitfühlen und verständliche Zweifel haben, die ausgeräumt gehören, gerade wenn es Selbstmord war und gerade weil es eine Person von hochgradigem Interesse für unsere Gesellschaft war. Dass sie gefährdet war, darüber dürfte kaum Zweifel bestehen.

    Ansonsten bleibt ein ganz schaler Beigeschmack. Damit ist dem Opfer nicht gedient. Ganz übel wäre es, wenn es doch kein Selbstmord war und die Freunde/Angehörigen das nur vermuten (denn gerade Depressiven kann ultraleicht Selbstmord in die Schuhe geschoben werden!) und schlampige Untersuchungen nicht die Wahrheit ans Licht bringen. Dann hätte man das Opfer nachträglich nochmal ermordet!

    Sofern die Angehörigen nicht dabei waren, wissen sie nicht viel mehr als wir! Das ist die Wahrheit.

    Ich habe bisher nirgends Details zu den nötigen, gewissenhaften Untersuchungen dieses Falles finden können.

    Damit kein Zweifel aufkommt: ich weiß nicht, was passiert ist, bin kein Verschwörungstheoretiker, aber ich wüßte es gerne ganz genau und plausibel erklärt. Bisher ist es eine dubiose Geschichte. Mich und alle anderen interessiert die reine Wahrheit.

    Nur im Umfeld gedeckelter, verborgener Infos entstehen falsche Theorien. Das sollte aus Respekt vor dieser Frau eben nicht passieren!

  128. Da hängt die arme Frau 5 Tage bei 35 Grad und Leichenspürhunde riechen nichts.
    Nur der Radau der Schmeißfliegen muß schon 20 Meter weit zu hören gewesen sein.
    Und dann kommt als Obergipfel die Abschieds-SMS an ihre Tochter.
    Liebe Freunde und Kupferstecher, sowas traue ich nicht mal Naddel zu.

  129. zu 152

    „Dieses Wissen jedoch befreit nicht die Behörden von sauberer und vollständiger Ermittlung. Obduktion, penible forensische Untersuchungen, Spurensicherung usw. und Veröffentlichung der gewonnenen Erkenntnisse.“

    wie kommst du denn dadrauf, daß die ergebnisse der ermittlungen vor der verschwörungsgeilen öffentlichkeit ausgebreitet werden müssen? das ist ja ganz was neues.

    die würde der betroffenen nebst familie soll nix gelten?

  130. Die „Familie“ und die „Freunde“ interessieren mich nicht.

    Mich interessieren folgende Fragen:

    o wieso soll diese kämpferische Frau nicht mehr leben wollen ?

    o so ein (voraussehbarer) durchschlagender Bucherfolg gibt jedem Menschen einen MEGA-Auftrieb – weshalb dann Todesgedanken ?

    o Frau Heisig hätte nach dem Bucherfolg (und Honorar) ihren Pflicht-Beruf an den Nagel hängen und GANZ FREI ihre Thesen weiterführen und weitertragen können. Warum soll sie das nicht tun wollen ?

    o sie hat wohl gewußt, daß nach Bucherscheinung viele Menschen weitere Fragen an sie haben – weshalb hätte sie die nicht beantworten wollen ?

    o warum hieß es in allen Zeitungen (und TV und Radio) bezüglich des Obduktionsberichtes: „Einzelheiten wurden nicht genannt“ ???

    o warum sollte sie als Suizidantin erst noch umständlich fünf (oder gar sieben) Meter auf einen Baum hochklettern, um dann „in 5 Meter Höhe“ den Polizisten beim Suchen noch ein Schnäppchen zu schlagen ?

    Das passt alles so gut zueinander wie ein Fisch der Fahrrad fährt.

  131. Leieb Freunde, es gibt 2 Möglichkeiten:

    Entweder man glaubt die Version vom Selbstmord, oder man hegt, aus welchen Gründen auch immer, Zweifel an dieser Version.
    Ich für meinen Teil gehöre zu den Zweiflern, bis ich durch Fakten eines besseren belehrt werde. Das heisst aber nicht, dass ich für mich eine „Verschwörungstheorie“ ausgearbeitet habe. Ich zweifle lediglich die offiziellen Informationen an.

    Diese Diskussion könnten wir hier noch endlos weiterführen, sie würde mangels Fakten zu nichts führen.

    Aber eine gesunde Skepsis gegenüber offiziellen Informationen dürfte angesichts der heutigen Informationspolitik (Mannichel etc.) durchaus angebracht sein.

    Ich halte es da mit demersten Gesetz der Magie (von Terry Goodkind, aus dem Zyklus „Schwert der Wahrheit“):

    Die Menschen sind dumm. Sie glauben etwas, weil sie wollen, dass es wahr ist, oder weil sie Angst haben, dass es wahr ist.

    Ind diesem Sinne: Lasst uns auf weitere Fakten warten.

  132. vitzliputzli (29. Jul 2010 19:55)

    die würde der betroffenen nebst familie soll nix gelten?

    Wie kommst du auf den schrägen Pfad, sag mal??

    Wenn ich mir vorstelle, Frau Heisig wäre meine Frau gewesen, dann würde ich eine ausreichende, plausible Information der zu Recht interessierten Öffentlichkeit für meine Pflicht halten.

    Gerade um die Würde der Betroffenen und meiner Familie zu wahren und überflüssige Spekulationen zu verhindern!

    Die Zweifel sind und bleiben ansonsten verständlich. Wessen Würde genau soll angeblich damit gedient sein? Sogar meine 75-Jährigen Nachbarn haben Zweifel geäussert und von denen hätte ich nie vermutet, dass sie den Namen Heisig je gehört haben.

  133. Hallo PI
    Ich habe mein obiges Posting ERST eingestellt – und danach (erstaunt) gelesen, wie „sicher“ PI die Selbstmordversion stützt.

    OK – vielleicht weiß ich zu wenig.

    Und: VERSCHWÖRUNGSTHEORIEN SIND IMMER SCHROTT. Darum kanns nicht gehen.

    Aber meine offenen Fragen (insbesondere, wenn ich noch mehr Details aus MSM-Berichten erschließe und bedenke)

    KÖNNTE ICH SICHER AUF 100 (einhundert)HOCHTREIBEN !

  134. #133 Roland (29. Jul 2010 17:11)

    Danke für den großartigen Link. Zum Totlachen dieser Wisnewski, aber das gilt auch schon für sein abstruses Gefasel auf der Seite des Kopp-Verlages. Unterirdisch aber fast schon wieder köstlich! ROTFL!!!

    #151 Beckskompressor (29. Jul 2010 19:37)

    Ich stimme Ihnen zu. Aber was das Auffinden von Entführungsopfern -lebendig- durch die Polizei angeht: Ist Ihnen auch nur ein einziger solcher Fall bekannt?

    Es ist schon irre. Da gibt es sogar genaue Berichte mehrerer Leute, die nur Tage später am Ort des Auffindens der Leiche waren. Genaue Beschreibungen des Baumes und der Umgebung, inzwischen sogar Fotos. Was alles belegt, dass sie eben nicht 5 m hoch klettern brauchte. Und dass der Fundort ziemlich versteckt und unzugänglich war. Aber das alles wird allzugern übersehen oder angezweifelt, zugunsten von Theorien, von denen eine absurder ist als die andere. Theorien, mit denen einige verwirrte Trittbrettfahrer ihr eigenes Süppchen kochen wollen.

    Eigentlich eine Selbstverständlichkeit, aber trotzdem:
    Danke an PI, dass ihr diesen Quatsch nicht mitgemacht habt!

  135. zu 158

    „Wessen Würde genau soll angeblich damit gedient sein?“

    aus den reihen der verschwörungstheoretiker, die der antiislamisierungsbewegung schwer schaden mit ihren abstrusen theorien (die gegner werden feixen: „islamisierung deutschlands? harharhar, genau wie damals bei der mordkomplottgeschichte um die richterin … harharhar …!), das muss mal ganz deutlich gesagt werden, wurde schon gar die forderung nach einem bild von der toten verlangt, (um selber zu prüfen, daß sie nicht umgebracht wurde, oder warum?)

    das geht doch fremde (uns) einen scheißdreck an!

    nochmals: dieser ganze mist schadet der glaubwürdigkeit seriöser islamkritik – und zwar schwer!

  136. Die Bonzen nehmen lieber die „verschwörungs“theorien in kauf, als die Wahrheit ans licht zu lassen.

    Und die angehörigen haben mit Sicherheit Todesangst, da sie gesehen haben, wie grausam Frau und Mutter endete.

  137. zu 158

    „Aber eine gesunde Skepsis gegenüber offiziellen Informationen dürfte angesichts der heutigen Informationspolitik (Mannichel etc.) durchaus angebracht sein.“

    biker, die damalige informationspolitik war im falle mannichl doch hervorragend. es wurde gemeldet, ein böser nazi kam zu mannichl, ohne waffe, sah dort das messer liegen und stach zu.

    da wusste man sofort, das ist sehr, sehr logisch. genau so funktionieren menschen.

    dann erfuhr man, der stich war nicht sehr tief und die beiden kinder hatten ein alibi (zur tatzeit weit weg).

    die ehefrau konnte ausgeschlossen werden, weil es ja ein böser nazi war.

    und der kam entweder in guter absicht und überlegte es sich angesichts des lebkuchenmessers blitzartig anders oder er wollte böses und hat sich darauf verlassen, daß da lebkuchenmesser herumliegen.

    das nenne ich mal einen klaren fall.

    da hatte ich mir schon nach drei tagen eine schöne eigene verschwörungstheorie ausgedacht. auf der basis der presseinfos. 😀 und plötzlich war alles sehr logisch.

    das hier ist was ganz anderes.

  138. #136 irene (29. Jul 2010 17:26)

    Demnach könnte Sinan wissen, wie es sich wirklich zugetragen hat. Wer eine Tote aufhängt hinterlässt kaum Spuren. Sicher zu einem Zeitpunkt, als die ganze Nation im Fussballfieber an der Glotze hing. Man konnte also ruhig und spurenfrei “arbeiten”!!

    > Also jetzt musste ich schon grinsen :))
    Nur, weil ich viele Journalisten im Bekanntenkreis habe, kenne ich jetzt die Hintergründe des Heisig-Falls oder was? Schön wär’s, das Honorar vom SPIEGEL für die exklusiven Einblicke käme mir gerade recht 😉

    Wie kommst du zu der Annahme, dass jemand, der eine Tote in einem Wald aufhängt, keine Spuren hinterlässt, nur weil zu dem Zeitpunkt WM war?

    War grad schon dabei, dir ’ne Liste zu erstellen, aber mal ehrlich, denk doch einfach nochmal zwei, drei Minuten nach, hm? Möglicherweise auch mithilfe des alten Rollenspiels „Wie würde ich einen Mord an xy begehen“. So doof, dass du da auf DIESES Szenario kommst, wirst du wohl nicht sein.

    Jessesmaria, ich find’s grad wirklich erschreckend, was sich so in der Islamkritikerszene tummelt :-/

  139. War grad schon dabei, dir ‘ne Liste zu erstellen, aber mal ehrlich, denk doch einfach nochmal zwei, drei Minuten nach, hm? Möglicherweise auch mithilfe des alten Rollenspiels “Wie würde ich einen Mord an xy begehen”. So doof, dass du da auf DIESES Szenario kommst, wirst du wohl nicht sein.

    Jessesmaria, ich find’s grad wirklich erschreckend, was sich so in der Islamkritikerszene tummelt :-/

    Danke! Um es mal mediengerecht aufzuarbeiten:
    Mannichl war Vorabendprogramm für Kinder. Nur daß man nach der Werbepause nicht die Auflösung gebracht hat (Warum auch immer 😉 )
    Wenn der Heisig-Fall tatsächlich nicht so war wie es scheint, dann sind wir eher bei Agatha Christie, „Der Pate V“, Henning Mankell (ok, den mag man hier nicht wegen seiner Kreuzfahrt nach Gaza) oder Alfred Hitchcock

  140. #150 amenschwuiibleim

    So. Und nun zu Frau Heisig. Keine Zeugen und die Umstände wie Auffindungsort (muß nicht Tatort sein), Spurenlage und und und, alles sehr im Nebel. Informationen von Seiten der ermittelnden Behörden? Warum hat in diesem Fall (wie z.B in Duisburg die Kölner) hier nicht die StAA aus Hamburg oder Frankfurt die Ermittlungen übernommen.

    > Ist das jetzt dein Ernst?!

    1. Dass Informationen nicht der Öffentlichkeit mitgeteilt werden heißt nicht, dass sie nicht vorhanden sind. Wie gesagt, ich würde, wäre das meine Mutter gewesen, auch den Teufel tun, ’ne Pressekonferenz einzuberufen, oder dies den Ermittlern zu erlauben. Wenn deine Mutter sich gerade umgebracht hat, was interessiert dich das „informationsbedürfnis“ irgendwelcher Spacken aus dem Internet?! Ich würde mich also erstmal nicht fragen, warum es keine genaueren Angaben gint, sondern warum die Töchter beim leisesten Verdacht, es könnte Mord gewesen sein, nicht sofort zur nächsten Zeitung rennen sollten. Immerhin kriegen die die Spekulationen auch mit und wissen, dass ihnen jede Redaktion den Roten Teppich ausrollt. Ebenso verhält es sich mit den Polizisten, die diese Frau sehr verehrt haben.

    2. Mit „Duisburg“ meinst du das Loveparade-Unglück?? Ernsthaft? Du willst jetzt eine Massenpanik in Duisburg mit einem (Selbst)Mord in Berlin vergleichen? Und falls du doch irgendeinen Duisburger Mord meinen solltest, den ich gerade nicht auf dem Schirm habe – ich gebe dir nur Stichworte, ja? Dürfte reichen.

    Polizeiapperat in der Provinzstadt Duisburg vs. Polizeiapperat in der deutschen Hauptstadt und Millionenmetroplole Berlin

    WO FINDEST DU DENN BITTE NOCH ERFAHRENERE ERMITTLER?!!

    Zweifel sind ja gut und schön, meinetwegen auch nicht unberechtigt, und für auf neuen Erkenntnissen basierende Einwände gegen die Selbstmord-Verlautbarung bin ich absolut offen. Allein, ich hab hier noch keinen einzigen Einwand dieser Bauart gelesen..

  141. zu 169

    „Wenn der Heisig-Fall tatsächlich nicht so war wie es scheint, dann sind wir eher bei Agatha Christie, “Der Pate V”, Henning Mankell (ok, den mag man hier nicht wegen seiner Kreuzfahrt nach Gaza) oder Alfred Hitchcock“

    eher bei uri geller oder wie hieß der typ mit den fliegenden untertassen …?

    so einen verworrenen krimi würde keiner der genannten schreiben 😀 . auch ein krimi muss ja irgendwie logisch sein.

  142. Als ich von dem Verschwinden von Fr. Heisig erfahren habe, war die Sache fast schnon klar für mich…
    Aber es hätte ja auch anderst sein können….

    Jedoch alles an Fakten was danach kam oder auch nicht hat es für mich bestätigt !

    Sie hat sich definitiv nicht umgebracht !

    Und das manche die Selbstmordvariante inklusive PI
    übernehmen,und dies unangezweifelt, erinnert mich fast schon an unsere lieben Gutmenschen.

    Und liebes PI-Team, daß hat nichts mit Verschwörungstheorien zu tun !!!

    Sorry PI, Eigentor !!!
    Bitte einfach mal das große Ganze wirken lassen…

    Ihr müsst ja nicht mitmachen, aber wenigsten hier neutral bleiben. Die Sache stinkt zum Himmel !!!

    Ja, warscheinlich war es jemand aus ihrer Kundschaft und hier wollte man keine große Aufruhr !!!!

    Gruß an die Runde und die Mitsteiter 😉

    Tankred-242

  143. vitzliputzli & Sinan, sagt mal werdet ihr dafür bezahlt?
    Oder woher stammt euer Engagement?

  144. zu 174

    sehr gut, eine neue verschwörungstheorie 🙂

    ich habe es oben schon geschrieben: die gegner werden feixen: „islamisierung deutschlands? harharhar … so wie das mordkomplott um die richterin … harharhar…“

    wer soll denn bei solch verqueren, völlig absurden verschwörungstheorien die islamkritik insgesamt überhaupt noch ernst nehmen?

    darum geht es.

    aber du kannst natürlich auch gerne annehmen, daß ich morgen zur bank gehe und die schecks für mein „engagement“ einlöse.

    das wäre übrigens noch plausibler als diese absurde mordverschwörungstheorie.

  145. #2 Odem (29. Jul 2010 09:40)

    Wer weiß ob in dem Buch nicht auch schon rumzensiert wurde vom Verlag oder höheren Tieren…

    Das erinnert mich an das Buch von Pim Fortuyn „Tegen de islamisering van onze cultuur“ (Gegen die Islamisierung unserer Kultur, 1997). Wurde 2002 neu („leicht bearbeitet“) herausgegeben, und zwar mit einem Kommentar des niederländischen Imams Abdullah Haselhoef, der für Homosexuelle die Todesstrafe forderte!

    Gemäß Obduktion ist Frau Heisigs Selbsttötung bewiesen. Eine solche ist jedoch selten grundlos. Angesichts dessen, was sie in ihrem Buch schildert (übrigens bei Amazon teilweise über „Blick ins Buch“ kostenlos nachzulesen), kann man es niemandem verdenken, dass er über die Beweggründe grübelt. Bei allem Respekt halte ich es für möglich, dass sie keinen Sinn mehr in ihrer Arbeit sah und keine Kraft mehr dafür fand, oder dass sie eine Rache der Mafiaclans fürchtete. Viele Verbrecher kannten sie schließlich.

  146. #174 Kartoffelkraut (29. Jul 2010 22:39)

    vitzliputzli & Sinan, sagt mal werdet ihr dafür bezahlt?
    Oder woher stammt euer Engagement?

    auffällig ist dieser Aktivismus schon!

  147. für linke sozialarbeiter und windige anwälte kann gar nicht kriminalität genug sein in deutschland. sie sind doch die gewinner mit jedem neuen fall.
    auch sozialpsychologen frohlocken, es fällt halt für jeden dieser pseudointellektuellen scharlatane etwas ab, der steuermichel zahlt es ja.

  148. #173 vitzliputzli

    Ich muß miemanden Überzeugen 🙂

    Aber ich glaube, Du hast das starke
    Bedürfnis danach … warum ?

    Und die Fakten sind Dir doch bestens bekannt…
    Eben das ganze Drumherum das Du eben zu gunsten Deines starken Glaubens mindern willst… warum ?

    Dein Problem sind einfach nur Verschwörungstheorien, ist ja ok.

    Aber wenn eigenständig denkende Köpfe, die ein gesundes Mißtrauen gegen Presse und Politik haben
    und nicht alles schlucken, was ihnen präsentiert wird, für Dich eben Verschwörungstheoretiker sind.
    Na dann… 🙂

    Und wenn ich glaube, dann tust Du es auch !!! 🙂
    Aber ich befürchte, Du machst es Dir einfach nur einfach 🙂

  149. Also ehrlich.., ich fühle mich beleidigt!
    Ich verzweifle nämlich auch an der Version bezüglich Selbstmord.
    Aber womit werde ich hier abgespeist?
    Ungefähr so:
    „Wir wissen mehr als ihr tölpelhaften Verschwörungstheoretiker. Wir sagen euch aber nichts. Wer jetzt noch weiter fragt, der sollte sich Sorgen um seine geistige Gesundheit machen!“

    Beispiele:

    PI: Na klar. Und ganze Hundertschaften der Polizei machen mit. Eine große verschworene Gemeinde!

    PI: Sie hatte auch noch ein Privatleben. Da gabs schon Gründe.

    Rest gelöscht

    gelöscht

    gelöscht

    gelöscht

    Und das Beste kommt zum Schluss:

    PI: Weil wir uns an den lächerlichen Verschwörungsszenarien nicht beteiligen.

    Hoffentlich wird das nicht mal irgendwann zum Eigentor.
    Wenn sich da z.B. den ersten Satz des Artikel „DFB bittet um Fatwa“ anschaut:

    Die Islamisierung Europas ist bekanntlich ein Hirngespinst islamophober Hetzer.

    Da kann man nur sagen: DANKE! Ich fühlte mich selten so ernst genommen.

    Ich verabschiede mich!

  150. #176 Arabtimes (29. Jul 2010 22:59)

    Bei allem Respekt halte ich es für möglich, dass sie keinen Sinn mehr in ihrer Arbeit sah und keine Kraft mehr dafür fand, oder dass sie eine Rache der Mafiaclans fürchtete. Viele Verbrecher kannten sie schließlich.

    Wir sehen hier nur die Richterin, weil sie uns halt als diese so stark beeindruckt hat. Nicht nur uns, eine ganze Grossstadt hat sie geprägt, das Neuköllner Modell gilt mitlerweile berlinweit.
    Aber die starke Richterin Heisig war letztlich auch nur ein Mensch. Mit Stärken und Schwächen, mit Tugenden und Lastern. So etwas übersieht man gern wenn man zu jemandem hinaufschaut. Wir wissen rein gar nichts über ihr Gefühlsleben, die die ihr nahestanden schon. Ich hoffe einfach das irgentwann die Öffentlichkeit alle Fakten präsentiert bekommt, jedenfalls solange diese nicht zu tief ins Privatleben gehen, einfach damit wir alle es besser verstehen können. Ich glaube zwar an keine Verschwörung, dennoch versteh ich ihr vorzeitiges Ableben nicht, eben weil meine Bewunderung so gross ist.

  151. Egal, wie auch immer, koscher ist der Fall Heisig wohl nicht. 😯

    Aber harren wir aus der Dinge die da kommen und verfolgen das Geschhen, in Ruhe und Sorgfalt.

    Ich für mich werde diesen Fall nie als abgeschlossen betrachten, die Freiheit nehme ich mir mal, aber reden werde ich darüber nicht.
    Mein Urteil steht fest,….da stimmt einiges nicht. 💡

    Gruß

  152. #180 ShuhadaTombola (30. Jul 2010 00:20)

    Aber die starke Richterin Heisig war letztlich auch nur ein Mensch. Mit Stärken und Schwächen, mit Tugenden und Lastern. So etwas übersieht man gern wenn man zu jemandem hinaufschaut.

    Eben!
    Ich sehe nicht gerne einfach so zu jemanden hinauf. So bin ich. Und das ist gut so.
    Wenn ich hinaufsehe, dann muss ich wissen wieso.
    Da muss mich schon was beeindrucken.
    Zu Frau Heisig habe ich nicht hinaufgesehen.
    Ich mochte sie, weil sie mutig war. Ich mochte sie, weil sie die schwurbelnden „Eliten“ angeklagt hat.
    Hinaufsehen, das ist etwas ganz anderes.
    Und das sollte nur ganz selten passieren.
    Wir kennen unsere Geschichte, nicht wahr.
    Hier geht es um Wegsehen, Verschweigen, Kuschen, Leichtgläubigkeit,…!
    Und hier geht es um ein Menschenleben, das plötzlich aus unserer Gemeinschaft verschwunden ist! Ein Menschenleben, das sich offen mit den Schwierigkeiten und mit vor allem mit den Opfern auseinandergesetzt hat. Und alle die, die „ungläubig“ nachfragen, sollen nun einfach als „Verschwörungstheoretiker“ verunglimpft werden?

    Nee, komm mir nicht pseudo-psychologisch…!

  153. #180 ShuhadaTombola (30. Jul 2010 00:20)

    Richtig, es mag ganz andere Gründe gegeben haben, die überhaupt nichts mit ihrer Arbeit zu tun hatten. Aber man kann es halt niemandem verdenken, eben doch einen Zusammenhang herzustellen.

    Ich habe beispielsweise schon nachgedacht, ob das Buch nicht eine Art Abschiedsbrief gewesen sein könnte, zumindest ein Abschiedsbrief für die Gesellschaft.

  154. #183 Arabtimes (30. Jul 2010 01:39)
    @@

    Wohl wirklich nicht, da stimmt was nicht, sowohl in der Einen, wie auch in der Anderen Form. 💡

    Gruß

  155. vitzliputzli
    seltsame Kommentare.
    Es besteht die Pflicht der 100%tigen Aufklärung. Der Tod von Richterin Kirsten Heisig. So oder so muß der Fall aufgeklärt und beweisen werden um weitere Spekulationen zu beenden.
    Auch wenn der Tod von Frau Kerstin Heisig ein Selbstmord war, ist das ein Armutszeugnis für Politik und Justiz.
    Ihre plumpen Kommentare bringen kein Licht in das Drama um Frau Heisig.

  156. Wenn man diese Verschwörungstheoretiker zum Suizid von Kirsten Heisig liest, die hier zudem oftmals nicht mal die Fakten kennen, frage ich mich: Wie wollt Ihr eure Meinung über den Islam eigentlich glaubhaft unter das Volk bringen? Wer so einen Schrott verbreitet, den nimmt man einfach nicht ernst.

  157. Leider wird das Buch überhaupt nichts verändern, weil es nur die lesen die bereits über die Probleme Bescheid wissen.

  158. Werter Sinan,

    warum halten Sie den Einwand, die Ermittlungen könnten von anderen Experten (Experte = Erprobter – aber das wissen Sie sicher),also nicht aus Berlin, durchgeführt werden, für nicht ernst gemeint?
    Bei dem äußerst brutalen und niederträchtigen Lebkuchenmesser(fast)mord hat man 50 in Worten FÜNFZIG Ermittler aus ganz Bayern zusammengezogen. Das Ermittlungsergebnis dürfte nach wenigen Tagen festgestanden haben. War wohl eine angenehme SoKo. Arbeit hatten da nur die Tippdohlen, die die Ordner mit BlaBlaBla füllen mußten.
    Und der von PI so hochgelobte Herrmann war da mitten drinn.
    Das karakteristische an der Intenlligenz ist der Zweifel.
    Ich hoffe für das Sie zweifeln.

  159. Wenn es Fakten und Beweise für einen ………..
    gibt. Warum werden diese Ergebnise bei einem so schwerwigenden Selbst/Mord nicht veröffentlicht.
    ???????? Wie es mit Verschwörungstheoriene funktioniert hat man bei 9/11 gesehen.
    Der Fall Kersten Heisig muß lückenlos aufgeklärt werden. Ob nun Selbstmord oder vieleicht auch Mord. Das kann man nicht einfach so auf sich beruhen lassen. Um so gründlicher muß ermittelt und untersucht werden, und dann die aufgebrachte Offentlichkeit lückenlos informiert werden.
    So einfach währe das…………………

  160. Klaus WoWi bitte klären sie den Selbst/Mord auf……. Der mündige Mitmensch will wissen was sich da ereignet hat??

  161. da es ja keine echte forumstruktur hier auf PI gibt isses ja eh schon schwer vom selbstdarsteller-post zum diskutanten zu werden…( in meinen augen übrigens die grösste schwäche von PI )
    WENN dann 1,5 studnen später ein beitrag noch unter moderation steht, ist ein sachliche diskussion von haus aus völlig unmöglich und verzerrt und der POSTER bleibt weiterhin ein anonymer selbstdarsteller!

  162. Es ist schon etwas mekwürdig:!?
    Richterin Frau Kirsten Heisig plant einen Urlaub mit Ihren zwei Kindern,
    Frau Heisig will ein Buch veröffentlichen und macht noch am Tag korrekturen mit dem Verlag.
    Frau Heisig macht termine mit dem Fernsehen,
    Frau Heisig macht Pläne und organisiert,
    Frau Heisig besucht noch abends einen Onkel und ist gut gelaunt.
    Frau Heisig nimmt sich einen Strick nimmt ihren Hund mit geht in den Wald schreibt eine SMS
    “ Ich habe alles falsch gemacht, mir ist alles zu viel.“ erklettert einen ( m? ) Baum und erhängt sich.
    Die Leiche wird 5 Tage nicht gefunden.
    Frau Aue berichtet schon vor auffinden der Leiche von dem Verdacht auf Selbstmord und kurz nach auffinden der Leiche sagt Frau Aue “ Es war Selbstmord “ Ohne den Obduktionsberichtabzuwarten!
    Ja so geht das nicht!!!!!
    Das ist Volkverdummung. Kein wunder wenn dann bei diesem Selbst/Mord Verdächtigungen auftauchen.
    Grade weil der Selbst/ Mord von Frau Heisig NICHT so eindeutig ist muß gründlich Aufgeklärt und die Öffentlichkeit informiert werden.
    Sonst bleibt ein Verdacht!!!!!
    Der Fall Heisig bleibt so lange nicht aufgeklärt bis der Verdacht ausgeräumt ist.
    Der Fall der Richterin Kirsten Heisig ist und bleibt merkwürdig.!!!!!!!?!!!!!!

    Adios

  163. zu 177

    #174 Kartoffelkraut (29. Jul 2010 22:39)

    vitzliputzli & Sinan, sagt mal werdet ihr dafür bezahlt?
    Oder woher stammt euer Engagement?

    auffällig ist dieser Aktivismus schon!

    ————————-

    erstens habe ich den grund in 163 genannt. zweitens frage ich mich vielmehr, ob es nicht auffällig ist, wie hier die verschwörungstheorie immer wieder wiederholt und unterstützt wird, auch von dir! bist du ein linkes u-boot oder ein DITIBler, die der glaubwürdigkeit von PI mit solchen haarsträubenden verschwörungstheorien schaden wollen?

    diese frage finde ich viel sinnvoller.

    zu 186

    „vitzliputzli
    seltsame Kommentare.
    Es besteht die Pflicht der 100%tigen Aufklärung. Der Tod von Richterin Kirsten Heisig. So oder so muß der Fall aufgeklärt und beweisen werden um weitere Spekulationen zu beenden.“

    meine liebe paxi: der fall IST aufgeklärt. es war suizid. alles andere ist spekulation aus der untersten schublade.

  164. zu 193

    du bist irgendwie besonders schwer von begriff?

    die frau hatte bereits einen suizidversuch hinter sich. schwere ehekrise, kinder beim ehemann. verwandte glauben an suizid und die kannten die frau sicher besser. die obduktion und der fundort geben keine hinweise auf fremdverschulden und die bekannten fakten auch nicht.

    man,man,man …

  165. Mekwürdig.
    Warum berichteten die sonst aktiven Medien so wenig über den Fall Heisig. ( Spiegel garnicht)
    Warum gibt es wie sonst offt keinen investigativen Journalismus.
    Was ich mit der Beerdigung von Frau Heisig.
    Was ist nun abschlißend aus dem Hund von Frau Heisig geworden.
    Warum nimmt der angetraute Statsanwalt keine Stellung zu diesem dramatischen Fall.
    weiter viele fragen offen!!!?????

  166. 195
    Das sind sind auch viele Spekulationen…..
    und beweist gar nichts, bin kein Verschwörungtheoretiker ich will Kriminalistisch aufgearbeitete Aufklärung das ist alles…!!
    Vermutungen helfen nicht weiter.
    Fakten,Fakten,Fakten
    Offensichtlich wollene einige das nicht begreifen und Kapieren.
    Es geht um den eventuellen Selbstmord und die Aufklärung dieser mutigen aktiven Frau.
    und nicht vordergründig um den Islam.
    Was sollen immer krude Vorwürfe……

  167. verschwörungstheorien sind zur zeit überhaupt nicht angebracht.
    es geht vielmehr darum, die fakten zu klären.
    und da liegt so einiges im argen..

    die fakten zu klären, ist wegen der restriktiven informationspolitik der behörden
    aber sehr erschwert.

    ich hoffe nur, dass der fall heisig nicht so
    schnell von der bildfläche verschwindet.
    unabhängig davon, dass es „unwahrscheinlicherweise“ ein suizid war,
    ist es, falls es ein suizid war, interessant,
    welche faktoren dazu geführt haben.(unabhängig von der privaten situation)

    kirsten heisig hatte sicherlich astrologisch gesehen, schwierige konstellationen (lilith am aufsteigenden mondknoten zum beispiel) aber
    dies haben andere leute dieser generation auch.
    die aktuelle pluto-mars opposition in heisigs geburtshoroskop, weist allerdings eher auf einen einfuss von aussen hin. in welcher form dies geschehen ist, kann auch die astrologie nicht schlüssig beantworten.

    auf jeden fall, bleibt ein verdacht diesbezüglich,dass es der „gesellschaft“ eher
    dienlich ist, wenn die sachlage nicht transparent gemacht wird.

    und dies entspricht wohl auch der faktenlage
    momentan.

    und übrigens:
    FASCHISLAM IST UNTERSTE SUBSCHUBLADE

  168. Richtig…….

    #198 5to12 (30. Jul 2010 18:19)

    verschwörungstheorien sind zur zeit überhaupt nicht angebracht.
    es geht vielmehr darum, die fakten zu klären.
    und da liegt so einiges im argen..

    die fakten zu klären, ist wegen der restriktiven informationspolitik der behörden
    aber sehr erschwert.

    Sehr richtig…

  169. Wertes vitzliputzli,

    dürften wir Sie um Quellenangaben Ihrer Argumentation bitten. Wir würden uns gerne überzeugen lassen, aber in Ihrer Argumentationskette hängen ein paar rote Heringe, und die stinken!
    Auch der Versuch – hier zum Beitrag von Kartoffelkraut – einen Strohmann aufzubauen, und Kartoffelkraut als linkes U-Boot zu beschimpfen, ist unzulässig. Freilich nicht ungeschickt. Aber diese Art der Auseinandersetzung – frei nach Dr. G. – verleumde nur dreist, es bleibt immer was hängen – ist abzulehnen.
    Aus Lügen die wir glauben werden Wahrheiten mit denen wir leben.

  170. #204 amenschwuiibleim (30. Jul 2010 18:27)
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    könnte von mir sein 😉

    gruß

  171. 202

    reden Sie kein dummes zeug. die behörden haben suizid festgestellt. dies passt zu allen bekannten fakten. ich bete für Sie nicht nochmal runter, was auf meinem blog ausführlich an begründungen steht.

    diese seltsamen „offenen fragen“ haben keine bedeutung. genausogut könnte man fragen, ob denn schon geklärt ist, ob sie vorher was gegessen hat. „wer isst denn noch, bevor er sich umbringt?“

    wo ist der hund?

    ein hund hat vier beine und kann in vier himmelrichtungen laufen. muss man solche dinge erörtern?

    „Auch der Versuch – hier zum Beitrag von Kartoffelkraut – einen Strohmann aufzubauen, und Kartoffelkraut als linkes U-Boot zu beschimpfen“

    diese unterstellung verbitte ich mir!

    ihr vergleich mit göbbels ist eine frechheit. ich habe mit den deppen verdächtigungen nicht angefangen!

  172. Frau Heisig war längst eine öffentliche Person und es besteht daher ein berechtigtes Interesse, den Tathergang, die Hintergründe, das Obduktionsergebnis usw öffentlich zu kennen.

    Sorry für die Verwandten.

  173. @ 121 vitzliputzli:
    Alle Suizidzweifler sind also Verschwörungstheoretiker. Und alle Islamkritiker sind Nazis. So einfach ist das.

    Wenn Sie der Meinung sind, mit Ihren durch „Himmelarschundzwirn“ oder „Herrgottnochmal!!!“ verknüpften dümmlichen Gemeinplätzen eine logisch stringente Beweisführung gegen jegliches Fremdverschulden durchgeführt zu haben, sind Sie auf dem Holzweg. Alle diejenigen, die sich einfach nur über die Myriaden von Ungereimtheiten wundern, die sich aus der allgemeinen Berichterstattung ergeben haben, als verschwörungsgeile Gehirnamputierte abzukanzeln, ist schon eine Unveschämtheit. Auch für den Fall, daß Frau Heisig tatsächlich Selbstmord begangen hat.

    @ #187 Spitz

    Wenn man diese Verschwörungstheoretiker zum Suizid von Kirsten Heisig liest, die hier zudem oftmals nicht mal die Fakten kennen,[…]

    Oh, ein Insider!!! Na dann klären Sie uns doch mal über den Faktenstand auf, werter Spitz! Daß die Gerüchteküche überkocht, ist bei der allgemeinen Informationspolitik ja wohl kein Wunder, oder?

  174. #208 Hammelpilaw (30. Jul 2010 18:42)
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    könnte ebenso von mir sein 😉

  175. Wertes vitzliputzli,

    ja frech bin ich – zugegeben!
    Nun aber, Sie stellen eine Frage (nach dem Hund) und beantworten diese Frage auch gleich selbst. Und diese Antwort läßt nur einen Schluß zu: Sie sind einfach strukturiert. Ich duelliere mich nicht mit unbewaffneten.
    Man soll mit einem Brunnenfrosch nicht über den Ozean reden.
    Ich danke für das Gespräch.

  176. 209

    ich schreibe nochmal, vermutlich weil ich zuviel zeit habe. vielleicht amüsiert es mich auch.

    ja, die frage nach dem hund. eine offene frage. wo ist der hund abgeblieben. ich nehme an, das bedeutet, sie hatte einen dabei.(was ich nicht weiß und was auch ohne bedeutung ist)

    es ist sehr scharfsinnig und zeugt von elaboriertem denken, wenn man sich fragt, wo ist der hund? der würde doch bei frauchen bleiben. hat ihn der täter mitgenommen oder auch umgebracht und verscharrt?

    da muss doch was nicht stimmen.

    so denken leute, die nicht einfach strukturiert sind. klar.

    ansonsten denkt man sich, es ist doch klar, daß der hund jault, wenn sein frauchen sich so komisch verhält und auf den baum klettert und etwas vorhat. das stört doch, oder? wer nimmt denn dazu seinen hund mit?

    also lässt man den hund vorher aus dem auto. irgendwo auf einer wiese.

    wieso soll das eine relevante frage für fremdverschulden sein? wieso soll man darüber die öffentlichkeit aufklären, wo der hund geblieben ist? er ist halt anscheinend nicht da. na und?

    das muss mir mal jemand erklären. jetzt können Sie ihre schwere argumentationsartillerie auf mich unbewaffneten richten! hoffentlich haben Sie nicht nur platzpatronen 😀

    wenn die frage geklärt ist und ich lust habe, können wir uns der nächsten widmen.

  177. 207

    „Wenn Sie der Meinung sind, mit Ihren durch “Himmelarschundzwirn” oder “Herrgottnochmal!!!” verknüpften dümmlichen Gemeinplätzen eine logisch stringente Beweisführung gegen jegliches Fremdverschulden durchgeführt zu haben, sind Sie auf dem Holzweg.“

    haben Sie abseits der beschimpfung auch inhaltlich etwas zu sagen? so mit einem argument drin?

  178. Wertes vitzliputzli,

    wenn Sie der Fall Heisig amüsiert machen wir uns ernsthafte Sorgen um Sie.

  179. Wertes vitzlipiutzli,

    At Rem – was wollen Sie wissen? Bitte stellen Sie Ihre Fragen!

  180. Oh, werter vitzliputzli,

    eine Freud’sche Fehlleistung!
    Nein, ich will nur wissen wo ich ausweiche, wo ich ablenke und wo ich nicht zur Sache komme?

  181. Sind zwar nicht Alle irre hier, aber könnte vielleicht jemand mal diesen schwachsinnigen Faden vorzeitig schließen, allein aus Gründen der Pietät gegenüber Frau Heisig.

    Danke!

  182. @ 197 + 198 Paxi
    Sie haben wahrscheinlich zu 100 % recht. Und regen Sie sich bitte nicht über vitzliputzli auf, der/die wird vielleicht von den MSM bezahlt um hier diesen Unsinn zu verbreiten !!!

Comments are closed.