Indonesiens Moslems haben monatelang statt gen Mekka nach Afrika gabetet. Um das herauszufinden, waren umfangreiche Studien durch einige Kosmologen und Astronomen notwendig. Hätte es ein Kompass nicht auch getan? Aber der Rat der Religionsgelehrten hat für die Rechtgläubigen einen Trost: Allah, der Allerbarmer, der nichts dagegen hat, wenn in seinem Namen Mensch und Tier in Stücke gerissen werden, erkennt den guten Willen für die Tat und erhört auch Gebete, die in die falche Richtung gehen.

Der Spiegel berichtet:

Offenbar ist der indonesische Rat der Religionsgelehrten (MUI) nicht besonders firm in Geografie: In einem Edikt, das er im März herausgab, behauptete er fälschlicherweise, Mekka befinde sich westlich von Indonesien. Mit folgenschweren Auswirkungen: Statt gen Mekka haben die indonesischen Moslems monatelang gen Afrika gebetet. Mekka liegt nämlich nordwestlich von Indonesien.

Mittlerweile wies die höchste religiöse Autorität des bevölkerungsreichsten muslimischen Landes der Welt die Gläubigen an, ihre Gebete etwas weiter nach Norden zu richten. „Nach einer sorgfältigen Untersuchung durch einige Kosmologen und Astronomen, kamen wir zu dem Schluss, dass sie Richtung Südsomalia und Kenia gebetet haben“, sagte Ma’ruf Amin, ein prominentes Mitglied des Religionsgelehrtenrats.

Die Gläubigen müssten sich aber keine Sorgen machen, dass ihre Gebete wegen des Kalkulationsfehlers nicht erhört worden seien. „Gott versteht, dass Menschen Fehler machen. Allah hört ihre Gebete immer“, sagte Amin.

Indonesien ist eine säkulare Nation mit 237 Millionen Einwohnern, von denen 90 Prozent muslimisch sind. Der einflussreiche Rat der Religionsgelehrten veröffentlicht regelmäßig Fatwas und Edikte – einige davon, etwa die gegen das Rauchen und gegen Yoga, sind durchaus umstritten. Viele der gläubigen Muslime befolgen diese Erlasse aber, da es als Sünde gilt, sie zu missachten.

Wie soll das gehen, Islam und eine säkulare Nation? Das wüssten wir gerne mal, wie Menschen, die sich nicht mal trauen, zu Allahs Ehren eine (menschgemachte) Fatwa zu missachten, irdische Gesetze beachten sollen.

(Spürnasen: Leser, Ludwig St., Jo, Ernst I. und Forwarder01)

image_pdfimage_print

 

68 KOMMENTARE

  1. Offenbar ist der indonesische Rat der Religionsgelehrten (MUI) nicht besonders firm in Geografie…

    beim üblichen musel IQ < kleiner als ein nasser fetzen, kein wunder.

  2. Ein Kompass ist doch Bid’a (Neuerung). Mohammed hatte auch keinen. Vermutlich wurde eine Expedidition losgeschickt, die herausfinden musste, wo Mekka überhaupt liegt.

    ————————————-
    Aktion ISLAMVERBOT

  3. Ein „Al-Andaluz-Fan“ in meinem Bekanntenkreis, der nicht müde wird, die wissenschaftlichen Errungenschaften des Islam zu preisen, schreibt den Musels auch die Erfindung des Kompasses zu.

    Leider haben sie das anscheinend schon selbst wieder vergessen – Das viele Bücken schadet wohl der Hirndurchblutung!

  4. Hoffentlich haben die Briten keinen Fehler beim Umbau der Gefängnistoiletten gemacht, sonst müsste der britische Steuerzahler noch mal zahlen!

  5. Puh, das ging ja nochmals gut. Was wäre gewesen, wenn der Hintern gen Mekka ausgerichtet wäre.
    Um das herauszufinden brauchten „Kosmologen und Astronomen“ Monate? Wow. Der örtliche Segelclub bei mir hätte die Richtung innerhalb einer Minute ermittelt.

  6. Also. Sogar zum bestimmen einer bestimmten
    Richtung sind die Krummnasen und Arsch –
    Hochbeter.
    Ich gründe jetzt eine Firma zum Verkauf von
    Himmelsrichtunganzeigegeräten ( Kompass ).
    Die Wikinger hatten das schon vor langer Zeit.
    Rückständige Menschen mit dem Anspruch der
    Allmächtigkeit.
    Der Tsunami hat denen nicht gut getan.

  7. Wohin man sich zu wenden hat, ob gen Mekka oder Richtung einer kleinen Figur auf der Tribüne beim Reichsparteitag, oder irgendwo am Roten Platz, ist völlig egal. Wichtig ist zu kapieren, dass es sich dabei um Herrenmenschenideologien handelt, die mit hemmungsloser Machtgier und verordneten Massenmord die Weltherrschaft gegenüber Schwächeren durchsetzen will…

  8. #3 Nassauer

    Ein “Al-Andaluz-Fan” in meinem Bekanntenkreis, der nicht müde wird, die wissenschaftlichen Errungenschaften des Islam zu preisen, schreibt den Musels auch die Erfindung des Kompasses zu.

    Beim nächsten mal einfach darauf hinweisen, dass die ARaber nach den Chinesen und Europäern die letzten waren, die den Kompass „erfunden“ haben. 😉

    In Europa wurde der nasse Kompass erstmals vom englischen Gelehrten Alexander Neckam etwa 1187 als eine magnetisierte schwimmende Nadel erwähnt, die unter Seeleuten in Gebrauch war. Es herrschen verschiedene Ansichten darüber, wo der Ursprung des europäischen Kompasses zu suchen ist. Nach heutiger Auffassung handelt es sich beim europäischen Modell um eine unabhängige Entwicklung, die weder von den Chinesen übernommen noch von den Arabern vermittelt worden war.[3][4] Bei den Arabern lässt sich der nasse Kompass sogar erst einhundert Jahre nach Alexander Neckams Erwähnung nachweisen.

  9. Dann spielt es ja auch keine Rolle in welche Richtung Moslems beten.

    (Vgl. Ausrichtung brit. Gefangenen-WCs nach Mekka)

    Also, was soll der ganze Tanz?

  10. Schockierend… Ich stelle mir gerade die Panik vor die Ausbrach, als man bemerkte dass man sich um eine Winkelsekunde verschätzt hatte…

  11. Da die Erde keine Scheibe ist können die Orks dahin beten wo sie wollen, sie strecken ihrer heiligen Stadt stets den Podex entgegen.

  12. Nein, ein Kompass hätte es hier nicht getan, es braucht schon etwas Berechnung. Die Frage ist, ob man entlang eines Großkreises oder entlang einer Loxodrome Richtung Mekka beten will. Eine Loxodrome schneidet alle Breiten- und Längengrade im konstanten Winkel. Und den Winkel kann man in der Tat relativ einfach aus dem Atlas ablesen (im konkreten Fall einfach im Atlas gucken wie viel Grad Mekka weiter westlich und wie viel Grad weiter nördlich als Indonesien liegt, und daraus ergibt sich der Winkel. Das haben diese „falsch“ betenden Indonesier vermutlich gemacht). Eine Loxodrome ist im Allgemeinen jedoch nicht die kürzeste Verbindung zwischen A und B: Die ist der Großkreis (welcher deshalb auch durch die meisten muslimischen Gelehrten bevorzugt wird). Und da braucht man schon etwas sphärische Geometrie. In den USA ist es noch extremer, da beten manche Muslime Richtung Osten-Südosten (Loxodrome) und andere rechtwinklig dazu etwa Richtung Norden (also entlang des Großkreises, welcher über die Arktis nach Mekka führt).

  13. Sekulaer ???
    In einer Gesellschaft wo die Gesetze Allahs ueber alles herrschen und das Leben des Individuums bis in die Einzelheiten regeln, wo Allahs Scharia Gesetzgebung herrscht das nennt man jetzt SEKULAER

    Seit wann ist Allahs Gesetzgebung SCHARIA = SEKULAER

    Da bleibt mir die Spucke weg…!

  14. Mag sein dass in Indonesien der Islam NOCH NICHT zu 100% implementiert ist, das braucht naemlich seine Zeit und geht nicht von einem Tag auf den anderen [wir sehen das ja bei uns in Europa]… dass man deshalb jedoch eine Gesellschaft bzw einen Staat der immerhin laengst unter Allahs Gesetzgebung steht als SEKULAER bezeichnet ist Taqiyya vom ALLERFEINSTEN !

  15. Leider eine Falschmeldung. Wie aus gut unterrichteten Kreisen verlautet handelt es sich um eine bestimmte Ströung innerhalb der Mohammedaner. Die Anhänger der „Al-Rektal“ bezeugen ihre Unterwerfung indem sie Allah ihr Hinterteil zum freien Gebrauch präsentieren.

  16. Ein weiterer Beweis der These, dass der Islam die Menschen verdummt.

    Dabei soll der Kompass aus dem arabischen Raum zu uns gelangt sein.

    Aber da waren die Achmeds wohl noch im Anfangsstadium…

  17. # 13 HomerJaySimpson :

    Das ist zu wissenschaftlich, zumindest das Erste, das verstehen die nicht !

    Nicht vergessen, vor rd. 1.300 Jahren, als ein Kameltreiber diese geistigen Flatulenzen erdachte, glaubte man das.
    Und da sie alles machen, wie vor ebendieser Zeit, also Kindern die Kindheit nehmen, Tiere bespringen, Abstechen, wer nicht sofort Tribut entrichtet, kann man es nicht übel nehmen.
    Ich schrieb es schon einmal, es sind Pithecantropiden, also Vorgänger des Menschen, auf einer sehr niedrigen Entwicklungsstufe stehengeblieben.

    Ich verzeihe meinem Kater auch, daß er kein Auto fahren kann.
    Nur – er hat, in meinem Reich, nicht die Macht und so er danach strebt, gibt es entsprechende Hinweise. 🙂

  18. Da hat Allah sich monatelang gefreut, dass er wenigstens aus einer Richtung nicht belästigt wird, und dann das.
    Allah wird sich nun von weiteren 125.000.000 Moslems anhören müssen, das sie besseren Sex haben wollen und von 148.000.000 Muslimas und Kindern, dass sie weniger geschlagen werden wollen.

  19. Kleiner Tipp:
    Man nehme doch einfach eine Landkarte und einen Kompaß in die Hand 😀 😀 😀

    ODER:
    Wenn man in Norafrika lebt, schaue man um 12 Uhr nach der Sonne, in der Richtung in der die Sonne steht ist dann SÜDEN^^

    Für Länder südlich des Äuadtors ists eben andersrum^^

    Thomas Lachetta
    (Experte in Sachen Erdkunde)

  20. Und eine Sache kommt noch dazu: Wenn man sich dann den Großkreis- oder den Loxodromenwinkel (je nachdem was man bevorzugt) ausgerechnet hat, muss man, bevor man dann zum Kompass greift, auch noch die magnetische Missweisung kennen (in Deutschland ist sie momentan zumindest für diese Zwecke vernachlässigbar, und auch der Unterschied zwischen Großkreis und Loxodrome nach Mekka ist nicht signifikant).
    Es gib auch noch eine andere Methode zur Bestimmung der Großkreis-Gebetsrichtung: Zweimal im Jahr steht die Sonne genau über Mekka, und zweimal im Jahr genau über der Antipode von Mekka (die leider nicht auf dem Festland liegt, denn man könnte dort sonst eine sehr witzige Moschee bauen). D.h., wenn man in dem Moment zur Sonne blickt (oder weg von der Sonne, an den Antipodentagen) blickt man genau nach Mekka entsprechend des Großkreises.

  21. Hat jemand einen Islam gerechten Kompass… vielleicht muss ich mein Klo neu ausrichten, der Hintern zeigte bei den Sitzungen derzeit Richtung Südosten????

  22. #18 brazenpriss (20. Jul 2010 11:28)

    Intelligenztest für Muslime: In welche Richtung betet man in der Kaaba?

    Vermutlich in Richtung des schwarzen Steins, der in einer Ecke der Kaaba eingemauert ist.
    Interessanter ist die Frage in welche Richtung man im Weltall, auf dem Mond, Mars etc. beten muss. Es gibt dazu definitiv auch schon Gelehrtenentscheidungen (zumindest zum Beten im Raumschiff, denn es gab ja schon muslimische Raumfahrer). Sie sind mir jetzt aber nicht geläufig.

  23. Also wenn der Mohammedaner gen Mekka betet, wohin zeigt dann sein Hintern, wenn man die Erde auf derselben Linie umkreist?
    Richtig! 🙂

  24. #10 Jodomus
    Darum liebe Boxer,immer schön die Deckung hoch.
    Sonst endet ihr so!!! 🙂

  25. #27 Thomas Lachetta (20. Jul 2010 11:32)

    Kleiner Tipp:
    Man nehme doch einfach eine Landkarte und einen Kompaß in die Hand

    Thomas Lachetta
    (Experte in Sachen Erdkunde)

    Experte in Sachen Erdkunde???? Haben Sie schon mal was davon gehört dass die Erde rund ist, während die Landkarte flach ist? Also meine Erststimme bekommen sie nicht.

  26. „Allah hört ihre Gebete immer.“
    Da kennt der Herr Gelehrte wohl seinen eigenen Koran nicht! Wenn eine Frau in der Menstruation, ein schwarzer Hund (oder noch einige Möglichkeiten mehr) in der Nähe sind, ist eine Gebet UNGÜLTIG.

    Allah kennt da keine Gnade (die kennt er sowieso nicht)…

  27. Gebetsteppiche mit Kompass? Fatwas gegen Yoga? Diese Moslem-Primaten sind echt wandelnde Karrikaturen…

  28. Aus irgendeinem Grunde erscheint mir der Satz:

    Indonesien ist eine säkulare Nation mit 237 Millionen Einwohnern, von denen 90 Prozent muslimisch sind.

    absurd … keine Ahnung warum.

  29. @ #16 Ogmios:

    Dann streng mal dein Gehirn an und überdenke dein binäres Weltbild.
    In Syrien (auch ein säkularer Staat) ist für katholische Christen z.B. was das Ehe- und Familienrecht anbelangt der ‘codex iuris canonici’ maßgeblich.

  30. Wenn die nicht so blutrünstig brutal verlogen und gefährlich wären… könnte man das ganze mit einem Spruch aus der Kinderzeit abtun.

    DOOF BLEIBT DOOF DA HELFEN KEINE PILLEN.

    Leider ist es eben nicht nur der <IQ und die allgemeine Unfähigkeit – das wäre zu ertragen aber die 5-Säulen des Islams Lüge,Täuschung,Verrat,Mord,Gewalt lassen es eben alles andere als kindisch erscheinen.

  31. #39 dergeistderstetsverneint (20. Jul 2010 12:24)

    Experte in Sachen Erdkunde???? Haben Sie schon mal was davon gehört dass die Erde rund ist, während die Landkarte flach ist? Also meine Erststimme bekommen sie nicht.

    Seit wann ist die Erde rund?
    Beweise? Quellen?

    xD

  32. das man „ihm“ den hintern entgegenstreckte, dass wird „er“ sich aber merken. da wird der empfang mit weniger jungfrauen als erwartet am ende kläglich ausfallen. strafe muß sein.

  33. #40 Nassauer (20. Jul 2010 12:29)

    “Allah hört ihre Gebete immer.”
    Da kennt der Herr Gelehrte wohl seinen eigenen Koran nicht! Wenn eine Frau in der Menstruation, ein schwarzer Hund (oder noch einige Möglichkeiten mehr) in der Nähe sind, ist eine Gebet UNGÜLTIG.

    Aus Versehen in die falsche Richtung gebetete Gebete sind gültig. Wenn einen während des Gebets jemand darauf hinweist, dass die Richtung nicht stimmt, muss man neu anfangen. Wenn der Hinweis aber erst danach kommt, muss man nicht noch mal beten.

  34. Leider hab ich mir das nicht gespeichert:
    Ein Darstellung der Erdkugel und eine Menge Gebetspfeile, die die Erde tangential verlassen, da jedes Gebet parallel der Erdoberfläche in das Weltall hinausgeht: „99,99%“ aller Gebete gehen nicht nach Mekka“

  35. Da kommt mir gerade eine Geschäftsidee…

    Gebetsstuhl halal, der den Moslem stehts mit dem Kopf gen Mecka ausrichtet!

    Der Moslem schnallt sich mit den Unterschenkeln auf einer mit einem Gebetsteppich bespannten Platte fest. Über GPS wird der Standpunkt bestimmt und zwei Servomotoren (links / rechts; oben / unten) drehen den Stuhl in die richtige Richtung.

    Damit würde der Moslem auch in Französich Polinesien (liegt genau unter Mecka) gegen keine Fatwa verstoßen *LOL*

  36. Ganz allgemein jetzt zu diesem Thema:

    Die Menschen haben sich an Navis (im Auto) gewöhnt, den Kindern erzählt man „Wir fliegen nach Mallorca“ ohne den Kindern auf der Landkarte zu zeigen wo Mallorca überhaupt liegt.

    Wenn ich z.B. von Berlin nach Köln oder nach Stuttgart mit dem Auto fahren würde, bräuchte ich weder ne Landkarte noch ein Navi um dorthin zu gelangen. Vielleicht würde ich nicht gleich die schnellste verbindung so fahren, doch weiß ich wo sich welche deutsche Stadt in etwa auf der Landkarte befindet (diese Landkarte habe ich in meinem Kopf gespeichert und benötige dementsprechned auch keine Landkarte aus Papier^^)

    Dankeschön,
    Thomas Lachetta

  37. Allah, der Allerbarmer, der nichts dagegen hat, wenn in seinem Namen Mensch und Tier in Stücke gerissen werden…..

    Von welcher Quelle?

    Ohne die Ottomanen und Moslems würde die christliche Welt immer noch in die Palastraeume scheissen. Und der Walzer ist nur ein Tanz dafür diese Scheissse zu umgehen.

    Aber noch abgedrosselter finde ich es wie es ein Haufen rechtsradikaler, moslemfeindlicher Ratten sich zusammengefunden haben.

    Sagt mir mal einer, was ist der Grund?_

    Hat einen von euch ein Moslem in den Arsch gepiekst?

    ?ch bin mir sicher, dies war bloss ein misslungener Versuch einen internen Aufstand zu verursachen, der die ?slamische Welt in ?ndonesien gegeneinander hetzt. Und wer dahinter steckt ist mir auch Gewiss….

    Vergleichweise mit dem Fakeanschlag auf die Twintower…

    ?hr dreckigen Hunde seit es doch die, die ?slamisten provozieren.

    Woher kennt ihr diese Fatwen, woher kennt ihr diese Suren? Aus Übersetzungen des Korans die von Antimoslem durchgeführt wurden?

    ?ch sag nur eines…. der Liebe Kant war mal auf der Suche danach die Anwort auf die Frage ‚Was gab es zuerst, das Ei oder das Huhn‘ zu finden.

    Dies sollte den Spekulationen um den Allmaechtigen entgegen kommen.

    Noch ist es nicht zu spaet, ihr müsst euch nicht bekehren, aber eine Erneuerung der Denkweise diesen Menschen gegenüber könnte euch möglicherweise vom Fegefeuer retten.

    Oder glaubt ihr dass Ablassbriefe und Beichten der schnelle weg aus dem Fegefeuer sei?

    Selbst die paedophphielen Bischhöfe sollten euch vom falschen Weg abhalten.

    Die Welt sitzt uf mehren Pulverfaessern. Nicht mehr lange und es ist so weit….

    Wie gern würde ich euch brennen sehen…..

    PI: Gelegentlich hat der böse Moderator das Verlangen, die Leser an dem teilhaben zu lassen was – in diesem Fall von einem türkischen Mitbürger – an „Meinungen“ hinterlassen wird.

  38. Aber der Rat der Religionsgelehrten hat für die Rechtgläubigen einen Trost: Allah, der Allerbarmer, der nichts dagegen hat, wenn in seinem Namen Mensch und Tier in Stücke gerissen werden, erkennt den guten Willen für die Tat und erhört auch Gebete, die in die falche Richtung gehen

    .
    Wenn Allah denn mal in so gnädiger Laune ist,
    lässt er doch bestimmt auch noch darüber mit sich reden und erweichen, wenn plötzlich auch ein Schwein, ein Hund und/oder eine Frau vor dem Betenden auftaucht.
    Tja, man muss das Eisn schmieden, so lange es warm ist. 🙄

  39. Die lieben Muzzlime haben falsch gebeten?
    Aber Allah hat scho richtig gehört. Wie praktisch.

    Die lieben Muzzlime sind auch technologisch, wissenschaftlich und mental ganz auf dem falschen Wege. Nicht einmal Jojo haben sie erfunden.

    Dumm, dämlicher, islamischer…

  40. Moslems beten in die falsche Richtung

    Und das 5x am Tag!

    Was für eine Zeitverschwendung!

    Da hätten sie was sinnvolles auch tun können.
    z.b lernen oder arbeiten.

  41. #57 Koran-Buch des Hasses (20. Jul 2010 16:28)

    Da hätten sie was sinnvolles auch tun können.

    Moslem und sinnvoll schließt sich gegenseitig aus.

  42. Lernen? Arbeiten? Was sind das denn für böse Worte.Ein Moslem hat die Pflicht zu Beten!
    Mit diesen 2 hässlichen(kommt von Hass)Wörtern werden fromme Moslems ständig proforziert,diskriminiert und beleidigt!!!
    Ausserdem arbeiten Sklawen!!Leute die wir in ihrem eigenen Land versklaft haben.An die Arbeit husch,husch!Ich muss heute noch zum fünften Male dem Himmel meinen Arsch anbieden.

  43. Ein paar Tipps an alle Muslime die glauben das es Allah gibt!

    1.)Vorher erkundigen ob Architekt und Religionsgelehrter dazu fähig sind ihr Amt auszuführen .

    Wenn nicht:

    2.)Am besten vor dem Moscheebesuch Computer einschalten.

    3.)Google Earth starten, und Mekka Kaaba eingeben.

    4.) Die Computermaus auf Kaaba stellen.

    5.) Unten in der Mitte stehen die ganzen Informationen.(Grade,Minuten,Sekunden)

    6.) Zettel holen und richtig aufschreiben.

    7.)Zirkel,Winkelmesser, Kompass und Bleistift besorgen und in die Moschee mitnehmen.

    8.)Seinen Platz in der Moschee einnehmen.

    9.) Einen Kreis zeichnen und den Kompass hineinlegen.

    10.)Spätestens jetzt sollte man alle Himmelsrichtungen erkennen.

    11.) Wem das noch zu ungenau ist kann sich den Kreis noch in 360 Grade einteilen,
    Längen und Breitengrade einzeichnen und den genauen Punkt des hochverehrten schwarzen Steines bestimmen.

    12.)Wer fertig ist sollte seinen Kreis mit den anderen rechtsgläubigen und seinem Imam vergleichen.

    13.) Stimmen alle Daten überein steht dem „Heiligen Gebet“ nichts mehr im Wege.

    14.) Nun können alle die richtige Position einnehmen, und jeder ist sicher das der große und mächtige Allah kein Gebet überhört.

    ALLAHU AKBAR

  44. @antijew

    1.) Nur weil die Existenz Allahs dir schon als Kind als unumstößliche Wahrheit in den Schädel gehämmert wurde, ist dies kein Beweis dafür, dass es ihn gibt.

    2.) Wenn es ihn gibt, dann ist er ein feiger Schwächling, der menschliche Vollstrecker für seine Strafen braucht. Denn wäre er allmächtig, dann könnte er mich für das, was ich hier schreibe, auch eigenhändig mit einem Blitz o.ä. erschlagen, aber da er dies nicht tut, scheint es ihm entweder egal zu sein oder er ist nicht allmächtig.

    Ich pfeife auf’s Fegefeuer. Damit kannst du Kindern oder Erwachsenen die den Reifegrad eines Kindes haben Angst machen.

  45. In welche Richtung ein moslemischer Astronaut zu beten hat, könnte die islamische Geistlichkeit weltweit auf Jahre beschäftigen.

  46. Gibt es in Indonesien eigentlich Schulen wo auch Erdkunde gelehrt wird, oder sitzen die Kinder alle nur stundenlang vor dem „LEHRREICHEN“ Koran und wackeln mit dem Kopf?

  47. #51 Thomas Lachetta (20. Jul 2010 14:25)

    Wenn ich z.B. von Berlin nach Köln oder nach Stuttgart mit dem Auto fahren würde, bräuchte ich weder ne Landkarte noch ein Navi um dorthin zu gelangen.

    Schön für Sie. Aber wie sieht es bei längeren Strecken aus? Z.B. Berlin-Tokyo? In welche Richtung muss man da von Berlin abfliegen, um die KÜRZEST MÖGLICHE Strecke zurückzulegen? Das ist dann schon nicht mehr so trivial, selbst mit Landkarte nicht (Antwort: ziemlich genau nach Nordosten).

  48. #65 WIEDERSTAENDLER (20. Jul 2010 19:46)

    Gibt es in Indonesien eigentlich Schulen wo auch Erdkunde gelehrt wird, oder sitzen die Kinder alle nur stundenlang vor dem “LEHRREICHEN” Koran und wackeln mit dem Kopf?

    Frag mal Obama, der war auf einer indnesischen Schule.

  49. Ich habe es mal nachgerechnet. Für die Gebetsrichtung Jakarta-Mekka liegt der Fehler zwischen Großkreis- und Loxodromenrichtung nur bei 3 Grad (für Berlin gilt dasselbe übrigens, in New York hingegen sind es gewaltige 42 Grad). Also das kann es nicht gewesen sein, da müssen die indonesischen Gelehrten schon noch einen gravierenderen Fehler gemacht haben. Man muss in Jakarta schon um etwa 20 Grad falsch beten um statt in Mekka in Mogadischu rauszukommen. Ich vermute mal dass die Gelehrten sch auf irgendwelche historischen Anweisungen aus der Zeit wo man es noch nicht so genau nahm berufen haben. Übrigens gibt es auch bei Juden und bei Bahai die Idee der Gebetsrichtung (nach Jerusalem bzw. Akko/Israel), obwohl zumindest erstere es wohl auch nicht so genau nehmen.

Comments are closed.