Das Nachrichten-Portal Heise/Telepolis gab in einem Interview dem Journalisten Kai Sokolowsky im November letzten Jahres die Gelegenheit, seine kruden Gedankengänge zum Thema Islam auszubreiten. Unter anderem ist Sokolowsky ein eifriger Leser von PI, anhand dessen Kommentarbereich er nicht nur das geistige Klima in Deutschland analysiert, sondern auch weiß, wie die Macher und Autoren von PI denken. Gemäß dieses Maßstabes müsste man Heise als das Zentralorgan des Antisemitismus bezeichnen.

Wer zum Beispiel im Kommentarbereich zu dem Artikel „Israel, Siedlungsbau nicht zu stoppen“ stöbert, kommt in Bezug auf Antisemitismus voll auf seine Kosten. Dazu bietet Heise in Zusammenarbeit mit seiner Leserschaft einen sehr effektiven Service an. Die antisemitischsten Beiträge haben in der Tendenz die höchste Zustimmungsrate und sind somit grün gekennzeichnet. Die Kommentare hingegen, in denen es die Autoren wagen, die israelische Sicht der Dinge darzustellen, sind rot. Und so wird der Beitrag des Heise-Lesers Krzyrzak, der sich über die „grüne Bewertung von Antisemitismus“ ärgert, prompt tiefrot bewertet.

Und so fand auch folgende Wortwahl eines Kommentators bei der Heise-Leserschaft ihre Zustimmung:

Man ist von Israel ja einiges gewohnt, aber der heutige Angriff mit mindestens 10 Toten stellt eine neue Qualität des israelischen Staatsterrorismus dar.

Man muss sich allerdings nicht wundern, daß Israel im Rambo-Manier Schiffe kapert und dabei auch Menschen umbringt, denn der Zionistenstaat steht bekanntlich international außerhalb jeder ernsthaften Kritik. Seit der Gründung des Staates 1948 und der damit verbundenen millionenfachen Vertreibung der palästinensischen Bevölkerung zieht sich eine Blutspur durch die gesamte Geschichte Israels.

Ich fordere den sofortigen Abbruch der diplomatischen Beziehungen Deutschlands zu dem Schurkenstaat und die Verhängung von politischen und wirtschaftlichen Sanktionen gegen Israel. Der Überfall muß durch eine internationale Untersuchungskommission genauestens aufgeklärt werden. Selbstverständlich sind auch sofort alle Zahlungen der BRD und der EU an das Netanjahu-Regime zu stoppen.

Den sächsischen Landtagspräsidenten Dr. Matthias Rößler fordere ich auf, umgehend die Zusammenarbeit mit Knesset-Abgeordneten im Rahmen der sächsisch-israelischen Parlamentariergruppe einzustellen.

Dieser Beitrag wurde von Heise-User regloha in den Kommentarbereich eingestellt. Die Gedanken, die von der Heise-Leserschaft als so lesenswert eingestuft wurden, stammten aber im Original von Holger Apfel und können auch auf der Seite der NPD im Original nachgelesen werden. Dies dürfte wohl der Grund dafür sein, dass Heise diesen Kommentarbeitrag mittlerweile gelöscht hat – nachdem PI-Leser Antivirus heute Morgen um 10 Uhr einen Screenshot gemacht hatte.

Wir bieten von der NPD-Seite auch nur einen Screenshot an, da wir verhindern wollen, durch einen Link den traffic auf die NPD-Seite zu erhöhen. Dort könnte dies als tatsächliches Interesse an den Inhalten missverstanden werden.

Dass das NPD-Gedankengut auch sonst frenetischen Applaus findet, erkennt man an den sonstigen und noch nicht gelöschten Beiträgen. Oder aber es wird Israel mit dem Dritten Reich auf eine Stufe gestellt. Ein besonders schönes Exemplar ist das des mit über 1.000 Beiträgen sehr geübten Kommentators alionSonny, der Israel auf besonders krasse Weise mit dem Dritten Reich auf eine Stufe stellt:

Selbstredend fand auch dieses bei der Leserschaft von „telepolis“ seinen Beifall. Besonders viel Beifall findet auch ein Beitrag, dessen Autor antiisraelische Propaganda als Fakten verkauft.

Wir wissen nicht, wie die Heise-Redaktion darüber denkt. Allerdings wenn wir den sokolowsky’schen Maßstab anlegten…

….dann wüssten wir es und zudem wäre Heise auch für solche Vorkommnisse verantwortlich.

image_pdfimage_print

 

53 KOMMENTARE

  1. Der alte Göbbels hätte seine helle Freude an braven Volksgenossen wie Kai Sokolowsky.

    Der „gute“ Kai sollte seine „Artikel“ in Zukunft mit „Heil Hitler“ beenden.

    Da freut’s mich wieder einmal, dass ich kein Deutscher bin.

  2. Warum eigentlich das Fragezeichen in der Überschrift. Ein Ausrufezeichen wäre passender.

  3. Nazis raus!
    Nazis raus!
    Nazis raus

    Endlich sich mal so fühlen wie ein zugekiffter Linker……..

  4. wie sokolowsky mittels pseudoparanoia PI autoren und „hardcoreuser“ diffamiert ist schon bemerkenswert.
    in altbekannter manier faselt er von „fremdenfeindlichkeit“, „fremdenhass“ etc. und sogar als quintessenz, dass PI das GG liebsten abschaffen würde…
    total erbärmliche hypothesen, die er da versucht herumzustreuen.
    damit hat er sich selber als demagogischer ideologe entlarvt!

    und übrigens:
    FASCHISLAM IST DIE EWIGE GEISTERBAHN

  5. Im sinistren gottlosen Hirn lauft der Hase so rum:

    DA ES KEINEN GOTT GIBT GIBT ES AUCH DIE WAHRE WAHRHEIT nicht, die muss man sich also machen [Und zwar jeder nach seinem neidgepraegten, egoistischen, nicht selten bis zum Hass ausgepraegten Gutduenken] um sie dann dem anderen aufzuzwingen.

  6. Dass die antisemitischen Feindbilder der Linken und der NPD im wesentlichen identisch sind ist keine wirklich neue Erkenntnis. Die Hassparolen eines Holger Apfel, eines Norman Paech oder eines Hans-Christian Ströbele sind ohne weiteres austauschbar.

    „Telepolis“ ist ein ausgesprochen schräges Presseerzeugnis, es tummeln sich hier Verschwörungstheoretiker, Linksextremisten (bzw. Rechtsextremisten, so genau weiß man das nie, s. o.) und Quartalsirre.

    Der an sich renommierte Heise-Verlag tut sich damit keinen Gefallen.

  7. Beitrag wurde von Heise-User regloha in den Kommentarbereich eingestellt. Die Gedanken, die von der Heise-Leserschaft als so lesenswert eingestuft wurden, stammten aber im Original von Holger Apfel

    Lest mal regloha rückwärts, dann ist die Sache ganz einfach.

  8. Sozen bleiben Sozen.
    Der Farbenwechsel von Braun zu Rot hat nix geändert.
    Auf den Ihnalt in den Köpfen kommts an, nicht auf die Farbe der Fahne, welche über dem Kopf weht.
    Die Bezugsänderung der Sozialisten vom National- hin zum pseudo-multikulturellen International-Sozialisten ist reine Makulatur, was auch die Solidarität der SED Linkspartei gut sichtbar zeigt.
    Dazu passt auch, dass die Israel“kritik“ in dem Masse steigt, wie die „Bunte Replik Deutschlands“ in der Politik nach links rutscht.

    „Entsprechend der Idee der NSDAP sind wir die Deutsche Linke“
    So Josef Goebbels 1931 im national-sozialistischen Propagandablatt „Der Angriff“.

  9. #12 nicht die mama (07. Jul 2010 23:18)
    Ergänzung…

    …was auch die Solidarität der SED Linkspartei mit antisemitischen Palästinenser-Organisationen gut sichtbar zeigt.

  10. Es ist im Grunde mehr als nur peinlich, zu erleben, in welchem Ausmaß sich hier und heute der Antisemitismus austoben darf.

  11. Heise ist ein Troll Forum, das ist bekannt. Besonders Freitags (ah da haben ja die Musels frei) Anyway es gibt aber immer paar amüsante Beiträge (Unterhaltungsfaktor 1A)

  12. #12 nicht die mama (07. Jul 2010 23:18)

    „Der Farbenwechsel von Braun zu Rot hat nix geändert.“

    Leider ist das wahr — und zutiefst traurig. Israel ist die einzige Demokratie im vorderen Orient, das einzige Land mit Wissenschaft, Aufklärung, Freiheit…

    …aber all das zählt nicht in den Augen sozialistischer Extremisten.

  13. Naja, verwirrte Computerfreaks, die von linksextremen Schmierfinken verdummt werden. Leider nichts besonders mehr. Gehört werden sie, außer von Nerds nicht.

    Sorge macht mir, dass Zeitungen der Bertelsmann AG (Stern, Spiegel, Financial Times u.s.w.) ebenfalls auf eine anti-israelische Linie einschwenken. Sie sind auf der Seite der Radikalen, wofür es absolut keine rationalen Gründe gibt. Gerade weil Deutschland auch zunehmend von islamistischen Radikalen gefährdet wird.

  14. Wann lässt Lügathy den Faschistenabschaum vom VS beobachten?

    Ah ne vergessen, hier gelten andere Maßstäbe. Der Mann steht der Islamisierung nicht im Weg –> Persilschein

  15. Das ist doch überall so, egal wo ihr seid !

    Welt.de, Bild.de, Taz,de und so weiter….

    Und besonders schlimm ist es auf „youtube“ !

    Dort müsst ihr mal lesen was die deutschen Ghetto-Alis so über uns und unsere Freunde so denken – Da kommt die blanke Angst auf !

  16. Ob „regloha“ ( =Holger A.) vielleicht Holger Apfel selbst ist? Oder wurde hier nur ein Versuchsballon gestartet um zu demonstrieren, dass links- und rechtsextremistisches Vokabular mittlerweile kaum noch voneinander zu unterscheiden ist?

  17. ???

    #21 National-Liberaler-Patriot (07. Jul 2010 23:39)

    „Dort müsst ihr mal lesen was die deutschen Ghetto-Alis so über uns und unsere Freunde so denken – Da kommt die blanke Angst auf!

    Und vor allem fragt man sich, warum niemand diesen Müll ins Nirwana schickt.
    Da steckt eine seltsame Dynamik hinter. Es wundert mich ohnehin, dass Europa in Sachen Islam mal eben unter einer Form völliger Erblindung leidet. Da waren die Philosophen des 19. Jh. ja noch deutlich fitter.
    wer meint, gegen Israel wettern zu müssen, der sollte sich mal fragen, ob er denn selbst lieber in Saudi Arabien, in Afghanistan, im Iran, in Pakistan oder Indonesien leben würde…

  18. @ #5 LRGKiller: Die Muslime machen es wie du – erst versuchen sie Dinge gerichtlich verbieten zu lassen (du willst Beiträge sperren lassen) und wenn das nicht klappt, greift man zu rabiateren Mitteln.

    Leider haben nicht wenige hier ne Einstellung wie du. Das ist aber das selbe wie die islamische Einstellung, Meinungen die nicht gefallen verbieten, glaubst du damit irgendwas zu erreichen?

  19. Der Heise-Verlag produziert auf dem IT-Gebiet seriöse Print- und Onlinemedien.

    Aber das linkslastige (und offenbar auch nazilastige) Telepolis sollte so schnell wie möglich geschlossen werden.
    Oder das Forum müsste zumindest politisch neutral moderiert sein, um Extremisten keine Spielwiese zu geben.

  20. Sagt mal spinnt ihr denn Alle?
    Ich finde die Seite super!

    Immerhin kann sie als schlechtes Beispiel dienen und zeigt auf eklatante Weise wieviel IQ heute einer benötigt um einen fast zusammenhängenden Satz zu posten.
    Na gut.
    Über Zimmertemperatur sollte der schon liegen.

  21. #25 Proxima Centauri (08. Jul 2010 00:04)

    Aber das linkslastige (und offenbar auch nazilastige) Telepolis sollte so schnell wie möglich geschlossen werden.

    Sag einfach: Global- oder Nationalsozialisten sind dir ein Graus!

    Das hat mit Links und Rechts nichts zu tun!

  22. Also mit der Qualität des Kommentarbereiches kann sich auch PI nicht gerade rühmen…

  23. Oooh, ihr berichtet über PISA (Muslime,Nazis,Antifa) dann will ich nicht weiter stören, weil besagte Personen sonst irritiert werden! 😉

  24. @ Rechtspopulist:
    Stimmt. Das Nirwana ist wirklich der beste Ort für solche Linksreaktionären Faschisten.

  25. #25 Proxima Centauri

    Der Heise-Verlag produziert auf dem IT-Gebiet seriöse Print- und Onlinemedien.

    Naja, in ersten Linie drucken die nur Telefonbücher. Das unsägliche Linux Magazin mit den 2 Buchstaben ist aber wohl alles andere als seriös. Ausser Windows- und Intel- Basching können die nichts, erst recht seitdem der Verlag eine unheilige Allianz mit AMD eingehen musste. Den Anzeige-Kunden ist wohl auch mittlerweile die starke Linksprägung des Verlags aufgefallen, das kommt gerade in Taiwan – wo die meisten der ehem. Werbenden herkommt – nicht gut an. Die haben genug Erfahrung mit marxistischen Despoten.

  26. #3 JSF (07. Jul 2010 22:47)

    Der alte Göbbels hätte seine helle Freude an braven Volksgenossen wie Kai Sokolowsky.

    Der “gute” Kai sollte seine “Artikel” in Zukunft mit “Heil Hitler” beenden.

    —————————————

    Also, mit Heil H, holst du heutzutage wohl kaum noch jemanden, hinterm Ofen hervor (Hierzulande zumindest. Und das ist auch gut so).
    Aber bei, „Islam ist Frieden“ und „Heil Mohammed“, da erheben sich von Links bis Rechtsradikal, die Unterstützer- Kohorten.

  27. #5 LRGKiller (07. Jul 2010 22:51)

    Du bist ein Horrortyp.Sperren! verbieten!Gutmensch !blablablablabla.
    Bei dir is doch jegliche Denkfähigkeit im wahrsten Sinne des Wortes über den Jordan gegangen.Da sagt einer „Verbote verbieten“ und deine Antwort ist:SPERREN.Schrecklich sowas,hier muss man also alles vollkommen unkritisch aufnehmen?Wer das nicht macht wird also gesperrt?
    Wenn man sich in einer Demokratie nicht durchsetzen kann,in dem man die Mehrheit für sich gewinnt ,dann hat man verloren.Verstehste das?Mundtot gemacht wird in Diktaturen und nicht hier.Jeder hat das Recht ,jeden noch so großen Stuss von sich zu geben,solange es nicht gegen das Grundgesetz verstösst.Dazu gehört meinetwegen sogar ,das recht zu behaupten man wäre von Ufos entführt worden oder Schweinefleisch macht schwul.
    Ein Demokrat nuzt die Demokratischen Spielregeln um seinen Gegner dazu zu bringen sich selbst zu disqualifizieren und somit die Mehrheit für sich zu gewinnen,ein Stalinist oder ein Nationalsozialist macht jeden Opposotienellen oder gar kritischen Gefolgsmann mundtot.
    Manche sollten sich mal überlegen für welche Werte sie hier eintreten.
    Ich bin gegen den Islam und gegen den kommunismus,dennoch würde ich mich dafür einsetzen das jeder Moslem und jeder linke Spinner seine überzeugungen ausleben kann ,solange er niemandem schadet.Wer nicht darann glaubt,dass man seine Meinung ohne radikale mittel wie Verbote der meinungsäußerung oder Sperren,wie es im Forenjargon heißt,durchsetzen kann,ist kein Demokrat und glaubt somit nicht an die Werte dieses Systems und ist somit weder liberal noch konservativ sondern ein meinungsfaschist.
    Wenn dies hier ein Konservatives Forum sein soll,dann sollten Leute wie du villeicht selber nochmal nachdenken ob sie hier richtig sind.Konservativ sein bedeutet nämlich nach Definition,dafür zu kämpfen das bestehende Wertesystem aufrecht zu erhalten und verbesserungswürdiges zu verbessern.
    Zu den Verbesserungswürdigen Dingen,gehören in diesem Land viele Dinge,das Abschaffen der Meinungsfreiheit mit Sicherheit nicht.

    Bevor wieder jemand ankommt und versucht mich in eine Ecke zu drängen,Gewalttaten ,Diebstahlt oder andere Straftaten, verstossen gegen das Grundgesetz und dürfen somit ohne weiteres verboten werden.
    Nur angemerkt um mich abzusichern,falls bei irgendjemandem wieder der Wortfilter im Hirn angeht und irgendwas herausliest,sodass die Alarmlämpchen angehen wodurch signalisierz wird,das ich in die Feindbildschublade einzuordnen bin.

  28. @ 32:
    Dein Betroffenheitsgesäusel kannst du dir für Frau Roth oder Herrn Pobereit aufheben.

    Linken und Muslimen gegenüber darf man keine Schwäche zeigen, sonst ist man schnell erledigt.

    Aber als Linker weisst du das bestimmt auch selbst.

  29. #33 LRGKiller (08. Jul 2010 01:27)

    Ich hab gewusst das du gleich wieder so billig wirst,weil du intelektuell nichts zu bieten hast und deshalb sofort entwaffnet bist.
    Ich bin sicher kein Linker und die Roth kann ich auch nicht leiden.
    und von einem unterbelichteten faschisten wie dir lass ich mich nicht linker nennen.Du bist derjenige der ins NPD-forum gehört.Politisch kann man leute wie dich,solange sie nicht körperlich behindert sind maximal als schläger gebrauchen und das natürlich auch nur,wenn aufgrund der situation bedarf nach solchen besteht.
    Dich würden sie in überall abgsägen, weil du permanent zur belustigung der opposition beitragen würdest.
    was will ich mit einem wie dir überhaupt reden.wie gesagt,wenn du zu irgendwas beitragen willst,such dir ne möglichkeit zum anpacken oderso.zu mehr taugst du nicht.

  30. @LRGkiller

    ich hab mir jetz ein paar comments von dir durchgelesen.ich bin sicher,du bist einfach irgendein Antifaspinner,der dieses forum hier brandstiftermäßig in den dreck ziehen will.
    So ein geistigen fußsoldate wie dich kann es in der realität gar nicht geben.
    von mir wirst du ab jetz ignoriert,ich hab keine lust bei solchen spielchen mitzumachen.
    falls meine vermutung nicht stimmt,ignoriere ich dich trotzdem ,einfach nur weil du einen 10-stelligen IQ hast,aber mit nem minus davor.

  31. @ mindlessthinline:
    Das Heulen des getroffenen Gutmenschen ist besser als jede Musik.

    Und in der Stunde, die du dir für die Beiträge Zeit genommen hast, hast du wenigstens die reale Welt mit deinem Toleranzgeschwafel in Ruhe gelassen.

    Und jetzt Gute Nacht. Kannst mich ja deinen rotbraunen Kameraden melden, aber mich kümmert das nicht. Ich sage weiter meine Meinung und du kannst mir gar nichts verbieten.

  32. @ mindlessthinline:
    Das Heulen des getroffenen Gutmenschen ist besser als jede Musik.

    Und in der Stunde, die du dir für die Beiträge Zeit genommen hast, hast du wenigstens die reale Welt mit deinem Toleranzgeschwafel in Ruhe gelassen.

    Und jetzt Gute Nacht. Kannst mich ja deinen rotbraunen Kameraden melden, aber mich kümmert das nicht. Ich sage weiter meine Meinung und du kannst mir gar nichts verbieten.

  33. Erstens mal,ist das kein Toleranzgeschwafel,sondern ich verteidige das recht auf freie Meinungsäußerung.Wenn das mittlerweile schon als Tolerant gewertet wird ok.
    Zweitens ,wenn bei dir jeder,der sich geistig nicht auf dem level eines stumpfsinnigen rednecks befindet ein linker ist,auch ok
    drittens,im gegensatz zu dir hab ich schon dem ein oder anderen undankbaren Ausländer den ein oder anderen knochen gebrochen,soll heißen ich hab mehr von der realität am eigenen leib gespürt als du.
    abschließend noch viertens,womit wir zum beleidigenden teil übergehen.der gehört bei dir zum pflichtprogramm:

    hahahaha du bist köstlich,um dich abzufertigen brauche ich maximal 2 minuten.
    rotbraune kameraden,das is so lustig.sag halt deine meinung,kommt ja eh nur durchfall bei raus.über leute wie dich sagt man,“mir egal solange er das kreuz an der richtigen stelle macht“.
    Suchen und zerstören,so funktioniert dein gehirn.du identifizierst etwas das mit deinem feindbild irgendwie assoziiert werden kann,dann sagt dir dein kleinkinder iq „BÖSE“.
    Du bist ein prachtexemplar um den Querschnitt der Gesellschaft zu symbolisieren.Einfach kontrollierbar und bedingungslos Linientreu.
    du würdest einmal im fernsehen den mund aufmachen und deine karriere wär vorbei,deswegen,gründe doch ne bürgerwehr oderso,irgendwas dorfmäßiges halt.

  34. Nix gegen Telepolis. Immerhin hat mich Telepolis aufgrund der dortigen endlosen „Nazi-Faschist“-Beschimpfungen gegen jeden Islam-Kritikaster in Verbindung mit gleichgerichteten Angriffen gegen eine gewisse „pi-news“-Seite genau zu letzterer geführt. Also: Noch einmal danke an die Telegedankenpolisisten!
    🙂

  35. #39 exguti

    ist ja nett, was ganz ähnliches wollte ich auch gerade posten!

    Also ich bin seit ca 20 Jahren Abonnent von c’t und iX und bin auch über Telepolis auf PI gekommen, vor über drei Jahren schon. Seither lese ich immer erst PI, und wenn ich da durch bin und noch Zeit habe auch gern noch mal Telepolis, ist oft auch sehr interessant.

    So heftig wie bei diesem grün markierten NPD Posting war es allerdings lange nicht.

    Gruß
    Kito

    PS: Gruß an PI Hamburg!

  36. Ich kann mir übrigens auch nicht so recht erklären, warum bislang außer „Jungle World“ und „Konkret“ keine einzige nennenswerte Zeitung mein Buch erwähnen mochte. Bei meinen früheren Büchern war die Aufmerksamkeit der Rezensenten jedenfalls erheblich größer.

    Ich kann Ihnen nach der Lektüre einiger Ihrer Verbalergüsse sagen, warum:

    Sie sind nicht nur als Journalist, sondern auch als Autor eine Null!

    Und jetzt beschweren Sie sich.
    Liebesentzugs-Syndorm, gelle?
    Gehen Sie weiter antichambrieren …

    Einem Broder können Sie nicht das Wasser reichen, dazu fehlt es Ihnen an intellektueller Überzeugungskraft und offenabr auch an Bildung.

    Ist lustig, gell?

  37. Ich wollte vor einiger Zeit auf meinvz der Gruppe „Pro Israel“ beitreten.

    Dort gewehrte mir aber ein Moderator keinen Zutritt da er darauf hinwies dass ich auch in einer PI-Gruppe bin.

    Er sagte mir dass PI antisemitisch sei und schickte mir auch einen Link in dem er angab dass auf PI Antisemiten frei ihre Meinungen (und sogar Gastbeiträge waren es glaube ich auch) äüssern.

    Was sagt PI dazu?
    Ich selbst halte ja PI keineswegs für Antisemiten, aber dieser Gedankenaustausch war schon recht mysteriös.

    Thomas Lachetta

    PI: Die Zunahme von Beiträgen teilweise zweifelhafter Gastautoren, die PI in Verruf bringen, wird auch im PI-Team kontrovers diskutiert.

  38. Ich finde auch, daß viele Kommentatoren PI in Verruft bringen.

    Eine gute Idee wäre es z.B., den rotlackierten Faschisten mindthethinline zu sperren, der sich hier u.a. seiner Erfolge beim „Ausländer klatschen“ brüstet.

    Von seinen antisemitischen Ausfällen ganz zu schweigen.

  39. @Flender

    Leider ist es Realität bei PI, hier werden andere Blöcke wegen ihrer Intoleranz aufs Schärfste kritisiert, aber wehe sie äußern nur einen kritischen Gedanken, der nicht mit dem Weltbild der PI Moderation übereinstimmt. Hier gibt es einfach keinen kritischen Meinungsstreit, hier wird lediglich eine kritische Meinung mit äußerst primitiven Mitteln niedergemacht und wenn dieses keinen Erfolg bringt, gelöscht.
    Das ist leider meine Erfahrung mit PI.

  40. Jo, die Schwächlinge bei TP haben mich auf PI-News gebracht. Das dauernde „die PI Spinner“ oder „PI Idioten“ hat mich neugierig gemacht. 😀

    Templer

  41. Man könnte allerdings auch die Reinkarnation von Joseph Goebbels sperren,die sich LRGkiller nennt.Der diese gesamte Seite auf Bildzeitungsniveau herunterzieht.Das einzige was hier BRAUN ist,ist dein Mundwerk weil nur Kot herauskommt.Antisemitische Ausfälle unterstellst du mir???Bist du noch ganz gebacken du blinder Rassist?
    kannst du noch was anderes auser Leute mit billigen Kampfbegriffen zu titulieren?Unterstehe dich Jungchen,du bist ein Faschist,nicht ich.Ich bin überhaupt kein Antisemit,sonst wär ich gegen mich selbst.
    Was für ein Wertesystem hast du eigentlich?Ich hab gesagt,das ich mich selbst verteidigt habe.Etwas,was Typen wie du wahrscheinlich trotz ihrer intelektuellen Behinderung trotzdem nicht zustande bringen würden.

  42. Ich kann derartige Gesinnungen nachvollziehen. Auf Heise treiben sich meist ITler herum. Ich arbeite selbst in der IT und weiß, dass es dort eine Menge linker Gutmenschen gibt. Obwohl viele IT-Gutmenschen glauben, im Recht und soziologisch gebildet zu sein, erweist sich ihre Argumentation letztendlich nur als dümmliche Wiederholung linker Standardargumente wie bspw. „Wir brauchen all die Zuwanderer, weil sie schon bald unsere Pensionen zahlen“ oder „diese Entwicklung ist eben die Zukunft und wir müssen damit leben“. Müssen wir? Die linken Gutmenschen haben sogar einen Neologismus dafür. Sie bezeichnen die Islamisierung als „Modernisierung“ – daher auch der Begriff „Modernisierungsverweigerer“, der von den Linken immer öfter als Kampfbegriff verwendet wird.

  43. Meine Himmel was ist denn heute bei PI los? Im Kommentarbereich muss mal dringend ausgemistet werden was LRGkiller und mindthethinline angeht.

  44. #51 cop (08. Jul 2010 22:22)

    natürlich is es mist,aber wenn man so verblödet is das man das denkt,kann man es doch sagen oder nicht?

Comments are closed.