Früh übt sich, was einmal ein richtiger Friedensaktivist werden will. Wenn Linke „gegen Gewalt“ demonstrieren, dann ist damit immer die Gewalt der Anderen gemeint. Die Bevölkerung sollte sich besser in Sicherheit bringen.

In Hamburg haben Linksextremisten in gewohnt friedlicher Weise gegen „Polizeigewalt“ und den Staat, der sie ernährt, demonstriert. Das konnte nicht ohne verletzte Polizeibeamte ausgehen. Die Hamburger Morgenpost berichtet:

Unbekannte bewarfen die Einsatzkräfte mit Böllern und Flaschen, zündeten Müllbeutel an, und zertrümmerten die Scheiben der Haspa. Die Polizei vermutet, dass die Angreifer aus der linken Szene stammten.

Zwölf Polizisten wurden getroffen und verletzt. Drei weitere wurden durch Rauchgas verletzt. Die Polizei nahm zwei Randalierer wegen des Verdachts der Sachbeschädigung vorläufig fest. Vier weitere Personen wurden in Gewahrsam genommen. Erst in den frühen Morgenstunden beruhigte sich die Lage rund um die „Roten Flora“.

Dabei war die Demonstration gegen Polizeigewalt und staatliche Repression zunächst weitgehend friedlich verlaufen. Rund 800 Teilnehmer waren dabei bis gegen 17.30 Uhr von den Landungsbrücken in Richtung Sternschanze gezogen.

Da sind wir ebenso erstaunt wie die Qualitätsjournalisten der Morgenpost und die Polizeiexperten, die sogar den Verdacht haben, es könne sich um eine Veranstaltung von Linken gehandelt haben. Wer hätte das gedacht!

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

92 KOMMENTARE

  1. Mann, Knüppel raus und rauf bis sie alle weg sind.

    Die Gesocks ist doch nicht mehr zum Aushalten!

  2. Auf welcher Seite diese „tapferen“ „Antifaschisten“ wohl vor 70 Jahren gestanden hätten ?

  3. „Die Polizei vermutet, dass die Angreifer aus der linken Szene stammten.“….

    nona.

    Aber wie immer bei solchen Gewaltaktionen,werden sich die offizielen Veranstalter natürlich distanzieren,so wie bei allen Gewaltaktionen die aus ihren Reihen kommen,da ja der „schwarze Block“ so rein gar nichts mit ihnen zu tun hat.

    Heuchlerisches Gesindel.

  4. Vermmunte StraftäterInnen gegen kennzeichnungspflichtige Polizisten, Neues von der Partei der staatszersetzenden TraumtänzerInnen mit dem Stuhlkreis:

    http://www.gruene-bundestag.de/cms/presse/dok/348/348395.kein_kainszeichen_fuer_die_polizei_sonde.html

    26. Juli 2010
    Kein Kainszeichen für die Polizei, sondern ein Kennzeichen des Rechtsstaates

    Zur Forderung nach einer Kennzeichnungspflicht für Polizistinnen und Polizisten erklärt Wolfgang Wieland, Sprecher für innere Sicherheit:

    Transparenz ist ein Kernanliegen im demokratischen Rechtsstaat. Die Bürgerinnen und Bürger sollen sich nicht einer anonymen Staatsgewalt ausgesetzt sehen, sondern nachvollziehen können, wer ihnen gegenüber handelt und entscheidet.

    Was für das Verwaltungsverfahren gilt, muss erst recht für die handfeste Ausübung von Staatsgewalt gelten. Im Brennpunkt steht hier der Polizeieinsatz auf der Straße, vor allem der Einsatz in geschlossenen Einheiten. Es ist rechtsstaatlich geboten, dass Polizeibeamte bei allen Einsätzen identifizierbar sind: Sei es über eine leicht zu erkennende und zu merkende Kombination von Buchstabe und Nummer oder durch ein Namensschild. Ohne Kennzeichnung gibt es keine wirksame Kontrolle.

    Das ist kein Misstrauensvotum gegen die große Mehrzahl der Polizistinnen und Polizisten, die ihre Arbeit umsichtig und korrekt verrichten. Für sie gibt es auch nach einer Kennzeichnung kein größeres Risiko als etwa für Richter oder Schöffen im Strafprozess. Fürchten müssen den Verlust der Anonymität nur die, die sich falsch verhalten.Schwarze Schafe sollen sich nicht in der Herde verstecken können!

  5. Wenn ich mir die Fahne so anschaue, könnte man glatt meinen, diese Typen gehören eine NSDAP-Nachfolgeorganisation an.
    Haben die diese schwarz-weiß-rote Fahne auch in Kleinformat als Armbinden? Das gäbe dann bei ihren Aufmärschen gegen Pro NRW und anderen Elementen der „braunen Soße“ gleich die passende optische Wirkung.
    Antifa marschiert: „Die Fahne hoch, die Reihen fest geschlossen…“ Dazu noch vor die Kneipen gestellt mit dem Schild drauf: „Deutsche wehrt euch! Kein Bier für Rechts!“

    Oder wie wäre es mit einem passenden Gesag für die deutsche Antifa-Jugend:
    „Jugend! Jugend!
    Werfer von Bomben und Steinen,
    in die Zukunft zieh’n wir Mann für Mann, uns’re Steine fliegen uns voran…“

    Was für Idioten!

  6. zunächst weitgehend friedlich … ?!?


    Wie meinen ?!?
    Hört sich nach einem Blatt an,
    das weitgehend überflüssig ist.
    Und zunächst nicht gekauft werden sollte.

  7. Wir brauchen die Partei für die Freiheit!
    Damit wieder Recht und Ordnung auf deutschen Straßen einkehrt.

  8. Wir brauchen MEHR POLIZEIGEWALT .

    Solange bis die linken Ratten das Maul halten oder weg sind.

  9. Da fragt man sich fast:
    Wie groß ist wohl der Aufwand, Wasserwerfer der Polizei zu Flammenwerfern umzufunktionieren?
    Sollte gegen diese Terroristen ein angemessenes Mittel sein…

    Bei diesen Leuten wird man vor lauter Wut fast selber zum Verbrecher!

  10. Herausfinden wo die Strolche wohnen. Die
    ganze Wohnungseinrichtung auf die Straße
    schmeissen und blöd grinsen.
    Würde das diesen Berufsprotestierern so
    gefallen. Nein Zuhause wird auf die Miele-
    Spülmaschine geachtet.
    Verlogenes Dreckspack. Unterhalt sofort
    streichen.

  11. Zur Forderung nach einer Kennzeichnungpflicht für Polizistinnen und Polizisten sage ich:
    Was würde die Linkschaoten wohl dazu meinen, wenn im Gegenzug die „Demonstranten“ gleichermaßen gekennzeichnet werden müssten? Ob sie wohl dazu bereit wären? Ob das wirklich ein Zeichen von Rechtstaat und Transparenz wäre?

  12. #5 Rechtspopulist (26. Jul 2010 13:13)

    Na, das H.W.-Lied kann man doch 1:1 auf die NeoLinken umschreiben.
    Ersetze das „SA“ einfach durch „AntiFa“ und es passt.

    Soeben gefunden… 😆

    1. Die Fahne hoch, das Schmalz ist aufgeschlagen,
    die Margarine kostet schon ’ne Mark und zehn.
    Uns knurrt immer noch der Proletariermagen,
    vom Sozialismus ist noch nichts zu sehn.

    2. Wir brauchen Brot, ihr gebt uns Wachparaden
    und laßt den braunen Rundfunk auf uns los.
    Ihr spielt die Herrn von Euer Gottes Gnaden,
    kein Feuerwerk ist euch zu groß.

    3. Der Winter kommt, wir haben keine Kohlen,
    der Arbeitsdienst zieht uns den Rücken krumm,
    und unsre Kinder laufen auf zerrissnen Sohlen
    in eurem Gottesgnaden-Reich herum.

    4. Einst kommt der Tag, da wird sich uns verkünden,
    wer Freiheit liebt und Todesfurcht nicht kennt.
    Dann werden wir ein rotes Feuerwerk anzünden,
    in dem das ganze Dritte Reich verbrennt.

    Diese Parodie des nationalsozialistischen Horst-Wessel-Liedes wurde während der Nazi-Zeit im Berliner Arbeiterbezirk Neukölln mündlich verbreitet. Es wurde heimlich in Betrieben gesungen, wenn das berüchtigte Horst-Wessel-Lied erklang.

    Wie sich die Umstände in Sozenregierungen doch stets gleichen… 😉

  13. Haider, Heisig, Hermann. Eva sei vorsichtig! O,Brien und der Große Bruder sind gnadenlos. Ich beantrage Personenschutz für Eva Hermann!!!

  14. Schön, dass gw diesen und die vielen anderen Artikel der letzten Wochen wieder verfasst. WILLKOMMEN ZURÜCK!!!

  15. Zu schade, dass es in Deutschland keine Wüste gibt oder ein anderes Gebiet, das wir entbehren könnten. Da könnte man einen Zaun drum herum machen und alle reinstecken, denen der deutsche Saat so auf die Nerven geht, dass sie ihn am liebsten zerstören würden. Da dürfte Ströbele dann Präsident werden und Claudia Roth könnte jeden Tag Börek für alle machen. Man könnte eine Jihad-Box einrichten, in der sich Selbstmord-Märtyrer in die Luft jagen können, ohne dass sie weiteren Schaden anrichten – wenn sie unbedingt wollen.

    Sie würden den Rest der Bevölkerung mit Ihren Deutschenhass- und Umsturzplänen endlich in Ruhe lassen.

  16. In der gleichen Nacht wurden in Hamburg 11 Autos
    abgefackelt. Könnte es da einen Zusammenhang geben?

  17. Nene, das waren Nazis! Wir brauchen mehr Geld im Kampf gegen Rechts!

    Zudem brauchen wir mehr Zuwanderung, da Gewalt nie von Migranen ausgeht und nieeeemals von Linken!

    Erst wenn in diesem Land keiner mehr Deutsch spricht, Deutsch schreibt und Deutsch denkt, dann haben wir eine bessere Welt!

    KOTZ!

  18. #13 schnuppe
    (26. Jul 2010 13:32)
    Zu schade, dass es in Deutschland keine Wüste gibt oder ein anderes Gebiet, das wir entbehren könnten. Da könnte man einen Zaun drum herum machen und alle reinstecken, denen der deutsche Saat so auf die Nerven geht, dass sie ihn am liebsten zerstören würden.

    Es gibt doch einige unbewohnte Ostseeinseln mit Kasernengebäuden aus der Zeit der „DDR“, da könnten sich die Berufsdemonstranten doch häuslich einrichten und ihren Demonstrationsdrang ungehindert ausleben.

  19. Tja, gebt den Leuten Arbeit und sie sind zu Müde zum randalieren bzw. konsumieren in aller Ruhe, sind unpolitisch und dämmern vor sich hin.

  20. Ein Kapitel aus Kirsten Heisigs Buch.

    Lebensgeschichten von arabischen jugendlichen Intensivtätern.

    Vergewaltung,Gewalt und Drogen bestimmen das Leben.

    Sie bedrohen Schüler mit den Worten,
    du bist tot, oder mit Handbewgungen was das Durchschneiden der Kehle andeutet.

    Beileidigungen wie, „Hurensohn“ oder – du Nutte du trägst kein Kopftuch – Erzieher und andere Eltern bespucken sind an der Tagesordnung.

    Die eigenen Frauen sind Tabu,jetzt holen sie sich die Deutschen.

    Hat einmal eine Annäherung stattgefunden erwarten sie sich gleich gehorsam.

    Geht eine einmal nicht ans Handy, wird ihr gleich aufgelauert, an die Wand gedrückt, gewürgt und wie der lezte Dreck behandelt,
    und wird zusammen mit andern auf die schlimmste Weise sexuell missbraucht.

    http://www.welt.de/vermischtes/article8622529/Teufelskreis-aus-Hass-Armut-Angst-und-Gewalt.html
    ——————————————-
    Frage an die Politiker und all die Verantwortlichen?

    Wie lange wollt ihr noch zusehen,und diesen Wahn zulassen!!!

  21. #24 Joschua76 (26. Jul 2010 13:42)

    Und was habe ich mit Eva Herman zu tun? Muss ich jetzt alles von der Tante kommentieren?

  22. @ #18 al-cappuccino

    Nun um bei der Wahrheit zu bleiben (der Traurigen):
    Eva Hermann schreibt nicht viel anderes,nur auf Berufung von Gott.

    Ich hielt von dieser Dame mal mehr.

  23. #18 al-cappuccino (26. Jul 2010 13:36)

    Es war Allahs Wille!
    ————————————
    Vielleicht haben sie in neuen Moschee sogar dafür gebetet, das über die in ihren Augen sündigen Töchter ein Unglück kommen möchte.

  24. #29 I_standing_with_Israel (26. Jul 2010 14:10)

    Der Unterschied von der Herman zu den Musels, besteht aber darin, dass Herman den tragischen Vorfall zutiefst bedauert. Die Musels auf allah-sunna.com freuen sich darüber noch.

  25. Falsch bleibt falsch. Und die Trauer der Herman wirkt angesichts ihrer Aussagen eher wie Hohn für die trauernden Familien der Opfer. PFUI!!!

  26. @ #31 al-cappuccino

    Also da ich stets bemüht bin kritisch zu sein und zu bleiben:eine gewisse Gehässigkeit gegenüber den Teilnehmern der Loveparade kann man dem Artikel der Eva Hermann durchaus entnehmen.

    Natürlich darf die Bedauerungsfloskel nicht fehlen,das taten alle von Merkel angefangen bis zum Veranstalter.

    Ohne wem etwas zu unterstellen:ich bin von dem Vorfall entsetzt,Trauer fühlen kann ich jedoch nur für Menschen die ich persönlich kenne und mir nahe stehn/standen.

  27. Hallo PI-Redakteure,

    was’n los? Ich hatte nur darauf hingewiesen,
    dass vom 18. bis 20. August das berüchtigte
    »Antifa-Sommercamp« bei Leverkusen am Rhein
    stattfindet. Was ist daran so schlimm,
    dass der Kommentar nicht erscheint?
    Das ist doch kein Aufruf zur Gewalt…

  28. Lasst mal die olle Hermann in Ruhe. Die Tatsache, dass die „von göttlicher Strafe“ schwafelt lässt zwar (mal wieder) stark an ihrer geistigen Gesundheit zweifeln, aber im Grunde vertrete ich diesselbe Meinung was diese Hedonismusveranstaltung angeht: Ich bedauere die Opfer zwar zutiefst, bin aber gleichzeitig heilfroh, das dieser verdorbenen, von den 68ern so geliebten und halbpornographischen Idiotenveranstaltung endlich ein Ende gemacht wurde, auch wenn zu einem sehr hohen Preis, den nun die Angehörigen zahlen müssen. MEINE MEINUNG! Hasst mich dafür oder veröffentlich meinen Commenta erst gar nicht. Aber ist eben so. Im Gegensatz zu den Museln jedoch freue ich mich nicht darüber! Das ist der Unterschied bei der Sache!

    Übrigens ist die Jungtürkendichte bei der Loveparade meist sehr hoch gewesen, doppelmoralische Bande, elende.

    Zum Thema: Ach, wie schön das Antifantenleben doch ist. Man kann ungestört seine Propaganda rumbrüllen, andersdenkende bedrohen und vernichten, man kann ohne Konsequenzen die halbe Stadt mit Müll, Aufklebern und politischem Graffiti verunschandeln. (siehe das Jugendstilgebäude im Hintergrund).

    Seit in meiner Stadt die Antifanten so aktiv geworden sind (vor 2 Jahren war da noch gar nix…) ist sie einer Müllhalde noch ähnlicher geworden, noch versiffter und widerlicher als sie eh schon war (dank den Museln)

    PI: Ja, die Herman agiert auf demselben Niveau wie die Moslems http://islam-deutschland.info/forum/viewtopic.php?t=8940.

  29. #34 Jim Panse

    Hast es unter dem Foto kommentiert, nicht unter dem Artikel. Erstmal nachdenken bevor man hier meckert 😉

    Wollt ihr den Antifa Leuten einen Besuch abstatten oder wieso interessiert dich der Ort? Und wie wird der Besuch dann aussehen? Kuchen und Kaffee? Ein Schelm wer Böses denkt…

  30. Demonstration gegen Polizeigewalt und staatliche Repression

    Wo ? In Saudi-Arabien, der Türkei oder im Iran ?

    Polizeigewalt und Repressionen gibt es hierzulande nicht, jedenfalls nicht gegen linke Chaoten.

    Der Normalbürger bekommt si vielleicht ab und zu zu spüren, wenn er wieder mal 40km/h in der Tempo-30-Zone gefahren ist oder als Falschparker sein Ticket nicht rechtzeitig gezahlt hat. Dann klopfen die Beamten ganz freundlich an die Tür, um den armen Sünder zur dreitägigen Erzwingungshaft abzuholen.

    Aber dagegen wollte sicher keiner der linken Krawallmacher demonstrieren …

  31. Wenn ich Hamburg, NRW oder Berlin lese, hab ich schon immer die Schnauze gestrichen voll. Sind die dort so blöd, oder tun die nur so. Wieso wird dort dieses linke Pack mit Samthandschuhen angefasst und wie kann man überhaupt so eine Demonstration genehmigen.

  32. Das ist nun mal der „Kampf gegen Rechts“, den die Linken mit den Fördermitteln der bunten Republik führen.

  33. Zur Kenntnis:

    http://www.volkerbeck.de/cms/index.php?option=com_content&task=view&id=1982&Itemid=1

    8.7.2010
    Menschenrechtsverletzungen durch Polizeibeamte sind offene Wunden des Rechtsstaats

    Zum Amnesty International-Bericht „Täter unbekannt“ zur mangelnden Aufklärung von mutmaßlichen Misshandlungen durch die Polizei in Deutschland erklärt Umvolker Beck, Erster Parlamentarischer Geschäftsführer und Sprecher für Menschenrechtspolitik:

    Menschenrechtsverletzungen durch deutsche Polizeibeamte müssen konsequent verfolgt werden.

  34. Die heiße Saat dieser Staatszerstörer geht inzwischen überall in Deutschland auf:

    Eckernförde. Nach mehreren nächtlichen Autobränden in Eckernförde in den vergangenen Wochen sind in der Nacht zu Montag erneut zwei Personenwagen in Flammen aufgegangen.

    http://www.kn-online.de/top_themen/163162-Wieder-brennen-nachts-zwei-Autos-in-Eckernfoerde.html

    Wer das in Kiel wohl war?

    Es ist geplant, den polizeilich bereits mehrfach aufgefallenen Kieler am Montag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kiel einem Haftrichter beim Amtsgericht Kiel vorzuführen.

    http://www.kn-online.de/top_themen/163146-46-Jaehriger-sticht-in-Suchsdorf-auf-Busfahrerin-ein.html

  35. Was hier oft zum Ausdruck kommt ist schierer Quatsch. Wenn wa eine Neue Partei geben wird, dann auf der Grundlage einer Bürgergesellschaft (nicht Habermasscher Zivilgesellschaft), des Grundgesetzes und eines Rechtsdogmatismus, die Sicherheit im Gesetz gibt, die Freiheit und Demokratie verteidigt. Politiker müssen den Konsens und den Willen der Bürger verreten. Ganz nach dem Kantschen Imperativ. Die Devise kann nur lauten:
    EINIGKEIT UND RECHT UND FREIHEIT FÜR DAS DEUTSCHE VATERLAND.

    Herr Stadtkewitz übernehmen sie, damit wir in Deutschland eine freiheitlichdemokratische Grundorfnung herstellen. Schluss mit der Beliebigkeit, der Zensur und den stalinistischen und Nazimethoden.

  36. Die Psychologie nennt das „PROJEKTION“: Die eigenen Schweinereien dem anderen, dem Gegner anlasten.
    Da wären der übereifrige Pornojäger, der seinen Hauptwohnsitz im Puff hat, der Grüne, der Tausende Flugkilometer im Jahr in die entlegensten, sensibelsten Gebiete – Antarktis und so – hinter sich bringt (> Bildungsreise, ha, ha…) und daheim seine Nachbarn zum Radfahren drängt, und dann eben der Pazifist, der nichts dabei findet, auf Demos für den Frieden einer Polizistin die Gesichtsknochen mit einem Pflasterstein zu zerschmettern.
    Diese Heuchlerliste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit!!!!

  37. Gibt es nicht wie in John Carpenter´s „Die Klapperschlange“ auch hier in Deutschland irgendein unnützes Stück Land oder eine verlassene, verfallene Stadt, wo man (natürlich gut eingemauert) Linke, Gutmenschen und Kulturbereicherer zusammensperrt, damit sie sich gegenseitig die Eier schaukel, ihren Multikulti-Wahn ausleben und am Ende untereinander abschlachten können?? Hauptsache, wir Normalos haben dann unsere Ruhe!!!

  38. Duisburg: Moslems bejubeln Loveparade-Unglück als Strafe Allahs

    Duisburg trägt angesichts der 19 Todesopfer der Loveparade Trauer. Aus aller Welt treffen Beileidsbekundungen ein. Auch der Papst betet in seinem Sommersitz Castel-Gandolfo während des Angelus-Gebetes für die Toten und die Verletzten. Die gesamte westliche Welt ist sichtbar entsetzt über das Unglück. Einzig einige Anhänger des Islams, der so genannten Religion des Friedens, sehen in dem Unglück vom vergangenen Samstag eine „Strafe Allahs.“
    In dem Internetblog ahlu-sunna.com äußern sich Moslems mehr als abfällig über die Opfer des Unglücks. Die Techno-Fans würden „sich besaufen und wie Tiere verhalten.“ Deshalb habe Allah sie gestraft und darin zeige sich wieder einmal seine Gerechtigkeit.
    Menschenverachtender geht es wohl kaum. Ungewollt stehen diese radikalen Moslems mit ihrer Sicht der Dinge auch in einer seltsamen Allianz mit dem Duisburger OB Sauerland. Dieser hatte bereits kurz nach dem Unglück von ”individuellen Schwächen’ der Loveparade-Teilnehmer gesprochen, die seiner Meinung nach ursächlich für die Katastrophe gewesen wären. Von Selbstreflexion über die eigene Verantwortung – keine Spur. Stattdessen wird den Toten und Verletzten noch unterstellt, sie seien selbst schuld, wo doch in Wirklichkeit ein offensichtlich grundlegendes Planungsversagen seitens der Stadt Duisburg und dem Veranstalter der Loveparade vorliegt.

    http://marv.over-blog.de/article-duisburg-moslems-bejubeln-loveparade-ungluck-als-strafe-allahs-54487277.html

    http://www.ahlu-sunnah.com/threads/31351-quot-Tragödie-quot-in-der-Loveparade?p=398891

  39. Schwarze Schafe sollen sich nicht in der Herde verstecken können!

    Gennaaauuu!
    Deshalb,Namenschilder mit Adresse(gültig)für vermummte Steinewerfer, für Burkaträgerinnen usw. und sofort.

  40. Warten wir mal auf das nächste Erdbeben in einem Muselland mit tausenden von Opfern.

    Mal sehen was Allah dazu meint!!!

  41. Nun Gott greift BESTIMMT nicht bei der Love-Parade ei n…

    Aber wer sich in Gefahr begibt .. kommt darin irgendwann mal um

    Es gibt natürlich viele traurige Ereignisse, deren Ursache nicht ohne weiteres ersichtlich ist. Beachten wir jedoch, was die Bibel in Prediger 9:11 sagt: „Ich wandte mich, um unter der Sonne zu sehen, daß nicht den Schnellen der Wettlauf gehört noch den Starken die Schlacht, noch auch den Weisen die Speise, noch auch den Verständigen der Reichtum, noch selbst denen, die Kenntnisse haben, die Gunst, denn Zeit und unvorhergesehenes Geschehen trifft sie alle.“ Es besteht somit kein Grund zu der Annahme, unser Schöpfer habe etwas mit Unfällen zu tun oder Unfallopfer seien für irgend etwas bestraft worden.

    Jesus Christus sprach sich gegen fatalistische Überlegungen aus. Mit Bezug auf einen tragischen Vorfall, über den seine Zuhörer gut unterrichtet waren, fragte er: „Jene achtzehn, auf die der Turm in Siloam fiel und sie tötete, meint ihr, daß sie sich als größere Schuldner erwiesen als alle anderen Menschen, die Jerusalem bewohnen? Gewiß nicht, sage ich euch“ (Lukas 13:4, 5). Ganz offensichtlich führte Jesus dieses Unglück nicht auf einen göttlichen Eingriff zurück, sondern auf „Zeit und unvorhergesehenes Geschehen“.

  42. #53 magpitdererste (26. Jul 2010 15:35) Warten wir mal auf das nächste Erdbeben in einem Muselland mit tausenden von Opfern.

    Mal sehen was Allah dazu meint!!!

    Du hast absolut Recht .. aber soweit kann ein Musl nicht denken .. UNMÖGLICH!

    bei Erdbeben hat Allah gewollt , das das Paradies ganz schnell etwas mehr aufgefüllt werden müsse

  43. Wenn mal wieder ein Erdbeben eine Muselstadt flachlegt, sind wahrscheinlich wieder die Juden schuld oder die Amis. Einige dachten das wirklich, Israel oder die USA hätten unterseeische Basen zum Test von tektonischen Massenvernichtungswaffen. Diesselben Vögel glauben auch an die Mondlandung aus Hollywood oder das 9/11 ein Insidejob war; immer sind die anderen schuld, der Brunnenvergifter aus dem Mittelalter lässt grüßen.

  44. @#2
    Auf welcher Seite diese “tapferen” “Antifaschisten” wohl vor 70 Jahren gestanden hätten?

    Ganz einfach, die sich heute Autonome und Antifanten schimpfen, handeln und argumentieren exakt wie Hitlers SA-Schläger. Es stehen nur ein paar andere Wörter im politischen Lückentext. Die hohlen und selbstgerechten Rechtfertigungsfloskeln sind ansonsten gleich geblieben.

  45. @#55
    bei Erdbeben hat Allah gewollt , das das Paradies ganz schnell etwas mehr aufgefüllt werden müsse

    Eher kommt ein Wal durch ein Nanoröhrchen als ein Muslim ins Paradies. Schau dir nur das muslimische Vorbild „Mohammed“ an: Der war ein Räuber, Vergewaltiger, Mörder und Kinderschänder. Nicht gerade eines Religionsstifters und Propheten Gottes würdig. Mohammed ist eher der Buttplug Satans.

  46. # 54 Chessie
    Prediger 9,11
    denn Zeit und unvorhergesehenes Geschehen trifft sie alle.

    Passt doch genau zum 11.Sept.

  47. OT, zur Hermann:

    Die Love-Parade-Toten als Strafe Gottes? Da kriege ich Zahnschmerzen! Wie kann die sich als Sympathieträgerin so demontieren?
    Andererseits: Dass diese Hedonisten-Massenhysterie Symptom einer Gesellschaft ist, mit der einiges nicht stimmt, ist nicht zu bestreiten. Sodom und Gomorrha heißen heute »Fun« und »Event«.

  48. #58 magpitdererste (26. Jul 2010 16:12) # 54 Chessie
    Prediger 9,11
    denn Zeit und unvorhergesehenes Geschehen trifft sie alle.

    Passt doch genau zum 11.Sept.

    Dein Einwand ist Gut!

    Aber

    Musls sind Dämonen-Anbeter Ihr oberster Chef der Satan führt hier die Geschäfte

    (Hiob 2:1-7) 2 Danach kam der Tag herbei, an dem die Söhne des [wahren] Gottes hineingingen, um sich vor Jahwe zu stellen, und da kam auch Satan in ihrer Mitte, um sich vor Jahwe zu stellen.

    2 Da sprach Jahwe zu Satan: „Von woher kommst du denn?“ Satan antwortete darauf Jahwe und sagte: „Vom Umherstreifen auf der Erde und vom Umherwandeln auf ihr.“
    3 Und Jahwe sprach weiter zu Satan: „Hast du dein Herz auf meinen Knecht Hiob gerichtet, daß es seinesgleichen keinen gibt auf der Erde, einen Mann, untadelig und rechtschaffen, gottesfürchtig und von Schlechtem weichend? Auch hält er noch an seiner unversehrten Lauterkeit fest, obwohl du mich gegen ihn reizt, ihn ohne Ursache zu verschlingen.“
    4 Aber Satan antwortete Jahwe und sagte: „Haut um Haut, und alles, was ein Mensch hat, wird er für seine Seele geben. 5 Strecke zur Abwechslung doch deine Hand aus, und rühre an sein Gebein und sein Fleisch, [und sieh,] ob er dir nicht direkt ins Angesicht fluchen wird.“
    6 Daher sprach Jahwe zu Satan: „Da ist er in deiner Hand! Nur auf seine Seele gib acht!“ 7 So zog Satan aus, von der Person Jahwe hinweg, und schlug Hiob von seiner Fußsohle bis zu seinem Scheitel mit bösartigen entzündeten Beulen.

  49. #50 KeineSorge (26. Jul 2010 15:07)

    „Deshalb habe Allah sie gestraft und darin zeige sich wieder einmal seine Gerechtigkeit.
    Menschenverachtender geht es wohl kaum.“

    Solche Erklärungen wollen die Araber aber nicht hören, wenn man diese z.B. auf die Palis etc. anwendet.

    „Allah steht wohl mehr auf Seiten der Israelis, oder warum klappt bei euch nix? Ihr betet wohl alle nicht richtig?“

  50. #60 Chessie (26. Jul 2010 16:21)

    Das waren noch Zeiten, als Jahwe und Satan zusammen im Garten spazieren gegangen sind…

  51. Hier schreibt jemand ob man den Wasserwerfer nicht tauschen könnte gegen einen Flammenwerfer.

    Einfach das Wasser austauschen gegen ein gut brennbares Gemisch.Die da oben auf dem Dach hätte es sofort erwischt mit ihren Fackeln.
    Nennt man dann Selbstentzündung.

  52. Die Schadenfreude der Herrenmenschen ist groß wenn ihren Gastgebern böses zustößt. Da kann man nur sagen das die Erdbeben in islam. Ländern auch von Allah gewollt sind. Irgendwas machen auch die Rechtsgläubigen Satansanbeter falsch!

  53. Wenn das eine antifaschistische Aktion war, dann kann man anfangen man an die Fschisten zu mögen.

  54. Gehört es auch zu den Bürgerfreiheiten, vermummt und mit Knüppeln bewaffnet Feuer zu legen?

    Als erstes rate ich der Regierung, Vermummung bei Demos zu verbieten.
    Dann bleiben die meisten Feiglinge schon mal zu Hause.

  55. Dabei war die Demonstration gegen Polizeigewalt und staatliche Repression zunächst weitgehend friedlich verlaufen.

    Tolle MSM-Phrase in Neusprech, die bei keiner LINKEN-Demo mehr fehlen darf.

    Übersetzt heißt diese Phrase: „Die LINKEN wüteten durch die Straßen. Es kam zu massiven Sachbeschädigungen und Körperverletzungen.“

  56. Die Techno-Fans würden „sich besaufen und wie Tiere verhalten.“ Deshalb habe Allah sie gestraft und darin zeige sich wieder einmal seine Gerechtigkeit.
    ——————————————-
    Also ich kann die Gerechtigkeit Allahs auch nur bewundern.

    Einmal bestraft er Menschen in der Türkei,
    im Iran,oder in Pakistan mit einem Erdbeben.

    Einmal bestraft er Menschen in Sumatra mit einem Tsunami.

    Einmal bestraft er Menschen wenn sie nach Mekka pilgern und sich wegen ihm gegenseitig zertrampeln.

    Täglich bestraft er Menschen indem er Selbsmordattentäter in die Menschenmenge schickt.

    Aber vielleicht ist er auch immer besoffen,
    und erkennt gar nicht das alle Moslems waren die er bestraft hat.

    Ich kann nur eins sagen:

    Allah bleib immer so Gerecht wie du bist und mach weiter so!

    Vielleicht hat Allah auch einmal Zeit und fragt seine „Lieblinge“ was sie damit meinen, wenn sie sagen
    (Sie verhalten sich wie die Tiere)
    vielleicht kann es jemand definieren.

    Ich kann mir nicht erklären waram Allah Tiere für ihr Verhalten bestraft!

    So etwas kann nur aus dem Munde von Menschen kommen die krank im Kopf sind.

  57. Wurde die Demonstration gegen Polizeigewalt von der Polizei genehmigt? Wenn JA,dann gehört die POlizei in die KLapse!! Wenn NEIN,warum wurde nicht geknüppelt?? Oder muss die Türkische Polizei geholt werden um in Deutschland für Ordnung und Ruhe zu sorgen? Die fragen nicht lange!!!Und sind auch nicht die Bösen !!
    Rara, wie ist das möglich?

  58. In Hamburg kann man wunderbar erkennen, warum die CDU am Ende ist.

    OvB hat nach der Koaltition mit den grünen Kommunisten eine konsequente Politik gegen die Hamburger Bürger und Leistungsträger gemacht. Auch Wulf, der Niedersachse, gehört mit zu diesem CDU Dream Team der Verwahrlosung der politischen Sitten. Der FDJ Sekretärin sei gedankt.

    Die Erkenntnis wird aber nichts nützen, wenn der der Wille zur Veränderung keine politische Basis bekommt.

    Wir brauchen dringend eine parteipolitische Alternative für den Bürger und Leistungsträger, damit die Zerstörung der Gesellschaft durch Kommunisten und Speichellecker ein Ende hat.

  59. Sehr richtig. Leider!

    Kommus und Museln sind nicht auf dem Vormarsch. Das stimmt einfach nicht. In Wahrheit stürmen sie nicht nur Deutschland, nein ganz Europa. Und bei den Inselaffen haben sie ihren Stützpunkt eingerichtet. Die Weltherrschaft ist nicht mehr fern. Holt schon mal ein paar Bettlaken aus dem Schrank. Man kann nicht früh genug anfangen.

    Ihr müsst Euch integrieren! Sonst gibt es Stockhiebe oder vielleicht auch mal Steinigung.

  60. War die „Rote Flora“ nicht eine Nazi-Schickse??

    Das war doch dann eine Demo gegen Rechts!!??

  61. Mit Sodom und Gommorha hat die Herrmann schon recht…!! Die Frauen auf dieser Love-Parade bekommen die Klamotten ja gar nicht schnell genug runter.

    Über 50% der Teilnehmer waren „Südländer“. Die gehen nur dort hin um die nackten Frauen zu sehen und zu versuchen, ob sie dort was abstauben können…

  62. Die widerlichen Phrasen von EH sind völlig unerträglich. Auch der Hedonist hat ein Lebensrecht. Was maßt diese unerträgliche christliche Moralistin sich eigentlich an? Das war keine Strafe Gottes oder Allahs oder Buddhas oder des fliegenden Spaghettimonsters, das ich aus tiefer Seele verehre, weil es das nun mal alles nicht gibt.

    Das war abscheuliches Versagen von Leuten, die Verantwortung trugen und dieser nicht gerecht geworden sind. Ich hoffe, dass es ein paar scharfe Köpfe gibt, die sie dafür am Arsch kriegen. Jetzt ist die StA gefordert! Zeigt, was ihr draufhabt.

    Und EH: Bitte! Ab nach Utah zu den Amish, wo Reißverschlüsse Hochmut sind. Noch diese Woche. Es gehen täglich mehrere Flüge. Und nie wiederkommen. Wir haben hier mehr als genug kaputte Eiferer. EH ist einfach eine zu viel.

  63. @ 73 Dreiaffen

    …“In Mecklenburg-Vorpommern müssen Kita-Betreiber künftig nachweisen, dass sie und ihr Personal auf dem Boden der Verfassung stehen. Die Landesregierung will so verhindern, dass Neonazis die Kindereinrichtungen unterwandern.“….

    Das soltens lieber bei den Türken und Mohammedanern machen und nachholen den Test.
    Im übrigen solns überprüfen wie weit sich der Koran mit der Verfassung vereinbaren lässt.

  64. #78 hundertsechzigmilliarden

    Gratuliere! Schöner hätten es die Taliban und die Mullahs nicht sagen können. Gehen auch sie zurück nach Utah!

  65. @derzurechtweiser + Joschua76

    Ab nach Utah zu den Amish, wo Reißverschlüsse Hochmut sind…

    ..Gehen auch sie zurück nach Utah!

    In Utah sind die Mormonen ihr Schlaumeier.
    Wegen Leuten wie euch, mussten die Amish/Täufer damals nach Amerika fliehen.
    Diese Menschen tun keinem was zuleide, aber für euch ist offenbar Friedfertigkeit eine Provokation.

  66. Thomas A. bist ein Schlauer. Jeder weiß, was gemeint ist.

    Ich hasse Eiferer jeder Fraktion. Dann packen wir die Mormonen da dann auch mit dazu. EH und Gefolge können dann ja mit dem Planwagen zwischen Utah und Pennsylvania pendeln.

  67. Wie man EH als Eiferer bezeichnen kann, ist mir schleierhaft.Wer die verkommenen moralischen u. verlogenen Zustände in unserer Gesellschaft anprangert, soll Deiner Meinung nach ausgewiesen werden ? Wenn für dich als Atheist christliche Moralvorstellungen unakzeptabel sind u. Hedonismus o.k., dann sollten du und deinesgleichen vielleicht erstmal selber in den Spiegel schauen bevor man andere ins Exil wünscht.

  68. Dieses linke Nicht-Nationale Pack wird noch den Ruf Deutschlands in den Dreck ziehen.

  69. #84 Melchisedek (26. Jul 2010 21:52)

    Moralisch verkommen ist an einer „Love-Parade“ rein gar nichts.

    Diese Veranstaltung gibt es seit den 90ern jährlich. Wer dort hingeht ist im Allgemeinen ein junger Mensch, der ansonsten brav seine Ausbildung macht, einen Beruf ausübt, Schüler ist oder studiert…
    Irgendwelche Drogen gibt es in sämtlichen Kulturen und dass Mädels oben ohne herumlaufen war bei den alten Griechen und Ägyptern schon alles andere als unüblich.
    Gegenüber den Fruchtbarketisfestlichkeiten einstiger Hochkulturen und Völkerstämme ist diese Parade geradezu eine bidere Angelegenheit, daran ändert auch die Quantität nichts.
    Das Herumgeheule von Christen, die sobald ihnen Nacktheit und Erotik nicht in den Kram passen von ihrem Rachegott fantasieren, ist dabei wieder mal aus verschiedenen Gründen unfreiwillige Komik.
    Einerseits fallen ständig irgendwelche „Geistliche“ auf die Nase, weil man ihnen plötzlich sexuelle Perversioinen nachweist, die es auf „Love-Parades“ nicht gibt, – dazu sind die viel zu brav – andererseits aber offenbart die klammheimliche Schadenfreude, die sogleich zur moralischen Überlegenheit hochstilisiert wird, bereits selbst eine abgreundtiefe Verborbenheit und dazu mangelnde Reflexion über die logischen Konsequenzen derartiger pseudomoralischer Urteile.
    Das Unglück anderer als Wirken „Höherer Mächte“ im Sinne der altbekannten „Strafe Gottes“ zu deuten, führt zu Ende gedacht zu vollständigen Absurditäten.
    Wieso straft Gott denn die Dolly Buster nicht? Wieso lässt er zu, dass Schwule Außenminister werden, ohne Fulgzeuge abstürzen zu lassen, in denen sie sitzen?

    Das ist aber noch das harmloseste. Der Gipfel wäre ein „deutscher Christ“, der Auschwitz als „Strafe Gottes“ an den „Gottesmördern“ gedeutet hätte, um dann im nächsten Atemzug inbrünstig „Heil!“ zu brüllen.
    Es ist dem Monotheismus bezeichnenderweise zu eigen, dass Sexualität unvergleichlich stärker tabuisiert wird als Mord und Totschlag.

    Ich zum Beispiel finde es hingegen moralisch abgrundtief verkommen, wenn ein Wesen ein ganzes Land, dessen Volk eine Hochkultur geschaffen hat, ruiniert, um damit eine plumpe Machtdemonstration abzuliefern…

    Die für Christen nicht untypische Häme und Gehässigkeit einer Eva Hermann ist ja keine Ausnahme, sie ist Teil der Wesensart eines Kultes, der seit den Tagen, da er genug Macht dazu hatte, andere zu zerstören suchte, Tempel schändete, Philosophien verbrannte, Kunstwerke zertrümerte, um dann die gedankenlose Kleine-Leute Moral als höchste menschliche Werte zu zelebrieren…

    Kämen wir Atheisten auf die Idee, Christen zu fragen, ob denn „höhere Mächte“ dahinterstecken, dass es eine Aufklärung gab?
    Oder fragen wir, warum „Gott“ ihren den Islam vor die Nase setzt?

    Aber wenn ein Duzend junger Leute totgetrampelt wird, dann kommt der christliche Zeigefinger ach so „göttlicher“ Pseudo-Moral – widerwärtig!

  70. #61 Chessie (26. Jul 2010 16:21)

    „Musls sind Dämonen-Anbeter Ihr oberster Chef der Satan führt hier die Geschäfte“

    Das macht er aber ziemlich gut, da kommt der liebe Gott gar nicht nach mit seinem eigenen Laden.

    Ich frage mich nur: Welche Freude sollte Satan daran haben, sich den ganzen Tag das Geplärre der Gläubigen anzuhören?

    Bis heute scheint ihn das nicht zu langweilen. Ist der verrückt geworden? Taub? Oder, man wagt es gar nicht, eine solche Frage zu stellen … ist er etwa tot?

  71. #85 ApachenAldo (26. Jul 2010 22:19)

    „Dieses linke Nicht-Nationale Pack wird noch den Ruf Deutschlands in den Dreck ziehen.“

    Was denn für einen Ruf? 😕

  72. @Rechtspopulist:

    Sorry, aber deine Ausführungen grenzen an Schwachsinn.Selten soviel naiven Unfug gelesen.Natürlich kann man nicht erwarten, dass jeder Linken-u. Islamkritiker den christlichen Glauben vertritt, aber wer christliche Moral u. Wertvorstellungen ( also das Fundament des Abendlandes schlechthin) als widerwärtig bezeichnet,dem ist genauso wenig mehr zu helfen wie dem Rest.

  73. Man sollte jedem linken A…….h mit einer Keule die Fresse einschlagen…..

    Ich bin diese gewaltsamen Demos der obdach -und arbeitslosen Punker langsam satt!

    Linke und Grüne sind die Nationalsozialisten des 21. Jahrhubderts.

    Seht euch vor!

  74. Man beachte die Fassade im Hintergrund. Schön wie diese Leutchen ihre Gegend instandhalten mit dieser jungen wilden Kunstart „Grafitti“. 🙂

    Die schwarze Vermummung könnte man als Linken- oder Antifa-Burka bezeichnen.

    Diese Typen sind so erbärmlich langweilig, kein Wunder, daß die so aggressiv sind.

  75. @ rechtspopulist

    Ausgezeichnete Argumentation. Kann ich so unterschreiben.

    @ 89

    Wo sind die Argumente? Ist doch alles naives Geplapper.

  76. War es nicht Franz-Josef Strauß, der da mal
    gesagt hat:

    „Sie bestreiten alles –
    nur nicht ihren Lebensunterhalt.“

    Treffender hätte man es nicht formulieren können!

    Ach ja, solche Politiker haben wir heutzutage
    leider (noch…) viel zu wenige… *seufz

    Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass
    sich das in Zukunft ändert, und zwar so schnell
    wie möglich – um zu retten, was noch zu retten ist.

    An die Herren Stadtkewitz, Doll,
    Sarrazin, Merz et al.: übernehmen Sie!

    Die Zeit ist MEHR ALS REIF!!!

Comments are closed.