Am Freitagabend, bei 35° in Berlin, musste ein weiteres Schwimmbad geräumt werden: Das Prinzenbad, welches sich – oh Zufall – im stark bereicherten Kreuzberg befindet. 5.000 Badegäste mussten leider draußen warten, weil sich – wie die BZ korrekt berichtet – mehrere „Jugendliche“ mal eben geprügelt hatten. Sicher war die Hitze schuld.

Die BZ schreibt:

Nach dem Freibad am Columbiadamm in der vergangenen Woche musste am Freitagabend das Prinzenbad in Kreuzberg nach einer Schlägerei geräumt werden. Nach Angaben der Polizei waren mehrere Jugendliche in Streit geraten und hatten sich geschlagen. Zu dem Zeitpunkt gegen 18.45 Uhr befanden sich noch rund 5000 Gäste in dem Bad. Die Sicherheitskräfte alarmierten die Polizei und veranlassten die Räumung des Prinzenbades. Die Polizeibeamten sorgten mit für einen friedlichen Abzug der Badegäste. In dem Gedränge wurde jedoch offenbar ein Kind verletzt. Deswegen erstattete die Polizei Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Auch das gehört zur Toleranz gegenüber anderen Kulturen: Dass Tausende solche Breicherungen klaglos und mit der nötigen Sensibilität hinnehmen. Über das Prinzenbad haben wir schon einmal berichtet.

(Spürnase: Schulz)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

90 KOMMENTARE

  1. Muss man verstehen, warum die ein komplettes bad räumen, nur weil ein paar Hosenscheisser einen auf dicke Hose machen wollen?
    Rein, festnehmen, rausbringen, fertig. Zeugen sollte es ja genug geben.

  2. In diese Bäder kann man schon seit den 90ern nicht mehr gehen. Wer das dennoch tut, hat einen an der Waffel oder handelt – wenn er mit seinen Kindern geht- grob fahrlässig. Diese Bäder sind absolut vertürkt und verarabert. Ganz abscheuliches Gesockse dort. Wer in unsere Zukunft blicken möchte, besuche diese Bäder 🙁

  3. Wenn man das so liest ist Schwimmen gehn in Berlin dank unserer Bereicherer ja inzwischen der Reinste Lebensgefährliche Abenteuerurlaub!
    Könnte man nicht Schwimmbäder nur für Moslems bauen! Würde ihnen und uns sicher entgegenkommen

    Neu aus Köln
    Das nächste Wortprotokoll liegt vor siehe:
    Wieder erklassige entlarvende Wortgefechte von Uckermann mit den Volkszertretern der Altparteien

    Kleiner Ausschnitt

    Er geht mal pissen, soll ich sagen. Das ist sein Jargon. Herr Görzel hat gerade gesagt, dass er mal pissen geht. Das ist der Jargon der FDP. Und von solchen Leuten lässt man sich hier belehren! Das kann auch nicht sein.
    Herr Oberbürgermeister, wenn Ihnen gewisse Zustände im Rat nicht gefallen, dann sind Sie das selbst schuld; denn Sie geben auch nicht die Gelegenheit dazu, dass man die Besprechung der Fraktionsvorsitzenden nutzt, um solche Sachen mit Ihnen auszuräumen.

    Das Wortprotokoll der 11. Kölner Ratssitzung

    Gruß Andre
    __________________
    Patriotisch,Antiislamisch,Proisrae lisch

  4. was für ein Armutszeugnis für die anscheinend bereits Islam-verseuchte Polizei Berlins

    Hat man nur paar Polizistinnen gesandt ?

    Immer brav dem Islam zu Arsche kriechen

    erst mal nur Bio-Deutsche ins Bad lassen ( Frauen-Bade-Tag , Burkina Badetag gibts ja schon ..

    Jetzt Bio-Deutscher Badetag bitte

  5. Ich verstehe auch nicht, warum man diese Bäder immer räumen muss.
    Mein Vorschlag: Einsatzhundertschaft der Polizei rein, Schlagstock raus, Handschellen an, asoziales Pack raus und fertig. Geht doch viel schneller und die anderen Badegäste können weiterbaden und sich noch intensiv über die „Bereicherung“ unterhalten.

  6. Schöne Steitkultur, die die Kulturbereicherer aus dem Morgenland uns beibringen !

  7. wer geht den freiwillig in solche Bäder?
    @Pi wie wäre es mal mit einem Tagesbericht aus so einer „Badeanstalt“

  8. Allein der Gedanke, dass diese kulturell kompetenten Menschen ins Pool pinkeln, schließt einen Freibadbesuch aus…

  9. dass mohammedaner am haeufigsten ihrer eigenen ideologie untereinander zum opfer fallen, ist leider ein weltweites phaenomen.

    auch an der uni duesseldorf werden sich *am sonntag* rechtglaeubige und sympathisanten der sog „religion des friedens“ treffen, und zwar zum gemeinsamen „spenden“-sammeln beim

    „essen fuer beduerftige in gaza“

    http://gazahelp.wordpress.com/2010/07/12/benefiz-essen-fur-gaza-am-18-07-2010-auf-dem-campus-der-hhu-dusseldorf%E2%80%8F/
    (interessant wie immer die links)

    anmelden zum „grossen fressen mit chance auf hauen und stechen“ beim organisator

    http://jumaanatuadin.wordpress.com/
    http://de-de.connect.facebook.com/people/Jumaanatu-Adin/100001222657159

    frage: hat duesseldorf eine art „byzanz“ –
    oder eine gruppe hungriger, islam- und gaza wissbegieriger ??

  10. Jugendliche = „Südländer“!

    Das muss man in diesen Zusammenhang einfach mal so sagen dürfen.

    Ist das selbe wie „Jugendliche haben eine Polizeiwache angegriffen“

    Und, an wenn denkt ihr jetzt ?

    An Björn-Torben ?

    Oder doch ehr an Ali und Murat ?

  11. Prinzenbad? Da scheint der Name Programm zu sein.
    Wenn ich Ölaugen im Wasser sehe, gehe ich da grundsätzlich nicht rein.

  12. #15 hiobatheist
    Dann lieber Klippenspringen bei Ebbe.
    Da ist aufgrund der größeren Absprunghöhe die kinetische Aufprallenergie ungleich größer.

  13. Wer geht denn als Deutscher noch freiwillig in so ein Massenbad in Kreuzberg? Wohnen dort überhaupt noch Deutsche? Kreuzberg ist doch schon seit Jahren verloren. Dort möchte ich nicht begraben sein, geschweige denn wohnen.

  14. Bei der nächsten Wahl also umbedingt SED und Grüne wählen!!!
    Die werden den Berlinern erklären, dass Mohammedaner besonders anfällig auf den Klimawandel reagieren.

  15. #19 potato

    Mir ist nicht ganz klar, warum einige hier immer „Ölaugen“ zu gewissen jungen Herren sagen. Hieße es dagegen „Ölhaare“ wäre es zutreffender.

  16. Das selbe Prinzenbad war bereits vor ein paar Tagen in den Nachrichten, weil die Reinigungsanlage aufgrund zu starker _Harnstoffbelastung_ das Wasser nicht mehr sauber bekommen hat.

    Harnstoff ist aber nicht nur im Urin, sondern vor allem im Schweiß vorhanden – und wer hält nicht besonders viel von Duschen? Na?

    Ebenfalls kritisiert wurden die extrem langen „Badeshorts“, die einerseits extrem viel Dreck ins Wasser tragen, und andererseits extrem viel Wasser mit aus dem Becken tragen. Jeden Tag müssen die Berliner Bäder deshalb für 11.000 Euro Wasser nachfüllen.

    Was mit keinem Wort erwähnt wurde: Welches Klientel diese Badeshorts am liebsten trägt.

  17. Die Hitze bringt ans Licht, was sich mancher an schlechten Angewohnheiten zugelegt hat. „Ich will ja nicht behaupten, dass die Leute schmuddelig sind“, formuliert Matthias Oloew, Sprecher der Berliner Bäderbetriebe vorsichtig, „aber regelmäßig duschen würde helfen“. Die Bäderbetriebe haben offenbar bei den derzeitigen Temperaturen und der hohen Besucherzahl in den Berliner Sommerbädern ein Problem mit der mangelnden Körperhygiene vieler ihrer Badegäste. Das Prinzenbad konnte deswegen am Dienstag erst Stunden später gegen 11 Uhr öffnen. Die Filteranlage hatte es einfach über Nacht nicht geschafft, den Schmutz des Vortages ausreichend aus dem Wasser zu fischen.

    http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.fcgi/2010/0715/berlin/0045/index.html

  18. Die Gerüchteküche am Samstag morgen im Prinzenbad besagt: Gestern abend hätte sich ein “Tempeltänzer” (gemeint ist ein schmächtiger, aber kampfsporterprobter Jugendlicher) mit einer Wachschutzperson angelegt. Der Streit bzw. die Schlägerei hätte demnach nicht unter den Badegästen begonnen. Die Situation sei eskaliert, als weitere Security-Männer hinzugekommen und vom “Tempeltänzer” zusammengeschlagen worden seien. Nachdem alle Wachschutzpersonen des Prinzenbades zwar herbeigerufen, aber ihrerseits auch nicht gerade zur Deeskalation der Situation beigetragen hätten, sei die Situation komplett außer Kontrolle geraten, nachdem sich nun andere Jugendliche auch noch eingemischt hätten. Ein Prinzenbadler mutmaßte sogar: “So was nennt sich Arbeitsplatzsicherung”.

    http://blogs.taz.de/prinzenbad/2010/07/16/prinzenbad_nach_schlaegerei_geschlossen/

    Aha.

    Und dann der Leiter vom Prinzenbad in der Welt:

    Von den 83 Hausverboten, die Kraatz in dieser Saison verhängt hat und die den Jugendlichen den Zutritt in alle öffentlichen Bäder Berlins untersagen, sind nur zwei deutsche Jugendliche betroffen. Sexuelle Belästigung, Beleidigung, Diebstahl, Schlägereien, über den Zaun klettern oder anderweitig „Mist bauen“ sind die Hauptgründe.
    Es wird immer schwieriger, die Ordnung aufrecht zu erhalten. Die Jugendlichen werden immer renitenter.

    Die Jugendlichen werden „immer renitenter“, es „wird immer schwieriger, die Ordnung aufrecht zu erhalten“ – warum?? Wenn doch der Islam das Problem ist, warum waren dieselben Muslime vor Jahren nicht schon ähnlich „renitent“? Jugendliche Muslime gab es in Kreuzberg und Neukölln vor 10 Jahren sogar mehr als heute. Trotzdem treten erst heute die Probleme immer stärker zutage. Was könnten die Gründe sein?

  19. #31 rumeida

    Warum das Problem mit unseren moslemischen Rentensicherern in den letzten 10 Jahren immer deutlicher geworden ist liegt auf der Hand:

    Erstens ist der Islam weltweit immer radikaler und fundamentalistischer geworden (und da ist Deutschland keine Insel der Seligen). Und zweitens haben sich die Moslems in den letzten Jahren deutlich vermehrt und so eine Art „kritische Größe“ erreicht, wo sie es nicht mehr nötig haben, sich von den Einheimischen was sagen zu lassen.

  20. So ein Scheiß aber auch, jetzt werde ich aber mal deutlich PI, mir geht so etwas richtig auf den Sack, so ein Problem kann doch nicht so schwer zu lösen sein! Da fährt man mit einer Hundertschaft hin, haut jedem ein bis zweimal mit dem Knüppel eins auf die Rübe und dann ab ins Heimatland und nach 3 Monaten hat es der dümmste kapiert, das er sich zu benehmen hat! Und ich weite das auf alle und alles aus! Vermummte Steinwerfer, an Schaufenster pissendes Pack, autonome Besetzer…! Deutsche kann man wohl nicht rauswerfen, aber die Bürgerrechte beschneiden, bis sie sich benehmen! Die schreien doch alle förmlich danach!

    Natürlich wird dann auch der ein oder andere Unschuldige dabei sein, aber das nennt man dann Kollateralschaden, bedauert es, entschuldigt sich und gut ist!

    Aber das hier friedliche Migranten (es werden ja wohl kaum Ur-Deutsche, außer ein paar Schlampen und Mono-Kulti-Liebhaber da gewesen sein) vor einem wilden Pack der Gewalt weichen müssen, kann doch wohl nicht die Lösung sein!

    Ich scheiß auf Deeskalation!

    So jetzt geh ich erst mal kalt Duschen!

  21. @5000 Badegäste: Leute, tut Euch das nächste Mal endlich zusammen und statuiert ein Exempel! 5000! Was die können, könnnen wir schon lange! Also: Lasst Euch in Zukunft nicht mehr länger von einpaar aufgebrachten Museln verarschen, die eh nur knackedoof sind und mit oberflächlicher Aggressivität vordergründigen Eindruck schinden! Zeigt den Heinis endlich, wer hier immernoch der Herr im Haus ist!!!

  22. Haben bei uns in Osnabrück(c.a.250.000 Einwohner)zwei Freibäder.
    Eines ist wegen des etwas höheren Eintritts
    Preises weitgehend „Bereicherer“ frei.
    Das andere ist weitgehend „bereichert“
    Im Letzteren gibt es seit ein paar Jahren einen privaten Sicherheitsdienst.Die Security läuft dort mit Schlagstock und Pfefferspray Patrolie.
    Schlägereien sind dort an der Tagesordnung.
    Auch auf unserer Kirmes gibt es an einigen Fahrgeschäften private Sicherheits Dienste.

  23. Das ist doch „normal“ hier in Berlin.Das Columbiabad wurde neulich gleich auch noch mal geräumt….Also 3 Räumungen innerhalb kurzer Zeit. Da ich keinen Deutschen kenne, der dort hingeht oder hingehen würde, ist das Schwimmbadproblem ein Problem der alimentierten Kulturbereicherer in den Migrantenbezirken.
    Jeden Sommer das Gleiche rumlamentieren und nichts wird unternommen. Das ist auch nicht gewollt.
    Von mir aus sollen die sich gegenseitig…
    Was mich aber sauer macht, ist dass auch in anderen Bezirken, wie z.B. Pankow Eroberungszüge stattfinden. So lange das aber nicht unterbunden wird, muss sich niemand wundern.
    Man erntet was man sät….

  24. „Du mußt steigen oder sinken, // Du mußt herrschen und gewinnen, // Oder dienen und verlieren, // Leiden oder triumphieren, // Amboß oder Hammer sein.“ – Johann Wolfgang von Goethe, Gesellige Lieder, Ein Anderes

    Bist du ein Amboss, so leide als Amboss; bist du Hammer, so schlage als Hammer zu.“ – Arabisches Sprichwort

    „Der Amboss ist an die Schläge des Hammers gewöhnt.“ – Aus der Türkei

    wieso demonstrieren diese 5000 nicht gegen den Terror, nerven ihre Abgeordneten, wählen Parteien, die diesen Wahnsinn beenden …sind sie alle Ambosse

  25. Was regt man sich auf? Der Name des Bades weist doch schon darauf hin, für wen es gedacht ist (orientalische) Prinzen. Und deren kulturelle Besonderheiten in der Auseinandersetzung (die haben halt noch natürliche Instinkte) hat man gefälligst hinzunehmen.

  26. #8 Smithers (17. Jul 2010 13:31)

    Ich verstehe auch nicht, warum man diese Bäder immer räumen muss.
    Mein Vorschlag: Einsatzhundertschaft der Polizei rein, Schlagstock raus, Handschellen an, asoziales Pack raus und fertig. Geht doch viel schneller und die anderen Badegäste können weiterbaden und sich noch intensiv über die “Bereicherung” unterhalten.

    Geht nicht lieber Smithers
    Die Polizei hat keine 5000 Handschellen ;>)
    Spaß beiseite. Dieser Ärger ist mehr oder weniger politisch korrekt (gewollt). Er lenkt so schön von den wirklichen großen Problemen ab. Zum Beispiel: Vergleiche doch einmal die Sozialabgaben zu den Steuereinnahmen prozentual von 1980 und dann 2009. Und dann siehe nach wie die Verteilung sich verändert hat. Dann wird dich so eine kleine Rangelei nicht mehr großartig Aufregen. —Obwohl—auch da besteht eine große Gemeinsamkeit!!!

  27. KDL:

    Ich glaub, mein Schwein pfeift. Woher hast du diesen Unsinn, dass die Moslems sich stark vermehrt hätten? Gerade mal 4% aller Deutschen haben muslimische Wurzeln, nur etwa die Hälfte davon (2%) sind als nennenswert religiös einzustufen.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Religionen_in_Deutschland

    Und überhaupt: Seit wann sind eigentlich die Muslime schuld daran, dass deutsche Frauen und Männer sich immer seltener für Kinder entscheiden? Noch vor wenigen Jahren war unsere eigene Vermehrungsrate nahe an der der muslimischen Frauen hierzulande.

    Es ist zudem zutiefst ignorant, die zunehmende Aggressivität von Muslimen allein an der Behauptung festmachen zu wollen, der Islam sei von abgrundtiefem Hass und von Welteroberungsplänen getrieben, denen sich die Muslime nahtlos unterwerfen. Damit würden alle anderen Gründe ignoriert: soziale zum Beispiel oder ethische, wie etwa die verbreitete Diskriminierung von Muslimen und ihre zunehmende Ausgrenzung seit den Anschlägen des 11. September, die noch nichtmals wirklich aufgeklärt wurden.
    Und was ist mit den Kriegen des Westens gegen im Irak und in Afghanistan? Mit der blinden Unterstützung Israels unter weitgehender Ignoranz den Sicherheitsinteressen der muslimischen Nachbarstaaten gegenüber? Könnte man nicht auch umgekehrt behaupten, der Westen weise eine zunehmende, vor allem wirtschaftlich und kulturell begründete Aggressivität dem Islam gegenüber auf?

  28. Hi #39 rumeida

    Schon mal mit kalt duschen versucht.
    Wenn das geklappt hat, versuch es doch bitte mal mit Mathematik (Rechnen).
    4% von 80 Millionen. 2% als nennenswert religiös einzustufen. Auch das wirst Du schaffen. Damit hast Du dann tatsächlich den deutschen Anteil. Bei den meisten Problemkindern handelt es sich aber um NICHTDEUTSCHE!!!

  29. Schwere nächtliche Ausschreitungen in Grenoble

    50 Jugendliche versammelten sich zu einem Gebet für einen in der Nacht zuvor von der Polizei auf der Flucht getöteten Dieb ein.

    Das hört sich nach Moslems an.

    Denn 50 Jugendliche Christen würden sich nicht
    versammeln und für einen Dieb beten!

  30. #33 WahrerSozialDemokrat

    Alles richtig. Aber nicht vergessen, auf dem Rückweg bei der Berliner Regierung vorbei und dort auch mit dem Migränestab argumentieren. Denn noch gilt das Verschuldungsprinzip!

  31. Einer der Bäderchefs hat behauptet: „Bei der Hitze kommt es in vollen Bädern tatsächlich zu Aggressionen.“

    Das verstehe, wer will. Seit den 50er Jahren habe ich Freibäder besucht. Die Hitze war groß, das Gedränge ebenfalls, aber solche Zustände wie heute gab es nicht. Da muß doch die Frage erlaubt sein, wer und warum sich jemand nicht an die primitivsten Regeln unseres Zusammenlebens und des Anstands hält.

    Die Antwort kann nur lauten, daß solche Zustände nur durch Tolerierung möglich wurden und jeder Kritiker zum Nazi und Rassisten abgestempelt wurde und wird.

    Aber auch anderswo sind die Grausamkeiten ähnlich.
    In Aachen steht jetzt ein 75jähriger Ingenieur als Zeuge vor Gericht, dem eine junge Kopftuchfrau den Einkaufswagen wegriß, als er gerade einen Euro einstecken wollte. Der Bruder der Frau schlug den Mann im Laden zusammen und nannte ihn „Nazi“.
    Bei http://www.an-online.de/sixcms/detail.php?template=an_detail&id=1349716&_wo=Lokales:Aachen kann man mehr lesen.
    Da fiel dann auch gleich mal das Wort „Fremdenfeindlichkeit“. Bestimmt zur Abschreckung.

  32. #39 rumeida

    Du kannst hier mit Links um dich werfen wie du willst. Ich glaube nur das was ich sehe und was ich, hier in unserem Land, lässt mich zu dem Schluss kommen, dass Moslems und Islam scheiße sind.

    So jetzt geh wieder zu deinen Freunden und knallt euch zu, damit ihr ja nicht die wirkliche Realität zu sehen bekommt.

  33. Hi #39 rumeida

    Muß mich zum Teil Entschuldigen.
    Habe mir jetzt erst Wiki angesehen.
    Dort sind absolut veraltete Zahlen, und was noch Schlimmer ist, teilweise nicht zueinander passende Zahlen genannt. Wird daran liegen, daß man versucht eine Aussage zu machen auf Basis Datenmaterial der Jahre 2005-2009. Kann nicht funktionieren. Hole Dir bitte mal die Statistischen Bevölkerungszahlen der einzelnen Bundesländer.
    Du wirst auf ganz andere Ergebnisse dann kommen. Leider auch keine Besseren. Das Problem ist mangelnde Bereitschaft zu lernen und in die Gesellschaft zu integrieren. Kompensiert man durch Lärm, Rumprollen und leider auch Kriminalität. Und, ein Blick in den Koran, er erlaubt es nicht, er befiehlt es.

  34. Sonst haben die nichts zu tun als sich bei der Bullenhitze auch noch zu kloppen ??!! Habt ihr mal den Film „24 Days Later“ gesehen? Manchmal glaube ich die sind alle mit dem „Wut Virus“ Light infiziert.

  35. #41 rumeida (17. Jul 2010 15:49)

    Wie ist es möglich, dass ein einzelner Mensch
    soviel Unsinn behaupten kann?

  36. Als hätten wir nichts anderes zu tun, als den ganzen Tag uns um diese Scheiße mit diesen Bekloppten zu kümmern. Nein, als Deutscher mußt du bald fast alles um diese Leute herum arrangieren, Freibad muss geräumt werden, die edlen Bekloppten drehen mal wieder durch, bitte Toleranz, alle raus aus dem Becken, vielen Dank für Ihr Verständnis, das müssen wir aushalten, das wichtigste ist halt, das die Bekloppten sich hier wie zuhause fühlen und es doch bitte recht bequem haben.

  37. Die Gerüchteküche am Samstag morgen im Prinzenbad besagt: Gestern abend hätte sich ein “Tempeltänzer” (gemeint ist ein schmächtiger, aber kampfsporterprobter Jugendlicher) mit einer Wachschutzperson angelegt. Der Streit bzw. die Schlägerei hätte demnach nicht unter den Badegästen begonnen. Die Situation sei eskaliert, als weitere Security-Männer hinzugekommen und vom “Tempeltänzer” zusammengeschlagen worden seien. Nachdem alle Wachschutzpersonen des Prinzenbades zwar herbeigerufen, aber ihrerseits auch nicht gerade zur Deeskalation der Situation beigetragen hätten, sei die Situation komplett außer Kontrolle geraten, nachdem sich nun andere Jugendliche auch noch eingemischt hätten. Ein Prinzenbadler mutmaßte sogar: “So was nennt sich Arbeitsplatzsicherung”.

  38. Und noch besser: Viele Taz-Leser bekommen was sie VERDIENEN. Ich bin für noch mehr Randale von asozialen Deutschen und Kaffern im Prinzenbad. Mohammedanergrapschereien – finde ich im Prinzenbad auch nicht schlimm, denn tendenziell ist es die richtige Zielgruppe.

    Wer da hingeht – ist selbst schuld.

  39. #42 rumeida

    Also was ich so auf den Straßen sehe spricht eine andere Sprache: Man sieht kaum eine Kopftuchfrau, die nicht zahlreiche Kinder bei sich hat (eins in der Regel im Bauch). Mit dem Geburtenrückgang unter den Deutschen hast du leider Recht. Aber das ist allein unser Problem, aber kein Freibrief, dass sich Moslems umso ungehemmter vermehren dürfen.

    Und was ist mit den Kriegen des Westens gegen im Irak und in Afghanistan? Mit der blinden Unterstützung Israels unter weitgehender Ignoranz den Sicherheitsinteressen der muslimischen Nachbarstaaten gegenüber?

    Die beiden genannten Kriege hatten nur den Zweck, diese Länder von verbrecherischen Regimes zu befreien (mir wäre es aber ehrlich gesagt auch lieber gewesen, der Westen hätte sich rausgehalten und die Moslems die Scheißarbeit alleine machen lasen). Der Irakkrieg ist von Seiten des Westens sowieso längst beendet, der Afghanistankrieg sicher auch bald.

    Aber das ist mit den „Sicherheitsinteressen der muslimischen Nachbarstaaten“ ist echt der Brüller! Hast du dir jemals klar gemacht, wie winzig Israel im Vergleich zu den Nachbarstaaten ist? Aber klar, Israel sucht nur einen Grund, um morgen in Ägypten einzumarschieren.

  40. Deutsche Politik ist wie sie ist.

    Es werden nur Symptome „bekämpft“ während man das Krebsgeschwür sich ausbreiten lässt.

  41. Wie ist es möglich, dass ein einzelner Mensch
    soviel Unsinn behaupten kann?

    Wie ist es möglich, dass einem so was als einziges dazu einfällt?
    Du darfst ja gerne mal versuchen, sachlich-argumentativ dagegen anzutreten.

    Und wie man solche Verrenkungen zustande bringt,um den tatsächlichen Anteil der in Deutschland lebenden Muslime, auf den sich die Quelle bezog, zu verbiegen, ist mir schlichtweg unbegreiflich:

    4% von 80 Millionen. 2% als nennenswert religiös einzustufen. Auch das wirst Du schaffen. Damit hast Du dann tatsächlich den deutschen Anteil. Bei den meisten Problemkindern handelt es sich aber um NICHTDEUTSCHE!!!

    Es ging um den realen Anteil der hierzulande lebenden Muslime, egal, ob die nun den deutschen Pass haben oder nicht. Lest die Quellen richtig, bevor ihr losgeifert!
    Und bei Daten aus 2008 von „absolut veralteten Zahlen“ zu reden, das erfordert schon einige Faktenresistenz. Aber du kannst ja gerne mal versuchen, Daten aus 2010 zu finden, @TyronBooker.

  42. KDL:
    Es wäre sehr sinnvoll, nicht dem eigenen, mehr als voreingenommenen Blick zu folgen, sondern sich den realen statistischen Daten zuzuwenden. Zahlen lügen nicht. Es ist auch immer eine Frage der Perspektive: Wer in einer Stadt mit hohem Ausländeranteil lebt, wird sicherlich auch potenziell häufiger Zeuge von schlechtem Benehmen dieser Gruppe werden. Das sagt aber noch lange nichts über die Situation in ganz Deutschland aus.
    Es ist zudem Fakt, dass die Zuwanderung nach Deutschland seit Jahren sinkt, ebenso die Zahl bewilligter Asylgesuche.

  43. Die beiden genannten Kriege hatten nur den Zweck, diese Länder von verbrecherischen Regimes zu befreien

    Ehrlichgesagt nehme ich dir diese Naivität nicht ab. Ich denke vielmehr, dass diese Einschätzung schlicht und ergreifend Propaganda ist.
    Wenn der Westen völlig selbstlos alle Länder befreien wöllte, in denen es verbrecherische Regime gibt, dann hätte er verdammt viel zu tun. seltsam nur, dass er sich bevorzugt für strategisch und wirtschaftlich wichtige Regionen entscheidet, nicht wahr? Oder hast du schon mal was von Plänen gehört, das verbrecherische Regime in Nordkorea abzusetzen? Klar, in Nordkorea gibts weder Öl noch irgendeine um die richtige Deutung der Welt rivalisierende Kultur. Dass die Menschen dort nix zu fressen haben und reihenweise vor Erschießungskommandos landen, sobald sie den Mund aufmachen, ist dem altruistischen Westen scheißegal, ebenso, dass die Menschen in Afrika oder Palästina nix zu fressen haben und ihre Häuser unterm Hintern abgerissen kriegen.

  44. übrigens KDL:

    Hast du dir mal jemals Gedanken gemacht, wie unüberwindbar und mächtig das winzige Israel mit seinem Atomprogramm und dem an der Bevölkerungszahl gemessen weltweit drittgrößten Militärapparat und sechstgrößten Rüstungsetat ist?
    Israel und klein und schwach – da lachen doch die Hühner.
    Was soll Israel in Ägypten? Es reicht, dass es sich immer wieder gegen die palästinensischen Restgebiete und den Libanon vergeht.

  45. Wer ist als Deutscher so blöd ist, ins Prinzenbad an der Gitschiner in 36 zu gehen, könnte man mit Recht fragen. Aber auch Kreuzberg 36 ist Deutschland und gehört uns Deutschen!
    Die Rückeroberung öffentlichen Raums ist die aktuelle Aufgabe!

  46. #56 rumeida (17. Jul 2010 16:39)

    Wie ist es möglich, dass einem so was als einziges dazu einfällt?

    Auf Bla Bla fällt mir leider nicht mehr ein.

    Du darfst ja gerne mal versuchen, sachlich-argumentativ dagegen anzutreten.

    Gegen Bla Bla kann man leider nicht „sachlich-argumentativ“ antreten.

    Dein aus Wikipedia abgeschriebenes „Wissen“ ist allerdings beeindruckend.

  47. #59 rumeida (17. Jul 2010 16:58)

    Was soll Israel in Ägypten? Es reicht, dass es sich immer wieder gegen die palästinensischen Restgebiete und den Libanon vergeht.

    Als Psychose bezeichnet man eine schwere psychische Störung, die mit einem zeitweiligen weitgehenden Verlust des Realitätsbezugs einhergeht.

  48. Hi #39 rumeida

    Wenn Du schon so primitiv versuchst was zu verdrehen, dann bitte mit Stil.
    Die Zahlen beziehen sich auf, wie geschrieben, 2005-2009. Zahlen von 2010 KANN es noch nicht geben, das müsste dein kindliches Gemüt selbst erfassen können. Ach ja, am Anfang verlangst Du Fakten, dann aber kannst Du sie nicht lesen.
    Kurzes Zitat Wiki:
    Die religiöse Zusammensetzung der deutschen Bevölkerung ist auch einem zeitlichen Wandel unterworfen. Während die beiden großen Kirchen einen langsamen, aber stetigen Mitgliederschwund zu verzeichnen haben, gewinnt der Islam in seinen verschiedenen Strömungen durch die Zuwanderung von Türken und Kurden aus der Türkei (etwa 1,76 Millionen Menschen) und durch muslimische Einwanderer aus anderen Ländern zunehmend an Bedeutung. 9,2 % aller 2004 geborenen Kinder haben muslimische Eltern, 10 % aller 2005 Geborenen eine muslimische Mutter.

    Wie Du erkennen kannst, die neuesten Zahlen.
    Man Junge. Wir ziehen uns die Hose nicht mit der Kneifzange an. Halte dich an gültige Zahlen oder schweige einfach. Das wäre weniger peinlich.

  49. #58 rumeida (17. Jul 2010 16:49)

    dass die Menschen in Afrika oder Palästina nix zu fressen haben.

    Wieder so ein Friedensjihadistenflotillen Aktivist der mit dem Märchem vom KZ Gaza ankommt.
    Da erkennt man gleich dein Weltbild und somit weiss man das jede Sekunde mit dir verschwendete Zeit ist.

  50. Diesen Vorhautmechanikern sollte man einmal
    ordentlich die Eier durchschütteln und danach
    per One-Way-Ticket ( auf eigene Kosten! ) incl. der Sippe zurück ins „gelobte Paradies“ !!!

  51. #65 ShuhadaTombola

    Ja du hast Recht, es ist Zeitverschwendung mit rumeida zu diskutieren. Spaßig: Er stellt einen Zusammenhang zwischen Afrika, wo es in vielen Ländern tatsächlich nichts zu fressen gibt (woran seine moslemischen Glaubensbrüder meist aber alles als unschuldig sind, z.B. im Sudan) und Palästina her, wo die Bewohner mehr als genug „zu fressen haben“. Hier dazu ein Link, der zeigt, wie sehr die Hamas-Bewohner am Hungern sind: http://www.paltoday.ps/arabic/News-64161.html

    @ rumeida: Nein, ich glaube keinen offiziellen statistischen Zahlen, weil die alle politisch gefärbt wiedergegeben werden. Als Beispiel brauche ich nur die Arbeitslosenzahlen zu nennen, wo wunderbar getrickst und rausgerechnet wird. Wie sagte Churchill so treffend: „Ich traue keiner Statistik, die ich nicht selbst gefälscht habe“.

  52. Kein normaler Mensch geht noch in Berlin in ein städtisches Freibad. Mir tun nur die Kinder leid, die diese Bäder nützen müssen, weil ihnen nix anderes übrig bleibt.

    Wenn 5.000 (vorige Woche 7.000) sich ohne Widerstand aus einem Freibad „evakuieren lassen, statt dem orientalischen Pöbel den nötigen Widerstand entgegen zu setzen, habe ich keinerlei Mitleid mehr. Jeder bekommt das, was er verdient. Vor nicht all zu langer Zeit hätten solche Gestalten rechts & links was in die Visage bekommen und ab dafür. In berlin gibts offensichtlich nur noch SED- und Grünwähler mit grenzenlosem Verständnis für jederlei Pack.

  53. Man nennt das DOS-Attacke. Denial of Service. Und das funktioniert so:

    Ein Moslem-Halbstarker zum anderen: „Komm, wir ärgern jetzt die Kuffar und schmeißen sie alle aus dem Freibad raus.“
    Seine Kumpels: „Wie willst Du das denn machen? Wir sind doch nur so wenige, und das sind immerhin 5000 Leute!“.
    „Ganz einfach, wir kloppen uns ein bisschen. Dann kommen die ungläubigen Bullen angetrabt, werfen alle raus und schließen das Bad, um uns zu bestrafen.“
    „Ey, cool, so einfach ist das? Die sind ja wirklich dumm. Und mir wird’s hier eh zu langweilig.“

    Gesagt, getan. Und schon ist die DOS-Attacke geglückt.

  54. Die Sicherheitskräfte alarmierten die Polizei und veranlassten die Räumung des Prinzenbades. Die Polizeibeamten sorgten mit für einen friedlichen Abzug der Badegäste.

    Der Ansatz ist schonmal ganz brauchbar.
    Muss man nurnoch die Zäune etwas erhöhen und die im Bad verbliebenen Randalierer nach und nach zum Flughafen oder zum Bahnhof bringen.

    Wer sich als Nichtdeutscher nicht benimmt, hat Deutschland zu verlassen.

  55. #69 Prussia (17. Jul 2010 17:31)

    Mir tun nur die Kinder leid, die diese Bäder nützen müssen, weil ihnen nix anderes übrig bleibt.
    ———————————————-
    Mir tun auch die Kinder leid, die wissen nicht einmal das wir vor 40 Jahren noch ein nahezu Moslemfreies Europa hatten von dem sie alle nur mehr träumen können.
    Leider haben unsere kranken „Führungseliten“ dieses Europa in kurzer Zeit zerstört!
    Es ist nur noch eine frage der Zeit wie lange
    sich die heutigen generationen das gefallen lässt!

  56. In Zürich gibt es am Schanzengraben ein kleines Flussbad, die Männerbadi. Abends gibts Barbetrieb, da dürfen alle rein. Tagsüber ist es jedoch den Männern vorbehalten. Das Bad wird dann fast ausschliesslich von orthodoxen Juden besucht – ist also eine Oase der Ruhe und garantiert Burkini-freie-Zone.

  57. #72 nicht die mama (17. Jul 2010 18:14)

    Wer sich als Nichtdeutscher nicht benimmt, hat Deutschland zu verlassen.

    Nicht doch. Woher sollen dann in Zukunft die Wähler der Grün-Rot-VollRot Politiker kommen?

    Von meiner Rente mal ganz abgesehen.

  58. @ rumeida #57

    „Es ist zudem Fakt, dass die Zuwanderung nach Deutschland seit Jahren sinkt, ebenso die Zahl bewilligter Asylgesuche.“

    Ich habe leider keine Zeit, um auf deine Kommentare einzugehen, aber zumindest diesen Satz will ich nicht unkommentiert stehen lassen. Die Zuwanderung nach Deutschland schwankt tendenziell von Monat zu Monat. Erst vor wenigen Tagen habe ich in einer hiesigen Zeitung gelesen, dass die Zahlen im Juni wieder leicht angestiegen sind. Es sei jetzt einmal dahingestellt, inwiefern dies den Tatsachen entspricht, aber selbst stagnierende Zahlen könnten doch nicht darüber hinwegtäuschen, dass in Deutschland mittlerweile ganze Stadtgebiete mehrheitlich von Ausländern bewohnt sind, mit den einschlägig bekannten Problemen. Mit anderen Worten, die „gefühlte“ Zuwanderung hat doch längst Ausmaße erreicht, dass diese von immer mehr Deutschen als bedrohlich empfunden wird, dagegen helfen Zahlenspielereien nicht im geringsten. Ob die Asylgesuche bewilligt oder nicht bewilligt werden, spielt erst dann eine Rolle, wenn die abgelehnten Bewerber auch zeitnah ausgeschafft werden. Was nützt mir denn ein Asylant, dessen Antrag schon vor Jahren abgelehnt wurde, der aber nach wie vor hier ist und – ja, von was eigentlich, lebt? Es ist bekannt, dass die Mehrzahl der Asylgesuche abgelehnt werden, die Bewerber dennoch hier bleiben und bei drohender Abschiebung oftmals medienwirksam ihre Ausbringung verhindern oder dank offener Grenzen irgendwann wieder einreisen. Von daher sind unsere Asylgesetze nicht das Papier wert, auf dem sie gedruckt stehen.

  59. @ #42 rumeida:

    Um deine letzte Frage zu beantworten: Ja, das könnte man. Der Islam ist die Gegenthese.

  60. #34 WahrerSozialDemokrat (17. Jul 2010 15:16)

    Ich scheiß auf Deeskalation!

    Ich mag deine Beiträge Wahrer Sozi, auch wenn ich jetzt mal nur diesen Satz zitiere, bezieht sich das auf die meisten deiner Komentare

  61. “Es ist zudem Fakt, dass die Zuwanderung nach Deutschland seit Jahren sinkt, ebenso die Zahl bewilligter Asylgesuche.”

    Die Zuwanderung ist nur eine Seite der Medalie von daher hat rumeida (bitte mal Namen googeln) die Nebelkerze abgeschossen.
    Deutschland könnte von heute auf morgen die zuwanderung stoppen und trotzdem währe Deutschland in 30 Jahren eine islamische Republik. Der geburtenjihad halt. Die AK 47 ist was für Somalia oder Afghanistan, Deutschland werden sie mit ihren stinkenden Schwänzen und Fruchtbaren Koptuchackern erobern.

  62. Ein Prinzenbad voller ungewaschener Prinzen, die hauptsächlich aggressiv sind.
    Es mag mit daran liegen, das sie ein massives und nicht behebbares Kommunikationsproblem haben.

  63. Bei diesen ganzen Räumungen von Mihigru-besetzten und -bereicherten Bädern kommt mir gerade mein geplanter Urlaub Ende August in den Sinn.

    Das wirklich Lustige dabei ist: Auch dort wird es beim Baden ziemlich multikulturell zugehen, der Großteil der Badenden wird zwar aus Deutschen bestehen, aber ansonsten werden auch Angehörige vielerlei Nationen vertreten sein.

    Trotzdem habe ich absolut keine Angst, dass es dort zu solchen Szenen wie in den Berliner Bädern kommen wird oder dass gar ein Bad bzw. Strand geräumt werden muss.

    Warum wollt ihr wissen…?

    Nun, mein Urlaubsort wird in schönen Alcudia auf der Lieblingsinsel der Deutschen sein: Mallorca. Und das dort vorherrschende Multi-Kulti macht mir ehrlichgesagt keine Angst, schlicht weil es sich dabei zu 99% NICHT um Musels handelt.

  64. #58 rumeida (17. Jul 2010 16:49)

    …, dass die Menschen in Afrika oder Palästina nix zu fressen haben und ihre Häuser unterm Hintern abgerissen kriegen.

    Ab nach Gaza mit dir,deine hilfe wird gebraucht.

  65. Hi rumeida

    Ich muß mich schon wieder bei Dir Entschuldigen für de Satz „Man Junge. Wir ziehen uns die Hose nicht mit der Kneifzange an. Halte dich an gültige Zahlen oder schweige einfach. Das wäre weniger peinlich.“
    Ist mir peinlich. Also, hier die korrigierte Fassung:
    Man Mädchen. Wir ziehen uns die Hose nicht mit der Kneifzange an. Halte dich an gültige Zahlen oder schweige einfach. Das wäre weniger peinlich.
    So, Politologin!?
    Kein Job? Vieleicht zuviel geschichtliche Lücken? Oder keine Lust zu recherchieren? Oder einfach lernresistent!
    Wie war das noch – WISSEN IST MACHT, ICH WEIß NICHTS, MACHT MICHTS.

  66. #42 rumeida (17. Jul 2010 15:49)

    Und überhaupt: Seit wann sind eigentlich die Muslime schuld daran, dass deutsche Frauen und Männer sich immer seltener für Kinder entscheiden?

    Deutsche Elternteile müssen arbeiten, damit es nicht zu einem finanziellen Blackout kommt, der dann meistens auch finalen Charakter hat. Ein Elternteil arbeitet für Miete und Nebenkosten, der andere dafür, dass auch das unverzichtbare KFZ vor der Tür steht und noch was zum Essen auf den Tisch kommt – am Abend. Für Kinderbetreuung stellt der Staat kaum etwas zur Verfügung.Die Folge ist Tagesobdachlosigkeit vornehmlich deutscher Kinder, deren Eltern die höchsten Sozialabgaben der Welt zahlen. Man vergleiche hierzu die üppige Betreuung der Migrantenkinder aus den Großfamilien; an weiblichen Betreuern ist nie ein Mangel. Findet man etwa eine deutsche Mutter mit Kindern vormittags beim Einkaufen im Supermarkt? – nur wenn sie dem sog. Prekariat angehört, also nichts zu tun hat in einem beruflichen Sinn. Die Szene ist absolut besetzt von Kopftuchträgerinnen mit mehreren Kindern und Kinderwägen, die auch noch von Großmutter, Tanten oder Schwestern geschoben werden.
    Ein schuldenfreies Eigenheim ist für die heutige Arbeitnehmerfamilie, die sich für erste Miete und zweite Miete (Nebenkosten) abrackert und die Hälfte des Einkommens für einen unersättlichen Staat bereitzustellen hat, nur noch ein Traum. Eine substantielle Verbesserung der Lebenssituation ist durch Berufsarbeit bei Normalverdiener schon lange nicht mehr möglich. Wenn Kinder überhaupt noch da sind, dann deshalb, weil Schwiegereltern massiv von ihren Alterseinkünften zuschiessen – das ist in 85% der Fälle nachgewisen. Es gehört zu den gängigen Unverschämtheiten von staats- oder öffentlich Bediensteten, den Leuten, die für ihr Einkommen regelrecht arbeiten müssen, Kinderfeindlichkeit zu attestieren. Man hält ihnen die sagenhafte Kinderfreundlichkeit der muslimischen Familien vor, die ja nicht zuletzt deshalb diese Eigenschaft entwickeln können, weil man anderen die Mittel wegnimmt, um dasselbe tun zu können.

  67. #56 rumeida
    Sie befinden sich auf PI.

    News gegen den Mainstream · Proamerikanisch · Proisraelisch · Gegen die Islamisierung Europas · Für Grundgesetz und Menschenrechte

    Ihr langweiligen Lügen und Gutmenschen-Geschwafel können Sie sich unter ihr Kopftuch stecken.

  68. #77 Wintersonne (17. Jul 2010 18:23)

    @ rumeida #57

    “Es ist zudem Fakt, dass die Zuwanderung nach Deutschland seit Jahren sinkt, ebenso die Zahl bewilligter Asylgesuche.”
    ——————————————–
    Viele dürfen trotz abgelehnter Anträge bleiben – aus humanitären Gründen; bei Wiki gibt es Zahlen dazu. Anerkannt werden derzeit 1-2 % der Anträge.

  69. ACHTUNG: Auch in Osnabrück ist es im MOSKAU-BAD (Neustädter Freibad) am vergangenen Wochenende zu wilden Schlägereien gekommen. Auf der einen Seite gut 40 Kosovo-Albaner, diese prügelten sich mit „Roma und Sinti“.- Letztgenannte sind stadtbekannt selbst eigentlich nicht zimperlich, jedoch wurde aus deren Gruppe die Polizei gerufen, die ihrerseits mit ca einem Duzend Streifenwagen anrückte um die Gewalttätigkeiten zu beenden.
    In der örtlichen Presse ist natürlich nichts zu lesen…
    Migrantenkriminalität gehört bedingt durch die Islamisierung angrenzender Stadtteile zum Alltag. Fast üblich ist es vor allem am Wochenende Hausverbote gegenüber Jugendlicher überwiegend türkischer Herkunft auszusprechen…

  70. 5000 Leute verließen – einige nicht besonders begeistert – das Freibad.

    Löblich, löblich.
    Es funktioniert doch.

    Hat irgendwie was.
    So wie die Bombennächte im 2. WK, die ja auch immer routiniert abliefen – von beiden Seiten.

    Muss man halt aushalten, gewöhnt man sich dran, geht ja irgendwann vorbei…

  71. Das Wasser einfach nicht mehr reinigen, so daß es zu bereinigenden Epidemien unter den Nutzern kommt? Pfui, unmoralisch.

  72. #5 Andre (17. Jul 2010 13:28)

    Könnte man nicht Schwimmbäder nur für Moslems bauen!

    Ja, als Einbahnstraße, dann ist Ruhe im Karton.

Comments are closed.