Die niederländische Zeitung „Algemeen Dagblad“ (AD) berichtet heute, dass in der Lingepoliklinik in Leerdam/NL drei Gemälde der Künstlerin Sylvia Bosch von den Wänden genommen wurden, weil darauf Schweine abgebildet sind. Ein Patient – kein Moslem – hatte sich beschwert; man solle Muslimen die Konfrontation mit den Abbildungen von Schweinen ersparen. Die Klinikleitung reagierte sofort: „Wir möchten, dass sich die Patienten in den Wartezimmern wohlfühlen.“ Mehr…

(Übersetzung: Werner Sch.)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

76 KOMMENTARE

  1. Ich glaube nicht mehr an eine friedliche Lösung unserer Probleme in der westlichen Welt. Leider läuft alles auf Bürgerkrieg hin. Ob in 10, 20 oder doch erst in 50 Jahren macht da keinen Unterschied. Möglicherweise werden unsere Kinder bzw. Kindeskinder nicht mehr in Deutschland geboren. Australien, Neuseeland und Nordamerika mit teilen Südamerikas werden die Zufluchtsorte der europäischen Überlebenden sein.

  2. Da paßt doch gerade dieses Buch drauf:

    Die leise Diktatur

    Michael Müller (MM-Verlag) hat ein spannendes Buch veröffentlicht. Ein Buch, das sich entschieden gegen die leise Diktatur der „Freiheitsfresser“ wehrt..

    kurze, treffende Einführung
    http://www.kath.net/detail.php?id=27487

    Mit Beiträgen u.a. von Stefan Herre | André F. Lichtschlag (eigentümlich frei), Dr. Udo Ulfkotte und vielen anderen.

  3. Hätte ich in Deutschland nicht jahrelang 68er Sozialkundemanipulationunterricht genossen und würde ich nicht „Lindenstraße“ kennen, ich würde diese Meldung schlicht nicht glauben.

    Aber es passt so sehr ins Bild.

  4. Etwas ähnliches ist in Indonesien, bei der Zeitschrift, Tempo-Magazin passiert, hier ging es jedoch um die Abbildung eines Sparschweines.
    Schweinerei: „Islamfeindlichkeit“ beim Tempo-Magazin?

    In Indonesien gibt es eine beliebte Zeitschrift, die „Tempo“ heißt. Die dort arbeitenden Journalisten hatten nun eine Titelgeschichte über korrupte Polizisten. Und die hat man mit einem Sparschwein bebildert. Weil das Schwein im Islam ein unreines Tier ist, darf man es in einem Land wie Indonesien heute nicht einmal mehr in einer zeitschrift abbilden. Das Magazin bekommt nun mächtig Ärger, wird vielleicht wegen „Islam-Feindlichkeit“ eingestellt (Quelle: http://www.news.com.au/breaking-news/police-to-sue-magazine-over-pig-cover/story-e6frfku0-1225886865240#ixzz0sQdBJwBE ).

  5. Mal abwarten, ob Geert Wilders es fertig bringt, dass sich der vorauseilende Kadavergehorsam bei vielen Holländern wieder rückwärts bewegen wird. Wie verblödet und degeneriert müssen doch gewisse Menschen sein, vor einer durch Inzest und Inzucht verseuchten und mit sehr viel Dummheit gesegneten Muselgesellschaft den Bückling zu machen.

  6. Tja, erst die Schweinchen, danach die „Ungläubigen“!
    So wird es kommen. Und kein Widersand in Sicht.

  7. Ich fahre ein Schwein im Auto spazieren (Heckablage), muss ich Sorge haben, dass demnächst mein Auto angezündet wird?
    >(OO)<

  8. #1 SpiritOfAFreeWorld (22. Jul 2010 12:38)

    Ich glaube nicht mehr an eine friedliche Lösung unserer Probleme in der westlichen Welt. Leider läuft alles auf Bürgerkrieg hin. Ob in 10, 20 oder doch erst in 50 Jahren macht da keinen Unterschied. Möglicherweise werden unsere Kinder bzw. Kindeskinder nicht mehr in Deutschland geboren. Australien, Neuseeland und Nordamerika mit teilen Südamerikas werden die Zufluchtsorte der europäischen Überlebenden sein.

    Du könntest Recht haben: Studie: Ab 2012 werden die Muslime wieder überall aus Europa vertrieben

    Das amerikanische Trend Reserach Institute zählt seit 1980 zu den angesehensten Prognose-Instituten der Welt. Es wird regelmäßig von den führenden anglo-amerikanischen Medien zitiert. In der soeben erschienenen Sommerausgabe des von diesem Institut veröffentlichten Trends Journal (Summer Issue 23/No.10) heißt es in einem 28 Seiten langen Bericht, dass die Wirtschaftskrise schon in wenigen Monaten mit nie geahnter Macht und kaum vorstellbaren wirtschaftlichen Folgen auf Amerikaner und Europäer zurückschlagen werde. Die nur für Abonnenten zugängliche und nicht online verfügbare gedruckte Ausgabe befasst sich vor allem mit den daraus resultierenden Folgen. Der Chef des Trend Reserach Institutes, Gerald Celente (ein Italo-Amerikaner), empfiehlt allen in Europa lebenden Muslimen und islamischen Gruppen schon jetzt, Fluchtpläne zu erarbeiten oder aber Europa schon jetzt allmählich wieder zu verlassen, da sich in Europa die Geschichte wiederholen werde und es flächendeckend zu derzeit noch kaum vorstellbaren Vertreibungen von Muslimen kommen werde. Die Empfehlung, Fluchtpläne zu erarbeiten, sei „nicht übertrieben“, schreibt die Fachzeitschrift. Die ethnischen Säuberungen, die sich dann nur gegen zugewanderte Muslime richteten, würden 2012 beginnen und etwa 2016 beendet sein. Die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union hätten nicht die geringste Chance, dagegen einzugreifen, weil überall in der EU Nationalismen, ethnische und religiöse Spannungen plötzlich wieder aufbrechen würden und das Überleben der jeweiligen Regierungen bedrohten. Der brutale Schrei nach Autonomie, den man derzeit nur von Schotten, Basken und Flamen in Europa höre, werde schon in wenigen Monaten in Europa flächendeckend zum Normalfall werden, weil keine Region mehr für die andere oder gar für Migranten aus fernen Ländern bezahlen wolle. Es sei unmöglich, Menschen aus verschiedenen Kulturkreisen per Gesetz dazu zu zwingen, auf Dauer friedlich miteinander zu leben. Daran änderten Migrantenquoten, Verordnungen, Gesetze und Zwangsmaßnahmen nichts – nur vorübergehend. Und dann brächen die alten Rivalitäten um so schlimmer wieder auf. Es werde vor diesem Hintergrund möglicherweise sogar zu Kriegen in Europa kommen und die Geschichte werde sich beim Thema ethnische Säuberungen ganz sicher wiederholen. Das sei jetzt klar absehbar. Denn überall in Europa würden die Bürger bei der Rückkehr der Wirtschaftskrise die Frage stellen, was Migranten eigentlich kosteten – und dann müsse die jeweilige Regierung antworten. Die Frage nach den Kosten der Migration sei in wirtschaftlich guten Zeiten von der Politik stets verdrängt worden. Das Trend Research Institute ist unverdächtig, politisch rechts oder links zu stehen und für oder gegen eine Ideologie oder Religion zu sein. Und Gerald Celente hat in den vergangenen 20 Jahren mit der Präzision eines Scharfschützen immer wieder auf die absehbaren politischen Entwicklungen in der Welt aufmerksam gemacht. Vom Zusammenbruch der früheren Sowjetunion bis zur aktuellen Wirtschaftskrise – stets hat sein Institut Recht behalten. Aber nie wollte man seinen neuesten Prognosen in Europa Glauben schenken – anders als in den USA, wo er und sein Institut Stars sind. So wird es wohl auch in diesem Falle sein. (Quelle: The Trends Journal Summer Issue 2010 / Vol. XVIII, No. 23, zitiert nach http://www.kopp-exklusiv.de/ ).

  9. Ich fordere die deutschen Ureinwohner
    im vorauseilenden Gehorsam dazu auf
    entweder zum islamischen Glauben überzutreten
    oder die Jizya zu zahlen oder am allerbesten
    sich einen neuen Aufenthaltsort ausserhalb
    der BRD zu suchen, damit sich die
    zugewanderten Muslime in Ihrem Land (BRD/Burka
    Republik Dhimmistan)auch sauwohl fühlen, ich
    meine natürlich allahwohl fühlen.

    Bitte vergessen Sie nicht das dann verarmte
    Gebiet des ehemaligen Deutschlands finanziell
    ausgiebig zu unterstützen und etwaige islamische
    Flüchtlinge in Ihrer neuen Heimat willkommen zu heißen und sich 50 Jahre später wieder eine
    neue Heimat zu suchen und aufzubauen und so
    weiter, und so weiter,………

  10. #9 ente (22. Jul 2010 12:46)

    Ich fahre ein Schwein im Auto spazieren (Heckablage), muss ich Sorge haben, dass demnächst mein Auto angezündet wird?
    >(OO)<
    ————————————————
    ich bin überzeugt das eine versicherung vor gericht ( heutzutage ) gegen dich gewinnt weil du ein ungläubiger rassist bist….
    wie kannst du nur die muslime beleidigen mit einem schwein^^

  11. Alle SCHWEINE und HUNDE in Vielvölkerschland und in der ganzen islamischen EUdSSR sind unverzüglich zu vergasen !

    Das gebietet die WILLKOMMENSKULTUR, die unter anderem der knallbunte Migrantenpräsident Christian-Mohammed Wulff (C*DU) zurecht vom aussterbenden Rest der biodeutschen Scheisskartoffeln in Multikultischland einfordert !

    Denn SCHWEINE und HUNDE sind UNREIN !

    Man solle Muslimen die Konfrontation mit Schweinen und Hunden ersparen.

  12. #13 lorbas (22. Jul 2010 12:47)
    ich habe diese entwicklung bereits vor
    15 jahren vorausgesehen.
    ich wollte auch abhauen, aber ich bin künstler
    und somit nicht in einer berufsgruppe, die in
    neuseeland etc. erwünscht ist (ausser reiche
    künstler natürlich).
    unterdessen bin ich unterdessen teilinvalid und somit
    erübrigt sich die frage der auswanderung
    anyway.
    ich hoffe nur darauf, dass wir noch die kraft haben, die muslime zu vertreiben!

    und übrigens:
    LIEBER TOD ALS FASCHISLAM

  13. Hahaha, habe immer zwei kleine Schweinchen in der Tasche, die ich in der Eisdiele auf den Tisch stelle, wenn sich Korannazis nähern.

  14. In meiner Bank hängt sogar ein Kruzifix!

    Ich finde das völlig in Ordnung!
    Zumal es eine Frechheit ist, dass eine Minderheit in unserem Land bestimmen will, was eine Mehrheit, kulturell, moralisch und religiös zu machen haben.

    Man muss sich endlich dagegen wehren wenn wir nicht in den gleichen mittelalterlichen Strukturen verfallen wollen, wie in den überwiegenden muslimischen Ländern.

    Außerdem, wem dieses alles nicht in unserem Land gefällt und er nicht damit zu recht kommt und sich nicht integrieren will, hat die Möglichkeit unser freies und demokratisches Land zu verlassen.

    Es hindert ihn daran niemand!

  15. Ich hätte auch gerne,das die Anhänger der Friedensreligion aus unserem schönem Land entfernt werden – besonders aus den Wartezimmern der Ärzte und Ämter! Ich fühle mich da immer so schlecht, ich vertrage den muffigen Geruch von den Kopfwindeln nicht!

  16. Das bestätigt meine Theorie, dass das Elend hausgemacht und gewollt ist und nichts mit dem islam zu tun hat, sondern notorische Querulanten gute Absichten heucheln und alles springt, weil es mittlerweile so verunsichert ist und lieber nichts falsch machen will.

    Man kann ja Mohammedanern viel dummes zeug unterstellen, aber es kommt selten vor, dass sie Bilder essen oder hat der Spinner in den Zeichnungen heimliche Mohammedkarikaturen erblickt?

    Jemand, der solche Beschwerden führt und vor allem diejenigen, die darauf hereinfallen, sollten sich bewusst sein, dass sie den Mohammedanern mehr schaden als nutzen.

    Das Abhängen der Bilder ist krankhaft islamophob.

  17. Schriftlich forderte er Stadtkewitz auf, binnen drei Tagen die Einladung an Wilders zurückzuziehen und sich zu den Werten der CDU zu bekennen.
    ________________________________________________

    „WAS FÜR WERTE?“

  18. #16 Wuffi

    wahrscheinlich!

    Es ist ein Glücksbringer und bleibt da sitzen!
    Ich muss auch jeden Tag „Verhüllung und Verschleierung“ sehen, da fragt auch niemand nach, wie ich (wir) das finde(n)…

  19. Jetzt mal Klartext.

    Jeder, der bei Verstand ist, weiß, die Forderung, Schweinchenbilder abzuhängen ist Unsinn.
    Auch noch so blöde Mohammedander finden mit Sicherheit nichts dabei.
    DIESE Meldung ist doch irgend eine Sommerlochfüllung.

    Mohammedaner/Juden/Veganer oder sonstwelche Gläubige möchten kein Schweinfleisch essen aus welchen Gründen auch immer. Aber deshalb würden sie trotzdem ein Ferkel streicheln, eine Schweinsnappalederjacke tragen, Wildschweine im Zoo betrachten oder Schweinchen-Dick-Comics lesen.

    Was diese Meldung wieder soll?
    Versteh ich gerad nicht.

  20. schweine sind wertvoller als der islam!

    schweine sind wervoller als schmarotzende
    gutmenschen in der sozialindustrie!

    schweine sind wervoller als ferkelnde politiker!

    SCHWEINE SIND GUT!

    und übrigens:
    FASCISLAM IST DIE SCHWEINELOSE RIESENSCHWEINEREI

  21. Stadtkewitz wird enden wie soviele missliebige Politiker.

    Da ist die CDU schon immer vorneweg gewesen.
    Den grössten Wurf haben sie mit Schill in Hamburg getan. Erst liessen sie ihn mit seinem Wahlkampf gegen Kriminalität und kriminelle Ausländer 20 Prozent kassieren, um ihn dann zu demontieren und sich die Alleinherrschaft unter den Nagel zu reissen.

  22. @ #1 und # 29

    Schwarzer Humor. Lustig ist, was die Musels mit jugendlichen (echte, unter 18 Jahren, keine Berufsjugendlichen wie hier mit Mitte 20) Homos machen: aufhängen. Und da regt sich keine Sau auf. Daher ist der böse Kommentar schon gerechtfertigt.
    Ansonsten zum Thema: so eine Sauerei.

  23. #19 5to12 (22. Jul 2010 13:00)

    #13 lorbas (22. Jul 2010 12:47)
    ich habe diese entwicklung bereits vor
    15 jahren vorausgesehen.
    ich wollte auch abhauen, aber ich bin künstler
    und somit nicht in einer berufsgruppe, die in
    neuseeland etc. erwünscht ist (ausser reiche
    künstler natürlich).
    unterdessen bin ich unterdessen teilinvalid und somit
    erübrigt sich die frage der auswanderung
    anyway.
    ich hoffe nur darauf, dass wir noch die kraft haben, die muslime zu vertreiben!

    und übrigens:
    LIEBER TOD ALS FASCHISLAM
    ———————————————–

    im gegensatz zu dir hab ich eine kolumbianische frau und hab auch schon länger überlegt „dahin abzuhauen“
    da gibts keine moslems, viel sonne, tolle leute, billiges leben und den gleichen strand wie in miami ( catagena, santa marta ) mit 40k bauste dir da einen palast 😉

    wenn man dem bericht auf kopp-online jedoch glauben schenken könnte ist das evtl. garnichmehr nötig

  24. *grübel*
    Wir müssen darauf hoffen, dass es in naher Zukunft zu bundesweiten Volksentscheiden kommt, um über diesen Weg den deutschen Bundesadler abzusetzen und durch das deutsche Bundesschwein zu ersetzen. Derart angewidert, dürften dann etliche Herrenmenschen freiwillig die Heimreise antreten um sich nicht dem scharfen Blick des porcinus germania auszusetzen.

    ^^

  25. da haben die kleinen Schweinchen doch Glück gehabt das ihnen der Anblick von irgendwelchen zerzausten Musels erspart bleibt

  26. Vielleicht sollte in Zukunft auf unseren Euro-Münzen kein Adler, sondern ein Schwein abgebildet sein, dann wollen die unsere Gelder nicht mehr… 😀

  27. #43 ente (22. Jul 2010 13:43) Vielleicht sollte in Zukunft auf unseren Euro-Münzen kein Adler, sondern ein Schwein abgebildet sein, dann wollen die unsere Gelder nicht mehr…
    —————————————-

    ich wäre sogar für das doppelkopfschwein.
    doppelt genäht hält besser!

    dann spenden sie wahrscheinlich noch geld, um
    unbeschädigt flüchten zu können…

    und übrigens:
    FASCHISLAM IST LEBEN OHNE GROSSHIRN

  28. Ui, und in Stuttgart wurden doch tatsächlich für einige Zeit Schweine-Plastiken aufgestellt! Quiek!

  29. Die meisten Moslem würden sich überhaupt nicht darum scheren, was da abgebildet ist. Die werden beim Abhängen genauso beleidigt wie wir.

  30. #45 FreeSpeech (22. Jul 2010 13:51) In Zukunft sind in Spitälern auch Spiegel verboten.
    —————————-

    ABER NUR FÜR MUSLIME!
    denn sie sind schöner als ihr schöpfer!
    was für eine blasphemie!?

    und übrigens:
    FASCHISLAM IST DIE VORSTUFE ZUR PRIMITIVITÄT

  31. #32 li.berte (22. Jul 2010 13:18)

    ———————————————-
    wasn das für ein schwachsinn ?

    kein muselmann würde ein schwein auch nur anfassen !
    für die anderen aufgezählten mag das zutreffen aber nicht für muslime!
    haste letzte n8 wohl die sendung verpasst 😉

  32. Ich habe hier einen Tipp für alle Moslems. Das müssen sie anschauen und dann in ihren Dauerbeleidigtzustand verfallen und uns wegen Diskriminierung verklagen.

    Der größte Sau-Haufen der Welt in Stuttgart.

    http://www.schweinemuseum.de/html/startseite.html

    Wann sprengen sich Moslems aus Protest in diesem Museum in die Luft oder klagen auf Volksverhetzung?

  33. #32 li.berte (22. Jul 2010 13:18)

    Diese Meldung richtet sich nicht gegen Mohammedaner, sondern gegen Idioten, die besonders gutmeinend sind und ihre willigen Volstrecker in Politik, Medien und Institutionen. Von diesen Spinnern, dene alles westliche vehasst ist und die zu Mohammedaner eine Verhältnis haben wie Rassisten im 19.Jahrhundert zu den edlen Wilden. Je mehr sie sich der Assimilation verweigern und den Westen hassen, um so mehr Verklärung erfahren sie.

    Auch die taz berichtet, dismal Kopf schüttelnd, weil nicht der rechtsextreme rechtsradikale Rechtspopulist Geert Wilders der Überbringer der schlechten Nachricht ist, sondern hier Kunst als entartet denunziert wird.

    Schweine-Bild aus Angst entfernt

  34. Wir sollten nicht Schweinebilder aus Europa verbannen sondern erst mal mit den 3000 gewaltberetien Islamisten in Deutschland anfangen, die für die Einführung ihre Steinzeitscharia Gewalt anwenden wollen.

    Was haben gewaltbereite moslemsiche Terroristen hier verloren?

    Wieso füttern wir Moslems mit unserem Geld durch, die uns umbringen wollen?

  35. #14 lorbas (22. Jul 2010 12:47)

    —————————————
    hab den bericht gestern gelesen.

    obs nun eintrifft oder nicht…ob gut oder schlecht…..es gibt einem ein gefühl von hoffnung, licht am ende des tunnels!

  36. @#3 Richard A. (22. Jul 2010 12:39)
    (Buchempfehlung) Das Buch ist auch bei amazon. Dort sind unter „Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch“ folgende Titel:
    H-O. Henkel „Die Abwracker“ (sehr gutes Buch!),
    U.Ulfkotte, „SOS Abendland“ und „Vorsicht Bürgerkrieg“,
    Bittrich „Achtung Gutmenschen“ und
    Hinz: „Zurüstung zum Bürgerkrieg“
    Da machen sich einige andere auch Gedanken…

  37. Ein Patient – kein Moslem – hatte sich beschwert; man solle Muslimen die Konfrontation mit den Abbildungen von Schweinen ersparen.

    Der nächste Schritt wird ein, den Muslimen die Konfrontation mit den leibhaftigen Nachkommen von Affen und Schweinen zu ersparen. Dann werden die Ungläubigen aus den Wartezimmern entfernt.

  38. brazenpriss

    Diese Meldung richtet sich nicht gegen Mohammedaner, sondern gegen Idioten, die besonders gutmeinend sind und ihre willigen Volstrecker in Politik, Medien und Institutionen. Von diesen Spinnern, dene alles westliche vehasst ist und die zu Mohammedaner eine Verhältnis haben wie Rassisten im 19.Jahrhundert zu den edlen Wilden. Je mehr sie sich der Assimilation verweigern und den Westen hassen, um so mehr Verklärung erfahren sie.

    Das bedeutet, es ist von diesen Gutmeinenden gewollt, die Mohammedaner in ihrer Rückschrittigkeit zu fördern.
    Dann kann man ja diskutieren wie man will, sie wollen diese Menschen darin unterstützen, z. B. Kopftücher tragen zu „dürfen“, ihren Arsch 5x täglich hochzustrecken, auf der Arbeit zu fasten und was es noch so gibt um unsere öffentliche Ordnung, die ja von den meisten Deutschen erwünscht ist, zu stören.

    Jetzt geht mir ein Licht auf.

    Diese Unrechtsurteile (Gebetsraum in Schule, 2 Wochen Segeltörn für Schandmord usw.) sind absichtlich gesprochen.

    Und wir diskutieren hier willentlich gegen eine Wand. Klar, so doof kann ja keiner sein.

  39. Ob die Meldung von den abgehängten Schweinen wahr oder eine „Ente“ ist, ist nicht entscheidend.

    Entscheidend ist, dass sie wahr sein KÖNNTE.

    Vieles von dem, was vor Jahren unmöglich erschien, ist heute Realität. Und es wird immer schlimmer.

    Es zeigt sich nun auch immer deutlicher, wer die wahren Rassisten sind.

    Nicht der, der von einem Zuwanderer erwartet, sich an die vorgegebenen Gesetze und Gebräuche zu halten ist der Rassist, sondern diejenigen, die vom „Eingeborenen“ verlangen, die Gesetze und Eigenarten der Zuwanderer anzunehmen.

    Es ist aber nun einmal das Wesen einer Demokratie, die Möglichkeit zu haben, sich selber (demokratisch) zu vernichten. Entweder bewusst oder aus Dummheit.

  40. Ich weis schon den nächsten Anschlag der kommen wird:Verbot der Glücksschweinchen an den Sylversterständen.

    Wenn ich die Artikel lese,was sich die alles erpressen unter dem Deckmäntelchen der Religionsfreiheit,bekomm ich sooooooooo an Hals.

  41. Da fragt man sich doch, wann Europa aufhören wird, Kühe in Lebensmittel zu verwandeln. Kühe sind ja den Hindus heilig. Somit sollten Kühe nicht mehr für Milchproduktion und Fleischgewinnung verwendet werden. Im Namen der Religionsfreiheit und damit Hindus nicht beleidigt werden.

    Aber Moment… Hindus sprengen normalerweise niemanden in die Luft. Hindus schächten prinzipiell weder ihre Töchter noch „Ungläubige“.

    Da liegt der Hund begraben.

    Wenn Hindus so „friedfertig“ wie Mohammedaner wären, würde man solche Schritte sicher überlegen.

    Zum Glück sind Hindus ja tatsächlich friedfertig und nicht „friedfertig“…

  42. #18 elc
    FALSCH!!
    Man sollte Hunden und Schweinen die Begegnung mit muslimen ersparen!!!

  43. Wie wäre es, wenn man auch gleich die holländer entfernt, damit die Herrenmenschen nicht durch ihren Anblick beleidigt werden?

  44. Ich weiss, wieso Musels so Angst vor Schweinen haben: Das sind intelligente, reinliche, niedliche und nützliche Tierchen. Alles was Musels und ihr Blutgott nicht sind. Ist also keine Angst, sondern eher Komplexe. Gleiches gilt für Wauwaus.

    Ich wäre dafür, überall Schweinefiguren und Skulpturen aufzustellen. Vor allem in Parks, siehe die grillenden Wüstennazis.

  45. Alles verstecken und verbieten, was eine Volksgruppe, die Aufnahme in einem Land sucht, beleidigen könnte und sich selbst dabei verbiegen bis zur völligen Selbstverleugnung uns Selbstaufgabe! Bereicherung sieht anders aus!

  46. Eine unglaubliche Schweinerei. Ich fürchte mich vor dem Tag, an dem die Europäer sich zutiefst beleidigt fühlen werden. Es werden ganz schreckliche Tage werden.

  47. #50 HabibisNightmare (22. Jul 2010 14:00)

    Schweinfurt in Unterfranken. …
    Vor fast jedem Geschäft in der Innenstadt eine lebensgroße Themen-Schweinefigur.

    Bin mal gespannt, wann sich der Zentralrat der Mohammedaner darüber beschwert und letztlich verlangt, dass Schweinfurt z.B. in „Fatihbad“ umbenannt wird.
    Herr Kolat, übernehmen Sie!

  48. OHHHHHHHH im ICE ist es zu heiß.
    OHHHHHHHH in Holland werden Schweine von der Wand genommen. Wen interessiert das?
    In Österreich gibt es Berge! EIN WUNDER!

    Spaß aus.

    Die Admins posten mal wieder Trash das knallt!

  49. Dieser nicht-muslimische Patient, der da in vorauseilendem Gehorsam das Abhängen der Schweinebilder veranlasst hat, braucht dringend eine einprägsame Bereicherungsbehandlung durch unsere muslimischen Mitbürger. Er wird dann sehr schnell feststellen, dass Schweinereien nicht unbedingt etwas mit dem zu Unrecht geschmähten Tier zu tun haben müssen.

  50. ohne scheiß, da hörts dann wirklich auf. wenn schon jemand, der nichtmal der religion der beleidigten angehört, präventiv etwas so alltägliches wie ein schweinebild entfernen lässt…

    es kommt der tag, da werden linke Juden töten, weil diese eventuell mit ihrer existenz muslime beleidigen könnten.

  51. Die huebschen maritimen Bilder im Buero und Werksadminbereich habe ich abgehaengt, und werde sie durch eine -saugute- Einrahmsammlung mit Schweinsbildern zu ersetzen versuchen.
    Nicht das wir im Unternehmen viel Besuch von mglw. „Ehrverletzten“ haetten, aber ich nehm’s mal als Praedikat „jetzt erst recht“.

Comments are closed.