Zu schweren Ausschreitungen in der französischen Stadt Grenoble kam es, nachdem die Polizei ein zugewandertes Schätzchen erschossen hatte. Der Jugendliche hatte einen bewaffneten Raubüberfall begangen und sich bei der Verfolgungsjagd mit der Polizei eine Schießerei geliefert. Frankreichs Innenminister Brice Hortefeux versprach bei einem Besuch der Stadt „die Wiederherstellung der Ordnung mit allen Mitteln“.

Die Tagesschau schreibt:

Am Freitagabend hatten sich rund 40 Jugendliche zu einem Gebet für den 27-jährigen Karim Boudouda eingefunden, der bei seiner Flucht vor der Polizei in der Nacht zuvor getötet worden war. Im als arm geltenden Stadtviertel Villeneuve, in dem Boudouda lebte, war die Stimmung den ganzen Tag über angespannt gewesen. Randalierer schlugen mit Stöcken auf eine Straßenbahn und auf mehrere Bushäuschen ein. 50 bis 60 Autos sowie Baufahrzeuge und zwei Geschäfte wurden in Brand gesteckt.

Zur Eskalation kam es nach Polizeiangaben gegen 02.30 Uhr, als ein Demonstrant plötzlich eine Waffe zog und in Richtung der umstehenden Polizisten schoss. Die Beamten erwiderten demnach das Feuer, um die Menge auseinanderzutreiben. Die Auseinandersetzungen dauerten die ganze Nacht an, verletzt wurde aber niemand. Insgesamt wurden fünf Jugendliche zwischen 17 und 20 Jahren wegen Brandstiftung in Polizeigewahrsam genommen. Drei 20-Jährige kamen wegen „versuchten Ladendiebstahls“ in Gewahrsam.
(…)
Der in der Nacht zum Freitag getötete Boudouda hatte mit einem Komplizen ein Casino nahe Grenoble ausgeraubt und war mit der Beute entkommen. Als die beiden Diebe in Villeneuve von der Polizei gestoppt wurden, schossen sie nach Angaben des Staatsanwalts Jean Philippe „mindestens drei Mal“ auf die Beamten, die das Feuer erwiderten und Boudouda tödlich am Kopf trafen. Nach Angaben des Staatsanwalts ergab eine Untersuchung der Gendarmerie, dass die Polizisten in Selbstverteidigung gehandelt haben. Der Komplize des Getöteten ist weiter auf der Flucht.

Etwas anders klingt die Darstellung aus dem Mund einer beteiligten Polizeibeamtin im nachfolgenden Video, die von 30 vermummten, mit Pistolen bewaffneten Jugendlichen spricht. Später habe die Polizei gar einen Mann beobachtet, der mit einem Gewehr auf die Beamten zielte. Streifenwagen weisen Einschusslöcher auf. Wie durch ein Wunder wurde niemand getötet.

In der letzten Nacht wurden nur noch sechs Autos in Brand gesetzt. In mitteleuropäischen Städten, die sich der kulturellen Bereicherung durch Anhänger der Religion des Friedens geöffnet haben, spricht man in so einem Fall von einer ruhigen Nacht.


(Spürnasen: Freie Welt, Hauke St., Jörg Sch., Nahsnorn, Jörg A., Frank Sch.,suurbier, JFS, Jörg G., zorro 242, ruhrgebiet jan, mannimmond, AM, Wolfgang K., Nordic Division, Peter)

image_pdfimage_print

 

121 KOMMENTARE

  1. Da bin ich mal gespannt. Gegen Moslemgewalt vorzugehen hat Dampfplauderer Sarkozy auch versprochen.
    Passiert ist in Frankreich seither nichts, ausser dass das Bankkonto von „Supersarko“ gut zugelegt hat.

  2. Ein Volk, dass sich angesichts dieser ständig wiederholenden Krawalle mit Lynchambitionen durch das Muselgrantenpack noch immer nicht wählt und Front macht gegen diese „Bereicherung“ hat es verdient unter zu gehen.

    Es wird Zeit für eine neue Reconqista!

  3. >>Innenminister Brice Hortefeux versprach bei einem Besuch der Stadt “die Wiederherstellung der Ordnung mit allen Mitteln”.<<

    Lass mich raten Hortefeux. Du lässt einen neuen Hasstempel bauen.

  4. Wie ist es möglich, daß 1,2 Milliarden Moslems diese Welt so wenig zu verändern vermögen, eine Welt des Terrors, der Unterdrückung, des Hasses, der Angst ?

  5. Was ist nur aus dem stolzen Volk der Franzosen geworden, die zu Revolutionszeiten jeden feisten Pfaffen und adligen Blutsauger henkten? Wohin ist all die Wut verpufft, die sie jetzt bräuchten, um sich der nahenden Auslöschung ihrer Kultur zu erwehren?

  6. 27 Jahre = Jugendlicher ?

    Na dann sollte sein Komplize, wenn er auch so in dem Alter ist, nach Jugendstrafrecht verurteilt werden.

  7. ## fünf Jugendliche zwischen 17 und 20 Jahren wegen Brandstiftung in Polizeigewahrsam genommen. Drei 20-Jährige kamen wegen “versuchten Ladendiebstahls” in Gewahrsam.##

    Dieses Orwell – Sprech wird unbedacht immer wieder übernommen und von den Medien auch so mit Absicht verbreitet.

    20jährige sind keine Jugendliche, denn bekanntlich sind alle Heranwachsende in Deutschland und in fast allen Ländern Europas mit 18 Jahren volljährig, voll geschäftsfähig, sie sind Erwachsene, sie sind somit Frauen oder Männer, aber keine unreifen Jugendliche im Alter zwischen 12 und 16 Jahren.

    h2so4

  8. Und der Deutsche bekommt davon nichts mit, dabei sinds die Nachbarn 🙂

    Und wenn doch, denkt er sich:
    Also diese Jugendlichen in Frankreich….schlimm.

    Der Witz ist auch, dass die Deutschen nicht mal wissen wie schlimm es mit Dänemark,Schweden,Niederlande und Co. bestellt ist.

    Dagegen haben wir mit unseren Türken ja richtiges Glück 🙂

  9. Ich habe es gestern, einige Beiträge zurück, schon einmal ausführlich geschrieben:

    Ist wirklich keine Stadt, kein Land in der Lage, Staatsfeinde zu eliminieren ?
    Der Mob zerstört (unsere )Busse, ( unsere ) Bahnen, ( unsere ) Autos und alle sehen, mehr oder weniger, zu ?

    Ach Herr Maxim, alles umsonst.

  10. Das wird wohl nicht das letzte schätzchen sein, und die letzten Krawallen auch nicht ; )
    Einzellfälle ,halb so wild wie es sich anhört und es aussieht !

  11. #12 h2so4 (18. Jul 2010 13:43)

    Im juristischen Sinne gilt man halt bis 21 noch als Heranwachsender. Das ist keine neue Erfindung.

    Allerdings hast Du insgesamt schon recht.
    Tricksen, tarnen, täuschen – Medienwahlspruch Deutschland 2010.

  12. 40 „Jugentliche“ fanden sich zum „Gebet“ ein

    – Wahrscheinlich sind christliche Franzosen damit gemeint, wird ma immer öfters gewarnt vor dem rasanten Aufstieg radikal fundementalistischen Evangelikalen 😉

  13. Es kommt mir türkisch vor!

    Der deutsche Staat kann nicht schnell genug sein Gewaltmonopol abgeben. Nicht etwa an seine Staatsbürger, nein an eine ausländische Macht!
    Türken als Polizisten, als Richter, als Verwaltungsbeamte, als Minister …
    Die Türkei als neue „Schutzmacht“ Deutschlands?
    Massenweise werden Moslems von der Politik nach Deutschland gelockt, trotz Widerspruchs der Bevölkerung. Diese wird getäuscht und verdummt von offenbar skrupellosen Politikern.
    Europa ein „Selbstmordkontinent“.
    Ähnliches passiert in Frankreich und Großbritannien.

    Deutsche Polizisten und Feuerwehrmänner lassen sich eher von Türken verprügeln, als sich dagegen zu wehren. Deutsche Staatsanwälte klagen nur sehr widerwillig Türken und Araber an, trotz schwerer Straftaten. Deutsche Richter verurteilen diese Leute kaum, trotz massiver Gesetzesverletzungen.
    Vor Gericht wirkt der Migrantenbonus. Hier erhält der Migrant „wunderbarerweise“ immer Recht!

    Deutsche Kriminalbeamte müssen sich von türkischen kontrollieren lassen, nachdem türkische Medien eine regelrecht Hetzkampagne wegen eines Brandes in Ludwigshafen mit massiver Vorverurteilung abgelassen haben. Vom nunmehr ermittelten Ergebnis der Untersuchungen erfährt der Normalbürger fast nichts? Es paßt offenbar nicht ins Konzept der Volksverdummer. Wo bleiben die Entschuldigungen für die unverschämten Beleidigungen?
    „Türkische Staatenlenker“ halten regelrecht Hof in Köln und arbeiten offen gegen den deutschen Staat, ohne daß hier eine Gegenwehr erkennbar wird.
    Forderungen türkischer Organisationen in Deutschland werden in vorauseilendem Gehorsam fast immer von deutschen Behörden erfüllt!
    Deutsche Interessen werden zurückgestellt, moslemische nach Möglichkeit schon im Voraus erfüllt. Das Paradies auf Erden, für Zuwanderer in Deutschland. Unterstützung komplett, nicht wie für Zuwanderer, in einem schon sehr dicht bevölkertem Land, eher für Eroberer geeiget.
    Lakaienhaftes Verhalten deutscher Stellen kennzeichnet das Auftreten gegenüber z.T. schon unverschämten Forderungen der Neuen.
    Dem Islam rollt man überall im noch christlichen Europa den roten Teppich aus. Das ist doch irre!

    Ausländische Banden beherrschen Teile deutscher Städte. Die Dazugekommenen verachten die vorgefundene Kultur, obwohl diese sie mächtig unterstützt und große Teile der Zuwanderer regelrecht aushält zum Nachteil der Urbevölkerung. Diese darf sich dann noch von den von ihr nicht herbeigerufenen „Kulturbereicherern“ tyrannisieren lassen.
    Wo bleibt die Gegenwehr der dazu „berufenen“ deutschen Behörden, deren Beamte ja geschworen haben, Schaden vom deutschen Volk abzuwenden! Und das Volk ist so duldsam und demütig und läßt alles ohne Gegenwehr über sich ergehen!

    Ist das überall Verrat? Wer hat uns diese zerstörerische Therapie verordnet? Denn eines ist klar, am Ende dieser Prozedur steht der Verlust der Identität der europäischen Völker!
    Leben wir in einem Scheinstaat ohne Hoheitsrechte? Dessen Legitimität nur dazu ausreicht, seine eingeborenen Bürger zu schuriegeln und auszubeuten, sie aber nicht zu schützen.
    Welche Rechte haben diese Bürger noch, nachdem man es peinlichst vermeidet, sie über eigene wichtige Angelegenheiten selbst entscheiden zu lassen? Alles nur Untertanen?
    Die vielzitierten Bürgerrechte scheinen jedenfalls nicht mehr zu existieren! Selbst das vom deutschen Volk nie abgesegnete Grundgesetz scheint nur noch Makulatur zu sein, wird es doch in wesentlichen Punkten immer wieder ganz offen verletzt. Man hat oft genug den Eindruck, es herrscht Willkür im deutschen Land.
    Was jetzt noch fehlt, ist die offene Forderung einer Partei, daß sich alle Europäer der Scharia unterordnen müssen. Wann kommt die? Wann werden wir offiziell zu Freiwild erklärt? Inoffiziell sind wir schon lange die Rechtlosen! Die lange Liste der Unterdrückung ist inzwischen nicht mehr zu übersehen.

  14. #19 HarryM

    „Denn eines ist klar, am Ende dieser Prozedur steht der Verlust der Identität der europäischen Völker!“

    Die Identität hat es ja schon scheinbar aufgegeben, ansonsten wäre dieser ganze Wahnsinn ohne Widerstand gar nicht möglich!

  15. Innenminister Brice Hortefeux versprach die Wiederherstellung der Ordnung mit allen (!) Mitteln.

    Das kommt auch in Deutschland. Weil es kommen muß.

  16. Jetzt haben die „Jugendlichen“ also auch schon Schusswaffen zum Einsatz gebracht. Die Hemmschwelle sinkt immer weiter nach unten.

    Das unbewaffnete Volk kann jetzt schön zwischen bewaffneten Staat und bewaff. Mohammedanern zerieben werden.

  17. @ #17 Melchior,
    es stimmt, habe ich gerade nachgelesen, juristisch gesehen KANN, bei einer Straftat, nach eingehender Prüfung, ein Mensch vor Gericht, bis 21 Jahre, noch nach dem Jugendstrafrecht verurteilt werden, nach Prüfung durch das Gericht.

    Aber solange er(sie) keine Straftat begangen hat, nicht dafür angeklagt und von einem Richter verurteilt wird, solange ist er mit 18 Jahren ein Erwachsener.

    Aber, ich meine wir beide sind uns dessen bewusst, hier soll mit dem Wort Jugendlicher von dem tatsächlichen Alter abgelenkt werden, wo Menschen über 18 Jahre durchaus mit einem ausgereiften Erwachsenen gleichgestellt werden können und müssen, schon was die Körperkraft anbelangt.

    Danke für deinen Hinweis, man lernt immer noch dazu.

    h2so4

  18. Die gleichgeschalteten bundesdeutschen Medien werden auch hier schweigen und sich dem „Kampf gegen rechts“ widmen.

  19. stolzes volk…wie bitte !

    die franzosen waren schon immer feiglinge.
    früher bekamen sie ( besatzungssoldaten ) bei uns in der pfalz immer haue.

    die sind gesprungen wie die hasen

    die franzmänner sind ein volk ohne eier

  20. Die Franzosen werden doch einfach genauso von ihren Politikern betrogen wie wir. Die normalen Leute dort sehen solche Unruhen, ärgern sich und wollen einen Staat der dagegen vorgeht und am Ende wählen sie deswegen irgendwelche „Konservative“ die diese Themen nur während des Wahlkampfes instrumentalisieren.

    Und selbst wan man dies weiß ist das Problem halt, daß die Alternative Le Pen heißt und kaum ein normaler Bürger wirklich von Le Pen regiert werden möchte. Dieser Widerspruch löst sich erst dann auf, wenn es a) eine Alternative gibt die vernünftig genug ist, daß man ihr eine Regierung anvertrauen kann oder b) die Lage so schlecht ist, daß genug Leute das Risiko Front National eingehen würden. Ich persönlich hoffe inständig auf a).

  21. @#19 HarryM

    “Denn eines ist klar, am Ende dieser Prozedur steht der Verlust der Identität der europäischen Völker!”……..

    das glaube ich so nicht, es wird die patrioten nur noch enger zusammenschweisen…..der rest wird untergehen und das ist gut so !

  22. @ #8 Eugen von Savoyen

    Die guten alten Italianos haben gezeigt wie es geht:
    Kaum hat der Mob gewütet, bewaffneten sich die Einwohner mit Waffen und gingen auf die Straße -nicht um zu schießen sondern nur um zu zeigen, dass sie sich weheren werden.
    Prompt wurden die ganzen Einwanderer von der Regierung umgesiedelt, bevor die Polizei völlig ihr Machtmonpol verliert.

  23. #19 HarryM (18. Jul 2010 13:59)

    Wann werden wir offiziell zu Freiwild erklärt? Inoffiziell sind wir schon lange die Rechtlosen! Die lange Liste der Unterdrückung ist inzwischen nicht mehr zu übersehen.

    Was nützen solche Jammerorgien? Ihr bekommt genau das, was Ihr wollt. Ihr wählt das verlogene Gesindel, Ihr finanziert das Gesindel und ihre Schätzche dazu. Und so lange das ist, wird sich nichts ändern!

    Aber keiner kommt auch nur auf die Idee, einfach keine Steuern mehr zu zahlen, entweder dadurch, daß man die errechneten geschuldeten Steuern einfach hinterlegt (und sie dem Staat somit legal vorenthaltet) oder aufhört zu arbeiten oder – so wie viele – auswandert? Allein das ist der Weg, sie auszubluten.

    Hier bei uns kämen die Schätzchen auf keinen grünen Zweig. Asyl ist in Thailand generell nicht. Wer bei dem Verfahren (von den UN durchgeführt, Thailand schmeißt dafür kein Geld zum Fenster hinaus) als politisch Verfolgter anerkannt wird, darf sich – natürlich aus der Haft heraus – ein Aufnahmeland suchen. Hat er eins gefunden, wird er direkt nach dort abgeschoben – für das Ticket kommt Thailand ebenfalls nicht auf.

    Oder gar so kranke Vorstellungen, Ausländer zu ali-mentieren, den Gebärmaschinen auch noch Kindergeld u. ä. zu zahlen! Wer denkt sich so etwas aus? Für Ausländer ist ihr Land allein zuständig, Punkt aus!

    Und die unverschämten Forderungen noch. Würden Eure Schätzchen hier mit solchen Forderungen aufwarten, wären die hier nicht mehr lange am Leben! Ein Thai läßt sich soetwas nicht gefallen. Aber die Europäer.

    In Art. 56 GG steht klipp und klar, was Aufgabe der Politik ist. Darin steht nichts davon, Arbeitsscheue und Großmäuler aller Länder aufzunehmen und zu ali-mentieren. Eher läßt sich aus der Vorschrift das Gegenteil herauslesen: Arschtitt und ab in die Heimat. Dann wäre Ruhe.

  24. Frankreichs Innenminister Brice Hortefeux versprach bei einem Besuch der Stadt “die Wiederherstellung der Ordnung mit allen Mitteln”.

    Aha dann wird die Luftwaffe also „eingreifen“ ??

    Oder werden die Landstreitkräfte Stofftiere, Stoff und sonstige Friedenssignale verteilen ?

    Augangssperre und Scharf Schuss Warnung wären ersteinmal die Lösung und weitreichende Rückführung der Drahtzieher der Aktion.

    RAUSWERFEN!!!!!

    Die Ursache des Übels ist der Islam – ist der weg ist das Problem gelöst.

  25. Frankreichs Innenminister Brice Hortefeux versprach bei einem Besuch der Stadt “die Wiederherstellung der Ordnung mit allen Mitteln”

    IST DOCH GANZ EINFACH UND SCHON GEREGELT !

    Empfehle eine Schutzgeldzahlung (Zak?t,DJIZYA)an die muslimischen Gemeinden ..dann ist Ruhe in Europa !

    http://de.wikipedia.org/wiki/Islam#Almosensteuer
    Die Almosensteuer (Zak?t, ??????)[13] ist die verpflichtende, von jedem psychisch gesunden, freien, erwachsenen und finanziell dazu fähigen Muslim[14] zur finanziellen Beihilfe von Armen, Sklaven, Schuldnern und Reisenden sowie für die Anstrengung oder den Kampf auf dem Wege Gottes[15] zu zahlende Steuer.[16] Die Höhe variiert je nach Einkunftsart (Handel, Viehzucht, Anbau) zwischen 2,5 und 10 Prozent ebenso wie die Besteuerungsgrundlage (Einkommen oder Gesamtvermögen).[17]

    Die Zakat ist eine fromme Handlung und religiöse Pflicht des Muslims und kann somit nur Muslimen zugute kommen.

    http://www.igfm.de/Religioese-Minderheiten-im-Islam.1159.0.html

    Der Vertrag des ´Umar

    Es ist unklar, ob dieser Vertrag auf den zweiten, „Rechtgeleiteten Kalifen“ ´Umar al-Khattab (+ 644) zurückzuführen ist oder auf den Ummayadenkalifen ´Umar (717-720).

    Beschränkungen für Andersgläubige werden in dem Vertrag des ´Umar etwa wie folgt vereinbart: Andersgläubige werden keine Klöster, Kirchen oder Mönchszellen mehr bauen bzw. in islamischen Vierteln instand setzen, Muslime für 3 Tage beherbergen, keine Spione unterbringen, Muslimen nichts verheimlichen, was ihnen schaden könnte, die nichtmuslimischen Kinder nicht den Koran lehren, Kulthandlungen nicht öffentlich praktizieren oder in Predigten empfehlen, Angehörige nicht am Übertritt zum Islam hindern, sich in Sprechweise, Kleidung, Frisur, Siegel und Namensgebung von den Muslimen unterschieden, keine Sättel gebrauchen, keine Waffen tragen oder besitzen, keine alkoholischen Getränke verkaufen, christliche Bücher und Kreuze nicht auf muslimischen Plätzen und Straßen öffentlich zeigen, die Gottesdienstgeräusche in Gegenwart der Muslime leise halten, die wichtigen öffentlichen Prozessionen nicht abhalten, nicht auf Straßen und Märkten von Muslimen laut beten, Tote nicht neben Muslimen begraben, die Häuser nicht höher als die von Muslimen bauen, Muslime nicht absichtlich schlagen, als Gegenleistung für die Sicherheitsgarantie der Muslime.

    Aus: Khoury, Adel Théodor: Toleranz im Islam, München 1980, S. 83-84. Hier wird nicht die übliche Jizya – die so genannte Kopfsteuer – erwähnt, die bis zur Mitte des 19. Jh. von Nichtmuslimen entrichtet werden musste.

    http://www.enfal.de/zekatd.htm#III.

    III. DJIZYA (Kopfsteuer)

    Die Christen und Juden bezahlen im islamischen Staat keine „Zakât“ oder „Sadaqa“. Ihnen ist die „Djizya“ (Kopfsteuer) angeordnet. Dafür waren sie vom Militärdienst befreit. In früherer islamischer Zeit wurde weder die Höhe noch die Form der Zahlung festgelegt. Sie durfte nur von erwachsenen, freien und gesunden Männern erhoben werden. Frauen, alte Männer, Invalide oder Sklaven sind von ihr ausgenommen. Fremde sind ebenfalls von der „Djizya“ ausgeschlossen, falls sie sich nicht dauernd im islamischen Staat niederlassen. Nicht – Muslime in Grenzregionen die zum Kriegsdienst in muslimische Heere herangezogen wurden, war die „Djizya“ in dem entsprechenden Jahr erlassen. Es handelte sich also um eine individuelle Steuer. Trat ein „Dhimmi“ (nichtmuslime) zum Islam über, brauchte er diese Steuer nicht mehr zu zahlen.

    Diese Kopfsteuer wurde einmal im Jahr, in der Regel zu Beginn des Mondjahres erhoben. Üblicherweise wurde sie in Geld gezahlt, Naturalzahlungen waren die Ausnahme. Zunächst waren Priester und Mönche von der Kopfsteuer ausgenommen. Erst gegen Ende des ersten Jahrhunderts der „Hidjra“ hatte auch dieser Personenkreis (z.B. in Ägypten) die Kopfsteuer zu zahlen. Die Höhe der „Djizya“ wird in den Quellen mit einem, zwei oder drei Goldstücken (Dinar), je nach dem Einkommen und Vermögen des zu Besteuernden, angegeben.

    Man kann davon ausgehen, daß es sich bei dieser Summe um etwa 10% des Jahres- einkommens handelte .*

    *) Islâm-Lexikon, Adel Theodor Khoury / Ludwig Hagemann / Peter Heine, Band I, Herder Verlag., Freiburg, 1991, S.28

  26. Nachtrag: Ich habe im thailändischen Abschiebeknast einen Algerier gesehen, der dort geschlagene acht Jahre gesessen hat, weil sich keiner um ihn kümmerte. Den Ton verstehen die!

  27. 2 Eugen von Savoyen (18. Jul 2010 13:31)
    Da bin ich mal gespannt. Gegen Moslemgewalt vorzugehen hat Dampfplauderer Sarkozy auch versprochen.
    Passiert ist in Frankreich seither nichts, ausser dass das Bankkonto von “Supersarko” gut zugelegt hat.
    ————-

    Du gehtst davon aus, das Sarko gegen die Einwanderung und gegen die Vermischung Einheimischer Gallier mit Afrikanern und Asiaten ist?

    weit gefehlt.

  28. „Die große Stadt mit dem hohen eisernen Turm steht im Feuer. Aber das haben die eigenen Leute angezündet,…“ — der Seher Alois Irlmaier vor über 50 Jahren!

  29. „Die erwähnte Rede fokussiert auf Frankreichs Verpflichtung, ein Mischvolk zu werden – das schwierige Wort „métisser“ steht wieder im Mittelpunkt seiner unglaublich einschüchternden Rede. Das Verb „métisser“ bedeutet theoretisch, Blutvermischen oder Hybriden zu machen, aber manchmal wird es lockerer verwendet – in der Bedeutung Vermischung der Kulturen. Sarkozy verwendet das Wort, oder eine Form davon, mindestens 7 mal in den ersten paar Sekunden des Videos. Er mag sich auf die Vermischung von Blut oder einfach nur die Zerstörung der französischen Kultur durch die Eingabe von feindlichen Ausländern beziehen, jedenfalls ist es unmöglich, die Tatsache zu übersehen, daß er den Franzosen sagt, sie haben sich zu mischen, denn sonst!!! – und zwar in einer noch nie so schlimm gesehenen Form!

    „… Das Ziel ist es, die Vermischung („Métissage“)- Herausforderung aufzunehmen – die Herausforderung, „Métissage“, vor die das 21. Jahrhundert uns stellt. Die Herausforderung der „Métissage“ war Frankreich schon immer bekannt, und durch die Herausforderung, „Métissage“, bleibt Frankreich nach wie vor seiner Geschichte treu. Blutverwandtschaft ist das, was immer das Ende der Kulturen und Gesellschaften provoziert. Im Laufe der Jahrhunderte kannte Frankreich schon immer (Rassen-) Vermischung („Métissage“). Frankreich war schon immer „métissée“. … Meine Damen und Herren, dies ist das Äußerste: Wenn die Macht der Republikaner nicht funktionieren sollte, wird es für die Republik notwendig sein, auf zwangsbezogenere Methoden zurückzugreifen.“

    Dies ist natürlich unwahr. Frankreich war nie „metissée” auf die Art, in der er das Wort benutzt. Er versucht, die Mischung zwischen den Kelten, Lateinern und Franken der Mischung aus Weißen und Schwarzen (Afrikanern, Asiaten) oder den Europäern und nordafrikanischen Muslimen gleichzusetzen.

  30. ähhh….

    Nürnberg: Tödlicher Verkehrsunfall mit Muscle-Car
    Die 500 PS seines 1971er Dodge Charger waren offenbar zu viel für einen 20-Jährigen im Nürnberger Stadtteil Gibitzenhof. Der junge Mann verlor am gestrigen Samstag Abend (17. Juli) nach einem Überholvorgang auf der Frankenstraße die Kontrolle über den Wagen, kam nach rechts von der Straße ab und prallte dann mit der linken Fahrzeugseite gegen einen Baum. Ein im Fond sitzender 24-Jähriger wurde bei dem Unfall so schwer verletzt, dass er noch an Ort und Stelle starb; der Fahrer und sein 19-jähriger Beifahrer kamen mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Der Unfallwagen wurde sichergestellt und wird von einem Sachverständigen untersucht.

    quelle:
    http://www.nn-online.de/artikel.asp?art=1263088&kat=120

  31. Kriminelles Pack. Solche Fälle gibt es doch immer wieder; dass ein „Jugendlicher“ (also ein Moslem) einen Raub,Mord oder was auch immer begehen will und dabei auf Gegenwehr stößt. Sollte er dabei verletzt oder gar getötet werden, obwohl er klar schuldig ist sehen sich seine Glaubensbrüder gezwungen ein bischen Dschihad zu spielen.
    Wenn der Staat nur einmal hart durchgreifen würde, wären diese Krawalle ganz schnell vorbei und würden auch so schnell nicht wieder vorkommen.

  32. Gebt mir eine einsatzbereite Brigade der
    Legion und ihr habt ein sauberes Grenoble
    zurück.
    Versprochen.

  33. Grenoble war mal ein nettes Staedtchen, viele europaeische Forschungseinrichtungen sind da. Der Bereicherer-Anteil ist gefuehlte 30%. Und echte Armut gibts da auch, besonders im Bahnhofsviertel. Ich denke das sind Roma in erster Linie. Die Franzosen sind noch besser zu PC erzogen als die Deutschen, es ist geradezu unheimlich.

  34. Wer gerne eine feine Analyse (in französischer Sprache) zur Situation in Frankreich lesen möchte: ein aufrechter Linker, der bei den nächsten Präsidentschaftswahlen Marine Le Pen vom “Front National” (!) die Stimme geben wird:

    http://www.ripostelaique.com/Je-suis-de-gauche-et-je-vais-voter.html

    Wie sich doch die zerstörerischen Strategien der politischen Eliten in unseren europäischen Ländern gleichen!!
    Es wird wirklich höchste Zeit, dass die Leute aus ihrer Lethargie aufgerüttelt werden und dass aufrechte Männer und Frauen für unsere Kultur und unsere freiheitlichen Werte aufstehen. Geert Wilders‘ Projekt einer “Allianz für die Freiheit” zeigt die Richtung an. Regional lässt sich bestimmt auch einiges machen (mehrere gute Beispiele von Aktionen hier auf PI vorgestellt).

  35. Die Tagesschau hat außerdem vergessen zu erwähnen, dass es sich bei den Randalierern um muslimische Migranten handelt. Diese Beschreibung erweckt den Eindruck ihr Verhalten wäre lediglich auf die in Frankreich unter „Jugendlichen“ so weit verbreitete Armut zurückzuführen.

  36. Da sind zwei erwachsene Verbrecher, einer wird auf der Flucht während einer Schießerei erschossen, normaler Weise hat es sich damit, außer das man weiter nach dem zweiten Verbrecher fahndet!

    Da es aber ein Moslem war greift die Umma!

    Durch Automatismen gesteuert werden hierbei mehrere Ziele zugleich verfolgt und dabei ist es auch egal, das der Getötete ein gewalttätiger Verbrecher war, entscheidend ist nur, das ein Ungläubiger einen Moslem getötet hat!

    Ziel 1: Signal an allen anderen Moslems, niemand stirbt allein!
    Ziel 2: Wir versammeln uns zum beten, um dann zu kämpfen! Hinweis für Moslems und Warnung für Ungläubige.
    Ziel 3: Töte einen von uns und Hundert hast du als Feind sofort da stehen! Das geht als Signal direkt an die Polizei und unbewusst wird sie dadurch in der Verbrechensbekämpfung gehemmt.
    Ziel 4: Wir sind nicht zu kontrollieren, das geht direkt an die Politik, die dann mit Geld versucht zu beschwichtigen und später durch Sharia-Recht, aber auch an die autochthone Bevölkerung, die sich verängstigt zurück zieht!
    Ziel 5: Gemeinsames Kämpfen stärkt und verbindet und die Umma wird größer!
    Ziel 6: Landeinnahme, wenn auch diesmal nur kurz, durch Aufhebung der öffentlichen Ordnung, Ziel hierbei wird sein, dies weiter auszudehnen und hier werden Moscheen abgeschottete Mittelpunkte bilden!
    Ziel 7: Du kannst als Moslem den Ungläubigen antun was du willst, die Umma steht hinter dir! Stärkung der Gemeinschaft gegen den Feind nach außen.
    Ziel 8: Der Justiz, Politik, Polizei ihre Konzeptlosigkeit vor Augen zu führen, damit sie mit den Führen der Umma paktiert, für vorübergehenden Frieden, bis zur nächsten Eskalation.
    Ziel 9: Neue Gläubige rekrutieren, da offensichtlich ist, wer zukünftig das Gewaltmonopol besitzen wird und wer ist schon gerne auf der Verliererseite und will sich weiter alltäglich terrorisieren lassen!

    Fazit:
    Wir befinden uns schon längst im Krieg!

    Doch das ist kein Bürgerkrieg, sonder ein Anti-Bürgerkrieg! Hier kämpft nicht Bruder gegen Bruder oder Schwester gegen Schwester. Hier kämpft die Umma gegen den Rest!

    Und da die Politik und die Medien es partout nicht wahr haben wollen, denn dann müssten sie auch zugeben, das sie sich die letzten 25 Jahren komplett geirrt haben, wird es vorerst so sein, es irgendwie zu verharmlosen, verschweigen und keine Zusammenhänge der verschiedenen Konfliktherde erkennen zu lassen! Da arbeiten Medien und Politik Hand in Hand, denn beide sind gleichsam Schuld an dem Zustandekommen dieses unnötigen Krieges und eher schicken sie Unschuldige in den Tot, als ihre Schuld einzugestehen, zu bereuen und umzukehren!

  37. 7 tatortbrd (18. Jul 2010 13:35) Wie ist es möglich, daß 1,2 Milliarden Moslems diese Welt so wenig zu verändern vermögen, eine Welt des Terrors, der Unterdrückung, des Hasses, der Angst ?
    —————————–

    aber sie verändern doch. sie machen mehr und mehr länder zur hölle.

  38. An den Zuständen sind die Franzosen selbst schuld. Wir werden (noch) mit der Nazikeule ruhig gestellt, warum die Franzosen sich das in ihrem eigenen Land bieten lassen, weiß der liebe Gott allein.

  39. Solche Aufstände muß man mit Mitteln niederkartätschen, die in den 20er Jahren in D-Land gegen den Gossenabschaum der SA hätten angewandt werden sollen.

  40. jetzt wird es wie vor ein paar jahren ausschreitungen geben, aber diesmal wird aufgeräumt.
    kein wunder das der front national 13% der Stimme auf sich vereint.

  41. OT: Nürnberg: 500 PS – 24-Jähriger stirbt bei Unfall

    http://www.abendzeitung.de/bayern/199883

    Wer least/leiht sich mit 20 Jahren (der Fahrer des Unfallautos) einen AMG oder BMW M Auto und fährt seinen Kumpel tot?

    Es riecht geradezu hier nach Multi-Kulti Umfeld

    Es gibt keinen Autoerleih, der einem „normalen“ 20-jährigen ein solches Auto verleiht. Der Wagen muß vom großen Bruder illegal weitergegeben worden sein. Viel Spaß dem Autoverleih – beim Prozessieren gegen diesen „Ali“.

  42. #19 HarryM (18. Jul 2010 13:59)

    ———————–

    ich kann leider nichts besseres bieten.

    es wird doch schon überlegt, nicht-eu-bürgern das wahlrecht zu geben.

    dann hat jedes land seine islampartei, schwupp, sitzt sie in koalition in der regierung, denn parteien verbünden sich zum macht- und pfründeerhalt mit marsmenschen oder wem auch immer und als nächstes ist zunächst die scharia für mohammedaner und danach für alle.

    es gibt doch den plan, die weltbevölkerung zu reduzieren, drastisch zu reduzieren.

    die eu arbeitet schon heftigst daran.

  43. #29 suurbier

    Mann, war das Video sowohl schockierend als auch traurig. Das Opfer hat sich nicht mal gewehrt? Warum? Die Täter waren jünger und kleiner als er!!??

    Und der dumme Busfahrer hat auch nichts unternommen. Was zum T…

    Ich empfehle euch allen, WING TSUNG! Krav Maga und Wing Tsung sind die besten Kampftechniken, denen ihr euch bedienen könnt.

  44. #33 Ausgewanderter (18. Jul 2010 14:32)

    —————

    steuern nicht bezahlen?

    ich weiss nicht, wie das in d ist, in ö zieht der arbeitgeber bereits die steuern vom gehalt ab, man hat also keine möglichkeit, ausser man ist selbständig.

    und auf waren muss man ebenfalls steuern bezahlen.

    wie soll das also ausschauen?

  45. #33 Ausgewanderter (18. Jul 2010 14:32)

    —————–

    ich ergänze:

    thailand ist nicht eu mitglied
    thailand hat keine zwei weltkriege verloren
    thailand war nie kolonialmacht.

    und schmeisst man die nazis um die ohren, den rest der europäer den kolonialismus.

  46. #39 Humphrey (18. Jul 2010 14:36) “Die große Stadt mit dem hohen eisernen Turm steht im Feuer. Aber das haben die eigenen Leute angezündet,…” — der Seher Alois Irlmaier vor über 50 Jahren!
    ———————

    das waren keine „eigenen“. nie und nimmer sind brandstifter eigene.

  47. Im Jahre 2010 knallt es mittlerweile täglich irgendwo in Europa in einer Heftigkeit, die man sich vor 20 Jahren nicht mal vorstellen konnte. Ich hätte eine Vorschau auf den europaweiten, täglichen Moslemterror des Jahres 2010 bei gleichzeitiger völliger Passivität und Lähmung jedes Widerstandswillens vor 20-30 Jahren für ein unrealistisches Horrormärchen gehalten. Aber ich kann mir inzwischen plastisch ausmalen, wohin die Reise in 10 Jahren geht. Unser Wohlstand, unser Individualismus und unsere Dekadenz sind eine Chance für jeden interessierten Barbaren, das Buffet abzuräumen. Neu ist daran nur, dass wir ihnen dazu noch den roten Teppich ausrollen. So dämlich waren nicht mal die Römer.

  48. #41 suurbier (18. Jul 2010 14:37)

    Du weißt aber schon das das Lied aus dem Durchahltefilm der Nazis Kolberg stammt oder nicht?

    @ PI ich würde mir überlegen ob ich so einen Linke gepostet lassen würde. das macht euch angreifbar.

    Nehmt lkieber das:

    “Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten,
    vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.
    Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
    dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”

    Carl Theodor Körner. Deutscher Dichter. Gefallen 1813 im Freiheitskrieg gegen Napoleon.
    .

  49. #6 Arminius

    Das müssen die Franzosen doch wohl aushalten, oder?
    (Maria Bäumer)

    Hallo Arminius, da hast du dich aber etwas vertan:
    1. Den (sinngemäßen) Spruch sonderte Marieluise Beck, bis 2005 Ausländerbeauftragte der rotz-grünen Regierung, ab!
    2. Marie Bäumer ist eine Schauspielerin.
    3. Maria Böhmer ist die Integrationsbeauftragte der aktuellen Bundesregierung. Von ihr stammt der weltfremde Spruch mit der „…vielfältigen Kultur, Herzlichkeit und Lebensfreude…“ im Zusammenhang mit Migranten.
    Nix für ungut! 😉

  50. @29) Wer sich sowas gefallen lässt ist selber schuld. Die haben dem die ganze Zeit Sachen aus der Tasche genommen. Wie wenig Stolz kann ein Mensch haben, dass er das mit sich machen lässt. Hätte er direkt am Anfang aggressiv reagiert wäre es nicht soweit gekommen.

  51. „Wir alle sind noch nicht am Ziel. Ein Beispiel: Wir brauchen an unseren Gerichten dringend mehr Richter mit Migrationshintergrund. Damit die Betroffen auch sehen, hier entscheidet nicht eine fremde Autorität, sondern wir gehören da auch zu.“

    Zitat: Aygül Özkan, Sozialministerin und Mitglied der C*DU

    Frau Ministerin hats doch gesagt, diese Menschen mit ihrer Freundlichkeit und Lebensfreude, die eine Bereicherung für uns alle darstellen sollen, mögen keine fremden Autoritäten.
    Was fällt den Franzosen denn ein, diese Menschen zu massregeln?
    Franzosen in Frankreich sind für diese Menschen mit ihrer Freundlichkeit und Lebensfreude genauso eine fremde Autorität wie es Deutsche in Deutschland sind.

  52. @ 61 Knuesel:

    Aber sicher weiß ich, woher der Film kommt. Er ist aber weder verboten, noch stellt er nationalsozialistische Ideologie dar. Er sollte vielmehr – im damaligen historischen Kontext – den Widerstandswillen der Bevölkerung gegen fremde Belagerer stärken, die die Stadt zerstören wollten. Genau das brauchen wir meiner Ansich nach heute auch.

  53. Ich empfehle euch allen, WING TSUNG! Krav Maga und Wing Tsung sind die besten Kampftechniken, denen ihr euch bedienen könnt.

    Naja, fit zu sein kann sicher nicht schaden.
    Aber zur effektiven Selbstverteidigung empfehle ich etwas das .600 Nitro Express verschießen kann. 😉

  54. #28 Wotan (18. Jul 2010 14:26)
    die franzmänner sind ein volk ohne eier

    Aber die „eierlose“ Franzosen wählen Rechts (10% für Le Pen)
    Was wählen die Deutschen??? Wieviel % hat Pro NRW oder NPD gehabt????????
    Ausserdem werden die Franzosen genauso angelogen durch Presse u Medien wie die Deutschen! Nirgends erfährt man die WAHRE Identität der Täter!! Nur „Jugendliche“!!!
    Ich traue eher den Franzosen zu dass sie aufräumen als den Deutschen!! Wetten!?
    Bin sehr oft in Frankreich und weiss wovon ich spreche!

  55. Ach ja. Was ich noch vergessen habe, wer sich mit Kampfsport fit machen will, sollte so Zeugs wie Karate, WT oder ähnliches sein lassen. Da braucht ihr Jahre um Fit für die Strasse zu sein. Boxen, Kickboxen, MT oder ähnliches helfen einem schon nach drei Monaten sich halbwegs zu wehren. Vorrausgesetzt mindestens 3 mal die Woche Training.

  56. #29 suurbier (18. Jul 2010 14:27)

    Schaut euch nur mal dieses schockierende Video an, aufgenommen in einem französischen Bus. Eine Horde jugendlicher Migranten greift einen Franzosen und mehrere andere Fahrgäste an. Von den meisten Seiten wurde dies wegzensiert:
    http://www.bivouac-id.com/2009/04/07/une-agression-filmee-qui-resume-toute-la-gravite-de-la-situation-francaise/
    ———————————————-

    Selber schuld wer sich von solchen Würstchen auch nur berühren lässt.
    Aber diese grosse Fresse haben sie überall,wo man sie lässt!!
    Ansonsten sind es aber alle gute nette rechtgläubige Menschen,und meistens friedlich und gutgelaunt.
    Mal sehen wie lange wir uns dieses Theater noch ansehen.
    Immer wenn ich offen und laut diese Themen anspreche,werde ich komisch angefahren und stosse auf Misverständnis,in Cafes oder beim Grillen.Die Leute sind nicht gut informiert.
    Nicht jeder kann Charles Bronson spielen,aber ein paar würden schon reichen,und die werden kommen!

  57. #55 wien1529 (18. Jul 2010 15:24)

    es gibt doch den plan, die weltbevölkerung zu reduzieren, drastisch zu reduzieren

    Dazu eine interessante Webseite:
    http://www.zentrum-der-gesundheit.de/codex-alimentarius-ia.html

    **3 Milliarden Todesopfer in den nächsten 10 Jahren**

    Die WEO und die WHO schätzen, dass allein die Einführung der Vitamin- und Mineralstoffrichtlinie innerhalb von zehn Jahren mindestens drei Milliarden Todesopfer fordern wird. 14 Eine Milliarde Menschen wird verhungern, und zwei Milliarden werden an vermeidbaren, durch Unterernährung verursachten degenerativen Krankheiten sterben, z. B. an Krebs, Herzkranzgefäßerkrankungen und Diabetes.

    Dem Verbraucher wertlose, entmineralisierte, pestizidverseuchte und verstrahlte Lebensmittel unterzuschieben – das ist die schnellste und wirkungsvollste Methode, um einen profitablen Anstieg von Mangelernährung und vermeidbaren degenerativen Krankheiten zu erzeugen, gegen die die zweckmäßigste Vorgehensweise natürlich eine toxische pharmazeutische Heilbehandlung ist. Tod gegen Profit – darum geht es heutzutage.

  58. #29 suurbier (18. Jul 2010 14:27)

    der Polizist (der Eier in der Hose hatte) der dieses Video (illegal) veröffentlicht hat wurde verhaftet und wird angeklagt!! Die fanzösische Bahngesellschaft hat Anzeige erstattet gegen ihn!! Eine Schande!
    Die WAHRHEIT dürfen die Franzosen, genauso wie die Deutschen NICHT erfahren!
    Und die 10% die Le Pen wählen, sind, meiner Meinung nach die 10% Opfer diesen Gesindel!
    Wenn die Franzosen die GANZE WAHRHEIT erfahren würden, hätte Le Pen 60% der Stimmen!
    Es wird so kommen! Bei der nächsten Wahl wird man schon sehen, wieviele Stimmen Le Pen Tochter bekommt, wenn sogar Linken sie wählen wollen!!

  59. #60 wien1529 (18. Jul 2010 15:29) #33 Ausgewanderter (18. Jul 2010 14:32)

    —————

    steuern nicht bezahlen?

    ich weiss nicht, wie das in d ist, in ö zieht der arbeitgeber bereits die steuern vom gehalt ab, man hat also keine möglichkeit, ausser man ist selbständig.

    und auf waren muss man ebenfalls steuern bezahlen.

    wie soll das also ausschauen?

    Auch der Arbeitgeber kann das Geld auf Anweisung hinterlegen. Jedes Amtsgericht in Absurdistan hat eine Hinterlegungsstelle. Liegt das Geld dort, ist es ordnungsgemäß abgeführt. Den Rest kann man vor dem Gericht klären.

    Für Absurdistan verweise ich noch einmal auf Art. 56 GG, worin dezidiert beschrieben ist, was Aufgabe der Volkszertreter ist.

    Ja, beim Kauf gehen die Steuern direkt vom Händler pp. an die Blutsauger. Aber man kann seine Käufe beschränken. Je mehr mitmachen, umso mehr merken es die Volkszertreter.

    #61 wien1529 (18. Jul 2010 15:31) #33 Ausgewanderter (18. Jul 2010 14:32)

    —————–

    ich ergänze:

    thailand ist nicht eu mitglied
    thailand hat keine zwei weltkriege verloren
    thailand war nie kolonialmacht.

    und schmeisst man die nazis um die ohren, den rest der europäer den kolonialismus.

    Auch ich ergänze:

    Thailand war als einziges Land hier auch nie Kolonie – soviel Zeit muß sein.

    Wer sich den Nazi- oder Kolonial-Schuh anzieht, dem ist nicht zu helfen. Schuld ist höchstpersönlich. Außerdem gerät immer wieder in Vergessenheit, daß die Zerstörungen des 2. WK nur möglich waren, weil man einem Ausländer politische Macht in die Hand gab.

    Schuld am 2. WK und allem anderen waren:

    Deutsche Politiker und Parteien

    Deutsche Beamte

    und deren Mitläufer.

    Die Obengenannten haben es geschafft, in nicht einmal 100 Jahren fünf Systeme vor die Wand zu knallen, das Volk hat nur geschuftet und gezahlt. Die Täter von damals zeigen jetzt immer mit ihren Wichsgriffeln auf uns, da darf man sich nicht vorführen lassen.

    Deutsche Polizisten haben „Abtrünnige“ ergriffen, beamteten Richtern zum Fraß vorgeworfen und deutsche Beamte vergasten im KZ, erschossen, köpften, hängten.

    Und deutsche Politiker und Parteien haben das alles erst möglich gemacht, nicht das Volk mit seiner Wahl. Die Notstandsgesetze wurden nicht vom Volk sondern der Politbaggage abgenickt. Darunter übrigens auch die Partei des räudigen Köters Theodor Heuss, der das Volk – natürlich schön in Latein verpackt – als bissigen Hund bezeichnete (erinnert mich an das „Prekariat“).

  60. @#75 frenchman:
    Das ist wirklich ein starkes Stück. Adieu vielle Europe… Es wird Zeit, die Legion einzusetzen, um die französischen Vorstädte zu befreien.

  61. Karim – ein typisch franz. Vorname…. 🙂

    In Berlin sind die Zustände fast schon genau so extrem, auch dort wurden schon desöfteren Schüsse auf Polízisten abgegeben, wenn ein Verbrecher aus dem Orient verhaftet werden sollte, mit Toten.

  62. Eine Fernsehdebatte auf Phönix zu diesem Ergeignis muss her, die würde in etwa so ablaufen:

    Warum ist das nur passiert? Würde der Moderator fragen. Claudia Roth wüsste die Antwort: Weil es noch zu viele Islamophobe, zu wenig Großmoscheen, noch keine absolute Straffreiheit für Moslem-Verbrecher, noch zu wenig Eingebürgerte, noch zu viele Nicht-Muslime und noch zu wenig Sonderrechte für Moslems gibt… Das wäre denke ich in etwa ihre Lösung. Ein eingeschüchterter CDU-Hampelmann aus den hinteren Reihen würde dann noch vorschlagen: Wenn und das nicht gefällt das die auf Polizisten schießen, Städte anzünden, uns verachten und so viele Verbrechen an Nichtmuslimen begehen, sollten wir eben mal mehr in die Kirche gehen und das wegbeten. Da gäbe es aber einen Einwand von Christian Ströbele: „Wir brauchen aber auch Moslemfeiertage und müssen dafür deutsche Feiertage abschaffen.“ Dann würden inklusive des CDU-Lutschers alle nicken und das Ergebnis der kritischen Debatte zwischen pro und contra ist gefunden… Zum Abschluss würde der Konvertitenislamist Ayuub Axel Köhler vom Zentralrat der Taliban (Der als wertvoller Diskussionsteilnehmer mit der Drohung des Nichterscheinens vorher noch erreichte, das Apostaten und Kuffar von den Ex-Muslimen an der Diskussion nicht teilnehmen durften. Deren Anwesenheit würde für ihn ja Fastenbrechen, Beleidigung der religiösen Gefühle oder Ähnliches bedeuten.) noch über Islamunwillige schimpfen und dabei Gift und Galle speien und sagen was für eine Angst er vor Nichtmuslimen hat und alle würden sich sorgen, Großaufnahme vom Gesicht des komatösen CDU-Kleiderständers – Sendung Ende. Wieder einmal ein, in Absprache mit dem iranischen Staatsfernsehn produzierter, wertvoller GEZ finanzierter Beitrag zur Meinungsbildung.

  63. Wieder so ein „zufälliges“ Eliminieren von einem jugendlichen Franzosen mit höchstwahrscheinlichen algerischen oder marokkanischen Wurzeln.Ich entschuldige mal alle User, aber Frankreich ist nicht Deutschland, ich bin selbst dort bis zum 10 Lebensjahr aufgewachsen,nördlich von Marseille und muss sagen dass dort andere Zustände herrschen als hier zulande.Die Ausländer dort besonders die arabischen Nordafrikaner wreden benachteiligt und im Gegensatz zu Deutschland aus allen sozialen Gemeinschaften isoliert, es sind Franco-Algerier die es meist trifft,Immigranten aus der ehemaligen französischen Kolonie Frankreichs,die in Frankreich ohne Perspektiven und Chancen leben.Aber trotz der Ignorranz vieler User verstehe ich nicht warum diese Ausländer mit den von deutschland verglichen werden.Es gibt dort viel mehr intelektuelle Leute aus dem Maghreb und auch bei den Immigranten ist die Abiturquote vergliuchen mit denen der Türken in deutschland um ein vielfaches höher, nur dass aufgrund der Ex Kolonie die Algerier und Marokkaner dort nicht erwünscht sind und ihnen keine Chancen gegeben werden.Ob das in Paris, Straßbourg oder Marseille ist,deswegen hat Sarkozy keine Mittel gefunden um diese Leute in das System „rein zu integrieren“.Die Deutschen können froh sein hier mit 4mio Türken zu leben, die noch integriert werden anstatt mit über 5 mio Maghrebiner sich rumzuschlagen, was die Franzosen machen ist einfach nur falsch! Das Erschiessen von Jugendlichen und das mit einem Kopftreffer schürrt nur noch mehr den Hass, auf nbeiden Seiten, es ist nicht das erste Mal , die ALgerier lassen sich sowas nicht gefallen und es wird weiterhin krawalle und Widerstände geben,bis es zur Gleichheit und Gerechtigkeit kommt.Frankreich hat keine Chance mit den über 5mio offiziell ,registrierten Maghrebiner klarzukommen, wenn sie sich weiterhin auf Gewalt berufen,Algerien hat mit über 2mio Märtyrer viel durchgemacht und waren immer schon revolutionär.Ich finde diese Krawalle gut,das ganze Problem ist doch dieser Zionismus geleitet von den oberen Staatsmächten die die Moslems unterdrücken und sie auslöschen nwollen,was sie sowieso niemals schaffen werden.Die Geburtenrate wächst sowieso, da Maghrebiner bekanntlich sowieso mehr Nachwuchs haben als Türken und die Maghrebiner in Holland,Belgien,Frankreich die Mehrheit unter allen islamischen Ausländern bilden, die Türken werden sowieso nie das erreichen was die Marokkaner in Europa geschafft haben,unzählige Kulturvereine, Zinedine Zidane,ehrenamtliche Institutionen etc. ausserdem haben die Marokkaner und Algerier damals verbündet mit den Alliierten gegen Naszi deutschland im 2.Weltkrieg gekämpft und viele ihr Leben für Länder wie Holland,Belgien oder Frankreich geben müssen.Deswegen wird es solange keine Gerechtigkeit, und Gleichberechtigung herrscht in Europa niemals Freiden geben,selnst wenn Le Pen der Trottel die Wahlen gewinnen würde.

  64. Habe gerade in der Bild-Zeitung gefunden:
    „die Mutter des Getöteten Kasino-Räubers… Am Sonntag kündigte sie wegen des Todes ihres Sohns rechtliche Schritte an.
    „Die Polizisten haben Mist gebaut. Ich werde den Staatsanwalt sehen und ich werde Anzeige erstatten.”“

    Das kann ja noch spannend werden, wie die Behörden darauf reagieren, wenn ein potentieller Polizistenmörder durch eine Polizeikugel endet und der Täter nicht ein Schwerverbrecher sondern nun ein Polizist sein soll.

  65. @frenchman

    Nicht nur in Frankreich, in Österreich und Groß Britannien ist es auch bald so weit, es geht da bald nicht mehr darum ob sich die Demokratie und die Freiheit behaupten können, sondern weil man immer weggeschaut hat, ob die Islamisten oder die Nazis den Machtkampf gewinnen. Alles Moderate wird ja als unbequem diffamiert, beschimpft und unterdrückt. Als vor Kurzem davon die Rede war das die Diktaturen in Europa zurück kommen könnten waren Griechenland und Spanien nur Schutzbehauptungen, in Wirklichkeit weiss jeder was gemeint ist. Wir werden in Europa bald Zustände haben wie zur islamischen Revolution im Iran und dann gehts uns an den Kragen wie es den Bahai im Iran oder den Christen in der Türkei an den Kragen ging. Wer das für unwahrscheinlich hält: In ein paar Jahrzehnten kann sich sehr viel ändern, wir werden es noch sehen das es so kommen wird! Danke Multikulti für diese Bereicherung…

  66. Alles wie gahabt.
    Was werden sie wieder als erstes anzünden?
    Schulen und Kindergärten.

    Dokumentation des Workshops „Bildung in der arabischen Welt:
    Ansatzpunkte für die deutsche
    Entwicklungszusammenarbeit“
    Herausgegeben vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Bildung
    Das addierte Bruttoinlandsprodukt (BIP) der 22 Mitgliedsstaaten der
    Arabischen Liga ist geringer als das von Spanien.
    -¡ Etwa 40% aller erwachsenen Araber – das sind 65 Mio. Menschen – sind
    Analphabeten; zwei Drittel von ihnen sind Frauen.
    -¡ Über 50 Mio. junge Menschen werden bis 2010 zusätzlich auf den Arbeitsmarkt kommen; weitere 100 Mio. werden es bis zum Jahr 2020 sein;
    mindestens 6 Mio. neue Arbeitsplätzen müssten jedes Jahr neu geschaffen
    werden, um nur diesen Überhang aufzunehmen. Wenn die derzeitigen
    Arbeitslosenraten anhalten, wird im Jahre 2010 die Zahl der Arbeitslosen in
    der Region auf 25 Mio. angewachsen sein. Ein Drittel der Menschen in der
    Region lebt von weniger als 2 US-$ pro Tag; um den Lebensstandard zu
    verbessern, müsste das Wirtschaftswachstum in der Region von jetzt 3% im
    regionalen Durchschnitt auf mindestens 6% jährlich wachsen.
    -¡ Nur 1,6 % der Bevölkerung hat Zugang zum Internet – ein Anteil, der
    geringer ist als in jeder anderen Region der Welt, einschließlich dem subsaharischen Afrika.
    2 „U.S. Working Paper For G-8 Sherpas: G-8 Greater Middle East Partnership”, Al-Hayat
    (London), 13.02.2004.
    Einführung
    ¡ Frauen haben in der arabischen Welt gerade einmal 3,5 % der Parlamentssitze inne – verglichen mit 8,4 % im sub-saharischen Afrika, dem zweitschlechtesten Anteil im internationalen Vergleich.
    -¡ 51 % der Heranwachsenden in den arabischen Ländern haben bei Interviews den Wunsch geäußert, in ein nicht-arabisches Land auszuwandern, wobeieuropäische Länder das meistgenannte Zielgebiet sind.
    Weiteres aus: dok-line VORDERER ORIENT, BibliographieHerausgeber: Deutsches Übersee-Institut – Übersee-Dokumentation • Neuer Jungfernstieg 21 • 20354 Hamburg
    Titel: „DumontBildung in den arabischen LändernEducation in the Arab Region“
    … Gerade dieser Vergleich verdeutlicht das Entwicklungsdefizit und den Bildungsreformstau in den arabischen Staaten. Der Bericht weist zugleich auf das wenig stimulierende politische und gesellschaftliche Umfeld hin, in dem Wissen, Forschung und Informationsaustausch sowohl innerhalb einer Gesellschaft als auch mit der Weltgesellschaft prosperieren können. Die Statistik spricht hier für sich:- In der arabischen Welt werden pro 1.000 Einwohner nur 53 Zeitungen pro Tag veröffentlicht im Gegensatz zu 285 in Industrieländern.- Die Internet-Nutzung im arabischen Raum ist trotz hoher Wachstumsraten 2000-2002 noch äußerst gering und liegt er bei 1,6 % der Gesamtbevölkerung im Gegensatz zu 79 % (USA) oder 68 % (Großbritannien).- Die Anzahl der Computer liegt mit 18 pro 1.000 Einwohner weit unter dem Durchschnittswert von 78,3 in Industrieländern.- Wegen der hohen Migration von Akademikern1 arbeiten in den arabischen Staaten nur 371 Wissenschaftler oder Ingenieure pro 1 Mio. Einwohner in den Bereichen Forschung und Entwicklung gegenüber dem globalen Durchschnittswert von 979.2 – Die Anzahl der ins Arabische übersetzten Werke ist minimal; obwohl die arabische Welt rund 280 Mio. Einwohner zählt, werden selbst ins Griechische (Griechenland: 11 Mio. Einwohner) fünfmal mehr Bücher übersetzt. Nach einer groben Schätzung wurden in den letzten tausend Jahren weniger als 10.000 Werke ins dok-line VORDERER ORIENT 2003 / 42Arabische übersetzt, soviel wie derzeit jedes Jahr ins Spanische. – Die gesamte Buchproduktion der arabischen Welt repräsentiert nur 1 % der globalen Buchproduktion, obwohl die Bevölkerung der arabischen Welt 5 % der Weltbevölkerung ausmacht. Darüber hinaus sind die Auflagenzahlen abgesehen von propagandistischen Schriften wie Reden von Staatsführern oder dem Grünen Buch Mu’ammar al-Qaddafis niedrig. Selbst arabische Bestseller kommen oft über eine Auflage von 5.000 Exemplaren nicht hinaus.- Schließlich weicht die thematische Struktur der veröffentlichten Bücher signifikant vom globalen Trend ab: Während in der arabischen Welt 17 % der Bücher einen religiösen Inhalt (hier: einen Bezug zum Islam) haben, stellen global „religiöse Bücher“ nur 5 % des Buchaufkommens.
    Beide Berichte sind übers Net zu beziehen und auch einzusehen.
    Wir ihr seht ist das auch unseren Regierenden bekannt.

    Und hier sollen die Kinder dieser bildungsscheuen Unterschicht mehr Chancen bekommen und mit lernwilligen Schülern zusammen gesperrt werden.
    Hoffentlich geht der Volksentscheid in Hamburg gut aus.

  67. Hallo Arminius,

    6 (18. Jul 2010 13:34)
    Nur ein paar Schüsse und etwas Feuer.

    Das müssen die Franzosen doch wohl aushalten, oder?

    (Maria Bäumer)

    wie ist denn dieser Kommentar zu verstehen?

  68. Da frag ich mich: Wozu haben die eigentlich eine Fremdenlegion die sie zwsr in der ganzen Welt einsetzen, nur zu Hause nicht?
    Das sind doch ganz hervorragende Soldaten harten Schlages, die brauchen nur Stunden (bei freier Hand)für solche Problemchen. Gut man müsste ne große Sauerei wegmachen aber.

  69. http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/kriminelle-kinder-politik-will-anstifter-haerter-bestrafen/1886148.html#kommentare

    Innerhalb von wenigen Tagen hat die Berliner Polizei zwei Mal dieselben Jungen beim Drogenverkauf erwischt. Die elf- und zwölfjährigen Dealer sind nicht strafmündig. Die Jugendämter fühlen sich überfordert. „Die Zustände erinnern an die Bronx“, sagt die SPD-Politikerin Bilkay Öney.
    ….
    SPD-Politikerin Bilkay Öney sieht hier eher ein grundlegendes Problem: „Dass Kinder dealen, ist in Berlin leider nichts Neues“, sagt die Expertin für Innenpolitik.

    „Sofern sich zu Hause Hinweise auf organisierte Kriminalität erhärten, muss bei ausländischen Eltern auch über ihre Ausweisung nachgedacht werden“, sagt der FDP-Abgeordnete weiter. Er bezieht sich dabei auf den aktuellen Fall, bei dem die beiden dealenden Kinder aus arabischen Familien stammen, eines von beiden ist laut Polizei staatenlos.

    lesenswert auch

    http://www.rbb-online.de/klartext/archiv/klartext_vom_26_05/kinder_als_drogendealer.html

    Kinder als Drogendealer – können Sie sich das vorstellen? In Berlin durchaus üblich und zwar häufiger, als man denkt: Allein in Neukölln und Kreuzberg haben Fahnder im vergangenen Jahr 600 Mal Drogendealer festgenommen, die alle minderjährig waren. Das Problem: Viele von ihnen sind unter 14 und können strafrechtlich nicht belangt werden. Ein Dilemma, denn schon am nächsten Tag stehen sie wieder als Dealer auf der Straße. Gabi Probst hat mit der Kamera bedrückende Szenen eingefangen und sprach mit verdeckten Fahndern.

    KLARTEXT
    „Wenn das so kontrolliert wird, wie kann es dann so kommen, dass viele der Flüchtlingskinder nicht zur Schule gehen, sondern als Drogendealer an der U-Bahn stehen?“
    Anke Otto (Bü90/Grüne), Stadträtin Steglitz-Zehlendorf
    „Ob das viele sind, das würde ich nicht so ohne weiteres behaupten, das finde ich ja einfach eine´Behauptung.
    KLARTEXT
    „Wenn ich als Eltern nicht dafür sorge, dass meine Kind in die Schule gehe, dann werde ich mit einer Ordnungsstrafe bestraft, weil wir haben Schulpflicht.“
    Anke Otto (Bü90/Grüne), Stadträtin Steglitz-Zehlendorf
    „Ja, selbstverständlich“
    KLARTEXT
    „Was passiert dann hier in diesem Fall?“
    Anke Otto (Bü90/Grüne), Stadträtin Steglitz-Zehlendorf
    „Es passieren ähnliche Dinge.“
    KLARTEXT
    „Wer wird dann hier bestraft?“
    Anke Otto (Bü90/Grüne), Stadträtin Steglitz-Zehlendorf
    „Das weiß ich nicht, dass kann ich nicht genau sagen.“

    Da fragen einige, warum es eine PRO Bewegung gibt.

  70. #18 Alchemistz123 (18. Jul 2010 13:59)

    40 “Jugendliche” fanden sich zum “Gebet” ein

    -den gleichen Senf erzählte gestern auch das ZDF in einem kurzbericht dazu:

    für einen verstorbenen freund betende jugendliche hätten sich durch Polizei „provoziert “ gefühlt und dann angefangen zu randalieren.

    Natürlich KEIN WORT über Muselbezug ( das „jugendliche “ und „beten“ mußte als versteckter hinweis reichen)

    Natürlich auch KEIN WORT , das der arme „verstorbene“ nicht an einer schweren krankheit entschlafen ist, sondern wohl- wie üblich- ein importierter kleinkrimineller war, derim tatzusammenhang starb (sprich Flucht)

    so wie seinerzeit-unlängst die beiden anderen auslöser solcher bürgerkriegs-krawalle :

    -nach überfall auf der flucht ins umspannwerk gelaufen und gegrillt

    -mit gestohlenem Moped in die Polizeikarre gerauscht und tot.

  71. #83 Theseus

    Kann so kommen wie sie schreiben! Eins ist sicher, die bisherige Zeitspanne von 60 friedlichen Jahren in der Kern-EU neigen sich ihrem Ende.

    Der letzte verzweifelte Versuch der Eliten war die MultiKulti-Instrumentalisierung des Fußballs, aber dieser Versuch ist gerade in Frankreich gegen die Wand gefahren. Es sind seit Jahren fast nur noch Moslems in der französischen Mannschaft, und trotzdem diese Unruhen in Grenoble, damit hat sich die MultiKulti-Propaganda rund um die deutsche Nationalmannschaft als haltloses Geschwätz erwiesen.

    Ich habe ja von Anfang an geschrieben, der Fußball wird nichts bewirken, im Hintergrund wirken viel mächtigere religiös-ethnische Kräfte!

  72. Hier wäre doch jetzt die Anwendung des Lissabon Vertrages angebracht oder?
    Danach dürfen doch bewaffnete Aufständische erschossen werden. EU Recht ist doch in den EU-Staaten anzuwenden, wenn ich das richtig verstanden habe. Das würde sogar die Sozialkassen stark entlasten! Feuer Frei für Grenoble oder wird etwa nur auf Inländer ohne Migrationshintergrund geschossen??? Ich fordere gleiches Recht für Alle!!!
    🙂 🙂 🙂

  73. Es ist für mich unglaublich, wie unglaublich aggressiv Unterschichtenmuslime auftreten und wie wenig ihnen letztendlich entgegengesetzt wird.

    Für solch üble Menschen ist es in ihrer abartigen Verfassung doch letztlich das Paradies, wenn ihrer extremen Destruktivität so defensiv begegnet wird wie dies mittlerweile überall der Fall ist.

  74. #82 Donjuan (18. Jul 2010 17:28)

    ja klar, ist alles vom Zionismus geleitet…… die armen, armen Immigranten haben natürlich an dieser Situation überhaupt keine Schuld. Und Le Pen ist natürlich auch Zionist.

    Mann geh endlich und bilde dich mal ein wenig, ist ja zum Kotzen, mit welchem Underdogs man es zu tun hat…

  75. #93 Rechter Verteidiger (18. Jul 2010 18:28)

    Wie soll man diese Aussage deuten? Hätte Islamisierung nicht gereicht? Es gibt sonst keine Überfremdung, das ist Nazijargon.

    Auch in Dortmund muss der politische Widerstand gegen Islamisierung und Überfremdung endlich organisiert werden und bei den nächsten Kommunalwahlen in Gestalt von Pro NRW auf dem Stimmzettel stehen!

    Achtet bloß auch auf die Feinheiten.

  76. AN PI:

    Hört endlich auf von „zugewanderten Schätzchen“ und „Bereicherung“ zu sprechen. Auch wenn ihr diese Worte in Anführungszeichen setzt, so verwendet ihr die Worte des Feindes – und dabei spielt es keine Rolle ob dies im negativen oder positiven Sinne geschieht. Ihr unterwerft euch der Dialektik derjenigen, die ihr vorgebt zu bekämpfen.

    Es dient der Sache NICHT.

  77. AN PI, II:

    Call a spoon a spoon, verdammt nochmal. „Zugewanderte Schätzchen“= Illegale Schwerverbrecher.

    „Bereicherung“= Gewaltanwendung, Mord, Totschlag, Raubüberfall.

    Merkt ihr, wie ihr euch selbst VERBALLHORNT?

  78. Es langt nämlich schon, dass die Massenmedien jede Gewaltanwendung als „Jugendgewalt“, als „kulturelles Missverständnis“ verharmlosen.

    Macht doch bei der Verharmlosung nicht auch noch mit!

    Nennt es, was es ist! Verdammt nochmal.

  79. #19 HarryM (18. Jul 2010 13:59)
    Es kommt mir türkisch vor!
    ist es gewisswer Maßen auch!
    1. siehe Internet „UNESCO 1978 (Rassen und Rassenvorurteile“=wurden Bestandteil des europäischen und deutschen Rechtes. UN und UNESCO waren noch damals christlich dominiert,was sie heute nicht sind (2/3 Islamisch: Regelung 1978 definiert das Recht der Urbevölkerung auf kulturelle Beibehaltung und deshalb bei Angriffen Widerspruchsrecht, was auch die Pros zu Recht in Anspruch nehmen. Gleichzeitig obliegt den Migranten eine Bringschult (siehe Resolution, die abe nicht gewahrt wird.
    2. siehe Wikipedia: 2Affirmative Action“ =positive Diskriminierung, eine jedenfalls bei verschiedenen Kulturen absurdes Relikt aus amerikanischer Sklavenzeit
    3. Positive Discriminierung wurde unter Kohl in den 80gern in Deutschland eingeführt mit der Wirkung, dass nicht nur alle staatlichen Behörden Migranten das bezeichnete Vorlaufsrecht für 2 Generationen zu beachten haben und da sind wir mittendrin.Die Linke mißbraucht dazu die Auslegung der UNESCO Regelung und nutzt sie mit den Islamisten kooperierend für eigene Vorteile aus.
    4. Islam ist keine Religion, vielmehr landnehmende (körperlich wie geistig) aggressive Kultur (Koran & Scharia), bei der die Affirmative Action Idee nicht funktionieren kann, was zum Ausverkauf unserer Kultur führen wird, wenn wir es weiter zulassen.UNESCO fußt auf westlichen Menschenrechten. Islamisten lehnen deren Beachtung im Rahmen der „Kairoer Erklärung“ (siehe Wikipedia)AUSDRÜCKLICH AB

  80. #91 OGDG (18. Jul 2010 18:19) Hier wäre doch jetzt die Anwendung des Lissabon Vertrages angebracht oder?
    Danach dürfen doch bewaffnete Aufständische erschossen werden. EU Recht ist doch in den EU-Staaten anzuwenden, wenn ich das richtig verstanden habe. Das würde sogar die Sozialkassen stark entlasten! Feuer Frei für Grenoble oder wird etwa nur auf Inländer ohne Migrationshintergrund geschossen??? Ich fordere gleiches Recht für Alle!!!
    ————————

    verzeihung, du hast da was falsch verstanden.

    der lissabonvertrag wendet sich ausschliesslich gegen einheimische bei protesten und unruhen.

    nienienienicht gegen nichteinheimische, um salamibrot nicht noch mehr aufzuregen, obwohl sie-er recht hat. 😉

  81. ps ich ergänze: der lissabonvertrag dient der überführung der nationalstaaten in eine gesamteuropäische diktatur und dazu braucht man jede mohammedanische hand.

    conclusio: auf wen wird man schiessen?

  82. #77 Ausgewanderter (18. Jul 2010 16:57) #60 wien1529 (18. Jul 2010 15:29) #33 Ausgewanderter (18. Jul 2010 14:32)

    —————

    steuern nicht bezahlen?

    ich weiss nicht, wie das in d ist, in ö zieht der arbeitgeber bereits die steuern vom gehalt ab, man hat also keine möglichkeit, ausser man ist selbständig.

    und auf waren muss man ebenfalls steuern bezahlen.

    wie soll das also ausschauen?

    Auch der Arbeitgeber kann das Geld auf Anweisung hinterlegen. Jedes Amtsgericht in Absurdistan hat eine Hinterlegungsstelle. Liegt das Geld dort, ist es ordnungsgemäß abgeführt. Den Rest kann man vor dem Gericht klären.

    Für Absurdistan verweise ich noch einmal auf Art. 56 GG, worin dezidiert beschrieben ist, was Aufgabe der Volkszertreter ist.

    Ja, beim Kauf gehen die Steuern direkt vom Händler pp. an die Blutsauger. Aber man kann seine Käufe beschränken. Je mehr mitmachen, umso mehr merken es die Volkszertreter.

    #61 wien1529 (18. Jul 2010 15:31) #33 Ausgewanderter (18. Jul 2010 14:32)

    —————–

    ich ergänze:

    thailand ist nicht eu mitglied
    thailand hat keine zwei weltkriege verloren
    thailand war nie kolonialmacht.

    und schmeisst man die nazis um die ohren, den rest der europäer den kolonialismus.

    Auch ich ergänze:

    Thailand war als einziges Land hier auch nie Kolonie – soviel Zeit muß sein.

    Wer sich den Nazi- oder Kolonial-Schuh anzieht, dem ist nicht zu helfen. Schuld ist höchstpersönlich. Außerdem gerät immer wieder in Vergessenheit, daß die Zerstörungen des 2. WK nur möglich waren, weil man einem Ausländer politische Macht in die Hand gab.

    Schuld am 2. WK und allem anderen waren:

    Deutsche Politiker und Parteien

    Deutsche Beamte

    und deren Mitläufer.

    Die Obengenannten haben es geschafft, in nicht einmal 100 Jahren fünf Systeme vor die Wand zu knallen, das Volk hat nur geschuftet und gezahlt. Die Täter von damals zeigen jetzt immer mit ihren Wichsgriffeln auf uns, da darf man sich nicht vorführen lassen.

    Deutsche Polizisten haben “Abtrünnige” ergriffen, beamteten Richtern zum Fraß vorgeworfen und deutsche Beamte vergasten im KZ, erschossen, köpften, hängten.

    Und deutsche Politiker und Parteien haben das alles erst möglich gemacht, nicht das Volk mit seiner Wahl. Die Notstandsgesetze wurden nicht vom Volk sondern der Politbaggage abgenickt. Darunter übrigens auch die Partei des räudigen Köters Theodor Heuss, der das Volk – natürlich schön in Latein verpackt – als bissigen Hund bezeichnete (erinnert mich an das “Prekariat”).
    ———————-

    oh je, das wird lang.

    ich kann mir nicht vorstellen, dass sich viele arbeitgeber finden, die steuern zu deponieren, wie du vorschlägst. ich könnte mir vorstellen, ohne von der materie etwas zu verstehen, dass sich der staat da schon abgesichert hat. und welcher arbeitgeber hat lust, sich auf einen rechtsstreit gegen den staat einzulassen?

    was hat das jetzt damit zu tun, dass thailand nie kolonie war mit den vorwürfen an ehemalige kolonialländer?

    weiss doch jeder, nie kolonie, yul brynner und deborah kerr 😉

    wer zieht sich den den schuh an? JEDER eu politiker aus genannten gründen.

    äh, ühm, hitler war kein ausländer mehr, als er deutscher bundeskanzler wurde, er hat auf der seite des deutschen reiches im wk 1 gekämpft, dann war er staatenlos und dann deutscher bürger.

    bei uns hat er es nur zum postkartenmaler gebracht.

    zum rest des kommentars hab ich nichts mehr anzumerken.

  83. Ironie und Witz gehören zu den besten Waffen, mit denen man die Redefreiheit verteidigen sollte.
    Deshalb nochmals zu Wilhelm Busch: Nach der Bestrafung der zwei “jugendlichen “ Bösewichter kommt der sinnige Schluss:

    Als man dies im Dorf erfuhr,
    War von Trauer keine Spur.
    Witwe Bolte, mild und weich,
    Sprach: »Sieh da, ich dacht‘ es gleich!«
    »Jajaja!« rief Meister Böck.
    »Bosheit ist kein Lebenszweck!«
    Drauf so sprach Herr Lehrer Lämpel:
    »Dies ist wieder ein Exempel!«
    »Freilich«, meint‘ der Zuckerbäcker,
    »Warum ist der Mensch so lecker!«
    Selbst der gute Onkel Fritze
    Sprach: »Das kommt von dumme Witze!«
    Doch der brave Bauersmann
    Dachte: Wat geiht meck dat an!
    Kurz, im ganzen Ort herum
    Ging ein freudiges Gebrumm:
    »Gott sei Dank! Nun ist’s vorbei
    Mit der Übeltäterei!«

    So einfach wird es heutzutage leider nicht mehr gehen…

    Recht hat Meister Böck aber immer noch: »Bosheit ist kein Lebenszweck!«

  84. http://de.wikipedia.org/wiki/Grenoble

    Ist an der Zeit die Wikipediaseiten mit Kapiteln wie „RÜCKSCHRITT“ (oder die partielle Brutalisierung in Stadtteilen mit großen muslimischen Bevölkerungsanteilen) zu versehen.

    Irgendwie begreifen vermutlich die größten Realitätsverweigerer —- die eine Religion ist im Kernsatz eine Lebensreligion, eine Religion der Liebe, die vom Matthäusevangelium losgelöst erst die wahre Herrlichkeit zur Entfaltung bringt, die andere ist Missbrauch derselben und deswegen ein Kult der Zerstörung, der Ausbeutung und des Hassens………

    Das sind so ziemlich fast alle Götter und Göttinnen und die sich dafür meinen ihren Charaktären nach dem wahrlich Ewigen näher als just der welcher durch Mohammed behauptete jener Ewige zu sein……..

    ………und Dümmste unter Dummen meinen wirklich im Betrüger jenen zu erkennen der den Abraham gesegnet und seinen Sohn zu den Menschen schickte.

    Ein größerer ist kaum denkbar als eben diesen Gott als den Gott des Korans hinstellen zu wollen …….. vielleicht beginnen heute Nacht viele Tausende in Grenoble zu begreifen, dass der Verrat so mancher in ihrem Ort Ihnen gebracht hat womit sie und ihre Kinder nunmehr konfrontiert sind.

    ……..während solche die das eingebrockt haben bereits ihre Schubläden mit Fluchtplänen gefüllt haben.

  85. Schicke für den dritten Absatz meines vorigen Kommentars mehrere Beistriche nach…..

  86. Ich bin vollkommen davon überzeugt, dass, wenn unsere Testestoron-Äffchen die „Polizei-Chefin“ sehen, diese ganz in Furcht und Schrecken -in Erwartung der folgenden Graumsamkeiten der Polizei- verfallen.

    Denkt, was ihr wollt, innerlich lache ich mich kaputt, wenn die Frankreich demolieren. Die Franzosen haben Europa diesen Abschaum bereitet. Deshalb sollen sie an dem gezielt importierten Dreck auch als erste zugrunde gehen.

    Klingt hart, ist aber nur gerecht!

  87. Update*** Lese gerade le monde online und finde eine SEHR interessante Passage, die ich hier in den Medien vermisse:

    Die Situation geriet am Freitag Abend außer Kontrolle, unmittelbar nach einem von einem Imam rezitierten Gebet, welchem etwa 50 in einem Park des Quartier de la Villeneuve versammelte „Jugendliche“ schweigend zugehört hatten. Der Getötete stammte aus diesem Stadtteil.

    „C’est après une prière récitée vendredi soir par un imam, écoutée en silence par une cinquantaine de jeunes rassemblés dans un parc du quartier de la Villeneuve, d’où était originaire le braqueur tué, que la situation avait dégénéré.“
    http://www.lemonde.fr/societe/article/2010/07/17/violences-a-grenoble-apres-la-mort-du-braqueur-d-un-casino_1389092_3224.html

    Der Imam hat zur Ruhe und Besonnenheit aufgerufen nehme ich an?

  88. Wegen des Burka Verbots brennen bald wieder Autos in Paris.Wann wacht Europa auf und schmeißt Verbrecher u.Chaoten in ihre Heimatländer zurück,one way Ticket.

  89. Wieviele Autos haben eigentlich in der Nacht vom 14 Juli gebrannt? Weiß das jemand? Habe in der französischen Presse nichts darüber gelesen…
    Es gibt jedes Jahr zum 14. Juli „Zwischenfälle“ – ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass es nun ausgerechnet am Tag nach dem Burkaverbot anders gewesen sein sollte?!?

  90. #83 Elisa…

    diese verblödete Immigranten-Mutter hätte sich mal früher um ihren Abkömmgling kümmern sollen und nicht erst wenn er als Schwerbrecher auf der Flucht erschossen wird. Bei Tieren nennt man das Prägephase und da hapert es bei allen Immigranten….!

  91. Gemeinsam, vereint, geslossen gegen die Islamisierung Europas und der Welt.
    Nur so kann die Besetzung Europas gestoppt werden.!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  92. Es ist ein Armutszeugnis der Deutschen Politik
    150000-200000 gut ausgebildete Deutsche wandern jedes Jahr aus und es kommen 100000 de unausgebildete, bildungsferne Islamisten nach Deutschland. Das ist die monokulti Islamisierung Deutschlands.
    Viele Auswanderer flüchten auch schon vor der Besetzung Deutschlands durch den ideologisch, faschistisch gewaltsamen Islam.
    Für die Freiheit in Europa,
    gegen den islamischen Faschismus in Deutschland und Europa.
    Keine Transferleistungen mehr für Islamisten.
    Deutschland finanziert auch noch seinen eigenen Untergang. Ziviler ungehorsam.
    Es muss eine neue Ausserparlamentariche Opposition her.
    Es ist ein Witz das sich Faschisten wie die Antifa Antifaschisten nennen. Auch die Nazis und DDR Kommunisten haben sich Demokraten genannt.
    Für Demokratie in Europa……..
    Gegen die islamische Unfreiheit und Gewallt.
    usw..
    Nur gemeinsam und geschossen kann dagegen angegangen werden. Wie auch immer.
    Für die Freiheit………………
    Schon vor 50 Jahren war die Gefahr des Islam zu erkennen. Spätestens 1972 beim Terroranschlag der gewalttätigen Palestinenser bei den friedlichen, unbeschwerten oympischen Spielen in München auf die Isrelische Manschaft. Schon immer war die Gewalt des Islam zu sehen. Nicht erst jetzt. Seht endlich hin…………………
    Ausser die Islamkritiker…….
    Will weiterhin in freiheit leben.!!!!!!

  93. Es lebe die Freiheit.
    Es lebe die Demokratie,
    es lebe die Meinungsfreiheit,
    es lebe die Menschenrechte.
    Gegen Faschismus und gegen den faschistischen
    Islam.
    etc.pp

  94. Der Islamische Mob wird sich weiter und immer öfter gewalttätig terroristisch aussern, und ihre Umwelt unterdrücken und unterwerfen.
    Selbst in der Türkei und Arabischen Ländern würde mit solchen Islam Mob kurzer Prozess gemacht werden. Aber in Deutschlan und Europa können sie gegen Gesetze verstossen wie sie wollen. Daher leben sie auch gern hier und leben ihren islamischen Fanatismus in Europa aus. Die einzigen die sich in Europa noch wohl fühlen sind die gewalttätigen Transferleistung finanzierten Islamisten……
    Ad.

  95. In Frankreich hat ein Bürger Strafanzeige (!) gegen Premierminister François Fillon eingereicht, weil dieser in Missachtung des Gesetzes über die Trennung von Staat und Kirche an der Einweihung einer Moschee teilgenommen hat:

    http://www.ripostelaique.com/Inauguration-de-la-mosquee-d.html

    Auch hagelte es Protestschreiben an Präsident Sarkozy und andere Politiker, die u.a. auf “Riposte Laïque” veröffentlicht werden.

    Wenn das in Frankreich möglich ist, sollte man in anderen europäischen Ländern ebenfalls Rechtsmittel einsetzen! Und dann unter die Leute damit!

    Man müsste auch diverse Prediger wieder etwas genauer unter die Lupe nehmen – und gegebenenfalls ausweisen!

Comments are closed.