Abbas Al-JiwariAbbas Al-Jiwari, der 26-jährige frühere militärische Emir der Al-Kaida von Bagdad, sagte am 30. Juni auf Al-Fayhaa TV das Töten von Zivilisten sei bei Terroranschlägen ein erlaubter Kollateralschaden. Er meinte wörtlich: „Wenn man eine Bombe auf einer Straße legt, versucht man, so gut es geht, Schaden an Zivilisten zu verhindern, aber wenn die Bombe explodiert, werden Leute getötet, man ist nicht Schuld“.

Also nach dem Prinzip: Ich habe nicht Geschossen, es war das Gewehr, wird hier die Bombe verantwortlich gemacht, wenn Leute sterben, nicht etwa der, der sie gelegt hat. Außerdem sind die „Ungläubigen“ sowieso nicht unschuldig, weil sie nicht an Allah glauben.

(Spürnase: Daniel Katz)

image_pdfimage_print

 

103 KOMMENTARE

  1. Bitte keine abwertenden Kommentare über diese Denkweise.
    Man sollte die kulturellen Gewohnheiten anderer
    Völker kritiklos respektieren.

    Unsere sind nicht so wichtig!

  2. Ein Mohammedaner hat nie an irgendetwas Schuld.
    Da können die Menschen krepieren, an Bomben, Äxten und Schwertern am Hals, an unmenschlichster Folter, ein Mohammedaner hat nie Schuld -inschallah.

    Nur wenn er vom Propheten und diesem urzeitlichen Mondgötzen Abstand nimmt, dann trägt er Schuld, die nur mit dem Tod getilgt werden kann.

    Was ein widerlicher Scheißkerl.

  3. Als Mohammedaner hat mans einfach.

    Alles und jeder liegt in Allahs Hand.

    Sterben Menschen beim Selbstmordbomben –> Allah wollte es. Hätte Allah es nicht gewollt, hätte Allah den Bomber anders rechtgeleitet.

    Natürlich gilt das nur für den Fall Mohemmedaner schächtet Mohammedaner und für den Fall, Mohammedaner schächtet Ungläubigen.

    Für den Fall, das ein Ungläubiger einen Mohammedaner tötet, gilt das Djihadprinzip: Tötet alle Ungläubigen wo immer ihr sie findet; ausser der Ungläubige unterwirft sich zum Dhimmitum oder konvertiert zum Islam.

    Danach gilt wieder: Alles liegt in Allahs Hand.

    Herrlich einfach das Ganze, oder?

  4. Klingt irgendwie rührend, moralisch überlegen.Mein Gott, wir müssen doch sowieso einmal sterben – wieso nicht für so eine gute Sache?
    Blöd halt nur, wenn dir nach der Explosion die Eingeweide ein bisschen heraushängen, die Augen zerfetzt sind, das Gesicht verbrannt und ein Arm oder Bein abgetrennt ist, man dennoch verstümmelt überlebt und den Rest seines Lebens sich Gedanken macht, ob es denn sinnvoll war, diese Volkszertreter von CDU,GRÜNEN,SPD,SED undFPD zu wählen…….

  5. OT

    München: Türke erwürgt Ehefrau, weil sie eine jüngere Zweitfrau nicht dulden wollte

    Ein 60 Jahre alter Mann steht seit Montag wegen Mordes an seiner Frau vor dem Münchner Schwurgericht. Der Türke soll die 64-Jährige nach 44 Ehejahren Ende Juli 2009 erstickt haben, weil sie die beabsichtigte Verbindung ihres Mannes mit einer jüngeren Zweitfrau nicht dulden wollte. Der Angeklagte hat zum Prozessauftakt auf einen Brief an seinen Anwalt kurz nach der Verhaftung verwiesen. Darin gibt er an, er habe seine Frau bei einem Geplänkel im Ehebett am Hals gepackt und plötzlich gemerkt, dass sie tot war: «Ihre von der Vorsehung bestimmte Stunde war gekommen, ich war ungewollt das Mittel zum Zweck.»

    Die Ehe des Bauernsohnes war von seiner Mutter noch in der Türkei arrangiert worden, wie er bei der Vernehmung zu seinem bisherigen Leben angab. Von 13 Kindern seien nur sechs am Leben geblieben, «in unserem Dorf gab es keinen Arzt». Die Familie kam laut dem Angeklagten 1973 nach München, wo er in verschiedenen Jobs tätig war, die Frau blieb zu Hause. Die Ehe sei normal gewesen, «es gab keine Probleme zwischen uns». Seine Frau sei fleißig gewesen und habe den Koran gelesen, obwohl sie nie eine Schule besucht habe.

    Der Angeklagte schilderte sich als frommen Muslim, der fünf Mal am Tag in der Moschee die vorgeschriebenen Gebete verrichtete. Aus einem Vorhalt des Vorsitzenden Richters ergab sich, dass der 60-Jährige bis 2008 der vom bayerischen Verfassungsschutz als demokratiefeindlich eingestuften Organisation Milli Görüs in München vorstand.

    Am 31. Juli 2009 habe er vormittags mit seiner Frau geschlafen, heißt es in dem Brief an den Anwalt. Nachts habe er «die Hand nach ihr ausgestreckt», aber sie habe einen nochmaligen Geschlechtsverkehr abgelehnt. «Ich sagte, ein Mann kann seine Frau unter Zwang benutzen», schrieb der Angeklagte. Dann habe er ihren Hals umfasst. Der 60-Jährige wunderte sich laut eigener Darstellung, «dass man so schnell sterben kann».

    Nach dem Tod seiner Frau war der Angeklagte sofort ins Visier der Fahnder geraten, aber erst nach gut zwei Monaten verhaftet worden. Inzwischen hatte sich der Verdacht gegen ihn verstärkt, nicht zuletzt durch die Aussagen der Angehörigen seiner Frau. «Sie haben gesagt, ich hätte eine Geliebte», so der 60-Jährige in dem Brief, «es tut weh, dass niemand die Wahrheit sagt». Der Prozess dauert an.

    Quelle: Ehefrau wollte Zweitfrau nicht dulden http://www.nz-online.de/artikel.asp?art=1259465&kat=30

    Weitere „Einzelfälle“ hier >>> http://zoelibat.blogspot.com/2009/07/gewalt-von-muslimen.html

  6. Und lest mal, welch ein Skandal unsere Eliten verzapfen: Die FDP will alle verscheissern….

    Kontrollfunktionen – 13.07.2010 – so kann man es auch nennen

    BERLIN/GAZA(Eigener Bericht) – Heftige Auseinandersetzungen um die deutsche Nahostpolitik begleiten das Verbot des Vereins Internationale Humanitäre Hilfsaktion (IHH) vom gestrigen Montag. Der deutsche Innenminister hat die Auflösung der Organisation angeordnet, weil sie im Gaza-Streifen ansässige Zusammenschlüsse finanziere, „die der Hamas zuzuordnen“ seien. Damit setzt die Bundesregierung ihre Maßnahmen gegen die Hamas fort.

    Hingegen verlangen zahlreiche einflussreiche Regierungsberater sowie Außenpolitiker schon seit geraumer Zeit, die Isolation der Vereinigung zu beenden und einen „Dialog“ mit ihr aufzunehmen. Man müsse „auch unbequeme Akteure in Lösungsansätze“ einbinden, fordert die Leiterin der Forschungsgruppe Naher/Mittlerer Osten der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP). Wie es in einem Strategiepapier der Stiftung heißt, könne bei einer Aufhebung der Gaza-Blockade die EU „Kontrollfunktionen“ an der Grenze des Gebietes übernehmen und dabei helfen, die „auf Europa ausgerichtete Exportwirtschaft Gazas“ wiederaufzubauen. Die Übernahme hoheitlicher Funktionen im Gaza-Streifen brächte Berlin sowie der EU erheblichen Einfluss und stärkte die eigenständige deutsch-europäische Position in Nahost.

    Dabei sind in Berlin in Sachen Gaza ähnliche Fraktionierungen zu erkennen wie im Streit mit Iran. Während transatlantisch orientierte Kreise weiter auf eine Eskalation der Spannungen setzen und diejenigen Kräfte im Nahen und Mittleren Osten, die wie die Hamas oder Iran eine eigenständige Politik anstreben, mit Gewalt bedrohen, plädieren insbesondere an Geschäften im Mittleren Osten interessierte Wirtschaftskreise für eine Strategie der Einbindung à la „Wandel durch Annäherung“. Politische Exponenten dieser Strategie finden sich in der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP), aber ebenso in der FDP, deren die deutsche Außenwirtschaft fördernder Entwicklungsminister sich kürzlich mit einem öffentlichkeitswirksamen Gaza-Auftritt hervortat.

    http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/57856

    Und weil das so gut ist, haben auch gleich islamische Zeitungen den Bericht in voller Länge gedruckt……..wie widerwärtig ist das denn?

  7. ot: Fall Brunner, ein äusserst vielsagender Satz aus der Prozessschilderung:

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,706360,00.html

    Beide sind in München geboren, drücken sich aber in ungewöhnlich gefärbter Sprache aus, als entstammten sie Migrantenfamilien, was nicht der Fall ist.

    diese verasozialten Jugendlichen™ sind offenkundig im wahrsten Sinne des Wortes bishin zum eigenen Sprachgebrauch multikulturell bereichert worden!

  8. Im Endeffekt hat der Gute doch recht, steht doch alles im Koran.

    Es klingt sogar ziemlich gemäßigt.
    Hoffnung?
    Vielleicht kann es doch einen Dialog geben.

    Und ich Trottel dachte früher wirklich, Religionsfreiheit sei was harmloses.

    Naja, man kann alles pervertieren und damit sind unsere Politiker und Gutis gemeint; den Koran braucht man nicht zu pervertieren, sachgemäße Anwendung langt schon.

  9. Wegen Volksverhetzung versteht sich.
    Prediger dieser wunderbaren Ideologie kann man natürlich nicht anzeigen. Das wäre ja Bahnhof.

  10. #9 Zahal (14. Jul 2010 00:25)

    Sieht schwer danach aus, dass Gaza langfristig in die EU soll und dass Israel in Gaza-Fragen in Zukunft nach der Pfeife der EUdSSR tanzen soll.
    Wie DAS mit dem Völkerrecht zu vereinbaren sein soll, wird die Verantwortlichen nicht interessieren.

    WEG MIT DIESER EU.

  11. @ #10 Hayek

    Meinungsfreiheit auf österreichisch.
    Wer in Österreich im Internet die Meinung äußert der Islam sei eine “degenerierte verkommene Ideologie” wird zu 1200 Euro Strafe verurteilt.

    Das finde ich sehr gut!
    Wenn ein System nicht mehr mit Argumenten sondern nur noch mit Gewalt und Scheinprozessen kämpfen kann, weiß man, dass sie nicht mehr lange halten wird.

  12. Ich werde nie begreifen warum unsere Soldaten in diesem blöden Afghanistan bleiben müssen. Jeder weiss, das die Afghanen am Tage gerne fleissige Helfer unserer Einheiten sind, aber genau so gut in der Nacht fleissige Talibans sind.Was haben wir da zu suchen? Wir haben unsere Soldaten zu Hause nötiger!!! Eoropa leidet unter dem Druck des Islam und unsere Soldaten werden geopfert und verbraucht in einer Islamhochburg zum Schutze von was, bitte?

  13. Die ständigen OTes gehen mir auf den Keks.
    Macht Spürnasen-Tipps draus und wartet ab oder geht auf http://www.die-gruene-pest.com

    Dort könntet Ihr Themen selbst erstellen und ein Team arbeitet ständig daran, Zusammenhängendes auch zusammen zu führen.

    Ein Blog wie PI sollte sich in den Strängen auf das Thema konzentrieren können.

    Ein Forum wie die Pest, kann weiter ausholen und auch alte Themen wieder aufnehmen.

    Beides ist wichtig.

    Die OTes hier, lenken manchmal sogar gänzlich vom Thema ab, manchmal echt schade.

  14. #11 unrein (14. Jul 2010 00:27)

    Die haben sich integriert.

    Letztens brachte das Fernsehen einen Bericht über die Totschläger, indem auch einige von deren Freunden zu Wort kamen.
    Und, welche Überraschung, Multikultikriminelle.
    „Isch hätt dem das nischt zugetraut, weisst“

  15. Es ist schockierend, wie willig die Bürger die Mär vom toleranten, friedlichen und bereichernden Islam glauben und demzufolge tatsächlich glauben, dass Islam irgendetwas mit Multikulti zu tun hätte.

  16. Mohammedaner haben einen Dachschaden.

    @18 johannwi

    „So gäbe es z. B. aus historischer Perspektive ein “muslimisch-jüdisch-christliches” Europa…..“

    Wann soll das denn gewesen sein?
    Zur Zeit der Dinosaurier oder war es als die ersten Mohammedaner aus dem Meer krochen?

  17. #23 r2d2

    Arabistin Neuwirth meint damit die mohammedanischen Eroberungsfeldzüge, die mohammedanischen SS-Divisionen und die Zusammenarbeit Hitlers mit Mufti Al Husseini.

  18. “Wenn man eine Bombe auf einer Straße legt, versucht man, so gut es geht, Schaden an Zivilisten zu verhindern, aber wenn die Bombe explodiert, werden Leute getötet, man ist nicht Schuld”.

    Diese Logik ist unbestechlich.

  19. WENN SIE DEN TOD SO LIEBEN, …

    Warum muß ich dabei an Otto Schily denken?: „Wenn sie den Tod so lieben, dann sollen sie ihn haben!“

  20. Sorry, auch wenn ich jetzt gesteinigt werde!

    Das Folgende soll nur nüchtern einen Teilbereich des Krieges erklären und nicht etwas unvermeidbares herauf beschwören, noch ist es nicht zu spät!

    Aber so ist Krieg! Und leider hat der Typ Recht:

    “Wenn man eine Bombe auf einer Straße legt, versucht man, so gut es geht, Schaden an Zivilisten zu verhindern, aber wenn die Bombe explodiert, werden Leute getötet, man ist nicht Schuld”.

    Natürlich suchen Islamis auch bewusst rein Zivilisten-Orte auf um Bomben zu legen, weil sie uns damit Angst machen können, doch auch wenn sie es nicht tun würden, gibt es immer zivile Opfer! Wer zivile Opfer, so leid mir es auch tut und so menschenverachtend es auch sein mag, für die Freiheit und den Frieden verhindern will, wird nie gewinnen, der Gegner hat damit halt keine Probleme! Da können die Waffen noch so gut sein!

    Nur Gutmenschen können friedlich miteinander kämpfen! Ist es einer von beiden nicht und weigert der andere sich dies anzuerkennen, na wer wird wohl gewinnen?

    Glaubt hier wirklich wer, es gäbe einen sauberen Krieg?

    Glaubt hier wirklich wer, ihr werdet rein mit Worten die Sharia besiegen?

    Glaubt hier wirklich wer, ihr werdet nur die Schuldigen treffen?

    Glaubt hier wirklich wer, wenn EU befreit, dann Seligheil und vorbei?

    Da gibt es Gutmenschen, die die Befreiung von Hitler feiern und verkennen dabei, für diese Befreiung sind auch unschuldige zivile Opfer gestorben! So ist es halt! Und vieles war Unrecht! Ich sage nur Dresden und Vergewaltigungen der russischen Armee (wobei das letztere mit Krieg nichts zu tun hatte, sondern nur mit Demütigung)!

    Doch nur so funktioniert ein Krieg den man gewinnen will, in dem man vorübergehend auch Unrecht (nicht Vergewaltigung) anerkennt! Um größeres Übel zu vermeiden! Der Sieger hat am Ende sowieso Recht!

    (Ich hoffe ich hab mich jetzt nicht ins Aus geschossen! Ist aber auch schwer es in kurzen Worten zu erklären)

    Ich versuch es mal so, wer das folgende Video nicht aushalten kann, ob für oder wider grundsätzlichem Sinn und Unsinn vom Afghanistaneinsatz, wird bestenfalls mitgewinnen aber kein Sieger sein oder mit uns verlieren!

    WSD-Film: Du sollst nicht stehlen!
    http://tinyurl.com/26t48e3

    Wir denken und Reden über Islam, weil er nun auch mitten unter uns ist, was ist mit den Menschen die mitten im Islam sind? Das ist die größte Angst unserer Politiker! Nichts hört vor der eigenen Haustür auf! Wenn man ehrlich ist!

  21. #28 WahrerSozialDemokrat

    Du wirst nicht gesteinigt, jedenfalls nicht von mir.

    Aber den Unterschied, zwischen strikter Gottgefälligkeit in jedem Fall und manchmal sogar irdischer Gerichtsbarkeit überlassener Kriegsführung kennst Du schon ?

  22. #28 WahrerSozialDemokrat (14. Jul 2010 01:06)

    Wer Dich für Deine Worte steinigen möchte, beweist m.E. nur Naivität.

    Natürlich hast Du recht, wir leben bereits in unfriedlichen Zeiten und sie werden in wenigen Jahren noch viel unfriedlicher werden.

    Bleibt die EU, wird sie uns mit Mohammedanern zuscheissen, die dann Autonomiegebiete unter der Schari`a fordern und dafür auch unfriedlich werden, Ex-Jugo lässt grüssen.

    Bleibt die EU nicht, wird das durch die Demographie etwas später geschehen.
    Entweder unsere Kultur oder deren „Kultur“, darauf wird es hinauslaufen.
    Bitte, bitte-sagen wird nichts helfen.

  23. #9 Zahal (14. Jul 2010 00:25)

    Ist doch lange bekannt, dass die FDP eine kriminelle Vereinigung ist, die kein Politik sondern Klientelfürsorge betreibt!

    Ich könnte Dir Stories über diese Kriminellen erzählen, die nur in billigen Krimiheftchen stattfinden, aber absolute Realität sind.

    Nochmal Möllmann war nicht der Producer sondern nur das Produkt.

    Hahn und Westerwelle machen weiter. Denen geht der Staat wirklich hinten vorbei. Die Cosa Nostra oder die Mafia sind dagegen ehrenhafte Gesellschaften.

  24. Muslimischjüdischchristliches Europa?

    Was für eine gequirlte Scheisse ist denn das??

    Was am ärgsten stört ist das Muslimisch an erster Stelle steht!

    Da geht einem das Geimpfte auf!

  25. #20 vorian (14. Jul 2010 00:45)
    Die ständigen OTes gehen mir auf den Keks.

    Manche OT gehören aber einfach dazu, um das Bild abzurunden. 🙂

    Eine ganz kurze Geschichte der palästinensischen Demokratie

    Von erklärten Feinden Israels, aber auch von anderen, wird immer wieder behauptet, die Hamas sei „demokratisch gewählt“ und daher ein zumutbarer Gesprächspartner für Israel – ungeachtet der Tatsache, dass sie selbst keinerlei Interesse an Gesprächen hat, im Gegenteil weiter am Ziel der Endlösung des Palästinakonflikts durch die Zerstörung des jüdischen Staates festhält. Die Charta der Organisation sagt das in aller Deutlichkeit, ja sie erklärt die Juden schlechthin zu Feinden Gottes und der Menschheit und ruft dazu auf, sie alle zu töten. Während manche Journalisten schon von einer „indirekten Anerkennung Israels“ schwadronierten, lassen ranghohe Hamas-Vertreter weiterhin keine Gelegenheit aus, ihr festgeschriebenes Ziel zu bekräftigen.

    Weiterlesen, gehört zu Kollateralschäden…

    http://spiritofentebbe.wordpress.com/2010/07/13/kaum-wahlen-viele-kampfe/

    #16 nicht die mama (14. Jul 2010 00:41)

    Wie das überhaupt funktionieren soll, ich lach mir einen Ast….. die haben sie doch nicht mehr alle.

  26. #29 vorian (14. Jul 2010 01:11)
    <blockquoteAber den Unterschied, zwischen strikter Gottgefälligkeit in jedem Fall und manchmal sogar irdischer Gerichtsbarkeit überlassener Kriegsführung kennst Du schon ?

    Die Frage unterstreiche ich und die Betonung hierauf kam zu kurz, deswegen wohl auch mein Unbehagen beim abschicken!

    Danke das du es betonst!

    Und auf die Frage: Ja!

    Aber ein kompliziertes Ja, mit der Einsicht: Krieg ist schmutzig und unterwürfiger Frieden schmutziger!

  27. #31 David08 (14. Jul 2010 01:28)
    #9 Zahal (14. Jul 2010 00:25)

    Ist doch lange bekannt, dass die FDP eine kriminelle Vereinigung ist, die kein Politik sondern Klientelfürsorge betreibt!

    Ich könnte Dir Stories über diese Kriminellen erzählen, die nur in billigen Krimiheftchen stattfinden, aber absolute Realität sind.

    Nochmal Möllmann war nicht der Producer sondern nur das Produkt.

    Hahn und Westerwelle machen weiter. Denen geht der Staat wirklich hinten vorbei. Die Cosa Nostra oder die Mafia sind dagegen ehrenhafte Gesellschaften.

    Niebels scheint auch mitzumischen, morgen schau ich erst einmal, wer diese ominöse SWP ist…..

    Gute Nacht…..

  28. #30 nicht die mama (14. Jul 2010 01:20)

    Danke für deine Worte!

    „Wer Dich für Deine Worte steinigen möchte, beweist m.E. nur Naivität.

    Natürlich hast Du recht, wir leben bereits in unfriedlichen Zeiten und sie werden in wenigen Jahren noch viel unfriedlicher werden.“

    Doch ich tu mich immer noch schwer mit meiner Einsicht und versuch mich dafür immer noch zu entschuldigen, obwohl ich weiß es geht nicht anders. Am liebsten würde ich mich wieder unter die Bettdecke verziehen, Augen zu und was ich nicht sehe und höre, ist einfach nicht da!

    Schlafes Bruder ist der Tod!

    Doch immer wenn ich müde werde, hör ich mir z.B. dieses an:

    WSD-Film: Nachtexpress-Attacke – Das Opfer kommt zu Wort
    http://tinyurl.com/2at39vo
    Und ich bin wieder hell wach und es gibt unendlich vieles was man sich anhören und ansehen kann…

  29. #28 WahrerSozialDemokrat (14. Jul 2010 01:06)

    #29 vorian (14. Jul 2010 01:11)

    #30 nicht die mama (14. Jul 2010 01:20)

    Ich sehe es mittlerweile auch so. Wir haben es hier mit einem Gegner zu tun, der uns eigentlich schon den Krieg erklärt hat. Da die Ummah auch viele ungeschickte Kinder hat, verplappert sich hin und wieder einer von denen. Entweder ist deas ungeschickt, oder es zeugt von Selbstbewustsein. Pierre Vogel meinte in einem video, Deutschland ist in ein paar Jahrzehnten islamisch, das ist eine Tatsache, ober er nun lebt oder nicht, es wird so kommen. Auch andere verplappern sich hier und da, wahrscheinlich noch aufgepusht von der Freitagspredigt oder dem Satelitenfernsehen. Das die bereit zu kämpfen sind wissen wir, der Isalm vergiesst Blut überall auf dem Planeten. Wenn ihr eigenes Leben schon keine Rolle spielt, dann unseres erst recht nicht. Und von den gemässigten Muslimen, die es ja angeblich geben soll, sieht man auch keinen Widerstand, die gehen nur auf die Strasse wenn es jemand wagt nen Bildchen zu malen, was ihnen misfällt.
    Wenn es zu einem Krieg kommen sollte dann gehst ums Nackte überleben, weil man nicht nur einen Krieg verlieren würde, sondern mit diesem steht und fällt unsere Existenz.
    Ich hoffe einfach, das durch die täglichen interkulturellen Ereignisse die Menschen in Europa noch aufwachen und das letzte was die Islamisten von Hmaburg sehen der Hafen sein wird. Wenn sie ersmal in ihren Ländern sind, können sie keinen Guerilla Krieg mehr führen sondern müssen offen Kämpfen, und da kommt denn alles gute von oben.

  30. Schickt den mal zu den Russen die haben „besondere“ Verhörmethoden vorbereitet und er wird singen wie ein ganzer Chor, wenn er „geläutert“ wird. Er weiss das und deshalb begibt er sich freiwillig in westliche Gefangenschaft, nicht war? Auch wir Chinesen haben da unsere „Spezialbefragungstherapien“ um Zungen zu lösen.

  31. hm , wenn aber israel ein paar dutzend palestinenser tötet ist das kein kollateralschaden sondern absolut gerechtfertigt weils fuer eine gute sache fuer die juden ist ?!
    hallo ? krieg ist krieg. in jedem krieg gibts kollateralschäden und jeder krieg ist scheisse

  32. “Wenn man eine Bombe auf einer Straße legt, versucht man, so gut es geht, Schaden an Zivilisten zu verhindern, aber wenn die Bombe explodiert, werden Leute getötet, man ist nicht Schuld”.

    Wenn ein Apache Kampfhubschrauber Zivilisten abknallt ist das auch nur Kollateralschaden. Feuer frei!

  33. Na sicher, Alkaida sprengt Hochzeitstorten und Marktstände. Und wenn die Alkaida eine Bombe legt um anscheinend einen Hochzeitskuchen in die Luft zu sprengen, dann ist das ja ungewollt wenn es die umherstehenden Gäste gleich mit zerfetzt. Ist halt Wahabitenabschaum übelster Sorte.

    @Schnuppi

    Was haben sie denn ständig immer mit ihren Russen, die ja ihrer Meinung nach in Deutschland „mit der Kalaschnikov“ *Vogel zeig* unterm Arm zu Aldi gehen? Die Verhörmethoden dort sind nicht anders als in den USA, auf 72 Jungfrauen wartende Terroristen (wie die mit der Bombe in der Moskauer U-Bahn) plaudern nunmal nicht freiwillig darüber, wo die nächste Bombe hochgeht. Ihre Paranoia nervt so langsam. Die USA haben gerade vor Kurzem den tschetschenischen Islamisten Doku Umarow auf die internationale Terrorfahndungsliste gesetzt und Tschetschenen haben in Afghanistan auch schon Bundeswehrsoldaten getötet. Und gerade Chinesen wie sie müssten dafür Verständnis haben, nicht umsonst sitzen auch Uiguren-Islamisten aus China in Guantanamo und an die Fernsehbilder von blutüberströmten han-chinesischen Frauen während der muslimischen Unruhen in Xinjiang („islamistisch Ost-Turkistan“) sollten auch noch im Gedächtnis sein.

  34. Der Emir von Baghdhad ?

    Nun ist es an der deutschen Presse, mal bei den deutschen Emirs nachzufragen. Wie halten es die „doitschen Emirs“ mit Kollateralschäden ?

    Der Emir von Hamburg, der Emir von München, der Emir von Stuttgart, der Emir von Berlin, der Emir von Köln, der Emir von Dortmund ?

    Und insbesondere der rotzfreche Emir von Penzberg, der verlogene und gehätschelte Islamistensack ? Das Dreckstück, das ?

  35. @ #41 Rheinpreusse

    „Alles was ich über den ISLAM weiß,habe ich am 9/11 2001 gelernt !“

    Richtig. Das war der Tag, an dem drei Wolkenkratzer mit Thermit gesprengt wurden. Das geschah, um den noch heute andauernden Konflikt mit sowas wie Al Kaida anzuheizen.

    Man brauchte im Mittelalter den Teufel. Der war damals an allem Schuld. Heute ist Al Kaida an allem Schuld.

  36. @43 kcps

    Stimmen wir 2 darin überein ,dass der ISLAM eine Ideologie der Unterdrückung,Niederwerfung und Unfreiheit ist, und das die Muslems ein Leben in Freiheit und Demokratie ,wie sie hier im Westen ist, nicht leben können,da deren Regeln und Gesetze in Frage gestellt werden und nicht geltenund da die Muslems keine Erfahrung mit der Freiheit gemacht haben.

    Ich möchte keine neuen Moscheen in D in denen gegen die Juden,Israel,die USA,GB und die gesamte freie westliche Welt gehetzt wird.
    Kampf der schleichenden Islamisierung Europas.

  37. #2 ruhrgebiet (13. Jul 2010 23:48)Falsch.
    Die verschiedenen Glaubensrichtungen im Islam, sprechen sich gegenseitig die Gläubigkeit ab.
    Sie werden kurzum zu „Ungläubigen“ erklärt, weswegen das Tötem erlaubt ist.

    So einfach ist das mit dem Interpretationsverbot das in Sure 3 geschrieben steht

  38. …. perverser, geistesgestörter, psychopatischer, Islamist. So ist der Islamfaschismus……………..
    Ist doch alles absurd…

  39. Nun kann man mit solchen Leuten zum Psychiater gehen und ist vorher schon tot…
    Oder man lädt sie zur Diskussionsrunde ein und ist vorher…
    Man kann auch nur friedliche Aufbauarbeit leisten wollen und bezeichnet einen Krieg in bewußter Verschleierung natürlich nicht als Krieg (man will ja nicht provozieren) und … opfert seine Soldaten, aufgrund der eigenen Dummheit.
    u.s.w.
    Es gibt seit Jahrtausenden nicht umsonst gewisse Erfahrungswerte unter den Menschen, ja selbst unter Tieren, wenn einem jemand feindlich gegenüber tritt, hat man oft kaum eine Chance, wenn man nicht schnell genug angemessen reagiert.
    Dies war zu Zeiten des „Kalten Krieges“ z.B. noch allen klar!
    Man muß reagieren und kann nicht diskutieren zur falschen Zeit. Dies ist meiner Meinung nach der Krebsschaden dieser Gesellschaft. Wer sie angreift oder sie zersetzen will, muß mit ihrer harten Reaktion rechnen. Sonst ermuntert man nur zur eigenen Abschlachtung.
    Es gibt klare Regeln und die müssen eingehalten werden. Diese Regeln sind universal und werden von jedem verstanden. Wer andere angreift oder bedroht, weiß ganz genau was er tut.
    Auch im Fall Dominik Brunner versuchen die Täter dies zu unterlaufen.
    „Gutmenschen“ mögen dies für primitiv halten. Es ist aber die einzige Möglichkeit, so etwas wie Ordnung in der Gesellschaft aufrecht zu erhalten.

    Dies gilt gegenüber anderen Staaten, Terroristen und Kriminellen im Land. Wer hier keine klaren Signale setzt, macht sich mitschuldig.
    Wer Staftäter nicht konsequent verurteilt, wird selbst zum Täter, da er indirekt zu neuen Taten ermutigt.
    Nicht umsonst gibt es deshalb den Straftatbestand der Strafvereitelung im Amt!

  40. #28 WahrerSozialDemokrat (14. Jul 2010 01:06)

    Sorry, auch wenn ich jetzt gesteinigt werde!

    (…)

    Aber so ist Krieg! Und leider hat der Typ Recht:

    „Wenn man eine Bombe auf einer Straße legt, versucht man, so gut es geht, Schaden an Zivilisten zu verhindern, aber wenn die Bombe explodiert, werden Leute getötet, man ist nicht Schuld“.

    Auch ohne Steinigung: Grundsätzlich ist Krieg so. Nur darf man dabei nicht übersehen, daß dieser Mann bewußt vorsätzlich lügt. Das Töten von Zivilisten gehört bei diesen Leuten nicht zu den „Kollateralschäden“, sondern zum Handwerk. Dabei ist der Begriff „Kollateralschäden“ sehr bewußt gewählt, weil wir den bislang vorrangig aus der gegen die USA und Israel gerichteten Propaganda kennen.

    „Kollateralschäden“, und das auch nur sehr bedingt (weil die nämlich Bestandteil von deren Propaganda sind) sind bei diesen Leuten jedoch höchstens die eigenen Leute, Frauen und Kinder, die bei Gegenangriffen zu Tode kommen, weil man (wie z. B. alle „palästinensischen“ Terrororganisationen von PLO über die vorgeblich „gemäßigte“ Fatah bis zur Hamas) sie als „menschliche Schutzschilde“ mißbraucht und aus ihren Reihen geschossen hat.

    Das beginnt schon bei den medienwirksam verkauften Bildern steinewerfender Kinder mit israelischen Soldaten im Vordergrund, bei denen man die hinter ihnen stehenden Terroristen mit den Kalaschnikows selbstredend entfernt, und endet damit, daß man Krankenhäuser zu Militärbasen umfunktioniert, Krankenwagen als Waffentransporter mißbraucht und aus Schulen und anderen sozialen Einrichtungen auf die IDF schießt.

  41. Ich hatte ein Onlinegespräch mit einem
    Muslim!

    Ich sprach ihn auf das erlaubte Beute machen
    im Islam an.
    Darauf meinte er sinngemäß:
    „Es geht um die Verteidigung des Islams, die Beute
    ist nur ein Nebenprodukt.“

    SOZUSAGEN BEUTE ALS KOLLATERALSCHADEN!!!

    Ein anderer Muslim meinte warum sie erobern dürften, weil sie gemetzelfrei erobern würden!!!???
    Ich fasse seine Aussagen in ZWEI Worten
    zusammen:

    GEMETZELFREIE VERTEIDIGUNGSEROBERUNG

  42. #19 irene (14. Jul 2010 00:44)

    Ich werde nie begreifen warum unsere Soldaten in diesem blöden Afghanistan bleiben müssen…


    ———————————-

    Ohne westliche Soldaten in Afghanistan würden höchstwahrscheinlich islamische Verbrecherhorden aus diversen Kameltreiberländern dort konzentriert Terroraktionen in westlichen Ländern vorbereiten und durchführen lassen.

    Der GAU wären pakistanische Nuklearwaffen in islamischen Terrorhänden.

    Afghanistan und Pakistan sind relativ groß und durch Gebirge unzugänglich.

    Trotzdem würde ich mir mehr Klotzen als Kleckern im Vorgehen der Soldaten wünschen.
    D. h., ein Ende der islamischen Terroristen mit Schrecken!

    Militärische Möglichkeiten gäbe es dazu schon, aber den westlichen Weicheipolitikern wie Obama oder Frau Ferkel fehlt der Wille und die Entschlossenheit rigoros eingreifen zu lassen.

  43. OT: Prozess:

    Türkin aus Lauingen erlebte jahrelanges Martyrium

    Die Anklageschrift umfasst 16 Seiten. 16 Seiten, die das jahrelange Martyrium einer heute 28-jährigen Türkin aus Lauingen (Landkreis Dillingen) beschreiben. Seit gestern stehen ihre Peiniger vor Gericht. Die Staatsanwaltschaft wirft ihrem 30-jährigen Ehemann, dessen Bruder und Eltern vor, die junge Frau über sechs Jahre hinweg körperlich schwer misshandelt zu haben. Daneben soll die Frau von ihrem Ehemann vergewaltigt worden sein.
    […]
    Er soll sie immer wieder mit verschiedensten Gegenständen geschlagen und ihr den Oberarm gebrochen haben. Auch dessen Vater und Bruder stehen wegen gefährlicher Körperverletzung vor Gericht. So soll der Bruder seine Schwägerin Ende Oktober 2005 gefesselt und geknebelt haben und ihr mit einem Stock so lange auf die Oberschenkel geschlagen haben, bis er keine Kraft mehr hatte.

    Auf der Anklagebank sitzt auch die Mutter des Hauptangeklagten, die ihre Schwiegertochter ebenfalls geschlagen haben soll.

    Als Folge der jahrelangen Misshandlungen trug die junge Frau nach Einschätzung der medizinischen Sachverständigen Dr. Jutta Schöpfer Schäden davon, die irreversibel sein könnten. So etwa an den Oberschenkeln und am Ohr, das nach Schlägen mit einem Besenstil deformiert ist. Einen Fall mit derart zahlreichen Verletzungen, ausgelöst durch so massive Gewalteinwirkung, habe sie in ihrer knapp 20-jährigen Praxis in der Rechtsmedizin noch nie erlebt, erklärte Schöpfer gestern der Kammer unter Vorsitz von Richter Karl-Heinz Haeusler.

    Über eine halbe Stunde listete die Sachverständige die festgestellten Narben am Körper der jungen Türkin auf, die von den schweren Misshandlungen zeugen.

    Nach umfangreichen Gesprächen zwischen Verteidigung, Staatsanwaltschaft und dem Gericht räumten alle vier Angeklagten am ersten Prozesstag die ihnen zur Last gelegten Taten ein.

    http://www.augsburger-allgemeine.de/Home/Nachrichten/Bayern/Artikel,-Tuerkin-erlebte-jahrelanges-Martyrium-_arid,2194096_regid,1_puid,2_pageid,4289.html

  44. „#28 WahrerSozialDemokrat (14. Jul 2010 01:06)

    Sorry, auch wenn ich jetzt gesteinigt werde!

    Das Folgende soll nur nüchtern einen Teilbereich des Krieges erklären und nicht etwas unvermeidbares herauf beschwören, noch ist es nicht zu spät!

    Aber so ist Krieg! Und leider hat der Typ Recht:“

    Sorry WSD – aber wenn der Terrorist Bomben auf der Strasse explodieren lässt geht es in aller Regel nicht gegen irgendwelche Militäreinheiten (Ausnahmen gibt es z. B. in Afghanistan), es geht darum Angst und Schrecken (Terror) zu verbreiten und Ordnung zu verhindern.

    Deinem weiteren Text in diesem Post Nr. 28 stimme ich zu.

  45. #53 arno schmidt

    ein Ende der islamischen Terroristen mit Schrecken!

    Der Islam und damit der Terrorismus ist ein
    integraler Bestandteil von beiden Ländern!

    Alle Terroristen zu vernichten ginge nur,
    wenn man alle Muslime in diesen Ländern
    vernichten würde.

    Islam ist Terrorismus!

    Wie sagte Mohammed in Bukhari 4/52/220

    Ich wurde siegreich durch Terror!

    Volume 4, Book 52, Number 220:(Hadith Bukhari)

    Narrated Abu Huraira:

    Allah’s Apostle said, „I have been sent with the shortest expressions bearing the widest meanings, and I have been made victorious with terror (cast in the hearts of the enemy), and while I was sleeping, the keys of the treasures of the world were brought to me and put in my hand.“ Abu Huraira added: Allah’s Apostle has left the world and now you, people, are bringing out those treasures (i.e. the Prophet did not benefit by them).

  46. Außerdem sind die “Ungläubigen” sowieso nicht unschuldig, weil sie nicht an Allah glauben.

    Es ist gesamtislamischer Konsenz, dass das Töten „Unschuldiger“ verboten ist – der kleinste gemeinsame Nenner, den sowohl der türkische Gemüsehändler, der orthodoxe Moslem und der Al-Kaida-Terrorist teilen. Das Töten an sich ist nicht verboten, denn das steht nicht im Koran.
    Siehe auch:
    http://nebeldeutsch.blogspot.com/2006/10/unschuldig.html
    http://maethor-islam.blogspot.com/2010/01/der-kaiser-ist-nackt-repost-vom.html

  47. @ #55 HP (14. Jul 2010 08:11)

    Sorry WSD – aber wenn der Terrorist Bomben auf der Strasse explodieren lässt geht es in aller Regel nicht gegen irgendwelche Militäreinheiten (Ausnahmen gibt es z. B. in Afghanistan), es geht darum Angst und Schrecken (Terror) zu verbreiten und Ordnung zu verhindern.

    Stimmt! Bomben auf der Straße haben das Ziel, Zivilisten zu töten.
    Aber das heißt nicht, daß es keinen militärischen Sinn hat! Lass mal das moralisch-ideologische Denkmuster weg und überlege rein logisch-technisch:

    1. Die Basis für den NATO-Einsatz ist es, den Menschen Frieden und Sicherheit zu bringen!

    2. Aber tote Zivilisten verärgern die Bevölkerung und zeigen, daß sie von der NATO belogen wurden

    3. Folge: Steigender Hass auf die NATO-Truppen

    Das bedeutet: je mehr Zivilisten durch islamische Bomben zerfetzt werden, desto mehr werden die NATO-Truppen in Bedrängnis gebracht!
    Man muss keine NATO-Soldaten töten, um die NATO zu besiegen: die Taliban arbeiten nicht direkt sondern „spielen über Bande“

    Das ist schmutziger Krieg – eindeutig! Aber die machen das so und wir müssen jetzt entscheiden, wie wir darauf reagieren sollen, um trotzdem erfolgreich zu sein. Dafür gibts mehrere Möglichkeiten;

  48. * Wir müssen die Idee des Todes
    verbreiten !
    Kampf der islamischen Nation,den Pfad
    Allahs und den Selbstmordaktionen
    folgen!*

    Sheik Hassan Nasrallah
    Hisb’Allah

  49. Immer wieder das Shreckgespenst : DEMOGRAPHIE

    Dabei schrumpft sich jede kranke Firma gesund

    Eine Schrumpfung Deutschlands ( alle Musl rausfeuern!) wäre das Gesündeste , was Deutschland passieren könnte

    Dann würde sich die Natur wieer regenerieren
    So haben wir in 50 Jahren Dreck , Wüste und Chaos

  50. Wenn amerikanische Söldner (Blackwater)im Irak zu ihrer Unterhaltung Zivilisten abschießen ( „Heute nehmen wir uns mal die Taxifahrer vor…“), sind das dann ebenfalls Kollateralschäden?

  51. @ #63 Abu Sheitan (14. Jul 2010 08:46)

    Wenn amerikanische Söldner (Blackwater)im Irak zu ihrer Unterhaltung Zivilisten abschießen ( “Heute nehmen wir uns mal die Taxifahrer vor…”), sind das dann ebenfalls Kollateralschäden?

    Diese Fälle sind kein Kollateralschaden sondern laufen unter dem Begriff: „Wehrkraftzersetzung“

    Warum? Weil durch dieses Morden nur dem Feind hilft, stärker zu werden. Diese Söldner erleichtern damit den Taliban (so nenn‘ ich jeden Moslemfeind) die Arbeit;
    Also: wieso sollten Taliban sich Arbeit machen, wenn das diese Söldner freiwillig für einen tun …

    Wenn zwei das gleiche machen, ist es noch lange nicht dasselbe

  52. #63 Abu Sheitan (14. Jul 2010 08:46)

    Wenn es so ist wie Du schreibst ist die Sache wohl klar . . .
    Du willst damit aber vermutlich die islamischen Terrorakte relativiern, oder?

    Dazu:
    1.) Ein Unrecht kann kein anderes Unrecht rechtfertigen es sei denn Du bist Befürworter der Blutrache
    2.) Verbrecher gibt es überall
    3.) islamischer Terror wird durch die islamische Ideologie gerechtfertigt,initiert und gar als heilsbringend definiert.

    Infamer geht es wohl nicht!!!!!!

  53. OT:

    Jahrelanges Martyrium einer Türkin in der türkischen Familie ihres Ehemannes,
    http://www.augsburger-allgemeine.de/Home/Nachrichten/Bayern/Artikel,-Tuerkin-erlebte-jahrelanges-Martyrium-_arid,2194096_regid,2_puid,2_pageid,4289.html

    „Als Folge der jahrelangen Misshandlungen trug die junge Frau nach Einschätzung der medizinischen Sachverständigen Dr. Jutta Schöpfer Schäden davon, die irreversibel sein könnten. So etwa an den Oberschenkeln und am Ohr, das nach Schlägen mit einem Besenstil deformiert ist. Einen Fall mit derart zahlreichen Verletzungen, ausgelöst durch so massive Gewalteinwirkung, habe sie in ihrer knapp 20-jährigen Praxis in der Rechtsmedizin noch nie erlebt, erklärte Schöpfer gestern der Kammer unter Vorsitz von Richter Karl-Heinz Haeusler. Über eine halbe Stunde listete die Sachverständige die festgestellten Narben am Körper der jungen Türkin auf, die von den schweren Misshandlungen zeugen.“

  54. #28 WahrerSozialDemokrat

    Du hast Recht!
    Das Problem der guten Menschen im Westen ist, dass sie größtenteils noch nie einen Krieg erlebt haben und deshalb „wie der Blinde von der Farbe reden“. Sie versuchen, ihre Moralvorstellungen zu übertragen auf Völker, die nach der Moral „einen Krieg zu gewinnen“ leben.
    Die einen Krieg um die Weltmacht führen.
    dabei rede ich nicht von den Bauern, die mit einer Kalaschnikow bewaffnet, hinter einer Häuserecke lauern oder von den armen, dummen Idioten, die sich in die Luft sprengen, um ins Paradies zu kommen und gleichzeitig ihre Familien versorgt wissen.
    Die wahren Krieger sitzen in klimatisierten Büros, die sich vom Ölhunger der Wohlstandsgesellschaften erbauen konnten.
    Heutzutage sehen Kriege nun mal anders aus, als zu Zeiten, als die Welt noch nicht vernetzt war. Viele glauben noch an den Kampf auf dem „Feld der Ehre“, bei dem sich Armeen gegenüberstehen und bekämfen.
    Heute ist der Krieg subtiler, als solcher nicht immer wahrnehmbar.
    Und um einen Krieg zu gewinnen, sind ja offenbar alle Mittel recht. Vorausgesetzt, man gehört hinterher zu den Siegern. Sonst wird’s Brühe!
    Aber Propagandaaktionen wie die mit den Tanklastern oder den „Hilfsschiffen“ helfen dabei ungemein. Sie wissen, dass bei den von ihnen eingeplanten Kollateralschäden ein Aufschrei durch die westlichen Gutmenschen-Länder geht. Das planen sie ein, um die Gegner zu schwächen, ihnen den Rückhalt aus deren Heimatländern zu nehmen – und es gelingt ja anscheinend auch!

  55. #56 Atheismus_ist_heilbar (14. Jul 2010 08:19)


    Alle Terroristen zu vernichten ginge nur,
    wenn man alle Muslime in diesen Ländern
    vernichten würde.

    ————————————-

    Von mir aus gerne!

  56. @ #67 Tolkewitzer (14. Jul 2010 09:07)

    Genau das ist die momentane Situation! Aber wieso eigentlich?
    Man müsste nur mal in die alten europäischen Lehrbücher gucken, die im Zuge der Aufklärung, der Napoleonischen Ära und der Einigungskriege verfasst wurden.

    Man könnte alles nachlesen, wenn man will, weil alles schon einmal dagewesen ist. Vor allem die deutsche und englische Literatur ist diesbezüglich sehr reichhaltig!

    Weil uns die Linksgrüne sozialistische Bewegung unsere Geschichte geraubt hat und sie vergessen machen will, werden auch die alten europäischen Bücher vergessen bzw. „intellektuell verbrannt“ – und genau dort sind Lehren zu finden, die uns in unserer heutigen Situation den Kopf retten könnten …

  57. Und unsere Offiziere müssen sich wegen
    eines Angriffes auf einen feindlichen
    Tanklastzug vor Gericht verantworten.
    Solange die Opfer Steinzeitmenschen sind,
    geht mir das ganze Geschwurbel am Ar…
    vorbei.

  58. #9 Zahal

    Wie es in einem Strategiepapier der Stiftung heißt, könne bei einer Aufhebung der Gaza-Blockade die EU “Kontrollfunktionen” an der Grenze des Gebietes übernehmen und dabei helfen, die auf Europa ausgerichtete Exportwirtschaft Gazas wiederaufzubauen.

    Dieser Satz ist echt der Brüller. Gaza ist offensichtlich die Exportnation Nr. 1 und somit für Europa enorm wichtig. So eine Chuzpe überrascht mich nicht bei Arabern. Aber diese Worte kommen von der FDP. Offensichtlich lebt Möllemann immer noch.

    Übrigens wäre „Importwirtschaft“ treffender. Alleine wegen dem Import der reichlichen Hilfsgelder aus der EU.

  59. @ #56 Atheismus_ist_heilbar (14. Jul 2010 08:19)

    Alle Terroristen zu vernichten ginge nur,
    wenn man alle Muslime in diesen Ländern
    vernichten würde.

    Genau das ist ein richtiger strategischer Ansatz! Man beachte aber, daß es um die Vernichtung des Islam geht – nicht aber der Menschen!

    d.h.: es müsste z.B. eine massive Christianisierungspolitik implementiert werden!
    Dies bedeutet natürlich, ein extremes Maß an Apartheid in Kauf zu nehmen – jedenfalls solange, bis 90% der Bevölkerung christlich sind!
    (geht auch mit anderen Religionen, z.B. mit dem Judentum oder dem Hinduismus – ich hab die Christianisierung nur beispielhaft angeführt, weils eben schon hist. Vorbilder dazu gibt)

  60. #69 arno schmidt (14. Jul 2010 09:08)

    „#56 Atheismus_ist_heilbar (14. Jul 2010 08:19)


    Alle Terroristen zu vernichten ginge nur,
    wenn man alle Muslime in diesen Ländern
    vernichten würde.
    ————————————-
    Von mir aus gerne!“

    Bedenkt das viele Muslime nicht lesen und schreiben können – diese Menschen werden genauso missbraucht wie die Menschen des Mittelalters in Europa.

  61. OT:

    Die 8. Strafkammer des LG Augsburg verurteilte Bekir A. wegen Totschlags, Mord und versuchten Mord zu 14 Jahren Haft. Das Gericht verfügte außerdem, dass der 47 Jahre alte Türke auf Dauer in ein psychiatrisches Krankenhaus eingewiesen wird.

    http://www.augsburger-allgemeine.de/Home/Lokales/Augsburg-Stadt/Lokalnews/Artikel,-14-Jahre-Haft-fuer-WG-Mord-_arid,2194211_regid,2_puid,2_pageid,4490.html

    „(…) dann zeigte er einen „Vernichtungswillen“, den sich das Gericht auch nicht erklären konnte. (…) Bekir A. war im Anschluss an ein harmloses Allerweltsgespräch, das nach Mitternacht in der gemeinsamen Wohnküche geführt wurde, einem Mitbewohner in sein Zimmer gefolgt. Mit einem Küchenmesser stach er dem 58-Jährigen in den Hals. Als zwei Frauen, die durch Schreie wach wurden, hinzueilten, stach er auch auf sie ein. Marianne R. verblutete an über 20 Messerstichen. Eine 39-Jährige konnte lebensgefährlich aus der Wohnung auf die Straße fliehen. (…)“

  62. #72 Denker

    …von dort stammen viele meiner Erkenntnisse 😉

    #76 HP (14. Jul 2010 09:18)

    Bedenkt das viele Muslime nicht lesen und schreiben können – diese Menschen werden genauso missbraucht wie die Menschen des Mittelalters in Europa.

    Kollateralschäden! (Hat Allah dann eben so gewollt)
    Klingt aus zivilisierter Sicht zynisch, aber – um einen Krieg zu gewinnen, muss man lernen, wie der Gegner zu denken! –

  63. „#79 Chessie (14. Jul 2010 09:20)
    Knast Abschiebung der ganze Clan ohne die Frau
    Akte geschlossen“

    Mit dieser „Stammstischparole“ bin ich vollumfänglich einverstanden. Bei konsequenter allgemeiner Anwendung würde die Kriminalität innerhalb eines Jahres um mindestens 30 % sinken und vielen Menschen großes Leid ersparen!! Und unseren Sozialsystemen viel Geld.

  64. heute ist der französiche nationalfeiertag.mal sehrn wie der homo migrantus in frankreich diesen tag würdigt.

  65. Diese muslimische Logik ist für uns Westeuropäer nicht nachvollziehbar und das ist gut so. Was für eine vertierte Moral. So sprechen echte Faschisten.

  66. #81 HP (14. Jul 2010 09:30) “#79 Chessie (14. Jul 2010 09:20)
    Knast Abschiebung der ganze Clan ohne die Frau
    Akte geschlossen”

    Mit dieser “Stammstischparole” bin ich vollumfänglich einverstanden.

    Stammtischparole ??

    NEIn nach 30 Jahren Ausland kenne ich länder , ( z B Singapur Malaysien)
    Wo die GANZE Familie das Land innerhalb q1 Woche verlassen zu hat , sollte sich ein Kind was Gröberes zu Schulden kommen lassen.
    Eige Deutsche familien waren darunter , wo Kinder mit 1 Cannabis-Zigarette auf der Intern. Schule erwischt wurden
    Auch der sohn eines Botschafters .. duiese Familie erhielt 2 Wochen Zeit …

    RUCKI-Zucki — Gute Heimreise

  67. Ist das ein Übersetzungsfehler oder bedeutet “11th grade” an a ra bischen Schulen, dass man bereits gelernt hat, mit den Fingern zu rechnen?

    Abbas Al-Jiwari: Yes. I was born in Fal luja in 1984.
    […]
    Interviewer: What is your profession?
    Abbas Al-Jiwari: I was at school. I reached 11th grade.
    Interviewer: And after that?
    Abbas Al-Jiwari: With the arrival of the occupation, I began operating…
    Interviewer: How old were you in 2003?
    Abbas Al-Jiwari: I don’t remember exactly.
    Interviewer: Were you 19?
    Abbas Al-Jiwari: Something like that.

  68. #85 Chessie (14. Jul 2010 09:42)

    Ich habe das Wort Stammtischparole in Anführungszeichen gesetzt weil ich denke das Deine Aussage gerechtfertigt und umsetzbar ist – das trifft auf Stammtischparolen nicht zu!
    Deswegen auch die nachfolgenden Sätze
    „Bei konsequenter allgemeiner Anwendung würde die Kriminalität innerhalb eines Jahres um mindestens 30 % sinken und vielen Menschen großes Leid ersparen!! Und unseren Sozialsystemen viel Geld.“

  69. #56 arno schmidt (14. Jul 2010 07:49) #19 irene (14. Jul 2010 00:44)

    Ich werde nie begreifen warum unsere Soldaten in diesem blöden Afghanistan bleiben müssen…

    +++++

    ———————————-

    Ohne westliche Soldaten in Afghanistan würden höchstwahrscheinlich islamische Verbrecherhorden aus diversen Kameltreiberländern dort konzentriert Terroraktionen in westlichen Ländern vorbereiten und durchführen lassen.

    Der Auslöser war der Anschlag auf das WTC, der im wesentlichen in Deutschland und inden USA vorbereitet wurde. Schröder hat im vorauseilendem Gehorsam den USA uneingeschränkte Solidarität versprochen, nur deshalb sind die trupeen in Afghanistan und geradeso in der Lage sich selbst zu verteidigen, aber auf keinen fall irgendwelche kreise der Taliban zu stören.

    Es ist bequemer Deutschland am Hindukusch zu verteidigen als die dringend erforderlichen Maßnahmen in Deutschland vorzunehmen. Aus meiner Sicht ist Deutschland die Schaltzentrale, Propagandastation und Ruheraum des Mohammedanerterrorismus. Jede neue Moschee stellt ein neues Agitationszentrum dar.

  70. Dieses Stück subhumaner Abfall (Abbas Al-Jiwari) ist zwar die Wirkung… aber nicht die Ursache des gnazen… die Ursache ist der Islam an sich und wenn der mal ausgero…. ist dann werden auch die Abbas Al-Jiwari´s verschwunden sein.

    Aber stattdessen kuschelt sich die Welt“gemeinschaft“ der Gutmenschen lieber mit dem Islam zu Tode……

    Die Tage wurde bei N-24 die Bundesversammlung mit der Loja Dschirga von den Moderations irren dort verglichen… was will man also erwarten ?

  71. #84 Titanic

    Das Problem, was wir haben ist ganz schlicht und einfach, dass wir Kriege emotional beurteilen.
    Wenn Sie einmal das Glück haben, sich mit einem Soldaten des 2. Weltkrieges zu unterhalten, werden Sie feststellen, dass man einen Kampf, bei dem Emotionen im Spiele sind, schon verloren hat.
    Deshalb kommen aus heutigen Kriegseinsätzen auch so viele psychisch gestörte Soldaten zurück. Sie waren einfach nicht entsprechend vorbereitet. Da kann die Ausrüstung noch so toll sein, wenn man im Kampf anfängt nachzudenken, sollte man aufhören.
    Was allerdings nicht heißt, dass man die Grundsätze der kriegführung Haager Landkriegsordnung und Genver Konventionen) außer Acht lässt.
    Dies machen, und da gebe ich Ihnen Recht, nur Verbrecher.
    Faschisten würde ich nicht sagen, da dies einen Bezug zur Wehrmacht herstellen würde und dort wurden die genannten Konventionen eingehalten. Ihr Gesprächspartner aus dem 2. Weltkrieg wird Ihnen das bestätigen.

  72. Typische Meinung eines Musels.
    Das sagt doch alles !!!
    Und auf solche Talente können wir natürlich nicht verzichten. Nichtwahr Frau Merkel ?

  73. Diesem unzivilisierten Teil der Menschheit fehlt wesentlich mehr, wie nur die Zeit der Aufklärung.
    Das Selbstverständnis dieser mittelalterlichen Wirrköpfe konfliktet mit jeglicher christlich/jüdischen Zivilisation.
    Solange Imame jede Missetat gutheißen und als gottgewollt darstellen, werden Musels sich so verhalten.

  74. Töten von Zivilisten ist “Kollateralschaden”

    Nicht auszudenken, wenn das eine offizielle Bundeswehrerklärung zur Tanklasterbomadierung wäre.

    Da würde der rotgrüne Müll simultan wie eine Rotte Kastenteufel aus ihren Gehäusen schnellen.

  75. #93 Alastor2262 (14. Jul 2010 10:47)

    Da würde der rotgrüne Müll simultan wie eine Rotte Kastenteufel aus ihren Gehäusen schnellen.

    Köstlich!
    Danke für dieses herrliche Bild für’s „Kopfkino“
    (Die Mitarbeiterin hat sich gewundert, wieso der Chef plötzlich lauthals lachen musste)

  76. #88 brazenpriss (14. Jul 2010 09:55)


    Es ist bequemer Deutschland am Hindukusch zu verteidigen als die dringend erforderlichen Maßnahmen in Deutschland vorzunehmen.

    —————————————-
    Deutschland am Hindukusch zu verteidigen ist nicht nur bequemer, sondern auch rationeller, als die dort ausgebildeten Terroristen zu spät verstreut in der ganzen Welt zu bekämpfen.

    Trotzdem müssen gleichzeitig weltweit erforderliche Maßnahmen gegen das islamische Terroristen-Mistpack unternommen werden.
    Und zwar bis alle idiotischen islamischen Terroristen vollständig ausgerottet sind!
    Den o. a. Dussel Abbas Al-Jiwari würde ich dabei ganz oben auf die Prioritätenlisten setzen!

    Verklärtes Polkitikergesindel, welches durch ihren Multikulti-Schwachsinn den Terroristen Unterschlupf und Vorschub bei uns ermöglicht, gehört auch zum Feindbild freiheitlich gesinnter Demokraten.

    Zur Abschreckung für alle Multikulti-Spinner wünsche ich dem verklärten islamfreundlichen Polkitikergesindel einen deftigen islamistischen Terrorakt.
    Den aber bitte ohne unschuldige Kollateralopfer!

  77. #127 Graue Eminenz (13. Jul 2010 21:29)

    Der Beitrag Luft von aussen ist schon geschlossen, versprochen hatte ich eine Literaturtip bezüglich des Zionismus.

    Bitte:

    http://www.amazon.de/Geschichte-Zionismus-Theodor-Herzl-Barak/dp/3423242671/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1279103472&sr=1-1

    Das sollte jeder lesen, um die vielfachen Denkweisen, die Strukturen und die Sichtweise verstehen zu wollen. Die, die es nicht interessiert, bitte ich um Verzeihung, versprochen ist versprochen…..

  78. #40 grauwert (14. Jul 2010 02:21)
    hm , wenn aber israel ein paar dutzend palestinenser tötet ist das kein kollateralschaden sondern absolut gerechtfertigt weils fuer eine gute sache fuer die juden ist ?!
    hallo ? krieg ist krieg. in jedem krieg gibts kollateralschäden und jeder krieg ist scheisse

    Richtig, Krieg ist Krieg und er ist Scheisse, das sollten die Pallis endlich einsehen.

    die täglichen ‚Vorkommnisse‘, die aber NICHT in den medien erscheinen:
    Dienstag, 13.07.2010:

    – Soldaten verhafteten in Judäa und Samaria 2 gesuchte Araber.
    – In der Nacht beschädigten Steine werfende Araber IDF-Fahrzeuge während einer Verhaftungsaktion.
    – Die Stadtverwaltung Jerusalems hat insgesamt 6 illegale Bauten abreißen lassen. (Bitte die deutschen Medien von heute beachten)
    http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-3919349,00.html

    Zwei davon waren noch nicht fertiggestellt. Die EU (Barroso) und die PA behaupten mal wieder, der Abriss sei illegal. Barroso steigert sich sogar in die Behauptung, die Abrisse würden eine Zweistaaten-Lösung unmöglich machen. Da kann die UNO natürlich nicht nachstehen – allerdings fehlt dort die Behauptung, die Räumungen und der Abriss seien illegal. Warum wohl? Obama lässt übrigens auch seine „Besorgnis“ verkünden.
    – In Silwan (Shiloach, man merke die ehemalige jüdische Wasserversorgung, einfach Shiloach googlen – Jerusalem) beschädigten Steine werfende Araber Fahrzeuge der Grenzpolizei. Insgesamt gab es am Dienstag sechs Vorfälle mit Steine werfenden Arabern.
    – Bei Bethlehem beschädigten Steine werfende Araber ein israelisches Fahrzeug.
    – Arabische Quellen im Gazastreifen behaupten, Soldaten hätten einen Trupp Araber beschossen,der dabei war Mörser nach Israel zu verschießen. Es habe mehrere Opfer gegeben, über deren Zustand aber nichts zu erfahren war.(Pallywood also)

    Humanitäres:
    – Ein Hilfskonvoi aus 25 Fahrzeugen und 150 Personen hat Jordanien in Richtung Gazastreifen verlassen. Der Lebensmittel und Medikamente mitführende Konvoi soll Rafah am Mittwoch erreichen.
    – 168 LKW lieferten humanitäre Güter, Gas und Treibstoff in den Gazastreifen.

    Das ist nur die Liste EINES Tages, ich glaube NICHT, daß du solange stillhalten würdest bei dieser Nachbarschaft…….

  79. #46 kcps (14. Jul 2010 04:03)

    “Alles was ich über den ISLAM weiß,habe ich am 9/11 2001 gelernt !”

    Richtig. Das war der Tag, an dem drei Wolkenkratzer mit Thermit gesprengt wurden. Das geschah, um den noch heute andauernden Konflikt mit sowas wie Al Kaida anzuheizen.

    Man brauchte im Mittelalter den Teufel. Der war damals an allem Schuld. Heute ist Al Kaida an allem Schuld.

    Aha, nen bisschen Geschichtswissen oder zumindest ein gutes Gedächtnis sollte trotzdem nicht schaden.

    Den Anschlägen vom 11. September 2001 gingen Anschläge der al-Qaida gegen US-amerikanische Ziele voraus: darunter ein Selbstmordanschlag auf das Kriegsschiff USS Cole (DDG-67) im Jemen (2000) 17 tote US-Soldaten und zwei Terroristen(Kollateralschäden).

    Bombenattentate auf US-Botschaften in Kenia und Tansania (1998) (Todesopfer bitte googlen)sowie ein Sprengstoffanschlag in der Tiefgarage des WTC (1993).

    Bombenanschlag von 1993

    Der Gebäudekomplex war erstmals am 26. Februar 1993 Ziel eines Bombenanschlags islamistischer Terroristen. Damals hatten Terroristen einen gemieteten Ryder-Van auf der Ebene B2 der Tiefgarage des Nordturms des World Trade Centers abgestellt. In ihm hatten sich etwa 700 kg des Sprengstoffs TNT befunden sowie etliche Druckgasbehälter mit Wasserstoff, die die Wucht bei der Explosion des Fahrzeugs noch verstärken sollten. Die Explosion riss ein 30 Meter großes Loch in vier der sechs Untergeschosse (in Betonbauweise).

    Sieben Stockwerke wurden besonders schwer beschädigt, sechs davon unter der Erde. Dem Anschlag fielen sechs Menschen zum Opfer, über tausend weitere wurden verletzt. Kollateralschäden also – Daraus resultierte einer der größten Rettungseinsätze in der Stadt New York, wobei etwa 45 % des diensthabenden Personals der Feuerwehr zu diesem Schadensereignis gerufen wurden. Sechs islamistische Terroristen wurden 1997 bzw. 1998 dieses Attentats für schuldig befunden und zu je 240 Jahren Freiheitsstrafe verurteilt.

    Nach seiner Verhaftung gestand einer der Hauptattentäter, der Kuwaiti Ramzi Ahmed Yousef, dass es eigentlich der Plan der Terroristen gewesen sei, mit einer noch größeren Menge Sprengstoff den Nordturm zum Einsturz zu bringen und diesen auf den Südturm stürzen zu lassen. Hierzu standen aber nicht genügend Explosivmittel zur Verfügung. Die nachfolgende Zerstörung hätte enorme Ausmaße angenommen, weite Teile des Bereichs um die Zwillingstürme wären zerstört worden. Wäre dieser Plan erfolgreich in die Tat umgesetzt worden, so wurde damals eine sehr hohe Opferzahl von bis zu 100.000 Toten vermutet.

    Mittelalter ist gut möglich, aber nicht umbedingt von Seiten des Westens……immer diese Vergesslichkeit, ob sie sich Al Quaida, PLO, Hamas, Hizbollah oder islamischer Djihad nennen, alles die gleiche Mischpoke.

  80. #64 Chessie (14. Jul 2010 08:43)
    Immer wieder das Shreckgespenst : DEMOGRAPHIE

    Dabei schrumpft sich jede kranke Firma gesund

    Eine Schrumpfung Deutschlands ( alle Musl rausfeuern!) wäre das Gesündeste , was Deutschland passieren könnte

    Dann würde sich die Natur wieer regenerieren
    So haben wir in 50 Jahren Dreck , Wüste und Chaos

    Gilt nicht nur für Deutschland, gilt weltweit, auf der einen Seite wird über Überbevölkerung geklagt, auf der anderen Seite Überbevölkerung forciert……

    Der Erde allgemein täte es wahrhaftig gut, wenn der Virus Mensch ein wenig schrumpfen würde, höhere Lebensqualität, die Gefahr der Ausschöpfung der Ressourcen wäre nicht gegeben, weniger Hunger, weniger Elend…..

  81. #75 KDL (14. Jul 2010 09:14)
    Wie es in einem Strategiepapier der Stiftung heißt, könne bei einer Aufhebung der Gaza-Blockade die EU “Kontrollfunktionen” an der Grenze des Gebietes übernehmen und dabei helfen, die auf Europa ausgerichtete Exportwirtschaft Gazas wiederaufzubauen.

    Dieser Satz ist echt der Brüller. Gaza ist offensichtlich die Exportnation Nr. 1 und somit für Europa enorm wichtig. So eine Chuzpe überrascht mich nicht bei Arabern. Aber diese Worte kommen von der FDP. Offensichtlich lebt Möllemann immer noch.

    Übrigens wäre “Importwirtschaft” treffender. Alleine wegen dem Import der reichlichen Hilfsgelder aus der EU.

    Ja, du bist einer, der die Schizophrenie hinter den Worten erkennt. Gaza, so groß wie Singapur, höchstens 1 Flughafen und ein maritimer Hafen möglich, schon jetzt schreien sie wegen der „Überbevölkerung“ die sich ja auch nicht veringern wird, weil keine Gebietszuwächse möglich, ausser sie spekulieren damit, daß Hamas Israel überrollt….aber die FDP denkt, sie könnten mit Export Europa retten, so wie sie mit den Taliban Europa retten wollen, so wie sie mit dem Iran Europa retten wollen, so wie sie mit Nordkorea Europa retten wollen.

    Boahhhh, Möllemann, schreibt David08, ist nicht der Producer, er ist das Produkt der FDP.

  82. “Wenn man eine Bombe auf einer Straße legt, versucht man, so gut es geht, Schaden an Zivilisten zu verhindern …“

    Zivilisten zu töten und zu verstümmeln ist kein Kollateralschaden muslimischen Terrors, sondern dessen Sinn und Zweck.

  83. #64 Chessie Diesen frommen Wunsch der gesunden Schrumpfung müssten doch die „Grünen“verstehen.
    Aber da es nur „Rotzgrüne“sind geht diese saubere Logik an ihnen vorbei.Als Nederland 10.000.000 Einwohner hatte, hat man schon gerufen:“Das Boot ist voll!“ Heute haben wir 16.000.000 und komischer weise können Moslems gerne kommen. Leider hat Geert Wilders nur 24 Sitze (von 150) im Parlament. Aber die neue Regierung wird kein langes Leben haben und dann bekommt Geert genug stimmen um in der regierung zu sitzen und dann hört der Moslemspuk auf!!!

  84. @ #47 Rheinpreusse @43 kcps
    „Ich möchte keine neuen Moscheen in D in denen gegen die Juden,Israel,die USA,GB und die gesamte freie westliche Welt gehetzt wird.
    Kampf der schleichenden Islamisierung Europas.“

    Die Islamisierung Europas möchte ich auch nicht. Was mich aber zutiefst beeindruckt, ist

    1. daß Sadam Hussein hingerichtet wurde, obwohl die Massenvernichtungswaffen, die ihm angedichtet worden waren, nie gefunden wurden,

    2. daß die Gebäude am 9/11 nachweislich gesprengt wurden und keinesfalls wegen der Flugzeuge einstürzten,

    3. daß die öffentliche Meinung und vor allem die Medien diese Tatsachen aus ihren Berichten fast ganz ausklammern,

    4. daß ´Otto Normalverbraucher´ sich für diese Machenschaften der Herrschenden und der Medien kaum oder nicht interessiert.

    So meine ich denn, daß die Vorväter der heutigen Deutschen die Lügen und die Verbrechen Hitlers hingenommen haben und daß die heutigen Deutschen ihnen in Obrigkeitshörigkeit nichts nachstehen.

    Ihre Regierung zu kontrollieren, daß vermögen die Deutschen offenbar nicht. So haben sie zwei Weltkriege mitgemacht und verloren und so werden sie wohl über kurz oder lang ganz zugrunde gehen.

Comments are closed.