Im WM-Halbfinalspiel Deutschland gegen Spanien entscheidet sich heute, wer den Finaleinzug am Sonntag gegen die Niederlande schafft. Auch wenn die deutsche Mannschaft nach dem glorreichen Viertelfinalspiel gegen Argentinien (4:0) leicht favorisiert ist, wird es heute ein schweres Spiel gegen die spielerisch starken Spanier. Kann die deutsche Mannschaft es verkraften, dass der mit vier Toren und drei Assists bislang erfolgreichste Scorer der WM, Thomas Müller, wegen seiner Gelbsperre heute ausfällt?

image_pdfimage_print

 

208 KOMMENTARE

  1. Bislang kommen sie aus der Abwehr nicht raus.
    Spanien kombiniert viel besser.
    So heißt der nächste Gegner Uruguay, wenn sie sich nicht zusammenreißen.

  2. Man merkt, dass Müller fehlt.

    Außerdem hätt ich Badstuber, trotz seines schwachen Auftakspielt, nicht gegen Boateng ausgetauscht. Boateng spielt objektiv gesehen kein Stück besser finde ich. Viel zu passiv. Außerdem würde es dem jungen Badstuber sicher mehr bedeuten, für Deutschland spielen zu dürfen, als unserem Hymnenverweigerer.

    Das Selbe gibt für Khedeira. Ich würde an seiner statt lieber Toni Kroos auf dem Platz sehen.

    Dennoch wünsche ich mir einen Sieg. Für Lahm, Schweinsteiger, Müller…

  3. @Pares
    1974 haben im Finale der WM unter anderem Franz Beckenbauer, Bertig Vogt, Wolfgang Overath, Sepp Maier, Paul Breitner und Uli Hoeneß die Hymne nicht mitgesungen. Trotzdem macht das die Mannschaft – und den folgenden Sieg – nicht schlechter.

  4. Schon lustig. Die Türken hier in Köln Mülheim die letzte Woche Argentinien Flaggen am Auto hatten haben jetzt auf Spanische Flaggen umgesattelt. Ich hoffe die haben sich auch schon mit Holländischen Flaggen für Sonntag eingedeckt 🙂

  5. Spanien spielt einen wunderschönen Fußball.

    Die haben eine grandiose Technik und einige, sehr guter Einzelkünstler. Ganz anders als Argentinien, die ihr Heil beim „Messi“as gesucht haben und keine Ideen hatte.

    Mal schauen was die zweite Hälfte bringt. Spanien darf keinen Gang zurücklegen, eher im Gegenteil, denn ich denke, Deutschland wird jetzt auch anders versuchen, das Spiel zu gewinnen. Durch Flanke auf Klose, schätz ich mal.

    Doch wie es auch kommt, das Finale soll die Niederlande gewinnen. 😛

  6. #5 Pares (07. Jul 2010 21:05)

    Das Selbe gibt für Khedeira. Ich würde an seiner statt lieber Toni Kroos auf dem Platz sehen.

    ——————————-

    Von Khedeira hört und sieht man gar nichts. Braucht man ja auch nicht. Der ist sowieso nur zur Auffüllung des Mihigru- Kontingentes, in unserem fussballerischen Bundesbevölkerungskader gut. Falls die „Nationalelf“ gewinnt wird er für die „gesamtmannschaftliche“ Leistung über den Klee mit gelobt.

  7. Man sieht deutlich, daß die Söldnertruppe wieder einen europäischen Gegner hat.
    Haben nicht wirklich was entgegenzusetzen. Spanien hat eindeutig qualitativ und quantitativ mehr vom Spiel.

  8. #7 wieauchimmer (07. Jul 2010 21:13)

    Die sagten aber auch nicht, daß ihr Herz für ein anderes Land schlägt.

  9. Ich muß zugeben daß es mir schwer fällt für Deutschland die Daumen zu drücken weil ich diese Propaganda-Lobeshymnen der MSM-Medien auf die Multi-Kulti-Truppe nicht mehr hören kann. Alleine schon wenn ich diesen Türken sehe wie er vor jedem Spiel seine Hände für seinen Mondgott ausbreitet dämpft meine Sympathien für Deutschland radikal. Özil, Khedira, Boateng…In meinen Augen ist das nicht Deutschland.
    Hochachtung habe ich vor kleinen Nationen die auch ohne Söldner und Multi-Kulti auskommen wie Uruquay zum Beispiel aber auch Spanien und selbst von den Niederlanden bin ich positiv überrascht weil endlich mal nur Niederländer mitspielen.
    Ich möchte Nationalmannschaften sehen im warsten Sinne des Wortes und deshalb habe ich z. Bsp. jeder Zeit mehr Sympathien für das kleine Irland als für das antipatische Französistan.

  10. Gott, bin ich froh, wenn die Gurkentruppe heute rausfliegt.

    Der eine macht Werbung für Solarstrom, der andere ist fanatischer Mohammedaner und alle lauschen sie vor dem Spiel Fäkal-Rapper Bushido!

    Einfach nur abstoßend!

  11. #9 7berjer

    Seh ich im Bezug aud Khedeira genauso, das ist eben das Problem.

    Außerdem denk ich einfach, dass es Badstuber und Kroos so viel mehr bedeuten würde, für Deutschland zu spielen. Die wären einfach viel mehr mit Herz, Leib und Seele dabei. Und auch das macht einfach viel aus. Aber so ein Denken kennen die Trainer nicht.

    Ich befürchte, wir werden leider knapp verlieren.

  12. #13 LinksLiegenLassen (07. Jul 2010 21:34)

    Da liegst Du Falsch!
    die fliegen nicht mehr raus. Weer verliert spielt um den 3. Platz, der gewinner um den „End“Sieg. 😉
    Gemeint ist natürlich der Turniersieg *hihi*

  13. Ich hoffe sehr, dass die Deutsche Inter-Nationalmannschft heute gewinnt.

    Damit sie von den Holländern richtig auf den Mond geschossen wird!

  14. 0:1 für deutschland – Ich glaub nicht, dass das die Multikultitruppe der Dütschistanischen Manschaft noch für sich entscheiden kann!!!

  15. #21 wasp (07. Jul 2010 22:02)

    Altes germanisches Gesetz/Brauch:

    Egal wer/woher/Aussehen – wer die germanischen Bräuche/Gesetze akzeptiert und mit dem Stamm gegen die Feinde gekämpft hat wurde gleichberechtigt akzeptiert. Es gibt keinen Grund dies heute nicht zu tun!!

  16. Als die beiden Pizzabäcker nach der Arbeit noch Weinbrand mit Cola tranken und italienische Lieder sangen, gesellte sich Holger B. dazu. Dann begann der Streit. Thema: Fußball.

    Der Deutsche zweifelt daran, dass Italien bereits viermal Weltmeister war.

    Die Italiener machen klar, dass die italienischen Trikots vier Sterne schmücken – jeder stehe für einen Weltmeister-Titel (1934, ‘38, ‘82, 2006). Daraufhin verlässt der betrunkene Holger B. die Kneipe.
    Doch gegen 7.20 Uhr kehrt er zurück – mit einer Pistole! Er hält sie S. an den Kopf, drückt ab! Dann wendet sich der Killer Francesco L. zu.
    Eine geschockte Zeugin: „Franco sank vor dem Kerl auf die Knie, bettelte ,Nein, bitte nicht …‘“ Dann knallt der zweite Schuss.

    Francesco L. starb kurz danach im Krankenhaus, Giuseppe S. erlag in der Nacht seinen schweren Kopfverletzungen.

    Holger B. warf die Pistole weg und rannte davon, die Polizei suchte mit einem Großaufgebot. Nun stellte sich der Killer selbst.

    http://www.anonym.to/?http://www.bild.de/BILD/news/2010/07/07/hannover-streit-tote/wm-killer-mallorca.html

  17. #23 HP (07. Jul 2010 22:06)

    Die sagten aber auch nicht, daß sie nur deswegen kämpften, weil sie von dort besser bezahlt wurden und daß ihr Herz für ein anderes Land schlägt.

  18. Was ich hasse ist, daß die führende Mannschaft noch 2 Sekunden vor Spielende auswechseln muß.

  19. Ich jammer schon den ganzen Tag vor mich hin: der Müller fehlt, der Müller fehlt und mit ihm die Leichtigkeit!
    Gleichzeitig sage ich ständig zu meinem Mann: Dann hat aber diese Özil-Manie auch ein Ende.
    So oder so, ich kann also gelassen diesem Spielende entgegensehen.
    Leider werden bei der nächsten WM noch mehr Özils spielen, da haben wir hier also analog France die allerletzte Chance verspielt.

    Ach – Müller – ich vermisse Dich!

  20. Deutschland hat fertig!

    Die Migranten in der Mannschaft sind natürlich daran schuld.

    🙂

  21. Die linke Medienlandschaft hat die Deutsche Nationalmannschaft immer als Beispiel für Integration bezeichnet – jetzt zeigt sich, dass sie Recht hatten! Erst feiert man ein mediales, hochgepushtes Gehype und zum Schluss kommt aber das BÖSE ERWACHEN!

  22. Spanien im Finale! Sehr souverän gespielt!!!
    Ich bin gespannt, wie das Finalspiel Spanien – Niederlande entschieden wird! 🙂

  23. Schade, ich hätte die Söldnertruppe viel lieber nach dem Elfmeterschießen verlieren gesehen 😉

    Sadismus: aus

  24. Tja…unsere multinationale Legionärstruppe ist ausgeschieden!Und das zu Recht!

  25. Ein deja-vu zu dem EM-Finale in Wien.

    Spanien war haushoch überlegen.

    Dabei war Özil doch als unser Superheld auserkoren.

  26. #35 JSF (07. Jul 2010 22:21)

    Jetzt können wenigstens die Serben nicht mehr sagen, daß sie als Einzige den Weltmeister besiegten *hahahahaaaaaaaaaaaa*

  27. #36 La ola (07. Jul 2010 22:21)

    Fischölauge hatte heute seinen Spinat wohl nicht 😆

  28. Tut mir Leid, aber die Deutsche Nationalmannschaft hat viel besser gespielt als je gedacht!

    Und Platz vier ist ja auch nicht schlecht bei 32 Mannschaften!

    Aber was soll der Quatch, dass Spanien der Favorit ist im Endspiel!

    Da habe ich dann wohl eine andere spanische Mannschaft gesehen!

    Ich gönne es den Holländern!

  29. Schade! Mir stellen sich angesichts dieser letztlich ganz klaren Niederlage zwei Fragen:
    1. Waren wir in den Runden zuvor so gut, oder waren England und Argentinien so schlecht?
    2. Wenn die Qualitätspresse die bisherigen Erfolge der Nationalmannschaft auf eine gelingende Integration zurückführte, bedeutet diese Niederlage dann nicht logischerweise deren Scheitern? 😉

  30. Das war dann wohl die letzte Gelegenheit, bei einer WM, so weit zu kommen. Bis zur nächsten WM, werden wohl Dejagah und weitere Brüdda in die Bundesbevölkerungsmannschaft nachrücken, dann werden wir endlich mit den Franzosen gleichziehen. Willkommen in der eurabischen Realität. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

  31. Özil? Wer ist Özil?

    Der Typ hat nicht mal richtig den Pass geben können….trotzdem gutes Spiel von den Spanien…

    Operation Multikulti ist gescheitert….

  32. Habe gerade die Schlussminuten vom WM-Halbfinale Deutschland gegen Spanien im Fernsehen verfolgt.
    Toda Raba Espana, für das 1 : 0 gegen Deutschland !

  33. man muss fairerweise sagen dass die Spanier die definitiv bessere Mannschaft waren.

    Grüsse nach Espana !

  34. Vielleicht kommt jetzt ein Multikultiideologe aus der Politik und fordert, dass wir noch mehr Migranten in der Nationalelf brauchen… ich wette drauf.

  35. #39 HomerJaySimpson (07. Jul 2010 22:24)

    Mir fiel in der ersten Halbzeit schon auf, dass “unsere” Elf spielt wie mit Bleigewichten an den Füßen.

    Ganz genau, besonders bei Cacou ist mir das aufgefallen !

    Und Özil hat ständig den Anschluss verpasst, stoppt,schaut und spielt nach hinten.

    Und das ist bei den Spaniern verkehrt, die schalten viel zu schnell 😉

    Wobei sein letzter Einsatz an der linekn Flanke sehr lobenswert war.

    Aber um es abzuschließen:

    Spanier sind die europäische Meisterklasse, da braucht man Herz und Verstand 😉

  36. #51 National-Liberaler-Patriot (07. Jul 2010 22:30)
    Spanier sind die europäische Meisterklasse, da braucht man Herz und Verstand.

    Und: Patriotismus
    Wenn ein Spielerherz für ein anderes Land schlägt, kann man nicht erwarten, daß er für das Land gewinnen will für das er jetzt spielt.

  37. Und Özil hat ständig den Anschluss verpasst, stoppt,schaut und spielt nach hinten.

    Und das ist bei den Spaniern verkehrt, die schalten viel zu schnell 😉

    Noch vergessen:

    Bis Özil sich ein Überblick verschafft hat, haben die Spanier schon alle Lücken geschlossen !

    Erst spielt Özil in der rechten Flanke und nach der Halbzeit auf der linken Flanke, im allgemeinen schien es mir so das der Özil überall aktiv war.

    Naja, ich gebe es zu, ich habe i.d.r.S 1:1 getippt, 120 €

  38. #50 Jizyaberater (07. Jul 2010 22:29)

    Die Türken ärgern sich dass sie nicht im Endspiel stehen.

    Lol ja. Das war der Fluch des Allah, weil der Mesut den Koran vor dem Spiel rezitiert hat.

  39. #56 National-Liberaler-Patriot (07. Jul 2010 22:36)

    Bei Deinem Tip hättest Dua auf jeden Fall verloren, da es in diesem Spiel einen Verlierer und Gewinner geben muß.
    Ein Unentschieden ist unmöglich.

  40. Maria Böhmer muss nun eine Studie in Auftrag geben.
    Lag das Totalversagen von Özil, Khedeira und Boateng an der fehlenden Chancengleichheit für Migranten? 🙂 🙂

  41. #25 Penny (07. Jul 2010 22:13)

    Idioten gibt es überall – da muss man nicht auch noch hundertausende importieren und dafür bezahlen!

  42. Ein Glück, dass die verloren haben. Was hätten wir uns anhören müssen, dass ein Sieg ausschließlich des multikuturellen Hintergrunds dieser Internatioanlelf zuzuschreiben ist. Gott sei Dank!

  43. Jubelschreie, Heiterkeit und Gesänge auf Türkisch drunten auf der dominierten Straße, von dreckigem Lachen begleitete Bemerkungen zu deutschen Fans nach dem Ausgang des Spiels.

    Ich liebe eindeutige Feindschaftserklärungen!

  44. Gratulation an die in diesem Spiel klar bessere Mannschaft (Spanien)! Im Finale und im Spiel um Platz 3 soll die jeweils bessere Mannschaft gewinnen!!

  45. #60 Beeltejeuce (07. Jul 2010 22:38)

    #56 National-Liberaler-Patriot (07. Jul 2010 22:36)

    Bei Deinem Tip hättest Dua auf jeden Fall verloren, da es in diesem Spiel einen Verlierer und Gewinner geben muß.
    Ein Unentschieden ist unmöglich.

    i.d.r.S = In der regulären Spielzeit 😉

  46. Bin ich froh, daß dieses Scheißthema mit der Nationalmannschaft hier bei PI endlich bald abgehakt ist. Es gibt wirklich wichtigeres als Özil, wer die Hymne singt oder nicht, oder wer woher kommt!

  47. Und ich dachte schon, dass auch die Spanier uns ein Geschenk machen – als Gegenleistung für die Rettung vor der Staats-Pleite.

  48. Deutschland hat es einfach nicht verdient heute.

    Spanien war viel besser. Spanier haben sich bekreuzigt, Spanier haben verdient gewonnen.

    Kein Ö-Ö-Öziiil Allah Final Tor. 😀 😀 😀

  49. Es ist zwar noch schwül, aber ich mach jetzt das Fenster zu. Die Affen muss ich mir nicht anhören!

  50. Im Konzept Brot und Spiele wird jetzt WM wieder durch „GZSZ“ und die „Supernanny“ ersetzt. Auf dass niemand auf die Idee kommt, sich mit den nicht mehr finanzierbaren „Sozialsystemen“, der Rekordverschuldung, dem tagtäglichen Abtreibungsmassenord, dem galoppierenden Werteverfall sowie der schleichenden Islamisierung auseinanderzusetzen.

  51. Ob unsere türkischen „Schätze“, die in der letzten Spiegel-TV-Reportage die deutsche Fahne schwenkten, immer noch die Deutschlandfahne schwenken?

  52. #80 Linkenklatscher (07. Jul 2010 22:50)

    bei mir gab es auch viele Türken, die die deutsche Fahne trugen. Und viele andere Migranten auch. Gerade jetzt erlebe ich allerdings deren Schadenfreude.

  53. Mir fällt auf, dass früher die Kommentatoren bei den Spielen der deutschen Mannschaft viel besser waren. Es geht bei denen nur noch um Entschuldigungen für die „deutsche“ Mannschaft. Kaum zu ertragen.

  54. Respekt, Spanien.

    Ihr habt schön gespielt und verdient gewonnen.

    Blöd wird das jetzt für unsere Medien. :mrgreen:
    Nach der heiligen Doktrin, dass nur eine multikulturelle Mannschaft guten Fussball spielen kann, hätte die homogene spanische Mannschaft nicht gewinnen dürfen. 😆

  55. @#80 Linkenklatscher:
    Nein, tun sie nicht, denn es sind „Opportunisten“, höflichst ausgedrückt! Sie feiern für Spanien, auf jeden Fall hier in Berlin-Neukölln. Brennen ihr Feuerwerk ab, wie „bisher“, schwenken die deutsche Fahne vom Balkon und rufen „Nach Hause fahr’n, tschüss Deutschland, hahaha!“

  56. Ein grosses Dankeschoen an die DFB 11 fuer ein Superturnier! Keine Mannschaft war sympatischer oder hat mit mehr Zug nach vorne gespielt. Klasse Fussball. Schade, dass es heute nicht besser klappte, aber Spanien hat verdient gewonnen, weil sie mehr fuers Spiel taten und besser waren.

    P.S.: All die Deppen in diesem Thread, die dieses Team schlecht reden und sich haemisch ueber das Out freuen – ihr Flachpfeifen solltet euch schaemen!

  57. #82 Marmor (07. Jul 2010 22:54)

    #80 Linkenklatscher (07. Jul 2010 22:50)

    bei mir gab es auch viele Türken, die die deutsche Fahne trugen. Und viele andere Migranten auch. Gerade jetzt erlebe ich allerdings deren Schadenfreude.

    Wieso überrascht mich das jetzt nicht? 🙂

  58. #45 HomerJaySimpson (07. Jul 2010 22:26)

    „…Soo jetz bin ick aber für Holland, sind ja auch Deutsche, nur mit nem lustigen Dialekt. Außerdem haben sie Wilders..“

    —————————————-

    Die schämen sich ja auch nicht für ihr „duistes bloed“

    http://tinyurl.com/2fazr3l

    Oranje boven ! 🙂

  59. Wir haben schöne Spiele gesehen von dieser Mannschaft, also wollen wir mal fair bleiben.

    Aus irgendeinem Grunde hat das mit dem Zauberfußball gegen Spanien nicht geklappt, das hat aber gewiß nichts mit den Themen zu tun, die wir hier erörtern.

    Würde bewahren.

    EE

  60. @ #32 wasp :

    Du kannst Fragen stellen….

    Holland hat GENAUSO viele Chancen, wie die DFB-Elf heute !

  61. @Maethor

    Die anderen waren zu schlecht. In der Abwehr richtige Amateurfußballer

    Das deutsche Team hat heute sein Meister gefunden.
    Die WM wird ohnehin Holland gewinnen

  62. Was sollen denn die Kommentare Holländer wären Deutsche. Unter meinen holländischen Bekannten sieht sich niemand als Bio Deutscher. Ist ja so als ob man behaupten würde Polen wären Russen.

  63. #87 Linkenklatscher (07. Jul 2010 22:58)

    Die Italiener sind geschlossen hinter den Spanier gewesen. Nach diesem Lied wohl verständlich:

    http://www.youtube.com/watch?v=w2JEpEj10a8

    Würde mich freuen, wenn diese Herren Hoden haben, die gross genug sind, um sowas auch über Türken bzw. Moslems zu machen.

  64. Ich bin zwar durchaus ein Fußballfan, aber ich finde es gut, dass jetzt mit der Weltmeisterschaft in Südafrika auf PI Schluss ist.

    Wir sollten uns eher mal wieder den wichtigen Themen zuwenden. Mich wundert es, dass es noch keinen Bericht über die beiden Guantanamo-Häftlinge gibt, die in Deutschland aufgenommen werden sollen. Stattdessen wird auf PI lieber über das Halbfinale der Fußballweltmeisterschaft berichtet und über die Migrationshintergründe der Spieler in unserer Nationalmannschaft. Ich glaube nicht, dass sich PI damit auf Dauer einen Gefallen tut.

  65. Seien wir froh über die Niederlage!

    Wäre Deutschland ins Endspiel gelangt und hätte auch noch die WM gewonnen, hätte es allenthalben geheißen, der WM-Sieg sei letztlich nur dem Tor von Mesut Özil im Achtelfinale zu verdanken, sprich: Özil habe für Deutschland die WM gewonnen, sprich: die Deutschen verdankten ihren Weltklassefußball ausschließlich den Türken. Dieser Mythos hätte sich zumindest unter Türken im Nu so weit verbreitet wie der Glaube, die Türken hätten nach dem Krieg Deutschland wieder aufgebaut. Verbunden natürlich mit der entsprechenden Herrschafts- und Anspruchshaltung.

  66. #91 National-Liberaler-Patriot (07. Jul 2010 23:01)

    Größtenteils sind es wohl, Westfranken, „Rest“- Bataver und im Nordosten Friesen. Auf jeden falls sind wir miteinander verwandt.

  67. #96 National-Liberaler-Patriot

    Du meinst dass die Holländer wie Österreicher Teil des HRR waren. Damit wären die Flander in Belgien doch auch Deutsche? Die Engländer sind doch germanisierte Kelten und die Wallonen frankosierte Deutsche?

  68. @ #109 Israel_Hands (07. Jul 2010 23:16)

    Du hast absolut Recht. Was ich in letzter Zeit bei den Türken wahrgenommen habe, ist genau das, was du geschrieben bzw. vermutet hast

  69. #105 7berjer (07. Jul 2010 23:18)

    Tatsächlich – Westfranken ?

    P.S

    Ist die Niederlande nicht auch ein Kunststaat wie Belgien ?

    Oder letztenendes wie die Tschesslowakei, ein Staat der nach einen Krieg enstand und in den Völker getrennt und entfremdet wurden
    ?

  70. @#67 Marmor (07. Jul 2010 22:43)

    In Köln Mülheim das gleiche Bild. Es ist echt unfassbar, ich habe auf einmal 2 Spanische Familien in meinem Haus. Und die Gestalten die vor der Türken Kneipe nebenan stehen – wie nach jedem Deutschland Spiel – und sonst Böse Blicke an Deutsche Autokorsos verteilen, Jubeln jetzt bei jedem hupenden Auto mit Spanien Fans. Dreckspack. Ich kann euch jetzt schon sagen das wir Spanische Flaggen oder Trikots in nächster Zeit sehr oft sehen, allerdings Türkisch/Arabisch hören werden.

    ——-

    Natürlich auch von mir Glückwunsch an die „echten“ Spanier. Der bessere hat gewonnen. Wenn Khedira und Özil bei der nächsten EM und WM wieder dabei sein sollten werde ich mir das nicht mehr anschauen. Ich habe mir die Deutschland Spiele alle sehr genau angeschaut. Die Leistungsträger waren immer die selben. Bis auf das eine Tor von Özil haben er und Khedira einfach nur schlecht gespielt. Vor allem die Körpersprache von Özil war mir aufgrund seines Lobs schleierhaft. Und warum fängt der eigentlich immer erst in der 85. Min an aufzudrehen und in die freien Räume zu sprinten? Und Khedira? Der hatte ja mal gegen die Spanier überhaupt keine Schnitte. In den bisherigen Spielen hat man ihn wenigstens mal an der Schnitte knabbern lassen. Khedira bitte aus der Mannschaft raus oder wenigstens auf die Bank verbannen und Özil als Joker auf die Bank. Wenns bei dem von Anfang an nicht klappt lässt er ständig die Schultern hängen und heult jedem verlorenen Ball nach.

  71. Als Fussballfan muss ich sagen,das das Ausscheiden auch Vorteile bringt.80% der“Fans“ werden sich jetzt wieder DSDS und GNTM widmen und Gott sei Dank muss ich mich nicht mehr mit den ganzen „Hobbybundestrainern“(auch „Besserwisser“ oder „Experten“ genannt) rumärgern.
    Trotz allem „Danke Deutschland“ für dieses Superturnier.

  72. #94 Kafir4Life:
    Vollste Zustimmung! Es war ein Fußballfest!

    P.S.: All die Deppen in diesem Thread, die dieses Team schlecht reden und sich haemisch ueber das Out freuen – ihr Flachpfeifen solltet euch schaemen!

    An so einer „Schadenfreude“ krankt Vieles. Manchmal denke ich in diesen Moment, wir sind ein schwaches Volk. Wankelmütig, ungläubig. Ohne Visionen. Es war ein schönes Fußballfest, aber die Probleme sind groß, wir sind ein Volk am Abrund, -mit WM-Sieg oder ohne.
    Einen Scheideweg sehe ich noch nicht, aber dafür müssen wir alle Kraft aufwenden!

  73. @ National-Liberaler-Patriot

    Die Amtssprache im gesamten Staat ist die Niederländische Sprache (Standardniederländisch), die aus niederfränkischen Mundarten in den Niederlanden (niederländische Dialekte) entstanden ist. In der Provinz Friesland ist zusätzlich das eng verwandte Friesisch Verwaltungssprache. [3]
    In der südwestlichen Hälfte des Landes werden niederfränkische Mundarten gesprochen. Die Ortsdialekte des Südostens gehören zum Ripuarischen und im Nordosten zum Niedersächsischen. Niederfränkische, ripuarische und niedersächsische Mundarten werden im Dialektkontinuum staatsübergreifend auch in Deutschland gesprochen, niederfränkische und ripuarische Dialekte auch in Belgien.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Niederlande

  74. Die Linken wissen nicht ob sie sich freuen oder ärgern sollen. Deutschland hat zwar verloren aber Multikulti steht nicht im Endspiel.

  75. @ #100 Kafir4Life :

    Du sagst es !

    Ansonsten :
    Es sind ALLE(inkl. Cacau!) „Fußballdeutsche“, d.h. sie haben ALLE das Nötige zum Profispieler und erst recht bis in die DFB-Elf HIER gelernt !
    Die weitaus meisten sogar von Kindesbeinen an!

    Selbst Cacau war 18 und unterklassiger Amateur, als er zum ersten Mal deutschen Boden betrat.

    Fast alle hier immer wieder als „Migranten“ oder als „mihigrus“ bezeichnete Spieler dieser Mannschaft sind zu 50% Deutsch, einfach deshalb, weil u.a. bei Gomez, Boateng, Khedira, Aogo, etc. immer ein Elternteil DEUTSCH war und ist !

    Dies gilt meines Wissens lediglich für Cacau und Özil nicht.

    BTW war der ständig über den grünen Klee gelobte ölaugen-özil bereits im Argentinienspiel objektiv gesehen einer der schwächsten Feldspieler im DFB-Team, wie mir die mit wirklich Ahnung zweifellos zustimmen werden.
    Tatsächlich hatte er, mehr oder weniger, nur EINE gute Aktion während der ganzen 90 Min.: daß Zuspiel auf Klose zum 4:0 und darauf kam es nicht mehr an.
    Den Rest des Spiels tauchte er praktisch unter, was er in der BuLi ebenfalls immer tut, wenn es nicht läuft. Genau wie HEUTE, als auch fast jeder Paß zu unpräzise kam….

    Keine Frage, der Mann IST gut – aber NUR an einem sehr guten Tag! Die Konstanz fehlt noch immer – WM-Lobhudelei hin oder her !

    Alter Jäger

  76. Wir haben verloren und ein kleines Mädchen weint!

    Evtl. hat einer die Szene (bei ARD) nach dem Spiel aufgezeichnet?

    Warum, wieso, weshalb weint ein kleines Mädchen? Sie war doch gerade erst sechs oder sieben, eher jünger als älter, Jahre alt! Warum weint sie? Wegen einem verlorenen Fußballspiel? Bestimmt nicht!

    Sie weinte weil sie unendlich große Hoffnungen und Träume hatte, nur für das Jetzt

    Und alles ging verloren! Nicht nur ein Fußballspiel! Hat man (die Eltern, der Staat) ihr suggeriert alles steht und fällt mit einem Fußballspiel? Bestimmt nicht, wir Erwachsenen sind doch vorsichtig! Und dennoch weint sie! Warum?

    Sie weint für uns, für mich und dich? Weil sie sich traut! Und es ihr Keiner übel nimmt!

    Es geht aber weniger um das Weinen als vielmehr um darf ich das? Und um Verlieren und Gewinnen und wie kann ich das verstehen und begreifen!

    Schwer zu erklären in einem kurzen Beitrag!

    Ich habe als Kind auch geweint, wenn Deutschland verlor!

    Als Kind! Doch warum, ich hatte doch nichts damit zu tun? Doch! Irgendwann war Vater und Mutter kein Gott mehr für mich und die Gemeinschaft wurde größer! Mit Erkennen der Gemeinschaft aber auch der eigenen Identität und gleichzeitig des Selbstbewusstseins, musste ich mich orientieren! Und das ist ein laufender Prozess. Wir müssen noch ein Stück Erwachsener werden.

    Mit jeder Träne, werden wir Erwachsen!

    Ich wünsche mir nur, die Eltern erzählen dem kleinem Mädchen nicht, Tränen sind überflüssig, sondern nehmen es im Arm und Weinen gemeinsam! Um Morgen wieder gemeinsam zu Lachen!

  77. #123 National-Liberaler-Patriot (07. Jul 2010 23:42)
    #122 7berjer (07. Jul 2010 23:38)

    Ich hab als Hamburger Jung auch keine Probleme mit den Niderländischen

    Habs noch in der Grundschule gelernt:

    klön un Snack

    ———————————–

    Als „7berjer“ habe ich auch keine Probleme mit den Niderländischen.
    Menj Mottersproch, ist ein, dem rhein/moselfränkischen und somit dem ripuarischen verwandter Dialekt. 🙂

  78. #84 fortune_teller (07. Jul 2010 22:46)
    morgen montier ich alle doitschlandfahnen von meinem auto ab!!!
    ——————–
    Strunz doch nicht so – hast nie welche dran gehabt.

  79. @ #110 Alessandro-Sergio :

    Völlig unsinnig und nutzlos, weil turkeys NIE Weltmeister werden —> viel zu undiszipliniert, usw. !

    In Bezug auf Italien(bzw. die Spielweise!) ist dieses „nette kleine Spaßlied“ jedoch absolut berechtigt und zumindest teilweise zutreffend, gelle !? 😀

    „Euer“ Titel in 2006 war nach der gezeigten Turnierleistung einfach völlig UNVERDIENT – sorry, aber da führt kein Weg daran vorbei !
    Ohne Schiedrichterfehlentscheidung(unberechtigter Elfmeter!) im Achtelfinale gegen Australien währt ihr schon damals ausgeschieden – und das nach einer MIESEN Leistung gegen das damals starke Australien!

    Genauso das gezielte und fortwährende Provozieren von Zidane im Finale: Einfach 100% UNSPORTLICH und UNFAIR !
    Natürlich war klar, daß dieser Plan von Lippi bei dem nordafrikaner in der französischen Mannschaft funktionieren würde und tat er ja auch. Bis zur dann natürlich berechtigten roten Karte für Zidane ging so gut wie garnichts für die italienische Mannschaft, daß ist Fakt !

    Materazzi hätte ebenso ROT bekommen müssen – DANN wäre evtl.(??) vielleicht noch ein halbwegs faires WM-Finale 2006 zustande gekommen !

    Es tut mir leid, aber objektiv spielt ihr seit Jahren einen höchst unattraktiven Fußball und diesmal habt ihr auch noch eine satte und überalterte Mannschaft mitgebracht.
    Gute Einzelkönner gibt es noch immer einige, aber aus der italienischen Fußballjugend kommt ebenfalls seit Jahren kaum mehr etwas Gutes nach. Sieht man genauso in der Liga, wie in England: Die Leistungsträger sind praktisch nur Ausländer(hier: Nichtitaliener). Guck Dir die Startelf von Inter im CL-Finale an: KEIN einziger Italiener auf dem Feld !!

    So long,

    Alter Jäger

  80. Ave!
    Scheiss Paranoia!
    Korrigiert mich bitte! BITTE!

    Hab da was gesehen! Scheiss HD!
    Der Kroos hatte aber keinen „FIFA fair Play“ – Aufkleber auf dem Trikot übern Adler (links oben) , oder?

    Hoffe, dass des nicht stimmt!

  81. Schön schön morgen gleich mal beim Spanier essen gehn, Mültikülti hat abgeka..t.
    Auf RTÖL muss es natürlöz wieder relativiert werdün. löl
    Spanien hat sowas nicht nötig aber Mültikülti-Dütschlünd wollte es vorleben wies geht tja son Pech aber auch.

  82. Das Doping hat Heute gesiegt.

    Die Spanier können Ihr Passspiel nur aufziehen indem sich ständig Mitspieler freilaufen.

    Die „Deutschen“ wurden physisch geschlagen und nicht spielerisch.

    Man sollte mal genau analysieren seit wann die spanische Nationalmannschaft läuferisch den Gegnern so überlegen ist.

    Interview mit Stéphane Mandard

    „An den Fußball darf keiner ran“

    Die Fuentes-Affäre und der Fußball – der Chef der Sportredaktion der französichen Zeitung Le Monde, Stéphane Mandard, behauptet: Spieler von Barcelona und Madrid sind auch verstrickt.

    Mandard: In Spanien sind Fußballer Götter. Die darf man nicht beschuldigen, man hat nicht das Recht, schlecht über Real Madrid oder den FC Barcelona zu sprechen. Real oder Barca, das sind Orte, an denen sich Macht, Politik und Wirtschaft vereinen. Dort ist Fußball eine Passion, viel stärker als irgendeine Religion.

    Was hat das mit Doping zu tun?

    Mandard: Der Fußball ist der Sport, in dem es den größten Druck gibt. Den Druck der Medien, des Gewinnen-Müssens, der Sponsoren, auch der Politik, der Stadt oder des Landes. Die Spieler spüren diesen Druck, die Trainer, die Betreuer, die ärzte. Und bei all‘ diesem Druck ist Doping natürlich eine Versuchung. Und ich verstehe eines nicht: Wieso soll gerade hier, im Business Fußball, Doping keine Rolle spielen?

  83. Das war ernst gemeint!

    Ich habe, ohne Mist, den illustren Herrn Kroos beäugt und definitiv war da was! Der Adler war abgeklebt!!
    Irgendwas FIFA-taugliches überm Adler! Also der Adler war überklebt!

    Hat das noch wer gesehen?
    Bitte!

  84. Wir reden hier über Männer die nichts weiter tun als mit einem Ball spielen.

    Ich will nicht überheblich sein aber mal die Kirche im Dorf lassen.
    Die WM und der Fussball zwischen den WMs ist ein gigantisches, erfolgreiches Geschäftsmodell. Die Spieler, und ich meine ALLE Spieler, verdienen Geld, liegen keinem auf der Tasche schmarozen nicht im Sozialsystem, leben anständig, sind unpolitisch und tun i.d.R
    keinem etwas Böses.

    Wo ist der Aufhänger für soviel Emotion und manchmal regelrecht böswilligem Hass.

    Wichtiges von Unwichtigem unterscheiden hilft bestimmt.

  85. Ich habe natürlich der Nationalmannschaft die Daumen gedrückt. Aber jetzt bin ich ganz froh, dass die ganze hochgejazzte Multi-Kulti Hype vorbei ist.

    Die ganze Chose wurde doch von den gnadenlosen Multi-Kulti Terroristen für sich vereinnahmt. Man erinnere sich nur an den Sonntagsschuß von Özil im Spiel gegen Ghana und die darauf folgende peinliche Schlagzeile der Bild-Zeitung. Danach wurde er schon als Messi II gehandelt, obschon er im Grunde eine grottenschlechte Partie gegen Ghana und die Serben geliefert hatte. Danach erfolgte eine gute Leistung gegen England, gefolgt von einer schlechten Partie gegen Argentinien und einer ganz schwachen Leistung gegen die Spanier.

    Der gute Sami Khedira hat sich hingegen nach schwachen Anfangsleistungen immer mehr gesteigert, konnte einen Torsten Frings jedoch nicht vergessen lassen. Zumal sein Defensivverhalten oftmals noch zu wünschen übrig lässt, sodass Schweinsteiger, der sich im Turnier zu einem Weltklassespieler gemausert hat, mit Abwehraufgaben überlastet war und kaum Impulse im Spiel nach vorne geben konnte (wurde besonders gegen Spanien deutlich).

    Weshalb Löw den Boateng, der kaum Impulse nach vorne geben kann, anstelle des wieder fitten Jansen spielen ließ, wird wohl für immer sein Geheimnis bleiben. War wohl der „Multi-Kulti“ Order des Herrn Zwanziger geschuldet.

    Der Spielverlauf zeigte auch, dass Toni Kroos allemal dem gebürtigen Polen Piotr Trochowski
    vor zu ziehen ist. Mit ihm und Jansen kam endlich Schwung ins bis dato lahme und ängstliche deutsche Spiel.

    Zuwenig, um die spielstarke, kombinationssichere und seit Jahren eingespielte Weltklasse-Elf der Spanier letztendlich ernsthaft gefährden zu können.

    Auch die Holländer werden gegen diese Supermannschaft nix ausrichten können. Spanien wird Weltmeister!

    Löw wird zwar über den Klee gelobt werden, hatte ja bis dato auch alles richtig gemacht. Einige unangenehme Fragen (sofern die Fachjournalisten Cojones haben) wird er sich schon gefallen lassen müssen.

  86. #127 7berjer (08. Jul 2010 00:00)

    #123 National-Liberaler-Patriot (07. Jul 2010 23:42)
    #122 7berjer (07. Jul 2010 23:38)

    Ich hab als Hamburger Jung auch keine Probleme mit den Niderländischen

    Habs noch in der Grundschule gelernt:

    klön un Snack

    ———————————–

    Als “7berjer” habe ich auch keine Probleme mit den Niderländischen.
    Menj Mottersproch, ist ein, dem rhein/moselfränkischen und somit dem ripuarischen verwandter Dialekt. 🙂

    Do sicht ma amoi, das Deitschland a ohne importierts Multikulti oiwei scho a scheene, gwachsene Mischung vo verschiedane Leid und Dialekt gween is.

    Muss ich übersetzen?
    :mrgreen:
    (Da sieht man mal, dass Deutschland auch ohne importiertes Multikulti immer schon eine schöne, gewachsene Mischung verschiedener Leute und Dialekte war)

  87. #132 habsburger (08. Jul 2010 00:28)

    Das Doping hat Heute gesiegt.
    ————————–

    Da sind dem guten Stéphane Mandard wohl die Pferde durchgegangen.

    Der hat wohl nicht verkraftet, dass die französische Schwarzafrikaner- und Museltruppe bei diesem Turnier sang- und klanglos untergegangen ist.

    Das schmerzt umso mehr, als die spanische Mannschaft – als unmittelbarer Nachbar Frankreichs – derzeit (und das schon seit Jahren) den besten Fußball der Welt spielt.

    Schmerzlich für die Grande Nation.

  88. TONI KROOS!
    Dieser Mensch hat sogar einmal auf das spanische Tor geschossen!
    Himmel-Arsch!
    SCHAUT EUCH DAS TRIKOT AN!
    Der Adler ist überklebt!
    Oder nicht?
    Des gibt es doch nicht!
    Hab das ganze Spiel verfolgt und mich tierisch darüber aufgeregt, dass der was überm Adler gepappt hat!

  89. Tja, was für ein Pech, für unsere Mulikulti Gurkentruppe. Am Ende wurd es ihnen wohl doch zu „bunt“.

  90. Eine ausschließlich mit Spaniern bestückte Elf zerlegt die DFB-Multi-Kulti-Truppe und damit auch die von der durchgeknallten Presse und wie immer ahnungslosen Grünen-Politikern herbeifabulierte Überlegenheit zusammengewürfelter Söldnermannschaften. Boateng ausgewechselt, Khedira orientierungslos und der besonders gehypte Özil ein Totalausfall. Das Einzie, was Özil kann, ist bei 3:0 zum 4:0 aufzulegen. Wenn es drauf ankommt, ist er eine Null

    El viva Espana

  91. Zum Thema Schadenfreude.
    Der Kommentarbereich bei Yahoo spricht Bände..

    Bsp. MUCHAS GRACIA ESPAÑA dt. Ratten haben da nichts zu­ suchen!!!! Ihr seid Multi-Kulti!!???? HAHAHAHAHAHA­ Ausländer brauchen eure Hilfe!!???? HAHAHAHAHAHAHAHA­ Ihr wollt den Euro, in einer von euch kontrollierten EU­ (deutscher Traum)!??? Die Menschen auf der ganzen Welt­ mögen euch!???
    Ihr dt. Deppen versteht es endlich, die­ meisten Menschen leiden nicht unter Geschmacksverirrung­ !!!
    Die 1940er-Jahre sind längst vorbei!!! Toleranz­ bedeutet für die dt. Affen: Alle Menschen­ „MÜSSEN“ deutschland mögen!!! Aber: N-E-I-N,­ DAS TUN WIR NICHT – schwarz rot gold hat für uns KEINE­ BEDEUTUNG!!! Von mir aus könnt ihr an meinen Worten­ ersticken – Ihr dt. Affen (Sorry, daß ich die Affen­ (Tiere) damit beleidige!!!)!!!
    Der 3.te Platz (wenn­ überhaupt ;- ) ist trotzdem KEIN ERSTER od. ZWEITER­ PLATZ!!! HAHAHAHAHAHAHA

  92. Aser Härrgot erhold dech menj Frengd, tea solt long liewen.

    (Unser Herrgott erhalte dich mein Freund, du sollst lange leben.)

    Vielfalt ist immer besser als Einfalt. 🙂
    Für ein Europa der Vaterländer, mit all seinen regionalen Eigenheiten !
    Gegen einen eurabisch- sozialistischen Einheitsbrei !

    Sei gegrüßt Bajuware 🙂

  93. Bin ja mal über die Kommentare der „Moderatoren und Müdürütürünnin“ von RTÖL ntvö und ÖN24 gespannt, großkotzig mültükültürüllüs Gequake bis einem das Kotzen kommt.
    Ein widerliches Volk ekelhaft diese Öllappen, werdens wieder blumschleimscheisserisch beschönigen „Mültikülti über ülles ün dür Wült“, für ihre Fähigkeiten gebührt denen Hartz 4 und weniger.

  94. #109 Penny (07. Jul 2010 23:05) Was sollen denn die Kommentare Holländer wären Deutsche. Unter meinen holländischen Bekannten sieht sich niemand als Bio Deutscher. Ist ja so als ob man behaupten würde Polen wären Russen.
    @@

    Man freut sich halt wenn dann Wilders was zu feiern hätte, wie ich auch, sonst nichts…ein bissl Partei darf man ja wohl haben beim Endspiel, wobei ich aber mehr als traurig bin für Müller und den Spanier gönne ich auch vieles, nur bei dem Spiel bin ich halt für Holland….mag halt den van Gaal, den Bommel und den Robben, obwohl ich 1860 bin. :mrgreen:

    Aber ich denke da auch an Vieles Andere….vorab, für mich war es keine Multikultitruppe…da ja Klose und Podolski nachweißlich Schlesier sind.

    Aber das die Spanier…von den Linken, Grünen und Gutmenschen eine durchaus perverse „Friedensfeier“ verhinderten, hatt durchaus seine Reize. 😀

    Aber mir tut es halt leid, aber wer nicht, gute Deutsche eben. 😯

    Wir freuen uns halt, wenn diese Verräter an Menschen und Sozialsbeiträgezahler mal nichts zum Lachen haben.

    Es wird viel zu sprechen geben darüber. 😯

    Gruß

  95. Es ist sehr schade, dass heute nicht das stärkste deutsche Team auflaufen durfte. Müller hat an allen Ecken und Enden gefehlt. Der unbekümmerte Junge war an praktischen allen wichtigen Toren beteiligt. Bester Torschütze und bester Vorbereiter. Und der ansonsten gute Schiri gibt Gelb, weil ihm der Ball unabsichtlich an Brust und Ellenbeuge springt. Das soll jetzt nicht als Ausrede gelten, aber die Entscheidung war einfach überhart.
    Außerdem war es klar, dass wir gegen Spanien nicht das Spiel machen können. Haben wir gegen Argentinien und England auch nicht wirklich gemacht. Wie soll dass dann gegen Barcelona funktionieren? Wir haben frühe Tore geschossen und dann gekontert. Der Schuss von Kroos gegen die Laufrichtung von Casillas. Das wär’s gewesen. Aber hätte, wäre, wenn gibt’s bekanntlich nicht. Jetzt drück ich Holland die Daumen. Hab‘ vor der WM auf Holland getippt. Wer weiß vielleicht verdien‘ ich jetzt tatsächlich ein paar Euronen damit.

  96. Betr.:Özil,türkische Deutschland-Fans,Multikulti etc…

    Im Oktober gibts im Berliner Olympiastadion die Partie Deutschland-Türkei (Qualifikation für die EM 2012).
    Bin mal gespannt,wie Ösil da spielt,wird er sich vor dem Spiel drücken ?Wie reagieren die vielen fanatischen türkischen Fans hier in D?Wird das gar ein Heimspiel für die Türkei etc.etc. ?
    Da ist allerhand Sprengstoff drin…

  97. @ #135 Dietrich von Bern :

    Gute Analyse!
    Man merkt, daß Du Ahnung von Fußball hast, anders als so Viele hier, die nur ihre Anti-multikulti-Stereotypen gegen das Team absondern.

    Zum (anständigen) J. Boateng(im Unterschied zum ungezogenen, disziplinlosen ghettokind des ghanaischen Teams) :

    Ich gehe davon aus, daß ihn Löw gerne hinter Podolski spielen läßt, weil er defensiv wesentlich stärker(gelernter Innenverteidiger) ist, als Jansen. Podolski ist defensiv ebenfalls wenig zu gebrauchen, obwohl er sich im Laufe der Jahre verbessert hat. Man hat ja gesehen, wie sehr J. Boateng in der Defensive ständig vom schnellen Ramos „festgenagelt“ wurde, er kam praktisch nicht zu offensiven Aktionen, selbst wenn er wollte. Obendrein ist er in der Liga üblicherweise auch passicherer, hieran konnte man ebenfalls den großen Druck erkennen, unter dem er stand.
    Boateng ist im Vergleich zu Badstuber schneller, weshalb er ihn nach dem zweiten Spiel ersetzt hat.
    Klar ist auch, der DFB-Elf fehlt seit Brehme ein Spitzen-Linksverteidiger.

    Speziell zu özil :
    Sehe ich ganz genauso, wie ich auch schon geschrieben hatte.

    Zu Khedira, Schweinsteiger, Kroos und Löw triffst Du wieder den Nagel auf den Kopf.

    Gruß,

    Alter Jäger

  98. #145 Hayek (08. Jul 2010 01:59)

    @@
    13 Tore bis jetzt gesamt….davon er alleine 4 und 3 assists…also 7 in der Scorrerwertung.

    Aber egal, nur schön ist das , der ist Oberbayer wie ich …… 🙂

    Gruß

  99. Tja, wer erwartet etwas anderes, wenn angeblich „gut integrierte“ Spieler sich nicht in der Lage sehen die deutsche Nationalhymne mitzusingen.

    Und wenn es dann mal so aussieht wie bei den Franzosen, dann heißt es zukünftig auch Vorrundenaus.

  100. #146 Smyrna

    Wird das gar ein Heimspiel für die Türkei etc.etc.?

    Natürlich wird das ein „Heimspiel“. 2006 sagte mir ein türkischer Arbeitskollege, dass er es sehr schade fände, dass die türkische Mannschaft bei der WM im quasi eigenen Land nicht dabei wäre. Aus arbeitsrechtlichen Konsequenzen heraus ersparte ich mir die entsprechende Antwort, aber seitdem festigte sich meine Einstellung gegenüber unseren „Talenten“.

  101. @139 Tip
    Schade,das Sie nicht mitgespielt haben.Mit Ihnen wären wir schon Weltmeister bevor das Finale überhaupt gespielt ist,
    aber Hauptsache Özil ist der Schuldige.Der Junge ist grade mal 21 jahre alt und keine Maschine.Das der mal Leistungsschwankungen hat ist doch vollkommen normal.Das er von der Boulevardpresse gehypt wird,dafür kann er nix.Die müssen halt ihre Storys verkaufen.Wahrscheinlich will er einfach nur Fussball spielen .Sonst nix.Wenn er denn so schlecht ist,wie hier viele „Experten“ anmerken,warum hat er denn Anfragen/Angebote von solch grossen Klubs wie Arsenal/Barcelona usw?
    P.S.
    @134 Morologe
    Stimme dir zu!

  102. Wer ein Problem damit hat, daß die Nationalelf so aussieht wie sie aussieht, naja der sollte vielleicht seine Kinder jeden Tag zum Fußballplatz schicken. Der Jugendfußball in Deutschland wird von Migranten dominiert, da ist es kein Zufall, daß sich dies irgendwann in der Nationalelf ausschlägt.

    Ich stehe 100% hinter der Mannschaft so oder so, für mich ist es das Wappen auf der Brust das zählt und nicht das Gesicht oder der Name des Spielers im Trikot. Ich fände eine Nationalelf bei der alle Spieler die Hymne singen oder auch eine Elf ohne Moslems auch besser, aber ich mache den Spielern an sich keinen Vorwurf. Die sind in die Situation reingeboren worden und sind ja offensichtlich bemüht was aus sich zu machen.

  103. Egal wie auch immer, einstrahlendes Schiff wurde versenkt, ein wenig strahlenderes Schiff in der Vergangenheit wurde es eben nicht. :mrgreen:

    Aber egal, wenn ?…überhaupt sind eh nur „unsere“ Linken und Grünen schuld, mit ihrer Aufwiegelung. 😈

    …very indeed…. 💡

    Gruß

  104. @#129 Alter Jaeger I (08. Jul 2010 00:17)

    Ein nettes kleines Spasslied? Das ist Hetze pur und absolut unnnötig, wie nur in Deutschland stattfinden kann. In welchem Land hört man solche Kompositionen sonst? Ja, muslimische Länder, die gegen Israel hetzen. Wohin das hinführt, haben wir in Hannover gesehen

    Wenn die Autoren richtig Mut hätten, sollten sie sowas auch für die Türken bzw. Moslems komponieren.

  105. #151 BernhardGoetz (08. Jul 2010 03:34)

    Auch auf die Gefahr hin mich zu wiederholen: Özil hat den Littbarski-Faktor.

    Littbarski-Faktor: schießt mal ein wichtiges Tor, macht 2,3 gute Flanken und steht nun jeden Tag in der Bild. Solange wird er spielen, bis auch der letzte Blinde sieht, daß er (fast)jeden Ball vertrendelt und nicht mehr angespielt wird. Irgendwann steht er nicht mehr jeden Tag in der Bild und geht als Trainer nach Japan. Oder China, oder Nordkorea, oder Türkei.

  106. #151 BernhardGoetz (08. Jul 2010 03:34)

    Was ist: „gehypt“?
    Oder gibt es dafür kein deutsches Wort?

  107. War schon peinlich wie lange die Spanier, trotz höflicher Einladung der deutschen Wettmafiatruppe gebraucht haben, das Tor zu treffen. Die Penner sind ja einfach stehen geblieben oder vom Ball weggerannt. Aber solange man mit Wetten gegen sich selber mehr verdienen kann, als mit einer Siegprämie, braucht sich keiner mehr zu wundern. Das Spiel war verschoben. Jede Wette. Meine Kollegen und ich haben gesehen, dass nach dem Spiel dieser dämliche Pole Podolski frech gegrinst hat. Warum wohl?

  108. Unfassbar wie hier gehasst wird.

    Ja, es sind Migranten dabei. Und? Wo ist eure durchschlagende Argumentation? Kroos kam auch zum Einsatz…und hats im entscheidenden Moment versaut! Niemand wird ihn dafür steinigen, sowas passiert.

    Hier über die Migranten aufregen und rechtes Gedankengut transportieren und zwei Artikel weiter oben über Telepolis und Heise aufregen wegen deren „NPD-Kommentaren“…denn da gehts ja um Israel, das ist was ganz anderes.

    Widerlich wie hier (in den Kommentaren) mit zweierlei Maß gemessen wird! Die blinden Ratten huldigen ihrer Götze.

    Ich finde dieses „Nationalmannschaft als Beispiel gelungener Integration“ auch unangemessen da man sich da keinen Rückschluss auf die Gesellschaft erlauben kann.

    Allerdings die NM hier als Gurkentruppe zu beschimpfen zeugt nur von Dummheit. Wie war das gegen England und Argentinien? Diesmal war halt Spanien einfach besser.

    Aber klar, ich verstehe schon. Ihr wollt sie scheitern sehen weil euch die Migranten nicht in den Kram passen. Ihr seid die rechte Basis der Zukunft – Applaus. Ihr seid so beschränkt in eurem Denken, dass es schon wehtun müsste.

    Noch was: Zu Anfang schrieb HP über die Tradition der Germanen ->

    Altes germanisches Gesetz/Brauch:

    Egal wer/woher/Aussehen – wer die germanischen Bräuche/Gesetze akzeptiert und mit dem Stamm gegen die Feinde gekämpft hat wurde gleichberechtigt akzeptiert. Es gibt keinen Grund dies heute nicht zu tun!!

    Da stimme ich absolut zu. Wer mit uns kämpft sei auch aufgenommen!

    Wobei man hier mal wieder sieht wie das Christentum (und alle montheistischen Religionen) unsere Gesellschaft über viele Jahrhunderte geprägt und vergiftet hat.

    Zurück zu den alten Bräuchen!

  109. Wat hackt Ihr denn aif der Mannschaft rum. Die kann wohl am wenigsten dafür dass sie nicht nur aus deutschen Spielern besteht. Ich finde die Jungs haben eine super WM hingelegt.

    Ps. @158) Der Jung ist Schlesier 😉

  110. #El Cativo
    Im Prinzip teile ich Deine Meinung. Allerdings sollte man es beim DFB tunlichst vermeiden, in der Nationalelf französische Verhältnisse (mitunter bis zu 9 Schwarze in der Mannschaft)zu bekommen. Wohin das führt, hat man ja gesehen. Die Bundesliga bringt wieder ausreichend deutsche Spieler hervor, die auf jeden Fall das Niveau der Aogo, Boateng, Khedira usw. haben. Multikulti ums Verrecken ist auch hier Schwachsinn!

  111. War doch eh alles schon im Vorraus bestimmt, die FIFA ist der letzte Drecksverein, genauso Multikulti unterwandert wie alles andere auf dieser Welt -was sollte das Geschwafel beim Argentinien Spiel von wegen „Toleranz“ etc? Ich hatte nichts dagegen, bis das Wort „Religionen“ gefallen ist. Dann hätte ich am Liebsten wieder die Glotze ausgemacht! Sowas muss ich mir nicht antun. Ebensowenig das nicht enden wollende Multikulti- Geschwafel der GEZ- Schergen, ÖZIL ÖZIL ÖZIL und nochmal ÖZIL! Mir ist aufgefallen dass der in manchen Szenen viel öfters zu sehen war als die anderen Spieler! Und dann dieses Geschwafel von „Er hat schon als kleiner Bub auf den Hinterhöfen Zidane nachgeeifert“ Wieso nicht Uwe Seeler? WEIL DER KEIN MUSEL IST!!

    Ich muss zwar sagen dass ich eig. schon hinter der Mannschaft stehe da mir im Grunde genommen völlig egal ist WER da spielt, aber das ausscheiden macht MICH jetzt auch nicht traurig. Die verblödeten Eventpatrioten auf den Straßen aber schon, jetzt hatten die gestern gar keinen Grund fürs grölen, sich vollsaufen und rumpoppen, was ist das Schade…

    Aber ich bin doch sicherlich nicht der einzige, dem auffällt das jede WM schlechter als die davorige wird? Und nächstes Mal wirds auch nicht besser, da ist nämlich Brasilien Gastgeber, nicht etwa ein „normales“ Land sondern wieder so ein Drittwelt-Moloch, wo die eigenen Leute nix zu fressen haben aber man ohne Probleme überteuerte Prachtstadien aus den Boden stampfen kann.

  112. @ Penny:

    >> Du meinst dass die Holländer wie
    >> Österreicher Teil des HRR waren. Damit
    >> wären die Flander in Belgien doch auch
    >> Deutsche? Die Engländer sind doch
    >> germanisierte Kelten und die Wallonen
    >> frankosierte Deutsche?

    Das hat nichts mit dem Heiligen Römischen Reich zu tun. Das deutsche Volk definierte sich früher nicht über die Zugehörigkeit zu einem staatlichen Gebilde, sondern über Sprache, Kultur und Abstammung. Die Niederländer und Flamen galten früher als Niederdeutsche und bezeichneten sich auch selbst so.

    Bei Google Books können Sie z.B. die Bücher „Aenmerkingen over de Verwaerloozing der Nederduitsche Tael“ oder „Geschiedenis der Belgen of Nederduitschers“ lesen, beide geschrieben von Philipp Blommaert, einem Flamen. Heutzutage sehen die Niederländer sich nicht mehr als Teil des deutschen Volkes und versuchen, die Vergangenheit umzuinterpretieren. Fakt ist und bleibt aber, dass die Niederländer und Flamen sich früher als Deutsche verstanden und selbst so bezeichneten (als „niederdeutsch“ bezeichnet man sich ja logischerweise nur, wenn man sich von den „Oberdeutschen“ unterscheiden will; auf jeden Fall versteht man sich dann als deutsch).

  113. Es ist doch eine Diskriminierung für deutsche Bundesliga-Spieler wenn sie sehen, dass Ausländer für Deutschland spielen dürfen (und teilweise diese Ausländer noch nichtmal unsere Nationalhmyne mitsingen und sogar Koranverse stattdessen beten)

    Die Meinung hätte ich selbst dann gehabt wenn Deutschland Weltmeister geworden wäre.

    Stellt euch mal vor: Ihr seid deutsche Bürger und spielt bei Spitzenclubs und dürft dann nicht zur WM weil unsere Linksgrüne Politik jeden Ausländer binnen weniger Jahre/Monate zum deutschen Staatsbürger macht.

    Früher war doch auch die FIFA der Meinung, dass man nur für sein Land spielen dürfte in dem man auch geboren war, war dem nicht so?

    Thomas Lachetta

  114. #166 Hednar

    Hier über die Migranten aufregen und rechtes Gedankengut transportieren und zwei Artikel weiter oben über Telepolis und Heise aufregen wegen deren “NPD-Kommentaren”…denn da gehts ja um Israel, das ist was ganz anderes.

    Widerlich wie hier (in den Kommentaren) mit zweierlei Maß gemessen wird! Die blinden Ratten huldigen ihrer Götze.

    Sie haben mit Ihrem Kommentar völlig recht. Hier bei Fußball zeigen einige das Wahre Gesicht, wobei ich mich schon frage, ob vielleicht heute Nacht so spät auch das eine oder andere Bier dazu beigetragen hat,…………….

    keine Angst, bei „Heisse online“ schreiben die wenigsten der Schreihälse. Das ist zu schwierig für die. Nationalhymne, Türken beschimpfen, Merkle unflätig bezeichnen das ist mehr der „Markt“ für die.

    Lassen Sie uns kämpfen, dass bei PI so einen Mist wie hier möglichst selten vorkommt und vielleicht ein paar der Vollposten die Lust verlieren!!

  115. #166 Hednar (08. Jul 2010 09:30)

    Unfassbar wie hier gehasst wird.
    ——————————-

    Nenn mal ein paar Beispiele.

    Natürlich gibt´s hier auf dem Blog ein paar braun eingefärbte Spinner (was pi nicht verhindern kann) die ihre diffusen Ressentiments loswerden wollen.

    Aber die überwiegende Mehrheit der Kommentatoren bemängelt die ungenügende Leistung und vor allen Dingen den mangelnden Kampfgeist und Siegeswillen der Truppe, die in früheren Zeiten deutsche Nationalmannschaften mal auszeichneten.

    Um in ein Endspiel einer Fußball WM einziehen zu können, muss schon gewaltig mehr geboten werden, als es die „multi-kulti“ Truppe zu bieten in der Lage war. Das ist Fakt.

    Fakt ist auch, dass die Nationalmannschaft von der Politik und den links-gesteuerten Medien als „Erfolgsmodell für Integration“ verkauft werden sollte, was natürlich ein Witz ist, wenn man sich die „kulturell bereicherten“ Ghettos der Großstädte und die einhergehenden Verwerfungen sich näher anschaut.

    Fakt ist auch, dass nicht -als die Mannschaft noch auf Erfolgskurs war- die eigentlichen Leistungsträger im Vordergrund standen (als Beispiel seien Schweinsteiger oder Lahm genannt), sondern die Mitläufer und Quoten-Ausländer, wie Özil, Khedira u.a.

    Özil wurde sogar von der links-grünen , realititsfernen Schmierenjournalle als neuer Mezzi 2 hochgejazzt, obschon er nur ein einziges gutes Spiel (gegen England) abgeliefert hatte.

    Die Niederlage wurde von den Kameras dann nur mit deutschen Spielern, auch später im Interview, bebildert. Brav nach dem Motto: Bei einem Sieg tragen die „bunten“ Ausländer den Verdienst, bei einer Niederlage ist natürlich nur der Nazimichel schuld. Man denke nur an die überlange Einstellung, als Schweinsteiger, einer der ganz Großen des Turniers, in nahezu klassischer Musel-Unterwerfungshaltung auf dem Rasen gezeigt wurde.

    Auch die Interwiews durften (nach dem Ausscheiden) dann die “Bio-Deutschen” bestreiten, obschon denen eher nach Heulen zu Mute war.

    Was mir – bei genauem Hinschauen – auffiel, war die Tatsache, dass eine der früher mal hochgelobten deutschen Tugenden schmerzlich vermisst wurde, nämlich der sog. Kampfgeist und der unbedingte Siegeswille (Ausnahme Schweinsteiger), der das Manko an Technik und Präzision gegenüber der spanischen Mannschaft hätte wettmachen können. Wenn man die letzten 15 Minuten mal außer Acht lässt. Aber so ist sie wohl, die neue Multi-Kulti-Truppe des ebenfalls multi-multi-besoffenen Zwanziger, des eifrigen Kämpfer gegen “Rechts”, denen GenderMain offensichtlich die Cojones abgeschnitten hat.

    Hier ein Auszug aus einem absolut zutreffenden Kommentar:

    „Die Journalisten habe sich in die Multi-Kulti Truppe verliebt, haben ihr “Leichtigkeit” und Spielfreude angedichtet.

    Am Ende haben das deutsche Team inkl. Jogi Löw die Story selbst geglaubt. Deshalb hat man den Spaniern in der 35. Minute das erste Foul angetan, und eine gelbe Karte hat’s im ganzen Spiel nicht gesetzt. So gewinnt man kein WM-Halbfinale.

    Ein Lehrbeispiel wie man die Spanier schlägt hat Jose Mourinho mit Inter Mailand gezeigt. Man muß die Spanier überall bekämpfen, sie stören, aus dem Spielfluß bringen, und dann kann man die schnellen Gegenstöße bringen, oder Standardsituationen nutzen. Mourinho hat halt der Vorteil, daß er sich um Gerede von Journalisten einen Dreck schert.

    Außerdem fehlt es den Deutschen an Qualität.

    Die Mannschaft von 1990 (oder auch 1996) war mit internationalen Weltstars gespickt, die den Fußball dominiert haben wie heute die Spanier. Ein Özil hätte 1990 maximal die Schuhe geputzt.“ Zitat Ende.

    Spanien wird infolge der Klasse und Ausgeglichenheit der gesamten Mannschaft einschl. der Reservebank das Endspiel gewinnen. So leid es mir für die sympathische Mannschaft um Mark van Bommel tun wird.

  116. #157 Stresemann (08. Jul 2010 04:43)

    Wer ein Problem damit hat, daß die Nationalelf so aussieht wie sie aussieht, naja der sollte vielleicht seine Kinder jeden Tag zum Fußballplatz schicken.
    —————————-
    So isset. Das ist mir schon Ende der 80er Jahre aufgefallen, als ich immer mit großem Interesse die Aufstellungen der Jugendmannschaften las, wo die Migrantenkinder bereits dominierten.

    Papa nimmt den Sohnemann Björn-Torben halt nicht – wie einstmals üblich – mit zum Fußballplatz (Proleten-Sport) sondern lieber mit auf den Centre Court oder die Tennis-Anlage oder noch besser zur 18-Loch Golf-Anlage.

  117. Das international renommierte Intelligenzblatt für nachdenkliche Leser, bild, hat die Spieler benotet. Von denen mit den schlechtesten Noten ist keiner in Deutschland geboren. Mit Ballack, Kießling und Müller wärs vielleicht anders gelaufen. Fürs Finale liegen meine Sympathien klar bei Spanien , eine der wenigen echten Nationalmannschaften, dagegen die Holländer die übliche Legionärsmischung.

  118. @#146 7berjer (08. Jul 2010 01:25)

    Für ein Europa der Vaterländer, mit all seinen regionalen Eigenheiten !
    Gegen einen eurabisch- sozialistischen Einheitsbrei !

    Dem stimme ich 100%ig zu.
    Ich bezeichne mich gern als Europäerin deutscher Nationalität.

  119. Die Holländer haben in aller Stille ihre „bunte“ Nationalelf europäisiert und seitdem wieder Ordnung und Disziplin in dem Laden. Man sehe sich doch nur die Mannschaftsfotos der letzten Turniere an! Spieler wie Gullit, Rijkhart, Seedorf, Davids und wie sie alle hießen waren zwar begnadete Fußballer, charakterlich jedoch Stinkstiefel, die sich bewusst mit den wenigen verbliebenen Holländern im Team anlegten. Das hatte man im Verband offensichtlich erkannt und einen Schnitt gemacht. Damit kam der Erfolg zurück. Wenn die Franzosen das nicht begreifen, werden sie weiter abfallen. Den Deutschen sollte das eine Warnung sein.

  120. #175 Dietrich von Bern

    Da muss ich keine Beispiele nennen. Man muss sich die Kommentare nur mal durchlesen. Natürlich wird es meist unterschwellig transportiert.

    In einer Sache hast du jedoch recht. Das Spiel gegen die Spanier war nicht sonderlich gut von unserer Seite. Zuviel Respekt, zu wenig Aggressivität.

    Dass die Mannschaft als Musterbeispiel für Integration hochgejubelt wurde finde auch ich reichlich dumm da es einen Rückschluss auf die Gesellschaft impliziert bei der man diese Aussage wohl kaum abnicken kann.

    Allerdings waren die Spiele gegen England und Argentinien wirklich klasse. Dort trat auch der Kampfgeist offen zutage der von ihnen zurech im Spanienspiel vermisst wurde..aber eben nur da!

    Dass die Medien bei einem Sieg lediglich die Migranten hervorheben und bei einer Niederlage lediglich die Deutschen..das kann ich so nicht akzeptieren. Nach dem Argentinienspiel wurden auch Schweinsteiger, Friedrich, Lahm usw. hoch gelobt (zu recht). Ich denke sie legen da zuviel Subjektivität an den Tag.

    Und dass Schweinsteiger bei seiner Enttäuschung auf dem Rasen gezeigt wurde ist wohl eher der Geste an sich geschuldet (die ja derbe Enttäuschung stark zum Ausdruck bringt). Eine besondere Geste/Szene wird von den Medien immer eingefangen (genau wie Mertesacker der noch eine Weile mit Bierhoff auf der Bank saß). Weiterhin wurden nach den tollen Siegen auch genügend Deutsche interviewt (wenn sie darauf soviel Wert legen), so z.B. Müller.

    Özil zum Messi zu erheben ist freilich völliger quatsch. Aber Medien tendieren auch immer zu Übertreibungen. Gerade auf der Welle der Euphorie. Aus diesen Aktionen nun ihre Meinung abzuleiten ist wohl auch dem Faktum geschuldet, dass sie sie ableiten/herauslesen wollen.

    MfG

  121. Die oft gelobten deutschen Spieler mit dem Hintergrund haben wohl doch nicht so super gespielt. Anstelle von Boateng, Khedira und Özil wäre es mit Hitzelsperger, Frings und Ballack besser gelaufen.
    Die Spanier waren tatsächlich besser. Weil sie seit drei Jahren fast unverändert zusammen spielen.

  122. Aber man muss auch Löw loben, dass er nach einer schlechten Saison an Podolski und Klose festgehalten hat. Auch Marin ist gut und er wird noch besser.

  123. #176 Dietrich von Bern
    Papa nimmt den Sohnemann Björn-Torben halt nicht – wie einstmals üblich – mit zum Fußballplatz (Proleten-Sport) sondern lieber mit auf den Centre Court oder die Tennis-Anlage oder noch besser zur 18-Loch Golf-Anlage.
    ——————————–

    so ist es. Wenn Björn-Torben dann 15 Jahre alt ist, dann ist er natürlich ständig von der Schule total gestresst, muss am Samstag zur Party, dort wird gesoffen und gekifft, dass sich die Balken biegen und dann kann der natürlich nicht ……. nicht mal mehr golfen.

    Und nochmal für alle: Mehment Scholl war so sehr Multi Kulti wie es der Khedira oder der Gomez ist und den Klose und den Podolski als Schlesier haben Sie hier auch schon zu Ausländern erklärt. Der Bonhof damals war Holländer und wurde eingebürgert………
    Gesungen haben die zu Breitners Zeiten übriges auch nicht aus voller Brust!!!!

    Ein Lehrbeispiel wie man die Spanier schlägt hat Jose Mourinho mit Inter Mailand gezeigt. Man muß die Spanier überall bekämpfen, sie stören, aus dem Spielfluß bringen, und dann kann man die schnellen Gegenstöße bringen, oder Standardsituationen nutzen. Mourinho hat halt der Vorteil, daß er sich um Gerede von Journalisten einen Dreck schert.

    War Inter Mailand und im Finale gegen Bayern, Es hat beim italienischen Meister nicht ein einziger Italiener gespielt!!

    Hitzfeld mit der Schweiz hat die Spanier geschlagen.

  124. #151 BernhardGoetz (08. Jul 2010 03:34)

    Was ist: “gehypt”?
    Oder gibt es dafür kein deutsches Wort?
    ——————————————-

    #163 Beeltejeuce
    Wer im Glashaus sitzt….
    Konnten Sie sich keinen deutschen Namen ausdenken?Heißt es nicht eher „Beetlejuice“ anstatt „Beeltejeuce“.
    Nix für ungut…..
    P.S.
    Für Sie schreibe ich dann hochloben(hypen).Besser so?

  125. #165 al-cappuccino (08. Jul 2010 08:53)
    War schon peinlich wie lange die Spanier, trotz höflicher Einladung der deutschen Wettmafiatruppe gebraucht haben, das Tor zu treffen. Die Penner sind ja einfach stehen geblieben oder vom Ball weggerannt. Aber solange man mit Wetten gegen sich selber mehr verdienen kann, als mit einer Siegprämie, braucht sich keiner mehr zu wundern. Das Spiel war verschoben. Jede Wette. Meine Kollegen und ich haben gesehen, dass nach dem Spiel dieser dämliche Pole Podolski frech gegrinst hat. Warum wohl?

    ———————————————-
    Und wo sind die Beweise für ihre Verschwörungstheorie?
    P.S.
    Wo bekommt man die Sachen die Sie zu sich nehmen?In der Apotheke bestimmt nicht…..

  126. #182 Hednar
    Einige wenige Zeitungsausschnitte und Meldungen:
    Franz Beckenbauer exklusiv in BILD – Özil schlägt Pässe wie Messi
    Der WM-Auftaktsieg gegen Australien: Zwei Spieler haben Franz Beckenbauer besonders begeistert. Sami Khedira und Mesut Özil – der deutsche Messi!
    Hamburger Abendblatt 2.Juli:
    Debatte
    Deutsche Helden heißen Özil, Khedira oder Cacau
    Hamburger Abendblatt 3.Juli:
    Özil oder Messi – wer wird im Viertelfinale der Größte?
    Welt Online 5.Juli:
    Was wäre diese Mannschaft ohne den deutsch-türkischen Özil, den deutsch-tunesischen Khedira und den deutsch-polnischen Klose?
    Hamburger Abendblatt 5.Juli
    Leitartikel „Neues Deutschland“
    Und dieses Deutschland hat sich reformiert – es ist bunter, leichter, moderner: Wer den Özils, Khediras oder Podolskis zujubelt, beginnt zu begreifen, welche Chancen Vielfalt birgt. Und wer mit Migranten auf dem Fanfest feiert, spürt ihre Leidenschaft für Schwarz-Rot-Gold.
    Hamburger Abendblatt heute
    Generation vierter Stern:
    Die Generation Vierter Stern steht aber noch für weit mehr. Sie ist im besten Sinne multikulti; gleich elf der 23 Spieler haben internationale Wurzeln. Auf den Fanfesten wurden die Özils und Cacaus genauso gefeiert wie die Schweinsteigers und Müllers. Noch nie hatte das Wortungetüm „Migrationshintergrund“ ein so strahlendes Gesicht.

    Bin ich froh, dass wir nicht im Finale stehen, womöglich hätte Merkel noch den Erdogan zum Spiel eingeladen oder er sich selbst.
    M.E. sind wir auf dem besten Weg, den Niedergang der französischen Mannschaft nachzueifern.
    Zum Spiel: das Spiel der deutschen Mannschaft war hasenfüßig und schwerfälllig.Der lockere Müller hat gefehlt.

  127. Eigentlich ein totales Armutszeugnis, welches Theater da aufgeführt wird wegen eines Fussballspiels. Oder geht es eventuell gar nicht um ein Spiel?

  128. #189 Alster

    Wie sie treffend schreiben: Einige wenige Zeitungsausschnitte und Meldungen

    Das zeigt eigentlich schon die bewusste Selektivität.

    Beckenbauer hat übrigens Schweinsteiger nach dem Argentinienspiel vorzeitig zum besten Spieler der WM erklärt. Nur passt das leider nicht in ihr Muster. Schade.

    Und alles darauf zurückzuführen, dass Müller nicht dabei war widerspricht schon jeglicher Logik. Es ist eben immernoch ein Mannschaftssport. Ich wage zu behaupten, dass wir auch mit Müller nicht gewonnen hätten.

    Aber sie sehen das in ihrer zurechtgeschusterten Ansicht sicher anders, keine Frage.

  129. @ #161 Alessandro-Sergio :

    Zitat:
    >>Ein nettes kleines Spasslied? Das ist Hetze pur und absolut unnnötig, wie nur in Deutschland stattfinden kann.<>In welchem Land hört man solche Kompositionen sonst? Ja, muslimische Länder, die gegen Israel hetzen. Wohin das hinführt, haben wir in Hannover gesehen.<>Wenn die Autoren richtig Mut hätten, sollten sie sowas auch für die Türken bzw. Moslems komponieren.<<

    Nochmal zum Mitschreiben: KEINE turkey- oder mohammedaner-mannschaft wird auf absehbare Zeit einen EM- oder WM-Titel gewinnen. Daran kann nicht einmal der gute Hiddink etwas ändern!

    In der Sache konntest Du mir zum Niedergang des italienischen Fußballs auch nichts entgegnen. Jedenfalls hast Du es nicht einmal versucht…

    Alter Jäger

  130. @ #161 Alessandro-Sergio :

    uups, da ging doch etwas verloren… :

    Zitat:
    >>Ein nettes kleines Spasslied? Das ist Hetze pur und absolut unnnötig, wie nur in Deutschland stattfinden kann.<>In welchem Land hört man solche Kompositionen sonst? Ja, muslimische Länder, die gegen Israel hetzen. Wohin das hinführt, haben wir in Hannover gesehen.<<

    Schwachsinn!
    Und ein gegenüber Juden und Israelis unverschämter + beleidigender Vergleich!
    DU vergleichst Italiener mit Juden/Israelis!? Ich glaube es HACKT!!
    Welcher Deutsche hätte denn jemals in den letzten 65+ Jahren mit Steinen nach Italienern geworfen, hm ?!?

    Eher genau das GEGENTEIL: Wenn bei "euch" die Mehrheit so chauvinistisch + extrem denkt, wie Du, dauert es vielleicht tatsächlich nicht mehr lange, daß Italiener wegen eines harmlosen Ulkliedes einer Satire-Combo auf Deutsche mit Steinen losgeht!?
    Unglaublich!
    Aber ich weiß schon: "Ihr" habt ja auch den 2.WK zusammen mit den Allierten gewonnen, gelle…?!? muahahahaha

    Alter Jäger

  131. @ #176 Dietrich von Bern :

    Du sagst es. Im Grunde genommen ist und WAR Fußball im Wesentlichen IMMER der Sport der Unterschicht und/oder von Einwanderern. War schon vor 100 Jahren im Ruhrgebiet so, ebenso in den 1950ern mit dem sog. „Schalker Kreisel“, um nur ein Beispiel zu nennen.

    Alter Jäger

  132. #182 Hednar (08. Jul 2010 12:37)
    #175 Dietrich von Bern

    Da muss ich keine Beispiele nennen. Man muss sich die Kommentare nur mal durchlesen. Natürlich wird es meist unterschwellig transportiert.
    —————————–

    Aber ja, wenn man hier so ungeheuerliche Behauptungen aufstellt und die als gegeben verkaufen will, muss man schon Ross und Reiter nennen!

    Was bitte schön heißt…“meist unterschwellig transportiert“. Das ist wischi waschi. Damit machen Sie sich mit dem linken Antifa Gesindel gemein, das behauptet: „Alle Deutschen sind Rassisten!“

    Nein, und ich lege nicht zuviel Subjetivität an den Tag!

    Ich erinnere nur an die lächerliche Bild Titelseite nach dem gewonnenen Ghana-Spiel, und die falschen Lobhudeleien, obschon Özil an diesem Tag (bis auf seinen Sonntagsschuß) nichts gelungen war. Diese völlig unkritischen Artikel und Jubelberichte -das Reichspropagandaministerium läßt schön grüßen- (ein Hoch auf den Multi-Kulturismus und ohne unsere Migrhus wären wir nix) hat doch Methode und soll die vollkommen gescheiterte Einwanderungspolitik seit Helmut Kohl nur vergessen machen.

    Zur Erinnnerung: Diese Politik, die ja noch forciert werden soll, hat uns bislang schon mehr als 1 Billion!!! Euro gekostet (Quelle: Prof. Gunnar Heinsohn). Von den übrigen Verwerfungen, wie Verwahrlosung unserer Städte, ausufernde Ausländerkriminalität etc. will ich erst gar nicht sprechen. Da helfen auch kein Özil oder Sami Khedira, die repräsentieren nämlich nur einen verschwindend kleinen Bruchteil der zumeist bildungsfernen, nicht intergrierbaren Zuwanderer aus den Arschdörfern des östlichen Anatolien, der Levante und Nordafrika.

    Und ja. Unsere Mighru Spieler wie Özil und Khedira wurden in den Vordergrund gestellt, als Siege der Nationalmannschaft als Beleg für gelungenen Multi-Kulturismus herhalten mussten.

    Ich habe nach der Niederlage gegen Spanien keinen einzigen Mighru Spieler im Interview erlebt. Und kein einziger wurde länger von der Kamera eingefangen. Die waren sofort verschwunden. Warum wohl?

    Den Rest können Sie bei Alster # 189 nachlesen, der in dankenswerter Weise den Schwachsinn der 68-er grün-links und der tiefrot gesteuerten Presse zusammen getragen hat.

    Ich wollte mir diesen Mist nicht antun.

  133. 185 alberto (08. Jul 2010 14:00)

    War Inter Mailand und im Finale gegen Bayern, Es hat beim italienischen Meister nicht ein einziger Italiener gespielt!!
    ———

    ja, mei, i bin doch net deppert!

    Ist mir schon klar, aber die spanische Mannschaft besteht aus dem CF Barcelona, angereichert mit Spielern von Real Madrid und dem FC Valencia.

    Löw hätte sich Anregungen bei Jose Mourinho holen sollen. Dann hätte er und die Mannschaft vielleicht ne Chance gehabt, die Spanier zu schlagen.

    Die Schweiz hat zwar im Auftaktspiel die Spanier besiegt, aber unter welchen Umständen? Eine solche Leistung und ein solches Konzept, wie es O. Hitzfeld praktiziert hat, reicht nicht für den Einzug in das Endspiel eines WM Turniers.

  134. 194 Dietrich von Bern

    War Inter Mailand und im Finale gegen Bayern, Es hat beim italienischen Meister nicht ein einziger Italiener gespielt!!
    ————————

    Damit wollte ich zwei Dinge sagen:

    1. Vielleicht habe sich die Italiener schon so früh verabschiedet, weill in Ihren Spitzenclubs mehr Argentinier als Italöiener beschäftigt sind?

    2. Die Spnier sind einfach besser und das war es auch schon.

    Allegmein will ich doch nochmals wagen, dass es bei Fussball her schon ein paar sehr fragwürdige Aussagen in den Koimmentaren gibt.

    Diese Politik, die ja noch forciert werden soll, hat uns bislang schon mehr als 1 Billion!!! Euro gekostet (Quelle: Prof. Gunnar Heinsohn). Von den übrigen Verwerfungen, wie Verwahrlosung unserer Städte, ausufernde Ausländerkriminalität etc. will ich erst gar nicht sprechen. Da helfen auch kein Özil oder Sami Khedira, die repräsentieren nämlich nur einen verschwindend kleinen Bruchteil der zumeist bildungsfernen, nicht intergrierbaren Zuwanderer aus den Arschdörfern des östlichen Anatolien, der Levante und Nordafrika.

    Es ist einfach unfaie so einen Satz einfach hier aufzuschreiben. Der Khedira kann schlicht und einfach nichts dafür. Wir, Due und ich und alle die anderen Lautsprecher hier haben gewählt. Angefangen hat das alles schon vor Kohl und ?

    Dazu noch: Wie wird heute gewählt?
    Wer sind die Medien, wer hat den Springer Konzern zu dem gemacht was er ist.
    ________________

    Zum Kaiser Franz
    Der WM-Auftaktsieg gegen Australien: Zwei Spieler haben Franz Beckenbauer besonders begeistert. Sami Khedira und Mesut Özil – der deutsche Messi!
    ——————–

    der Özil hat sogar widersprochen und erklärt dass er weit entfernt von Messi ist. Aber die Autorität des Franz, der gegen viel Gage in der Bild schreiben lässt………

  135. #197 alberto (08. Jul 2010 16:56)

    1. Vielleicht habe sich die Italiener schon so früh verabschiedet, weill in Ihren Spitzenclubs mehr Argentinier als Italöiener beschäftigt sind?
    —————–
    Das ist nur ein Teil des Problems. Die italienischen Spieler sind aufgrund der horrenden Gehälter und horrenden Spielerprämien einfach zu satt geworden.
    Darüber hinaus wurde versäumt, die Mannschaft rechtzeitig zu verjüngen, die meisten Spieler sind jenseits der 30, für ein modernes Fußballsystem einfach zu alt.

    Lippi hat ein antiquiertes System spielen lassen, das keine Zukunft mehr hat. Wahrscheinlich wurde er aufgrund des vorhandenen Spielermaterials dazu gezwungen.

    Die italienischen Mannschaft ist ja nur aufgrund ihrer Mätzchen (im Spiel gegen Deutschland und Frankreich) Weltmeister geworden. Der italienische Verband hat -offensichtlich in Verblendung über den unverhofften Titelgewinn – nicht daraus die notwendigen Konsequenzen gezogen und somit den Niedergang des italienischen Fußballs verursacht.

    „Es ist einfach unfaie so einen Satz einfach hier aufzuschreiben“
    ———————————–

    Nein, Alberto, das ist nicht unfair, sondern eine Tatsache die von den Multi-Kulti Apologeten verschwiegen und negiert wird. Dass uns die verfehlte Migrationspolitik bislang mehr als 1 B i l l i o n Euro gekostet hat, ist kaum jemanden in Deutschland bekannt.

    Hier wird immer nur von „Bereicherung“ gesprochen, in Wahrheit verarmt die deutsche Bevölkerung, denn es findet ein ungeheurer Transfer von Geldmitteln an ein zum großen Teil illegal eingewandertes Unterschichten Prekariat statt, wie es dies in Deutschland seit mehr als 140 Jahren (zu Beginn der Industrialisierung) nicht mehr gegeben hat.

    Sami Khedira und Özil können natürlich nichts dafür, sind jedoch ungewollt ein Teil dieses Problems.

  136. Es ist sehr schade, dass gestern nicht das stärkste deutsche Team auflaufen durfte. Müller hat an allen Ecken und Enden gefehlt. Der unbekümmerte, furchtlose Bayer war an praktisch allen wichtigen Toren beteiligt. Top-Scorer der WM. Und der Schiri im Argentinienspiel gibt Gelb, weil ihm der Ball beim Stoppen mit der Brust auch an die Ellenbeuge springt. Das passiert pro Spiel ein gutes dutzend Mal. Diese Entscheidung war einfach überhart und sehr komisch. Davor und danach waren zwei dutzend Aktionen gelbwürdiger. Aber hier sitzt die Karte plötzlich ganz, ganz locker. Müller war nicht mal verwarnt. Ich glaub langsam nicht mehr an Pech, dass immer unsere wichtigsten Spieler gesperrt werden. Bei Frings 2006 war die Schiebung offensichtlich. Bei der Ohrfeige von Villa gegen einen Spieler aus Honduras hat die FIFA nicht mal ein Verfahren eingeleitet. Hier wird mit zweierlei Maß gemessen.

  137. „Schock, Trauer und Ohmacht“ befiehlt das „ZDF“ der Bevölkerung nach dem verlorenen Spiel.

    1. ist das so ein dummes Geschwätz, dass jeder Fußballunlustige glauben muss, wir hätten alle einen an der Klatsche

    2. hört man genau seit einer Sekunde nach dem Abpfiff kein Wort mehr von der tollen Multikulti-Mannschaft, von der unglaublichen Bereicherung durch die Jahrhunderttalente aus dem Süden

  138. Ja wo waren SIE denn? Haben Nike-201Özi, Boateng und Wüsten-Khedira überhaupt mitgespielt. Zieht man noch den Podolski (für ihn wäre ein Liegestuhl am Durban-Bay besser gewesen) und den Trochowski ab, dann bestätigt sich meine optische Warnehmung. Mehr als 5 oder 6 „gefühlte“ DEUTSCHE waren nicht am Platz….so sah auch das Spiel aus!

  139. @ #189 Alster

    Deutsche Helden heißen Özil, Khedira oder Cacau“

    Danke für diese schöne Liste!

    Zum Spiel: das Spiel der deutschen Mannschaft war hasenfüßig und schwerfälllig.Der lockere Müller hat gefehlt.

    Völlig richtig! Kein Türke, kein xyz hat gefehlt, sondern ein hinterwäldlerischer Oberbayer. Und der Kampfgeist hat gefehlt, der 1970 in Mexiko der deutschen Mannschaft zwei Titel „Jahrhundertspiel“ eingetragen hat, gegen England und Italien. Eine spanische Inschrift vor dem Stadion erinnert noch heute daran:

    «El Estadio Azteca, Rinde Homenaje A Las Selecciones De: Italia (4) Y Alemania (3) Protagonistas En El Mundial De 1970, Del „Partido Del Siglo“ 17 De Junio De 1970»

    Am 17. Juni!

  140. #201 Fensterzu
    Danke für die Inschrift.
    Ich freue mich auf Samstag, wenn Thomas Müller mitspielt.
    Ich bin ja Norddeutsche, aber er hat durchschlagend überzeugt.
    Mannschaftsgeist hin oder her, solche Typen sind unersätzlich – und wie Du sagst: der Kampfgeist…
    Das wird ein anderes Spiel!

    Übrigens die Liste ließe sich noch unendlich verlängern jeweils mit links. Habe mir den Spaß erlaubt und alles gesammelt.
    Schicke ich dann mal den Spielern,dem Theo Zwanziger usw. oder hole das bei den Europameisterschaften oder der nächsten WM hervor.

  141. @ #193 Alter Jaeger I (08. Jul 2010 15:45)

    „Aber ich weiß schon: „Ihr“ habt ja auch den 2.WK zusammen mit den Allierten gewonnen, gelle…?!? muahahahaha

    Alter Jäger“

    So, jetzt habe ich verstanden, wo dein „Haß“ auf Italien kommt.

    Gute Besserung

  142. @ #201 Fensterzu

    Übrigens die Liste ließe sich noch unendlich verlängern jeweils mit links. Habe mir den Spaß erlaubt und alles gesammelt.
    Schicke ich dann mal den Spielern,dem Theo Zwanziger usw. oder hole das bei den Europameisterschaften oder der nächsten WM hervor.

    Ach ist das schön gemein! 🙂 Wenn ich in einer Zeitung plötzlich genau das Gegenteil von ihren damaligen Kriechereien finde, wende ich mich an dich und schicke ihr dein Zitat mit schönen Lügengrüßen.

  143. Bei den Göttern seid ihr beschränkt. Beim Fußball geht euch noch mehr als sonst jegliche Objektivität flöten.

    @Dietrich von Bern

    Lachhaft. Da muss ich gar keine Namen nennen. Schauen sie sich nur die Kommentare danach an. Ich sag nur „Wüsten-Khedira“ etc. pp. Da könnte man ja fast alle Kommentatoren nennen. Zälen sie ruhig.

    Aber egal, sie wollen es ja nicht sehen weil sie längst dazu gehören.

    Es ist nur normal, dass man nach einem verpassten Finaleinzug schnell in die Kabine will. ALLE waren enttäuscht. Und zum wiederholten Male: Dass Schweinsteiger da so lang ins „Visier“ genommen wurde liegt einzig und allein an seiner Geste und daran, dass er eben nicht gleich verschwunden ist. Ist er jetzt ein deutscher Held? Man man man…

    Und noch eines zum wiederholten Male: Auch mit Müller hätten wir es nicht gepackt. Es wäre vielleicht etwas besser gelaufen aber die Spanier waren überlegen. Wer das nicht kapiert will es nicht kapieren oder hat versehentlich ein anderes Spiel gesehen.

    Und da sie immer auf die Interviews hinaus wollen. Es war ja wohl klar, dass kaum einer direkt nach dem Spiel dazu was sagen wollte. Lahm und Neuer haben sich geäußert. Lahm wohl nur weil er sich durch die Kapitänsrolle genötigt fühlte…von wollen kann keine Rede sein, das sah man deutlich. Ergo: Zwei Spieler. Oh, da war kein Migrant dabei. Furchtbar. Was war mit Friedrich? Hatte wohl auch keine Lust. Merte? Auch nicht. Jansen? Das gleiche. Naja, sie sehen wo das hinführt.

    Nebenbei: Auch nach den großartigen Siegen wurden Deutsche interviewt. Ja, im Ernst. Direkt nach dem Spiel. Schweinsteiger, Müller..tatsächlich! Verdrehen sie hier nicht so grotesk die Realität nur damit es ihnen in ihre abstrusen Theorien passt. Lächerlich.

    Und klasse wie sie die Zusammenstellung von Alster loben, welche durch ihre Selektivität geradezu glänzt. Das nenn ich Aussagekraft..*würgt*

  144. Wenn es mäusetechnisch (finanziell) klappt, will ich im Oktober wieder nach Spanien reisen. Natürlich reise ich erst nach dem 3.10., da dieser Tag für die nächste BPE-Demo in Berlin reserviert ist.

    OLE´ ESPANA!

  145. Also hier scheint der Hass bei einigen ja extrem tief zu sitzen… Haben hier nicht so viele geschrieben, dass nur INTEGRIERTE Ausländer hier leben sollen?? Was ist mit der deutschen Mannschaft?? Das ist der perfekte Beweis dafür, dass Integration auch gelingt, wenn der Wille eines Ausländers da ist. Ob und wieviel Ausländer in der deutschen Mannschaft spielt meiner Meinung nach keine Rolle mehr, solange die Mannschaft im Team arbeitet.
    Allerdings hat das leider gestern fast komplett gefehlt, weiß der Geier warum. Ich persönlich dachte von Anfang an, dass diese Mannschaft noch nichtmal bis über die Vorrunde hinaus kommt. Aber sie haben mich vom Gegenteil überzeugt.
    Dennoch hat es leider nicht zum Weltmeister gerreicht aber das hat absolut NICHTS mit der Herkunft von einigen Spielern zu tun!
    Also lasst bitte diese Kommentare sein über die Herkunft von einigen Spielern. Legt euren Hass mal ein bisschen ab, man kann es aber auch echt übertreiben…

    Gruß
    FireAngel

Comments are closed.