In der afghanischen Provinz Kunduz hatte eine verlobte Afghanin eine Affäre mit einem verheirateten Mann. Rund 100 Dorfbewohner huldigten daraufhin der Scharia mit der öffentlichen Zelebrierung der Steinigung des Paares. Das Todesurteil verhängt hatten die moderaten Taliban, die das Dorf Mullah Quli kontrollieren und sich an der Vollstreckung beteiligten.

Gemäß den Gesetzen der Scharia sei öffentliche Prügel für unehelichen Geschlechtsverkehr üblich und für außereheliche Affären auch die Todesstrafe, alles bestens im Namen Allahs.

Sogar die BBC hat mittlerweile festgestellt, dass es die Taliban bei ihren Morden auf Frauen, Kinder und Ausländer abgesehen haben, beonders auch auf Dhimmis, die gekommen sind, um der einheimischen Bevölkerung zu helfen. Doch dies alles wird mit dem Krieg und der kulturellen Eigenheit der Taliban erklärt, nicht etwa mit der Problematik des Islam.

(Spürnase: Michael)

image_pdfimage_print

 

208 KOMMENTARE

  1. Abu Dhabi: Deutscher zu 80 Peitschenhieben verurteilt

    Nach Angaben der Nachrichtenagentur dts ist im arabischen Emirat Abu Dhabi ein Deutscher zu 80 Peitschenhieben verurteilt worden. Ein Gericht habe den Mann des Fahrens unter Alkoholeinfluss für schuldig befunden. Einer der Beifahrer, der ebenfalls die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt, wurde zu vier Jahren Gefängnis verurteilt, weil er Verkehrsregeln verletzt haben soll und Haschisch konsumiert hatte. (Quelle: http://www.eip-news.com/2010/08/abu-dhabi-deutscher-zu-80-peitschenhieben-verurteilt/ ).

  2. Bestien.

    Auch in Deutschland greifen sie nach der Macht. Großbritannien gehört ihnen bereits.

  3. Wie die LinksgrünInnen an der zu erwartenden Entwicklung mitschuldig sind:

    http://www.gruene-bundestag.de/cms/religion/dok/309/309464.gruene_religionspolitik.html

    Islam gleichstellen – Islam integrieren

    Heute ist der Islam die zweitgrößte religöse Gruppe in Deutschland. Wir Grüne wollen die gleichen Rechte für Musliminnen sowie Muslime und ihre Organisationen in Deutschland, wie sie für Christen und Juden gelten. Wir wollen den Islam gleichstellen und integrieren. Integrationspolitisch ist die Ausbildung von islamischen Geistlichen in Deutschland notwendig.

    Das Grundgesetz gewährt allen Religionen individuelle und kollektive Religionsfreiheit. Islamfeindlichkeit treten wir entschieden entgegen

  4. Ganz ehrlich was soll man, bei solchen Nachriten denn tun?

    Soll man die afghanische Elite umbringen und ihnen ein neues System geben?

    Die LEUTE SELBER wollen doch diesen islamischen Dreck, so gesehen ist jeder Mensch dort ein Feind und nicht nur ein potenzieller Terrorist.

    Dieser ganzen Region ist gar nicht mehr zu helfen, einfach da raus und bis unsere politische ELite umdenkt die Regionen in Ruhe lassen

  5. Wie erfolgt das Steinigen zum Tode Verurteilter in den Ländern, die dies aktuell noch praktizieren?
    Der oder zumeist die Betroffene (Ehebruch) wird auf einem Platz an einen Pfahl gebunden und dann von den Anwesenden mit Steinen so lange beworfen bis der Tod eintritt.Ich mußte einmal einer solchen Steinigung einer jungen Frau beiwohnen.Es dauerte unendlich bis die Arme endlich starb.
    Noch im Todeskampf urinierten einige der Steinewerfer auf das wehrlos am Boden liegende Opfer.
    Der Mann mit dem der Ehebruch vollzogen wurde erhielt anschließend 20 Peitschenhiebe mit einer 7 Schwänzigen Katze auf den entblößten Rücken.Danach waren Teile seiner Wirbelsäule sichtbar.

    Islamisten steinigen Ehebrecherin
    Dienstag 28.10.2008, 17:10
    In der Hafenstadt Kismayu haben somalische Islamisten eine Frau wegen vermeintlichen Ehebruchs gesteinigt. Hunderte Menschen sahen zu. Ein Kind wurde versehentlich getötet.
    Die verschleierte Frau habe geschrien, als sie an Händen und Armen gefesselt worden sei, berichteten Augenzeugen. Ein Verwandter habe versucht, zu der 23-Jährigen zu gelangen. Daraufhin hätten Wachen um sich geschossen und dabei ein Kind getötet. Verwandte der Frau bezeichneten die Todesstrafe in dem Fall als unreligiös und unlogisch. Nach islamischem Recht dürfe eine Frau nur dann wegen Ehebruchs hingerichtet werden, wenn vier Zeugen und ihr Liebhaber öffentlich ausgesagt hätten. Dies sei jedoch nicht erfolgt.

    Die öffentliche Steinigung war die erste ihrer Art in Somalia seit rund zwei Jahren. Die Islamisten hatten 2006 während ihrer sechsmonatigen Herrschaft über weite Teile des Landes und die Hauptstadt Mogadischu mehrfach Menschen öffentlich hingerichtet. Die radikalen Muslime wurden schließlich von Regierungstruppen und äthiopischen Soldaten vertrieben. Seitdem erkämpften sie sich jedoch immer mehr Gebiete zurück.
    http://www.focus.de/panorama/welt/somalia-islamisten-steinigen-ehebrecherin_aid_344251.html

  6. Auszug aus: Die juristische Debatte.

    In Deutschland wenden wir jeden Tag die Scharia an.

    Interview mit der Frankfurter Rundschau
    Mathias Rohe
    „Die Scharia schreibt vor, Glaubensabtrünnige mit dem Tod zu bestrafen…

    Das ist ein klarer Fall von grobem Menschenrechtsverstoß. Die meisten modernen islamischen Juristen deuten dieses Delikt inzwischen auch historisch kritisch, im Sinne der Strafbarkeit „weltlichen“ Hochverrats gegen den Staat. Im Koran steht nichts von Todesstrafe, allerdings heißt es in den Überlieferungen des Propheten, den Hadithen, Apostaten müssten eigentlich getötet werden. Gelehrte der Kairoer Al-Azhar-Universität sagen nun, diese Überlieferung stünde auf so schwachen Füßen, dass man so eine gravierende Strafe nicht darauf stützen könne.“
    http://www.bpb.de/themen/FE53LX,0,0,In_Deutschland_wenden_wir_jeden_Tag_die_Scharia_an.html

  7. .
    Alle reden von Überbevölkerung ,
    .
    a ). . Muslime tun was dagegen !
    sive
    b). . der Islam tut was dagegen !
    ..

    noch Fragen ?

  8. Na Frau Roth ich höre nichts von Ihnen? Oder sind Sie nur für Todesurteile in den USA zuständig? Dort fahren Sie ja bekanntlich bis ins Gefängnis um Ihren Unmut Luft zu machen. Zu Ihren islamischen Freunde nach Afghanistan fahren Sie nicht. Logisch, dies könnte nämlich tötlich für sie enden.

  9. Na Frau Roth ich höre nichts von Ihnen? Oder sind Sie nur für Todesurteile in den USA zuständig? Dort fahren Sie ja bekanntlich bis ins Gefängnis um Ihren Unmut Luft zu machen. Zu Ihren islamischen Freunde nach Afghanistan fahren Sie nicht. Logisch, dies könnte nämlich tötlich für sie enden.

  10. Das gibts bald auch bei uns !

    Hier der gute Rat vom Imam um die Ecke:

    „Assalam Aleikum !

    Ihr könnt alle schon mal anfangen, Steine zu sammeln: Nicht zu groß, sie dürfen keinen zu großen Schaden anrichten oder gar die Verurteilte mit einem Schlag töten ! Dann wäre ja der ganze Spaß viel zu schnell vorbei !

    Aber die Steine sollten auch keine kleinen Kieselchen sein, die gar keine Verletzungen hervorrufen und nur ein bißchen weh tun ! Das ist nicht der Sinn der Steinigung !

    Ihr müßt die goldene Mitte finden, Steine, die ungefähr 150 – 250 Gramm wiegen sind am besten geeignet ! So dauert die Prozedur ein Weilchen, und jeder kann ein paar Mal werfen ! Aber auch nicht zu lange, damit das Mittagessen nicht kalt wird !

    Allah uh akbar !“

  11. Na Frau Roth ich höre nichts von Ihnen? Oder sind Sie nur für Todesurteile in den USA zuständig? Dort fahren Sie ja bekanntlich bis ins Gefängnis um Ihren Unmut Luft zu machen. Zu Ihren islamischen Freunde nach Afghanistan fahren Sie nicht. Logisch, dies könnte nämlich tötlich für sie enden.

  12. Na Frau Roth ich höre nichts von Ihnen? Oder sind Sie nur für Todesurteile in den USA zuständig? Dort fahren Sie ja bekanntlich bis ins Gefängnis um Ihren Unmut Luft zu machen. Zu Ihren islamischen Freunde nach Afghanistan fahren Sie nicht. Logisch, dies könnte nämlich tötlich für sie enden.

  13. Na Frau Roth ich höre nichts von Ihnen? Oder sind Sie nur für Todesurteile in den USA zuständig? Dort fahren Sie ja bekanntlich bis ins Gefängnis um Ihren Unmut Luft zu machen. Zu Ihren islamischen Freunde nach Afghanistan fahren Sie nicht. Logisch, dies könnte nämlich tötlich für sie enden.

  14. Na Frau Roth ich höre nichts von Ihnen? Oder sind Sie nur für Todesurteile in den USA zuständig? Dort fahren Sie ja bekanntlich bis ins Gefängnis um Ihren Unmut Luft zu machen. Zu Ihren islamischen Freunde nach Afghanistan fahren Sie nicht. Logisch, dies könnte nämlich tötlich für sie enden.

  15. Das sind exakt die richtigen Gesprächspartner für den Trittin, die Rotz und Schweinchen Dick.

    Das gleiche Menschenrechtsverständnis.

    Ich ekle mich vor deutschen Politikern.

  16. Wo sind die betroffenen Gutmenschen, die sich sonst aufregen, wenn in den USA brutalste Serienkindermörder hingerichtet werden?

    Ach, bei den Moslems sind das dann plötzlich Kulturelle Eigenarten, die man akzeptieren muss?

  17. Hochgradig NERVEND!

    http://www.pi-news.net war heute wiedermal für min.1Std
    nicht erreichbar. 🙁

    Woran liegt das?

    **********************************************
    Gaziantep: Nix Röntgen im Ramadan!

    Auf dem Foto sehen Sie Mustafa Mor. Er hatte gerade eine Autounfall und liegt nun wartend vor der Tür der Röntgenabteilung im Nizip Hospital in Gaziantep, Türkei. Die Mitarbeiter sind gerade beim Fastenbrechen und haben eine Zettel hingehängt: Gleich zurück, sind beim Essen! Der Chefarzt fand das okay. Ist halt Ramadan. Und wegen dem haben auch die Rettungsdienste in der Provinz Kocaeli ihre Dienste eingestellt. Wer während des Ramadans im See schwimmt und untergeht, ist selber schuld! Allah akbar!
    http://www.hurriyetdailynews.com/n.php?n=man-gets-delayed-healthcare-service-due-to-ramadan-2010-08-15 und http://fact-fiction.net/

  18. „Der Islam ist ein organisiertes Verbrechen gegen die Menschlichkeit!“ -Younus Shaik (pakistanischer Arzt u. Menschenrechtsaktivist)

    „Die Lehre des Korans, das gesellschaftliche und politische System des Islam, seine moralischen Prinzipien wie auch seine Gesetze fussen auf der Autokratie Allahs. In der Sache weisst der Islam alle wesentlichen Züge des Faschismus auf.“ -Jaya Gopal (indischer Schriftsteller)

    **********************************************
    Hochgradig NERVEND!

    http://www.pi-news.net war heute wiedermal für min.1Std
    nicht erreichbar. 🙁

    Woran liegt das?

    **********************************************
    Gaziantep: Nix Röntgen im Ramadan!

    Auf dem Foto sehen Sie Mustafa Mor. Er hatte gerade eine Autounfall und liegt nun wartend vor der Tür der Röntgenabteilung im Nizip Hospital in Gaziantep, Türkei. Die Mitarbeiter sind gerade beim Fastenbrechen und haben eine Zettel hingehängt: Gleich zurück, sind beim Essen! Der Chefarzt fand das okay. Ist halt Ramadan. Und wegen dem haben auch die Rettungsdienste in der Provinz Kocaeli ihre Dienste eingestellt. Wer während des Ramadans im See schwimmt und untergeht, ist selber schuld! Allah akbar!
    http://www.hurriyetdailynews.com/n.php?n=man-gets-delayed-healthcare-service-due-to-ramadan-2010-08-15

  19. Steinewerfen. 4 Frauen heiraten.

    Hach, ich bin heute mal wieder romantisch.
    Ist doch irgendwie auch ganz geil.

    Immerhin hat unser Ex-Vizekanzler Fischer das auch gemacht.

  20. Das ist doch schön! Bunt statt braun! Blutrot, weiße Knochen, austretende rosa Hirnmasse.

    Wie es unser Grüßaugust Wulff hier haben möchte. Ist der hart arbeitende Mann eigentlch schon zurück aus seinem redlich verdienten Urlaub in der 45 Millionen Villa des dubiosen Herrn Maschmeyer:

    Bundespräsident Wulff und Familie haben sich im Luxusanwesen ihres Freundes Carsten Maschmeyer entspannt. Natürlich, so betont das Präsidialamt, hat Wulff sich nicht einladen lassen

    Ne is klar. Und Islam bedeutet Frieden!

  21. Man sollte die Taliban zu Abschuß freigeben. Abschußprämien verhängen. Mal sehen wie schnell das Problem gelöst ist. Statt Ausstiegsgeld sollt man Kopfprämien verhängen. Dies ist in jeden Fall humaner, als ihnen noch unser Steuergeld in die Finger zu geben, mit dem sie das Morden nur verschlimmern.

  22. Und dafür setzen unsere Bundeswehrsoldaten ihr Leben ein, einige haben es sogar verloren. Und für was? Damit alles so bleibt, wie es war? Also ich sehe keine signifikanten Verbesserungen in Afghanistan seit dem Beginn der militärischen Maßnahmen dort vor mittlerweile 8 Jahren. Für mich kann es nur eine Konsequenz geben: Die Bundeswehr soll endlich zurück. Vielleicht wird sie ja hier bald im Landesinnern gebraucht.

  23. @ Alchemistz123

    Sehe ich auch so. Wie im Artikel steht, haben die Dorfbewohner bei der Steinigung sogar mitgemacht, denen ist nicht zu helfen. Sollen sie nach ihrer Scharia glücklich werden. Dennoch halte ich es für richtig, wenn darüber berichtet wird, zumindest solange, bis auch der letzte Islam-ist-Frieden-Träumer begriffen hat, was man uns ins Land geholt hat.

  24. Die ganze nationalsozialistische Agitation ist ein dauernder Appell an den inneren Schweinehund im Menschen.

    Kurt Schumacher, 1932

    Beim Thema Islampropaganda kommt mir gleiches in den Sinn.

  25. #6 Alchemistz123 (16. Aug 2010 13:24)


    Die LEUTE SELBER wollen doch diesen islamischen Dreck, so gesehen ist jeder Mensch dort ein Feind und nicht nur ein potenzieller Terrorist.

    ————————————————
    Das ist bestimmt nicht richtig!
    Die meisten Menschen dort lehnen die Taliban und den extremen Islamismus ganz sicher ab!
    Vor allem die unterdrückten Frauen!

    Nur oppositionell zu sein und sich gegen die bewaffneten Taliban-Idioten zu stellen, trauen sich die meisten dort natürlich nicht. Sie haben kein Geld für Waffen etc. und sind überhaupt nicht gut organisiert.

    Wenn ihnen der Westen nicht hilft, hat die Bevölkerung dort bald weit schlimmere Zustände als bei uns im Mittelalter.

    Außerdem wäre/ist Afghanistan eine zusätzliche Basis für Terror gegen uns!

    Deshalb müssen die Taliban-Idioten und alle anderen extremen Islamisten unbedingt vernichtet werden!

    Egal wo und wieviele auf der Erde!

    Packen wir’s an!

  26. #14-17 Titanic
    Frau Roth sieht hier wahrscheinlich keinen Handlungsbedarf. Die Beschuldigten in Afghanistan standen immerhin vor einem ordentlichen Sharia-Gericht und wurden, wen überrascht es, für schuldig befunden. Das hört für Frau Roth bestimmt nach einem gerechten und ordentlichen Verfahren an. Eine Berufung oder Revision ist bestimmt auch grundsätzlich zulässig. Da die Strafe jedoch immer sofort vollstreckt wird, helfen die Rechtsmittel den Beschuldigten aber nicht wirklich. Für Frau Roth nur eine kleine Schwäche des effizienten Rechtssystems der nach Gerechtigkeit strebenden Taliban.

    Ironie off.

  27. Paech für Pakistan

    Angesichts der humanitären Katastrophe in Pakistan haben drei deutsche Passagiere der “Mavi Marmara”, Norman Paech, Annette Groth und Inge Höger, heute erklärt, dass sie ihre Aktivitäten zugunsten von Gaza vorläufig einstellen und “alle Kräfte darauf konzentrieren werden, den Not leidenden Menschen in Pakistan zu helfen”. Der Erklärung von Groth, Höger und Paech haben sich auch die Organisationen “Free Gaza”, “Jüdische Stimme für einen gerechten Frieden” und die “AG Friedensforschung an der Uni Kassel” angeschlossen, außerdem einige Prominente wie Jürgen Todenhöfer, Konstantin Wecker und Roger Willemsen. Wecker will ein Benefiz-Konzert zugunsten der Flutopfer geben, Todenhöfer und Willemsen ihre benutzten Fkugtickets bzw. Bordkarten signieren und meistbietend versteigern und den Erlös der Aktion für Pakistan spenden.
    http://www.achgut.com/dadgdx/

  28. „Das Todesurteil verhängt hatten die moderaten Taliban …“

    Moderater gehts wohl nicht.

    Truppen raus aus Afghanistan, diese Zippelei bringt ja doch nichts. Wenn man keine ordentliche Lösung durchziehen kann, sollte man es ganz lassen.

  29. Auch, oder gerade nach 70 Jahren ist es absolut pc, dass jeder Angehörige des deutschen Volkes (incl.der Österreicher)ein Teil des Nazi-Systems und damit auch für sein individuelles Leid haftbar war.
    Und nach dieser Logik gilt das wohl auch für die anderen Völker dieser Erde: ALLE sind für ihr Schicksal selbst verantwortlich.
    Oder sehe ich da etwas falsch??????

  30. „Bei Steinigungen wird jeder zum Komplizen“

    Die Willkür des iranischen Regimes ist Berechnung, so Menschenrechtlerin Mina Ahadi. Hinrichtungen dienten als Machtdemonstration.
    http://www.welt.de/politik/ausland/article8928105/Bei-Steinigungen-wird-jeder-zum-Komplizen.html

    „Die Meinungsfreiheit muss verteidigt werden, koste es was es wolle. Wenn wir das nicht tun, werden unsere Demokratien untergehen und totalitäre Denksysteme wie der Islam werden unsere hart erarbeiteten Freiheiten auslöschen.“ – Ibn Warraq

  31. @ arno schmidt #30

    „Deshalb müssen die Taliban-Idioten und alle anderen extremen Islamisten unbedingt vernichtet werden!
    Egal wo und wieviele auf der Erde!
    Packen wir’s an!“

    Bei allem Respekt, aber wir werden nicht mal mit den vergleichsweise harmlosen Türken- und Arabergangs bei uns fertig.

  32. Islam ist die perverseste Schweinerei, die sich je ein krankes Vorprimaten-Hirn auf diesem Planeten ausgedacht hat, mit anderen Worten: der Zusammenschluß einer auf Mord, Vergewaltigung, Unterdrückung und Verachtung jedes anderen Lebewesens ausgelegten Verbrecher-Ideologie.

  33. Das habe ich heute Mittag schon gepostet:

    Gouverneur: Taliban-Kämpfer steinigen Paar in Kundus
    Kundus (dpa) – Taliban-Kämpfer haben im nordafghanischen Einsatzgebiet der Bundeswehr nach offiziellen Angaben ein unverheiratetes Liebespaar öffentlich gesteinigt
    Der Gouverneur der Provinz Kundus, Mohammad Omar, sagte der Nachrichtenagentur dpa am Montag, die Aufständischen hätten zunächst eine Erklärung verlesen. Dann hätten sie die Frau und den Mann vor der versammelten Menge zu Tode gesteinigt.
    Zu der Tat sei es am Vortag auf einem Markt im Unruhedistrikt Dascht-e-Archi gekommen. Omar sagte, die Leichen seien den Familien übergeben worden. Der Basar in dem Ort Mullah Quli wird traditionell am Sonntag besucht. Dascht-e-Archi liegt nordwestlich von Kundus- Stadt und ist weitgehend unter der Kontrolle der radikal-islamischen Taliban. Neben der Bundeswehr operieren in der Provinz Kundus auch US-Soldaten.
    Eine Woche zuvor hatten Taliban-Kämpfer in der westafghanischen Provinz Badghis nach Angaben der Polizei eine schwangere Witwe ausgepeitscht und dann hingerichtet. Ein Taliban-Gericht hatte die 40-Jährige für schuldig befunden, eine Affäre gehabt zu haben und schwanger geworden zu sein.
    http://de.news.yahoo.com/26/20100816/tpl-gouverneur-taliban-kmpfer-steinigen-a70ba75.html

  34. #26 KDL
    „Die Bundeswehr soll endlich zurück. Vielleicht wird sie ja hier bald im Landesinnern gebraucht.“

    Satz 1: Vollständig einverstanden.
    Satz 2: Die deutschen Soldaten trauen sich ja nicht einmal richtig aus allen Rohren zurückzuballern, wenn sie beschossen werden. Der erschossene Taliban muss schon Terrorist auf der Stirn stehen haben, in allen anderen Fällen droht dem deutschen Soldaten eine Untersuchung und Anklage. Glaubst du, dass diese Soldaten in Deutschland auf Pass-deutsche Araber und Türken schießen werden? Selbst der angegriffene Polizist greift erst dann zum Pfefferspray, wenn er schon dutzende Male getreten und geschlagen wurde. Selbst wenn er nur in die Luft schießen würde, müsste er erklären,warum er so unverhältnismäßig reagiert hat.

    Früher oder später hilft uns Bürgern nur die Selbstbewaffnung, sodass man sagen filmgerecht kann: „Selber schuld , wenn du moslemischer Schwachkopf mit einem Messer zu einer Schießerei kommst.“

    Problem ist nur ,dass man in Deutschland so schwer an ein Wumme kommt.

  35. #30 arno schmidt

    Ich sehe es grundlegend anders, ich behaupte, dass wir mit Auftragsmördern etc. ruhig die ganze Taliban und alle Islamisten abmurksen könnten und nach kürzester Zeit würden die „moderaten Muslime“ sich wandeln und selber zu dem werden.

    Ja natürlich die meisten Muslime „lehnen das natürlich ab“, jedoch demonstieren sie nie oder tun die kleinste Anstrengung dagegen und nicht nur dort, wo sie um ihr Leben fürchten müssten, sondern hier tut sich auch nichts von unseren Schätzchen.

    Ja vielen gehen die islamsichen Zustände zu weit, aber was tun sie???

    a) Entweder wandern sie aus und steigern sich dann wieder HIER zu dem Dreck, vor dem sie einst geflohen sind.

    b) Die führen ne Revolution oder sonst was, jedoch etabliert sich nach einigen Jahren wieder neue radikale Islamisten.

    Das ist das gleiche wie mti Alkohol und Alkolikern, der Islam produziert die Spinner und solange sich die moderaten Leute „Muslime“ nennen, sind sie keinen Dolch besser und auch potenzielle Terroristen. Entweder alle sagen dem Islam ab oder es gibt keine Verhandlungsgrundlage.

  36. Das Schlimme ist doch nicht dass diese Anhänger dieser Affen-Steinzeitreligion im Namen ihres Blut-Gottes Frauen und Kinde niedermetzeln.

    Das Schlimme ist das Schweigen unserer durchgeknallten grünen Gutmenschen, die diese Seite des gelebten Islams einfach totschweigen.

  37. „#26 KDL (16. Aug 2010 15:15) Und dafür setzen unsere Bundeswehrsoldaten ihr Leben ein, einige haben es sogar verloren. Und für was? Damit alles so bleibt, wie es war? Also ich sehe keine … “

    Darum geht es doch auch nicht. Köhler hat es doch schon angedeutet. Es geht um Rohstoffe und Abstecken von Einflußsphären.
    Die Afghanen sind in ihrer Mehrheit offenbar noch so in ihrem Archaikum verhaftet, daß man sie auch nicht mit größter Anstrengung in die Neuzeit holen kann. Vergleiche mit anderen Ländern, „denen man die Demokratie gebracht hat“, sind hier fehl am Platze. Es dauert nun ‚mal mindestens Jahrzehnte, wenn man Jahrhunderte aufholen muß. Dagegen sind doch die Türken immens fortschrittlich …

  38. Wenn die moderaten Taliban steinigen,
    was hätten dann radikale Taliban getan?

    Vorher noch anständig gefoltert, oder
    massenvergewaltigt?

  39. Könnte man nicht mal Frau Böhmer nach Afghanistan bringen und sie dort ein paar Minuten ohne Burka rumlaufen lassen?

    Dann könnte diese abgehobene Gutmenschen-Islamversteherin von diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude, die Bereicherung einer moslemischen Steinigung genießen!

  40. @#45 Harry M.

    … und Abstecken von Einflußsphären.

    Und genau daran ist das Römische Reich zugrunde gegangen – weil es zu schnell expandiert hat. Mit einer Armee (Bundeswehr) die immer kleiner wird, an immer mehr Schauplätzen mitmischen zu wollen, ist Selbstmord!

  41. Fatima Roth schweigt lieber zu diesen kulturellen Bereicherungen in Sachen Nächstenliebe durch Anhänger des Islams und genießt lieber Sonne, Mond und Sterne in der Türkei und so manchen beschnittenen Moslem!

  42. Es gibt viele moderate Muslime. Aber so etwas wie einen moderaten Islam gibt es nicht. Das Herz des Islam ist der Koran. Der Koran ist ein böses Buch, das zu Gewalt und Mord aufruft!

    (Geert Wilders)

  43. Ja, ja die schöne bunte Multi-Kulti-Welt. Der Islam ist auf jeden Fall für die Farbe „BLUTROT“ zuständig.

  44. #45 HarryM

    Wie Allen West schon gesagt hat man kann gegen eine Kriegsdoktirin wie den „Terrorismus“ Krieg führen, man muss den Gegner analysieren und das ist der Islam.
    Jedoch macht man das nicht aus politischer Korrektheit und nun hat man lauter Zivilisten, die sich kurzfristig dazu entscheiden zur Waffe zu greifen und sind dann „Terroristen“, danach sind sie wieder Zivilisten, diese Guerilla-Krieg ist nicht zu gewinnen, wenn wir uns an unsere ganzen Kriegsrecht Verordnungen halten.

    Die Muslime nutzen die Zivilbevölkerung gezielt als Schutzschild aus, sie greifen rote Kreuze an und sie halten sich am allerwenigsten an irgendein von unsvereinbartes Kriegsrecht, darum sollte man es ihnen auch nicht gestatten.

    Alle Menschen dort sind Terroristen, entweder bombt man alle weg oder die Zivilisten nehmen Übermut.
    Was war als Deutschland nach dem 2. Weltkrieg besetzt wurde? Die deutsche Zivilbevölkerung hatte Angst um ihr Leben und die haben gekuscht. Stellt euch vor was wäre, wenn die auch dauern einen Guerilla-Krieg geführt hätten?
    Die Muslime lasse es einfach drauf ankommen, da kann man ncihts erreichen.

  45. Afghanisches Liebespaar zu Tode gesteinigt

    So schreibt es der Koran (und eben nicht eine spezielle Organisation oder Institution) eben in diesem Falle unmissverständlich und von aller Ewigkeit bis in alle Ewigkeit vor.

    Geert Wilders: Es gibt viele moderate Muslime. Aber so etwas wie einen moderaten Islam gibt es nicht. Das Herz des Islam ist der Koran. Der Koran ist ein böses Buch, das zu Gewalt und Mord aufruft!

  46. #47 Atheismus_ist_heilbar
    Wenn die moderaten Taliban steinigen,
    was hätten dann radikale Taliban getan?

    Vorher noch anständig gefoltert, oder
    massenvergewaltigt?

    Nein sie zieh´n Dir bei lebendigem Leib die Haut ab. Dies ist nicht witzig gemeint, sondern eine Tatsache.

  47. Fatima Roth ist empört. Das moslemische Steinigen verstößt gegen die Grundsätze ihres grünen Weltbildes.

    Fatima Roth wird sich zukünftig persönlich dafür einsetzen, dass die Steine nach der Steinigung vom Blut abgewaschen und wieder verwendet werden.

    So ist das Weltbild der abgehobenen Grünen wieder in Ordnung und selbst die Taliban lernen dass Wiederverwertung unsere Umwelt schont!

  48. Der letzte Satz im Bericht ist wichtig. Diese verbrecherischen „Taten“ sind ja derart extrem und abstrus (siehe auch die schöne Frau, der sie Nase und Ohren abgeschnitten haben) daß „unsere Leute“ all das sehr gerne unter „unverständliche Sitten, exotisches Gehabe“ verbuchen. Nach dem Motto „Verbrecher gibt es überall“.

    DAGEGEN MÜSSEN WIR ÜBERALL KLARMACHEN: DAS IST „RECHT UND GESETZ“ IM ISLAM !!! DAS IST DER ISLAM !!!

  49. Bundespräsident Wulff freut sich über jeder Steinigung von Seitens der Moslems!

    Das schöne Blutrot auf dem Asphalt würde auch unsere Republik bunter machen.

    Deshalb ist Bundespräsident Wulff für den weiteren Zuzug von noch mehr Moslems mitsamt ihren Hasspredigern und dafür dass die Moslems hier ihre folklorische Sitten ungestört ausleben dürfen!

  50. #41
    Geh mal in den alten Bahnhof von Stuttgart.
    Da hast Du früher alles bekommen.
    Natürlich nicht tagsüber.
    Gut schieß.

  51. #53 Alchemistz123 (16. Aug 2010 16:03)

    Natürlich hat die Nato keine Chance bei diesem asymmetrischen Krieg.
    Wenn die anderen sich nicht an Regeln halten, darf man das auch nicht oder man muß dem Krieg aus dem Wege gehen.
    Russen und Chinesen machen das anders. Nicht das ich die als Vorbilder sehe, aber wenn man den Krieg gewinnen will, muß man ihn auch konsequent führen …

  52. Ein Moslem hat neulich wörtlich zu mir gesagt:

    „Der Koran ist gültig und absolut unveränderlich bis an das Ende der Welt.“

    Wieso verstehen die druchgeknallten Islamversteher und naive Gutmenschen nicht, dass das in Afghanistan der gleiche Koran ist wie der Koran hier in Deutschland?

  53. Hm?
    Sehe ich das nun richtig, dass man C. Warze Roth mitsamt ihrem türkischen Liebhaber mal nach Kunduz schicken sollte?
    Vielleicht aber, sollte man ja, im Zuge der Völkerverständigung und des sicherlich großen Menschenaufkommens diesen Kültürbereicherern die Allianz-Arena München oder Tempelhof in Berlin zur Verfügung stellen.
    Ei, was wär das lustig…
    (Da könnte man doch dann auch über Kartenverkauf eine ganze Stange Geld beibringen, dass sich diese Schätze auch mal richtige Bumm-Bumm und Stech-Stech kaufen können…)

  54. #30 arno schmidt (16. Aug 2010 15:21)
    Deshalb müssen die Taliban-Idioten und alle anderen extremen Islamisten unbedingt vernichtet werden!

    Egal wo und wieviele auf der Erde!

    Das kann aber teuer werden bei 5000 pro getöteten Taliban durch unsere Bundeswehr.
    Und dann die ganzen Gerichtsverfahren gegen Bundeswehrangehörige die unschuldige Taliban töten. Wieviel DAS kostet und woher sollen wir soviel Platz in Gefängnissen herbekommen?

    Nene, so wie die das jetzt machen, ist das absolut o.K., schließlich sind die Taliban ein Teil von Afghanistan und müssen an der Regierung ihres Landes beteiligt werden.

    Du siehst, das ist Politk, davon verstehen wir nichts!!

    Zynischer Sarkasmus: aus

  55. OT…aber interessant.

    Schweinesystem – Dschihad im Supermarkt?

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/niki-vogt/schweinesystem-dschihad-im-supermarkt-.html
    Was den westeuropäischen »schweinophilen« Bürger nur verblüfft, dürfte für strenge Moslems in Europa ein ziemlicher Schock sein. Mancher junge muslimische Mitbürger, der mit einer lässigen Zigarettenkippe im Mundwinkel oder Kaugummi zwischen den Zähnen Deutsche verächtlich als »Schweinefresser« titulierte, könnte vielleicht selbst gerade etwas von der omnipräsenten Allzweckwutz zwischen den Lippen gehabt haben.

  56. Und sobald diese Menschen von Afghanistan nach Deutschland kommen, oh Wunder, verwandeln sich diese Menschen sobald sie deutschen Boden betreten in harmlose nette Menschen, die hier nur ihren friedlichen Glauben ausleben wollen und jeden von der Menschlichkeit, der Toleranz und der Friedfertigkeit ihrer Religion des Friedens überzeugen wollen.

    Na ja, bei dem Grünen und den Gutmenschen klappt es ja hervorragend!

  57. „In der afghanischen Provinz Kunduz haben rund 100 Dorfbewohner ein afghanisches Paar zu Tode gesteinigt … Die Steinigung wurde durch Dorfbewohner und Taliban-Aufständische ausgeführt.“

    — Krokodilstränen an —

    Oh mein Gott. Hätte da Oberst Klein zufällig einen Luftschlag auf die beteiligten Talibani angeordnet, dann wären ja Hunderte unschuldiger[!] Dorfbewohner mit umgekommen.

    — Krokodilstränen aus —

  58. Um es kurz zu machen, für Afghanistan gibt es nur 2 Perspektiven:

    1. Raus da und diese Primaten sich selbst überlassen. Zivilisieren kann man die eh nicht. Und den „Terrorismus“ bekämpft man dort auch nicht. Der ist mitten unter uns.

    2. Alles was eine Waffe tragen kann/könnte entsorgen und neu besiedeln. Klingt grausam, ist auch nicht mit unserem Humanismus vereinbar, aber für diese Müllhalde Afghanistan die einzige Chance.

  59. #65 HomerJaySimpson

    Es gibt ja noch eine unvollendete oder nicht
    geglückte Steinigung(zu wenig Steine?)oder eine
    Steinigungsgeneralprobe.

    Der große Allah hat in seiner Weisheit Afgahnistan
    sehr steinig gemacht.

    Steinigung in der Wüste wird schwierig.

    Habe was interessantes entdeckt:

    Laut Shahi Bukhary 75/400 war Mohammed
    krankhaft mit Zauberei belastet, so dass er dachte
    er hätte Dinge getan, die er aber nicht
    getan hat!

    Volume 8, Book 75, Number 400:

    Narrated ‚Aisha:

    that Allah’s Apostle was affected by magic, so much that he used to think that he had done something which in fact, he did not do, and he invoked his Lord (for a remedy).

    Narrated Hisham’s father: ‚Aisha said, „Allah’s Apostle was bewitched, so he invoked Allah repeatedly requesting Him to cure him from that magic).“ Hisham then narrated the above narration. (See Hadith No. 658, Vol. 7)

  60. gesteinigte Afghanin sei mit einem anderen Mann verlobt

    Die wahre Bedeutung des Wortes „verlobt“ für diese Dorfbewohner erschließt sich einem zivilisierten Menschen des Westens wohl nur durch „kultursensiblen Sprachgebrauch“.

  61. Islam ist Frieden.
    Es freut mich, dass die Anti-Islam-Bewegung in Deutschland immer größer wird. Wacht auf! Defend your freedom!

  62. #37 Wintersonne (16. Aug 2010 15:34)


    Bei allem Respekt, aber wir werden nicht mal mit den vergleichsweise harmlosen Türken- und Arabergangs bei uns fertig.

    ———————————–

    Mit den gegenwärtig im Bundestag herumlungernden Politikern sicherlich nicht.

    Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, daß sich andere Kräfte, etwa so wie in den Niederlanden die PVV, auch hier bald durchsetzen werden! 🙂

  63. #38 Kater Murr (16. Aug 2010 15:38)

    Islam ist die perverseste Schweinerei, die sich je ein krankes Vorprimaten-Hirn auf diesem Planeten ausgedacht hat, mit anderen Worten: der Zusammenschluß einer auf Mord, Vergewaltigung, Unterdrückung und Verachtung jedes anderen Lebewesens ausgelegten Verbrecher-Ideologie.

    ——————————————

    Stimmt! Zumindest für den extremen Islam!
    Perverser geht es nicht!

    Deshalb: Vernichten!

  64. @arno schmidt

    Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, daß sich andere Kräfte, etwa so wie in den Niederlanden die PVV, auch hier bald durchsetzen werden!

    Ein Wettrennen hat begonnen:

    Das Wegsterben der „Altwähler“ gegen den Geburten-Jihad. Ich hoffe, wir gewinnen und die Chancen stehen nicht schlecht.

    Die Wähler der Alt-Filz-Parteien sterben weg oder wählen nicht mehr aus Frust.
    „Junge“ Menschen (18 bis Mitte 30) haben fast alle die Bedrohung erkannt (abgesehen von ein paar verwirrten Antifanten und Neonazis, die das Weltjudentum als größten Feind sehen).
    Also entweder wir „jungen“ Wähler sind bald den alten überlegen oder die Mohammeds und Mustafas haben uns bald zahlenmäßig überholt.

    Es bleibt spannend!

  65. Gemäß den Gesetzen der Sharia sei öffentliche Prügel für unehelichen Geschlechtsverkehr üblich und für außereheliche Affären auch die Todesstrafe.

    Hm, … in Anbetracht dieses „Einzelfalles“ frage ich mich einmal mehr, wie wohl Marwa Al-Sherbini über diese Steinigung gedacht hätte, als sie noch unter uns wandelte, da sie ja eine innige Verehrerin der „rechtgeleiteten“ Lebensführung war.

  66. #42 Alchemistz123 (16. Aug 2010 15:52)


    Ich sehe es grundlegend anders, ich behaupte, dass wir mit Auftragsmördern etc. ruhig die ganze Taliban und alle Islamisten abmurksen könnten und nach kürzester Zeit würden die “moderaten Muslime” sich wandeln und selber zu dem werden.

    —————————————–

    Dann müßten die eben auch vernichtet werden!

    Die Ausbildung der Polizei/des Militärs etc. in Afghanistan ist m. E. schon der richtige Weg.

    Wenn das gut realisiert wird, könnte man Kopfgeld für jeden Talibanschädel ausschreiben.
    Z. B. 1000 $/Schädel.
    (P. S., bei uns gab es mal 1 DM pro Bisamrattenschwanz ;-))

    Zur Finanzierung sollte das bislang bezahlte Geld von Stützemuselgranten verwendet werden.
    Die Stützemuselgranten müssen natürlich sämtlich ausgewiesen werden!

    Bei 50 mrd. €/Jahr wäre das Kopfgeld für 50 mio. Taliban.
    So viele Taliban gibt es sicher gar nicht! 😉
    Und es wäre vergleichsweise viel billiger und effektiver, als das, was gegenwärtig läuft.

    Ich denke, Geert Wilders wäre von meinem Vorschlag begeistert! 🙂

  67. #47 JacquesDeMolay IV. (16. Aug 2010 15:59)

    #22 lorbas

    http://www.pi-news.net war heute wiedermal für min.1Std
    nicht erreichbar.

    Woran liegt das?

    Jihad-Hacker! “

    Etwa die hier?: Akte Islam und Politically von der türkischen Regierung offiziell blockiert?

    Bekannte Webseiten, die sich kritisch mit der Islam-Ideologie oder dem islamischen Kulturkreis befassen, werden nun angeblich vom staatlichen türkischen Amt für islamische Religion (Diyanet) blockiert. Armenier haben uns per Mail aus der Türkei darauf aufmerksam gemacht, dass es dazu ein neues Türken-Gesetz gibt, das die Meinungsfreiheit in der Türkei weiter einschränkt, und dass Seiten wie Politically Incorrect und Akte Islam seit wenigen Stunden in der Türkei blockiert werden. Sie schickten uns auch diese Quelle: http://www.abna.ir/data.asp?lang=3&id=195605

  68. @#85 Marmor

    Vermutlich hätte sie fröhlich mitgesteinigt, aber da sie ja hier lebte und eine „moderate Euro-Muslima“ war, hätte sie das erst zugegeben wenn der Islam hier Staatsreligion ist.

  69. Kommunist labert Scheißdreck! 👿

    http://www.taz.de/1/politik/schwerpunkt-ueberwachung/artikel/1/der-wunsch-nach-haerte/

    Zitat:

    Ketzerisch könnte man vermuten: Die Kriminalität geht gerade wegen dieser neuen Härte der Politik zurück.
    Nein, das ist der demografischen Entwicklung zu verdanken. (…) Wenn die Menschen wieder mehr soziale Sicherheit erfahren, könnte ihr Interesse an einer immer wilderen Sicherheitspolitik womöglich nachlassen.

    Dieser Depp labert Schwachsinn. Die Kriminalität geht zurück? Fragt sich nur, welche Art und Qualität von Kriminalität der meint.
    Dieser kommunistische Penner soll z.B. mal nach Hamburg gehen und die Bürger dort befragen. Wie viele junge Menschen wurden dort in der letzten Zeit von Moslems abestochen? Alles schon wieder vergessen?
    Einzelfälle? Nein. Brutale Gewalttaten haben zugenommen. Die immer zahlreicher werdenden Intensivtäter (die zum größten Teil ausländischer Herkunft sind, insbesondere aus islamischen Ländern) erzeugen ein Klima der Angst in der Bevölkerung, die Leute trauen sich in vielen Stadtteilen abends kaum noch auf die Straße, weil dort türkisch-arabische Schlägerbanden (islamfaschistische Milizen) herrschen.
    Dazu sagt der kommunistische Drecksack kein Wort! Ratte!
    Demographische Entwicklung? Häää???? Die am wenigsten kriminelle Bevölkerungsgruppe in der BRD, wir Deutschen, werden immer weniger, während sich hochkriminelle arabische Clans rasend schnell ausbreiten. Das Buch der Berliner Jugendrichterin Kirsten Heisig hat der Herr Professor offensichtlich noch nicht gelesen.

    Soziale Sicherheit: Ja klar, Herr Superprofessor!

    Kriegen die Arbeitslosen mehr Kohle vom Staat, dann haben die plötzlich keine Angst mehr vor den türkisch-arabischen Schlägern auf der Straße.

    So einfach können Ängste abgebaut werden! :mrgreen:

  70. Satan-Allah im Gegensatz zu Jesu :

    (Johannes 8:3-11) 3 Nun brachten die Schriftgelehrten und die Pharisäer eine Frau herbei, die beim Ehebruch ertappt worden war, und sie stellten sie in ihre Mitte, und 4 sie sagten zu ihm: „Lehrer, diese Frau ist auf frischer Tat beim Ehebruch ertappt worden. 5 Im GESETZ schrieb uns Moses vor, solche Frauen zu steinigen. Was sagst du nun dazu?“ 6 Natürlich sagten sie das, um ihn auf die Probe zu stellen, damit sie einen Grund zur Anklage gegen ihn hätten. Jesus aber beugte sich nieder und begann mit seinem Finger auf die Erde zu schreiben. 7 Als sie aber dabei beharrten, ihn zu befragen, richtete er sich auf und sprach zu ihnen: „Wer von euch ohne Sünde ist, werfe als erster einen Stein auf sie.“ 8 Und sich wieder vornüberbeugend, schrieb er weiter auf die Erde. 9 Diejenigen aber, die das hörten, begannen hinauszugehen, einer nach dem anderen, angefangen bei den älteren Männern, und er wurde allein zurückgelassen mit der Frau, die in ihrer Mitte war. 10 Sich aufrichtend, sagte Jesus zu ihr: „Frau, wo sind sie? Hat dich keiner verurteilt?“ 11 Sie sagte: „Keiner, Herr.“ Jesus sprach: „Auch ich verurteile dich nicht. Geh hin; treibe von nun an nicht mehr Sünde.“

  71. Frechheit solche Boshaftigkeiten allesamt den Taliban zuzuschreiben, wenn die Bevölkerung diese „Traditionen“ nicht wollte würde Sie dagegen aufbegehren, aber Sie will es und das müssen wir von hier aus auch akzeptieren. Das sind deren Probleme, unsere Aufgabe kann es nur sein zu verhindern das solche Abartigkeiten nicht bei uns Einzug halten.

  72. So eine Steinigung ist doch was Feines. Ein gemeinsamer Mord eint die Affenhorde und da jeder mitschmeißt, kann auch keiner danach erzählen, er wäre ja genaugenommen doch dagegen gewesen.

  73. @#90 Mastro Cecco

    Die Kriminalität geht laut diesem Möchtegern-Che-Guevara deshalb zurück, weil muslimsche Morde an deutschen keine kriminellen Handlungen darstellen, sondern die gerechte Strafe an den Nazi-Teenagern sind, dafür dass sie damals zusammen mit ihren Großeltern die Kommunisten ermordet haben. Oder so … hmmm … linke Logik ist nicht leicht nachzuvollziehen …

  74. @ #92 GodsArmy

    Mein Reden! Bundeswehr auf „Friedensmission“ in Berlin-Neukölln … ach, man wird doch noch träumen dürfen.

  75. #96 Grant

    Kundus, ist das nicht die Ecke, wo wir für Menschen- und Frauenrechte sorgen?

    Es muss heißen „wo wir UNS UM Menschen- und Frauenrechte sorgen“.

  76. Wie PI vorgestern berichtet hat, hat die SPD-Fraktion im Bayerischen Landtag Vertreter von Milli Görüs und der Islamischen Gemeinde Penzberg zu einem gemeinsamen Fastenbrechen eingeladen. Dafür ist sie jetzt vom bayerischen Innenminister, Joachim Herrmann, sehr hart kritisiert worden. Darüber findet man auf merkur-online einen äußerst dürftigen Artikel.

    Fastenbrechen: Herrmann rügt SPD
    (. . . . . .)
    Joachim Herrmann (CSU) kritisierte das Vorhaben scharf, sich mit teils umstrittenen muslimischen Organisationen und Einzelpersonen zu einem „Iftar-Essen“ nach Sonnenuntergang zu treffen. „Die Aktion der SPD ist ein verheerendes Signal für alle, die es mit der Integration von Muslimen in unserem Land ernst meinen“, sagte Herrmann dem Münchner Merkur.
    (. . . . . .)

    In der Druckausgabe des Münchner Merkur wird dagegen ausführlich über die Kritik des bayerischen Innenministers an der SPD berichtet.

    Fastenbrechen: Herrmann rügt SPD
    (. . . . . .)
    Eingeladen sind allerdings auch Vertreter von Milli Görüs. Diese Organisation sei bundesweit als „extremistisch und verfassungsfeindlich eingestuft“, warnt Herrmann. „Sich mit verfassungsfeindlichen Organisatiomem an einen Tisch zu setzen, ist eine bewusste Provokation.“ Ein „gemeinsames Essen mit Islamisten“ als „genau so normal wie Weihnachten“ zu bezeichnen, sei entlarvend für die Einstellung der SPD. „Wollen Frau Zacharias und Herr Rinderspacher demnächst Weihnachten mit Neonazis und Scientologen feiern?“

  77. Sind das die von unseren Qualitätspolitikern und unseren Qualitätsmedien allseits hofierten moderaten Taliban gewesen?
    Das war doch sicher nur eine Folklorefestival mit etwas eigenwilligem kulturellem Höhepunkt. Kein Ehrengrüner oder rot/dunkelroter Berliner Steinewerfer dabei, um bei diesem Verbrüderungsfest feierlich den ersten Stein zu werfen? Was für ein schwaches grün/rot/dunkelrotes Zeichen brüderlicher Verbundenheit.

  78. Angesichts solcher Nachrichten bekommt das Wort STEIN-Zeit sogleich eine schmerzliche Konnotation.

    Die Dorfbewohner hatten also mal wieder ein Ereignis, dass ihnen in ihrem elenden Dasein einen Funken Heiterkeit bescherte. Was für Kreaturen!

  79. #98 JacquesDeMolay IV. (16. Aug 2010 17:27)

    Danke für die Korrektur, Du hast natürlich recht. Was für ein Kack-Land. Und für diesen Dreck sterben deutsche Grenadiere. Bei Bismarck im Grab ist die Drehzahl, mit der der jetzt seit Jahren rotiert, wahrscheinlich schon nicht mehr messbar.

  80. O T !!

    Feuernacht an der Nordsee
    Sylter Feuerwehr glaubt an Brandstiftung

    „…Binnen weniger Stunden hat es auf Sylt sieben Mal gebrannt – inzwischen verdichten sich die Hinweise, dass die Feuer gelegt worden sind. Ein Wehrchef geht „klar von einer Serie von Brandstiftungen“ aus, auch die Polizei ermittelt in diese Richtung…“

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,712105,00.html

    BRANDSERIE AUF SYLT
    „Die Insel brennt, das muss man so sagen“

    http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article9036304/Die-Insel-brennt-das-muss-man-so-sagen.html

    Vertreibt die ITALO- ARABO- TURK MAFIA jetzt auch auf Sylt die letzten deutschen Gastronomen und Immobilienbesitzer, in gewohnter brutaler Manier ?

    :mrgreen: :mrgreen:

  81. #57 Graue Eminenz (16. Aug 2010 16:06)

    „So schreibt es der Koran (und eben nicht eine spezielle Organisation oder Institution) eben in diesem Falle unmissverständlich und von aller Ewigkeit bis in alle Ewigkeit vor.“

    Nicht nur der Koran! So ist das halt mit der dem „Menschen übergeordneten moralischen Instanz“ namens „Gott“.

    Jetzt erklär du den Gläubigen mal, dass ihr Glaube ein Irrtum ist.

  82. #104 ObviouslyIncorrect (16. Aug 2010 17:44)

    Vielen Dank für diesen sehr interessanten Link. Gibts da noch mehr?

    DEU Soldiers = Deutsche?

    WIA= wounded in action?

  83. #103 Grant

    Bismarck liegt wahrscheinlich jetzt irgendwo im australischen Outback, weil er sich durch seine Rotationen schon durch die Erde gebohrt hat 😉

  84. #106 Rechtspopulist (16. Aug 2010 17:52)

    Du bist ja wirklich hartnäckig. Der Unterschied zwischen Durchhaltevermögen und Sturheit ist Dir hoffentlich bekannt.

    Ohne Christentum keine konservative Erneuerung.

    Wie gesagt, schreibe ich das als Agnostiker. (Wenn wir uns dann tatsächlich mal irgendwann Angesicht zu Angesicht gegenüber stehen sollten, wird Gott mir diesen kleinen Zweifel sicher vergeben, deswegen sehe ich das eher entspannt und glaube nicht, was die Kirche zu dem Thema erzählt).

    😉

  85. #109 JacquesDeMolay IV. (16. Aug 2010 18:02)

    Jepp.

    Schlimmstenfalls ist er bereits unterwegs zu irgendeinem Kugelsternhaufen und ist wegen seiner hohen Rotation immer noch am Beschleunigen.

  86. @ #111 Grant

    Passt eigentlich nicht zu dem traurigen Thema – aber ich werde das Bild eines sich durch die Erde bohrenden und immer weiter rotierenden, schnauzbärtigen Bismarcks nicht mehr los … 🙂

  87. #112 JacquesDeMolay IV. (16. Aug 2010 18:13)

    Gott oder Bismarck? Lästere nicht, oh Templer, bedenke, was die Kirche mit Deinem Orden gemacht hat. (Dem ich übrigens sofort beitreten würde, wenn es ihn noch gäbe, Großmeister. Leider bin ich verheiratete und habe Kinder).

  88. #113 JacquesDeMolay IV. (16. Aug 2010 18:17)

    Im Weltraum gefällt er mir noch besser.

    zB: 1 Bismarck = 4 AE = 38 Billionen Kilometer. Das wär doch was.

    Wenn Käptn Kirk zu dem Klingonen sagt: „Ey Dude, don’t you bismarck me, hear me?“ So stell ich mir Geschichte vor.

  89. @#114 Grant

    Dieser verfluchte Vatikan hat sich von den Intriganten beschwätzen lassen und hat den Gerüchten um „Baphomet“ geglaubt. Nein, noch schlimmer, sie haben sich mit Philipp IV. – genannt der Schöne (weil er so hässlich war) – unser Ordens-Vermögen geteilt. Dieses Pack! Die Mumie in Rom ist auch nur ein Mullah! Aber ich habe sie alle noch verflucht, bevor die Flammen mich verschlangen.
    Soviel Niedertracht – dabei hat unser Orden das Morgenland auf Jahrhunderte frei von M uselmanen gehalten!

  90. #61 expert (16. Aug 2010 16:09)

    „Fatima Roth wird sich zukünftig persönlich dafür einsetzen, dass die Steine nach der Steinigung vom Blut abgewaschen und wieder verwendet werden.“

    …aber vorher wird erst noch ein Zwangspfand für Steine eingeführt!

    dabei wird noch zwischen Mehrweg- und Einwegsteinen unterschieden!

  91. #117 JacquesDeMolay IV. (16. Aug 2010 18:26)

    Sire, mein Schwert für Euch und den Orden. Ein Sturmgewehr nenn ich auch mein eigen. Habt Ihr mal beim rezenten Papst vorgefühlt?

  92. #61 expert (16. Aug 2010 16:09)
    Fatima Roth ist empört. Das moslemische Steinigen verstößt gegen die Grundsätze ihres grünen Weltbildes.

    ——————————————

    Die Fatima hat gut lachen und braucht nicht empört zu sein!
    Weil sie so prall und fett ist, dürfte sie durch ein paar Steine kaum gefährdet sein!

  93. #118 Wotan47 (16. Aug 2010 18:33)

    …aber vorher wird erst noch ein Zwangspfand für Steine eingeführt!
    dabei wird noch zwischen Mehrweg- und Einwegsteinen unterschieden!
    —————————————-

    Ganz sicher dürfen aber nur Öko-Steine aus einem Bio-Steinbruch verwendet werden! 😉

  94. #87 Lorbas,

    mal neue Zahlen von alexa:

    Pi-news.net has a three-month global Alexa traffic rank of 14,144. We estimate that 89% of visitors to the site come from Germany, where it has attained a traffic rank of 754, and search engines refer roughly 6% of visits to it. The time spent in a typical visit to Pi-news.net is about seven minutes, with two minutes spent on each pageview, and visitors to the site view an average of 3.1 unique pages per day.

    754 häufigst besuchte Seite in D. Als ich die Zahlen das erste mal geposted habe, war es 786!

    Lediglich ein paar Tage her. Der Iran liest laut anderen Statistiken auch haüfig mit!

    Ich habe aber auch das Gefühl, das die Seite vermehrt angegriffen, gestört wird.

  95. #120 arno schmidt (16. Aug 2010 18:39)

    Darum gehts nicht, Du kapierst gar nix.

    Claudi ist sauer, weil die da unten mal wieder keine Pfandsteine verwendet haben, obwohls ihnen X-mal erklärt worden ist. Wie oft waren schon grüne Referenten in Ghan, die denen haarklein erläutert haben, wie man ein die Umwelt schonendes Steinpfandsystem einführt. Umweltschonend mit dem Recyclingstein toten! Das interessiert die da unten leider einen Dreck. Da schmeißt jeder einfach mit dem Wacker, den er auf dem Acker gefunden hat. Und dann läßt er ihn einfach neben der Leiche liegen, die wird natürlich auch nicht weggeräumt. Die ham noch ne Menge zu lernen, die Ghanies.

  96. @ obviously incorrect, # 104

    Guter Post, gute Quelle, können Sie einem Zivilisten halbwegs, so ala „Inhaltsangabe“ übersetzen, was das bedeutet?

    Danke!

  97. #121 arno schmidt (16. Aug 2010 18:41)

    „Ganz sicher dürfen aber nur Öko-Steine aus einem Bio-Steinbruch verwendet werden!“

    Die werden zudem in Gewichtsklassen eingeteilt, damit einerseits die kleinen Werfer auch schon ihre Freude haben, indem sie auch weit genug werfen können, andererseits dürfen die steine auch nicht zu schwer sein, was der Dorfjugend die Festlichkeit durch einen zu schnellen Eintritt des Todes verderben könnte.
    Darum gibt es jetzt das neue Ayat-Gütesiegel, damit die Gläubigen so die rechtgeleitete Qualität in den Händen halten.

  98. #122 Rechtspopulist (16. Aug 2010 18:45)

    Gar nix, ich bin ja hier nicht das Studienobjekt. Was ich vertrete, ist kalter Kaffee.

    Du, derdie Du die unchristliche konservative Partei ins Leben rufen willst, sollest vielleicht ein paar Punkte klarstellen. Hat die von Dir angedachte Partei überhaupt keinen Standpunkt zur Geschichte oder Philosophie? Oder greifst Du am Christentum vorbei ganz tief in die Vergangenheit und willst Wotan, Thor und Freya wieder auf ihre Throne setzen.

    Das sind so Fragen, die vor einer Parteigründung schon mal angesprochen werden sollten.

  99. #127 Grant (16. Aug 2010 18:56)

    „Gar nix, ich bin ja hier nicht das Studienobjekt.“

    Nein?

    „#110 Grant (16. Aug 2010 18:05)

    Ohne Christentum keine konservative Erneuerung.“

    Na, dann schieß DU erstmal los, wie du dir das konkret vorstellst.

    „Du, derdie Du die unchristliche konservative Partei ins Leben rufen willst…

    Ich will eine Partei gründen?

  100. #127 Grant Das würde mich auch interessieren.

    Wir hatten die Diskussion schon mal, leider nicht sehr ausführlich.

    Ich beispielsweise, weiß nocht mal, ob ich Agnostiker oder Atheist bin. Ich glaube nur nicht an irgendeine Gottheit.

    Und ganz bestimmt werde ich mich nie einem Menschen unterwerfen, der sich auf eine Gottheit beruft, mag das nun Zeuge Jehova, Muslim, Scientologe oder Katholik sein.

    Aber, im Sinne von Kant und vielen anderen Aufklärern, ich glaube an das Recht, nicht zwingend an das Gesetz.

    Und, es waren mit sicherheit christliche Werte, die uns diesen Weg zur Aufklärung gehen ließen.

    Aber, und das lässt mich hier schreiben, es geht nur säkular.

    Wir können nicht, die fanatischen und grausamen Auswüchse der einen Religion, durch Überzuegungen einer anderen ersetzen.

    Sapere aude.

  101. #128 Rechtspopulist (16. Aug 2010 19:05)

    Kommkomm, zier Dich nicht so, jetzt muss das Höschen runter.

    Ohne Geschichte oder germanisch? Oder hast Du ganz was eigenes im Programm? Schon vergessen, wie Du versucht hast, den Bolz-Thread ins Antichristliche zu steuern?

  102. #130 Grant,

    mich auch würde interesssieren, ob sie sekular sind? Religion ist Privatsache, da frei, das war’s aber auch.

    Ansonsten müsste ein neuer Kulturkampf her….

    Diesmal gegen „Religion“ an sich!

  103. Die Rotz liebt doch die Konflikte in der Türkei.

    Liebt sie auch die in Afghanistan?

    Ich würde ihr was wünschen! Und allen schweigenden Gutmenschen.

    Wo sind die Lichtketten, ihr feigen verlogenen bigotten heuchlerischen Schweine??????????

    (Entschuldigung an die Tiere – Schweine – die haben das nicht verdient. Das sind freundliche Kreaturen, im Gegensatz zu Gutmenschen!)

  104. 2 Kampfhubschrauber über das Dorf, Je 8 Helfire-Raketen und zusätzlich die Magazine der Maschinenkanonen leer ballern!

    Denn das war eine Verletzung der Menschenrechte….!

    Trifft nur die Richtigen, denn die Dorfbewohner haben ja alle mitgesteinigt….

  105. #129 BurqaBob (16. Aug 2010 19:06)

    Das Problem ist, das nur eine ganz kleine Minderheit dazu in der Lage ist, aus sich heraus ad hoc eine später überprüfbare und haltbare moralische Position zu entwickeln und zu vertreten, insbesondere gegen eine andersdenkende Mehrheit zu vertreten. Bei etwas verwickelteren Problemen kann das wahrscheinlich überhaupt niemand.

    In dieser Situation ist die (katholische) Kirche sehr hilfreich, weil sie in der Regel das Problem kennt und dazu auf der Grundlage des christlichen Glaubens bereits eine Position entwickelt hat.

    Persönlich glaube ich, daß es Gott eher nicht gibt, wenn ich mir den ganzen Horror anschaue, der täglich so passiert. Ich bin allerdings mittlerweile der Meinung, das Menschen den Glauben an etwas Göttliches brauchen, um nicht zu verzweifeln und zynisch und hasserfüllt zu werden. Und da scheint mir doch der christliche Glaube als der mit Abstand annehmbarste.

  106. War Jürgen Trittin auch anwesend um über eine Regierungsbeteiligung der Taliban in Afghanistan zu verhandeln?

  107. @ #9 lorbas

    Nicht gegen dich gerichtet, aber es ist Quatsch, wenn jemand behauptet, es stünde nicht im Koran, einen Apostaten (Glaubensabtrünnigen) hinzurichten.
    Das steht ganz klar im Koran, ganz genau so, wie es auch im Koran steht, daß Frauen sich zu verschleiern haben.

    In diesem Punkten sind sich demzufolge auch sämtliche islamischen Rechtsschulen einig.

  108. #136 r2d2 (16. Aug 2010 19:35)

    War Jürgen Trittin auch anwesend um über eine Regierungsbeteiligung der Taliban in Afghanistan zu verhandeln?

    ——————————————
    Trittin hat wahrscheinlich damit gedroht, die Taliban vom Amtsgericht Pinneberg verbieten zu lassen.

    Davor habe die Taliban panische Angst. Fast noch mehr, als von den Grünen selber!

  109. #126 Rechtspopulist (16. Aug 2010 18:53)

    Die werden zudem in Gewichtsklassen eingeteilt, damit einerseits die kleinen Werfer auch schon ihre Freude haben, indem sie auch weit genug werfen können, andererseits dürfen die steine auch nicht zu schwer sein, was der Dorfjugend die Festlichkeit durch einen zu schnellen Eintritt des Todes verderben könnte.

    ———————————

    …und aus Proporzgründen muß die gleiche Gewichtsklassenstaffellung auch für Steine erfolgen, die nur von Frauen geworfen werden dürfen!
    Die „Frauensteine“ sind natürlich pink, sämtlich von Fatima Roth handsigniert! 😉

  110. #135 Grant

    Ich freue mich sehr über Ihren Post.So unvereinbar sind unsere Positionen nicht. Wie ich bereits betonte, ohne christliche Wurzeln hätte Europa diesen Weg nicht gemacht.

    Was ich noch sagen möchte, die Aufzählung von Religionsgemienschafte war nich willkürlich.

    Zeuge Jehova, Muslim, Scientologe oder Katholik, alles Menschen, die schon mal versucht haben mich zu bekehren.

    Und, bitte jetzt bitte wohlwollend lesen, ist nicht verächtlich gemeint!

    So sehr auch der sogenannte Ablasshandel verpönt wurde, ich halte ihn für gut.

    Die heutige Version, der katholischen Kirche, eine Beichte einzuführen, den Menschen zu erlauben, ihre, das Gewissen belastenden Taten zu „beichten“, halte ich für eine großartige Sache. Den Menschen wird Gelegenheit gegeben, sich mit ihrer wie auch immer gearteten Tat auseinanderzusetzen und sie werden nicht durch „Fegefeuer“, Hölle oder was es auch immer da sonst noch gibt, in permanentem Terror gehalten.

  111. #124 Grant (16. Aug 2010 18:47)

    Da schmeißt jeder einfach mit dem Wacker, den er auf dem Acker gefunden hat.

    —————————–
    Ich weiß schon, daß die Grünen sich darüber weitergehende Gedanken gemacht haben.
    Siehe Kommentar #139. 😉

  112. #106 Rechtspopulist:
    >> Nicht nur der Koran! So ist das halt mit der dem “Menschen übergeordneten moralischen Instanz” namens “Gott”. <<

    Nein. Nur im Koran gibt es etliche direkte Befehle an Menschen, andere Menschen zu ermorden. In der Bibel (für Juden und Christen gemeinsam) z.B. gilt das direkte Wort Gottes im 5. Gebot: Du sollst nicht morden!
    .Schön aber, dass Du auch dieses Thema wider dazu nutzt, Deinen antichristlichen, atheistischen Missionierungstrip wahr zu nehmen. Das scheint echt so eine Art Psychose zu sein. — Oder aber eben, Du bist nix anders als ein U-Boot der Mohammedaner.

  113. Unser GutiGutis sollten mal eine Steinigung in voller Länge sehen.
    Sie würden es nicht aushalten.

    Die Taliban sollte man nicht am Leben lassen.
    Es sind keine Menschen!
    Es sind fürchterliche Dämonen die nur wie Menschen aussehen.

  114. #130 Grant (16. Aug 2010 19:17)

    „Schon vergessen, wie Du versucht hast, den Bolz-Thread ins Antichristliche zu steuern?“

    Antichristlich?
    Du weichst mir aus. Deine These lautet:
    „Ohne Christentum keine konservative Erneuerung.“

    Also steht DU erstmal zu DEINER These und erklärst wie du die diese Rechristianisierung der Politik konkret vorstellst.

    Man muss übrigens nicht auf die Germanen zurückgreifen. Sowas geht mit den Römern viel besser. Römisches Recht haben wir eh schon…

    Die Frage ist: Wie willst du den säkularen Staat christianisieren?

    Das Glaubensbekenntnis als Bürgerpflicht?
    Verbot des außerehelichen Geschlechtsverkehrs?
    Abschaffung der Zivilehe?
    Wiedereinführung des §175 StGB?
    Was ist mit Sterbehilfe? Verbieten?

    Und was genau sind explizit christliche Werte – also Werte, die es nicht zuvor schon gab oder die woanders ebenfalls vorkommen?

    Wie stellst du dir die Religionserziehung vor – konfessonell gebunden mit dem Lehrziel „Glaube“?
    Oder nicht-konfessionell gebunden aber dafür objektiv über die verschiedenen Religionen informierend?
    Wo du von Geschichte sprichst: Darf der Geschichtsunterricht auch auf jene Fakten Hinweisen, die Deschner nennt oder ist das ein Tabu, das dem Erziehungsziel „Glaube“ schaden könnte?
    Da du auch Philosophie theamtisierst: Welche philosophischen Gedanken dürfen denn im rechrsitianisierten Staat gelehrt werden und was wird ausgeblendet?

    Umgekehrt aber kannst du das Leistungsprinzip fördern, du kannst den Mittelstand fördern und dafür im Gegenzug die Konzerne höher besteuern.
    Du kannst darauf verzichten, aus irgendwelchen „sozialen Gründen“ Gelder in exorbitantem Ausmaß für Multikulti zu verbrennen, sondern stattdessen Anreize schaffen, damit dir nicht deine eigenen hoch qualifizierten Fachkräfte davonlaufen, weil die Steuerlast für sie zu hoch ist.
    Du kannst das gesamte Steuerrecht vereinfachen, so dass nicht schon jeder Würstchenbudenbetreiber einen Steuerberater haben muss, um nicht zum Lügner zu mutieren…
    Du kannst technologische Innovationen weit mehr fördern anstatt dein Geld nach „Palästina“ zu schicken.
    (Was denkst du wie viele Ingenieure die Chinesen derzeit ausbilden?)
    Du kannst das Strafrecht dahingehend verschärfen, dass ausländische Kriminelle schnellsten ausgewiesen werden, während unsere eigenen es sich vorab überlegen, was sie so treiben sollten und was nicht…
    Du kannst also haufenweise Entscheidungen treffen, die ganz einfach vernünftig und sinnvoll sind.
    Dazu braucht es keinen religiösen Einfluss.
    Und wer sich für Metaphsik interessiert, der wird sich privat um die entsprechenden Themen kümmern, ob er dabei nun die Bibel zur Hand nimmt, Platon liest oder sich für Buddhismus interessiert, bleibt Privatsache und hier kann der Staat den Leuten das Denken nicht abnehmen.
    Es ist keine antichristliche Position, das zu sagen. Konservativ kannst du auch durchaus sein, indem du dich auf Werte wie etwa Meinungsfreiheit, Schutz der Privatsphäre und des Besitzes etc. besinnst, die einen Charakter haben, der weit über das spezifisch christliche hinausragt. Erstrebenswerte Werte gab es schon im alten Rom…

  115. #140 BurqaBob (16. Aug 2010 19:53)

    Das ist genau der Grund, warum ich mit der evangelischen Position nichts anfangen kann. Diese ist entweder völliges Wischiwaschi oder gnadenlos. Die katholische Kirche hat da mit Abstand die dem Menschen entsprechendste Position.

  116. #142

    graue Eminenz

    Ich muss nicht Christ oder sonstwas sein, damit ich weiß, das es nicht nett ist, Menschen zu töten. Dazu reicht es ein Mensch zu sein und auch nur ein wenig Empathie zu empfinden.

    Und hier zu spalten, statt zu dikutieren, halte ich nicht für „hilfreich“!

    Aber, das einzige, was den Menschen aufhalten kann, ist der Mensch.

  117. #146

    Hat gedauert, aber Qualität braucht seine Zeit, ein sehr gelungener Post, dem ich nur zustimmen kann!

  118. In jeder Diskussion muss es möglich sein, den Opponenten zu fragen, nicht nur wogegen, sondern auch wofür er steht. Wer die Antwort verweigert, wofür er steht, diskutiert nicht ehrlich. Er ist nicht relevant. Die Diskussion mit ihm lohnt sich nicht, weil sie keine ist.

  119. Weshalb demonstrieren unsere abgehobenen Gutmenschen-Islamversteher nicht gemeinsam mit den Menschen, die mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude, uns doch angeblich bereichern, eben gegen die bösen Steiniger und die vielen Einzelfälle usw….

    Keine Solidarität mit den Opfern des angeblich falsch verstandenen Islam. Was sind das für erbärmliche Mitmenschen, Blindgänger, Politverbrecher und Heuchler. Feige Gestalten die damit unsere zivilisierte Kultur und Werte vorsätzlich demontieren.

  120. #139 arno schmidt (16. Aug 2010 19:49)

    Das sind nun wieder diese modernen Moslems, Frauen bei der Steinigung, wo gibts den so etwas?

  121. Ja gut… aber was erwartet man in einem Dorf namens „Mullah“?
    Etwa Homoehen oder was?

    Meine Sicherheit hier zuhause ist mir ehrlich gesagt wichtiger, selbstverständlich finde ich aber Steinigungen des moslems würdig, mehr kommt da nicht wirklich raus.
    In diesem Sinne:

    Nichts neues am Horizont.

  122. #142 Graue Eminenz (16. Aug 2010 19:59)

    Du Hetzer hast auch noch gefehlt. Soll deine Pöbelei jetzt hier weitergehen?

    Die Bibel besteht nicht nur aus den 10 Geboten, du Genie! Steinigungen hat der Islam nun wahrlich nicht erfunden.

    Aber wenn du mit unliebsamen Fakten konfrontiert wirst, dann erklärst du sogar ausgerechnet mich zum Moslem-„U-Boot“ und faselst von „Psychose“.

    Ja, ich vergaß: du hast ja jahrelang deine privaten Spezial-„Studien“ betrieben…
    Damit bist du ja auch gleich noch Psychologe geworden.

    Die Bibelstelle mit dem Satz „wer frei ist von Sünde, der werfe den ersten Sein“ hast du in deiner Weisheit ignoriert.
    Was schließt man denn aus einer solchen Bibelstelle?

    a) Dass es die Steinigungen vor dem Islam nicht gab, weil ja die 10 Gebote galten oder

    b) dass es sehr wohl die Steinigung zur Zeit Jesus gab.

    Anstatt anderen ständig ans Bein zu pinkeln, solltest deine Nase wirklich mal in die Bibel stecken. Da kannst du dich mal mit den Strafen beschäftigen, die es seinerzeit so gab – mit oder ohne Dekalog.

    Es ist ohnehin lächerlich, Judentum und Chrsitentum als Einheit darzustellen und diese dann willkürlich auf den Dekalog reduzieren zu wollen.

  123. #125 BurqaBob (16. Aug 2010 18:52)

    Guter Post, gute Quelle, können Sie einem Zivilisten halbwegs, so ala “Inhaltsangabe” übersetzen, was das bedeutet?

    bei der Geschichte ist wohl eine deutsche BW Patruille angegriffen worden:
    dann sind 2 amer. INF PLT (Infantry Platoon) zu Hilfe geeilt.
    PRT KDZ=ProvincialReconstructionTeam Kunduz
    = deutsches Feldlager in Kunduz
    QRF=QuickReactionForce = zu der Zeit deutsche Falschirmjäger Kompanie
    MEDEVAC=MedEvacuation=deutsches fliegendes Krankenhaus der BW (Airbus A310)
    etc.

  124. #107 und #125

    Mullah Quli ist ein kleines Dorf im Distrikt Dasht-e Archi im Norden von Kunduz. Es liegt nur ein paar Kilometer entfernt von der tadschikischen Grenze. Trotz seine geringen Größe ist es mehr oder weniger Dreh- und Angelpunkt einer ganz Ansammlung von Dörfern in diesem Reisanbaugebiet, welche vollkommen unter der Kontrolle von Aufständischen sind.

    Der hier gepostete Bericht enthält eigentlich vielmehr Inhalt und Brisanz, als der Autor geschrieben hat. Öffentliche Steinigungen sind selbst in Afghanistan ein besonders heikles Thema und diese Gegend ist zu 100% deutscher Verantwortungsbereich. Im Norden ist Tadschikistan, im Westen, Osten und Süden ist deutscher Verantwortungsbereich.

    Der von mir gepostete Link wird laut Medien von der Bundeswehr als größtes Gefecht seit ihrer Afghanistan Mission gefeiert. Soweit so gut, der Erfolg in diesem Raum blieb wohl trotzdem aus. Hier sollte vielleicht einmal der investigative Journalismus einhaken und die richtigen Fragen stellen. Die Antworten wären mit Sicherheit interessanter als Geschichten über Charrah Darreh.

    Was steht in dem geleakten Log auf Wikileak:

    Eine deutsche Schutzkompanie FEY (sehr wahrscheinlich aus PRT Feyzabad) fährt offensichtlich von Emam Saheb nach Osten in Richtung Polizeihauptquartier in Nawabad. Die Straße führt an Mullah Quli vorbei. Dort kommt es zu einem Hinterhalt. Angeblich werden 40-60 feindliche Kämpfer aufgeklärt. Da die Kameraden auf dem Marsch waren und keine Rede von IED’s ist, sind sie sehr wahrscheinlich mit hoher Geschwindigkeit durchgestoßen, bis ein Fahrzeug durch 2 RPG’s getroffen wurde. Auch ist davon auszugehen, dass hier nicht durch die Schutzkompanie FEY großartig abgesessen gekämpft wurde. Nur 150 Schuss verschossene G36 Munition stehen 6.000 Schuss MG Munition gegenüber und die kommt sehr wahrscheinlich aus den Waffentürmen der Fahrzeuge. Daher ist die Zahl von 40-60 Feinden mit äußerster Vorsicht zu genießen, weil man bei voller Fahrt und dem ganzen Staub eh nichts sieht. Die QRF gibt leider keine präzise Meldung zur Feindstärke in ihrem Bereich ab.

    Das abgeschossene Fahrzeug wird als „1 x GL Vehicle (EOD)“ bezeichnet. Also war es kein Dingo, Eagle oder TPZ. Da der Kampfmittelräumdienst (EOD) einiges an Ausrüstung durch die Gegend fährt, wie zum Beispiel Roboter, hat es sich hier sehr wahrscheinlich um einen Lastwagen gehandelt. Die sind natürlich nicht ganz so dolle geschützt, sondern meistens behelfsmäßig nachgepanzert. Mit so einer Karre sollte man eigentlich nicht dort oben herum fahren. Am Ende stehen 4 verwundete deutsche Soldaten zu Buche, wovon einer Kategorie B ist, was durchaus auf lebensbedrohliche Verwundungen schließen lässt. Vermutlich saß er in dem EOD Fahrzeug. Schlussendlich wurde die Verwundeten ausgeflogen und die Polizeistation in Nawabad erreicht.

    Während des Hinterhaltes wollte wohl die QRF mit 3 Zügen (also wohl in Kompaniestärke) von Emam Saheb aus unterstützen, was aber irgendwie in heftigen Gefechten stecken blieb. Jedenfalls kann man nicht herauslesen, dass sie die Schutzkompanie FEY erreicht haben. Vielmehr haben ihre Fahrzeuge einiges an Treffern eingesteckt. Schlussendlich wurde von der QRF ein Pickup zerstört, woher vermutlich die 3 bestätigten getöteten Feinde herrühren.

    Ansonsten steht noch ein bissel sinnloses Blabla drin von irgendwelchen Panikattacken des J2, oder das ein B1B Bomber das abgeschossene Fahrzeug nach der Bergung der Verwundeten nicht zerstören kann, weil er nur große Bomben dabei hat, die irgendwelche Compounds beschädigen könnten, usw. Interessant ist vielleicht noch die Information darüber, dass die Schutzkompanie FEY im Anschluss von einer MI-8 versorgt wird. Die fliegt die afghanische Armee oder Privat- bzw. Söldnerfirmen. Das sagt ja einiges aus …

    Am Ende stehen angeblich 11 getötete Feinde und vier verwundete deutsche Soldaten. Jeweils ein Fahrzeug wurde auf beiden Seiten vernichtet. Summa summarum konnten die Aufständischen hier zwei deutsche Kompanien ordentlich in Schach setzen und „erst“ das Verlassen des Schlachtfeldes seitens der deutschen Kompanien hat hier die Kämpfe beendet. Das bedeutet Raum durch die Aufständischen behauptet und entsprechend dem Bericht über die Steinigung bis zum heutigen Tage. Dort bohrt die Bundeswehr wohl schon lange keine Brunnen mehr und deshalb kann dort ohne weiteres die Scharia durchgesetzt werden. Daher könnte hier der ein oder andere investigativ angehauchte Journalist mal den Fokus von Charrah Darreh ein wenig in Richtung Dasht-e Archi erweitern. Dank Wikileak kann man das ja nun alles schön nachlesen und mit den vielen anderen Informationen kombinieren. Das ist natürlich alles ein wenig anstrengender als einfach die Nachrichtenagenturen zu zitieren. Aber nur so liebe Qualitätsjournalisten unterscheidet sich euer Bericht von denen der anderen.

  125. #155 Also, 11 getöte Feinde, und 4 Verletzte Deutsche, wenn ich das dann richtig verstehe, Und wahrscheinlich keine BW Patouille mehr, ohne die U.S. platoons?

  126. #157 ObviouslyIncorrect

    Und es ist sehr schön zu sehen, dass hier nicht nur alles braune „Spinner“ rumlaufen, sonder Leute, die etwas zu sagen haben, anhand der verwendeten „Termini“ sich genau damit wohl auch auskennen. Ich tue es nicht.

    Danke, sowas bringt diese Seite weiter!

  127. #146 Rechtspopulist (16. Aug 2010 20:06)

    Wäre ich König von Deutschland, wäre zB Abtreibung strafbar. Die (jungen) Damen müssten austragen und könnten dann das Kind zur Adoption anbieten, wenn sie es selbst nach der Geburt nicht haben wollen. Das halte ich für eine gesellschaftlich allemal sinnvollere Lösung, als das, was jetzt passiert.

    Auf diesem Niveau fällt mir noch so manches ein.

    Alles in allem würde ich mich bemühen, diesen schwachsinnigen Spaßcharakter aus der Gesellschaft zu nehmen.

  128. 102 Rechtspopulist

    Wie habe ich mal gelesen? Das Christentum zerstört die Kultur der Einheimischen?
    Es ist doch ihre Kultur und du kritisierst dieses Kultur-Ereignis?
    Ja, und diese Kreaturen sind noch immer Menschen. Sehr boshafte und hassende Menschen.
    Ist die Evolution eigentlich schon abgeschlossen oder läuft da noch was? Wir sollten der Selektion doch nicht im Wege stehen. Der Stärkere wird überleben, das gefiel Hitler und Stalin, diesr Darwinismus.
    Es ist keine Wissenschaft, sondern eine Ideologie und muß konsequent zu Ende gedacht werden, das taten beide. Na ja, der Quastenflosser schwimmt noch immer und das Krokodil hat seine Form auch lange behalten.
    Wie und woraus haben sich eigentlich unsere Gefühle laut Evolution entwickelt? Vielleicht brauchen diese Mörder noch ein paar Generationen bis sie, hm, die Vernunft einsetzen oder einfach entwickelt. Bringt ihnen deine Gedanken und dein Weltbild und die Steinigung oder die Tötung von Menschen läuft humaner ab. Die Zivilisation ist eine dünne Oberfläche. Und wir Christen bringen ihnen das Evangelium, denn Gott liebt auch die Moslems.
    Ich hoffe sehr, dass dieser Tod nicht umsonst war, sondern die Menschen anfangen zu fragen.

  129. #161

    Das hat nichts mit „Spaßcharakter“ zu tun.

    Ich selbst halte das Thema Abtreibung für problematisch und in der Mehrzahl aller Fälle stimme ich ihnen zu. Die Details lassen wir mal weg.

    Da ich aber männlich bin, habe ich dem oft gebrachten Argument: „Mein Bauch gehört mir“, absolut nichts entgegenzusetzten.

    Ich kann keine Kinder kriegen und daher per se nicht beurteilen od es Mord oder „Schonung“ der potentiellen Mutter ist.

    Ansonsten hat „Rechtspopulist“ innerhalb kurzer Zeit, genau und viele Punkze aufgezeigt wo religiös motiviertes Handeln und schlichte Realität aufeinander treffen.

  130. #149 BurqaBob (16. Aug 2010 20:13)

    „Hat gedauert, aber Qualität braucht seine Zeit, ein sehr gelungener Post, dem ich nur zustimmen kann!“

    Na ja, das war reichlich aus dem Bauch heraus zusamengehämmert.
    Ich selbst halte mich ja für „rechts“ und „konswervativ“ staune dann aber immer weider, welch enorme Schnittmengen ich mit den Liberalen habe, nur leider sind mir die in Gestalt der FDP nicht konservativ genug.
    Was Westerwelle mitunter so losgelassen hat, das waren doch echte Schenkelklopfer, ich denke nur noch an irgendwelche Ausstiegsgelder für kriegsmüde Taliban…
    Ebenso nervt, dass die FDP jemanden wie den Möllemann in der Partei hatte und dazu noch seltsame Bezüge zu irgendwelchen dubiosen Arabern aufweist…

  131. #157 ObviouslyIncorrect (16. Aug 2010 20:23)

    Vielen Dank für die Übersetzung des Berichts, das war sehr aufschlußreich.

  132. #162 Sonntag (16. Aug 2010 20:37)

    Was ist den mit dir passiert? Zu tief ins Glas geschaut oder was?

  133. #162 Sonntag

    „Und wir Christen bringen ihnen das Evangelium, denn Gott liebt auch die Moslems.“

    Wievile Salafisten-Links lässt P.I. zu?

    Auf wie vielen Flyern steht genau das,anderherum?

    Das Problem ist „Gott“ und das ist auch deins, lieber Sonntag.

    Mit welcher Arroganz, nimmst du es Dir heraus, irgendwie den Willen irgendeinen Gottes wiederzugeben?

  134. #103 Grant

    Und für diesen Dreck sterben deutsche Grenadiere. Bei Bismarck im Grab ist die Drehzahl, mit der der jetzt seit Jahren rotiert, wahrscheinlich schon nicht mehr messbar.

    Und für den Nazidreck starben andere Soldaten und Bismarck selbst hat den GröFaz zum Reichskanzler gemacht.
    Und für Freiheit und Demokratie starben immer und immer wieder anständige Menschen gegen die Despoten.

    Du hast nichts aber auch rein gar nichts verstanden.

  135. #163 BurqaBob (16. Aug 2010 20:40)

    „Mein Bauch gehört mir“ ist stärker als „Mein Leben gehört mir“?

  136. #161 Grant (16. Aug 2010 20:31)

    „Alles in allem würde ich mich bemühen, diesen schwachsinnigen Spaßcharakter aus der Gesellschaft zu nehmen.“

    Mit dem Spaßcharakter ist das so eine Sache…
    Wir sind auch sogleich eine Leistungsgesellschaft, die extreme Anforderungen stellt.
    Unsere Schulzeit war ein Witz im Vergleich zu heute. 12-Jährige müssen heute Techniken beherrschen, die es zu meiner Zeit noch gar nicht gab.
    Und wenn du nach deinem Studium Karriere machen willst, solltest du auch schon am besten mit 24 Jahren das völlige Genie sein…
    Wir sind auch ein Volk der Depressiven und Psychopharmaka-Schlucker.
    So gesehen lässt sich die „Spaßgesellschaft“ schnell als etwas völlig anderes sehen.

    Allerdings kenne ich das Empfinden, dass einem das Unterschichten-Niveau in seiner aufdringlichkeit auf dei Nerven geht ebenso.

    Ich selbst halte darüberhinaus von Abtreibungen nichts. Wegen mir gab es auch noch nie eine.
    Nur bin ich keine Frau und ich maße mir darum auch nicht an, den Frauen vorzuschreiben, was sie tun oder lassen sollen um dann auch noch irgendwelche Strafen zu verhängen.
    Abtreibungen sind ohnehin schwerwiegede Eingriffe, die als solche auch entsprechende seelische und körperliche Folgen nach sich ziehen können.
    Selbst in Zeiten, wo Abtreibungen absolut verboten waren, pfuschten irgendwelche „Engelmacherinnen“ herum. Das war keine Lösung. Zu meiner Jugenzeit gab’s dann den Kurztripp nach Holland…

    Ich bin da eher der Überzeugung, dass Frauen nicht aus Spaß abtreiben sondern aus Notlagen heraus. Und genau da lässt sich ansetzen durch Förderung bzw. entsprechende Unterstützung…

  137. #164

    Ja, aus dem Bauch, nicht „mediengeschönt“ oder „gutmenschlich“ verfremdet.

    Ich weiß gar nicht mehr, wo links oder rechts ist.

    Ich sehe nur, jeden Tag wenn ich auf die Straße gehe, das in diesem Land etwas grundlegen falsch läuft.

    Deswegen versuche ich auch, hier für Konsens zu werben. Siehe Sonntag, geht nicht immer.

    Aber, ich freue mich, Leute wie sie getroffen zu haben und sehe, daß, wenn das Thema angesprochen wird, die meisten genauso denken, aber die „Fresse“ halten.

    Mal ein Zitat, wie immer zur Prüfbarkeit aus Wiki:

    Der Ethologe Irenäus Eibl-Eibesfeldt deutet die Abwehr des Fremden bzw. als Fremd empfundenen sowie die sich historisch unterschiedlich darstellende Abgrenzung von Gruppen als anthropologisches Erfordernis zur Aufrechterhaltung einer stabilisierenden Gruppennorm.

    Abwehr, Skepsis, hinterfragen, Kritik und Diskurs, „einer als Fremd empfundenen“ sind also anthropologisch.

    Anthropologisch= menschlich

    Aha, erinnert mich an die 3 Hexen in MacBeth:

    „Fair is foul and foul is fair“

  138. #169 Jochen10 (16. Aug 2010 20:51)

    Bismarck hat Hitler zum Reichskanzler gemacht?

    Lass Dich einschläfern, Du Penner.

  139. #169 Jochen10 (16. Aug 2010 20:51)

    „Und für den Nazidreck starben andere Soldaten und Bismarck selbst hat den GröFaz zum Reichskanzler gemacht.

    Hä? Bismarck? Das ist ja ganz neu. 🙂

  140. Wenn ich jetzt sage, dass das Schweine sind, bin ich mir bewusst, dass es eine Beleidigung für jedes Schwein ist!
    Einfach unfassbar, was diese Satansbrut mit Menschen anstellt!

  141. #173 Grant (16. Aug 2010 20:58)

    „Lass Dich einschläfern, Du Penner.“

    ***Gröhl!***

    …mir rutscht vor Lachen gleich die Teetasse aus der Hand 🙂

  142. #169 Jochen10

    Für dich habe ich ein tolles T-Shirt:

    „Wenn man keine Ahnung hat, einfach die Fresse halten“

    Otto Eduard Leopold von Bismarck-Schönhausen (seit 1865 Graf, seit 1871 Fürst von Bismarck, seit 1890 Herzog zu Lauenburg[1]; * 1. April 1815 in Schönhausen; † 30. Juli 1898 in Friedrichsruh bei Hamburg) war von 1862 bis 1890 Ministerpräsident von Preußen und zugleich von 1867 bis 1871 Bundeskanzler des Norddeutschen Bundes sowie von 1871 bis 1890 erster Reichskanzler des Deutschen Reiches, dessen Gründung er maßgeblich voran getrieben hatte.

    Wann wurde bitte Herr Adol Hitler deutscher reichskanzler?

    P.I.S.A.=

    Pummelige Idioten suchen Arbeit

    Hart, stimmt aber oftmals.

    Welchen Abschluss hast du den?

    Ey, alder, ich habe voll krass abi, leistungskurs geschichte?

  143. #179 sarina

    naja, aber er hat kommuniziert, sich in die gruppe eingebracht und wurde, obwohl er sich von der gruppe unterscheidet, herzlich aufgenommen.

    hat jemand gitarren und kekse?

    Also, so viel Bildung sollte schon sein, liebe Sarina!

  144. #176 sarina (16. Aug 2010 20:59)

    „Wenn ich jetzt sage, dass das Schweine sind, bin ich mir bewusst, dass es eine Beleidigung für jedes Schwein ist!
    Einfach unfassbar, was diese Satansbrut mit Menschen anstellt!“

    Das sind wirklich STEIN-Zeitmenschen. Die sind so. Es sieht ja nicht anders aus, wenn in anderen Dörfern diese Deppen johlen und klatschen, weil irgendwelche hunde auf einen Bären gehetzt werden, dem man die Pranken und Zähne abgerissen hat, wenn Leute gesteinigt oder ausgepeitscht werden.

    Das ist sozusagen die religiös-fanatische Variante der „Spaßgesellschaft“. Sowas erzeugt in mir kein Mitgefühl, sondern kalte Verachtung.

    Der Islam wäre ja nicht so wie er ist, wenn er nicht bei solchen Vollpfosten auf fruchtbaren Nährboden fiele. Aber wir müssen uns nicht zu schnell auf die Schultern klopfen. Die letzte Folterdiktatur auf deutschem Boden hat mal gerade erst vor knapp über 20 Jahren ihren Geist aufgegeben.

    Wenn die Menschen nichts taugen kannst du denen sonstwas in die Finger geben und es wird zu Müll.

  145. #174 Rechtspopulist
    Scheiße Hindenburg natürlich.

    Das macht den Schwachsinn – wir halten uns aus allem raus – von kleinen Grant aber auch nicht besser.

  146. die meldung is tragisch und macht angst. doch keine von UNS hier wird solche Zustände in Deutschland erleben. doch unsere Enkelkinder vielleicht schon, deswegen sollten wir wachsam sein und ich find gut, dass es solche Nachrichten immer öfters in die Medien schaffen.
    Was weniger gut is, is die überzogene Panikmache und fehlende feingefühl manche Kommentatoren hier.

  147. #170 Grant,

    „Rechtspopulist“ hat es weit eloquenter und akadmisch besser formuliert als ich. Ich kann das nicht beurteilen. Juristisch, strafrechtlich, beginnt „Leben“ mit der „Nidation“, „oder so“, zivilrechtlich schon wieder ganz anders.

    Ebola, als Virus, wird abgesprochen überhaupt zu leben, da es sich, biologisch „nicht aus sich selbst heraus vermehren“ kann.

    Dem Menschen, der an Ebola stirbt, ist das egal, er ist tot. unabhängig von der Diskussion.

    Und ala „Rechtspopulist“, ich bin keine Frau, ich kann die Folgen einer Abteibung, die mit Sicherheit schwerwiegend sind, nicht beurteilen.

    Davon bringt mich auch Polemik nicht ab!

  148. #169 Jochen10 (16. Aug 2010 20:51)

    Ich entschuldige mich hiermit für meine hässliche Bemerkung, aber das war wirklich schwer zu ertragen. Bismarck hätte so eine grenzdebile Gestalt wie Hitler wahrscheinlich noch nicht mal mit seinem formidablen Arsch angeschaut, geschweige, ihn zum Kanzler gemacht. Das hätte er auch gar nicht gekonnt, denn er – Bismarck – war selber nur Kanzler.

    Vielleicht können wir ja mal zu einem anderen Thema die Klingen kreuzen.

  149. Sag mal Grant du bist Rep oder so was ähnliches … und dort am ganz rechten Rand, hart an der Grenze des erträglichen.
    Keinesfalls mehrheitsfähig.
    So kommen wir definitiv nicht weiter. Selbst dem Widerstand schadet das.

  150. #185 Grant
    Aber das mit dem Rechten Rand könnte bei dir stimmen. Überdenke das mal.
    Taff sozialdemokratisch und dem Feind kein Schritt weichen reicht meiner Meinung nach.
    Es wäre allemal mehrheitsfähig.
    Selbst die heutige CDU ist weicheierig dagegen.

  151. #186 Jochen10 (16. Aug 2010 21:18) Sag mal Grant du bist Rep oder so was ähnliches … und dort am ganz rechten Rand, hart an der Grenze des erträglichen.
    Keinesfalls mehrheitsfähig.
    So kommen wir definitiv nicht weiter. Selbst dem Widerstand schadet das

    Jochen, genau das hilft nicht! grant’s Kommentar war, nun ja, sehr direkt, aber da wir alle unter möglicher Moderation stehen, schreibt hier nicht jeder, was er genau denkt, sonst ist der Post nämlich schlicht und einfach verdampft.

    grant ist, siehe meine Kritik, erstmal ein Mensch, denkend und islamkritisch.

    Ob er das ist, weil er Christ, schwul, Jude, Alki, Frau, Musiker, oder was noch alles unter den taliban verboten war, usw ist, ist nicht relevant.

  152. #187 Jochen10

    Wir hatten in der diskussion, das dagegen sein nicht reicht, es müsse auch gesagt werden wofür man sei?

    Was wäre das bei dir?

  153. #190 Jochen10 (16. Aug 2010 21:24)

    Wo ich genau bin, weiß ich auch nicht, auf jeden Fall heute rechts von der CDU. Bei der NPD bin ich als Kind von Vertriebenen und Flüchtlingen auch nicht, die ganze Partei ist mir als Fortsetzung der NSDAP widerlich.

  154. #5 Eurabier

    habe mir den link runtergezogen. vertrittst du etwas auch diese hirnlose schei…? die grünen sind ja noch schlimmer als ich dachte. und wenn in deutschland ein zweites tschernobyl passiert, diese idioten wähle ich nicht mehr!

  155. Hitler war ein Idiot. Durch seine außenpolitischen Erfolge in der Zeit vor 1939 war dieser Idiot in Deutschland unangreifbar. Diese Erfolge (Rheinland, Österreich, Tschechoslowakei) hat Hitler alle nur errungen, weil er den Irren gegeben, mit Schaum vorm Mund glaubwürdig mit Krieg gedroht hatte. Als dann der Angriff auf Polen (wegen Danzig, zu 98 % deutsch) zum großen Krieg führte, war Hitler ratlos.

  156. #199 ja, aus Danzig kommt meine 1/2 Familie her.

    Aber, inwieweit bringt uns das voran.

    Wollen wir strategische Fehler diskuitieren`

    Fangen wir bei „Dünklirchen“ an. Und brauchen 30 – 40 Jahre.

    Wenn, so vermute ich, ein Zweck, von P.I. sein soll, eine Partei rechts der CDU, mit ähnlichen Erfolgen wie die PVV zu gründen.

    So ja!

    Wenn, wie in UK, das auf politischem Weg, nicht mehr durchsetzbar ist, etwas zu gründen, wie die E.D.L. so ja.

    Aber, lediglich als Plattform, für Leute, „die mal Luft ablasen “ wollen“ zu dienen, dafür, ist mir meine Zeit zu schade.

    Also, überlegt euch bitte euer Verhalten bei Posts, ich denke, zu jeder nachfrage gehört eine Antwort.

    Und, falls möglich, benennt Quellen.

    Was hier meistens auch passiert!

  157. #199 Grant (16. Aug 2010 22:00)

    Der größten Wahnwitz war vor allem diese Rassentheorie in Gestalt eines brutalen Pseudoelitarismus.

  158. 167 Rechspopulist
    Hast du damit Erfahrung? Du findest dabei sicherlich auch noch ein Körnchen.

  159. #184 Christian_1 (16. Aug 2010 21:15)

    die meldung is tragisch und macht angst. doch keine von UNS hier wird solche Zustände in Deutschland erleben. doch unsere Enkelkinder vielleicht schon, deswegen sollten wir wachsam sein und ich find gut, dass es solche Nachrichten immer öfters in die Medien schaffen.

    was gibt Dir diese Sicherheit, daß WIR das nicht erleben werden?
    In Frankreich hat es schon 2 Fälle gegeben!
    Nicht so weit entfernt, nicht wahr?
    Du bist noch rel neu hier und steckst daher noch nicht so tief im Thema wie viele andere Foristen.

    Was weniger gut is, is die überzogene Panikmache und fehlende feingefühl manche Kommentatoren hier.

    Wir sind hier bei PI und nicht bei PC (politically Correct) oder auch nicht bei „wünsch Dir was“ sondern bei „so isses“
    (bzgl Feingefühl)
    Wer oder was gibt Dir die Sicherheit, das hier „überzogene Panikmache“ betrieben wird?

    Du hast insofern Recht, das manche Kommentare schonmal Grenzwertig sind, aber dies sei der Tatsache geschuldet, daß die Leute einfach die Schnauze darüber voll haben, was hier und in Europa tatsächlich abgeht!

    Wenn Du noch eine Weile dabei bleibst wirst Du es irgendwann verstehen.

  160. Das eine ist, daß sich viele Deutsche in der ‚Friedensordnung‘ von Versailles nicht wiederfinden konnten.Was bis heute verständlich ist.

    Das andere sind die Wahnideen der Nazis zu den Rassen und insbesondere den Juden. Das ein altes Kulturvolk wie die Deutschen bei so einem unglaublichen – für die Betroffenen tödlichen – Unsinn mitgemacht hat, läßt sich bis heute nur schwer erklären, aber ganz sicher nicht entschuldigen.

  161. Gehen wir mal davon aus, dass die „moderaten Taliban“ auch etwas Geld des deutschen Steuerzahlers von unserer langzeitstudierenden Schwuchtel Westerwelle als Taschengeld bekommen haben.

    Bei dem Gedanken, dass da auch nur ein Cent meines Steueraufkommens dabei war, wird mir so schlecht, dass ich den Versager am liebsten steinigen würde.

  162. 169 BurqaBob

    Eins weiß ich gewiß und das habe ich sogar mehrmals schriftlich, mit Gott habe ich kein Problem mehr. Ist Sünde ein Problem? Problem mit Gott ist sowieso eine Untertreibung. Die Frage ist nicht, ob Sie ein Problem mit Gott haben, vielleicht hat Gott ein Problem mit Ihnen? Schon mal darüber nachgedacht. Vielleicht hat er etwas gegen Sie.

    Arroganz: Ich kann nicht anders, wie der HERR, so der Knecht. Und irgendwie ist bei der Evolution zu finden und einen irgendeinen Gott gibt es nicht, das sind Götzen.Es gibt nur einen und den finden Sie in der Bibel und in der Natur, nein, was sage ich, in seiner ganzen Schöpung hat er seine Spuren hinterlassen und sehr viel Mathe, Informationen und Design und er will, das die Menschen forschen. In der Bibel stehen Fakten. Ich kann Sie bezüglich einer Zukunft ohne Christen beruhigen. Diese kommt, auch das steht geschrieben. Alles ist bisher exakt eingetroffen, was dieses alte aktuelle Buch jemals von sich gegeben hat.

  163. #206 Sonntag

    Wie schhon oft gepostet, es kommt immer das Argument, es ist „Gottes“ Wille.

    Lieber Sonntag, was haben sie den „schriftlich“?

    Die Bestätigung, daß es „Gott“ gibt, und jetzt muß ich polemisch werden, „daß“ sie geheilt sind?

    Und, o, wie ur-deutsch, es muß natürlich „schriftlich“ sein.

    Nicht glühende Strahlen in Felsblöcke, nicht, als für immer unverrückbares Wissen direkt ins Hirn?

    Und ob etwas, vielleicht Probleme mit mir hat, nun, „Gottheit“ oder nicht, wenn ich nur an jeden einzelnen Menschen denken müsste, ginge das nicht!

    Und, um in ihrer Argumentation zu bleiben, dann muss „ER“ halt damit leben, „ER“ ist ja nun perfekt, ich bin es nicht!

Comments are closed.