Nach Informationen deutscher Medien beabsichtigt der Hamburger Innensenator Christoph Ahlhaus, die Taiba-Moschee (Foto) zu schließen, in der einst die Terroranschläge des 11. September in New York vorbereitet wurden. Bis heute gilt Taiba als ein Zentrum terroristischer Moslems, die unsere Sicherheit gefährden. Was gibt es noch zu zögern? Erstens die Hoffnung, von den GRÜNEN zum Nachfolger von Ole von Beust gewählt zu werden. Zweitens die Angst vor dem Ramadan. Denn im heiligen Monat sind Moslems bekanntlich besonders aggressiv und gewaltbereit. 

Der NEWSTICKER berichtet:

Hamburgs Innensenator Christoph Ahlhaus (CDU) will die nach den Anschlägen des 11. September 2001 als Treffpunkt der Hamburger Terrorzelle bekannt gewordene Moschee am Steindamm 103 schließen. Der Verein „Taiba, Arabischer Kulturverein e. V.“ soll verboten werden, wie das Nachrichtenmagazin „Focus“ berichtet. Entsprechende Beschlüsse des Hamburgischen Oberverwaltungsgerichtes zur Durchsuchung und Beschlagnahmung liegen den Behörden bereits vor. Der Hamburger Staatsschutz wollte laut „Focus“ eigentlich bereits am Montag die Räume der Al-Quds-Moschee durchsuchen, die vor zwei Jahren in Taiba-Moschee umbenannt worden war. Doch Ahlhaus, der am 25. August Hamburgs Bürgermeister Ole von Beust (CDU) nachfolgen soll, hat die Razzia offenbar gestoppt. In der Polizeispitze heißt es „Focus“ zufolge, der Noch-Innensenator wolle vor der Wahl nicht als rechter Hardliner dastehen. Auch vor dem am Mittwoch beginnenden Ramadan wolle Ahlhaus keine Ärger. Dennoch geht die Polizei laut „Focus“ davon aus, dass das bereits beschlossene Verbot noch in diesem Jahr kommt. Vor allem die Erkenntnisse der Hamburger Verfassungsschützer über die aktuellen Besucher des Gebetshauses führten zu dem Verbot. Laut Jahresbericht 2009 ist die Moschee „Hauptanziehungspunkt für die dschihadistische Szene“, die in der Hansestadt aus 45 Radikalen bestehe. In der Taiba-Moschee rekrutierte sich auch eine elfköpfige Reisegruppe, die Anfang 2009 zum bewaffneten Kampf an den Hindukusch zog.

Anführer der Gruppe war ein jetzt in Pakistan festgenommener Terrorist, um dessen Rückführung nach Hamburg sich die deutschen Behörden in rührender Weise erfolgreich bemüht haben (PI berichtete).

(Spürnase: Alter Querulant)

image_pdfimage_print

 

99 KOMMENTARE

  1. Ist es tatsächlich möglich, dass ein Politiker aufwacht und dann aber “ zurückrudern “ muss. Nächste Woche.. ?? Das wäre genau die Reaktion, die ich erwarte von den GRÜNEN.

  2. Man kann nur hoffen, dass Ahlhaus in diesem Fall standhaft bleibt. Das könnte zumindest ein Zeichen setzen, dass man sich nicht alles gefallen lässt. Natürlich wird es die Terroristen nicht daran hindern, sich andernorts weiter zu treffen und ihre dunklen Pläne zu schmieden. Leider ist es nicht so leicht, diese Gruppen zu unterwandern.

  3. Weiß er denn das das den Islam beleidigen könnte? Wir wollen doch unsere muslimischen Herrenmenschen nicht unnötig kränken. Schon gar nicht so ein dreckiger Kuffar. Tropfen auf den Heißen Stein.

    Der Allhaus wird, sobald gewählt, überhaupt nichts machen.

    Allein schon die Aussage:“Er wolle nicht als rechter Hardliner dastehen“ zeigt doch wieder das man alles tut um es den Linken recht machen zu wollen. Denn schließlich finden die Grünen eine Moscheeschließung so gar nicht knorke.

  4. Also ist der Ramadan noch die Steigerung der
    Aggresivität.
    Bude dichtmachen. Rücksichtnahme auf Grüne?
    Die werden die Schnauze halten. Es geht doch
    auch ihre Pöstchen.
    Wenn mal Bürgerkrieg geführt wird, dann im
    Fastenmonat. Da dürfen die am Tag nichts
    essen.

  5. Was hilft es denn, wen die Moschee geschlossen
    wird. Dann gehen die „Rechtgläubigen“ in eine andere. Es gibt ja genug!
    Raus mit denen!

  6. Er will sie schließen, möchte sie schließen oder will sein Image als guter Bürger behalten und sich dann doch rausreden, dass alles OK ist mit der Moschee?

  7. Und man erkennt ganz deutlich alles bekannt, alles gewusst! Nur sind es alles Feiglinge!

    Im Opfer-Kult der Eltern-Schuld verhaftet!

    „Doch Ahlhaus, der am 25. August Hamburgs Bürgermeister Ole von Beust (CDU) nachfolgen soll, hat die Razzia offenbar gestoppt. In der Polizeispitze heißt es “Focus” zufolge, der Noch-Innensenator wolle vor der Wahl nicht als rechter Hardliner dastehen. Auch vor dem am Mittwoch beginnenden Ramadan wolle Ahlhaus keine Ärger.“

  8. Es ist nicht Deutschland, das dieses Übel unterstützt. Es sind die Idioten in der Regierung, die sich für Genies halten mit ihrer Überzeugung.
    Wer hat doch das berühmte Gemälde gemacht von dem Genie dem der Idiot im Nacken sitzt?

  9. Schließen ist zu harmlos. Die machen im Untergrund, und das bestimmt schon lange so, weiter…Die Verantwortlichen müßen zur Rechenschaft gezogen werden.
    Islamisten müßen aus Deutschland rausgeworfen werden.
    Der Koran dürfte in Deutschland laut Verfassung gar nicht Verkauft werden, da er Verfassungsfeindliche Inhalte und nicht nach unseren geltenden Gesetzen vereinbar ist.
    Jeder Islamist ist im Grunde ein streng nach dem Koran lebender Mensch, der nichts anderes tut als das was ihm Mohammed befohlen hat.
    er lebt genau nach denRegeln des Islam. Jeder andere Moslem ist nur ein Mitläufer der nur dem Namen nach ein Moslem ist.

  10. Das es diese Moschee immernoch gibt wundert mich – wie die meisten hier – nicht. Sollte sie doch endlich verboten und geschlossen werden ändert sich allerdings nichts, garnichts! Als wenn die „Friedensaktivisten“ dann denken: Oh man, Moschee nix mehr auf, jetzt ich nix mehr Moslem (Terrorist). Den Kalif von Köln hat man auch abgeschoben, aber die Tausend die ihn bewundert und gefeiert haben sind immernoch in Köln!

  11. …ist die Moschee “Hauptanziehungspunkt für die dschihadistische Szene”, die in der Hansestadt aus 45 Radikalen bestehe.

    Wie kann es sein, dass derartige Leute hier leben , vermutlich sogar von Sozialhilfe? Ausweisen. Deutschland sollte konsequent ausweisen. Es macht mich wütend, dass unsere Feinde hier auch noch durchgefüttert werden. Absurdistan.

  12. OT: TV-Tipp

    Ich weiß nicht, ob schon jemand drauf hingewiesen hat: Heute 13:00 auf Phoenix:

    Tacheles — „Gott, Allah und die Frauen. Diskriminierung im Namen des Herrn?“

  13. Was bringt eigentlich die Schliessung einer Moschee, wenn man nicht den Mut hat, die darin befindlichen Terroristen einzusperren und das restliche Gesindel auszuweisen?

    Die kapern dann doch gleich die nächste Moschee.

    Soll mir recht sein, wenn die nächste Schliessungen dann im Wochenrhythmus erfolgen, aber wieder neun Jahre zu warten, was ja wohl die realistischere Annahme ist, bringt es nicht.

  14. #24 Kaliske

    das geht mir genauso wie dir….

    Ich arbeite ehrlich und muß diese Bande auch noch durchfuttern.
    Die bezeichnen das womöglich noch als Allahs Wille, welch ein Hohn für uns deutschen Steuerzahler!

  15. Na dann kann Ahlhaus auch gleich die Koalition mit den GrünINNEN schließen!

    Es gibt Neuwahlen und die gewinnt RotGrünINNEN haushoch….

    Dann gilt noch mehr: Gnade Dir Gott Hamburg!

  16. „…wie das Nachrichtenmagazin “Focus” berichtet. Entsprechende Beschlüsse des Hamburgischen Oberverwaltungsgerichtes zur Durchsuchung und Beschlagnahmung liegen den Behörden bereits vor.“….

    Gut das Focus so detailliert berichtet.Somit können die Betreiber in aller Ruhe Belastendes verschwinden lassen.Echt super gemacht.
    Geht doch nichts über eine korrekte Berichterstattung.

  17. Laut Jahresbericht 2009 des Verfassungschutzes ist die Moschee “Hauptanziehungspunkt für die dschihadistische Szene”, die in der Hansestadt aus 45 Radikalen bestehe.

    Unglaublich! Hamburgs Innensenator Christoph Ahlhaus (CDU) lässt 45 radikale moslemische Terroristen unter uns leben. Diese Moslems sind jederzeit bereit einen Selbstmordanschlag gegen unschuldige Frauen und Kindern von so genannten „Ungläubigen“ durchzuführen!

    Aber Herr Ahlhaus! Wieso werden diese 45 bekannten moslemischen Terroristen nicht verhaftet und sofort aus der Bundesrepublik ausgewiesen?

    Die Moschee wo die Moslems auf den Dschihad gegen uns Deutsche eingepeitscht werden kann man dann aus parteipolitischen Gründen immer noch schließen!

    Herr Ahlhaus sollte wegen Unterstützung einer terroristischen Vereinigung angezeigt werden!

  18. Naja, Hamburg war immer Rot, aber wenn die Hamburger denken gelernt haben, ist Grün doch zu dämlich für die Roten Rebellen. Ich glaube sicher, das die Rechten der ideale Partner werden!

  19. Da fällt einem nichts mehr ein!

    NACH 9 JAHREN?

    Waruf haben denn die politisch Verantwortlichen gewartet.
    Auf Heilung oder Besserung des Gedankengutes der Islamisten.

    Politiker träumt weiter Euren Traum von Multi Kulti.

    Unglaublich!
    Was haben wir für Verantwortungsträger?

  20. Es leben 45 so genannte moslemische Terror-Bedroher in Hamburg. Moslems die jederzeit bereit sind Terror gegen uns auszuüben und die auch nicht vor einem Selbstmordanschlag im Namen des Islams gegen uns zurückschrecken.

    Und der dumme arbeitende Hamburger finanziert auch noch deren Unterhalt und ihre Freizeit um gegen uns Anschlagspläne auszuhecken.

    Die Politiker, die das zulassen, sollten zur Rechenschaft gezogen werden. Die Moslems, die ganz offen im bewaffneten Kampf (Dschihad!) gegen uns Deutsche sind müssen sofort ausgewiesen werden.

  21. Herr Ahlhaus treten Sie sofort zurück!

    Die lassen aus wahltaktischen Kalkül moslemische Terroristen unter uns bewusst und mit vollem Vorsatz leben.

    Sie sollten sich schämen, wegen einer Wahl Leben von einheimischen nicht-moslemischen Bürgern aufs Spiel zu setzen.

    Treten Sie zurück!

  22. Ich muss mittlerweile zu der Vermutung kommen, dass unsere Politiker bestochen werden oder Zwängen unterliegen, wo sie selber nicht mehr entscheiden können oder wollen oder die Kontrolle über Entscheidungen die gemacht werden müßten verloren haben.

    Mit normalem Menschenverstand kann man das Verhalten unserer sogenannten Volksvetreter nicht mehr nachvollziehen.

  23. Es gibt schon lange Zeit diese Moschee zu schliessen. Völlig unverständlich, dass sie erst jetzt geschlossen wird.

  24. Könnte man nicht ein schönes Multikultihaus
    daraus machen. In Ulm gibt oder gab es doch
    auch eine Örtlichkeit selbigen Namens!

    Könnte man an dieser Moschee nicht zukünftig
    Imame in Deutschland ausbilden?

    Ich finde es schlimm, dass die Islamisten den
    Islam so mißbrauchen!

    Bestimmt bekommt der Verfassungsschutz unzählige
    Hinweise auf Islamisten in Deutschland durch
    wahre Moslems, die nicht wollen, dass ihre
    Religion mißbraucht und gekidnapped wird.

    Wir brauchen keine Angst vor dem Islam
    zu haben, denn die 0,0000001% der Islamisten
    haben keine Chance gegen die 99,9999999% der Muslime die den Koran richtig verstehen, oder?

    Ironiemodus aus.

  25. Unsere Gutmenschen-Politiker bringen es nicht einmal fertig den moslemischen Terrorsumpf trocken zu legen.

    Da bekennen sich ganz offen Moslems zum bewaffneten Kampf gegen uns Einheimische und diese Gutmenschen-Politiker taktieren auch noch herum!

    Wir sollten diese Gutmenschen-Politiker in die Wüste schicken und moslemische Terroristen ausweisen oder für immer wegsperren!

  26. Der Hamburger Staatsschutz wollte laut “Focus” eigentlich bereits am Montag die Räume der Al-Quds-Moschee durchsuchen, die vor zwei Jahren in Taiba-Moschee umbenannt worden war.

    Das ist ja wohl die Spitze schlechthin! Da wird in den Medien vorab bekannt gegeben, daß der Schuppen durchsucht werden soll. So haben die Schätzchen wenigstens noch genug Zeit, alle Beweismittel zu beseitigen und die Konten leerzuräumen – bei Vereinsverboten ist die Beschlagnahme von Vermögen obligatorisch.

    https://www.xing.com/app/profile?op=myprofile

  27. Gutmenschen-Politker wie Hamburgs Innensenator Christoph Ahlhaus (CDU) werden es erst verstehen was Dschihad bedeutet, wenn er einem überzeugten Moslems mit Sprengstoffgürtel, der sich im Namen seiner Frieden-Religion in die Luft sprengen will, zu nahe gekommen ist.

    Aber dann ist die Erkenntnis der wahren Bedeutung des Islams für die Katz! Und sein Nachfolger wird dann mit Inbrunst weiter behaupten, dass Islam nichts mit Islam zu tun hat!

  28. Nützen wird es bloß leider genau gar nichts.

    Dennoch sollte man dieser Schweine-Bande z.B. die Steuerprivilegien entziehen.

  29. Verboten?

    Und der Terroristenclub gründet sich unter anderem Namen an anderer Stelle…

    Da hilft nur Rausschmeissen!

  30. Bündnis 68?

    Es ist schon bezeichnend, dass ein als eher konservativ geltender Politiker einen bekannten Hort des Terrorismus nicht dicht machen kann, weil ihn sonst die Grünen als rechten Hardliner nicht zum ersten Bürgermeister der Hansestadt wählen würden.
    .
    Ich frage mich, wann die Grünen sich endlich des lästigen Zusatzes Bündnis 90; entstanden aus der `DDR´-Bürgerrechtsbewegung; entledigen: Denn zumindest in meinen Augen vertritt diese Partei so ziemlich alles, aber keine bürgerlichen Rechte.

    Einmal abgesehen davon, dass man sich eine Durchsuchung dieser Brutstätte der Barbarei jetzt auch sparen kann, wenn diese bereits Wochen zuvor in der Presse behandelt wird.

  31. Denn im heiligen Monat sind Moslems bekanntlich besonders aggressiv und gewaltbereit.

    Am 11. August beginnt der Fastenmonat Ramadan.

    Ein Moslems darf von Sonnenaufgang bis -untergang nichts essen, nichts drinken, nicht mit einer Frau schlafen und nichts rauchen.

    Allerdings darf er jederzeit einen Ungläubigen abstechen!

    Deshalb liebe nicht-moslemische Mitbürger seit auf der Hut!

    Geht nicht mit Essen in der Hand an einem Moslem vorbei. Er könnte sich provoziert fühlen! Immer schön die Straßenseite wechseln, wenn ihr z.B. einen Hamburger oder ein Vesperbrot in der Hand habt.

    Ihr wollt doch noch länger leben? Oder nicht?

  32. #32 I_standing_with_Israel:
    >> Gut das Focus so detailliert [über die anstehende Durchsuchung] berichtet. Somit können die Betreiber in aller Ruhe Belastendes verschwinden lassen. Echt super gemacht. Geht doch nichts über eine korrekte Berichterstattung. <<

    Mein Reden! 😉

  33. Heute stehen die Politiker lieber als linker Vogel da denn als rechtschaffener verantwortlicher Mensch.

    Zweitere ‚Gattung‘ wuerde Stimmen verlieren…!

    Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.

    So weit ist die Volksverbloedung durch die von linkem Poebel durchtraenkte propagandistische Medienlandschaft schon fortgeschritten.

  34. Jemand schrieb hier mal:

    Es ist so, als ob man sich freilaufende Kampfhunde ins Land geholt hätte. Nicht jeder beißt gleich zu, aber die Gefahr von einem angegriffen zu werden ist um ein vielfaches höher als früher. Und aus der gleichen Ecke wie die der Türschützer wird man sofort angegriffen und als Nazi beschimpft, wenn man sich zur Wehr setzt.

    Recht hatte er. Tatsächlich fühlt man sich, wenn man abends durch die Stadt laufen muss.

  35. Rassist, als ausgleich gleich alle nichtmuslimischen Bürgermeister in islamischen Ländern schächten und alle Islamländer in die EU aufnehmen SOFORT!

  36. #51 expert (08. Aug 2010 13:10)

    Ich schlafe dauernd mit einer Frau, aber deswegen muß ich nicht gleich Sex mit ihr haben 😉

  37. Richter, Staatsanwälte und Politiker alles FEIGLINGE – sie können sich nur aufspielen
    wenn es darum geht Deutsche zu verurteilen

  38. Auf “Riposte Laïque” lese ich, dass Ayman al-Zawahiri, Nummer zwei der Al-Kaida, die Musliminnen aufruft, den Schleier als Zeichen einer “mudjahedat”, einer Kämpferin für den heiligen Krieg, zu tragen und dadurch dem westlichen Kreuzzug entgegenzutreten:

    http://www.ripostelaique.com/Angela-Merkel-refuse-de-se-voiler.html

    Ja, ja, die Soldatinnen! Dann gab es auch noch den Spruch mit den Kasernen-Moscheen und den Bajonett-Minaretten…

    Dachten wir es uns doch, dass die Rechtgläubigen von Integration und demokratischen Freiheiten nicht viel halten…

    Merken die dialogbeflissenen Toleranzmenschen immer noch nicht, dass der Krieg begonnen hat? Es ist Zeit für die “Résistance Républicaine” – nicht nur in Frankreich!

  39. Gut 10 Jahre nach dem Anschlag die Bude doch schon schliessen lassen ? Na wenn das mal keine überschnelle Reaktion ist.

  40. #10 Feuersturm (08. Aug 2010 11:42)

    Kein Bürgerkrieg im Ramadan, da müssen wir schon Rücksicht nehmen.
    Erinnert mich an Asterix und Obelix, als die Römer in England einfielen. 😆

  41. #60 unmoderiert (08. Aug 2010 13:39)

    Hehe, jo, das müssen wir erst noch demokratisch ausdiskutieren. 😆

  42. 9 Jahre nach den Anschlägen will man im politisch rotgrün verseuchten Hamburg endlich diese Terror-Moschee schließen, das wird ungeheuren Eindruck schinden bei diesen Typen. Unsere Politiker sind Versager auf ganzer Linie, und der dumme deutsche Michel der die wählt trägt Mitschuld am langsamen sterben Deutschlands!

  43. So lange man den unwilligen und uns verachtenden Integrationsverweigerern keine Grenzen aufzeigt, solange wird an der Forderungs und Mitleidsschraube gedreht, bis man an sein Ziel gelangt.

    Das haben unsere Politiker leider noch nicht erkannt und lassen sich weiter vor den Karren spannen.

  44. Wir sind gestern Abend mit Freunden zum Essen gegangen und eine Freundin die bei der Polizei arbeitet hat mal ein bisschen aus dem Nähkästchen geplaudert.Ich muss sagen ich hatte nach kurzer Zeit schon keinen Hunger mehr weil ich mich so über Ihrer Erlebnisse die Sie erzählte (keine Blutigen Details) aufgeregt habe. Da werden Schwerkrimminelle (meistens Südländer-keine Italiener oder Griechen) festgenommen bekommem eine Anzeige nach bei der nächsten (meistens Körperverletzung oder Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz)und schon kurze Zeit später werden die Beamten genau von diesen Subjekten bei der nächsten Festnahme wieder bespuckt und beleidigt.Sie sagte das es an der nötigen härte der Jutiz mangelt und es gar keinen Sinn macht diese Burschen anzuzeigen denn ein paar Stunden später sind Sie wieder auf freiem Fuß. Dann habe ich Sie mal gefragt was sich so der deutsche Bürger so zu schulden kommen lässt und darauf sagte Sie:“Meistens Ruhestörung, oft zu laute Musik bei Partys“. Ich muss dazu sagen Sie ist Polizistin auf dem Land die Zusstände in der Stadt sind wesentlich schlimmer.

  45. Herr Ahlhaus will eine Moschee schließen lassen? Leidet der Mann etwa an Islamophobie?

    Heute früh kam um 8.30 Uhr auf WDR3 ein Beitrag der Reihe „Lebenszeichen“ mit dem Titel „Zwischen Angst und Aggrerssion – Islamophobie in Deutschland?“
    Die Sendung kann man sich auf WDR3 anhören oder als PDF-Dokument durchlesen.

    Hier ist der Link zum PDF:
    http://www.wdr3.de/fileadmin/user_upload/Sendungen/Lebenszeichen/2008/Manuskripte/100808ms-adler-islamophobie-beta.pdf

  46. Am Samstag, den 11. September 2010 findest auf dem Marktplatz beim Rathaus in Stuttgart eine große Demonstration gegen den moslemischen Terror und die Terroranschläge in New York statt. Setzt ein Zeichen und nimmt euch die Zeit und kommt nach Stuttgart!

  47. #63 BePe:
    >> Unsere Politiker sind Versager auf ganzer Linie, und der dumme deutsche Michel der die wählt trägt Mitschuld am langsamen sterben Deutschlands! <<

    Ich würde den Inhalt anders strukturieren:
    Der Wähler entscheidet, welche Politiker das Sagen haben und welche Themen in der Politik angegangen werden. Ich denke, dass insbesondere das beachtliche Wahlergebnis des Geerd Wilders mir da Recht gibt.
    .
    Das Problem ist sicherlich, dass es sehr schwierig ist, gegen die MSM gegen an zu brüllen, sobald die einen als Nazi gebranntmarkt haben. … Allerdings ist das auch nicht unmöglich, wie Herr Sarrazin beweist.
    .
    Wenn es also ein bedeutendes Wählerpotential gibt, das in etwa auf der Linie von PI liegt, werden sich auch Politiker finden, die das vertreten. Das ist der ganz normale Ablauf der Geschehnisse in einer Demokratie. Irgendeine Politikerkaste in diesem Sinne gibt es eben nicht, weil der Job nunmal von Wählerstimmen abhängt und nicht durch Geburt erworben wird.

  48. Wenn die Razzia bereits im Focus angekündigt wird, ist das doch schon ein positiver Beitrag für einen gelungen Dialog mit den Moslems. Nur weiter, so wird Integration schließlich gelingen!

  49. Da sieht man das Politiker nichts gegen Moslemterroristen unternehmen um nicht ihre eigene Karriere aufs Spiel zu setzen. Wie kommt es das solche Typen in Deutschland unbehelligt ihren Wahnsinn leben können? Solche wie Althaus machen sich doch mitschuldig an den Attentaten die in solchen Moscheen geschmiedet werden. Dürfte egal sein so lange Rotgrün hinter den Verbrechern steht und die Moslems unterstützt. Alles andere wäre ja Nazi nicht wahr?!

  50. Vor der Wahl will er nicht.
    Und nach der Wahl muss er nicht mehr. 😉

    Ausserdem ists nicht gerade gschickt (oder doch? 😉 ) die Schliessungsabsicht so lange im Voraus anzukündigen.

    Blick in die Kristallkugel:
    Ganz ohne eine allerletzte Chance möchte man die Moschee doch bestimmt nicht schliessen.
    Diese „allerletzte Chance“ wird so aussehen, dass man bei einer allerletzten Razzia Papiere und Computerdaten sichten wird.
    Und, oh Wunder, es wird nichts bedenkliches zu finden sein.
    Gut, wenn man auch als verfassungsfeindlicher Mohammedaner den FOCUS liest.

  51. Man sollte wohlweislich die Finger vom Focus lassen,
    man könnte auch gleichwohl direkt in ein Locus fassen.

  52. Kann schon sein, dass er das vorhat. Aber dafür wird er ihnen einen palast hinsetzen.

    Hier wird doch wohl keiner glauben, dass irgendein politiker eine moschee schliesst.
    Schliesslich gibt es ja keine sippenhaft.

    Das gilt nur für schornsteinfeger, die für die npd im kreistag sitzen.

  53. selbes Thema, anderer Platz: Nordrhein-Westfalen, Mönchengladbach:

    Warnung vor Islamschule in Eicken
    VON GABI PETERS – zuletzt aktualisiert: 03.08.2010 – 17:23

    Mönchengladbach (RP) Eine vom Verfassungsschutz beobachtete Islamschule in Braunschweig steht kurz vor dem Umzug nach Gladbach. In der Moschee an der Eickener Straße haben die Umbauarbeiten bereits begonnen. Sicherheitsbehörden warnen.

    http://www.rp-online.de/niederrheinsued/moenchengladbach/nachrichten/Warnung-vor-Islamschule-in-Eicken_aid_889431.html

    Verfassungsschutz nimmt Haus in Mönchengladbach ins Visier Hass-Prediger eröffnet Islam-Schule in NRW

    http://www.bild.de/BILD/regional/duesseldorf/aktuell/2010/08/04/hass-prediger-eroeffnet-islam-schule-in-nrw/verfassungsschutz-nimmt-haus-in-moenchengladbach-ins-visier.html

  54. #74 Vergilius

    außen Baugerüst, innen wird weiter gearbeitet „Seit einigen Tagen steht ein Gerüst vor dem Haus an der Eickener Straße 164. Dort hat der gebürtige Mönchengladbacher und Konvertit Sven Lau den islamischen Kulturverein „Masjid as-Sunna“ geleitet“).

    Und der „vergessene“ Antrag auf Umbau ist auch bereits bei der Stadt Mönchengladbach eingereicht.

    http://www.express.de/regional/duesseldorf/islamisten-bald-in-moenchengladbach/-/2858/4538756/-/index.html

    Mönchengladbach (Eickener Str. 164) war bereits im Januar 2010 Bühne für die ‚Pressekonferenz‘ der Herren Mohamed Ciftci und Pierre Vogel

    http://www.youtube.com/watch?v=eQeOa0PXhDw

  55. Organisiert Euch, trainiert und sorgt dafür, dass Ihr nicht wehrlos seid.
    Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende!
    Die Demokratie wird gegen uns gedreht, wir bekommen durch unsere eigene Kultiviertheit und Toleranz den Todesstoss versetzt.
    Um das Vaterland gegen innere und äußere Feinde zu verteidigen muss man auch bereit sein Normen zu brechen!

  56. #75 Vergilius:
    >> Dahin will Prediger Ciftci (Braunschweig) im Herbst oder Winter 2010 umsiedeln:
    Moschee As-Sunnah
    Eickener Straße 164
    41063 Mönchengladbach-Eicken
    http://il.youtube.com/watch?v=wAYlZFW-LEc&feature=related
    <<

    THE FUCK!!!!
    Bevor Du solche grauenhaften Videos mit diesem barbarischen Gejaule hier einstellst, dann gieb’ bitte vorher einen Warnhinweis!

  57. #82 Graue Eminenz

    Stimmt, wäre zweckmäßig gewesen, sorry.

    Die Bärtigen und ihre Tschadorweibchen wünschen sich allerdings ein ewiges Paradies solcher Akustik … gottesfürchtiges Gewimmer als Dauerbeschallung.

  58. Ciftci / Islamschule:

    Laut dem Präsidenten des … Verfassungsschutzes … Wargel habe Ciftci wiederholt geäußert, dass das Schlagen zu den grundsätzlich zulässigen Züchtigungsmaßnahmen des Mannes … gehört. Dieser wehrte sich mit dem Argument, eine „nicht vermännlichte Frau“ müsse gar nicht erst geschlagen werden, sie „bekomme schon bei lauten Reden Angst“.

    Laut dem Verein ist das Kopftuch verpflichtend und die voreheliche Keuschheit ein islamisches Gebot. Auf ihrer Internetseite beschreibt EZP die „freie, pervertierte und verdorbene westliche Welt“ als „Folge des freien Vermischens mit dem anderen Geschlecht“. Der Mann solle eine Frau heiraten, die „hingebungsvoll“ ist, dem Mann „Freude bereitet und seinen „Aufforderungen unverzüglich gehorcht“.

    http://www.rp-online.de/niederrheinsued/moenchengladbach/nachrichten/Wie-Salafisten-Frauen-unterdruecken_aid_891145.html

  59. #37 Bio-Koelner (08. Aug 2010 12:38)
    OT
    Fernsehtipp heute 13:00 Uhr PHOENIX TACHELES. GOTT, ALLAH UND DIE FRAUEN:

    http://programm.daserste.de/pages/programm/DetailArd.aspx?id=630E190CC5B4FB07F4A96A025FE6F776

    ——————————————–

    Das habe ich mir auch „reingezogen“.
    Nachdem die radikalatheistische Kommunistenschranze Schmidt- Salomon sich ausgekotzt hatte, musste ich ausschalten sonst hätte ich die Fernsehkiste noch zertrümmert.
    Der Genosse hyperventilierte wieder einmal und zog alle Register bezüglich der bösen, radikalen, extremistischen, fundamentalistischen, und extrem gefährlichen Evangelikalen. Zu den Anhängern des Massenmörders und Kinderschänders Onkel Mo fiel ihm nicht so viel ein, was Schwestaa Lamia Khador mit einem zufriedenen Grinsen honorierte.
    Widerlicher ZeitGENOSSE dieses DoppelnamInnen Wesen.

  60. Jetzt wird bei politischen Entscheidungen die unsere Sicherheit betreffen schon Rücksicht auf die Scharia genommen. Aber es gibt natürlich keine Islamisierung.

  61. @#16 Cliff179 (08. Aug 2010 11:49)
    Das ganze Viertel St.Georg ist Hochburg des Islamismus. Da die Gebäude recht groß sind und sich über mehrere Strassen erstrecken haben sie verschiedene Adressen.
    Auch Milli Görus und IHH waren hier verteten sind aber jetzt in größere Gebäude in der Nähe gezogen um optischen Abstand zu Terroristen zu haben. Politischen Abstand brauchen sie ja nicht. Ich schätze die Anzahl vom Moscheen und Vereinen im Viertel auf
    etwa 100. Die Politik schweigt dazu und weigert sich Zahlen zu nennen.
    Hier eine Auswahl:

    20097 Hamburg
    Afghanische Moschee
    Adenauerallee 56
    Tel: +49 40 2804823

    20097 Hamburg
    Ansar-ul-Deen Moschee
    African Muslims Association e.V.
    Adenauerallee 54 (Hinterhof)
    Tel. 040/2804355 Fax 2804355
    Fax 2804355

    20097 Hamburg
    Jugoslawische Moschee
    Högerdamm 16
    Tel: +49 40 233545

    20097 Hamburg
    Marokkanische Moschee
    Adenauerallee 55

    20097 Hamburg
    Bosnisches Islamisches Kulturzentrum
    Adenauer-Allee 55
    Tel: +49 40 2804823

    20099 Hamburg
    Nur-Moschee
    Deutsch-Arabische Kultur- u. Völkerverständigung e.V.
    Kleiner Pulverteich 19
    Tel. 040/28053914
    Fax 28053914

    20099 Hamburg
    Islamisch-Albanisches Kulturzentrum e.V.
    Kleiner Pulverteich 17-21
    Tel. 040/241472
    Fax 240401

    20099 Hamburg
    Islamic Centre
    Pakist Tehrik e.V.
    Kleiner Pulverteich 21

    20099 Hamburg
    Islamisches Kulturzentrum
    Kreuzweg 14
    Tel: +49 40 246582

    20099 Hamburg
    Kurdische Moschee
    Steindamm 14

    20099 Hamburg
    Merekz Camii
    Gesellschaft d. türk. Arbeiter in Hamburg zur Gründung u. Erhaltung einer Moschee e.V.
    Böckmannstr. 40
    Tel. 040/241607
    Fax 2803658

    20099 Hamburg
    Nasrul-Faida-Moschee
    Islamischer Verein Nasrul Faida e.V.
    Böckmannstr. 3

    20099 Hamburg
    Muhadjirin-Moschee
    Kirchenallee 25
    Tel. 040/240534
    Fax 2802995

    20099 Hamburg
    Pak-Alem-Moschee
    Alem e.V.
    Adenauerallee 55
    Tel. 040/2801214

    20099 Hamburg
    Quds-Moschee
    Arabischer Kulturverein e.V.
    Steindamm 103
    Tel. 040/246484
    Fax 2809215

    20099 Hamburg
    SCHURA – Rat der islamischen Gemeinschaften in Hamburg e.V.
    Steindamm 62
    Tel: +49 40 280 565 61
    Fax: +49 40 280 565 49
    http://www.schura-hamburg.de
    eMail: schura-hh@web.de

    20099 Hamburg
    Vahdet-Moschee
    Zentrum für Forschung und Kultur des Islam e.V.
    Steindamm 47
    Tel. 040/28054133

  62. Es ist genau diese Haltung (der Affen und Schweine) die ihnen selbst das fortschrittliche Wahlergebnis von 18… näher bringt

  63. @#45 expert (08. Aug 2010 12:46)
    100%ige Zustimmung!

    Es ist sonnenklar – wahre Antifaschisten lieben und unterstützen Israel, weil Israel ein Schutz vorm Einzug des Islam-Faschismus in Europa ist.

  64. 1. Al-Huda-Moschee Billbrookdeich 264 Billbrook
    2. Ali-Pasa-Moschee Hamburger Str. 199 Barmbek-Süd
    3. Al Nour Moschee Kleiner Pulverteich 17 Sankt Georg
    4. Altona Hicret Moschee Barnerstraße 3a Ottensen
    5. Altona Ulu Moschee VIKZ Bahrenfelder Str. 92 Ottensen
    6. Ansar-ul-Deen Moschee African Muslims Association e.V. Wendenstraße 285 Hammerbrook
    7. Ayasofya Camii Vogelhüttendeich 74 Wilhelmsburg
    8. Bangladesh Islamisches Zentrum Hamburg e.V. Adenaueralle 56 Sankt Georg
    9. Bergdorf Moschee VIKZ Am Beckerkamp 35 Lohbrügge
    10. Bilstedt Moschee VIKZ Kapellenstraße 79 Billstedt
    11. Bosnische Moschee Horner Brückenweg 6 Horn
    12. Centrum Moschee Böckmannstraße 40 Sankt Georg
    13. DITIB Moschee DITIB Eckermannstraße 8 Wilhelmsburg
    14. DITIB Moschee DITIB Korallusstraße 4 Wilhelmsburg
    15. El-Iman-Moschee Krummholzberg 13 Harburg
    16. Glinde Camii Tannenweg 5
    17. Hamburg Ditib Moschee Borstelmannsweg 68 Hamm-Mitte
    18. Hamburg Moschee Neuer Kamp 31b Sankt Pauli
    19. Harburg Eyüp Sultan Camii Knoopstraße 4 Harburg
    20. Harburg Moschee VIKZ Buxtehuder Str. 33 Heimfeld
    21. Hira-Moschee Vogelhüttendeich 22 c Wilhelmsburg
    22. Ibrahim-Khalil-Moschee Billstedter Hauptstr. 50 Billstedt
    23. Islamic Center Kleiner Pulverteich 19 Sankt Georg
    24. Islamisch-afghanisches Kulturzentrum e.V. Steindamm 68 Sankt Georg
    25. Islamisch-Albanisches Kulturzentrum e.V. UIAZD Kleiner Pulverteich 17-21 Sankt Georg
    26. Islamische Moschee Brookdeich 16 C Bergedorf
    27. Küçük ?stanbul Camii Neuenfelder Fährdeich 19 Neuenfelde
    28. Mehmet Akif Ersoy Camii DITIB Maretstr. 15 Harburg
    29. Muhadjirin-Moschee Kirchenallee 25 Sankt Georg
    30. Nasrul-Faida-Moschee Steindamm 70 Sankt Georg
    31. Neugraben Y?ld?z Camii Cuxhavener Straße 334 Neugraben-Fischbek
    32. Osman Bey Moschee DITIB Müggenburg 20 Finkenwerder
    33. Pakistanische Moschee Brenner Str.15 Sankt Georg
    34. Schnelsen Camii Wiebischenkamp 23 Eidelstedt
    35. St. Pauli Moschee VIKZ Bei der Schilleroper 1 Sankt Pauli
    36. Sultan Ahmet Camii Billstedt Setzergasse 2a Billstedt
    37. Vahdet-Moschee Steindamm 47 Sankt Georg
    38. Veddel Moschee Veddeler Brückenstraße 138 Veddel
    39. VIKZ VIKZ Rotenhäuser Damm 21 Wilhelmsburg
    40. VIKZ VIKZ Bramfelder Straße 62-64 Barmbek-Nord
    41. Wilhelmsburg Moschee VIKZ Mannesallee 14 Wilhelmsburg
    42. Yeni-Beyazit-Moschee Nobistor 40a Altona-Altstadt

    die „occulten“ Moscheen sind hier nicht gelistet. Zum Teil muß man sich die Gebäude echt anschauen. z.B. 20 Buxtehuder Str: Mega Bau mit Denkmalcharakter. Wird einfach so verscheuert.

    E k e l h a f t ……

    Es muß wirklich bald losgehen.

  65. @#56 Wuppertal (08. Aug 2010 13:30)
    War gestern auch in Hamburg, zum CSD, weil dort auch für Israel mit demonstriert wurde. So war ich wieder für Israel auf der Straße. Die Zeichen für die Zukunft werden sichtbar in Hamburg.
    Schalom

  66. War die Tage in Hamburg und hab da bei einer Stadtrundfahrt die Moschee an der Alster genießen dürfen. Die Jungs wissen, wo man Zeichen setzen muss. Ich hätte k …….können.

  67. Was viele von unseren Volks“beschwichtigern“ nicht zugeben: WIR BEFINDEN UNS BEREITS IM DRITTEN WELTKRIEG!!! Aber es ist ein eher kalter Krieg.
    Der Islam hat dem Westen und der Freiheit den Kampf angesagt, und wird nicht eher ruhen, bis die ganze Welt wieder in der Steinzeit angekommen ist.
    Es liegt an uns, diesem Treiben ein Ende zu setzen!

Comments are closed.