Weil der Widerstand gegen eine EU-Beitritt der Türkei wächst und es bei Menschenrechten, Meinungsfreiheit und Religionsfreiheit keine Fortschritte gibt, fordert CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt, die Milliardenzahlungen an die Türkei einzustellen. Deutschland, das für die eigenen Bürger und dringende Aufgaben kein Geld hat und selbst die notwendigsten Aufgaben mittlerweile mit Krediten auf Kosten unserer Enkel finanziert, trägt die Hauptlast der sechs Milliarden Euro, die zwischen 2001 und 2013 von der EU ohne Gegenleistung verschenkt werden.

Der Merkur berichtet:

Gegenüber dem Münchner Merkur (Samstag-Ausgabe) sagte Dobrindt: „Es ist unserer Bevölkerung nicht zumutbar, dass in Zeiten strenger Sparhaushalte in Deutschland und ganz Europa die Subventionen für die Türkei massiv ansteigen. Bis 2013 sollen die so genannten Heranführungshilfen der EU für die Türkei auf annähernd eine Milliarde Euro verdoppelt werden, allein von 2010 auf 2011 steigen sie um 20 Prozent auf 781,9 Millionen Euro an“, so der Generalsektreär.

Mitglied der EU kann nur ein Land werden, das den sogenannten Kopenhagener Kriterien (insbesondere Demokratie und Menschenrechte) entspricht. Um diese Bedingungen zu erfüllen, gewährt die EU Beitrittsländern beratende wie auch finanzielle Hilfen. Seit 2005 wird offiziell mit der Türkei verhandelt. Seit 2001 seien bereits annähernd drei Milliarden EU-Gelder nach Ankara geflossen, so Dobrindt. Bis 2013 sollen weitere drei Milliarden Euro hinzukommen. „Der deutsche Steuerzahler trägt die Hauptlast. Diese Zahlungen sind nicht gerechtfertigt. Die Türkei ist nicht beitrittsfähig. In den entscheidenden Punkten wie Menschenrechte, Meinungsfreiheit oder Religionsfreiheit hat Ankara seit Jahren keinerlei Fortschritte vorzuweisen.“

Vielen Dank allen Spürnasen!

image_pdfimage_print

 

127 KOMMENTARE

  1. Sind die Maulhelden von der CSU wieder unterwegs?

    Gibt es noch irgendjemand der diesen Gestalten glaubt?

  2. Man kann förmlich die Sekunden zählen, bis sich die Meute der gebührenfinanzierten Maulhuren Erdogans auf ihn stürzen wird.

    Ein paar Dobrindts mehr und ein paar Seehofers weniger, und in Bayern wäre das Thema „Koalition“ für die nächsten Jahrzehnte wieder bei den Akten.

  3. Man kann die Aufführungen im bayerischen Komödienstad`l nicht ernst nehmen.

    Die bringen nur Lustspiele.

  4. ist doch nur typisches wahlkampfgetöse, um eventuell abwanderungswillige csu-wähler bei der stange zu halten.

    ich geb einen scheissdreck auf diese aussagen.

  5. #2 Hobbes (16. Aug 2010 11:53)

    “Die Worte hör ich wohl/
    allein – mir fehlt der Glaube !”

    Da haben wir etwas gemeinsam. Diese Zahlungen erfolgen ja nicht irgendwo im rechtsfreien Raum, vielmehr liegen ihnen Verträge, Beschlüsse, Verfügungen oder was auch immer zugrunde. Dobrindt ein Rechtspopulist?

  6. Dobrindt wird mit seinem Vorschlag nicht durchkommen, obwohl er mehr als berechtigt ist.

    Ich bin gespannt, was Seehofer dazu sagt.

  7. Herr Dobrindt hat zwar Recht, allerdings wird es leider nicht realisierbar sein. Schließlich werden VORBEItrittshilfen durch die EU an die Türkei verschenkt. Und Brüssel wird schon dafür sorgen, daß die Geldquelle in die Türkei nicht versiegt.

    Hier wäre nur eine Möglichkeit gegeben: Austritt aus der EU und keine Zahlungen mehr von Deutschland nach Brüssel. Dann können die meinetwegen weiterhin die Türkei finanzieren und auch in die EU aufnehmen.

  8. Diese Sprüche werden abgelassen, weil die CSU gemäß aktuellen Umfragen in Bayern zum Tiefflug unter die Gipfelhöhe von 40% angesetzt hat.
    Seehofer braucht Aufwind.

  9. Zum Foto:

    Das ist aber ein Angeber! Der macht ja richtig auf dicke Hose mit seinem fetten Schlitten. Das Teil ist das Äquivalent zu einem türkischen 3er BMW in Berlin Neukölln.
    Ungefähr so steuern die ihre Autos ja auch.

  10. Wir wissen ja alle wie das endet^^
    Es wird schwanzwedelnd von den Dhimmi Poltitikern weitergezahlt und 2013 kommt dann das große „OOOHHHHH!!!!“
    Oder sie schaffen es dann doch noch die Türkei in die EU zu bekommen, weil der Islam ja so wunderbar wertvoll für die europäische Gemeinschaft ist, das man darauf nicht verzichten möchte^^

  11. Die CSU hat mittlerweile die Glaubwuerdigkeit eines tuerkischen Autohaendlers.

    Wird Zeit, dass Erdogan wieder ein paar Politiker in seine tuerkische Sauna einlaedt, nachdem dann ein paar Umschlaege die Seiten wechseln, ist alles wieder im Lot, ist ja auch nur das Geld der dummen Nettozahler.

  12. ergänzung: wieder mal typisch csu (oder auch cdu). wahlkampf immer im rücken der ausländer 🙂 armseelig.

  13. Da wir Deutschen doch schon laufend Millionen Türken in Deutschland mit Milliarden Euro durchfüttern, müssten wir uns diese Gelder bei der EU anrechnen lassen. Der volkswirtschaftliche Folgeschaden durch diese Dauer-Harzer ist dabei noch nicht einmal mit eingerechnet. Die EU müsste uns somit Geld zurückzahlen.
    Aber starke Worte und ungewohnte Worte von Dobrindt! Stehen in Bayern gerade Wahlen an?

  14. Natürlich nur hole Wahlkampfphrasen. Jedoch sollte sich ein Befürworter der Türkeigelder zu Wort melden könnte es interessant werden mit welcher Hahnebüchenen Begründung das Geld doch gezahlt werden soll. Das könnte einige Leute zum Nachdenken bewegen, besonders wenn man in den grossen Ferien die Schule des Nachwuchsen in eigenregie renovieren (wie hier bei uns in Solingen) darf weil kein Geld vorhanden ist.

  15. Immer dieses Gedröhne, um sich die Abwanderer unter den Wählern doch noch einmal zu sichern.
    Ich will endlich sehen, dass diese Leute das machen, was sie sagen!!!

  16. Vor lauter Helferei sollten die hohen Herren auch mal ans eigene Volk denken – einschließlich der Kinderarmut im eigenen Land…

    Man ist es so langsam Leid, zu erfahren, wie irgendwelche hoch dotierten EU-Bonzen das Volk ausplündern um damit irgendwelche Illusionen zu finanzieren, auf dass dann immer mehr qualifizierte Fachkräfte abwandern, auf dass man immer mehr „Talente“ ins Land holt, die noch höhere Kosten verursachen, auf dass die Steuern erhöht werden auf dass immer mehr Leute pleite sind und immer mehr Leute abwandern und auf Nachwuchs verzichten…

    Wie verblödet und irre sind unsere hohen Herren eigentlich?

    Warum holt die Türkei sich ihr Geld nicht von den reichen muslimischen Ölstaaaten?

  17. #10 Irish_boy_with_german_Father (16. Aug 2010 12:03)
    So etwas sollte PI dringend als Bericht bringen.
    Immer wieder werden wir Tierschützer mit Horrormeldungen von massiven und äusserst perversen Tierquälereien in der TÜRKEI konfrontiert.
    Auch auf die Gefahr hin, als „RASSISTEN“ hingestellt zu werden, müssen wir diese Frage mit JA und nochmals JA beantworten !
    Anscheinend kennen recht viele Leute in der Türkei einfach keine Grenzen was das Quälen von armen unschuldigen Wesen angeht, krank und pervers ist noch ein zu geringer Ausdruck dessen, was sich da wieder mal zugetragen hat auf einer der Müllhalden ausserhalb von Ankara.
    Dahin werden nämlich Hunderte von den armen Strassenhunden gebracht um sie so zu entsorgen.
    Ohne Wasser und Futter vegetieren die armen Geschöpfe dann da dahin, aber noch nicht genug des Leidens und Grauens, denn was die armen Tiere da erwartet kann mit einem Horrorfilm der grausamsten Art verglichen werden, ein Alptraum der schwärzer nicht sein könnte.
    Die Hunde werden dort von „völlig kranken und gestörten Typen“ an den Pfoten gefesselt und solange vergewaltigt bis Ihre inneren Organe platzen, Welpen werden in Plastiksäcke gesteckt und ersticken jämmerlich.
    Andere wieder werden als lebende Zielscheiben benutzt und sterben einen grausamen Tod im Kugelhagel.
    Wir sind ab den Berichten und Fotos tief geschockt, betroffen und tieftraurig, ja unsere Wut ist wieder einmal mehr grenzenlos und abgrundtief und immer wieder fragen wir uns, wo wird dass noch enden !
    Wir glaubten immer schon alles an Perversion gesehen zu haben, aber wir müssen IMMER WIEDER feststellen der Mensch ist eine Bestie – ist so was von Unmenschlich, das es uns kalt den Rücken runter läuft, zu erkennen das wir einer Rasse angehören, die nur noch auf Quälen und Vernichten ausgerichtet ist!
    Aber wir werden auch diese Gräueltat hier nicht unter den Tisch kehren, nein diesen Gefallen werden wir dieser Gesellschaft nicht tun – weil wir keine Kompromisse machen auf dem Buckel und dem Leiden von Geschöpfen die sich nicht wehren können!
    Und wir möchten einmal mehr Aufrütteln und sagen: „SO NICHT, liebe schweigende Mehrheit“
    Die Dekadenz die heute von unserer banalen Gesellschaft gegenüber dem unsagbaren Leiden unserer Mitgeschöpfe praktiziert wird, macht uns unglaublich wütend, schürt unsere Ohnmacht – macht uns aber mit Sicherheit NIEMALS Mundtot – nicht das noch jemand sagen kann. Wir haben das nicht gewusst – nein diese Ausrede zählt nicht!
    Reagieren auch Sie meiden Sie dieses primitive und die Tiere verachtende Land als Ferienregion, oder möchten Sie doch lieber auch hier wieder wegsehen? Sie haben die Wahl –die Tiere leider nicht !
    Und uns bleibt nur noch zu sagen: Sollte am Tage des jüngsten Gerichtes, auch nur EIN Tier zu Gericht sitzen – dann gute Nacht Menschheit! http://www.tehace.ag.vu/hundevergewaltigung_ii.html

  18. Bevor man über EU-Transfermilliarden redet, sollte man auch erstmal über die Krankenkassen und Sozialhilfemilliarden der Deutschen Steuerkartoffel an die Türkei sprechen.

    Niemand hat mehr Bock für dieses Land und seine unmögliche Bevölkerung zu bezahlen!!!

    Deutsche Steuern für dankbare Leute und nicht für undankbare Türken, die uns dafür hassen, unsere Töchter vergewaltigen und uns zum Dank dafür noch die Fresse einschlagen!!!

    Türkei = Mord an Armeniern, Kurden, Deutschen usw.

  19. Die Einstellung der Zahlungen an die Türkei könnte katastrophale Folgen haben. Nicht dass die dann gezwungen sind ihr Humankapital aus Deutschland abzuziehen und Deutschland dann an Arbeitskräftemangel zugrunde geht!

  20. Die Türkei hatte niemals im Sinn, die Kopenhagener Kriterien zu erfüllen. Sie muß deshalb erschlichene Gelder zurückzahlen.

    Auf türkisches Vermögen in Deutschland sollte rasch zugegriffen werden, um Ansprüche zu sichern.

  21. … trägt die Hauptlast der sechs Milliarden Euro, die zwischen 2001 und 2013 von der EU ohne Gegenleistung verschenkt werden.

    Was heißt hier ohne Gegenleistung? Wir zahlen die Milliarden, sie liefern uns „Herzlichkeit und Lebensfreude“ (Maria Böhmer) aus Anatolien.

  22. OT:

    Liebespaar wurde gesteinigt
    16.08.2010 10:28 Uhr

    Taliban-Kämpfer haben im nordafghanischen Einsatzgebiet der Bundeswehr nach offiziellen Angaben ein unverheiratetes Liebespaar öffentlich gesteinigt.

    Der Gouverneur der Provinz Kundus, Mohammad Omar, sagte der Nachrichtenagentur dpa am Montag, zu der Tat sei es am Vortag auf einem Markt im Unruhedistrikt Dascht-e-Archi nordwestlich von Kundus-Stadt gekommen. Die Aufständischen hätten zunächst eine Erklärung verlesen. Dann hätten sie die Frau und den Mann vor der versammelten Menge zu Tode gesteinigt. dpa

  23. Wie wäre es denn statt Abwrackprämie mal mit einer „Never-Come-Back-Prämie“ für hier in Deutschland lebende Türken? Erdogan bekommt seine geliebten Leute zurück und wir haben langfristig geringere Sozialkosten. Das sollte man einmal volkswirtschaftlich analysieren.

  24. #25 lorbas (16. Aug 2010 12:16)

    Hatte ich schon, schien untergegangen zu sein oder nicht wichtig genug zu sein – kein Plan warum es nicht veröffentlicht wurde ?!

  25. Wie wir zahlen Milliarden an die Türkei?! Wofür?! Dieses Politikergesindel hat doch nicht mehr alle Tassen im Schrank.

  26. #32 Atheismus_ist_heilbar „Liebespaar wurde gesteinigt“

    „Liebe, bis dass uns die Steinzeit scheidet!“
    Oder evtl., „Steinzeitliebe, a la Afghan“.
    „Wer so viel Liebe schenkt, dem wird gegeben!“

    Jungs, raus aus Afghan! Soviel Steine koennt ihr nicht zerschiessen, wie auf auf Liebende niederprasseln.

  27. Das fällt ihm aber recht spät ein:

    Türkei liefert auch Waffen an den Libanon – fein nicht?

    Report: Turkey will also “send weapons, rockets, guns” to Lebanon

    http://www.jpost.com/MiddleEast/Article.aspx?id=184538

    Und das haben sie schon immer getan oder woher haben die Libanesen, die PLO usw. ihre G3 usw. her? Diese Waffen werden in der Türkei in Lizenz gebaut.

    Hier ein paar Daten über Lieferungsn an die Türkei aus Deutschland: Bei Waffenlieferungen an die Türkei kann Deutschland auf eine unrühmliche Tradition zurückblicken. Am folgenschwersten haben sich die Lizenzvergaben im Handfeuerwaffenbereich ausgewirkt. Seit 1967 fertigte das staatliche Rüstungsunternehmen MKEK das Schnellfeuergewehr G3 und seit 1983 die Maschinenpistole MP5 der Oberndorfer Waffenfirma Heckler & Koch (H&K) auf der Basis deutscher Lizenzen. Diese avancierten zu den Standardwaffen der türkischen Polizei und des Militärs. Nur ein Jahr danach brach im Südosten des Landes ein Bürgerkrieg zwischen türkischen »Sicherheitskräften« und der PKK aus.

    Bis 1998 wurden mehr als 3500 kurdische Dörfer dem Erdboden gleich gemacht. Offiziell fanden mehr als 5000 Angehörige der Sicherheitskräfte, 40.000 PKK-Kämpfer sowie 5200 Zivilisten den Tod laut Augenzeugen starben rund 80 Prozent von ihnen durch den Einsatz von H&K-Waffen.

    Unbeeindruckt vom massiven Einsatz deutscher Waffen im Krieg gegen die Kurden genehmigte die CDU/CSU-FDP-Bundesregierung während ihrer 16-jährigen Amtszeit im Rahmen der sogenannten NATO-Verteidigungshilfe Rüstungstransfers und Dienstleistungen im Wert von über 2,5 Milliarden Euro an die türkische Armee. Ankara erhielt NVA-Überschusswaffen, unter anderem 300 NVA-Schützenpanzer BTR 60, 256.125 Kalaschnikow-Sturmgewehre AK47 und 100 Millionen Schuss Munition.

    Vor der Bundestagswahl 1998 demonstrierten Sozialdemokraten und Bündnisgrüne bei Friedensdemonstrationen medienträchtig für einen Politikwechsel – auch mit der Forderung: »Stoppt die Waffenexporte in die Türkei!« Kurz vor dem Regierungswechsel bewilligte Bundeskanzler Helmut Kohl die Lizenzvergabe für die Fertigung von rund 500.000 HK33-Gewehren bei MKEK. Das HK33-Gewehr wird das Schnellfeuergewehr G3 in den kommenden eineinhalb Jahrzehnten völlig ersetzen. Nach dem Regierungswechsel genehmigte Rot-Grün den Bau einer Fabrik zur Fertigung der HK33-Munition.

    Zukünftig wird also die türkische Armee mit HK33-Gewehren – genehmigt von der CDU/CSU-FDP-Bundesregierung und der passenden 5.56 mm-Munition von Fritz Werner – genehmigt von der SPD-Grünen-Bundesregierung ihre Repression in Türkisch-Kurdistan aufrecht erhalten können.

    Im Jahr 2002 rangierte Ankara mit Einzelgenehmigungen im Wert von 124,0 Millionen Euro auf Rang sieben der wichtigsten Bestimmungsländer deutscher Waffentransfers. Die Exportgenehmigungen für Abschußeinrichtungen für Flugkörper, Teile für Torpedos oder Feuerleiteinrichtungen stellen alles andere als einen Beitrag zum Frieden in der Türkei dar.

    Schlimmer noch. Obwohl im Herbst 2004 die neuerliche Präsenz von NVA-Panzern in Türkisch-Kurdistan durch ein deutsches Fernsehteam belegt wurde, spielte der Bundesverteidigungsminister zeitgleich mit dem Feuer. In Anwesenheit seines türkischen Kollegen Vecdi Gönül verkündete Peter Struck: »Wenn die türkische Regierung jetzt eine entsprechende Anfrage stellen würde, würde ich dem Bundeskanzler empfehlen, diese Anfrage positiv zu beantworten.« Die 350 Leopard-2-Panzer aus Bundeswehrbeständen sollen dabei lediglich eine Übergangslösung darstellen, bis sich die türkische Rüstungsindustrie in der Lage sieht, eigene Panzer zu fertigen. All dies passiert, obwohl die Türkei in zumindest drei Fällen den Endverbleib der beim Staatsunternehmen MKEK gefertigten MP5-Maschinenpistolen durch Reexporte an Staaten im Nahen Osten und nach Indonesien gebrochen hat. Gemäß den aktuellen »Politischen Grundsätzen zum Rüstungsexport« müßten allein schon dieser Vertragsbrüche wegen SÄMTLICHE Waffenexporte an die Türkei bis zur »Beseitigung der Umstände« gestoppt werden.

    Strucks Panzerofferte an die NATO-Partner in der Türkei fällt in eine Zeit, da sich die Menschenrechtslage in der Türkei entgegen aller Regierungsverlautbarungen erneut verschlechtert hat. Amnesty International verweist auf »anhaltende Berichte über Folterungen und Mißhandlungen im Polizeigewahrsam und über die Anwendung exzessiver Gewalt gegenüber Demonstranten«. Und für das Jahr 2005 muß eine Intervention türkischer Streitkräfte in den Nordirak befürchtet werden, wie Regierungskreise in Ankara jüngst verlautbaren ließen. Mit diesem – wohlgemerkt völkerrechtswidrigen – Grenzübertritt will die türkische Regierung ein unabhängiges Kurdistan verhindern.

    Inwiefern, so muß man sich fragen, kann die Türkei den Status eines EU-Beitrittskandidaten erhalten, wenn die türkische Rüstungsindustrie wiederholt Verträge im sensiblen Bereich der »Kleinwaffen« bricht, türkische Sicherheitskräfte Menschenrechte massiv verletzen und die türkische Armee in einem Nachbarstaat intervenieren will? Diese Frage interessiert die Regierung allenfalls marginal. Zwar gilt es, die eigene Parteibasis ruhig zu stellen, und so darf auch ein grüner Bundesparteitag gegen Panzerlieferungen an Ankara stimmen – Folgen haben derartige Beschlüsse jedoch nicht. Über die Opfer dieser Politik schweigt man lieber, heute gilt Appeasementpolitik um des Machterhalts Willen.

    Vielleicht hält Deutschland deshalb die Klappe, auch bei der Verurteilung am Armeniermord?

    Und genau diese Waffen werden jetzt dem Iran, Syrien und Libanon zur Verfügung stehen, weil man dachte, als Teilhaber der NATO einen verlässlichen Partner zu haben.

    Interessantes von einem Kriegsgegner, ich meine die Daten, nicht die persönliche Einstellung:

    http://www.juergengraesslin.com/index.php?seite=rot_gruen_ruestet_tuerkei_auf.htm

  28. #14 Blaupause (16. Aug 2010 12:07)

    Diese Sprüche werden abgelassen, weil die CSU gemäß aktuellen Umfragen in Bayern zum Tiefflug unter die Gipfelhöhe von 40% angesetzt hat.

    Die CSU ist die erste Partei, die einknicken wird, dafür werden die bayrischen Unternehmen sorgen. Für eine kleine Spende wird der Beitritt durchgewinkt.

    CSU 2007 160.987 € BMW AG
    SPD 20.02.2009 151.344 € BMW AG
    CSU 18.02.2009 146.776 € BMW AG
    SPD 21.02.2008 141.328 € BMW AG
    SPD 2007 141.328 € BMW AG
    CSU 21.02.2008 134.742 € BMW AG
    CDU 23.02.2009 110.209 € BMW AG
    CSU 2000 106.069 € BMW AG
    CSU 2006 98.321 € BMW AG
    CSU 2003 95.588 € BMW AG
    CDU 2006 94.214 € BMW AG
    CSU 2005 93.985 € BMW

    http://www.datenbank.unklarheiten.de/?seite=datenbank_show_k&db_id=19

  29. „In der Nacht zum Samstag wurde in Marburg bei der „Bremsspur“ ein junger Mann an unserem Bekanntenkreis von „Zigeunern“ aus dem Waldtal ins Koma getreten und geschlagen. Möglicherweise überlebt er nicht oder wenn er wieder erwacht ist mit lebenslanger Behinderung zu rechnen. Unsere tägliche Bereicherung auch in Marburg.“ Diese mail habe ich eben erhalten, sie bezieht sich auf diesen Artikel: Marburg
    Mann lebensgefährlich verletzt
    Ein 25 Jahre alter Mann aus dem Landkreis wurde nach Auskunft der Polizei bei einer Schlägerei am Samstag in den frühen Morgenstunden lebensgefährlich verletzt.

    Marburg. Die zwei Täter, ein 19-Jähriger und ein 20-Jähriger aus Marburg, wurden am Samstagabend in der Stadt festgenommen. Der Haftrichter erließ Haftbefehl. Ein dritter Mann wurde wieder auf freien Fuß gesetzt. Seine Tatbeteiligung sei noch nicht ganz geklärt.

    Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei gerieten drei bis vier Männer am Samstag gegen 4.30 Uhr in einer Kneipe am Wehrdaer Weg in Streit. Ein Türsteher warf sie aus der Gaststätte. Vor der Gaststätte prügelten die Täter auf ihr Opfer ein und traten dem am Boden liegenden mehrfach gegen den Kopf. Das Opfer wurde mit schwersten Kopf- und Hirnverletzungen ins Uniklinikum eingeliefert.

    Die Polizei erfuhr erst am Samstagvormittag durch die Mutter des Opfers von der Schlägerei. Die Ermittlungen dauern an.
    http://www.op-marburg.de/Lokales/Marburg/Mann-lebensgefaehrlich-verletzt
    Die 13 Kommentare dazu sind im Nirvana der Gutmenschenkontrolle verschwunden!

  30. “ …Seit 2001 seien bereits annähernd drei Milliarden EU-Gelder nach Ankara geflossen, so Dobrindt. Bis 2013 sollen weitere drei Milliarden Euro hinzukommen. „Der deutsche Steuerzahler trägt die Hauptlast. Diese Zahlungen sind nicht gerechtfertigt. Die Türkei ist nicht beitrittsfähig. In den entscheidenden Punkten wie Menschenrechte, Meinungsfreiheit oder Religionsfreiheit hat Ankara seit Jahren keinerlei Fortschritte vorzuweisen.“

    Okay, in diesem Lichte sehe ich die christliche Griechenlandhilfe in voellig anderem Kontext.

  31. Tja von ganzen anatolischen Dörfern die wir mit unseren immer schneller steigenden Krankenkassenbeiträgen für lau mitversichern mal abgesehen.
    Aber was der Michel nicht weiß macht ihn nicht heiß.
    So gut wie kein Deutscher ist sich darüber im klaren was jährlich an Kohle in die Türkei gesteckt wird. Was uns die Massenzuwanderung und dazu Islamisierung insgesamt kostet dürfte die kühnsten Vorstellungen noch übertreffen.

    Letzter Absatz doppelt gemoppelt 😉

  32. Dieses gigantische Geldverschleudern muß endlich ein Ende haben. Aber solange der Steuerzahler sich das bieten läßt und nicht auf die Straße geht, wird sich nichts ändern. Die Regierung macht sich völlig unglaubwürdig, wenn auf der einen Seite streng gespart wird und auf der anderen Seite wird das Geld mit vollen Händen zu Fenster rausgeworfen. Wiso bekommt die Türkei von uns Geld. Etwa dafür, dass wir ein Großteil ihrer Bevölkerung bei uns durchfüttern dürfen? Normalerweise müßten wir aus der Türkei Geld bekommen. Dann würde es einigermaßen gerecht zugehen.

  33. Ich fasse es nicht!!! Brüssel und Berlin schmeissen nur so unsere sauer verdienten Gelder um sich und viele von uns müssen ihr Essen von der Tafel besorgen. Kaum zu glauben,
    man sollte den Hosenanzug politisch schnellstens entsorgen!!!

  34. Seit wann hat Geld Demokratie und Menschenrechte hervorgebracht?
    Habe ich was verschlafen?
    So dummnaiv kann nun wirklich keiner sein.
    Das sind reine Bestechungsgelder, um den Machanspruch der EU Eliten anzuerkennen.
    Doch erstens will das niemand außer die EU Eliten.
    Und Zweitens nimmt die Türkei die Gelder auch gerne ohne jede Gegenleistung.

  35. Sind wohl bald wieder Wahlen? oder ist dieser Geistesblitz dem Sommerloch anzulasten?
    Wir sollten mehr Sommerlöcher haben wenn es so wäre.

  36. #37 Irish_boy_with_german_Father (16. Aug 2010 12:33)

    #25 lorbas (16. Aug 2010 12:16)

    „Hatte ich schon, schien untergegangen zu sein oder nicht wichtig genug zu sein – kein Plan warum es nicht veröffentlicht wurde ?!“

    Vielleicht sollten wir es mal gemeinsam versuchen 😉 Gruß

  37. Genauso dumm ist es, dass D auch heute noch an China Entwicklungshilfe zahlt.

    Wir werden von der Dummheit regiert und bei den Wahlen zeigt sich immer wieder, dass dies den meisten so recht ist.

  38. Da hat er aber mal recht. Daher werde ich auch das nächste mal rechts von der CSU wählen.

  39. Irre, Dreifachverschwendungswahn:
    1. millionenfache Stütze hier
    2. EU-Milliarden
    3. deutsche Urlauber in der Türkei!

    Was kriegen wir im Austausch:
    1. Morde
    2. Verletzungen
    3. Vergewaltigungen

  40. EUdSSR bedeutet doch wohl „Anpassung der Lebensverhältnisse“, oder nicht ?
    Das haben wir im Freundeskreis schon vor 15 Jahren erzählt.
    Die Türken sollen mit dem Geld langsam an unsere Verhältnisse herankommen.
    Wir sinken….die Türkei steigt. Nur mit Geld allein, das ist der Denkfehler, ist es eben nicht getan. Mit anatolischen Ziegenhirten kommt man eben nicht an das BSP der Deutschen heran und mit Islam schon gar nicht.
    Wir zahlen also Milliarden Steuergelder in die Türkei….und hier sind die Städte und Gemeinen pleite.
    Bei wichtigen Straßenprojekten hört man dann…“kein Geld“. Hahahahahahahahahahahaha.
    Was sind diese Politiker doch für Lügenbarone
    und der deutsche Michel schläft. Der erfindet,
    arbeitet. Ich kenne Leute die haben ein dickes Gehalt, sind in ihrem Job echte „Könner“ und dort blitzgescheit…..und wählen immer die gleichen Deppen….
    But, alles hat ein Ende nur die Schweinewurst hat zwei.

  41. Kein Geld mehr für die Türkei, ganz klar. Das Bild von den anatolischen Eseltreibern ist klasse!

  42. Das Wunder von Essen, Teil II, mit ordentlicher Dressur für die uneinsichtigen biodeutschen Scheißkartoffeln:

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/Eltern-kritisieren-Karnap-Doku-der-ARD-id3566313.html

    Essen. Kritik übt der „Elterverband Ruhr“ an der ARD-Dokumentation „Kampf im Klassenzimmer“. Der am 21. Juli ausgestrahlte Bericht, der den Alltag der Karnaper Hauptschule beleuchtet, hatte eine neue Ausländer-Debatte ausgelöst.

    Der „Elternverband Ruhr“ kritisiert die ARD-Dokumentation „Kampf im Klassenzimmer“. Der Bericht behindere das Gelingen von Integration. Die Sendung, am 21. Juli ausgestrahlt, hatte eine neue Ausländer-Debatte ausgelöst. Dokumentiert wurde der Alltag der Karnaper Hauptschule. Der Vorstand des „Elterverbandes Ruhr“ besteht aus türkischstämmigen Bürgern.

    Sie bemängeln, dass der Film „Fehlentwicklungen forciert“, die Integration verhinderten: „Es kommt zu Missverständnissen, Vorurteilen und Spannungen.“ — „Multi-Kulti ist heute mehr Regel als Ausnahme“, heißt es. „Die Uhr lässt sich nicht mehr zurückdrehen, wir müssen in einer immer stärker globalisierten Welt mit der Pluralität leben.“ In Essen haben etwa 40 Prozent aller Kinder und Jugendlichen ausländische Wurzeln.

  43. Worte reichen nicht.

    Spruch des Herrn: Mt 12 „33 Entweder: der Baum ist gut – dann sind auch seine Früchte gut. Oder: der Baum ist schlecht – dann sind auch seine Früchte schlecht. An den Früchten also erkennt man den Baum.“

  44. Zitat…
    #48 Heimat (16. Aug 2010 12:47) @ #1 red cross knight

    ____________________________________________

    Warum sprachlos… Wahnsinn hat immer Methode.

  45. Ach Gott, die CSU, die ist doch insoweit schon lange nicht mehr glaubwürdig. Was wollte man angeblich nicht alles nach dem ersten Lissabon-Urteil des Bundesverfassungsgerichts wegen der Mitwirkungsmöglichkeiten des deutschen Volkes in Bezug auf die EU tun, und was ist dabei herausgekommen?! Überhaupt nichts! Auch Gauweiler mit seinen Klagen halte ich mittlerweile nur noch für ein Feigenblatt der CSU, einen geduldeten Hofnarren, der eine gewisse gutgläubige Wählerschaft noch eine Weile bei der Stange halten soll…

  46. Die CSU sollte auch gleich noch die Einwanderung aus der Türkei stoppen, denn wir brauchen nicht eine einzige Fachkraft aus der Türkei die hier einwandert.

    Letzte Woche tönte die Industrie und durchgeknallte PolitikerInnen noch es gäbe einen Fachkräftemangel in Deutschland, und heute lese ich:

    Industrie baut trotz Aufschwung Stellen ab

    „Die deutsche Wirtschaft wächst wie lange nicht – Unternehmen stellen aber trotzdem keine neuen Leute ein, im Gegenteil: Das verarbeitende Gewerbe hat im Juni weiter Arbeitsplätze gestrichen.“
    http://www.ftd.de/politik/:auftragsboom-industrie-baut-trotz-aufschwung-stellen-ab/50157274.html

  47. #42 JacquesDeMolay IV.

    haha ich hab mich grad bepisst vor lachen. Auch wenns so ernst ist.

    Ein Kommentar bei Welt Online.


    mündiger Staatsbürger sagt:

    Ich freue mich schon auf das TV-Programm von RTL 2 im Jahre 2015:

    – Im Namen der Scharia
    – Burka-Tausch
    – Die Einwanderer
    – Talk im Minarett
    – Kalifat such den Super-Iman
    – Moschee im Glück
    – Das Pefekte Döner-Dinner
    – Mein 50. Baby

    Wer allerdings meint, das wäre Satire…der sollte mal seine Augen überprüfen lassen und in die Innenstadt gehen.

  48. Gestern hat in einer Talkshow einer von Die Linke vom „unfassbaren Reichtum Deutschlands“ gefaselt. Er meinte allerdings die 2,6 Billionen € Privatvermögen, um gleich Mehrausgaben des Staates zu fordern. Eines Staates, der – wie er nicht erwähnte – mit 1,8 Billionen € verschuldet ist.

    Ein unglaublicher Irrsinn – das hochverschuldete Deutschland leiht sich teures Geld, um es diesen Arschlöchern zu schenken. Ich flipp noch aus…

  49. Mit welchem irrsinnigen Recht verschenkt die EU Mafia eigentlich unsere Steuergelder in zwielichtige Kanäle?
    Man muss sich fragen, wo die Volksvertreter bleiben, die diese Machenschaften stoppen.
    Für so was will die EU also eine eigene Steuer erheben, um noch mehr verschenken zu können.

  50. Hohe US-Muslime auf dem Rummelplatz Auschwitz
    16.08.2010

    Irgendeine Intelligenzbestie hatte die Idee, hohe amerikanische Moslemvertreter nach Auschwitz einzuladen, damit sie die Judenvernichtung nicht mehr leugnen können und nicht mehr so unfreundlich zu Israel sein sollen. Leider ging das Experiment in die Hose. Wenn man den Reisebericht liest, wird es einem schlecht. Und warum die Konrad-Adenauer-Stiftung der CDU diesen interreligiösen Ausflug auf den “Rummelplatz” Auschwitz mitfinanziert, ist auch leicht rätselhaft. Hat man nicht auch mal Prinz Harry eine Dosis Auschwitz verabreichen wollen aus pädagogischen Gründen? Wie doof muß man eigentlich sein, um an solche Holzhammermethoden zu glauben? Für Analphabeten, die nichts lesen: der Ausdruck “Rummelplatz” steht im WELT-Artikel!
    http://www.welt.de/politik/ausland/article8992797/Wie-amerikanische-Muslime-Auschwitz-erleben.html

  51. „Der deutsche Steuerzahler trägt die Hauptlast.“

    Das regt besonders auf, wir tragen doch auch schon die Hautptlast, indem wir das Sozialamt der Türkei stellen und türkischen Bürgern Geld fürs Nichtarbeiten schenken.
    Die Türkei sollte uns Beihilfen zahlen!

  52. #60 Eurabier

    Kritik übt der „Elterverband Ruhr“ an der ARD-Dokumentation „Kampf im Klassenzimmer“. …. …

    wir müssen in einer immer stärker globalisierten Welt mit der Pluralität leben.““

    Diese gutmenchlichen Dummschwätzer mit ihrem ständingen Gelaber von der „alternativlosen Entwicklung“ sind echt nicht mehr zu ertragen. Wir müssen gar nichts, und wir können die Einwanderungs-Uhr anhalten und teilweise zurückdrehen, das wär überhaupt kein Problem!

  53. @5 John Nada

    „Sind die Maulhelden von der CSU wieder unterwegs?

    Gibt es noch irgendjemand, der diesen Gestalten glaubt?“

    Ich jedenfalls nicht: CDU/CSU auf Lebenszeit nicht mehr wählbar, die anderen sowieso nicht.
    Und wenn jetzt die CDU und/oder CSU alles richtig machen würde – es ist zu spät. Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht, und wenn er auch die Wahrheit spricht!

    Meine Hoffnung gilt der neuen Partei rechts von der CDU. Wann endlich???!!! (Solange jedenfalls: REPs)

  54. 700 Millionen ??

    Peanuts .. Erbsenzählerei .. Portokasse

    Schickt 3 Millionen Türken , die NIE gearbeitet haben und nie bis zum Tode arbeiten werden ( ausser in der Gebär-Industrie, wo sie Arbeitsplätze schaffen) nach Anatolien zu Erdo-Wahn zurück

    Ersparnis 30 -50 Milliarden PRO JAHR !!!

    ausserdem stehen noch über 20 Milliarden im Raum die uns seit Schily `s Zeiten die Türkei wegen Steuerflucht schuldet
    Die Banken verweigerten damals jegliche Zusammenarbeit und boten 500 millionen an

    Des Gleichen verweigerten damals bis heute die Türkei die Zusammenarbeit bei Doppel – Spass ääähhh Pass Betrug

  55. #41 Zahal (16. Aug 2010 12:40) Your comment is awaiting moderation. ????

    PI, so lange?

    Erst seid ihr stundenlang nicht erreichbar, und jetzt fast drei Stunden Moderation? Niemand zu Hause 😉

  56. @13 Vossy

    „Hier wäre nur eine Möglichkeit gegeben: Austritt aus der EU und keine Zahlungen mehr von Deutschland nach Brüssel. Dann können die meinetwegen weiterhin die Türkei finanzieren und auch in die EU aufnehmen.“

    Von welchem Geld denn?! Die sind doch alle pleite und werden von dem einzigen – noch – kreditwürdigen Pleitegeier Deutschland über Wasser gehalten. Ein vollkommen lächerliches Konstrukt, dessen Kollaps von jeder Hausfrau vorhergesagt werden kann. Es gibt nur eins: raus aus der EU; den über uns medial ausgeleerten Kloakeneimer halten wir lässig aus. Stinkefinger zeigen. Am liebsten aber auch noch mit Bayern raus aus Deutschland. Meiomei – war des schee…

  57. Wie viel Millionen Arbeiter und Angestellte hier in Deutschland haben wohl in den letzten fünfzig Jahren mühselig und ohne extra Bezahlung einem Türken erklären müssen, wie geht Arbeit hier und dass nicht gehen alle zwei Stunden halbe Stunde weg, und sind verantwortlich gemacht worden für Alis Fehler und Langsamkeit?

    Ich bin dafür, aus den bald gesparten Milliarden jedem dieser Opfer der Bereicherung für jeden eingelernten Türken eine Entschädigung von 100 Euro zu zahlen.

  58. Die CSU hatte ihre Chancen, und liess alle nacheinander verstreichen.
    Wer dem Linkspack immer noch -irgendwas- glaubte, will verarscht werden.

  59. @ #74 what be must must be

    Am liebsten aber auch noch mit Bayern raus aus Deutschland. Meiomei – war des schee…

    Könntet ihr nicht uns Württemberger auch noch mitnehmen? Na gut, die Badner auch …

  60. #75 Fensterzu – „… Ich bin dafür, aus den bald gesparten Milliarden jedem dieser Opfer der Bereicherung für jeden eingelernten Türken eine Entschädigung von 100 Euro zu zahlen.“

    Aua! Dees wird teuer! Aber, weil’s fuer einen guten Zweck is …

  61. #73 Zahal

    Lass dich doch nicht von der bekloppsten moderation irritieren. Das bekommt man automatisch, wenn man das böse „M“ Wort schreibt. Das ist nicht political incorrect genug. Also statt „Fuck Mu*els“ besser „Muck Fusels“.

  62. Wenn unser Geld für die zugesicherten Milliarden für die Türkei nicht reicht, dann müssen wir eben den Gürtel enger schnallen ! 😀

  63. #10 Irish_boy_with_german_Father (16. Aug 2010 12:03)

    In Kreuzberg auf dem Kinderbauernhof haben diese K****n auch Tiere gequält…so scheußlich, dass ich es hier wegen evtl. mitlesender Minderjähriger nicht widergeben werde. Und es waren K*****n!!!

  64. @ #60 Eurabier

    Essen. Kritik übt der „Elterverband Ruhr“ an der ARD-Dokumentation „Kampf im Klassenzimmer“. Der am 21. Juli ausgestrahlte Bericht, der den Alltag der Karnaper Hauptschule beleuchtet, hatte eine neue Ausländer-Debatte ausgelöst.

    Der Vorstand des „Elterverbandes Ruhr“ besteht aus türkischstämmigen Bürgern.

    Wieder haben sich die „Türkischstämmigen“ aus Dummheit verraten: Eine Debatte ist nicht erwünscht! Da hilft es nicht, sie als „Ausländer-Debatte“ zu verheucheln. Nein, liebe „türkischstämmige Bürger“, es ist eine Türken- und Moslem-Debatte, genau so, wie ihr es ganz richtig vermutet habt. Warum nicht offen darüber reden? Wir wissen, warum nicht, ihr wisst, warum nicht – betet ohne Unterlass, dass es der Rest nicht erfährt!

  65. Der Steuermichel finanziert nun auch noch die eigene Eroberung weil die Eroberer natürlich blank sind. Andererseits hat er ja auch mehr davon als Franzosen oder Briten.

    Welche Wohltat haben wir dem türkischen Steppenvolk denn noch nicht erwiesen ?

    Die Wirklichkeit ist mindestens immer noch einen Zahn schärfer als die regste Phantasie.

  66. @ #84 HarryM

    Welche Wohltat haben wir dem türkischen Steppenvolk denn noch nicht erwiesen ?

    Na, die Rückgabe aller von Deutschen besetzten türkischen Gebiete – Berlin, Köln, dat Ruhrgebiet und so weiter … Gottseidank hat’s die Wiedervereinigung gegeben, da können wir uns in den Osten zurückziehen und von dort aus die Reparationen zahlen.

  67. Bei soviel Osmanen-Hass der CSU muss sich Rezept:Taqiyya Erdowahn doch gleich beim Hosenanzug beschweren. Sowas geht absolut nicht. Die Christen- und Kurdenverfolgung und weitere IHH-‚Free Gaza‘-Flotten sollen gefaelligst weiterhin von der EU bezahlt werden.

  68. #81 DerBoeseWolf (16. Aug 2010 15:38)
    Lass dich doch nicht von der bekloppsten moderation irritieren. Das bekommt man automatisch, wenn man das böse “M” Wort schreibt. Das ist nicht political incorrect genug. Also statt “Fuck Mu*els” besser “Muck Fusels”.

    Dieses Muck Fusel habe ich ja noch nicht einmal benutzt. :-)Es geht um Zahlungen und Waffenlieferungen an die Türkei, die jetzt dem Libanon, Iran, Syrien zugute kommen.

    Ich weiss, daß ab und zu Beiträge in der Moderation stehen, ist ja auch ok, daß man prüft, aber drei Stunden? Übrigens auch in anderen Beiträgen….

  69. Deutschland… trägt die Hauptlast der sechs Milliarden Euro, die zwischen 2001 und 2013 von der EU ohne Gegenleistung verschenkt werden.

    Gegen die ABERMILLIARDEN, die D schon mit dem völlig sinnlosen, seit 50 Jahren währenden Unterschichten-Import vergeudet hat, sind die 6 Mill. absolut Peanuts!

    Seit 50 Jahren spielen wir hier schon Sozialamt für das türkische Prekariat und neben den gigantischen Kosten ist der nichtmonetäre Schaden noch grösser!

    wollt nur kurz draufhinweisen, falls nicht schon geschehen!

  70. Das ist doch noch gar nicht alles was wir nach Ankara zahlen. Nicht nur durch die EU fliest „deutsches“ Geld nach Ankara, nein, wir zahlen auch noch „Entwicklungshilfe“.

    2008 überwies Deutschland 147 Millionen an Ankara

    Schwerpunkte der deutschen Entwicklungshilfe:

    Die Tabellen zeigen in Prozentanteilen, wohin die öffentlichen Enwicklungshilfen geflossen sind.
    öffentlichen Entwicklungshilfe aus Deutschland
    1977/78 *** 1987/88 *** 1997/98
    Indien 6,0% Türkei 5,6% China 6,4%
    Türkei 4,4% Indien 4,6% Indonesien 4,3%
    Pakistan 3,7% Ägypten 3,7% Ägypten 4,2%
    Ägypten 3,0% Indonesien 3,1% Indien 3,4%
    Israel 2,7% Israel 2,1% Türkei 2,5%

    Beispiel Syrien:Für den arabischen Staat gab es 27 Millionen Euro. Das autoritäre Ein-Parteien-Regime von Bashar al-Assad propagiert eine offene Feindschaft zu Israel, beherbergt und finanziert islamistische Terroristen.

    Beispiel Brasilien: Das Land kassierte 98 Millionen Euro, obwohl es stark genug ist, die Fußball-WM 2014 und die Olympischen Sommerspiele 2016 auszurichten.

    Beispiel China: Die Volksrepublik bekam atemberaubende 321 Millionen Euro. Das bevölkerungsreichste Land der Welt ist die Wirtschafts-Supermacht der Zukunft und überholte Deutschland 2009 als Exportweltmeister.

    weiters hier:

    http://www.bz-berlin.de/archiv/warum-zahlen-wir-eigentlich-entwicklungshilfe-an-die-tuerkei-article688577.html

    Gibt etliche Einsparpotentiale.

  71. #60 Eurabier

    Die Dressur der Medien nimmt groteske Formen an, jetzt wird im Kommentarbereich beim Westen schon das wort Islamisierung durch I************ ersetzt.

  72. #71 BePe (16. Aug 2010 15:08) #60 Eurabier

    Kritik übt der „Elterverband Ruhr“ an der ARD-Dokumentation „Kampf im Klassenzimmer“. ….

    Der Ton erinnert mich an Taquiya und Verschleierung
    Stets Fordern aber nichts bringen für DEUTSCHLAND

    Wer ist dieser sich gross ELTERNVERBAND Ruhr nennende Verein ??

    Eine Islamistische Organisation … alles Klar??
    Frau Suna Gürleyen
    (Muslimische Familienbildungsstätte Essen e.V.)
    Herr Eyüp-Hakan Saglam
    (Islamischer Verein für soziale Aktivitäten e.V.)
    Herr Yilmaz Agirman
    (Islamischer Förderungsverein e.V.)
    Herr Eyüp-Hakan Saglam
    (Islamischer Verein für soziale Aktivitäten e.V.)

  73. @ 74 what be must must be:

    Von welchem Geld denn?! Die sind doch alle pleite und werden von dem einzigen – noch – kreditwürdigen Pleitegeier Deutschland über Wasser gehalten.

    Von wem sich die EU dann die Gelder holt, ist mir doch egal, wenn Deutschland nicht mehr in der EU ist. 😀 Deshalb sollte Deutschland RAUS aus der EU.

  74. Liebe Freunde,

    auch die folgende Regelung ist viel zu vielen nicht bekannt und richtig teuer:

    13.04.03
    Krankenkassen müssen für Eltern von Ausländern in deren Heimat zahlen

    Behandlung in der Türkei und auf dem Balkan – Deutsche benachteiligt

    Deutsche Krankenversicherungen müssen für Familienmitglieder ausländischer Arbeitnehmer die Kosten für ambulante und stationäre Behandlungen bezahlen – selbst wenn diese gar nicht in Deutschland wohnen, sondern in ihrem Heimatland. Das gilt sogar für viele Eltern von in Deutschland krankenversicherten Ausländern aus der Türkei und den Nachfolgestaaten Jugoslawiens.

    http://www.welt.de/print-wams/article128252/Krankenkassen_muessen_fuer_Eltern_von_Auslaendern_in_deren_Heimat_zahlen.html

    „Teuer, teuer – auf Kosten unsrer Steuer.“

  75. …………..
    „Diese bisher weithin unbekannte Ausweitung der kostenlosen Mitversicherung wurde in dieser Woche vom Parlamentarischen Staatssekretär Franz Thönnes (SPD) aus dem Bundesgesundheitsministerium auf Grund einer Anfrage der Abgeordneten Erika Steinbach (CDU) enthüllt.

    Im Namen der Bundesregierung bestätigte der Staatssekretär: In der Türkei, in Bosnien und Herzegowina, Serbien und Montenegro lebende Eltern eines in Deutschland krankenversicherten ausländischen Arbeitnehmers haben Anspruch auf Leistungen aus der Krankenversicherung. Der Kreis der Anspruchsberechtigten richte sich nach den Rechtsvorschriften des Wohnsitzstaates der Familienangehörigen. Grundlage seien, so Thönnes, ein deutsch-türkisches Abkommen vom 30. April 1964 sowie ein deutsch-jugoslawisches Abkommen vom 12. Oktober 1968.“……………

  76. Herr Dobrindt scheint ein genauso schlimmer „Ausländerfeind“ und Türkeikritiker zu sein wie ich.

  77. @ #91 Zahal

    Die nicht mehr als zwei Links-Regel kennst du ja bestimmt? Vielleicht will die Redaktion ja auch nachsehen, ob deine Angaben bei so einer möglichen Bedeutung auch richtig sind?

  78. Als Griechenland beim Euro mitmachen durfte, wußten alle die es interessierte, daß deren Zahlen getürkt waren. Das war ein offenes Geheimnis. Und genau mit solchen getürkten Angaben zur Meinungsfreiheit und den Menschenrechten wird die Türkei der EU beitreten.

    Ist das schlimm?

    Mittlerweile bin ich der Meinung, nein, es kommt darauf nicht an. Je schneller es die EU zerlegt oder wir austreten, umso besser.

  79. #95 wasweisich

    Die Entwicklungshilfe (oder Neudeutsch: Entwicklungszusammenarbeit) hatte noch nie etwas mit Hilfe für die Armen zu tun. Hier gehts nur darum, daß deutschen Unternehmen die Türen ausgestoßen werden. Welches Land am meisten zahlt, bekommt eben den Zugang zur inländischen Wirtschaft. Ist also nichts anderes als „Schmiergeld mit sozialem Deckmäntelchen.“.

  80. Und was ist mit dem Sozialversicherungsabkommens aus dem Jahr 1964 mit der Türkei???

    Der finanzielle Transfer auf der Basis des Sozialversicherungsabkommens aus Deutschland in die Türkei aus dem Jahr 1964 beträgt nach Angaben des Auswärtigen Amtes derzeit rund 173 Millionen Euro pro Jahr.

    Dieses Geld fehlt der Deutschen Sozialversicherung!!!

    http://de.wikipedia.org/wiki/Sozialversicherungsabkommen

    PI: http://www.pi-news.net/2010/08/versicherte-sollen-fuer-arztbesuche-zahlen/

  81. #63 Eurabier (16. Aug 2010 13:13)

    das ist ja wohl der Oberhammer! hier gehts zur Website des „Elternverband Ruhr e.V.“ (jaaa, die Adresse stimmt!!!):

    http://www.velilerbirligi.tr.gg/

    und dieser ELTERNMOHAMMEDANER-VEREIN e.V. gehört „zum Essener Verbund der Immigrantenvereine, dem im Einzelnen angehören:

    * M-NR. 1 29. Oktoberclub
    * M-NR. 2 Afghanischer Verein für Soziale Aktivitäten
    * M-NR. 3 Angolanischer Verein für Sozialaktivitäten e.V.
    * M-NR. 4 Aserbaidshanisches Haus e.V.
    * M-NR. 5 CDPA – BT e.V : Togolesischer Verein
    * M-NR. 6 DITIB Türkisch – Islamische – Union e.V.
    * M-NR. 7 DITIB Islamische Gemeinde zu Essen – Kray e.V.
    * M-NR. 8 DITIB Islamische Gemeinde zu Essen – Steele e.V.
    * M-NR. 9 Deutsch – Polnische – Gesellschaft e.V.
    * M-NR. 10 Deutsch – Tunesischer Verein für Familien und Kultur e.V.
    * M-NR. 11 Deutsch-Türk. Sprach-und Kulturinstitut f. integr. Bildung
    * M-NR. 12 Eritreischer Kulturverein e.V.
    * M-NR. 13 Euro-Kongol. Gesellschaft e.V.
    * M-NR. 14 – nicht besetzt –
    * M-NR. 15 Gemeinschaft der Vietnamesischen Flüchtlinge e.V.
    * M-NR. 16 Griechische Gemeinde Essen e.V.
    * M-NR. 17 Interkulturelles Bildungszentrum IBZ e.V.
    * M-NR. 18 Iranischer Kulturverein „NEGAH“ e.V.
    * M-NR. 19 Islamische Elterninitiative e.V.
    * M-NR. 20 Islamische Gemeinde Essen-Kupferdreh u. Umgebung e.V.
    * M-NR. 21 Islamischer Förderungsverein e.V.
    * M-NR. 22 Islamischer Verein für soziale Aktivitäten e.V.
    * M-NR. 23 Jugoslawisches Zentrum Essen e.V.
    * M-NR. 24 Kultur und Bildungszentrum e.V.
    * M-NR. 25 Libanesischer Zedern Verein e.V.
    * M-NR. 26 Orientalischer Stern in Deutschland e.V.
    * M-NR. 27 Kulturzentrum Dzemat Essen e.V.
    * M-NR. 28 Spanischer Elternverein e.V.
    * M-NR. 29 Tamilischer Kultur und Wohlfahrtsverein e.V.
    * M-NR. 30 Tamilischer Sprachdienst und Kulturverein e.V.
    * M-NR. 31 Türkisch – Islamischer – Kulturverein Essen – Dellwig e.V.
    * M-NR. 32 Türkische Gemeinde – Rhein Ruhr e.V.
    * M-NR. 33 Türkischer Elternverband Essen und Umgebung e.V.
    * M-NR. 34 Verein zur Förderung ausl. Kinder und Jugendlicher e.V.
    * M-NR. 35 Vereinigung demokratischer Frauen Afghanistans e.V.
    * M-NR. 36 Forum Russlanddeutsche Essen e.V.
    * M-NR. 37 Internationaler Ruhr Akademikerbund Essen e.V.
    * M-NR. 38 Deutsch- Koreanischer Kulturbund
    * M-NR. 39 Kultur und Solidaritätsverein aus Bartin e.V.
    * M-NR. 40 Türkischer Sport- und Kulturverein
    * M-NR. 41 KAMER Club Essen e.V.
    * M-NR. 42 IdaSt e.V.-Innovativ Deutsch-Afghan. Studentenverein
    * M-NR. 43 Irakische Sozial- und Kulturgemeinde
    * M-NR. 44 Aserbaidschanischer Kulturverein Aydil e.V.
    * M-NR. 45 Integration und Bildungszentrum Essen e.V.
    * M-NR. 46 Medical Muslim Bridge e.V.
    * M-NR. 47 Iranischer Frauenverein PARTO e.V.
    * M-NR. 48 Srilankisch-Tamilische Frauengruppe e.V.
    * M-NR. 49 Polnischer Kreis „PIAST“ in Essen e.V.
    * M-NR. 50 Türkischer Kulturverein e.V.
    * M-NR. 51 NZUKO NDIGBO Ruhrgebiet e.V.
    * M-NR. 52 Deutsch-Libanesische Kulturgemeinschaft e.V.
    * M-NR. 53 MECA e.V.
    * M-NR. 54 Babylon Kulturverein
    * M-NR. 55 Evrensel Kültür Merkezi (EKM) e.V.
    * M-NR. 56 DITIB Fatih Moschee Essen-Katernberg
    * M-NR. 57 INTER-Deutsch-GUS-Initiativen e.V.
    * M-NR. 58 IKUA Interkulturelle Unternehmer und Akademiker e.V.
    * M-NR. 59 Libanesischer Renaissance Verein e.V.
    * M-NR. 60 Deutsch-Arabischer Kulturverein e.V.
    * M-NR. 61 Alevitische Gemeinde Essen e.V.
    * M-NR. 62 Jüdische Kultusgemeinde Essen
    * M-NR. 63 Islamisches Kulturzentrum für Albaner e.V.
    * M-NR. 64 Haus des Libanon e.V.
    * M-NR. 65 VIBB Essen e.V.
    * M-NR. 66 Institut für interkulturelle Musik und Bühnenkünste e.V.
    * M-NR. 67 – nicht besetzt –
    * M-NR. 68 Marokkanischer Verein – Moschee el-Moahidin e.V.
    * M-NR. 69 Islam. Verein d. in Essen lebenden afghan. Mitbürger e.V.
    * M-NR. 70 Ana-Tolia e.V. Katernberger Frauenverein
    * M-NR. 71 Elternverband Ruhr e.V.
    * M-NR. 72 Förderverein für Sport und Kultur e.V.
    * M-NR. 73 Muslimische Familienbildungsstätte Essen e.V.
    * M-NR. 74 Verein der Familien Union e.V.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Essener_Verbund_der_Immigrantenvereine

  82. #91 Zahal

    Doch, Zahal, Du hast das böse „M“ Wort (Mu*els) geschrieben, dass ich jetzt nicht richtig schreiben darf, damit ich keine moderation bekomme.

    Schon witzig, gell. 😉

  83. 50 Jahre deutsche Entwicklungshilfe für die Türkei.
    Ein Beispiel, Seite 9:
    Siedlungswasserwirtschaft steht seit über 15 Jahren im Fokus der deutschen Zusammenarbeit mit der Türkei. Deutschland unterstützt die türkische Regierung dabei, gerade in ärmeren Landesteilen die Lebensbedingungen der Bevölkerung durch einen besseren Zugang zu Trink-und Abwassersystemen zu verbessern. Nach EU-Schätzungen beträgt der Investitionsbedarf in diesem Sektor bis 2023 – trotz beträchtlicher Fortschritte – NOCH ÜBER 50 MILLIARDEN EURO, um die mit dem angestrebten EU-BEITRITT verbundenen Standards zu erfüllen. Damit die türkischen Partner diese finanzielle, umweltpolitische, gesundheitstechnische und soziale Herausforderung nachhaltig meistern können, steht die Bundesregierung ihnen mit FINANZIERUNG und BERATUNG zur Seite.

    Zu jedem Euro, die die EU ausgibt, trägt Deutschland 20 Cent bei (1/5 von 27 EU-Ländern!)

    Wir zahlen also doppelt horrende Summen – einmal für die Türkei und dann für die Türken in Deutschland – inklusive Knowhow.

    http://www.bmz.bund.de/de/publikationen/reihen/infobroschueren_flyer/Materialie198.pdf

  84. @ #105 Nikephoros II. #95 wasweisich

    Die Entwicklungshilfe (oder Neudeutsch: Entwicklungszusammenarbeit) hatte noch nie etwas mit Hilfe für die Armen zu tun. Hier gehts nur darum, daß deutschen Unternehmen die Türen ausgestoßen werden.

    Ja, ich finde es auch schrecklich, dass den Leuten, die der zurückgebliebenen Türkei helfen wollen, die Türen ausgestoßen werden!

    Glaubst du wirklich, die Türkei würde etwas annehmen, das Entwicklungshilfe – ob alt- oder neudeutsch – heißt?

  85. die Milliardenzahlungen an die Türkei einzustellen. Deutschland, das für die eigenen Bürger und dringende Aufgaben kein Geld hat und selbst die notwendigsten Aufgaben mittlerweile mit Krediten auf Kosten unserer Enkel finanziert, trägt die Hauptlast der sechs Milliarden Euro, die zwischen 2001 und 2013 von der EU ohne Gegenleistung verschenkt werden.

    … ich habe jetzt gelesen: „versenkt werden“….

  86. Es wurde oben schon geschrieben: Massive Geldzahlungen an den Staat Türkei und durch Sozialtransfers an die hier lebenden Türken.

    UND DIE SAGEN NOCH NICHT MAL DANKE! Eher spucken die in die Hand des gebenden Westlers.

    Ich frage mich, was unsere Politiker veranlasst, soviel Geld und Warenlieferungen (z.B. Militärgut) dort hin zu verschleudern…
    Gibt noch irgendeine Kriegsschuld aus den 2. Weltkrieg? Werden sie erpresst? Wie kann man nur so doof sein? Aber es ist ja nicht ihr Geld, sondern unseres. UND DESWEGEN GEHÖREN DIE ABGEWÄHLT!!! GANZ SCHNELL!!!

  87. Zu #42 (Zahal):

    Wenn sich diese Aufrüstung der türkischen Armee nicht mal irgendwann gegen uns selbst dreht…
    Die haben z. B. mehr Menschen unter Waffen als wir – obwohl die mit ihren rd. 78 Mio. Menschen kleiner sind als unser Land.

  88. # 100

    Auch mit Marokko, Tunesien und Algerien bestehen diese Sozialabkommen…

    Dabe sind nicht nur die Eltern versichert, sondern auch die anderen Mitglieder einer Großfamilie. Manchmal bis zu 50 Personen auf einen Versicherten in Deutschland. Wobei es keine Rolle spielt ob der i D selbst arbeitet oder auf Hartz IV ist…! Mir wurde hier von einem türk. nachbarn bestätigt, dass sioch dort ganze Dörfer auf Kosten der deutschen Steuerdeppen behandeln lassen….

    Auch hier in Deutschland gehen die KV Karten von Hand zu Hand (Besuch und Illegale lassen sich hier behandeln), schöne Zähne, Operationen, alles von allerfeinsten. Manche Karten werden in 2 Tagen bei 8 !!!! verschiedenen Ärzten eingesetzt, viele über 75 x im Quartal

  89. wir leben in einer Scheindemokratie- das dumme Volk ist nur für die Wahlurne gut genug: und was gibt es zu wählen? einen Haufen Zivilversager. Da wundert es mich, wenn ab und zu ein klitzekleines Blinklicht „gesunder Menschenverstand“ wahrnehmbar ist. Es wird Zeit für eine Partei, die mit diesen fiesen Dummköpfen in Berlin aufräumt..

  90. „Mitglied der EU kann nur ein Land werden, das den sogenannten Kopenhagener Kriterien (insbesondere Demokratie und Menschenrechte) entspricht……Die Türkei ist nicht beitrittsfähig. In den entscheidenden Punkten wie Menschenrechte, Meinungsfreiheit oder Religionsfreiheit hat Ankara seit Jahren keinerlei Fortschritte vorzuweisen.“

    Wetten das die Beitrittsanforderungen gesenkt werden, um unsere Altersvorsorge in Moscheen umzuwandeln?

    Maastrich war ja auch ein strenges Kriterium, welches heute ganz klar nichteinmal mehr das Papier wert ist …
    Aber solange Deutschland zahlt, ist ja alles in Ordnung!

  91. Ich finde die Zahlung gerechtfertigt, allerdings nur unter der Bedingung, daß alle Türken Deutschland verlassen!

  92. Alles saß auch gleich zu Pferde,
    Jeder griff nach seinem Schwerte,
    Ganz still rückt‘ man aus der Schanz‘.
    Die Musketier‘ wie auch die Reiter
    Täten alle tapfer streiten:
    ’s war fürwahr ein schöner Tanz! 😐

    Ihr Konstabler auf der Schanzen,
    Spielet auf zu diesem Tanzen
    Mit Kartaunen groß und klein;
    |: Mit den großen, mit den kleinen
    Auf die Türken auf die Heiden,
    Daß sie laufen all‘ davon! 😐

    Prinz Eugenius auf der Rechten
    Tät als wie ein Löwe fechten,
    Als Gen’ral und Feldmarschall.
    |: Prinz Ludewig ritt auf und nieder‘.
    Halt’t euch brav, ihr deutschen Brüder,
    Greift den Feind nur herzhaft an!

    Sorry, das überkam mich gerade, als mir wieder einmal gewahr wurde wie viel von unserem Geld diese drecks EU der Türkei in den Rachen wirft, als dank dafür das die Türken seit 40 Jahren ihre ungebildete, hoch kriminelle Unterschicht bei uns abladen.

    http://www.youtube.com/watch?v=4Ze_ijStEJg

  93. #30 Heinz; Noch nicht mal dann, wenn Karfreitag und Pfingstmontag auf denselben Tag fällt. Die sind doch froh, dass sie ihren gesellschaftlichen Bodensatz, bei uns entsorgen können.

    #37 Smithers; Da brauchts keine Analyse, falls dieser Fall kommen würde (also nie) dann hätte Deutschland, anstatt jedes Jahr 80Mrd Schulden machen zu müssen, auf einmal dasselbe übrig, z.B. um Schulden abzuzahlen.

    #82 Fensterzu; Solang du nicht verlangst, die Weana und Buagnlandler auch aufzunehmen wär das ok.

    #91 Zahal; Was bloss 3 Stunden, ich wurde mal 3 Monate moderiert, war irgendwie lästig, wenn man nen Beitrag schrieb und der erst nachdem der komplette Beitrag zu war auftauchte.

    #99 Dionysos; Wenns nur die Eltern wären, meines Wissens gilt das aber für die 2. Generation auf wie abwärts, also von den Enkeln bis zu den Grosseltern, zahlen wir für alle. Zwar nur nach türkischen Standards, aber ich würde mich nicht wundern, wenn diese Standards nicht unwesentlich über den tatsächlichen liegen würden.

    #110 Rabe; Dein Lesefehler trifft in diesem speziellen Fall doch haargenau zu.

    #113 MartinP; Da täuschst du dich aber, rein von der Fläche haben die vielmehr Platz und das mit den 78Mio vs 82Mio stimmt auch nicht.
    rechne zu den 78Mio rund 10Mio Türken meinetwegen auch 15Mio Moslems dazu, dann ist das Verhältnis 88/93Mio zu 72/67Mio.

    #114 hundertsechzigmilliarden; Genau so kenn ich das auch.

  94. Wir nehmen weder Kredite zulasten „Mutti Merkels“ Kindern noch derer „Osterwelles“ auf.

    Die C*SU sollte sich lieber um den Bau der Moschee in München kümmern. Konservative hinters Licht führen zieht nicht mehr!

  95. Dobrindt?
    Das ist dann auch einer von denen, die in der C*SU niemals in die Führungsriege aufsteigen dürfen.
    Man stelle sich mal vor, ein echter CSU-ler tritt den C*SU/C*DU-Kollegen auf die Zehen und fordert von deutschen Politikern Politik zum Wohle der Deutschen.
    Nein, das geht nun wirklich nicht, das würde ja Nichtdeutsche diskriminieren.

    Lieber lässt man Redner wie Dobrindt dort, wo sie sind, um dem Volk hin und wieder ein paar Kuchenkrümel hinzuwerfen um so die eine oder andere Wählerstimme abzugreifen.

    Die C*SU hat jetzt schon das Sagen in Bayern.
    Und was ändert die C*SU?

    Genau, das, was alle ändern.
    Nichts.

  96. #10 Irish_boy_with_german_Father (16. Aug 2010 12:03)

    Als deutsche Tierschützer in der Türkei halbverhungerte Welpen retten wollten, kam ein so ein Sadist von Türke und fuhr mit nem Bagger über die Welpen.
    Dann hat er die schwerverletzten, vor Schmerzen schreienden Welpen liegen lassen und ist lachend davon gefahren.
    Die Tierschützer haben gefleht, ihnen die Welpen zu überlassen. Das hat den Typen nicht interessiert.
    Er hat sogar unmißverständlich gedroht, falls sie auf das eingezäunte Gelände kommen würden, um die Weipen zu retten.

    Die Bilder also sind grausame Wahrheit!

  97. Diese Meinung entspringt nicht der Sorge um den Staat, sondern der Sorge um eine Umfrage, die einer neuen konservativen Partei (mindestens) 20% einräumen würde.

    Die Halunken versuchen überzulaufen!

    Man hört auch keine C*DU Muezzine, wie Schavan, Böhmer, Laschet…und wie diese Halunke auch heißen mögen- mehr.

    Es ist Totenstille an der C*DU-Front!

    Man wartet wieder die Zeit ab, bis das deutsche Kurzzeitgedächtnis gelöscht ist. Der Zeitraum ist sehr gering!

    Ich schätze, spätestens nach dei Wochen der Ruhe, werden sich hier wieder die ersten FDP- und C*DU-Streuner in neuem Gewand tummeln. Es ist nicht mehr lange bis zum 02.10.2010. 🙂

Comments are closed.