Hamburg: Gedenken an 9/11-OpferMan sagt, dass alle Menschen, die am 11. September vor neun Jahren die Bilder des islamischen Terrors sahen, nie wieder vergessen werden, wo sie damals gerade waren. Es war ein einschneidendes Erlebnis, und viele von uns begannen, sich mit dem Islam zu beschäftigen oder intensivierten ihre geistige Auseinandersetzung mit dem Islam. Wer suchte, der fand irgendwann PI, andere politisch inkorrekte Blogs und evtl. islamkritische Bürgerbewegungen.

Staunend mussten wir aber alsbald feststellen, dass die Anhänger des Islam sofort in die Opferrolle schlüpften: „Islam ist Frieden“, „Die Attentäter haben den Islam missbraucht“, „Ich werde jetzt so anders angeguckt“ usw. Die Medien und Politiker nahmen das dankbar auf, und Heerscharen von Gutmenschen kümmerten sich fortan um die so diskriminierten islamischen Opfer, bis sie auf Geheiß der EU ein Anti-Diskriminierungsgesetz nur für Anhänger des Islam 150prozentig umsetzten.

Aus Tätern wurden Opfer

Trotz der islamischen Terrorangriffe in Djerba, Madrid und London erstanden verwirrte Verschwörungstheorien zu 9/11. Unsere Meinungsfreiheit und die Freiheit der Kunst wurden beschnitten (Karikaturenstreit). Unser für unsere Sicherheit zuständige CDU-Innenminister Schäuble verkündete 2006, dass der Islam „Teil unserer Gesellschaft“ sei.

Hamburg erlangte eine gewisse Berühmtheit dadurch, dass die Attentäter um Mohammed Atta die Hamburger Al-Quds-Moschee besuchten, an der Technischen Universität in Hamburg-Harburg studierten und in Hamburg-Wilhelmsburg wohnten, wo sie ungestört ihr furchtbares Attentat vorbereiten konnten. Die Al-Quds-Moschee wurde in „Taiba-Moschee“ umbenannt. Vor kurzem wurde die Moschee staatlicherseits sicherheitshalber geschlossen. Wahrscheinlich waren die Koran-Jünger der Taqiyya nicht mächtig genug und haben zu offensichtlich ihren Koran-Richtlinien folgen wollen. In allen Moscheen wird genau dieser Koran gelehrt – das müssen alle die, die gegen den Willen der Bürger Moscheebauten durchsetzen, noch lernen.

Am 11.9. der wirklichen Opfer gedenken

Alle Hamburger und Nordlichter sind deshalb zur Mahnwache am 11. September 2010 (Mönckebergbrunnen ab 14 Uhr) aufgerufen! Wir, die Bürgerbewegung Pax Europa (BPE) mit verschiedenen PI-Gruppen und anderen freiheitlichen, christlichen sowie humanistischen Gruppen werden an diesem Tag in mehreren Städten Deutschlands Mahnwachen zum Gedenken der Opfer des 11. Septembers 2001 abhalten. Bringt bitte eine weiße Blume mit.

Weitere BPE-Mahnwachen am 11.9.2010:

Stuttgart (Rathausplatz ab 14.30 Uhr)
Düsseldorf
– Marburg
– Koblenz

» Infos zu den Mahnwachen gibt es auf der BPE-Homepage.

(Text: Alster)

image_pdfimage_print

 

145 KOMMENTARE

  1. Vor 9/11 hatte ich den Islam gar nicht auf dem Schirm. Für mich war das halt irgend so eine Religion.
    Je mehr ich mich mit dem Thema beschäftigte, desto größer wurden meine Vorbehalte gegen die „Relgion des Friedens.“
    Heute weiß ich, dass der Islam eine menschenverachtende, frauenfeindliche, totalitäre, faschistoide Ideologie mit Herrschaftsanspruch ist. Es gilt, diesen Herrschaftanspruch zu brechen und für unsere Freiheit zu kämpfen. Nie wieder Faschismus!

  2. könnt ihr Linkenscheuche bitte wieder freischalten ? Oder ihm die Gründe für
    seine Sperrung eröffnen ?

  3. für mich als berliner und berlin hat meiner auffassung nach amerika sehr viel zu verdanken, war das ein gewaltiger schock, was sich da menschen im namen einer religion leisten. war der der islam bei mir schon vorher sehr skeptisch betrachtet, hatte er nun bei mir vollends verschi…
    umso mehr muss man auch die amis bewundern oder eigentlich bedauern, dass sie den islam auf eigenem boden noch dulden.

  4. #2 Kaliske (27. Aug 2010 23:08)

    Ging mir genauso, dann habe ich London gesehen, den Tatort und Atoja, den Tatort und bin einkaufen gegangen, hier zu Hause und bekam ein sehr ungutes Gefühl….

  5. Bei mir bedurfte es nicht erst des 11.septembers
    um zu erkennen wie dreist und frech dieses Gezücht inzwischen in der gesamten westlichen Welt auftrat.
    Da wo ich wohne ,waren die schon lange vorher mehr als nur ein Ärgerniss.

  6. Oh ja, am 11.09 hab ich ne Vorlesung „geschoben“ und saß deshalb vorm Fernseher. Bei uns war ja schon nachmittag um drei.
    Nach dem Einschlag der ersten Maschine liefen die ersten Live-Bilder auf N-TV. Da glaubten die meisten noch an einen Unfall. Die 2 Maschine hab ich live reinkrachen sehen. Mein erster Gedanke: MOSLEMS!

  7. Ich werde dieses Jahr durch guenstige Umstaende am 9/11 in New York sein und vor Ort weisse Blumen austeilen.

    Gruss & Dank and BPE!

  8. Man sagt, dass alle Menschen, die am 11. September vor neun Jahren die Bilder des islamischen Terrors sahen, nie wieder vergessen werden, wo sie damals gerade waren.


    Ja, das ist war. Ich bin sehr früh von der Arbeit gekommen (keine Lust gehabt) und wollte zuerst lachen als ich den schlechten Film sah…1 oder 2 Minuten später habe ich erst begriffen was im TV lief. Dann haben wir schon telefoniert unter Freunden…manche sagten es war nur eine Frage der Zeit, denn der Islam ist so. Stimmt!

    Alle Hamburger und Nordlichter sind deshalb zur Mahnwache am 11. September 2010 (Mönckebergbrunnen ab 14 Uhr) aufgerufen!

    Okay

  9. Ich habe zu einem Moslem gesagt: Religion kann so ein tolle Sache sein, wenn man sich nicht gerade im Namen seiner mit einem Flugzeug in Wolkenkratzer stürzt.

    Der Türke setzte sein Taqqiya-Gesicht auf und erklärte mir ohne rot zu werden:

    Das waren keine Moslems. Weil Islam ist Frieden. Das waren Schauspieler, die sich als Moslems verkleidet haben! Und zwar waren das jüdische Schauspieler!

  10. Ich hatte den Islam schon auf dem Schirm ab 1992 als ich in Köln einige Jahre lebte…

    JEDEN Samstag eine Demo, 1 x die Türken, 1 x die Kurden…

    Vorher kam immer die Polizei in den Laden und sagte „den Laden besser schliessen“…

    In unserem Haus über unserem Laden war eine türkische Bank. Eines Tages kam der hausmeister in den Laden gestürmt und sagte „Hintertüre abschliessen, Terroristen sind im Haus, sofort die Polzei anrufen“… Ich schnell die Hintertüre -eine Stahltüre- abgeschlossen und Querriegel vorgelegt. Und die 110 gewählt. Die Terroristen hatten oben Molotowcocails in die Bank geworfen und die ganze Bank in Brand gesetzt. Die 3 Terroristen (Kurden) kamen die Treppe runtergesaust und wollten vorne raus. Da hatte der Hausmeister abgeschlossen. Türe Panzerglas. Dann versuchten sie durch unsere Stahltüre zu brechen und sprangen zu dritt gegen die Türe, aber der Querriegel hielt. Binnen 2 oder 3 Minuten war die Polizei da -Zivilpolizei- und die Feuerwehr. Der Hausmeister sperrte auf und bei den vielen Pistolen die auf die Terroristen zielten, ergaben die sich sofort. Die Feuerwehr löschte den Brand und rettete die Bankangestellten. Es entstand ein Riesen-Brandschaden in der Bank….

    Da habe ich gesehen, wie radikal die sind, das waren 3 Junge Burschen so 20 – 25 Jahre jung…!!

  11. #5noreli:

    „umso mehr muss man auch die amis bewundern oder eigentlich bedauern, dass sie den islam auf eigenem boden noch dulden“

    Das liegt nur daran, dass diese menschenverachtende Ideologie unter der Flagge der „Religion“ segelt und sich daher alle Rechte der Religionsfreiheit herausnimmt.

    PS: Ihr Nick erinnert mich sehr an meine Jugend (als die Welt noch in Ordnung war) mit Beatles, Simon&Garfunkel und natürlich Woddstock. And No religion too! 😉

  12. Also die beste Verschwörungstheorie ist, dass überlebende des Nazi-Regime eine fliegende Untertasse unter ihre Kontrolle gebracht haben und die Zwillingstürme mit Hilfe der CIA und des Mossads zum Einsturz gebracht haben, um die Religion des Friedens zu diffamieren.

    Na, diese Verschwörungstheorie ist nicht mehr zu Toppen!

    Oder?

  13. Ich kann mich sehr gut an den Jubel in ALLEN islamischen Ländern erinnern an diesem furchbaren 09/11. Man tanzte in den Strassen, die Händler schenkten Tee kostenlos aus und verteilten zur Feier Kuchen und Gebäck…

    Isalm ist Frieden?? Ich lass mich doch nicht verarschen….

    Hier werden fast täglich Leute verprügelt, Frauen vergewaltigt, Ehrenmorde (direkt im Nebenhaus) verübt. Von wem? Von den Anhängern des Friedens!!

  14. #14 Expert
    Und das hast du nicht geglaubt?
    Die Besatzungsmitglieder von Apollo 11 waren schließlich auch Türken. 😉

  15. Unsere ausländischen Mitarbeiter haben auch ganz merkwürdige Erklärungen parat:
    arabisch: das waren die Amis selbst
    türkisch: das müssen die Juden gewesen sein, die waren gewarnt. Kein einziger Jude war am 9/11 im WTC.
    Somit ist der Islam bzw. seine Anhänger frei von Schuld. Ganz lapidar wird uns so ins Gesicht gelogen und insgeheim werden die Attentäter und binLaden gefeiert.

  16. Am Samstag, den 11. September 2010 findet um 14.30 Uhr auf dem Marktplatz beim Rathaus in Stuttgart eine große Mahnwache gegen den moslemischen Terror und die Terroranschläge in New York statt. Setzt ein Zeichen und nimmt euch die Zeit und kommt nach Stuttgart!

    Hauptthema der Mahnwache ist:

    Nie wieder 11.September. Für Demokratie und Freiheit!

  17. Alter Schwede. Ihr müßt mal auf you tube googeln, wenn es um Verschwörungstheorien geht….mein Favorit ist „messianische Juden bereiten die Ankunft des Anti-Christen vor“.

    In Kooperation Juden und Christen …nicht lachen der Mann bezeichnet sich als „Historiker“.

  18. Am 11. September 2001 war ich gerade dabei,in eine neue Wohnung umzuziehen,mein Bruder half mir dabei.Als wir im Möbelbulli die Nachricht hörten,das zunächst ein Fugzeug in einen Tower des WTC in NYC crashte, schüttelten wir erstmal ungläubig den Kopf,weil ein so schlechter Film niemals Realität werden könnte.Wir schlossen sofort als erstes das TV-Gerät an und verfolgten die schrecklichen Bilder, die auf allen Kanälen liefen.Spät abends nach dem Umzug hörte ich im Treppenhaus,wie sich zwei meiner neuen Nachbarn über diese Tragödie unterhielten und ein Nachbarin meinte dazu: Das wir Konsequenzen haben! Sie meinte den kommenden Kampf gegen den Terrorismus und Islamismus.Für mich ist das ein ständiger Kampf Gut gegen Böse, wie bei „Star Wars“ oder „Der Herr der Ringe“ nur in echt, der wahrscheinlich niemals enden wird.Alles was ich über den Islam weiß , habe ich an 9/11 gelernt. Der Islam ist Hass,Tod,Gewalt,Unterdrückung,Niederwerfung und Unfreiheit.Er darf sich hier in Europa nicht durchsetzen und wir sollten ihn nicht durch zusätzliche Moscheebauten unterstützen.Die Islamkritik ist notwendig und berechtigt,es ist keine Islamophobie ,da ich keine Angst vor dem Islam habe,ähnlich wie bei der Arachnophobie. Muslems sind Antisemiten und „Antichristen“.

  19. Heute ist Freitag und es waren heute 57.000 Leser auf PI-News, das ist Super für einen Freitag die Leserschaft wächst jeden Tag 🙂

  20. Ich war im LKW und habe Fahrräder ausgeliefert , als der erste Flieger in das Gebäude gerauscht ist. Ich war die ganze Zeit über mit dem Radio „on air“, doch es war etwas ganz anderes, die Bilder zu sehen. Als ich dann um 17:30 endlich zu Hause war und bei RTL den Einsturz der Türme gesehen habe, kamen mir die Tränen. Diese Bilder haben mich bis heute nicht losgelassen. So viele unschuldige Menschen, Väter, Mütter, Töchter und Söhne mußten ihr Leben lassen und wofür? Für diese Wahnsinnigen, unterwegs im Namen Allahs, des allmächtigen Zerschmetterers! Seit diesem Tag bin ich mit jeder einzelnen Zelle meines Körpers ein entschiedener Gegner des Islam. So lange sich dieser nicht von Gewalt und Terror lossagt und auch demgemäß handelt, kann es mit mir keinen Frieden geben!

  21. Mir hat auch eine abgehobene grüne Gutmenschen-Spinnerin vollen Ernstes erklärt:

    Das waren einfach nur Terroristen, die zufällig Moslems waren.

    Ich habe sie dann gefragt: Und haben die dann auch zufällig auf ihrem Bekennervideo eine Stunde lang Koransuren zitiert haben, die zu Selbstmordanschläge gegen Ungläubige aufrufen? Und war es auch nur Zufall, dass sie in ihrem schriftlichen Testament extra darauf hingewiesen haben , dass sie den Anschlag ausdrücklich im Namen des Islams durchführen? Und war es einfach nur Zufall, dass sich die Terroristen in einer moslemischen Moschee getroffen haben und dort in Namen Allahs auf Terroranschläge eingepeitscht wurden?

  22. Hier nochmals fehlerfrei:

    Ich habe zu einem Moslem gesagt: „Religion kann so ein tolle Sache sein, wenn man sich nicht gerade im Namen seiner Religion mit einem Flugzeug in Wolkenkratzer stürzt.“

    Der Türke setzte sein Taqqiya-Gesicht auf und erklärte mir ohne rot zu werden:

    „Das waren keine Moslems. Weil Islam ist Frieden. Das waren Schauspieler, die sich als Moslems verkleidet haben! Und zwar waren das jüdische Schauspieler!“

  23. Weit über 95 Prozent aller Terroranschläge weltweit werden von Anhängern des Islam begangen.

    Sollte uns das nicht zu denken geben?

  24. Gute Arbeit.
    Es kann laenger dauern als man es sich traeumen wuerde und viel laenger als man es sich wuenschte, doch frueher oder spaeter geht der Samen auf.

  25. Meine erste direkte Konsequenz aus 9/11 war, daß ich ein(en) Job/(Projekt) eines US – Konzernes in deren IT Bereich (Umstellung NT auf 2K) welches Ende Aug. 2001 „sicher“ war am 13.09.2001 verloren habe. Das ganze war auf mind. 2 Jahre sicher
    So fing es an….

    Seit 9/11 ist alles nur noch kurzfristig, unsicher und nicht planbar.

  26. #28 Saint George
    58000!!!
    Das ist gut !
    Immer mehr Interessenten kommen zu PI und auch ganz wichtig, der neue Server ist richtig schnell. Wenn man nicht ewig warten muß, bleibt man bei der Seite. Danke PI !

  27. Nie werde ich vergessen, dass der frühere EU-Parlamentspräsident mir auf eine Mail geantwortet hat, dass der Islam doch im Grundsatz friedlich sei. Ich sah ihn dann noch mal in einem Video, geschniegelt und gestriegelt und lächelnd den Menschen die gleiche Lüge verkündend.

    Dieser Mann ist für mich der grösste Verräter an Deutschen und Europäern.

  28. Am 9.11. hatte ich frei. Die Familie saß gemütlich beisammen. Der Fernseher lief und so ganz nebenbei bekamen wir mit, daß ein Flieger in einen der Twin-Towers gestürzt war.
    Irgendwie hatte ich gleich die Ahnung, daß da was nicht stimmte. Als das 2. Flugzeug in den Südtower raste, war uns allen sofort klar, daß das ein Anschlag war. Wir waren total geschockt.
    Diese Bilder waren das schrecklichste Ereignis, auch wegen der vielen armen Menschen, welche oben aus den Fenstern winkten oder sich in die Tiefe stürzten, wir hofften und bangten daß möglichst viele Menschen diesem Inferno entkommen.

    Wenn ich daran denke, ist es noch so gegenwärtig, als wäre es gestern passiert.
    Bilder, die man nie vergißt!

  29. OT:
    Programmhinweis!

    „Beckmann“ am Montag, den 30. August 2010, um 22.45 Uhr

    Gäste:
    Thilo Sarrazin (Bundesbank-Vorstandsmitglied, SPD)

    Aygül Özkan (Sozial- und Integrationsministerin von Niedersachsen, CDU)
    Renate Künast (Vorsitzende der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen) Ranga Yogeshwar (Wissenschaftsjournalist) Thomas Sonnenburg (Sozialpädagoge und Deutschlands bekanntester Streetworker)

  30. OT:
    Programmhinweis!

    “Beckmann” am Montag, den 30. August 2010, um 22.45 Uhr

    Gäste:
    Thilo Sarrazin (Bundesbank-Vorstandsmitglied, SPD)

    Aygül Özkan (Sozial- und Integrationsministerin von Niedersachsen, CDU)
    Renate Künast (Vorsitzende der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen) Ranga Yogeshwar (Wissenschaftsjournalist) Thomas Sonnenburg (Sozialpädagoge und Deutschlands bekanntester Streetworker)

    Na wunderbar.
    4 : 1. Das werde ich mir nicht zumuten!

  31. Man sagt, dass alle Menschen, die am 11. September vor neun Jahren die Bilder des islamischen Terrors sahen, nie wieder vergessen werden, wo sie damals gerade waren.

    Damals sah ich die Bilder der in die Gebäude fliegenden Flugzeuge im Fernsehen, rief eine Freundin an und teilte ihr diese schockierenden Ereignisse quasi „live“ mit, als die Bilder gerade noch liefen. Unterdessen brach der zweite Tower in sich zusammen. Das werde ich nicht vergessen. Allerdings habe ich mich schon damals im Zusammenhang der Auseinandersetzung um Israel mit dem Islam beschäftigt und sah im Grunde nichts anderes als einen ziemlich nahtlosen Übergang von Teilen dessen, was der „Prophet“ im Kampf gegen die Ungläubigen anordnete. Im Islam ist so etwas möglich, ja, und auch die eilfertig hingeworfenen Rechtfertigungsversuche der Moslems, die sich überall als Opfer hinstellten, konnten mich nicht vom Gegenteil überzeugen; ich habe noch heute die Bilder im Gedächtnis, mit der etwa in den „Palästinensergebieten“ Israels ob dieser Anschläge gejubelt wurde und an die Kinder Süßigkeiten verteilt worden sind.

    Es gibt Taten, die mehr reden als Worte. Aber Scham ist etwas, was die Moslems hinsichtlich solcher Dinge (wohlbemerkt) nicht kennen, da sie sonst „ihr Gesicht“ verlieren müßten. Das fürchten sie am meisten, und darum fürchten sie vor allem die Wahrheit über sich selbst.

  32. Kann jemand die Links der Videos besorgen, wo die Moslems am 11. September nach den Terroranschläge auf die Straßen gerannt sind und vor Freude getanzt und gesungen haben?

    Wo sie dann aus Freunde am moslemischen Massenmord an 3000 Ungläubige Süßigkeiten an moslemische Kinderchen verteilt haben, damit sich die moslemische Kinderchen auch am Massenmord erfreuen konnten.

    Ich kann mich an solche Bilder vom 11. September aus den Libanon und aus dem Gaza-Streifen erinnern. Die kamen abends in den Nachrichten!

  33. Ich war an diesem Tag noch auf der Arbeit, als mein Walzenfahrer zu mir kam und mir vom Einsturz der beiden Türme ganz aufgeregt erzählte. Im ersten Augenblick habe ich gedacht, jetzt beginnt der Dritte Weltkrieg. Ehrlich gesagt hatte ich richtige Angst in dem Moment, als mir das alles so richtig bewusst wurde. Auf eine Art sollte ich Recht behalten…

  34. #51 freitag

    Danke für das Vid.. Ich habe es vorerst als Favorit abgespeichert und werde es Sonntag runterladen.

  35. Was am 11. September 2001 war schrecklich. Unglaublich schrecklich. Egal was es wirklich war. Egal wer den Anschlag geplant und ausgeführt hat.

    Meine Großeltern lebten in der Kriegszeit. Die Kinder waren zu klein eingezogen zu werden, meine beiden Großväter nicht an der Front. Ein Großvater deshalb nicht, weil er einen Hof zu bestellen hatte und mein anderer Großvater nicht, weil er als Kind im ersten Weltkrieg schwer an der Lunge verletzt wurde.
    Trotzdem lebten in Deutschland viele Nazis, die echt schlimme Taten begangen haben. Nicht so meine Vorfahren und darum wehre ich mich dagegen, werden alle Deutschen zwischen 33 und 45 als Mörder stigmatisiert.

    Wäre ich kein Deutscher, sondern arabischer oder türkischer Moslem und wären meine Verwandten nicht an den schlimmen Anschlägen des 11. September beteiligt gewesen, würde ich mich wehren, nähme man meine Verwandten und mich dafür mit in die Verantwortung. So wie ich das heute schon bei meinen Vorfahren mache, die das Pech hatten, in der Nazizeit gelebt zu haben. Nicht jeder Deutsche war aktiver Nazimörder und nicht jeder Moslem ist ein Terrorbomber. Gerade bei unserer Vergangenheit täte es gut, würden wir da differenzieren.

  36. @#47 Tom 62

    „Es gibt Taten,die mehr reden als Worte.Aber Scham ist etwas , was die Moslems hinsichtlich solcher Dinge (wohlbemerkt) nicht kennen,da sie sonst „ihr Gesicht “ verlieren würden.Das fürchten sie am meisten, und darum fürchten sie vor allem die Wahrheitüber sich selbst.“

    Zu Scham und Selbstkritik sind die Moslems nicht fähig,weil sie sonst ihren Glauben,ihre Religion anzweifeln würden ,das was ihnen mit dem Rohrstock in Ägypten,Afghanistan,Pakistan in der Koranschule eingeimpft wurde.Der Islam hinkt in der gesellschaftlichen Evolution hinterher und passt nicht in die globalisierte Welt des 21. Jahrhunderts.Radikalismus,egal ob religiös oder weltanschaulich, hat nur neue Feinde und Kritiker hervorgebracht.Der Islam kennt keine Aufklärung und Reformation obwohl er ihn eigentlich nötig hätte…….Es kommen mehr und neue Konflikte mit den Moslems in Europa hinzu.

  37. #55 ToraToraTora

    Okay, aber 80% der Muslims werden durch ihre Tradition zu Faschisten erzogen…noch Heute und so wie vor 1400 Jahren.

    Bitte eine andere Nummer.

  38. Auf PI TV
    Töten für Allah – befasst sich mit den religiösen Hintergründen des internationalen Terrors und wurde 2006 anlässlich des fünften Jahrestages der 9/11-Anschläge im Fernsehen gezeigt.
    Leider wurden alle 5 Filmbeiträge von You Tube ebtfernt !

  39. Ups, wieso bin ich jetzt unter Moderation?
    Das fängt ja prima an.

    Muß ich mir wohl ne andere Seite suchen.
    Ich dachte, hier ist es nicht wie bei WO!!!
    Damit könnt Ihr die Neulinge aber bloß abschrecken.
    Danke vielmals.

  40. Staunend mussten wir aber alsbald feststellen, dass die Anhänger des Islam sofort in die Opferrolle schlüpften: “Islam ist Frieden”, “Die Attentäter haben den Islam missbraucht”, “Ich werde jetzt so anders angeguckt” usw. …

    Eine Reihe der heutigen Kritiker unter anderem auch ich, ist nicht gleich auf die Muslime los, sondern sind erstmal in die muslimischen Foren, wie das Abendsternforum, den Muslimmarkt oder deutsche Muslima (ein christliches Forum für Muslimas) und haben sich direkt informiert was los ist ohne pauschal auf die Muslime loszugehen.

    Ich bin mir sicher es war ein guter Weg … sehr besonnen.
    Eine Reihe, auch ich hat dort schon nach einer gewissen Zeit gemerkt, dass was nicht so ganz gut ist, brachten es aber nicht mit Terror in Verbindung.
    Das Thema Steinigung wurde höflicherweise lange nicht angesprochen. Wir waren der Meinung, dass mit Ausnahme bei den durch geknallten Ajatollahs so was nicht passiert und selbst das haben wir nicht wirklich geglaubt. Unsere Medien informierten ja nie über das Ungeheuerliche. 🙁
    Das es immer noch, oder wieder passiert bekamen viele erst spät heraus. Ich erst vor 4 Jahren und war gelinde gesagt stink sauer und direkt aktive auf die Suche nach Gleichgesinnten gegangen.
    Diese Widerstandsnester hier waren selbst zu der Zeit nur schwer zu finden. PI fande ich sogar erst über einen kritischen Bericht in der NZZ. Davor war ich bei Islam-Deutschland Info.
    Denen war ich aber zu scharf 🙂
    Da durfte ich dann nicht mehr weil ich eine arrogante Trulle beleidigt hatte. 🙂

  41. #52 expert (28. Aug 2010 00:36)

    hatte Dir den betreffenden Link.
    Stehe aber unter Mod. :((((
    Vielleicht bekommst Du ja noch den Link!
    Wenn nicht, ja dann sorry!

  42. #57 Terpentin (28. Aug 2010 01:00)

    Meine Tanten, Onkels und meine Eltern wären durch die Umwelt und das Landesumfeld eigentlich auch zu Faschisten erzogen worden. Sie waren aber nie Faschisten.

    Ich lege den Maßstab, den ich für meine Familie und mich angelegt wissen will, auch an andere Menschen an. Versuchen Sie das mal.

  43. 2006 wurde ein großer Teil der Handy-Gespräche freigegeben. Die letzten Minuten im Leben von Tausenden.

    Eines der entsetzlichsten ist das von Kevin Cosgrove – entsetzlich, weil zunächst alles wie routiniertes Katastrophen-Management in der Zivilsation verläuft: Handy – Feuerwehr – Beruhigen nach SOP (Standard Operation Procedure) – Beruhigter entspannt sich und hofft auf Hilfe – Beruhigung: Hilfe ist unterwegs, wieder nach Lehrbuch „bitte Namen buchstabieren, Zeit gewinnen, Panik verhindern – weiter Panik verhindern, obwohl Cosgrove kaum noch atmenkann, ungeduldig wird und merkt, daß hier niemand was im Griff hat – weder Feuerwehr noch Hilferufer ahnen, was auf sie wartet – und plötzlich stürzt der Boden unter den Füßen des Beruhigten weg und die letzten Worte am Handy sind ein im Todesgrauen gebrülltes „Oh my God….!!!!“

    Es steht auf Youtube. Englisch, englische Untertitel, 4:55 lang, der Schrei beim Einsturz 4:36.

    http://www.youtube.com/watch?v=JbOzSeu6sJA

  44. Nicht immer jammern, wenn unter Moderation. Ist nix persönliches. Passiert bei youtube-link automatisch, sonst sporadisch, manchmal auch bei schnellen Posts hintereinander, manchmal einfach so, die Parameter kenne ich nicht. Bin mit einem youtube-link auch gerade in Moderation.

    Hier der Post ohne Link:

    2006 wurde ein großer Teil der Handy-Gespräche freigegeben. Die letzten Minuten im Leben von Tausenden.

    Eines der entsetzlichsten ist das von Kevin Cosgrove – entsetzlich, weil zunächst alles wie routiniertes Katastrophen-Management in der Zivilsation verläuft: Handy – Feuerwehr – Beruhigen nach SOP (Standard Operation Procedure) – Beruhigter entspannt sich und hofft auf Hilfe – Beruhigung: Hilfe ist unterwegs, wieder nach Lehrbuch “bitte Namen buchstabieren, Zeit gewinnen, Panik verhindern – weiter Panik verhindern, obwohl Cosgrove kaum noch atmenkann, ungeduldig wird und merkt, daß hier niemand was im Griff hat – weder Feuerwehr noch Hilferufer ahnen, was auf sie wartet – und plötzlich stürzt der Boden unter den Füßen des Beruhigten weg und die letzten Worte am Handy sind ein im Todesgrauen gebrülltes “Oh my God….!!!!”

    Es steht auf Youtube. Englisch, englische Untertitel, 4:55 lang, der Schrei beim Einsturz 4:36.

  45. Wenn´s nur die Religion wäre! Nee, es ist das Geld das sie abfassen, für nur hier sein….

  46. o t

    Ein bisschen was zum schmunzeln.
    Eine herrliche Glosse von Rainer Bonhorst, auf der Achse:

    Wird Sarrazin in die USA abgeschoben?

    „Thilo Sarrazin soll in die USA abgeschoben werden. Nach seinem Rauswurf aus der SPD wegen freier Meinungsäußerung soll das Bundesinnenministerium beschlossen haben, Sarrazin notfalls in die USA abzuschieben. Aus dem Kabinett hört man, man sei zu der Überzeugung gelangt, Sarrazin habe sein Verbleiben in der deutschen Konsensgesellschaft verwirkt……“

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/wird_sarrazin_in_die_usa_abgeschoben/

  47. Als wir auf der Bahnhofstrasse in Marburg voriges Jahr eine Teilsanierung durchgeführt haben, ist mir ein türkisches (behindertes) Ehepaar mit drei schwerstbehinderten Kindern aufgefallen. Ich will hier nicht verletzend sein, aber diese Menschen sollten doch in den Ländern versorgt werden, wo sie herkommen. Don. Martini1 hat vollkommen recht.

  48. Am Tag der Anschläge war ich noch junge 12. Ein Kind. Ich war schockiert, schon damals mochte ich Türken usw. zum größten Teil nicht.

    Paar wenige Jahre später habe ich den Islam kennen und hassen gelernt.

    Eine faschistische, menschenverachtende Ideologie, die aus dem Herzen Satans und seinem falschen Propheten entstammt.

  49. #55 ToraToraTora

    Ich würde mir nie anmassen, Deine Familie mit den Verbrechen des NS-Regimes in Verbindung zu bringen. Es sei denn, dass jemand darunter Mitglied der NSDAP oder einer anderen Nazi-Organisation war (HJ lasse ich mal aussen vor, da ich keine Kinder für das an ihnen begangene Verbrechen verantwortlich machen kann und will).

    Das beschützen wollen der aus Deiner Warte unschuldigen Menschen zeigt mir einen lobenswerten Charakterzug, einen starken Sinn für Gerechtigkeit.
    Darin und in Deiner Naivität(sorry, meine Meinung erkläre ich noch) erkenne ich mich selbst vor ein paar Jahren. Den ersten Teil nehme ich immer noch für mich in Anspruch, den zweiten Teil(meine Naivität bezüglich Islam) habe ich aber abgelegt.

    Vielleicht öffnet Dir mein Vergleich des Islam mit der NS-Herrschaft etwas die Augen.

    Der Höchststand an NSDAP-Mitgliedern in D war während des Krieges bei etwa 20% der Bevölkerung. Anteil Moslems in DE derzeit?

    Bei der Entnazifizierung nach Kriegsende wurde über 2,5 Mio. Deutsche (nur in den Westzonen) geurteilt:

    1,4% Kriegsverbrecher, Aktivisten,
    Militaristen, Nutznießer

    54% Mitläufer

    Der Rest: im weiteren bis engeren Sinne unschuldig

    Wenn Du das mit den Moslems vergleichst, kannst Du natürlich auch ähnliche Verhältnisse erkennen (Schau Dir mal die Zustimmung zur Scharia an unter den Moslems in AT: Umfrage der GfK Austria).

    Worauf ich hinaus will: Auch die Mitläufer laden Schuld auf sich, weil sie erst das Biotop, den Humus für die „echten“ Verbrecher schaffen, ohne das/den diese nicht existieren könnten.

    Eine Entislamifizierung täte also dringend Not. Wenn „Mein Kampf“ verboten werden kann (was ich übrigens für 100% richtig halte), warum dann nicht der Koran? Bloss weil diese Ansammlung von Hasstiraden und Mumpitz blöderweise als „Religion“ deklariert wird?

    Die ganze andere Problematik mit der Leistungsunwilligkeit, dem Sozialschmarotzertum und dem elendiglich unverschämten Verhalten „Ungläubigen“ gegenüber ist damit übrigens noch gar nicht angesprochen.

  50. Ich war an diesem Tage in der City einer Großstadt unterwegs und hatte die
    ganze Zeit ein sonderbares, bedrückendes Gefühl, so dass ich meinen Einkaufsbummel unterbrach und nach Hause eilte. Ich vermutete, dass irgendetwas zu Hause passiert sein könnte.

    Als ich die Tür öffnete, lief bereits der Fernseher und mein damals zweiundzwanzigjähriger Sohn empfing mich mit der grausamen Nachricht.

    Wir waren zu der Zeit bereits beide antiislamisch eingestellt, da mein Sohn etwa 5-6 Jahre davor, auf dem Wege von der Schule, an einer U-Bahn-Haltestelle von drei Türken überfallen wurde. Er hatte, Gott sei Dank, Glück, dass die U-Bahn kam und die Täter von ihm abließen. Als ich vom Büro nach Hause kam, lag er im Bett und weinte. Er hatte zwar keine Verletzungen, aber sein Ego hatte stark gelitten. Auf seiner dunklen Jacke war unter dem Kragen deutlich ein Schuhabdruck zu erkennen.

    Von diesem Zeitpunkt an, haben wir uns intensiv mit der diabolischen Polit-Ideologie namens Islam beschäftigt.

    Getröstet hat uns die Erkenntnis, das Gott bereits vor Jahrtausenden den Islam verurteilt hatte.
    Siehe dazu in der Bibel Jesaja 47, 1-15 und Johannes Offenbarung Kapitel 13 bis 20.
    Der Islam wird dort als Hure Babylon bezeichnet (in Jesaja 47 als Babel).

    „Denn du hast dich auf deine Bosheit verlassen, als du dachtest: Niemand sieht mich! Deine Weisheit und Kunst hat dich verleitet, dass du in deinem Herzen sprachst: Ich bin’s, und sonst keine!“ Jesaja 47,10 (Ich bin’s, und sonst keine!“ – Der Islam behauptet, die einzig wahre Religion zu sein)

    Offenbarung 20, 7-10.
    Der letzte Kampf
    7. Und wenn die tausend Jahre vollendet sind, wird der Satan losgelassen werden aus seinem Gefängnis (Satan ist bereits losgelassen, sonst würde der Islam sich nich weltweit ausbreiten können)
    8. und wird ausziehen, zu verführen die Völker an den vier Enden der Erde, Gog und Magog, und sie zum Kampf zu versammeln; deren Zahl ist wie der Sand am Meer.
    9. Und sie stiegen herauf auf die Ebene der Erde und umringten das Heerlager der Heiligen und die geliebte Stadt (Jerusalem). Und es fiel Feuer vom Himmel und verzehrte sie.
    10. Und der Teufel, der sie verführte, wurde geworfen in den Pfuhl von Feuer und Schwefel, wo auch das Tier (der Mondgötze Allah) und der falsche Prophet (Mohammed) waren; und sie werden gequält werden Tag und Nacht, von Ewigkeit zu Ewigkeit.

  51. #77 islamistkrieg (28. Aug 2010 03:18)

    „Die ganze andere Problematik mit der Leistungsunwilligkeit, dem Sozialschmarotzertum und dem elendiglich unverschämten Verhalten “Ungläubigen” gegenüber ist damit übrigens noch gar nicht angesprochen.“

    Kopie eines Posts von mir:

    Die Gutmenschen haben auf anderer Ebene längst erkannt, was Mohammedaner sind:

    zitiert aus Wiki.

    Die Diskussion über den Artikel ist lesenswert.

    “Passiv-aggressive Persönlichkeitsstörung

    Die passiv-aggressive, auch negativistische Persönlichkeitsstörung, ist gekennzeichnet durch ein tiefgreifendes Muster negativistischer Einstellungen und passiven Widerstandes gegenüber Anregungen und Leistungsanforderungen, die von anderen Menschen kommen. Sie fällt insbesondere durch passive Widerstände gegenüber Anforderungen im sozialen und beruflichen Bereich auf und durch die häufig ungerechtfertigte Annahme, missverstanden, ungerecht behandelt oder übermäßig in die Pflicht genommen zu werden.

    (….)

    Charakteristisch für diese Persönlichkeitsstörung ist die Widerständigkeit gegenüber Anforderungen mit einer durchgängig negativistischen, angstgetönten und abwertenden Grundhaltung. Dabei handelt es sich um eine Einstellung, die Menschen unterstützt, jedoch gleichzeitig gegenüber Anforderungen passiven Widerstand leistet. Zur zwischenmenschlichen Problemlösung und Aussöhnung sind sie oft nur in einer zynisch-pessimistischen Weise in der Lage.

    Es könnte sich um einen Versuch handeln, der Ärger in sozialen Beziehungen ausdrückt, und zwar in einer unpassenden verbalen und nichtverbalen Art, die nicht oder nur selten zur Lösung führt. Entweder haben die Betroffenen keine sozial angemessene Kompetenz im Umgang mit Ärger und Wut gelernt oder sie haben Angst, dass die Durchsetzung ihrer eigenen Bedürfnisse gehemmt oder behindert wird. Die negativistische Persönlichkeit zeichnet eine besondere Ambivalenz von gleichzeitig beobachtbarer (Dennoch-)Zustimmung und (Dennoch-)Verweigerung, also Bedürfnisbefriedung und Bedürfnisunterdrückung, aus. Kennzeichnend ist eine hohe Aktivität, mit der das Vermeidungsverhalten nach außen rational begründet und durchgesetzt wird.

    (….)

    Menschen mit einer passiv-aggressiven Persönlichkeitsstörung fühlen sich von anderen oft missverstanden, können anhaltend über persönliches Unglück klagen (das sie nicht selten unbewusst selbst inszenieren) und sind häufig mürrische und streitsüchtige Zeitgenossen. Autoritäten gegenüber zeigen sie übermäßige Kritik, ja Verachtung, was ihre Position nicht gerade verbessert. Menschen, die ein offensichtlich glücklicheres Los gezogen haben, begegnen sie mit Neid, Missgunst, Groll oder einem eigenartigen, auf jeden Fall nicht nachvollziehbaren Wechselspiel zwischen feindseligem Trotz und (mitunter fast unterwürfiger) Reue.

    Die Zwiespältigkeit im Denken und Handeln und das geringe Selbstwertgefühl, das aus einer solchen Einstellung entsteht (ständige Fremd-Abwertung schlägt zuletzt in eine verheerende Selbst-Abwertung um) führen oft zu Auseinandersetzungen und Streitigkeiten mit der Umwelt. Persönliche Enttäuschungen werden häufig auf andere projiziert.

    Oftmals sehen sich negativistische Persönlichkeiten als friedfertig an und halten ihre passiv-aggressive Art für gesellschaftskonform.”

    Kennt ein Leser hier vielleicht Menschen, auf die diese Symptome zutreffen?

    Kennt eine Leser hier vielleicht sogar Gruppen von Menschen, auf die diese Symptome zutreffen?

    Wie schon erwähnt, die Diskussion zum Artikel ist lesenswert. Während der Autor ein solches Verhalten ganz klar als Persönlichkeitsstörung definiert, finden andere Gutmenschen, solch ein Verhalten “normal”.

    Honi soit qui mal y pense

  52. #71 Don.Martin1

    Quark! Sehen sie sich mal die Situation in Schweden an! Und die haben noch dazu viel spaeter angefangen als wir!

  53. Hans-Olaf Henkel:

    „…und türkisch-und arabischstämmige Einwanderer weigern sich, an der Integration mitzuwirken…“

    „Es ist ein Skandal, wie deutsche Medien mit Herrn Sarrazin umgehen. Das ist eine Granate.“

    Deutsche Lobby verlinkt ein 7 Minuten Interview mit dem Deutschlandfunk.

    http://deutschelobby.wordpress.com/
    ___________________________________
    Kybeline:

    „Marburg — das ist auch eine Krankheit.“

    http://www.kybeline.com/

  54. Und erinnert Euch an die Bilder vom jubelnden Mob nicht nur in Ramalla und Kairo. Hier gab es auch Autokorsos.
    Für mich war das ein definitives AUS.

  55. @ #75 Schweinebraten_ (28. Aug 2010 03:00) „Am Tag der Anschläge war ich noch junge 12. Ein Kind. Ich war schockiert, schon damals mochte ich Türken usw. zum größten Teil nicht.

    Paar wenige Jahre später habe ich den Islam kennen und hassen gelernt.“

    Dazu gibt es eine wichtige Ergänzung bei

    http://bigeye.com/sabrosky.htm

  56. ZDF-Politbarometer Grüne auf Allzeithoch

    Deutschland schafft sich ab – Immer und immer mehr … Grade wach und schon könnte ich kotzen !

  57. „Türkische Gemeinde verlangt Abberufung Sarrazins“

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article9246097/Tuerkische-Gemeinde-verlangt-Abberufung-Sarrazins.html#writeComment

    Da kann man doch wiedermal sehen, wie unglaublich moderat & barmherzig unsere gemässigten Euro-MohammedanerINNEN sind.

    Jeder weiss, für Sarrazins ungeheuerliche Beleidigung des Mohammedanertums müsste aus Sicht strengläubiger- oder sagen wir besser traditioneller MohammedanerINNEN, normalerweise sein Kopf rollen!

    Niedersachsens DITIB-Ministerin Aygül Özkan (CDU):

    „Es gibt unendlich viele fleißige Zuwanderer – diese verdienen Respekt, nicht Häme“, sagte sie der „Bild am Sonntag“.„Alle jene, die sich einbringen, die ihre Kinder motivieren, die Deutsch lernen, die als Arbeitnehmer Steuern zahlen, die als Unternehmer Arbeitsplätze schaffen – sie alle verdienen Respekt.“

    Selbstverständlich, von denen ist bei Sarrazin ja auch ausdrücklich nicht die Rede!!!

    Es geht lediglich um die Mio. Problem-Mohammigranten auf die das NICHT zutrifft, Fr. Özkan. Aber vielleicht reicht Ihre Lesekompetenz einfach nicht aus um das inhaltlich zu erfassen…

  58. Der Dicke Kolat fordert mal wieder

    Türkische Gemeinde verlangt Abberufung Sarrazins

    Der Chef der türkischen Gemeinde in Deutschland wirft Thilo Sarrazin „intellektuellen Rassismus“ vor und fordert die Absetzung Sarrazins.

    Nach den jüngsten Äußerungen von Bundesbank-Vorstand Thilo Sarrazin erwartet die türkische Gemeinde in Deutschland ein klares Signal von Bundeskanzlerin Angela Merkel. „Ich fordere die Bundesregierung auf, ein Verfahren zur Absetzung von Thilo Sarrazin als Bundesbank-Vorstand einzuleiten“, sagte Kenan Kolat, Chef der türkischen Gemeinde in Deutschland, der „Frankfurter Rundschau“.

    Mit der Veröffentlichung seines Buches „Deutschland schafft sich ab“, habe Sarrazin alle Grenzen überschritten. „Das ist die Krönung eines neuen intellektuellen Rassismus und es schadet Deutschlands Ansehen im Ausland“, sagte Kolat.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article9246097/Tuerkische-Gemeinde-verlangt-Abberufung-Sarrazins.html

  59. #20 hundertsechzigmilliarden (27. Aug 2010 23:25) Ich kann mich sehr gut an den Jubel in ALLEN islamischen Ländern erinnern an diesem furchbaren 09/11. Man tanzte in den Strassen, die Händler schenkten Tee kostenlos aus und verteilten zur Feier Kuchen und Gebäck… Isalm ist Frieden?? Ich lass mich doch nicht verarschen….
    Hier werden fast täglich Leute verprügelt, Frauen vergewaltigt, Ehrenmorde (direkt im Nebenhaus) verübt. Von wem? Von den Anhängern des Friedens!!

    Da bin ich Deiner Meinung!

    All diesen „moderaten“ Moslems, die dieses Ereignis zum Feiern nahmen, soll ich Respekt entgegen bringen? Gesinnung ist Gesinnung!
    Abschaum, bleibt Abschaum und heuchlerisches Getue aus rein wirtschaftlichen und materiellen Gründen sowie ein parmanentes in die Opferrolle schlüpfen, zeigt nur bei unseren verblendeten LRG’s Wirkung!

  60. ..und gerade bei Niedersachsens DITIB-Ministerin Aygül Özkan, beschleicht mich der Gedanke, ob die sich hoch geschlafen hat?? Denn mit ihrer Inteligenz sollte sie den Koran und Thilos Buch, wenn sie diese je gelesen hat, doch begreifen können!

  61. Unsere durchgeknallten Gutmenschen träumen davon, dass wenn man den Forderungen Moslems nachgibt, die irgendwann einmal friedlich werden und mit unserer Kultur verschmelzen.

    Aber das ist eine Illusion zu glauben die Anhänger dieser Religion sind flexibel, tolerant und können Kompromisse eingehen.

    Die bittere Wahrheit ist, dass Moslems Toleranz als Schwäche unseres liberalen freiheitlichen Systems ansehen und erst Ruhe geben, wenn die Scharia und der Islam zu 100 Prozent bei uns eingeführt wurde.

  62. Es braucht keinem ominöser Führer, wie z.B. Osama Bin Laden, der die Strippen zieht und die Welt mit moslemischen Terror zu überzieht.

    Es sind einfach nur Moslems auf der ganzen Welt, die sich mit dem Koran beschäftigen und den Anweisungen aus diesem Buch befolgen.

    Die Anweisungen des Koran an die Gläubigen sind Gewalt und Terror gegen Ungläubige auszuüben und erst dann zu ruhen, bis der letzte Mensch auf Erden ein gläubiger Moslem ist oder umgebracht wurde.

    Das ist eigentlich eine ganz primitive und einfach Erkenntnis, die aber weit über den Horizont eines einfachen naiven Gutmenschen hinausgeht.

  63. Hallo gibts hier zufällig noch jemanden der aus dem Raum Waldshut Tiengen, Villingen Schwenningen kommt und zur Demonstration am 11.09 nach Stuttgart geht??
    Würde gerne mit zur Demo nach Stuttgart habe aber leider nur einen Roller…
    meldet euch bitte, zwecks Fahrgemeinschaften : remuslupin@web.de

  64. #84 unrein (28. Aug 2010 07:01)

    „… Selbstverständlich, von denen ist bei Sarrazin ja auch ausdrücklich nicht die Rede! …“

    genauso ist es. das, was die erbärmliche kümmeltürkin da an selbstverständlichem von sich gibt, hat sarrazin in seinem interview mit LETTRE INTERNATIONAL (S.4) auch so gesagt:

    „… Man muß aufhören, von „den“ Migranten zu reden. Wir müssen uns einmal die unterschiedlichen Migrantengruppen anschauen. Die Vietnamesen: Die Eltern können kaum Deutsch, verkaufen Zigaretten oder haben einen Kiosk. Die Vietnamesen der zweiten Generation haben dann durchweg bessere Schulnoten und höhere Abiturientenquoten als die Deutschen. Die Osteuropäer, Ukrainer, Weißrussen, Polen, Russen weisen tendenziell
    dasselbe Ergebnis auf. Sie sind integrationswillig, passen sich schnell an und haben überdurchschnittliche
    akademische Erfolge. …“

    aber man sieht wieder einmal, mit welchen verdrehungen, halb- und unwahrheiten diese drecksmedien und die hurenpolitiker hand in hand arbeiten, um eine unliebsame person zu verfemen und fertigzumachen.

    es lebe die MEINUNGSFREIHEIT in D, verkörpert durch den mutigen herrn dr. sarrazin.

  65. #14 expert (27. Aug 2010 23:20)

    Das waren keine Moslems. Weil Islam ist Frieden. Das waren Schauspieler, die sich als Moslems verkleidet haben! Und zwar waren das jüdische Schauspieler!

    Wenn du ernsthaft nachdenkst, war der Mohammed al Rasul (oder al Rassist?) auch nur ein „jüdischer Schauspieler“.
    Die ganze Bin Laden Familie ist nur eine „jüdische Schauspielerfamilie“. Und die Taliban erst. Ist vielleicht am ende gar Erdogan auch ein jüdischer Schauspieler? Könnte sein *ggg*

  66. Die turkmohammedanische Kolonialvertretung fordert ihre VasallIn mit FDJ-Hintergrund auf, endlich zu handeln:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article9246097/Tuerkische-Gemeinde-verlangt-Abberufung-Sarrazins.html

    Nach den jüngsten Äußerungen von Bundesbank-Vorstand Thilo Sarrazin erwartet die türkische Gemeinde in Deutschland ein klares Signal von Bundeskanzlerin Angela Merkel. „Ich fordere die Bundesregierung auf, ein Verfahren zur Absetzung von Thilo Sarrazin als Bundesbank-Vorstand einzuleiten“, sagte Kenan Kolat, Chef der türkischen Gemeinde in Deutschland, der „Frankfurter Rundschau

    Ja, wenn das SPD-Mitglied Kolat das fordert, dann muss die Bundesregierung erstmals einen Beamten absetzen, der sich in seinem Ressort bei der Budesbank keinerlei Verfehlungen vorwerfen lassen kann!

    Egal! Wenn die TürkInnen eine Forderung haben, dann hat die Bundesregierung zu handeln!

  67. Ich komme im Karstadt eine Rolltreppe hoch und in allen Fernsehern schlägt live ein Flugzeug in ein Hochhaus ein.

    Seit 9/11 weiß ich, daß Huntingtons „Kampf der Kulturen“ die kommenden Kriege richtig vorhersagt. Ich hatte das Buch vorher gelesen und hatte mit manchen Aussagen des Autors so meine Schwierigkeiten. Zur Erinnerung: Das Buch hat Huntington schon 1996 veröffentlicht.

  68. #46 muschelschubser (28. Aug 2010 00:14)

    OT:
    Programmhinweis!

    “Beckmann” am Montag, den 30. August 2010, um 22.45 Uhr

    Gäste:
    Thilo Sarrazin (Bundesbank-Vorstandsmitglied, SPD)

    Aygül Özkan (Sozial- und Integrationsministerin von Niedersachsen, CDU)
    Renate Künast (Vorsitzende der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen) Ranga Yogeshwar (Wissenschaftsjournalist) Thomas Sonnenburg (Sozialpädagoge und Deutschlands bekanntester Streetworker)

    Na wunderbar.
    4 : 1. Das werde ich mir nicht zumuten!

    4 MohammedanerInnen gegen einen Scheißdeutschen!

    Wie beim Straußemnraub in einer deutschen Großstadt Ihrer Wahl!

    MohammedanerInnen wagen sich nur vor, wenn sie sich in der Überzahl befinden!

  69. Schon seit Jahrhunderten ist der islamisch faschistische Terrorismus bekannt.
    Warum wird der ISLAM weiter verharmlost.??
    Mit den islamischen Einwanderern 1965 kam der Terror zurück nach Deutschland und große Teile der Welt. Terror Anschläge weltweit waren die Folge. Schon die RAF arbeitete mit den islamistischen Terroristen zusammen.
    Der Gipfel der islamistischen Terroranschläge war 9/11. Aber die verbrecherichen Bösmenschen sind immer noch nicht aufgewacht und veraten und verkaufen die Freiheit, die Menschenrechte und das Grundgesetz.!!!!!
    Gegen den islamischen Faschismus.
    Gegen den islamischen Imperialismus.
    Gegen den islamischen Terrorismus.
    Gegen islamischen Monokulti.
    Gegen islamische Ausbeutung der Sozialsysteme……….usw.etc.pp
    Für zivilen Ungehorsam gegen die Feinde der Freiheit………….

  70. Der Koran ruft über 200 mal zu Gewalt, Mord und Totschlag gegen Andersgläubige auf!!!
    Das sollte doch reichen um dieses Buch zu verbieten oder sonst wie aus den Verkehr zu ziehen.

  71. Ende der Volksverarschung!!!!!!!!!!! Jetzt!!!!!!
    Für die Freiheit!!!!!
    Gegen islamische Unterwerfung und Terror!!!!!!!!
    Wie sind das Volk!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  72. Wenn man die Zustände in Deutschland und Europa mit dem Islam betrachtet kann man es nicht fassen!!!
    Sind den alle total verblödet!!????
    Ausser Sarrazin und einige inteligente.? Wie PI usw……..
    Aber über ca. 80% Zustimmung zu Sarrazin gibt Hoffnung aber leider Wählen die Leute die heutigen Zustände.
    Die Schafe werden irgend wann geschlachtet. äh geschächtet…………

  73. Es ist immer wieder erstaunlich da demonstrieren in Stutgart 40000 Menschen für einen Bahnhof. Aber gegen den islamistisch, faschistischen Terror in Deutschland, Europa und der Welt demonstrieren nur einige tausend.
    Ist den Menschen ihre Freiheit und die Menschenrechte so wenig wert!??
    Wir brauchen Milliarden Sarrazins, Heisigs usw.
    Gegen den Weltweiten islamischen Imperialismus und Volksverdummung………
    Islam ist Krieg.

  74. #109 paxi (28. Aug 2010 09:15)

    „Wenn die StuttgarterInnen keine Bahn fahren wollen, dann sollen sie die Autobahn benutzen!“

    Marie-Antoinette

    🙂

  75. Der 11.09. war ein ganz normaler Arbeitstag im Großraumbüro für mich. Um mich herum das übliche Stimmengewirr in Englisch, Deutsch und Französisch, hin und wieder ein Scherz und durchs Zimmer eilende Kollegen. Plötzlich wurde es still, ein Kollege stand am Eingang und erzählte kreidebleich von vermutlichen Terroranschlägen in den USA und sich noch in der Luft befindlichen Flugzeugen, die weitere Ziele anpeilten. Mein erster Gedanke war: Jetzt gibt es Krieg! An Arbeit war nicht mehr zu denken, jeder suchte im Internet nach neuesten Information, man schickte sich diese gegenseitig zu, eine Kollegin fing an zu weinen und sagte, sie wolle nach Hause, nie zuvor und auch nicht danach habe ich eine solch beklemmende Atmosphäre erlebt.

  76. #99 Kybeline (28. Aug 2010 08:17)

    Wenn du ernsthaft nachdenkst, war der Mohammed al Rasul (oder al Rassist?) auch nur ein “jüdischer Schauspieler”.
    Die ganze Bin Laden Familie ist nur eine “jüdische Schauspielerfamilie”. Und die Taliban erst. Ist vielleicht am ende gar Erdogan auch ein jüdischer Schauspieler? Könnte sein *ggg*

    Jetzt da du es erwähnst fällt es mir wie Schuppen von den Augen.

    Wenn ich an die Bilder aus z.B. Pakistan denke wo ein Mob von schreienden Moslmes irgendwelche Fahnen verbrennen und laut: „Tod allen Ungläubigen“ schreien, das waren keine Moslems.

    Das waren alles Juden, die sich einen Bart angeklebt hatten um die Religion des Friedens, der Toleranz und der Gleichberechtigung der Frauen zu diskrminieren!

  77. Kenan Kolat fordert wieder einmal…..
    Aktuell

    Türkische Gemeinde fordert Schritte gegen Sarrazin

    Die türkische Gemeinde in Deutschland erwartet von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) entschiedene Schritte gegen Bundesbank-Vorstand Thilo Sarrazin, der mit seinen Äußerungen zu Ausländern für Empörung gesorgt hat. „Ich fordere die Bundesregierung auf, ein Verfahren zur Absetzung von Thilo Sarrazin als Bundesbank-Vorstand einzuleiten“, sagte Kenan Kolat, Chef der türkischen Gemeinde in Deutschland, der „Frankfurter Rundschau“.
    Türkische Gemeinde fordert Schritte gegen Sarrazin

    Mit der Veröffentlichung seines Buches „Deutschland schafft sich ab“ habe Sarrazin alle Grenzen überschritten. sagte Kolat weiter. „Das ist die Krönung eines neuen intellektuellen Rassismus und es schadet Deutschlands Ansehen im Ausland.“

    Die erste türkischstämmige und muslimische Ministerin in Deutschland, Niedersachsens Sozialministerin Aygül Özkan (CDU), warf Sarrazin vor, Migranten mit seinen umstrittenen Thesen zu verletzen und pauschal zu diskreditieren. „Es gibt unendlich viele fleißige Zuwanderer – diese verdienen Respekt, nicht Häme“, sagte sie der „Bild am Sonntag“. „Alle jene, die sich einbringen, die ihre Kinder motivieren, die Deutsch lernen, die als Arbeitnehmer Steuern zahlen, die als Unternehmer Arbeitsplätze schaffen – sie alle verdienen Respekt.“ Sarrazin aber verletze diese aufrichtigen Menschen mit seinen Pauschalurteilen, sagte die Ministerin, deren Eltern 1963 aus der Türkei nach Deutschland kamen.

    Auch die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Maria Böhmer (CDU), erhob in der „Bild am Sonntag“ schwere Vorwürfe gegen Sarrazin. Sarrazin zeichne ein Zerrbild der Integration in Deutschland, das jeder ernstzunehmenden wissenschaftlichen Untersuchung nicht standhalte, sagte sie. „In seinen Ausführungen nennt er stets nur die halbe Wahrheit: Es ist unbestritten, dass es gerade bei der Bildung vieler Migranten großen Nachholbedarf gibt! Um dies festzustellen, bedarf es nicht der Aussagen Sarrazins.“
    http://de.news.yahoo.com/2/20100828/tts-tuerkische-gemeinde-fordert-schritte-c1b2fc3.html

  78. @ #1 WahrerSozialDemokrat
    Vielen Dank! Meine Zellen sind jetzt SUPI-Drauf, gehe jetzt frohen Mutes zur Arbeit!
    DANKE – DANKE – DANKE

  79. Am 12.9. (also einen Tag später) befand ich mich mit meiner damaligen Frau auf dem Rückweg von unserer Hochzeitsreise mit dem Wohnmobil von einer 4-wöchigen Rundreise um Frankreich. Kurz vor der deutschen Grenze sah ich im Supermarche die Zeitungen mit den aktuellen Bildern. Zuerst dachte ich, Roland Emmerich hat wieder was rausgebracht, aber trotz meiner mangelhaften Französichkenntnisse begriff ich sehr schnell, was passiert war.
    Nachdem wir die deutsche „Grenze“ passiert hatten, standen uns auch sofort deutsch- bzw. englischsprachige Infos zur Verfügung (meine Madam wollte nämlich nicht glauben, was ich ihr aus dem Französichen übersetzt hatte, soweit ich es konnte.
    Wir suchte einen geeigneten Stellplatz auf, richteten die Satelitenantenne aus und waren geschockt, was wir auf den arabischen Sendern sahen: Fanatischer Jubel über den Tod von Tausenden unschuldiger Menschen weltweit.
    Keine Empathie in irgendeinem islamischen Land, sondern nur Jubel und gelebte Freude über den Tod der Ungläubigen….
    Ich hätte nie gedacht, dass soviel Hass möglich ist.
    Daraufhin wollte ich wissen, wo dieser Hass herkommt, welche Gründe er haben könnte.
    Ohne langes Herumgesulze und Geschwurbele: Ich fand heraus: er kommt aus dem Khoran, dem Gesetzbuch des Islam.
    Ist übrigends gar nicht mal schwer herauszufinden:
    Man muss dieses Machwerk nur einfach mal lesen, was aber nicht leicht ist.
    Seitdem habe ich mich intensiv mit dem Khoran und der Islamisierung Europas beschäftigt.
    Über die Ergebnisse brauche ich nicht zu berichten:Wir erleben sie heute tagtäglich und weltweit.

  80. Wenn ein Mohammedaner ein Verbrechen begeht, entfernt er sich von wahren Glauben, ist also bereits kein Mohammedaner mehr sondern ein Abtrünniger. Also sind alle Terroristen keine Mohammedaner und ihre Taten haben mit dem Islam nichts zu tun. Allerdings können sie jederzeit zum wahren Glauben zurückfinden und sind dann wieder vollwertie Moslems, die leider durch böse Frauen, den verderbten Westen, falsche demokratische Ideen oder Sheitan persönlich vom Weg abgekommen waren. Aber mit der Rückkehr zum glauben ist alles wieder vergeben und vergessen.
    Das ist die Ideologie und Logik des Islam.
    Wer den Film Takyie im Fernsehen gesehen hat, wird sich erinnern, wie eindrucksvoll die Hauptfigur in der Schlußszene wieder zum Glauben findet und auf dem Teppich betet, weil sein Bruder ihm seinen Koran, den er eigentlich weggeschmissen hatte, zurückgab.
    Also: Islam ist Friede, alles wird gut.

  81. #109 paxi (28. Aug 2010 09:15):

    Es ist immer wieder erstaunlich da demonstrieren in Stutgart 40000 Menschen für einen Bahnhof. Aber gegen den islamistisch, faschistischen Terror in Deutschland, Europa und der Welt demonstrieren nur einige tausend.
    Ist den Menschen ihre Freiheit und die Menschenrechte so wenig wert!??

    Ein deutlicheres Indiz für den Verblödungszustand unserer konditionierten Bevölkerung als das Theater um den Stuttgarter Bahnhof gibt es nicht!

    Für eine zukunftsgerichtete Investition der Bahn als Rückgrat einer modernen Verkehrsinfrastruktur (und der Umwandlung eines rückständigen Kopfbahnhofs in einen Durchgangsbahnhof) sind diese 4-plus-Milliarden sehr gut angelegtes Geld.

    Dass die Ali-mentierung von Millionen geistig zurückgebliebener und kulturfeindlicher Ziegenhirten jährlich runde 20 Milliarden verschlingt, stört diese vernagelten Demonstranten aber nicht.

    „Tausche Zukunftsperspektive gegen Schmarotzertum!“

    Ein Irrsinn, was in diesem Land abgeht!

  82. @ #100 Eurabier

    Egal! Wenn die TürkInnen eine Forderung haben, dann hat die Bundesregierung zu handeln!

    Ist doch super! Die eine Seite kapiert nicht, daß sie besser die Klappe hielte, die andere Seite gerät zunehmend in Zugzwang. Die Katze ist aus dem Sack und vielleicht wird, so meine Hoffnung, mit dem medialen Durchkauen der unangenehmen Wahrheit Geld verdient.

    Wieder zum Thema: Der 11.9. war der erschütterndste Tag meines bisherigen Lebens. Ich stand, sonst kein Sensibelchen, zwei Wochen lang neben der Spur.

  83. Auch in Washington ist 9/11 heute zentrales Thema.

    Am Lincoln Memorial kommen zehntausende patriotische Amerikaner zusammen, um im Rahmen der Tea Party Bewegung gegen den Islam und die Errichtung einer Moschee am Ort des Terroranschlages zu demonstrieren.

    „Das schulden wir der amerikanischen Ehre.“
    Der voraussichtliche US-Präsidentschaftskandidat Glenn Beck organisiert das Ereignis…

    http://www.glennbeck.com/

    Überall in Europa laufen Bolschewisten und grüne Gewohnheitsverbrecher bereits Amok gegen die freiheitsdurstigen amerikanischen Patrioten…

    http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/590380/index.do?_vl_backlink=/home/index.do

    Ein Link zur TV-Direktübertragung vom Lincoln-Denkmal findet sich auf der Website von Glenn Beck.

  84. Man sollte den Leuten auch gleich noch das Recht zu trauern verbieten, denn das verbindet schliesslich die Völker nicht!

  85. #56 Rheinpreusse (28. Aug 2010 00:56) zu @#47 Tom 62:

    “Es gibt Taten,die mehr reden als Worte. Aber Scham ist etwas, was die Moslems hinsichtlich solcher Dinge (wohlbemerkt) nicht kennen, da sie sonst “ihr Gesicht ” verlieren würden. Das fürchten sie am meisten, und darum fürchten sie vor allem die Wahrheit über sich selbst.”

    Zu Scham und Selbstkritik sind die Moslems nicht fähig, weil sie sonst ihren Glauben,ihre Religion anzweifeln würden (…)

    Das ist ohne Zweifel richtig. Und doch war der Passus „das Gesicht verlieren“ nicht umsonst so gewählt. Er ist ein in der arabischen Welt „stehender“ Ausdruck für eine nahezu „tödliche“ Blamage, die jemanden widerfährt, wenn er sich vor anderen einer falschen Tat oder eines eigenen Irrtums überführt sieht, weil es ihn damit vor anderen „schwach“ aussehen läßt. Wie kaum etwas anderes ist davon die arabische Mentalität geprägt, und darum geht es ihnen, nicht um die Frage von Wahrheit oder Unwahrheit.

    Die Ausdrücke „das Gesicht wahren“ und „das Gesicht verlieren“ sind westliche Umschreibungen vorherrschender Eigenschaften in der östlichen Welt. Der Araber „macht sein Gesicht weiß“ (wahrt sein Gesicht) oder „macht das Gesicht schwrz“ (verliert sein Gesicht). „Das Gesicht ist der äußere Anschein von Ehre, die „Fassade“, die ein Mann um jeden Preis aufrechterhalten will, auch wenn er in Wirklichkeit etwas Unehrenhaftes getan hat. In der arabischen Welt sind „Gesicht“ und Ehre“ so eng verwandt, daß sie fast austauschbar sind. Dieses „Gesicht“ oder die „Ehre“ ist also ein unerläßlicher Bestandteil der arabischen Mentalität, daß es für jemanden völlig in Ordnung ist, wenn er auf Täuschung oder Falschheit zurückgreift, um sein eigenes „Gesicht weiß zu machen“ bzw. das Gesicht eines anderen oder der gesamten arabischen Welt zu wahren. Der Verstand… ist in ständiger Bewegung, weil er gegen das Schwarzmachen des Gesichts (den Gesichtsverlust) arbeitet, und deshalb wird die Wortwahl sorgfältig beachtet. Wenn das Gesicht eins nderen oder der gesamten arabischen Welt gewahrt werden kann, wird die Lüge sogar als „Pflicht“ angesehen.

    Das Lügen ist wie die arabische Gastfreundschaft, Großzügigkeit und Raubzüge ein Echo aus der Vergangenheit, wie es für auch schon ein islamischer Theologe verdeutlicht hat: „Wir müssen lügen, wenn die Wahrheit zu unangenehmen Ergebnissen führt“ (4), „e ist manchmal die Pflicht zu lügen (5), „wenn eine Lüge der einzige Weg zu einem guten ergebnis ist, dann ist sie erlaubt (6). Und ein syrischer Dichter aus dem Mittelalter schrieb folgendes: „Ich erhebe meine Stimme zu absurden Lügen, denn wenn ich die Wahrheit spreche, werden meine sanften Töne kaum gehört“ (7)…

    (4 – 6) al-Ghazali, zitiert in Laffin, The Arab Mind, S. 79

    (7) Abu L’Ala 973-1057, zitiert bei Laffin, S. 50

    Quelle: Ramon Bennett, Philister oder die große Täuschung, Arm of Salvation 1995, S. 24, 25)

    Die Entstehung des Islam wäre ohne die alt-arabische Stammeskultur, die zugehörige Mentalität und den entsprechenden Hintergrund, aus dem er (trotz seiner Zusammenklitterungen und Verdrehungen von Versatzstücken aus diversen jüdischen und christlichen Überlieferungen, denen er sich u. a. im Koran bediente) letztlich erwachsen ist, wohl kaum denkbar gewesen. Das ist (wen wundert´s) bis heute nicht überwunden, und man wird das nur schwer voneinander trennen können.

  86. Schön wär’s , wenn es allen die Augen geöffnet hätte.
    Mir haben vor allem die Reaktionen meines Umfeldes die Auges geöffnet. Die Reaktionen der Muslime gepaart mit den Reaktionen der „Gutmenschen“ oder Feiglingen.

  87. Warum wird Osama bin Laden nicht gefunden? Bei all der Überwachung in der heutigen Zeit.
    Was ist mit dem Flug ins Pentagon genau passiert? Das alles im bestens überwachten Flugraum der Welt.
    Ich glaube diesen ganzen Mist nicht, wie er dargestellt werden soll. Und dann noch eine Moschee dorthin? Da passt vieles nicht zusammen, wenn man mal objektiv und logisch nachdenkt.

  88. Ich frage mich, warum wurde diese Hamburger Terror-Moschee erst nach fast 10 Jahren geschlossen?
    Die hätte gleich nach 9/11 abgerissen gehört…

  89. #120 Axiom

    Ja, das sehe ich genauso. Um gegen einen Bahnhofsneubau zu demonstrieren, lassen sich 40.000 Menschen mobilisieren. Zu einer Demo gegen einen Moscheebau kommen dagegen, wenn überhaupt 400 Leute. Traurig! Das einzige Argument, was die Gegner übrigens vorbringen, sind die hohen Kosten. Selbstverständlich gibt es das Projekt nicht zum Nulltarif. Aber wenn es um Verschwendung geht, fallen mir ganz andere Ausgaben ein. Ich sage nur „Ali-mentierung“!

  90. am 9.11 kam ich gegen 15.30 von einer Mountainbiketour(bin Schichtdienstler), es war naß auf der Tour. Wie es damals so meine Art war, habe ich MTV angeworfen, um mit Musik meine nassen Klamotten abzuwerfen usw. Dort berichtete man bereits ganz erschüttert von dem Terroranschlag. Ich schaltete auf einen Nachrichtensender um, und da sah ich völlig entsetzt dieses Verbrechen.mein erster Gedanke war „Osama Bin Laden“, kurz zuvor hatte ich einen längeren Artikel über diesen Verbrecher gelesen. Ich konnte lange nicht vom Fernseher weg, es war so beklemmend, dieses Inferno zu sehen, geduscht habe ich dann spät am Abend.
    Mich hat besonders aufgeregt, daß islamische Typen in Berlin gefeiert haben, daß denen die hunderte, tausende unschuldigen Opfer egal waren.
    Am nächsten Tag meldeten sich dann die üblichen Verdächtigen mit ihren sinnlosen Statements, eines hat mich besonders genervt: Eine Berliner „Poltikern“ schwafelte was von zerstörten Phallussymbolen, erinnert sich jemand an diesen Schwachsinn? (War natürlich so eine GrünInne….)
    Eine große Erschütterung war für mich dann einige Tage später die Veröffentlichung der Tonbandmitschnitte bei den Notrufzentralen in den USA. Diese Wissen darum, daß die Opfer in den Flugzeugen sterben müssen, das bereits wissen und nichts(!) machen können als auf ihr Ende zu warten! Ein kleines, dreijähriges Mädchen war in einer Maschine, was irgendwo zu hören war, und ALLEINE für den Mord an so einem kleinen Kind, nur dafür, da hätte der Islam verboten werden müssen in allen freiheitlichen Staaten der Welt. Wer so ein Kind als schuldig ansieht, nur weil es nicht gen Mekka heult oder fünfmal am Tag den Großen Satan angrölt, der hat jegliches Lebensrecht in einer freiheitliche Demokratie verwirkt.

  91. #20 hundertsechzigmilliarden

    Ich kann mich sehr gut an den Jubel in ALLEN islamischen Ländern erinnern an diesem furchbaren 09/11. Man tanzte in den Strassen, die Händler schenkten Tee kostenlos aus und verteilten zur Feier Kuchen und Gebäck…

    Geht mir genau so. Der islamische Mob hat aber auch in den deutschen Großstädten laut gejubelt. Das vergesse ich niemals mehr. Seitdem weiss ich, dass wir mit den Moslems in Deutschland eine Besatzungsmacht durchfüttern.

  92. # 160 axiom

    schön wärs, wenns nur 20 Milliarden wären. Diese Dumm-Dödel kosten uns pro Jahr 160 Milliarden EUR….mit schnell steigender Tendenz!!

  93. # 115 lorbas

    Alles Lüge!!

    Wer von den moslemischen Dumm-Dödeln zahlt den als Arbeitnehmer Steuern??

    Familie 1 Kind, er Alleinverdiener, darf über 24000 EUR verdienen bevor er Steuern zahlt…

    Und welcher ungebildete Ostanatole verdient über 2000 EUR brutto im Monat?? Das wäre ein Stundenlohn von über 13 EUR. Bei allem was drunter ist, ist er schon Hartzer mit Zuschlag zum Lohn….

    Zeitarbeitsfirmen zahlen EUR 7,50 Stunden lohn und keine 13 EUR, Friseure verdienen 3,50 bis 6,50 EUR die Stunde, Putzmänner 5,50 bis 7,50 EUR die Stunde…

  94. Man sagt, dass alle Menschen, die am 11. September vor neun Jahren die Bilder des islamischen Terrors sahen, nie wieder vergessen werden, wo sie damals gerade waren.

    Bei mir hat sich dieser Tag ebenfalls im Gedächtnis eingebrannt: Ich kam von der Arbeit, hatte unterwegs in einem Kaisers-Supermarkt eingekauft. Zuhause angekommen räumte ich die Lebensmitteltüten aus, hatte nebenbei den Ferseher angestellt. Es lief RTL, Peter Klöppel erzählte etwas Merkwürdiges über Flugzeuge die in die Twin-Towers gerast waren. Im Hintergrund sah ich Menschen aus den Fenstern der Türme springen. Ich war furchtbar empört über RTL und Klöppel. Ich sagte laut, dass es eine Schande wäre, über so etwas Schreckliches solche Scherze zu machen. Ich brauchte eine Weile, bis ich Begriff, dass das bitterer Ernst war. Es war einfach zu ungeheuerlich, als dass der Verstand es in diesem Moment fassen konnte.

  95. „Man sagt, dass alle Menschen, die am 11. September vor neun Jahren die Bilder des islamischen Terrors sahen, nie wieder vergessen werden, wo sie damals gerade waren“

    Ja, das waren große Worte. Aber für große Worte sind Medien und Politiker ja bekannt.

  96. #115 lorbas (28. Aug 2010 10:06)

    Kenan Kolat fordert wieder einmal…..
    Aktuell

    Türkische Gemeinde fordert Schritte gegen Sarrazin

    Die türkische Gemeinde in Deutschland erwartet von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) entschiedene Schritte gegen Bundesbank-Vorstand Thilo Sarrazin,… …für Empörung gesorgt hat. “Ich fordere die Bundesregierung auf, ein Verfahren zur Absetzung von Thilo Sarrazin als Bundesbank-Vorstand einzuleiten”, sagte Kenan Kolat,“

    Ich erwarte das die Bundesregierung einen mutigen und wachsamen Demokraten in Schutz nimmt. Ich fordere von der Bundesregierung ein Verfahren zur Sicherheit unserer Demokratie einzuleiten und K. Kolat auf den Boden des Grundgesetes zurückzubringen, oder ihm die Auswanderung nahe zu legen.

  97. #1 WahrerSozialDemokrat (27. Aug 2010 23:08)
    Bevor ihr kommentiert, bitte alle mitsingen:

    Körperzellen Rock – Original
    http://tinyurl.com/2u35ov7
    ———–
    Oh Gott, wo haben Sie denn DAS ausgegraben.

    Tja: Epileppi aber happy!

  98. #48 Terpentin (28. Aug 2010 00:25)
    09/11 Warnung! Dieses Video sollte man mit Vorsicht sehen. Natürlich nicht geeignet für Grüne/Linke und andere Leugner des neuen Faschismus, damit ihr weiter in euren Träumen lebt vom Multikulti mit dem Islam.

    NO VICTORY MOSQUE AT GROUND ZERO!

    http://www.liveleak.com/view?i=df4_1189498628
    ————

    Man muss die USA dafür bewundern, dass sie dem ganzen Moslemspuk nicht mit einem atomaren Generalangriff ein Ende gesetzt haben.

    Ja, ja, ich weiss, unverbesserlicher Neonazi.

  99. Muslime dürfen uns, die „Ungläubigen“ nach Herzenslust belügen und betrügen, Taqqiya. Das heißt im Umkehrschluß aber auch, dass wir einem Muslim kein Wort glauben müssen. (Betonung auf müssen!) Mit der Taqqiya haben sich die Musels selbst ein Ei gelegt.

  100. #109 paxi (28. Aug 2010 09:15)
    Es ist immer wieder erstaunlich da demonstrieren in Stutgart 40000 Menschen für einen Bahnhof. Aber gegen den islamistisch, faschistischen Terror in Deutschland, Europa und der Welt demonstrieren nur einige tausend.
    Ist den Menschen ihre Freiheit und die Menschenrechte so wenig wert!??

    Ganz so viel warens nicht, das ist die Angabe der Veranstalter, die schlagen immer 50 % drauf, aber ansonsten stimme ich zu. Hier demonstrieren aber vorrangig die, die sich ansonsten um die Freiheit der Laubfrösche bemühen oder vorrangig dunkelrotgrün wählen:-)

  101. Am 11. September 2001 hat der Islam der Welt gezeigt, wessen Geistes Kind er ist. Seit diesem Tag habe ich für diese „Religion“ nur nuch tiefste Verachtung übrig. Daran wird sich nichts mehr ändern. Täglich bestätigt er uns durch seine feigen Taten, wie mies und pervers er ist. Pfui! Gott wird ihn strafen!

  102. #120 Axiom (28. Aug 2010 10:18)

    Es waren nie und nimmer 40.000
    Das haben sie von sich behauptet und die Medien plappern das nach. Aber sie waren höchstens die Hälfte. Und auch diese waren zu einem beträchtlichen Teil zugereiste. Nachher am Bahnhof sah man eine große Menge junge Linke und Antifanten, dass sie wieder auf dem Weg nach Hause waren. Echte „Stuttgarter“, so sagten die Medien.

Comments are closed.