Halal FleischBritische Eltern und Tierschützer sind erzürnt – mit Recht: Ihre Kinder sollen aus Multikulti-Rücksicht und Dhimmitude nur noch halal auf der Schule essen dürfen. Dutzende Grundschulen haben sich verpflichtet, zukünftig nur noch islamisch-korrektes Essen mit Fleisch von ausgebluteten Tieren zu servieren und damit die Christen – einst in Britannistan die Einheimischen – klar zu diskriminieren.

Auch einzelne Oberstufen sind bereits betroffen. Die Befürworter argumentieren für die Maßnahme damit, die Zahl der Muslime sei besonders an den Grundschulen dermaßen angestiegen, dass man „unreines“ Essen kaum noch verantworten könne. Wenn die Kleinen älter werden, werden die übrigen Oberstufen daher mit Sicherheit nachziehen. Und so fällt ein eins stolzes Königreich in sich zusammen und löst sich selber auf.

(Spürnase: Alex L.)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

98 KOMMENTARE

  1. Seltsam:

    Schon bei der Überschrift wusste ich direkt um welches Land es sich handelt. Wen wunderts?

  2. den stolz haben sie dank wirtschaftsinteressen schon lange verkauft.

    so gehäßig kann nicht mal ich sein,das ich es den briten wünschen würde,aber wie man sieht-auch da sind sie ganz vorne an der spitze vertreten.

  3. Und als nächstes schlachten Sie die Christen Halal ? Christen sind ja eh schon als Vogelfrei in Europa erklärt worden.

    Gegen Lanze und Schwert – Wir halten stand!
    Gegen Feuer und Schwefel – Wir halten stand!
    Gegen Wurzel und Ast – Wir halten stand!
    Gegen Stab und Kugel – Wir halten stand!
    Gegen Klaue und Zahn – Wir halten stand!
    Gegen Schädel und Gebein – Wir halten stand!
    Für Gott und Vaterland

  4. In Berlin längst an der Tagesordnung, wie an dieser Stelle mitnichten nur von mir mehrfach berichtet.

  5. Nachtrag:

    Nur, dass sowas in Berlin stillschweigend umgesetzt wird, da es als Selbstverständlichkeit angesehen wird.

  6. Das ehemalige Empire hat völlig verblödete Politiker ob Torys oder Labour,wie bei uns ob Sozis oder CDU,alles Unfähige, wie soll man die nur bezeichnen?

  7. In naher Zukunft werden unsere Kinder uns fragen:
    „Warum habt ihr nichts dagegegen getan?“

    Hoffentlich sterben die 68er-Radikalautoritären, mit ihrer Meinungsdiktatur bald aus. Und Hoffentlich setzt sich wieder ein vernünftiger, freiheitlicher Zeitgeist in Europa durch.

  8. Wieso gibt es eigentlich in Vatikan-Stadt keine Moschee? Ist das nicht diskriminierend – auch gegenüber den dort lebenden Muslimen?

    Ist Lady Di als Prinzessin von Wales nicht deswegen geselbstmordet worden, weil sie von einem Moslem ein Kind erwartet hatte?

  9. Ab dem 11. August ist dieses Jahr Ramadan, Leute.
    Ihr wisst, was das heißt: Macht ein Bierfaß auf und esst Schweinebraten!

  10. Ich sage nur Charlene Downes

    Vergewaltigt, ermordet, zerstückelt, gebraten und als Kebab verkauft

  11. In naher Zukunft werden unsere Kinder uns fragen:
    “Warum habt ihr nichts dagegegen getan?”

    Hoffentlich sterben die 68er-Radikalautoritären, mit ihrer Meinungsdiktatur bald aus. Und Hoffentlich setzt sich wieder ein vernünftiger, freiheitlicher Zeitgeist in Europa durch.

    Wenn wir darauf warten, dass die 68er aussterben, können wir lange warten. Die sorgen nämlich dafür, dass ihr leerstehender Posten nur von jemandem übernommen wird, der genau die gleichen Interessen vertritt.

    Und während wir warten, gebären die moslems alles zu Tode. Die Geschichte ändert sich durch Realitäten (insbesondere durch die Anzahl der Nachkommen), nicht dadurch, dass jemand „Recht hat“.

    Aber solange sich keiner mal zu wirklich wirksamen Mitteln (Boykott und Streik) entschließt, wird nichts passieren. Ausser natürlich, dass die europäische Kultur untergehen wird. Aber, mal im Ernst, ist das so schlimm? Um die Bauwerke, die Gemälde, ja. Aber um Menschen, die nicht für ihre Werte kämpfen und keinerlei Solidarität/Mitgefühl mehr füreinander zeigen, kann ich nicht recht trauern. Der Stärkere gewinnt. Und der, der im Zweifel auch Gewalt einzusetzen bereit ist.

  12. Kommt gerade im Radio:

    Sechs Deutsche wurden in Afghanistan von der Taliban kulturell bereichert, ah, ich meine erschossen.

    Islam ist Frieden.

    Schweine können fliegen.

    Und Schei.. schmeckt gut!

    Fathma Roth, Ewiger Dank für deine Islamkenntnisse und Verständnis der islamischen Mentalität!

  13. #12 markwillihans (07. Aug 2010 09:56)

    Die “Freie Presse” aus Karl-Marx-Stadt berichtet, daß die Beschädigungen an der “Kunstinstallation” zum Gedenken an den Mord eines Russen an einer Ägypterin von “linken Alternativen” aus Protest gegen den Afghanistankrieg verursacht wurden!

    ,

    Hä? ❓ 😯 , mir war ja klar, dass Linke nicht zu folgerichtigen Denken fähig sind.
    Aber auf die Argumentationskette wäre ich mal gespannt.

  14. Tja, das heißt dann wohl für die Eltern, ihre Kinder für die Schule mit Broten zu versorgen, damit sie den Halal-Frass nicht essen müssen und dann abends richtig schön deftig haram zu speisen.

  15. Der Islam ist eine absolut rückständige Religion, deren Anhänger und Prediger sich geistig noch im Mittelalter befinden!

    Wer das leugnet, sollte mir mal erklären, was Steinigungen, Ehrenmorde, die Aufforderung zur Tötung von Ungläubigen und auch Unterdrückung der Frauen im 21. Jahrhundert noch zu suchen hat? Die Liste der mittelalterlichen Riten und Islamgesetze ließe sich noch sehr lange weiterführen!

    Von mir aus kann jeder glauben an was er möchte, aber er soll das in seinen eigenen 4 Wänden ausleben und nicht in der Gesellschaft! Auch wuchs ich in der westlichen Kultur auf und diese ist für mich akzeptabel, die des Islams ist für mich inakzeptabel!

    Nicht der Westen hat sich dem Islam anzupassen, sondern der Islam dem Westen und wenn es denen nicht passt, kann ich nur noch „gute Reise“ wünschen!

  16. Kemal Atatürk hat es seiner Zeit bereits richtig formuliert:

    “Der Koran, diese absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen, ist ein verwesender Kadaver der unser Leben vergiftet!”

  17. Taliban bekennen sich zur Erschießung von Ärzten in Afghanistan
    DTS-Meldung vom 07.08.2010, 09:46 Uhr
    Kabul (dts Nachrichtenagentur) – Die radikalislamischen Taliban haben sich zu der Erschießung der Gruppe von Ärzten im Norden Afghanistans bekannt. Bei den Ärzten solle es sich um christliche Missionare gehandelt haben, die Bibeln mit sich geführt hätten, so ein Taliban-Sprecher. In der Provinz Badachschan waren die Leichen von sechs deutschen Ärzten entdeckt worden. Informationen der örtlichen Polizei zufolge seien die Mitglieder eines zehnköpfigen Ärzteteams durch Schüsse getötet worden. Unter den Toten sollen auch zwei US-Amerikaner und zwei Afghanen sein. Das Ärzteteam hatte offenbar in der Grenzregion zu Pakistan gezeltet.
    Direkt-Link:
    http://www.derNewsticker.de/news.php?id=192625&i=olletb

  18. War abzusehen, nichts besonderes mehr in UK. Wird sich prächtig machen neben den Scharia Gerichten dort. Die sind am übelsten dran in Europa.

    Die meisten wissen es hier wohl schon, aber der Moslem Wahnsinn ist keine Strafe für den WW 2, wenn man sieht wie es einer der Siegermächten ergeht.

  19. Ich frage mich, wie ich mit „unreinem Essen“ so ziemlich ohne große Krankheiten durchs Leben gekommen bin.

  20. #16 expert (07. Aug 2010 10:08)
    Islam = gelebte Steinzeit!

    Mit verlaub – in der Steinzeit haben die Menschen sich weiterentwickelt.
    Umgang mit feuer, Werkzeuge, Kommunikation, Koordinierte Handeln, Soziales verhalten, usw.

    Sie wollen doch nicht im Ernst die Steinzeitmenschen beleidigen und sie mit den unsäglichen, verbrecherischen Anhänghern des Islams vergleichen.

    Tss, tss, tss …

  21. @20 AlterQuerulant

    So leid es mir um die Ärzte auch tut aber wer in solche Länder geht und missionieren will, ist zum großen Teil selbst schuld.
    Diese Ärzte schienen trotz abgeschlossenen Medizinstudium(eins der schwierigsten Studiengänge überhaupt) ein wenig einfältig zu gewesen zu sein.

    Ich würde auch nicht zum süßen Eisbären Knut ins Gehege steigen umd Knut zu knutschen.

  22. In Deutschland wird es auch bald soweit sein, wie dieser Ausschnitt aus einer PHOENIX-Reportage zeigt. Im Gespäch der Leiter der Hamburger Centrums-Moschee, Yazici, sowie Scharia-Berater Ali Özgür Özdil, Gründer & Leiter des „Islamischen Wissenschafts- und Bildungsinstituts e.V.“, mit Frau Schulleiterin Kneuer, Rektorin einer Hamburger Hauptschule.

    Thema: Was geht und was geht nicht an der Schule, islamisch gesehen, ob kei der Klassenfahrt oder beim Essen. Herr Yzici formuliert schon mal die Maximalforderung… im „islamischsten Land der Erde“ (Yazici):

    http://www.youtube.com/watch?v=NAX_oubDZT4&feature=related

    [Nebenbei: wann werde ich hier endlich aus der albernen Moderation genommen?]

  23. Wann schlägt das Volk mit aller Härte zurück?
    Ach, geht ja nicht. Die eigenen Bürger müssen ja arbeiten gehen – keine Zeit.

  24. Zu den leider wohl etwas naiven exekutierten Ärzten:

    Das Ärzteteam und seine Begleiter campten nach ihrem Hilfseinsatz laut Polizeiangaben einige Tage in freier Natur. Sie seien gewarnt worden, dass dies gefährlich sein könnte. Allerdings hätten sie gedacht, als Mediziner nichts zu befürchten zu haben. … Der Polizei zufolge wurden die Ausländer gewarnt, nicht durch entlegene Regionen in Nuristan zu reisen. „Sie sagten, sie seien Ärzte und niemand werde ihnen Schaden zufügen“, sagte Kentus. BILD

  25. Hmm. Für die Hindus und Alternativler müsste es doch auch vegetarisches Essen geben. Also: nichtmuslimische Kinder konzertiert zum Vegetarischen Essen ummelden. In ner Tupperdose nicht-halal-Fleisch zur individuellen Ergänzung des Menüs mitgeben. Wenn das hinreichend viele machen, haben die Schulbehörden den Stress mit der gestiegenen Menge an vegetarischem Essen (und schön beschweren, wenn dann mal mit der halal-Fleisch-Kelle in den vegetarischen Eintopf gegangen wird), und die Leute, die tatsächlich separat schon gebratenes Fleisch mitgeben, sorgen dafür, dass im Schulgebäude überall Schweinefleisch präsent ist. Und nicht-geschächtetes Hühnchen und so.

  26. #24 r2d2

    So leid es mir um die Ärzte auch tut aber wer in solche Länder geht und missionieren will, ist zum großen Teil selbst schuld.

    Ich finde die Argumentation interessant, warum gilt das nicht auch umgekehrt? Schließlich sind Die Mohammedaner wirklich hier um zu missionieren – dürfen wir die jetzt auch alle „Steinmeiern“?

    Aber ich geb Dir voll und ganz recht – soviel Einfalt von Menschen, die sich selbst als gebildet ansehen, konnte nicht lange gutgehen…

  27. In münchen, wo die uhren tatsächlich „anders gehen“, werben die kindergärten und horte damit, dass die speisen kein schweinefleisch enthalten.

    Man muss nicht erst bis london fliegen, bayern reicht schon!

  28. Im übrigen ist das nicht nur für Christen diskriminierend. Es ist für alle nicht-Muslime diskriminierend, Fleisch zu essen, bei dessen Schlachtung der Wüstendämon angerufen wurde. Für Christen, Juden, Hindus, Buddhisten, Jainas, Rastafaris, Atheisten, Agnostiker, Zeugen Jehovas, Mormonen, ja, vermutlich sogar für so komisches Volk wie Scientologen. Und es ist für alle, die zwar Fleisch essen, aber auf halbwegs artgerechte Haltung und Schlachtung wert legen, eine Zumutung, sich jetzt zwangsweise vegetarisch ernähren zu müssen, wenn man Schächtungen nicht unterstützen will.

  29. Die Briten sind ein dekadent gewordenes, untergehendes und verwesendes Volk. Sowohl Labour als auch die konservative Regierung kuschen vor den Islamisten, weil sie vor weiteren Anschlägen in die Hosen pissen. Und das dumme Volk wählt nun mal diese Arschkriecher, aber in Deutschland ist es wohl kaum anders oder etwa nicht? Deutschland ist doch auch am verwesen und steuert auch geradewegs der galoppierenden Volksverdummung entgegen.

  30. #8 Le Saint Thomas:
    „10 “Westler”, darunter 6 deutsche…Ärzte im
    Grenzgebiet zu Waziristan erschossen!“

    Unglaublich!
    In der BRD fehlen massenhaft Landärzte, und diese auf unserer hohen kosten ausgebildeten Mediziner kriechen durch den hindukusch, anstatt ihren besonders alten und kranken Landsleuten ein wenig ihre Schuld/en zu erstatten.

  31. #20 AlterQuerulant
    Hat das gemeinsame Beten und Austausch von Vorbehalten via Stuhlkreisseminar doch nicht so gefruchtet, wie CFR und Spieß(er)gesellen als Kriegsalternative anboten.
    Zum Thema Halal in God save the queen-Britannien: Gibt es überhaupt noch den Bio-Briten? Es wird doch in der Regel für die Mehrheit entschieden; Demokratie eben. Oder habe ich da das System falsch verstanden? Ansonsten tun mir die Bio-Childrens sehr leid. Diesen Halal-Fraß haben sie nicht verdient. Es geht doch nix über ein ordentliches, saftig gegrilltes, Schweineschnitzel mit Kartoffelsalat und ein August dazu.

  32. Gibt es in England bereits mehr Muslime als Christen?
    Ich kann diese Nachricht nicht glauben.
    Nein – ich will sie nicht glauben.

  33. Da England bereits verloren ist, könnte man die Insel nicht als Exil Land für europäische Muselmänner und Frauen nehmen. (obwohl mir Island lieber wäre, ist weiter weg)

  34. Damit ist die Scharia endgültig auf dieser Insel eingeführt. Es wird Zeit, dass die Königin konvertiert, um niemanden zu beleidigen.

  35. Tja, so sind sie halt.

    Ständig was fordern, aber nichts leisten. Warum sollte es in GB anders sein als in D?

    Grüße,
    Tanks_and_Guns

    PS: Leute, kommt mal ins Ruhrgebiet; nach Duisburg, Gelsenkirchen usw.; die Islamisierung steht hier kurz vor ihrem Abschluß…

  36. Und by the way: Jetzt jammern wieder die Sommerloch-Experten über die ach so viele (45.000) fehlenden Lehrer. Bei den Musel-Gesoxe wundert mich es nun wirklich nicht. Die 70er Eine-Welt-Wunschdenker sind jetzt alle mehr oder weniger Pensionskandidaten. Die Realität hat den Studierenden doch noch irgendwo gesundheitlich sichere Verdienst-Alternativen aufgezeigt.

  37. Die Engländer sind gut im Verkaufen, seit geraumer Zeit verkaufen Sie Ihren Fußball bzw. die Premiere League und jetzt kapitulieren Sie vor den Muselmanen und verkaufen Ihren Stolz und Ihre Seele.
    Die Engländer bekommen demnächts einen Kalifen und die Queen wird abgeschoben.

    Ein ganz armes Trauriges Kapitel in Europa.

  38. Nun, welche konkreten Gegenmittel können wir jetzt entwickeln? Was ändern wir an der Situation? Wie schützen wir uns, haben wir was zum schützen?

    Templer

  39. @ #21 r2d2

    Jou,kann mich erinnern,wie etliche jubelten,weil ja jetzt auch ein rechter in der Regierung ist.Das Ergebnis:Es wird noch mehr vor den Steinzeittrotterln gebuckelt und in den After gekrochen.Man will ja der Wirtschaft nicht schaden,die sich immer mehr den Steinzeitmenschen zuwendet.Die Renditen müssen stimmen,scheiss aufs eigene Volk.

  40. Wo zum Teufel bleibt denn der Aufschrei von PETA und den sonstigen Tierschützern?

    Sind die etwa zu feige dazu oder ist es in deren verdrethen Köpfen nicht so schlimm wenn Tiere von Moslems zu Tode gequält werden?

    Das ist widerlich – nicht nur der Halalfrass!

  41. Liebe Politiker, liebe bekennende Deutschlandvernichter,

    mit schmerzverzerrtem Gesicht und unter der Last Eurer Bereicherung durch kulturelle Unvernunft und Dummheit der neuen islamischen Kultur, dem religiösem Fanatismus Eurer neuen Wunsch-Deutschen und deren/Eurer besonderen wirtschaftlichen Unkenntnis leidend, bitte ich Euch, dass Ihr mich nicht länger mit einer Bereicherung quält, die mich so zornig macht, dass ich mich wehren muss.

    Wir haben als Kinder der Nachkriegszeit gelernt, dass Achtung und Würde Menschenrechte sind. Ihr habt daraus „Mord und Totschlag“ kreiert und belohnt die Perversität des Abnormen, straft die einfachen und friedlichen Menschen und sorgt für deren Vernichtung, anstatt für ihre Zukunft. Ich habe über die Nazizeit gelernt, dass sie schlecht war und unsere Vorfahren zu Übeltäter machte. Ihr bastelt an einer neuen Ordnung, in die Ihr genau dieselbe Methoden der Nazis mit einbindet und in ihre Fußstapfen tretet. Ihr seid kein bischen besser als unsre Vorfahren. Ihr vernichtet unser Land und zerstört den Frieden unserer Gesellschaft, indem Ihr uns Christen einen Islam aufzwängt, den wir nicht wollen.
    Behaltet deshalb Eure Geschenke der Bereicherung, wie Ihr das Übel nennt und labt Euch an deren Früchte, oder besser Migranten-Früchtchen. Wir brauchen keine konservativen oder liberalen Politiker, die unser Land und die Gesellschaft verraten, noch weniger aber auch linke Spinner und Kommunisten, die eine Maschine „Mensch“ zum Überleben brauchen. Auch die seltsamen Grünen brauchen wir nicht, Sie sind uns nur eine Qual für den Geist. Sie träumen mit der linken Hand von grünem Land und brennen es mit der rechten Hand ab. Meine Kinder haben hoch qualifiziert längst dieses Land verlassen, um Sozialhilfeempfängern aus den hintersten Ecken der Welt Platz in Eurem Traumland zu schaffen. Bald gehe auch ich … und ich werde viele auf meinem Weg treffen, die dasselbe Ziel haben. Ihr, liebe Politiker, habt es doch gemacht, dass wir an der deutschen Grenze Schilder aufstellen müssen, auf denen steht „Arbeit macht frei“.
    Ihr habt aus unserem Land ein riesiges Konzentrationslager gemacht, in dem sich die Menschen kaputt arbeiten müssen, um mit immer weniger Geld Eure globalen Fantasien finanzieren zu können. Bei uns leiden unzählige alleinstehende deutsche Frauen mit ihren Kindern, Kinderarmut ist längst Normalität und unzählige Alte in diesem Land müssen hungern und in Angst vor Überfällen und Gewalt leben. Ihr, liebe Politiker, kennt nur Eure eigene Zukunft. Die Rechnung werdet Ihr erhalten. Doch, bis dahin habe ich Tränen und Wut über Eure Sorglosigkeit und Einfältigkeit.
    Ihr seit keine Vorbilder für das Volk. Aber, wozu schreibe ich das eigentlich ? Ihr ließt es ja doch nicht. „In Dummheit geht die Welt zugrunde …“

  42. #38 cost
    Es geht doch nix über ein ordentliches, saftig gegrilltes, Schweineschnitzel mit Kartoffelsalat und ein August dazu.

    Da hst Du recht – Esbein wäre auch nicht schlecht.
    Aber: Was ist ein August dazu?

  43. #26 r2d2

    Es sind nicht nur die Vorfälle im Ausland:

    Moslems überfallen und verprügeln Deutsche Ärzte in Deutschen Krankenhäuser.

  44. Ich war so frei und habe mal den Artikel zum Thema „Halal“ bei wikipedia.de folgend ergänzt:

    == Gesellschaftliche Perspektive ==

    Die Forderung der unter anderem im deutschsprachigen Raum zahlreich vertretenen muslimischen Bevölkerung nach “’Halal“‘-Nahrung in öffentlichen Bereichen (Schulen, Arbeitsstätten und dergleichen) stößt bei dem nicht zu diesem Kulturkreis gehörenden Personenkreis in Teilen Europas (z.B. England) vielfach auf Unverständnis und Ablehnung und wird bisweilen als Integrationshindernis der Muslime wahrgenommen.

    Die Halbwertszeit diesesr Ergänzung schätze ich als eher gering ein.

    Stay tuned!

    12:14 MESZ

  45. Halal = gequältes Fleisch
    Halal = Unmenschlichkeit
    Halal = Grausamkeit

  46. #52 AlterQuerulant
    Sorry, dachte der jovial ausgedrückte August wäre bundesweit bekannt. Ist ein Augustiner Bier 🙂 Soll ja zünftig zugehen, beim Schweineschnitzelessen. Klar, ein deftiges Eisbein ist ebenso wenig zu verachten. Die Musel-Fraktion weiß doch gar nicht, was ihnen kulinarisch da alles so entgeht.

  47. Es ist eigentlich nicht zu glauben, was Autochthone sich gefallen lassen.

    Was ist das? Sind wir inzwischen so degeneriert, dass wir alles mit uns machen lassen? Bei uns wie in Great Britain?

    Sind die Bereicherer trotz des niedrigeren Durchschnitt-IQs und der geringeren Ausbildung und trotz der Deformation durch den Islam in Wahrheit intelligenter als die Authochthonen, oder sagen wir „durchsetzungsfähiger“ und damit überlebensfähiger?

    Oder sind in Wahrheit wir diejenigen, die deformiert sind und damit zum Untergang verurteilt?

    Ich stelle mir immer wieder diese Fragen.

  48. Also, im UK essen war für den Festlandeuropäer schon immer eine Zumutung. Darum denkt man das es mit Halal besser wird. Aber wie man sieht sind die Britischen Geschmacksverirrungen noch lange nicht zu ende.
    Ausserdem ist es überhaupt nicht nötig, das Kinder in der Schule gefüttert werden.
    Hallo, Mamas!! Wie wär’s so mit einer anständigen guten Hausmannskost!! Eure Faulheit ist mitschuldig an diesen Moslem auswüchsen!!

  49. # 51 provernunft:

    Super Text, sehr schön formuliert! Kompliment.

    Auswanderung ist ein großes Thema für Viele.
    Ich selber habe etwa 4 Jahre in den USA zugebracht, die auch sehr schön waren. Ich wollte einfach Amerika leben und ggf. dort bleiben, falls es gepasst hätte. Seit 2000 bin ich wieder „hier.“

    Ich hoffe, dass viele Deutsche trotz der maroden Politik und der haarsträubenden Zustände aus dem Ausland wiederkommen.

    Jedesmal, wenn ich auf die seufzenden Zustimmungen meiner Gesprächspartner bezügl. Migranten (und wie sehr wir sie brauchen..bla..bla) antworte, dass wir die jährlich Zehntausenden deutschen Auswanderer (mitsamt ihrer Familien!) mal nicht vergessen dürfen, gucken sie immer ganz irritiert…

    Die Ausgewanderten fehlen uns. Auswandern aus Protest gegenüber unserem Land ist Flucht und die Flucht ist keine Lösung, es sei denn man ist an Leib und Leben so gefährdet, dass einem nichts anderes bleibt.

    Aber soweit sind wa noch nich…..noch nicht!

  50. #51 provernunft (07. Aug 2010 12:04) … Ihr habt aus unserem Land ein riesiges Konzentrationslager gemacht, in dem sich die Menschen kaputt arbeiten müssen,

    Hallo provernunft.
    Ich bin wahrscheinlich nur ein wenig jünger als Sie, vielleicht auch gleich alt. Ihre Gedanken sind auch meine Gedanken.

    Wäre ich jünger würde ich mich aktiv beteiligen an dem notwendigen Kampf gegen das, was heute falsch läuft durch die Unfähigkeit und den Egoismus unserer Politiker.

    Nur in Einem möchte ich Ihnen widersprechen. Niemand arbeitet sich heute „kaputt.“

    Dennoch, vor allen Dingen vielen Rentnern geht es heute sehr schlecht. Das Geld reicht bei Menschen, die körperlich behindert sind oder sich auf Grund des Alters nicht mehr so helfen können, hinten und vorne nicht. Da fehlt es oft an Geld für Medikamente oder notwendige andere Dinge. Ich habe Einblick .

    Stattdessen wird Geschwistern und Eltern von hier lebenden Türken
    eine Gesundtheitsversorgung gezahlt, auch dann wenn sie in der Türkei leben, Und jeder weiss, dass der Cousin dann auch ein „Bruder“ sein kann, oder der Onkel der „Vater“ sein kann. Schliesslich sind türkische Familien gross.

    Das ist alles nicht mehr zu verstehen.

    Viele der Politiker gehören vors Gericht gebracht.

  51. Zitat…
    #56 Rettet unsere Kinder vor dem Islam (07. Aug 2010 12:40) Halal = gequältes Fleisch
    Halal = Unmenschlichkeit
    Halal = Grausamkeit
    _____________________________________________

    Das ist es nicht, nur die Entscheidung der
    brit.Schulbehörden ist unverständlich.

    Halal=gequältes Fleisch; etwa wegen des
    Schächtens?

    Auch im Judentum gibt es das SCHÄCHTEN; aber
    hier führen es überprüfte Profis aus (das
    Rabbinat/Rabbiner prüft und überwacht den/die
    Metzger), SCHLACHTEN am Fliessband gibt es
    so nicht, da beim Schächten es nicht nur auf
    die TÖTUNG ankommt, sondern auch auf die
    „Nicht“verletzung gewissser Körperteile.
    So ist es auch gesichert, das nur Handwer-
    ker, Die dieses sicher ausaführen können,
    schächten! Nur ein Fehler dabei und das
    Fleisch wäre UNREIN.

  52. #49 Rasputin (07. Aug 2010 11:45)

    Wo zum Teufel bleibt denn der Aufschrei von PETA und den sonstigen Tierschützern?

    Sind die etwa zu feige dazu oder ist es in deren verdrethen Köpfen nicht so schlimm wenn Tiere von Moslems zu Tode gequält werden?

    Ja, so sind die Gutmenschen-Tierschützer. Die trauen sich nur bei Einheimische ihren Mist abzulassen.

    Bei Moslems muss man ja damit rechnen wegen der unglaublichen Friedfertigkeit des Islams bemessert oder gleich geköpft zu werden.

    Und unsere Tierschützer sind ja nicht blöde. Dann lieber gegen die Einheimische demonstrieren. Die bringen einen Tierschützer nicht gleich um im Gegensatz zu den Anhängern des Friedens.

  53. Nicht zu fassen! Dabei dürfen Moslems sogar ausdrücklich Schweinefleisch essen, wenn „nichts anderes“ da ist, um nicht zu verhungern. Sie dürfen dann nur keinen Genuss dabei empfinden.

  54. zu 51 provernunft
    Erst mal ein herzliches Hallo an alle PI User.
    Ich bin noch recht neu bei PI und das ist mein erster Beitrag bzw. Kommentar.
    Liebe oder lieber Provernunft,
    ich finde Deinen Kommentar sehr gut, sachlich und Konstruktiv.
    Nicht zu sehr von Sarkasmus geprägt. Wobei ich über einige Sarkastische
    Beiträge schon herzlich lachen konnte. Wenn das Thema nur nicht so verdammt ernst sein würde!!
    Aber was ich eigentlich sagen wollte ist, das Auswandern, sich also verdrücken, auch nicht der richtige Weg sein kann. Denn wer soll denn für unsere Werte eintreten wenn nicht WIR. Wie wir hier alle schon erkannt haben, können wir uns auf die, die etwas ändern könnten (so genannte Politiker), bis auf einige wenige die noch nicht am Hebel sitzen, nicht verlassen.
    Also kann es nur einen Ort geben etwas zu ändern. Nämlich ihr bei uns.
    Mann, das klingt jetzt aber Patriotisch bzw. agitatorisch.
    Manchmal erschrecke ich vor mir selbst.
    Ich will jetzt auch nicht Schulmeisternd rüber kommen.
    Seit ich aber Bücher wie „Krieg in unsern Städten“, „SOS Abendland“, „Drahtzieher der Macht, Bilderberger“ usw., usw. gelesen habe, und natürlich Politically Incorrect kennen und schätzen gelernt habe bin ich so. Ich habe auch Probleme in meinem von MSM beeinflussten Bekanntenkreis.
    Meist werde ich gleich in die Naziecke gestellt.
    Es gibt noch viel zu tun
    PS Meine Kommasetzung oder andere R,G Fehler möge mir man verzeihen.
    Cyrus

  55. Und immer wieder sehe sehr viele „Ungläubige“ Schlange stehen bei den Dönerbuden. es scheint ihnen egal zu sein das sie zu Tode gequältes Tier in sich hineinfressen! Sie sind Kritiklos die Mohammeds können denen alles andrehen. Ich fragte mal an so einem Dönerstand ob eh alles „Hahal“ sei damit die Wartenden es hören und aufwachen. Der Verkäufer bejahte mit Begeisterung die Umstehenden sahen mich nur verwundert an und bestellten weiter den Frass. Wer auf sich was hält und für den Tierschutz ist Mohammeds finanziell nicht unterstützt isst und kauft kein Halalfressen! Pfui Teufel!

  56. Wieder einen Schritt in Richtung Scharia geschafft.
    Ich für meinen Teil lehne Opferfleisch der Muslime strikt ab und tue das auch in unserer Kantine kund.

  57. Und doch hast du Recht, Cyrus. Wenn wir nichts tun, dann tut keiner was gegen diese Muselverbrecher.
    Über die degenerierten Briten ist jedes Wort zu schade.
    Schlimm nur, dass geanus das Gleiche auch in Deutschland passiert.
    Wenn diesen Musels die europäische Küche nicht passt, warum verpissen die sich nicht in Länder, in denen es den Fraß gibt, den sie mögen?
    Wann steht endlich jemand auf, dessen Stimme in diesem Land Gewicht hat, und sagt deutlich, dass wir die Musels weder wollen noch brauchen?
    Unsere Sozialsysteme wären auf einen Schlag saniert, wenn die Millionen an Stütze, für diese arbeitsscheuem Subjekte, nicht mehr gezahlt werden müssen. Die Kriminalität würde auf wundersame Weise zurück gehen und in den Gefängnissen wäre dann wieder Platz.

  58. @ PI
    @ Alex L. :

    UNSERE SPRACHE !

    Hallo PI-Team,

    sehr zu meinem Bedauern und Mißfallen muß ich immer wieder feststellen, daß auch hier regelmäßig Artikel der Redaktion, genauso wie der Vorliegende eines Gastautors veröffentlicht werden, deren deutsche Sprache oder Ausdruck ungenügend sind !

    Könnt ihr denn nicht Korrekturlesen(bis auf die ellenlangen Abhandlungen oder Übersetzungen von mir aus, oder wollt ihr das gar nicht ?

    Zu obiger Meldung, bereits die Überschrift ist falsch :

    >> Nur noch Halal-Menus auf der Grundschule…

    Deutsch heißt es: „Nur noch Halal-Menus IN der Grundschule“

    Genauso :
    „Britische Eltern und Tierschützer sind erzürnt – mit Recht: Ihre Kinder sollen aus Multikulti-Rücksicht und Dhimmitude nur noch halal IN der Schule essen dürfen.“

    Letzter Satz :

    >> Und so fällt ein eins stolzes Königreich in sich zusammen und löst sich selber auf.

    Bei dem Wort „eins“ fehlt das entscheidende „t“ am Ende, also : „einsT“ – es handelt sich ja nicht um die Zahl…
    Zugegeben, dieser eine Buchstabe kann auch nur ein Flüchtigkeitsfehler gewesen sein.

    Mahlzeit ;))

    Alter Jäger

    PS.: Den Briten ist m.M. sowieso nicht mehr zu helfen, die EDL kommt JAHRE zu SPÄT!
    GB ist doch tatsächlich der Schrittmacher der Dhimmitude in Europa und dies mindestens seit 20 Jahren !
    Mein Mitleid hält sich allerdings in sehr engen Grenzen, da ein großer Teil der originär britischen Bevölkerung bis heute begeistert ANTI-Deutschen Ressentiments frönt.

  59. Wie kann man sich von einer Minderheit, (Muslime) so diskriminieren lassen.

    Europa ist selber Schuld, das die Muslime über uns lachen und wir Europäer immer lacherlicher werden und unsere Kultur und Werte einer gewalttätigen Ideologie opfern, die nur eines im Sinn hat, Europa zu unterwerfen und zu islamisieren.

    Unsere Politiker werden dieses erst registrieren und glauben wenn es schon zu spät ist.

  60. @#1 Schweinebraten_
    1. Cooler Nickname.
    2. Ja, die Headline verrät schon alles; denn den Engländern geht die Islamisierung bekanntermaßen nicht schnell genug.
    3. Ich erinnere an den Film „Islam: What The West Needs To Know“ – man könnte meinen, dass Tony Blair kurz vor der Konvertierung zum Islam steht… Diese Religion ist friedlich, wir Christen können von ihr viel lernen bla bla bla bla

  61. #9 Kaffeeschluerfer:
    >> Ist Lady Di als Prinzessin von Wales nicht deswegen geselbstmordet worden, weil sie von einem Moslem ein Kind erwartet hatte? <<

    ???

    Dazu mal 3 Dinge:

    1.) Lady Di saß unangeschnallt in einem Wagen als dieser mit Karacho von einem volltrunkenen Fahrer gelenkt frontal gegen einen Betonpfeiler raste.

    2.) Sie war nicht schwanger.

    3.) Das englische princess entspricht nicht dem deutschen Prinzessin; ebensowenig, wie der prince of darkness etwa der Prinz der Finsternis wäre. Er ist bekanntermaßen der Fürst der Finsternis. Aus selben Grunde war Diana Spencer nach ihrer Hochzeit mit dem britischen Thronfolger die Fürstin von Wales.
    .
    Übrigens war sie nie und zu keiner Zeit eine Prinzessin, weil sie keine Königstochter war.

  62. Islam ist k e i n Frieden, obwohl immer wieder das Gegenteil behauptet wird!

    Schaut man sich in Europa um, sieht man, dass in allen Bereichen, der prozentuale Anteil an Problemfällen in der Gesellschaft, im überwiegenden Maße von unserer türkisch/arabisch/muslimisch geprägten Bevölkerung kommt.

    Unsere Politiker und Medien Wissen das zwar aber es wird der eigenen Bevölkerung bewußt verschwiegen, um keine Unruhe aufkommen zu lassen.

    Das ist die sogenannte Gutmenschen-Politik!
    Den Kopf in den Sand gesteckt und alles wird gut.

  63. #42 Mahner:
    >> Damit ist die Scharia endgültig auf dieser Insel eingeführt. Es wird Zeit, dass die Königin konvertiert, um niemanden zu beleidigen. <<

    Das dürfte einige Schwierigkeiten mit sich bringen, da seit Heinrich VIII. die englische Könige (Ausnahme Maria I. [Bloody Mary]) Oberhaupt der anglikanischen Kirche (Curch of England) sind.
    .
    Vielleicht besinnt sich Elisabeth II. aber auch ganz anders: Einer ihrer offiziellen Titel ist schließlich Defender of the Faith (Verteidiger des [anglikanischen] Glaubens)!

  64. Warum stülpt sich die Queen nicht gleich eien Burka über, wegen der Völkerversändigung und so. England ist echt am Arsch. Ach was rede ich, ganz Europa ist diesen Affen zum Fraß vorgeworfen. Aber zu welchem Preis?

  65. für die neuen PI-Leser:

    Und raten Sie mal, was passiert, wenn ungläubige britsche Schüler dann zu geschächtetem Hammelgammel „bäh“ sagen:

    http://www.welt.de/vermischtes/article2189865/Britische_Kleinkinder_unter_Rassismusverdacht.html
    Britische Kleinkinder unter Rassismusverdacht

    Rassismus im Frühstadium, nämlich unter Kindern im Kindergarten, ist die britische Regierung auf der Spur. Schon die abfällige Bemerkung wie „Bäh“ oder „Igittigitt!“ über unbekanntes Essen seien verdächtig und sollten gemeldet werden – das empfehlen zumindest britische Kinderschutzvereine.

    Wenn sich kleine Kinder abfällig über scharfe Speisen äußern, kann das nach Ansicht britischer Kinderschützer ein Anzeichen für Rassismus im Frühstadium sein.

  66. Kein Mitleid mit den einheimischen Briten. Dort wie auch hierzulande werden immer wieder bis zu 98% die Parteien gewählt, die diesen Wahnsinn vorantreiben. Selbst Schuld !!!

  67. Defintiv OT:
    SOSUME 🙂

    http://il.youtube.com/watch?v=gjlcbMd4Ra4

    Dagegen liest sich das folgende Gedicht sehr leicht…

    My name is cocaine, call me coke for short.
    I entered this country without a passport.
    Ever since then I’ve made lots of scum rich.
    Some have been murdered and found in a ditch.
    I’m more valued than diamonds, more treasured than gold.
    Use me just once and you too will be sold.
    I’ll make a schoolboy forget all his books.
    I’ll make a beauty queen forget all her looks.
    I’ll take renowned speaker and make a bore.
    I’ll take a mother and make her a whore.
    My name is cocaine, cocaine.
    I’ll make you rob,steal and kill.
    When you’re under my power you’ll have no will.
    I’ve destroyed actors and many a hero.
    I’ve decreased bank accounts from millions to zero.
    I’ll make shooting and stabbing a common affair.
    Once I take charge you won’t have a prayer.
    I’ll make a school teacher not want to teach.
    I’ll make a preacher not want to preach.
    I’ll take your rent money and you’ll get evicted.
    I’ll murder your babies or they’ll be born addicted.
    Now that you know what will you do?
    You’ll have to decide it’s all up to you.
    The day you agree to sit in my saddle.
    The decision is one that no one can straddle.
    Listen to me and please listen well,
    When you ride with cocaine you’re headed straight for hell.

  68. eigentlich müsste man das ja für einen witz halten ! ?
    aber von GB kennt man das ja schon….

    allerdings darf man aus deutschland garnicht negativ drüber berichten, da WIR soweit garnicht davon entfernt sind.

  69. Ich möchte hier keine Haarspalterei betreiben, aber Ihr (PI) sollte etwas GENAUER formulieren!

    Tiere die nach europäischen Sitten und Gesetzen geschlachtet werden bluten ebenfalls/genauso aus. Nur bekommen sie vor dem Schnitt, eine Betäubung(Elektroschock oder Bolzenschuss) – das ist eine großer Unterschied bei Schmerzempfinden des Tieres – aber das Ausbluten ist so oder so gesichert bzw mit Betäubung gehts vermutlich sogar noch besser. Aber Denken ist ja nicht gefragt, der Prophet sagt und die Gläubigen……

  70. Gerade die Briten müssten doch eigentlich wissen, was Apeacement Politik anrichten kann (Stichwort Chamberlain). Leider muss man mittlerweile den europäischen muslimischen Dialog mit der Politik von Chamberlain vergleichen (auf der einen Seite eine Partei die immer mehr fordert = Islam auf der anderen Seite eine Partei die es Friedens willen immer mehr von sich aufgibt,

    Die kriecherische Art aller „Gutmenschen“ finde ich zum Kotzen.

    Ich wünschte, wieder mehr Menschen würden erkennen, was so was anrichtet und wieder mehr „klare Linie“ gehen oder „klare Grenzen“ ziehen. Bis hierher und nicht weiter. Wem es nicht passt, darf gehen. (Churchill)

    Mal was zur Erinnerung, was heute wieder gilt:
    http://www.youtube.com/watch?v=MkTw3_PmKtc

  71. Was bezweckt Großbritanien mit dieser Anbiederung an den Moslimen ? Wird es gedankt, durch Integrationsfreude oder gar Loyalität gegenüber dem Königreich ? Im Gegenteil. Auch in England schotten sich die Muselmanen ab. So sind dort viele aus Pakistan, sie „pflegen“ ihre „althergebrachten“ Sitten und Gebräuche. Und das allseits tolerante Multi-Kulti-Land Großbritanien gestattet dann auch noch diese von Tierquälerei geprägten Halal- schlachtweise. Wenn die Schafe laut schreien würden, vielleicht würde das Leid verhindern ! Zudem sollten sich Muslime auch den örtlichen Bedingungen anpassen, ich kann auch nicht in Pakistan einen Schweinefleischimbiss eröffnen – das würde gar nicht erlaubt !

  72. In dem Zusammenhang (Dhimmitum) fällt mir auch das Verschwinden von Sparschweinen aus Banken in England ein. Sie wurden entfernt, da sie ja Muslime „verärgern“ könnten. Also blöder gehts nicht. Wenn die gleich einpacken, wo führt das hin ?

  73. Man sollte eine Pigspraydose hernehmen und sie gegen liebe Muzzlime oder deren Verkaufstände anwenden. Ein Schwein hat bei mir mehr Wert, als die ganze bigott blöde islamische Klerikalnomenklatura.

  74. Anfang nächster Woche kaufe ich mir die nächste Chorizo-Salami, Serrano-Schinken etc., damit in den folgenden 4 Wochen Schweinefleischprodukte im Haus habe. 🙂
    In vorhergehenden Kommentaren waren Hinweise darauf, dass ab nächste Woche Ramadan angesagt ist.

  75. #90 ratio2010 (07. Aug 2010 18:32)
    Wird dieser Doku, über ein von der EU finanziertes Experiment, suggeriert dass Türkische Einwanderer Cristliche Kirchen besuchen würden um sich zu integrieren?

    Jetzt bin ich mal Türke

    Die Erfahrungen dieses Experimentes mögen mal von den ersten Gastarbeitern gemacht worden sein. Heute aber hat ds mit der Wirklichkeit nichts mehr zu tun.

    Heute kommt jeder Türke zu Freunden oder zu seiner Familie, auf jeden Fall zu Landsleuten. Und die wissen meist bestens Bescheid, wo was zu holen ist und welches ihre Rechte sind.

  76. Wenn die ein Problem mit normalem Essen haben koenne die auch vegetarisch essen. Oder ihr eigenes Vesper mitbringen.

    Faengt morgen nicht das grosse naechtliche Fressen an?

  77. Man sagt auch das Prinz Charles Moslem geworden ist…

    In übrigen ist das alles nur ein „Rangordnungsproblem“. Die Deutschen sind so kastriert das sie ihre Position nicht mehr halten, dann kommen halt andere und wollen „die oberherren“ sein.

    Templer

  78. #87 HendriK. (07. Aug 2010 18:01)

    Zudem sollten sich Muslime auch den örtlichen Bedingungen anpassen, ich kann auch nicht in Pakistan einen Schweinefleischimbiss eröffnen – das würde gar nicht erlaubt !

    was heist das würde nicht erlaubt?
    DAS würdest Du nicht überleben!!

  79. Stellt Euch alle mal eins vor:

    Die Juden in Deutschland verlangen um ihre Kinder zu schützen an den Schulen nur noch koscheres Essen

    Katholiken in Deutschland fordern das Freitags nur noch fleischlose Gerichte ausgegeben werden

    Könnt Ihr Euch alle das Geschrei der Gutmenschen vorstellen? Soviel Oropax gibt es gar nicht. Wie kann man anderen seinen Glauben durch Veränderung der Speisepläne aufzwingen?

    Wir dürfen nur kuschen – die Multikultis sollen regieren!

    Nein Dank – ohne mich!

  80. Vor einigen Tagen stand ich in einer Metzgerei an der heißen Theke vor mir eine „gut integrierte“.

    Die Metzgereifachverkäuferin ertrug den herablassenden Ton der „Dame“ mit stoischer Ruhe…ist das Schwein, dann lieber nicht – und das da?

    Nach der dritten Ablehung von dem von mir so sehr geliebten Borstentier stellte ich Ihr die Frage ob sie Mohammedanerin sei. Lächelnd bejate sie. Ich hielt Ihr einen Vortrag (ebenfalls lächelnd) über Geschmacksvielfalt der einzelnen Fleischsorten, Zubereitungsarten, schwärmte von Haxe und Nackensteaks…

    …am Ende unseres Gespräches gab ich Ihr den Rat es einmal zu probieren wenn Allah nicht hinsieht…

    …die „Dame“ verließt die Metzgerei mit einem Lächeln und zwei Hühnerschnitzeln ich mit einem Mettbrötchen und einer kostenlosen Wiener nicht ohne von der netten Verkäuferin angezwinkert worden zu sein.

    Warum ich das in diesem Zusammenhang schreibe? Weil es uns allen jeden Tag bewußt sein muß das wir unsere Kultur, unsere Art zu leben verteidigen müssen. Jede Kleinigkeit die uns lieb ist.

    Das gilt auch für England.

Comments are closed.