Es sind immer dieselben, die mahnend die Stimme erheben und nicht in das allgemeine Geheul derer einstimmen, die Sarrazins Thesen nur bestätigen: Ralf Giordano, der ehemalige BDI-Präsident Hans-Olaf Henkel, die Islamkritikerin Necla Kelek und der Berliner Abgeordnete René Stadtkewitz. Sie alle zeichnet aus, dass sie sich inhaltlich mit Sarrazin auseinandergesetzt haben, Probleme ansprechen und nicht schönreden und seinen Thesen zustimmen.

Die BZ berichtet:

Auszüge daraus wurden bereits im „Spiegel“ und in „Bild“ veröffentlicht. Darin kritisiert der heutige Bundesbankvorstand scharf die Sozial-, Bildungs- und Einwanderungspolitik. Ein Heer von Integrationsbeauftragten und Islamforschern bemühe sich um „Verharmlosung, Selbsttäuschung und Problemleugnung“. Zudem geht Sarrazin in seinem 464-Seiten-Werk heftig mit dem Islam und muslimischen Migranten ins Gericht. So schreibt er beispielsweise: „Bei keiner anderen Religion ist der Übergang zu Gewalt, Diktatur und Terrorismus so fließend.“

Was ja auch stimmt. Oder kann auch nur einer der sogenannten Kritiker das Gegenteil beweisen?

Viele, darunter auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), bezeichnen Sarrazins Äußerungen als verletzend und diffamierend. Parteifreunde werfen Sarrazin gar vor, Gedankengut der NPD zu vertreten.

Denn eine weitere Steigerung gibt es nicht. Allen voran zeichnet sich der Zentralrat der Juden mit der Verharmlosung der NS-Zeit aus:

Der Zentralrat der Juden bezeichnete Sarrazins Äußerungen gar als „extrem gefährlich“, denn: „Seine rassistischen Hasstiraden, die er jetzt seit Monaten ablässt, ähneln demjenigen, der mit einem Feuerzeug kreuz und quer über eine Tankstelle läuft.“

Da ist es wohltuend, dass es in dem hysterischen Geheule der Gutmenschen noch Stimmen der Vernunft gibt:

„Natürlich ist Herr Sarrazin ein großer Mahner. Er ist einer, der die Wahrheit sagt“, so Publizist Ralph Giordano zur B.Z.. Allerdings gingen seine Kritiker nicht auf diese empirischen Wahrheiten ein, sagte Giordano und betonte: „Niemand analysiert die verfehlte Integrationspolitikpolitik in diesem Land klarsichtiger als Herr Sarrazin.“(…) „Ich halte es für verfehlt, Herrn Sarrazin in die Ecke des Nationalsozialismus zu rücken. Nichts ist mit dem Nationalsozialismus vergleichbar. Das sage ich als Überlebender des Holocaust.“

Das finden wir auch. Und jemanden wie Sarrazin in diese Ecke zu rücken, ist gleichbedeutend mit einer Verharmlosung dieser finsteren Zeit.

Auch Ex-BDI-Präsident Hans-Olaf Henkel verteidigt Sarrazin. „Mit Sicherheit ist er kein Rassist, wohl aber einer, der die Auswüchse des Islam thematisiert“, betonte Henkel und erläuterte: „Sarrazin zeichnete sich immer durch die gleichen Eigenschaften aus: Er orientiert sich akribisch an den Fakten und es bereitet ihm eine sadistisch anmutende Freude, Menschen mit unangenehmen Wahrheiten zu konfrontieren.“

Der Berliner CDU-Chef Frank Henkel, der schon für den Rausschmiss von Stadtkewitz sorgte, gefällt sich unterdessen mit folgender Aussage:

„Natürlich dürfen wir die vorhandenen Probleme nicht schönreden“, sagt CDU-Landes- und Fraktionschef Frank Henkel.

Was unsere „Eliten“ ja permanent tun.

„Aber wer Bildungsprobleme mit Erbfaktoren und Behinderungen bei Migranten begründet, dem ist nicht mehr zu helfen. Das ist zutiefst menschenverachtend.“

Um Sarrazins Thesen zu „widerlegen“, war es da wirklich nötig, als Beweis des Gegenteils sich selbst anzuführen?

René Stadtkewitz, Mitglied des Abgeordnetenhauses von Berlin, schreibt:

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Vertrieb des Buches von Dr. Thilo Sarrazin „Deutschland schafft sich ab“ ist kaum richtig angelaufen und schon werden seine Aussagen zerrissen, verurteilt und als rassistisch abgestempelt und natürlich wieder einmal wird der Parteiausschluss gefordert. Ich finde diese Entwicklung bemerkenswert. Kaum jemand dürfte das Buch zuvor vollständig gelesen haben. Ich selbst erhielt das Buch – obwohl langfristig vorbestellt – am gestrigen Tage. Denn hätten die Diffamierer von Sarrazin sich die Mühe gemacht, das Buch auch nur einmal durchzublättern, es wenigstens im Schnelldurchlauf zu überfliegen, dann wären sie zu der Erkenntnis gelangt, dass Dr. Sarrazin sowohl die demografische Entwicklung als auch die Migration, was sowohl die Immigration als auch die Emigration einschließt, sehr differenziert betrachtet und auch mit Fakten belegt. Darüber hinaus bietet er dem Leser eine Reihe von Vorschlägen, über die diskutiert werden kann und muss.

Ich möchte auf die unsinnigen Unterstellungen und Forderungen von Politikern aller Parteien, die sich zu den Aussagen Dr. Sarrazins im typischen Automatismus geäußert haben, im Einzelnen nicht eingehen, sondern stelle wieder einmal fest, wie sehr sich die Politik selbst fesselt und nach wie vor nicht bereit ist, über Probleme der Integration insbesondere von Zuwanderern aus islamisch geprägten Ländern zu debattieren. Dass das Aufeinandertreffen zweier völlig unterschiedlicher Gesellschaftsmodelle durch die Zuwanderung aus dem Islamischen Raum zu erheblichen Konflikten führen musste, dürfte auch den heute verantwortlichen Politkern seit Jahrzehnten bekannt gewesen sein. Umso unverständlicher ist es, wie sie nun auf diese sachliche Lagebeschreibung reagieren. Obwohl die Debatte dringend notwendig ist, weil nur so über verschiedene Lösungsansätze überhaupt nachgedacht werden kann, wird sie nach wie vor verweigert und der Debattenstifter zur Unperson erklärt. Unabhängig vom Schaden, den die Diffamierer für das politische Klima in Deutschland anrichten, begreifen sie vermutlich nicht, dass sie es sind, die durch Ihre Verweigerung dazu beitragen, dass nicht nur dem eigenen Land die Zukunft gestohlen wird, sondern dass zahlreiche Frauen mitten in Deutschland im Namen der Ehre hingerichtet bzw. um ihre vom Grundgesetz geschützten Recht tagtäglich betrogen werden. Dass sich nun auch die Kanzlerin daran beteiligt, ist besonders verwerflich.

Wir werden über diese Probleme reden müssen. Wenn aber die Politik sich nach wie vor weigert, ihr Handeln endlich am Allgemeinwohl der Gesellschaft auszurichten, wird es in kurzer Zeit zu einer Veränderung der politischen Landschaft in Deutschland kommen müssen.

image_pdfimage_print

 

238 KOMMENTARE

  1. stadtkewitz sagt endlich mal wieder was,das finde ich gut.auf anderen seiten wurde schon behauptet,er macht einen rückzieher.

  2. Manchmal habe Ich das Gefühl, dass diese ganzen Gutmenschenpolitiker aus unerfindlichen Gründen nur auf einen Wahlsieg der NPD oder einen Bürgerkrieg warten, mit Ihrer ganzen Verschleier- und Verharmlosung.

  3. Die Zustimmunswerte Sarrazins liegen überall knapp unter 90%

    Das beweist, dass die Anti-Sarrazin-Herumkrakeeler nicht im Mainstream schwimmen.

  4. Ein Heer von Integrationsbeauftragten und Islamforschern bemühe sich um “Verharmlosung, Selbsttäuschung und Problemleugnung”. “

    Alle entlassen!!!

    Und die eingesparten Steuergelder für mehr Lehrer und Polizisten ausgeben!

  5. Ich würde gerne wissen, wieviele wirklich insgeheim so wie Sarrazin denken, aber nicht die Traute haben.
    Mal schaun, wer sich wann demnächst noch zu Wort meldet.
    Spätestens, wenn die in ihrem Berliner Schwafelturm merken, daß ihnen die Felle davonschwimmen, kommen sie aus dem Loch gekrochen.
    Aber, wir werden uns immer erinnern, wer uns welche Suppe eingebrockt hat.
    Versprochen!

  6. So, jetzt habe ich mir das Buch gekauft … und hoffe, es rufen nicht so viele Leute an und stören mich beim Lesen! Herr Sarrazin & Unterstützer sollten schnell noch eine Partei gründen. Würde aktuell gewählt, denke ich, erhielte diese Partei aus dem Stand heraus 30% … und unseren Gutmenschen ginge der A…. auf Grundeis!

  7. Eine psychologisch interessante Abstimmung bei unseren Freunden JF.
    Die Mehrheit ist zwar optimistisch und sieht sich/uns noch nicht veroren, sieht jedoch ganz pragmatisch den Totalverlust an Charismatiker die willens sind für eine radikale Veränderung.
    (würden die sich doch endlich einmal vernetzen, caramba)

    http://www.jungefreiheit.de/Umfrage-der-Woche.167.0.html

    voten por favor
    __________________________________________

  8. René Stadtkewitz for President!!!

    Das ist der mit Abstand beste Politiker, den Deutschland seit langem zu bieten hat!

  9. Sarrazins Ausführungen sind zum großen Teil nur Halb- und Scheinwahrheiten:

    http://www.zeit.de/gesellschaft/2010-08/sarrazin-bildung-faktencheck?page=1

    Und das eine neugegründete Partei auf Anhieb 20% bekommt, glaubt ihr wohl selbst nicht. Eine Partei ohne Verankerung in der Bevölkerung, ohne aufgebaute Orgaisation, aber voller Irrer und Querulanten, die polarisiert und nur ein Thema hat. Maximal 15% und wenn führt das dazu, dass die SPD jedesmal eine große Koalition mit der geschrumpften CDU macht, so wie in Östrreich.

  10. Thilo Sarrazin und die Migrationsindustrie

    Der Islam-Kritiker und Buchautor Udo Ulfkotte sieht in der scharfen Kritik an den Zuwanderungsthesen von Bundesbank-Vorstand Thilo Sarrazin (SPD) eine „zunehmende Ignoranz der Politik“ gegenüber der Mehrheitsmeinung der Bundesbürger. „Wir sehen gerade wieder, dass Menschen wie Thilo Sarrazin bei Umfragen zwei Drittel der Bevölkerung hinter sich haben. Aber alle führenden Politiker erklären ihn für verrückt. Es ist eine reine Frage der Zeit, bis sich dies rächt“, sagte Ulfkotte der „Leipziger Volkszeitung“ ( http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2010-08/17803416-lvz-islamkritiker-ulfkotte-sarrazin-hat-recht-voellig-absurde-migrationsindustrie-entstanden-007.htm ). Es sei nach wie vor nicht gewollt, die Probleme der Zuwanderungspolitik schonungslos zu benennen und Fehlentwicklungen zu stoppen. „Stattdessen proben wir weiter die Aufführung des Märchens ,Des Kaisers neue Kleider‘. Der einfache Bürger darf nicht sagen, dass der Kaiser nackt ist, man muss als einfacher Bürger immer nur klatschen. So ist das heute in Deutschland, aber irgendwann ist die Märchenstunde zu Ende.“

  11. Wenn aber die Politik sich nach wie vor weigert, ihr Handeln endlich am Allgemeinwohl der Gesellschaft auszurichten, wird es in kurzer Zeit zu einer Veränderung der politischen Landschaft in Deutschland kommen müssen.

    Ich bin sehr gespannt auf den 2. Oktober. Hoffentlich mit greifbarem Ergebnis.

  12. Einst christliche Parteien werben heute für den Islam und fördern seine Ausbreitung finanziell

    Die heftige Schelte gegen arbeitsunwillige Migranten ohne Deutschkenntnisse und Sozialhilfebetrüger dürfe nicht als undifferenzierter Rundumschlag missverstanden werden. „Gerade die zugewanderten Mitbürger, die sich hier nach ihren Möglichkeiten integrieren, rechtschaffend Leben und ihrer Arbeit nachgehen sowie ihre Steuern bezahlen, fragen sich, warum wir gegen die schwarzen Schafe aus ihren Reihen rein gar nichts unternehmen und diese sogar noch bevorzugen“, so Ulfkotte. Sie seien in Wahrheit die Benachteiligten der Fehlentwicklungen in der Zuwanderungspolitik.

    Ulfkotte unterstützt inhaltlich die umstrittenen Thesen Sarrazins zu Migrationsproblemen und Auswüchsen des Islams. Man müsse endlich offen darüber sprechen, dass bis bis 2007 allein durch die Migranten in den deutschen Sozialsystemen ein Minus von mehr als einer Billion Euro entstanden sei. „Wir haben eine völlig absurde Migrationsindustrie entstehen lassen. 1252 Euro könnte jeder deutsche Steuerzahler rein statistisch gesehen jedes Jahr heute mehr netto in der Tasche haben, wenn wir nicht diese irrsinnigen Summen für bildungsresistente und rückständige Migranten ausgeben würden.“ Migranten, die ohne Deutschkenntnisse und mit geringem Bildungsniveau dauerhaft von den Sozialtransfers abhängig sind, kritisiert Ulfkotte als „Wohlstandsvernichter.“

    Auch bei der Kritik an Muslimen unterstützt der Islamkritiker Sarrazin. Der Islam sei vor allem eine aggressive Ideologie, „die unter Demokraten in Europa keinen Platz haben darf“, so Ulfkotte. Mit Blick auf die Integrationsanstrengungen der Bundesländer fordert Ulfkotte, die Stellen der Integrationsbeauftragten abzuschaffen. Stattdessen müsse es für integrationsunwillige Zuwanderer „Rückführungsbeauftragte“ geben. Integration sei eine „Bringeschuld der Migranten“ und keine staatliche Aufgabe. Zudem sollten nach niederländischem Vorbild staatliche Transferleistungen für Neu-Zuwanderer gestoppt werden, um die Sogwirkung des Sozialstaates zu bremsen. „Das machen die Niederländern seit diesem Sommer so. Neu eintreffende Migranten haben in den Niederlanden künftig keinen Cent Anspruch auf staatliche Sozialleistungen. Das schreckt ab“, so Ulfkotte. Der Autor stellt in seinem neuen Buch „Kein Schwarz. Kein Rot. Kein Gold – Armut für alle im lustigen Migrantenstadl“ weitere Thesen zu Fehlern der Zuwanderungspolitik auf. Das Buch ist ab 11. September im Handel erhältlich. http://www.kopp-verlag.de/Kein-Schwarz.-Kein-Rot.-Kein-Gold..htm?websale7=kopp-verlag&pi=919200&ci=000012

  13. heute auf focus-online:http://www.focus.de/wissen/bildung/tid-19642/intelligenzforscher-sarrazin-zu-beschimpfen-fuehrt-nicht-weiter_aid_545902.html

    Intelligenzforscher im Interview:
    FOCUS Online: Lässt sich denn auch feststellen, dass die eine Nationalität intelligenter ist als die andere?

    Lehrl: Vor zwei Jahren habe ich einer türkischen Zeitschrift ein Interview gegeben. Da habe ich festgestellt, dass die Türken ein durchschnittliches Intelligenzniveau haben wie die Deutschen 1954. Die Deutschen haben sich dann immer mehr gesteigert und wurden nach etwa 20 Jahren sogar Europameister in Intelligenzleistungen. Warum soll das in der Türkei nicht genauso sein? Die Gesellschaft ist noch ländlicher geprägt. In der Ernährung werden mehr Fehler gemacht. In Deutschland nehmen inzwischen auch die Fehler zu. Beispielsweise gehen heute 30 Prozent der Kinder und Erwachsenen ohne Frühstück aus dem Haus.

  14. #11 StimmeDerVernunft (27. Aug 2010 18:34)

    Dann hab doch bitte einen besseren Vorschlag.
    Was soll/kann man tun?

  15. Wir müssen auch nirgendwo hin, sondern wir müssen uns wieder besinnen. Letztlich sind doch gerade die Gutmenschen diejenigen, die uns in ernste Gefahr bringen mit ihren läppischen Thesen.
    Wir müssen diese Subkultur endlich an den Pranger stellen und zu einer klaren Linie finden!

    Der Islam lässt sich nicht vermenschen, der Islam interessiert sich nicht dafür, was diese Gutmenschen wollen!

  16. Ich habe in den letzten Tagen mit einem Dutzend Menschen über die von Sarrazin ausgesprochenen Fakten geredet, die ihn alle als Nazi (bzw. Rechtspopulisten, Hetzer, etc.) bezeichnet hatten.

    Kein einziger(!) konnte mir eine konkrete Textstelle nennen, weshalb sie Sarrazin so nennen.

    Das sind diese dummen, deutschen Lemminge, die in all das einstimmen, was andere vorbeten!

    Und all diese Idioten werden sich in 10 Jahren umgucken, wenn man deren Frauen auf der Straße verprügelt, weil sie kein Kopftuch tragen. Es widert mich nur noch an!

  17. Der Link zur Parteigründung

    Wurde gerade eben schon gepostet. Echt der Hammer wenn das stimmt.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/sarrazin-statt-muezzin-gruenden-thilo-sarrazin-eva-herman-und-weitere-politisch-unkorrekte-buerger.html

    „Der Umgang mit Thilo Sarrazin, hat einige der kapitalkräftigsten deutschen Unternehmen zu einem sicherlich historisch einmaligen Schritt veranlasst. Sie sondieren derzeit hinter verschlossenen Türen die Möglichkeiten, einige bekannte Vertreter von Bürgerinteressen mit genügend Startkapital für eine neue Partei auszustatten, die die etablierten Parteien das Fürchten lehren könnte. Es gibt dabei nach uns vorliegenden Informationen erstaunlicherweise keine Vorgaben, wie eine solche Partei politisch ausgerichtet zu sein hätte. Nur demokratisch und am Grundgesetz orientiert muss sie sein. Die Geldgeber stammen aus verschiedenen politischen Richtungen. Es eint sie die wachsende Unzufriedenheit.

    In einem alten ehrwürdigen Gebäude in der Frankfurter Siesmeyerstraße wurden die ersten Gespräche über die mögliche Finanzierung einer neuen Partei geführt. Und dann wurden Namen von Personen gesucht, die politisch nicht korrekt sind, aber die Meinung größerer Teile der Bevölkerung repräsentieren. In den nächsten Wochen sollen nun in aller Ruhe einige dieser Personen angesprochen werden. Zu den Namen, die in der Frankfurter Siesmeyerstraße erwähnt wurden, zählen neben Thilo Sarrazin, der jetzt aus Sicht der Unternehmer eher unerwartet wieder einmal in die Schlagzeilen geriet, auch die Politiker Friedrich Merz und Hans-Jürgen Irmer, die Wirtschaftsprofessoren Hans-Olaf Henkel, Hans-Werner Sinn, Wilhelm Hankel, der Jurist Karl Albrecht Schachtschneider, der Journalist Roger Köppel und die frühere Tagesschau-Sprecherin Eva Herman. Insgesamt sollen in nächster Zeit weit mehr als 50 Personen auf ihre grundsätzliche Bereitschaft hin angesprochen werden, beim Aufbau einer neuen politischen Bewegung unterstützend tätig zu werden. Drei Personen wurden schon angesprochen. Die Resonanz soll durchweg positiv ausgefallen sein. Im Falle Sarrazins will man mit dem direkten Kontakt noch zuwarten, bis Klarheit über seine parteipolitische Zukunft besteht.“

  18. am schlimmsten sind jene, die ihm diese Polemik negativ auslegen, wieviel Aufmerksamkeit das Volk und die Politik nüchternen Statistiken schenken hat man ja in den letzten Jahren gesehen.

  19. Ich erwarte von René Stadtkewitz nicht nur Rückenwind für Sarazzin, sondern eine neue Perspektive für Deutschland.

    Die wird aber nicht von einer Zombi-Partei namens C*DU ausgehen.

    Begrabt die Leiche C*DU endlich -der Gestank ist nicht mehr zu ertragen- und bietet Deutschland eine Alternative!

  20. Die Probleme, die Sarrazin anspricht, sind inzwischen Jahrzehnte alt und in dieser Zeit in keinster Weise gelöst worden. Sie wurden im Gegenteil immer schlimmer, weil sie nicht gelöst werden sollten!
    Und diese “Nichtproblemlöser” tun jetzt so, als wären sie auf dem Wege der Besserung der Verhältnisse. Es ist aber nichts weiter als ein weiteres Hinhalten der Kritiker der Zuwandererpolitik.
    Und nun versuchen seine Kritiker seine Aussagen zu relativieren und kleinzureden.
    Er ist ja sosehr “NPD”… So ein Blödsinn!

    Die bezahlten Mitläufer werden aber keinen Erfolg haben, denn die Probleme werden immer drängender.
    Wieviel Geld inzwischen verbrannt worden ist, ist bei Ulfkotte nachzulesen. Eigentlich müßte der fürstlich bezahlte Beamtenapparat diese Zahlen bereithalten.

    Bisher „bewährte“ „Rechtsstempel“ als Waffe zur Diskriminierung mißliebiger Gegner der Umvolkung werden wirkungsloser. Der „Otto-Normaldeutsche“ erkennt immer mehr diesen faulen Trick.

    Sarrazins angeblich übertriebener Ton hat seine Ursache genau in dieser Hinhaltetaktik.
    Im „normalen Tonfall“ nimmt niemand die Kritik wahr. Es geht nur „drastisch“. Schon Luther hat „deutsch geredet und geschrieben“, um Mißstände anzuprangern.
    Wer nicht hören will, muß es stärker gesagt bekommen. Und wer dann immer noch nicht hört, provoziert noch stärkere Töne …
    Das liegt in der Natur der Sache!

  21. Da wiederhole ich mich gerne :

    Ex-BDI-Chef Henkel:
    „Die Mehrheit der Deutschen unterstützt Sarrazins Thesen.“

    Leutheusser-Schnarrenberger (FDP):
    Es müsse ganz klar sein, daß Sarrazins Thesen „nicht ansatzweise Auffassung der im Bundestag vertretenen Fraktionen seien“.

    Im Klartext :
    Die Meinung des Volkes geht den
    Politikern die vom Volk gewählt wurden, am Arsch vorbei.

  22. Der Zentralrat der Juden bezeichnete Sarrazins Äußerungen gar als “extrem gefährlich”, denn: “Seine rassistischen Hasstiraden, die er jetzt seit Monaten ablässt, ähneln demjenigen, der mit einem Feuerzeug kreuz und quer über eine Tankstelle läuft.”

    Und sie sind offenbar genauso wirkungslos. Man kann mit einem Feuerzeug praktisch kein Benzin entzünden. Schade…

  23. Man darf jetzt nicht in Mutlosigkeit verfallen. Die Möglichkeit, dass der Muselterror siegt, ist schon da, zumal die Musels jetzt ernten, was sie den Volksverrätern Schäuble und Zypries an Unterstützung für ihren Allah-Krieg abgehandelt haben und eine Moscheestruktur aufgebaut haben, die es ihnen ermöglicht, ihren Terror gegen unser Volk effektiver und koordinierter auszuüben.

    Wo aber Gefahr ist, wächst das Rettende auch!

    Das könnte darin bestehen, dass die dressurelitäre Abwehrreaktion gegen Sarrazins Buch die Politiker in den Augen der Bürger noch abscheulicher macht, als sie es bisher schon sind.

  24. Das sind Leute denen ich zustimme. Wenn die nicht aufpassen werden sie nicht nur weggemobbt. Deutschland erinnert mit Multikulti an kurz vor `33.

    Danke ihr „Guten“ von SPD/CDU/FDP/GRÜNE/PDS-SED für nichts. Denn die 4 dort oben haben mehr Zivilcourage als ihr in Eurer AntiFa-Fantasie.
    …oder in Eurem Sinne „Karriere (Feigheit)ist besser als Humanismus!“

  25. Parteifreunde werfen Sarrazin gar vor, Gedankengut der NPD zu vertreten

    Ein altes Bonmot:
    Wie steigert man Feind?
    Antwort: Feind – Todfeind – Parteifreund 😉

  26. Laßt die Meute ruhig austoben. Am Ball bleiben heisst die Devise.
    Argumentativ haben sie schon verloren, nur im Empörtsein sind sie besser!

  27. Den Damen und Herren PolitikerInnen, denen das Wohl des Volkes „am Arsch vorbeigeht“, wird das Volk den Arsch aufreißen.

    Mit dem Votum auf dem Wahlschein in der Wahlkabine. Schon bei der nächsten Bundestagswahl.

  28. Merke:
    Erbfaktoren spielen nur bei Deutschen eine Rolle und dürfen ungestraft als Argumente dienen.

    Man denke dabei an J.Fischers meist rassistisch anmutende Äußerungen über Deutsche, die man ausdünnen und einhegen müsste.
    Hier heult eigenartigerweise niemand auf, wenn einen gesamten Volk – dazu noch den nachgeborenen Generationen – negative Eigenschaften unterstellt, die ja offensichtlich vererbbar sein müssten. So Fischers These.
    Er verlangt deshalb seine Kollektivbestrafung der Nachgeborenen.

  29. Die Kritiker von Sarrazin sind alles nur Dummschwätzer mit KEINEN Gegen-Argumenten!

    99,9% aller Politiker verraten uns frechweg aus Machtgeilheit.

  30. Mist, seit gestern hat mein Nachbar das bestellte Buch angenommen und ist seit dem nicht zu hause….
    Da die (laut Welt Online) ganze SPD geschlossen gegen Sarrazin ist, wird einem wieder bewusst, woher das Schimpfwort „link“ stammt. Linker gehts ja wohl bei der Empörungspartei SPD nicht mehr. Trotz der Realität wird gehetzt und gemobbt was das Zeug hält. Wenn man einen Linken als Freund hat, braucht man fürwahr keinen Feind mehr.

  31. Oha, das ging nach hinten los:

    http://www.focus.de/wissen/bildung/tid-19642/intelligenzforscher-sarrazin-zu-beschimpfen-fuehrt-nicht-weiter_aid_545902.html

    Der Focus befragt einen Intelligenzforscher und der bestätigt Sarrazins Aussagen, dass a) Intelligenz hauptsächlich eine genetische Sache ist und b) dass Türken einen um ca. 20 niedrigeren Durchschnitts-IQ als Deutsche haben und sogar, dass das nicht gut für unsere Zukunft sei. Man kann es zwar sprachlich nicht besser verstecken zwischen relativierenden Floskeln, als der Mann es tut, aber er bestätigt Sarrazin komplett. Muhahaha.

  32. Übrigens: Auch Prof. Dr. Michael Wolffsohn, den ich sehr schätze, hat sich zu Wort gemeldet.
    Zitat : …daß er sich als Jude „schämt“ für das, was Kramer nicht zum ersten Mal an politischem Unsinn losläßt. Daher fordert er die Zentralrats-Vorsitzende Charlotte Knobloch auf, nicht länger „wegzusehen“, wenn ihr Generalsekretär sich vergaloppiert.

    http://europenews.dk/de/node/27026

  33. #11 Stimme der Vernunft

    Und das eine neugegründete Partei auf Anhieb 20% bekommt, glaubt ihr wohl selbst nicht

    Warum auch nicht? Die große Mehrheit der NICHTWÄHLER geht nicht aus Desinteresse oder Faulheit nicht zu den Urnen, sondern weil sie keine vernünftigen Wahlalternativen mehr sehen. Mit der Bildung einer neuen demokratischen, bürgernahen Partei wäre das sofort anders. Der Anteil der NICHTWÄHLER beträgt rd. 40%. Es ist anzunehmen, dass davon mindestens die Hälfte zum Wählen geht, wenn eine vernünftige Alternative zur Verfügung steht.

  34. #21 frank2222 (27. Aug 2010 18:42)

    Hört sich erstmal sehr gut an. Keine Vorgaben.
    Politisch nicht korrekte Leute 😉 Geld scheint auch da zu sein. Wenn es so sein sollte, können sich die Staatsratsvorsitzende Erika Ferkel und Konsorten warm anziehen.

  35. Viele, darunter auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), bezeichnen Sarrazins Äußerungen als verletzend und diffamierend. Parteifreunde werfen Sarrazin gar vor, Gedankengut der NPD zu vertreten.

    Um ein perfektes Mitglied einer Schafherde zu sein, muss man erstmal nur eines sein:
    Ein Schaf.

    Herr Stadtkewitz bringt es voll auf den Punkt:
    Die Probleme sind da.
    Die Probleme sind offensichtlich.
    Die Probleme sind die Realität.

    Sarrazin beschreibt lediglich, untermauert mit Fakten, die Realität.

    Und die Schafherde steht bereit, um ein kollektives, alles übertönendes „Määäähhhh“ von sich zu geben, um das warnende Bellen des Hütehundes nicht hören zu müssen.

    Unsere sogenannten Eliten benehmen sich wie Schafe, dichtaneinandergedrängt den Wolf beobachtend, in der Hoffnung, der Wolf möge das Nachbarschaf reissen.

  36. Warum gehört Mut und Zivilcourage zu diesen Leuten und nicht zu Antifanfen 70 Jahre nach Adolf. Fragt Euch selbst. Auf Demos werdet ihr geschützt. Gegen den „Popen“ rebellieren ist kein Problem, weil Katholiken keine Morddrohungen aussprechen. Scheiß Christen sagen…und die Christen vergeben Euch. Witze über Christen…und die Christen vergeben Euch. Gegen Israel sein, begründet durch Meinungsfreiheit, „seit Stolz“! Bürgerliche als „Nazis“ abstempeln, weil ihr eigentlich wisst das es Bürgerliche sind und nichts tun…“seit Stolz“ auf Euren Mut.

    Was passiert aber, wenn ihr hört:“Halt´s Maul Schweinedeutscher. Isch fick Deine Mutter!“ ups es ist ruhig in der Bahn/Bus. Was passiert, wenn keine Hundertschaft Euch schützt und Neonazis haben Zugriff auf gleichviel Antifanten…ihr lauft.

    Zwangsehe, Vergewaltigung und abziehen. Das ist Eure Kulturbereicherung, weil ihr schweigt!

  37. Gott schütze euch! Die ihr tapfer eure Stimme erhebt.

    Würde ich auch, wenn ich Gehör finden würde, aber ich denke, das würdem hier die meisten.

    Ich bin Migrant, kann ich immer nur betonen. Aber dennoch geht die Wahrheit nicht an mir vorbei.

    Werde mir auch das Buch von Sarrazin bestellen und hoffe, ich werde nicht enttäuscht. Sofern eine Partei entstehen würde, wie es im Kopp Verlag angedeutet wird, würde ich wissen, welche ich wähle.

    Thilo hat es geschickt gemacht, erst überall bekannt werden. Ein Begriff für jedermann. Dann wäre eine Partei denkbar und könnte nicht mehr totgeschwiegen werden.

    Aber bei einigen Aussagen von ihm bin ich jedoch auch ein wenig skeptisch.

  38. Herr Thilo Sarrazin hat die Zeichen unserer Zeit vorausgesehen und sie beim Namen genannt. Schon heulen die Deutschenhasser und Blender im Chor gegen Sarrazin auf ohne sein Buch jemals in Händen gehabt zu haben. Besonders der Hosenanzug reißt die Klappe weit auf und ist schon fast schlimmer als Erich Honnecker. Gerade der Hosenanzug hat verkehrte Minister in ihrem Kabinett (Maria Böhmer und der Rollstuhlfahrer, Mensch, wie hieß denn der Kerl nur noch, Hilfe, ich leide wegen dieser Leute an Demenz!)und exportiert unseren Wohlstand und gleichzeitig importiert sie die Armut in unser Land. Oh, was habe ich für eine Abneigung gegen Merkel. Unaussprechlich Abneigung!!!

  39. “Aber wer Bildungsprobleme mit Erbfaktoren und Behinderungen bei Migranten begründet, dem ist nicht mehr zu helfen. Das ist zutiefst menschenverachtend.”

    Denselben Unsinn hat Weinkennerin und Ex-Bischöfin Margot Käßmann heute in der „Welt“ auch abgelassen. Hoffentlich bleiben uns Leute wie Ralph Giordano noch recht lange erhalten, damit sie uns daran erinnern, was im „Dritten Reich“ tatsächlich geschehen ist. Leute wie Frank Henkel und Käßmann stellen nämlich nur ihre bemerkenswerte Geschichtsvergessenheit unter Beweis, indem sie Sarrazins Islamkritik mit der antisemitischen Propaganda der Nazis auf eine Stufe stellen. Die Nazis taten nämlich nichts anderes, als die deutschen Juden tunlichst zu desintegrieren, während jeder vernünftige Islamkritiker den Muslimen zuruft „Integriert euch endlich! Übernehmt Verantwortung! Oder geht mit Gott, aber geht!“

  40. Dass sich nun auch die Kanzlerin daran beteiligt, ist besonders verwerflich.
    Wir werden über diese Probleme reden müssen. Wenn aber die Politik sich nach wie vor weigert, ihr Handeln endlich am Allgemeinwohl der Gesellschaft auszurichten, wird es in kurzer Zeit zu einer Veränderung der politischen Landschaft in Deutschland kommen müssen.

    Uuups,jetzt hat Angie die gelbe Karte bekommen – wegen fortgesetztem Foulspiel am Deutschen Volk. Ich gehe fest davon aus, dass sie bald vom Platz fliegt, es sei denn, sie wechselt sich selber aus.

  41. #43 nicht die mama

    Und die Schafherde steht bereit, um ein kollektives, alles übertönendes “Määäähhhh” von sich zu geben, um das warnende Bellen des Hütehundes nicht hören zu müssen.

    Unsere sogenannten Eliten benehmen sich wie Schafe, dichtaneinandergedrängt den Wolf beobachtend, in der Hoffnung, der Wolf möge das Nachbarschaf reissen.

    Selten so gut gelacht, vorallem der letzte Abschnitt des letzten Satzes, trifft genau auf die deutsche Mentalität zu 😀

  42. Merkel, Westerwelle, Steinmeier und alle anderen etablierten Politiker können nicht anders. Aber nicht mehr lang. Sobald sie sich der neuen Mehrheit bewußt sind, werden sie ganz langsam, um nicht aufzufallen, eine Kurskorrektur einleiten. Sie haben Angst vor einem Karriereknick.

    Giordano oder Henkel, die kein Karriereende befürchten, können viel freier ihre Meinung sagen. Um so mehr muss man den Mut von Kelek oder Stadtkewitz schätzen.

  43. Wer war denn jetzt eigentlich der Beifahrer im Phaeton der Käsmann? Da tut sich gar nichts mehr..

  44. #45 Schweinebraten_ (27. Aug 2010 19:05)

    „Ich bin Migrant, kann ich immer nur betonen. Aber dennoch geht die Wahrheit nicht an mir vorbei.“

    Herzlich Willkommen 🙂

    **********************************************

    Sarrazin: Das Geheimnis seines Erfolges

    von Ronald Gläser

    Weckruf für eine frische konservativ-liberale Bürgerbewegung?

    Am Anfang der Woche sah es noch so aus, als könnte die Buchvermarktung floppen und Sarrazins neuste Provokation als Rohrkrepierer enden. Nach all den vielen Vorstößen, die dieser Mann in den letzten Jahren gemacht hat, besteht ja schon die Gefahr, dass er irgendwann den Status des Hofnarren bekommt und nicht mehr ernst genommen wird. Aber diese Ängste waren unbegründet: Auf die Pawlow’schen Reflexe bei den Merkels, Roths, Becks und Kramers ist noch immer Verlass – und auf die Betroffenheitsduselei der Zwangsbezahlmedien sowieso. Sarrazins neues Buch wird dank der kostenlosen Werbung nun zum ganz großen Erfolg werden.

    Was macht den Mann so sympathisch? Warum ist er so erfolgreich damit, die PC-Sklaven auf die Palme zu bringen? Vermutlich sind es drei Punkte, die Thilo Sarrazin zu der Ausnahmefigur machen, die er in der deutschen Politik geworden ist:

    1. Er spricht Liberale an. Mit seiner dezidierten Kritik am Sozialstaat und dessen negativen Auswirkungen berührt er ein liberales Kernanliegen. Darüber hinaus appelliert er an freiheitliches Denken, wenn er sich gegen die PC ausspricht oder die Klimawandel-Religion in Frage stellt. Was kümmert uns das Klima in 500 Jahren, wenn die Deutschen in 300 Jahren ausgestorben sind?, fragt er in seinem Buch.

    2. Er spricht Nationalkonservative an. Gleichzeitig plädiert er für die Familie, die Nation und das Christentum. Das Überleben des deutschen Volkes liegt ihm am Herzen, was von den meisten anderen deutschen Spitzenpolitikern nicht gesagt werden kann. Sarrazin hat den Sozialstaat als Totengräber der Nation ausgemacht. Wer über Demographie spricht, der werde in die völkische Ecke gedrängt, klagt Sarrazin. Genau so erging es einem konservativen Bevölkerungswissenschaftler namens Robert Hepp in den 80er Jahren. Dabei hat der nur das gesagt, was Sarrazin jetzt wiederholt.

    Ergo: Sarrazin ist die fleischgewordene Komposition dessen, was André F. Lichtschlag immer wieder fordert und herbeisehnt, nämlich ein Zusammengehen der Konservativen und Liberalen, die im modernen Wohlfahrtsstaat endlich ihren gemeinsamen Gegner erkennen müssen. Nur wenn der Gender-Mainstream-Hartz-IV-GEZ-Elterngeld-Bildungschipkarten-Rentenversicherungszwangsbeglückungssteuerstaat auf das Notwendige reduziert wird, hat dieses Land wieder eine Zukunft vor sich.

    3. Sarrazin war und ist langjähriger Sozialdemokrat und wahrscheinlich spricht er sogar an der SPD-Basis eine Menge Leute an. Auf jeden Fall ist es unmöglich, ihn als Faschisten zu brandmarken, auch wenn es von Linksaußen jetzt immer wieder versucht wird. Aber diese Botschaft wird vom Publikum nicht geschluckt. Genau so gut könnten sie dieser Tage in der „Heute“-Sendung erzählen, Hamburg wäre schneebedeckt oder Zahnarztbesuche würden Spaß machen – es würde ihnen niemand glauben.

    Der einzige Vorwurf, den Sarrazin sich machen lassen muss, ist der, dass er nicht früher etwas gemacht hat. „Wo war Sarrazin in den letzten zwanzig Jahren?“, fragte Neuköllns Bezirksbürgermeister Heinz Buschkowsky etwas polemisch. Natürlich kennt er die Antwort selbst ganz genau: Sarrazin hat als Beamter und dann als Senator an entscheidender Position mitgewirkt. In seiner Zeit als Senator – das müssen wir Sarrazin zugute halten – hat er jedoch angefangen, den Umverteilungsstaat zu attackieren und sich einen Namen als Sparkommissar gemacht. Sarrazin hat den Berliner Haushalt saniert und die Neuverschuldung der Stadt allen Problemen zum Trotz auf null zurückgefahren. Vielleicht ist es auch deshalb unmöglich, ihn als Hofnarren abzustempeln.

    Sarrazin ist in all dem nicht nur ein Sprücheklopfer wie die meisten anderen Politiker. Ihn nehmen die Leute ernst. Auch andere Politiker äußern sich manchmal in die gleiche Richtung wie er, aber niemand schenkt ihnen noch Vertrauen. Selbst unter Sarrazins Genossen finden sich immer mal wieder Leute, die „populistische“ Gedanken hinausposaunen, ohne dass daraus irgendwelche Folgen resultieren. Denken wir an Kurt Beck, der einem Punker geraten hat, sich zu waschen und zu rasieren. „Dann finden Sie auch einen Job.“ Oder Klaus Wowereit, der ehrlicherweise angemerkt hat – und jedes normale Elternpaar stimmte ihm insgeheim zu – dass er seine Kinder nicht auf „so eine“ Schule in Kreuzberg schicken würde, wo niemand richtig deutsch spricht. Oder nehmen wir Guido Westerwelle mit seiner Kritik am Hartz-IV-Umverteilungssystem. Groß war die Aufregung, null war die Wirkung. Inzwischen werden die Regelsätze erhöht und neue Sozialleistungen eingeführt (Bildungschipkarten). Die Deutschen haben es satt, von Sprücheklopfern an der Nase herumgeführt zu werden. Sie wollen Taten sehen und endlich fundamentale Kritik an den offensichtlichen Fehlentwicklungen des Sozialstaates hören. Die kommt von Sarrazin. Deswegen kommt er so gut an.

    26. August 2010

    http://ef-magazin.de/2010/08/26/2470-sarrazin-das-geheimnis-seines-erfolges

  45. Ich habe angenommen, dass ich im Forum der ZEIT gewichtige Argumente der politisch Korrekten entdecken könnte. Ihre Argumentation beruht mehrheitlich auf einem Rassismusvorwurf und ist intellektuell nur noch unterirdisch.

  46. Die Taktik der Linksideologen ist immer die Gleiche: Kritik an ihrer Integrationspolitik und ihren getätschelten Mohammedanern, ist NPD ist Nazi, ist Faschismus.

    Das der Islam selbst der reinste Faschismus ist, kapieren diese Deppen einfach nicht.

    Und das die echten Nazis mit den Mohammedanern kungeln, kapieren die Linksknaller noch viel weniger.

    Ein Eintreten für Demokratie und die mit ihr verbundenen Freiheits- und Menschenrechte ist somit Nazi.

    Das ist schon keine Bewusstseinsspaltung mehr, sondern pure Schizophrenie.

    Die echten Nazis betreiben eine Politik gegen Juden, gegen Angehörige vermeintlich minderwertiger Rassen, gegen Behinderte, gegen Homosexuelle und andere für sie minderwertige Menschen.

    All das habe ich von Sarrazin noch nicht gehört.

    Stattdessen spricht Sarrazin nur unliebsame Wahrheiten aus. Aber das Aussprechen unliebsamer Wahrheiten galt in der Traumwelt linker Utopisten schon immer als das schlimmste aller Verbrechen

  47. Hab dieses Jahr sonen Vortrag über Integration und die Zukunft der Gesellschaft in Deutschland angehört (von nem Typen, von dem mir leider der Name grad nicht mehr einfällt). Als dann jemand aus dem Publikum von Necla Kelek und ihrer Arbeit sprach, fiel der Typ demjenigen sofort ins Wort und meinte ganz verächtlich „Die Kelek wird nicht ernst genommen und in Zukunft wird auch keiner mehr von ihr sprechen (quasi in Vergessenheit geraten), weil sie den Islam pauschalisiert“. Dem Publikum gefiel das nicht so und ich wollte darauf auch den Saal verlassen, musste jedoch ein Protokoll dazu abgeben -.- War übr. auf der Uni Zürich.

  48. “Seine rassistischen Hasstiraden, die er jetzt seit Monaten ablässt, ähneln demjenigen, der mit einem Feuerzeug kreuz und quer über eine Tankstelle läuft.”

    Hat wohl ein Mohammedaner geschrieben, diesen Hassartikel? Ich wette, in einer modernen europäischen Tankstelle kann ich unbesorgt rumrennen, bis das Feuerzeug leer ist, während ich in jedem Moslem-Land wahrscheinlich nach 10 Sekunden wegen gottlosen Fackelns totgeschlagen würde.

  49. #45 Schweinebraten_

    Das Problem sind nicht die Migranten oder Muslims. Das Problem ist der Islam oder die pathologischen Selbsthasser (Deutsche Gutmenschen). Die meisten Muslims wissen nicht was im Quran oder den Hadithen steht. Die Erziehung (Islam) ist das Problem…Dummheit und Faschismus gilt von Kindesbeinen an als „Ehre“.

  50. Ex-BDI-Chef Henkel: „Die Mehrheit der Deutschen unterstützt Sarrazins Thesen“

    BERLIN. Der ehemalige Chef des Bundesverbandes der Deutschen Industrie, Hans-Olaf Henkel, hat den Umgang mit Bundesbankvorstandsmitglied Thilo Sarrazin kritisiert. „Da wird wieder einmal in typischer Art und Weise auf den Überbringer der schlechten Nachricht eingeprügelt“, sagte Henkel der JUNGEN FREIHEIT. Auch wenn es sich nicht leugnen lasse, daß Sarrazin offenbar schon fast eine sadistische Lust dabei verspüre, unbequeme Wahrheiten zu übermitteln.

    Unverständnis für Merkels Kritik

    Unverständnis äußerte Henkel auch für die Kritik von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) an Sarrazins Thesen. Merkel habe vorschnell reagiert, vermutlich ohne Sarrazins Buch überhaupt zu kennen. „Auch wenn ich es als positiv empfinde, wenn Frau Merkel sich einmal zu unpopulärem Handeln entschließt, so war dies in diesem Fall wohl etwas unreflektiert und der vermeintlichen ‘political correctness’ geschuldet“, kritisierte Henkel.

    Unpopulär sei die Kritik, weil nicht nur die überwältigende Mehrheit der deutschen Bevölkerung, sondern auch kompetente moslemische Meinungsführerinnen wie Necla Kelek und Seyran Ates die meisten von Sarrazins Thesen unterstützten.

    Ulfkotte stimmt Sarrazin zu

    Zustimmung zu den Thesen Sarrazins äußerte auch der Publizist Udo Ulfkotte. Man müsse endlich offen darüber sprechen, daß bis 2007 allein durch Immigranten in den deutschen Sozialsystemen ein Minus von mehr als einer Billion Euro entstanden sei, sagte der Buchautor der Leipziger Volkszeitung.

    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M5da35d1e774.0.html

  51. Wir müssen raus den Schützengräben. Aber wie.
    Weiss jemand eine Lösung.
    Ich als Familienvater von5 Kindern bin mir
    zuschade für die Türkenbrut ins Gras beisen
    zu müssen.

  52. Es sind immer dieselben, das stimmt. Leider ist es auch immer derselbe Zentrale Judenrat, der sich inkompetent äußert …

  53. @ #11 StimmeDerVernunft
    Sarrazins Ausführungen sind zum großen Teil nur Halb- und Scheinwahrheiten:

    Das ist ein Kommentar, kleine „Stimme der Vernunft. Entweder schaffen Sie es schon nicht einmal, das richtig zu bewerten oder Sie wollen es uns als Tatsache unterjubeln. Auf jeden Fall schon ein ganz schwacher Auftakt, manche nennen es auch Lüge.

    Eine Partei ohne Verankerung in der Bevölkerung, ohne aufgebaute Orgaisation, aber voller Irrer und Querulanten, die polarisiert und nur ein Thema hat. Maximal 15% und wenn führt das dazu, dass die SPD jedesmal eine große Koalition mit der geschrumpften CDU macht, so wie in Östrreich.

    Das rollende „rr“ haben Sie ja schon drin, vielleicht klappt es ja mit dem unseligen Rrest auch noch.

  54. hier ist ein bericht über kriminelle großfamilien in berlin. ab minute 4 in dem video wird richterin heisig vorgestellt und berichtet, dass frau heisig den eltern der kriminellen großfamilien die kinder entziehen möchte. der kommentator nennt dieses unterfangen „lebensbedrohlich“. wie die geschichte mit frau richterin heisig ausgeht ist uns allen bekannt.
    http://www.youtube.com/watch?v=7OjZ1va7Mro

  55. OT oder auch nicht OT:

    WELT Online schreibt in einem Artikel unter der Überschrift „Ground Zero – Auch Muslime lehnen Moscheebau in New York ab“ über die schon 20 Jahre dauernden Bemühungen, eine Moschee in Mailand zu bauen:

    Nur einige Jahre zuvor hatte die fremdenfeindliche „Lega Nord“ Schweine auf für Moscheebauten vorgesehene Baustellen in Padua und Bologna ausgesetzt. Die Projekte wurden daraufhin abgebrochen.

    Ein WELT-Online-Leser kommentiert dazu:

    Warum ist das bloss den Kölnern nicht eingefallen?

  56. Das finden wir auch. Und jemanden wie Sarrazin in diese Ecke [Nationalsozialismus, Anm. Spitz] zu rücken, ist gleichbedeutend mit einer Verharmlosung dieser finsteren Zeit.

    Wenn es nur verharmlosend wäre, dann wäre ja noch ein Körnchen Wahrheit in diesem Vergleich zu finden. Er ist jedoch völlig abwegig und diffamierend.

  57. Neue Partei rechts der Union: Erste Konturen von Friedrich Merz bis René Stadtkewitz zeichnen sich ab

    von André F. Lichtschlag

    Phantom oder bereits beschlossene Sache?

    Manchmal geht es dann ganz schnell. Seit Jahren hat „eigentümlich frei“ das Entstehen einer libertär-konservativ-christlichen neuen Partei vorhergesagt, seit Monaten bereits ist das Wachsen des politischen Vakuums für jeden der sehen will deutlich spürbar. Jetzt scheint die Gründung (mindestens) einer neuen bürgerlich-freiheitlichen Partei unmittelbar bevorzustehen. Gestern veröffentlichte der „Focus“ die Ergebnisse einer Umfrage vorab: 20 Prozent würden das Phantom wählen. Die Jungen weit stärker noch als die Alten.

    Heute legt die „Bild am Sonntag“ nach und zitiert den Meinungsforscher der Studie, Emnid-Chef Klaus-Peter Schöppner. Der verspürt deutlich eine „Sehnsucht nach einer neuen Partei“. Denn: „CDU/CSU haben nur zehn Monate nach der Bundestagswahl fast 40 Prozent, die FDP sogar 75 Prozent ihrer Wähler verloren. Nicht mal die Hälfte davon ist ins Feindeslager übergelaufen.“ Schöppner: „Ausgerechnet die treuesten Unions-Wähler strömen derzeit in Scharen zu den Nichtwählern: Christlich geprägte Wertkonservative, die Wirtschaft mit Werten verbinden wollen, aber auf immer mehr Sozialdemokratisierung in der eigenen Partei treffen. Bereits die Vorstellung, sich für SPD oder Grüne zu entscheiden, ist für sie ein Graus. Stattdessen werden sie politisch heimatlos.“ Die Prognose des Meinungsforschers: „Wenn sie mit Politikern wie Roland Koch wieder Wirtschaftskompetenz, wie Friedrich Merz offene Argumentationsfreude, wie Karl-Theodor zu Guttenberg Modernität und wie Joachim Gauck Wertehaftigkeit verkörpern würde, könnte sie auf Anhieb 20 Prozent Wähler gewinnen.“

    Dann wird die Feiertags-„Bild“ konkret: „Eine neue Partei müsste sich darauf konzentrieren, einen ‚Fairtrag’ zwischen Bürgern und Politik zustande zu bringen anstelle der gegenwärtigen Gängelung und finanziellen Abzocke. In Zeiten dauerhafter Rezession und ungerechter Verteilung der Lebenschancen müsste ihr Leitbild ‚Markt und Moral’ lauten.“ Einen Namen, so Deutschlands größte Sonntagszeitung, habe Schöppner auch schon: „Einigkeit und Recht und Freiheit (ERF).“

    Sogar einen Kommentar ist dem Massenblatt das eigentlich doch noch ungelegte Ei wert. Michael Backhaus führt aus: „Was CDU, CSU und auch die FDP an Wählerpotenzial verspielt haben, reicht locker aus, um zwei Parteien über fünf Prozent zu bringen. CDU und CSU sind inhaltlich und personell nicht mehr in der Lage, Wähler an sich zu binden, die weniger Staat und mehr Freiheit wünschen und denen Leistung vor Sozialleistung geht. Viele im bürgerlichen Lager eint die Sehnsucht nach einer Politik, die sich den Werten verpflichtet fühlt, die dieses Land einst stark gemacht haben.“ Von der SPD könne die Union, so Backhaus, „lernen, wie bitter die Folgen sind: Mit Grünen und Linkspartei als Konkurrenz ist die SPD von 40 Prozent Lichtjahre entfernt.“

    Backhaus schließt: „Und was ist, wenn Friedrich Merz im CDU-Trümmerland NRW einen eigenen Verein aufmacht, unterstützt von Wolfgang Clement? Dann wäre schnell Feuer unter dem Dach der Union!“ Man möchte hinzufügen: Nicht nur unter dem Dach der Union. Oder wurde die von Westerwelle hinterlassene Wüste einer Vier-Prozent-FDP von der „BamS“ ohnehin bereits abgeschrieben?

    Morgen läuft die Frist für den Berliner CDU-Abgeordneten René Stadtkewitz ab. Seine Fraktion hat ihm ein Ultimatum gesetzt, die Einladung an den Niederländer Geert Wilders nach Berlin zu widerrufen. Morgen wird das Thema „neue Partei“ erneut diskutiert werden – und dann nicht mehr nur in der „Bild am Sonntag“ oder im „Focus“.

    Was als Phantom zu Beginn der Sommerpause auftauchte, dürfte am Ende des politischen Ferienlochs bereits feste Konturen angenommen haben.

    Entweder weiß die „Bild am Sonntag“, die für beste Kontakte zu Friedrich Merz bekannt ist, bereits mehr. Oder man möchte die Entwicklung jetzt selbst anstoßen. Denn wie reagieren Etablierte, die feststellen müssen, dass Millionen Bürgerliche im Land sich geschworen haben, nie mehr CDU oder FDP zu wählen? Läge es da nicht nahe, aus sich selbst heraus eine neue Partei aufzustellen, über die man Kontrolle hat, bevor es andere unkontrolliert „von unten“ tun?

    Ausgerechnet der Springer-Verlag, der bislang jeden Versuch der Kurskorrektur innerhalb der CDU oder Gesellschaft von Hohmann bis Herman mit – hier ist das Wort tatsächlich einmal angemessen: menschenverachtenden – Kampagnen zerstörte, diese mächtige und bestens mit der Politischen Klasse vernetzte Propagandaanstalt privaten Rechts ruft jetzt nach einer neuen Kraft? Man wird genau hinsehen müssen, wer und was uns da als „bürgerliche Alternative“ verkauft werden wird. Viele genannte Namen sind gerade nicht dafür bekannt, den Weg zum Euro und in die EUdSSR, den Gender- oder Gleichheitswahn, den Schuld- oder Schwulenkult, die Klima- oder Vogelgrippehysterie je wirklich kritisiert zu haben. Merz und Clement sind etwas weniger weichgespült als Merkel und Westerwelle. Aber haben sie die Gründe für die Wirtschaftskrise irgendwann bekämpft oder auch nur verstanden?

    Alter Wein in neuen Schläuchen ist gerade nicht das, wonach sich die bürgerlichen Nettosteuerzahler sehnen. Allerdings könnte das deutsche Parteienrecht noch für Überraschungen sorgen. Eine Partei von oben, wie sie Wilders in Holland theoretisch und Berlusconi in Italien praktisch gründeten, wird in Deutschland mit alleine 16 mächtigen, per Gesetz weitgehend autonomen Landesverbänden kaum kontrollierbar sein.

    25. Juli 2010

    http://ef-magazin.de/2010/07/25/2379-neue-partei-rechts-der-union-erste-konturen-von-friedrich-merz-bis-rene-stadtkewitz-zeichnen-sich-ab

  58. Mal wieder klare Worte von René Stadtkewitz (an wen ist der Brief gerichtet?).

    Denn hätten die Diffamierer von Sarrazin sich die Mühe gemacht, das Buch auch nur einmal durchzublättern, es wenigstens im Schnelldurchlauf zu überfliegen, dann wären sie zu der Erkenntnis gelangt, dass Dr. Sarrazin sowohl die demografische Entwicklung als auch die Migration, was sowohl die Immigration als auch die Emigration einschließt, sehr differenziert betrachtet und auch mit Fakten belegt. Darüber hinaus bietet er dem Leser eine Reihe von Vorschlägen, über die diskutiert werden kann und muss.

    Und genau da liegt das Problem: Belegbare Fakten werden als Pauschalisierung, oder, was völlig absurd ist, sogar als Rassismus abgetan, Lösungsansätze als menschenverachtend bezeichnet. Und das nur, um sein eigenes gutmenschliches Weltbild weiterhin aufrecht erhalten zu können.

    @ 43 nicht die mama:

    Der Vergleich mit der Schafherde ist geil – und vor allem so wahr. 😀

    Wenn aber die Politik sich nach wie vor weigert, ihr Handeln endlich am Allgemeinwohl der Gesellschaft auszurichten, wird es in kurzer Zeit zu einer Veränderung der politischen Landschaft in Deutschland kommen müssen.

    Bitte, bitte, bitte! Ein Traum würde wahr.

  59. @ #15 karlchen
    heute auf focus-online:

    Intelligenzforscher im Interview:

    FOCUS Online: Lässt sich denn auch feststellen, dass die eine Nationalität intelligenter ist als die andere?

    Lehrl: Vor zwei Jahren habe ich einer türkischen Zeitschrift ein Interview gegeben. Da habe ich festgestellt, dass die Türken ein durchschnittliches Intelligenzniveau haben wie die Deutschen 1954. Die Deutschen haben sich dann immer mehr gesteigert und wurden nach etwa 20 Jahren sogar Europameister in Intelligenzleistungen. Warum soll das in der Türkei nicht genauso sein? Die Gesellschaft ist noch ländlicher geprägt. In der Ernährung werden mehr Fehler gemacht. In Deutschland nehmen inzwischen auch die Fehler zu. Beispielsweise gehen heute 30 Prozent der Kinder und Erwachsenen ohne Frühstück aus dem Haus.

    Ahaaaaaaaaa, weil wir ohne Frühstück aus dem Haus gehen, waren wir so dumm, so viele Türken ins Land zu lassen! Leute, frühstückt wie ein König, esst zu Mittag einen Türken und versucht, am Abend nicht zu k…., dann wird alles gut!

  60. Entweder Ist René Stadtkewitz einer der letzten anständigen Politiker Deutschlands, oder total verrückt. In der Form anzuecken, seinen Kollegen automatisierte Handlungsunfähigkeit vorzuwerfen, ist bemerkenswert.

    Schmarotzer sonnen sich im Schatten der Nazi-Vergangenheit Deutschlands. Damit muss endlich Schluß gemacht werden.

  61. #11 StimmeDerVernunft (27. Aug 2010 18:34)

    Die neue geplante Partei mit Sarrazin, Henkel, Schachtschneider, Hankel, Imrer, Autobahn Herman usw. hat mit Sicherheit ein Potential von 50% plus X.

    Erstens: diese neue Partei hätte durch die Unterstützung der Konzerne und der Mittelstandsbetriebe genug Geld. Massenübertritte aus den Altparteien wären garantiert. Altparteien ohne Mitglieder sind im Arsch.

    Zweitens: die wären in den „Qualitätsmedien“ von Anfang an präsent. Ansonsten heißt es für viele Medien „pleite“. Schließlich verdienen die am meisten an den Anzeigekunden. Das sind nun mal die Firmen.

    Drittens: Bei diesem Parteienapparat zieht die Nummer: „Die können das auch nicht besser“ nicht mehr, weil die Unterstützung durch die Bevölkerung gegeben ist. Alle diese Personen besitzen in der Bevölkerung einen Rückhalt. Die deutsche Identität bleibt erhalten.

    Viertens: Das frustrierte Nichtwählerpotential von annähernd 50% kommt wieder hinter dem Ofen hervor.

    Fünftens: Die Altparteien werden einen Kurswechsel um 180° vollziehen um nicht noch die letzten Wähler zu vergraulen.

    Sechstens: Diese Personen der neuen Partei sind alle Islamkritisch, haben keinen Bock auf Mulitkulti, halten nichts von staatlichen Transfers ohne Gegenleistung, kotzt der Euro genauso an wie uns „Normalos“, stehen auf traditonelle Werte wie z.B. Familienförderung für Deutsche und sind allesamt Kritiker der Eurokraten und der Migrationsindustrie.

    Fazit: Die machen die Altparteien fix und fertig. Das AntiFa Gesocks wird aufgrund der Tatsache, dass die Medien sich auf die Seite der Gewinner stellen, auch kein Bein mehr auf den Boden bringen. Zudem werden unsere abgewanderten Eliten und Facharbeiter wieder eine Zukunft in Deutschland sehen. Wir werden wieder zu alten Traditionen zurückfinden. Wir haben 2 Weltkriege verkraftet und leben heute noch. Das deutsche Volk wird niemals untergehen.

    Fazit: Falls diese Partei gegründet wird, werde ich sofort da eintreten. Die Chance war noch nie größer als jetzt. Hören wir auf zu jammern und nutzen diese Gelegenheit. Die Bücher von Sarrazin und Ulfkotte kommen zur rechten Zeit. Auch Ulfkotte wird immer bekannter. Lasst uns die Altparteien gemeinsam in den Mülleimer der Geschichte werfen.

    Nachtrag: Bevor Deutschland untergeht sind erst mal die anderen Länder dran. Denen geht es wirtschaftlich noch viel schlechter als uns. Sind wir erst mal aus dem EU Sauhaufen raus, geht es wieder aufwärts. Germany forever. Ich bin stolz Deutscher zu sein. Und das ist gut so.

  62. Die Protestierer gegen den Bahnhof „Stuttgart 21“ werden ja inwzischen z.B. von SPIEGEL-ONLINE und dem sogenannten „Deutschlandfunk“ gefeiert wie die letzten Retter gegen den bösen Staat, und Sarrazin ist das perfekte Gegenstück dazu. Das nächste, was fallen muss, ist die Diktatur der Medien.

  63. #17 Jochen10 (27. Aug 2010 18:38)

    Ich denke wir bekommen bald eine Partei zusammen die für viele wählbar ist 🙂
    —————————————–
    Ich denke, dass das sehr schnell gehen könnte. Denn überall in Europa und zunehmend auch in den USA gärt es – obwohl in den USA vergleichsweise wenige Mohammedaner leben, die zudem viel besser integriert sind, als unsere Mondgötzen-Anbeter.

    Sarrazins Gegner wissen natürlich, dass er Recht hat, denn Fakten kann kein normaler Mensch ignorieren. Das Gejaule soll vielmehr verhindern, so glauben sie, dass sich zuviel öffentliche Zustimmung für Sarrazin artikuliert, die sie dann nämlich zum Handeln zwingen würde!

    Und handeln, das wissen wir, ist nicht die Sache unseres alternativlosen Sprechblasenautomaten im Kanzleramt und ihres Küchenkabinetts. Und schon gar nicht kann man ergebnisorientiertes Handeln erwarten, wenn das Superwahljahr 2011 vor der Tür steht. Denn ab Herbst wird sich nur noch mit dem Wahlkampf beschäftigt!

  64. frank 2222
    Ich bin bei solchen Meldungen immer skeptisch.
    Sollte das aber zutreffen,dann wäre das eine schier unglaubliche Entwicklung,die jeden Patrioten die Sektkorken knallen lassen müsste.
    Warten wirs mal ab.

  65. #39 hannoman (27. Aug 2010 19:01)

    Interessant verschiedene Foren bei SPOn
    z.B.
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,713878,00.html

    oder

    http://forum.spiegel.de/showthread.php?t=19845
    ——————————————–
    Ich weiß aus sicherer Quelle, dass der SPIEGEL in der letzten Woche sehr viele Abonnenten verloren hat – wegen des total in die Hose gegangenen Artikels über die Rehabilitation von Oberst Klein. Das hat sehr viel Wut erzeugt, die offensichtlich jetzt kompensiert werden soll – und Sarrazin wurde ja auch im SPIEGEL veröffentlicht. Hätte ich nicht gedacht!

  66. Ralph Giordano wird mir immer Symphatischer, einer der vielen Klardenker unserer Zeit, der weiss wovon er spricht. Und vor Frau Kelek ziehe ich den Hut, sich als gebürtige Muslimin hinzustellen und den Islam zu kritisieren zeugt von Mut und Aufrichtigkeit.

  67. #51 rufus (27. Aug 2010 19:15)

    Wer war denn jetzt eigentlich der Beifahrer im Phaeton der Käsmann? Da tut sich gar nichts mehr..

    ./:

    Haben das nicht die Spatzen von den Dächern gepfiffen, daß das der widerliche Gasprom-Fritze war?

  68. Neue Partei rechts der Union: Erste Konturen von Friedrich Merz bis René Stadtkewitz zeichnen sich ab.

    Wenn das so ist, dann werd ich das 1.Mal im Leben Besitzer eines Parteibuchs!!!

  69. #73 Alchemistz123 (27. Aug 2010 19:54)
    @@

    Im März die Lantagswahl in Baden Würtemberg. 🙂

    Ansonsten kann man ja das Medienferkel wählen, also die, die am meisten zensieren. :mrgreen:

    Gruß

  70. #70 Clint isst wurst
    Amen!!!
    Zum ersten mal habe ich beim lesen eines Kommentares eine Gänsehaut bekommen!!!

  71. #51 rufus (27. Aug 2010 19:15)

    Wer war denn jetzt eigentlich der Beifahrer im Phaeton der Käsmann? Da tut sich gar nichts mehr..
    —————————————-
    Das war doch der, von dem man auch nicht mehr behaupten darf, dass er sich die Haare färbt!

    Der muss aber noch mehr als 1,54 Umdrehungen gehabt haben, sonst wär der doch gefahren! 🙂

  72. Sarrazin, Ulfkotte, Stadtkewitz, Doll gegebenfalls auch unser Byzanz ^:D

    hört sich wie ein Traum an, bei solchen Aussichten ist man ja schon fast fro, dass es nie mit REP oder Pro Köln geklappt hat.

  73. @ rufus:
    Gerhard Schröder. Solange der kein Alibi vorweist, behaupte ich das einfach mal.
    @ PI:
    Danke für das Bild. Ich wollte immer schon mal wissen, wie »Nazis« aussehen 😉

    Als Konservativer bin ich skeptisch: Ich kann die Nachrichten über eine mögliche neue Partei noch nicht ganz glauben. Sollte es wahr sein… ich glaub‘, ich würde platzen!!

  74. #81 Jim Panse

    Früher oder später wird es sowieso eine geben.

    Das Dumme ist nur ich bin zb jung und will Veränderungen sehen und es macht keinen Spaß jedesmal 4 Jahre zu warten, wenn es mal politisch nicht optimal lief, zum Glück hat die Partei noch etwas Zeit vor den nächsten Bundestagswahl.

  75. Erstaunlich ist allerdings, dass es immer wieder Menschen wie Sarrazin gibt, die nicht nur ihre Existenz, sondern sogar ihr Leben für die Wahrheit riskieren. Man darf getrost davon ausgehen, dass Sarrazin von den Anhängern des islamischen Friedens auf entsprechenden Listen steht.
    Würde Sarrazin durch eine deutsche Großstadt und damit einer islamisch bereicherten NoGo-Area laufen, würde er vermutlich kaum eine Stunde überleben – das ist der eigentliche Skandal.

    Sarrazin legt lediglich seine Finger in einige von unzähligen Wunden unserer Gesellschaft, aus denen längst der Eiter unübersehbar und stinkend herausläuft.

    Die Massenmedien und Ihre Politsäcke von Erzengel Gabriel über Sonne/Mond/Sterne-Claudia, bis hin zur Bundes-Angie schäumen.

    Was tut Sarrazin denn, über was spricht er?

    – die Geburtenzahlen gleichem dem Selbstmord der Gesellschaft

    – Migranten haben sich stets integriert, jedoch nicht die Islam-Anhänger

    – Muslime leben im Gegensatz zu anderen Migranten zum Großteil vom Geld anderer

    – Islamische Schätze kommen mit Bildung erschreckend schlechte zurecht i.V.z. allen anderen, z.B. Asiaten.

    – die Kriminalität dieser Gruppe im Laufe der Zeit nicht geringer wird, sondern immer stärker ansteigt.

    – er eine völlig natürliche Verantwortung verspürt und seine Enkelin einer kranken Herrenmenschenideologie nicht zum Fraß vorwerfen will.

    – er keinen Muezzin Zuhause hören will

    – dass immer mehr unserer Kinder in Armut aufwachsen müssen, der falschen Politik wegen

    – dass empirische Beweise bzgl. erblichen Behinderungen durch Inzest über Generationen von Großfamilien vorliegen, wenngleich dies ein heißes Eisen darstellt

    – dass sich Moslems es nicht dulden, wenn Nichtmoslems einheiraten

    – dass sich Muslime einfach an die geltenden Gesetze (Frauenunterdrückung, Zwangheiraten, Gewalttaten, Terror usw…) halten sollen und keine andere Religion sich derartig ihre immer heftigeren Forderungen per Gewalt, Diktaturen und Terror durchsetzt

    Und seine Aussagen werden durch nachweisbare Zahlen und Fakten untermauert.

    Keiner der Massenmedien, der Journalisten, keiner von den Gabriels, Roths oder Merkels konnte diese Zahlen widerlegen oder korrigieren. Im Gegenteil, sie hetzen was das Zeug hält, auch gegen 90% der Menschen (einschl. nichtislamischer Migraten und einschl. der restlichen Kinder), die genau diesen Wahnsinn jeden Tag quasi als Untermenschen ertragen müssen. Und das ist das tatsächlich dramatische, die wirkliche Schweinerei.

    Die offensichtlich einzige Chance dieser Gesellschaft besteht möglicherweise noch darin, die herrschende Politkaste in ihren Elfenbeintürmchen schnell und sofort abzuwählen – sofern es nicht schon zu spät ist…

  76. #53pinetop:

    Schön, dass Sie inzwischen auch zu PI gefunden haben, und wir uns nicht nur auf anderen Sites unterhalten. Lese immer gerne von Ihnen.

  77. Zur Zeit tut sich im Net eine Menge zum Thema.
    Lange kann man das „da oben“ nicht mehr negieren und ignorieren!

  78. # 63 Conny008

    Ganz einfach: die Lega Nord hat im Bereich Norditalien die Bevölkerung hinter sich und handelt für das Volk…

    Frau Merkel hat in Sachen Sarrazin 4% des Volkes hinter sich (4% in Deutschland sind Moslems) 96% stehen zu den Thesen von Sarrazin und damit gegen Merkel…

    Aber auch der SED in der DDR war egal was das Volk denkt und will, das hat Frau Merkel übernommen… „was interessiert mich das deutsche Volk, ich suche mir einfach ein Neues“

  79. @ 47, Maethor

    Die Käsefrau hätte mit Sarrazin mal einen nehmen sollen.

    Vielleicht hätte er dann geschwiegen?

  80. Stadtkewitz ist ein guter Mann, ich bin gespannt auf den 02. Oktober, da soll ja so einiges bekanntgegeben werden. Habe extra meinen Urlaub drumherum geplant 🙂

  81. #73 Alchemistz123 (27. Aug 2010 19:54)

    #72 sarina

    welche Wahl finded 2011 statt?
    ———————————
    Guckst du hier!

    Landesebene [Bearbeiten]

    * 20. März – Landtagswahl in Sachsen-Anhalt
    * 27. März – Landtagswahl in Rheinland-Pfalz[1]
    * 27. März – Landtagswahl in Baden-Württemberg[2]
    * 22. Mai – Bürgerschaftswahl in Bremen[1]
    * 4. September – Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus[1]
    * 4. September – Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern[1]

    Kommunale Ebene

    * 27. März – Kommunalwahlen in Hessen[1]
    * 11. September – Kommunalwahlen in Niedersachsen

  82. #93 sarina

    danke für die Info,
    naja interessiere mich halt auch nur generell für bundesebene, bzw. bundestagswahlen im ausland, darum ist mir bei 2011 nichts aufgefallen.
    Landtagswahlen sind jedoch eine gute Möglichkeit für eine neue Partei Fuß zu fassen und sich bis zur nächsten Bundestagswahl in den Köpfen der Bevölkerugn zu etablieren.

  83. #56 Fensterzu (27. Aug 2010 19:18)

    “Seine rassistischen Hasstiraden, die er jetzt seit Monaten ablässt, ähneln demjenigen, der mit einem Feuerzeug kreuz und quer über eine Tankstelle läuft.”

    Hat wohl ein Mohammedaner geschrieben, diesen Hassartikel? Ich wette, in einer modernen europäischen Tankstelle kann ich unbesorgt rumrennen, bis das Feuerzeug leer ist, während ich in jedem Moslem-Land wahrscheinlich nach 10 Sekunden wegen gottlosen Fackelns totgeschlagen würde.

    ,

    Ist nicht vom Muxel, ist vom Juden. 😯
    Von Kramer vom ZdJ. 😆

    Die Juden haben mit ihrem Zentralrat scheinbar ähnliche Probleme, wie wir mit unseren „Volksvertretern“.

  84. #38 suebia (27. Aug 2010 19:01)
    Übrigens: Auch Prof. Dr. Michael Wolffsohn, den ich sehr schätze, hat sich zu Wort gemeldet.
    Zitat : …daß er sich als Jude “schämt” für das, was Kramer nicht zum ersten Mal an politischem Unsinn losläßt. Daher fordert er die Zentralrats-Vorsitzende Charlotte Knobloch auf, nicht länger “wegzusehen”, wenn ihr Generalsekretär sich vergaloppiert.

    Eben und das gilt für alle, es ist Kramer, der sich vergaloppiert, nicht der Zentralrat an sich, und er spricht nicht für die Juden Deutschlands, bitte nehmet das endlich zur Kenntiss.

    Und wenn ich mal dabei bin, die Pallis flippen mal wieder aus, wird man nicht in deutschen Medien lesen:

    Headline News
    Freitag, 27. August 2010 von ih Redaktion

    Fast-Pogrom gegen jüdisches Haus in Silwan

    Gestern früh gegen 04.30 Uhr kam es nach zweimonatiger Ruhe in Ost-Jerusalems arabischem Dorf Silwan, dort wo die biblische Siloa-Quelle ist, wieder zu gewalttätigen Ausschreitungen als Araber, durch Aufrufe aus den Lautsprechern eine naheliegenden Moschee angefeuert, einer jüdischen Familie, die dort wohnt, den Zugangsweg zu ihrem Haus streitig machen wollten, denn dieser Weg führt auch zu einer Moschee. Dabei setzte der arabische Mob mehrere Autos in Brand, schlug mit Steinen das äußere Dach und die Sonnekollektoren des Hauses ein. Die Polizei kam nur zögernd zu Hilfe und erst nach 06.00 Uhr konnte der Mob vertrieben werden.

    Also genau das, was wir auch mittlerweile in Europa kennen. Ergänzend dazu:

    In der Nacht von am frühen Donnerstag sind arabische Bewohner des Ost-Jerusalemer Stadtteil Silwan mit israelischen Grenzsoldaten aneinandergeraten. Die Palästinenser haben 4 Autos und zwei Motorräder angezündet und als die israelische Feuerwehr kam, wurde diese von den Protestierenden mit Steinen beworfen. Dabei wurde ein jüdischer Bewohner verletzt, den ein Stein am Kopf traf.

    Die palästinensischen Demonstranten hatten aber damit nicht genug, sondern zündeten auch noch Bäume, Mülltonnen, eine Wachstation und mehr an.

    Die Spannungen in dem Stadtteil Silwan (nicht immer arabisch) sind in den letzten Wochen stärker geworden, weil die israelische Regierung diverse Wohnhäuser von Palästinensern abreißen will, die illegal erbaut worden waren.

    Herr Sarrazin, nicht entmutigen lassen, Renè Stadtkewitz – weitermachen.

  85. #10 Alchemistz123 (27. Aug 2010 18:32)
    OFF-Topic neue Partei rechts von der CDU?

    Es ist NIE zu spät! 🙂 🙂 🙂

  86. #96 Kartoffelkraut (27. Aug 2010 20:46)
    Die Juden haben mit ihrem Zentralrat scheinbar ähnliche Probleme, wie wir mit unseren “Volksvertretern”.

    Richtig, genau so ist es…… 🙂 Das müsst ihr endlich erkennen.

  87. Wenn sich alle diese Herren, die Bücher über unsere verkorkste Politik schreiben, zusammentun, hätte man schon attraktive persönlichkeiten. Ich denke da an Clement, März, Sarrazin, Stakewitz, Ulfkotte, Ötker, Giordano, Koch usw, usw…
    An Persönlichkeiten dürfte das ja nicht scheitern.
    Wer bringt denen nahe, daß sie nicht nur literarisch sondern auch im Sinne ihrer Bücher, politisch handelnd gebraucht werden?

  88. @ 5 freitag

    „Ich würde gerne wissen, wieviele wirklich insgeheim so wie Sarrazin denken, aber nicht die Traute haben.“
    ———————————————
    Es sind sehr viele und irgendwann trauen sie sich auch , dank solcher mutiger Menschen wie die „Mahner“, die vorangehen.

  89. #44 Terpentin

    Was passiert aber, wenn ihr hört:”Halt´s Maul Schweinedeutscher. Isch fick Deine Mutter!” ups es ist ruhig in der Bahn/Bus. Was passiert, wenn keine Hundertschaft Euch schützt und Neonazis haben Zugriff auf gleichviel Antifanten…ihr lauft.

    Solange Notwehr/Nothilfe mit Waffen nicht, und schon gar nicht, wenn Muselanten im Spiel sind von den Gerichten entsprechend bewertet werden, sollte sich jedermann hüten, gegen das von Dir geschilderte einzuschreiten.

    Ich persönlich hätte kein Problem damit, jedem eine Hollow Point in die Knie zu setzen, der mich oder unschuldige andere angreift. Leider habe ich keine Lust, am Ende im Bau zu landen und wenn auch nicht, nem Musel mit 80% meiner Einkünfte in Form von Schmerzgeld das jämmerliche Leben zu verlängern.

  90. Erika sollte doch aus ihrer Klimakatastrophe
    gelernt haben, dass es mittel- und
    langfristig nicht gut ist, voll auf die
    seriös scheinende Verlierertruppe der
    Ja-Sager und Speichellecker zu setzten.
    Sie wird mit den islamophilen aber inhaltlich doch doofen Gutmenschen noch schlimmer untergehen, als sie es auf ihrerm Klimagipfel in Kopenhagen erlebt hat. Warum wechselt sie ihre Berater nich mal dringenst aus, um nicht gänzlich als dumme Pute in die Geschichte einzugehen ?
    Für sie wird es mit dem Durchmogeln bei der
    Muselfrage nicht mehr reichen, dafür ist es
    nun zu nah und zu spät.

  91. Habe heute Nachmitag versucht Heisig’s Buch im Buchhandel zu kaufen und Sarrazin vorzubestellen. Heisig war ausverkauft, ist aber morgen wieder da. Bei Sarrazin wußte die Buchhändlerin selbst nicht wann Sie denn hat. Das Buch ist so reißend weggegangen, daß schon nachgedruckt werden muß!
    Da scheint das Geschwurbel von ZDJ, Merkel, Nahles, Böhmer bis Gabriel eher eine ungewollte Werbewirkung gehabt zu haben! 🙂

  92. @ 101, Kater Murr

    Hätte Käsefrau mit Sarrazin einen gehoben, hätte S. vielleicht geschwiegen.

    So aber nimmt das Schicksal seinen Lauf…

  93. @ #96 Kartoffelkrau #56 Fensterzu

    “Seine rassistischen Hasstiraden, die er jetzt seit Monaten ablässt, ähneln demjenigen, der mit einem Feuerzeug kreuz und quer über eine Tankstelle läuft.”

    Hat wohl ein Mohammedaner geschrieben, diesen Hassartikel?

    Ist nicht vom Muxel, ist vom Juden.
    Von Kramer vom ZdJ.

    Die Juden haben mit ihrem Zentralrat scheinbar ähnliche Probleme, wie wir mit unseren “Volksvertretern”.

    Ja, ich hab’s gleich gemerkt und gehofft, dass es niemand merkt. 🙂 Langsam habe ich das Gefühl, dass wir uns mit unseren „demokratischen“ Vertretern immer mehr allen möglichen Dikataturen annähern, wo die Herrscher gar nicht mehr verstehen, was die Untertanen zu meckern haben und aus lauter Angst in Verfolgunswahn verfallen.

  94. @ #104 Fensterzu

    Verfolgunswahn

    Die g’s werden langsam knapp wegen der vielen Türgen hier.

  95. @ 102, dentix07

    Habe das S-Buch gestern innert zwei Tagen bei lokaler Buchhandlung erhalten, erste Auflage.

    DAS wird ein Renner! Nicht wegen des finanziellen, sondern wegen des Aufweck-Erfolges.

    Die ganzen Anti-Pupser können noch nicht einmal darin geblättert haben. Und sie machen gute Reklame…

  96. #59 Feuersturm (27. Aug 2010 19:25)

    Wir müssen raus den Schützengräben. Aber wie.
    Weiss jemand eine Lösung.
    Ich als Familienvater von5 Kindern bin mir
    zuschade für die Türkenbrut ins Gras beisen
    zu müssen.

    Herzlichen Glückwunsch! Wenigstens einer, der offenbar rechtzeitig gehandelt hat. 5 Kinder ist eindeutig gegen die Geist der 68er.

  97. #44 Terpentin

    Was passiert aber, wenn ihr hört:”Halt´s Maul Schweinedeutscher. Isch fick Deine Mutter!” ups es ist ruhig in der Bahn/Bus. Was passiert, wenn keine Hundertschaft Euch schützt und Neonazis haben Zugriff auf gleichviel Antifanten…ihr lauft.

    Solange Notwehr/Nothilfe mit Waffen nicht, und schon gar nicht, wenn Bereicherer im Spiel sind von den Gerichten entsprechend bewertet werden, sollte sich jedermann hüten, gegen das von Dir geschilderte einzuschreiten.

    Ich persönlich hätte kein Problem damit, jedem eine Hollow Point in die Knie zu setzen, der mich oder unschuldige andere angreift. Leider habe ich keine Lust, am Ende im Bau zu landen und wenn auch nicht, nem Bereicherer mit 80% meiner Einkünfte in Form von Schmerzgeld das jämmerliche Leben zu verlängern.

    (Bin in die Mod gerauscht weil ich das böse M-Wort benutzt habe)

  98. #95 Alchemistz123 (27. Aug 2010 20:44)

    #93 sarina

    danke für die Info,
    naja interessiere mich halt auch nur generell für bundesebene, bzw. bundestagswahlen im ausland, darum ist mir bei 2011 nichts aufgefallen.
    Landtagswahlen sind jedoch eine gute Möglichkeit für eine neue Partei Fuß zu fassen und sich bis zur nächsten Bundestagswahl in den Köpfen der Bevölkerugn zu etablieren.
    —————————
    Landtagswahlen sind sehr wichtig – nicht nur wegen der Gewichtung im Bundesrat.

    Die drei Landtagswahlen im März können Merkel den Garaus bescheren, wenn die CDU-Ergebnisse weit unter denen der letzten Wahl liegt. Und ein „Erdrutsch“ ist programmiert, wenn man sich die katastrophalen Zustimmungsergebnisse für die CDU der letzten Wochen anschaut!

    Wenn wir Glück haben, ist die Uckermaid im März Geschichte! 🙂

  99. Nur ein Tipp,macht es wie ich,spendet für Pi
    nach ermessen,denn wir sind eine kleine Gruppe die stärker werden muss.Spenden gehen problemlös über Paypal.

  100. Es gibt auch andere Stimmen zu Sarrazin, und zwar von denen, die den Müezzin einem Sarrazin vorziehen. Wer starke Nerven hat lese:

    http://www.islam.de/16278.php

    „Die unterschwellige Verknüpfung des Barbarischen mit dem Islam, ist ein willkommener Nebeneffekt, verknüpft es doch den Islam mit den dunkelsten Problemen des Landes, nicht etwa mit alternativen Lösungsansätzen. Die Muslime durch das Ausschlachten von Einzelfällen zu diskreditieren und den Islam für Europa undenkbar zu machen, gehört sicherlich zu den wichtigen strategischen Zielen dieser Gesamtbewegung“

    Das ist nur der Schluss. Vergnügungssüchtige sollten auch den Anfang nicht verpassen;-)

  101. @ 101 Kater Murr
    „War sie mal wieder sternhagelvoll?“
    ———————————————
    Das ist unhöflich und muss nicht immer wieder aufs Brot geschmiert werden.
    Aber diese Frau kann sich nicht zurücknehmen also lass sie doch reden.
    Musst ihr ja nicht zuhören.

  102. Thilo Sarrazin ein Nazi? Wohl im Geschichtsunterricht gepennt, was? Nazis und Muslime waren immer schon ganz dicke miteinander, ein Faschist erkennt den anderen.

  103. #108 contra-islam (27. Aug 2010 21:15)

    #59 Feuersturm (27. Aug 2010 19:25)

    Wir müssen raus den Schützengräben. Aber wie.
    Weiss jemand eine Lösung.
    Ich als Familienvater von5 Kindern bin mir
    zuschade für die Türkenbrut ins Gras beisen
    zu müssen.

    Herzlichen Glückwunsch! Wenigstens einer, der offenbar rechtzeitig gehandelt hat. 5 Kinder ist eindeutig gegen die Geist der 68er.

    Das ist uneingeschränkt zu unterschreiben. Feuersturm ist eigentlich ein Anarchist, der sich von den Politikern nicht einschüchtern läßt.
    Meine Hochachtung!

  104. @#109 Cedrick Winkleburger

    Bin auch öfters in der Mod, aber welche böse M-Wort ist das denn?

    P.S. Hohlspitzgeschosse sind ideal für Hohlkörper.

  105. @ 109

    „Bin in die Mod gerauscht weil ich das böse M-Wort benutzt habe)“
    ———————————————-
    Ich habe nieeeeh ein böses Wort benutzt und war auch in Moderation. Die klopfen uns ab, mehr nicht 😉

    Wenn du nichts zu verbergen hast, dann nimm es gelassen hin 😉

  106. …unsere aufrechten Sarrazin-„Kritiker“ haben Sarrazins „Deutschland schafft sich ab“ zumindest bis gestern genauso zu Gesicht bekommen, wie die botschaftsbrandschatzenden Musel-Umma die „Jyllands-Posten“ mit den Mohammed-Karikaturen . Von daher verbindet sie beide eine grosse Gemeinsamkeit, …..
    die identische Realitätswahrnehmung.

  107. Ich lese gerne islamische Nachrichten.

    In der Realität sind wir ein sterbendes Volk. Die Grünen können sich auf 20% Wählerstimmen freuen. Die mit hoher Wahrscheinlichkeit letzte pseudo-bürgerliche Regierung Deutschlands lässt nichts unversucht um ihre konservativen Wähler für immer zu vergraulen. Die politische Elite bereitet fleißig die Machtübergabe an die Muslime vor und jede öffentliche Person die es wagt gegen die täglich fortschreitende Islamisierung Stellung zu beziehen wird mit den derbsten Mitteln gesellschaftlich marginalisiert.

    Auf islamischen Nachrichtenportalen ist alles anders. Dort wird vor dem Zorn des „weißen Mannes“ gewarnt. Es werden Ängste geschürt vor einer Radikalisierung der öffentlichen Meinung, der medialen Berichterstattung und des politischen Diskurses, die bald in einem neuerlichen Kreuzzug enden wird.

    Das Welt der Träume ist einfach angenehmer als die Realität.

  108. Ein bemerkenswerter Kommentar in der ZEIT!:

    —Exil-Iraner gegen Islamismus—
    Dem Autor und anderen Sarrazin- Kritikern unterlaufen leider zahlreiche Fehler und Unschärfen.
    1) Der Islam ist eine Religion, keine Rasse. Islamismus ist eine abzulehnende radikale Abspaltung dieser Religion. Wer Kritikern des Islamismus Rassismus vorwirft, sollte seine Bildung überprüfen.
    2) Nicht der Islam verhindert Bildung, Integration etc., sondern der Islamismus.
    3) Migranten aus dem Iran sind meist vor dem Islamismus geflohen. Sie waren die iranische Intelligenz, die vom Islamismus verfolgt wird.
    4)>>>>>> Integrationsfähigkeit korreliert kausal mit Intelligenz, diese wiederum mit bestimmten Genen und Memen. Die sich mit dem Islamismus verbreitenden Meme zerstören Zivilisation, siehe Iran, siehe Afghanistan, siehe Somalia.<<<>>>>>>>>> Diese Mischung aus vorhandener Bildungsferne und unvorteilhaften Memen führt zu den Problemen, die Deutschland gerade bekommt<<<<<<<<<>>.http://www.bertramkoehler.de/memetik.htm)

  109. #113 Black Elk (27. Aug 2010 21:27)

    @ 101 Kater Murr
    “War sie mal wieder sternhagelvoll?”
    ———————————————
    Das ist unhöflich und muss nicht immer wieder aufs Brot geschmiert werden.
    ——————————-
    Unhöflich?
    Dieser bigotten Frau gegenüber, die jeden Splitter im Auge des Anderen erkennt, den Balken im eigenen jedoch ignoriert, muss man überhaupt nicht höflich begegnen!

  110. Ralph Giogiano ein ehemaliger Nazi Verfolgter gibt Herrn Sarrazin recht,mehr Worte bedarf es nicht zur Meinung des Zentralrates der Juden.Eine klare Frage:steht dert Zentralrat
    auf seiten der Muslime,hasst er die Deutschen noch heute?

  111. #70 clint isst wurst (27. Aug 2010 19:45)

    Schön wärs. An die Unterstützung der Konzerne glaube ich allerdings nicht, denn die haben sich ja schließlich diesen Einwanderermist mal ausgedacht.

  112. weiter…5) Viele türkische Einwanderer waren in der Türkei schon Unterschicht und bildungsfern. Dazu kommen leider Islamisten, die der konsequenten Bekämpfung in der Türkei entgehen wollen. Unter dem Deckmantel falsch verstandener Toleranz können Islamisten in Deutschland weitgehend schalten und walten.
    Aus dieser Gruppe stammen die extremistischen Rattenfänger, die Landsleute zu Fanatismus und Bildungsferne anleiten, um Gotteskrieger zu rekrutieren. Diese Mischung aus vorhandener Bildungsferne und unvorteilhaften Memen führt zu den Problemen, die Deutschland gerade bekommt. Es entsteht eine Parallelgesellschaft, für die Islamismus der wahre Islam ist.Das Ende dieser Entwicklung wäre eine islamistische Revolution und ein Gottesstaat, wie im Iran

    Meme:Meme sind Elemente einer Kultur, die nicht auf genetischem Wege, sondern durch Imitation (Nachahmung) weitergegeben werden)
    http://www.bertramkoehler.de/memetik.htm

  113. Könnten wir nicht einen Trauermarsch oder eine Mahnwache für Kirsten Heisig in den Großstädten organisieren?
    Z.B. nächsten Samstag überall gleichzeitig um 20:00 Uhr?

  114. @ Sarina
    „Dieser bigotten Frau gegenüber, die jeden Splitter im Auge des Anderen erkennt, den Balken im eigenen jedoch ignoriert, muss man überhaupt nicht höflich begegnen!“
    ———————————————-

    Rumpoltern bringt dich nur in eine Situation, in der dich niemand ernst nimmt.

    Glaube mir, oder auch nicht, ist mir egal……..dass in diesem Fall Frau Kässmann trotz einer „grossen Sünde“ dir überlegen ist, weil sie redet und nicht poltert.

  115. Heftig! Diesen link stand heute in einem taz-Leserkommentar (pro Sarrazin):
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-14344559.html
    Die Reichen werden Todeszäune ziehen
    SPD-Kommunalexperte Martin Neuffer über die Ausländerpolitik der Bundesrepublik Eine radikale Neuorientierung der Bonner Ausländerpolitik fordert der langjährige hannoversche Oberstadtdirektor, Städtetagpräside und NDR-Intendant Martin Neuffer, 57. In seinem soeben erschienenen Buch „Die Erde wächst nicht mit“ Martin Neuffer: „Die Erde wächst nicht mit. Neue Politik in einer überbevölkerten Welt“. Verlag C. H. Beck, München; 195 Seiten; 17,80 Mark. plädiert der linke Sozialdemokrat dafür, die Einwanderung von Türken in die Bundesrepublik „scharf“ zu drosseln und auch das Asylrecht „drastisch“ auf Europäer zu beschränken. Auszüge:….

    1982!!! PI, das solltet ihr unbedingt irgendwo noch aufgreifen, das glaubt ja sonst keiner…. Eigentlich müßte der heute auch ausgeschlossen werden.

  116. Wenn der Generalsekretär des Zentralrats der Juden Stefan Kramer, Sarrazin den Eintritt in die NPD nahelegt, tut er das genau genommen mit uns allen auch. Langsam reichts. Wieviel muss man sich eigentlich von so einem unverschämten und machtgeilen Konvertiten gefallen lassen?

  117. #118Isa:

    Dazu hätte ich mir einen link auf die Zeit gewünscht. Den Memetiker kannte ich schon, den Exil-Iraner aber finde ich nicht.

  118. Bravo – solche Leute geben einen noch Hoffnung

    +++
    WICHTIG
    Wenn nur 10.000 Leute aus diesen BLOG jeden Tag 1 Geldschein mit Kugelschreiber etc… markiert mit http://www.pi-news.net – macht das in Monat 300.000 Geldscheine das ist eine Riesenwerbung und macht auch Druck auf unsere Politiker bei so einer Menge wird die Bundesbank es bestimmt an die Politiker melden

  119. O.T.
    ****

    Morgen Riesendemonstration im Rahmen der Tea Party Bewegung am Lincoln Memorial in Washington gegen Obama und gegen die Moslem-Moschee auf Ground Zero. Es werden zehntausende patriotische Amerikaner erwartet.

    Organisator ist Glenn Beck, der in US-Medien bereits als Präsidentschaftskandidat genannt wird. Einen Link zur TV-Direktübertragung fndet man auf der Website von Glenn.

    http://www.glennbeck.com/828/

    http://video.foxnews.com/v/4321945/beck-restoring-honor

  120. Ich glaube, da wurde in den letzten Monaten so langsam ein Fenster vorsichtig einen Spalt geöffnet (Stadtkewitz, Wilders), Sarrazin hat mit dem Lettre-International-Interview einen Versuchsballon steigen lassen, der nicht abgeschossen werden konnte und jetzt hat Sarrazin das Fenster mit einem Schlag ganz weit aufgerissen.

    Ich weiß nicht, ob es ein Anti-PC-Fenster ist und/oder nur ein Zeitfenster auf dieses Thema bezogen, aber es steht jetzt sehr weit offen. Man muss es nutzen, bevor es wieder geschlossen wird.
    Schon immer gab es historische Entwicklungen, die in sehr kurzer Zeit „unumkehrbare“ 😉 Fakten geschaffen haben.
    Buschkowsky sagt im Bezug auf die fruchtlosen Integrationsbemühungen: „Der Fortschritt ist eine Schnecke“. Das muss aber genau dann nicht sein, wenn die Umkehrung/Korrektur eines offensichtlichen, fatalen Rückschrittes den wirklichen Fortschritt darstellt. Die Abwicklung des 50 Jahre währenden europäischen Kommunismus ging auch relativ schnell vonstatten. Weil schon Jahre vorher erkannt worden war, dass es sich um einen historischen Irrweg gehandelt hat.
    Die bisherige Einwanderungs-/Integrationspolitik war ein ebensolcher. Die Erkenntnis darüber dauert ebenfalls schon Jahre an.
    Man muss das jetzt offenstehende Fenster nutzen. Es könnte schnell gehen (müssen). Die Zeit ist reif!

  121. #117 Black Elk (27. Aug 2010 21:31)

    @ 109

    “Bin in die Mod gerauscht weil ich das böse M-Wort benutzt habe)”
    ———————————————-
    Ich habe nieeeeh ein böses Wort benutzt und war auch in Moderation. Die klopfen uns ab, mehr nicht 😉

    Wenn du nichts zu verbergen hast, dann nimm es gelassen hin 😉

    Schlag mal unter „lässig“ bei Wikipedia nach da stehe ich gleich als erstes Beispiel 🙂
    Zu verbergen habe ich nichts, bin ein Steuerzahlender, selbständiger Bürger der zuviel Steuern für unfug zahlt.

  122. q#130 Cedrick Winkleburger

    Danke für die Info bezüglich M-usel und hollow point! Hab auch welche für meine 357 Mag. und 38 spez.

  123. Es nervt einfach nur. Jetzt schließt sich auch Günter Jauch, eben bei ‚Wer wird Millionär‘, der Verfälschung von Sarrazin seiner wirklichen Gesinnung um ihn weiter zu entwerten an.

  124. Auch hier muss mal wieder der ehemalige Chef des BDI Vorreiter sein, um eine von der Obrigkeit abweichende Meinung öffentlich zu machen. Meine Hochachtung Herr Henkel.

    Was für einen Bärendienst hingegen die Justizministerin Leutheusser- Schnarrenberger ihrer ohnehin schwergeprüften FDP erweist, ist kaum zu fassen. Jetzt wäre die Gelegenheit, mal eine Trendwende zu erkennen und zu handeln.
    Stattdessen wird weiter den alten Lügen und Wortbausteinen hinterher getrottelt. Toll gemacht, die 4,5% für die FDP lassen grüßen. Wie bescheuert und realitätsblind muss man sein, um so gegen die Masse der Bürgermeinung zu regieren? Die konservativen CDU Wechsler sind wieder weg, liebe FDP und viel FDP Wähler auch. Erst Westerwelles Antrittsbesuch in Polen wo er seine komplette „Geschichtsdummheit“ repräsentierte, was die Vertreibungsverbrechen gegen die Deutsche Zivilbevölkerung 1944-49 betrifft, mit anschließender Attacke gegen den Bund der Vertriebenen und Frau Steinbach. Bravo, meinen Glückwunsch, da kann man nur gratulieren, dümmer geht es immer. Und wo sind die Steuersenkungen für die steuerpflichtigen Arbeitnehmer, die den Sozialstaat tragen? Man kann nur erschütternd feststellen: Die Kanzlerin und der Baier haben Westerwelle beinahe auf einen Schlag aus allen vier Rädern die Luft herausgelassen, man könnte sagen, es herrscht mittleerweile antriebsloser Stillstand.

    Die Krone setzt die geschiedene Promille-Ex-Bischöfin Käßmann auf. Die Wortwahl und auch der ganze Habitus der Ex- Bischöfin zeigt wirklich gut, dass der nunmehr sauerstofflose, stickige linke Weltanschauungsmief, die Ev. Kirche in großen Teilen gekapert hat.

  125. @ 128 Grant
    „Wenn der Generalsekretär des Zentralrats der Juden Stefan Kramer, Sarrazin den Eintritt in die NPD nahelegt, tut er das genau genommen mit uns allen auch. “
    ———————————————-
    Viele Juden sind ganz verzweifelt darüber, dass „ihr“ Zentralrat so gar nicht für sie spricht sondern eigene eigentümliche Wege beschreitet.
    Also Zentralrat der Juden und die jüdische Bevölkerung sind zwei Paar Schuhe.

    Wir müssen dies erkennen.

  126. #126 johannwi
    Interessant. Damals gab es in der SPD eben noch normal denkende Menschen.
    Seit die Partei größtenteils von ehemaligen
    „Ho Chi Minh-Schreiern“ und „Studentenrevolutionären“ durchsetzt wurde ist die Gehirnmasse geschrumpft.

    Unter den Haaren der Muff aus vierzig Jahren. 😉

  127. #136 Mike1234 (27. Aug 2010 21:55)

    Jauch ist genauso ein gewissenloses Mietmaul wie Kerner, nur nicht ganz so blöd.

  128. @ 134 CW

    Ich bin versucht das nicht erwünschte Wort zu schreiben um zu sehen , ob dies wirklich in die Moderation führt.

    Aber das mach ich nicht, weil ich dieses Wort nicht mag 😉

  129. @ 131

    Ich lebe von den Früchten der Erde und wenn mein einziger Geldschein, den ich brauche, durch deinen Vorschlag ungültig wird, dann…., ja dann…..musst Du ihn mir ersetzen.

    Ich folge nun deinem Vorschlag.
    Halte mal deine Geldbörse bereit 😉

  130. @ #125 Black Elk

    Rumpoltern bringt dich nur in eine Situation, in der dich niemand ernst nimmt.

    Glaube mir, oder auch nicht, ist mir egal……..dass in diesem Fall Frau Kässmann trotz einer “grossen Sünde” dir überlegen ist, weil sie redet und nicht poltert.

    Die Käßmann’sche Art zu „poltern“ ist die viel schlimmere – ohne Absatz oder Pause weihevoll zu salbadern, so dass der andere entweder nicht zu Wort kommt oder, wenn er sie endlich notgedrungen unterbricht, sofort als „Polterer“ beschimpft wird.

    Wissen Sie, was mich an beiden großen christlichen Kirchen seit Jahrzehnten buchstäblich ankotzt? Das sind diese salbadernden Predigten, von Otto seinerzeit perfekt nachgeäfft, in denen immer krampfhaft versucht wird, ja kein klares Wort zu sagen und niemand weh zu tun. Herrgott, es gab einmal Prediger wie Abraham a Sancta Clara oder Martin Luther – die dem Volk aufs Maul geschaut haben! Heute sind sie alle nicht mehr zu unterscheiden von unseren Politikern, bei denen man sich nach einer halben Stunde „höflichen Redens“ nicht mehr an eine einzige klare Aussage erinnern kann.

  131. #137 Black Elk (27. Aug 2010 21:56)

    Schon klar. Die Kanzlerin spricht nicht fürs Volk, Politiker sprechen nicht für ihre Wähler, eine Bischöfin nicht für ihre Schäfchen, warum soll es den jüdischen Deutschen besser gehen?

    Das Problem der Realitätsleugnung und des Schönredens der Zustände zieht sich deutlich durch die gesamte Führungsschicht des Landes.

  132. @ 142 fensterzu
    „bei denen man sich nach einer halben Stunde “höflichen Redens” nicht mehr an eine einzige klare Aussage erinnern kann.“
    ———————————————-
    Ja, warum hörst du denen denn zu ?Warum bildest du ihr Publikum?

    Ich kann dir sagen, dass „die“ nichts sagen 🙂

  133. @ 143 Grant
    „Schon klar. Die Kanzlerin spricht nicht fürs Volk, Politiker sprechen nicht für ihre Wähler, eine Bischöfin nicht für ihre Schäfchen, warum soll es den jüdischen Deutschen besser gehen?

    Das Problem der Realitätsleugnung und des Schönredens der Zustände zieht sich deutlich durch die gesamte Führungsschicht des Landes.
    ———————————————-
    So ist es .

  134. #112 WissenistMacht (27. Aug 2010 21:27)

    Zitat:
    Für Teile des Establishment ist es wichtig, dass der gesellschaftliche Zorn sich gegen Ausländer, Muslime und Hartz IV-Empfänger richtet (Zitatende)

    Was immer wieder auffällig ist, daß da behauptet wird, Sarrazin hetzt gegen alle Hartz4er. Das ist mir schon des öfteren aufgefallen. Dem ist nicht so, das muß mal gesagt und auseinandergehalten werden.
    Er sagte das jeweils im Zusammenhang mit den überproportional Zugewanderten.
    Leider fühlen sich da oftmals die Hartz4er angesprochen, welche unschuldig arbeitslos sind, und welche keinen Migrationshintergrund haben.

    Und wenn die Zugewanderten behaupten, die Deutschen würden keine Drecksarbeit machen wollen, finde ich das infam.
    Auf unserem Friedhof arbeiten Deutsche ohne MGH für 1 € die Stunde. Gibt genug Beispiele. wo unsere Einheimischen für nen Hungerlohn den ganzen Tag arbeiten. Nicht zu vergessen die vielen Ehrenamtlichen, die überhaupt keine Kohle bekommen.
    Ich sehe aber tagsüber genug von unseren Bereicherern, welche am Bahnhof rumlungern und ne Riesenklappe haben, und das regelmäßig.

    Auch stört es mich immens, wenn ich auf solchen Hetzseiten lesen muß, daß die Migranten unser Land aufgebaut hätten.
    Da erinnere ich doch gerne bei der Gelegenheit an die Trümmerfrauen. Was die geleistet haben, verdient alle Achtung.

  135. eines verstehe ich nicht: angeblich sind auch konzerne an einer neuen partei interessiert. andererseits fordert die industrie, also auch die konzerne, verstärkte einwanderung mit billigkräften (??) vielleicht kann hier mal jemand den widerspruch auflösen

  136. @ 146 freitag
    „Da erinnere ich doch gerne bei der Gelegenheit an die Trümmerfrauen. Was die geleistet haben, verdient alle Achtung.“
    ———————————————-
    Es waren Frauen, die in den Bombenzerfetzen Städten versucht haben wieder ein Heim zu errichten,für ihre Kinder, denn ihre Männer waren gefallen, was bedeutet zerfetzt worden, Arm ab, beide Beine ab, verblutet , elendig , mit dem Bild ihrer Frau und den Kleinen vor Augen.
    Ja, diese Frauen, denn gesunde arbeitsfähige Männer gab es nicht mehr haben das aufgebaut in dem wir uns wohlfühlen konnten, bis zu dem Zeitpunkt als unsere Politiker uns verlassen hatten.

    Aber ein solches Volk ist stark und widerstandfähig.

  137. @ #144 Black Elk

    Ja, warum hörst du denen denn zu ?Warum bildest du ihr Publikum?

    Ich kann dir sagen, dass “die” nichts sagen

    Ich habe nicht geschrieben, dass ich denen zuhöre. Man kennt die Farben Rot und Grün sehr gut, auch wenn man rot-grün-„blind“ ist. Ein versehentliches Reinrutschen ins „Wort zum Sonntag“ zwei Mal im Jahr reicht mir, um zu erkennen, dass sich nichts geändert hat.

    Und den Politikerreden kann ich nicht entgehen, wenn ich regelmäßig Nachrichten höre. Ich lebe nicht wie Sie von den „Früchten der Erde“ und fühle mich „abgeklopft“, wenn ich einmal ein falsches Wort schreibe.

  138. #111 Mukaffa

    ich habe 20 jahre lang für den weißen ring gespendet. nun sind die auch völlig weichgespült (in ihrer zeitschrift) und reden nur noch von jugendlichen tätern, noch nicht einmal „südländer“. einfach nur „jugendliche täter“. ich habe denen aufgekündigt und spende lieber hier.

  139. #146freitag:

    Schön, dass Sie sich die Mühe gemacht haben, den Artikel zu lesen und zu kommentieren. Nur wenn man den Feind kennt, kann man ihm entsprechend begegnen.

    #147noreli:

    Die Industrie merkt langsam, dass mit CDU/FDP kein Blumentopf mehr zu gewinnen ist. Da muss man rechtzeitig vorbauen, wenn man dem Schicksal von Rot-Rot entgehen will – das wäre für die Wirtschaft noch schlimmer, als sich der billigen Arbeitskräfte zu enthalten 😉

  140. @ #149 Black Elk @ 146 freitag

    Ja, diese Frauen, denn gesunde arbeitsfähige Männer gab es nicht mehr haben das aufgebaut in dem wir uns wohlfühlen konnten, bis zu dem Zeitpunkt als unsere Politiker uns verlassen hatten.

    So kann ich dich verstehen. 😉

  141. @ 150 fensterzu
    „Ich lebe nicht wie Sie von den “Früchten der Erde” und fühle mich “abgeklopft”, wenn ich einmal ein falsches Wort schreibe.“
    ———————————————-
    🙂 🙂 🙂

  142. #136 Mike1234

    bei dem namen muss er aufpassen, dass das volk ihm nicht noch “ ein e anhängt“. :_)

  143. @ 163

    ich habe abgestimmt obwohl ich damit rechne, dass morgen die Abstimmungsergebnisse gefälscht sein werden.
    Das nehme ich dann mal in Kauf , es ist derzeit so bei den Germanen.

  144. @164 Black Elk

    Tja was die Welt betrifft wird es wohl zutreffen;-(

    Aber nicht mehr zu verbergen ist, dass Thilo Sarrazin mit seinen angeblich umstrittenen Äußerungen zur Zuwanderung derzeit in allen Umfragen zwischen 67 und mehr als 90 Prozent der Befragten hinter sich. Es sind Zustimmungswerte, von denen unsere angeblichen Volksvertreter Lichtjahre entfernt sind. Einige große Konzerne, die wie viele Unternehmen und Bürger mit der Politik der bestehenden Parteien mehr als nur unzufrieden sind, haben das erkannt. Sie haben eine ziemlich große Summe Geld dafür bereitgestellt, dass nun ganz diskret sondiert werden kann, welche renommierten Persönlichkeiten sich zusammenschließen und eine garantiert erfolgreiche neue Partei gründen könnten, die (wie in vielen anderen europäischen Ländern derzeit auch) die etablierten Parteien ziemlich alt aussehen lassen würde.

    In den etablierten Parteizentralen wird jetzt der Horror aufsteigen und sie werden einen schnellen Kurswechsel versuchen. Warten wir ab.

    Die Hoffnung stirbt zuletzt.

  145. Mal so als Motivation:

    Habe eben € 50.- an PI per PayPal gespendet.
    Obwohl ich die traurigen Gesichter in Pakistan vor Augen habe: Nach Pakistan spenden hilft diesen Menschen keinesfalls! Nach Afrika spenden übrigens auch nicht. Der alleseits bekannte Dieter Nuhr hat dies in seinem Buch „Gibt es intelligentes Leben“ beschrieben.

    Ich habs auch nicht so dicke, aber wenn wir hier und jetzt nichts machen, wer und wann dann?

    Ich hoffe auf Wilders, Stadtkewitz, Sarrazin!

    Für Freiheit für alle (auch „Migranten“) !

  146. @ 167 Queensland

    In den etablierten Parteizentralen wird jetzt der Horror aufsteigen und sie werden einen schnellen Kurswechsel versuchen. Warten wir ab.“
    ———————————————
    Denen steigt doch schon immer der Horror auf, wenn sie Verantwortung für ihr Volk, ihr ursprüngliches Volk tragen müssen.

    Die sind doch jenseits von Eden angelangt.

  147. @ 167

    Siehst du, jetrzt habe ich mich aufgeregt und genau das wollte ich vermeiden, ich rauche jetzt eine Penelope, so hat mir ein User gesagt, dass das ,das Zeug ist, was ich rauche
    und dann Buona Notte 🙂

  148. Wir haben lesen und schreiben gelernt, wir haben Denken gelernt und wir haben alles gelernt, was „ihr“ uns gelehrt habt.
    Was wollt „ihr“ uns entgegensetzen ?

    Oh ja, da gibt es etwas, was wir nicht haben 🙁

  149. #38 suebia (27. Aug 2010 19:01)

    Übrigens: Auch Prof. Dr. Michael Wolffsohn, den ich sehr schätze, hat sich zu Wort gemeldet.

    ————————-

    Den Schaden den das Konvertittchen Kramer beim ZDJ anrichtet ist irreparabel. Alles was Paul Spiegel in langen Jahren aufgebaut hat, zerdeppert der Heini in nur wenigen Monaten.
    Es wäre besser wenn er den ZDJ verlassen würde, da könnte er sich mit seinem Duzfreund Mayzeck und der Genossin E. Hecht zusammentun und weiter gegen Rechts(TM) geifern.

  150. Zitat des Tages:
    Käßmann sagte dem Sender: „Ich denke, gerade in Deutschland müssen wir da sehr sensibel sein.“ Sie empfinde es als „schwierig“, dass viele Menschen ähnlich empfänden wie Sarrazin und er pauschal etwas ansprechen könne, was für viele ein Problem sei.
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article9227889/Kaessmann-findet-Sarrazin-menschenverachtend.html

    Das muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen, es ist schwierig, dass er etwas anspricht was für viele (mehr als 80%) ein Problem sei! Sowas kommt offenabr raus wenn man sehr dem Alkohol zugetan ist.

  151. Was unterscheidet Ralf Giordano, Hans-Olaf Henkel, Necla Kelek und René Stadtkewitz von den im Chor aufheulenden Hohlköpfen? Es sind alles Leute, die sich die Mühe machen, selbst nachzudenken und sich nicht nur in hohlen gutmenschlichen Phrasen suhlen. Ich hoffe nur, daß noch mehr bekannte Leute die Courage haben, sich mit Sarrazins Buch ernsthaft auseinander zu setzen. Herrn Sarrazin kann man nicht genug für seinen Mut danken, denn nun wird den Menschen in Deutschland gezeigt, wer wirkliches Interesse an den Zuständen in unserem Land zeigt. Und die Nazikeule funktioniert bei Sarrazins Fürsprechern Herrn Giordano und Frau Kelec nunmal gar nicht. Täusche ich mich, oder spüre ich tatsächlich, daß sich der Wind langsam aber sicher in eine andere Richtung dreht.

  152. #174 skinner (27. Aug 2010 23:59)

    Das muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen, es ist schwierig, dass er etwas anspricht was für viele (mehr als 80%) ein Problem sei! Sowas kommt offenabr raus wenn man sehr dem Alkohol zugetan ist.

    —————————–

    Das ist schizophren, Realitätsverweigerung pur.
    Die Frau ist echt geisteskrank. Offenbar dauerbesoffen, gehört die eingeliefert. Entweder zur Entziehung stationär, oder dauerhaft in die Geschlossene.

  153. (…)Wenn aber die Politik sich nach wie vor weigert, ihr Handeln endlich am Allgemeinwohl der Gesellschaft auszurichten, wird es in kurzer Zeit zu einer Veränderung der politischen Landschaft in Deutschland kommen müssen.

    Seit der Gründung und dem großen Erfolg der „Linkspartei“ ist eine neue demokratische Rechte eigentlich schon die logische Konsequenz, wobei diese neue Partei sich keinesfalls an der „Linkspartei“ orientieren darf, was die Aufnahmebereitschaft von Gewaltbereiten oder Undemokraten angeht.
    Die braucht Deutschland nicht.
    Der deutliche Wandel der seichten, profil- und ideenlos gewordenen CDU zu einem Abklatsch der SPD hat das Ungleichgewicht in der deutschen Parteienlandschaft noch weiter verstärkt.
    Der selbstbetrügerische Umgang mit den Schattenseiten der Islamisierung, die Art und Weise, wie mit den wenigen kritischen Stimmen umgegangen wird und die oft beschriebene, anhaltende „Diskrepanz zwischen öffentlicher und veröffentlichter Meinung“ erfordern einfach den professionellen Aufbau einer neuen, einwandfrei freiheitlich demokratischen Partei rechts von dieser C*DU.

    Denn viele Menschen in diesem Land fühlen sich von dem politisch korrekt gelähmten Einheitsangebot zurecht nicht mehr politisch vertreten.
    Auch Europäer und selbst Deutsche haben ein Recht auf die Verteidigung und Erhaltung der eigenen Kultur und die verdammte Pflicht zur Verteidigung ihrer hart erkämpften freiheitlichen Errungenschaften.

  154. Was denkt lhr? Das sich was ändert? Ihr seid kuffar! Ich auch! Weil unsre Kuschelführung gar kein Problem! Alles schön und so geht es weiter,die Bankenkrise wurde geschafft??? aber das Mulliproblem wird wie immer ignoriert, bis Deutsche „Migranten“ messsern!…

  155. @cost (28. Aug 2010 01:59)

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1124542/Sarrazin-Wichtiger-Diskussionsanstoss%253F

    Freu Dich nicht zu sehr. Am Beginn des Beitrags stimmen sie zwar nicht in den Chor der Empörten ein und lassen Menschen zu Wort kommen, die sich sicher auch nicht allein bei den deutschen Mainstreammedien informieren und sich ihr eigenes Urteil bilden. 😀
    Die Zahlenspiele am Ende sind aber wieder auf „Verträglichkeit“ geschönt:

    Die Zahl arbeitsloser und schlecht gebildeter Zuwanderer wird der der Gesammtbevölkerung gegenübergestellt. Mal abgesehen davon, dass nicht erwähnt wird, ob Eingebürgerte als Zuwanderer mit gezählt wurden und wie die Zahlen ermittelt wurden, hat Sarrazin keineswegs Zuwanderer kritisiert, sondern bestimmte Teile von bestimmten Zuwanderergruppen – eben die, die überall besonders schlecht abschneiden, mit am häufigsten Probleme machen und gleichzeitig auch die mit Abstand größte und fordernste Migrantengruppe sind: Türken.
    Dass die vergleichsweise wenigen hier lebenden Iraner meist mit dem politischen Islam eher weniger am Hut haben oder eben gerade vor seinen Auswirkungen aus der eigenen Heimat nach Deutschland geflohen sind und meist bestens integriert sind, wird ebenfalls nicht erwähnt.
    Am End werden Sarrazins Thesen eben symbolisch doch irgendwie „zerbrochen“ – aufgrund von wenig an Sarrazins eigentlicher Kritik orientierten Zahlenspielchen.

    Aber man muß sich ja heute schon über Kleinigkeiten freuen: Die einseitige Empörung wurde vom ZDF dieses Mal nicht beschlossen und gesendet.

  156. „Muslime leben im Gegensatz zu anderen Migranten zum Großteil vom Geld anderer…“
    …ist das so offensichtlich, dass kein Kommentar braucht man! aber..die Muslime haben eine interessante Lebensphilosophie,kann man nur als der faschistisches Ideologie nennen: alle Nichtmuslime musste schwerwiegende finanzielle Teil für muslimisches Existenz, ein Art von Gottbestrafung oder ein Art von Steuer für Muslimen weltweit zu bezahlen … beim viele Muslimen ist diese Einstellungen schon unbewusst und so tief sich integriert, das sie können es selbst nicht erkennen..
    …die Politiker, als Rechtsverteidiger muslimisches Teil Bevölkerung,die zeigen an Mangel Intelligenz und Unfähigkeit zum Denken…

    …Bravo Stadtkewitz!!!

  157. Die Gutmenschen haben auf anderer Ebene längst erkannt, was Mohammedaner sind:

    ziteiert uas Wiki.

    Die Diskussion über den Artikel ist lesenswert.

    „Passiv-aggressive Persönlichkeitsstörung

    Die passiv-aggressive, auch negativistische Persönlichkeitsstörung, ist gekennzeichnet durch ein tiefgreifendes Muster negativistischer Einstellungen und passiven Widerstandes gegenüber Anregungen und Leistungsanforderungen, die von anderen Menschen kommen. Sie fällt insbesondere durch passive Widerstände gegenüber Anforderungen im sozialen und beruflichen Bereich auf und durch die häufig ungerechtfertigte Annahme, missverstanden, ungerecht behandelt oder übermäßig in die Pflicht genommen zu werden.

    (….)

    Charakteristisch für diese Persönlichkeitsstörung ist die Widerständigkeit gegenüber Anforderungen mit einer durchgängig negativistischen, angstgetönten und abwertenden Grundhaltung. Dabei handelt es sich um eine Einstellung, die Menschen unterstützt, jedoch gleichzeitig gegenüber Anforderungen passiven Widerstand leistet. Zur zwischenmenschlichen Problemlösung und Aussöhnung sind sie oft nur in einer zynisch-pessimistischen Weise in der Lage.

    Es könnte sich um einen Versuch handeln, der Ärger in sozialen Beziehungen ausdrückt, und zwar in einer unpassenden verbalen und nichtverbalen Art, die nicht oder nur selten zur Lösung führt. Entweder haben die Betroffenen keine sozial angemessene Kompetenz im Umgang mit Ärger und Wut gelernt oder sie haben Angst, dass die Durchsetzung ihrer eigenen Bedürfnisse gehemmt oder behindert wird. Die negativistische Persönlichkeit zeichnet eine besondere Ambivalenz von gleichzeitig beobachtbarer (Dennoch-)Zustimmung und (Dennoch-)Verweigerung, also Bedürfnisbefriedung und Bedürfnisunterdrückung, aus. Kennzeichnend ist eine hohe Aktivität, mit der das Vermeidungsverhalten nach außen rational begründet und durchgesetzt wird.

    (….)

    Menschen mit einer passiv-aggressiven Persönlichkeitsstörung fühlen sich von anderen oft missverstanden, können anhaltend über persönliches Unglück klagen (das sie nicht selten unbewusst selbst inszenieren) und sind häufig mürrische und streitsüchtige Zeitgenossen. Autoritäten gegenüber zeigen sie übermäßige Kritik, ja Verachtung, was ihre Position nicht gerade verbessert. Menschen, die ein offensichtlich glücklicheres Los gezogen haben, begegnen sie mit Neid, Missgunst, Groll oder einem eigenartigen, auf jeden Fall nicht nachvollziehbaren Wechselspiel zwischen feindseligem Trotz und (mitunter fast unterwürfiger) Reue.

    Die Zwiespältigkeit im Denken und Handeln und das geringe Selbstwertgefühl, das aus einer solchen Einstellung entsteht (ständige Fremd-Abwertung schlägt zuletzt in eine verheerende Selbst-Abwertung um) führen oft zu Auseinandersetzungen und Streitigkeiten mit der Umwelt. Persönliche Enttäuschungen werden häufig auf andere projiziert.

    Oftmals sehen sich negativistische Persönlichkeiten als friedfertig an und halten ihre passiv-aggressive Art für gesellschaftskonform.“

    Kennt ein Leser hier vielleicht Menschen, auf die diese Symptome zutreffen?

    Kennt eine Leser hier vielleicht sogar Gruppen von Menschen auf die diese Symptome zutreffen?

    Wie schon erwähnt, die Diskussion zum Artikel ist lesenswert. Während der Autor ein solches Verhalten ganz klar als Persönlichkeitsstörung definiert, finden andere Gutmenschen, solch ein Verhalten „normal“.

    Honi soit qui mal y pense

  158. Nachtrag: Und das hat Herr Sarrazin, in Bezug auf Türken und Araber, nicht gesagt!!

    Soweit ist er natürlich nicht gegangen.

    Vielleicht weil sich eine psychatrisch/psychologische Diagnose, nicht statistisch belegen lässt?

    Nein, solche Schlüsse muss der geneigte Leser dann selber ziehen oder halt nicht.

  159. Wenn Zivilcourage ist, wenn einer sich zu sagen traut, was alle denken ist das genau so weit gekommen wie in der alten „DDR“.

    nach Eisvogel

  160. Hat jemand gestern abend das heute-Journal gesehen? War absolut widerwärtig: Klausi Kleber fragte da u.a hämisch herablassend, was Sarrazin denn schon Großartiges mit seinem Buch gewagt habe – ganz nach dem Motto: wo ihm doch nichts zugestoßen sei, was natürlich die vollkommene Harmlosigkeit und Herzensgüte unserer Mitmoseln beweise. Unfassbar, was für eine widerwärtige Schmeißfliege, ein Lump in Nadelstreifen. Viele von dieser Bande hoffen doch insgeheim, daß sich „Probleme“ wie Sarrazin a la Theo van Gogh erledigen, damit sie schön weiter ungestört ihr Sprechpuppendasein von Merkels Gnaden weiterführen können. Welch seriöser Herr, der Kläusi.

  161. Ich habe 2005 CDU und Angela Merkel gewählt. Habe mir damals nicht vorstellen können, daß diese Frau heute bei mir so was von ausgeschissen haben könnte. Ihre Äusserungen zu Sarrazin und muslimischer Einwanderung („wir brauchen euch alle“)sind geradezu unterirdisch. Im Gegensatz dazu besticht Sarrazin durch seine unaufgeregt-kühle und sachliche Art. Dazu später mehr…

  162. Welche Wirkungen hat das Buch von Thilo Sarrazin?

    Bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland, dem „Sommermärchen „, kam die massenhafte Verwendung der deutschen Fahne als Autowimpel urpötzlich (binnen weniger Tage) und vollkommen überraschend auf.
    Mich hatte damals eine 70jährige Dame gefragt, wo sie selbst so eine Fahne herbekommen könnte.
    Ich habe ihr den Hinweis gegeben: beim Autoteilehandel. Ihre Frage zeigte, wie verbreitet die Sehnsucht nach einem deutschen Gemeinschaftsgefühl, nach der Freude an Deutschland und über Deutschland war, und wie dieses Gefühl jahrzehntelang unterdrückt gewesen war.

    Man konnte noch Wochen nach der WM mit jedem darüber reden, und jeder hatte für sich eine Gänsehaut vor Freude gehabt, wenn er nur daran gedacht hat.

    Was blieb von der WM 2006? Eine gemeinsame Erinnerung im deutschen Volk, die Jugend hatte bereits in ihrer Jugend dieses schöne Bild und Erlebnis gehabt, das sich tief ins Herz eingeprägt hat.
    Wir Erwachsenen hatten so etwas seit Jahrzehnten nicht gesehen gehabt, nämlich noch nie.
    In der Folge haben auch viele private Grundbesitzer (Hausbesitzer, Gartenbesitzer, Landwirte) große Fahnenmasten gekauft und flaggen mit der deutschen Fahne, einfach so, zunächst ohne weitere Aussage, und das werden noch mehr werden.

    Die WM 2006 hat einen neuen Stand gesetzt hinsichtlich Freiheit und Deutschlandgefühl und hinter diesen Stand kann niemand mehr zurück. Das Einzelereignis WM 2006 hat innerhalb von 4 Wochen die Staats- und Presselügerei von 40 Jahren hinweggefegt, zumindest was die Verwendung der deutschen Fahne angeht.

    ***

    Wie sieht es nun mit dem Buch von Thilo Sarrazin aus?

    Zunächst einmal: Die Fußball-WM im eigenen Land war ein Massenereignis, wie es nur alle 50 Jahre einmal vorkommt. Hier konnte sich wirklich jeder Mensch beteiligen und eingebunden sein. Es reichte ja schon, über die Straße zu laufen und sich an der Farbenpracht der Fahnen zu erfreuen (deutscher und ausländischer, denn die WM war ein Fest der ganzen Welt, die ganze Welt war gerngesehener Gast in Deutschland.)

    Die Eintrittsschwelle in dieses Gemeinschaftsgefühl war „null“.
    Die Beteiligung war deshalb riesengroß.

    Ein Buch dagegen, das in einer Auflage von 30.000 (oder 100.000) erscheint, kann bei weitem nicht diese Reichweite haben.
    Es ist nun einmal eine kleine Minderheit im deutschen Volk, die überhaupt Bücher liest. Die große Masse macht dies ja nicht.
    Zudem wird das Buch zu einem Großteil von Menschen gekauft werden, die sowieso schon in diesselbe politische Richtung empfinden.

    Andererseits ist der Verfasser früher Redenschreiber für Politiker gewesen.
    Er versteht es, saftig zu schreiben und gleichzeitig viel Wissenswertes mitzuteilen.
    Er versteht es, seit einem Jahr den Presserummel anzuheizen, er ist in viele Fernsehsendungen eingeladen, er wird auch dort griffige Aussagen vorbringen.

    Dieses Buch setzt einen neuen Bezugspunkt. Hinter diesen neuen Stand werden wir nie mehr zurückgehen, nur noch nach vorne. Es vereinfacht uns die politische Arbeit sehr, wenn wir immer wieder auf dieses Buch und seine klaren Aussagen zurückkommen.
    Es ist klar, daß mit diesem Buch neue klare Aussagen zu Deutschland /Europa offenliegen, die seit 40 Jahren von der Staats- und Presselügerei verborgen gehalten wurden.

    Wir müssen unsere Aussagen vereinheitlichen und auf wenige klare Aussagen beschränken und diese immer wieder bei jeder Gelegenheit anbringen.
    Und zu dieser Vereinheitlichung liefert das Buch von Thilo Sarrazin die Grundlage.

    Sarrazin hat in jedem Punkt recht.

  163. Warum zerstören deutsche Politiker, Justiz, Medien und Bösmenschen bewust Deutschland???? Warum wollen Sie einen faschistisch islamisch weltweiten Imperialismus????
    Es werden Weltweit tausende Moscheen gebaut.
    !!Gegen den islamischen Terrorismus.
    !!Gegen den islamischen Imperialismus.
    !!Gegen den islamischen Koran und die Scharia.
    !!Keine Steuerzahlungen mehr für Islamisten….
    Es ist eine Schande was sich da in Alemanistan Absurdistan abspielt.
    Herr Sarrazin hat vollkommen recht und wird von Politikern und Medien diskriminiert…

  164. ff.: Das ist offenkundig ohnehin das Ziel der ganzen Gutmenschen-Geiferer: Daß einer unserer „Einzelfälle“ durch ihr allseitiges Hetzen und Geifern tatsächlich so weit gebracht wird, den Problemthilo, wie seinerzeit den Problemtheo, zum Schweigen zu bringen – um sich nachher wie üblich „entsetzt“ standard-scheinheilig von „sowas“ zu „distanzieren“. Sie wissen doch allesamt ganz genau, wie gefährlich unsere Bereicherer sind und welche Wirkung ihr Geifern hat – diese „Medienprofis“. Eine medial Hetzjagd, bei der sie „nur“ die Treiber sind, für den hinrichtenden Schuß sind andere zuständig.
    Zugleich bezeugt ihr Verhalten natürlich ihre Wutblindheit, denn sie sollten vielmehr beten, daß Sarrazin nichts zustößt.

  165. http://www.welt.de/politik/deutschland/article9246097/Tuerkische-Gemeinde-verlangt-Abberufung-Sarrazins.html

    Interessant dass viele unserer islamischen Mit- ähm Gegenbürger von Rassismus angesichts jeglicher Kritik an ihrem werten Wahn dahergeifern – wo doch ihre standardisierte Inzucht der reinste mögliche, und zwar nicht bloß „intellektuelle“, sondern gelebte Rassismus ist. Aber die Ergebnisse solch edler Rassenreinhaltung sind ja bekanntlich weniger vorteilhaft – die Bastarde sind bekanntlich die gesünderen Kreaturen als die reinrassigen Herr/dentiere.

  166. #192 exguti
    Die Zahl der Kommentare zu dem Artikel ist plötzlich von 217 auf 37 gefallen, mal schau’n, wie das Endergebnis sein wird. 🙂

  167. #147 Black Elk (27. Aug 2010 22:00)

    @ 134 CW

    Ich bin versucht das nicht erwünschte Wort zu schreiben um zu sehen , ob dies wirklich in die Moderation führt.

    Aber das mach ich nicht, weil ich dieses Wort nicht mag 😉
    —————————————–
    Nein, das Wort mögen Sie nicht?
    Was treiben Sie denn bei PI, wenn Sie so ein „Schönschreiber“ sind?

    Oh ich vergaß, Sie mögen ja auch die heilige Käßmann! 🙁

  168. Diese Erfahrung musste ich auf Seiten der „Welt“ auch gerade machen. Das ist ja beängstigend.
    Ich hab so viele der Beiträge lesen können und es war nicht so, dass hierzu hunterte dieser gelöscht werden mussten. Da bekommt man ja Angst. Gestern auf http://www.wz-wuppertal.de/?redid=925599 genauso etwas!

  169. Hallo Leute,

    wenn ihr wirklich mal sehen wollt wo die Nazis und Faschisten sitzen, schaut euch die Seite http://maedchenblog.blogsport.de/2010/08/19/aerzte-mit-grenzen/
    mit dem Artikel „Ärzte ohne Grenzen“ an.
    Schaut euch an wie dort mit den Kommentatoren Thomas und Fritz umgegangen wird.
    Schaut euch das menschenverachtende, profilierungssüchtige Geschreibe einer/eines Tap zum Ende der Kommentare an.
    Ganz toll ist auch die demokratische Grundeinstellung einer Julinoir.
    Dieser Kommentar von mir wurde nicht veröffentlicht, es wird auch nicht auf die Zusammenarbeit von der so genannten Antifa mit den türkischen Grauen Wölfen und Milli Görüs eingegangen.

    Kommentar von mir:
    Zu Ekelbaron und TAP
    Vielleicht muss Antifa nicht immer direkt Angriff heißen…
    Immerhin wird jetzt zugegeben aus welcher Ecke und welche Ideologien von diesen Schreibern vertreten werden.
    Zitat Ekelbaron:

    Du kritisierst nicht die Religion, die du (ich unterstelle das mal) besser kennst, deren Anhänger dich wahrscheinlich auch (zumindest in der Schule) erzogen haben, sondern die, von der du (auch das unterstelle ich blindlinks) kaum mehr als ein überzeichnetes Abziehbild kennst, dass du den latent rassistischen Massenmedien entnommen hast, oder auch der persönlichen Erfahrung mit Leuten, die ihre benachteiligte Position durch einen Männlichkeits/Weiblichkeitskult zu kompensieren versuchen. Den gibt es in der christlichen Unterschicht aber auch. Christen werden bloß nicht mit Unterschicht assoziiert.
    Du kritisierst nicht die Privilegierten, Reichen, Gesunden, Schlanken, Weißen, Patriotischen, Redegewandten, Herrschenden… sondern machst dir Leute zum Opfer, die in unserer Gesellschaft mehrheitlich ganz unten stehen und sich nicht wehren können, weil den meisten Muslimen schon die sprachlichen Mittel fehlen, sich adäquat zu verteidigen.

    Das ist einfach nur inhaltleeres Antifa-Gerede. Mehr nicht
    Alleine dieser Satz ist ungeheuerlich. (Christen werden bloß nicht mit Unterschicht assoziiert.) Was für eine unglaubliche Verharmlosung. Weltweit werden in allen islamischen Ländern Christen verfolgt und ermordet. Sehr hervortreten dabei Ägypten (Kopten), Pakistan, Sudan, Irak und Indonesien.
    Wie wäre es wenn ihr mal die Publikationen der Gesellschaft für bedrohte Völker lest?
    Kann es gar sein, dass das nicht so schlimm ist weil es Christen sind?
    Von euch wird auf nichts eingegangen, nur Worthülsen und Phrasen.
    Warum verteidigt ihr denn nicht die Gleichbehandlung von Mann und Frau?
    Warum tretet ihr nicht für die Rechte von Homosexuellen ein?
    Warum tretet ihr nicht für die Rechte der verfolgten Christen ein?
    Warum sagt ihr denn hier nicht offen wofür ihr steht und denkt?

    Wie in euren Publikationen zu lesen ist, sind doch Frauenrechte und Rechte für Homosexuelle nur Nebenwidersprüche im Kampf gegen die bürgerliche Bourgeoisie und ihre Dekadenz.

    Gleichzeitig macht die Antifa aber gemeinsame Sache mit den faschistischen Grauen Wölfen, die in der Türkei für zig tausende von Morden verantwortlich sind.
    Nicht nur den Grauen Wölfen sondern auch noch mit der islamistischen Vereinigung Milli Görüs.
    Am 1 Juni 2010 gemeinsame Demo von Antifa mit Islamisten und Grauen Wölfen in Berlin.
    “Seite an Seite mit türkischstämmigen Bozkurt-Faschisten, die sich mit lautem Rufen panturkistischer Parolen und Zeigen des Grußes der „Grauen Wölfe“ hervortaten.”
    Ebenso im Mai 2010 in Wuppertal auch gemeinsame Sache.
    Im Netz gibt es hierzu hunderte von Bildern dazu.

    Rhein/Ruhr, Wuppertaler Zeitung, etc.: (Auszüge)
    Die Beweise waren wohl zu erdrückend: Nachdem auf diversen Blogs Bilder über die Zusammenarbeit zwischen Linksextremisten und rechtsradikalen Islamisten zu sehen waren und von vielen Zeugenaussagen eindrucksvoll bestätigt wurden, musste die linksextremistische Antifa dies nach langem Schweigen auf einem ihrer wichtigsten Blogs endlich einräumen.
    Jetzt ist der Sündenfall also amtlich: Die Antifa und andere linksextremistische Organisationen arbeiten mit rechstextremistischen Islamisten zusammen und untermauern unfreiwillig die Argumente ihrer zahlreichen Kritiker, die schon lange von dieser unglaublichen Doppelmoral der Pseudo-Antifaschisten zu berichten wissen. Die Antifa windet sich: “Vornehmlich aus Unkenntnis und teilweise auch falsch verstandener Toleranz…”
    Kommt aber nicht umhin, die Zusamenarbeit mit rechtsradikal-islamistischen türkischen Organisationen zu einzugestehen.

    Soviel zum Rassismus und Faschismus und dem dazu gehörendem Denken.
    Schämt ihr euch eigentlich nicht?

    Wenn Bürger Kritik üben, sind sie nicht weit: Linksfaschisten der Antifa, die handfest die Geschäfte der Steiniger und Menschenrechtsleugner in Deutschland betreiben. Das Ziel ihrer Aktionen: Den politischen Gegner nicht überzeugen, sondern zum Schweigen bringen. In den Köpfen der roten SA regiert immer noch Stalin über Luxemburg.

    Hier wunderbar zu beobachten und zu lesen.
    Nichts aber auch gar nichts Konkretes nur Worthülsen, mehr nicht.

    Warum, ich frage es noch mal ist es euch nicht möglich für Frauenrechte und den Rechten für Homosexuelle einzutreten?
    Warum müssen diese relativiert werden?

    Als der Kommentar nicht veröffentlicht wurde, nahm ich den Abschnitt mit „Wenn Bürger Kritik üben…“ heraus.
    Trotzdem wurde er nicht veröffentlicht.
    Julinor bezieht sich darauf, geht aber nicht auf die Zusammenarbeit mit den Grauen Wölfen und Milli Görüs ein, darum wurde er nicht veröffentlicht.
    Genau diese Haltung war im dritten Reich an der Tagesordnung.

    In nicht einem Ihrer Kommentare wird auf das Leid der ermordeten, misshandelten und unterdrückten Frauen eingegangen.
    Faschismus und Menschenverachtung in reinster Form, schaut es an.

  170. Frau Merkel meint wohl das Volk darf ein bisschen Dampf ablassen, ein paar Leserbriefe schreiben und dann wird wieder zur Tagesordnung gerufen.

    Nein Frau Merkel! Es muss sich was ändern in diesem unserem Lande!

    Und Frau Merkel wird sehen müssen, dass sich hier was ändert. Die CDU wird sich immer mehr zu einer Kleinpartei entwickeln. Aber wählbar sind die schon lange nicht mehr!

  171. Mein Gott, PI, konntet Ihr mit Euren neuen „Features“ den Stadtkewitz nicht ein bißchen reutern (ich meine pigmentieren)? Der sieht ja aus, wie Drakulas Neffe.

  172. #148 Black Elk

    🙂 Fang mit einen 5er an wenn du dich nicht so richtig traust – plus kleine Geldnoten
    sind besser die Wechseln häufiger den Besitzer

  173. Die Diskussion um Sarrazins Buch hat die offensichtlich die Bewußtseinswende in Deutschland geschaffen!
    Auch PI hat dazu ganz sicher Verdienste errungen!

    Gestern berichtet sogar die FAZ auf der 1. Seite einen kritischen Arktikel über unsere islamischen Bereicherer.

    Vor allem Frau Merkel bekommt ihr darin ihr „Fett weg“.

    Unsere abgehalfterten Gutmenschpolitiker sind auf dem Rückzug bzw. werden bei nächster Gelegenheit massiv abgewählt.

    Und zwar bevor unsere Paßdeutschen aufgrund ihrer Fertilität dagegen etwas tun können! 🙂

    Hoffentlich werden bald umfangreiche Programme zur Rückführung unserer Bereicherer nach Anatolien und Afrika von anderen, besseren Politikern aufgelegt!

    Deutschland sei Dank! 😉

  174. @Sait George u.Black Elk

    Ist der erste „Fünfer“ erst signiert, läuft es bei den anderen Scheinen wie geschmiert…..

    Diese Möglichkeit der „Meinungsmache“ ist einfach genial, um viele Menschen zu informieren.

    Macht mit!

    Joerdie

  175. Die Zeit will von Vorurteilen befreien:
    a href=“http://www.zeit.de/2010/35/Bildung-Migranten?commentstart=1#cid-842858″ target=_blank>Die Bildungsforscher fanden heraus: Bei gleichen Leistungen und ähnlichem sozialen Hintergrund wechseln türkische Grundschüler sogar häufiger auf höhere Schulen als ihre deutschstämmigen Alterskollegen

    EIn Kommentator klärt auf:

    das liegt offenbar daran….
    …dass die meisten Migranten ueber geringe finanzielle Mittel verfuegen. Die Mannheimer Studie „bereinigt“ diesen unfairen Vergleich, indem sie die Unterschiede innerhalb (!) der sozialen Schicht vergleicht. D.H. unter den Familien, die von ALG II oder Niedrigstloehnen leben, haben diejenigen mit Migrationshintergrund einen groesseren Bildungsehrgeiz als die anderen.

  176. Zitat…
    #96 Kartoffelkraut (27. Aug 2010 20:46)
    Die Juden haben mit ihrem Zentralrat scheinbar ähnliche Probleme, wie wir mit unseren “Volksvertretern”.
    _____________________________________________

    Pauschalierung und…
    der ZRJ ist kein Parlament,Wir reden da
    wohl einander vorbei.

  177. Zitat…
    #99 Zahal (27. Aug 2010 20:53) #96 Kartoffelkraut (27. Aug 2010 20:46)
    Die Juden haben mit ihrem Zentralrat scheinbar ähnliche Probleme, wie wir mit unseren “Volksvertretern”.

    Richtig, genau so ist es…… Das müsst ihr endlich erkennen.
    _____________________________________________

    Anrwort… Post vorher.

  178. Mein “ Buchladen “ hatte sich zum Wochenende mit ein paar Hundert der Bücher eingedeckt, ich werd am Montag mal nachsehen, wieviel noch da sind:-) Sicher wird und muss nicht jeder, der hinter der Meinung von Sarrazin steht, das Buch kaufen, aber wer es kauft, wird es weitergeben, die Zahl der Leser wird die Zahl der Käufer wesentlich überschreiten, weil zumindest jeder davon gehört hat.
    Für mich scheint wichtig zu sein, dass Bewegung in den “ Laden “ kommt, die Aussichten auf eine neue Partei scheinen gar nicht so schlecht zu stehen. Ich zumindest hoffe darauf und mit mir sehr viele mehrjähriger Nichtwähler.

  179. Sarrazin hat Recht und unsere Politkaste regiert schon seit langem am mehrheitlichen Wunsch des Volkes vorbei.

  180. #14 lorbas (27. Aug 2010 18:36) … “Das machen die Niederländern seit diesem Sommer so. Neu eintreffende Migranten haben in den Niederlanden künftig keinen Cent Anspruch auf staatliche Sozialleistungen. Das schreckt ab”, so Ulfkotte. Der Autor stellt in seinem neuen Buch “Kein Schwarz. Kein Rot. Kein Gold – Armut für alle im lustigen Migrantenstadl” weitere Thesen zu Fehlern der Zuwanderungspolitik auf. Das Buch ist ab 11. September im Handel erhältlich. http://www.kopp-verlag.de/Kein-Schwarz.-Kein-Rot.-Kein-Gold..htm?websale7=kopp-verlag&pi=919200&ci=000012

    Das ist ja sehr interessant! Ich kenne einen Marrokaner, der mit seiner Frau vor etwa 10 Jahren nach Spanien kam. Dort bekam seine Frau inzwischen 7 Kinder. Er hat keine Arbeit. Sein Aufenthalt wurde durch Zapatero inzwischen legalisiert. Ich glaube, er hat die span. Staatsangehörigkeit, weiss es aber nicht genau.

    Die Frau geht putzen und er nimmt hin und wieder Gelegenheitsarbeiten an.

    In Spanien bekommt man bei der Geburt eines Kindes Geld. Ich glaube, es liegt so etwa bei 1800 €. Dann aber bekommt man kein Kindergeld mehr.

    Dieser Mann ist in diesem Monat mit Frau und Kindern zu Besuch nach Marokko. Die Absicht ist bald nach Holland auszuwandern, denn einige seiner Geschwister wohnen auch in Holland.

    Wenn nun die Holländer für Neuankömmlinge kein Geld mehr geben wird es schwierig für ihn.

  181. Wenn nun die Holländer für Neuankömmlinge kein Geld mehr geben wird es schwierig für ihn.
    _________________________________________

    Der Herr ist Spannier; also ein
    europäischer Bürger.
    Die EU ist Wahnsinn, Export von Bürgern nach
    Leistungen; obwohl man ehrlicherweise sagen muß, an solch ein Konstellation hat ja auch
    keiner gedacht!

  182. Die islamophile Mediendiktatur dreht voll auf ! Das ist innerhalb von wenigen Tagen der zweite Kommentar von Walter Serif gegen Sarrazin in der Printausgabe des „Mannheimer Morgen“.

    http://www.morgenweb.de/meinung/kommentar/20100828_mmm0000000469065.html

    Zitat:
    „Sind die Türken dümmer als die Deutschen? Thilo Sarrazin meint ja. Kein Wunder, denn in den Augen des kruden Rechtspopulisten ist die große Mehrheit faul, arbeitsscheu und ungebildet. Wie sehr fähige Menschen wie Mesut Özil (Fußballer), Fatih Akin (Regisseur), Sibel Kekilli (Schauspielerin), Feridun Zaimoglu (Schriftsteller), Cem Özdemir (Politiker) und Vural Öger (Reiseunternehmer) in Wahrheit unser Land bereichern – dies übersieht der angeblich faktentreue Sarrazin.“

    Der Kommentator Walter Serif war damals auch sofort zur Stelle um Geert Wilders bei dessen Wahlerfolg zu verunglimpfen.
    Eine so penetrante Meinungsmache ist in einer Demokratie einfach nur peinlich. Das kennt man nur von den Medien in Diktaturen.

  183. Also. Dann sollen die mal eine neue Partei
    gründen.
    Soviel wie die grünen Faschisten erreichen
    wir doch allemal. Wovor habt ihr Angst ihr
    Mitstreiter. Ich wäre sofort dabei.
    Aufstehen. Gegen die Unterdrückung. Ohne
    irgendwelche Unterstützung aus der „rechten“
    Szene natürlich.

  184. #215 Feuersturm (28. Aug 2010 12:26)

    Also. Dann sollen die mal eine neue Partei
    gründen.
    Soviel wie die grünen Faschisten erreichen
    wir doch allemal.

    Wenn Sie mit „soviel“ die Umfragewerte meinen, hoffe ich, dass für eine solche Partei wesentlich mehr erreicht werden kann, Wahlverweigerer infolge der aktuellen Politik gibt es aus CDU/CSU ebenso wie aus SPD, die darauf warten, dass eine wählbare Partei zur nächsten Bundestagswahl antritt. Die beim Kopp-Verlag genannten Namen klingen gar nicht so schlecht und es gibt noch viel mehr interessanter Mitstreiter 🙂

  185. #188 Patriot100(28. Aug 2010 07:38)

    Sarrazin statt Muezzin

    Was für ein herrlicher Slogan.

    SARRAZIN statt MUEZZIN

    Der ist jetzt schon auf meinem USB-Stick und geht am Montag durch den Drucker im Büro.

    Und dann schön groß und in FETTdruck an die Haustüren der Wohnblocks im Viertel.

  186. Grüß Gott, habe die Ehre,
    (Der Bayer und der Österreicher sollten aufpassen wie sie grüßen!)

    Einleitend zu meinem Kommentarposting, möchte ich mich noch kurz den Benutzern von Pi-news als Neumitglied vorstellen: Mein Name ist Heide und ich bin Islamkritisch.

    Ich bezeichne mich als Pantheistin; mit westlich-progressivem, an ein aufgeklärtes und humanistisches, protestantisches Christentum angelegte Wertegefüge.

    Einleitend zu meinen Kommentarpostings, möchte ich mich noch kurz den Benutzern von Pi-news als Neumitglied vorstellen. Der Entschluss mich mehr oder weniger aktiv, mehr oder weniger deutlich im Kommentarbereich des Islamkritischen-Blogs betätigen zu wollen ist keine neue Idee,
    sondern reifte in Überlegung tatsächlich schon eine lange Weile. Diesen Schritt konnte und wollte nicht gefasst und getan werden,
    ohne sich über einen längeren Zeitraum intensiv und konzentriert mit dem Gegenstand der Diskussion -, der Materie, den Protagonisten, ihren Antagonisten, dem Gegenerüber (ich schreib es mal so), zu befassen und sich mit den Konsequenzen auseinander zu setzen, die sich daraus
    evt. ergeben. Dass ist natürlich Pflichtteil.

    Für mich galt persönlich, und es gilt für jeden der sich in Islamkritische-Haltung begibt, sich im Mindesten das Grundwissen über den Themenkomplex
    (und als komplex muss das Thema aufgrund seiner ‚Sprengkraft‘ ganze Gesellschaften in Spannung zu versetzen,
    Denkgebäude und Wertesysteme in ernsthafte Frage zu ziehen, sie teilweise zu zerreißen drohen, betrachtet werden),
    auf ein solides Fundament aus Fakten, Tatsachen und Realitäten zu stellen. Nicht weniger ist die Fleißaufgabe eines (jeden) Kritikers. Unabhängig vom Komplex.

    Meiner Erfahrung und meinem Verständnis zur Folge, scheinen gerade die Leute mit den Dingen am besten vertraut zu sein und ein klares Bild von der Sachlage entwickelt zu haben, die ihr am entferntesten und abgelehntesten gegenüberstehen. Ich weiß wirklich nicht wie viele ‚ausgewiesene Experten‘ ich schon ‚ertragen‘ musste in diesem Zusammenhang, die einfach schlicht und ergreifend ‚entlarvt‘ wurden, weil ihnen dem Anschein hernach wichtige Informationen nicht zu gegen waren. Denen die Zusammenhänge abgehen.
    Die, die nicht müde werden wieder einmal die ‚vermeintlich richtigen‘ Zahlen und Statistiken aufzutischten. Von denen es wohl unzählige gibt, mit unzählig unterschiedlichem Ergebnis und den abenteuerlichsten Einschätzung und Subsumierungen,
    die sie selbst vielleicht noch gar nicht fassen können. Oder man kennt sie, ignoriert sie aber tapfer. Meinung und Meinungsmache ist das Geschäft der Zeit. Warum nicht mitmachen, sagte ich mir als brave und rechtgläubige Mitbürgerin. Einfach mal Mut haben? Wenn es so einfach wäre! Es ist geradezu die Pflicht eines Demokraten, sagte ich mir.
    Frei nach Dr. Ulfkotte vielleicht: Willkommen im ‚Islamistenstadl‘.

    Hat man erst den langen Weg durch die politische Landschaft und die Medien gefunden, der zudem mehr als mühselig und anstrengend ist, bei seinen verschiedenen politischen Strömungen, handfesten Ideologien und unterschiedlichen Weltanschauungen die aufeinander einwirken,
    dann ist die eigene Entscheidung irgendwann begründet.
    Eben diesen Nebel und Wust an Indoktrination gilt es hier im gewissen Grad zu überwinden.
    Wie behauptet: Es ist kein einfacher Schritt, und viele können dies nachvollziehen, viele auch
    aus ganz eigener Erfahrung. Die leider oft mehr Grundlage der scharfen Kririk abbildet,
    als die reine Summe der Faktenlage und der Zahlen.
    Dass mag der naiven Dogmatikerelite anscheinend nicht mehr gelingen, die von Rassismus, Rechtspopulismus, Xenophobie und Volksverhetzung spricht, wo eigentlich eine gesunde innere Haltung, offene Augen in der Sichtweise -, schlicht der gesunde Menschenverstand die Handlungsweise bestimmen müssten.
    Oft kommt es einem so vor, als lebten einige Zeitgenossen in einer völlig anderen Welt, fernab
    einer kollektiv wahrgenommenen Realität, die von der ‚gefühlten Mehrheit‘ (oft sogar am eigenen Leibe ‚gefühlt‘) vollkommen unverständlich, ungerecht, gar in selbstverräterischer- und zertörerischer Weise auf die Gemeinschaft wahrgenommen und empfunden wird. Hier muss man die eigene Geschichte, den Gang der Handlung und eben die Faktenlage kennen, um das Bild des Vaterlanfsverrates, mit oft
    geradezu dümmlichster Naivität gleichzusetzen um die eigene Bitterlichkeit wieder einigermaßen
    ‚weichzuzeichnen‘ zu können.
    Ein ungutes Gefühl bleibt zurück und man ertappt sich öfter beim schweren Runterschlucken.

    Man könnte sich tot schreiben um den Kern der Sache herum.
    Dies überlasse ich den Autoren, die es hier schaffen durch ihren ‚ganz speziellen journalistischen Witz‘ und ganz ordentlichem journalistisches Handwerk, eine (wie auch immer geartete) Diskussionsgrundlage zu schaffen und dass tun, was andere einfach versäumen, deren ungeschriebene Pflicht es wäre zu tun, was eben zu tun ist: HANDELN.

    Auf der Welt gärt es. Und Pi-news liefert u.a. die Fakten.
    So unkompliziert es auch ist.

    Und ich bin dabei, hier stehe ich und ich kann nicht anders.

    Eure,
    Heide.

  187. Ich finde den kollektiven Aufschrei der versuchten Gutmenschen immer belustigender. ***eine Tüte Chips rausholt und es sich gemütlich macht***

    Gutmensch 1: Sarrazin muß aus der SPD geworfen werden !!!!

    Gutmensch 2: Ich bin viel gutmenschlicher als du und fordere deswegen den Rauswurf aus SPD und Bundesbank-Vorstand !!!

    Gutmensch 3: Nein, ich bin noch bessergutmenschlich als ihr beide zusammen und fordere den Rausschmiss aus der SPD, dem Bundesbank-Vorstand sowie eine öffentliche Bücherverbrennung dieses Hetzwerkes !!!

    u.s.w.

    Dabei übersehen alle drei vor blinder Wut auf ihr neu gefundenes und frisch eingeschossenes Feindbild einen wesentlichen Punkt:

    T.Sarrazin hat in seinem Buch AUSSCHLIESSLICH kriminelle, sozial schmarotzende und völlig bildungsresistente Ableger des eingewanderten und überwiegend vom Islam geprägten Kulturkreises gemeint, denen jeder Wert unserer Gesellschaft, wie auch unsere Gesetze schlichtweg am A….. vorbei gehen.

    Von allen anderen ist überhaupt nicht die Rede. Sarrazin weiß selber viel zu genau wie sehr wir qualifizierte Arbeitskräfte aus dem Ausland benötigen.

    Dann sollten diese doch wenigstens der deutschen Sprache mächtig sein und sich bemühen einen Abschluß jenseits der Sonderschule zu absolvieren.
    Was ist daran zu viel verlangt ???

    Hier wird vom kleinen vor Wut schnaubenden Popanz bis zur Bundeskanzlerin hinauf so getan als würde dazu absolut keine Notwendigkeit bestehen. Das sich jetzt die Türkische Gemeinde ebenfalls zu Wort meldet und die Absetzung von T.Sarrazin vom Bundesbank-Vorstand fordert, war völlig klar.

    Bei so viel Solidarität für ihren eigenen Teil an kriminellen und nichtanpassungsfähigen Gesellschaftsschichten wird es nun ein leichtes sein diese ebenfalls nach Deutschland zu exportieren. Die deutschen Deppen nehmen dort alles und füttern sie durch.

    Für den hier seit Jahren auf Staatskosten lebenden und ausschließlich die Kriminalitätsstatistik bereichernden vom Islam geprägten schützenswerten Bestand müssen die letzten Tage absolute Highlights gewesen sein. Da hat ein innerer Orgasmus den nächsten gejagt.

    Mit so viel Unterstützung und Verständnis für ihre kriminelle Energie haben sie ganz sicher nicht gerechnet.

    BRAVO Deutschland !!!! Das war eine absolute Meisterleistung !!!! So schafft es sich endlich ab !!!

  188. Roland Koch stellt sich auch hinter Sarrazin:

    Angesichts der öffentlichen Empörung über die Äußerungen des Bundesbank-Vorstands warnte Koch im Hessischen Rundfunk davor, das Thema Zuwanderer auszublenden. Immerhin stecke viel Lebenserfahrung in den Berichten Sarrazins.

    Quelle

  189. ich weiss nicht, ob der artikel schon verlinkt wurde, aber er ist einfach köstlich:

    http://www.ef-magazin.de/2010/08/27/2477-thilo-sarrazin-laedt-zum-gespraech-maskenball-im-rinderoffenstall

    – Thilo Sarrazin, nach Ansicht von Beobachtern ein „bekennder Rassist“, ein künftiger NPD-Vorsitzender und ein Moslemhasser, begegnet Topcu und Ulrich wie ein Berg zwei Mäusen.

    – Während die bis heute von Sarrazin vertretene faschistische und bourgeoise Genetik vorgibt, eine Art Vererbungslehre zu sein, …

    – … Massen nichttürkischer Unintellektueller, die nicht diskutieren wollen, wie sie sollen. Zum Glück ist schnell gelöscht, was nicht den inhaltlichen Vorgaben entspricht und die Demokratie geht gestärkt aus dem Gefecht: „Dagegen war die Leserbriefspalte des ‚Neuen Deutschland’ zu DDR-Zeiten ein Hort der Meinungsfreiheit“, freut sich ein Diskutant.

  190. Focus online :

    Aygül Özkan hat Thilo Sarrazin scharf angegriffen. Die muslimische Ministerin aus Niedersachsen empfindet die Thesen des Bankers als verletzend. Die türkische Gemeinde fordert ein Eingreifen der Kanzlerin gegen Sarrazin.

    Da wird unser aller Kanzlerin sich nun wohl sputen müssen, um dort nicht in Ungnade zu fallen 🙂

  191. Rainer Bonhorst(Gastautor) 28.08.2010 00:26

    Wird Sarrazin in die USA abgeschoben?
    Thilo Sarrazin soll in die USA abgeschoben werden. Nach seinem Rauswurf aus der SPD wegen freier Meinungsäußerung soll das Bundesinnenministerium beschlossen haben, Sarrazin notfalls in die USA abzuschieben. Aus dem Kabinett hört man, man sei zu der Überzeugung gelangt, Sarrazin habe sein Verbleiben in der deutschen Konsensgesellschaft verwirkt. Für einen wie ihn sei es am besten, sich in einem Land niederzulassen, in dem Meinungsfreiheit herrsche. Man zöge es vor, wenn er freiwillig einen Auswanderungsantrag in die USA stellen würde. Sollte er dies verweigern, so sei eine Ausweisung als ultima ratio unumgänglich.

    Sarrazin wollte sich zu dieser Angelegenheit nicht äußern. Er arbeite gerade an einer neuen Provokation, ließ er mitteilen. Ein dpa-Reporter will aber gehört haben, dass Sarrazin bereit sei, in die USA umzusiedeln, wenn er von einer größeren Delegation türkischer Hartz-IV-Empfänger begleitet werde.

    Dies gilt als ein durchsichtiger Trick des Berliner Provokateurs. Er wisse genau, dass arbeitslosen Türken die Ausreise in die USA nicht zuzumuten sei, da es dort keinerlei Hartz-IV-Angebote gebe. Ein Zuwanderer-Sprecher empört: „In Amerika müssen Einwanderer auf menschenunwürdige Weise selbst für sich sorgen. Auch gebe es keinerlei Hartz-IV für Kinder und importierte Bräute. Dies bedeute in der Praxis, dass Zuwanderer in den USA ebenso hart arbeiten müssen wie die einheimische Bevölkerung. Die amerikanischen Verhältnisse übersteigen an Menschenverachtung noch die empörenden Thesen eines Thilo Sarrazin.“

    Unklar ist, ob Sarrazin überhaupt Einlass in die USA fände. Dort kursiert seit einiger Zeit eine unautorisierte englische Übersetzung seines Buches „Deutschland schafft sich ab“. Das Buch hat in den USA ähnlich wie in Deutschland einen Sturm der Empörung ausgelöst. Seine Thesen zur sozialen Absicherung von Zuwanderern und ihren Familien wurden von den meisten amerikanischen Kommentatoren als linksradikale Verrücktheiten zurückgewiesen. Sarrazins Behauptung, in Deutschland erhalte jeder, der kommt Hartz IV, und der Betrag steige mit jedem Kind und jedem zugezogenen Familienmitglied, stieß auf blanken Unglauben. In den nächtlichen Talk-Shows wurde der Begriff Hartz Four zum Gegenstand zahlreicher Germany Jokes. Sarrazin selber wurde als „the German Leftie“ und „the Softie from Germany“ belächelt. Allerdings setzen sich mehrere prominente Bürgerrechtler dafür ein, dass man Sarrazin trotz seiner links gerichteten Einstellung in der Einwanderungsfrage in den USA willkommen heißen sollte.

    Da die Amerika-Frage ungeklärt ist, überlegt man offenbar im Außenministerium, ob man Sarrazin alternativ in England unterbringen könne, wo ja auch seit längerem Meinungsfreiheit herrsche. Im Königreich sei man allerdings skeptisch. Auch dort habe man die Übersetzung des Sarrazin-Buches gelesen. Seither gebe es eine Lawine von Anfragen, ob die großzügigen deutschen Hartz-IV-Sätze auch für Einwanderer aus England gelten. Mehrere hunderttausend Briten hätten erklärt, für dieses Geld sogar „the bloody German language“ zu lernen. Die Lage sei brisant. Immer mehr Engländer forderten nun Hartz IV im eigenen Land. Auf Demonstrationen werde skandiert: „Hartz Four here or off to Germany.“ Ein Zuzug Sarrazins ins Königreich würde noch mehr Staub aufwirbeln. Das könne man sich im Augenblick nicht leisten.

    Die Lage bleibt verzwickt, da die Anzahl der für Sarrazin geeigneten Länder mit Meinungsfreiheit sehr begrenzt ist. Aus Kreisen der FDP ist immerhin zu erfahren, dass man für den absoluten Notfall einen bisher streng geheimen Alternativplan in der Schublade habe. Danach könne Thilo Sarrazin in Deutschland bleiben und Deutschland akzeptiere im Gegenzug die revolutionäre Idee der Meinungsfreiheit.

    Noch aber ist dieser Notfall nicht eingetreten. Noch ist nicht abzusehen, in welche Richtung sich die Sarraziniade bewegen wird.

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/wird_sarrazin_in_die_usa_abgeschoben/

  192. Der weise Diogenes wusste es schon : „Man kann schwerlich die Fackel der Wahrheit über den Markt tragen, ohne einem den Bart zu sengen.“

    Und die längsten Bärte (Musels) brennen halt besonders gut…

  193. Wir brauchen eine neue Rechte in Deutschland! Die Links-Diktatur darf und nicht länger ins Chaos führen.

  194. @ alle die sich für das Sarrazin Thema interessieren einen Hinweis auf Kopp Nachrichten (oder Kopp-Verlag) Ich muss googeln um diese Seite zu haben. Aber ich gebe es zu, bin ein Laie.

    Dort ist ein Artikel zu finden der den Titel trägt:

    Sarrazin statt Muezzin.
    Sehr treffender Artikel !!

    Und aktiv mitmachen kann man auch gegen den EURO-Rettungsschirm bei Prof. Hankel indem man online unterschreibt

    http://www.dr-hankel.de/zweiter-brief-an-die-bundesregierung/

    Je mehr Unterschriften desto besser !

  195. * Wussten Sie, dass schon mehr als vierzig Prozent der Sozialhilfebezieher in Deutschland Ausländer sind und die von ihnen verursachten Kosten für die Steuerzahler pro Jahr (!) höher sind als die Kosten der Finanzkrise?
    * Wussten Sie, dass Migranten laut Armutsberichten immer ärmer werden und zugleich von Jahr zu Jahr mehr Milliarden ins Ausland schaffen?
    * Wissen Sie, wie viele türkische Hartz-IV-Empfänger Schwarzgeldkonten in Liechtenstein haben?
    * Wussten Sie, dass deutsche Sozialgerichte Sozialhilfebetrug bei Migranten inzwischen als »kulturelle Besonderheit« akzeptieren und mit dieser Begründung auf Rückforderung der betrügerisch abkassierten Summen verzichten?
    * Wussten Sie, dass wir seit Jahrzehnten Türken und Mitglieder von Balkan-Großfamilien, die noch nie in Europa gewesen sind, kostenlos und ohne einen Cent Zuzahlung in der gesetzlichen deutschen Krankenversicherung mitfinanzieren? Davon können ethnische Deutsche, deren Krankenkassenbeiträge ständig erhöht werden, nur träumen. Wussten Sie, dass die Bundesregierung seit 2003 versprochen hat, diese Benachteiligung ethnischer Deutscher endlich zu beenden, es aber bis heute nicht getan hat?
    * Wussten Sie, dass wir Millionen von Menschen in der Migrationsindustrie dafür entlohnen, dass sie solche Zustände im Eigeninteresse zur Sicherung ihrer Arbeitsplätze immer weiter verschlimmern und unseren einstigen Wohlstand skrupellos vernichten?

    Quelle:
    http://www.kopp-verlag.de/Kein-Schwarz.-Kein-Rot.-Kein-Gold..htm?websale7=kopp-verlag&pi=919200&ci=000132&ref=portal%2fmeinung&subref=919200

  196. @ hadschihalefomar

    Was für ein Nick-Name, musste zweimal nachschauen bevor ich mir diesen Namen merken konnte.
    Macht aber nichts, ich finde Ihren Kommentar sehr aufschlussreich und treffend.

    Und wenn ich entscheiden könnte würde ich Herrn Thilo Sarrazin sehr gerne in der Schweiz das Asylrecht geben

  197. Schleswig-Holsteins SPD-Chef Ralf Stegner hat sich nach seinen eigenen worten bereits durch herrn dr. sarrazins Buch hindurchgequält.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,714260-2,00.html

    ich habe mich dann bis auf seite 2 seines grauenhaften ergusses gequält, aber nach diesen sätzen war dann schluss:

    „Daneben finden sich auch andere Kuriositäten und manche Geschmacklosigkeit. So fabuliert Sarrazin über die Tradition der Inzucht in türkischen Clans und deren mögliche Folgen für die Unterschicht der Zugewanderten.“

    vielleicht sollte sich der verfasser auch den folgenden geschmacklosen artikel reinziehen.

    http://www.welt.de/vermischtes/article732888/Wenn_der_Cousin_mit_der_Cousine_schlaeft.html

    geschmacklosigkeiten allerorten. darf man eigentlich noch über kindesmissbrauch in der kath. kirche fabulieren, oder ist das für den genossen Stegner auch geschmacklos und damit ein tabu, über das nicht gesprochen werden darf ?

  198. Die Politik fragt sich bei dem ganzen Thema nicht:

    http://tinyurl.com/nhx3b3

    Nun ja, wie konnte ich solch eine dumme Frage stellen. Politik, respektive Politiker bezahlen nichts. Sie nehmen von den Bürgern nur und schöpfen selbst aus den vollen, ohne etwas dazu steuern zu müssen. Werder Sozialversicherung, noch Arbeitslosenversicherung, noch Krankenkassenbeiträge, noch noch noch … sie schöpfen aber trotzdem aus den vollen, diese erhabenen Eliten. Nein, sie bestimmen sogar ihre eigenen Gehälter, sie erhöhen diese während sie dem Bürger verzapfen, sparen zu müssen und sich immer mehr einschränken zu müssen. Bis der Tag kommt wo die Bürger einstimmen: Wer hat das zu verantworten, wer hat hier die Schuld … wer hat das uns angetan, wer ist hier der Hund.

  199. #231 Simbo (28. Aug 2010 15:03)

    @ hadschihalefomar
    Was für ein Nick-Name, musste zweimal nachschauen bevor ich mir diesen Namen merken konnte.

    ——————————————
    Kein Karl Mai gelesen?

  200. #5 freitag

    Sehr richtig! Leute, die offenen Auges, wider jede Vernunft die Zukunft von Millionen zerstören, müssen dafür eines Tages zur Rechenschaft gezogen werden! Es kann nicht sein, dass die Zerstörung, oder nur ernsthafte Bedrohung der Europäischen Kultur zur Lapalie wird! Es gibt Verantwortliche und die müssen bezahlen, was sie für uns bestellt haben!

Comments are closed.