Vor dem eigenen Volk versteckt er sich seit Wochen aus Feigheit. Aber jetzt ist dem nach der Loveparadekatastrophe untergetauchten Duisburger OB Adolf Sauerland die rettende Idee gekommen: Wenn das Volk einen Politiker nicht mehr wählt, kann der Politiker sich immer noch ein neues Volk wählen. Zum Glück hat man in Duisburg vorgesorgt. Und das neue Volk steht treu zu „seinem Oberbürgermeister“, der ihm schon zu manchem Wunder verholfen hat.

Die WELT berichtet:

Fast am Ende der Veranstaltung, man sitzt bereits beim Tee, platzt es aus einem Gemeindemitglied heraus: „Wir müssen auf die Straße gehen. Wir müssen diesem Hass entgegentreten.“ Er sei empört darüber, wie mit seinem Oberbürgermeister umgegangen werde. Nicken in der Runde.

Sauerland hatte den Zorn der Deutschen auf sich gezogen, als er nach dem Unglück alle Verantwortung auf andere abwälzen wollte und sich zunehmend in Lügen und Widersprüche verwickelte. Denn ein Rücktritt wäre jetzt schlecht für seine Pensionsbezüge. Schlimmstenfalls müsste er noch einige Jahre in seinem Beruf als Lehrer arbeiten – womöglich in einer bunten Schule in Marxloh. Da zieht der CDU-Mann es vor, sich erst einmal vor der Öffentlichkeit zu verstecken.

Für seinen ersten öffentlichen Auftritt nach der Katastrophe hat sich Sauerland die Moschee in Wanheimerort ausgesucht. Nach Einbruch der Dunkelheit findet hier ein Fastenbrechen im Rahmen des Fastenmonats Ramadan statt. Rund 80 Menschen sitzen im Gemeindesaal. An den Wänden Bilder vom Besuch des Bundespräsidenten Horst Köhler vor vier Jahren. Die Gemeinde gilt als liberal und weltoffen. Hier ist Sauerland unter Freunden. Die Spitzen der Gemeinde umarmen ihn, ein Mädchen lässt sich mit ihm fotografieren.

Er habe lange überlegt, welcher Anlass der richtige wäre für die Rückkehr in die Öffentlichkeit, sagt Sauerland in seiner Rede. „Der interreligiöse Dialog ist eine gute Gelegenheit.“ Ohne Umschweife kommt er auf die Katastrophe zu sprechen. „Wir werden die 21 Toten nie vergessen. Ganz besonders ich werde damit leben müssen.“

Der Beifall ist herzlich, doch er wird sich noch steigern. Denn jetzt spricht Ahmet Ünalan, Gründungsvorsitzender der Gemeinde. „Wir haben nicht damit gerechnet, dass Sie das Thema anschneiden“, sagt er. Er redet von der Bedeutung des Ramadan, von der Reinigung der Sünden und von der Gerechtigkeit. „Wir dürfen nicht vorschnell urteilen, damit nicht Wut und Zorn regieren“, sagt er. „Dass sich jetzt alle auf einen stürzen, ist nicht gerecht.“

Er fordert einen Applaus für den Oberbürgermeister, der nimmt den Beifall mit unbewegtem Gesicht entgegen. Mehmet Yildirim, Vorsitzender der türkischen Geschäftsleute in Duisburg, erklärt diese Zuneigung so: „Kein anderer Oberbürgermeister hat so viel für uns getan wie er.“ In der Tat: Für die Bürger türkischer Herkunft hat sich Sauerland häufig eingesetzt. „Halte durch“, sagen sie ihm in Wanheimerort zum Abschied.

Soviel Wärme und Menschlichkeit gibt es eben doch nur bei unseren türkischen Mitbürgern – besonders zu Ramadan.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

98 KOMMENTARE

  1. Ob Sauerland sich auch in die Moschee getraut hätte, wenn Mohammedaner unter den Opfern der Loveparade gewesen wären?

    Sauerland gehört wie wie Sauerlandterroristen hinter Gittern.

  2. „Sauerland bricht das Fasten“

    Ich brech auch gleich!

    „Kein anderer Oberbürgermeister hat so viel für uns getan wie er.“

    Für die Ummah haben ganz viele OB´s genug getan! Schrammer bleibt auf Platz 1! Sohn Opfern und Moschee bauen!

    Karneval pissen diese OB´s dann an die Kirche!

  3. Ein Land regiert von Lehrern, Sozialpädagogen und arbeitsscheuen Linksidioten die noch nie einen eigenen Euro verdient haben aber Experten im umverteilen sind. So sieht ein Zukunftsmodell aus

  4. eine reinste frechheit.
    Aber das ist auch gut für die pros die für seine abwahl demonstrien wollen.

  5. Wer ohne medizinische Notwendigkeit fastet ist nicht mehr ganz dicht. Und wer solche Leute hoffiert, der hat auch ’n Rad ab.

  6. ist wirklich nichtmehr auszuhalten mit diesen politspasten!

    wie lange werden wir wohl noch auf eine wählbare rechte warten müssen ? 🙁

  7. Er redet von der Bedeutung des Ramadan, von der Reinigung der Sünden

    Da müssen die aber noch lange fasten, und zwar Tag und Nacht. Ich hätte nix dagegen…

  8. Gut sowas.

    Das wird die Stimmung zwischen uns und den Kamelliebhabern sicherlich nicht verbessern. 😉

    Weiter so Adolf. 😀

  9. tja, theRuff; eine „Wählbare“ Rechte gibt es mit Sicherheit schon, REP, Pro, PBC, AUF und weitere, SOGAR die NPD. WÄHLBAR heißt: kann gewählt werden und die alle haben Parteienstatus und KÖNNEN gewählt werden. Es steht auch jedem frei, sich selbst zu engagieren und einzubringen. Aber wer in jeder Suppe ein Haar findet, verhundert schlußendlich.

  10. Koran, Sure 9:5
    „Und wenn die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die
    Götzendiener, wo immer ihr sie findet, und ergreift sie und belagert sie
    und lauert ihnen aus jedem Hinterhalt auf. … Wahrlich, Allah ist
    Allvergebend, Barmherzig.“

    Vorsicht Herr Sauerland, sowas wie sie nennt man einen nützlichen Idioten!

  11. #9 tehRuff (19. Aug 2010 17:30)

    Wir hatten eine wählbare „Rechte“ in NRW. Und wieviele Stimmen haben die bekommen? Lächerliche 100.000 Stimmen. Und auf was für eine wählbare „Rechte“ wird denn noch gewartet?

    Nene, Ihr hattet Eure Chance. Und die etablierten Wähler und die Nichtwähler sollten gefälligst die Klappe halten. Das sind die Leute die Deutschland verraten haben.

  12. al-cappuccino

    naja beim ersten mal, ohne Wahlkampf, unfaire Bericherstattungen etc. 100.000 Stimmen zu bekommen ist auch nicht über finde ich.

    Dies wird noch sehr ansteigen, denke ich mal. Auch wenn mich an der Strategie von Pro so einiges ganz schön nervt.

  13. Für seinen ersten öffentlichen Auftritt nach der Katastrophe hat sich Sauerland die Moschee in Wanheimerort ausgesucht.

    und

    Er habe lange überlegt, welcher Anlass der richtige wäre für die Rückkehr in die Öffentlichkeit, sagt Sauerland in seiner Rede.

    Ohne Kommentar!!

  14. #1 r2d2 (19. Aug 2010 17:22)

    Ob Sauerland sich auch in die Moschee getraut hätte, wenn Mohammedaner unter den Opfern der Loveparade gewesen wären?

    Dann hätte er sich mit gigantischen, dem Steuersäckel entnommenen Entschädigungszahlungen an die Hinterbliebenen aus der Affäre gezogen.

  15. Wie passend, nach Einbruch der Nacht schleicht sich der OB in die Moschee.
    Dort trifft er seine Freunde. Was für ein…..

  16. #1 r2d2:
    >> Sauerland gehört wie wie Sauerlandterroristen hinter Gittern. <<

    Es liegt mir eigentlich fern, mal für Herrn Sauerland zu sprechen; und besonders, wenn er sich durch Fastenbrechen mit Mohammedanern auszeichnet; allerdings mag ich auch nicht solche Vorverurteilungen. Und schon gar nicht gefällt mir der Vergleich mit den Sauerlandbombern insgesamt: Die hatten vor in voller Absicht so viele Menschen wie möglich zu ermorden. — Aber selbst wenn Herr Sauerland in Punkto Loveparade einen fahrlässigen Fehler gemacht haben sollte (das können wir hier jetzt eh nicht entscheiden und sollten das auch nicht diskutieren), so war aber sicherlich nicht sein erklärtes Vorhaben.
    .
    Just my 2 cents.

  17. #18 Schweinebraten_ (19. Aug 2010 17:51)

    Mir gefällt auch nicht alles an PRO. Ich finde den Beisicht unsymphatisch. Aber das tut nichts zur Sache. Er denkt „Deutsch“. Und das reicht mir persönlich. Wir können nicht auf den Tag X warten. Es ist schon bald zu spät in Eurabia.

  18. Gehört Sauerland auch zu den Modernisierern in der C*DU? Gestern kam in den Tagesthemen ein Beitrag zum Zweikampf um den Parteivorsitz der NRW-C*DU zwischen ex-Integrationsminister Laschet („Süperintegrassionsmünschter“) und Umweltminister Röttgen. Dort wurden die beiden als Erneuerer und Modernisierer in der Partei vorgestellt.

    Der WDR-Kommentator Schönenborn sagte: „Die beiden sind sich programmatisch seh ähnlich und könnten der C*DU neue Wählerschichten erschließen. Welche Wählerschichten? Die Grünen- und SPD-Wähler ziehen sicher das Original vor. Und die „alten“ CDU-Wähler bleiben der Wahl fern. Wann erkennt endlich jemand diesen Wahnsinn???

  19. Sauerland ist ein Widerling allererster Güte. Er sucht wohl neue Freunde. Vielleicht will er auch Hodscha werden. Nur saudumme Erklärungen an das Duisburger bzw. Deutsche Volk, aber sich in der Moschee bejubeln lassen. Wie pervers ist das denn?

  20. Sauerland dieser schmierige Gesinnungslump paßt gut zu den Musel und ihrer Heuchelei! Der ideale Partner nach dem Motto: „Gleiche Brüder, gleiche Kappen!“

  21. Da hat er wohl seine neue geistige Heimat bei seinen möglicherweise alten Kumpels und Geldgebern gefunden. Vielleicht ist er auch mit ihnen einer Meinung, dass Allah zurecht das sündige Treiben der Ungläubigen bestraft hat.

  22. #24 al-cappuccino

    Er denkt „deutsch“. Wilders denkt -> Westlich -> Europäisch. Das hilft ihm. Wenn Pro jedoch schon mit ewigen Deutschlandflaggen auf jedem Flyer Werbung macht und auf der Website steht: „rechtspolulistisch“ und auf einer anderen: „Komm auf den RECHTEN Weg“.

    Wer das liest, den schreckt das nur ab. Es muss klüger gemacht werden, es muss mehr um die GRUNDWERTE und die FREIHEIT gehen, um die unseres Kontinents.

    Ja, Beisicht ist mir auch unsympathisch hoch 10 aber der Rest ist auch so deutsch, dass ich mich, als Migrant manchmal frage, sitzen da wirklich nur Leute, die einen Migranten der sich integriert hat und nach den Gesetzen des Landes lebt wirklich ok finden?

    Freiheit, Demokratie und Grundgesetz. Gerechtigkeit für jeden. Das reicht und jeder wird sehen wer aufsteht um sich dagegen zu wehren.

    Es werden die Mohammedaner sein.

  23. off topic:

    Die türkische Fernsehserie „Tal der Wölfe“ und der aus ihr hervorgegangene Spielfilm „Tal der Wölfe: Irak“ – der auch in den deutschen Kinos sehr erfolgreicher war – waren geprägt durch übelste antijüdische Hasspropaganda und schlimmste Verleumdungen des Westens. Darüber berichtete PI mehrmals.
    Nun kommt bald der Nachfolgefilm unter dem Titel „Tal der Wölfe: Palästina“ in die Kinos. Dessen Handlung knüpft an den Kampf auf der „Mavi Marmara“ an und er besteht vor allem aus Hetze gegen Israel.

    Rache für die „Mavi Marmara“

    Zumindest im Film: Türkische Serie „Tal der Wölfe“ zeigt Israelis als Kindermörder
    (. . . . . .)
    Und danach startet der mit Spannung erwartete Kinofilm „Tal der Wölfe: Palästina“, in dem türkische Agenten nach hartem Kampf den israelischen General zur Strecke bringen, der nach türkischer Lesart für das „Massaker“ auf der Mavi Marmara verantwortlich war.

    Mosche Ben Eliezer heißt der fiktive Charakter im Film, und laut Produktionsfirma Pana Film lässt er als jüdischer Bösewicht wenig zu wünschen übrig: Seine Mordlust ist unersättlich, am liebsten mordet er unschuldige kleine Palästinenserkinder. Er ist ein kalter Schurke, der dem warmherzigen türkischen Helden Polat Alemdar viele Steine in den Weg legt und am Ende wohl doch gefangen wird.
    (. . . . . .)

  24. #33 Schweinebraten_ (19. Aug 2010 18:15)

    Du kannst jederzeit bei PRO eintreten und Deine Ideen einbringen. Was hält Dich ab? Ich bin Republikaner und es tut sich was in der Zusammenarbeit zwischen REPs und PRO. Ich werde nicht auf meinem Arsch sitzen bleiben und warten bis ganz Deutschland durchislamisiert ist.

  25. Man greift sich ehrlich nur noch an den Kopf… Sauerland gehört in den Knast, hat gegen den noch Keiner Anzeige erstattet, wegen seiner Schmuddeleien bei der Loveparade?

    Guter Artikel, ich habe ihn in meinem Kommentar zur Loveparade verlinkt, gleich unter dem Triumphgebrüll deutscher Muslime darüber, das es Tote gegeben hat:

    http://greenprotest.wordpress.com/2010/08/14/schadenfreude-glaubiger-muslime-uber-die-opfer-der-loveparade/

    Aber daher kommt also die neue Liebe der CDU zu den Islamisten, es liegt nicht nur an der Unterwanderung mit den vielen türkischen Einflussagenten und dem politischen Geficke mit den Islamverbänden… es ist auch das neue Ufer für oportunistische Versager.

  26. #25 al-cappuccino:
    >> Vorverurteilungen? <<

    Ich habe mir das mal herunter geladen und kann nach einem kurzen Überfliegen nicht feststellen, dass diese Protokolle in irgendeiner Weise klar belegen, dass Sauerland hier schuldig wäre.
    .
    Es entspricht auch nicht meinen rechtsstaatlichen Vorstellungen, dass ein wütender Mob Urteile fällt, sondern ein ordentliches Gericht, das den Sachverhalt in einer Hauptverhandlung aufklärt und aufgrund einer Beweisaufnahme und Abwägung ein Urteil fällt.
    .
    Mal ganz ehrlich: In der immer mehr zu einem hysterischem Schreihaufen verkommenden Bundesrepublik hätte ich keine Lust politische Verantwortung zu übernehmen; Gerade, wenn man dabei nicht Links, Grün oder ganz links ist, ist das ja das reinste Spießrutenlaufen.
    .
    Ochlokratie nein danke!
    .
    Ich möchte jetzt allerdings wirklich irgendeine Diskussion darüber, ob Herr Sauerland nun nicht doch schuldig wäre, aber unbedingt vermeiden! — Mir reicht es, dass er sich für mich schuldig durch Fastenbrechen mit Mohammedanern gemacht hat. Um das festzustellen reicht mir auch ein PI-Artikel und es bedarf dazu nicht eines komplizierten Strafverfahrens, in dem verwaltungstechnische Abläufe genaustens auseinander gefriemelt werden müssen.

  27. Sauerland ist genau das was Deutschland jetzt braucht.

    Das Gift beginnt schon zu Wirken.

    Derartige Politiker drehen ihre Einstellung ganz schnell in die Richtung aus der der Wind weht.

    Berechenbarer kleiner Wurm…der endet auch noch unter dem Stiefel unter den er gehört.

    🙂

    Bloggy

  28. Wer als Ortsfremder den heutigen Zustand der Stadt Duisburg betrachtet, inklusive der bereicherten Stadtteile, der wundert sich über einen solchen Oberbürgermeister nicht. Schlimmer geht es nimmer!

  29. #39 Sauron (19. Aug 2010 18:25)
    Wer als Ortsfremder den heutigen Zustand der Stadt Duisburg betrachtet,

    Ich war noch nie in Duisburg und, ich schwöre, ich werde auch nie nach Duisburg… wenn und sofern ich nicht unbedingt muß!!!

  30. #38 Ausgewanderter

    Solche Panikmache-Meldungen sind nur sinnvoll wenn man den Bürger zur Beseitigung der Gefahr abkassieren kann. Aber wahrscheinlich grübelt die EU bereits, wie man damit dem Steuerzahler Geld aus der Tasche ziehen kann. Und vielleicht finden sich ja auch Wissenschaftler, die rausfinden, dass der zu geringe Anteil an Moslems in Europa an der Instabilität des Erdmagnetfeldes verantwortlich ist.

  31. Ja was soll ich dazu sagen.
    Armer Herr Sauerland ?
    Nein, sage ich nicht, für Geld hat schon mancher seine Seele verkauft.

  32. #37 Graue Eminenz (19. Aug 2010 18:23)

    Es ist zwar richtig, dass ein wütender Mob den Sauerland nicht verurteilen sollte, ich habe aber so meine Zweifel an der Rechtsstaatlichkeit in DE. Eine Krähe hackt der anderen Krähe kein Auge aus.

    Eines steht fest: Sauerland wusste auch über die Sicherheitsrisiken der Loveparade Bescheid. Er und andere Mitwisser und die Macher der Loveparade sollten vor Gericht gebracht werden. Ich glaube nur nicht daran.

  33. #42 Rabe:
    >> Ich war noch nie in Duisburg und, ich schwöre, ich werde auch nie nach Duisburg… wenn und sofern ich nicht unbedingt muß!!! <<

    Abgesehen von denen, die dort wohnen, geboren sind und das mit Heimat verbinden … wer würde denn schon freiwillig in den Ruhrpott fahren? 😉
    .
    @ Ruhrpöttler: Nicht sooooo ernst gemeint; tragt’s mit Fassung. 😉

  34. @Graue Eminenz

    Mir liegt es fern Bürgermeister Sauerland mit den Sauerlandterroristen zu vergleichen.
    Mir ging es nur darum, dass er wie die Terroristen für sein Tun oder Nichttun zur Verantortung gezogen werden sollte.

    Auch Falschparker müssen für ihr Handeln bezahlen. Nur Politiker nicht.

  35. Hier widerspiegelt sich ein typisches Verhalten von Politikern.

    Machtbesessen und Positionsorientiert !

    Diese Kaste verkauft sogar Ihr eigenes Volk (welchem Sie selber entspringt). Wes Brot ich ess, des Lied ich sing.

    Kein Wunder sprechen diese Politiker von der Ursprungsgesellschaft.
    Sie wissen, wie die Zukunft aussieht ! Und nach dieser wird die Politik ausgerichtet.

    Beim Foto von der Landeschefin Kraft kann man im Hintergrund die Kulturbereicherer sehen. Diese Politiker sind nur noch Marionetten.

  36. @46 Graue Eminenz

    >>wer würde denn schon freiwillig in den Ruhrpott fahren?<<

    In Duisburg habe ich vor vielen Jahren Shaolim Si(Chuan Fa) und Ninjutsu mit Begeisterung erlernt.

    http://www.bujinkan-ryumon-dojo.de/

    Als Hinweis für jüngere Leute.

    Damals gab es aber noch nicht so viele Mohammedaner dort.

  37. #45 al-cappuccino:
    >> Es ist zwar richtig, dass ein wütender Mob den Sauerland nicht verurteilen sollte, ich habe aber so meine Zweifel an der Rechtsstaatlichkeit in DE. Eine Krähe hackt der anderen Krähe kein Auge aus. <<

    Der Ruhrpott war jahrzehntelang SPD-Domäne und so sind der Verwaltungsapparat aber eben auch die Staatsanwaltschaften bestimmt nicht zimperlich, wenn es gegen einen CDU-Mann geht; da mach Dir mal keine Sorgen. 😉
    __________________

    >> Eines steht fest: Sauerland wusste auch über die Sicherheitsrisiken der Loveparade Bescheid. <<

    Soweit mir bekannt, wusste er eben nicht bescheid. Es ist auch schwer für ihn, denn er wird jawohl kein Sicherheitsexperte sein, sich aber auf solche verlassen haben. Wissen wir’s? — Lassen wir doch die Spekulationen. Vor allem lasst uns diese Hetzjagd und das Schreien nach einem Sündenbock nachlassen, das mit aller Sicherheit aus der links-grünen Ecke kommt!
    .
    Ich zumindest möchte da sozusagen mal den mahnenden Zeigefinger erheben. 😉

  38. #48 r2d2:
    >> Auch Falschparker müssen für ihr Handeln bezahlen. Nur Politiker nicht. <<

    Ich kann Deinen Unmut durchaus verstehen. — Es muss natürlich auch ein strafwürdiges Verhalten vorliegen und es ist nicht so, dass dann die Justiz plötzlich blind wäre: Ich glaube, es war dieser SPD-Bundestagsfutzi (später Piratenpartei) der als letztes wegen seiner Kinderpornos rechtskräftig verurteilt worden ist.

  39. #33 Schweinebraten_

    ich sitze auch nicht nur rum. Habe viel Flyer verteilt und PI Aufkleber angebracht.
    Ebenso in Foren tätig.

    Aber direkt Mitglied werden? „Komme auf den rechten Weg“? Ich kann sie wählen, aber erst muss ich sicher sein, die Partei hat die Arme für uns wirklich offen.

  40. @52 Graue Eminenz

    Richtig. Tauss ist verurteilt worden…aber zu einer Bewährungsstrafe.
    Der Perverse läuft also unbescholten frei rum.
    Wäre Tauss kein Politiker gewesen, wäre die Strafe eine Andere gewesen.

  41. Gute Arbeit Herr Sauerland, Duisburg ist erledigt! Das miese Image wird Duisburg nie mehr los. Duisburg eine Stadt die nichts gebacken bekommt (und sich aus dem deutschen Kulturkreis verabschiedet), paßt aber irgendwie auch zur Zukunft Duisburgs als islamischer Stadt. Man zeige mir eine islamische Stadt in der kein Chaos herrscht wie bei der Loveparade.

  42. So moralisch destruktive politischen Persönlichkeiten, klammern sich an jedem Strohhalm.

    Wenn es sein muss:
    geht man auch ein Bündnis mit dem Teufel ein und hofft auf das Nächste Wunder!

  43. Das subjekt ist Abschaum, obiger artikel beweißt es.
    Unabhängig von den Todesfällen der Love Parade ist dieser genetische Unfall und typische Vertreter der Dhimmi-union, sowie der politkaste im Allgemeinen, KEIN MANN !

    Ein Mann überlieferter Prägung, würde sich mannhaft der Öffentlichkeit stellen und wäre längst zurückgetreten. Mindestens aus der politischen Verantwortung heraus – die dieser wurm allein schon als Stadt“oberhaupt“ trägt.
    Persönliche, strafrechtliche Verantwortung kommt dann evtl. noch hinzu.

    Alter Jäger

  44. Ich als Duisburger muss mich schon fremdschämen für das elende Schauspiel dieses Politwürstchens Sauerland. Ein widerlicher Kerl, wie sich schon oftmals zeigte (Insiderinformation) der zu cholerischen Ausbrüchen neigt und überheblich daherkommt. Allah möge ihn erleuchten. Ich wünsche ihm möglichst schnell einen Platz da, wo es die vielen Jungfrauen gibt. Vielleicht findet er die ja auch in einer der zahlreichen Teestuben in Marxloh. Aber dann sich nur in einem Hinterzimmer. WÜRG WÜRG!!

  45. #57 ich bin dagegen

    Typen wie Sauerland werden den Niedergang der CDU beschleunigen! 🙂 Das die Merkel nicht dazwischenhaut und dafür sorgt das der seinen Posten verliert, ist bezeichnend für den islamophilen Unterwerfungskurs der CDU. Sauerland bindet die neuen islamischen Wähler der CDU, also kann er bleiben.

  46. Er ist nicht der Einzige, Schmarotzer und einiges mehr, der nur nach dem Kontostand schaut, es sind all jene die sich ihre Knete selbst zuteilen und erhöhen, da brauche ich nicht weit zu schauen, der nichtmehr amtierende OB von Köln gehört auch dazu und viele mehr, vorallen Dingen wenn ich in die linke Ecke gehe oder gar die Grüne, da sind wir schon unter Terroristenfreunde.

  47. „(hoffendlich) mehr Spenden durch Presserat)“

    Mittlerweile wird es ekelhaft und penetrant, diese tagtägliche Bettelei der Medien, dass die Deutschen, für eine Gesellschaft die uns verachtet und uns meidet, immer wieder darauf hingewiesen wird, dass zu wenig gespendet wird.

    Ich Spende wann ich es will und nicht wenn es die Lügenmedien wollen.

    Es ist ganz alleine meine persönliche Handlung und die Mehrheit der Bevölkerung wird Wissen, warum man eben nicht spendet.

  48. Genau…wie sagte Helmut K. noch: Aussitzen. Wenn ich Mist mache und sage: Sorry, wartet bis ich 70 bin mit dem feuern wegen der Abfindung macht keiner mit. Wer so ein Amt hat waeiß um die Verantwortung und wird entsprechend bezahlt. Wer solche Fehler macht muss raus. SOFORT. Wer dann seine protegierten Minderheiten als Schutzschild vorschiebt ist aber eine arme Sau. Aber er hat recht. Aussitzen, Kasse machen…wer spricht in 3 Jahren davon während er versagt hat und schön weiter kassiert? DAS ist Deutschland!

  49. Offtopic – Sauerland ist mit Sicherheit nicht alleine verantwortlich für die Love-Parade Tragödie. Mich würde die Rolle der Bundespolizei interessieren, die ja laut Augenzeugenberichten zum tödlichen Chaos beigetragen hat.

    Die Polizei hat meiner Meinung total versagt in Duisburg.

    Sauerland war mit beteiligt und soll nun als Bauern-Opfer herhalten. Zu verantworten hat er die Toten auf keinen Fall. Letzte Instanz in Sicherheitsfragen auf Großveranstaltungen ist immer die Polizei. Jeder des Security Personals hat sich den Anweisungen der Polizisten zu fügen, egal wie unsinnig und Konflikt aufheizend sie sind.

    Unfähige Polizisten gibt es zu genüge in Deutschland. Es wundert mich nicht, dass die Polizei die Flucht nach vorne antritt, die Schuld Sauerland zuschiebt, allen voran die GDP. Mein Bruder hat vor einiger Zeit 800 Euro gezahlt, weil er einen Polizisten bei einer Kontrolle als Fröbelschüler bezeichnet hat – die Wahrheit kostet Geld in Deutschland !!!

    Zu Sauerland beim Fastenbrechen: soll er doch, der Mitwisser – geht mir am Arsch vorbei.

  50. #63 ich bin dagegen

    ….Mehrheit der Bevölkerung wird Wissen, warum man eben nicht spendet.

    Trotzdem ist die Spendenbereitschaft in den letzten drei Tagen angestiegen.
    Die Dauerberieselung der Medien trägt Früchte.
    Man muss dem dummen Michel nur mit der Moralkeule etwas vorjammern.

  51. Soll doch die Bundesregierung so wie im Fall Griechenland einmal auf die Schnelle einige Milliarden Euro locker machen.

    Bei den Banken ging das doch binnen 1Woche, dass man 500Milliarden Euro zur Verfügung stellen konnte.

    Warum sollte das in der Notlage der Pakistanis nicht gehen?

    Es geht doch alles liebe Politiker wenn man das will.

    Deutschland hat es doch, vielmehr die nächsten Generationen werden sich freuen wenn sie die unverantwortlichen humanitären Taten unserer Politiker zu bezahlen haben.

  52. Das ist ein taktisch cleverer Schachzug. So ist er vor Kritik sicher und wer was anderes behauptet ist ein Nazi.
    Allerdings kann und darf es nicht sein, daß die Leute ihm nach dem Leben trachten!
    Eine Schande dennoch für ihn und er bringt mal wieder weitere Schande über die ganze Politikerzunft.

    http://www.blaulicht-blog.net

  53. #4 Reinhard (19.Aug.2010 17.24)

    Du sprichst mir aus der Seele.
    Außer Lehrer/innen, Studenten im wer weiß wie vieltem Semester, die völlig unbeleckt von dem, was Arbeit heißt, an die gutbezahlten Fleischtöpfe der Politik drängeln,geht ja keiner in die Politik, selbstverständlich ohne Verantwortung wenn es schiefgeht.

    Ganz Schlaue machen noch in der Schule „in Politik“ um nach dem Abi als „Berufspolitiker“ durchzustarten.Ahnung von der Materie? – in der Politik kann jeder alles- (BITTERE IRONIE)

    Welcher Arbeiter oder Angestellte kann sich denn nach einem harten Arbeitstag noch in den Parteien engagieren.
    Darum hocken dort doch nur Beamte, kostenfrei privatversichert,unkündbar, Gehalt läuft auch im Krankheitsfall endlos weiter,
    woher sollen diese Typen denn den Druck auf den normalen Arbeitnehmer in diesem Land kennen?
    Die können doch noch nicht mal Brutto vom Netto unterscheiden.
    Oder z.B. Cem Özdemir, der total überrascht war, als ihm mal gesagt wurde, daß er Steuern auf seine Abgeordnetenbezüge zu zahlen hat.

    Eine Industrienation, bestückt mit drittklassigem Führungspersonal, von der Industrie und Migrantenverbänden leicht zu steuern.

    Sind wir Wähler denn wirklich so dämlich!
    Oder haben wir echt keine Alternativen?

  54. #65 haeggar

    ja klar, die Polizei ist schuld. 🙁

    Ist sie nicht!

    Die Polizei mußte nur die Scheiße ausbaden, die andere angerührt haben. Loveparade und Fastenbrechen wurden durch CDU-Sauerland aktiv vorangetrieben! Warum? Weil der Auftrag von der CDU-Parteiführung lautet, die CDU soll eine hippe, islamisierte Großstadtpartei werden! Vor 10 Jahren hätte ein konservativer CDU-Bürgermeister die Loveparade aus Sicherheitsgründen nie genehmigt, weil ihm das hippe Image egal gewesen wäre, heute sollen CDU-Bürgermeister auf Anordnung der Führung den coolen Clubraver raushängen lassen, und da muß halt nee Loveparade durchezogen werden.

  55. Wo ist denn jetzt SPIEGEL-ONLINE, das mit Schaum vor dem Mund verkündet, wie unsensibel Sauerland hier handelt? Ach so – Moscheebesuch sticht bis zu 50 tote Einheimische. Ja, in den neuen deutschen Unterwerfungsregeln kennen sie sich aus, die Qualitätsjournalisten, da kann man sagen, was man will!

  56. Adolf Sauerland hat sich schon früher mit aller Kraft für die Interessen der Muslime in Duisburg und für den Bau der Mega-Moschee in Marxloh engagiert. In der schwierigen Situation, in der er sich momentan befindet, kann er sich deshalb auf die Unterstützung der DITIB und einiger Vertreter der EKD verlassen. Denn, was bedeutet schon die Verantwortung für den Tod von 21 Menschen, verglichen mit seinem Einsatz für den Vormarsch des Islams in Duisburg.

    Niedergang eines Hoffnungsträgers
    (. . . . . .)
    Ausgerechnet ein CDU-Oberbürgermeister war es, der in den ausländischen Mitbürgern seiner Gemeinde eine Chance für Duisburg sah. Er erkannte das Potenzial der heute berühmten Hochzeitsmeile im Stadtteil Marxloh, unterstützte die Pläne zum Bau der größten Moschee der Republik und ging auf Investorensuche in der Türkei. Einen deutschen Oberbürgermeister, der mit seiner türkischen Bevölkerung warb, hatte man am Bosporus noch nicht gesehen.
    (. . . . . .)

  57. # BePe

    Die jeweilige Gemeinde, Stadt genehmigt eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Polizei – d.h. federführend für die Sicherheit ist die Polizei. Sie koordiniert die Arbeit der Sanitäter, Feuerwehr, privaten Helfer und vor Ort tätigen Sicherheitsunternehmen. Wie schon geschrieben, die Polizei hat das letzte Wort, egal ob es Sinn macht oder nicht.

    Ich habe auf einigen Großveranstaltungen in Süd-Deutschland als Security gearbeitet, kenne dadurch die Befehlskette.

  58. Der harmlosen, überalterten und wehrlosen Steuerbevölkerung tanzt solch ein Polit-Held auf der Nase herum.

    Auch dieser Provinzfürst weiss ganz genau, wer die neuen Herrenmenschen sein werden, mit denen er sich gut stellen muss, da diese Schätze ihn ganz anders behandeln würden. Wenn er nicht spurt muss er tatsächlich Angst haben…

  59. Unvorstellbar, Sauerland ist ein größerer Volkverräter als Westerwelle, und was ist mit den Opfern die im IslamForum verspottet wurden, das es eine Strafe Allahs sei?

    Wen man glaubt es geht nicht schlimmer kommt irgendeine Ratte aus ihrem Loch gekrochen, in diesem Fall ein Pädagoge, ein Lehrer.

  60. Adolf Sauerland ergänzt: „Wir in Duisburg stellen uns vor die Moschee und machen deutlich, dass hier kein Platz für rechtsextreme Gesinnungsgenossen ist“.

    http://www.duisburg.de/news/102010100000317202.php

    Das man in Duisburg auch gerne mal „provozierende“ Israelfahnen runterreißt, kommt auch noch hinzu.

    Die Muse l wissen schon, was sie an einem wie Sauerland haben!

  61. @ #51 Graue Eminenz

    Zitat von ihnen

    Soweit mir bekannt, wusste er eben nicht Bescheid

    Ich denke es sind sehr viele Faktoren und es wäre unfair Sauerland alleine die Schuld zuzuweisen. Etwas vollkommen anderes ist wie geht man mit der Katastrophe um. Hier mangelt es ja erheblich an Aufklärungswillen von ihm. Ferner ist in Duisburg ein Filz wie in Köln. Lese dazu bitte mehr bei XtraNews wo es detailiert dargestellt wird.
    http://www.xtranews.de/2010/08/04/loveparade-gutachten-wie-glaubhaft-ist-frau-dr-ute-jasper

    Weil XtraNews lokal unbequemes schreibt entgegen den Mainstreammedien will Sauerland sie finanziell kaputtmachen durch eine Untersagung der Veröffentlichung von belastenden Unterlagen mit einem Strafgeld von 250.000 Euro bei Zuwiderhandlung.
    http://www.xtranews.de/category/regional/duisburg-regional

  62. Da sieht man wie verdorben seine Seele ist, vielleicht kann er noch etwas Schmiergeld
    machen

  63. #4 Reinhard

    Ein Land regiert von Lehrern, Sozialpädagogen und arbeitsscheuen Linksidioten die noch nie einen eigenen Euro verdient haben aber Experten im umverteilen sind.

    Vergiss bitte die protestantischen Pfaffen nicht: Die kriegen auch ihre Tausender als Pfarrbeamte, ohne dass einer schaut, was sie den Monat über geleistet haben (z.B. „Wir glauben alle an den gleichen Gott“, „Dann wolln mer mal sammeln für die Moschee in unserer Stadt“ usw. usf.)

    Mir ist übel …

  64. Der Sauerland ist schon ein schlaues Kerlchen.

    Er habe lange überlegt, welcher Anlass der richtige wäre für die Rückkehr in die Öffentlichkeit, sagt Sauerland in seiner Rede. „Der interreligiöse Dialog ist eine gute Gelegenheit.“

    Da hat er lange überlegt und die vordergründig beste Lösung gefunden.
    Denn wo kann er sich nach der Loveparade-Katastrophe besser sehen lassen als in einer Moschee unter Moslems?
    ——————————————–

    Ich bin aber insgesamt über sein verhalten und die Situation etwas irritiert.

    Zum einen kann es ja sein, dass die Moscheegemeinde, in die er ging, ja durchaus halbwegs in Ordnung ist und nicht die Auffassung hat, die Katastrophe wäre eine Strafe Allahs. Vielleicht wurde ihm aber auch ein Dschihadistenorden überreicht oder Damaszener-Ehrenkrummsäbel.
    Weiß jemand was?

    Dass man dem Hass wie er gegen Sauerland brodelt entgegentreten soll – das ist wahr und richtig. Die Morddrohungen gegen ihn fand ich auch empörend. Wieviel Schuld er hat, das weiß ich nicht.
    Trotzdem ist das ein starkes Stück, was der Mann da abzieht. Mir wurde er gerade eben jedenfalls deutlich unsympathischer.

    Dass er als ersten öffentlich Auftritt zum Fastenbrechen zu Muslimen hingeht, die wohl (quer durch alle islamischen Strömungen)der Loveparade am stärksten abgeneigt sind, sie geradezu verachten – das hat einen äußerst üblen Geschmack. (normal heißt es „Beigeschmack“ und nicht „Geschmack“, ich weiß. Das Üble ist hier aber der Hauptgeschmack und nicht etwa nur Beiwerk.)

    Fastenbrechen – da könnt ich fast erbrechen.

  65. Na ja, Sauerland kann sich mit etwas Einmaligen brüsten: Zu seiner Zeit, auf seine Empfehlung und später von ihm verteidigt („Deeskalation“) wurde bei einer türkischen Demonstration während des Gaza-Krieges eine israelische Fahne vom Fenster einer verschlossenen Wohnung im 2. Stocks eines Miethauses in Duisburg, von einem Polizisten heruntergerissen. Dass vorher die Wohnungstür eingetreten wurde ist selbstredend! Und jetzt will man solchen Mann bestrafen?

  66. #23 Graue Eminenz (19. Aug 2010 17:53), danke , Sie sprechen mir aus der Seele. — Wollen wir bei PI nicht offen unf gerecht denken und Vorverurteilungen ablehnen?

  67. „Fastenbrechen“ und „Fastenmonat“ sind vom MSM-Politprop vorangetriebene Worthülsen die wir „kulturverständlich“ mittlerweile glauben und mit echtem – gesundem – Fasten gleichsetzen. Was hat dieses unregelmäßige Essen -am Tag nix und nachts sich vollstopfen- damit zu tun.

  68. Dieser Mann ist wirklich der absolute Meister im politischen Niveaulimbo und ein Paradebeispiel für unsere Studienratsregierung. Unfähige Volkserzieher.

  69. Was sich da vor unseren Augen abspielt ist einfach nur noch widerlich und ekelerregend.

    HAT DEN WIRKLICH KEINER DIESER HEUCHLER UND VERRÄTER NOCH EINEN FUNKEN WÜRDE UND SELBSTACHTUNG?

    Soweit sind wir also schon, bis zum Hals im Anus des Feind.

    Bürger Europas, es ist an der Zeit dass wir das Ruder wieder selbst in die Hand nehmen, so kann und darf es einfach nicht weitergehen!

  70. #7 Meslier (19. Aug 2010 17:28)

    Was hat das mit fasten zu tun, wenn jemand den ganzen Tag nichts isst und dann nach Einbruch der Dunkelheit frisst und vögelt, bis es ihm zu den Ohren rauskommt.

    Fasten ist anders. Das ist nur bizarr und krank, mehr nicht.

  71. Sauerland ist ein echter C*DU-Mann. Wenn das eigene Volk einem nicht mehr will, sucht man sich auf Kosten des ehemaligen Volkes ein neues. So einfacht ist das und so hat er es von seiner Staatsratsvorsitzenden Erika gelernt.

  72. Der Mensch ist ein soziales Wesen – ganz alleine geht nicht. Für Politiker gilt das im besonderen Maße, die können erst recht nicht anders. Wenn man so wie Sauerland zum Paria geworden ist, bleiben einem am Ende halt nur noch Neonazis und Moslems.

  73. #65 haeggar (19. Aug 2010 19:19)

    Ich -und auch das geltende Gesetz- gebe Dir absolut Recht!

    Die Polizei ist verpflichtet, Gefahren von der öffentlichen Sicherheit und Ordnung ab zu wehren (Generalklausel aller Länderpolizeigesetze). Leider ist unsere Polizei keine Polizei mehr, sondern eine riesige Powerpoint-Zentrale, die nur noch weint und die Show macht. Der Eventmanager ist gefragt, nicht der Gefahrenabwehrer. Für mich ist die Aufbereitung ein Skandal.

    Die Polizei hat in der Tat die Schuld. Das ist Fakt. Seit wann haben denn Sicherheitsunternehmen hoheitliche Befugnisse und entsprechende Verpflichtungen?

    Sie haben noch nicht einmal Garantenstatus nach § 13 StGB!

    Man hat, in dem man die -chronisch unfähige- Polizei schützt, eigentlich den Innenminister und die Regierung geschützt.

    Dieses Planungsszenario im Vorfeld wäre durch Anwendung des Länderpolizeigesetzes ganz schnell beendet gewesen und hätte auch beendet werden müssen.

    Welcher vernünftige Mensch lässt zig-tausende von Menschen in dieser Passierfrequenz durch einen Tunnel laufen, an dessen Ende die Sackgasse wartet?

    Nur Idioten!

  74. Wie jede Katastrophe hat auch Duisburg viele „Väter“….der öffentliche und politische Druck, die Love-Parade in Duisburg auf alle Fälle durchzuziehen…ein fragwürdiges Sicherheitskonzept….individuelles und strukturelles Versagen bei dem Ordnungspersonal des Veranstalters sowie der Polizei…individuelles Fehlverhalten einzelner Love Parade-Teilnehmer…Zufälle…

    Es entspricht dem menschlichen Bedürfnis, einen Schuldigen zu finden, aber diesen einen Schuldigen gibts fast nie.

    Sauerland ist diesbezüglich eins von vielen Rädchen, der sich erst durch sein, eines deutschen Apparatschiks wahrlich würdigen, unsensiblen, abgehobenen Verhaltens in die Schußlinie gebracht hat.

    #84 Knochenbrecher

    Genau das ist Sauerlands Todsünde, für die er eigentlich aus dem Amt gejagt werden müsste.

  75. Sauerland wird umgehend konvertieren.
    Niemand wird es wagen, den ersten Mohammedanerbürgermeister Deutschlands aus dem Amt zu jagen.
    Man will ja keinen Mohammedaner benachteiligen…

    Machterhalt um jeden Preis, auch um den Preis der Selbstachtung.

  76. Für den Kater nach der (misslungenen) Sause dann Islamischer Fatalismus statt Christlicher Buße…

  77. Sauerland = ein Schleimer und Volksverräter wie er im Buche stehe! Jetzt biedert er sich bei den Mosels an!

    Schickt ihn in die Wüste, ohne Pension!

  78. Die Schande ist das solche jämmerlichen Gestalten in der deutschen Politik erfolgreich sind. Tiefe Abneigung gegen Volk und Vaterland machen bei uns den erfolgreichen Politiker, denn man gehört automatisch zu den „Guten“. Das ist wie bei den Mohammeds, wer am lautesten alahu akbar schreit hat immer Recht. Wenn man dann noch Adolf heisst und einen so schwachen Charakter hat, dann nimmt das Trauerspiel solche extremen Ausmasse an 🙁

Comments are closed.