Nach der Einladung von Geert Wilders nach Deutschland durch den Berliner Abgeordneten René Stadtkewitz (Foto) hat die von Linken dominierte Presse schon einiges versucht, um den früheren Vorsitzenden der CDU Pankow in die altbekannte „Rechtsaußenecke“ zu stellen. Jetzt scheiterte erneut ein Versuch, diesmal von RadioEins – und mit Hilfe eines Psychologen.

Vor einigen Tagen wurde Stadtkewitz vom öffentlich-rechtlichen RadioEins (rbb) auf deren Couch eingeladen und auf „Herz und Nieren“ geprüft, auch von deren Politikberater und Psychologen Heiko Sill, der seine „messerscharfen“ Analysen dort regelmäßig zum Besten gibt. Offensichtlich hat Stadtkewitz sich zu gut verkauft, so dass der Sender entschieden hat, das Interview aus seinem Archiv zu entfernen.

In einer guten Redaktion, wie bei PI, geht natürlich nichts verloren:

Im Boxring würde man sagen: Punktsieg Stadtkewitz!

(Herzlichen Dank allen Spürnasen)

image_pdfimage_print

 

101 KOMMENTARE

  1. Daß man Stadtkewitz noch in den Massenmedien zu Wort kommen läßt, ist schon recht viel, wenn man das sonstige Vorgehen der GutmenschInnen kennt.

  2. Stadtkewitz – guter Mann!!! Er wird uns hoffentlich noch lange erhalten bleiben.
    Geert Wilders und René Stadtkewitz wären ja ein tolles Gespann für die BRD: Wilders als Kanzler, Stadtkewitz als Innenminister. Hinzu noch Ulfkotte und Co., die andere Ämter bekleiden könnten.
    Als Präsident kommt nur einer in Frage: Dr. Sarrazin.

  3. Übrigens, wenn sich noch jemand fragen sollte, warum die MSM die offizielle Politik so treu und ergeben mittragen, hier wird das “Geheimnis” gelüftet:

    WDR-Chefin verdient mehr als Wulff

    http://wirtschaft.t-online.de/rundfunk-wdr-chefin-verdient-mehr-als-wulff/id_42498960/index

    Hier geht es nicht um Neid, sondern darum, daß systemrelevante Jobs sehr gut bezahlt werden.
    Wer bestimmt, wer diese Jobs erhält?
    Jawohl, die Politik!
    Wenn man so einen Job hat oder haben will, darf man sich Politiker nicht zu Feinden machen.
    Deshalb muß man sich strikt an die Regeln halten, die die Politiker vorgeben!

    Darum kaum islamkritische Berichte in den MSM!

  4. Die linken gutmenschlichen Mainstreammedien-Versager haben ja auch außer abgedroschener linker Politphrasen nichts zu bieten. Der Wahrheit haben diese Typen nichts entgegenzusetzen, außer linker Propaganda, Totschweigen oder Lügen.

  5. Man wollte ihn halt bloßstellen.
    Der Schuss ging aber nach hinten los!

    Die sich bloßgestellt haben, war der Sender als solcher und der Seelenklempner im Besonderen.

    Wir Leben schon in einem lustign Land.

    Diejenigen die klar Denken können, sollen demontiert werden und deren geistiges Niveau unterste Schublade ist, die wollen denjenigen vorschreiben, was richtig und was falsch sein soll.

    Lächerliche Figuren!“

  6. Die fünf vom Rundfunkrat gewählten Direktoren bekamen zwischen 190.000 und 206.000 Euro. Die Zahlen veröffentlichte der WDR in seinem Geschäftsbericht 2009

    Fett bezahlte Jobs, undurchsichtiges und undemokratisches Gebilde und alles durch Steuern Gebühren finanziert

    – Kenne ich doch irgendwoher ?

  7. #3 HarryM

    was für ein korrupter Laden. Das gesamte linke Establishment schmarotzt sich gesund auf unsere Kosten. Und obendrein, werden wir von denen auch noch schamlos belogen, und hinters Licht geführt.

  8. Stadtkewitz hat sich wieder sehr gut vermittelt, klar positioniert und überzeugend seine Positionen dargestellt!

    Hierfür ein Bravo.

    Bis auf ein, zwei kleine Seitenhiebe war aber auch die 1€-Analyse von Heiko Sill nicht schlecht!

    Kein Wunder das das Video entfernt wurde. Schade!

    Bisher macht Stadtkewitz alles richtig, mich würde nur mal interessieren ob Marc Doll auch im Boot ist. Bin immer noch bewegt von seiner Rede:

    Rede Marc Doll bei Wilders Demo Berlin Teil 1
    http://tinyurl.com/38sm9kx

  9. @ marooned84

    Wie soll das denn gehen? Ulfkotte ist doch die BPE zu „rechtsradikal“. Unter dieser Prämisse sollen Stadtkewitz und Ulfkotte zusammenarbeiten?

  10. Interview mit einem Psychiologen? Was war das Ziel? Stadtkewitz für Verrückt zu erklären?
    Es gab doch schon Zeiten, in denen man den politischen Gegner für Verrückt erklärte…

  11. Bereits a priori ist der pejorative Gebrauch des Wortes „rechts“ in höchstem Maße Fragwürdig…

    Just diejenigen, die gegen „rechts“ wettern scheren sich nicht um die Unterdrückung von Frauen im Islam, sie sehen darin, dass Mädchen nicht schwimmmen dürfen, dass sie unter das Kopftuch gezwungen werden und dass ihnen die hierzulande üblichen Freiheiten vorenthalten werden als schützenswerte Form orientalischer Folklore an.

  12. #13 Ludwig Wilhelm von Baden (10. Aug 2010 18:51)

    Interview mit einem Psychiologen? Was war das Ziel? Stadtkewitz für Verrückt zu erklären?

    Ich glaube da hast du was falsch verstanden oder ich? Wenn ich es recht verstehe werden verschiedene Prominente/ Politiker auf die „Couch“ eingeladen! So gesehen ist es sehr gut das Stadtkewitz als Politiker auch dabei ist.

    Evtl. könnte ein Berliner zum Format der Sendung etwas sagen?

  13. Anfrage: Kopp-Nachrichten.
    BILD ich mir das ein, oder sind die Kopp-Nachrichten gegen Israel und gegen die USA gerichtet? Hab die jetzt ein paar mal angesehen und komme für mich auf diesen Trichter.

  14. Die sollten mal die Mitglieder der Hamburger Terror-Moschee auf die Couch legen. Aber dazu sind die Journalisten der ö-r MSM zu feige!

  15. Tolles Interview.. und ich weis nicht ob Herr Sill glücklich damit ist, das er dem Drang zum handeln eindeutig zustimmte.

  16. #17 amenschwuiibleim

    alles kannste da nicht lesen, teilweise schreiben da recht schräge Vögel. 😉 Ich lese da hauptsächlich Ulfkotte.

  17. Propaganda reicht nicht mehr aus, Zensieren müssen die Medien jetzt auch noch. Warum leben wir denn nicht im Kommunismuss, dann würde sich keiner darüber aufregen.

    Ich weiss nicht für was ich mehr Abneigung empfide, die Politiker die diese Art und Weise zulassen oder die Medien die alles Zensieren und die Propoaganda weiterreichen.

  18. #17 amenschwuiibleim

    Kopp Nachrichten sind gegen jede Lüge.
    Russland und der Kacinsky absturz kommt auch drin vor.

  19. PUNKT, SATZ, SIEG.

    Rene du bist der Größte !!

    Wilders Akbar !
    Stadtkewitz Akbar !

    🙂 🙂 🙂

  20. Ausgezeichnetes Interview, vorallem gefällt mir dass er sich von den anderen Parteien rechts von der CDU abgrenzt, damit wäre eine neue Partei mit ihm, für mich und hoffentlich für die breite Mitte der Gesellschaft eine Alternative zu den etablierten Parteien, in etwa so wie die PVV von Wilders.

  21. #2 marooned84 (10. Aug 2010 18:35)

    Stadtkewitz – guter Mann!!! Er wird uns hoffentlich noch lange erhalten bleiben.

    In solchen Beiträgen manifestiert sich immer wieder die deutsche Vollkaskomentalität: Andere machen und den Kopf hinhalten lassen. Selbst anonym ein wenig klecksen und als Patriot selbstbeweihräuchern. Unterirdisch.

  22. Wenn die schon einen Psychologen bemühen, dann sollten sie mal das grundsätzliche Verhältnis zwischen Westens und Islam untersuchen.

    Für mich hat das klar sado/masochistische Züge.
    Wer da welche Rolle spielt, ist wohl klar? 😯

    Gebieter bestrafe mich, ich war ein böses, böses Mädchen. 🙄

  23. #2 marooned84 (10. Aug 2010 18:35)

    ….und die Roth als Putzfrau im Parlament, Wulff als Veranwortlicher für die sanitären Anlagen, Trittin als Fassadenreiniger …… mir kämme sicher noch so einiges in den Sinn: Doch sind diese Strafjobs überhaupt angemessen bei den Greueltaten welche Koranisten bereits durchgeführt haben und ihrer Ideologie Gebäude gebaut worden mit Hilfe solcher Demagogen wie die obig genannten sind ?

    Demagogen weil solche die Nazikollaborationsideologie Koranismus unterstützen.

    Demagogen weil solche statt mit offenem Visier Irrlehren etwa der Katholen und Protestanten zu bekämpfen mit dem koranischen Zerrbild einer Göttlichkeit gegen solche vorig Genannten antraten …….

    Und Demagogen – jetzt meine ich insbesondere die „Christ““Demokraten“, weil solche im Festhalten an Matthäusevangelium und Paulusbriefen durch solche Gläubigkeit eine trübe Weichlichkeit vorbringen wo die vielen Koranisten die raus aus ihrem Glauben wollen sich völlig im Stich gelassen (und das galt bereits vielen wortwörtlich so) fühlen …….

    Und Demagogen weil solche zwar richtigerweise Scientology verboten und damit einer kleinen Otter das Maul verklebten, aber eine hochaggressive Kobra, welche auch extrem schleimig und dabei einen auf „Frieden“ machen kann, weiterziehen lassen ……

    Wenn Politiker zu feige sind die Kobra einzukesseln vielleicht gelingts einigen Filmmemachern.

    Denkt euch mal einen Film, der all die Verlogenheiten und vor allem die BLutrünstigkeiten des Mohammed bis ins Detail nachstellte ……

    Viele der Seelen, welche sich heute noch unter der Haut dieser Kobra verkrochen halten und dabei noch eine Art „Wohlgefühl“ spüren – käme der Ekel hoch vor ihrem „Propheten“, vielleicht schon bei der Film-Sequenz wo der „Prophet“ befahl Schambeharrung als Massstab fürs Weiterleben oder Gemordetwerden zu nehmen.

  24. @ Henry B.

    Genau, hoffentlich zieht Stadtkewitz einen ganz großen Graben zwischen seiner Person und einem Udo Ulfkotte!

  25. Alle hier geduldeten Sender sind mehr oder minder Katzbuckler. Sie sind abhängig von dem Wohlwollen der feudalistischen Großmachtsbagage Grüne/Linke. Die Union tanzt sowieso brav und gewollt nach diesen linksausgerichteten Konzerten und ist somit außen vor, bzw. eher uninteressant als Massa. Somit sind also ausschließlich die Geschichts- und Sprachhoheitsdeuter der Grünen/68er Empfänger dieser Kadavergehorsamkeit der schreibenden Zunft.

  26. Scheiße wenn Psychologen das sagen müssen was zu sagen ist.
    Heiko Sills Analysen waren für mich OK auch wenn man heraushörte, dass er Wilders nicht besonders mag, was im unbenommen bleibt.

    #26 Kartoffelkraut
    Recht hast du! Es ist traurig.

  27. leicht OT:

    Muslimische Delegation zu Gast in Gedenkstätte
    Dachau – Elf Muslime haben die KZ-Gedenkstätten in Dachau und Auschwitz besucht, um mehr über die Leidensgeschichten der jüdischen Häftlinge zu erfahren. Es war mehr als eine Bildungsreise. Mit diesem Besuch will die Gruppe für eine Verständigung zwischen Juden und Muslimen eintreten.
    …….
    http://www.merkur-online.de/lokales/nachrichten/muslimische-delegation-gast-gedenkstaette-873491.html

  28. #34 Bonn (10. Aug 2010 19:29)

    @ MrJuhu

    Nein, die Distanzierung von der Distanzierung ist da sehr ratsam.

    Mh? Mich würde das auch Interesieren, kann das jemand erläutern?

  29. #17 amenschwuiibleim (10. Aug 2010 18:58)

    Anfrage: Kopp-Nachrichten.
    BILD ich mir das ein, oder sind die Kopp-Nachrichten gegen Israel und gegen die USA gerichtet? Hab die jetzt ein paar mal angesehen und komme für mich auf diesen Trichter.

    Die Tendenz ist wohl da, den Eindruck habe ich auch, hab mir aber noch kein abschließendes Urteil gebildet.

  30. 32 MrJuhu zwielichtige gestalten finden wir überall, auch im PI-Blog wimmelt es von Hardcorechristen und leider ist auch PI selbst nicht frei von entgleisungen ala Haider, Atomkraft oder Eva Braun (ehemalige Herrman) aber um die Moslems in die Schranken zu weisen ist das nötig und ein solches angebot, sollten wir nicht in den Wind schlagen. Immerhin scheint die Mehrheit bei der Probewegung, nicht nach alten Nazimuster, für eine tolerierung des Islam aufgrund gemeinsamer Feindbilder zu bestehen. Auch die Zugehörigkeit zum Westlichen bündnis sollte den meisten erstrebenswert erscheinen. Da Heiligt der Zweck die Mittel oder wir können hier solange weiterbloggen, bis ein Schariagericht uns umbringt. Schlagt Sie mit aller Kraft, wo ihr sie kriegt. Kauft nicht bei dem Moslem. Der Zweck heiligt die Mittel in diesem Fall.

  31. @ #33 Ausgewanderter

    Ist das dein facebook-Profil? Was willst du mir damit sagen? Dass du eine Mitgliedschaft in der Sarah-Palin-Gruppe als „etwas tun“ ansiehst?

    Ansonsten hast du als jemand der das sinkende Schiff verlassen hat wohl kaum das Recht andere in dieser Art und Weise wegen herbeigeträumter „Vollkaskomentalität“ und dergleichen anzugreifen.

  32. @ Ilitsch

    Das ist doch ganz einfach. Die islamkritische Bewegung sollte in möglichst viele Splitter aufgeteilt werden wie pro-Aktivisten, Ulfkottianer, Stadtkewitzisten und Kleinstgrüppchen, die ihre Bundesversammlungen in einer Telefonzelle organisieren können.

  33. #32 MrJuhu (10. Aug 2010 19:27)

    Es tut sich keiner mit irgendwem zusammen! Hierzu meine Meinung von heute Morgen:

    ZUM PRO-ARTIKEL!

    Nach genauem lesen des Pro-Artikels und erster Überwindung des Schocks, wird klar das mehr suggeriert wird, als tatsächlich behauptet!

    Erster Absatz allgemeine Begrüßung der Veranstaltung und Behauptung einer allgemeinen Netzwerkbildung. Ein Zusammenhang wird nur durch die gemeinsame Nennung suggeriert!

    Zweiter Absatz muss einzeln zitiert werden:

    „Diese wegweisende Veranstaltung wird vom Berliner Abgeordentenhausvertreter und Mitglied der CDU-Fraktion Réné Stadtkewitz, Pax Europa und dem Internetblog „Politically Incorrect“ (PI) organisiert.“

    Hier zeigt sich die erste Unkenntnis, meines Wissens ist BPE (Pax) nicht involviert, da es wohl auf eine Parteigründung hinaus laufen könnte und BPE offiziell Parteiunabhängig bleiben möchte, muss und will und weder Einlader noch Organisator ist! Das einzelne BPE-Mitglieder unabhängig dabei sind ist klar, zumal Stadtkewitz selbst BPE Mitglied ist!

    „Auch führende Vertreter der Pro-Bewegung werden hieran teilnehmen.“

    Das einzelne PRO-Mitglieder daran teilnehmen ist nicht auszuschließen, es konnten sich ja viele dafür anmelden! Führende Vertreter vage ich jedoch zu bezweifeln und ist einfach mal so daher gesagt!

    „So hat der Pro-Sponsor Patrik Brinkmann in der letzten Woche seine Kontakte zur niederländischen Schwesterpartei noch einmal vertiefen können, sodass die Pro-Bewegung nunmehr über einen direkten Kontakt und ernstzunehmende Ansprechpartner in den Niederlanden verfügt.“

    Dieser Satz im Anschluss ist wiederum „genial“ (hinterhältig wäre besser), denn jeder bezieht es noch auf das Vorherige (führende Vertreter – Brinkmann), doch wird einfach eine ominöse „niederländische Schwesterpartei“ und ein ominöser Ansprechpartner ohne namentliche Benennung in den Raum geworfen! Die PVV wird es mit Sicherheit nicht sein, es wird einfach nur für Unbedarfte suggeriert!

    Dritter Absatz:

    Allgemeiner Textbaustein von Markus Beisicht wie er so oder so ähnlich unter jedem Artikel als Stellungnahme steht!

    Fazit!

    Verlogener Artikel, verlogene Partei ohne direkt zu Lügen!

    Mir tun die ehrlichen Mitglieder in dieser Partei leid! Da gibt es genug Mutige, die tapfer Kämpfen und nur auf Rattenfänger reingefallen sind! Nun gut ist mir auch passiert, doch zur Umkehr ist es nie zu spät!

    Sollte sich widererwartend tatsächlich eine Zusammenarbeit ergeben, dann ist eine wirkliche konservative Opposition nicht gewollt! Und zu Konservativ zähle ich Christdemokraten, Sozialdemokraten und Liberaldemokraten die sich ihrem Land, Volk, der Familie und dem Humanismus und so Gott will, dem Christlichen Glauben verpflichtet fühlen! Und das geht über Islamkritik hinaus!

    —————

    Bevor hier keine Stellungnahme von Stadtkewitz oder PI kommt, ist für mich dieser Artikel von PRO nur herumwimmern nicht dabei sein zu dürfen!

    Man läd sich nicht selber ein, man wird eingeladen!

  34. Ich sehe das eher so, das die Pro-Bewegung viele Leute abschreckt, da sie ja wirklich einen Hauch einer Rechtsextremen Partei hat, bedingt duch manche Personalie.

    Sieht man sich die NRW Wahl an. Da wird deutlich, die CDU verliert 10% die komplett ins Lager der Nichtwähler gegangen sind.
    Laut Studie gibt es ein Potential von 20% in Deutschland, für eine Partei rechts der CDU.
    Die haben es in NRW aber mal auf 1,4% bei den Wahlen gebracht.
    Die Pro-bewegung scheint den meisten dann doch schon zu weit rechts der CDU zu seien.

    Daher halte ich die für keine große Hilfe. Eher kontraproduktiv.

  35. #39 WahrerSozialDemokrat (10. Aug 2010 19:33)

    #17 amenschwuiibleim (10. Aug 2010 18:58)

    Anfrage: Kopp-Nachrichten.
    BILD ich mir das ein, oder sind die Kopp-Nachrichten gegen Israel und gegen die USA gerichtet? Hab die jetzt ein paar mal angesehen und komme für mich auf diesen Trichter.

    ———————————–
    ich seh es auch so das bei kopp ganz schöne bleienten verbudelt sind-und aus diesem grund suche ich diese webseite auch nimmer auf.mag sein das einiges wahr ist,aber das ist selbst mir dann zu kalter tabak.

    zum interview kann man herr stadtkewiz nur gratulieren-sogar der seelenklempner kam logisch rüber.

  36. @Bonn/WahrerSozialDemokrat,Danke.Sooolange befasse ich mich mit der Islamkritik noch nicht, zudem bin ich mit 24 sicher sehr sehr viel jünger als die meisten hier. 😉 Ich besuche PI ja erst seit 3 Monaten täglich um mich zu informieren.Mit Verwandtschaft kann ich mich über diese Dinge nicht unterhalten oder um sachlichen Rat fragen, dass sind 80% Linkswähler 🙁 Und verhalten sich auch so. 😀

    Mfg

  37. #44 MrJuhu (10. Aug 2010 19:50)


    Laut Studie gibt es ein Potential von 20% in Deutschland, für eine Partei rechts der CDU.
    Die haben es in NRW aber mal auf 1,4% bei den Wahlen gebracht.
    Die Pro-bewegung scheint den meisten dann doch schon zu weit rechts der CDU zu seien.

    —————————————

    Gott sei Dank zeichnet sich aktuell ein Umdenken bei vielen Multikulti-Sozialromantikern ab.

    Die etablierten Parteien in den Plenen des Bundestages und der Landtage haben die Entwicklung und den Volkswillen nicht nur nicht richtig erkannt, sondern sogar versucht zu manipulieren.

    Jetzt sind sie deshalb weg vom Fenster und werden weiterhin jede Menge an Stimmen verlieren!

    Ich warte sehnsüchtig auf eine sicher schon bald neu gegründete Partei rechts der Unionsparteien, aber ohne Rechtsradikale!

    Merz, Kirchhoff, Sarrazin, Stadtkewitz und Clement wären meine Wunschpolitiker in einer solchen Partei! 🙂

  38. Manchmal denke ich, die sind wirklich alle total hilflos, die Journalien! Nun muss ein Psychologe feststellen, dass Stadtkewitz kein rechter Rassist ist. Die Journalie selbst hätte das NIEMALS feststellen DÜRFEN.
    Meine Fresse, wieviel wertvolle Zeit verloren geht allein durch dieses Positionszuweisungen. Aber das kennen wir ja alle. Zuerst muss man durch den Sumpf der Stigmatisierung bevor einem endlich jemand mal halbwegs zuhört.
    Ich schätze, dass es noch etwa 5 Jahre dauern wird, bis hier eine breite Debatte zulässig wird. Doch was kommt zuerst? Der Aufstand im Volk oder die offene Debatte?

  39. #41 The Twelfth Viking (10. Aug 2010 19:41)

    @ #33 Ausgewanderter

    Ist das dein facebook-Profil? Was willst du mir damit sagen? Dass du eine Mitgliedschaft in der Sarah-Palin-Gruppe als “etwas tun” ansiehst?

    Ja, das ist mein Facebook-Profil. Leider hat der gesetzte Link nicht so gefunzt, wie er sollte. Und wie die Palin auf mein Profil kam, frag mich nicht.

    Wenn Du noch einmal mein Profil anklickst, klick „Informationsfreiheit“ an (oder kopiere den gesetzten Link raus und drück paste), dann wirst Du auf das komplett stoßen:

    http://img697.imageshack.us/img697/7647/0061iantrag001.jpg

    http://img33.imageshack.us/img33/7384/007antrag002.jpg

    Dann können wir uns noch einmal unterhalten. Okay?

  40. Die Firma/Webseite vom Politikberater und Psychologen Heiko Sill:

    http://www.ist-sanssouci.de/inside/team.html

    Heiko Sill startete 1990 im Intelligenz System Transfer Netzwerk. Nach Abschluss
    seines Psychologiestudiums an der Humboldt-Universität leitete er zahlreiche fachpsychologische Projekte für Industrie und Finanzwirtschaft.

    Seit 1998 führt er das Intelligenz System Transfer Sanssouci.

    Kontaktdaten:

    Intelligenz System Transfer Sanssouci

    Kastanienallee 36
    D-14471 Potsdam

    Telefon: 0331 / 280 27 07
    Fax: 0331 / 280 27 08

    E-Mail: post@ist-sanssouci.de

  41. #17 amenschwuiiblein
    #39 WahrerSozialDemokrat
    #45 islamistmuell

    Ich finde, man sollte nicht den Fehler machen und alle Medien nur danach einteilen, wie sie zu Israel oder den U.S.A stehen.
    Im Kopp-Verlag finden sich eben Leute ein, die von den MSM rausgeworfen wurden. Sie sind bemüht weiterhin Journalismus zu betreiben und greifen sehr viele Themen auf, die von den MSM nur einseitig oder gar nicht dargestellt werden. Damit leisten sie einen Beitrag zur Erhaltung der Meinungsvielfalt und Meinungsfreiheit.
    Ich stelle die Bedrohung durch den Islam über alles, und werde immer auf der Seite Israels oder der U.S.A stehen. Jedoch gibt es auch politische einzelheiten dieser Staaten, die mir nicht gefallen. Das muss ich, und das muss der Kopp-Verlag sagen dürfen!

  42. #55 Isley Constantine (10. Aug 2010 21:00)

    lol, wo haben die denn den Psychologen ausgegraben? Sind die sicher, dass das nicht ein Patient eines Psychologen ist?

    —————————————-

    Es ist eine Tatsache, daß die größten Idioten am meisten Talent für diesen Beruf haben! 😉

  43. @ #53 Ausgewanderter (10. Aug 2010 20:51)

    Also die komplette Schrift habe ich immernoch nicht gefunden – Ich kenn‘ mich mit facebook nicht aus, aber wird wahrscheinlich daran liegen, dass ich entsprechende Seiten nicht anklicken darf, weil ich keinen Acc bei denen habe.

    Was ich von dem Antrag (auf Basis der beiden Scans bei imageshack) halten soll, weiß ich nicht ganz. Hat sowas überhaupt irgendeine Aussicht auf Erfolg? Alleine dass in solch einer offiziellen Schrift schon von „Türken, Arabern, Kurden und anderen Mohammedanern“ die Rede ist, verheißt nicht allzuviel Gutes nehme ich an.

  44. Stadtkewitz dürfte ja vorher gewusst haben, was es bedeutet, wenn er auf die Couch gebeten wird und er macht seine Sache ganz hervorragend, was ihm der Psychologe – widerstrebt – bestätigt.

    Was Stadtkewitz sagt – wir haben mit unseren muslimischen Zuwanderern ein Problem, über das wir endlich mal offen reden müssen – lässt sich doch nicht mehr leugnen. Über diesen Punkt geht er in dem Interview nicht hinaus, weswegen er nicht angreifbar ist. Reicht doch auch völlig. Eine Debatte zu fordern, entspricht absolut unseren demokratischen Spielregeln, weswegen dagegen offen niemand was sagen kann. Warum die Debatte trotzdem nicht oder nicht völlig frei, sondern nur nach den Spielregeln der Nomenklatura stattfinden darf, ist auch klar: Jeder weiß, was dabei rauskommen wird.
    Soviel zur Demokratie.

  45. Man kann nur hoffen, das Stadtgewitz eine neue konservative Partei gründet. Ich wäre dabei.

    Wichtig ist das man die Extrem-Populisten von Pro konsequent ausgrenzt. Klare Stellungnahmen gegen Beisicht und Co., natürlich nur auf Nachfrage. Auf keinen Fall irgendwelche Bündnisse mit Pro eingehen.

    Das Parteiprojekt wäre beendet bevor es richtig es halbwegs Fuß gefasst hätte.

    Ebenso ist es wichtig, das auf Veranstaltungen führende Mitglieder „gebeten“ werden nicht teilzunehmen.

  46. Was für klasse Antworten von René Stadtkewitz, konnte er seine Position doch klar und deutlich darstellen.

    Daß aber selbst der Psychologe der Meinung ist, René Stadtkewitz ist kein Rechter, sondern er denkt rational, ist doch schon als „Ritterschlag“ zu verstehen. Damit düften jetzt alle bisherigen Unterstellungen gegenüber René Stadtkewitz ad absurdum geführt sein (wenn das ein Psychologe sagt, muß es doch stimmen 😉 ).

    Ob der Psychologe Wilders mag oder nicht, spielt keine Rolle, Tatsache ist, daß er René Stadtkewitz rehabilitiert hat. Ja, dafür spreche ich meinen Dank aus. René, du bist auf dem richtigen Weg. Laß dich nicht beirren (schon gar nicht von Henkel).

  47. Offensichtlich hat Stadtkewitz sich zu gut verkauft, so dass der Sender entschieden hat, das Interview aus seinem Archiv zu entfernen.

    So sind sie, die Gebühren-finanzierten Sender für die Volkserziehung mit ihrem öffentlichen Bildungs-Auftrag Desinformations-Auftrag.

    Stadtkewitz ist ein Beispiel und ein Vorbild. Wir benötigen dringend eine konservative Partei rechts von der Mitte mit Persönlichkeiten wie ihm.

  48. #62 The Twelfth Viking (10. Aug 2010 21:23)

    @ #53 Ausgewanderter (10. Aug 2010 20:51)

    Also die komplette Schrift habe ich immernoch nicht gefunden – Ich kenn’ mich mit facebook nicht aus, aber wird wahrscheinlich daran liegen, dass ich entsprechende Seiten nicht anklicken darf, weil ich keinen Acc bei denen habe.

    Ich setze noch Links, allerdings in mehreren Beiträgen, da ab drei Links Moderation angesagt ist.

    Wenn ich mir keinen Erfolg davon versprechen würde, hätte ich mir die Arbeit nicht gemacht – leuchtet ein, oder?

    Man kan zweierlei machen: Entweder weiter von „Migranten“ reden und die, die nicht gemeint sind, mit unter Generalverdacht nehmen. Das will ich nicht, hier ist Chronistenpflicht obkjektive Berichterstattung, die die Özkan – wie bislang – verhindern will. Also muß man das Kind beim Namen nennen: Türken, Araber, Kurden und andere Mohammedaner.

    Viel Spaß beim Lesen:

    http://img580.imageshack.us/img580/6237/008antrag003.jpg

    http://img820.imageshack.us/img820/3323/009antrag004.jpg

  49. http://img808.imageshack.us/img808/3981/018antrag013.jpg

    Übrigens hat meine Frau, Thai, ebenfalls 12 Jahre in Absurdistan gelebt. Die war nicht begeistert, mit den Schätzchen in einen Topf geworfen zu werden.

    Über die staunen die Touristen aus Absurdistan noch heute, wo sie fast acht Jahre schon wieder in ihrer Heimat ist, noch über ihr gutes Deutsch. Und: Ihre Pünktlichkeit und was sie sonst noch so an deutschen Tugenden übernommen hat.

    http://img808.imageshack.us/img808/3981/018antrag013.jpg

  50. #40 Feuerzange (10. Aug 2010 19:35)

    32 MrJuhu zwielichtige gestalten finden wir überall, auch im PI-Blog wimmelt es von Hardcorechristen und leider ist auch PI selbst nicht frei von entgleisungen ala Haider, Atomkraft oder Eva Braun (ehemalige Herrman) (…)

    Eva Herman diffamieren wollen und dann noch nicht mal ihren Namen richtig schreiben. Aber Hauptsache man haut mit der Faschismuskeule wild auf alles, was nicht in das eigene Weltbild passt …

  51. Klasse Interview !

    Der Berliner Abgeordneten René Stadtkewitz hat sich toll geschlagen und absolut nicht vorführen oder auf`s Glatteis bringen lassen !

    Der Berliner Abgeordneten René Stadtkewitz hat hier mal wieder bewiesen , daß er zu Höherem berufen und geeignet ist !

    Statt ihn aus der CDU zu vergraulen sollte ihn die Union eher zum Innenminister oder Migrationsminister oder zum Migrationspolitischem Sprecher der Unionsfraktion/ oder Koalition machen , wenn denn der Union noch was an bürgerlichen ,rechtsstaatlich gesinnten und deutschstämmigen Patrioten als Wahlern gelegen ist !
    Dies ist aber nach der Politik der letzten Jahre sehr fraglich !

  52. @ #67 Ausgewanderter (10. Aug 2010 21:59)

    Wenn ich mir keinen Erfolg davon versprechen würde, hätte ich mir die Arbeit nicht gemacht – leuchtet ein, oder?

    Ja, nur häufig genug versprechen sich Leute Erfolg von Sachen, von denen sie keine Ahnung haben. Ob du dazugehörst, kann ich freilich nicht beurteilen. Aber meine Erfahrung (habe 20 Jahre mit einer Richterin unter einem Dach gelebt; studiere Jura, aber erst im 2. Semester) sagt mir, dass du es schwer haben wirst. Gelinde gesagt.
    Ich habe mir nun einige, aber nicht alle der Scans angeguckt. Bisher hat sich dadurch nichts an meiner Einstellung geändert.

  53. #74 Bonn (10. Aug 2010 22:10)

    „Yeah! Konservative Partei die 100.000ste! Hat es vorher noch nie gegeben!“

    Es sicher schon einige Versuche gegeben.

    Was aber bisher fehlt sind unbelastete anerkannte Persönlichkeiten aus dem bürgerlichen Lager.

    Von den bekannten und noch laufenden Parteiversuchen mit Führungsmannschaften aus dem extremistischen Umfeld ist kein Start zu machen, nicht nur weil diese Personen wegen ihrer Vergangenheit verbrand sind, sondern auch wegen ihrer platten populistischen Propaganda.

    Die Pro`s sind das beste, abschreckenste Beispiel.

    Die DVU`s, NPD`s und Heimattreuen etc. zähle ich nicht zu den konservativen Versuchen.

  54. #64 Altsachse (10. Aug 2010 21:37)

    Die SPD und die Grünen haben bei ehemaligen Kommunisten wie Ulla Schmidt und Trittin keinerlei Berührungsängste, aber wir sollen uns ständig untereinander streiten, wer mitmachen darf und wer nicht?

    Ob es wirklich schlau ist, sich diese Kämpfe von Rotrotgrün aufzwingen zu lassen?

    In Deutschland können Ex-Kommunisten (siehe oben) alles werden, aber wer in grauer Vorzeit (1998) mal für die JF sechs Monate lang geschrieben hat, darf Jahre später (2008) in Thüringen nach dem Willen der Linken nicht Kultusminister werden. Und wir beugen uns, obwohl Peter Krause nie ein Wort gegen diese Republik geschrieben hat und definitiv kein Nazi oder sonstwas ist.

    Ich meine, daß Dein Ansatz verkehrt ist. Scheißegal wo und was Beisicht mal war. Jetzt ist er Mitglied in einer demokratischen Partei und nur das zählt. Wir müssen diese ganzen linken Positionen und Bastionen stürmen und schleifen. Wir dürfen nicht akzeptieren, daß die Linken uns sagen, wer von uns gut und wer von uns hundepfui ist. Wir dürfen diesen Leuten keine Definitionsmacht über uns geben, dann läuft dieses linke Teile-und-herrsche-Spiel ins Leere. Und nur dann bekommen wir in diesem Land als politische Kraft ein Bein auf den Boden und können was bewegen.

  55. @ Grant

    Sehr richtig! Man darf sich nicht von GutmenschInnen die politische Handlungsfähigkeit nehmen lassen, denn andernfalls endet man beim System Angie alias IM Erika. Brinkmann brachte das auf den Punkt, indem er meinte, die politische Rechte sei nicht ohne Rechte denkbar. Der selbst verordnete Zwang, daß eine neue Partei nur von Ex-Altparteifunktionären und Personen aus dem zuvor unpolitischen Bereich gegründet werden darf, ist albern.

  56. @ #78 Ausgewanderter (10. Aug 2010 22:23)

    Ganz im Gegenteil: Ebenso wie schon ein Rechenfehler in der ersten Gleichung einer Reihe von aufeinander aufbauenden Berechnungen zwangsweise ein falsches Endergebnis produzieren wird, so kann auch ein Fehler am Anfang eines Antrags/Gutachtens unweigerlich zum Scheitern des Ganzen führen.

    Nicht dass ich sowas bei dir gefunden hätte, aber allgemeingültig ist deine Aussage nicht.

    Auf xing kann ich auch nicht zugreifen, da auch hier kein Account (wer ist schon bei „xing“?). Musst dir aber auch kein Bein ausreißen jetzt 😉

  57. Der rbb ist ein ganz übler Sender! Praktisch ein Verlautbarungsorgan des rot-roten Berlines Senats und des Brandenburger Landtags, in dem die gleichen Parteien das Sagen haben.

    Ich kennen KEINEN Sender, in dem noch voreingenommener und unobjektiver Gutmenschen-Politik ausgestrahlt wird – und das schließt den Deutschlandfunk (DLF), der in dieser Hinsicht auch schon wiederlich schlimm ist, ein!

  58. Wilders is also ein Provokateur…

    Also ist jeder, der die Wahrheit ausspricht ein Provokateur…

    Nach dem „Konflikt“ werden solche Tugenden wie Wahrheitsliebe wieder größer geschrieben werden, und die Verlogenheit unserer Staatsmänner abgestraft. (Nürnberg II)

    „Der Preis der Freiheit ist stetige Wachsamkeit“ – John Philpot Curran, Irland

  59. Dieser Psychologe hat absolut recht! Das sollte sich die CDU mal anhören: Leute, die sich nicht in jedem Fall des Fraktionszwanges unterwerfen, sind vom Volk gewollt und beliebt!

    Und – viel wichtiger: Die Vermeidung von Diskussionen ist neurotisch und führt in die Irre!

    Wilders ist doch überhaupt kein Popoulist oder Rechtsaussen, wer einmal seine Interviews gehört hat, wird dies spätestens nach 10 Minuten bemerken, dass der Mann kein Ausländerfeind oder Hetzer ist!

    Was aber die CDU BERLIN macht, ist genau das: ungerechte Unterstellungen, und damit Hetze gegen Wilders – und das wird auch gegen sie zurückfallen. Ich halte die Mehrheit der CDU in Berlin für feige – und sie hat auch kein Vertrauen in die Wahrheit, daß Islamkritik nicht gleich Bürgerkriege auslöst – im Gegenteil: konsequente Islamkritik VERMEIDET nämlich am Ende einen Bürgerkrieg und damit Schlimmeres!

  60. Der Moderator da, bezeichnet Wilders als „rotes Tuch“, nicht aber den Islam. Weiss der Mann ueber was er da redet ? Hat der Mann den Koran mal gelesen ? Hat der Mann eine leise Ahnung was Scharia ist ? Kennt der Mann die Realitaeten des Islam wo immer er sich schleichend verbreitet und an Macht gewonnen hat ?

    Also dieserart sinistre pervertierte Einordnung [Schutz dieses menschenverachtenden Systems im Heiligenkleid und anprangerung dessen Kritikern] ist fuer einen unvoreingenommenen Anstandsmenschen ja wirklich UNFASSBAR.

  61. @ #29 Bonn (10. Aug 2010 19:14)

    Der Graben gehört wohl eher zwischen Stadtkewitz und Pro-NRW gezogen.

  62. Die Vermeidung notwendiger Debatten ist mit „Gesellschaftsneurose“ recht treffend beschrieben worden.
    Diese Art Neurose ist aber gewollt und von einflußreichen Zeitgenossen künstlich geschaffen. Es ist in der Psychiatrie daher selten so einfach wie hier, die Ursache dieser Störung ausfindig zu machen.
    Die Gesellschaft ist deshalb auch nur so lange gestört, wie sie sich von den entsprechenden Leuten diese Neurose aufbinden lässt.

    Die wenigen mutigen Menschen wie Stadtkewitz sind in jedem Fall gute Therapieansätze – wenn die Dosis aber leider noch eher homöopathisch ist.

  63. Geniales Interview! Auch der Psychologe hat bewiesen, dass er nicht ideologisch gehirngewaschen/versklavt ist, sondern noch einen freien Geist besitzt; von daher auch Danke an Heiko Sill.

    Und Stadtkewitz wird sich NIEMALS mit Pro Deutschland einlassen.

  64. #13 Bonn

    Ulfkotte ist völlig dem verschwörungstheoretischen Obskurantismus verfallen, seitdem er beim KOPP-Verlag rumgeistert. Den kann ich beim besten Willen nicht mehr Ernst nehmen.

  65. Und Stadtkewitz wird sich NIEMALS mit Pro Deutschland einlassen.

    So ist es! Ich verstehe diese PRO-Funktionäre nicht. Wenn sie es wirklich ernst meinten, dann würden sie erst verhandeln und dann verkünden. Es ist doch absolut dumm mehrere Stellungnahmen zur angeblichen Zusammenarbeit abzugeben, wenn es diese dann aus gutem Grund niemals geben wird.

    Wir brauchen eine Wahlalternative, die von vielen bürgerlichen Wählern angenommen wird. PRO hat sich für das Wählerpotiential der Parteien am äußersten rechten Rand entschieden. Wer dort seine Heimat sucht, der soll sie finden. Mehrheitsfähig wird dieses Projekt eben nicht, wie die NRW-Wahl trotz günstiger Ausgangslage (CDU-Schwäche) deutlich gezeigt hat.

    Nich glaube PRO wird zwei Motive haben:

    1. Sie wollen von der Veranstaltung mit Wilders, der richtiger Weise klare Grenzen zieht und deshalb so erfolgreich ist, sich nicht einmal mit der FPÖ trifft, der die Witzfigur Brinkmann wohl nicht einmal kennen wird, profitieren.

    2. Sie befürchten in Stadtkewitz und den sachlichen Islamkritikern eine Konkurrenz. Deshalb müssen sie ihn einvernehmen.

    Was wir aber brauchen ist keine neue starke NPD, DVU, PEP oder wie die alle heißen, sondern wir brauchen eine Bewegung, die das für uns alle wichtige Thema in die Breite der Gesellschaft trägt.

    PRO sollte aufhören diese Entwicklung durch sinnloses Dazwischengelabbere zu behindern oder zu gefährden.

    Lügen haben immer kurze Beine und sprechen immer gegen den Lügner.

  66. Da hat sich der Rotfunk von Radio1 wohl ins eigene Political-Correctnis-Knie gefi…., äh, geschossen. passiert aber selten. Auch die GEZ-zwangsfinanzierte Radio1-Journaille achtet in der Regel sehr genau darauf, was wer sagt.

    Aber das der Privatfunk keinen Deut besser ist, beweist ja gerade der Kot-Sender RTL II mit seiner Ramadan-Aktion.

  67. Ich suche „Hardcorechristen“ (lächerlich, einfach lächerlich wie die Leute Angst vor bösen Christen haben und alles aufgrund von Mainstreampropaganda die hier kritisiert wird..) für intensiveren Kontakt und wiederauffrischung des Wissens.

    Templer

  68. Ich kann mir das Interview nicht bis zum Schluss anhören, da rege ich mich nur auf. Der Moderator labert solch eine gequirlte Sch… zusammen, da finde ich es bewundernswert, wie sachlich René Stadtkewitz argumentiert. Toller Politiker, solche wie ihn brauchen wir. Ich hoffe auch, dass ich am 2. Oktober dabei sein kann.

  69. iCH FINDE ES REGELRECHT EKELERREGEND; WIE KRANKHAFT VERKRAMPFT DER QUALITÄTSJOURNALISMUS VERSUCHT GEERT WILDERS ZU EINEM RECHTSRADIKALEN ZU STEMPELN; VON DEM EINE GROSSE GEFAHR AUSGEHT; NÄMLICH DER ERHALT UNSERER FREIHEITLICHEN GRUNDORDNUNG GEGEN DIE AUSBREITUNG EINES RELIGIÖSEN FASCHISMUS; GENANNT ISLAM! GOTT- WIE VERBLÖDET MUSS MAN SEIN?

  70. #43 The Twelfth Viking (10. Aug 2010 19:41)

    Ich finde, daß Ausgewanderte uns eine Mege Unterstützung zukommen lassen können.. Diese Leute sehen die Lage in einer anderen Perspektive. Und das kann sehr hilfreich sein. Besonders wenn die Beiträge sachlich und informativ sind. Gleichgesinnte Leute sollten niemals vor den Kopf gestossen werden.

    Zum Aufbaue einer Partei neben der CDU – wer die CDU links verortet, kann auch rechts von der CDU sagen – hat ein Herr Michael Winkler einige Gedankengänge niedergeschrieben. Hier der Link:

    http://www.michaelwinkler.de/Pranger/Pranger.html

    Michael Winklers Tageskommentare – obwohl ich ihm da nicht immer zustimme – sind für mich eine Art Betthupferl. Hier der Link:

    http://www.michaelwinkler.de/Kommentar.html

  71. #94 templarii (11. Aug 2010 15:28)

    Also ich bin dabei. Und ich glaube auch, daß Jesus und die frühen Christen, einiges an Rat und Trost anzubieten haben. Wer dabei immer an das Mittelalter denkt, kommt eben aus diesem Teufelsreis nicht heraus. Auf zu neuen Ufern.

    Tut mir leid, ihr Atheisten. Ihr konntet eure Freiheit und Stellung einzig und allein unter dem Christentum erreichen. Denkt mal darüber nach, welches Gesellschaftsmodell euch soviel Raum gab wie das Christentum.

  72. #18 amenschwuiibleim (10. Aug 2010 18:58)
    BILD ich mir das ein, oder sind die Kopp-Nachrichten gegen Israel und gegen die USA gerichtet? Hab die jetzt ein paar mal angesehen und komme für mich auf diesen Trichter.

    Die Kopp-Nachrichten sind hauptsächlich Verschwörungstheoretischer Quargel vermischt mit alternativmedizinischem Hokuspokus. Ausserdem ist Udo Ulfkotte ein erklärter Gegner der USA und Israels und gegen die Abschiebung von kriminellen Migranten, also ganz und gar nicht auf PI-Linie.

    Wer eine andere, politisch inkorrekte, Meinung als PI hören will, der kann sich die Kopp-Nachrichten ruhig reinziehen. Mir enthalten sie jedoch zu viel Meinung und zu wenig Information.

  73. #55 Isley Constantine (10. Aug 2010 21:00)

    lol, wo haben die denn den Psychologen ausgegraben? Sind die sicher, dass das nicht ein Patient eines Psychologen ist?

    Wenn du dem Psychologen unvoreingenommen zugehört hättest, dann hättest du bemerkt, dass er eine sehr scharfe und durchaus der Mainstreammeinung widersprechende Analyse hingelegt hat. Er bescheinigt Stadtkewitz Rückgrat und Rationalität, und findet es richtig, eine Debatte über das Thema Islam zu führen. Nur von Wilders scheint er eine schlechte Meinung zu haben, aber etwas anderes könnte er sich bei diesem Sender auch nicht leisten.

Comments are closed.