Muhamed Ciftci (Foto), Prediger an der Islamschule Braunschweig und Vorstandsvorsitzender des Vereins Einladung zum Paradies e.V., zu dem auch der Konvertit Pierre Vogel gehört, offenbar ein gemäßigter Islamist und sicher Dialogpartner, hat die Steinigung im Iran, nicht aber die vom Islam vorgeschriebene, kritisiert.

Der Iran wende schiitisches, nicht aber islamisches Recht an. Man, sind wir jetzt erleichtert, denn nach islamischem „Recht“ wären die Voraussetzungen für eine Steinigung praktisch nicht zu erreichen. Der Tagesanzeiger schreibt anerkennend:

Im Gegensatz dazu findet der deutsche Islam-Prediger Muhamed Ciftci klare Worte und verurteilt die Aktion Irans. «Im Iran wird vieles getan, was vom Islam nicht akzeptiert wird», sagt der 36-jährige Prediger der Islamschule Braunschweig und Vorstandsvorsitzende des Vereins Einladung zum Paradies e.V., zu dessen Mitarbeitern auch der umstrittene Konvertit Pierre Vogel gehört. Der Iran wende nicht das islamische Recht an, sondern das schiitische, was kategorisch abzulehnen sei, sagt Ciftci weiter.

Wenn ein Single Sex mit einer verheirateten Person hat, wird sie mit 100 Peitschenschlägen bestraft. Wird eine verheiratete Person beim Seitensprung erwischt, heisst die Strafe Tod durch Steinigung. Diese Regeln stellt auch Muhamed Ciftci nicht infrage. «Alles, was im Koran steht und uns vom Propheten überbracht wurde, ist gerecht und vernünftig. Es gibt auch keine Alternative oder bessere Lösung. Somit ist auch die Steinigung als Strafe für Ehebruch gerechtfertigt.»

Denn Ehebruch sei eine der schlimmsten Sünden, die man begehen könne. Doch, so Ciftci weiter, seien strenge Voraussetzungen zu erfüllen, bis es zu einer Steinigung komme. Es sei fast unmöglich, einer Frau Ehebruch zu beweisen. Im osmanischen Reich habe es deshalb in 600 Jahren nicht eine einzige Steinigung gegeben.
(…)
Muhamed Ciftci betont: «Der Islam ruft nicht zu Steinigung auf, sondern zu Reue.» Der Islam, der heute vielerorts praktiziert werde, insbesondere im Iran, widerspreche dem reinen Islam. Klar, dass der Westen schockiert sei. «Der Iran achtet nicht auf die Auflagen, das ist das Problem», sagt der Islam-Prediger und erklärt, was diese Auflagen sind.

Damit der Ehebruch eindeutig nachgewiesen werden könne, müssten vier Erwachsene, die bei vollem Verstand seien, mit eigenen Augen sehen, dass das männliche Geschlechtsteil im Geschlechtsteil der Frau sei, «so klar und deutlich, wie der Mond ohne Wolken». Solange dies nicht vier Personen bestätigen könnten, dürfe gemäss Koran niemand des Ehebruchs beschuldigt werden. «Im Iran gilt es schon als Schuldbeweis, wenn man eine Frau zusammen mit einem Mann in einem Raum erwischt hat.» Deshalb sei es im Koran auch verboten, dass sich zwei unverheiratete Personen verschiedenen Geschlechts im selben Raum aufhalten, damit es nicht zu solchen Unterstellungen komme, so Ciftci.

Was ist der Islam doch tolerant. Unsere linken, grünen und bürgerlichen MenschenrechtlerInnen halten sich daher mit Kritik auffällig zurück. Sie haben schon ihre totalitäre linke Weltanschauung verloren. Da kommt ihnen der Islam als Ersatz gerade recht. Und Selbstbestimmung und bürgerliche Freiheiten für sie selbst reichen auch. Sie bilden sich ein, ihre eigene Individualität bliebe unter dem Islam gewahrt, wenn sie ihn nur konsequent vor jeder Kritik in Schutz nehmen. Ein Glück darf man iranisches „Recht“ nicht mit dem Islam gleichsetzen.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

135 KOMMENTARE

  1. >>Damit der Ehebruch eindeutig nachgewiesen werden könne, müssten vier Erwachsene, die bei vollem Verstand seien, <<

    Mohammedaner bei vollem Verstand? Gibt es das?

    Ansonsten völliger schwachsinniger Typ. Ein Fall zum Einweisen in die weltgrößte Freiluft-Irrenanstalt Mekka & Medina.

  2. Bandenkrieg: Heidenheimer Polizei hilft in Geislingen aus

    Die Polizei in Geislingen kommt nicht zur Ruhe und hält ihrerseits die Heidenheimer Kollegen in Trab. Weil in der Fünftälerstadt immer wieder miteinander verfeindete Gruppierungen auftauchen, mussten die zu Großeinsätzen eilenden Ordnungskräfte Verstärkung aus der Umgebung anfordern. Zweimal rückten aus diesem Grund jeweils drei bzw. vier Streifen mit zusammen 14 Beamten der Polizeidirektion Heidenheim in Richtung Geislingen aus, wo es in der vergangenen Woche zu einer Massenschlägerei zwischen jungen Männern kam, die überwiegend Migrationshintergrund haben und meist türkischer Herkunft sind. Beim jüngsten Einsatz kam es zu keiner Konfrontation, doch kontrollierten die von Heidenheim unterstützten Einsatzkräfte Zugangsstraßen, wo in einigen Pkw-Kofferräumen eher ungewöhnliche Fracht wie Beile, Äxte und abgebrochene Stuhlbeine entdeckt wurden.

  3. Damit der Ehebruch eindeutig nachgewiesen werden könne, müssten vier Erwachsene, die bei vollem Verstand seien, mit eigenen Augen sehen, dass das männliche Geschlechtsteil im Geschlechtsteil der Frau sei, «so klar und deutlich, wie der Mond ohne Wolken».

    Tja, vier Erwachsene bei vollem Verstand wird man wohl in ganz Arabistan nicht zusammen bekommen.
    Ergo würde es beim „richtigen“ Islam keine Steinigung geben! Yallah yallah!

  4. Steinigung als Strafe für … gerechtfertigt.»

    Na dann könnte man gleich damit anfangen und den Mufti Ciftic steinigen. So wie der aussieht, würde sogar Spaß machen, eine tolle islamische Show werden…

  5. Damit der Ehebruch eindeutig nachgewiesen werden könne, müssten vier Erwachsene, die bei vollem Verstand seien, mit eigenen Augen sehen, dass das männliche Geschlechtsteil im Geschlechtsteil der Frau sei …

    Nicht vier Erwachsene, vier MÄNNER …

    Und diese müssen „es“ nicht mit eigenen Augen sehen oder gesehen haben, es reicht völlig, wenn sie vor Gericht bezeugen, es gesehen zu haben. Ein Kreuzverhör der „Zeugen“ (die im Falle einer [Massen-]Vergewaltigung auch Täter oder Mittäter sein können) oder gar eine unabhängige kriminalistische Ermittlung folgt daraufhin nicht mehr – es folgen die Verurteilung und die Steinigung des Opfers.

    Es sei fast unmöglich, einer Frau Ehebruch zu beweisen. Im osmanischen Reich habe es deshalb in 600 Jahren nicht eine einzige Steinigung gegeben.

    Das ist sehr unwahrscheinlich. Noch heute finden in islamischen Dörfern Steinigungen statt, die in keinem Bericht festgehalten und für kein Geschichtsbuch verzeichnet werden. Und, wie gesagt, eines „Beweises“ im Sinne westlicher Rechtsprechung bedarf es überhaupt nicht.

  6. Wie bescheuert oder deutschfeindlich sind eigentlich unsere PolitikerInnen, dass sie uns diese katastrophalen Zustände durch die gescheiterte islamische Einwanderung immer noch als Bereicherung verkaufen?

  7. “Steinigung an sich ist gerechtfertigt”

    Ja, aber nur die Steinigung von Typen mit einer solchen Hackfresse!

    (siehe Bild oben!)

  8. @ r2d2

    Daß vier Erwachsene den „Ehebruch“ bezeugen müssen, ist nur die halbe Wahrheit. Das steht zwar im Koran, der Koran kennt aber auch den Ausweg, falls ein Mann seine vier (natürlich männlichen) Zeugen für seine Behauptung nicht beibringen kann. Der Koran sieht in diesem Fall ausdrücklich vo, daß in diesem Fall der Mann viermal vor Allah schwören kann, die Wahrheit gesagt zu haben. Fällt er bei diesem Schwur nicht tot um (das steht natürlich nicht im Koran, ist aber logisch), hat er die Wahrheit gesagt und die Frau kann gesteinigt werden.
    So kann sich der Mann ganz einfach seiner Frau entledigen. Er kann (und das erklärt auch die Steinigungen in diesen Ländern bzw. den angeblichen Ehebruch, den es schon deshalb eigentlich nicht geben kann mangels Gelegenheit und weil für beschnittene Frauen – zudem als gedemütigte Nutztiere gehalten – der Geschlechtsverkehr wenig attraktiv bis sehr schmerzhaft ist) auf diese Weise den hinterlegten Brautpreis behalten, er kann vielleicht eine jüngere Ehefrau kaufen, wenn sein Kontingent schon erschöpft war – je nach politischem System ist die Mehrehe entweder nicht praktizierbar oder dem Koran nach auf vier Ehefrauen beschränkt, was für einen geilen Moslem für ein ganzes Leben nicht ausgesprochen viel ist – oder aber sein Einkommen für den Unterhalt von so vielen Frauen nicht reicht und er vorher mal eine, die schon Falten schlägt, loswerden will. So ist es doch sehr bequem, beim Schwure Allahs eine ungeliebte und nutzlose Frau loszuwerden.

  9. Also, wenn der Typ Muhamed Ciftci (Foto), Prediger an der Islamschule Braunschweig und Vorstandsvorsitzender des Vereins Einladung zum Paradies e.V. kein Schweinefleisch isst, dann weiß ich es auch nicht mehr.

    Der sieht richtig schwul aus! Oder nicht?

  10. @#18 expert

    Ja, so ein bisschen wie ein mohammedanischer Dirk Bach mit DJ-Ötzi-Einschlag.

  11. @17 Rabe

    >>Der Koran sieht in diesem Fall ausdrücklich vo, daß in diesem Fall der Mann viermal vor Allah schwören kann, die Wahrheit gesagt zu haben.<<

    Danke für die Info. Wußte ich bisher nicht.

    Mann, was fehlt mir Ministerpräsident Sharon.
    Der hat einen Hubschrauber im Flüstermodus kreisen lassen und als Hassprediger Scheich Jassin die Moschee verließ, hat der Hubi eine Hellfirerakete abgefeuert und Jassin aus den Rollstuhl gesprengt.
    Spater die selbe Behandlung mit Jassin Nachfolger Rantisi.
    So eine Radikalkur könnten solche Prediger auch gut vertragen.

  12. Man möchte glatt auf den Tag warten, wenn die Mohammedaner alle anfangen, sich gegenseitig zu steinigen, sich die Hackfressen von den Hälsen zu schneiden und sich gegenseitig häuten.
    .
    Ich fürchte nur, dieser Tag wird dann kommen, wenn es nix mehr gibt, was unterworfen werden kann und alle Welt mohammedanisch ist. — Dann kommt das aber bestimmt: Denn es gibt für Mohammedaner nix schöneres, als Ungläubige zu schlachten; und wer ungläubig ist und nicht, ist unter Mohammedanern eine Definitionsfrage. Mit diesem fanatischen Hass gegeneinander; wie sie ich ja z.B. im Irak ausleben; werden die es auch nie hinkriegen, was irgendwie auch nur entfernt nach einem Westfälischen Frieden aussehen könnte.

  13. In Somalia wird aber nicht schiitisches, sondern sunitisches „Recht“ angewandt, und da wird munter gesteinigt.

    Nicht mal im Lügen seid ihr gut, ihr Massenmörder.

    Man fragt sich aber doch ernsthaft, ob man als Journalist heute überhaupt noch einen Schulabschluß braucht.

  14. CASPAR SCHLENK von der Kommunistischen Tageszeitung (TAZ) schimpft über PRO Deutschland:

    http://www.taz.de/1/berlin/artikel/1/die-rechten-saubermaenner-eroeffnen-den-wahlkampf/

    Zitat:

    Das Saubermann-Image bröckelt endgültig beim Thema Fachkräftemangel, wenn Rouhs Sätze sagt, wie: „Es gibt auch Ausländer, die den Deutschen nützen.“ Es müsse aber abgewogen werden, ob nicht mehr Migranten in Deutschland Geld beziehen, als andere „volkswirtschaftliche Leistung“ erbringen würden. Für „integrierte“ Menschen mit Migrationshintergrund sei „Pro Deutschland“ jedoch offen. So solle ein gebürtiger Iraner mit deutscher Staatsbürgerschaft den Bezirksvorsitz für Neukölln übernehmen.

    Und? Was ist falsch an dem, was Rouhs hier sagt?????

    Dieser kommunistische Trottel merkt nicht mal selbst, wie lächerlich er sich mit diesem Text macht.

    CASPAR SCHLENK behauptet, „Drinnen gehts gegen „Ausländer“ – und dann berichtet er, ein gebürtiger Iraner solle den Bezirksvorsitz von PRO Deutschland in Neukölln übernehmen.

    Dümmer geht´s nimmer, Herr SCHLENK!!!!

  15. #19 JacquesDeMolay IV.:
    >> Ja, so ein bisschen wie ein mohammedanischer Dirk Bach mit DJ-Ötzi-Einschlag. <<

    😆 😆 😆

  16. A propos Moscheebau. Den habe ich heute per E-Mail bekommen:

    Wir haben einen Bauantrag gestellt für ein Kleinkunst-Theater.
    Ein Haus 30 m breit und 90 m lang.
    Es sollte grün gestrichen werden, mit 200 Parkplätzen davor.
    Alle Seiten mit vielen großen Fenstern, fünf Türmchen in verschiedenen Höhen und für Außenaufführungen ein Entertainment Soundsystem.
    Die Stadtverwaltung teilte uns mit, dass für solche Gebäude keine Chance auf Baugenehmigung bestehe.
    Also haben wir den gleichen Bauantrag nochmal eingereicht
    und nannten es diesmal eine Moschee.
    Die Bauarbeiten können am Montag beginnen…

  17. #17 Rabe

    So ist es doch sehr bequem, beim Schwure Allahs eine ungeliebte und nutzlose Frau loszuwerden.

    Sowas wurde auch bei uns im Mittelalter zur Zeit der Hexenverbrennungen praktiziert. So konnte man seine Frau los werden (oder sich an einer Frau rächen, die einem den Korb gegeben hat) indem man sie als Hexe denunzierte. Somit passt das wieder zu dem Artikel von heute vormittag „Frau aus Gaza als Hexe hingerichtet“. Der Islam ist also an einem Punkt angelangt, den wir schon lange überwunden haben (das heißt aber keineswegs, dass der Islam jemals ebenfalls das „Mittelalter“ überwinden wird).

  18. @ r2d2

    Hier ist die entsprechende Sure aus dem Koran (Reclam-Ausgabe von Max Henning, die von Murad Hofmann autorisiert wurde und sich inhaltlich nicht von Paret oder z.B. Khoury unterscheidet):

    (bezieht sich direkt auf die Sure 24/4 der gefordeten vier Zeugen)

    Sure 24, Vers 6

    Und diejenigen, welche ihre Gattinnen (Anm: des Ehebruchs) verleugnen und keine Zeugen haben außer sich selber – viermal soll ein jeder sein Zeugnis vor Allah beteuern, daß er wahrhaftig ist

    Sure 24, Vers 7

    Und zum fünften Mal, daß Allahs Fluch auf ihn komme, so er ein Lügner sei..

    Dann kommt für einen relativ Koranunkundigen noch die darauffolgende Sure, die besagt, daß sie die Strafe abwenden kann, wenn sie vor Allah bezeugt, daß er ein Lügner ist, was man aber ganz klar im Zusammenhang mit den anderen Suren mit Gesetzescharakter werten muß. Ihr Zeugenrecht ist in ehelichen Dingen beschränkt bis gar nicht zulässig und gilt regelmäßig nur die Hälfte des männlichen Zeugenrechts, d.h. sie kann die Zeugenaussage eines Mannes gar nicht anfechten.

  19. „Es gibt auch keine Alternative oder bessere Lösung.“

    Doch! Und wenn man schon an einen Gott glauben will, dann empfehle ich das Neue Testament, Herr Ciftci!!!

    Da hat Jesus ganz andere Alternativen, total ganz Andere! Das ist aber auch vielen Christen nicht bekannt, weil sie lieber ihren Trieben folgen, die der Islam zur Heiligkeit erklärt oder zur Steinigung preis gibt, was auch nur dem Trieb dient!

    Ach, was waren das noch für schöne Tage, als selbst die Jünger Jesus mit Schwert umher liefen um ihr Volk, ihre Liebe, ihre Heimat, ihren Glauben zu verteidigen! Doch das Wort war stärker und so brauchten sie es nicht ohne Grund zu ziehen! Und wo es geschah bremste sie der Sohn und gebot Einhalt! Lieber opferte er sich, als sein Volk, seine Liebe, seine Heimat, seinen Glauben! Was für ein Vorbild, auch ohne zu glauben!

    Und was für ein Vorbild hat der Islam? Einen Mörder, Bigamist, Eroberer, Vergewaltiger, Schänder, „Kinder- und Kamelbeglücker“, Lügner und all das ohne Reue, sondern im Namen des einen Allah und zur Überlieferung weitergegeben, um in seinem Sinne es gleich zu tun!

    Doch Gott gegen Allah, Christentum gegen Islam oder Jesus gegen Mohammed ist nicht mein Kampf!!!

    Ich weiß nicht ob Herr Ciftci auch nur einen Tag im Iran überleben würde, wohl eher nicht! Denn Islam ist nicht Frieden sondern unterwürfiger Hass! Doch das tröstet auch nicht!

    Egal welche Scharia! Ich will keine! Auch nicht ein bisschen!

    Und die Sharia ist kein religiöses Klimbim, sondern politisches Schnickschnack!

  20. Wenn ein Single Sex mit einer verheirateten Person hat, wird sie mit 100 Peitschenschlägen bestraft. Wird eine verheiratete Person beim Seitensprung erwischt, heisst die Strafe Tod durch Steinigung. Diese Regeln stellt auch Muhamed Ciftci nicht infrage. «Alles, was im Koran steht und uns vom Propheten überbracht wurde, ist gerecht und vernünftig. Es gibt auch keine Alternative oder bessere Lösung. Somit ist auch die Steinigung als Strafe für Ehebruch gerechtfertigt.»
    Diese Aussage sollte in unserer Rechtsprechung dazu führen, diesen Paradiesislamvogel in das nächste Sau Dia Flugzeug kicken und zu seinem perversen Propheten schicken. Mit no return Ticket.
    Weil auch Nazis mal schon beahaupteten, dass ihre Gesetze vernünftig und richtig waren.

  21. Einfach nur schwachsinnig der Typ, genau wie der ganze idiotische Verein „EZP“, womit verdient die Pfeife eigentlich seinen Lebensunterhalt.

  22. @ KDL

    Da die Beziehungen zwischen Mann und Frau in unserer Kultur, auch im Mittelalter, das noch stark von der heidnisch-germanischen Vorzeit geprägt war, völlig anderer Art waren, war in den Hexenverfolgungen eher das Gegenteil der Fall. Von oben angeheizt, von Inquisitoren, die von Ort zu Ort reisten und die Dörfer durch Angst, Schrecken und Mißgunst in den Sog der Hexenverfolgung brachten, waren die Ehemänner sehr solidarisch zu ihren Frauen und zwar zum überwiegenden Teil und brachten ihr eigenes Leben in Gefahr. Das ist in vielen Hexenprozessen festgehalten und kein regionales Phänomen.

    (Übrigens wurden auch Männer als Hexen angeklagt).

  23. Fragen, Fragen, Fragen:

    ist also nach islamischen „Recht“ (lol) eine „eingetragene Lebenspartnerschaft“ mit einer Ehe gleich zusetzten? Wird z.B. Westerwelle potentiell gesteinigt, sollte er mal seinem Partner fremdgehen oder doch schon gehängt weil er schwul ist?

    Oder, nehmen wir die andere Seite, werden Hella v. Sinnen und Cornelia Scheel gesteinigt, wenn mal „gefremdelt wird“ oder gleich gehängt, weil lesbisch.

    Ist in der Rechtsgeschichte sehr interessant.

    Selbst beim diskriminieren, diskrimineiren wir Deutschen nämlich, schwul=strafbar, lesbisch=toleriert.

    Aber, ich enke islamisches „Recht“ (lol) ist da aufgeklärter, die werden auch Lesben hängen. ODER DOCH; WEGEN eHEBRUCHS STEINIGENß

    Fragen, Fragen, Fragen….

    Honi soit, qui mal y pense!

  24. Scheint Ihm ja gut zu gehen hier, wenn man sich so einen Wohlstandskörper zulegen kann. Scheint mit seinen Reden sein Auskommen zu haben.

  25. Ayatollah Khomeini schrieb in seinem Buch “Tahrirolvasyleh”, vierter Band, Darol Elm, Gom, Iran, 1990:

    Ein Mann kann sexuelles Vergnügen von einem Kind haben, das so jung ist wie ein Baby. Jedoch sollte er nicht eindringen; das Kind für Sexspiele zu gebrauchen ist möglich ! Wenn der Mann eindringt und es verletzt dann sollte er für sie sorgen ihr ganzes Leben lang. Dieses Mädchen jedoch gilt nicht als eine seiner vier dauerhaften Frauen. Der Mann ist nicht geeignet, die Schwester des Mädchens zu heiraten Es ist besser für ein Mädchen, zu einem Zeitpunkt heiraten, dass sie die erste Menstruation im Haus ihres Ehemanns anstatt ihres Vaters bekommt. Jeder Vater, der seine Tochter so verbindet, hat einen dauerhaften Platz im Himmel.

  26. #18+19,

    vielleicht sollte man das einfach mal als Gerücht in die Welt setzen, mal schauen, wie seine Glaubensbrüder reagieren.

  27. Na da kann ich endlich ruhig schlafen.
    Wenn ich gesteinigt werde ist das ein Fehler in der Auslegung des Islam.
    Da tuts doch gleich gar nicht mehr weh.
    Irgendwie habe ich nur den Verdacht, falls der Islam in Europa die Macht erringt, das der Islam so lange Falsch ausgelegt wird bis keiner mehr da ist der sich darüber beschweren könnte.

    Und wie ich die bösen Mitschreiber bei PI kenne haben sie den gleichen bösen Verdacht.

    Die Guten Menschen in Deutschland werden schon Recht haben wenn sie sagen das der Islam friedlich ist.
    Die Erde ist eine Scheibe.
    Und Adolf und Stalin wollten auch nur Frieden.

  28. #23 Mastro Cecco

    ach die TAZ, die wird doch zunehmend nur noch von alten und senilen Linksextremen, Alt-68ern usw. gelesen. Die vergessen eh alles, was sie gerade gelesen haben. 🙂

  29. Er hat vollkommen recht, wie soll man 4 Musel finden, die bei Verstand sind???? Das ist eine Aufgabe, die nicht erledigt werden kann!

    Na ja, zu Herrn Ciftci: er hat genau so viel Kamelscheiße im Hirn wie sein Prophet Mohammed dog!

  30. #34 -tewe-

    ja der würde in die Neo-CDU passen, wäre eine richtige Bereicherung für die islamisierte Neo-CDU. 🙂

  31. Das ist doch schön, daß die Frauen also auch die theoretische Chance haben frei gesprochen zu werden- oder eben gesteinigt. Allah hat sich schon was dabei gedacht, oder besser sein verrückter Prophet.

    http://www.blaulicht-blog.net (wieder da!)

  32. #21 Graue Eminenz (19. Aug 2010 19:02)

    Man möchte glatt auf den Tag warten, wenn die Mohammedaner alle anfangen, sich gegenseitig zu steinigen, sich die Hackfressen von den Hälsen zu schneiden und sich gegenseitig häuten.
    .
    Ich fürchte nur, dieser Tag wird dann kommen, wenn es nix mehr gibt, was unterworfen werden kann und alle Welt mohammedanisch ist. —

    diese Zeit (..alle unterworfen) wird nie kommen! Da können die Musels warten bis Mo persönlich wiederkommt.
    Davor stehen noch die Chinesen, Japaner, Vietnamesen, Koreaner, Thai, Laoten, Inder, Brasilianer, Spanier, Griechen etc…..

    spätesten bei den Chinesen und den Indern holen die sich blutige Köpfe :-))

  33. #32 Rabe:
    >> Von oben angeheizt, von Inquisitoren, die von Ort zu Ort reisten und die Dörfer durch Angst, Schrecken und Mißgunst in den Sog der Hexenverfolgung brachten, waren die Ehemänner sehr solidarisch zu ihren Frauen (…) <<

    Ja, das kam auch vor und muss hier unbedingt erwähnt sein; danke!
    .
    Interessant vielleicht in diesem Zusammenhag auch, dass der Glaube an Hexen selbst übrigens heidnisch (nicht christlich ist) und dass nach Anerkennung der Cautio Criminalis durch die kath. Kirche die Hexenverfolgung in Mitteleuropa erst richtig begann und damit ein im Wesentlichen protestantisches Phänomen war.
    .
    Böse Zungen behaupten sogar, dass napoleonische Truppen in der freien (und protestantischen) Reichstadt Nördlingen 1806 eine Hexenverbrennung verhindert haben; was nun allerdings wirklich völliger Unsinn ist. 😉

  34. #45 Wotan47 (19. Aug 2010 19:27) Your comment is awaiting moderation.

    ????????????????????????????????
    ist das ne Lotterie?

  35. Komisch nur, dass sich solche Pappnasen in D alles erlauben können…
    Wo anders wäre er schon längst gesteinigt…

  36. @ BurqaBob

    Es zeigt, daß du keine Ahnung vom Inhalt des Koran hast. Homosexualität ist so verboten-haram, daß es in dieser Hinsicht keiner weiterführenden Erörterungen bedarf.

    Ansonsten gilt, natürlich nicht für Schwule (das einzige Zugeständnis an die Moderne in diesem Zusammenhang ist der Baukran, an dem Homoxsexuelle vor allem im Iran so vorteilhaft baumeln), daß eine vor einem Imam geschlossene Ehe als solche besiegelt ist (wenngleich diese Verkaufsveranstaltung dem Koran folgend unter Ausschluß der Braut stattfindet bzw. sollte, d.h. Mädchenbesitzer-Vater verhandelt mit Interessent-Bräutigam den Kaufpreis aus und in einer zeremoniellen Veranstaltung wird dieser Kontrakt unter Anwesenheit eines Imam aufgesetzt und besiegelt, danach erst wird der Verkaufsgegenstand-Braut dem neuen Besitzer-Ehemann übergeben, weswegen der Verkaufsgegenstand auch entweder in einem Nebenraum oder gar in einem anderen Haus sitzt und auf die Übergabe wartet).

    und die Rollenverteilung nach islamischem Recht vorsieht, d.h. die gekaufte Braut ist zum absoluten Gehorsam verpflichtet (auch zum Geschlechtsverkehr nach Lust und Laune des Ehemannes, steht so im Koran) und darf sogar (was absolut nützlich ist) bei befürchtetem Ungehorsam geschlagen werden, sozusagen prophylaktisch. So wird sie dann schon nicht aufmüpfig. Das Haus darf sie auch nur mit Zustimmung ihres Mannes-Halters verlassen und eigentlich auch nur in männlicher Begleitung, um eine Eigentumsbeschädigung-Vergewaltigung im Vorfeld zu vermeiden, da dies ja einen Ehrverlust für den Mann-Halter darstellt, der unbedingt getilgt werden muß in Form der Tilgung des beschmutzten Gegenstands-Frau-Eigentum. Da man Eigentum zudem nicht gerne zeigt, sieht der Koran diese reizlosen Säcke vor, die idealerweise die Frau in ihrer Beweglichkeit behindern sollen (so kommt auch sie nicht auf dumme Gedanken).

    Es könnte jetzt noch lang werden, aber ich denke, ich spare mir weitere Ausführungen.

    Nur noch kurz, wo wir doch bei islamischen Ehen sind: Für die Frau gilt, daß sie sich einem Wunsch ihres Gatten-Halters nach weiteren drei Ehefrauen nicht widersetzen kann und

    daß ihre unter Schmerzen geborenen Kinder automatisch dem Mann gehören so wie die Kälber der Ziegen und Schafe eines Mannes auch immer ihm gehören.

    Es ist im Islam doch immer ganz einfach!

  37. aus dem Kölner Stadtanzeiger:

    Muhamed Ciftci jedenfalls wird im niedersächsischen Verfassungsschutzbericht namentlich erwähnt. In einem Video habe er gesagt, dass „für den Abfall vom Islam die Enthauptung die angemessene Strafe sei“. Und in einer Vorlesung habe er erklärt, dass das Kopftuch nicht genüge, sondern dass die Frauen außerhalb ihres Hauses, das sie zudem nicht einfach ohne Begleitung verlassen dürften, auch Gesicht und Hände zu verhüllen hätten. Der Prediger mache Aussagen, die „unserem Verständnis von Demokratie, Toleranz und Gleichberechtigung völlig widersprechen“, so Innenminister Schünemann. Eine strafrechtliche Verfolgung sei jedoch schwierig, da vieles nur angedeutet werde.

    – kein Kommentar-^^

    „Verein Einladung ins Paradies“ (lol)ein Schelm, wer sich böses dabei denkt…..

  38. Muhamed Ciftci betont: «Der Islam ruft nicht zu Steinigung auf, sondern zu Reue.»
    ——————————–
    Von Reue scheint dieses Pfannkuchengesicht wohl absolut keine Ahnung zu haben!

  39. @liberalissimo
    Ayatollah Ruhollah Khomeini, oberster Rechtsgelehrter und Staats-oberhaupt des Iran, der 29jährig eine 15jährige heiratete und für Tausende von Hinrichtungen verantwortlich ist:
    hat derselbe Aff übrigens auch Folgendes von sich gegeben..
    “Juden und Christen sind dem Schweißgestank von Kamelen und Dreckfressern gleichzusetzen und gehören zum Unreinsten der Welt… Alle nichtmuslimischen Regierungen sind Schöpfungen Satans, die vernichtet werden müssen.“
    und
    „Ein Mann kann Geschlechtsverkehr mit Tieren wie Schafen, Kühen, Kamelen haben. Jedoch sollte er das Tier töten, nachdem er seinen Orgasmus hatte. Er sollte nicht das Fleisch an die Leute in seinem eigenen Dorf verkaufen; jedoch das Fleisch ins nächste Dorf zu verkaufen ist erlaubt.”
    und
    “Ein Mann kann ein Mädchen heiraten, das jünger als 9 Jahre ist, ja sogar wenn es noch ein Säugling (Brustkind) ist. Einem Mann wird (Sexual)Verkehr mit einem noch nicht neunjährigen Mädchen verboten, andere sexuelle Aktivitäten wie Vorspiel, Reiben, Küssen und Analverkehr sind erlaubt.

  40. @ Krumbach

    Ganz klar:

    Das steht so im Koran. Der Mann predigt nichts anderes als die Suren.

    Der Koran sagt, daß auf den Abfall vom Islam die Todesstrafe steht

    Der Koran sagt, daß die Frau sich komplett zu verschleiern hat (da ist von einem weiten Mantel und von einer Kopfbedeckung die Rede)

    Der Koran sagt, daß eine Frau ohne Zustimmung des Mannes das (sein) Haus nicht verlassen darf, noch nicht einmal, um ihre Eltern zu besuchen

    Und der Koran hat Gesetzescharakter.

    Daher nun meine Frage: Sollen wir nun den Prediger verbieten oder den Koran…….?

  41. @ gerndrin

    Auch das steht im Koran, nämlich, daß Juden von Affen und Schweinen abstammen

    und Ungläubige (Nichtmoslems) und Christen zu den unreinsten Geschöpfen gehören, niedriger als Vieh

    Es klingt bei Khomeini durch die moderne Formulierungsweise und die unmittelbare Zusammenführung in einem Satz ein wenig radikaler.

    Deshalb: Nutzt es, diejenigen abzuschaffen, die den Koran predigen? Oder ist es der Inhalt, der da gefährlich ist?

  42. Also liebe Freunde der Volksmusik, wie kommt ihr denn überhaupt dazu solche Lügen, über denn ehrenwerten Bruuda Muhamed Ciftci zu verbreiten ? Subhannahu wa ta‘ Ballahballah !
    Er hat nicht gesagt: mit Schwert köpfen, sondern das Shirt knöpfen und nicht Murtadd sondern Murat.

    Der Bruuda hat so etwas nie gesagt. Niemals nie !! ISCHWÖÖÖÖRRRRRE.
    Und wenn, dann hat das mit dem Mohammedanismus gaaaaar nichts zu tun. ISCHWÖÖÖÖRRRRRE !!

    http://tinyurl.com/24zcbfs

    0 : 55 !

    🙂

  43. Hahahaha was ist denn das für ein A****gesicht? 😀

    Sowas hab ich selten gesehen. Naja sone Sche*ße kann auch nur von sonem Furzgesicht kommen. ^^

  44. Wie kann man nur so einen Unsinn erzählen Herr Ciftic? Also ist jetzt die Steinigung erlaubt oder doch nicht ? Oder vielleicht ? Oder je nach Richter ? Oder nach Land ? Oder doch nach diesem hasspredigenden Buch (Koran)? Oder ….???
    Und wer hat schon 4 Erwachsene als Zuschauer dabei bei einem Seitensprung ?? So was von krank im Hirn !!

  45. #32 Rabe (19. Aug 2010 19:12)

    „Von oben angeheizt, von Inquisitoren, die von Ort zu Ort reisten und die Dörfer durch Angst, Schrecken und Mißgunst in den Sog der Hexenverfolgung brachten, waren die Ehemänner sehr solidarisch zu ihren Frauen und zwar zum überwiegenden Teil und brachten ihr eigenes Leben in Gefahr.“

    Dieses Herrschaften ging es nicht primär um irgendwelche „Hexen“. Es war vielmehr deren Anliegen, intellektuelle Gegner zu vernichten.
    Die „Hexen“ waren grundsätzlich nur zweitrangig. aber immerhin ist wohl ein Balthasar Nuss als einer der Stars katholischer Hexenverfolgung in die Geschichte eingegangen. Dieser Christ hat verstanden, wie man mit Hilfe „Gottes“ zu Geld kommt. 🙂

  46. #62 Mario Alesi (19. Aug 2010 20:23)
    „Bekommt dieser Parasit Hartz 4?“

    Der vorlaute Depp braucht kein Hartz IV, sondern ordentlich Haldol in den Hals gekippt…

  47. WILLKOMMEN IM MOHAMEDANISCHEN PHANTASIALAND

    wenn die Sache nicht so ernst wär,könnte man darüber herzlich lachen.

    So ist diese sogenannte „Religion“ nur noch zum kotzen.

    Solche Fratzen wiedern einfach an.

  48. Wurde ein längerer Text, aber er lohnt sich allein wegen den muslimischen Quellen zur Steinigung und Mohammeds ach so gnädiger Steinigungspraxis. Ich denke, ich habe ein paar Dinge klargestellt.

    Wären die erlogenen Relativierungen nicht, ein paar Gutmenschen könnten echt empört sein.
    Nach dem Motto: „Pfui, der ist für Steinigung. Das ist aber nicht gut.“
    Als hätte ein Moslem die Möglichkeit, dass er die Steinigung prinzipiell ablehnen könnte.

    Das erinnert mich an den Fall neulich, als sich die dumme Journaille empört hat, als ein Hassprediger gepredigt hatte, was im Koran steht: Dass die Ungläubigen niedriger sind als ein Tier, weil das Tier auf seine Art an Allah glaubt, aber der Kuffar nicht.“

    Was soll er sonst predigen? Und was soll ein Moslem von der Steinigung halten?

    ,Alles, was im Koran steht und uns vom Propheten überbracht wurde, ist gerecht und vernünftig. Es gibt auch keine Alternative oder bessere Lösung. Somit ist auch die Steinigung als Strafe für Ehebruch gerechtfertigt.»

    Ist schon klar.

    Muhamed Ciftci betont: «Der Islam ruft nicht zu Steinigung auf, sondern zu Reue.»

    Nein, das ist gelogen!

    1.
    Laut Ibn Ishaq und auch laut Bukhari braucht es keine 4 Zeugen, die den Pillermann in der Mumu gesehen haben wie den „Mond am wolkenlosen Himmel“. (Eine blumig-dümmliche Formulierung, für die der Kerl eine Tracht Prügel verdient hätte, auch weil an dieser Metaphorik für Arme Sonne-Mond-und-Sterne-Claudia ihr versoffenes Vergnügen hätte.)

    Es genügt der Beweis des Ehebruchs.
    Wie wird der Ehebruch Bewiesen?
    Vier männliche Zeugen, oder ein männlicher Zeuge, der seine Aussage vier mal wiederholt. Nach Ibn Ishaq erfolgt der Beweis des Ehebruchs durch die Schwangerschaft oder das Geständnis.
    Und das Geständnis hatte der Iran. Was kümmert´s die Schariah ob´s erfoltert wurde oder nicht?

    Der Typ lügt. Der braucht nicht so zu tun, als hätte Ishaqs Sirat und Sahih Bukharis Hadithe für ihn nix zu bedeuten. Der will gegen die Shiiten anstinken und würd´s um keinen Deut anders machen.
    Ist die Frau schwanger (als Unverheiratete) oder geständig, dann braucht´s keinen einzigen Zeugen.

    In Hadith Sahih Bukhari:
    Hadith 977 :
    `Umar Ibnal Khattab, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Allah hat Muhammad, Allahs Segen und Heil auf ihm, mit Wahrheit gesandt. Er hat ihm das Buch (den Koran) offenbart, darunter den Vers der Steinigung. Wir haben diesen Vers rezitiert, verstanden und im Kopf behalten. Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, bestrafte mit der Steinigung und nach ihm haben wir auch die Steinigung (als Strafe) angewendet. Ich fürchte aber, wenn es lange Zeit über die Menschen (nach dem Propheten) vergeht, bis jemand sagt: Wir finden nichts über die Steinigung im Buche Allahs. Und dann gehen sie mit der Unterlassung einer Bestimmung, die Allah herabgesandt hatte, in die Irre. Wahrlich die Steinigung steht im Buch Allahs und ist eine gerechte Strafe für diejenige, Männer und Frauen, die Unzucht begeht, nachdem sie geheiratet haben, solange der Beweis oder die Schwangerschaft oder das Geständnis vorliegen.
    mehr siehe:
    http://ejr-vlbg.at/?p=1862

    2.
    Warum der Spruch
    «Der Islam ruft nicht zu Steinigung auf, sondern zu Reue.»
    gleich noch eine Lüge enthält:

    Über die Reue mag sich Mohammed gefreut haben (siehe den englischen Zusatz unten) – gesteinigt wird sie trotzdem:

    Sahih Bukhari (17, 4206):

    Zu Mohammed kam einst eine Frau die sagte: Allahs Bote, ich habe Ehebruch begangen. Er schickte sie weg: Komm wieder, wenn dein Kind geboren ist. Nachdem sie ein Kind geboren hatte kam sie mit dem Kind und sagte: Hier ist das Kind, das ich geboren habe. Er sagte: Geh fort und säuge es so lange, bis du es entwöhnt hast. Als sie es entwöhnt hatte, kam sie zu ihm mit dem Kind, das ein Stück Brot in seiner Hand trug. Sie sagte: Gesandter Allahs, hier ist er, ich habe ihn entwöhnt und er kann Nahrung essen. Er vertraute das Kind einem seiner Leute an und verhängte dann die Strafe. Und sie wurde in ein Loch gesteckt bis zu ihrer Brust, und er befahl den Menschen sie zu steinigen.

    Khalid b Walid came forward with a stone which he flung at her head and there spurted blood on the face of Khalid and so he abused her. Allah’s Apostle (may peace be upon him) heard his (Khalid’s) curse that he had huried upon her. Thereupon he (the Holy Prophet) said: Khalid, be gentle. By Him in Whose Hand is my life, she has made such a repentance that even if a wrongful tax-collector were to repent, he would have been forgiven. Then giving command regarding her, he prayed over her and she was buried.

    Den englischen Teil hatte ich grade nicht in Übersetzung. Er zeigt das, was Moslems für die große Gnade Mohammeds halten. Vergebung mag sie finden, steinigen ließ Mohammed sie trotzdem. Unter dem Islam nützt die Reue jedenfalls im Diesseits nichts.

    Wer mag, der kann vergleichen in Johannes 8 wie anders Jesus (und sogar die Ankläger) mit der Ehebrecherin umgingen. 600 Jahre vor Mohammed.

    Zitat:
    „Hat niemand dich verurteilt? Sie aber sprach: Niemand, Herr. Jesus aber sprach zu ihr: Auch ich verurteile dich nicht. Geh hin und sündige von jetzt an nicht mehr!“

    Roger

  49. Eine Präzisierung:
    Muhamed Ciftci will gegen die Shiiten anstinken (in zweiter Linier) und die gutmenschelnden Kuffar für dumm verkaufen (das in erster Linie).

  50. Apropos,Einladung ins PARADIS

    Euer Paradis kann mir mal kalt am Arsch vorbeirutschen,von wegen ne Tüte Obst und so weiter,ihr Mohamedaner seit einfach nur noch blöd!!

  51. Islam ist gelebter Hass!

    Hass gegen Frauen, Ungläubige, Minderheiten, Homosexuelle, Juden, Menschen, usw.

    Und Islam ist Terror der übelsten Art!

    Wann begreifen das endlich unsere naiven Gutmenschen.

  52. #51 Rabe

    Honi soit qui mal y pense

    Überstzung:
    „Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.“

    Nein, ich habe keine Ahnung vom Koran.

    Ich habe die hier auf PI verfügbare Übersetzung gelesen.

    Und um ehrlich zu sein, interessiert mich der Koran auch nicht, mich interessiert auch die Lebensweise von Moslems nicht.

    Mich interessiert nicht, welch „Recht“ (lol) irgend ein Mensch, von seiner Gottheit ableitet.

    Ich bin Verfechter einer aufgeklärten, säkularen Gesellschaft. Und, wenn diese Leute so leben wollen, so bitte, dafür hat die Menschheit Grenzen definiert.

    Meine Familie hat durch die Nazis einmal ihr Land verloren, ich lasse nicht zu, daß das durch Politiker noch einmal passiert.

    #43 JacquesDeMolay IV.

    Das wäre prima, ich könnte sie dann unter Youtube posten. Gäbe ’ne riesige Aufregung, aber warum nicht. Wir sollten mal mailen!

  53. #65 Rechtspopulist:
    >> Dieses Herrschaften ging es nicht primär um irgendwelche “Hexen”. Es war vielmehr deren Anliegen, intellektuelle Gegner zu vernichten. <<

    In seiner albernen Allgemeinheit absolut dümmlicher Quatsch. Die meisten verbrannten Hexen waren illiterate arme Wesen, die dem juristischem Prozess selbst gar nicht folgen konnten.
    .
    Eine der berühmtesten Ausnahmen; die ihrem Prozess sehr wohl folgen konnte; war sicherlich Jeanne d’Arc (deutsch: die Jungfrau von Orleans). Ihrer Verbrennung als Häretikerin und Hexe lag allerdings auch keine intellektuelle Gegnerschaft zu Grunde (letztendlich war sie auch komplett ungebildet und des Lesens und Schreibens nicht fähig; allerdings offensichtlich hoch intelligent) sondern allein das Bestreben der Engländer ihren Soldaten wieder Mut zu machen, weil es eben nicht sein durfte, dass ein Bauernmädchen sie mehrfach geschlagen hatte.
    .
    Im Übrigen ist Jeanne d’Arc ein gutes Beispiel dafür, wie komplex und gerade zu schillern solche Urteile in diesen Epochen und aus ihrer Zeit heraus eben oft auch waren: So wurde sie quasi im Auftrag der Engländer aus machtpolitischen Gründen 1431 als Hexe verbrannt, dann in einem Revisionsprozess 1455 posthum aller Anklagen für unschuldig befunden, um schließlich 1920 heilig gesprochen zu werden.
    .
    Wie man hier sehr schön sehen kann, sind die Dinge eben nicht schwarz-weiß und gaaaanz einfach, sondern immer wieder hochkomplex und vor Allem nur aus der jeweiligen Zeit heraus zu verstehen.

  54. Wie kann man den NS-Faschimus erkennen und bekämpfen aber nicht den Islamofaschimus sehen wollen?

  55. Der Ortsverband der Linkspartei in Mönchengladbach unterstützt die Islamschule, der auch dieser Muhamed Ciftci angehört.
    Normalerweise haben die Linken mit Religion wenig im Sinn. (Karl Marx hat die Religion als „das Opium des Volkes“ bezeichnet.) Aber, wenn Extremisten, die die Steinigung von Ehebrechern für gerechtfertigt halten, auf Widerstand stoßen, sind sie schockiert über die in Frage Stellung der Religionsfreiheit.

    Linkspartei verteidigt Gladbacher Islamschule
    (. . . . . .)
    Die Vertreter der Islamschule handeln nach Überzeugung der Linken nicht gegen die Verfassung und die Gesetze der Bundesrepublik. „Die Delegation zeigte sich schockiert darüber, wie derzeit das Recht auf Religionsfreiheit, eine Säule unseres Rechtsstaats, in Frage gestellt werde“, so die Linke weiter.
    (. . . . . .)

  56. Super, die Mohammedaner diskutieren, ob Steinigung im Fall X im Land Y mit Z vereinbar ist oder nicht!

    Im Abendland gilt aber nach wie vor:

    Wer von euch ohne Schuld ist, der werfe den ersten Stein!

    Darum gibt es hier Steinigung GAR nicht!
    Ausser in den französischen Banlieues, wo Polizeiautos gesteinigt werden.

  57. #75 Graue Eminenz (19. Aug 2010 20:53)

    Du gehst immer wieder darauf ein! Dafür muss ich dich mal wirklich loben!!! Besonders auch für deinen Sachverstand!

    Es wundert mich wirklich, wie man heute Hexenverbrennungen in der Frühen Neuzeit als unpolitisch Epoche, rein der Kirche vorwerfen kann! Somit dem Christentum! Somit dem Glauben! Wer diese Schlussfolgerung so einfach zieht, hat von Geschichte keine Ahnung…

  58. Wer ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein auf sie

    Aber da Muhamed Ciftci ja ein Freund von Steinigung ist. Würde ich gern den ersten Stein auf Ihn werfen.

  59. @ BurqaBob

    Ja, ja, das bin ich auch!

    Man solle allerdings wissen, was auf einen zukommt. Einen Islam ohne Koran und koranisches Recht kann es nicht geben!

    Daß es den Islam auf deutschem Gebiet gibt, kann man auch sehen! Daß eine weitere Zuwanderung aus moslemischen Ländern stattfindet – sei es im Rahmen von familiärer Zusammenführung auf deutschem Gebiet oder im Rahmen von Asyl oder der etwas merkwürdig anmutenden Anwerbung von Arbeitskräften aus dem afrikanischen Busch, mit der sich Außenminister Fischer ein Denkmal gesetzt hat – kann man auch beobachten. Daß die Geburtenraten der bereits im Land befindlichen Moslems so hoch sind, daß deren Kinder, die in den Städten in die Schulen oder Kindergärten kommen, oft schon eine komfortable Mehrheit bilden und selbst auf dem Land eine große Gruppe mit wachsender Tendenz bilden, kann man ebenfalls sehen und man kann allerorts hören, daß selbst Moslems davon ausgehen, in einigen Jahren in den wesentlichen Altersstufen eine Bevölkerungsmehrheit zu stellen.

    Daß der Koran für die Moslems ein direkt von Allah geschriebenes Buch ohne irgendwelche Widersprüche (Gott kann nicht irren) ist, kann man lesen und wissen, daß der Koran Gesetzescharakter hat. Dazu muß man nicht erst den Begriff „Scharia“ kennen. Daß es eine Geschlechtertrennung im Islam gibt, beweisen Eltern hinsichtlich der erlaubten Aktivitäten ihrer Töchter im schulischen Rahmen ebenso eindrucksvoll, wie die erwachsenen Moslems es auch durch die neuen Moden in Schwimmbädern, die sich neuerdings dafür extra verhüllen, ebenso.

    Daß Moslems diese Gesellschaft umgestalten wollen, beweisen sie auch, indem sie immer wieder Teilhabe einfordern und verkünden, daß sie diese Gesellschaft gestalten möchten.

    Ich möchte das neue, glückliche Zeitalter kennen, in das unsere Nachkommen hineingeboren werden. Daher kenne ich auch die Grundsätze dieses neuen Zeitalters.

    Ich vergaß, die entsprechenden „“ zu setzen.

  60. Warum kriegt das der Verfassungsschutz nicht auf die Reihe ?

    „Eine strafrechtliche Verfolgung sei jedoch schwierig, da vieles nur angedeutet werde….“

    Wie macht er das ? etwas so ?:

    „Also wenn du nix mehr gutt finde Islam und wolle raus oda sogar noch schlimmer Christ werde oda so, kann passieren schlimme Sache, Beispiel du stolperst und falle mit Kopf voraus in Schwert….“

    *grübel*

  61. @ Walter M.

    (# 76)

    Mir ist schon öfter der Sinn gekommen, daß es die Linken nicht so ernst mit unserer Verfassung meinen. Da kommen doch Verfassungsfeinde gerade recht!

  62. @ Krumbach

    Angedeutet?

    Die Moslems finden es sicherlich ausgesprochen praktisch, in ihren Moscheen unter Ausschluß der Ungläubigen in einer ihnen nicht verständlichen Sprache zu predigen.

    Der Verfassungsschutz mit türkischen oder arabischen Dolmetschern in Moscheen – ein köstliches Bild!

  63. #75 Graue Eminenz (19. Aug 2010 20:53)

    Ah, ja, das Sturmgewehr „Gottes“ ist unterwegs…

    Na, Rambo, wieder alles klar bei dir?
    Hast ja nach meinem letzten Beitrag leicht die Contenance verloren, was? 🙂

    ***gröhl*** Ich kann ja mein Doktordiplom als PDF-Datei an die PI-Redaktion schicken, auf dass diese dann an der entsprechenden Uni nachfragt, dich über die Echtheit informiert und du dann endlich die Klappe hältst.

    Aber das sei nur am Rande bemerkt.

    „In seiner albernen Allgemeinheit absolut dümmlicher Quatsch. Die meisten verbrannten Hexen waren illiterate arme Wesen, die dem juristischem Prozess selbst gar nicht folgen konnten.“

    Wenn du anstatt gleich wieder unüberlegt loszuballern den Kontext begriffen hättest, wäre dir klar gewesen, dass wir von der Inqisition geredet haben und nicht über die Wesensart derer, die dem Hexenwahn zum Opfer gefallen sind.

    Und damit du mir jetzt nicht wieder zum x-ten Male damit kommst, dass du gelernt hast, was ein „Pluralis Majestatis“ bedeutet: Mit „wir“ meine ich #32 Rabe und mich.

    Was ich gesagt habe, stimmt selbstverständlich. Im Fokus der Inquisition standen primär Häretiker. Das gilt als allgemein bekannt.

    Aber es sieht ganz danach aus, dass du mit deinen Geschichtsstudien in etwa so erfolgreich warst wie mit deinen philosophischen. 🙂

  64. @ 84 Isley Constantine

    Du wirst dich wundern, was sie untenrum sind……………..

    Solle niemand sagen, Moslems würden sich nicht rasieren!

  65. Vielleicht sollten 2012 wirklich die Anunaki als unsere Schöpfer in der Genesis wiederkehren um diesem egal welche Religion Irsinn zu beenden. Alles an Religion war zu Zeiten der alten Sumerer als Tatsachenbeschreibung geschrieben in Keilschrift und es waren ihre Götter die Anunaki. Die Ägypter übernahmen es auch die Maya, vielleicht mit Kontakt aber alles dannach war Eintrübung der alten Überlieferungen. Wenn es sie gibt und sie uns schufen, werden sie uns bei ihrer Rückkehr auch richten und kein Schuldiger egal welcher Rasse und Religion wird entkommen. Anu, Enlil und Enki und sein Sohn Marduk (der Scharfrichter). Die Sünde der neuen Religionen aus den 12 Hauptschöpfern einen gemacht zu haben wird unser Todesurteil sein.

  66. #80 Rabe, ich stimme dir völlig zu. Guck nach UK!

    Guck mal bei Youtube nach:

    STGD: Supporting the Bradford Lions Part 3

    Diese Demos finden da 3x die Woche statt, die Randale schenk ich mir mal.

    Für mich ist die aktuelle größte Bedrohung der Welt, der Islam. Das ist er seit 1.300 Jahren.

    Dieser Feind setzt jedoch Waffen ein, die heutzutage ungewöhnlich sind. Überbevölkerung, Migration, die Medien, die Pervertierung des Rechtsystems, P.C., also Zensur in neuer Form, seine eigene Unterlegenhiet (passiv-aggressiv)und folgt damit jedoch, nur einer sehr alten chinesischen Weisheit.

    Wahrhaft siegt, wer nicht kämpft. Die Kunst des Krieges. Sun Tzu

    „Hundert Siege in hundert Schlachten zu gewinnen, ist nicht der Gipfel der Kriegskunst. Den Feind ohne Kampf zu unterwerfen, ist die Krone der Kriegskunst.“

  67. Das würde ja bedeuten, dass in 30-50 Jahren, wenn der Islam dank der demographischen Waffe die Macht in Europa übernimmt, so einige Pornodarstellerinnen nachträglich gesteinigt werden müssen. Den Pornofilme in HD sind ja meist noch klarer als der „Mond ohne Wolken“.

  68. Wie schrieben die alten Sumerer über den 3. Sargon (in Form von Marduk):
    Von Norden wird er kommen, unvorhergesehen, mit unvorstellbarer Macht, nur wenige Aufrichtige um sich. Seine Macht wird unbezwingbar sein, er wird keinen Fragen, er wird alles wissen. Der Sohn des Lichts wird er sein, die ihm folgen sollen unversehrt sein, die Feinde aber werden vernichtet.
    Ich sag nur es wird Zeit Marduk.

  69. @ BurqaBob

    Das ist eine völlig andere Einschätzung der Lage als meine. „Wahrhaft siegt, wer nicht kämpft“ gehört nicht zur islamischen Kriegskunst, selbst nicht dieser Tage.
    Die kleinen Kriege und Unterwerfungen finden doch täglich statt von Moslems ausgehend in den Klassenzimmern oder auf den Straßen, mit Fäusten oder Messern. Die größeren Kriege finden im Rahmen der Terrorakte statt, der Untergrundkämpfe.
    Das islamische Kriegsmotto lautet (wieder laut Koran): Paßt euch an, solange ihr in der Minderheit seid, wenn ihr es euch leisten könnt, werft Schrecken in die Herzen der Ungläubigen, bekämpft sie mit Stumpf und Stil, unterwerft sie, sobald ihr in der Lage seid, rottet den Unglauben aus, rottet die Ungläubigen aus, sofern sie euch nicht mehr nützlich sind. (Schau mal, wieviel Juden und Christen es noch in der Türkei gibt und wie die stufenweise Entwicklung zur Beseitigung des Unglaubens und der Ungläubigen vor sich ging – kann man in anderen Ländern genauso beobachten! Das Erschreckende: Es gibt keine Ausnahme!).

    Islam ist Frieden meint nur, daß die Ausrottung sämtlicher Gegner zwangsläufig einen Frieden mit sich bringt. Man hat niemanden mehr, mit dem man sich streiten, den man verstümmeln oder töten kann. Deswegen herrscht islamischer Friede auch erst dann, wenn nur noch ein (1!) Moslem auf der Welt ist, denn auch die Brüder im Glauben töten sich ja von Zeit zu Zeit passenderweise in oder vor den Moscheen!

  70. #86 Rechtspopulist:
    >> ***gröhl*** Ich kann ja mein Doktordiplom als PDF-Datei an die PI-Redaktion schicken, auf dass diese dann an der entsprechenden Uni nachfragt, dich über die Echtheit informiert und du dann endlich die Klappe hältst. <<

    Ich denke, jeder halbwegs vernünftige Mensch kann aus Deiner überkandidelten Reaktion auf meine Ausführung unter #75 erkennen, dass mit Deiner angeblichen Promotion in Geisteswissenschaften (Du behauptest ein Dr Phil. zu sein) irgendwie nicht weit her sein kann.
    .
    Doktordiplom!??? So etwas gibt es so nicht, denn um promovieren zu können braucht man in den Geisteswissenschaften einen Magister; das Pendant heißt in den Naturwissenschaften Diplom; als Grundlage, so wie man für den Doktortitel in Naturwissenschaften zunächst ersteinmal sein Diplom braucht. [Das war zumindest zu meiner Studienzeit so, als es noch keinen Bachelor etc. gab.]
    .
    Interessant aber, dass Du meinst, selbst wenn Du so einen Wisch zum vorzeigen hättest, mich damit zum schweigen meinst bringen zu können! Meinst, Du dass dann Kant plötzlich kein gläubiger Christ gewesen wäre, wenn es aus heiterem Himmel einen Dr Rechtspopulist gäbe?
    .
    Schick aber ruhig Deine PDF an PI. Du kannst sie ja auch gerne an mich schicken: graueeminenz (at) juno.com.
    .
    Und wehe, Du müllst mir die Adresse mit Schrott zu!!!!

  71. Man muss sich diese menschlichen Mutationen einmal näher anschauen, die man unter den islamischen „Predigern“ findet. Früher hätte man so etwas ins Irrenhaus oder ins Panoptikum gesteckt.

    Seitdem die C*DU ihr Herz für das Bizarre entdeckt hat ist Deutschland selbst zur Alien Nation mutiert und die „Normalen“ sind die Außenseiter.

    Was will man von einem Volk erwarten, das ein Grundgesetz hat, über das es nie Abstimmen konnte und das -gegen jede Vernunft- permanent als Verfassung bezeichnet wird.

    Aber auch die Tatsache, dass dieses Grundgesetz nach der Wiedervereinigung sich gemäß seines Artikels 146 selbst durch eine mitbestimmte Verfassung abschaffen sollte -was einfach ignoriert wird- stört hier offenbar auch niemand.

    Die Deutschen stört offenbar nichts und niemand (solange der Sauerbraten und die Knödel auf dem Tisch stehen).

    Deshalb wird das deutsche Volk (sorry, ich weiß, der Begriff ist verpönt) auch früher oder später einen dieser Mutanten als Staatsvorbeter anstatt der jetzigen Landesverräter bekommen.

    Stasi oder Ayatollah, das ist offenbar die einzige Wahl, die der Michel hat.

  72. #94 Rabe,
    „Das ist eine völlig andere Einschätzung der Lage als meine.“

    Das alte Dilemma, es gibt Taktik und Strategie. Solange sie in der Minderheit sind, und keine Chance wittern, offen und gewalttätig zu agieren, nehmen sie halt Demograhpie und andere Waffen. Wenn der Mob, soweit gestärkt oder die „Desellschaft“ sowei geschwächt ist, das der Mob loslegen kann, nehmen sie natürlich Gewalt. Gewalt ist effektiv und für diese Leute, da nahezu Ur-Instinkt. auch leicht erlernbar.

    Aber, von den Aktionen her, ähnenlt deren Verhalten eher dem von Viren. Sie können das „Wirtstier“ erst dann übernehmen, wenn „es“ geschwächt ist.

    Noch sind sie beim Schwächen….

    Anderswo weiter, siehe UK,DK, F!

  73. Damit der Ehebruch eindeutig nachgewiesen werden könne, müssten vier Erwachsene, die bei vollem Verstand seien, mit eigenen Augen sehen, dass das männliche Geschlechtsteil im Geschlechtsteil der Frau sei, «so klar und deutlich, wie der Mond ohne Wolken».

    … und Harry Potter …

    Was hat das alles in einer europäischen Gesellschaft im Jahre 2010 zu suchen, bzw. warum duldet Europa Leute wie Muhamed Ciftci? Das Schwein kann sich auf auf Artikel 9 und 14 der europäischen Menschenrechtskonvention berufen, die ganz so nebenbei in islamischen Staaten einen Haufen Kot wert sind.

    Die Niederländer haben es erkannt, die Franzosen sind auf dem Weg. Wann nehmen die Deutschen endlich die Bedrohung durch den Islam wahr? Schön langsam kann es nicht mehr totgeschwiegen werden, dass Europa von einem Heer Koran-verblödeter Moslems überrannt wird.

    Obwohl, Muhamed Ciftci ist ein bestens integrierter Leistungsträger, ganz im Sinne von CDU Maria Böhmer – und wichtig: bei vollem Verstand.

  74. #78 WahrerSozialDemokrat:
    >> @ Graue Eminenz: Du gehst immer wieder darauf ein! Dafür muss ich dich mal wirklich loben!!! <<

    Man darf dem peinlichen Geschmeiß hier keinen Spielplatz bieten. Das zieht dann nur noch mehr Schmeißfliegen dieser Couleur an und PI kann dann in Folge gegenüber bürgerlichen Schichten (ich meine jetzt nicht unbedingt Kleinbürger 😉 ) einpacken.
    .
    Ich bräuchte mehr Unterstützer, da ich nicht jeden Tag soviel Zeit habe: Breitbild: Links PI, rechts: Woran ich nebenbei arbeiten muss!
    .
    😆 PI bräuchte sozusagen eine Inquisition. 😆 (Ob Rechtspopo darauf jetzt anspringt?) 😉
    .
    Natürlich braucht es so was nicht! Allerdings können sich hier offensichtlich beschäftigungslose Irrlichter auch nicht auf Kosten des Ganzen hemmungslos austoben und alle bildungsbürgerlichen Maßstäbe aus lauter peinlicher Selbstdarstellung hemmungslos mit Füßen treten. Ich möchte schon PI auch mal weiter empfehlen können!

  75. OT
    3 Monate und 1 Jahr für 2 Personen , 19 und 20, die Polizisten mit Hammern angriffen.
    (einer hatte einen Polizisten von hinten festgehalten, den Helm abgenommen, der andere mit einem Hammer zugeschlagen haben)
    Beide kamen frei aus dem Gerichtsaal.

    „Concernant les majeurs, le plus âgé a été condamné à trois mois de prison ferme sans mandat de dépôt. Il est donc sorti libre. Il avait déjà à son actif dix condamnations pour des faits de vol, recel, conduite sans permis, violences sur agent de police, entre autres. Ce passé chargé n’a pas pesé aussi lourd qu’on pouvait le penser dans la décision des magistrats.“

    Wer Französisch kann, wird es verstehen…

    Die Familie und Freunde der Angeklagten sollen klatschend und mit Freudenschreien den Saal verlassen haben. Polizisten sollen die Angeklagten „merci la France“ sagen gehört haben.
    Auf dem Bild sieht man „Jugendliche“ , die bei der Verhandlung zusehen.
    http://www.lefigaro.fr/actualite-france/2010/08/18/01016-20100818ARTFIG00512-tarterets-les-suspects-devant-leurs-juges.php

  76. @ #97 BurqaBob

    Ich finde es interessant, daß die Gewalt schon dann eine Rolle spielt, solange sie eigentlich noch gar nicht in der Position sind, diese Form der Stärke (die moslemische Definition von Gewalt=Kraft) auszuspielen. Sie tun es aber trotzdem – so prophylaktisch wie im Koran steht, daß die Frauen prophylaktisch geschlagen werden sollen, sobald also der Mann Ungehorsam VERMUTET. So, wie die Frauen auf diese Weise gar nicht auf die Idee kommen, in irgendeiner Form selbstbestimmt bzw. aufmüpfig werden zu wollen, bedeutet dieses „Werft Schrecken in die Herzen der Ungläubigen“ die Warnung, was passieren könnte (ach, wie bedauerlicherweise!), wenn Gesprächsverhandlungen nicht in die Phase gehen, die Moslems wünschen. Diese kleine Warnung, was dann bedauerlicherweise passieren könnte oder würde, führen Moslemvertreter auch immer parallel im Munde, wenn Gespräche mit politisch Verantwortlichen stattfinden, dann, wenn es um ihre Wünsche und Forderungen geht. Da dieses „Werft Schrecken in die Herzen der Ungläubigen“ auch so furchtbar effizient wirkt, bewirkt dies bei unseren Politikern auch eine grundsätzlich nachgiebige Haltung. Wenn die dann noch mit einem Gefühl der Beruhigung nach Hause gehen können, weil die Erpresser so nett beim angebotenen Kaffee gelächelt haben, ist vorerst die Welt gerettet.

    (In diesem Zusammenhang sind auch die Untersuchungen nicht uninteressant, die belegen, daß sich Entführte irgendwann mit ihren Entführern gemein machen, ihre Quäler sogar regelrecht in Schutz nehmen. Das folgt dem gleichen System: Schrecken, Qual, Abhängigkeit, Freundlichkeit, das Lächeln im Schrecken.)

  77. Was ich nur schlimm finde, ist das Jugendliche auf solche Blender sich manipulieren lassen. Den Verein kann man zwar nicht verbieten. Aber als alternative eine dauerhafte Ausstellung, über die Verbrechen des Islams früher und heute. Themen die Schlachtung und Unterdrückung von Juden, Christen, Hindus usw. Die Wahrheit über die Kreuzzüge, Sklaverei und Imperialismus. Die Verbrechen des Islams der letzten 100 Jahre bis heute incl. offen zeigen aller gesellschaftlicher Mißstände. Imperialismus; Sklaverei und Faschismus werden von Pierre Vogel als chr. Verbrechen dargestellt wird, damit will er die Verbrechen des Islams relativieren. Die Themen sollten wochentlich geändert werden und Schulklassen, sollte dazu eingeladen. Prominente Islamkritiker im deutschsprachigen Raum sollten monatlich ein Rede halten zum Thema Christenverfolgung oder Frauenunterdrückung!

  78. Wenn Marduk sein Urteil fällt und seinen Speer wirft, bin ich auf die Fressen der neuzeitlichen Religionsführer gespannt damit mein ich alle 3 Weltreligionen. Wie die Sumerer sagten: „Sie (die Heuchler der Schöpfung)werden in ihrem Blut ertrinken“. Noch wird gelacht, noch. Wenn der 3. Sargon kommt wird ihnen das Lachen im Halse stecken bleiben.

  79. @ #77 Walter M

    Der Linkspartei wünsche ich ihr Verschwinden. Mehr als Israelhass, USA-Hass, Judenhass und Kumpanei mit dem Islam und anderweitig reaktionäre Politik erwarte ich von dort nicht mehr. Jedenfalls kaum etwas Linkes oder Vortschrittliches.

    Ich wollte nur zu Marx etwas sagen.
    Bei seinem „Opium des Volks“ in der Einleitung zur Hegelschen Rechtsphilosophie, da hatte er v.a. das Christentum im Sinn. Und seine Kritik dort ist durchaus keine plumpe Anfeindung gegen das Christentum, sondern eine sehr differenzierte Kritik. (jedenfalls lesenswert – auch für Christen)

    Zum Islam hat sich Marx aber auch ganz direkt geäußert. Und was Wunder – die Kritik fällt so klarsichtig aus, wie sie von einem Mitglied der Linkspartei jemals zu erwarten wäre.

    In „Die Kriegserklärung – Zur Geschichte der orientalischen Frage“ schreibt Karl Marx über den Islam:
    Der Koran und die auf ihm fußende muselmanische Gesetzgebung reduzieren Geographie und Ethnographie der verschiedenen Völker auf die einfache und bequeme Zweiteilung in Gläubige und Ungläubige. Der Ungläubige ist „harby“, d.h. der Feind. Der Islam ächtet die Nation der Ungläubigen und schafft einen Zustand permanenter Feindschaft zwischen Muselmanen und Ungläubigen. In diesem Sinne waren die Seeräuberschiffe der Berberstaaten die heilige Flotte des Islam. Wie läßt sich nun das Vorhandensein christlicher Untertanen im Reiche der Pforte mit dem Koran vereinbaren?

    http://www.mlwerke.de/me/me10/me10_168.htm

  80. @ Rechtpopulist

    Wir wissen, dass Du nicht lügst und nur die Wahrheit sagst. 😉

    So weit ich mich richtig erinnern kann, hast DU Deinen Doktortitel an der UNI Köln erworben. Ich freue mich auch für Dich. Sicherlicht hast DU den Titel nicht umsonst erhalten. Auch ich habe meine akademischen Titeln nicht umsonst erhalten. Dahinter steht immer ganze Menge Arbeit. Aber darum geht es doch gar nicht.

    Wichtig ist, ob wir unsere Lebenskräfte im richtigen Geiste einsetzen. Bei Dir bin ich mir nicht sicher, ob Du Dich für unsere gemeinsame Sache – Bildung einer politischen Kraft gegen Islamisierung Deutschlands und Europa einsetzt. Überdenke in Ruhe Deine Aktivitäten.

    Mit freundlichen Grüßen

  81. #101 inga:
    >> (…) … Wer Französisch kann, wird es verstehen… <<

    Je comprends, ne vous inquiétez pas.
    .
    Merci pour l’information. Si possible, envoyer plus de celui-ci chaque fois que possible pour vous !

  82. Sorry Tippfehler in #105 Roger1701:

    Es sollte natürlich heißen:

    Zum Islam hat sich Marx aber auch ganz direkt geäußert. Und was Wunder – die Kritik fällt so klarsichtig aus, wie sie von einem Mitglied der Linkspartei ***NIEMALS*** zu erwarten wäre.

  83. #105 elohi_23:
    >> @ Rechtpopulist: So weit ich mich richtig erinnern kann, hast DU Deinen Doktortitel an der UNI Köln erworben (…) <<

    Ach; er hat diese dreiste Lügengeschichte hier schon öfter hervorgebracht, wenn er argumentativ an der Wand war und sich mit dieser Beleidigung der Wissenschaften nur noch zu helfen wusste?
    .
    Der Kerl lügt schamlos! Anstatt solche Phantasien zu entwickeln, weil immer wieder seine penetrante Unwissenheit gerade in philosophischen Dingen unter Beweis gestellt wird, und er versucht, sich selbst und andere mit derartigen Schmierenkomödien von der entlarvenden Realität abzulenken, sollte Rächtspopo sich mal lieber in Bescheidenheit und Selbsterkenntnis üben. Schließlich labert er ja hier auch immer irgendwelchen halbseidenen Scheiß über Hindu- und Buddhismus.

  84. #111 Graue Eminenz (19. Aug 2010 22:54)

    „Der weise Mann beherrscht sich selbst“ – sagt das AT.

    Daran muss der Rechtspopulist noch arbeiten, sonst bleibt er nur noch ein Gutachter! 😉

  85. Lasst es Wasserstoffbomben regnen und ich steh mitten drin, herrlich. Die Sonne geht auf um Mitternacht, welch schöner Gedanke lasst kein Stein auf dem Anderen, so muss man einen epischen Krieg führen, sumerisch episch gnadenlos und wenn der eigene Tod ins Spiel kommt.
    Dann muss man sich besonders geehrt fühlen und die atomare Glut schüren das sie den ganzen Planeten umhüllt und einäschert.
    7 Milliarden Tote herrlich so soll es sein, denn wenn der Tod eine Offenbarung wird ist es ein Traum voller Glück.

  86. @ 25 industializer

    Was sie da als Mail bekommen haben ist ein Kommentar bei PRO (Rheinische Post Online.)
    Diese Islamschule beabsichtigt von Braunschwig nach Mönchengladbach zu ziehen. Seitdem stehen in MG die Zeichen auf Sturm. RPO hat da einige ganz interessante Artikel zu . Besonders hüsch wie sich die Linkspartei bei denen angebietert hat. Die Kommentare dazu echt klasse. Übrigens selten mal so eine halbwegs vernünftige Berichterstattung einer Zeitung gesehen. Die Leute vor Ort sind fest entschlossen diese Islamschule zu verhindern. Denen traue ich glatt zu das auch zu schaffen.

  87. Islam, Christentum, Judentum egal alles ist ordungsgemäß mit Nuklearwaffen oder Interstellarwaffen zu bombardieren bis die Erde in Frieden ist für immer. Kein Mensch darf überleben, keiner und dann kann die „Genesis“ von Neuem beginnen.
    So soll es geschehen so soll es sein.

  88. #104 Jens T.T (19. Aug 2010 22:32)

    Was ich nur schlimm finde, ist das Jugendliche auf solche Blender sich manipulieren lassen. Den Verein kann man zwar nicht verbieten. Aber als alternative eine dauerhafte Ausstellung, über die Verbrechen des Islams früher und heute. Themen die Schlachtung und Unterdrückung von Juden, Christen, Hindus usw. Die Wahrheit über die Kreuzzüge, Sklaverei und Imperialismus. Die Verbrechen des Islams der letzten 100 Jahre bis heute incl. offen zeigen aller gesellschaftlicher Mißstände. Imperialismus; Sklaverei und Faschismus werden von Pierre Vogel als chr. Verbrechen dargestellt wird, damit will er die Verbrechen des Islams relativieren. Die Themen sollten wochentlich geändert werden und Schulklassen, sollte dazu eingeladen. Prominente Islamkritiker im deutschsprachigen Raum sollten monatlich ein Rede halten zum Thema Christenverfolgung oder Frauenunterdrückung!

    ——————————————–

    Grundsätzlich halte ich davon sehr viel. Ein wertvoller Vorschlag, der auf jeden Fall weiter verfolgt werden sollte.
    Ich sehe dabei nur ein Problem. Der Stadtrat in der Gestalt von SPDC*DUFDPGRÜNESEDDIELINKE, würde einer solchen Ausstellung mangels „kultursensiblen“ Inhalts und wegen der „Gefährdung des öffentlichen Friedens“, wahrscheinlich niemals zustimmen. Höchstens in privaten Räumen. Aber selbst solche würden wahrscheinlich, von den Linksfaschisten und anderen Freunden der Nacht binnen kürzester Zeit abgefackelt werden.
    Trotzdem eine gute Idee.

  89. #112 elohi_23:
    >> Daran muss der Rechtspopulist noch arbeiten, sonst bleibt er nur noch ein Gutachter! <<

    Ein Gutachter? … Na, im Schadensfalle kann ich auf solche Gutachter gerne verzichten.
    .
    Im Übrigen denke ich, dass er selbst als KFZ-Schadensgutachter keine Zulassung hat. — Der hat höchsten einen Jachtschein, wenn Du verstehst, was ich meine.
    .
    Das ist natürlich auch so eine Art Doktordiplom 😉

  90. #108 elohi_23 (19. Aug 2010 22:39)

    „hast DU Deinen Doktortitel an der UNI Köln erworben. Ich freue mich auch für Dich. Sicherlicht hast DU den Titel nicht umsonst erhalten.

    Ich hab nur ein Diplom von der FH-Köln, wo 1+1 immer noch 2 ist! Nennt sich „Dipl. Bauingenieur für den konstruktiven Ingenieurbau“ einfacher Statiker! 😉 Nur von der Hälfte meiner Mitabsolventen hätte ich mir mein Haus berechnen lassen wollen! Nun gut, Zeit vergeht und Erfahrung kommt! Aber Gottlob, die unfähige Hälfte mit Diplom errechnet keine Standsicherheit von Häusern mehr!

    Ein Titel, ein Grad, ein Doktor oder was auch immer zeigt, was man gelernt hat aber nie was man verstanden hat!

  91. … ich mag das nicht „Jagdschein“ schreiben. 😉
    .
    Es meint auch nicht, das Recht, auf Wild zu schießen. 😉

  92. #118 WahrerSozialDemokrat (19. Aug 2010 23:22)

    Ein Titel, ein Grad, ein Doktor oder was auch immer zeigt, was man gelernt hat aber nie was man verstanden hat!

    ————–

    Vivat amicus !

    Der Spruch des Tages ! 🙂 🙂

  93. #118 WahrerSozialDemokrat:
    >> Ein Titel, ein Grad, ein Doktor oder was auch immer zeigt, was man gelernt hat aber nie was man verstanden hat! <<

    Zumindest zeigt so ein Grad oder Titel aber an, dass man der logisch geführten Auseinandersetzung des sachlichen Argumentationsaustausches befähigt ist. Gerade Rächstpopo ist dazu offensichtlich und nachweislich nicht fähig. Er glaubt allerdings mir der ebenso platten wie dreisten Lüge, er wäre von akademischen Weihen, sich selbst und vor allem die Leser hier von sich und seinem Stuss (in Abwesenheit jeder Kenntnis und des Nachweises darüber) doch noch überzeugen zu können.
    .
    Ein armes Würstchen eigentlich. Nichtsdestowenigertrotz kein Platz im Kampf gegen Mohammedaner für ihn hier, seinen Feldzug gegen die eisernen Kreuze (als christliche Symbole) an Bundeswehrfahrzeugen abkratzen zu wollen. Vielleicht unwillentlich aber faktisch ist Rächtspopo hier nix anderes als die 5. Kolonne des Mohammedanismus. Seine Parolen gegen die abendländischen Werte und Menschenbilder gleichen dabei zu 100% der, der Antifa oder anderen faschistischen Organisationen, die auch offiziell zur Zerstörung der westlich freiheitlichen Gesellschaft den Todeskampf angesagt haben.
    .
    Das mag Rächtspopo in seiner irren Einfältigkeit gar nicht klar sein, aber genau deswegen, muss ihm hier immer und überall Paroli geboten werden.

  94. @ #121 Graue Eminenz (19. Aug 2010 23:39)

    … Das mag Rächtspopo in seiner irren Einfältigkeit gar nicht klar sein, aber genau deswegen, muss ihm hier immer und überall Paroli geboten werden …

    Du hast Recht. Rechtspopulist führt sich hier wie ein Diktator oder ein Gangchef auf und das mögen wir gar nicht! Wir sind friedliche und tolerante Zeitgenossen, aber wir lassen uns von niemand unterjochen.

  95. #113 Schnuppi (19. Aug 2010 23:07)

    Lasst es Wasserstoffbomben regnen und ich steh mitten drin, herrlich. Die Sonne geht auf um Mitternacht, welch schöner Gedanke lasst kein Stein auf dem Anderen, so muss man einen epischen Krieg führen, sumerisch episch gnadenlos und wenn der eigene Tod ins Spiel kommt.
    Dann muss man sich besonders geehrt fühlen und die atomare Glut schüren das sie den ganzen Planeten umhüllt und einäschert.
    7 Milliarden Tote herrlich so soll es sein, denn wenn der Tod eine Offenbarung wird ist es ein Traum voller Glück.

    aber sonst ist bei dir noch alles gerade?
    solltest mal die Dichtungen prüfen!

  96. Da wurde doch gerade noch in einem gottgefälligen Land eine Witwe wegen Unzucht gepeitscht und ermordet, weil sie schwanger geworden war. Nach Cifti haben a wohl schon wieder Barbaren den wahren Islam in Misskredit gebracht.

    Schwangerschaften können schließlich im Islam bis zu vier Jahre dauern und eine versehentliche Befruchtung durch Tomatenmark ist natürlich ebenso denkbar, wie im kanadischen Film „Leolo“ eindrucksvoll bewiesen wurde.

  97. , Im osmanischen Reich habe es deshalb in 600 Jahren nicht eine einzige Steinigung gegeben.

    ,

    Ein Taqiyyameister ist er wohl nicht. Der merkt beim Lügen gar nimmer, wie dämlich er sich dabei anstellt.

  98. #103

    Ich halte Gewalt für ein dem Menschen ureigenstes Gefühl, Kraft oder auch Trieb.

    Mein Englisch-Leher während des Abiturs sagte immer. „Zivilisation bedeutet Triebverzicht“.

    So,wie Juristen sehr genau zwischen „Recht“ und „Gesetz“ unterscheiden, so wissen sie doch, wenn das Gesetz im Volk nicht anerkannt wird, so wird der Staat, der dieses Gesetz erlässt, untergehen.

    Ein Gefühl für „Recht“ hat jeder Mensch, egal, wie die MSM oder das System es pervertiert. Dies Rechtsgefühl ist meiner Meinung nach kulturgebunden.

    Hier unterstelle ich Moslems, aufgrund ihrer Geschichte, aufgrund ihrer nicht erfolgten Säkularisation, aufgrund ihrer derzeitigen Taten, grundsätzlich, zumindest ein Risiko, darzustellen.

    Meiner Meinung nach, sind Gewalt und Islam untrennbar miteinander verbunden. Und, um mal eine mögliche Antwort zu geben, der Firnis der Zivilisation, ist recht dünn.

    Wir können nicht nur schreiben. Wir könnten auch „messern“. Und das, wie historisch bewiesen sehr effektiv.

    Aber, der eigentliche Feind ist nicht der „Yalla!“ vor Ort, der Feind, den es zu bekämpfen gilt, ist, der, der ihn, den „Yalla!“ hierher geholt hat, aus welchen Gründen auch immer.

  99. #128 getupstandup

    „I’ll wait“

    Die Briten kriegen es wirklich hin, Warteschlangen zu organisieren!

    E, E, E, xx L!

  100. Der Iran wende nicht das islamische Recht an, sondern das schiitische, was kategorisch abzulehnen sei, sagt Ciftci weiter.

    HöHöHö…

    Wenn das mit denen so weitergeht, brauchen wir uns keine Gedanken mehr machen.

    Salafist schächtet Schiit
    Schiit schächtet Sunnit
    Sunnit schächtet Wahabit

    Und alles wegen der Frage, welche mohammedeanische Rechtsschule den Wahrsten aller Islame predigt.

    Am besten, wir geben denen, ganz kultursensibel, ein grosses Stadion wo sies untereinander ausschächten dürfen.
    Die Überlebenden fliegen dann wegen „Landfriedensbruch“ raus.
    😆

  101. Man kann nur hoffen das sich die unterschiedlichen islamischen Ausrichtungen gegenseitig in ihren Vorstellungen neutralisieren bevor das Problem hier überhaupt mal erkannt werden darf ….-selbstaufgelegte oder verordnete Rede und Denkverbote werden einen Konflikt auch nicht verhindern es sei denn man ruft direkt zum Selbstmord aller Christen und Atheiisten auf -aber das will dann wohl doch keiner wagen da bleibt man lieber beim pseudo toleranz Geschwätz in Medienkreisen oder auch Gewerkschaftskreisen oder Politikerkreisen schliesslich so hofft man ist man wenn es soweit ist evtl nicht mehr am leben oder soweit verblödet dass man nichts mehr mitbekommt -was bei der täglichen medialen gleichgeschalteten Staatsfernsehverblödung nicht lange dauern kann.

  102. #123 elohi_23:
    >> Rechtspopulist führt sich hier wie ein Diktator oder ein Gangchef auf und das mögen wir gar nicht! Wir sind friedliche und tolerante Zeitgenossen, aber wir lassen uns von niemand unterjochen. <<

    Nieder mit (Tod) den (selbstgerechten) Tyrannen!

  103. @Wotan
    Ja ist noch alles senkrecht danke und du scheinst keinen Sarkasmus zu erkennen selbst wenn er die auf die Nase tippt.

  104. Ach was! Ja, was denn nun?

    Wieviel unterschiedliche Auslegungen haben die denn nun? Jeweils so wie’s beliebt?
    „Dees passt scho, he!“

    Und, war es nicht das Oberschaetchen, Erdowahn, der da mal schwadronierte:
    „Der Islam ist DER Islam, und damit fertig!“

    Meine Verwirrungen um den schwuerbelden Ausdifferenzierungs-Faschokult kennt keine Grenzen mehr.

    Was soll’s. Erfreulich ist, dass auch unter den Apologeten dieser -diversen- Faschoidiologiesektierungsclicken (kennt einer einen besseren Begriff?) es ja nur um die -jeweils- „reinste, friedlichste Islamauslegung“ geht.
    Nun ja, das bringt andererseits den Anhaenger der -jeweiligen- Friedensreligionssektierern reichlich „Friede“ und „Paradise“.

  105. Was ist denn bitte ein ‚gemäßigter Islamist‘ ?

    Ist das sowas wie ein gemäßigter Vergewaltiger oder ein gemäßigter KZ-Aufseher ?

    Solche Verharmlosungen sind total fehl am Platz.

Comments are closed.