Da haben wir aber nochmal Glück gehabt: Ein Talent, das Deutschland dringend zur Sicherung der Renten benötigt, wäre uns fast abhanden gekommen. Denn auch die Pakistaner wollten es haben. Ob es dort auch ein Rentenproblem gibt, wissen wir nicht. Aber Ende gut, alles gut – dank des Einsatzes der deutschen Diplomaten bekommen wir unser Adoptivkind jetzt doch bald zurück.

Yahoo-News berichtet:

Der vor sechs Wochen in Pakistan verhaftete deutsch-syrische Islamist Rami M. könnte noch im August nach Deutschland überstellt werden. Die «tageszeitung» (Donnerstagausgabe) berichtete unter Verweis auf Sicherheitskreise, Vertreter der deutschen Botschaft hätten den 25-Jährigen inzwischen im Gefängnis besucht. Er sei den Umständen entsprechend in ordentlicher Verfassung.

Eigentlich hatte sich der aus Hamburg verschwundene Islamist den deutschen Behörden in Pakistan stellen wollen. Botschaftsmitarbeiter luden den Deutsch-Syrer zu einem Termin ein. Doch die pakistanische Polizei war nach einem Tipp des deutschen Innenministeriums schneller. Sie griff den mit einer Burka Verkleideten bei einer Pkw-Kontrolle auf.

So kann der verschwundene Burkaträger (Foto rechts oder links) schon bald eine Stelle in einer Halal-Transvestitenshow auf der Reeperbahn antreten, und unsere Renten verdienen. Deutschland kann auf kein Talent verzichten.

image_pdfimage_print

 

81 KOMMENTARE

  1. Sehr gut! Der Mann braucht jetzt nur noch eine Stelle im oeffentlichen Dienst. Wie waere es mit Anti-Diskriminierungs Minister in Berlin?
    Unkuendbar und mit diplomatischer Immunitaet natuerlich!

  2. Gratuliert dem Syrisch-Pakistanisch-Deutschen Flüchtling und seiner ordentlichen Verfassung.Man sieht also,Islam ist Friede pur,er wurde gar nicht am aus Deutschland gestoh…ähmm,gekauften Baukran erhängt.
    Eines wundert mich aber doch:Was is er jetzt? Syrer,Pakistani? ach neeee,Deutscher.

  3. Ist er denn wenigstens Diplom-Islamist? Qualifizierte Zuwanderer brauchen wir schließlich dringend.

  4. Ich gehe jede Wette ein, dass die deutsche Gutmenschenpolitik ein Vielfaches dessen, was ein normaler Steuerzahler im Laufe seines Lebens der Gemeinschaft einbringt, für Schmiergelder an pakistanische Behörden geflossen ist, damit der Arme vor einem bundesrepublikanischen Gericht sich eine Ermahnung abholen kann.
    .
    Zusammen mit der nun obligatorischen Familienzusammenführung, Sozialleistungen aller Art, Kosten für die Justiz und die unumgängliche 24h Polizeiüberwachung dürfte das Schätzchen bis zu seinem natürlichen Ableben dem Steuerzahler mit locker € 50 Millionen auf der Tasche liegen.
    .
    … Und ich dachte, Deutschland wollte nun mal anfangen, zu sparen?

  5. Und bald kommen auch die Guantanamo Terroristen die sich hier auf Kosten des Steuerzahlers „erholen“ werden.

  6. Ein Deutsch-Syrer? Burkaträger? Islamist? Verhaftet?
    Perfekt, das sind die passenden Attribute! Mit genau solchen Menschen will die Regierung die Massenflucht Deutscher Wissenschaftler und Akademiker kompensieren.

  7. Willkommen in der Heimat !

    Diese durch nichts zu übertreffenden Verräter, die da vorgeben … Schaden vom Deutschen Volk abzuwenden … und was da nicht alles an Worthülsen gebrabbelt wird, wenn ein Amtseid gesprochen wird, haben es mal wieder geschafft

    Na ja, bald sind es mal nicht die twin-towers, sondern Frankfurt oder HH oder Berlin. Aber auch dann, wenn ähnlich wie in NY tausende Menschen tot sein werden, werden sie gebetsmühlenartig erklären, daß das nichts mit dem Islam zu tun hat.
    Ich glaube, Frau Böhmer u.ä. Betrüger am Volke sind so benebelt, daß sie sogar noch ihre dumme Phrase dreschen würde, wenn Sohn/Tochter/Mann zu Tode bereichert worden wären.

    Tja, es soll schon Fälle gegeben haben, wo Ärzte Menschen geraten haben: Wir amputieren ihre Hand, um den Arm zu retten.

  8. #5 antidott:
    >> Und bald kommen auch die Guantanamo Terroristen die sich hier auf Kosten des Steuerzahlers “erholen” werden. <<

    Stattdessen sollte sich Europa mal besser überlegen, ob es nicht an der Zeit wäre, ein eigenes (aber um ein Vielfaches größeres) eigenes Guantánamo einzurichten. Mein Vorschlag wäre eine Wiederbelebung des Bagno in Französisch-Guyana.

  9. Mir fällt ein Stein vom Herzen. Heute abend
    mache ich ein Fass auf.
    Das ist ein Glückstag. Im Gegenzug haben die
    ja einige von deutschen Rentempfängern umge-
    nietet. Das gleicht sich dann wieder aus.

  10. #11 AngstvorderZukunft:
    >> Na ja, bald sind es mal nicht die twin-towers, sondern Frankfurt oder HH oder Berlin. Aber auch dann, wenn ähnlich wie in NY tausende Menschen tot sein werden, werden sie gebetsmühlenartig erklären, daß das nichts mit dem Islam zu tun hat. <<

    … und an den Anschlagsorten Prachtmoscheen errichten!

  11. Wäre wohl einer der besten Kanidaten in eigener islamkonformer Uniform ,Deutschland in seinen verlorenen Gebieten als Polizist zu dienen.

  12. Wer weiß wieviel Soldaten der radikale Islamist Rami M. in Afgahnistan un Pakistan in die Luft gejagt hat!

    Jetzt kommt er wieder zurück und macht sich wieder ein schönes Leben auf Kosten des Steuerzahlers.

    Nebenbei kann er seine Bombenkentnisse perfektionieren, und vielleicht auch einmal an einem beliebigen Ort in Europa austesten.

  13. unsere Politiker konnten noch nicht einmal die Sicherungsverwahrung für potentielle Mörder regeln. Und diese „Volksvertreter“ geben den USA Ratschläge , was mit potentiellen Islam-Terroristen zu geschehen hat — nämlich Anklage vor einem US – Gericht — gefolgt von Freispruch , denn Terror – Absicht ist meist nicht beweisbar.

  14. Man sollte ihm mindestens ein Begrüßungsgeld zukommen lassen, damit er wieder weiss:

    „ich bin Zuhause, im sozialen Garten Eden, wo Politiker und Medien es mit mir gut meinen“.

    Herzlich willkommen, bei den vielen Gleichgesinnten und die es gut mit Deutschland meinen.

  15. Wieso will dieser Terrorist eigentlich ins Land der „Diskriminierung von Moslems“ zurück?? Der muss ja von allen guten Geistern verlassen sein! Will vom Paradies direkt in die deutsche Hölle??

    Wer von euch spendet freiwillig für die 50.000 EUR die dessen Bewachung in Deutschland pro Woche kostet? Der Terrorist will doch nur zurück, um hier Anschläge zu machen!

  16. Die Frage , die sich stellt , ist natürlich wieder mal, wie der Mann an die deutsche Staatsangehörigkeit kommt ?
    #11 AngstvorderZukunft (07. Aug 2010 19:24)
    Wir sind so fertig, dass wir uns im Fall eines Attentats in Deutschland selbst die Schuld in die Schuhe schieben würden.
    Im Übrigen hat es ja in Spanien und London Attentate gegeben. Soweit ich weiss, sind daraus keine Konsequenzen zum Schutz der Bevölkerung gegen „Islamismus“ gezogen worden.
    Ich habe das Gefühl, dass sämtliche Verteidigungs, Überlebens und Selbsterhaltungsreflexe in Europa ausgeschaltet wurden.

  17. Wenn sich die Polit-Drecksäcke in Berlin nur annähernd so um unsere Kinder bemühen würden…

  18. Was soll man dazu noch sagen ?

    Ich bin auf jeden Fall überglücklich, dass Rami bald wieder seinmn alten Beruf als Diplom Ingenieur nachgehen darf, nachdem er sich ausversehen in Pakistan verlaufen hatte

    Danke Volksvertreter, dass ihr euch für unsere Leute einsetzt

  19. Ob links oder rechts: keines der beiden Wesen trägt eine Burqa. Sie tragen beide den Niqab. So viel Genauigkeit muss schon sein 😉

  20. #12GraueEminenz:

    „Stattdessen sollte sich Europa mal besser überlegen, ob es nicht an der Zeit wäre, ein eigenes (aber um ein Vielfaches größeres) eigenes Guantánamo einzurichten. Mein Vorschlag wäre eine Wiederbelebung des Bagno in Französisch-Guyana.“

    Gute Idee, dann aber bitte für alle Extremisten – gleich welcher Couleur!

  21. Na toll, dann wird uns diese Kuh- Schwalbe, ähm sorry, dieser Deutsch-Syrer wohl noch lange erhalten bleiben.
    Ich sehe es schon kommen, die Talgschauen der öffentlich- rechtlichen werden sich um ihn reissen und er wird in einer Stafette von Illner zu Will und dann zu der Maischberger gereicht und darf uns den Kurnaz 2.0 machen. Und wie für den Bremer Rübezahl wird sich für den Mohammedanerpromi in Hamburg schon eine vom Steuerzahler finanzierte Beschäftigung finden.
    Verdammte Hacke noch mal, warum haben die Pakistanis den Drecksack nicht verschwinden lassen. :mrgreen: :mrgreen:

  22. Diese Vogelscheuchen laufen ungestört und frei durch die Umgebung. Jeder gesuchte Verbrecher kann sich darunter verbergen und wird nicht gefunden auch wenn er an einem Polizisten vorbeigeht.
    Die Europäischen Regierungen sind sowas von blöde — hängen die alle an der Nadel?

  23. (Foto rechts oder links)

    Ich hab so lachen müssen. Aber stimmt schon –
    Dafür ist bestimmt er Niqab erfunden worden – da kann sich der Terrorist, der was auf sich hält, drin verstecken.

  24. OT

    20-jähriger Türke geht mit Zaunpfahl auf Polizisten los – Versuchter Totschlag

    06.08.2010: Unglaubliche Szenen haben sich am Wochenende in Unkel (20 km südlich von Bonn) und in Linz abgespielt. Wie die Polizei erst am Mittwoch mitteilte, ermittelt sie gegen einen 20-Jährigen türkischer Abstammung wegen versuchten Totschlags und Verdachts des Raubes.

    Zudem sollen nach der Auseinandersetzung Jugendliche die Polizeiinspektion in Linz belagert haben, so dass Verstärkung aus anderen Dienststellen angefordert werden musste. Nach bisherigem Ermittlungsstand kam es am Samstag um 0.18 Uhr bei der Unkeler Kirmes zu einer Auseinandersetzung zwischen einer Gruppe von mehreren Jugendlichen und Linzer Polizeibeamten, die schlichtend in einen Streit der Jugendlichen mit dem Sicherheitsdienst des Veranstalters eingreifen wollten.

    Im Verlauf der Auseinandersetzung griff der 20-Jährige laut Polizei zu einem Zaunpfahl und versuchte damit einem Polizisten, der sich privat auf der Kirmes befand, auf den Kopf zu schlagen. Dem Beamten gelang es jedoch, den Schlag abzuwehren, wodurch ihm schwerste Verletzungen erspart geblieben seien. Der 20-Jährige machte sich danach zunächst aus dem Staub.

    Damit war der Polizeieinsatz aber noch nicht vorbei. Denn die Polizisten nahmen zwei Jugendliche vorläufig fest. Als sie ins Gewahrsam der Polizeiinspektion Linz gebracht werden sollten, eskalierte die Situation erneut: Als die Beamten mit den Festgenommen die Wache erreichten, tauchten dort plötzlich weitere Jugendliche auf und versuchten zu verhindern, dass die beiden Jugendlichen ins Polizeigewahrsam genommen wurden.

    Den Linzer Beamten blieb nichts anderes übrig: Sie mussten Kollegen aus den umliegenden Polizeidienststellen um Hilfe bitten, um so verstärkt die polizeiliche Maßnahme durchzusetzen. Ein Richter erließ anschließend Haftbefehl gegen die beiden Jugendlichen. Am Samstag dann, so die Polizei, erschien auf der Wache ein Jugendlicher, der sich nach dem Verbleib der beiden Inhaftierten erkundigen wollte.

    Und die Beamten staunten nicht schlecht, als sie in seiner Begleitung den flüchtigen 20-Jährigen erkannten (der mit dem Zaunpfahl auf den Polizisten eingeschlagen hatte). Er wurde daraufhin festgenommen und auf Antrag der Staatsanwaltschaft Koblenz dem Haftrichter beim Amtsgericht Koblenz vorgeführt. Den Schlag mit dem Zaunpfahl wertete der Haftrichter als versuchten Totschlag und erließ daher Haftbefehl gegen den 20-Jährigen.

    Erschwerend kommt hinzu, so die Polizei, dass der junge Mann zudem im Verdacht steht, in der Zeit vom 13. bis 28. August an mindestens vier Raubüberfällen in Unkel und Bad Honnef beteiligt gewesen zu sein. Teilweise soll er die Taten alleine begangen haben, teilweise soll er nur Mittäter gewesen sein.

    In allen Fällen wurde jugendlichen Geschädigten unter Androhung von Gewalt Handys und Bargeld abgenommen. Die Kriminalpolizei Neuwied ist in diesem Zusammenhang an Hinweisen von Zeugen oder noch nicht bekannten Geschädigten interessiert, die Angaben zu den Raubdelikten machen können.

    Hinweise an die Kriminalpolizei Neuwied unter (0 26 31) 87 80.

    http://www.general-anzeiger-bonn.de/index.php?k=loka&itemid=10001&detailid=770782

  25. Na Gott sei Dank! Genauso geil wie, dass Piraten, die vor der somalischen Küste verhaftet wurden, HIER vor Gericht gestellt werden. Die Regierung blamiert sich und uns total, einfach nur lächerlich… Da is „Gurkentruppe“ noch gepralt, legt eure Ämter nieder, ALLE. Einst sitzen wir in Nürnberg zu Gericht. Nur gut, dass Verrat nicht verjährt.

  26. Wenn der erste der rund 100 Terrorverdächtigen ODER der 100 Sicherrungsverwahrten wieder tätig wird, erstatte ich Strafanzeige gegen unsere Justizministerin und unseren Innenminister wegen Beihilfe bzw. Begünstigung.

  27. Es ist ungeklärt ob er Syrer oder Libanese ist?

    Naja, Hauptsache er hat den deutschen Pass, so sind wenigstens seine Zukunft und unsere Rente sicher.

    Die BRD kümmert sich um seine größten Schätze.

  28. Dann kommt er ja vielleicht rechtzeitig zum Beginn des Ramadan (Romdhane) am 11.08. zurück. Die von Moslems fälschlich als „Fastenzeit“ benannte Periode ist gegen die Ansicht von Ayman Mayzek http://www.islam.de/16161.php eine reine Fressorgie. Zumindest hier in Tunesien verdoppelt sich im „heiligen“ Monat der Verbrauch an Nahrungsmitteln, Firmen werden gebeten, den armen Angestellten eine Prämie zu zahlen (oder zumindest ein Darlehen), damit die Gläubigen die enormen Mehrkosten stemmen können. Ich weiss nicht – aus meiner Jugendzeit habe ich über die Fastenzeit anderes gelernt. Doch für Moslems heisst Fasten = Prassen. Schöne, friedliche Welt!

  29. #22 Cliff179 (07. Aug 2010 19:58)
    Tja:

    http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/ist-der-ruf-erst-installiert/1898840.html

    Sie galt als Beweis für friedliches Miteinander – bis ihre Gemeinde Lautsprecher am Minarett anbrachte. Wie um die Moschee im kleinen Rendsburg ein großer Glaubenskrieg entbrannte.

    Gleich in den ersten beiden Absätzen erlaubt sich der kluge Mainstream-Redakteur zwei Patzer, die zeigen, wie „gut“ sich jene, die den Islamkritikern Unkenntnis des Islam vorwerfen, im Mohammedanismus auskennen:

    „Um 13 Uhr 36 macht es leise „klack“ und eine junge Männerstimme setzt an. „Allahu akbar, allahu akbar!“ Gott ist groß.

    „Mit Fahrrädern, Autos oder zu Fuß sind etwa 40 Gläubige aus Rendsburg und Umgebung zum Gebet gekommen und warten auf dem Parkplatz vor dem Gemeindehaus. Es sind Kaugummi kauende Jugendliche mit Sonnenbrille und ältere Männer mit Vollbart, gebügelter Stoffhose und Rosenkranz in der Hand …

  30. Sorry …

    #22 Cliff179 (07. Aug 2010 19:58)
    Tja:

    http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/ist-der-ruf-erst-installiert/1898840.html

    Sie galt als Beweis für friedliches Miteinander – bis ihre Gemeinde Lautsprecher am Minarett anbrachte. Wie um die Moschee im kleinen Rendsburg ein großer Glaubenskrieg entbrannte.

    Gleich in den ersten beiden Absätzen erlaubt sich der kluge Mainstream-Redakteur zwei Patzer, die zeigen, wie „gut“ sich jene, die den Islamkritikern Unkenntnis des Islam vorwerfen, im Mohammedanismus auskennen:

    „Um 13 Uhr 36 macht es leise „klack“ und eine junge Männerstimme setzt an. „Allahu akbar, allahu akbar!“ Gott ist groß.

    „Mit Fahrrädern, Autos oder zu Fuß sind etwa 40 Gläubige aus Rendsburg und Umgebung zum Gebet gekommen und warten auf dem Parkplatz vor dem Gemeindehaus. Es sind Kaugummi kauende Jugendliche mit Sonnenbrille und ältere Männer mit Vollbart, gebügelter Stoffhose und Rosenkranz in der Hand …

  31. #39Israel_Hands:

    Oh mein Gott, versündigen Sie sich bitte nicht! Mohammedaner kennen doch keinen „Rosenkranz“. Das sieht nur so ähnlich aus. Bitte auf Wikipedia informieren oder jemanden fragen der es weiss 😉

  32. Nicht nur zur „Sicherung der Renten“ wird dieses Schätzchen dringend benötigt, sondern auch zur Sicherung der Pensionen von Beamten und Politikern!!!

  33. Was soll man Reden, deutsche Politiker haben die Blödheit mi Löffeln gefressen,das grüne Gesindel nicht,die waren von Geburtheit Superblöd u hässlich.

  34. http://www.n-tv.de/panorama/lesenhoeren/Ein-Agent-des-Mossad-redet-article1182921.html

    Das sollten mal die deutschen Bösmenschen und Friedensaktivisten lesen. Vielleicht geht ihnen mal ein Licht auf. Aber ich denke die wissen sowiso schon bescheid was Sache ist und arbeiten mit an dem Untergang Europas.

    Schade das Frau Richterin Kirsten Heisig ihr Buch nicht mehr in den Medien vorstellen könnte!!!!?!!! Das währe doch sicher für viele beschränkte, ignorante Bürgern sehr viel informativer gewesen. So bleibt der bisher wenig Aufgeklärt Tod von Frau Heisig mysteriös.
    Es ist wie zu NS und DDR Zeiten…

  35. Die Deutschen müssen jetzt mit Hochdruck noch stärker arbeiten, um dem ALGII Al Kaida Syrer aus Pakistan sein HartzIV als zukünftigen Langzeitarbeitslosen zu finanzieren. Verstanden?

  36. @#41 Israel_Hands (07. Aug 2010 21:32)

    Sehr gut gesehen!!!

    Das Wort akbar ist die Steigerungsform von kabir (groß). Folglich heißt „Allahu akbar“ im Grunde „Gott ist größer“.

  37. @M.Rieder

    Die Regierung blamiert sich und uns total, einfach nur lächerlich…

    Die einzigen, die sich blamieren, sind die deutschen Steuerkartoffeln. Komme, was wolle, aber irgendeine Partei erhält immer wieder „die letzte Chance“. Im Internet wird gross rumgemotzt, aber ihr geht weiterhin jeden Tag schön brav arbeiten, um das ganze Dilemma am Leben zu erhalten. Sieht man ja auch jeweils vor den Wahlen, wenn sich selbst Teilnehmer dieses Blogs gegenseitig bekämpfen und die Partei eines anderen Gesprächspartners als „indiskutabel“, „rassistisch“ oder „weltfremd“ bezeichnen. Da ist einfach kein Zusammenhalt vorhanden: vor den Wahlen verspricht irgendein Politiker „drastische Massnahmen“ oder spricht ein „Tabuthema“ an und schwupps: sind auch hier wieder etliche bereit, den „usual suspects“ eine letzte Chance zu gewähren. Anschliessend wird dann wieder jahrelang die Faust im Sack gemacht. So ändert sich natürlich nie etwas, ist zudem auch ein leichtes Spiel für die Gegner. Da muss man sich nicht wundern, wenn jedes Jahr zehntausende top ausgebildete Deutsche das Land verlassen und nicht mehr bereit sind, den Wahnsinn zu finanzieren. Also hört endlich mal auf mit dem Jammern von wegen „unsere Politiker verkaufen uns“, die sind gewählt, basta. Und komme mir keiner mit der Ausrede „ja, aber die Wahlbeteiligung ist so tief, das hat mit Demokratie doch fast nichts mehr zu tun“. Ein Volk, dessen Bürger zu faul sind, bei eminent wichtigen Themen abzustimmen, hat kein Recht zu jammern! Rot-Rot-Grün war/ist/und wird gewünscht sein. Fazit: absolut kein Mitleid! Dies stellt meine Erfahrung nach etlichen Gesprächen mit Auslandsdeutschen dar, die – glauben Sie mir – nicht die geringste Lust haben, den Wahnsinn in Deutschland weiter zu finanzieren. Ich kann sie mehr als nur verstehen…

    Wenn deutsche Revolutionäre einen Bahnhof besetzen wollten, würden sie sich zuvor eine Bahnsteigkarte kaufen

    Und ja, ich weiss, von wem das Zitat stammt, so unrecht hatte er in diesem Punkt allerdings gar nicht…

  38. #41 Israel_Hands …
    auch mit diesen Mitteln setzt sich der islamische Imperialismus durch. Den Bürgern so lange auf die Nerven gehen bis sie verschwinden.
    Besonder für Islamkritiker ist dieser Muizzinradau unerträglich.
    Gibt es kein Lärmschutzgesetze welche dagegen eingesetzt werden können.!?
    Weiterer Beweis für die nicht! Kontabilität des ISLAM in Europa…….
    Kann jetz jeder seine LAUTSPRECHER aufstellen und seine Propagand raus posaunen.
    GEGEN ISLAMISCHE UNTERWEFUNG
    Na dann schlaft mal gut weiter liebe Politiker, Medien und Bürger………

  39. #53 Stolze Kartoffel (08. Aug 2010 00:09)

    Die Deutschen müssen jetzt mit Hochdruck noch stärker arbeiten, um dem ALGII Al Kaida Syrer aus Pakistan sein HartzIV als zukünftigen Langzeitarbeitslosen zu finanzieren. Verstanden?

    Bis vor kurzer Zeit, war ich noch als „Linker“ ein Gegner von Streiks weil dadurch die Gemeinproduktion geschädigt wird. Als man mir aber erklären wollte, man braucht Zuwanderung um die Arbeitslosigkeit zu bekämpfen bekam ich Zweifel am Gemeinwohl!

    Und dabei will ich gar nicht Gemein sein!

    Drei Dinge über den Islam!
    http://tinyurl.com/38pwlc5

  40. FAZ

    Alle aussteigen, bitte!

    Wie bringt man islamistische Gewalttäter auf den Pfad der Tugend? Der Verfassungsschutz weiß es nicht, startet aber ein Programm. Ein Reparaturbetrieb für die Versäumnisse in der Integrationspolitik?

    Man beachte auch die Karrikatur !

    http://bit.ly/9Iaaip ( Link zur FAZ )

  41. Ergänzung zu #60

    http://www.verfassungsschutz.de/de/arbeitsfelder/af_islamismus/hatif_de.html

    Heraus aus Terrorismus und islamistischem Fanatismus – HATIF!

    Das friedliche Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft und Religion ist unverzichtbare Grundlage des Lebens in Deutschland. Individuelle und organisierte Gewalt als Mittel zur Durchsetzung von Zielen kann nicht akzeptiert werden, egal wie sie ideologisch oder religiös begründet wird. Der Anwendung und Befürwortung von Gewalt ist eine klare Absage zu erteilen. Aus diesem Grund möchte das Bundesamt für Verfassungsschutz einen Beitrag zum Maßnahmenkatalog der Bundesregierung gegen Extremismus und Gewalt leisten und will mit dem Programm HATIF Unterstützung anbieten.

    HATIF steht für: Heraus Aus Terrorismus und Islamistischem Fanatismus
    Was bietet HATIF?

    Persönliche Begleitung und Betreuung durch

    * Gespräche,

    * Hilfe bei Behördenkontakten,

    * Unterstützung bei Bedrohung durch Angehörige und Unterstützer der islamistischen terroristischen Szene,

    * Vermittlung von schulischen oder beruflichen Qualifizierungsmaßnahmen,

    * Materielle Hilfe im Einzelfall bei zwingend erforderlichen Maßnahmen.

    Terrorist sein will belohnt werden ….

  42. Na?
    Wollen wir der Schwarzen Regierung nicht doch noch eine aller-allerletzte Chance geben?
    Bald handelt sie ganz bestimmt im Sinne der Deutschen.

  43. Deutschland kann auf kein Talent verzichten.

    …und ein echtes Talent braucht neben H4 natürlich auch noch ne extra „Talentförderung“ obendrauf:

    Wallasch vertritt einen der neun mutmaßlichen somalischen Piraten, die am 3. März 2009 von der Fregatte Rheinland-Pfalz festgesetzt und nach Kenia gebracht worden sind. Für seinen Mandanten Ali will der Jurist Schadenersatz von der Bundesrepublik erkämpfen.

    Die Inhaftierung in Kenia sei seiner Ansicht nach unrechtmäßig gewesen und die Zustände im Gefängnis vor Ort unmenschlich.

    http://www.bild.de/BILD/unterhaltung/leute/2010/08/08/no-angel-nadja-benaissa/piraten-anwalt-prozess-koerperverletzung.html

  44. #63 WahrerSozialDemokrat (08. Aug 2010 01:28)

    So pessimistisch bin ich garnicht.
    Ich bin lediglich realistisch, was uns hier noch bevorsteht. Man kanns ja in allen Teilen der Welt beobachten, die einen sind weiter als wir, die anderen schlafen noch ein bisschen länger.
    Aufwachen tun die erst, wenn sies persönlich betrifft.
    Alles m.E. normale menschliche Verhaltensweisen.

    Ich finds fast sogar gut, dass es hier in Deutschland mit der Einheimischen“verarschung“ so flott vorangeht.
    Umso schneller ist jeder persönlich bereichert, auf die eine oder andere Art und Weise.
    Und ich bin sogar optimistisch, was die zukünftige Regierungsbildung angeht.
    C*Union und SPD eiern irgendwo unter 20% rum.
    Der Nichtwähler ist die grösste „Wähler“gruppe.
    Etabliert sich hier erstmal eine Partei nach Vorbild z.B. der PVV, wären 10% durchaus eine klare Ansage, an der bei der Regierungsbildung niemand vorbeigehen kann.

  45. Warum?

    Warum holt unsere Regierung ausländische Straftäter zurück? Jeder normale Mensch weiß – vergehe ich mich gegen die Gesetzte des Staates in dem ich mich aufhalte werde ich nach deren Gesetzen bestraft.

    ER ist und war kein Deutscher – also tschüss!

  46. Talente spurlos verschwunden!

    http://www.bild.de/BILD/news/telegramm/telegramm,iurl=http:_2F_2Fweb.bild.de_2Fcont_2Fschlaglichter_2F11319002.html.html

    London (dpa) – Ein im Golf von Aden entführtes Frachtschiff ist wieder fei. Die Piraten hätten die «Syrian Star» mit einem der Rettungsboote verlassen, teilte die Atalanta-Mission der EU- Marinestreitmacht Navfor in London mit. In der Nacht zum Samstag hatte die Besatzung medizinische Hilfe angefordert. Als ein Hubschrauber der deutschen Fregatte «Schleswig-Holstein» bei dem Schiff eintraf, seien die Piraten bereits verschwunden gewesen. Die «Syrian Star» war am Donnerstag gekapert worden.

    …ja das ist auch wirklich kein Wunder, so eine Fregatte macht halt keinen guten Eindruck auf somalische Talente. Als Zeichen der Willkommenskultur sollte die Asylanwerbung neuer, künftiger Rentenzahler auf angemessenen Schiffen der Aida-Flottilla durchgeführt werden…

    http://www.aida.de/kreuzfahrt/reisen-mit-aida/schiffe/aidablu.19601.html

  47. ok, jetzt werden einige sicher sagen, soooooo viel Luxus für unsere neuen Kulturbereicherer aus Somalia, das muss jetzt auch wieder nicht sein…

    aber ich ich sage euch, das zahlt sich aus! denn so einen angenehme Schiffsreise nach D beruhigt die Gemüter der heisspornigen Jungmohammedaner, sodass ihre Schadenersatzforderungen sicherlich geringer ausfallen werden… unterm Strich kommt uns das günstiger:

    siehe #64 unrein (08. Aug 2010 01:29)

  48. „Botschaftsmitarbeiter luden den Deutsch-Syrer zu einem Termin ein.“

    Wie schizophren ist das denn?

    Jetzt werden Terroristen schon terminiert eingeladen. Vielleicht sollte man ihn bei diesem Termin gleichzeitig dank sagen, dass er so ein guter Terrorist ist.

    Hallo Politiker, seid ihr noch normal!

  49. #12 AngstvorderZukunft (07. Aug 2010 19:24)

    Na ja, bald sind es mal nicht die twin-towers, sondern Frankfurt oder HH oder Berlin. Aber auch dann, wenn ähnlich wie in NY tausende Menschen tot sein werden, werden sie gebetsmühlenartig erklären, daß das nichts mit dem Islam zu tun hat.

    Berlin wäre der richtige Ort. Mitten in die bereichernde Plauderbude während dort Höchstbesetzung ist. Das wäre eine Entreicherung…

  50. Talente ohne Ende, wir gehen Furchtbaren Zeiten entgegen. Wen können die Opfer Haftbar machen ?
    Von neun Vergewaltigern heißen vier Mohammed…

    Neun muslimische Vergewaltiger

    Das Foto zeigt Mitbürger aus dem islamischen Kulturkreis und zwar die Vergewaltiger: Aftab Khan, Abid Khaliq, Noorzai Ahmed, Mohammed Anwar Safi, Mohammed Khan, Najibullah Safi, Mohammed Basharat und Mohammed Atif und Hassan Mahmood. Die Kulturbereicherer haben ihre angeblichen Potentiale voll zum Einsatz gebracht – ein 14 Jahre altes Mädchen immer wieder vergewaltigt und es dann unter Schlägen und Drohungen auf den Strich geschickt, während sie sich auf die faule Haut legten und bei dem Mädchen abkassierten (Quelle: http://www.dailymail.co.uk/news/article-1299844/How-schoolgirl-fell-clutches-gangs-forced-sex-slave.html ).

  51. @ #71 lorbas

    Einer netter als der andere.
    Einer liebenswürdiger als der andere.
    Einer bereichernder als der andere.
    Ein Schatz netter als der andere.

    Das Problem ist doch, dass wir deren Sprache und Kultur einfach nicht verstehen…

  52. Neun muslimische Vergewaltiger!

    Was für abartige Primaten Visagen.
    So etwas kann nur eine abartige Ideologie hervorbringen.

    Dank an unsere Politiker, dass solche perversen und unnützen Typen unsere Gesellschaft so bunt bereichern.

  53. Ist das nicht der Typ, der hier eine Frau und Kind hat; dann nach Pakistan ging, feststellte, westlicher Konsum ist besser als idealistisches Paradies mit 72 Jungfrauen und DANN die deutsche Botschaft kontaktierte, weil er einen NEUEN Reisepass wollte?!
    Terroristen mit deutschen Reisepässen aus HH 🙂

  54. Wenn die deutsche Diplomatie sich den Allerwertesten aufreißt, um einen passdeutschen Terroristen in einem pakistanischen Knast zu besuchen, arbeitet dieser Herr Rami wahrscheinlich für den Verfassungsschutz.

  55. Zitat…
    #80 No More Mr. Nice Guy (08. Aug 2010 12:18) Wenn die deutsche Diplomatie sich den Allerwertesten aufreißt, um einen passdeutschen Terroristen in einem pakistanischen Knast zu besuchen, arbeitet dieser Herr Rami wahrscheinlich für den Verfassungsschutz.
    __________________________________________

    genau!

  56. Oh Gott ich freu mich so. Ich werde gleich zur Feier des Tages eine Flasche Chapagner köpfen. Diese Menschen!!! Herzlichkeit! Lebensfreude! Hach ich bin schon ganz aus dem Häuschen! HURRA !

    Ich liebe Schl -a-a-a-and

Comments are closed.