Taliban richten Schwangere hinAfghanistan strebt mit großem Erfolg der von Jürgen Trittin gewünschten Stabilität entgegen. Ein Gericht der Taliban, die die angestrebten trittin’schen Verhältnisse herstellen sollen, hat die 40-jährige Witwe Bibi Sanawbar zum Tode verurteilt. Sie wurde gestern hingerichtet.

Sie war eine „unerlaubte Affäre“ eingegangen. Wie die WELT berichtet zeigen die Vorstellungen von Frauenpolitik der grünen Partei und der grünen Religion noch leichte Divergenzen:

Sanawbar sei zunächst drei Tage eingesperrt worden, sagte Saleh. Danach sei sie mit 200 Hieben ausgepeitscht und mit drei Schüssen in den Kopf getötet worden. Ein Taliban-Kommandeur in dem entlegenen Distrikt Kadis namens Mullah Mohammad Jusif habe das Todesurteil gefällt und die Frau am Sonntag persönlich hingerichtet.
[…]
Knapp neun Jahre nach dem Einmarsch der internationalen Truppen haben die Aufständischen in den von ihnen kontrollierten Gebieten ein paralleles Rechtssystem aufgebaut, das auf ihrer harschen Interpretation des Islam basiert.

Welche hochphilosophische (indirekte) Frage stellte der Grünen-Politiker doch gleich noch mal?

„Man muss mir mal erklären, wie man auf der einen Seite einen politischen Deal über eine Machtteilung in Afghanistan mit den Oberkommandierenden der Taliban hinbekommen möchte, wenn man gleichzeitig versucht, die mittlere Funktionärsebene der Taliban wegzuschießen“, sagte Trittin.

Die hingerichtete Bibi Sanawbar kann dem „Menschenrechtspolitiker“ Trittin dies leider nicht mehr erklären, nachdem der aus der „mittleren Funktionärsebene“ stammende Mullah Mohamad Jusif sie zum Tode verurteilte.

(Danke allen Spürnasen)

image_pdfimage_print

 

110 KOMMENTARE

  1. das ist eine falschinterpretation von islam. mohamed hat eine schwangere frau immer austragen lassen bevor er sie hinrichtete. die boese taliban.

  2. nuja der letzte satz……
    aber ok wahrheit bleibt wahrheit und trittin würde ich gerne mal persönlich begegnen und geistig bereichern!

  3. Dieser (Ex?-)Kommunist ist genauso moralisch verfault wie die gesamte Linke Deutschlands. Afghanistan ist der Indikatortest, wie ernst man es mit den Menschenrechten nimmt. Trittin ist eine Null und sein menschenrechtspolitischer ph-Wert dürfte ebenfalls dort liegen.

  4. Ich muss schon sagen PI…
    Wie Ihr Eure Leser manipuliert…
    Da können sich solche Terroristen wie “ Al-Kaida“
    oder die „Taliban“ eine Scheibe abschneiden.

    Bravo

  5. Wohnte Tritt-ihn der Hinrichtung bei? So als guter neuer Freund muß man doch die Gepflogenheiten der Freunde kennenlernen.

  6. Das war aber jetzt nicht Sharia-Konform, Mohammed hätte das wohl anders entschieden!

    Da kennen sich wohl andere besser aus, hat Mohammed ne Schwangere nicht erst das Kind austragen lassen und sie dann erst getötet oder töten lassen? Wer weiß mehr?

    Die Talibans müssen wohl derzeit genug Rekruten haben, das sie auf das Baby verzichten, hätte ja wohl mehreren Zwecken dienen können: Soldat, Sklave, Lustobjekt… Ach nee, da muss man ja erst Nahrung investieren, die kann man im richtigen Alter einfach klauen…

  7. …ein paralleles Rechtssystem aufgebaut, das auf ihrer harschen Interpretation des Islam basiert.

    Ähem.. Herr Erdogan, ihr Auftritt:

    „Der Begriff „moderater Islam“ ist hässlich und beleidigend; es gibt keinen moderaten islam; islam ist islam“

    Mohammed hat an einem Tag 600 (evtl. bis zu 900) männliche kriegsgefangene Juden enthaupten lassen, die sich bedingungslos ergeben hatten. Die Frauen und Kinder gingen in die Sklaverei.
    Von Mohammed stammt auch die Forderung, dass eine Vergewaltigung durch 4 männliche Zeugen belegt sein muss.

    Was genau ist daran harsch, wenn die Taliban dem Vorbild ihres pädophilen Massenmörders mohammed („dem perfekten Menschen“)so nahe kommen wollen wie möglich?

  8. Will Frau Böhmer nicht das Exekutionskommando in der Bunte Republik importieren?

    Ich meine, sowas würde das biedere Deutschland doch aufwerten, oder?

  9. wo kann man spenden für die task force 373 abgeben. ich möchte die wichtige arbeit dieser männer und frauen unterstützen.

  10. Hmm, dass ist selbst Koran mäßig verboten.

    Soweit ich weiss, darf die Frau das Kind zur Welt bringen darauf folgt die Execution.

    Wobei das Kind unehelich ist, kein Plan was die satanischen Verse da vorschreiben ?!

    By the Way:

    Ist das vorderste Gewehr aufm Bild ein K98 ?

  11. Tja,die Friedensmission der Bundeswehr scheint wohl doch nicht geholfen haben.
    Die Frau würde noch leben,wären die von Westerwelle versprochenen Renten an Taliban schon in der auszahlung

  12. Das sind genau die Zustände die sich Linke und Grüne auch für Deutschland wünschen.

  13. #5 Amos

    Keine Sorge, Trittin achtet schon auf die Menschenrechte – jedenfalls wenn es um Deutsche geht. Bei der Verurteilung von Oberst Kein wegen des Angriffs auf die gestohlen Tanklaster war es auch an vorderster Front dabei.

  14. #14 Irish_boy_with_german_Father
    „Ist das vorderste Gewehr aufm Bild ein K98 ?“

    a)Der Besitzer hat noch nicht mitgekriegt, dass er sich entmilitarisieren und das Gewehr gegen eine Abwrack-Prämie bei den Behörden abgeben kann, um sich davon eine neue Kalashnikow zu leisten.

    b) Der Besitzer hält moderne Waffen für unislamisch.

  15. „Möglicherweise muss die Geschichte des Terrorismus neu geschrieben werden. Man weiß nicht mehr welche Anschläge von Terroristen und welche vom Staat zu verantworten sind.“

    J. Trittin

    Tja Herr Trittin ihren Worten nach zu Urteilen werden solche Barbareien zukünftig ein Staatsakt sein.

  16. Ist Trittin auf Staatskosten nach Afghanistan geflogen und hat das ordnungsgemäße Recycling der 3 Patronenhülsen überwacht?

  17. Schaut euch diese Bauern an.
    In den guten alten Zeiten hätten drei Atombomben das Problem erledigt. Der Rest hätte sofort ihre Chancenlosigkeit eingesehen und aufgegeben. Aber was rede ich hier, wenn wir den bobardierten Taliban eine halbe Million an Schadensersatz zahlen, weil die einen Tanklastwagen gestohlen hatten um uns zu töten.

  18. Die Grünen haben schon eine enorme Entwicklung seit den achtziger Jahren durchgemacht.
    Von Pazifisten und Frauenrechtlern zu Talibanverehrern. Sie haben wohl inzwischen alles verraten, was ihnen ‚mal heilig war.
    Selbst die FDP kann hiervon noch lernen !

    Es muß doch jedem klar sein, wenn die Taliban wieder an der Macht sind, dann sind hunderttausende in Afghanistan umsonst gestorben. Die Steinzeit kehrt wieder zurück in dieses Land.
    Wer bekennt sich nun zu seiner Verantwortung ? Sicher keiner. Vielleicht gibt es eine Siegesparade und dann ab so schnell wie in Vietnam.
    Die Nato hat sich wieder einmal unsterblich blamiert…

  19. @ #7 arakna60

    Typisch. Scheiß. Kanake.

    Keine Argumente, keine Belege aber hauptsache mal gelabert. So kommt man gut durch die Hauptschule nicht war? Warst wahrscheinlich Klassenbester, gel?

    Geh eine Ziege ficken, Junge.

  20. Also jetzt platzt mir doch endgültig der Kragen. Ich kann dieses Gutmenschen-Gesäusel von Kulturbereicherung NICHT mehr hören. Trittin und andere Gutmenschen sollten gezwungen werden, bei Peitschenhieben, Steinigungen und anderen barbarischen Arten von Hinrichtungen einfach teilnehmen müssen. Mal schauen ob sie sich dann noch getrauen so einen Bockmist zu verbreiten von wegen Kulturbereicherung !! MIR REICHT’S.

  21. Der Kommentarbereich von Welt Online wurde vorsichtshalber gleich geschlossen.
    Damit will man Rechten Hetzparolen vorbeugen…
    … oder will man nicht mit der Wahrheit konfrontiert werden. Schönen Gruß von Özkan oder wie die immer auch heißt. Da blick ich nicht durch bei den Musels. So wie die eine heißt, sieht die andere aus…

  22. #21 Abu Sheitan (09. Aug 2010 19:33)

    Wie jetzt, AK-47 (artverwandte Modelle) und die bei Herrenmenschen allzeit beliebte
    RPG-7, sind doch Waffen der ungläubigen Russen !

    K98 scheiß ungläubigen Gewehr, Uzi scheiß Juden Pistole, M16 scheiß USA Gewehr –
    Ja das wird eng.

    Nach der islamischen Logik müssten sie mit Schwertern und Speeren kämpfen ?!

  23. Das Flittchen ist doch selber Schuld!

    Eine selbstbestimmte Sexualität bei einer 40jährigen Witwe? So weit kommt’s noch!

    /ironie

  24. #32 repetierer (09. Aug 2010 19:51)

    Ironie ?

    Zynik pur !

    Aber meinchmal kann man hier nur zynisch schreiben, da fällt einen echt zu nicht mehr ein.

  25. Tststst..da läuft doch was falsch im Staate A!

    Der Stifter der Friedensreligion hat zumindest der „Delinquentin“ damals erlaubt, ihren Balg noch auszutragen!

    Ganz klarer Fall von Missinterpretation, liebe Talibs!

  26. Wenn sie erschossen wurde, waren es moderate Taliban. Wenn sie gesteinigt wurde, waren es radikale Taliban.

    Wie auch immer, ich bleibe weiterhin der Meinung: nur ein toter Taliban ist ein guter Taliban.

  27. zwölf gegen einen, da sind sie stark oder Terror gegen Zivilisten oder gegen hilflose Frauen. Da können sie so richtig den Macho raushängen die Mutigen Taliban!!

    Früher durfte man zu solchen feigen Verbrechern „feige Hosenschei**er“ sagen.

    Machen so wie die Amerikaner mit Moslem-Terroristen nach dem WK II auf den Philippinen: Kugeln vor dem erschiessen in Schweineblut tauchen, die Toten in die Schweinehaut einnähen, in die Grube werfen und anschliessend noch die Schweinsgedärme oben drauf!! Da freuen sich die 72 Jungtauben auf die Ankömmlinge….

  28. Mit Satannisten macht man keine Abkommen
    Sowas schießt man ab wie tollwütige Hunde!
    Gott nee, was habe ich jetzt schon wieder gesagt?

    Unsere Guten natürlich gleich empört am intervenieren … und rumdrucksen.

    Ja, nein … und man muss doch, und deren Kultur … und der Respekt vor den anderen … und man kann doch denen nicht unseren Lebensstil aufstülpen.

    Kann man wirklich nicht? 🙁

    Sorry, ich kotze wenn ich diese linksverkappten weichgespülten Nazis höre.
    Kann man dieses nutzlose selbstgefällige Dreckspack nicht gleich mit erledigen?

  29. 200 Peitschenschläge für eine 40-jährige Witwe, die anschließend von diesen Irren ermordet wird…

    Dazu sagt man wohl am meisten, indem man eine Minute schweigt.

  30. # 15 Wachtmeister

    Ist ja klar, wenn die USA einen Taliban Kommandeut töten, ist das ja ein Zivilist, denn er hat ja keine Uniform an und ist damit nicht im Krieg. Das ist „killing“

    Richten die Taliban eine Schwangere hin, vorher wird sie noch brutal gefoltert, so ist das eine Hinrichtung nach einer Gerichtsverhandlung in der sie verurteilt wurde. Verbrechen: Schwangerschaft als Witwe…! Richter ist ein moderater Taliban und Freund von Trittin, der Taliban ist gleichzeitig Verteidiger und Henker….

  31. #14 Irish_boy_with_german_Father (09. Aug 2010 19:19)

    Vielleicht hat ihnen Luzifer geflüstert, daß das ungeborene Kind weiblichen Geschlechts ist.

  32. #7 arakna60 (09. Aug 2010 19:08)
    „Da können sich solche Terroristen wie ” Al-Kaida” oder die “Taliban” eine Scheibe abschneiden.“

    …und Gaza ist schlimmer noch als das Warschauer Ghetto.

    Leg dich wieder hin!

  33. #15 wachtmeister
    gut beobachtet , eine sprachliche Feinheit zeigt, auf wessen Seite man steht

  34. #40 Beeltejeuce (09. Aug 2010 20:15)

    Ich bezweifle das diese Kreaturen überhaupt denken – Jenseits jeder menschlichen Vorstellung das alles hier !

  35. Warum Moslem nix machen Demonstration?

    Mavra auch war Schwanger, und Moslem viel schimpfen.

    Warum nix schimpfen wenn Taliban schießen schwangere Frau?

  36. #7 arakna60

    Ich muss schon sagen PI…
    Wie Ihr Eure Leser manipuliert…
    Da können sich solche Terroristen wie ” Al-Kaida”
    oder die “Taliban” eine Scheibe abschneiden.

    Eben, vor allem was das Lesen angeht!
    …und nu zurück ins Erdloch mit dir, husch!

  37. #7 arakna60 (09. Aug 2010 19:08) Ich muss schon sagen PI…
    Wie Ihr Eure Leser manipuliert…
    Da können sich solche Terroristen wie ” Al-Kaida”
    oder die “Taliban” eine Scheibe abschneiden.

    Sind Sie aus Özkan-Wahrheitsverbotsliga und haben den Taqiyakurs für Fortgeschrittene abgeschlossen?

    Es gibt NICHTS aber auch garnichts positives über diese Terror-Ideologie und tödliche Geisel für die Menschheit zu berichten

    Der Zusammenhang zwischen dem Kommunisten / RAF-Freund und den Talibans ist absolut berechtigt

  38. #47 Chessie (09. Aug 2010 20:31)

    Lol !

    Er ist Bachelor of Taqiya und sein Master of Taqiya macht er gerade.

    Auf PI rum zu nerven gehört wohl zur nötigen Arbeit damit er sein Score fürs nächste Level schafft :mrgreeN:

  39. @#15 Wachtmeister (09. Aug 2010 19:26)
    Natürlich! Die haben sich nach ihren gemeinsamen Gesetzen gerichtet. Die Talibans dagegen werden ungefragt nach US-amerikanischen Regeln „gekillt“. /ironie off

  40. Vielleicht war auch dieser Taliban-Henker der Vater des Kindes und wollte nur die Alimente sparen…! Und mit 40 Jahren war die auch zu für ihn alt, wenn man bedenkt dass 72 Jungtauben im Paradies warten….
    3 Kugeln sind billiger als 18 Jahre lang Alimente zahlen.

  41. Fuer einen Herrenmenschen alla Trittin haben solche x-beliebige Weibsbild doch keinen Wert. Die stoeren doch doch nur die angestrebte „““Stabilisierung“““

    Mein Gott, ich kann mich schwer ruhig halten.

  42. Unglaublich wenn das stimmt. Da hat eine Frau von ihrem dämlichen trottel genug und sucht sich einen anderen dann wird sie noch gequält, ausgepeitscht und erschossen dafür und das in der übelsten Form. Das ungeborene wird auch gleich mitvernichtet. Da kann einem doch nur noch das kotzen kommen.

    Schade das es noch keine DNS Waffe nur wirksam gegen Männer einer bestimmten Rasse gibt, welche aus diesen vollidioten normale zivilisierte Menschen macht.

    Das kann doch alles nicht wahr sein.

  43. DA wird die Geschichte von Prof Mo wiedergegeben: http://www.islam-deutschland.info/forum/viewtopic.php?t=6534

    Eine Frau kam zu Mohammed und sagte: „Ich habe Ehebruch begangen, darum reinige mich (Sie wollte, dass Mohammed sie bestrafe, damit Allah ihre Sünde vergeben und sie ins Paradies einlassen würde) Mohammed sagte zu ihr, Geh bis du das Kind zur Welt gebracht hast.
    Nachdem sie geboren hatte, kehrte sie mit dem Kind zurück und sagte: Hier ist das Kind, das ich geboren habe. Mohammed sagte: Geh uns stille ihn, bis du ihn entwöhnt hast.
    Nachdem sie ihn entwöhnt hatte, kam sie mit dem Kind, das ein Stück Brot in der Hand hielt, wieder zu Mohammed. (Das Kind dürfte etwa zwei Jahre alt gewesen sein, denn das war die Zeitspanne, die der Koran für das Stillen vorschrieb) Die Frau sagte: Allahs Gesandter, hier ist er, ich habe ihn entwöhnt, er isst.
    Da übergab Mohammed das Kind einem der Muslime und verkündete die Strafe. Die Frau wurde bis zur Brust in einem Graben vergraben und die Leute steinigten sie.

  44. Die Taliban leben am authentischsten nach dem Vorbild des großen Religionsstifters und Frauenhassers Mohammed.

    Mohammed hasste Frauen (ödipaler Großkomplex), denn seine eigene Mutter starb als Heidin.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Mohammed

    Im Alter von sechs Jahren verlor Mohammed seine Mutter Amina. Amina starb als Heidin.

    In den ältesten Hadith-Sammlungen wird mehrfach über den Besuch Mohammeds als Prophet am Grab seiner Mutter berichtet, wobei er Gott um Vergebung für ?mina gebeten haben soll.

    Dies soll – gemäß der Koranexegese – der Anlass zur Offenbarung von Sure 9, Vers 113 gewesen sein:

    „Der Prophet und diejenigen, die glauben, dürfen (Gott) nicht für die Heiden um Vergebung bitten – auch (nicht) wenn es Verwandte (von ihnen) sein sollten – , nachdem ihnen (endgültig) klar geworden ist, daß sie (wegen ihres hartnäckigen Unglaubens) Insassen des Höllenbrandes sein werden.“

    Islam und seine Folgen sind ein derart grotesk-übler Mummenschanz, daß es einem die Galle in Stücken hochwürgt wenn man nur an dieses elende Buch mit Namen Koran denkt, geschweige denn an die frauenfreundlichen Praktiken der Taliban-Menschenrechtsaktivisten und ihrer Sympathisanten im Westen.

  45. #7 arakna60
    Solche Spinner wie du geben uns erst den Rest an Wut. Unser Glück ist dass ihr dermassen verblödet seid, dass ihr es nicht mal merkt.

    Talibangeschmeise ist alles das gleiche elende Drecksgesocks. Schlimmer wie die SS und an Leuten (Talibanfreunden) wie dir erkennen wir welchen elenden Abschaum wir im eigenen Land haben. PI braucht es zu der Erkenntnis nicht mal.

  46. Heute stand in der AZ München, dass der Fahrer der 10 Ärzte und Helfer, die von den Taliban exekutiert wurden, sein Leben rettete, indem er rief „Ich bin Muslim“ und aus dem Koran rezitierte.

    Interessant. Die Christen wurden exekutiert. Weil sie Christen waren. Nur deswegen.

  47. #57 Israel_Hands (09. Aug 2010 21:12)

    Die Taliban sind das beste Beispiel FÜR eine Geburtenkontrolle.

  48. Hitler war mit dem Großmufti von Jerusalem befreundet, Trittin ist es mit den Taliban.

    Geschichte wiederholt sich doch.

  49. Ich gehe mal davon aus, dass die Täter demnächst Asyl in Deutschland genießen werden.

    Nebenbei bemerkt : Für 200 Peitschenhiebe und 3 Schüsse fallen mir einige Kandidaten ein.

  50. Ich hab die Unterstützung der Mujahedin und Taliban immer verurteilt.
    Trittin hat aus den Fehlern der USA nix gelernt.
    Mit diesen Menschen kann man vielleicht russische Helikopter abschießen, aber keinen demokratischen Staat errichten.

  51. #7 arakna60 (09. Aug 2010 19:08)

    Ich muss schon sagen PI…
    Wie Ihr Eure Leser manipuliert…
    Da können sich solche Terroristen wie ” Al-Kaida”
    oder die “Taliban” eine Scheibe abschneiden.

    Bravo

    Immer noch nicht das Gehirn eingeschaltet VOR dem Gebrauch der Tastatur…??

    @all: dieser Islam-Troll ist mir schon im „3-Dinge-Video“-Thread unangenehm aufgefallen.

    P.S.: schon mal ARAKNA rückwärts gelesen…?
    😉

  52. @14 und 18

    Gehört jetzt nicht unbedingt zum Thema aber das ist kein K98 sondern evtl ein M/96 („Schweden Mauser“ – http://de.wikipedia.org/wiki/Carl_Gustaf_M/96). Der K98 hat die Bebänderung seitlich am Lauf und keine Aussparung an der Seite, die M/96 schon. Vielleicht ist das aber auch ein alter russischer Schießprügel noch aus der russischen Epoche :).

  53. da können die taliban ja mal wieder stolz sein, eine schwangere zu peitschen und hinzurichten ist gibt bestimmt nochmal 10 Jungfrauen extra. Und Trittin wirds am fehlenden Dosenpfand in Afghanistan ausmachen.

  54. Mhhhh…Ich merke, dass in diesem Forum, Meinungen die nicht die Meinung der Allgemeinen leser hier ist, sehr unerwünscht ist.
    Ich werde hier schon als „Kanake“ bezeichnet.
    (siehe #28 vivaeuropa).
    Der Hass der hier gepredigt wird, ist ja schon schlimmer als wie diese Hassprediger die in einigen Moscheen auftreten.

    Anstatt mal eine anständige Diskussion zu führen, versucht man sich hier gegenseitig zu übertreffen, wer diese „Migranten“ mehr hasst.

  55. Schon seltsam, Afghanistan ist nämlich nicht der Aggressor. Die Taliban und der Westen sind es und der Schmelztiegel Afghanistan ist ihr Schlachtfeld. Wie will man dort sein Land bestellen und in Frieden leben können wenn aus Taliban Mohammed spricht und aus dem Westen die Gier?

  56. @ #69 arakna60 (10. Aug 2010 01:44)

    Vielleicht machst Du Dir wirklich mal die Mühe und liest Dir folgende Rede durch (falls noch nicht passiert), die ich Dir an anderer Stelle schon mal empfohlen hatte:

    http://www.pi-news.net/2010/05/ich-stehe-heute-hier-als-besorgter-buerger/

    Sehr hilfreich dabei wäre es auch, wenn Du deinen eigenen Standpunkt kritisch hinterfragen würdest,
    anstatt hier nur billige Polemik zu äussern.

    Ausserdem muss ich darum bitten, dass Du „Migranten“ NICHT pauschal über einen Kamm scherst.
    Sowas bezeichne ICH nämlich als Hetze!

    Wir haben nichts gegen Migranten als solche, sondern nur gegen faschistoide Ideologien, seien sie nun braun, rot, grün oder religiös!!!

    Alles klar? Na hoffentlich!

  57. Warum lese ich hier in jedem 2. Kommentar den Namen Trittin? Über den kann man ja denken und Schreiben was man will aber diesen perversen und feigen Mord haben doch die verhunzten Koranjünger verübt denen ein Trittin nebenbei gesagt auch am Hintern vorbeigeht.

    Hier wurde eine Frau ermordet weil sie den „moralvostellungen“ der verf….. Taliban nicht entsprach. Meckert mal über die Medien die dieses abscheuliche Verbrechen nicht auf die Titelseiten bringen weil es ja die Lüge „Islam heisst Frieden“ erschüttern könnte.

  58. @71 Bob Lee Swagger
    Den Islam als solch eine Ideologie zu betiteln ist ganz einfach falsch.
    Der Koran entspricht der heligen Bibel
    und der heiligen Thora.
    Damit beschimpft Ihr alle Weltreligionen ohne dass es Euch wirklich bewusst ist.
    Aber diese PI-Redaktion geht es am Hintern vorbei.
    Deren Interesse ist es Euch, alles was südländisch ist schlecht zu finden.
    Einer der Messerstecher über den PI berichtet hat, war ein Aramäer.
    Obwohl PI Aramäer doch so toll findet.
    Dass Interessiert in dem Moment keinen.
    Er ist Südländer, FERTIG!
    Die haben Euch einen christlichen Aramäer als Muslimen verkauft, und Ihr lässt Euch einfach so verleiten.
    Toll, richtig toll

  59. #73 arakna60 (10. Aug 2010 02:36)

    Den Islam als solch eine Ideologie zu betiteln ist ganz einfach falsch.

    Dann erklär und Dummies doch mal, welchem Koran von welchem Islam die Taliban folgen und was „Taliban“ genau bedeutet.

    Und dann frag mal Kommentator „vivaeuropa“ woher er stammt und ob er sich hier bei PI willkommen fühlt. 😉

  60. Achtung Achtung: Wichtige Durchsage
    ===================================

    Den troll „arakna60“ bitte nicht beachten, da ebendieser sowieso nicht über ein aufnahmefähiges Hirn zu verfügen scheint, ist jegliche Diskussion mit diesem Typen verschwendete Zeit. MFG ihr Troll-Beauftragter

    ===================================
    Ende der Durchsage 🙂

  61. Lies den folgenden Absatz nochmal sorgfältig durch:

    – Islam heißt übersetzt „Unterwerfung“
    – Der Koran liefert viele klare Gewalt- und Tötungsaufrufe
    – Der Koran ist das direkte Wort des Gottes Allah, das nicht verändert werden darf
    – Der Prophet Mohammed hat einige seiner Kritiker töten lassen
    – Er hat rund 70 Eroberungskriege geführt und dabei selbst getötet
    – Er hat hunderte Gefangene in Medina köpfen lassen
    – Er legitimierte das Erobern, Rauben und Beutemachen als göttlichen Wunsch
    – Eine ganze Koransure heißt „Die Beute“ und regelt die Verteilung der Kriegsbeute
    – Der Islam ist nicht nur eine Religion, sondern auch eine politische Ideologie mit komplettem Rechts- und Strafsystem (Scharia), das alle Lebensbereiche regelt
    – Lügen ist zur Verbreitung des Islams erlaubt (Taqiyya)
    – Der Islam teilt die Welt ein in das „Haus des Islam“, in dem Muslime herrschen, und das „Haus des Krieges“, in dem Muslime noch in der Minderheit sind
    – Der Djihad ist allen Muslimen vorgeschrieben
    – Endziel ist die Etablierung der Scharia und die Herrschaft über alle Nichtmuslime
    – Muslime dürfen sich langfristig nicht von Nichtmuslimen regieren lassen
    – Freundschaften zu Nichtmuslimen sind nicht erwünscht
    – In jedem Land, in dem sich Muslime zahlenmäßig stark verbreitet haben, kam es zu Unruhen und Ausschreitungen bis hin zu Bürgerkriegen
    – Jedes Land, das muslimisch regiert wird, unterdrückt, diskriminiert und verfolgt Andersgläubige.

    Den Islam haben schon in früheren Jahrhunderten viele große Persönlichkeiten klar analysiert, beispielsweise Winston Churchill:

    „Weit entfernt von seinem Untergang, ist der Mohammedanismus ein militanter, bekehrungseifriger Glaube. Er hat sich schon in ganz Zentralafrika ausgebreitet, zieht überall furchtlose Krieger auf und wäre das Christentum nicht in den starken Armen der Wissenschaft – gegen welche es umsonst gekämpft hat – geborgen, könnte die Zivilisation des modernen Europa untergehen, wie die des Römischen Reiches.”

    Der Philosoph Arthur Schopenhauer:

    „Dieses schlechte Buch war hinreichend, eine Weltreligion zu begründen, das metaphysische Bedürfnis zahlloser Millionen Menschen seit 1200 Jahren zu befriedigen, die Grundlage ihrer Moral und einer bedeutenden Verachtung des Todes zu werden, wie auch, sie zu blutigen Kriegen und den ausgedehntesten Eroberungen zu begeistern. Wir finden in ihm die traurigste und ärmlichste Gestalt des Theismus. Ich habe keinen einzigen wertvollen Gedanken darin entdecken können.“

    Oder der französische Schriftsteller und Philosoph Voltaire:

    „Doch dass ein Kamelhändler in seinem Nest Aufruhr entfacht, dass er seinen Mitbürgern glauben machen will, dass er sich mit dem Erzengel Gabriel unterhielte; dass er sich damit brüstet, in den Himmel entrückt worden zu sein und dort einen Teil jenes unverdaulichen Buches empfangen zu haben, das bei jeder Seite den gesunden Menschenverstand erbeben lässt, dass er um diesem Werke Respekt zu verschaffen, sein Vaterland mit Feuer und Eisen überzieht, dass er Väter erwürgt, Töchter fortschleift, dass er den Geschlagenen die freie Wahl zwischen Tod und seinem Glauben lässt: Das ist mit Sicherheit etwas, das kein Mensch entschuldigen kann, es sei denn, er ist als Türke auf die Welt gekommen, es sei denn, der Aberglaube hat ihm jedes natürliche Licht des Verstandes erstickt.“

    Und selbst Kemal Pascha Atatürk, der Gründer der Türkei, war ein entschiedener Gegner des Islam:

    „Der Islam, diese absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen, ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet. Er ist nichts anderes als eine entwürdigende und tote Sache.“

    Abgesehen davon: PI hat es selbst korrigiert und sich entschuldigt, dass es kein Moslem, sondern ein Aramäer war! Siehe hier:

    http://www.pi-news.net/2010/06/hamburgs-messermoerder-heisst-wirklich-mathias-a/

    Scheint Dir vielleicht entgangen zu sein…
    „Toll, richtig toll“: Du sagst es!

  62. #73 arakna60 (10. Aug 2010 02:36)

    @@

    Wenn dann kann man noch Sunniten und Shiiten unterscheiden, aber das ist Makulatur, weil der Islam nun mal nichts taugt, er ist ein Kadaver wie schon Atatürk mal so nebenbei bemerkte, unbenommen davon stimmen alle die einen IQ über 80 ihm bei. :mrgreen:

    Gruß

  63. #78 paxi (10. Aug 2010 03:26)

    @@…

    Klar gehören die dahin, die haben ja die schwachsinnige Zuwanderung, die eh völlig unnötig war so verträumt zugelassen, besonders die gekauften von Rot und Grün, aber die anderen Gestalten sind auch schon weltfremde Träumer geworden.

    Aber Rot-Grün hatt angefangen. :mrgreen:

    Zwar kein Trost, ist aber so. ❗

    Gruß

  64. #79 Indianer Jones (10. Aug 2010 03:27) Die einen über 80 haben, stimmen ihm zu . natürlich.

    Seinen IQ-Wert hat arakna60 in seinem Accountnamen ja gleich mit angegeben. Das erleichtert natürlich die ganze Sache enorm. 🙂

  65. #82 RamboJambo (10. Aug 2010 03:35)
    @@
    In erster Linie ist der Islam zwar getrennt zu verstehen, aber seine Zeit ist vorbei, er hatt verloren, Beweihweicherungen in seiner Art kann er sich sparen. 😈
    Atatürk sagte genug dazu. 🙂

    „Der Islam, diese absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen, ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet.“

    Ist zwar nun mehr und mehr bekannt dieser Spruch, den er auch so gesaft und gemeint hatt, aber nochmal für die, die ihn noch nicht kannten.

    Übrigends der Mann war auch sonst gut, kein Wunder das seine Wahrheiten vom nicht so konformen „Nachfolger“: Erdo der Niedliche*, der gerne seine Frau verbirgt, durch die Textilindustrie :shock:, seine Errungenschaften die schon 90 Jahre her sind, nun Stück für Stück abbauen will. 😯

    Der Mann, deser Atatürk hatte einiges zu bieten, zum Beispiel Wahlrecht für Frauen, noch vor Deutschland, muß man sich mal vorstellen.
    Man wundert sich schon manchmal welche Antitypen aus der Türkei sich nun in der Welt rumtreiben. 🙄

    Gruß

  66. Was Atatürk sagte magst du ja ganz genau wissen du allwissender.
    Ich wusste es ja.
    Mit Euch kann man keinen Dialog anfangen. Ihr beleidigt was das Zeug hält.
    Eure Gehirne sind regelrecht verseucht.
    Typisch. Damals haben die NAZIS, das Judentum auch als Verbrechen bezeichnet.
    Heute sagt Ihr der Islam ist es.
    Ihr seid Nazis wie sie im Buche beschrieben sind.
    Fanatische NEONAZIS!!!

  67. @ #84 arakna60 (10. Aug 2010 04:52)

    Wir haben Dir nun wahrlich genug Material geliefert,
    um einen Dialog zu beginnen!

    Der EINZIGE, der hier keinen Dialog anfängt,
    bist DU, DU ganz allein!!!

    Abgesehen davon: warum haben sich eigentlich die NAZIS so gut mit dem ISLAM verstanden, hmm…?

    Schliesslich hat Hitler 1941 den Großmufti von
    Jerusalem, Mohammed Amin al-Husseini, zu Gesprächen nach Deutschland eingeladen,
    eben JENEN Großmufti, der später für die Gründung
    der SS-Division „Handschar“ auf dem Balkan verantwortlich war (darüber gibt es Film- und Fotomaterial!).

    Könnte es vielleicht sein, dass die NAZIS und der
    ISLAM sich die Hände gereicht haben, weil sie sich in ihrem Hass auf die Juden einig waren…???

    Keine Ahnung von Geschichte, aber hier den Beleidigten spielen, das kennt man ja…

    „Wenn man keine Ahnung hat – einfach mal Fresse halten!“
    (Dieter Nuhr)

    Übrigens steht hier gross in der Kopfzeile:

    P R O I S R A E L I S C H

    Wer lesen kann, ist klar im Vorteil… 😉

    …und DU definitiv im falschen Blog!

  68. Hat noch jemand Zweifel an der Regierungsfähigkeit dieser Neolithiker ?
    Wie verzweifelt muß die Lage der Nato in Afghanistan sein, wenn man so etwas an der Regierung beteiligen muß, damit man vielleicht noch irgendwie aus diesem Abenteuer ‚rauskommt.
    War das Abenteuer Afghanistan nicht notwendig, hat man hunderttausende von Menschenleben und Milliarden verzockt.
    War der Einsatz notwendig, ist das ein weiterer Baustein im Niedergang des Westens und ein deutliches Signal an die Welt…
    Nun noch eine deftige Wirtschafts- und Finanzkrise und wir haben fertig … !
    Die Muselmanen haben wir ja schon massenweise in Europa, dank besonders aktiver „Mitarbeit“ der hier Herrschenden.

    Hat in der Politik schon einmal jemand zu seiner Verantwortung gestanden ?
    Wenn ja, dann nur sehr oberflächlich.

  69. #84 arakna60 (10. Aug 2010 04:52) Was Atatürk sagte magst du ja ganz genau wissen du allwissender.
    Ich wusste es ja.
    Mit Euch kann man keinen Dialog anfangen. Ihr beleidigt was das Zeug hält.
    Eure Gehirne sind regelrecht verseucht.
    Typisch. Damals haben die NAZIS, das Judentum auch als Verbrechen bezeichnet.
    Heute sagt Ihr der Islam ist es.
    Ihr seid Nazis wie sie im Buche beschrieben sind.
    Fanatische NEONAZIS!!!

    Typisches WIRRES Koran-geschultes Gestammel Eines Dschjhadisten
    Auf der einen Seite Israel heftigst bekriegen , auf der anderen Seite sich wimmernd als „Opfer-Jude“ in Deutschland bezeichnen
    Muslime sind BESETZER und Kolonialisten !

    Wenn man in ein Land geht, das nicht das Eigene ist, und von den Einwohnern verlangt, Gesetze, Gepflogenheiten, Sprache zu ändern, ihnen eine Terror-„Religion“ durch Botschaften vom Turm aufzwängt, sich selbstverständlich rundherum versorgen lässt , sie auf übelste Weise „bereichert“ , —> dann ist man kein Migrant, sondern ein übler Besetzer-Kolonialist.

    Damit ist das Verhalten vieler Musels, nicht nur in Europa, sondern auf der ganzen Welt auf den Punkt gebracht.

  70. #24 Abu Sheitan (09. Aug 2010 19:35) Ist Trittin auf Staatskosten nach Afghanistan geflogen und hat das ordnungsgemäße Recycling der 3 Patronenhülsen überwacht?

    Tritt-IHN flog nach Kenia

    Er will kontrollieren, ob Kenia seine Verabredung mit der EU einhält und den Angeklagten einen fairen Prozess macht. Einer der Angeklagten hat bereits die Bundesregierung auf Schadenersatz verklagt.

    http://www.bild.de/BILD/politik/2009/04/17/juergen-trittin/fliegt-zum-piraten-prozess-nach-kenia.html

    UNGLAUBLICH !!!

    Kann ich mal auf Staatskosten in die Südsee fliegen um das Ableben der Fische zu beobachten ?

  71. Warum rottet man diese Schweine nicht wenigstens so aus, wie man nach 45 die SS ausgerottet hat. Über 100000 wurden erschossen. Warum auf einmal diese Skrupel? Nur ein toter Taliban ist ein guter Taliban. Weg mit diesem Geschmei?.

  72. An alle meine Vorkommentatoren: Hat noch keiner gemerkt, dass mit dem Begriff „Interpretation“ die wahre Natur des Islam wieder verschleiert wird? Der Koran beansprucht für sich die absolute Wahrheit und lässt keinerlei Interpretation zu. Somit ist auch dieses Verbrechen allen Pädophilenverehrern anzulasten!

    Die Deutschen, die während der Nazizeit gelebt haben, wurden und werden in corpore als Nazis und Judenmörder diffamiert. Wenn man aber mal die Informationsmöglichkeiten dieser Zeit mit den heutigen vergleicht, muss man auch die Möglichkeit zugestehen, dass jemand wirklich nicht wusste, was in den KZs vorging.
    Heute werden von den „Gutmenschen“ die Satansanbeter schon mit der Trennung Islam/Islamist entschuldigt. Wer aber auch nur die geringste Ahnung hat, was im Koran steht und was das in letzter Konsequenz auch bedeutet, kann, ja darf diese Entschuldigung nicht tolerieren. Nur ein Moslem der konvertiert (zu welcher echten Religion auch immer) ist dann entschuldigt. Nur wird dieser auch bald ein Messer in seinem Fleisch spüren bevor es für immer dunkel wird…

  73. @#87 Chessie: Du hast vollkommen recht. Sollen wir ihn mal fragen, warum Hitlers „Mein Kampf“ in der Türkei seit Jahren auf der Bestsellerliste steht? Oder warum sie immer wieder den Holocaust leugnen? Oder warum die Musels immer gute Freunde der Nazis waren? Würde arakna60’s Definition der Islamkritiker stimmen, müssten wir ja seine besten Kumpels sein. Wer jetzt einen IQ über 87 besitzt (und somit kein Türke ist, nicht von mir erfunden), wird den Fehler sofort erkennen.

  74. Hört doch einfach auf, den Ankaraischen Troll zu füttern, dann verschwindet er erfahrungsgemäß von ganz allein 😉

  75. #84 arakna60

    Wenn es Leute wie Du behaupten, gebe ich freudig zu, dass ich ein Nazi bin.
    Für Euch sind doch alle, die sich nicht an kleinen Kindern vergehen oder Frauen abschlachten, Nazis!

  76. #90 Titanic

    Weil damals alle erschossen wurden, die die Blutgruppe unter dem linken Arm tätowiert hatten. Auch die, die kurz vor Schluß zur Waffen-SS gezogen wurden und keine Sadisten waren.
    Wer so etwas macht, ist keinen Deut besser, als diejenigen, die er beseitigt.

  77. @ #69 arakna60

    Wenn Sie bereit sind ernsthaft zu diskutieren und nachzudenken, so tut mire mein Verbalausfall Leid. Aber wer bei solch einer schlimmen Nachricht ohne Argumente PI als Propagandist betitelt -nichts anderes haben Sie gemacht, da sie keine Argumente für Ihre Sichtweise aufgezählt haben- will normalerweise hier nur die Scheiß Juden und Scheiß Kartoffeln provozieren guckt dann aber selber sehr dumm, wenn er provoziert wird 😉

  78. #93 Tolkewitzer (10. Aug 2010 09:58) #84 arakna60

    Ihr sollt doch nur provoziert werden und Aussagen machen, mit denen man Euch und PI an den Pranger stellen kann, dann ist man zufrieden !

  79. Diese Hinrichtung ist gegenwärtig der meistkommentierte Artikel bei Zeit online. Ein Großteil der Kommentare könnte auch hier stehen. Die Redaktion hat mit dem Entfernen und Kürzen richtig Arbeit. Und so was im linksliberalen Flaggschiff. Die Islamkritik erreicht nun sogar „ehemalige Studienräte, die im Niedrig-Energie-Haus leben.“

    Ich wurde mittlerweile gesperrt, weil ich es wagte, den Islam mit dem Stalinismus und nicht (!) mit dem Nationalsozialismus zu vergleichen. So viel Boshaftigkeit gegenüber dem Islam musste natürlich bestraft werden.

  80. „Sanawbar sei zunächst drei Tage eingesperrt worden, sagte Saleh. Danach sei sie mit 200 Hieben ausgepeitscht und mit drei Schüssen in den Kopf getötet worden“

    Unmenschlich, pervers, sadilistisch!!
    Mit solchen degenerierten Inzuchtprodukten will
    Trittin verhandeln.

  81. Solange die Taliban-Fritzen in Afghanistan rumrennen, bleibt Afghanistan ein Steinzeitland.
    Lasst uns Faustkeile für Afghanistan sammeln.

  82. @#84 arakna60 (10. Aug 2010 04:52)
    Danke für die Blumen!
    So bin ich eine scharfe Nazibraut, weil ich Israel liebe, für unsere Werte und Kultur in Europa einstehe.
    Lass dir bitte von G´TT mehr Hirn geben.

  83. # 84 Ankara pardon Arakna

    Sie glauben doch nicht dass wir Ihnen die Märchen vom Dialog abnehmen ??
    Wie ein Vorredner schrieb : eindeutig im falschen Blog.
    Versuchen Sie es mal bei weltonline, die brauchen noch Leser die Kommentare schreiben, weil denen bald alle davon laufen wegen der Zensoren-Löschaktionen !
    Andererseits ist es vielleicht gut dass Sie auf pi-news auch Ihre Meinung abgeben können, es bestärkt mich dabei was ich vom ISLAM halte.
    Apropos Hass.
    Sie sagen dass wir schlimmer sind als die IMAME die Hass predigen ? Und uns als Ungläubige und niedriger als Tiere bezeichnen die es auszurotten gilt ? (habe ich schon mal gelesen)
    Sie geben also zu, dass es IMAME gibt, die Hass predigen? Nun das ist ja schon einmal eine gute Nachricht. Meistens wird das ja vehement verneint !
    Und mich als ungläubig bezeichnen zu lassen grenzt ja schon an eine bodenlose Frechheit nur weil ich an einen anderen Glauben habe !

  84. Zitat…
    #84 arakna60 (10. Aug 2010 04:52) Was Atatürk sagte magst du ja ganz genau wissen du allwissender.
    Ich wusste es ja.
    Mit Euch kann man keinen Dialog anfangen. Ihr beleidigt was das Zeug hält.
    Eure Gehirne sind regelrecht verseucht.
    Typisch. Damals haben die NAZIS, das Judentum auch als Verbrechen bezeichnet.
    Heute sagt Ihr der Islam ist es.
    Ihr seid Nazis wie sie im Buche beschrieben sind.
    Fanatische NEONAZIS!!!
    ___________________________________________

    Möglichkeit eines Dialoges? Sehe ich auch
    eher eingeschränkt, da die POLEMISIERUNG
    siese einschränkt.
    Ihre Pauschalierung: „Ihr seit Nazis wie sie
    im Buche steht“ ist doof! Sicherlich gibt/gab
    es Post`s, die den Rubicon hintersich lassen;
    ohne Frage, das reicht aber NICHT für diese
    Pauschalierung.
    Sie sollten sich eher fragen „Wieso gibt es PI“? Wieso dieses Unbehagen gegenüber der Mi-
    gration. Und weshalb diese Furcht vor dem Islam?
    Deutschland hat schon mehrere Einwanderungs-
    wellen hinter sich gebracht und Alle in der
    Gesellschaft integriert. Diese aber kamen aus
    dem gleichen kulturellen Wertesystem! Heute
    aber kommt gleichzeitig ein ANDERES Kulturelles Wertesystem, was mit den Eigenen nicht kompatibel ist.
    Die Bevölkerung wurde durch die Politik Ihrer
    Eliten überfordert. Was von Anfang an fehhlte,
    war eine klar definierte Einwanderungspolitik!

    West-Europa basiert auf der Auffassung des
    SEKULAREN STAATES! Die Neueinwanderer sind
    meist Muslime und haben eine Andere Vorstel-
    lung vom Staat; eher Gesellschaft.
    Die Problematik dabei ist die mangelnde Selbstdarstellung des Islams durch die Mus-
    lime! Sprich… eine klare Definition was
    ist der Islam und was sind die akzeptierten
    Pflichten in EINER NICHTISLAMISCHEN Gesell-
    schaft, was ist Islam und was ist Islamismus.
    Nur so kann mam das Vertrauen der Gesellschaft
    erreichen.
    Der Erfolg von PI wurde durch das Versagen
    der politischen Eliten begründet, das Aus-
    klammern der Problematik der Einwanderung
    (und hier sind alle Parteien angesprochen)
    bewirkte einer Reaktion der Bürger und nicht
    der politischen Klassen!

  85. @ arakna60

    ich glaube das die Deutschen in jedem Südländer der ein Verbrechen begangen hat einen Moslem sehen weil jeder einzelne von uns tagtäglich egal wo, in der Strassenbahn, im Sportstudio, beim Einkaufen oder sonstwo mit der unglaublich aggressiven und dümmlich primitiven Art von Türken und Arabern konfrontiert wird.

    Das viele Deutsche dabei vergessen das es auch noch andere Länder gibt die ähnlich aussehende Menschen hervorbringen ist irgendwie verständlich.

    Es sind halt meistens Türken und Araber die durch ihr schlechtes und respektloses Verhalten gegenüber allem nicht Islamischen auffallen.

    Kleines Beispiel: Meine Grossmutter wurde vor 6 jahren von einem Türkenbalg an der Bushaltestelle mit einem Kaugummi angespuckt und ausgelacht. Die kleine Missgeburt kann froh sein das sie es mir erst Tage später erzählte.

    Diese Dinge passieren jeden Tag, überall in Deutschland und nichts passiert.

  86. @ arakna

    Noch etwas fällt mir zu Ihren Kommentaren ein.
    Sie sprechen von Dialog.
    Also erklären Sie mir mal, wieso man in dieser (Ihrer??) Religion eine schwangere Frau (die wohlverstanden Witwe !! war) 3 Tage lang einsperren und 200 Peitschenhiebe verabreichen darf ?!!! Um sie schlussendlich dann noch umzubringen ?
    Bitte, ich warte…. Sie haben ja davon gesprochen dass ein Dialog stattfinden soll, oder ?

  87. Dieser zumeist ironisch bis sarkastische Unterton ist ja ganz schön und durchaus bisweilen ziemlich entwaffnend.
    Aber mittlerweile lesen sich die meisten Beiträge gleich, der allgemeine Sprachduktus hier variiert kaum. Ihr solltet da mal mehr nuancieren. Und gerade bei so einem Verbrechen kann man auch mal anklagen, ohne einen vermeintlich witzigen Unterton zu integrieren.

Comments are closed.