Damit zeigt doch die Türkei, wie sehr sie nach Europa gehört: Sie ernennt einen Regierungsberater (Ali Yüksel, Foto), der für seine Vielweiberei bekannt ist. Er hat drei Ehefrauen, bald sind es vier, und die selbsternannten MenschenrechterInnen schweigen. Nicht wahr, Frau Roth?

Die WELT berichtet:

Die Türkei befindet sich seit Wochen im Bann einer politisch-religiösen Seifenoper, deren Schauplatz das Regierungsviertel in Ankara ist. Dies, und die drei Wohnungen der drei Frauen des Ali Yüksel, seines Zeichens Regierungsberater und selbst ernannter „Scheich ul-Islam“, also eine Autorität in Sachen Religion. „Es würde mir das Herz zerbrechen, ich liebe ihn so“, gab seine Frau Dilber zu Protokoll, als Buchautor Fehmi Calmuk sie fragte, wie sie sich fühlen würde, nähme sich ihr Mann eine vierte Ehefrau. Drei hat er schon. Denn, so sagt Yüksel ganz offen, der Islam erlaube bis zu vier Frauen, wenn der Mann sie versorgen könne und sie alle gleich behandle.

„Gleich“ kann natürlich auch „gleich schlecht“ bedeuten, und Yüksel wurde in der Zeitung „Radikal“ mit den Worten zitiert, er habe seine bereits vorhandenen Frauen nicht um Erlaubnis gefragt, bevor er erneut heiratete. Denn „sie hätten mich nicht gelassen“. Aber es sei ja Gott sei Dank nach den Geboten des Islam auch gar nicht erforderlich, die Frauen zu fragen.

Wie weise der Islam doch ist!

Nach Auskunft seiner ersten Frau Dilber, die ihn im Alter von elf Jahren kennenlernte und ihren Angaben nach sofort den Mann fürs Leben in ihm erblickte, ist Yüksel ein gerechter Ehemann. Er teile seine Zeit gleichmäßig mit allen drei Frauen, „schläft jede Nacht bei einer anderen von uns, nie zweimal nacheinander und nie lässt er eine Nacht aus.“

Ach deshalb schweigt Frau Roth. Weil Yüksel so gerecht ist und seine Frauen ja offensichtlich glücklich sind.

Gleichwohl stimmt es nachdenklich, dass er überhaupt Berater von irgendwem ist. Er gehört zur Fundamentalisten-Organisation Milli Görüs, deren Europa-Abteilung er leitet. Es ist dieselbe Organisation, die Ende Mai einen gewalttätigen „Hilfskonvoi“ nach Gaza auf den Weg brachte, was den Tod von neun Aktivisten zur Folge hatte. Es ist eine Organisation, die nach Angaben ihrer eigenen Funktionäre eine „Großtürkei“ anstrebt als Zentrum einer islamischen Welt, und die der Meinung ist, dass man Israel nur mit Gewalt niederringen kann. Sowohl Erdogan als auch Staatspräsident Abdullah Gül entstammen dieser Bewegung, haben sich aber später von ihr getrennt und einen vorgeblich moderateren Weg eingeschlagen.

Was das Frauenbild betrifft – da kann man viel ins Feld führen. Etwa die Kinderehe des Staatspräsidenten Gül, der seine Frau heiratete, als sie gerade 15 geworden war. Oder, vor einigen Jahren, das Handbuch eines AKP Bürgermeisteramtes mit Ratschlägen zur Eheschließung, worin der gute Rat enthalten war, Männer sollten nach Möglichkeit Frauen heiraten, die sozial unter ihnen stünden.

Ministerpräsident Erdogan wird nicht müde, Frauen zu preisen, wenn sie Mütter sind. In Staatsdiensten hingegen gibt es immer weniger Frauen, seit die AKP regiert. Zu diesem Ergebnis kam jedenfalls eine Nichtregierungsorganisation namens „Iris“ im Jahr 2007. Die Entwicklung ist wahrscheinlich eine Nebenerscheinung der Tatsache, dass die AKP vor allem eigene Anhänger in die Verwaltung holt – und die sind nun einmal fromm muslimisch gesinnt und sehen den Platz der Frauen daheim bei der Familie.

Das stört unsere FrauenrechtlerInnen aber nicht. Solange das Heimchen am Herd ein moslemisches Kopftuch trägt, ist für sie die Welt in Ordnung.

(Spürnasen: Nolaner, rotgold, Peter Pan, Leser, Gerndrin)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

70 KOMMENTARE

  1. Ich bin der Ansicht, die WELT hätte etwas kultursensibler berichten sollen, denn der gute Erdogan-Vertraute lebt nun mal seine Kultur, die auch bei uns willkommen ist.

    Die niedersächsische MinisterpräsidentIn Aygül Özkan (C*DU/TNT) wird sicher bald auch für Mehrfach-Ehen Hartz IV auszahlen lassen, das gehört nun einmal zur „Willkommenskultur“!

    Wer heute Abend seinen Mageninhalt schnell noch austauschen möchte, der lese diesen Dressurartikel aus der Jessen-ZEIT, den wir vielleicht morgen mal in einem eigenen Thread behandeln sollten:

    http://www.zeit.de/2010/32/Religionen-Europa

    Willkommen, ihr Götter!

    Alle Kreuze verbannen, die Kopftücher ebenso – das ist vielerorts die Antwort auf den gelebten Glauben. Aber damit begeben wir uns auf einen Irrweg. Plädoyer für ein Europa der Religionen.

    ….

    Was ist die Rolle der Religion? Was ist das richtige Verhältnis von Glauben und Staat, die beste Ordnung für die kulturelle Vielfalt im Europa des 21. Jahrhunderts?

    Natürlich ist die Islamdebatte keine reine Religionsdiskussion. Der antimuslimische Affekt ist zur wichtigsten Ausdrucksform von Fremdenangst und Fremdenhass im heutigen Europa geworden, zu einem scheinbar anständigen, scheinbar aufgeklärten, weil gegen Fanatismus und »finsteres Mittelalter« gerichteten Rassismus.

  2. „Die Türkei ist für mich zweite Heimat.Ich mache seit zwanzig Jahren Türkeipolitik.Das ist viele Jahre und ich liebe die Menschen in der Türkei und ich liebe die Konflikte inder Türkei,es gibt immer wieder Propleme immer wieder Konflikte.Mir gefällt in der Türkei Sonne Mond und Sterne.Mir gefällt Wasser Wind…..

    http://www.youtube.com/watch?v=UpAUQY4Wwlo

    Dummnuss C.R.

  3. Wo ist der Emanzen Aufstand von Sonne, Mond Sterne Träumerinnen?

    Wo sind die Lichterketten von Nord nach Süd?

    Wo sind die brennenden Botschaften und Fahnen?

    Wo sind die Statments mit Tränen in den Augen, Schluchz?

  4. Mann, was für ein Teufelskerl!

    Wer soviel Saft im Sack hat, braucht dringend noch eine Zweitbeschäftigung als Politiker!

    Aber unsere deutschen Politiker sind auch nicht ohne: Im Durchschnitt hat auch jeder 4 Ehefrauen – nur nacheinander!

  5. Die Türkei wird eine Islamrepublik , genau wie Iran. Das ist so sicher, wie das Amen in der Kirche, äh pardon Moschee ! (sagt man da Amen ? egal.) Jedenfalls ist die Vielweiberei /Polygamie klar ein islamisches Verhalten, sowas ist normalerweise verboten. Aber die Herren um Erdogan machen das, weil sie endlich die islamische Republik ausrufen wollen. Da heiratete Gül ein fünfzehnjähriges Mädchen (Pädophilie) und Erdogan hetzt gegen Deutsche ( Assimilation ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit) Je absurder , je bizarrer – desto besser für sie. Erdogan träumt jede NAcht von der Ausrufung der islamischen Republik. Er will auch Frauen steinigen und die Burka für alle. Und mit SOETWAS spricht Merkel ?

  6. Ich bin natürlich auch nicht dafür. Aber das wird (leider) unsere Zukunft sein. Der Islam hat unsere Wertvorstellungen erobert…
    wohin kann ich auswandern ?????

  7. #5 HendriK.
    >> (…) Das ist so sicher, wie das Amen in der Kirche, äh pardon Moschee! (sagt man da Amen? egal.) <<

    Nein; in der Moschee schreit man lediglich: Tötet die Ungläubigen, Allahu Ackbar!

  8. Hier in Deutschland ist die Vielehe für Muslime ganz offiziell erlaubt, wenn sie im Ausland rechtmäßig zustande gekommen ist.
    Für Deutsche ist sie nach § 1306 BGB verboten (von Geld.- bis 3 Jahre Freiheitsstafe)

  9. Nur kein falscher Neid, denn dass ist eine ganz arme Sau. Vier Frauen, da muss man doch bekloppt sein, oder wird es. Also meinen Segen hat er und im ernst: wenn die Frauen so blöd sind da mitzumachen, kann es mir egal sein.

  10. #8 Simbo:
    >> (…) wohin kann ich auswandern ????? <<

    Habe neulich den Geheimtip Malta bekommen: Streng katholisch und eine festungsartig ausgebaute Insel, die dem mohammedanischen Sturm schon mehrfach erfolgreich getrotzt hat.

  11. Polygamie ist in der Türkei nach dem Gesetz verboten, aber der Islam erlaube es ihm, bis zu vier Frauen zu haben, was er sich also öffentlich gönnt.

    Wer da den Schuss immer noch nicht gehört hat, dem ist wirklich nichtmehr zu helfen. Erdogan und Konsorten haben begriffen, dass Islamisierung heutzutage eben nichtmehr als Revolution über Nacht zu machen ist, sondern als schleichender Prozess, als langsam einsickerndes Gift viel besser funktioniert. Wusste auch schon Mohammed … nicht umsonst hat er seinen Fußsoldaten die Taqquia mit auf den Weg gegeben, wenns mit Feuer und Schwert nicht klappt.

  12. Bei solchen Herren als Gegenüber sollten wir doch zusehen, das wir die gleiche Sprache sprechen – „An Eurer Kultur interssieren uns Eure Vorspeisen und Eure Popmusik, und weil wir so nett sind dürft ihr auch in irgendeinem Kulturvereinheim ein paar Flaggen und Bilder aufhängen, aber Eure Werte, Eure Sprache, Eure Religion, die kann hier juristisch nie gleichberechtigt sein.

  13. Ein Muselfuzzi spricht Klartext:

    Mit sonntaz-Redakteur Martin Reichert machte Murat Topal einen Spaziergang durch Neukölln. Auch wenn er hier aufgewachsen sei, würde er seine Kinder nicht hier zur Schule schicken, sagt Topal. „Das wäre mir zu riskant. Und ich weiß nicht, wie ich das lösen soll“, sagt er.

    http://www.taz.de/1/leben/alltag/artikel/1/jetzt-reisst-euch-mal-zusammen/

    Wie wär´s mit Rückführung der Gewalttäter ins Heimatland? Dann wär nämlich in kürzester Zeit wieder Frieden in Stadt und Land!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  14. #11 Plapperstorch
    Natürlich kann uns dies egal sein, wenn die
    es in der Türkei tun.
    Viele hier haben die Befürchtung, dass dies
    auch bei uns bezahlt wird. Dann können wir
    die Vermehrungsratge noch ein bisschen nach
    oben schrauben.
    Viele haben einfach Angst, dass die dann zu
    uns kommen und unser lieben Politiker und
    Sozialämter schleifen lassen.
    Dass ist Fakt.

  15. Diese islamischen Böcke haben ihre Geilheit einfach nicht im Griff. Normalerweise muß man so etwas wegschließen (Sicherungsverwahrung). Aber was macht der Islam er steckt die Frauen (die schwächeren) in einen Kartoffelsack. Die Türkei gehört so sehr nach Europa wie Papua Neuguinea oder die Tonga Inseln.

  16. #17 myotis:
    >> Warum ist dann Maltesisch ein arabischer Dialekt? <<

    Aus dem gleichen Grunde, warum man auf Sizilien Couscous isst: Beide Inseln haben 2-3 Jahrhunderte arabische Okkupation (9. bis 11. Jhr.) hinter sich.
    .
    Maltesisch (Amtssprache daneben übrigens Englisch) ist eine ganz sonderbare Mischung aus teilweise arabischen Wurzeln, vermischt mit Normannisch, Italienisch, Französisch und Englisch. Und trotz des semitischen Urstammes bedient man sich, wie etwa im Deutschen, lateinischer Buchstaben.
    .
    Mehr zu Geschichte gibt es hier:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_Maltas#Mittelalter

  17. Wo bleibt der Aufschrei der Islamfunktionäre von Ditib, Milli Görüs, ZMD und so weiter, die uns Ungläubige immer belehren, wie lieb und frauenfreundlich der Islam sei? Was, der kommt nicht? – Eben!

  18. Fathma Roth schweigt ganz einfach aus dem Grund, weil sie sich heimlich nach der harten führenden Hand eines moslemsichen Paschas sehnt!

    Wie alle grüne Emanzen träumen sie davon Tag und Nacht davon von einem beschnittenen Moslem-Mann beglückt zu werden und in seinem Harem einverleibt zu werden.

    Im moslemsichen Harem kann sie dann Sonne, Mond und Sterne in vollen Zügen geniessen.

  19. Das stört unsere FrauenrechtlerInnen aber nicht. Solange das Heimchen am Herd ein moslemisches Kopftuch trägt, ist für sie die Welt in Ordnung.“

    Das ganze, langsam nervende, Emanzipations- und Gleichberechtigungsgeschwätz ist ja auch nur an die deutschen Frauen gerichtet. Die sollen in die Kinderlosigkeit getrieben werden, und das Vakuum soll eben der Islam füllen. Deshalb schweigt der linke emanzipatorisch-industrielle Komplex zum Thema Frauenbild im Islam. Es geht den Linken einzig darum, die Gesellscaft in Deutschland zu verändern, und da stören deutsche Geburten und Familien nur.

    Hat ja bisher auch wunderbar geklappt, schon 6-8 Millionen Abtreibungen in Deutschland. Deutsches Abendland ade!

  20. @ #22 Maethor

    Wo bleibt der Aufschrei der Islamfunktionäre von Ditib, Milli Görüs, ZMD und so weiter…

    Die werden doch nicht gegen sich selbst schreien,sie warten nur bis mit hysterischen Geschrei und unter Deckmäntelchen „Religion“ auch hierzulande die Vielehe für diese Abarigen eingeführt wird.

  21. Das regt mich nicht weiter auf. Wenn Herr Yüksel samt Gattinnen – denen es ja offensichtlich gefällt von ihrem Hahn abwechselnd beglückt zu werden –
    in der Türkei bleibt, seinen rechtsradikalen Milli-Görüs Nazi-Verein samt Anhängern aus Deutschland gleich mitnimmt, wir der DITIB und den Grauen Wölfen samt Immamen einen Haßprediger- und Fundamentalistenriegel vorschieben,
    sollen sie leben, wie sie wollen.

    Aber nicht hier.

  22. #1 Eurabier

    …weil gegen Fanatismus und »finsteres Mittelalter« gerichteten Rassismus.

    Ich habe die letzten Jahre schon viel geistigen Dünnschiss von diversen Feuilletonisten gelesen, aber dies toppt alles. Jetzt ist es bereits rassistisch, wenn man das finstere Mittelalter als überholt ablehnt. Sollen wir vielleicht wieder die hochnotpeinliche Befragung einführen? Obwohl: In allen islamischen Ländern ist diese ja ein übliches Mittel zur Wahrheitsfindung.

  23. „Erdogan wird nicht müde, Frauen zu preisen, die Mütter sind“

    Ach du lieber Gott, auch das noch. Vielleicht hat Adolf bei einem Mufti noch seine Mutterkreuze gebunkert.
    Erdowahns Untertaninnen sind diesbezüglich ja fleissig und gehorchem ihrem Führer, der wird mit dem Verteilen der Dinger gut zu tun haben.

  24. Im von PI verlinkten Artikel auf Welt-Online steht:

    Yüksel ist Berater von Staatsminister Faruk Celik, der für Angelegenheiten des Religionsdirektorats Diyanet zuständig ist. Als solcher ist er zwar im Organigramm der Regierung dem Ministerpräsidentenamt zugeordnet (wie auch die Staatsminister ohne Ressort), aber Yüksel ist keineswegs Erdogans direkter Berater.

    Ali Yüksel, der Mitglied von Milli Görüs ist und in Polygamie lebt, ist Berater von dem Staatsminister Faruk Celik. Dieser Faruk Celik ist im Kabinett Erdogan aber nicht nur für Angelegenheiten des Religionsdirektorats Diyanet zuständig, sondern auch für die Betreuung der Auslandstürken.

    Türkei gegen Assimilierung von Migranten
    (. . . . . .)
    Der türkische Minister für Auslandstürken, Faruk Celik, hat europäische Staaten aufgefordert, eine eigenständige Identität von Einwanderern anzuerkennen. Assimilierung sei eine Erniedrigung der Migranten, sagte Celik am Donnerstag in Ankara zum Auftakt einer internationalen Fachtagung zu Auswanderung und Migration von Türken. Allerdings sollten sich die Einwanderer integrieren und beispielsweise die deutsche Sprache so gut sprechen wie die Deutschen.
    Zu der Tagung sind mehr als 400 Fachleute angereist, viele davon auch aus Deutschland. Unterschiede seien ein Reichtum, sagte Celik. Einwanderer hätten auch durch Kultur und Religion einen Beitrag geleistet, nicht nur durch ihre Arbeit. Sie fühlten sich nicht als Gäste dieser Staaten. Der Minister forderte die europäischen Einwanderungsländer auf, Benachteiligungen der Auslandstürken im Arbeitsleben und der Gesellschaft zu beenden.
    (. . . . . .)

  25. #14 Graue Eminenz
    #21 Graue Eminenz

    So sehr ich Ihre Kommentare schätze – Malta ergeht es nicht anders als jedem anderen westlichen, zivilisierten Staat: Zivilisisiert und tolerant haken sie die Vergangenheit ab und geben sich ganz besondere Mühe, um zu versöhnen:

    Malta hat eine mohammedanische Gemeinde (3000), einen Imam (Sheikh Mohammed El Sadi), und der tut angesichts zunehmend negativer Schlagzeilen über den Islam vollkommen verstört ob des bloßen Verdachts, der Islam könne nicht ganz so fluffig wie im aktuell im Westen verkündeten Islam-Dogma sein. So erzählt er Journalisten alles, um zu beweisen, daß der Islam nichts mit dem Islam zu tun hat. Und das war 2004:

    http://archive.maltatoday.com.mt/2004/09/26/interview.html

  26. #30 Babieca:
    >> Malta ergeht es nicht anders als jedem anderen westlichen, zivilisierten Staat: Zivilisisiert und tolerant haken sie die Vergangenheit ab und geben sich ganz besondere Mühe, um zu versöhnen (…) <<

    Erschreckend! … Dann war das wohl nix mit dem Geheimtip. 🙁
    .
    THX for information, anyway!

    🙂

  27. @ Babieca:

    Köstliches Interview übrigens! … Taqiyya wie aus dem Lehrbuch:

    Actually we, the Muslims, are victims of violence, we are victims of terrorism, (…)

    😆

    Islam is the religion of dialogue. The Koran explicitly says so; dialogue with Christians, Jews, with pagans, with everyone. Islam respects religious plurality and religious freedom.

    😆

  28. Ist das alles ekelhaft!
    Verheiratete Kinder, Polygamie, jede Nacht bei einer anderen schlafen, „Frauen haben sowieso nichts zu sagen“, usw…
    Ich kann und will mit dieser Kultur NICHTS zu tun haben, denn sie sind einfach Jahrhunderte zurück.

  29. @Graue Eminenz

    Das fand ich auch köstlich. Und erhellend, daß sie von Deutschland über die USA bis Malta und Australien, Russland bis Israel, in jedem Interview dasselbe beweinen und dasselbe beschwören, aber nicht auf die Idee kommen, daß neugierige Menschen die jammerigen Interviews inzwischen barrierefrei(TM) global abgleichen – und dann auch noch im Koran nachgucken.

    Matchmaker … 😉

  30. Wir sind alle zu alt und zu träge, um uns noch zu wehren: Heute habe ich eine kleine Gruppe blutjunger türkischer Frauen gesehen, alle mit Kopftuch, die hatten mehr als 10 Kinder dabei und spracehn nur türkisch. Die Frauen waren so jung, dass da bestimmt noch was kommt…und die Deutschen daneben? Alt, abgearbeitet, am Rollator und wenn mit Kind, dann mit Einzelthorben. Es ist wirklich so, dass die uns totf*cken. Ich habe mir mal ausgerechnet, was die Frauen dieser Kleingruppe allein an Kindergeld Monat für Monat bekommen…mir wurde schlecht. Es ist der Wahnsinn, was uns zugemutet wird… Das Land ist pleite und wir verteilen an Ausländer Millionen an Wurfprämien.

  31. #10 Simbo (07. Aug 2010 18:28)

    Ich bin natürlich auch nicht dafür. Aber das wird (leider) unsere Zukunft sein. Der Islam hat unsere Wertvorstellungen erobert…
    wohin kann ich auswandern ?????

    ich empfehle kolumbien Cartagena de Indias oder santa marta….

    vollkommen muselfrei, wetter und strand wie miami, tolle leute, günstig und entgegen der medien sicher und angenehm 😉

  32. ja wenns zu „Politically Incorrect“ wird dann verdrücken sich gerne unsere Landesverräter, wie Ratten verkriechen Sie sich in Ihre Löcher, da sind DIE alle gleich.
    Verräterisches Pack.

  33. #29 Walter M (07. Aug 2010 19:27)

    Ich stimme diesem Faruk Celik zu. Der Versuch, die Türken zu integrieren, ist ein Riesenfehler. Wir sollten die Ehre und Würde dieser Menschen achten und sie heimschicken, damit sie hier nicht mehr diese ständigen Erniedrigungen und Diskriminierungen ertragen müssen.

  34. und wenn er in der Türkei doch Probleme kriegt,bekommt er in Deutschland Asyl — dann gibt es Stütze für ihn und 3 oder 4 Ehefrauen – ganz legal,danke,danke,danke und noch vielen Dank für Alles,liebe Volksvertreter. —

  35. Ja, der Yüksel, das ist ein pflichtbewußter Stecher ! Und wieviele Kinder werden ihm seine Frauen gebären ? Wenn jede nur drei bekommt, dann hat er schon zwölf ! Wir haben demographisch keine Chance gegen die Türken !

    Jetzt mag der eine oder andere sagen: “Was die in der Türkei treiben geht mich gar nichts an.”

    Falsch !

    Denn wenn ein Türke drei oder vier Frauen zugleich hat, dann heißt das, daß zwei oder drei andere hoffnungsvolle türkische Jungmänner ohne Frau dastehen ! Das ist ganz einfach ein Gesetz der Mathematik ! Und was werden diese verzweifelten Jungtürken dann tun ? Richtig, sie suchen sich wanders eine Frau, in Deutschland zum Beispiel ! Dumme Schlampen, die auf Moslems reinfallen, gibts hier ja genug !

    Damit verschiebt sich der Frauenmangel zu den deutschen feminisierten Männlein, und die moslemische Masseneinwanderung beschleunigt sich noch weiter ! Ja, in der Tat die Islamisierung, denn eine deutsche Frau, die einen Musel heiratet, wird oft selbst zur Müslimin – in jedem Fall sind ihre Kinder Moslems !

  36. „Nach Auskunft seiner ersten Frau Dilber, die ihn im Alter von elf Jahren kennenlernte“

    Perverser Kinderschänder!

  37. Die Reislamisierung der Türkei ist in vollem Gange, auch Yüksel wird darauf hin „beraten“ und die Radikalisierung fördern.
    Für türkische Frauen und Kinder ist diese Entwicklung furchtbar, für uns vielleicht ein Hoffnungschimmer, dass die Türkei wegen ihrer Radikalisierung niemals in de EU kommt.

  38. Um so bescheuert, menschenverachtend und gaga zu werden, muß man(n) nur eines werden.
    Etwas Rot(h)…

  39. C.Fatima Roth störts nicht, sie ist lesbisch oder hetero,wie es eben passt.Man munkelt,sie liebt Wasserpfeifen,also Musels.deshalb Urlaub in der Türkei!

  40. Das vereinigte Königreich soll sich mal die Vergangenheit vor Augen führen,ein Weltreich,wo die Sonne nicht unterging.Briten ,lasst euch von eurer Regierung nicht verarschen,denkt an Winston Chuchill,der würde im Grab nicht zur Ruhe kommen aufgrund der Zustände im U:K.

  41. #39 Civis

    …und die Deutschen daneben? Alt, abgearbeitet, am Rollator und wenn mit Kind, dann mit Einzelthorben.

    —-

    Einzelthorben find ich herrlich und würde ihn als Wort des Jahres 2010 vorschlagen.

  42. #51 inga

    Sollte der Supergau eintreten, dass in Deutschland wieder Rot-Grün an die Macht kommt, wird es keinesfalls aufhören, für Türken Geld zu regnen.
    Ganz im Gegenteil, denn dann geht es darum, endgültig auch an der Macht zu bleiben, ob mit der Linken oder einer Moslempartei spielt dann keine Rolle mehr.

  43. §9 Soldatengesetz, Eidesformel für Berufssoldaten und Soldaten auf Zeit:

    „Ich schwöre, der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen und das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen, so wahr mir Gott helfe.“

    Wird zeit das teile der Streitkräfte sich an ihren Schwur erinnern und unsere korrupten Politiker absetzen.

  44. #13 plapperstorch (07. Aug 2010 18:30)

    Wobei hier die Frauen die Bekloppten sein dürften.
    Wörtlich.

    ———————-

    Auch Frauen haben in der Türkei noch das Wahlrecht.
    Wenn die Türken in der Türkei der islamischen Vielweiberei frönen und ihre Äcker Frauen gern rechtevermindert halten möchten, bitte.
    Sollen sies tun, sollen sie der national-islamischen AKP weiterhin die Stange halten.
    Aber dann sollen sie bitte auch die Eier haben, die Konsequenzen daraus zu tragen.

    Die Konsequenzen daraus können nur lauten:
    Die EU-Beitrittsverhandlungen sofort beenden.
    Vorbeitrittshilfen streichen.
    Bestehende Verträge kündigen.
    Wer möchte schon ein Land in die EU holen, in dem die Menschenrechte, und nicht nur was Gleichberechtigung der Frau angeht, einer rückwärtsgerichteten Entwicklung unterliegen?

    Problematisch wirds ausserdem, wenn unsere Türken glauben, sich daran ein Beispiel nehmen zu müssen.
    Und da Yüksel und andere islamischen Fundamentalisten unbestreitbar über diverse Organisationen wie Milli Görüs Einfluss auf „unsere“ Türken ausüben, kann man drauf warten, bis diverse Forderungen in diese Richtung auch in Deutschland laut werden.
    Was der islamische Türke in der Türkei darf, muss dem islamischen Türken auch in Deutschland erlaubt sein, alles andere wäre Türkendiskriminierung.
    Kennen wir ja.

    Das dürfte dann auch äusserst interessant werden, was die Erwähnung Deutschlands im UN-Menschenrechtsbericht betrifft.

  45. Und ich wünscht ich hätte eine Frau, eine Familie!

    Aber für Deutsche Frauen bin ich einfach zu Verständnisvoll, zu „Deutsch“ erzogen und solange dauervergewaltigte Nutten ein Vorbild für Emanzipation sind und im Fernseher propagiert werden, sind wir nur ein Spiegel unserer selbstvernichtenden Freiheit!

  46. #53 NoDhimmi (08. Aug 2010 00:25)

    „“““““Sollte der Supergau eintreten, dass in Deutschland wieder Rot-Grün an die Macht kommt““““““

    Rot-grün, schwarz-grün, schwarz-gelb, schwarz-rot, schwarz-rot-gelb, schwarz-rot-gelb-grün, was macht das für einen Unterschied ?

    Die CDU/CSU ist genauso links wie die SPD, und die FDP genauso grün wie die vom Bündnis 68 !

  47. #57 Axel_Bavaria (08. Aug 2010 01:28)

    #53 NoDhimmi (08. Aug 2010 00:25)

    “”“”“”Sollte der Supergau eintreten, dass in Deutschland wieder Rot-Grün an die Macht kommt”“”“”“

    Rot-grün, schwarz-grün, schwarz-gelb, schwarz-rot, schwarz-rot-gelb, schwarz-rot-gelb-grün, was macht das für einen Unterschied ?

    Die CDU/CSU ist genauso links wie die SPD, und die FDP genauso grün wie die vom Bündnis 68 !

    gibt ja doch noch welche die es kapieren 🙂

  48. #39 Civis
    Gnadenlos und absolut treffend. Anders, besser – auch in der vermeintlich „vulgären“ – Wortwahl, als du es getan hast, kann man es nicht beschreiben. Sie f*cken uns tot. Eroberung durch Schwanz und Messa. Und wir sind an diese Vermehrungseroberer, an diese wandelnden Reproduktionsorgane verkauft worden.

  49. Civis,
    du sprichst einen Hauptpunkt an: die ungeheuer große Massenvermehrung von Nichteuropäern in Deutschland/Europa, verursacht einzig und allein durch die deutsche/europäische Politik, insbesondere durch Kindergeld und Sozialhilfe für nichteuropäische Ausländer.

    Diese Menschen haben in Deutschland sehr viele Kinder, der deutsche Steuerzahler zahlt und sorgt für sie und er bewirkt auf diese Art dafür, daß es immer mehr werden.

    So etwas kann man machen, wenn und solange diese Teilgruppe klein ist und weiter nicht ins Gewicht fällt.
    Wenn es aber so viele geworden sind, daß die deutsche/europäische Bevölkerung zuerst stadtteilweise verdrängt wird, dann muß man halt umstellen.

    Die Umstellung selbst geht ganz schnell, bis es aber soweit ist, bis sich die europäischen Völker und die Politiker innerlich darauf eingestellt haben, daß eine Umstellung überhaupt nötig ist, bis dahin vergeht eine sehr lange Zeit.

    ***

    Die Zeit arbeitet teils für uns, teils gegen uns. Mit dem reinen Zeitablauf an sich ist gar nichts gewonnen. Wir müssen das Voranschreiten der Zeit nutzen, um für ein gutes Europa, für eine gute Welt zu arbeiten, jeder an seinem Platz und mit seinen Mitteln.

  50. mehr als 700 strafanträge liegen gegen mitglieder der AKP vor.
    darunter „kleinigkeiten“ wie
    – mord
    – beihilfe zum mord
    – vergewaltigung
    – sexuelle nötigung
    – diebstahl etc. (strafgesetzbuch=

    – korruption
    – massiver amtsmissbrauch
    – etc. etc. etc.

    vielweiberei ist in der türkei wie in europa verboten. seit dieses fettulah güllen puppetregime an der macht ist wird es nicht nur akzeptiert sondern gar gefördert.

  51. Die AKP ist doch die Schwesterpartei der C*DU, die alles tut um so zu werden, wie es der Islamist und Kinderwürger Erdogan vorschreibt.

    Jetzt stellt die AKP mit dem Grauen Wulff sogar einen Bundespräsidenten.

  52. Zitat…
    #54 gorki park (08. Aug 2010 00:31) §9 Soldatengesetz, Eidesformel für Berufssoldaten und Soldaten auf Zeit:

    „Ich schwöre, der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen und das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen, so wahr mir Gott helfe.“

    Wird zeit das teile der Streitkräfte sich an ihren Schwur erinnern und unsere korrupten Politiker absetze
    ___________________________________________

    Komiker, wir sind eine Demokratie!
    Änderungen können über Ihre Stimme bei
    den Wahlen erreicht werden.

  53. Die feministische Emanzen-Politik hat AUCH viel Zerstörung angerichtet in Deutschland, geistig-geistlich gesehen.

    Sosehr ich die Macht-Lehren des Islam verachte, schmunzele ich bei dem Gedanken, daß unsere links-grünen-LRG-Emanzen irgendwann DIREKT konfrontiert werden mit Männern, die sich vier Frauen „halten“ können. Dazu natürlich noch viele Geliebte,
    (UND ALLE RICHTIG UNTERDRÜCKT)
    das ist wohl ebenfalls möglich im Islam lt. Koran und Scharia. GEIL !!!

Comments are closed.