Das Opfer eines Türkenschlägers aus dem Städtchen Geislingen (Foto) versteht die Welt nicht mehr. Statt Schmerzensgeld gibt es noch eigene Kosten. Die Justiz zeigt sich wenig interessiert, dem Recht zur Geltung zu verhelfen.

Die Südwestpresse berichtet:

Halb tot geschlagen worden – und jetzt auf Anwaltkosten in Höhe von 565 Euro sitzengeblieben. Ein Opfer versteht die Welt nicht mehr. Denn auch die Justiz hat ein Jahr bis zum Strafprozess verstreichen lassen.

Wenn demnächst gegen einen heute 16-jährigen Schüler türkischer Abstammung wegen gefährlicher Körperverletzung verhandelt wird, steht nur er im Mittelpunkt des juristischen Interesses. Das Opfer – ein 24-jähriger Geislinger Zimmermann – wird zwar als Zeuge gehört, doch im Prozess gegen einen Jugendlichen ist kein Nebenkläger vorgesehen.

Inzwischen zweifelt der Mann, der in einer Septembernacht vorigen Jahres auf der Heidenheimer Straße (Ecke Auf dem Hering) brutal und grundlos niedergeprügelt worden war, an der Gerechtigkeit. Er hat gegen den damals 15-jährigen mutmaßlichen Haupttäter, der ihn, bereits am Boden liegend, dreimal mit den Füßen ins Gesicht getreten und schwer verletzt hat, zwar Schmerzensgeldansprüche in Höhe von 2000 Euro geltend gemacht und einen amtlichen Vollstreckungsbescheid in der Hand – doch der nützt ihm reichlich wenig. Der Jugendliche hat auf kein einziges anwaltliches Schreiben reagiert. Ob die Eltern überhaupt etwas davon wissen, ist unklar.

Für den Zimmermann, der noch heute unter den Folgen des brutalen Angriffs leidet, bleibt nach Meinung seines Anwalts nur eines: Warten, bis der Schüler volljährig ist, um irgendwann in den nächsten 30 Jahren die Schmerzensgeldforderung vollstrecken zu lassen. Gleichzeitig ließ der Rechtsanwalt seinen Mandanten dezent wissen, dass schon jetzt Kosten angefallen seien. Die Kanzlei müsse sich „aufgrund der beim Schuldner gegebenen Situation an Sie als unseren Auftraggeber“ halten. Macht insgesamt 565,49 Euro. Das trifft den 24-Jährigen besonders hart, weil er keine Rechtsschutzversicherung hat. Und will er eines fernen Tages nachhaken, ob beim Täter doch noch etwas zu holen ist, entstehen weitere Kosten. Außerdem muss er durch eine Feststellungsklage die dreijährige Verjährungsfrist bei Schmerzensgeldforderungen verlängern – natürlich ebenfalls kostenpflichtig.

Die Tat traf ihn in jener Septembernacht wie ein Blitz aus heiterem Himmel – auf dem nächtlichen Nachhauseweg von der Oberen Stadt in den Seebach, gemeinsam mit einem Arbeitskollegen. An der Einmündung der Straße „Auf dem Hering“ lungern zwei Gestalten, eine sitzend, eine hockend. Die beiden Passanten sind fast schon vorbei, als der Sitzende dem 24-Jährigen nachruft: „He, bist du Nazi?“ Möglich, dass die kurzgeschorenen Haare der Auslöser dafür waren. Doch der Haarschnitt hat nichts mit der politischen Gesinnung des Angesprochenen zu tun, sondern mit Beruf und Hobby: Als Zimmermann und Motorradfahrer ist für ihn ein solcher Schnitt praktikabel. Die Frage, ob er Nazi sei, beantwortet er im Vorbeigehen: „Nein, wieso?“

Der aggressive Jugendliche erwidert: „Halts Maul, du Arschloch, lauf weiter.“ Gleichzeitig springt der Sitzende auf und verpasst dem Zimmermann, der die Hände in den Hosentaschen stecken hat, einen Faustschlag gegen die linke Gesichtshälfte. Der Angegriffene kommt ins Taumeln, bleibt mit den Schuhen an der Gehwegkante hängen und stürzt. Er will aufstehen, wird aber mit zwei weiteren Hieben niedergeprügelt. Unterdessen versucht sein 18-jähriger Kollege den Komplizen des tobenden Haupttäters in Schach zu halten. Der 15-Jährige hingegen ist nicht zu bremsen: Er tritt sein am Boden liegendes Opfer dreimal wuchtig mit dem Fuß gegen die rechte Gesichtshälfte.

Das Opfer leidet bis heute an den Folgen des brutalen Überfalls. Der Täter, ein 15-jähriger Türke, konnte zwar ermittelt werden, aber es besteht kaum Hoffnung auf einen wenigstens materiellen Schadensersatz – nicht einmal auf die bescheidenen 2.000 Euro kann das Opfer hoffen. Es gibt wohl zahllose Geschichten wie diese in Deutschland. Nur selten reicht das Interesse der Presse solange über die eigentliche Tatmeldung hinaus, dass uns das Ende der Geschichte einmal so deutlich zur Kenntnis gelangt.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

173 KOMMENTARE

  1. Islam sucks. Ganz einfach.
    Der junge Mann tut mir leid, denn er wird von unserer Justiz sowie Gesellschaft im Stich gelassen.

  2. Man stelle sich das Ganze mal andersrum vor.

    Zwei Deutsche zertreten nen Türken.

    Wetten, dass der arme, benachteiligte und diskriminierte Türke ratfatz sein Schmerzensgeld hätte, die Eltern der Deutschen sowie das halbe Land etwas davon wüssten und die zwei deutschen Täter in der Straftatenstatisik unter „rechte Gewalt“ stünden?

  3. „Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!“

    Karl Theodor Körner, 1791-1813

  4. „Der Täter, ein 15-jähriger Türke konnte zwar ermittelt werden, aber es besteht kaum Hoffnung auf einen wenigstens materiellen Schadensersatz – nicht einmal auf die bescheidenen 2.000 Euro kann das Opfer hoffen.“

    Auch dieses Arschloch muss mal allein ins Dunkle nach Hause gehen….

  5. Es gibt wohl zahllose Geschichten wie diese in Deutschland.

    Stimmt. Und manchmal sind die Täter sogar Deutsche. Oder Russen. Oder was weiß ich.

  6. wir brauchen mehr von diesen rentenzahlern – und mehr geld gegen rechts, nicht wahr claudia roth?

  7. Das Opfer eines Türkenschlägers aus dem Städtchen Geislingen (Foto) versteht die Welt nicht mehr..Die Justiz zeigt sich wenig interessiert, dem Recht zur Geltung zu verhelfen.

    Ist unter den PI-Lesern noch jemand der sich darüber wundert?

  8. Ein Holländer, ein Franzose, ein Deutscher und ein Türke sitzen im Zug – vermutlich auf einer kulturell bereichernden Reise nach Südland. Der Holländer greift plötzlich in sein Gepäck und wirft unerwartet einen ganzen Käseleib aus dem Zug. Erstaunt wird der Holländer gefragt: “Warum hast du denn das jetzt gemacht?” – “Wir haben chenuch davon.” Einige Zeit später greift auch der Franzose in sein Gepäck und wirft dann eine sündhaft teure Flasche Wein aus dem Zug. Wieder erstaunte Frage: “Ja, aber warum hast du das gemacht?” – “Wir ‘aben genüg davon.” Als der Deutsche wieder einige Zeit später aufsteht, ruft der Türke: “Ey, Alda! Tu’ jetscht aba nix falsches!”

    Wirklich nur ein Witz? Wir haben genug davon.

  9. Hört doch auf die Claudia Roth immer da reinzumischen.

    Sie weiß das alles doch schon und ist einfach jemand, der nicht einmal naiv ist, sondern eher einfach ein Unmensch fürchte ich.

    @Thema
    Müsste es in dem Mann nicht so brodeln, dass er sich revanchiert? Oder bei einem seiner Verwandten etc.?

  10. Die Strafprozessordung, StPO, berücksichtigt nun mal nur Täter- und keinerlei Opferinteressen.

    Ein Beispiel ist auch die derzeitige Diskussion zu Sicherungsverwahrungskriminellen, deren Persönlichkeitsinteressen nach unseren Politikern angeblich über den Schutzrechten deren Opfer steht.

    Man sollte schlichtweg Spendenkonten für die hier beschriebenen Opfer einrichten.

  11. Hört doch auf die Claudia Roth immer da reinzumischen.

    Sie weiß das alles doch schon und ist einfach jemand, der nicht einmal naiv ist, sondern eher einfach ein Unmensch fürchte ich.

    @Thema
    Müsste es in dem Mann nicht so brodeln, dass er sich revanchiert? Oder einer seiner Vewandten, diese Aktion rächt, wenn die Justiz schon das Letzte ist?

  12. Der 46-jährige Unternehmer Ulf Haller, Vorsitzender des Vereins Historischer Dampfschnellzug, ließ sich gerade von einer Bekannten in deren Mini nach Hause fahren, da kam ein irrer Türke(24), der durch die Heilbronner Straße in Stuttgart fuhr, dabei auf einer Linksabbiegespur überholte und zwei rote Ampeln überfuhr, und rammte die Beifahrerseite des Minis. Ulf Haller wurde dabei so schwer verletzt, dass er wenige Stunden später im Krankenhaus starb.
    Das muss sich vor ein paar Tagen in Stuttgart ereignet haben. Bild berichtet anlässlich der Trauerfeier für Ulf Haller.

    http://www.bild.de/BILD/regional/stuttgart/aktuell/2010/08/13/raser-schau-was-du-angerichtet-hast/200-trauergaeste-beim-abschied-von-ulf-haller-von-verkehrs-rowdy-getoetet.html

    Hier noch ein älterer Artikel zu dem Fall, woraus hervorgeht, dass auch die 47-jährige Begleiterin von Ulf Haller durch den von dem türkischen Todesraser verursachten Unfall schwer verletzt wurde.

    Man sollte sich nicht der Illusion hingeben, man könne diese Türken integrieren, sie werden immer Gewalttäter bleiben, die wir in Deutschland nicht dulden dürfen.

    Selbst wenn man diesen Türken die Fahrerlaubnis entzieht, was die Führerscheinbehörden ohnehin aus Angst kaum machen, wird das wenig helfen, weil die Musels sich nicht an unsere Gesetze gebunden fühlen. Die Gesetzestreue bei Türken war schon immer extrem schwach, seit jedoch Wolfgang Schäuble gesagt hat, der Islam sei ein Teil Deutschlands, akzeptieren die Musels unsere Gesetze überhaupt nicht mehr. Schäuble, der von dem verbrecherischen Islam keine Ahnung hat und auch ansonsten ziemlich dumm ist, hat dem deutschen Volk großen Schaden zugefügt. Das war Hochverrat, das war verfassungsfeindlich. Der Islam darf nie ein Teil unseres Landes sein, sonst werden uns diese irren Musels umbringen, wo immer es auch geht.

    http://www.bild.de/BILD/regional/stuttgart/aktuell/2010/08/09/raser-unfall/familie-des-opfers-klagt-an.html

  13. Man stelle sich mal vor das Opfer sei ein Türke gewesen und der Täter ein Deutscher.

    Das wäre wochenlang durch unsere gleichgeschaltete Presse gegangen und unsere Systemmedien hätten abends Sondersendungen ausgestrahlt. Die Grünen hätten wochenlang Lichterketten organisiert und zum Ausgleich für den Überfall auf den Türken hätten die Linken eine Monstermoschee gefordert.

    Und unsere Bundeskanzlerin Ost-Agela und der Bundespräsident Türk-Wullf hätten zu Spenden für den Türken mit Migrationshintergrund aufgerufen, damit unsere Republik endlich bunter wird!

    Zu seinem Pech war das Opfer Deutscher. Deshalb wir er von unserer Justiz noch nachträglich rektal penetriert. So sind halt unsere Gutmenschen.

    Wir sollten dies ändern! Wir sollten aufstehen wie die Menschen in der ehemaligen DDR und sagen wir wollen diese unhaltbare Zustände nicht mehr!

    So einfach ist das!

  14. #12 Schweinebraten_ (14. Aug 2010 00:15)

    Hört doch auf die Claudia Roth immer da reinzumischen.

    Wieso nicht! Die liegt gerade am Strand in der Türkei und genießt die Sonne, Mond und Sterne und einen beschnittenen Moslem und schert sich einen Scheiß um die Belange von kulturell bereicherten Deutschen!

  15. Die Rotz will genau das, sie liebt doch die Konflikte in der Türkei.

    Diese Frau ist der weibliche Göbbels und Streicher in einer Person.

    Den Täter-Abschaum muß man bestrafen und zwar mit einer Axt zwischen die Lendenwirbel oder gleich die Halswirbel. Nur das merken die sich.

  16. #15 expert

    Du hast recht natürlich. So ernst gemeint war mein Beitrag auch nicht.

    In meinen Augen ist sie nur Abschaum und ich kann diesen Namen nicht mehr lesen.

    Also nichts für Ungut. Klar, die Wahrheit muss schon immer beim Namen genannt werden.

  17. Wo bleibt der ARD-Brennpunkt um 20.15 Uhr nach der heutigen Tagesschau??? Klar, ein Traum von mir. Ich bin so sauer. Drauf geschissen, wer bin ich schon.

  18. @status quo ante
    Also mich wunderts nicht…. warten wir nur bis 2012. Dann kriegen es diese Dreckschweine zurückgezahlt…

  19. Kein Zweifel.

    Das Volk wird von den grundgesetzlich verbrieften Rechten Gebrauch machen und die Schläger, Gewalttäter, Vergewaltiger und Kinderschänder austreiben.

    Nach 20.4 GG haben die Deutschen das Recht dazu, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

    http://dejure.org/gesetze/GG/20.html

  20. Die Türkenbrut ist doch minderjährig da müssen doch dessen Eltern für den Schaden Schmerzensgeld aufkommen! Der arme Mann er sollte die Türkeneltern auffordern zu zahlen ist doch ihre Brut!

  21. Wunder von Marxloh – „Männer“ greifen „Opfer“ an

    Die Duisburger Polizei hat sich offensichtlich in vorauseilender Unterwerfung den neuen Machtverhältnissen angepasst und benutzt in ihren Meldungen jetzt die Täter-Sprache. Oder sollte die folgende Pressemeldung sogar von einem muslimisch-migrantischen Polizisten verfasst worden sein, der „kultursensibel“ formuliert und seine interkulturellen Kompetenzen eingebracht hat?
    Und bitte PI, unbedingt bringen, ich schicke euch auch noch eine mail.

    Festnahme nach gefährlicher Körperverletzung auf der Moerser Straße
    Drei junge Männer im Alter von 18 bis 21 Jahren griffen am 13.08.2010, kurz nach Mitternacht, in Duisburg-Hochheide auf der Moerser Straße/Südstraße sieben Opfer an und……

    Duisburg – 13.08.2010 – 13:26 – Drei junge Männer im Alter von 18 bis 21 Jahren griffen am 13.08.2010, kurz nach Mitternacht, in Duisburg-Hochheide auf der Moerser Straße/Südstraße sieben Opfer an und traktierten diese mit Schlägen und Tritten. Diese erlitten leichte Verletzungen. Da außerdem einer der Tatverdächtigen mit einem Klappmesser gedroht haben soll, erwartet die drei ein Strafverfahren. Alle drei Tatverdächtigen konnten von der gerufenen Polizei festgenommen werden.

  22. Wenn sich die Opfer derartiger jungtürkischer Aktivitäten nicht außergerichtlich um Gerechtigkeit bemühen, sind sie selber Schuld.
    Sorry, aber das sehe ich mitlerweile wirklich so…es gibt immer MIttel und Wege…

  23. Die junge Frau aus der Region Augsburg wollte am Wochenende einen netten Abend in einer Discothek in Gersthofen verbringen. Dort lernte sie einen Mann kennen. Im Laufe der Nacht ging die 18-Jährige mit ihm nach draußen. Unter einem Vorwand hatte der Unbekannte die junge Frau auf einen unbeleuchteten Teil des Parkplatz-Areals gelockt. Der Bereich war für andere Discobesucher schlecht einsehbar. Wie die Polizei berichtet, nahm der Mann dann sexuelle Handlungen an der 18-Jährigen vor. Dabei wendete er Gewalt an.

    Doch das Martyrium der jungen Discobesucherin begann erst. Mehrere Freunde des Täters kamen hinzu. Nacheinander und auf brutale Art und Weise vergewaltigten sie die 18-Jährige. Danach ließen sie ihr Opfer am Parkplatz zurück.

    Die junge Frau vertraute sich zunächst dem Sicherheitspersonal der Discothek an. Das verständigte sofort die Polizei. Doch die Sofortfahndung nach den Tätern blieb erfolglos. Offenbar waren die Männer von auswärts angereist und hatten das Discogelände gleich nach der Tat verlassen.

    Doch am Mittwoch gelang es der Kripo die Tatverdächtigen ausfindig zu machen. Sie stammen aus dem Bereich Erlangen. Die Beamten der Kripo Augsburg nahmen dort sechs Männer im Alter von 19 bis 23 Jahren fest.

    Wie die Polizei berichtet, legte einer der Verdächtigen bei den Vernehmungen ein Teilgeständnis ab. Bei den Vernehmungen widersprachen sich die Männer in ihren Angaben über das Ausmaß der Gewalt. Der Ermittlungsrichter hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft Augsburg gegen vier Männer einen Haftbefehl erlassen. Gegen sie besteht der dringende Verdacht der Vergewaltigung, ein Fall wiegt besonders schwer.

    Bei den Beschuldigten handelt es sich laut Polizei um zwei türkische Staatsbürger im Alter von 19 und 23 Jahren sowie zwei 21-jährige Deutsche mit türkischer und afghanischer Herkunft. Drei von ihnen waren der Polizei bereits bekannt, ohne dass es sich hierbei um einschlägige Delikte gehandelt hat. Zwei weitere Männer wurden nicht in Haft genommen.

    Die 18-jährige Frau wird psychologisch betreut

  24. Ich kenne einige aus meiner Abschlussklasse, die Jura studiert haben; die letzten Vollidiotoen. Haben das Abi nur geschafft, weil Mama und Papa Unsummen für Nachhilfe gezahlt haben…
    Ein Bekannter von mir ist Chefkellner in einer Disko. Einmal in der Woche ist da Studentennacht; jetzt ratet mal welche Studenten sich dort bis zum Koma besaufen und dann in ihrer eigenen Kotze liegen bleiben…? Natürlich alles von Mama und Papa gesponsert (wobei diese natürlich nicht wissen was ihre Sprösslinge so alles treiben…).
    Da wundert es mich nicht, das es in unserem Land mit der Gerechtigkeit nicht so weit her ist!

  25. Der gute alte PI-Reflex:

    Ein Türke verprügelt einen Deutschen, der deutsche Richter lässt ihn laufen, die deutsche Polizei ist „machtlos“, der deutsche Staatsanwalt ist desinteressiert.

    Wer ist daran Schuld?

    Klar, Claudia Roth. Natürlich. Wer auch sonst.

    Die meisten machen es sich ein bisschen sehr einfach, nach dem Motto: „Ich mag die Grünen nicht, die sind links. Ausserdem bin ich national, also rechts. Darum ist alles, was mir nicht gefällt, die Schuld der Linken und ihrer Wähler.“

    Man könnte auch mal auf die Idee kommen, dass die Grünen einfach nur Verräter sind, ihre Positionen jedoch keinesfalls „links“ sind. Oder wann haben die Grünen das letzte Mal die Interessen von Arbeitnehmern oder der Gewerkschaften vertreten? Genau…
    Und seitdem ich in Magdeburg lebe, kann ich euch versichern, dass die meisten hier ebenfalls „national“ eingestellt sind, obwohl sie die Linken wählen: das machen sie nämlich nur wegen des Mindestlohns, der ihnnen von allen anderen Parteien vorenthalten wird.

    Aber hier sieht man mal wieder, wie reflexhaft die meisten immer noch in ihre alten Denkmuster fallen.

    Wenn man Selbstjustiz an 1000 türkischen Messerstechern übt, beeindruckt das die Justiz in keinster Weise, ausserdem riskiert man eine militärische türkische Intervention- die die Deutschen verlieren werden, das weiß jeder.

    Wenn man dagegen gewaltlos Druck auf 1000 deutsche Richter ausübt, würde sich das ganze System ändern.

    Aber ich vergass: am Urteil des Richters sind ja auch die bösen bösen linken Schuld. Und Claudia Roth. Schließlich ist sie Justizministerin oder zumindest Innenministerin und hat daher die Macht, gegen solche Urteile vorzugehen oder dazu Stellung zu nehmen. Oder halt, sind die Grünen vielleicht in der Opposition?

    Bestimmt wird Angela Merkel von allen Spitzenpolitikern in der EU um ihr Volk beneidet. Bei keinem anderen Volk kommt es vor, dass die Regierung den Karren vor die Wand fährt und in politischen Foren auf die Opposition geschimpft wird. Das typische Untertanen-Denken der Deutschen halt.

  26. Ein verdammtes Drecksland ist das ! Wetten, daß die Justiz in China, Kolumbien oder Russland bessere Urteile spricht ?

  27. #27 DerWesten

    Sorry, aber das ist Quatsch. Es gibt jede Menge sehr intelligente und nicht aus Pamperfamilien stammende Juristen.

    Das grandiose Versagen der Justiz gegenüber dem I.-Problem ist Produkt politischer Zurichtung und persönlicher Angst vor Täter(familien)-Repressalien.

  28. Der Jugendliche hat auf kein einziges anwaltliches Schreiben reagiert. Ob die Eltern überhaupt etwas davon wissen, ist unklar.

    —-
    Wie kann das denn sein? Schreiben nur vom Anwalt, nix von der Justiz?
    Inzwischen steht die Gerichtsverhandlung an, dazu hat den Türkenbengel ja wohl kaum der Anwalt geladen – also wie kann es sein, dass die Eltern nichts wissen. Sind wohl komplett abgetaucht, nix verstehn deitsch weissu …

    Ich wüsste schon, wie ich die über ihr Früchtchen aufklären würde. Die 2000 Euro gehören denen vom Kindergeld abgezogen.

  29. #30 NoDhimmi (14. Aug 2010 00:53)
    Der Jugendliche hat auf kein einziges anwaltliches Schreiben reagiert. Ob die Eltern überhaupt etwas davon wissen, ist unklar.

    —-
    Wie kann das denn sein? Schreiben nur vom Anwalt, nix von der Justiz?

    Bei einem Journalisten, der „praktisch“ nicht von „praktikabel“ unterscheiden kann, würde ich nicht jedes Wort des Artikels glauben… 😉

  30. @ratloser
    Du hast Recht. Man darf nicht verallgemeinern.
    Aber das sind nunmal meine Erfahrungen…

  31. #31 ratloser (14. Aug 2010 00:53)

    Wenn ich Chinesisch sprechen würde, dann würde ich das tun. Im Gegensatz zu D-Land hat China eine große und glorreiche Zukunft vor sich ! Leider traue ich mir nicht zu, die chinesische Sprache und vor allem Schrift zu erlernen, obwohl ich durchaus sprachbegabt bin.

  32. So ist das nun mal in D! Und falls ihr anders denkt seid ihr „racist homophobe“

    And if you disagree with me, you’re a racist homophobe who won’t return my leggings..

    http://www.dailygut.com/

    Ja, ist so, aber,wer passt auf Brüssel auf wo über 75 % der Gesetze herkommen, die hier gelten?

    Die Regierung arbeit gegen ihr eigenes Volk.

    Und, es war in D noch nie einfach, „Recht“, gut( nicht ausgebildete glauben sowas, gebildete, juristisch, lernen, daß es einen Unterschied zwischen „Recht“ und „Gesetz“ gibt) zu bekommen. Juristerei hat nichts, absolut nichts, mit Gerechtigkeit oder dem Rechtsempfinden der Bürger zu tun.

    Quelle habe ich nicht zur Hand, aber schon Bismarck sagte, „Gut, daß der Bürger nicht weiß, wie Gesetze und Würste gemacht werden!“

    Ich weiß, wie Gesetze gemacht werden und Leberwurst, er hatte nicht unrecht!

  33. So ist das nun mal in D! Und falls ihr anders denkt seid ihr „racist homophobe“

    And if you disagree with me, you’re a racist homophobe who won’t return my leggings..

    http://www.dailygut.com/

    Ja, ist so, aber,wer passt auf Brüssel auf wo über 75 % der Gesetze herkommen, die hier gelten?

    Die Regierung arbeit gegen ihr eigenes Volk.

    Und, es war in D noch nie einfach, „Recht“, gut( nicht ausgebildete glauben sowas, gebildete, juristisch, lernen, daß es einen Unterschied zwischen „Recht“ und „Gesetz“ gibt) zu bekommen. Juristerei hat nichts, absolut nichts, mit Gerechtigkeit oder dem Rechtsempfinden der Bürger zu tun.

    Quelle habe ich nicht zur Hand, aber schon Bismarck sagte, „Gut, daß der Bürger nicht weiß, wie Gesetze und Würste gemacht werden!“

    Ich weiß, wie Gesetze gemacht werden und Leberwurst, er hatte nicht unrecht!

  34. Tja, das muss man wohl „Italian Style“ lösen.

    Da kommt man schon ans Geld….

  35. @ratloser

    Wie gesagt; das sind meine Erfahrungen und die meiner Bekannten… ich will nicht verallgemeinern, denn klar gibt es auch Intelligente Juristen ;-). Aber die Leute, die ich kenne, welche Jura studiert haben treffen genau das von mir beschriebene Schema.

    Und ich bin ein Mensch, der gerne seine eigenen Erfahrungen sammelt, bevor er sich eine Meinung macht!

    So! Damit ist das auch geklärt!

  36. Unfassbar diese Zweiklassenjustiz.

    Vielleicht kann der Weiße Ring dem Zimmermann wenigstens finanziell etwas helfen?

    Ansonsten bleibt zu hoffen, dass der 24-jährige sich nun der örtlichen PI-Gruppe oder islamkritischen Organisationen wie der BPE beitritt und möglichst vielen in seinen Umfeld von dieser Ungerechtigkeit erzählt.

  37. So wie schon NoDhimmi schrieb, kann das Schmerzensgeld bei Täter über das Einkommen, in Form des Kindergeldes eingetrieben werden!

    Macht circa 11 Monatsraten á 182 Euro! Bleiben dem Straftäter noch 4 Euro um sich Zigaretten zu kaufen!

    Im Rahmen des JGG kann auch eine Auflage zur „Zwangsarbeit“ erfolgen – mit dem Entgelt könnte dann wiederum dem Opfer geholfen werden!

    Im Zweifel haften aber auch die „Eltern“ – immerhin ist die Bratze strafmündig, aber noch minderjährig. Da die Tat in den Nachtstunden stattfand, ist von einer grob fahrlässigen Verletzung der Aufsichtspflicht der Eltern auszugehen – die auch „von Amts wegen“ verfolgt werden muss!

  38. Stellen wir doch mal fest, nicht der arme 16-jährigen Schüler türkischer Abstammung ist Schuld daran das das geschundene Opfer weder Schmerzensgeld noch Anwaltskosten berstattet bekommt.
    Nein es ist die deutsche Rechtsprechung welche diesen Umgang mit einem minderjährigen Schüler vor Gericht überhaupt zulässt.
    Der türkische Junge hat seine schlagartige Karriere bereits begonnen, und wird wohl sein Leben mit Knast oder Hartz4 sowie einer liebenden ihm zugewiesenen türkischen Frau die dann auch noch zu uns kommt versuchen mit dem was er am besten kann über die Runden zu kommen.
    Das ist Deutschland, das sind Wir.

  39. noch mal zu meiner Wunder-von-Marxloh-Meldung von eben
    (Wunder von Marxloh – “Männer” greifen “Opfer” an
    Festnahme nach gefährlicher Körperverletzung auf der Moerser Straße
    Drei junge Männer im Alter von 18 bis 21 Jahren griffen am 13.08.2010, kurz nach Mitternacht, in Duisburg-Hochheide auf der Moerser Straße/Südstraße sieben Opfer an und……

    Duisburg – 13.08.2010 – 13:26 – Drei junge Männer im Alter von 18 bis 21 Jahren griffen am 13.08.2010, kurz nach Mitternacht, in Duisburg-Hochheide auf der Moerser Straße/Südstraße sieben Opfer an und traktierten diese mit Schlägen und Tritten. Diese erlitten leichte Verletzungen. Da außerdem einer der Tatverdächtigen mit einem Klappmesser gedroht haben soll, erwartet die drei ein Strafverfahren. Alle drei Tatverdächtigen konnten von der gerufenen Polizei festgenommen werden.)

    Es ist skandalös, dass die Polizei jetzt schon in ihren Pressemeldungen die menschenverachtenden Tätersprache 1:1 übernimmt. Bitte schickt mails an die verantwortlichen Stellen (o. ä.) und fragt nach der neuen Sprachregelung dort….

  40. #39 DerWesten (14. Aug 2010 01:16)

    Kann ich bestätigen, ich kenn da auch ein paar Jurastudenten, alles hoffnungslos naive Gutmenschen, und saufen wie Löcher.

  41. @#4 Braccobaldo
    „Auch dieses Arschloch muss mal allein ins Dunkle nach Hause gehen….“

    Ach Du meinst, wenn er sich im Po seiner Mutter befindet; denn dort ist er ja zuhause.

  42. @#4 Braccobaldo
    „Auch dieses Arschloch muss mal allein ins Dunkle nach Hause gehen….“

    Ach Du meinst, wenn er sich im Po seiner Mutter befindet; denn dort ist er ja zuhause.

  43. @#4 Braccobaldo
    „Auch dieses Arschloch muss mal allein ins Dunkle nach Hause gehen….“

    Ach Du meinst, wenn er sich im Po seiner Mutter befindet; denn dort ist er ja zuhause.

  44. Ok, es reicht; das war genau die Meldung, die ich noch brauchte, um mich zu entschließen, mich hier anzumelden. Denn während ich, was die islamische Ideologie betrifft, gerade erst „aufgewacht“ bin, und mich noch im Lernprozeß befinde (PI hilft!), das Thema Roheits- und Gewaltdelikte, vor allem Jugendgewalt, beschäftigt mich schon lange. Meine erste Erinnerung an muslimische Jugendliche bezieht sich auf das Jahr 1986, im zarten Alter von 14 (schmächtig, Zahnklammer, Brille). Ich befand mich auf dem Fußweg nach hause, drei Türken spielten auf der Straße Fußball, völlig grundlos rannten sie plötzlich auf mich zu, traten mich, einer spuckte mir noch ins Gesicht. Ich bin einfach ruhig weitergegangen, ohne Angst oder Aggression zu zeigen, denn so soll man’s mit Straßenkötern ja machen. Das hat auch funktioniert. Und mein „gutmenschliches Weltbild“ geriet dadurch auch nicht ins Wanken, denn bis in die 2000er hinein hab‘ ich nichts weiter von der Problematik mitbekommen. Doch dann schmiß ich irgendwann meinen Fenseher weg, und schaffte mir Internet an…

    Das nur schon mal vorab.

    Als ich dann Anfang dieses Jahres, um 19 Uhr, 50 m vor meiner Haustür, zum ersten mal in meinem Leben „richtig“ überfallen wurde, habe ich dann doch mal lieber meine langen schnellen Beine genutzt, um mich laut brüllend aus der Gefahrenzone zu bringen. Denn heute reicht ihnen spucken nicht mehr, sie wollen töten. Dieser 1,85 m Hip-Hop-Affe hat übrigens tatsächlich versucht mich einzufangen, aber, wie gesagt, ich bin sehr schnell. Obwohl weiter nichts passiert ist, kann ich euch sagen: was Belletristik und Hollywood sagen, stimmt; wenn Du diese Typen kommen siehst, dann spürst Du schon aus 100 m Entfernung, daß gleich was passiert, Du weißt es einfach. Die Zeit verlangsamt sich tatsächlich, irgendwie spielt sich alles in Zeitlupe ab. Außerdem dauert die Verarbeitung des Erlebten wochen- und monatelang. Gehst Du durch die Stadt, siehst Du überall sein Gesicht (wie erwähnt, daß geschah vor meiner Haustür!), man wacht nachts auf, und kann bis morgens nicht wieder einschlafen, man kriegt Haßgefühle auf potentielle Täter, Politik und Justiz, plus, als kleiner Bonus, irgendeine diffuse, merkwürdige Art von Scham, man wünscht sich, daß man das Recht auf Besitz und Mitführung einer Schußwaffe hätte, denn was bitteschön soll man in einer solchen Situation als „halbe Hose“, die ich nunmal bin, etwaigen Tätern entgegensetzen. Wie soll ich mich und andere schützen? Ich habe mich in meinem Leben noch nie geprügelt. Wirklich noch NIE! Ich hab mal einen auf die Nase gekriegt, aber das konnte ich durch einfaches Schubsen abwenden.

    Worauf ich hinausmöchte: an diesem Tag ist mir klar geworden, daß es überall passieren kann, zu jeder Zeit. Wir werden völlig im Stich gelassen, ich vermute so langsam, aus Absicht. Die geradezu kafkaesken Urteile, die dem Gerechtigkeitsempfinden jedes denkenden und fühlenden Menschen widersprechen müssen, die völlige Ausklammerung des Bevölkerungsschutzes, sie bestätigen das, was ein Freund mal zu mir meinte:

    „Es ist immer noch wie im Mittelalter, die sitzen da oben in ihren Burgen, und spucken auf uns!“

    Zu dem oben geschilderten Fall fälltmir noch folgendes ein: Wie wäre es, wenn man einen Verein oder eine Stiftung gründen würde, die Anwaltskosten, andere Auslagen, oder auch die Tagessätze für Verurteilungen wegen Notwehr und Nothilfe übernimmt (es werden ja auch immer wieder engagierte Bürger, die sich wehren, oder helfen wollen, bestraft)? Man könnte auch Schmerzensgelder vorstrecken, und die Forderungen an die Täter übernehmen.Weitere Aufgaben dieses Vereins könnten sein, sämtliche Fälle von gewaltvollen Übergriffen zu dokumentieren, und zu veröffentlichen, Mahnmale und Gedenktafeln für Opfer installieren (notfalls auch ohne zu fragen), usw., usf. Dies wäre nicht als Konkurrenz, sondern als Ergänzung zu Institutionen, wie z.B. der „Weiße Ring“ angedacht.

    Eins hab# ich noch vergessen: Hallo allerseits, ich bin neu hier! Und sorry, daß es so lang geworden ist! 🙂

  45. In diesem Falle sollte der Staat eventuell vor strecken und das Geld dann bei dem Türken eintreiben, bzw. Gehaltspfändung, wenn er irgendwann mal arbeiten sollte.

  46. #21 hypnosebegleiter (14. Aug 2010 00:30)
    Kein Zweifel.

    Das Volk wird von den grundgesetzlich verbrieften Rechten Gebrauch machen und die Schläger, Gewalttäter, Vergewaltiger und Kinderschänder austreiben.

    Nach 20.4 GG haben die Deutschen das Recht dazu, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

    Sei mir nicht böse aber ich lese diesen Satz hier öfters und er langweilt mich langsam. Weil: 1.) Welcher Teil des Volkes wird Abhilfe schaffen? Die, die Rot-Grün an die Macht wählen wie in NRW? und 2.) Abhilfe wäre ja möglich würden die ganzen Deppen in unserem Land eben nicht bei jeder Wahl immer wieder die selben Ar….er wählen. Somit greift 20.4 GG nicht. Jedes Volk bekommt die Politiker die es sich wählt und somit die Situation im Land die es nicht anders will.

    #19 DerWesten (14. Aug 2010 00:25)
    @status quo ante
    Also mich wunderts nicht…. warten wir nur bis 2012. Dann kriegen es diese Dreckschweine zurückgezahlt…

    Darauf tippe ich schon eher. Wenn der Euro am Ende ist, in Deutschland die Währungsreform kommt inkl. Haircut und die Sparguthaben fast nix mehr Wert sind, so das selbst der dümmste Depp der bisher noch rot-grün gewählt hat nicht mal mehr seinen zweiwöchigen Urlaub am Bulgarischen Goldstrand bezahlen kann, dann kracht es. Denn zwei Sachen darf man dem Deutschen „Michel“ nicht nehmen, seinen Jahresurlaub und sein Auto. Da kennt er keinen Spaß.

  47. #25 ratloser (14. Aug 2010 00:38)
    Wenn sich die Opfer derartiger jungtürkischer Aktivitäten nicht außergerichtlich um Gerechtigkeit bemühen, sind sie selber Schuld.
    Sorry, aber das sehe ich mitlerweile wirklich so…es gibt immer MIttel und Wege…

    Klar, der arme Mann soll sich alleine mit einer Türkengang und ihren unzähligen gewaltbereiten Verwandten anlegen. Na viel Spaß! Unterstützung für dieses Himmelfahrtskommando wird er von seinen Verwandten und Bekannten nicht bekommen, dort ist erstens der Zusammenhalt geringer, als im türkischen Kulturkreis, zweitens die Gewaltaffinität geringer als in diesem Unterschichtenmillieu und dtittens das eigene Leben mehr wert als die „Ehre“. Abgesehen davon riskiert er im Gegensatz zum vom jugendstrafrecht gehätschelten Täter neben seinem Leben (denn Kampfsportprofi dürfte er keiner sein) auch eine jahrelange Haftstrafe.

  48. #51 freundvonpi (14. Aug 2010 02:33)
    …zwei Sachen darf man dem Deutschen “Michel” nicht nehmen, seinen Jahresurlaub und sein Auto. Da kennt er keinen Spaß.
    Danke für dieses vortrefliche Psychogramm! Ich würde auch noch das Pils zu dieser Liste hinzufügen.

  49. #49 Stolze Kartoffel (14. Aug 2010 02:28)
    In diesem Falle sollte der Staat eventuell vor strecken und das Geld dann bei dem Türken eintreiben, bzw. Gehaltspfändung, wenn er irgendwann mal arbeiten sollte.

    Sehe ich anders. Wenn er mit 15. kein eigenes Geld verdient, dann ist es eben bei den Erziehungsberechtigten einzuholen. Warum sollte der Staat für die Fehler der Eltern den Kopf hinhalten?

  50. Da die bezeichnung „Nazi“ einzig auf der Deutschstämmigkeit des Opfers beruht ist das ganz klar auch Rassistisch motiviert.
    Das Erinnert mich an den Präzedenzfall wo ein „scheiss deutscher“ von einem Türken keine volksverhetzung war, weil er ja selber die deutsche staatsbürgerschaft hätte, als ob „scheiss deutsche“ sich nicht auf die Abstammung beziehen würde.

    Das zheigt einmal mehr das die BRD kein Rechtsstaat ist denn es sind nicht alle gleich vor dem Gesetz, Rassismus und Volksverhetzung gibt es laut Jusitz nicht solange es sich gegen Deutschstämmige richtet.

  51. Ein weiterer Beweis, daß der Islam Aggresiv und dumm macht!Der Junge tut mir echt leid. Nicht normal was auf dieser Welt los ist!

  52. Wäre er informiert gewesen und hätte legal eine Knarre dabei haben können, wäre das nicht passiert. Dieser Scheiß Staat vertritt schon lange nicht mehr unsere Interessen!

  53. Nicht weit weg von Geislingen wurde aktuell ein Angeklagter freigesprochen, der in Weilheim mit seinem PKW gezielt auf einen Bankkunden vor der Kreissparkasse zuraste, um ihn zu überfahren. Das Verfahren endete mit einem Freispruch. Wie oft erlebte man in Gerichtsprozessen wie psychiatrische Gutachter die Täter als nicht verantwortlich für ihre Straftaten darstellten. Ein besonderen krassen Fall leistete sich dazu in Stuttgart ein aus München angereister „Spezialist“.
    http://www.teckbote.de/region/lokales/Artikel2076905.cfm

    Die „manische Depression“ des Angeklagten könne auch daher kommen, weil dessen Mutter mit ihm noch vor seiner Geburt einmal mit dem Auto in einen Graben fuhr. Das könnte sich auf das damals ungeborene Kind als „Traumatisierung“ ausgewirkt haben.

    Kein Wunder daß sich das Unrechtsbewußstein des Angeklagten bei solch viel Verständnis durch hanebüchene Begründungen von Gutachtern weiter in Grenzen halten wird. In einem kostenpflichtigen Online-Artikel der Stuttgarter Zeitung steht dazu:

    Ein Psychiater gibt ihm in diesem Fall eine günstige Prognose. Die Vorsitzende Richterin Jasmin Neher-Klein und die Schöffen sprachen den Mann wegen Schuldunfähigkeit frei. Gleichzeitig ordneten sie seine Unterbringung an, die fünf Jahre zur Bewährung ausgesetzt wird. Die Bewährung wird ihm nur eingeräumt, wenn er sich an die strengen Auflagen des Gerichts hält.

  54. #56 Kueltuervertriebener
    Beim nächsten Richtfest sollte vielleicht ‚was anderes als ein Kranz im Dachstuhl baumeln. 😉

    Ganz böse verallgemeinernd, aber natürlich trotzdem hier vorgebracht:
    Was ist die Steigerung von „tückisch“?: türkisch! 🙂

  55. Das mit Urlaub und mit dem Auto dachte ich auch noch vor zehn Jahren – heut ist es doch schon so, dass sich Millionen von hart arbeitenden Menschen keinen Urlaub mehr leisten können – und Autofahren bald auch nicht mehr – spätestens wenn der Ölpreis wieder anzieht werden wir mal mit Spritpreisen um die 1,70 rechnen müssen und dann ist gekoppelt mit der Strom und Gasabzocke der Ofen aus – ich denke aber das den Knall bestimmte Migranten hier auslösen werden – und dann erst wird sich der Wind drehen

  56. @ Salamiknochen: Gegruesst, und willkommen.
    Hier bist du vmtl. richtig aufgehoben.

    Merke: Wer jung ist, und kein Herz fuer „links“ hat, hat kein Herz.
    Wer erwachsen ist, und immer noch „links“ denkt und fuehlt, hat keinen Verstand.

    Und: Konservativer ist, wer einmal ueberfallen wurde u./o. v.d. „Sicherheitsbehoerden“ alleingelassen wurde. Ultrakonservativer ist, wer zwei- oder mehrmals solche o. aehnliche „Erweckungserlebnisse“ hatte.

    Und ich sehe mich heute als PI-Ultrakonservativen. So eine Art „k“-Steigerung.

  57. @ Salamiknochen
    Ich heiße dich auch aufs herzlichste Willkommen – also mit 100%iger Willkommenskultur etc..
    Ich fand die Begründung deiner Teilnahme hier keinesfalls zu lang, sondern i.G. vorbildlich.
    Und deine Benennung der berüchtigten Gerichtsurteile als „geradezu kafkaeske“: Spitze, absolut treffend! Diese Urteile haben schon viel zu viele ohnmächtige, zerstörte „K’s“ produziert.

  58. Das Opfer machte einen entscheidenden Verhaltensfehler.
    So blöd das klingt, aber solche Typen muss man einfach ignorieren, großen Bogen drum machen und schnell weiterlaufen. Vielen dieser Spastis sieht man es schon von weitem an, wie sie drauf sind.

    Ansonsten spürt man die Aggression im Tonfall. In dem Fall darf man sich vom Türken nicht abwenden, muss selbst auf Warrior-Modus umschalten und muss das Messer griffbereit halten. Dann muss man sich aber auch sicher sein, dass man trainiert ist und den Kampf gewinnt.

    Bei Nacht gibts dann bestimmt auch keine Zeugen, wenn mal 2 Türken irgendwo verbluten. 😉

    Bloß nicht auf die Justiz verlassen, sondern besser Selbstjustiz verüben, wenn man dazu in der Lage ist.
    Selbst Türken sollten etwas lernen, wenn schon 20 von Ihnen in einer Stadt bei drauf gegangen sind. 😉

  59. Es ist immer das gleiche. Opfer von Muslimen erhalten keine Solidarität. Nicht einmal für die ermordeten gibt es eine Mahnwache…

    Solange wir ein zerstrittener Haufen von Egomanen sind, die nicht einmal 1000 Mann zu einer Demo aufrufen können, wird sich nichts ändern.

    Es gibt Politiker, die warten nur darauf, das sie sagen können: „Schaut her, es gibt einen großen Teil der Bevölkerung, die machen sich Sorgen“…Wegen der Gewalt die vom Islam ausgeht, wegen der Moscheen, in derem Umfeld ein wohnen unmöglich wirdt.

    Aber diese Politiker können dies nicht. Denn sie haben keine Mehrheit hinter sich. Muslime bringen tausende auf die Straße. Der Imam ordnet an, und schon demonstrieren zb. in FFM 2500 Muslime auf dem Römerberg gegen Israel.

    Und wir: Wir greifen 200-300 Linke an die
    f ü r I S R A E L auf die Straße gegangen sind.

    Nicht einmal überparteiliche und überkonfessionelle Organisationen wie BPE Pax Europa finden den Zulauf den sie haben müssten.

    Erst wenn wir analog der Montagsdemos in Leipzig zeigen, das wir das Volk sind, das wir unsere Demokratie, unsere individuellen Freiheiten behalten wollen, dann besteht die Möglichkeit,das sich politisch etwas ändert.

    So wie die Situation jetzt ist, steuert es auf eine große Katastrophe zu.

    Ihr wollt es wieder nicht hören, aber der Widerstand gegen die Islamisierung kommt zur Zeit überwiegend von Links. Ob sich Kreisverbände der Grünen offen an die Stadt Köln wandten um einen Islamistenkongress zu verhindern (war PI trotz vieler Spürnasentips keine Meldung wert), ob Marxisten wie Hartmut Kraus Bücher gegen Islam schreiben, Mina Ahadi Vorträge hält.

    Wir konservativen haben nichts dagegen zu setzen. Keine 200 Leute in Berlin für Wilders, keine Kundgebungen für Israel. Wir haben nur unsere Zerstrittenheit untereinander.

    Schon Napoleon stellte dies fest, und nutzte die zerstrittenheit der Deutschen untereinander aus. Als es Freiherrn von Stein gelang, die deutschen Fürsten zu einigen, war der Spuk der Besatzug schnell vorbei. Dafür wurde ein hoher Blutzoll bezahlt.

    Viele sehen Wilders als den an,der das schaffen kann. Wilders ist Holländer, mag uns Deutsche nicht besonders, was verständlich ist. Er ist liberaler. Kein Rechter. Viele von euch hoffen auf ihn. Aber wie soll das funktionieren? Nehme wir an, wir Bürger würden den europäischen Gedanken aufgreifen, und eine Handvoll fähiger Leute würden die PVV in Deutschland gründen. Würde sie gewählt? Nein. Denn den rechten ist sie zu liberal, den liberalen zu rechts, den sozialdemokraten zu bürgerlich, den Bürgerlichen zu sozialistisch, den EU Gegnern zu europäisch..usw.! Aber solch eine „europäische Partei“ ist nötig, um unsere europäischen Probleme zu lösen.

    Aber in Deutschland schaffen es zur Zeit noch nicht, eine starke Bürgerbewegung zusammenzubringen. Meiner Meinung nach brauchen wir erst diese, um danach eine vernünftige Partei bekommen zu können, die wählbar ist.

    Macht aktiv bei den PI Gruppen mit, schließt euch BPE Pax Europa an, arbeitet dort am Aufbau von Regionalgruppen mit. Hessen hat bereits 4 davon. Infos bei bpeosthessen@ymail.com

  60. Dank der deutschen Verbrecherjustiz und der dafür verantwortlichen Politschurken, kann man sich hierzuland nicht mehr sicher fühlen. Nach alldem, was tagtäglich an -immer noch stark zensierten- Horrormeldungen über türkisch-moslemisch-arabische Gewalttäter und Jugendgangs erscheint, fühlen sich immer mehr Bürger unwohl, wenn sie in den Strassen einer der derzeit inflationär zunehmenden moslemisch-migrantischen Jugendhorden begegnen, die sich in immer frecherer Weise im öffentlichen Raum als Platzhirsche gerieren.
    Denn der deutsche Bürger weiss: Sollte er von solcherlei Brut angefallen werden, so steht zu erwarten, dass er, auch wenn er noch so schwer verletzt wird, ganz sicher von der deutschen Schweinejustiz im Stich gelassen wird und am Ende oft sogar noch seine Anwaltsauslagen und Gerichtskosten selber tragen darf – vom Erhalt eines „Schmerzensgeldes“ ganz zu schweigen.
    Die Beispiele kulturbereicherter Bürger, die durch diese Art der „Talentförderung“ schwer verletzt wurden, dauerhaft geschädigt sind bis hin zum Ruin oder gar ihr Leben durch diese Mordbuben gelassen haben, wird immer länger und länger.
    Vielleicht hilft es ja, wenn man den moslemischen Talenten Schutzgeld zahlt, damit sie keine Deutschen mehr anfallen ?

  61. #33 killerbee (14. Aug 2010 00:51)

    Wer ist daran Schuld?

    Klar, Claudia Roth. Natürlich. Wer auch sonst.

    Doch! Claudia Roth ist Mitschuld an diesen unhaltbaren Verhältnisse in Deutschland.

    Die Grünen schaffen doch das politische Klima für deuschfeindliche und innländerfeindliche Übergriffe in diesem Land.

    Außerdem sind die Grünen von Islamisten unterwandert.

    Ich habe mich kürzlich mit einem grünen Bundestagsabgeordneten unterhalten, der erklärte mir ohne rot zu werden, dass das Tragen eines Burkas in Deutschland kein Zeichen für Integrationsverweigerung sei!

    Und Claudia lässt sich lieber in der Türkei von beschnittenen Moslems beglücken und liebt die Konflikte in der Türkei.

    Der ist es doch scheißegal, ob hier Deutsche bemessert, zusammengeschlagen oder von dieser deutschen Wahnsinnsjustiz rektal penetriert werden.

  62. Ich kenne die Argumentation. Bei denen ist
    ja sowieso nichts zu holen.
    Nicht so krass, aber ähnlich ist es mir mit
    einer Romafamilie verlaufen.
    Da ist ja nichts zu holen.
    Ergo. Jemand der nichts hat, der kann dann
    machen was er will. Zumal er ja priviligierter
    Invasor ist.

  63. Der Zimmermann dürfte den Türken nach dem Prozess doch jetzt namentlich kennen.
    Observieren, auf eine günstige Gelegenheit warten, abpassen und mit einem Knüppel so lange auf ihn einschlagen, bis die 2000 Euro (eine lächerliche Summe für Schmerzensgeld) abgegolten sind.

    Illegal? Nicht mir dem Staatlichen Gewaltmonopol vereinbar?
    Dieser Staat hat sein Gewaltmonopol doch schon längst einseitig aufgekündigt.

  64. #30 ratloser

    in solchen fällen gibt es den weißen ring. die polizei oder das gericht sind meiner meinung nach verpflichtet das opfer darauf hinzuweisen. den rechtsanwalt des opfers sollte man aus moralischen gründen aus der anwaltskammer ausschließen, er scheint auch sonst nur auf das geld des opfers scharf zu sein. diese sorte anwaltskanzleien schießen auch wie pilze aus dem boden in deutschland.

  65. Die Alt68er haben die Sekundärtugenden uns Deutschen ausgetrieben. Eltern waren Spießbürger, nur das Individuum (da leichter manipulierbar) zählte. Egoismus wurde als Individualisierung verhökert und zur Lebensphilosophie erklärt. Bloß keine konservativen und undurchschaubare (unkontrollierbare) Familien. Für die individualisierten Egoisten war die Partei als Ersatzfamilie zuständig. Und somit war der familiäre Zusammenhalt über Jahrzehnte hinweg zusammen gebrochen. Jeder wuselt nur noch für sich und seine ureigenste Bedürfnisse herum. Das Interesse für andere verflacht ab einem Radius von 1 Meter zusehends.

  66. @ #33 Killerbee

    Wenn man Selbstjustiz an 1000 türkischen Messerstechern übt, beeindruckt das die Justiz in keinster Weise, ausserdem riskiert man eine militärische türkische Intervention- die die Deutschen verlieren werden, das weiß jeder.

    Das bezweifel ich stark.

    1. Hätte die „militärische, türkische Intervention“ erst mal nen weiten Weg vor sich. Und ich glaube kaum, dass die europäischen Länder, die zwischen uns liegen, die so einfach durchmarschieren lassen. Da hätten die Türken gleich noch mehr Feinde am Hals.

    2. Die Türken haben ne Menge Technologie von uns gekauft, ja. Aber das heisst auch, dass wir die Schwachpunkte kennen.

    3. Bei den paar tausend Bundeswehrsoldaten würde es nicht bleiben. Es würden sich im Ernstfalle garantiert ne Menge Freiwillige (mich eingeschlossen) beim Militär melden.
    Das wäre nämlich die Gelegenheit um mit diesen Höllenhunden abzurechnen.

    4. Die Türkei ist genauso Rohstoffabhängig wie wir. Wenn die sich den weiten Weg machen wollen, um so besser.

    5. Die Türken sind Patrioten, aber taktisch leicht vorzuführen.

    Ich würde einen offenen Konflikt geradezu begrüßen, denn solange unsere eigenen Gesetze uns die Hände gegen dieses Pack bindet, um so länger leidet unser Volk and dieser Geissel.

    „Der Preis der Freiheit ist stetige Wachsamkeit“ – John Philpot Curran, Irland

  67. #16 PetraX (14. Aug 2010 00:18)

    Mich kotzt diese Drecksjustiz dieses Landes nur noch an!!!

    Und mich kotzen solche sinnentleerten Beiträge an. Was soll die Jzstiz denn machen? Contra legem einen Nebenkläger zulassen?

    Und zudem: Was will er mit der Nebenklage, die weiteres Geld kosten würde, erreichen? Seine zivilrechtlichen Ansprüche hat er tituliert, da geht nichts mehr.

    Im Falle einer Haftstrafe hat er allerdings die Chance, seine Forderungen aus den Rücklagen zu befriedigen, die vom Arbeitslohn abgezogen werden.

  68. Rache ist ein Gericht, das kalt zu servieren ist.
    Es entstehen zwar Kosten, aber für die wird der Täter aufzukommen haben. Und aus 2000,- kann ein deutlich höherer Betrag werden.
    Ich habe gerade den Fall erlebt, wo jemand nach 29 Jahren von einem Inkasso-Büro plötzlich Forderungen auf den Tisch bekam…
    Und diese Forderungen bleiben dann natürlich bestehen.
    Irgendwann wird das Früchtchen also löhnen müssen. Diesen Spaß würde ich mir nicht entgehen lassen.
    Was die anwaltskosten betrifft: wie sieht’s aus mit „Armenrecht“ und gibt’s evtl. Hilfe vom „Weißen Ring“? Mindestens könnten die beratend wirken.

    Solche Geschichten mögen zwar die MSM aus politischen Gründen nicht interessieren, aber das wäre vielleicht was für die Yellow-Press?

  69. #85 Ausgewanderter (14. Aug 2010 08:58)

    „Im Falle einer Haftstrafe hat er allerdings die Chance, seine Forderungen aus den Rücklagen zu befriedigen, die vom Arbeitslohn abgezogen werden.“

    Wie lange willste den Deppen denn einlochen dafür, dass er 2000,- übrig hat?

    Was ich nicht verstehe ist, dass die Eltern nicht haften müssen?!?

  70. Es ist doch ganz einfach: Wenn der Staat seiner Pflicht, den deutschen Bürger zu schützen, nicht nachkommt, müssen wir eben selber die Bestrafung in die Hand nehmen.

  71. #32 DerWesten (14. Aug 2010 00:49)

    Ich kenne einige aus meiner Abschlussklasse, die Jura studiert haben; die letzten Vollidiotoen.

    Klar, wieder das Juristen-Bashing. Es gibt eine Unzahl an Juristen, denen du nie das Wasser reichen können wirst. Und warum hast denn du Granate nicht Jura studiert? NC nicht geschafft? Ich weiß: „Alles Idioten, nur mich nicht!“

  72. #84 Sarkast (14. Aug 2010 08:55)

    Es geht nicht um einen Konflikt Deutsche vs türken, es geht darum, dass wir uns massig Asoziale ins Land geholt haben.
    Was denkst du wie viele Türken von diesem Sch… die Nase völlig voll haben?`

    Das war schon vor 30 Jahren so, dass wir einerseits Türken dabei hatten, die vernünftig Deutsch sprachen, intelligent waren und mit Islam und Messer-Terror nichts am hut hatten, während andere sich aufgefährt haben, dass man kotzen musste.
    Die erste Gruppe hat schon damals gefragt, warum wie solche asozialen Volldeppen überhaupt hier hergeholt haben.

    Wenn man so saublöde ist, sich das letzte Pack scharenweise ins Land zu haolen und das dann als „Talente“ zu betrachten, auf dass die asozialen sich austoben können, wie es ihnen so passt, dann bekommt man die heutigen Verhältnisse automatisch.

    Den ganzen Sozialquatsch mal bleiben lassen, dann zieht die Karawane weiter. Und schluss mit deisem „Islam-ist-Frieden“-Märchen. keine Moscheeen bauen, null akzeptanz und fertig. Wem’s nicht passt, der kann gehen.
    So einfach kann das sein. Und da würde sich kein Japaner, Vietnamese, Inder, Pole oder Russe drüber beklagen.
    Nur unsere religiösen Bereicherungs-Schätzchen hätten damit ein Problem.

  73. #75 20.Juli 1944

    welches land meinst du denn? wo sind bei uns linke die israel verteidigen? wo sind bei uns linke, die gegen islamisierung kämpfen. kannst du nicht links von rechts unterscheiden? also, links ist da, wo der daumen rechts ist, alles klar? :-))

  74. #92 Ausgewanderter (14. Aug 2010 09:11)

    „Und warum hast denn du Granate nicht Jura studiert?“

    ***der war gut!*** 😉

  75. #88 Brennus (14. Aug 2010 09:05)

    „Es ist doch ganz einfach: Wenn der Staat seiner Pflicht, den deutschen Bürger zu schützen, nicht nachkommt, müssen wir eben selber die Bestrafung in die Hand nehmen.“

    Sowas kannst du machen, wenn ein Staat dir gegenüber seine Interessen nicht mehr behaupten kann. Davon sind wir hierzulande aber noch meilenweit entfernt!

  76. Nach der Gruppenvergewaltigung einer 18 Jahre alten Frau auf einem Disko-Parkplatz in Gersthofen bei Augsburg in Bayern sind sechs junge Männer festgenommen worden. Gegen vier erging Haftbefehl wegen Verdachts der Vergewaltigung in einem besonders schweren Fall, teilte das Polizeipräsidium Schwaben Nord mit.
    Hierbei handelt es sich um zwei türkische Staatsbürger im Alter von 19 und 23 Jahren sowie zwei 21-jährige Deutsche mit türkischer und afghanischer Herkunft. Ein 19-jähriger Deutscher und ein 19-jähriger türkischer

    http://nachrichten.t-online.de/augsburg-18-jaehrige-wird-opfer-von-gruppenvergewaltigung/id_42537286/index

    Schuldig sind auch die, die so etwas dulden, was sie gemäß ihrem Amtseid bekämpfen müßten !
    Schuldig sind die Verschweiger und Verharmloser !
    Schuldig sind die, die solche Verbrecher erzeugen !

  77. Wenn irgendwo ein Türke, Araber oder sogar ein Russe in Bedrängnis gerät, klingelt bei deren Familien und Freunden das Handy, und im Handumdrehen stehen 50 Mann bereit, dem Bedrängten zu Hilfe zu eilen, und zwar Leute, die sich nicht lange mit Diskutieren aufhalten. Ich habe noch nie gelesen, dass auch nur ein einziges Mal die Familie und/oder Freunde eines verprügelten deutschen Opfers loszogen, um unter solchem Gesindel aufzuräumen. Haben deutsche Opfer schon jetzt keine Familien und Freunde mehr, sind das alles nur einsame Singles, denen so etwas passiert, oder was ist die Ursache für diese Duldung? Staat und Justiz helfen uns nicht, wenn wir uns schon jetzt nicht mehr selbst helfen, obwohl wir in der Mehrheit sind, haben wir in wenigen Jahren verloren.

  78. Das der Schläger ein türkischstämmiger „Jugendlicher mit Migrationshintergrund“ ist dafür kann er nichts.

    Diese Tatsache ist eigentlich schon Strafe genug.

    Das seine Eltern bettelarme türkische Migranten sind darüber besteht kein Zweifel.

    Die gesamte Familie ist des lesens nicht mächtig.

    Wie sollen solche „Opfer der Gesellschaft“ auch verstehen das es Regeln gibt andie sich zivilisierte Menschen in Europa halten.

    Wie sollen jene wissen das die Zukunft als Quanteforscher und Raketenforscher ihres Prinzen damit defakto vorbei ist.

    Die deutsche „Scheißkartoffel“ ist hier absolut ein Nazischwein.

    Sich von Kindern verhauen lassen und dann noch auf Bonusauszahlung warten.

    Also wirklich.

    Bedenke ich wo das vorgefallen ist ist dann auch schon alles klar.

    Ironie on
    Dem „Opfer“ reiche ich meine Hand und sage.

    Gib dich nicht auf lerne…“Ostdeutsch“…und mach rüber nach Deutschland.

    Der kleine Prinz ist auch willkommen.
    Ironie off
    🙂

    MfG Bloggy

  79. „Inzwischen zweifelt der Mann, der in einer Septembernacht vorigen Jahres auf der Heidenheimer Straße (Ecke Auf dem Hering) brutal und grundlos niedergeprügelt worden war, an der Gerechtigkeit.“

    Er wird sie leider nicht bekommen, wie viele andere auch nicht. Der Migrationshintergrund ist ein mächtiger Schutzschild. Fast jeder Richter vermeidet es, solche Leute zu verurteilen. Erstens ist er nicht lebensmüde, zweitens hat hier offenbar die Politik ihre Hände im Spiel. Da ist es egal, ob das Land schwarz oder rot regiert wird, ob der Justizminister ein Liberaler oder ein Linker ist…
    Mit Beweise, ohne Beweise. Die Justiz hat Mittel und Wege …

  80. ein wenig ot,aber nützlich:piper-messerkampf!schaut mal bei piperknife.com oder youtube!wurde von kriminellen entwickelt.-am 30.10.10 findet bei mir im lippstädter raum ein seminar statt.infos:folder.folder@web.de

  81. @#98 Wintersonne (14. Aug 2010 09:21)

    Staat und Justiz helfen uns nicht, wenn wir uns schon jetzt nicht mehr selbst helfen, obwohl wir in der Mehrheit sind, haben wir in wenigen Jahren verloren.

    Nicht jammern machen.

    Einfach mal zu“hauen“ und nicht auf andere warten die was für Dich erledigen.

    Selbst ist der Mann…auch wenn als „deutschstämmige Scheißkartoffel“ dann die üblichen Muster und Schubladen angelegt und Du darin abgelegt wirst.

    Du wirst vestehn das nicht überall wo Nazi draufsteht auch dann sowas drinn steckt.

    Aber ganz sicher wirst du dann eine Menge „normaler Menschen“ treffen.
    🙂

    Bloggy

  82. Verstehe ich nicht, das Risiko habe ich doch immer, daß mein Schuldner keine Kohle hat!? Wo ist jetzt hier das besondere?

    Der Zimmermann tut mir ausgesprochen leid, aber wenn ich von nem Penner oder sonst einem Mittellosen niedergeschlagen werde, habe ich das gleiche Problem.

    Und daß der Anwalt sich nicht umsonst um die Probleme seines Mandanten kümmert ist auch klar…

    Vielleicht hilft ja die Prominenz des Strafprozesses oder die Eltern mit reinzuziehen („name them and shame them“).

    – DHH

  83. Was ist denn nun mit Auge um Auge und Zahn um Zahn?
    Wo sind denn die „Mutigen Deutschen“ könnt Ihr euch nicht wehren? Lasst Ihr euch wie Schlachtvieh Massakrieren?
    Habt Ihr keine Freunde mehr?
    Habt Ihr schon mal davon gehört, das Einigkeit stark macht?
    Habt Ihr noch nichts von den heutigen Kommunikationsmöglichkeiten, wie Internet gehört, wo man sich einig werden kann.

    Verdammt noch mal, muß euch das ein Rentner erst mal fragen?

    Ich weiß nicht, was aus den ehemals stolzen deutschen Jungs geworden ist!

    Ist heute nur noch der Rausch durch Alkohol, Shit, Koks, Speed oder Tripps das non Plus Ultra. Setzt euch auf die Hinterbeine, macht mich wieder stolz ein Deutscher zu sein.

    Danke!

  84. Wird der junge Zimmermann die Grünen wählen?
    Oder wird er nächstes Mal die NPD wählen? Ich denke er wird die NPD wählen und dann die Plakate der Jugendlichen aus dem Rotweingürtel lesen: „Nazis klatschen- wehrt euch gegen Nazis.“

    Es könnte aber auch sein, dass er wie 40% der Deutschen, gar nicht mehr wählt, bis eine starke und wählbare bürgerliche Partei in Deutschland entsteht.

  85. #30 ratloser (14. Aug 2010 00:38)
    Wenn sich die Opfer derartiger jungtürkischer Aktivitäten nicht außergerichtlich um Gerechtigkeit bemühen, sind sie selber Schuld.
    Sorry, aber das sehe ich mitlerweile wirklich so…es gibt immer MIttel und Wege…
    ____________

    Volle Zustimmung! Das wird die einzige Möglichkeit und wir alle müssen uns darauf einstelen und immer vorbereitet sein – was meine ich damit? Wie ist denn möglich, dass 3 Angreifer sieben Menschen verprügeln. WIESO LIEGEN DIESE ANGREIFER NICHT HALBTOT AUF DEM BODEN – BEI SELBSTVERTEIDIGUNG SELBSTVERSTÄNDLICH !

  86. Ich hoffe der Tag wird kommen an den sich das VOLK von seinen Parasiten und seiner Kranken Elite befreien wird – WIDERSTAND JETZT !

    —-

    Als Hirte erlaube mir, zu dienen mein Vater dir.
    Deine Macht reichst du uns durch deine Hand,diese verbindet uns wie ein heiliges Band.
    Wir waten durch ein Meer von Blut,gib uns dafür Kraft und Mut.

    In nomine Patris et Filii et Spiritus Sancti
    Amen

  87. #6 Meslier (14. Aug 2010 00:08)

    Mag ja sei, aber das sind Ausnahmen! Bei den Türken ist das jedoch ein völlig normales Verhalten. Dieses Gesindel ist einfach durch und durch dumm, faul, aggressiv und asozial. Kapiert???

  88. Leider habt ihr Recht. Auch PI kann nur ein Bruchteil der muslimischen Migrantenkriminalität aufzeigen. Allein an einem Tag schlugen in Siegburg „Südländer“ drei Passanten nieder und raubten sie aus.
    In der Lokalpresse stand es noch, aber in den bundesweiten Zeitungen, wie FAZ,Welt etc. nicht mehr.

  89. #55 marooned84 (14. Aug 2010 02:17) @#4 Braccobaldo
    “Auch dieses Arschloch muss mal allein ins Dunkle nach Hause gehen….”

    Ach Du meinst, wenn er sich im Po seiner Mutter befindet; denn dort ist er ja zuhause.
    ——————–

    auch wenn man es dreimal schreibt, wird es nicht weniger unappetitlich. wollen sie pi bewusst schaden?

  90. #30 ratloser (14. Aug 2010 00:38)

    Wenn sich die Opfer derartiger jungtürkischer Aktivitäten nicht außergerichtlich um Gerechtigkeit bemühen, sind sie selber Schuld.
    Sorry, aber das sehe ich mitlerweile wirklich so…es gibt immer MIttel und Wege…

    ja, genauso sehe ich das auch. Es ist für den Geschädigten auch zusätzlich krankmachend, wenn er seinen Frust in sich hineinfrisst ohne zu handeln. Zunächst sollte er sich um Verbündete bemühen, die in der Nähe leben, ähnliches schon erlebt haben und bereit sind, eine Schutzgemeinschaft zu bilden. Der große Fehler in Deutschland ist sowieso die allgemeine „Verweiberung“ der Gesellschaft. Sorry, ich möchte unserem schönen Geschlecht damit nicht zu nahe treten aber die Funktion des Mannes ist nun mal seit Urzeiten auch Schutz und Verteidigung. Wenn wir uns nicht mal mehr selbst schützen können sinken wir im Ansehen in den Augen unserer Feinde unter den Nullpunkt, was unsere Sicherheit zusätzlich gefährdet. Zum Feindbegriff so viel. Ich lehne jede Art von ethnischer oder religiöser Diskriminierung entschieden ab – kritischer Umgang dagegen ist etwas anderes. Selbst wenn die Statistiken solches Denken beflügeln könnten. Es ist immer nur exakt die Person oder die Gruppe von Personen, die unmittelbar das Ereignis verursachten anzugreifen. Verallgemeinerungen sind immer nur schädlich und richten sich letztendlich gegen den Recht Schaffenden. Im konkreten Fall empfehle ich dem jungen Mann als zweiten Schritt die psychologische Kriegführung. Der Täter und die Unterstützer in seinem Umfeld müssen permanent verunsichert werden. dazu gibt es viele kommunikative Mittelchen, die eigentlich außer Zeit und Mühe nichts kosten. Wichtig ist es, ihm regelmäßig zu signalisieren, daß es auf jeden Fall noch ein NACHSPIEL gibt, egal wann und daß alle Kosten einschließlich der Anwaltsgebühr bezahlt werden müssen. Jedoch bitte schön niemals mit Gewalt drohen, denn hier wird die derzeitige deutsche Justiz dann wirklich schnell tätig. Wenn der Täter jedoch genervt von den Mahnungen selbst aktiv wird dann kann man ihn in eine Falle locken und sich mit Hilfe seiner Verbündeten etwas Nettes ausdenken. Rechtsanwälte halte ich in der Sache für ungeeignet, denn Personen in den beschriebenen Milieus unterstehen z.Zt. keinem Recht. Da macht es keinen Unterschied, ob es sich um sog. Biodeutsche oder um Zugewanderte handelt.
    Im Alltag schütze ich mich mit ein paar einfachen und legalen Vorsichtsmaßnahmen. Ein 118 mm langes Matrosenmesser außerhalb des Rucksacks griffbereit in einer kleinen Fotostativhülle, dazu eine Gesichtsmaske und mehrere große Kabelbinder geben zumindest immer ein gewisses Sicherheitsgefühl. Ich hoffe, dass ich das nie wirklich brauche. Also viel Erfolg…

  91. #94 noreli

    Die Prozionistische Linke hat in FFM wegen der Gaza Blockadebrecher eine Demo veranstaltet mit ca. 300 Teilnehmern. Gab es hier zwei Artikel. Die Linken wurden hier fertiggemacht, da unter ihnen eine antideutsche Splittergruppe war.

    Und was haben die Pi ler gemacht?Richtig. Nix. Festgestellt das mit dem Sturz von Imam Türkyilmaz in FFM nun kein Handlungsbedarf besteht, trotz dreier Moscheebauten radikaler Islamgemeinden es nun nichts mehr zu tun gibt. Auserdem „Mich interessiert nur Frankfurt, genaugenommen nur mein Stadteil.Wass geht mich Israel an“

    Ich selber bin mein leben lang ein „Schwarzer“ (CSU) gewesen. Ich weis was links ist. Hier sollten sich jedoch viele mal weiterbilden. Sogenannte Linke haben nicht unbedingt was mit Marx zu tun. Sogenannte Rechte ruckzuck linke sein (NPD).Marxisten sind durchgängig Islamkritiker (Kraus, Ahadi)

    Allgemein:
    Aber hinter dem PC sitzen, dumme Kommentare ablassen, von der Bildung von Bürgerwehren und Selbstjustiz reden, ist eine große Tat.

    Den Arsch nicht vom PC wegbekommen um mal auf eine Demo nach Berlin oder sonstwo zu fahren, das ist wahrer Deutscher Heldenmut. Weiter so.

    Angeblich über 50 tausend Besucher hier täglich, aber ich 1 % davon ist auf eine Demo zu bekommen.

    1 % wären 500. Das hat die prozionistische Linke in FFM fasst geschafft. Gut 300 Leute waren es.

    Dafür konnte man sie hier dann schön in die Pfanne hauen. Um die eigene Unfähigkeit zu kaschieren? Leute so wird das nix. Ich mag die linken nicht. Muss sie nicht mögen. Aber ich kann sie da unterstützen, wo sie recht hat.

  92. #104 vivaeuropa

    Wird er NPD wählen?

    Wenn er bekloppt ist, schon. Udo Voigt hat keine Probleme mit Muslimen. Er hat schon Reden vor der mitlerweile verbotenen Hizb al Tahir gehalten.

    Schließlich hat man doch gemeinsame Feinde. Die Juden, den amerikanischen Imperialismus, die Demokratie.

  93. Wir müssen Gruppen in Städten bilden zur unserer eigenen Verteidigung wenn das Gericht kein Recht spricht – sprechen wir selber recht

    AUGE UM AUGE – ZAHN UM ZAHN

  94. #113 Saint George..

    Erst mal den Mut finden, auf die Straße zu gehen, aktiv in PI Gruppen mitmachen oder BPE.

    Dann weitersehen. Auch nicht von einer deutschen EDL reden. Die gibt es. Haupaktivitäten bisher: Den Namen urheberrechtlich schützen lassen!

    Wahre Helden.

    Die EDL kann uns zeigen, wie es geht. Aber Engländer sind keine Deutschen. Die machen Revolutionen, die haben keine Angst wie wir deutschen, den Rasen dabei kaputtzumachen(angelehnt an ein Leninzitat)

  95. #111 20.Juli 1944 (14. Aug 2010 10:55)

    Sie haben vollkommen Recht ! Es ist wirklich ein armseliger Haufen hier ! Warum wurde die Demo der pro-zionistischen Linken eigentlich nicht in PI angekündigt ? Wären bestimmt Einige mal hingegangen ! Warum gibt es hier keinen Demokalender ?

    Von Selbstjustiz und Bürgerwehren zu faseln ist so ziemlich das Dümmste und Realitätsfernste, was man machen kann. Der Deutsche muß arbeiten gehen, hat also für Bürgerwehren keine Zeit, und wenn er Selbstjustiz übt gehts ab in den Knast – für Jahre, ohne Bewährung !

  96. Mir ist noch was eingefallen. Sollte man das Pech haben, von einer Gruppe angefallen zu werden und man kann nicht mehr fliehen dann braucht man zunächst mal starke Nerven. Man kann sich aber auch schon emotional auf eine solche Situation vorbereiten und muss folgendes wissen. Immer auf den Schwächsten konzentrieren und diesen schnellstmöglich, also auch unter härtestem Körpereinsatz und der Nutzung der legalen Waffe(s.o.) in seine Gewalt bringen! Den lässt man dann richtig laut schreien und droht damit, ihn umzubringen, wenn die anderen nicht auf Distanz gehen. Das kann ganz wichtig für die eigene Gesundheit und das eigene Leben sein. Die Typen müssen begreifen, dass man opferbereit ist und vor nichts zurückschreckt. Somit hat man eine reale Chance, dass sich die Gemüter ein wenig abkühlen und soviel Zeit bleibt, dass Hilfe kommt. Ich habe so ewtas ähnliches vor vielen Jahren selbst machen müssen, hatte damit Erfolg und habe seitdem auch keine Angst mehr vor solchen Situationen. Also nur Mut…

  97. @#113 20.Juli 1944 (14. Aug 2010 10:55)

    Ich mag die linken nicht. Muss sie nicht mögen. Aber ich kann sie da unterstützen, wo sie recht hat.

    Es ist schon lustig von Leuten wie Ihnen zu hören das linke Themen auch unterstützt werden.

    Und das von einem „schwarzen“…hört sich nach Schutzbehauptung an.
    Und dann das Thema mein Stadteil…gähn.
    Jeder geht für sich einzeln unter.
    Genau das bemängel sie doch…confused.

    Die Linken wurden hier fertiggemacht, da unter ihnen eine antideutsche Splittergruppe war.

    Ich mache keinen fertig und ich bin immer dabei wenn es gegen „LINKE“ geht.

    Denn ich

    I hate Commie, Socialist, National Socialist (NAZI), Monarchy, Anarchy, Fascist and Globalist scum.

    Und ganz besonders hasse ich so verblödete Vollpfosten die andere immer in Schubladen stecken wollen.

    MfG Bloggy

  98. #115 Axel Bavaria

    Sie wurde regional den Leuten der Pi Gruppe FFM bekanntgeben. Es war bekannt, das Pi ler willkommen sind, wenn sie nicht rausschreien das sie von Pi sind.

    Das beste Transparent war: Islamfaschismus stoppen!…

    Aber es kann nicht sein, was nicht sein darf: Linke gegen den Islam.

    Am Tag als hier der Artikel über Teufel stand, stand in anderen Blogs groß über eine Reihe von Kreisverbänden der Grünen, die den Islam als verfassungsfeindlich und als Gefahr für die Demokratie bezeichneten und eine Dialogveranstaltung in Köln mit deutschen Politikern und radikal islamischen Leuten verboten haben wollten… Solche Infos passen nicht in das Weltbild des zufriedenen Pi lers.

    Der will hören, das die linken schlecht sind und für den Islam stehen!

  99. #114 20.Juli 1944

    Aber das ist ein Typisch Europäisch oder besser Deutsches Problem – die Europäer sind alle gemütlich geworden weil Sie den Wohlstand den Sie haben nicht riskieren wollen. Nur verstehen Sie nicht wenn man
    Krebs hat wartet man ja auch nicht bis man stirbt um sich behandeln zu lassen
    weil mein angst vor den Nebenwirkungen hat.

    Ich kann nur sagen es gibt Länder die mit den Moslems richtige Probleme haben und jeder Christ hat dort seine Waffe im Haus und wenn was passiert kommt das ganze Dorf oder die ganze Straße.

    Ich denke die Deutschen haben Ihre Werte verloren sich für andere einzusetzen,
    aus Angst das zu verlieren was sie haben.

  100. #116 spasstiger (14. Aug 2010 11:09)

    Glaub nicht, daß das bei Moslems die richtige Strategie ist. Wenn, dann sollte man – auch wenn das schwerfällt – zuerst auf den „Anführer“ der Bande losgehen. Weicht der erstmal blutend zurück, dann vergeht auch dem Rest die Angriffslaune. Aber für alle von uns, die nicht so wie Arnie gebaut sind und jahrelange Kampferfahrung haben, ist das wohl nur graue Theorie. Seien wir mal ehrlich, die meisten von uns wären schon mit einem Angreifer hoffnungslos überfordert, physisch und mental.

  101. @#119 Axel_Bavaria

    Genau das will das System. Selbst beschützen mit effektiven Mitteln darfst Du dich nicht. das verbietet das System. Die Polizei beschützt Dich doch!!

    Lachhaft!!

    Diese ganze Gesellschaft ist lachhaft!

    Und solche archaischen Barbaren werden das gezielt ausnutzen. Wer wehrlos ist, ist dem Untergang geweiht. Das war schon immer so und das wird so bleiben. Deswegen geht die westliche Welt vor diesen Barbaren in die Knie.

    Wir schaffens ja nicht einmal, ein paar Ziegenhirten in Afghanistan zu besiegen!! Nach 8 (acht!!!) Jahren Krieg!

    Lachhaft!!!!

  102. @#120 20.Juli 1944 (14. Aug 2010 11:21)

    das Weltbild des zufriedenen Pi lers.

    Der will hören, das die linken schlecht sind und für den Islam stehen!

    Da sie ja alle PI“ler was auch das genau sein mag, ansprechen(wenn auch recht laut)ergeben sich ein bis zwei Fragen für mich.

    Sind sie der Typ „schwarzer“ der alle über einen Kamm schert, in seine Schubladen steckt, auf einen Haufen wirft.

    Wenn das so ist kann ich sie beruhigen.

    Dann können sie durchaus ein „schwarzer“ mit „linken Wurzeln“ sein.

    Das hat Tradition in good old Germany.

    Haben sie jemals mit „linken“ Frohnaturen zu tun gehabt.

    Egal wie Ihre Antwort aussieht…ich lade sie hiermit herzlich zur nächsten Maidemo nach Berlin ein.

    Allerdings sollten wir uns vorher auf ein Erkennungszeichen einigen…ein CSU-Parteiabzeichen ev….damit da nix anbrennt .

    Ich bin dann der der sie vor den linken Schlägertrupps in Schutz nimmt.

    🙂

    Ps.:Besser sie reisen nicht mit einem allzu hochwertigen Fahrzeug an…oder versichern sie es speziell gegen Branndschäden.

    MfG Bloggy

  103. Ich spüre Wut, unglaubliche Wut, aufgrund dieser entsetzlichen Hilflosigkeit!

    Wie kann es sein, daß sich eine Mehrheit im eigenen Land(!) so behandeln läßt!?

    Welche Kräfte sind da am Werk!?

  104. Mögliche Hilfe für den jungen Mann wäre, sich an den Weißen Ring zu wenden.

    Degeneriert und feig, ohne jegliche Manneszucht und Ritterlichkeit – anders ist das ’südländische‘ Schlägerpack nicht zu beurtelen.
    Manneszucht, Ritterlichkeit – in dem Gewalt- und Todes-Kult, Islam genannt, sind diese ethischen Begriffe nicht gefragt.

    Ich kann nur empfehlen, daß unsere einheimischen Männer – anstatt passiv Sport zu genießen – Interesse an ‚aufbauenden‘ Sportarten entwickeln und in ihr erlernen investieren.
    Frau und Kinder – soweit vorhanden – wären dankbar, einen Mann und kein Weich-Ei an ihrer Seite zu haben.
    Und ein gesundes Selbstbewußtsein imrichtigen richtigen Bezug hat noch keinem Manne geschadet!

    Es gab Zeiten in unserem Lande, da hätten sich feige Provokateure – egal welcher Abstammung – einen gar fürchterlichen Satz warmer Ohren eingefangen und das Recht stand noch auf der Seite der Opfer.

  105. Für mich stellt sich angesichts solcher Meldungen immer die Frage, welche Konsequenzen man für sich selbst ziehen sollte.

    Nicht beim Türken-kaufen und Selbstverteidigung allein scheinen dabei nicht mehr auszureichen.

    Diese entsetzliche Wut macht einen krank! Und diese Ohnmacht!!!

  106. Natürlich habe ich Mitgefühl für das grundlose harmlose Opfer.

    Aber: Auch in Geislingen gelten genannte Personen nicht wirklich als zukünftige Rentenzahler und jeder europaweit kennt genau das beschriebene Verhalten.

    Das gibts seit rund 10, wenn nicht sogar schon seit über 20 Jahren hier.
    Ständig. So oft man will.

    (Und weil WIR so unendlich blöd sind, gibt es auf UNSEREN Fernsehsendern eine Serie namens „Was guckst du?“, die auch noch Erfolg hat!!!
    Aus denselben Gründen gibt es genau diese Rechtsprechung!!!)

    Wie naiv muss man sein, um sich als 24-jähriger Zimmermann(!) und 18-jähriger Kollege von zwei jüngeren Türken(?) von hinten angreifen zu lassen??

    Er lernt es nun auf die harte Tour.

    Gut, wer halt den MSM glaubt und ebenso unseren Politikern, dem bleibt die harte Tour nicht erspart.

    Genau deshalb gibt es doch dieses blog.

    Einzelfall 2.265+x aus 2010…

    Wie es ein Schweizer Leser in der aktuellen JF als Leserbrief treffend formulierte:

    Sinngemäß: Unsere (nur deutsche!) Selbstverachtung und Selbstbeschmutzung ist selbst für Außenstehende unerträglich unwürdig und abstoßend“!!!!

    So lange weder die Justiz, noch die Täter etwas zu befürchten haben, geht es immer so weiter.

  107. Eindeutig ein Einzelfall, die Richter waren wieder einmal Gnadenlos, mit dem Opfer.

    Wie auch hier: Kölner Koma-Schläger kommt wieder einmal frei

    Intensivtäter Erdinc S. wurde vom Gericht nach Hause entlassen – trotz Schuldspruchs

    Mindestens 18 Mal wurde gegen Erdinc S. bereits wegen schwerer Körperverletzung und Raub ermittelt. Oft stand er vor Gericht und wurde schuldig gesprochen. Auch zur Bewährungsstrafe wurde er schon verurteilt, weil er einen 44-Jährigen vor den Augen seiner vier Kinder ins Koma geschlagen hatte… http://www.welt.de/wams_print/article3166939/Koelner-Koma-Schlaeger-kommt-wieder-einmal-frei.html

  108. Mein persönlicher Rat an das Opfer wäre, einen angemessenen Zeitraum verstreichen lassen und dann selbst die Sache regulieren 😉

  109. Video mit Aufruf zum Polizistenmord sorgt für Empörung

    Ein Aufruf zum Polizistenmord in einem Rap-Video im Internet sorgt in Frankreich für Empörung. Zwei Polizeigewerkschaften verlangen in Paris eine Untersuchung vom Innenministerium. In dem Videoclip „Auf die Bullen schießen“ werde klar zum Polizistenmord und zur Brandstiftung gegen die Polizei in allen Stadtvierteln im Großraum Paris aufgerufen. Bei den derzeitigen Gewalttätigkeiten gegen Polizisten dürften solche Botschaften nicht heruntergespielt werden. Die Autoren des Rap-Videos müssten ausfindig gemacht und vor Gericht gestellt werden. (Quelle: http://www.stern.de/news2/aktuell/rap-video-mit-aufruf-zum-polizistenmord-in-frankreich-aufgetaucht-1592592.html und http://www.akte-islam.de/3.html ).

  110. Leute, was regt ihr euch darüber aus, dass der Anwalt seine Kosten vom Mandanten gelten macht? Wenn derzeit nichts zu vollstrecken ist, dann bleibt dem ja wohl auch nichts anderes übrig.

    Das liegt nicht am „Unrecht der deutschen Justiz“ etc.

    Hier wird auch lustig das Straf- und das Zivilverfahren durcheinander geworfen.

    Ach ja und @ DerWesten (14. Aug 2010 00:49): Sie haben Abi? Glaub ich nicht.

    Wenn der Strafrichter hier keine ordentlich Strafe verhängt ist das sicherlich zu kritisieren. Aber das hat nun mal gar nicht mit der zivilrechtlichen Zwangsvollstreckung zu tun.

    Hm ein Argument pro Rechtsschutzversicherung: jeder kann mal von einem Kulturbereicherer aufs Maul krigen, schließen Sie also besser eine RSV ab, dann bleiben Sie zumindest nicht auf den Kosten sitzen 😉

  111. #87 Rechtspopulist (14. Aug 2010 09:02)

    #85 Ausgewanderter (14. Aug 2010 08:58)

    “Im Falle einer Haftstrafe hat er allerdings die Chance, seine Forderungen aus den Rücklagen zu befriedigen, die vom Arbeitslohn abgezogen werden.”

    Wie lange willste den Deppen denn einlochen dafür, dass er 2000,- übrig hat?

    Was ich nicht verstehe ist, dass die Eltern nicht haften müssen?!?

    Und wenn er erst einmal einen Teil – sagen wir mal die Anwaltskosten – wieder herein holt, das wäre doch ein Anfang. Und der Türke wäre gewarnt, was so alles geht.

    #115 Axel_Bavaria (14. Aug 2010 11:06)

    #111 20.Juli 1944 (14. Aug 2010 10:55)

    Sie haben vollkommen Recht ! Es ist wirklich ein armseliger Haufen hier !

    Das unterschreibe ich so!

    Von Selbstjustiz und Bürgerwehren zu faseln ist so ziemlich das Dümmste und Realitätsfernste, was man machen kann. Der Deutsche muß arbeiten gehen, hat also für Bürgerwehren keine Zeit, und wenn er Selbstjustiz übt gehts ab in den Knast – für Jahre, ohne Bewährung !

    Zu 1.: Man muß sich ja nicht unbedingt erwischen lassen oder kann es entsprechend aufziehen (eine Menge Zeugen die gesehen haben, wie der Türke – wieder einmal – angriff.

    Zu 2.: Man kann – siehe die PI-Gruppen – auch nach der Arbeit etwas aufziehen. Oder als Selbständiger oder Freiberufler etwas dazwischen schieben.

    Als ich noch in Absurdistan lebte, engagierte ich mich für die STATT-Partei und trat auch zur Wahl an. Als Freiberufler bin ich zusammen mit einem Beamten zu einer Demo marschiert, wo für den Verbleib abzuschiebender Asylschmarotzer gepöbelt wurde. 11 oder 12 Nigerianer. Wir haben Flugblätter pro Abschiebung verteilt, auch an die anwesenden Medien.

    Jeden Donnerstagabend sind wir losmarschiert und haben eigene Flugblätter in die Briefkästen geworfen. Man kann eine Menge machen, wenn man sich für Mehrarbeit nicht zu schade ist.

    Ich habe in diversen Nachtschichten selbst aus der Ferne einen 13seitigen Antrag auf Erlaß einer einstweiligen Anordnung gegen die Özkan und ihr Ministerium verfaßt. Nicht dauernd auf die Uhr gucken und den Feierabend herbeisehnen, dann Bier und DSDS, sondern selbstgesteckte Ziele verfolgen. Dann klappts auch.

  112. alles Türken bashing hilft nichts. Schuld an dieser Misere ist unsere lahmarschige und völlig weltfremde Kuscheljustiz. Fälle wie der o.g. kommen ja täglich vor. Solange diese halbwüchsigen Gehirnlosen keine Gegenwehr zu fürchten haben, so lange werden sie sich im Lande der Dhimmis austoben und ihre Grenzen ausloten. Und wo keine Grenzen sind werden sie auch immer brutaler.

    Die Justiz guckt derweilen weg, auch aus Feigheit. Man will es sich ja nicht mit der ganzen Sippe der Schlägerknirpse verscherzen. Die könnten sich duch harte (aber realistische) Urteile „provoziert“ fühlen. Bleibt uns nur die Alternative unser Recht selbst in die Hand zu nehmen…

  113. Wer in Deutschland bereichert wurde, hat die doppelte Arschkarte gezogen. Zuerst gemessert oder brutal zusammengetreten, dann von Justiz und Gesellschaft allein gelassen.

  114. Ich gehe niemals unbewaffnet aus dem Haus und für evtl Revanchen kenne ich Leute, die sich gern mal „ein paar Euro dazuverdienen“. Einer von denen, ein unsymphatischer Typ, der aussieht wie Meitser Propper, war früher bei der Stasi für die „Drecksarbeit“ zuständig. Der verdient sich auch als Lieferant für kultursensibles Werkzeug aus NVA-Beständen.

  115. #128 Staatsfeind No 1

    Recht auf Widerstand

    GG Sure – äh – Artikel 20, Vers – äh – Absatz 4

  116. #52 Axel_Bavaria

    Ich kenne da einen Rotjournalisten, der säuft soviel, bzw. hat soviel gesoffen, dass Lucifer in wohl bald holen wird.

  117. #56 Salamiknochen (14. Aug 2010 02:28)
    Eindrucksvolle Schilderung deiner Erlebnisse und Motivation!
    Ich bin zwar glücklicherweise noch nicht überfallen worden, aber schon seit etlichen Jahren nehme ich den wachsenden Widerspruch zwischen öffentlicher Berichterstattung und der Realität wahr, und zwar gerade und vor allem in der Kriminalität.
    Erst durch PI u. a. entstand die Chance, über den lokalen Presseteil hinaus eine Art Gesamtüberblick über die Lage zu erhalten; er ist schlimm genug, aber umso besser kann man verstehen, warum um jeden Preis die tatsächliche Lage vernebelt wird („Pressekodex…“).
    Es ist an uns, hier Aufklärung zu schaffen. Dein Beispiel ist dafür sehr gut.

  118. #119 Axel_Bavaria (14. Aug 2010 11:24)

    #116 spasstiger (14. Aug 2010 11:09)

    Glaub nicht, daß das bei Moslems die richtige Strategie ist. Wenn, dann sollte man – auch wenn das schwerfällt – zuerst auf den “Anführer” der Bande losgehen. Weicht der erstmal blutend zurück, dann vergeht auch dem Rest die Angriffslaune. Aber für alle von uns, die nicht so wie Arnie gebaut sind und jahrelange Kampferfahrung haben, ist das wohl nur graue Theorie. Seien wir mal ehrlich, die meisten von uns wären schon mit einem Angreifer hoffnungslos überfordert, physisch und mental…

    mal abgesehen davon, dass es keine Rolle spielt, ob es sich um Moslems oder andere Angreifer handelt …das ist aber genau der Punkt, auf den meine Argumentation aufsetzt. Es ist auf jeden Fall besser, selbst anzugreifen als sich durch eine halbherzige Verteidigung schwere Körperschäden oder Schlimmeres einzuhandeln. Den Stärksten der Angreifer muss man auf jeden Fall meiden, sondern sich auf einen Schwächeren konzentrieren, dem man vielleicht überlegen ist (kann auch der Betrunkenste sein zB.). Hauptsache, er schreit richtig, wenn das Messer am Hals sitzt. Geeignete Körperzonen sind auch die Augen (ohne Messer natürlich) und die Eier. Der Anführer wird dann den Rückzug anordnen. Die Angreifer merken so, daß man Ernst macht und ziehen sich mit 100%iger Sicherheit zurück. Glauben Sie mir, ich weiß, wovon ich rede. In solchen Situationen ist man ganz ruhig und rational. Der Adrenalinschub verdrängt alle Ängste und man spürt auch minutenlang keinen Schmerz mehr. Sicher ist es im Allgemeinen besser in sportlicher körperlicher Verfassung zu sein. Aber auch unsportliche Menschen haben eine Chance, wenn sie sich mental mal mit solch einer Sache auseinandersetzen. Es ist auch 10 mal besser ein Weilchen im Knast zu sitzen oder eine Geldstrafe zu bezahlen, weil man jemanden in dieser Notwehrsituation verletzt oder getötet hat als selbst unwiderbringlich geschädigt zu werden. Aber man muss einen Plan für den Notfall in sich tragen. Denken Sie mal bitte beispielsweise an das hier auf PI veröffentlichte Video, wo die Typen dem Sterbenden minutenlang auf den Kopf springen.

  119. @#136 DerBoeseWolf:

    Hihi … unser örtlicher Rotjournalist, Nazijäger und Stadtrat hat ebenfalls ein kleines Alkoholproblem …

  120. Wie schön hat uns doch weiland der Gas-Gerd verarscht:

    Gerhard Schröder: „Wir dürfen nicht mehr so zaghaft sein bei ertappten ausländischen Straftätern. Wer unser Gastrecht missbraucht, für den gibt es nur eins: Raus, und zwar schnell.“  

  121. Das kann man doch so nicht hinnehmen. Der darf so nicht davonkommen. Mein Vorschlag: Wir sammeln um die Anwaltskosten und die weiteren Kosten (z.B. für die Verlängerung der Verjährungsfrist) zu bezahlen. Damit könnte man ein Zeichen setzen. Wir müssen jetzt zusammen stehen und mit rechtsstaatlichen Mitteln Contra geben.
    Ich bin bereit 50€ dazu zugeben. Wer noch Mitmachen möchte bitte per E-Mail an mich: Sued_Westfale@Yahoo.de

  122. Da hilft nur Selbstjustiz! Die Offizielle Justiz hat sich auf die Seite der Kamelficker geschlagen.

  123. Zitat…
    #140 DerBoeseWolf (14. Aug 2010 12:37) Ich gehe niemals unbewaffnet aus dem Haus und für evtl Revanchen kenne ich Leute, die sich gern mal “ein paar Euro dazuverdienen”. Einer von denen, ein unsymphatischer Typ, der aussieht wie Meitser Propper, war früher bei der Stasi für die “Drecksarbeit” zuständig. Der verdient sich auch als Lieferant für kultursensibles Werkzeug aus NVA-Beständen
    _____________________________________________

    Der Mann muß auch leben uns seine Familie
    durchbringen.

  124. Zitat…
    #148 PIMENTOS (14. Aug 2010 13:29) Da hilft nur Selbstjustiz! Die Offizielle Justiz hat sich auf die Seite der Kamelficker geschlagen.
    ________________________________________________
    Nein… genau das eben nicht. Die Justuz ist
    dafür verantwortlich, das die Exicutuíve ein-
    greift.
    Die Bürger sollten vermehrt Ihre Rechte ein-
    klagen uns so einen Druck ausüben.

  125. #135 sickboy (14. Aug 2010 11:58)

    Es ist doch unerhört, daß man in D-Land als Opfer eines Gewaltdeliktes noch Geld bezahlen muß, um sich einen Anwalt anzuheuern !

    Die Täter bekommen ihre Verteidiger umsonst gestellt, und wie die Kuschelurteile zeigen sind diese Pflichtverteidiger auch noch überaus erfolgreich dabei !

    Das ist aber nur ein Aspekt – das ganze Justizsystem D-Lands ist total pervers !

    Anderes Beispiel:
    Wer Strafanzeige stellt, händigt damit z.B. dem Täter automatisch seinen vollen Namen plus Adresse aus ! Da dauerts dann nicht mehr lang, bis Abduls Cousins an der Tür klingeln oder der Freundin auflauern ! Wie fragen die Polizisten deshalb immer so schön: „Sind sie wirklich sicher, daß sie Anzeige erstatten wollen ?!“

  126. Und wo ist die Mailadresse vom Gericht?

    Es macht mir doch keiner weiß, dass keine Bestrafung des Täters möglich ist, wenn man geltendes Recht voll ausschöpft!

  127. Das Hauptproblem sind nicht mal die Bereicherer. Die tun nur, was sie eben immer tun. Was archaischer Pöbel mit Barabarenkultur halt so tut.

    Die wahren Täter sind die, die die Bereicherung zulassen und immer mehr Barbaren importieren. Die Politiker und Medien, die politische Korrektheit predigen, die Gutmenschen mit ihren Menschketten, die ganzen linken Weltverbesserer und das komplette einheimische linksrotgrünfaschistische Gesockse.

  128. #56 Salamiknochen (14. Aug 2010 02:28)

    Herzlich willkommen hier bei PI! Jetzt bist du so weit, da kannst du dich auch in einer PI-Gruppe engagieren, oder zumindest Kontakte knüpfen.

  129. Ich frage mich aber doch, warum sich ein ausgewachsener Zimmermann, der harte Arbeit gewöhnt sein dürfte, von einem 15-jährigen Rotzlöffel vermöbeln lässt.

    Sind die Deutschen tatsächlich schon so aufgeweicht, dass sie sich inzwischen wirklich jeden Dreck gefallen lassen!?

  130. @Salamiknochen: Willkommen im Club! Dem Minitserium für Wahrheit wird’s nicht schmecken 😉

  131. Ein fünfzehnjähriger! Jugendlicher verprügelt einen vierundzwanzigjährigen Zimmermann!
    Eigentlich ist das ja kaum zu glauben. Ein Zimmermann arbeitet doch den ganzen Tag körperlich, d.h. er ist doch von der Statur her bestimmt keine Schwächling. So einer läßt sich von einem fünfzehnjährigen Jüngling verprügeln?
    Vielleicht hatte der Jüngling ja schon ein Anti-Agressions-Training mit Kickboxen etc. erfolgreich abgeschlossen. Das würde alles erklären.

  132. #159 WirSindDasVolk:
    Muß das nicht „Minarettisterium“ heißen? 🙂

    Danke für eure vielen Willkommensgrüße, und sorry, daß ich euch jetzt nicht noch mal einzeln namentlich nenne, hab‘ hier gerade etwas den Überblick verloren! 🙂
    Um noch mal auf einige Dinge einzugehen:
    Ich bin nach meiner Bereicherung insofern nicht vom Staat im Stich gelassen worden, als daß ich erst überhaupt keine Anzeige gestellt habe – es gab ja keine Zeugen, und aufgrund meiner gelungenen „Flucht“ auch keinen Verlust an Wertsachen oder Gesundheit. Man weiß ja, daß eine Anzeige selbst bei schlimmeren Ausgang oft nix bringt.
    Als konservativ kann ich mich nicht bezeichnen (was nicht heißt, daß ich was gege Konservative habe), ich liebe die Debatte, und da wäre es ja langweilig, wenn alle dieselben Standpunkte hätten. Ich bin an keine politische Farbe gebunden, sehe mich eher als „liberalen Freidenker“ (oder so ähnlich), aber gerade weil ich freiheitlich denke, bin ich gegen das Faust- und Messerrecht auf den Straßen, gegen patriarchalische Familienstrukturen, in denen Gewalt und Unterdrückung an/von Frauen und Kindern begünstigt werden, gegen religiöse Dogmen, die als unreformierbar gelten, gegen die Huldigung einer grausamen Wüstengottheit, usw.! Mein Hauptvorwurf an unsere muslimischen Zuwanderer, egal, ob moderat oder zutiefst religiös (also ideologisch verblendet) ist jedoch, daß sie ihre Kinder nicht richtig erziehen, und v.a. ihre Jungs emotional und sozial verwahrlosen lassen, mit dem Resultat, daß sog. „Kalte Kinder “ (Fachbegriff!) herangezüchtet werden, die eine große Gefahr für den inneren Frieden darstellen.

    Ach ja, meine Anmeldung hier ist zwar erst gestern Nacht erfolgt, mitlesen tu ich aber schon länger – mein „Aha-Erlebnis“ war aber weder PI, noch meine eigene Lebenserfahrung, sondern vor einigen Monaten, der zunächst zufällige Besuch (unbedarft einenLink angeklickt) einer sog. „Gore-“ bzw. „Schockerwebsite“.
    Eigentlich wollte ich mir das, was ich dort gesehen habe, gar nicht zumuten, aber es war wie bei einem Unfall, man will nicht gaffen, kann aber irgendwie auch nicht mehr weggucken…

    Um’s kurz zu machen: ich weiß jetzt ganz genau, wie es aussieht, wenn ein junges Mädchen gesteinigt wird, wenn Finger oder Hände abgehackt werden, wie es aussieht, wenn 10 Mitglieder einer Jugendgang ihr Opfer mit dem Messer bearbeiten (wobei JEDER ein- oder mehrmals zusticht!), wie es aussieht, wenn jemand (erfolgreich!) vor die U-Bahn gestoßen wird, und wie es aussieht, wenn ein Zwölfjähriger unter permanenten „Alluah Akbar“-Rufen eines „Frauenchors“ einem Mann den Kopf abschneidet, und sich dabei so ungeschickt anstellt, daß der Vorgang vier oder fünf Minuten dauert, und wie ein Marktplatz aussieht, wenn sich dort jemand selbst gesprengt hat, und Frauen und Kinder, alte Männer in Stücke reißt.

    Zu Lachen gab’s dort aber auch was: es existiert ein Video, in dem sich ein Pakistani in die Luft jagt, in einer voll besetzten Behörde – und NIEMAND außer dem Attentäter selbst wird dabei verletzt, dieser dafür aber so richtig; er muß sich wohl in so in etwa 72 Einzelteile zerlegt haben – für jede Jungfrau rund ein Kilo Märtyrerbraten (Fleischeinwaage ohne Knochen)… 😉

    Mist, jetzt krieg ich Hunger – ich bin dann mal kurz im Kaufpark… 🙂

  133. @#33 killerbee
    Sozialpopulismus ist nicht gleich links, wenn schon dann wirtschaftlich links. Linken geht es auch um die Gleichheit aller Menschen, also offene Grenzen und die Verschmelzung zu einer Menschheit. Bei der Erreichung dieser Ziele nehmen sie Opfer in Kauf. Ausserdem wollen und brauchen sie ein dummes Proletariat das sie wählt.

  134. #151 Axel_Bavaria (14. Aug 2010 14:10)

    „Es ist doch unerhört, daß man in D-Land als Opfer eines Gewaltdeliktes noch Geld bezahlen muß, um sich einen Anwalt anzuheuern !“

    Muss man nicht. Als Opfer eines Deliktes übernimmt der Staat das Strafverfahren. Die Interessen des Opfers und der Allegmeinheit werden durch die Staatsanwaltschaft wahrgenommen.

    Wenn das Opfer aber Schmerzensgeld haben will muss es (zusätzlich dazu) den Zivilrechtsweg beschreiten. Der kostet immer Geld. Die unterlegende Seite trägt die Kosten, wenn die nicht zu vollstrecken sind wird wie hier zB der eigene Anwalt des Zimmermanns seine Kosten bei ihm geltend machen.

    Eine weitere Möglichkeit ist das sog. Adhäsionsverfahren, dh das Opfer bekommt im Strafverfahren Schmerzensgeld zuerkannt. Kommt aber selten vor.

    Also: Rechtsschutzversicherung abshcließen, dann kostet es nix.

  135. NIEMAND außer dem Attentäter selbst wird dabei verletzt, dieser dafür aber so richtig; er muß sich wohl in so in etwa 72 Einzelteile zerlegt haben – für jede Jungfrau rund ein Kilo Märtyrerbraten (Fleischeinwaage ohne Knochen)…

    —-
    @Salamiknochen

    Ich seh schon, Du bist eine echte Bereicherung für PI 🙂

  136. #144 spasstiger (14. Aug 2010 12:54)

    Es ist auf jeden Fall besser, selbst anzugreifen als sich durch eine halbherzige Verteidigung schwere Körperschäden oder Schlimmeres einzuhandeln.
    ——————————————-
    Das hat sich der Jüngling bestimmt auch gedacht und sofort gehandelt als ihm der Zimmermann (vielleicht mit drohendem Unterton)antwortete:
    Nein, wieso?

  137. @ Blogbuster #105

    „Nicht jammern machen.
    Einfach mal zu”hauen” und nicht auf andere warten die was für Dich erledigen.“

    Was hat das mit meinem Kommentar zu tun?

    Ich habe nicht gejammert, sondern festgestellt. Für mich muß auch niemand was erledigen, da ich Gott sei Dank noch nie Bereicherungsopfer war, was zu einem nicht unerheblichen Teil an der geringen Anzahl von Kulturbereicherern in meinem Wohnort liegt und ich auch alles Notwendige dafür tun werde, damit das so bleibt. Ich habe lediglich meine Verwunderung darüber geäußert, dass Migranten problemlos in kürzester Zeit Verstärkung herbeitelefonieren können, während deutsche Opfer in der Regel allein und verlassen jegliche Übergriffe über sich ergehen lassen.

  138. #144 spasstiger (14. Aug 2010 12:54)

    Glaub nicht, daß das bei Moslems die richtige Strategie ist. Wenn, dann sollte man – auch wenn das schwerfällt – zuerst auf den “Anführer” der Bande losgehen. Weicht der erstmal blutend zurück, dann vergeht auch dem Rest die Angriffslaune. Aber für alle von uns, die nicht so wie Arnie gebaut sind und jahrelange Kampferfahrung haben, ist das wohl nur graue Theorie. Seien wir mal ehrlich, die meisten von uns wären schon mit einem Angreifer hoffnungslos überfordert, physisch und mental…

    Mental.
    Darin liegt der Haupthemmpunkt.
    Auch ein Nicht-Schwarzenegger kann ordentlich Schmerzen zufügen, Muskelpakete braucht man dazu nicht.
    Aber nur, wenn man wirklich will und weiss, wie.
    Das kann und muss der brave, unbedarfte Bürger aber erst lernen.

  139. #166 Heinz Ketchup (14. Aug 2010 19:09)

    #144 spasstiger (14. Aug 2010 12:54)

    Es ist auf jeden Fall besser, selbst anzugreifen als sich durch eine halbherzige Verteidigung schwere Körperschäden oder Schlimmeres einzuhandeln.
    ——————————————-
    Das hat sich der Jüngling bestimmt auch gedacht und sofort gehandelt als ihm der Zimmermann (vielleicht mit drohendem Unterton)antwortete:
    Nein, wieso?
    —————————————–
    Hallo Heinz Ketchup,
    vielleicht halten Sie mich jetzt für einen Klugscheißer aber ich antworte solchen Gestalten bei deren Pöbeleien besser gar nicht. Schweigen ist an der Stelle Gold. Ein drohender Blick wirkt eher.

  140. # #168 nicht die mama (14. Aug 2010 22:33)

    #144 spasstiger (14. Aug 2010 12:54)

    Glaub nicht, daß das bei Moslems die richtige Strategie ist. Wenn, dann sollte man – auch wenn das schwerfällt – zuerst auf den “Anführer” der Bande losgehen. Weicht der erstmal blutend zurück, dann vergeht auch dem Rest die Angriffslaune. Aber für alle von uns, die nicht so wie Arnie gebaut sind und jahrelange Kampferfahrung haben, ist das wohl nur graue Theorie. Seien wir mal ehrlich, die meisten von uns wären schon mit einem Angreifer hoffnungslos überfordert, physisch und mental…

    Mental.
    Darin liegt der Haupthemmpunkt.
    Auch ein Nicht-Schwarzenegger kann ordentlich Schmerzen zufügen, Muskelpakete braucht man dazu nicht.
    Aber nur, wenn man wirklich will und weiss, wie.
    Das kann und muss der brave, unbedarfte Bürger aber erst lernen.
    ___________________________________________
    Hallo nicht die mama,

    Ihrer Aussage stimme ich zu aber das obenstehende Zitat stammt nicht von mir sondern wurde nachfolgend von mir kommentiert!
    Bitte nichts durcheinander bringen…

  141. #89 noreli

    Wohnst du in einer stark multikulturell bereicherten Großstadt der BRD?
    Hast du gedient?
    Wurdest du in Häuserkampf, ABC-Abwehr und Sanitätsdienst ausgebildet?

    Hast du „einen Eid“ auf Volk und Vaterland geleistet?

    Nix Tastaturheld… 😉

  142. Wahrscheinlich war der Täter von den Grauen Wölfen und „Nein, wieso?“ die falsche Antwort. Sowas muss von unserer Justiz natürlich vor Schmerzensgeldforderungen geschützt werden, der bildungshungrige Schatz soll schließlich weiter unsere nächtlichen Städte bereichern. Ja wäre es andersrum: eine riesige Faust aus Beton stünde an der Stelle als Mahnmal. Aber so juckt es die von den 68zigern übernommenen Behördern kein bisschen, es ist gewollt.

  143. Warum hat die Kartoffel auch kurze Haare ?
    Er hätte sich bei der örtlichen Antifa über die erlaubte Haarlänge/kürze informieren müssen.

Comments are closed.