Wie PI heute schon meldete kündigt der TV-Sender RTL II ab morgen den gesamten Fastenmonat hindurch in seinem Programm den Ramadan an. Damit hat der Privatsender lediglich eine Tradition des deutschen Fernsehens fortgesetzt. Diese wurde 1979 durch den öffentlich rechtlichen Rundfunk begonnen. Für die Ungläubigen haben wir den Videobeweis mit der ersten Ankündigung des Ramadan im deutschen Fernsehens aufgespürt.

image_pdfimage_print

 

62 KOMMENTARE

  1. Bitte kündigt dies für heute abend auch mal an:

    Dienstag, den 10.08.2010 auf VOX um 23:15 Uhr
    Thema: Ein Kiez sucht Abkühlung – Sommerbad Neukölln

    Wer es noch nicht gesehen hat, sollte es sich unbedingt anschauen. Hauptstatisten sind unsere lieben Talente, auf die wir nicht verzichten können.

  2. Leider sind solche Sketche wie oben heute nicht mehr möglich. Alternativ lassen sich die Gutmenschen von Stand-Up Comedian Türken verarschen und freuen sich noch darüber.

  3. Bravo. Schön anzuschauen. Es ist auch mal
    schön Humor zu zeigen. Weiter so.
    Auch mal schöne Nachrichten bringen. Morgen
    könnte es das Hinsiechen von Achmachmichplatt
    sein. Und zum Wochenende könnte Edokhan bei
    einem Autounfall zu den Jungfrauen aufsteigen.
    Ach man wird ja mal träumen dürfen.

  4. Nicht, dass PI jetzt Schuld ist, wenn Dieter Hallervorden bald einen Panikraum in seinem Haus braucht. Da bekamen andere schon für viel weniger Humor Mordrohungen 😉 Übrigens gibt es von ihm noch andere Sketche, die alles andere als politisch korrekt sind. Wie z.B. der Deutschkurs für Türken. Hier: http://www.youtube.com/watch?v=AudtZ36lRR4

    Köstlich 😉

  5. Heute wäre das übelster Rassimus und hätte eine interkulturelle Nachschulung zur folge !

    Und natürlich das aufheulen der Türken und Islam Lobbys.

    Der Türke packt die Koffer !

    http://alturl.com/s4wzy

  6. @#3 Kra (10. Aug 2010 17:51)

    Leider sind solche Sketche wie oben heute nicht mehr möglich.

    The Biggest Muslim …geht doch.

    Down under ist alles möglich.

    Australien 12 Points.

    🙂

    Bloggy

  7. Ja, das war eine ganz andere Zeit.
    Als alle noch dachten, der Islam ist eine schrullige Primitivenkultur am Ende der Welt, die man belächeln oder merkwürdig finden kann.

    Unwissenheit ist ein Segen…

    Wie gefährlich diese Ideologe ist, und das das mal der neue Faschismus wird, war in den 70ern für die meisten weit weg,
    obwohl es auch damals schon Warnungen gab, von Leuten die sich mit Geschichte auskannten.

    Und auch damals gab es Warnungen vor zu viel Einwanderung. Aber die stellte man sofort in die Naziecke. Das ist heute anders…

  8. Nachtrag: die Errichtung eines islamischen Gottesstaates im Iran hat einigen auch die Augen geöffnet.

  9. Die einzige Lösung: Das grosse Fressen mit ein wenig klamaukigem Humor vergessen. Guter alter Didi!

  10. Ich habe so meine Vermutungen, warum Hallervorden seine Villa in der Türkei gegen das bretonische Château de Costaérès eingetauscht hat, wo der Autor von „Kreuzritter“ Henryk Sinkiewicz den Nobelpreis-Roman „Quo Vadis“ schrieb. 🙂

  11. Thomas de Maizière gibt Gas auf der Autobahn !

    „Bremen – Braucht Deutschland mehr Zuwanderer? Nein, findet Thomas de Maizière (CDU). Der Bundesinnenminister warnt sogar vor einer massiven Anwerbung. „Wenn ich mir die hohe Zahl der Schulabbrecher und die geringe Zahl der Hochschulabsolventen unter den Migranten ansehe, dann sage ich, wir sollten uns erst einmal um die kümmern, die bereits da sind“, sagte de Maizière in einem Interview des „Weser-Kuriers“ und der „Ostsee-Zeitung“.

    Im selben Interview empfiehlt er jungen Leuten auch, durch die Blume, sich in den Osten abzusetzen. 😉

  12. Wenn man sich mal überlegt was der Hallervorden da singt, dann bleibt einem das Lachen von damals im Halse stecken. Denn eins ist ist sicher, würde Hallervorden in Wirklichkeit auf der Straße so eine Muslima anquatschen, wär sein Leben bedroht.

  13. Da ich das Video schon mehrfach gepostet habe freue ich mich, daß ihr es endlich bemerkt habt 🙂

    Mal gespannt, wie lange es noch auf youtube zu sehen sein wird.

    Übrigens: Der größte Witz ist der mit den Verwandten aus Stettin. Denn wie jeder weiß liegt Stettin seit 1945 in Polen und zur damaligen Zeit 1979 auch noch im kommunistischen Polen. Die Zeile „Ich hab´ Verwandte in stettin, dort ist immer Ramadan!“ bezieht sich doch augenscheinlich auf die Lebensmittelknappheit im Kommunismus.

    Gerade Didi, der aus der DDR geflüchtet ist, kann man diesen kleinen Schalk unterstellen 🙂

  14. Heute, also 31 Jahre später, sähe sich der Mann damit härtesten Rassismus-Vorwürfen ausgesetzt, bekäme Anzeigen wegen Volksverhetzung, Morddrohungen etc.

    Da brauche ich wohl erst gar nicht den Gedanken zu wagen, wie es angesichts solcher Entwicklungen wohl nach weiteren 31 Jahren aussehen wird.

  15. @ 20 BePe: Als früher notorischer Muslima-Anquatscher kann ich dich beruhigen. Die stehen auf mitteleuropäische Typen. 🙂

    Von denen hat man nichts zu befürchten.

    Allerdings:

    Ich hab‘ genug von Fatima
    ich such‘ mir eine Erika.
    So ganz ohne Fastenzeit
    gut verpackt im Dirndlkleid.
    Zieht sie sich aus
    schau ich ihr zu
    Fatima
    du blöde Kuh !
    Fatima
    nicht Fleisch
    nicht Fisch
    ne
    was aus deutschen Landen
    frisch auf’n Tisch.

    😎

  16. #23 Kreuzritter

    Das die keinen Bock auf die Psychos haben mit denen sie zwangsverheiratet werden sollen wundert mich nicht. Das Problem ist ja auch nicht die Muslima, sondern deren messernde Verwandtschaft. Das zeigt aber auch, wie dämlich die deutschen Frauen sind, die sich von denen im Urlaub abschleppen und als Paßbeschafferin benutzen lassen.

  17. @ BePe: Ich habe bald mein Buch zu diesem Thema fertig. Ich habe das alles selbst erlebt. Von dunklen Mercedes-Limousinen vor meiner Haustür über Väter, die ihre Töchter schlugen bis zur Zwangsverheiratung.

    Diese Typen verfolgen ihre Töchter, sie verfolgen die Schwestern und sie sehen in den Mädchen, die sich mit Europäern einlassen noch mehr das Sexualobjekt ohne Rechte als in den deutschen Frauen.
    Denn diese haben sich ja freiwillig mit den Deutschen eingelassen, so ganz ohne Not.
    Ich habe 10 Jahre gebraucht um zu begreifen, was das für eine verkommene Gesellschaft ist.

    Diese Menschen sind schlimmer als Tiere und es geht ihnen nur um ihre Triebe.

    Ich mache keine Unterschiede mehr. Sie sind alle gleich.

    Lieber eine deutsche Frau, eine Schweizerin, Polin, eine feurige Spanierin, eine heiße Italienerin, eine kühle Russin oder eine lüsterne Tschechin aber niemals wieder eine Fatima, Aisha und Ala.

    Gruß

  18. Bei YouTube sind auch schon die Rechtgläubigen eingetroffen und beschimpfen das Video.

    Islam und Humor. So kompatibel wie Feuer und Kerosin

  19. @ WirSindDasVolk: Unglaublich oder? Ich habe das Video schon vor über einem Monat entdeckt. Kaum aber wird darüber gesprochen marschieren die Sittenwächter los.

    Ich hoffe doch, daß Dieter Hallervorden sich nicht von dem Lied distanziert.

  20. „Falsche Annahme – Migranten bekommen nicht mehr Kinder als Deutsche“

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article8924001/Migranten-bekommen-nicht-mehr-Kinder-als-Deutsche.html

    o.a.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,711143,00.html

    Gruppe der unter 5-Jährigen “mit Migrationshintergrund”:

    Nürnberg 67,0 %
    Frankfurt/Main 64,6 %
    Düsseldorf 63,9 %
    Stuttgart 63,6 %
    Wuppertal 62 %
    Augsburg 60,2 %

    (Quelle: Stefan Luft, Staat und Migration. Zur Steuerbarkeit von Zuwanderung und Integration, Frankfurt 2009, S.157 f.)

    noch Fragen?

  21. Der Ministerpräsident von Israel Herr Binyamin Netanyahu war vor einer Kommission, wegen den Terrorschiffen mit den deutschen bezahlten Politikern. Nun muß ich sagen, daß ich zum ersten Mal Neid gegenüber Israel spüre, vorher hat es mich richtig im Herzen getroffen, was er da sagt. Z.B. das Israels Demokratie arbeitet, Israel war immer anders-ganz anders, trotz beispiellosen Bedrohungen von Krieg und Terror gleichzeitig die Sicherheit ihres Volkes verteidigt und ihre demokratischen Werte schützt, prüfen ihr Handeln ständig usw.
    Am schlimmsten war das mit der Sicherheit ihres Volkes und das sie ihre Werte schützen. Jetzt ist mir bewußt, ich habe das nicht, ich darf nur Steuern und Konsumgüter finanzieren und soll die Altparteien wählen und Pressefreiheit gibt es hier auch nicht. Es gibt auch einen Link dazu, aber da kenne ich mich nicht mit aus. Es ist ein Newsletter.
    Er sagt auch, können viel von Israel lernen, das macht mich stutzig, denn dann stimmt doch was in Deutschland nicht, er ist ja Politiker er sieht mein Land realistischer! Ich bin für die jetzigen Politiker weder als Bürger noch als Mensch wichtig, sondern nur ein Beitragszahler und Stimmenabgeber und als Bonus ohne Rechte. Warum werden Migranten die schlagen, töten , vergewaltigen und zerstören nicht bestraft!!!
    Das ist der Migrantenbonus. Der Ministerpräsident von Israel, er hat mein Land beschrieben, so wie es sein könnte und nicht, wie es jetzt ist. Diese Erkenntnis ist schlimm. Heute werde ich keine Nachrichten mehr lesen.

  22. #28 unrein
    Migranten bekommen nicht mehr Kinder als Deutsche”“

    Glaube ich nicht. Jedenfalls nicht was die Geburtenrate des Islam angeht, und nur die ist wichtig. Aber mit Statistik kann man halt alles hinbiegen. 😉

    Hinzu kommt, das weiterhin massiver Zustrom an islamischen Einwanderern ins Land kommt. Und für unsere Zukunft ist nur die Gesamtzahl wichtig. Und wenn man sich in west-„deutschen“ Städten umschaut oder in Schulen, sieht es übel aus.

  23. Das RTL II ein Sender für Dumme ist sollte den meisten Menschen hier klar sein. Offensichtlich spekulieren diese Vollkapitalisten, welche ja erst die ungebremste Einwanderung möglich machten, auf die Einschaltquoten der Moslems. Mir persönlich kommt jedesmal das Kotzen, wenn ich die minderbemittelten Big Brother Akteure beim Durchswitchen sehe. Dieser Sender ist so abgewrackt, da wundert es einen nicht wenn er bereits von Moslems aufgekauft wurde. Also in dem Sinne, man muss sich nicht jeden Scheiss (Ramadangeleier oder Jürgen im Schreimodus) antun.

  24. Hallervorden ist NICHT komisch, sorry. Außerdem: Islam und Humor, das geht nicht zusammen. Gibt es humorloseres Pack als Muselmanen?

  25. #25Kreuzritter:

    „Lieber eine deutsche Frau, eine Schweizerin, Polin, eine feurige Spanierin, eine heiße Italienerin, eine kühle Russin oder eine lüsterne Tschechin aber niemals wieder eine Fatima, Aisha und Ala“

    Sorry, aber dem muss ich aus eigener Erfahrung widersprechen. Ich bin seit vielen Jahren glücklich verheiratet mit meiner kleinen Araberin 😉

    Und sie hat alles das, was Sie oben beschreiben (vielleicht würde ich das mit dem „lüstern“ etwas umformulieren, weil es mir für meine feurige Frau doch etwas unpassend erschiene).

    Sie sehen, guter Kreuzritter, es darf ja auch mal die kleine Ausnahme geben 🙂

  26. Oh je – die alte Leier „früher war alles besser“. Bisweilen stimmt diese Weisheit allerdings.

    Der Sketch ist klasse, sowas würde heute nicht mehr produziert werden.

    Früher gab es auch noch mutige SPIEGEL Journalisten:

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-41955159.html

    SPIEGEL Titel 31/1973

    „Gettos in Deutschland – eine Million Türken“

  27. Was ich weiß sind die Mohammedaner die größten Fans von RTL II.
    Sie verpassen keine verblödete Tittenschwingende Sexwerbung zwischen 24.00 und 6.00 Uhr früh.
    Was wäre besser geeignet zwischen den Sexwerbungen den Ramadan anzukündigen.

  28. @ WissenistMacht: Die schlechten Erfahrungen, die ich gemacht habe (eine Türkin verfolgt mich bis heute aber melde dich mal bei der Polizei als gestalkter Mann) haben mich geläutert.

    Mir kommt keine Araberin, Iranerin, Türkin oder sonst etwas mehr ins Haus, es sei denn sie ist Christin.
    Ich kenne eine bildhübsche aramäische Christin aus Syrien, gebildet, guter Charakter.

    Meine Ablehnung bezieht sich nur auf die muslimischen Frauen. Nie wieder! Ich habe Ärger hoch 10 mit diesen gehabt. Auch mit den angeblich super integrierten, die perfektes Deutsch sprechen.

    Die sind noch am schlimmsten…

  29. @ #3 Kra

    Leider sind solche Sketche wie oben heute nicht mehr möglich. Alternativ lassen sich die Gutmenschen von Stand-Up Comedian Türken verarschen und freuen sich noch darüber.

    Wenn „Django Asül“ (U?ur Ba???lay?c) „bayrischer Türke“ sagt, dann lachen sich hundert Alt-Linke im Publikum masochistisch ins Koma.

  30. Heute würde nach so einem Sketch der Zentralrat der Muslime in Deutschland ein Protestschreiben herausgeben. Die Bundesintegrationsministerin würde eine Entschuldigung vom Sender fordern.
    Der Darsteller würde wegen Volksverhetzung von der Gruppe Interkulturelle Deutsch-Arabisch-EineWelt-Kampf angezeigt werden, in Pakistan würden Deutsche Flaggen verbrannt, im Libanon würde die deutsche Botschaft mit Steinen beworfen werden und in Kairo eine Todesfatwa gegen Hallervorden verhängt werden.

    Und überhaupt: Das waren noch Zeiten, als die Leute wegen eines zur Frau verkleideten, dumm rumhampelnden Mannes lachen konnten 🙂

  31. @ fundichrist

    Als früherer Gast der Burschenschaft Rugia Berlin gehört Hallervorden mindestens unter generellen Faschismus-Verdacht.

  32. @ Bonn: Er ist Preuße aus Anhalt-Dessau aber doch eher ein Linksdenker.

    Allerdings… wenn man sich so andere Sketche (Deutsch für Türken) anguckt.
    Hallervorden ist ein sehr intelligenter Mensch. Er macht nichts ohne genau darüber nachgedacht zu haben.
    Wie Heinz Erhardt:

    Der Muselmann

    Es war einmal ein Muselmann,
    der trank sich einen Dusel an,
    Er rief dann stets das Muselweib,
    wo es denn mit dem Fusel bleib,
    denn Durst ist nicht gesund.

    Und brachte sie die Pulle ‚rein,
    gefüllt mit süßem Muselwein,
    und trank er,
    hin sank er
    als Kranker,
    bis gottseidank
    er unterm Tische verschwund.

    (Heinz Erhardt)

  33. Können nicht auch andere Moslem-volkserzieherische Parolen verkündet werden?

    „Liebe muslimische Mitbürger: ihr sollt die deutschen Kartoffeln nicht ausrauben, nicht mobben, nicht schlagen, nicht treten, nicht messern. Ihr sollt nicht den Sozialstaat ausnutzen. Ihr sollt einen Schulabschluss machen. Ihr sollt arbeiten gehen. Ihr sollt Steuern zahlen. Und nun weiter im Programm mit Big Brother“

  34. @ Kuffarhasser: Siehste…Ihr seit jammernde, ständig beleidigte Menschen, die keine Lust am Leben verspüren.

    Ich lach über euch! 😀

    warum?

    Verfasst von Ahiret (Baraakallahu fiiha für den schönen Artikel über unseren Liebling und Anführer, bei dessen Erwähnung wir, aus Sehnsucht nach ihm, zu weinen beginnen sallallahu alaihi wa sallam):

    Kleine Memmen 🙂

    Absolute Realsatire.

  35. Nach Deutschland wandern nur noch Leute ein, die es in ihrer Heimat zu nichts gebracht haben, und die sich von der Immigration Vorteile versprechen.

  36. Guten Morgen.

    Vor ein paar Minuten erzählt mir eine Moderatorin (die selber Migrantin ist) das in wenigen Minuten das Muselfest beginnt und das ZDF mitfeiern wird. Zum Kotzen diese Tante Hülyahülya!

  37. Naja. Hab schon lustigeres gesehen.
    Dieser unsägliche Hallervorden mit seinem Geblödel war noch nie mein Fall.

    Im Zeitalter der einseitigen kulturellen (Über)Sensibilität muss man dann schon so einen Mist ausgraben, um ein bisschen Stunk zu machen, was? 😉
    Armes Europa.

    Jetzt müsste es einen anderen Sender geben, der verstärkt auf die in wenigen Monaten bevorstehende Biergartenzeit hinweist 😉

  38. Die automatisierte Antwortmail trieft vor Schönfärberei und geht mit keinem Wort auf meine ursprüngliche Mail ein. Hier zuerst die Antwortmail, die ursprüngliche Mail steht weiter unten:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    vielen Dank für Ihre E-Mail und Ihr Interesse an RTL II.

    Mit dem Hinweis zu den Fastenzeiten senden wir ein Signal der Integration und für die Verständigung zwischen den Religionen. Von jeglichen extremistischen Anschauungen und Handlungen – egal ob politischer oder religiöser Natur, distanzieren wir uns in jeder Form.

    Hintergrund dieser Aktion ist es, die unterschiedlichen Lebenswelten innerhalb unseres Landes zu sensibilisieren. So wie wir in jedem Jahr das Weihnachts- und Osterfest im Programm bedenken, so möchten wir im Ramadan unsere Zuschauer mit muslimischem Glauben würdigen. Das halten wir zum einen für absolut legitim, zum anderen für ein gelungenes Zeichen der Integration.

    Diese Aktion ist nicht als Startschuss für eine neue Ausrichtung zu sehen. Es geht uns darum, ein kleines, aber bedeutendes Zeichen zu setzen. Wir möchten mit dieser Aktion im Wesentlichen die Aspekte „Fairness und soziale Verantwortung“ innerhalb unserer Gesellschaft unterstreichen.

    RTL II wird zu Beginn und Ende der täglichen Fastenzeiten kleine Einblendungen als zeitliche Hinweise vornehmen. Es wird keine Sondersendungen oder ein geändertes Programm geben.

    Wir hoffen Ihnen mit diesen Informationen weitergeholfen zu haben und wünschen auch weiterhin viel Spaß und gute Unterhaltung mit dem Programm von RTL II.

    Herzliche Grüße aus Grünwald

    Susanne Meier
    Zuschauerredaktion

    Die ursprüngliche Mail:

    Sehr geehrter Herr Starke,

    erst diese Woche ist eine Moschee in Hamburg geschlossen worden, in
    der terroristische Aktivitäten festgestellt wurden, erst diese Woche
    hat der religiös islamische türkische Premier Erdogan das Militär
    entmachtet, das traditionell als letzte Instanz gilt, die Türkei vor
    der Übernahme durch den Islam zu schützen, und erst kürzlich haben
    afghanische Glaubenskrieger Ärzte einer christlichen Hilfsorganisation
    getötet, um christliche Einflüsse auf ihr Land zu bekämpfen. Die
    Moslems weltweit, auch in Deutschland, sehen anscheinend keinen
    Anlass, sich über den Mord an den Ärzten zu empören, wie sie auch an
    der Entmachtung des türkischen Militärs keinen Anstoß nehmen, wohl
    aber empören sich die Vorsitzenden der deutschen Islamverbände über
    die Schließung der Moschee.

    Im Islam gilt nur als moralisch, was dem Islam dient, weshalb ein
    Moslem immer bemüht sein muss, es dem Islam recht zu machen, und in
    diesem Punkt unterscheidet sich der Moderate nicht vom Fanatiker. Der
    Fanatiker sucht die Möglichkeiten zur Stärkung und Verbreitung seines
    Glaubens jedoch gezielt, während der Moderate islamische Anforderungen
    eher dann bedient, wenn sie ihm gerade begegnen, und wenn man Moderate
    in ihrer Befreiung von islamischen Pflichten stärken will, ist es
    äußerst kontraproduktiv, den Eindruck zu erwecken, islamische Riten
    seien etwas von deutschlandweiter Wichtigkeit.

    Der Islam ist eine Ideologie, die gern sämtliche Bereiche des Lebens
    in Anspruch nimmt, weshalb man beim Islam besonders aufmerksam darauf
    achten muss, dass Religion Privatsache bleibt, daher sollte man
    islamische Angelegenheiten auch nicht ohne Not in die Öffentlichkeit
    zerren.

    Wer hierzulande den Islam zum Maßstab erhebt, leistet einen Beitrag
    zur Stärkung des Islams im Land und damit zu Zuständen, wie sie im
    ersten Absatz zu erahnen sind.

    Ich finde Ihr Verhalten unverantwortlich.

    Mit freundlichen Grüßen,
    XXX

    Wobei von RTL2 eine vernünftige und sinnvolle Aussage zu erwarten zugegebenermaßen wohl etwas optimistisch war…

  39. @ #58 Harbi
    Die exakt gleiche Antwort habe ich von RTL2 auch bekommen. Da kann man nur sagen: Leider nichts verstanden 🙁

  40. Sehr geehrte Damen und Herren,

    vielen Dank für Ihre E-Mail und Ihr Interesse an RTL II.

    Mit dem Hinweis zu den Fastenzeiten senden wir ein Signal der Integration und für die Verständigung zwischen den Religionen. Von jeglichen extremistischen Anschauungen und Handlungen – egal ob politischer oder religiöser Natur, distanzieren wir uns in jeder Form.

    Hintergrund dieser Aktion ist es, die unterschiedlichen Lebenswelten innerhalb unseres Landes zu sensibilisieren. So wie wir in jedem Jahr das Weihnachts- und Osterfest im Programm bedenken, so möchten wir im Ramadan unsere Zuschauer mit muslimischem Glauben würdigen. Das halten wir zum einen für absolut legitim, zum anderen für ein gelungenes Zeichen der Integration.

    Diese Aktion ist nicht als Startschuss für eine neue Ausrichtung zu sehen. Es geht uns darum, ein kleines, aber bedeutendes Zeichen zu setzen. Wir möchten mit dieser Aktion im Wesentlichen die Aspekte „Fairness und soziale Verantwortung“ innerhalb unserer Gesellschaft unterstreichen.

    RTL II wird zu Beginn und Ende der täglichen Fastenzeiten kleine Einblendungen als zeitliche Hinweise vornehmen. Es wird keine Sondersendungen oder ein geändertes Programm geben.

    Wir hoffen Ihnen mit diesen Informationen weitergeholfen zu haben und wünschen auch weiterhin viel Spaß und gute Unterhaltung mit dem Programm von RTL II.

    Herzliche Grüße aus Grünwald

Comments are closed.