RBB-Interview mit Thilo SarrazinIn einem Interview mit dem RBB hat Thilo Sarrazin heute (22.45-23 Uhr) zu den Inhalten seines Buches „Deutschland schafft sich ab“ Stellung genommen. Dabei bekräftigte der frühere Berliner Finanzsenator seine Sorge um die demographische Entwicklung Deutschlands. „Ich möchte nicht, dass Deutschland muslimisch wird“, so der Bundesbank-Vorstand.

Hier das Video zum RBB-Beitrag:


(RBB-Video auf Youtube, Teil 1Teil 2)

ZDF-Heute Journal zu Sarrazin:

» Dresdner Neue Nachrichten: Deutschland braucht Einwanderungsdebatte

(Videobearbeitung: Antivirus)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

132 KOMMENTARE

  1. Montag ist Sarrazin zu Gast bei Beckmann.

    Und des weiteren unsere Lieblingsministerin aus Niedersachsen Aygül Özkan(würg).

    Man sollte meinen, das das ganz interessant wird.

    Eben bei Kerner in Sat1 gab es erstaunlicherweise auch mehr Zustimmung aus der Bevölkerung.

    Gruss

    Lindener

  2. Ich weiß nicht wer Jakob ist.

    Aber Jakob hat im Berlier Tagesspiegel folgenden Kommentar abgegeben, der sehr lesenswert ist:

    Kassandra-Komplex
    Wie war es damals in Troja? Keiner hörte Kassandra zu wenn sie das kommende Unheil voraussagte. Sie wurde als verrückt bezeichnet und ausgegrenzt.

    Das selbe passiert jetzt mit Thilo Sarrazin.

    Anstatt sich mit den Aussagen von Sarrazin und seinen Argumenten (jede seiner Aussagen kann Sarrazin mit Fakten untermauern) wird die Rassismus-Keule geschwungen. Dies ist einer angeblich demokratischen, aufgeklärten Gesellschaft nicht würdig.

    Ich glaube, dieses Land wird seine Probleme nicht mehr lösen können. Die Wirklichkeitsverweigerung in Politik und Medien hat ein zu hohes Ausmass erreicht. Denkschablonen und -verbote verhindern einen offenen Dialog: Integration bleibt das grosse Tabuthema unserer Zeit, das einer unvoreingenommenen, klaren Diskussion entzogen wird. Ein einziges Wort, welches nicht dem Sprachschatz des politisch korrekten Neusprechs zugehört, reicht aus, um den Sprecher zu einem Aussätzigen zu machen. Und Sarrazin ist noch nie bereit gewesen, sich der PC-Fuchtel zu unterwerfen.

    Er spricht die Dinge so aus, wie er sie sieht – und er kann seine Sichtweise klar begründen. Deswegen findet er soviel Widerhall und Bestätigung bei den einfachen Leuten, deren Bauchgefühl und gesunder Menschenverstand noch funktionieren.

    Es wäre unendlich schade – und schändlich – wenn die Stimme Sarrazins zum Verstummen gebracht würde. Unser Land braucht eine Kassandra wie ihn bitterer denn je. Er ist ein Funken Hoffnung in einem Meer von Lügen.

    Dieser Beitrag ist nicht von mir, findet aber meine volle Zustimmung.

  3. nicht OT, sondern ganz aufschlußreich:

    ksta-Frangenberg gibt einen Bericht über den Baufortschritt bei der Kölner Großmoschee. Beim Lesen bekommt man eher den Eindruck, dass dort ein muslimisches Einkaufszentrum mit angeschlossener Infrastruktur (Ärzte, Friseure…) und einem „Gebetsraum“ entsteht. Im Grunde war das ja auch geplant.
    Es zeigt einmal mehr, wie entschlossen die muslimische Parallelwelt sich mehr und mehr in Deutschland ausbreitet.
    http://www.ksta.de/html/artikel/1281431655019.shtml

  4. Der Mann spricht aus, was ein großteil der Bevölkerung denkt. Nur keiner traut sich etwas zu sagen. Wenn man darüber spricht, dann nur hinter vorgehaltener Hand. Man wird halt, wie Herr Sarrazin, ganz schnell in die braune Ecke gedrängt, obwohl man da gar nicht ist.

    Es ist ein Unterschied ob ich nationalistisch oder national bin. Aber leider sehen unsere lieben Gutmenschen das nicht so und stecken alles unter einen Hut. Zum kotzen!

  5. Man kann es ihm nicht genug danken, seine Bereitschaft ein Buch geschrieben zu haben. In seinem Alter hätte er sich ja auch ruhig zurücklehnen können und sich einen netten Lebensabend gönnen können. Aber nein, er beschreibt die Realität und kotzt sie der verblödeten Politiker -und Medienkaste vor die Füße.

    Man kann ihm nicht genug dankbar sein.

  6. ich denke auch, unsere unsäglich verlogene medienlandschaft kann nicht mehr zurück ohne vor scham nur noch in puterrot zu senden oder zu drucken. also muss deutschland nach 65 jahren wieder befreit werden. nur von wem? von der EU bestimmt nicht, denn die halte ich maßgeblich für federführend für die sch…in der wir stecken. es wäre taaaatsächlich ein wunder, wenn ein sarrazin nicht genauso verstummen wird wie andere kritische geister vor ihm. ihm zu ehren ziehe ich mir aber bei der nächsten kältewelle 3 dicke pullover übereinander an, versprochen 🙂

  7. Die Debatte ist da! Dank Geert Wilders, dank Thilo Sarrazin, dank PI, dank all denen, die sich in den Kommentarbereichen verschiedener online-Medien zu dem Thema äußern. Diese Debatte muss jetzt geführt werden und Ergebnisse bringen. Hoffen wir das Beste!

  8. Zuvor Genosse Arsch Gabriel!
    Und jetzt Siegessäule Thilo!

    Ich weiß nicht mehr wohin mit meinen Emotionen!

    Ich kann nur Hoffen das Stadtkewitz und Sarrazin in Kontakt sind, Mensch dann könnt was abgehen!

  9. Bürgermeister Buschikowsky habe ich anders in Erinnerung wenn wer über die Probleme in berliner Schulen erzählt hat. Ist er auch ein Wendehals, oder hat er vielleicht Angst so wie Kirsten Heisig zu enden ???

  10. Immer diese Rassismuskeule…..kotz
    Wer im Koran liest, liest Rassismus pur!

    Sure 3 Vers 110. Ihr seid die beste Gemeinschaft, die für die Menschen hervorgebracht worden ist. Ihr gebietet das Rechte und verbietet das Verwerfliche und glaubt an Allah. Und wenn die Leute der Schrift glauben würden, wäre es wahrlich besser für sie. Unter ihnen gibt es Gläubige, aber die meisten von ihnen sind Frevler.
    Sure 5, Vers 33. Der Lohn derjenigen, die Krieg führen gegen Allah und Seinen Gesandten und sich bemühen, auf der Erde Unheil zu stiften, ist indessen (der), dass sie allesamt getötet oder gekreuzigt werden, oder dass ihnen Hände und Füße wechselseitig abgehackt werden, oder das sie aus dem Land verbannt werden. Das ist für sie eine Schande im Diesseits, und im Jenseits gibt es für sie gewaltige Strafe,

  11. Sarrazin hat wirklich Nerven.Der wusste ja was auf ihn zukommt.
    Guter Kommentar dazu in der FAZ

    Sarrazin wird mal wieder der übliche Prozess gemacht – auch von jenen, die erst die Einwanderung leugneten und dann die Probleme, die sie verursachte. Man sollte sich fragen, warum Sarrazin in der Bevölkerung so viel Zustimmung findet. Weit ist die Politik bei der Ursachenforschung nicht gekommen.

    http://www.faz.net/s/Rub7FC5BF30C45B402F96E964EF8CE790E1/Doc~EC4898B91164F452080C967F52FE811B7~ATpl~Ecommon~Scontent.html

    Dazu mal das Kontrastprogramm aus der Schweiz.

    Schweizern soll im Umgang mit Ausländern ein entsprechendes Handbuch helfen.

    http://www.tagesschau.sf.tv/Nachrichten/Archiv/2010/08/26/Schweiz/Per-Handbuch-Auslaender-besser-verstehen

  12. Die in ihrer Bedeutung zeitlose Geschichte von Kassandra ist mir in dem vorliegenden Zusammenhang bereits oft in den Sinn gekommen. Dabei natürlich unvermeidlich: Das trojanische Pferd! Wer ist das trojanische Pferd heute? Wer sitzt darin? Steht es noch am Strand, oder haben wir es bereits selbst in die Stadt gezogen und schlafen?

  13. also, wenn ich mir so überlege, ist es doch ein irrer witz: unsere intellektuelle kaste /elite hat nur einen mann aufzubieten, der realitätssinn besitzt, alle anderen scheinen sich nur bekifft durchs politische leben zu schlagen. und sie greinen gemeinsam, „der raucht ja nicht“, schmeisst ihn raus aus unserer gemütlichen kifferrunde 🙂

  14. #2 tanjamaria (26. Aug 2010 23:41)
    Er spricht die Dinge so aus, wie er sie sieht.
    ———————————————-

    Er spricht die Dinge so aus, wie sie wirklich sind!!!

    Guter Kommentar

  15. Die Empörung um Sarrazin wird – wieder einmal – nur durch die politische Klasse und in den Redaktionsstuben der Qualitätsmedien heraufbeschworen. Praktisch alle „normalen Menschen“, mit denen ich über Sarrazin gesprochen habe, stimmen ihm im Grunde zu – und zwar unabängig von Parteipräferenzen!

  16. Von Buschkowsky hätte ich doch gerne mal gehört, wieso auch die Kindeskinder der bildungsfernen türkischen Einwanderer nichts auf die Reihe bekommen, während die Kinder bildungsferner vietnamesischer Einwanderer überdurchschnittlich häufig Abitur machen?

  17. Diejenigen, die damals vor den Nationalsozialismus gewarnt haben, wurden auch damals schon als Hetzer, Volkszersetzer und Spinner bezeichnet.
    Heute befindet sich Herr Sarrazin in einer ähnlichen Situation wie die Warner von damals.

  18. Wie schon beim Volxtribunal der Kernershow kommt ein FU-Schlaumeier mit der Nazikeule daher, um zu verdächtigen, verdrehen und sich dumm zu stellen.

  19. #19 noreli (27. Aug 2010 00:09)
    wie? buschkowsky ist eingeknickt? habe ich was verpasst? bitte einen link hier posten
    —————————————-
    Das Video läuft nicht, anscheinend großer Andrang, war ja auch eine Sondersendung bei RBB

  20. Dieser Buschowsky ist ja ein ganz mieser kleiner Heuchler.

    Die linksgerichteten Gutmenschen packen die braune Nazikeule aus wenns nicht mehr weiter geht. Warum werden die Medien gleichgeschaltet wenn es doch nicht so ist wie Herr Sarazin das schreibt?
    Warum wird denn Zensur betrieben und Propaganda verbreitet? Warum wird aus Ali. H. ein Peter K. ?
    Wo sind die Vergewaltigung von Moslems, die Messerstechereien wenn Herr Sarazin so unrecht hat?

    Verlogenes Heuchleriches Pack.

    Deutschland hat eine FDJ-Sekräterin für Agitation und Propaganda 2 mal zur Kanzelrin gewählt, das Ergebniss konnten wir uns die letzen Jahre anschauen, aber nicht im Fernsehen, das hat Stasi-Merkel gut hinbekommen.

    Landesverräter, Hochverräter, Heuchler, Lügner, Politiker uns Medien. Verlogenes Pack. !!

  21. Sarrazin wird wohl bald das Leben Geert Wilders teilen. Vermute aber unser Staat wird ihn nicht so gut schützen können/wollen.

  22. Eben bei Kerner in Sat1 gab es erstaunlicherweise auch mehr Zustimmung aus der Bevölkerung.

    Kerner? Diesen Zensurbeutel tut Ihr euch noch an? Mit seiner 1-Stündigen-Verzögerten-Live-Sendung damit er schön Zensieren kann, noch so eine Propagandamarionette.

  23. Das interessante dabei ist, daß zu keinem Zeitpunkt auf die Argumente eingegangen wird, sondern nur die ideologisch verbrämte demagogische Keule geschwungen wird! Ein Armutszeugnis sondergleichen. Diese Politiker scheinen dabei noch zu glauben, daß sie im Namen des Volkes sprechen.

    (hatte ich bei focus-online gepostet. Ist natürlich nicht durchgekommen)

  24. Ich wünsche mir nur eines für Deutschland und auch für Europa, daß Sarrazins Gedanken NICHT untergehen. Ich bin mir absolut im klaren darüber, daß unsere Demokratie mit einer vermehrten Toleranz gegenüber dem Islam zugrunde gehen wird.
    Ich wünsche es mir soooo sehr, daß Herr Sarrazin und ebenso auch Herr Wilders nicht aufgeben. Für mich sind die der Lichtblick in einer Welt, die durch rot/grüne/Alt-68er entstanden ist.
    Herr Sarrazin.. bitte geben sie nicht auf!!! Menschen brauchen sie! Wir wollen keine Politiker mehr, die uns ständig etwas vorgauckeln!!! Bitte machen Sie weiter, Herr Sarrazin!

  25. Kann man eigentlich Sarazzin eine Email oder ähnliches schreiben? Hat da Jemand Kontaktdaten zur Hand?

    Man muss ihn loben und zu einer eigenen Partei ermuntern 🙂

  26. #17 Heinz Ketchup (27. Aug 2010 00:06)
    #2 tanjamaria (26. Aug 2010 23:41)
    Er spricht die Dinge so aus, wie er sie sieht.
    ———————————————-

    Er spricht die Dinge so aus, wie sie wirklich sind!!!

    Guter Kommentar

    tanjamaria’s Beitrag ist verschwunden!!!, wie kann das denn passieren???
    Frage an PI: Sind da irgendwelche Hacker am Werk ???

  27. Die wissen ja noch nicht mal was ‚rassistich‘ und “Nazi“ heisst -.-

    Man ist schon Rassist, wenn man zb ein Volk nicht MAG. Einfach von der Kultur usw schlicht nicht MAG. Alle anderen Länder zb aber schon.

    Dann ist man in Augen der Gutmenschenpolitiker direkt Rassistich. Man wird geradezu gezwungen, jede Kultur zu lieben, weil du ansonsten ein Rassist und Nazi bist.

    Was hier in Deutschland abgeht, ist echt Peinlich.

    Aber hallo, wenn es wirklich so viele “Nazis“ und “Rassisten“ gäbe , wie die Gutmenschen behaupten, dann stünden hier keine Ausländer mehr.

    Die gehen viel zu leichtsinnig mit solchen Begriffen wie “Nazi“ Hetzer, “Rassist“ etc um. Bei einer winzigen äußerung, die den oberen Politikern nicht passt, werden solche Anschuldigungen gemacht.

    Das ist eine sehr Negative Entwicklung, aber ich hoffe/denke, dass Geert Wilders hier was reissen wird 🙂

  28. Am meisten wird er ja von den Schleimern wegen seiner Aussagen zu genetischen Defekten angegangen und des Rassismus bezichtigt:

    Das Sarrazin auch hier Recht hat siehe ff.

    „Das große Tabu wird gebrochen: Der britische Sender Channel-4 berichtet über die Folgen der Inzucht im islamischen Kulturkreis

    Es gibt Länder, in denen darf man nicht über die schlimmen Folgen der Inzucht in bestimmten Kulturkreisen sprechen, weil Politiker selbst diese Inzucht als „kulturelle Bereicherung“ empfinden und die „Potentiale“ der genetisch missbildeten Kinder aus solchen Verbindungen irgendwann einmal nutzen wollen. Dazu gehört Deutschland. Es gibt Länder, in denen warnen Politiker die Bevölkerung vor der Inzucht. Dazu gehört Großbritannien (wir berichteten). Die britische Zeitung Daily Mail hat nun einen großen Vorabbericht über einen erstaunlichen Film des Senders Channel-4, der über die verbreitete Inzucht unter pakistanischen Muslimen in Großbritannien berichtet…“

    http://www.akte-islam.de/3.html

  29. @ #3 Lindener :

    Das wird mehr als bitter für Tilo Sarrazin in der Sendung des linksgrünen TV-Faschisten aus Bremen. Das wird der Versuch eines öffentlichen Inquisitionsverfahrens vor Millionenpublik, zusätzlich noch mindestens der dhimmiunion-ministerinnenpöbel aus Niedersachsen als Backup.

    E. Herrman läßt grüßen…

    Naja, Sarrazin wird eine bessere Figur machen, aber wie lange beckwurst ihn reden lassen wird ?

    Alter Jäger

  30. Habe gestern vormittag sein Buch über Amazon erhalten und ca. ein Drittel gelesen. Ich hoffe, dass er verklagt wird. Dann wird er beweisen können, dass wirklich ALLES stimmt, was er anführt. Unsere Volkszertreter werden dann ganz schön dumm aussehen und eingestehen müssen, dass wir nur verarscht und verkauft wurden. Ich hoffe, dass Herr Sarrazin nicht „geheisigt“ wird, sondern eine Partei gründet. Meine Stimme hätte er!

  31. Nehmen wir uns des Inhalts des Videos doch mal etwas an: Buschkowsky über Sarrazin, ca: 4.10 Video II: Der Sarrazin sei ja auf dem Trip, es gibt „genetisch“ Dumme Völker.

    Fakt ist, Intelligenz ist unterschiedlich verteilt auf diesem Planeten.

    http://www.geschichteinchronologie.ch/welt/IQ-laendertabelle-europa-2006.html

    Mal eine Quelle zu Europa.

    Fakt ist auch, dass sogenannte Cousinen-Heiraten, genetische Schäden nach sich ziehen können.

    „Geschlechtliche Beziehungen zwischen Cousins und Cousinen ersten Grades (gemeinsame Großeltern) werden in Korea, den Philippinen und in vielen Balkan-Ländern verboten und gesellschaftlich tabuisiert, während diese verwandtschaftliche Beziehung vor allem im Kulturgebiet des Islams, also in Nordafrika, im orientalischen Raum und in Südasien als bevorzugte Form der Heirat gilt.“

    zitiert aus wiki.

    Und da soll es nicht erlaubt sein, die Frage aufzuwerfen, oder Schulversagen unter Mohammedanern nicht evtl. etwas damit zu tun hat?

  32. 35 Heinz Ketchup (27. Aug 2010 00:28) #17 Heinz Ketchup (27. Aug 2010 00:06)
    #2 tanjamaria (26. Aug 2010 23:41)
    Er spricht die Dinge so aus, wie er sie sieht.
    ———————————————-

    Er spricht die Dinge so aus, wie sie wirklich sind!!!

    Guter Kommentar

    tanjamaria’s Beitrag ist verschwunden!!!, wie kann das denn passieren???
    Frage an PI: Sind da irgendwelche Hacker am Werk ???

    Das war ein Doppelpost, erst #2 und dann noch mal unter#4!

  33. Richard Wagner 25.08.2010 10:06

    Politik mit Sarrazin oder Was jenseits der Integrationsindustrie ist

    Auch im Stalinismus war es so: Was nicht sein durfte, gab es auch nicht. Es stand nicht in der Zeitung, und damit war die Sache in der Regel erledigt. Wenn aber, via Westen, über dessen Hass- und Störsender, ein Thema, das nicht zu sein hatte, und deshalb auch gar nicht existierte, trotzdem zu einem Thema wurde, weil man zwar die öffentliche Meinung gleich schalten konnte, aber nicht die Gerüchteküche, und auch nicht den politischen Witz, wurde die Angelegenheit umgehend dementiert.

    Man dementierte etwas, was man gar nicht kannte, und das es offiziell gar nicht gab, aber die Dementierenden taten so, als ginge es um Leben und Tod. Sie warfen sich ins Zeug, und scheuten die markigen Worte nicht, bis alles wieder vorbei war, vergessen oder überrollt von anderen Sorgen, echten, die man zwangsläufig hatte.

    Der Unterschied unserer Querelen zum Stalinismus ist riesig und geringfügig zugleich. Das zeigt sich am Beispiel Sarrazin. Vor dem Mann wird seit vielen Monaten gewarnt. Er sei ein Rassist. Ein Rechtspopulist. Ein Provokateur. Der Mann ist SPD-Mitlied und arbeitet im Vorstand der Bundesbank. Wegen der Vorwürfe gegen ihn hat man zwar schon gefordert, ihn aus der SPD auszuschließen, und auch im Vorstand der Bundesbank sollte er nicht mehr sein, man hat dort zumindest versucht seinen Einfluss zu minimieren, aber man wagte es dann doch nicht gegen ihn brachial vorzugehen. Dafür hätte jemand gerade stehen müssen. Das aber vermeiden unsere heldenhaften Verteidiger des Guten.

    Wir stellen fest: Einem Finanzexperten werden wegen politischer Äußerungen Konsequenzen für sein Berufsleben angedroht. Äußerungen, die er im übrigen in keinem als rechtsradikal verschrieenen Blatt getan hat, sondern im vorbildlich korrekten, geradezu salonfähigen, feinen und unauffälligen kosmopolitischen Intellektuellen-Unternehmen „Lettre international“.

    Nun ist ein Buch, das die Thesen Sarrazins bündelt, erschienen: „Deutschland schafft sich ab. Wie wir unser Land aufs Spiel setzen“. Das Interesse ist groß, aber auch die Nervosität. Die meisten haben es noch gar nicht gelesen, aber eine Meinung haben sie sich schon gebildet. Wie immer in solchen Fällen, aufgrund der Zitate, die ihnen ihre Mitarbeiter diskret auf den Morgenschreibtisch gelegt haben. So erfahren wir, dass der Grüne Ströbele wieder einmal entsetzt ist, und wundern uns nur noch darüber, wie er es fertig bringt, so viel an Entsetzen zu verkraften, ohne dabei auszusehen wie seine Parteifreundin Claudia Roth. Sein Kollege Volker Beck dagegen, der von Hasstiraden spricht, ist nicht nur entsetzt, er politisiert sein Entsetzen sogar.

    Er sagt etwas Interessantes. Etwas, das sozusagen den Provokationen von Sarrazin zu Grunde liegt. Beck spricht von einer „multikulturellen Demokratie“ und behauptet die Integration sei ein „wechselseitiger Prozess“. Sollte es wirklich schon so weit sein?

    Was ist denn bitte eine multikulturelle Demokratie? Ist das etwa die Ergänzung des Bürgerlichen Gesetzbuches durch die Scharia? Und wieso ist Integration ein wechselseitiger Prozess? Feiern wir demnächst Ramadan? Gehen wir ab jetzt freitags in die Moschee? Wird der Freitag zum Sonntag, oder wird der Sonntag bald auch nur noch ein Freitag sein?

    Wer im Stalinismus etwas öffentlich dementierte, tat dies meistens aus Angst vor dem Gulag oder vor dem Genickschuss. Heute geschieht es aus kollektiv legitimierter Dummheit. Sie ist das Ergebnis der Angst davor, in die Wüste geschickt zu werden oder gar den sicheren Listenplatz für die nächste Landtagswahl zu verlieren.

    Zu den Hauptvorwürfen gegen Sarrazin gehört der des Rechtspopulismus. Was aber ist Rechtspopulismus? Zunächst zum Populismus. Populistisch ist jemand, der dem Volk nach dem Munde redet, auch wider besseres Wissen. Das heißt zumindest, dass seine Aussagen populär sind, das heißt weit gehend von der Bevölkerung geteilt werden. Wenn also Sarrazins Ansichten populär sind, sollte man sich dann nicht nach den Ursachen erkundigen, anstatt sie bloß abzuqualifizieren?

    Sarrazins Buch gehört bereits zu den meistgekauften in diesen Tagen, beim Internethändler amazon.de wird es zusammen mit Kirsten Heisigs „Das Ende der Geduld. Konsequent gegen jugendliche Gewalttäter“ und Jörg Schönbohms „Politische Korrektheit. Das Schlachtfeld der Tugendwächter“ angeboten.

    Der Erfolg dieser Bücher zeigt das einschlägige Diskussionsbedürfnis der Bevölkerung. Dem sollte man Rechnung tragen, gerade als demokratisch gewählter Politiker. Gabriel, der SPD Vorsitzende, sollte nicht, zur Beruhigung seiner politisch korrekten Klientel, als Erstes ankündigen, er werde das Buch prüfen, sondern sich mit den Thesen seines Parteigenossen auseinandersetzen.

    Das gilt für die Politik insgesamt, einschließlich für die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung Maria Böhmer (CDU) die Sarrazin „pauschale Polemik gegen muslimische Migranten“ vorwirft. So spricht heutzutage eine führende Politikerin der Christdemokraten. Das ist ihr Deutsch! Warum wundern wir uns, bei einer solchen Sprache, über alles andere?

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/politik_mit_sarrazin_oder_was_jenseits_der_integrationsindustrie_ist/

  34. Buschkowsky hat noch fünf jährchen bis zu rente, da will er seinen posten in neukölln behalten, der ihm massenhaft kohle einbringt.

    Alle seine hin und wieder kritischen töne dienten nur der stimmungmache wegen der wahlen.

    Mal sehen, wie lange noch.

  35. # 16 Wirich

    Das Trojanische Pferd ist die Regierung, die Minister öffnen die Tore für die Mörder die die Bewohner von Troja vergewaltigen, töten und alles für immer zerstören…

  36. #11 Heinz Ketchup

    Ich könnte mir gut vorstellen, daß Herr Buschkowsky durch den Tod von Frau Heisig schon mürbe gemacht wurde, daß er zu den Äußerungen in Thilo Sarrazins Buch, gar nicht mehr anders handeln kann, weil die SPD Führung auch ihm eine Gehirnwäsche unterzieht, genauso wie es in der CDU und auch in der FDP und besonders bei den Grünen geschieht.
    Ich schätze Herrn Buschkowsky für seinen unermüdlichen Einsatz gegen den Zustand in seinem Bürgermeisterbezirk, und kann nachvollziehen, daß er jetzt zurückrudert. Wowereit, in seiner Anbiederung an die Ex-SEDler oder sollte ich lieber schreiben, gehirngewaschene Linken setzen alle demokratischen Meinungsäußerungen sofort unter Zensur!
    Mich verwundert es nur immer wieder, daß Herr Wowereit aufgrund seiner persönlichen Situation so sehr an diese Wählerschaft anbiedert, die ihn im Grunde genommen am liebsten steinigen würden. Wann merkt dieser Partyguy eigentlich, daß er nur benutzt wird. Naja.. bis dahin hat er wahrscheinlich schon alle seine Schäflein im trocknen. Mit einfachen Worten ausgedrückt der Steuerzahler zahlt seine Pension und sein weiteres Partyleben.
    Ich könnte nur noch kotzen, bei solchen Politikern. Und darin unterscheidet sich die SPD nicht mehr von der CDU oder der FDP. Die Oberscheinheiligen sind für mich mittlerweile die Grünen. Ich wundere mich immer wieder darüber, warum ein Cem Özdemir mir immer noch erklären will, wie friedvoll doch der Islam ist.
    Herr Özdemir.. ich habe keinen Bock mehr, meine sauer verdientes Geld für ihre Diäten auszugeben und Frau Roth… ihnen empfehle ich mal einen Kursus bei Necla Kelek oder bei Frau Alice Schwarzer!

  37. 48 hundertsechzigmilliarden (27. Aug 2010 00:53) # 16 Wirich

    Das Trojanische Pferd ist die Regierung, die Minister öffnen die Tore für die Mörder die die Bewohner von Troja vergewaltigen, töten und alles für immer zerstören…

    Ich befürchte nur, das in 1000 Jahren keiner mehr von Europa spricht…….

  38. Es kotzt mich an, wenn schon fast jeder seine feigheit zu markte trägt, nur um seine pfründe zu behalten.

    Das ist genau das, was man unseren eltern und grosseltern vorgeworfen hat – in einer diktatur, und was in der ddr genauso ablief.

    Damals kam man wegen kritischer worte in den knast, aber heute im freiesten deutschland?

    Bloss in den sozialen verachtungstod.

  39. #44 BurqaBob (27. Aug 2010 00:42)
    Und da soll es nicht erlaubt sein, die Frage aufzuwerfen, oder Schulversagen unter Mohammedanern nicht evtl. etwas damit zu tun hat?
    ———————————————–
    Genau so ist es. Diese Verwandtenheiraten sind doch schon seit Jahrhunderten in diesen Ländern üblich. Die Menschen leben auf dem Lande und in irgendeiner Einöde. Die einzige Beschäftigung in diesen unwirtlichen Gegenden ist, um überleben zu können und fehlender anderer Freizeitbeschäftigung wie Sport oder Fernsehen, die Fortpflanzung!!! Sie ist kostenlos und macht auch noch Spaß. Ist es da ein Wunder, wenn im Laufe der Jahrhunderte Inzucht ensteht?

  40. #46 hadschihalefomar (27. Aug 2010 00:46) Beck spricht von einer „multikulturellen Demokratie“ und behauptet die Integration sei ein „wechselseitiger Prozess“. Sollte es wirklich schon so weit sein?

    Was ist denn bitte eine multikulturelle Demokratie? Ist das etwa die Ergänzung des Bürgerlichen Gesetzbuches durch die Scharia? Und wieso ist Integration ein wechselseitiger Prozess? Feiern wir demnächst Ramadan? Gehen wir ab jetzt freitags in die Moschee? Wird der Freitag zum Sonntag, oder wird der Sonntag bald auch nur noch ein Freitag sein?

    Unglaublich mit welchen hochvergeistigten , leeren und völlig sinnlosen Worthülsen hier der Hinterlader seine Zuhörer in nicht-verstehendes Staunen versetzt

  41. Ich habe gestern folgenes Statement auf Handelsblatt-online abgegeben:

    „Ich möchte Herrn Sarrazin an dieser Stelle für seine mutigen, fundierten und überzeugenden Ausführungen aufrichtig danken.
    Leider ist es in dieser Republik kaum noch möglich, Missstände offen anzusprechen, ohne in die rechte Nazi-Ecke gestellt zu werden. Statt sich der Probleme anzunehmen, verunglimpfen unsere Qualitätspolitiker die Überbringer der schlechten Botschaften. Die Methoden ähneln denen in der DDR und im Dritten Reich.
    Ich wünsche Herrn Sarrazin für die Zukunft alles Gute und auf keinen Fall ein geheimnisumwittertes, zu 100% zensiertes „Verschwinden“, wie das der Kerstin Heisig.
    Lieber Herr Sarrazin, bitte bleiben Sie uns erhalten und setzen Sie Ihre Arbeit fort!“

    Mein Statement wurde nicht zensiert.
    Wir sollten auch solche Plattformen so viel wie möglich nutzen um usere Meinung zu verbreiten und den MSM ein Gegengewicht entgegen zu setzen.

  42. Die Ehe zwischen Cousin mit der Cousine ist sowohl im Islam(Koran) als auch im Christentum(Bibel) erlaubt.
    Also bitte immer sachlich bleiben:)

    Nichtsdestotrotz gehört das gesetzlich verboten.

  43. Wendehals Buschkovsky mal wieder.
    Ab und zu die Klappe aufmachen, den Kritischen spielen und am Ende doch wieder zurück zur Hausordnung „Heilige Integration“ nach Führungsvorgabe.

  44. Er ist ein genialer Mann der, der deutschen Bevölkerung das Problem zeigen will!

    Das Volk muss dann die Lösung finden!
    Nicht Sarrazin.

  45. „Ich bin wütend auf diese Grunddepression, diese Oberfaulheit, dieses verklemmte Dasein. Mir kommt es so vor, als würde ganz Deutschland auf dem Klo sitzen und stöhnen. Man weiß genau, was passieren muss, damit es endlich mal weitergehen kann, aber der Deutsche sitzt da und schimpft, dass kein Klopapier da ist und er deshalb nicht kann. So ist Deutschland.“

    C.Schlingensief

  46. #55 Chester

    #46 hadschihalefomar (27. Aug 2010 00:46) Beck spricht von einer „multikulturellen Demokratie“ und behauptet die Integration sei ein „wechselseitiger Prozess“. Sollte es wirklich schon so weit sein?

    Was ist denn bitte eine multikulturelle Demokratie? Ist das etwa die Ergänzung des Bürgerlichen Gesetzbuches durch die Scharia? Und wieso ist Integration ein wechselseitiger Prozess? Feiern wir demnächst Ramadan? Gehen wir ab jetzt freitags in die Moschee? Wird der Freitag zum Sonntag, oder wird der Sonntag bald auch nur noch ein Freitag sein?

    Unglaublich mit welchen hochvergeistigten , leeren und völlig sinnlosen Worthülsen hier der Hinterlader seine Zuhörer in nicht-verstehendes Staunen versetzt

    > Also ich hab ihn verstanden, Sie offenbar nicht, sonst hätten Sie gemerkt dass er pro Sarrazin argumentiert und sein Kommentar hier auch gut als Artikel erscheinen könnte. Auch wenn’s nicht für’s FAZ-Feuilleton reichen würde, für PI wäre er eine Bereicherung. Allerdings wird mir bei Kommentaren wie Ihrem langsam klar, warum man hier lieber auf das Abdrucken von Comics zurückgreift als wahrlich weiterführende und -bildende Artikel, wie man sie noch vor ein paar Monaten finden konnte, zu veröffentlichen.

  47. SARAZIN – alles ok ?

    Einerseits –
    trifft Sarrazin ins Schwarze, artikuliert die Meinung der schweigenden Mehrheit – und läßt die Vertreter der dominierenden politkorrekten integrationistischen Ideologie
    mit seinen Steilvorlagen zur Topform auflaufen.
    Es wird hier so interpretiert, als ob er sie vorführt – und entlarvt.

    Aber andererseits – und das scheint man hier gar nicht zu bemerken – könnte es auch andersherum sein .
    Fällt niemand auf, wie stockend der Mann artikuliert, wie retardierend, die Schulter hängt, der Mund ist schief, die Stimme leise, fast sanft. Bitte jetzt nicht mit dem Vorwurf des Herunterziehens auf die Ebene des Persönlichen, Äußerlichen kommen.
    Politik ist persönlich, äußerlich – und niederträchtig.
    Hier gibt ein Mann das Opferlamm, der vom Erscheinungsbild her wie der typische Offizier a.D. des ersten Weltkriegs daherkommt, fehlt nur noch das Monokel, ein soignierter Herr, der unbekümmert die unfreundliche, aber pünktliche deutsche Verwaltung bejubelt („megaout!“), der gesundheitlich irgendwie mitgenommen wirkt (Schlaganfall – die hängende Lippe ?)ein gelegentlich gebrochen wirkender Mann, der niemals lacht, wie aus der Zeit wirkt, der totale Antityp für die heutige Generation.
    Zwar stimmen ihm viele – auch jüngere zu, noch.
    Mich beschleicht ein merkwürdiges Gefühl, wenn da jemand die öffentliche Anwaltschaft dieses wichtigen, existenziell wichtigen Themas wahrnimmt, der selbst so sehr für „das Alte“ steht, so wenig ein Symphatieträger ist und so angeschlagen wirkt.
    Könnte es nicht sein, daß das alles ein abgekartetes Spiel ist ???
    Klar gibt es einen sich verstärkenden, konservativen Gegentrend „im Untergrund“, der sich in Kommentaren, Leserbriefen – und auch in Wahlergebnissen äußert – die dann in diversen Ländern durch blitzartig auftauchende
    blitzgeschiete Jung- Neoliberale mit neuen Parteien schnellstens wieder konterkariert werden – und dieser Gegentrend ist zweifelsohne gefährlich bis problematisch für die „Herrschenden“.
    Und nun bindet man eine Scheinpopularisierung
    dieses Thementrends derart massiv EINEM EINZIGEN MANN auf, der überhaupt nicht der Typ Saalredner mit Tremolo in der Stimme ist – und der in JEDER TALK SHOW die Rolle des knarzigen, eigensinnigen Alten geben wird, unfreiwillig ?
    Ist es nicht so, daß man Deutschland unbewußt nahelegen will : Deutschland, wenn du SOOO wieder anfangen willst zu denken – dann siehst du SOOO aus – nämlich alt – und wirst untergehen !
    Dann wäre das so gefeierte Projekt Sarrazin –
    in Wirklichkeit – eine Schlachtung….und
    würde die Gegenbewegung diskreditieren.

    Dann wäre es Sarrazin, der vorgeführt wird , als der Kriegsheld aus alten Tagen, der doch
    im Abgang begriffen ist – und alle, die an ihn
    und seine geistige Welt glauben, mit sich nehmen wird…

    Es gibt mir zu denken, daß da jemand scheinbar so unbekümmert – und auch seltsam unmotiviert – denn warum soll ein Sarrazin so etwas tun – das VERSTEHT IM GRUNDE NIEMAND – mit einer so total unhaltbaren Position in die Schlacht zieht, sich selbst optisch und inhaltlich so angreifbar macht, ohne Flanken- und Rückendeckung, ohne eine Partei dahinter – jemand also, der eigentlich nicht GEWINNEN kann…
    Das gibt mir zu denken – was ist das für ein
    Unternehmen – Sarrazin, der Klardenker und Unbestechliche, der Einzelkämpfer ?
    Der den Gegner beeindruckt, dadurch, daß er das überhaupt versucht ?
    Am Ende könnte die Flut so hoch steigen, daß es ihn mitnimmt.
    Und dann ist das Thema – zumindest ein stück weit – miterledigt.

  48. @62 Phoenix 21

    Ich sehe das so:
    Sarrazin ist Denker und Schreiber aber kein Redner. Die Rolle des Redners kann er nicht (mehr) ausfüllen. Wir müssen nun Redner finden, die seine Erkenntnisse öffentlich vertreten.
    Übrigens: Fast alle Politiker sind Redner und weder Schreiber noch Denker.
    Aber: Nur Denker und Schreiber bringen uns weiter.

  49. Die NPD will Sarrazin werben? Äh… nicht gut! An die NPD: Sarrazin ist kein Nazi wie ihr! Er ist nicht gegen alles und jeden, der nicht „arisch“ aussieht, sprich er ist kein Trottel! Lasst den Mann in Ruhe, der hat nix mit euch zu tun! tze

  50. Das Buch habe ich bisher nicht gelesen. Die Sache mit den „Erbfaktoren“, die er für die ausbleibenden Schulerfolge mit verantwortlich macht, halte ich erstmal für fragwürdig. Sowas sollte man nur behaupten, wenn man es irgendwie sachlich untermauern kann. Selbst dann würde uns das in der jetzigen Diskussion aber eher nicht weiterführen.
    Integrationsverweigerung, besondere Gewaltbereitschaft bestimmter Gruppen und Islamisierung sind schon drei extrem heikle Fässer, die Sarrazin da aufgeschlagen hat und wovon jedes einzelne die Gesellschaft zu überfordern scheint.
    Trotzdem halte ich Sarrazin für einen notwendigen Eisbrecher, der die Diskussion ermöglicht oder sie sogar endlich erzwingt.
    Ohne solche Eisbrecher kommen wir einfach nicht weiter. Ich bin froh, dass Sarrazin diese unangenehme Rolle übernommen hat.
    Alle Achtung!
    Die ideologisch total verkrusteten Brocken hat Sarrazin losgetreten, weil es die Debatte sonst so wahrscheinlich nicht gegeben hätte – jetzt sachlich aber schonungslos Ordnung in das Chaos zu bringen, wird nicht leicht sein aber für die Zukunft unserer Gesellschaft dringend notwendig.
    Das ist auch im Sinne der Menschen, die kritisiert wurden und vor allem im Interesse ihrer Kinder.

  51. Aktuelle Nachricht – ein Sommermärchen: Neue Partei startet am 3. Oktober
    von Redaktion eigentümlich frei

    „Freiheitliche Volkspartei“ mit Sarrazin, Merz, Koch und vielen anderen

    (ef-GB) Wie die Zeitschriften „eigentümlich frei“ und „Focus“ heute Mittag exklusiv vorab erfahren haben, werden morgen um 15 Uhr in Berlin auf einer gemeinsamen Pressekonferenz Karl-Theodor zu Guttenberg, Friedrich Merz, Roland Koch, Thilo Sarrazin, Oswald Metzger und Vera Lengsfeld kollektiv den Austritt aus ihrer jeweiligen Partei bekannt geben.

    http://ef-magazin.de/2010/08/26/2472-aktuelle-nachricht–ein-sommermaerchen-neue-partei-startet-am-3-oktober

    ?????

  52. @Chester hab grad mal durchgelesen, auch die kommentare. viele denken, das is ne ente… ich hoffe nich :/ wenn es stimmt, wirds morgen in den nachrichten sein… mal abwarten

  53. #62 Phoenix21 (27. Aug 2010 01:56)

    „Es gibt mir zu denken, daß da jemand scheinbar so unbekümmert – und auch seltsam unmotiviert – denn warum soll ein Sarrazin so etwas tun – das VERSTEHT IM GRUNDE NIEMAND – mit einer so total unhaltbaren Position in die Schlacht zieht, sich selbst optisch und inhaltlich so angreifbar macht, ohne Flanken- und Rückendeckung, ohne eine Partei dahinter – jemand also, der eigentlich nicht GEWINNEN kann…“

    Guter Kommentar, sehr gut beobachtet, auch die rhetorischen Aspekte, und dann sehr gut analysiert.

    Vielleicht gerade deshalb, weil er alt ist. Er hat nichts zu verlieren. Seine wirtschaftliche Situation dürfte auch ohne Buch gesichert ist.

    Viellicht will er den Gegner beeindrucken, indem er es versucht.

    Vieleicht, vielleicht, vielleicht.

    Könnte es sein daß die FRage nach dem Warum, völlig unwichtig ist?

    Warum gab es die Männer des 20.Juli? Warum gab es die Weiße Rose? Warum gibt ein argentinischer Arzt und Chirurg sein bürgerliches Leben auf und wird „Che“? Warum gibt ein in Südafrika praktizierender Rechtsanwalt, seinen Existenz auf und wird „Ghandi“?

    Meine bescheidene Vermutung ist, daß alle diese Menschen, daß, was sie mit ansehen mußten, nicht mehr ertragen haben.

  54. Ich gehe hier bei PI nicht auf die U-Boote ein
    die hier auch immer ihren Müll ausbreiten.

    Sarrazin Äußerungen sind nichts Besonderes,er sagt einfach nur was Sache ist.
    Würde Sarrazin arabische Nachbarn wie ich haben
    dann würde er sicherlich noch ganz andere Dinge
    sagen.Alle Kurden und Araber die hier in meiner Gegend vegetieren sind mit ihren Cousinen verheiratet,alle !! Ganz programmatisch werden die Ehepartner aus der Heimat dazu geholt.Ich bin jeden tag mit denen irgendwie zusammen.Genau das was wir denen hier auf PI vorwerfen trifft zu,aber ganz genau.Wer sich von denen nicht verarschen lässt,kritisiert die eben.
    Die meißten Leute lassen sich eben verarschen und belügen.Wer hat schon Lust auf Politik?

    Jetzt ist man in Europa schon so weit,das man sich freut wenn jemand die Wahrheit sagt.
    Anstatt wir alle kämpfen um Lügen aufzudecken
    und die islamische Invasion zurückweisen,
    wollen uns die MSM erklären ,das wir uns alles nur einbilden.

    Was für feige Wichser,das würde ich auch jeden von denen ins Gesicht sagen.
    „Was seid ihr doch für erbärmliche kleine arschkriechenden Wichser“
    Habt ihr studiert ,um uns in den Abgrund zu treiben?

    Wie kann man nur so eine Angst haben wie hier Buschkowsky?Die anderen Wichser sind unwichtig.Wir haben kein Grund Moslems nach ihrer Meinung über gute Leute wie Sarrazin zu fragen.

    Zuviel Mutter Theresa ist eben nicht gut.also
    für UNS nicht.

    „Gebt das Heilige,das euch anvertraut ist,nicht den Hunden!
    Und eure Perlen werft nicht den Schweinen vor!
    Die trampeln doch nur darauf herum,und dann wenden sie sich gegen euch und reißen euch in Stücke.“

    NEUES TESTAMENT

    “ Hütet euch vor den falschen Propheten!Sie sehen zwar aus wie Schafe,die zur Herde gehören,in Wirklichkeit sind sie Wölfe,die auf Raub sind.
    An ihren Taten sind sie zu erkennen.Von Dornengestrüpp lassen sich keine Weintrauben pflücken und von Disteln keine Feigen.Ein
    gesunder Baum trägt gute Früchte und ein kranker Baum schlechte.Unmöglich kann ein gesunder Baum schlechte Früchte tragen und ein kranker gute.Jeder Baum der keine guten Früchte trägt,wird umgehauen und verbrannt werden.
    An ihren Taten also könnt ihr die falschen Propheten erkennen.“

    Neues Testament

    Immendorf Bibel , MATTHÄUS 6-7 auf Seite 713

    gute nacht

  55. WARUM SIND DIE VIELE DER MUSLIMISCHEN BÜRGER DENN IRGENDWO GESCHÄDIGT???

    NA MACHTS KLICK???

    BEI INZUCHT PASSIEREN SOLCHE DINGE!

    Und die behinderten Kinder, die versteckt werden, haben sich das nicht ausgesucht. Dafür würden sie die islamische Perversion selbst hassen!!!

    Würden Muslime Kinderschändung und Inzucht nicht gut heißen, gäbe es diese Thesen eines KLUGEN Sarrazin auch nicht!

  56. Die in ihrer Bedeutung zeitlose Geschichte von Kassandra ist mir in dem vorliegenden Zusammenhang bereits oft in den Sinn gekommen. Dabei natürlich unvermeidlich: Das trojanische Pferd! Wer ist das trojanische Pferd heute? Wer sitzt darin? Steht es noch am Strand, oder haben wir es bereits selbst in die Stadt gezogen und schlafen?

    Das war doch schon vor mind. 1-2 Jahrzehnten einem jeden halbwegs klar denkenden Individuum offensichtlich, wohin die Reise geht.

    Aber nein, der Deutsche Doedel, gefangen in der Sozialistenfalle (egal ob rot oder braun), hat das hoelzerne Pferd auch noch selber gebaut, bei jeder Wahl, hat Odysseus und seine Kaempfer auch noch mit Familiennachzug ins Pferd gepackt, dann die Mauern des Staates selber geschleift und wundert sich nun, dass er in Kuerze auf dem Altar von Multikulti-Schuld&Suehne samt seinen Nachfahren geopfert wird.

    Das groesste Problem seid Ihr alle selber (sage ich, als einer der probiert hat zu reden, schreiben und organisieren – jetzt allerdings die Amerikanische Freiheit geniesst) aber da war nichts zu machen – kein humanistischer Freigeist mehr in Deutschland, nur noch die rote blinde obrigkeitsverliebte Mediensuelze in den Hirnen. Das logische rationale Denken scheint sich irgendwann Anfang des 20. Jhr. aus Deutschland verfluechtigt zu haben.

    Jetzt steht ein Mann da, alleine, und wird von allen Seiten hingerichtet, obwohl er sagt, was jeder weiss. Und in Deutschland regt sich kein Schwein oeffentlich darueber auf. Keiner geht auf die Strasse. Alle gehen in Deckung. Ist das irgendwie auch so ein deutsches Gen? Wahrscheinlich sind all die Deutschen, denen das zu dumm wurde nach Amerika ausgewandert und so hat sich das einstig konservative Deutschland immer weiter ausgeduennt und von den Idealen der Aufklaerung und dem einem buergerlichen Europa verabschiedet. Zumindest in der laehmenden oeffentlichen Selbstwahrnehmung.

    Da waeren einige, die Ansehen genug haetten, Sarazzin zur Seite zu springen. Hoffentlich haelt er solange durch, bis die ihren Mumm zusammenbringen koennen.

    Aber dann (denkt man an die von Sarazzin hingewiesene Macht der Demographie) kann man von einer Kinder- (ergo zukunftslosen) Berufspolitikerklasse auch nichts anderes erwarten. Wenn eine deutsche Durchschnittsfamilie 2.1 Kinder haette, saehen Politik und Gesellschaft garantiert anders aus.

  57. #74 Indian Holocaust (27. Aug 2010 03:32)

    „… und von den Idealen der Aufklaerung und dem einem buergerlichen Europa verabschiedet. Zumindest in der laehmenden oeffentlichen Selbstwahrnehmung.“

    Aber, wer kann sich Kinder, wenn er arbeitet noch leisten? Und, Amerika, Amerika? Freiheit?

    Wer hat denn das „Agenda Setting“ bezüglich P.C. durch seine Medien weltweit „hoffähig“ gemacht? Wer hat denn in den 60ern, die Regierung in D genötigt auch mit den Türken Anwerbeverträge zu schließen?

    Wer lässt sich denn auf GZ eine Moschee setzen? Wenn UK noch 5 Jahre hat, F noch 7 und D noch 10, dann hat US noch 20. und wollen wir hoffen, das es la raza ist, die die USA übernehmen und nicht die Umma.

  58. Aber, wer kann sich Kinder, wenn er arbeitet noch leisten?

    Ich kann das nicht mehr hoeren! Dann fahr halt nicht mehr 3x in den Urlaub. Dann musst halt 2 Jobs arbeiten. Dann kannst halt kein Haus bauen. Dann kannst halt nicht 2 neue Autos kaufen. Dann kannst halt nur bei Aldi einkaufen. Prioritaeten! Jemand der ueber ein einziges Leben hinaus keinen Wert sieht, waer schoen doof in Kinder zu investieren. ABER, der groesste Irrsinn kommt ja noch: Bei jeder daemlichen Wahl, werden Sozis und Gruene vergroessert, oder links-kenternde CDU und FDP Fuzzis die Stimme gegeben. Und wenn die gleich als erstes deine Steuern raufschrauben und deinen Mittelstand zureglementieren, klar, wie soll dir denn da neben und fuer die Kinder noch was uebrigbleiben? Faellt das den meisten tatsaechlich jetzt erst auf???????? 90% von euch haben doch Schroeder und Co jedes Mal gewaehlt, selbst als sie gar nicht auf dem Stimmzettel standen.

    Und, Amerika, Amerika? Freiheit?

    Ja dann nenn mir mal nen besseren Platz in der noch freien westlichen Welt, wo du (falls du) deine Kinder > 2.1 aufwachsen sehen willst, und wo sie (noch) von westlich zivilisatorischen Werten umgeben und durchdrungen werden? Sorry, aber irgendwann war meine Geduld in Deutschland zu Ende. Ich wuensche euch allen, insbesondere Sarazzin viel Erfolg, aber es macht einfach mehr Spass 80% des Tages von Leuten umgeben zu sein, die PI SIND !!!

  59. PS: In den USA tobt seid Obama, mit zunehmender Heftigkeit, ein unglaublicher kultureller Kampf um die Richtung: Das Land ist gespalten, zwischen den Verfechtern der Amerikanischen Gruendungprinzipien auf der konservativen und den sozialistisch europaeisch Agierenden ‚Progressiven‘ Staatshuldigern auf der anderen Seite.

    Die Frage ist nur zu welchem Prozentsatz. Die Letzteren wuerden am liebsten morgen schon europaeische Verhaeltnisse in Amerika einfuehren. Der andere Teil, erstaunlich gut informiert was gerade in Europa abgeht und geschichtlich bewandert, strebt eine strikte Rueckkehr zu den Prinzipien der Amerikanischen Verfassung an.

    Die Frage, wer gewinnen wird, wird auch nicht unerheblich fuer Europa sein.

  60. #76 Indian Holocaust (27. Aug 2010 03:53)

    „Ja dann nenn mir mal nen besseren Platz in der noch freien westlichen Welt, wo du (falls du) deine Kinder > 2.1 aufwachsen sehen willst, und wo sie (noch) von westlich zivilisatorischen Werten umgeben und durchdrungen werden?“

    Finnland, Ausländeranteil 1,2 % und ich mag den Winter!

    „Der andere Teil, erstaunlich gut informiert was gerade in Europa abgeht und geschichtlich bewandert, strebt eine strikte Rueckkehr zu den Prinzipien der Amerikanischen Verfassung an.

    Die Frage, wer gewinnen wird, wird auch nicht unerheblich fuer Europa sein.“

    Dem stimme ich völlig zu, das ist das Amerika, von dem ich mal gehört habe.

    Obama halt, wie konntet ihr den Präsident werden lassen?

  61. Gerade bei Konraste was gesehen, nicht das mir das neu gewesen ist.

    Aber nochmal Schröder zu den Hedgefonds oder wie auch immer dieser virtuelle „Wert“heißt…..aber im Gegenzug hatt er uns eine Zuwanderung und „Einbürgerung“ beschert.
    Nicht die Vorkanzler waren es , sondern eben der….von der Aslrechtsweigerung der SPD in den 80 tziger Jahren mal ganz zu schweigen(2/3 Mehrheit im Bundestag braucht man dazu…..also nicht Kanzlersystemisch)

    Aber die Freiheiten die Schröder für Migranten anleierte, die waren Kanzlersystemisch. 😈

    Gruß

  62. Wahrheit schuldet man sich selbst, seinen Freunden und seinen Gegnern. Wo es als Provokation empfunden wird, wenn sie ausgesprochen wird, könnte kein Schaden angerichtet werden, der nicht schon angerichtet wäre
    (Axel Springer)

  63. In der Bevölkerung hat Thilo Sarrazin einen riesigen Zuspruch, viele Medien und Politiker versuchen jedoch das anders darzustellen.

    Dänemark: Neue Behörde soll jährlich die hohen von Migranten verursachten Kosten

    errechnen

    Verlogene Politiker und ihre journalistischen Gesinnungsgenossen der Systemmedien sprechen bei Zuwanderung gern generell von einer „Bereicherung“. Das gilt ganz sicher für Asiaten und für Zuwanderer aus westlichen Ländern – bei Migranten aus dem islamischen Kulturkreis ist allerdings häufig genau das Gegenteil der Fall. Ihre oft gelobten „Potentiale“ sind bei näherer Betrachtung reine Vernichtungspotentiale. Doch was kosten uns orientalische Migranten eigentlich? Man weiß, dass sie in Massen die Sozialsysteme plündern, überall Sonderforderungen stellen (Übersetzer, Halal-Essen, Gebetsräume, weibliche Ärzte für Frauen, ständige Rücksichtnahme etc.) und mit der von ihrer Gruppe in die Gesellschaft getragenen aggressiven Kriminalität hinderlich für unsere Entwicklung sind. In Dänemark gibt es nun Überlegungen, eine neue Behörde zu schaffen, die jährlich die Kosten, die Migrantengruppen produzieren, genau errechnet. Das alles könnte dann zur Information der Bevölkerung veröffentlicht werden (Quelle: http://www.kristeligt-dagblad.dk/artikel/375513:Danmark–DF-vil-have-beregnet-prisen-for-nydanskere ).

    Bestimmte Mitbürger kommen gern zum Abkassieren…

    Die Ankündigung ist kein Zufall, erfahren die staunenden Dänen doch gerade in diesen Tagen, dass es Massen von angeblich in ihren Heimatländern verfolgten Migranten gibt, die staatliche Sozialhilfe in Dänemark beziehen, aber gar nicht in Dänemark sind, sondern von Dänemark über Deutschland (meist vom Hamburger Flughafen) wieder in ihre Heimatländer gereist sind, um dort mehrere Monate im Jahr Urlaub zu machen. Die Dänen sind fassungslos, wie dreist sie von solchen zugewanderten Sozialschmarotzern systematisch ausgeplündert werden. Die Kohle fließt auf das Konto in Dänemark – und die „armen“ Migranten hocken bei ihren Verwandten und lachen über die dummen Dänen. (Quelle: http://jp.dk/indland/article2135982.ece und Uriasposten).

  64. #82 lorbas (27. Aug 2010 06:59)

    http://www.uriasposten.net/?p=16496

    und da wundert einen nicht mehr das: *

    Dänemark: 55 Prozent haben negative Einstellung gegenüber dem Islam

    Das dänische Meinungsforschungsinstitut Rambøll/Analyse hat im Auftrag der Zeitung Jyllands-Posten eine Umfrage zur Zuwanderung unter Dänen gemacht. Das Ergebnis hat die Redakteure schockiert, denn 55 Prozent der Dänen wollen keine Muslime und keinen Islam mehr in Dänemark haben, während sie gegen normale Menschen als Zuwanderer keine Einwände haben. (Quelle: http://jp.dk/indland/article2152803.ece ).

  65. Erstmal ein Dank an die Moderation für die Entsperrung meines Nicks. Wie es auch immer zur Sperrung gekommen sein mag.

    Heute steht in meiner Lokalzeitung „Druck auf Sarrazin wächst“. Zitiert werden dann führende Links-, Grün- und Sozialistenpolitiker. Die Auszüge hat kaum einer von denen gelesen und sachlich argumentiert keiner.
    Erfreulich, dass der zugehörige Kommentar pro-Sarrazin ist.

  66. Ja, Herr Buschkowsky, der Fortschritt ist eine Schnecke – WIR wissen das!

    Die Frage ist nur, ob das die anderen (Sarrazins Zielgruppe)auch wissen und ob sie willens und fähig sind, sich aus ihrem Schneckenhaus, in dem sie es sich so kommod (auf unsere Kosten!) eingerichtet haben, zu befreien – oder ob die Mehrheitsgesellschaft verpflichtet ist, diese Gruppe über Generationen zu alimentieren?!

    Die Problematik muss doch unter einem statistischen und einem zeitlichen Rahmen beleuchtet werden – wenn man dann zu „rassistisch“ klingenden Ergebnissen kommt, dann ist das eben so. Und wenn ich mir z.B. Schriften von Irenäus Eibl-Eibesfeldt anschaue, könnte ich auch an vielen Stellen „Rassismus“ erkennen, wenn ich die Messlatte der Gutmenschen zugrunde legen würde!

  67. Und die scheiss NPD spielt den linksreaktionären Gutmenschen natürlich wieder voll in die Hände!

  68. Buschowsky: „Der Fortschritt ist eine Schnecke“
    Welcher Fortschritt? Ich kann keinen Fortschritt sehen. Ich sehe nur Islamisierung – und die kommt nicht im Schneckentempo.

    Wir habe keine Zeit für Fortschritte im „Schneckentempo“. Wir dürfen uns unser „Tempo“ nicht vom Islam vorgeben lassen. In Deutschland bestimmen die Deutschen das Tempo.

    Was erzählt der Mann da für einen Mist. Gibt es da persönliche Animositäten zu Sarrazin, die er glaubt jetzt ausleben zu müssen. Kommt da eine Profilneurose zum Vorschein? Ist er neidisch auf Sarrazin, weil er ihm in seinem Sandkasten sein Förmchen weggenommen hat?

  69. Eine kleine Metapher:
    Sarrazin:
    Autos verpesten die Umwelt.

    Buschkowski: Die Aussage halte ich für gefährlich. Man kann nicht alle Autos über einen Kamm scheren; Wir haben Fiats, Bmws, Audis….bla bla und blubb

  70. Das Buch habe ich noch nicht gelesen (lange Lieferzeiten), und Buschkowsky sicher auch nicht. Wenn ich mich recht erinnere, fragt Sarazin, ob es wohlmöglich einen Zusammenhang zwischen Verwandtenehen, daraus folgenden Behinderungen und dem Versagen bei der Bildung gibt. Er fragt, behauptet diese u.U. nicht. Über die Medien, die auch B. in der Presseschau vorgelegt bekommt, bzw. über die Interviewer, kommen solche Fragen dann als Behauptungen an. Ich würde B. jetzt nicht dafür verurteilen, er äußert nur seine Meinung.
    Aus meiner Erfahrung kommen die Journalisten zum Interviewten, sagen ihm „Karl Nollendorf behauptet im Artikel der Morgenpost, alle Straßenkehrer haben einen IQ unter 75. Was sagen sie dazu?“
    Dann wird der Befragte seine Meinung zu dieser vermeintlichen Aussage treffen. Er hat den Artikel nicht gelesen und ist ausschließlich aus die Vorlage der Journalisten angewiesen. Deren Vorlage wird oft nicht mitgesendet, so dass der Zuschaer nicht weiss, welcher Verfälschung oder Interpretation eine Aussage bereits unterliegt.

    Es ist eine bekannte Methode, sich zu fragen, ob eine Sache so sei, nicht zuletzt aus juristischen Gründen. Leider werden solche Fragen in den Medien schnell in absolute Aussagen verwandelt und der Betreffende dann dafür öffentlich hingerichtet.

  71. Buschkowsky arbeitet mit den gleichen dummen Verdrehungen und Unterstellungen wie die anderen Politiker und die Mainstream-Medien auch. Er ist ein SPD-Funktionär.

  72. Also jetzt mal im Ernst:

    Wie blöd muss Sarrazin sein um mit seiner Inzucht-These die statistisch nun mal erst mal bewiesen werden muss sich ohne Probleme ins absolute argumentative Abgleis zu stellen?

    ich meine das wird in bis in alle Ewigkeiten verfolgen.

    Wie kann man nur so blöde sein, mit solchen Aussagen die Grundaussage in Frage zu stellen ?!

    So wird die Diskussion wieder aus der Öffentlichkeit genommen und in die extremen Randzonen verlagert wo sich nicht hingehören.

    Hilft niemanden. Obwohl .. es gibt genügend Trittbrettfahrer vom extremen Spektrum die sich über sowas freuen.

  73. #2 AustrianAtheist

    Na hoffentlich bekommen die Fahnen verbrennenden Pakistani diesen Clip nicht mit. Gegenüber diesem waren die dänischen Karikaturen ja nur Kindergartenzeichnungen 😉

  74. Buschi ist nur neidisch der medialen Aufmerksamkeit wegen, gerne möchte er doch unbequeme Dinge verkünden, jetzt tut es ein anderer. Und zwar noch viel „empörender“,
    also wahrer.

    Ist mein Hausarzt schon Autobahn, wenn er mir auf Grund meiner familiären Historie eine genetische Disposition zum Krebs attestiert?!

    Jeder PI-naut, mit über einjähriger Lesezeit, kann Buschkowsky problemlos widerlegen.

    Schön ist der Schluss in dem er Sarrazin ja eigentlich Recht gibt – ein Trend endet, und deshalb endet so langsam das peinliche Spiel,
    dass jeder Migrant besser ist als der urdeutsche Laubenpieper mit Taubenzüchter-hintergrund und handwerklicher Ausbildung.

  75. #57 Omaticaya (27. Aug 2010 01:34)
    Die Ehe zwischen Cousin mit der Cousine ist sowohl im Islam(Koran) als auch im Christentum(Bibel) erlaubt.
    Also bitte immer sachlich bleiben:)
    —————————————-
    Das mag ja so sein, aber so ausgelebt wird es nun mal im ISLAM! Wo gibt es denn sonst solche Großfamilien? Diese Leute treten immer in Massen auf, egal bei welcher Gelegenheit.

  76. Thema Cousinenehe:
    Wenn mal ein Deutscher mit seiner Cousine ein Paar bildet, heißt das noch lange nicht daß sich bei den Nachkommen gleich ein Gen in seiner Zelle erhängt. (Wobei man da schon aufpassen muß, wenn es bereits Erbkrankheiten in der Familie gibt)
    Wenn man die Cousinenehe aber über Jahrhunderte als Normalzustand innerhalb einer Sippe durchführt, gibt das ganz erhebliche Erbgutschäden. Da kann man sich wundern daß die aktuelle Generation nicht auf allen Vieren geht. (Den Fall gibt es tatsächlich in Anatolien)
    In Duisburg gibt es ein 40 fach höheres Risiko für Neugeborene mit türkischem Migrationshintergrund unter dem Down-Syndrom zu leiden. Grund: Inzucht! Das ist zwar eine Großstadt, aber in Marxloh wohnen faktisch nur 4 verschiedene Familien

  77. Zitat: ,#67 Chester (27. Aug 2010 02:15)

    Aktuelle Nachricht – ein Sommermärchen: Neue Partei startet am 3. Oktober
    von Redaktion eigentümlich frei

    „Freiheitliche Volkspartei“ mit Sarrazin, Merz, Koch und vielen anderen

    (ef-GB) Wie die Zeitschriften „eigentümlich frei“ und „Focus“ heute Mittag exklusiv vorab erfahren haben, werden morgen um 15 Uhr in Berlin auf einer gemeinsamen Pressekonferenz Karl-Theodor zu Guttenberg, Friedrich Merz, Roland Koch, Thilo Sarrazin, Oswald Metzger und Vera Lengsfeld kollektiv den Austritt aus ihrer jeweiligen Partei bekannt geben.

    http://ef-magazin.de/2010/08/26/2472-aktuelle-nachricht–ein-sommermaerchen-neue-partei-startet-am-3-oktober

    Da fehlt noch der Alterspräsident der neuen Partei: Helmut Schmidt

  78. #2 Austrian atheist
    Meine Fresse, ist das krass!!!:-)
    Meine Kollegen und ich lachen uns immer noch den Arsch ab!!
    Unendlich gut!!!

  79. viele Vorwürfe an ihn sind einfach lächerlich:
    Thilo sagt zB, dass die Bildungsferne über Generationen sich nicht ändert. Doch er begründet das überhaupt nicht mit der Genetik. Das ist eine infame Unterstellung.
    Wenn ein Vater sein Kind schlägt, dann wird auch das Kind, wenn es Vater ist, seine Kinder schlagen. Verhalten und Bildung wird von Generation zu Generation übertragen, aber das hat doch nichts mit den Genen zu tun.

    Desweiteren wird ihm vorgehalten, er beschreibe nur Probleme, sei an Lösungen aber nicht interesiert. Jeder darf sich doch darüber ärgern, was ihn stört, aber muss nicht immer eine Lösung dafür haben. Heute zB ist es ein regnerisches Wetter draußen. Das ärgert mich. Eine Lösung, also schönes Wetter, muss ich doch deswegen niemandem liefern. Es ist einfach legitim, Probleme darzustellen, basta.

  80. Im Grunde ist es einfach.

    Sarrazin ist – auch in seiner Funktion als Bundesbankvorstand – Volkswirtschafler. Wenn er nicht mehr die Frage stellt, ob etwas unserem Volk etwas bringt, wer denn dann? Wenn er die Frage nicht stellen darf, wer denn dann?

    Klar ist manchen Wirtschaftunternehmen diese Frage unangenehm. Denn diese rechnen zuweilen gerne zu ihren eigenen Gunsten auf Kosten der Allgemeinheit.

    Obwohl diese langfristig auch keinen Gewinn mit der einhergehenden gesellschaftlichen Entwicklung haben.

    Dennoch ist es ja die Pflicht eines Volkswirtschaftler, die gesamtgesellschaftliche Bilanz einer Vorhabens aufzustellen. Nichts anderes hat Sarrazin gemacht. Er macht nur seine Aufgabe.

    Dafür sollten wir ihm sehr dankbar sein.

  81. Kritik muß auch erlaubt sein…
    Pauschalierungen schwächen auch die Eigene
    Position; erhöhen aber die Auflage.

    Es werden politische Defizite aufgeführt,
    nur auch Sarrazin war Teil der politischen
    Elite (jetzt wird Er wohl weg vom Fenster
    sein), und ebenso an den Schaltknöpfen der
    Macht in Berlin!

  82. #44 BurqaBob (27. Aug 2010 00:42)
    Nehmen wir uns des Inhalts des Videos doch mal etwas an: Buschkowsky über Sarrazin, ca: 4.10 Video II: Der Sarrazin sei ja auf dem Trip, es gibt “genetisch” Dumme Völker.

    Das sagt Sarrazin gar nicht. Er sagt, dass die Intelligenz auch von der Kultur abhängt, nicht nur von der Genetik, und dass Inzucht einen negativen Effekt hat.

    Wen B. sowas gesagt hat, dann hat er das Buch oder die Interviews nicht gut gelesen.

  83. Zitat…

    88 Heimat (27. Aug 2010 08:01) Buschowsky: “Der Fortschritt ist eine Schnecke”
    Welcher Fortschritt? Ich kann keinen Fortschritt sehen. Ich sehe nur Islamisierung – und die kommt nicht im Schneckentempo.

    Wir habe keine Zeit für Fortschritte im “Schneckentempo”. Wir dürfen uns unser “Tempo” nicht vom Islam vorgeben lassen. In Deutschland bestimmen die Deutschen das Tempo.

    Was erzählt der Mann da für einen Mist. Gibt es da persönliche Animositäten zu Sarrazin, die er glaubt jetzt ausleben zu müssen. Kommt da eine Profilneurose zum Vorschein? Ist er neidisch auf Sarrazin, weil er ihm in seinem Sandkasten sein Förmchen weggenommen hat?
    __________________________________________

    OH … Politiker sind auch Menschen. Natürlich
    haben sich Beide bei Ihrem politischen Auf –
    stieg getroffen, und Beide werden auch zu-
    sammen bzw. gegeneinander gearbeitet haben-
    nur ist Sarrazin für die Partei „Unhaltbar“
    geworden und bar jedweder Solidarität.

  84. Gelungene Integration.
    Ich sehe tagsüber überhaupt kein Fernsehen. Heute habe ich mal wegen der Unwetter im Münsterland vom Vortage die Sendung „Morgenmmagazin“ im Staatsfernsehen eingeschaltet. Zuerst dachte ich, dass ich den falschen Sender gewählt habe, dann sah ich das ZDF-Logo! Die Moderatorin mit Migrationshintergrund, der Moderator mit Migrationshintergrund und der Nachrichtensprecher auch mit Migrationshintergrund! Alle top gestylt. Lediglich ein unrasierter deutscher Wettermann durfte die Wetteraussichten kommentieren. Das deutsche Staatsfernsehen zeigt uns doch an diesem Beispiel mit aller Macht wohin die Reise geht.

  85. Ist Sarrazin rassistisch?

    Zuerst hatte ich einige Bedenken in dieser Richtung. Aber ich bin zu dem Schluss gekommen: Nein!

    Denn er sagt ja nicht, dass es bestimmte Rassen gibt, die unintelligenter sind.

    Er kritisiert, dass Inzucht zu erblichen Problemen führt innerhalb der traditionell islamischen Kultur.
    Dass Inzucht zu Erbschädigungen führt, ist eine wissenschaftliche Erkenntnis.
    Das Gesetz des Mose (Bibel) verbietet Inzucht auch.
    Doch der Gott des Islam – Allah – war wohl nicht zu schlau zu merken, dass er es seinen Moslems verbieten sollte.
    Sarrazin beschränkt sich in seinen Aussagen, soweit ich es beurteilen kann, auf das Inzuchtproblem.

    Er kritisiert ja, dass es zu wenig kulturell gemischte Ehen gibt. Wäre er wirklich Rassist, dann würde er dies nicht tun. Und hier irrt auch die NPD – Sarrazin würde angeblich ihre Thesen vertreten. Das tut er nicht, denn die NPD ist ja wohl gegen gemischte Ehen.

    Aufgrund dessen bin ich zu dem Schluss gekommen, dass man ihm keinen Rassismus vorwerfen kann.

  86. Der Thilo hat Recht. Er spricht aus wovor viele Deutsche Angst haben: In Zukunft in einem islamisch geprägten Staat zu leben, oder wenigsten in einem, in dem Moslems (noch mehr) Sonderrechte besitzen. Ich habe zwei Ausgaben seines Buches bestellt. Ich hoffe jeder PI User macht das Gleiche. Es formiert sich eine Gegenbewegung zu falscher „Toleranz“ und geduldeter Islamisierung. Schon bald wird der Multikulti-Mafia ein kalter Wind ins Gesicht blasen!

  87. #108 Theo „Er kritisiert ja, dass es zu wenig kulturell gemischte Ehen gibt. Wäre er wirklich Rassist, dann würde er dies nicht tun.“

    Genauso ist es; Sarrazin ist nun wirklich kein Vorwurf hinsichtlich Rassismus zu machen. Und kulturell gemischte Ehen habe uns in den letzten 2000 Jahren vorangebracht – s, dazu Zuckmayers „Des Teufels General“

  88. Wieso reagieren die Gutmenschen so hysterisch auf das Ansprechen von Migrationsprobleme von Herr Dr. Sarrazin?

    Weil sonst die Gutmenschen zugeben müssten, dass moslemische Integration nicht nur gescheitert, sondern total in die Hosen gegangen ist.

  89. Zentrealrat der Juden rät Sarrazin zum NPD eintritt.

    Entsetzt ist auch der Zentralrat der Juden in Deutschland, er fordert Sarrazin auf, zur rechtsextremen NPD zu wechseln. Zwar seien Sarrazins „rassistische Hasstiraden“ nicht neu, erklärt der Generalsekretär des Zentralrats, Stephan Kramer. Dennoch: „Ich würde Herrn Sarrazin den Eintritt in die NPD empfehlen, das macht die Gefechtslage wenigstens klarer und befreit die SPD.“

    http://derstandard.at/1282273696051/Zentralrat-der-Juden-raet-Sarrazin-zum-NPD-Eintritt

    Ich persönlich rate Herrn Kramer zum ZDJ austritt.

  90. http://www.frankhenkel-cdu.de/

    Meine Mail an Herrn Henkel

    Sehr geehrter Herr Henkel,

    Vielleicht sollten Sie nach Ihrem Kommentar gegenüber den Äußerungen des Herrn Sarrazin, die wenig konstruktiven Hallen des Parlaments verlassen und der Charite in Berlin einen Besuch abstatten.
    Dort wird man Ihnen bestimmt erklären können, welche ethnischen Gruppen bei der Produktion von Inzuchtkindern in Berlin und Deutschland (wahrscheinlich auch europaweit) führend sind. Die damit einhergehenden Folgen und Kosten können Sie sich gerne selber ausmalen.
    Wenn eine Gesellschaft Inzucht nicht ohne Grund unter Strafe stellt, so befremdet mich Ihre Relativierung des selbigen Problems bei den Migranten.
    Im Vorigen Jahrhundert war dieses Problem auch bei uns in einigen Tälern des Alpengebietes ersichtlich.
    Und wenn Sie letztlich glauben das Inzucht sich nicht auf den Intellekt eines Menschen bzw. ethischen Gruppe auswirkt, dann ist Ihnen nicht mehr zu helfen!
    Realitätsverleugnende Politiker wie Sie, werden für unser Land immer unerträglicher.

    mit noch freundlichster
    Hochachtung

    XXXXXXXXXX

    PS: vielleicht sollten sie es zu solchen Themen so halten, wie Herr Nuhr es schon treffend erklärte: „wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten“

  91. 90% der BILD Online Leser stimmen Sarrazin zu, es ist also noch nicht alles verloren.
    Sein Buch verkauft sich auch gut, das Staatsfernsehen malt sich die Realität wie es ihr gefällt. Aber ich bins gewohnt, hab 30 Jahre in der DDR gelebt.^^

  92. Ich kann den Kampfbegriff „Rassismus“ nicht mehr hören. Er wird ähnlich benutzt wie „Ketzer“ oder „Hexe“ im Mittelalter.

    Erstens darf man selbstverständlich Tatsachen benennen, die statistisch für eine Gruppe signifikant sind, ansonsten kann man sich jede empirische Sozialforschung sparen, die beruht nämlich auf dieser Technik.

    Und wenn es nun mal statistisch nachweisbare Tatsachen sind, dass Muslime als Gruppe betrachtet signifikant dümmer, krimineller, ungebildeter und gewaltbereiter sind, sich dafür aber vermehren wie Goldhamster, dann hat man diese Wahrheit entweder a) zur Kenntnis zu nehmen oder Option b) zu widerlegen, oder wenn man nicht genügend politische Kultiviertheit und Reife für beides hat, sollte man als Möglichkeit c) einfach die Schnauze halten und sich nicht als Politiker oder Journalist versuchen.

    Ich kann auch damit leben, dass das Volk der Chinesen durchschnittlich intelligenter als meins ist und fühle mich deswegen nicht beleidigt. Die sollen mal klarkommen und nicht solche Mädchen sein die Musels und Guties, was die Wahrheit betrifft.

    Und drittens sind die selbsternannten „Rassisten“jäger selbst die größten „Rassisten“, denn sie haben die durch und durch verteufelte, entmenschlichte, stereotype Gruppe der „Rassisten“ erfunden, labeln sie mit Attributen wie dumpf, hasserfüllt usw. und ordnen dieser konstruierten widerwärtigen Gruppe Aussätziger dann auch gleich alle zu, die nicht ideologisch nach ihrer Pfeife tanzen mit dem Ziel der Stigmatisierung, einer uralten Mobbingtechnik.

    Die Guties von heute werden morgen wie die Stasi von gestern behandelt werden, ich freu mich schon drauf. Man sieht sich immer zweimal im Leben.

  93. #33 vato0815

    Kann man eigentlich Sarazzin eine Email oder ähnliches schreiben? Hat da Jemand Kontaktdaten zur Hand?

    Man muss ihn loben und zu einer eigenen Partei ermuntern

    Ich hab‘ an die Pressestelle der Bundesbank „zur Weiterleitung an Herrn Sarrazin“ geschrieben.
    presse-information@bundesbank.de

  94. Rassistisch sind die Moslems, die Mischehen verbieten! Nur Moslems untereinander dürfen heiraten und sich vermehren!

  95. Stichwort Genetik:
    („Rassismus“, wie sie es hilflos schimpfen):

    Und warum wohl ist Bildung selbst hier so sehr von den Elternhäusern abhängig????!
    Weil´s dort Schlauheit mit Löffeln zu essen gibt??!

    Warum ist Inzucht in aufgeklärten Ländern verboten, in den muslimische Ländern und unter Moslems weltweit aber im weiteren Sinne an der Tagesordnung??!

    Warum bringen diese Länder und Gruppen keine Nobelpreise hervor, obwohl sie Billionen-Euro aus Ölverkäufen einnehmen???!

    Warum schaffen es die moslemischen Einwanderer hier so gut wie nie an die Spitze, selbst mit Quoten nicht??!
    Selbst in der 3. und 4. Generation nicht!!!!
    Warum?

    Herr, lass Hirn vom Himmel fallen! 😉

    Thilo rules!!!!
    Heinz enttäuscht:
    er verfolgt die Strategie der maximalen Fehlinterpretation….

  96. #109 stinker (27. Aug 2010 12:17)
    Ich habe zwei Ausgaben seines Buches bestellt.
    ———————————————
    Ich war gestern Morgen in der Mayer’schen und wollte das (vorrätige) Buch kaufen. Leider musste erst mal danach gesucht werden bis es gefunden wurde. Die Lieferung war noch garnicht ausgepackt.

  97. Wenn ich diese wiederlichen C*DU-Kacker höre, wird mir schlecht. Das Problem der Inzucht unter türkischen Familien wurde sogar einmal von einer CDU-Politikerin (ich weiß nicht mehr genau, wer) massiv problematisiert. So weit mir bekannt ist, hat sogar PI das Thema schon einmal mit Quellen aufbereitet.

    Jeder Biologe wird bestätigen können, dass die Brautschau bei der Cousine über mehrere Generationen nicht ganz so günstig für das genetische Erbe ausfällt. Das wissen selbst Hasen und Taubenzüchter.

    Aber für die Verräterpartei Nummer eins, die C*DU ist es nur gut, wenn die geistige Kapazität in Deutschland abnimmt. Dann, nämlich, stimmt das Wahlverhalten wieder und der Platz am Trog bleibt gesichert.

  98. #54 Heinz Ketchup (27. Aug 2010 01:18)

    Diese Verwandtenheiraten sind doch schon seit Jahrhunderten in diesen Ländern üblich.

    Allerdings waren sie das bei uns bis vor 2 oder 3 Generationen auch.

    Diese Argumentation von Sarrazin finde ich saublöd, weil er sich damit überflüssigerweise angreifbar macht. Das Problem dieser Verwandtheiraten ist nicht primär biologischer sondern gesellschaftlicher Art. Darauf geht er ja auch ein, warum dann dieses Inzucht-Argument?

    So blöd war Frau Heisig jedenfalls nicht.

  99. #111 expert (27. Aug 2010 12:31)

    So sieht’s aus. Die Gutmenschen wollen gemütlich im Wohlfühlpulli weiterträumen und dabei gefälligst in Ruhe gelassen werden.

  100. #127 Heiner und sonst keiner (27. Aug 2010 19:21)

    Bei „uns“ waren „Verwandtenehen“ nur im Adel üblich.
    Aber nicht in dem Ausmaß, wie in Absurdistan, wo das jedermann(-frau :-)) praktiziert.

    Aber auch beim Adel hat das -trotz intensiver Bildung- Spuren hinterlassen. Die Bluterkrankheit ist nur ein Beispiel!

  101. #129 David08 (27. Aug 2010 19:32)

    Bei “uns” waren “Verwandtenehen” nur im Adel üblich.

    Das stimmt nicht. Vor allem in ländlichen Gebieten waren sie bis zur Nazizeit auch bei uns nichts ungewöhnliches. Gewiss nicht arrangiert oder aus taktischen Gründen, wie bei den Anhängern des wahren Glaubens. Aber dass der Cousin der Cousine etwas näher kam, ist durchaus öfter mal passiert und dann musste halt geheiratet werden. Die Folge war, dass in viele Familien auch Behinderungen vorkamen. Jede Familie hatte ihren „Trottel“. In der Elbmarsch genauso wie in Oberbayern.

  102. #130 Heiner und sonst keiner (27. Aug 2010 20:13)

    Das man sich „näherkam“ gibt es ja heute noch. Die Heirat zwischen Cousin und Cousine ist ja bei uns nicht verboten. Allerdings ist dies die Ausnahme und wir auch kritisch beäugt.

    Bei unseren türkischen „Mitbürgern“ (soweit sie sich als Mitbürger fühlen) ist das nachweislich Kult und oft auch aufgezwungen.

    Der Grundsatz „Wo die Liebe hinfällt“ gilt dort nicht mehr. Inzucht wird dort zum Zwang. Das ist der Unterschied und auch die real gewordene Gefahr für unsere Versorgungsgesellschaft.

  103. Rassismus – die ewige Leier! Die Mohammedaner sind eben KEINE Rasse sondern eine ideologische „Gemeinschaft“, so wie „Scientology“! Das Sarrazin kein Freund der leisen Töne ist, sollte mittlerweile bekannt sein, dennoch sind seine Thesen mittels der veröffentlichten Studien (PISA u.a.) nachweisbar! Aber im „Krampf gegen Rechts“ zählen nun einmal keine Wahrheiten…

    Heinz Buschkowski – ein Taktiker wie er im Buche steht! Er versucht es allen recht zu machen, und ist sich gewiss, wenn er Sarrazin vorbehaltlos zugestimmt hätte, dass seine Karriere als Bezirksbürgermeister zu Ende wäre!

    Leider geht hier die Kernaussage vom Neuköllner OB unter – er widerspricht Sarrazin nicht im Kern, sondern verweist nur darauf, dass die „repräsentative Schicht“ der eingewanderten Muslime eben nicht das darstellt, was die Gesamtheit der Ursprungssgesellschaften (in seinem Beispiel verglichen mit der westlichen Türkei) ausmacht! Der „rote Heinz“ kennt die Probleme, aber er versucht sie immer noch auf dem „Kuschelkurs“ mit „mehr Geld“ für „Integrationsprojekte“ zu lösen – seine SPD-Zugehörigkeit wirft eben einen langen Schatten auf seine Handlungsweise.

    Der „Politologe“ Hajo Funke (der Name erinnert mich an einem Ex-Kaufhauserpresser mit berufsbedingt toxischer Neuritis) ist auch kein „Unbekannter“ im fortwährenden „Krampf gegen Rechts“. Er hat es sich im Wasserkopf der FU bequem gemacht und hängt dort seit seinem Studium herum. Diverse Veröffentlichungen zum Thema „Rechtsextremismus“ sind sein Steckenpferd! So richtig auf „die Fresse“ ist er aber gefallen als er (als juristischer Laie) als „Vertreter“ der Familie angeblich im Schwimmbad des sächsischen Sebnitz’s im Jahr 2000 „ermordeten“ Apothekersohns Joseph Adbullah auftrat. Zu blöd, dass alle pathologischen Gutachten ein „Ertrinken ohne Fremdverschulden“ bewiesen haben!

    Und wie schon recherchiert, die „Macher“ der zusammengeschnittenen „Reportage“ sind jedenfalls bei einer Person ehemalige Antifanten – da braucht es keiner weiteren Kommentare!

  104. Herr Sarrazin,gründen sie eine Partei die man wählen kann u.Deutsche welche keine Volksverräter sind werden sie wählen.Noch ist es Zeit,bald nicht mehr ,da werden wir vom grünen Gesindel überstimmt.

Comments are closed.