WesterwellisAußenminister Guido Westerwelle wird sich künftig bei Reisen in schwulenfeindliche Länder durch seinen Lebenspartner Michael Mronz nicht mehr begleiten lassen. Darunter sind die Länder zu verstehen, in denen Homosexualität unter Strafe steht.

Der Spiegel berichtet :

Dennoch sei es wichtig, „dass wir unsere eigenen Maßstäbe von Toleranz leben und uns nicht die manchmal weniger toleranten Maßstäbe anderer zu eigen machen“, sagte Westerwelle weiter.

Das Thema steht für den Vielreisenden an der Tagesordnung: Seit seinem Amtsantritt hat der Vizekanzler mehr als 50 Staaten besucht, darunter auch so homophobe wie Saudi-Arabien. Im Januar begleitete Sportmanager Michael Mronz den Minister erstmals beim Staatsbesuch in Japan und China.

Der Außenminister erinnerte im „Bunte“-Gespräch daran, dass in sieben Ländern homosexuelle Handlungen noch immer mit der Todesstrafe geahndet würden – und zwar in Iran, dem Sudan, im Jemen, in Mauretanien, Somalia, Nigeria und Saudi-Arabien. In immerhin 75 Ländern würden gleichgeschlechtlich liebende Menschen noch immer strafrechtlich verfolgt.

Dann bleibt noch die Frage, ob die deutsche Bundeskanzlerin im Tschador gehen wird, wenn dies im Zielland gewünscht ist.

image_pdfimage_print

 

99 KOMMENTARE

  1. Der kann ruhig mit seinem Freund nach Saudi Arabien reisen. Wenn es um viel Geld geht dann haben die etwas mehr Toleranz…

  2. Kleiner Feigling!!! Immer auf den Kleinen (Guido)!!!

    Ein echtes Armutszeugnis für den Repräsentanten der bunten Republik Deutschland!!!

  3. Tja ist ja auch das was Politiker in Berlins Problembezirken mit ihren Kindern machen.

    Aus Angst vor den Folgen der eigenen Taten um die Sicherheit der eigenen Familie fürchten.

    In andere Bezirke ausweichen und oder sich verstecken.

    Angst isst Seele auf…Herr Westerwelle.

    Bloggy

  4. Schade. Der Vize-Außenminister hat doch immer eine gute Figur gemacht.

    Nicht nur auf dem diplomatischen Parkett, auch auf dem Tanzparkett.

  5. „Wir wollen den Gedanken der Toleranz in der

    Welt befördern. Aber wir wollen auch nicht das Gegenteil erreichen, indem wir uns unüberlegt verhalten“, sagte Westerwelle im Interview mit der Zeitschrift „Bunte“.

    Dennoch sei es wichtig, „dass wir unsere eigenen Maßstäbe von Toleranz leben und uns nicht die manchmal weniger toleranten Maßstäbe anderer zu eigen machen“, sagte Westerwelle weiter.

    Das hab ich gelesen. Und da hat er natürlich Recht.
    Was hat das damit zu tun, dass er seinen Lebensgefährten nicht mehr mitnimmt???

    Schwul bleibt er ja und praktizierend ja wohl auch. Sein Poppers ist ja nun dergleiche.

    Was hat das jetzt damit zu tun, dass er seinen Freund nicht mehr in diese Länder nehmen möchte?

    Hat er keine Doppelzimmer bekommen?

    Versteh ich gerade nicht.

  6. Was für ein Mann der seinen eigne Familie verrät und verkauft 🙂 – und nicht nur seine Familie sondern auch noch die Schwulenrechte wo er selber Schwul ist.

    Und von so jemand sollen wir verlangen das er unsere Rechte verteidigt wo wir nicht mal seine Familie sind ???

    ——

    Widerstand – Widerstand – Widerstand

    jeder kann im kleinen Widerstand leisten
    1. Kreuz oder Davidstern tragen
    2. Boykottieren von Mussel Geschäften
    3. Geldscheine Markieren
    4. Freunde Aufklären
    5. Flyer verteilen

    oder siehe Aktion Landungsbrücken derjenige
    hat bis jetzt die coolste Aktion gebracht.
    Und besser Anonym surfen im Internet ( IP
    Adresse ändern ) da für unseren Staat wir
    wahrscheinlich die Staatsfeinde sind da wir
    nicht nur amen und danke sagen sondern einen
    eigenen Kopf haben.

  7. Und wenns mal keine Todesstrafe fürs Sexeln unter Männern gibt, eine tüchtige Tracht Prügel ist jedoch in den meisten Muselstaaten drin. Angesichts von möglichen 7000 Peitschenhieben eine weise Entscheidung von Mronz 🙂

    http://j.mp/b49cvH

  8. zu Saint George (11. Aug 2010 19:38)

    IP-Adresse ändern, wie macht man das?
    Hast dazu einen Link oder so?
    Gruß,

    Cyrus

  9. OT.
    Viele haben hier, so auch ich eine etwas geteilte Meinung zum Kopp Verlag um das mal etwas milde auszudrücken, aber das solltet Ihr Euch reinziehen!! …auch PI sollte darüber berichten!!
    ehemaliger Bundeswehrausbilder als Referendar in einer Problemschule!! Sein Fazit, selbst mit der Bundeswehr ist nichts mehr zu machen!!!
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/buundeswehreinsatz-an-problemschule-gescheitert-erschuetternder-brief-eines-lehrers.html
    und das dies kein Witz ist hier noch ein Link zu einer Seite wo sich angehende Lehrkräfte/feferendare austauschen und über diesen Fall reden.
    Lest Euch die Kommentare dazu durch!! unglaublich wie gutmenschlich dumm manche Lehrkräfte sind, da fordert doch tatsächlich eine Kuchenbacken ünd Rodeln auf Alditüten als Strafe!!!!!
    http://www.referendar.de/forum/viewtopic.php?f=1&t=16854&hilit=tut+mir+leid+wenn+es+jetzt+ein+wenig+lang+wird&start=24
    unbedingt ansehen, ich bin schockiert und mich haut mittlerweile wirklich fast nichts mehr um!! Bitte PI, unbedingt Artikel darüber machen!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  10. Und rechts im Bild: Deutschlands „First Lady“.

    Die „First Lady“ fliegt doch sicher ansonsten auf Kosten des Steuerzahlers mit – so frei sind wir doch oder?

  11. Außenminister Guido Westerwelle wird sich künftig bei Reisen in schwulenfeindliche Länder durch seinen Lebenspartner Michael Mronz nicht mehr begleiten lassen.

    ob er ihn mit nach Belgien nimmt?

  12. #10 peterpan99 (11. Aug 2010 19:42)

    „ehemaliger Bundeswehrausbilder als Referendar in einer Problemschule!!“

    Das ist doch alt. Oder habe ich das auf Akte-Islam schon gelesen?

  13. Der Partner hat ja jetzt mit Westerwelle genung €´s verdient, da kann man Ihn jetzt mal ruhig zuhause lassen, schließlich will das Gutverdiente Geld auch ausgegeben werden.

    Gibt es einen größeren Landesverräter als dieser Drecksack Westerwelle?
    Schiebt seinem Stecher Aufträge zu, senkt die Mehrwertsteuer für Hotels und das Volk wartet auf die Steuersenkungen mit denen er sich ins Kanzleramt gemogelt hat.

    Der Verdient einen Henker…

  14. Wir sollten fair bleiben. Wenn wir uns schon eine nichtsnutzige und farblose ehemalige FDJ-Sekretärin als Bundeskanzlerin leisten können, sollte ein feiger, schwuler Außenminister doch kein Problem darstellen?

  15. #1 sosheimat100

    Man könnte noch weitere Gründe aufzählen. Z.B.
    – Moslems spenden prinzipiell nichts an nicht-moslemische Opfer
    – Eine der 5 Säulen ist der Zakat (Spende an Bedürftige). Wie wäre es, wenn man diese Spenden nicht wie üblich für den Dschihad einsetzt, sondern für echte Not?
    -Und was ist mit Saudi-Arabien? Für die weltweite Missionierung (Moscheebau) geben die Milliarden aus, aber kaum was für Not leidende Glaubensbrüder.

    Bei der Gelegenheit: Ich habe prinipiell nichts gegen OT-Meldungen. Aber bitte nicht unter den ersten 10 Kommentaren.

  16. #16 Mario Alesi (11. Aug 2010 19:52)

    Wenn ich mir vorstelle, wie diese beiden Typen sich z.B. in Japan zum Gespött machen, dann fällt mir gar nix mehr ein.
    Die sind christlich-liberal…

  17. #17 Wintersonne (11. Aug 2010 19:53)

    „Wir sollten fair bleiben. Wenn wir uns schon eine nichtsnutzige und farblose ehemalige FDJ-Sekretärin als Bundeskanzlerin leisten können, sollte ein feiger, schwuler Außenminister doch kein Problem darstellen?

    Na, gut, so kann man es auch sehen.

  18. zu 15 Saint George (11. Aug 2010 19:48)
    #9 Cyrus

    von allen die ich probiert habe ist das der einfachste und schnellste

    Verstehe ich jetzt nicht so ganz.
    Du hast auch welche gemacht?
    Kann man die auch mal sehen.
    Ich möchte mir Anregungen holen!! 🙂

    Cyrus

  19. Verzeihung – ein OT: Ich sehe grade einen Bericht in der Landesschau Baden-Württemberg über die Einführung des neuen Schlagstocks bei der Polizei. Die Moderatorin erzählt, der neue Schlagstock könne als Ankündigung, als Drohung, als weiß-ich-nicht-was eingesetzt werden – und am Ende kommt ganz erstaunt: Der Schlagstock könne auch

    ganz gezielt als Schlagstock

    eingesetzt werden! Wie lange wird es dauern, bis grün, rot oder gut Verfassungsbeschwerde gegen diese ungeseztliche Verwendung des „Schlagstocks“ einlegen werden?

    Zufällig kam fast direkt danach ein Beitrag über den Beginn des „Fastenmonats“ Ramadan in Mannheim und bei den anderen angeblich 600.000 Moslems in Baden-Württemberg

  20. #11 Rechtspopulist:

    Und rechts im Bild: Deutschlands “First Lady”.

    Sollte es hier vielleicht nicht zutreffender „Fist Lady“ heißen?

  21. http://www.sueddeutsche.de/politik/guido-westerwelle-keine-entwicklungshilfe-fuer-schwulenfeindliche-laender-1.361146

    Explizit sprach sich Westerwelle dafür aus, Staaten die Entwicklungshilfe zu streichen, die Frauen als Menschen zweiter Klasse behandelten „oder wo Männer und Frauen hingerichtet werden, nur weil sie homosexuell sind“.

    Da ist das Geld von der AFG-Konferenz, für Pakistan berechtigt.

    Wer Bosbach bei PeterHahne noch als Funken der Hoffnung empfand…

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article8941617/Forderung-nach-einem-Burka-Verbot-ist-realitaetsfremd.html

    Der Wissenschaftliche Dienst des Bundestages hat sich bereits vor geraumer Zeit mit den verfassungsrechtlichen Fragen dieser Forderung beschäftigt. Sein Urteil ist eindeutig: „Das Tragen einer Burka fällt in den Schutzbereich des Art. 4 GG, soweit die Trägerin dies als verbindlich von den Regeln ihrer Religion vorgeschrieben empfindet… Ein generelles Verbot der Burka im öffentlichen Raum verstößt gegen das Neutralitätsgebot des Grundgesetzes und lässt sich daher verfassungsrechtlich nicht rechtfertigen.“…

    Zudem würde es auch solche Fälle umfassen, in denen die Trägerin fröhlich erklärt, niemand habe sie zum Tragen der Burka gezwungen, dies sei ihr freier Wille.

  22. „Darunter sind die Länder zu verstehen, in denen Homosexualität unter Strafe steht“ und wo die Talibans von Westerwelle eine 5000 Euro Aussteigerprämie kassieren aus unseren Steuertaschen. Eine Rückkehrprämie für Deutsche wird aber nicht gezahlt.

    Bum bum bum bum. „Hey Yussuf, ich hab lauter Affen und Schweine abgeknallt!“
    Bum bum bum bum. „Hey Mohammed, ich hab soeben den Ober-Affen und die Ober-Äffin abgeknallt!“
    „Hey Yussuf ich hoffe du hast zuvor die Taliban-Aussteigerprämie vom Ober-Affen kassiert?“
    Bum bum bum bum.

    Bum bum bum bum.
    Hey Gustaf, hast du schon gehört, die Auslandsabteilung der Taliban hat in Berlin …ja genau abgeknallt!“ „Du Franz darauf trinken wir einen …..

    Bum bum bum bum.

  23. Saint George (11. Aug 2010 19:46)

    Danke für den Tipp,
    ich muss zu meiner Schande gestehen das der Englischen Sprache nicht mächtig bin.
    Ich will und muss in nächster Zeit daran arbeiten.
    Trotzdem Danke

    Cyrus

  24. #6 Cyrus

    Das mit dem Stempel ist eine gute Idee. Ich mach das etwas primitiver, aber auch wirkungsvoll, indem ich die Türkei auf der Europakarte auf der Scheinrückseite mit einem Rotstift durchstreiche. Eben habe ich weder alle Scheine in meinem Portemonnaie markiert.

  25. Hier die Antwort von RTL 2 auf meine Email:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    vielen Dank für Ihre E-Mail und Ihr Interesse an RTL II.

    Mit dem Hinweis zu den Fastenzeiten senden wir ein Signal der Integration und für die Verständigung zwischen den Religionen. Von jeglichen extremistischen Anschauungen und Handlungen – egal ob politischer oder religiöser Natur, distanzieren wir uns in jeder Form.
    Hintergrund dieser Aktion ist es, die unterschiedlichen Lebenswelten innerhalb unseres Landes zu sensibilisieren. So wie wir in jedem Jahr das Weihnachts- und Osterfest im Programm bedenken, so möchten wir im Ramadan unsere Zuschauer mit muslimischem Glauben würdigen. Das halten wir zum einen für absolut legitim, zum anderen für ein gelungenes Zeichen der Integration.

    Diese Aktion ist nicht als Startschuss für eine neue Ausrichtung zu sehen. Es geht uns darum, ein kleines, aber bedeutendes Zeichen zu setzen. Wir möchten mit dieser Aktion im Wesentlichen die Aspekte „Fairness und soziale Verantwortung“ innerhalb unserer Gesellschaft unterstreichen.
    RTL II wird zu Beginn und Ende der täglichen Fastenzeiten kleine Einblendungen als zeitliche Hinweise vornehmen. Es wird keine Sondersendungen oder ein geändertes Programm geben.

    Wir hoffen Ihnen mit diesen Informationen weitergeholfen zu haben und wünschen auch weiterhin viel Spaß und gute Unterhaltung mit dem Programm von RTL II.

    Herzliche Grüße aus Grünwald

    Die sind auf meine speziellen Fragen gar nicht eingegangen, hab aber auch nichts anderes erwartet.
    Ab in die Tonne.

  26. @ Cyrus & Saint George ,

    spart euch das Gesuche nach solchen Programmen einfach. Solche Programme sind für den Allerwertesten. Spätestens nach der Installation dieser, werdet ihr sie verfluchen, weil eure Verbindung extrem langsam werden wird. Um das zu erklären, müsstet ihr etwas Hintergrundwissen dazu haben.

    BTW: Cyrus, spamme doch bitte nicht immer diverse Themen hier mit Computerfragen zu. Dafür gibt es im Internet genügend Onlineplattformen !!!

  27. #28 KDL (11. Aug 2010 20:06)

    #6 Cyrus

    Das mit dem Stempel ist eine gute Idee. Ich mach das etwas primitiver, aber auch wirkungsvoll, indem ich die Türkei auf der Europakarte auf der Scheinrückseite mit einem Rotstift durchstreiche. Eben habe ich weder alle Scheine in meinem Portemonnaie markiert.

    „Bei diesem Thema besteht dringend Handlungsbedarf.“
    **********************************************

    Schweinegrippe H1N1: WHO erklärt erfundene Pandemie für beendet

    von Edgar L. Gärtner

    Die Glaubwürdigkeit leidet unter der Political Correctness

    Mehr als 15 Monate nach dem erstmaligen Auftreten eines vermeintlich neuen Grippevirus H1N1 in Mexiko hat nun WHO-Generaldirektorin Margaret Chan auf Anraten des 15-köpfigen Notfall-Ausschusses die im Juni 2009 der höchsten Gefahrenstufe (Pandemie) zugeordnete Schweinegrippen-Epidemie offiziell für beendet erklärt. Nach offiziellen Angaben sind der Grippewelle seit dem Frühjahr 2009 mehr als 18.400 Menschen in etwa 200 Ländern zum Opfer gefallen. Das erscheint auf den ersten Blick beeindruckend, ist aber wenig im Vergleich zur Zahl der Menschen, die jahraus, jahrein in der kalten Jahreszeit grippalen Infekten erliegen. Ganz zu schweigen von der Millionenzahl von Toten, die eine „richtige“ Influenza-Epidemie nach sich ziehen würde. Die offizielle Statistik der WHO bestätigt also die Auffassung, dass es sich bei H1N1 um eine eher harmlose Variante der Sommergrippe handelt.

    Wie ich an dieser Stelle im Detail analysiert habe, war schon zu Beginn dieses Jahres klar, dass die europäischen Regierungen, die unter Berufung auf die WHO und das im Lissabon-Vertrag der EU verankerte „Vorsorgeprinzip“ bei Pharmakonzernen erheblich mehr Impfdosen geordert hatten, als für eine vernünftige Durchimpfung der Bevölkerung erforderlich gewesen wären, auf 90 Prozent ihrer teuer bezahlten Impfstoffbestände sitzen bleiben würden. Denn den Behörden war es, trotz Panikmache in den Massenmedien, nicht gelungen, die Normalverbraucher vom Ernst der Lage zu überzeugen. Daran waren umgehende Gerüchte und Verschwörungstheorien über eine gezielte Herstellung des Virus in US-Militärlabors oder die Verfilzung von WHO-Beratern mit den Impfstoffherstellern GlaxoSmithKline und Roche sicher nicht unschuldig. Die Glaubwürdigkeit der Weltgesundheitsorganisation scheint aber auch schon vorher stark gelitten zu haben.

    Noch vor wenigen Jahren hatte der an Hayek geschulte kritische US-Autor James Surowiecki die Entscheidungsprozesse in der WHO in seinem Bestseller „Die Weisheit der Vielen“ als Beispiel kollektiver Intelligenz hingestellt. In der Zwischenzeit ist aber die politische Kartellisierung der medizinischen Wissenschaft und der Pharma- wie der Nahrungsmittelindustrie im Zeichen des „Vorsorgeprinzips“ vorangeschritten. So häufen sich Entscheidungen (nicht zuletzt im Bereich „Ernährung und Gesundheit“), die den Geboten der Political Correctness folgen, dem gesunden Menschenverstand der Vielen jedoch Hohn sprechen. Kein Wunder, dass sich das Ansehen der WHO zusehends dem der UN angleicht. http://ef-magazin.de/2010/08/11/2427-schweinegrippe-h1n1-who-erklaert-erfundene-pandemie-fuer-beendet

  28. Westerwelle sollte seinen „Partner“ immer zuhause lassen! Seine Homosexualität ist Privatsache! Ich finde es peinlich, wenn er uns im Ausland, wo auch immer, in Begleitung seines speziellen Freundes repräsentiert!!!

    Schwuchtelei ist mit einer Ehe nicht vergleichbar!

  29. Die Qualitätsmedien haben ja auch heftigst kritisiert, dass Mronz ihn immer begleitet. Das fand‘ ich schon sehr krass. Es war immer üblich, dass der Lebenspartner mitreist. Aber bei Westerwelle haben die Heuchler von SZ (=Schariazeitung) und Spargel das monatelang zum Skandal aufgebauscht. Das ist schon mehr als pervers. Aber so sind sie unsere linken Qualitätsmedien.

    OT:
    Ob das die Muslime wissen? Ob Bier, Zahnpasta oder sogar Zigaretten – in allem stecken kleine Anteile von Schweinen.
    http://www.spiegel.de/kultur/literatur/0,1518,711042,00.html

  30. Nur weil die Muslime von Homosexualität nichts halten, muss ich Homos nicht zwangsläufig gut finden.

    Übrigens heißt die Stammpartei der Homosexuellen Bündnis 90 die Grünen!

  31. Dennoch sei es wichtig, “dass wir unsere eigenen Maßstäbe von Toleranz leben und uns nicht die manchmal weniger toleranten Maßstäbe anderer zu eigen machen”, sagte Westerwelle weiter.

    Höh?

  32. #32 Heinz (11. Aug 2010 20:14)
    Schwuchtelei ist mit einer Ehe nicht vergleichbar! Sorry, sehe ich genauso!

    #23 Fensterzu (11. Aug 2010 19:57)

    Rammelimdarm-bericht auch in der Tagesschau 🙁

  33. #6 Cyrus (11. Aug 2010 19:35)

    Leider ist es wohl tatsächlich so, dass beschriftete Banknoten eingezogen werden.

    http://www.bundesbank.de/download/bargeld/infomaterialeuro/leitfaden_schulungspersonal.pdf
    (S.17)

    Aber Du kannst Deinen Stempel (woher und wie teuer eigentlich? Hätte da auch noch die eine oder andere Idee) aber auch anderweitig einsetzen:

    – „Schwarze Bretter“ im Supermarkt.
    Einfach einen kleinen Zettel (oder zwei oder drei) mit dem Aufdruck anheften

    – Post.
    Auf Briefe, die von Dir verschickt werden einfach vorn und hinten einen Stempel drauf

    – Tempos.
    Taschentücher aus der Packung rausholen, nicht auffalten und einfach eine Ecke bestempeln, wieder rein in die Packung und fleißig anbieten 😉

    – Leihbücher
    Einen kleinen Zettel mit Stempelaufdruck in Bücher aus der Bücherei legen.

    Solange kein fremdes Eigentum beschmiert wird, kannste eigentlich alles bestempeln 😉

  34. zu 28 KDL (11. Aug 2010 20:06)

    Ja, ich gebe zu, das ist noch ganz schön Aufwendig.
    Ich drucke das im Moment noch rauf, also mit dem einem Laserdrucker.
    Ich musste mir dazu für jede Größe eine Schablone anfertigen.
    Aber jetzt sind alle, wie soll ich sagen, Banknotensorten? 🙂 fertig und ich lasse mir jetzt davon Stempel anfertigen.
    Ich finde man muss auch sehen um was es geht.
    Wenn jemand nicht so in dem Thema ist wie wir, der könnte vieleicht damit gar nichts anfangen.
    Für jemanden der involviert und das sollten ja die Türken sein wenn sie hinten drauf schauen ? und sehen ist es natürlich auch eine Super Idee.

    Cyrus

  35. #9 Cyrus

    IP-Adresse ändern.
    Als Browser Firefox verwenden und JonDoFox
    (googeln oder besser xquick (speichert als Suchmaschine keine IP-Adressen)) installieren.

  36. #15 Saint George

    der IP Hider funktioniert, setzt aber die Geschwindigkeit herab. Mit nem Proxy aus den USA war meine 16.000er Leitung noch 768 KB schnell, mit einem aus .de 1.500 KBIT.

    Fürs Forum und PI würde das reichen…

  37. Dann bleibt noch die Frage, ob die deutsche Bundeskanzlerin im Tschador gehen wird, wenn dies im Zielland gewünscht ist.

    Nein es bleibt eine andere Frage! Kann nicht bei den Reisen der Freund das Weibchen spielen und einfach einen Tschador tragen?

    Also das müssten Mohammedaner doch als Anerkennung ihrer vorbildlichen und friedlichen Religion der Islam doch verstehen! Oder leben die da alle in prekären Verhältnisse!

    Dann aber husch husch Geld hin! Unsere Rentner kommen auch mit Brot und Wasser aus, solange der Verbrecher im Knast 5-Sterne Luxus hat!

  38. http://www.spiegel.de/kultur/literatur/0,1518,711042,00.html

    Das Schweinesystem

    Ob Bier, Zahnpasta oder sogar Zigaretten – in allem stecken kleine Anteile von Schweinen. Wozu ein einziges Tier verwurstet werden kann, hat die Designerin Christien Meindertsma für ihr Buch „Pig 05049“ dokumentiert – und ist damit sogar zu höchsten künstlerischen Weihen gelangt.
    ….
    Ob Brot oder Seife, Zigaretten oder Wachsmalstifte – die Chancen stehen hoch, dass Schwein darin steckt. Oder dass zumindest Bestandteile der geschlachteten Tiere bei die Produktion eingesetzt wurden.

    Nimmt man das Schwein aus dem Abendland so wird ein Morgenland draus?

  39. zu Melchior (11. Aug 2010 20:25)

    habe grad was zur entstehung geschrieben.

    Danke für die tollen Hinweise.
    Ich werde wohl gleich mehrere Stempel anfertigen lassen und damit ein paar Gleichgesinnte ausstatten. 🙂
    Das dass Geld nich lange im Umlauf sein würde hat mir heut schon mal jemand gesagt.
    Aber vieleicht hebt ja der eine oder andere einen Fünfer auch um ihn rum zu zeigen, damit hätte man doch auch schon ein bisschen was errericht, oder.

    Cyrus

  40. Sorry, OT:
    Eine breite Schleimspur hinterlassen derzeit die MSM, wenn es um die „Berichterstattung“ rund um den ach so friedlichen Ramadan geht.
    Erst wird der ganze Zirkus umfassend erläutert, dann wird beklagt, dass sich die Deutschen nicht dafür interessieren und schlussendlich, wie bei allen Berichten über den Islam, die Friedfertigkeit unterstrichen.

    Ein paar Seiten später wird von der drohenden Steinigung einer Iranerin berichtet.
    http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.fcgi/2010/0811/politik/0068/index.html

    Da frage ich mich: Was liegt dem Ramadan und der Steinigung zugrunde? Ist es nicht so, dass beides seine Grundlagen und Berechtigung im Islam hat? Wer ein „frommer“ oder „gläubiger“ Moslem ist, kann nicht ja zum Ramadan und nein zur Steinigung sagen. Beides ist ja schließlich im Koran vorgeschrieben.

    Bei der Macht, mit der dem Ramadan ein Platz in Deutschland bereitet werden soll, ist zu vermuten, dass uns als nächstes öffentliche Schächtungen schmackhaft gemacht werden sollen. Und dann? Köpfen, Hinrichten und Steinigen in der Öffentlichkeit?

    Bisher dachte ich (in meiner Zeit vor PI), dass Integration bedeutet, dass sich von woanders Hergekommene in die Gesellschaft des Aufnahmelandes integrieren. Nachdem, was RTL2 und nun auch die MSM verlautbaren lassen, ist es genau andersrum: Es ist angeblich ein Zeichen für gelungene Integration, wenn der Ramadan in Deutschland „angekommen ist“ und „einen festen Platz hat“. Gäste drücken dem Gastgeber ihren Stempel auf. Die Detschen werden in anatolische Bräuche integriert. Übrigens kein Wort zu den heimlichen Schächtungen zum Ramadan in den MSM. Warum auch.

    Wenn die Religion, die den Ramadan hier einführt, auch Steinigungen, Kopfabschneiden, Aufhängen, Foltern und allgemeinen Terror gegen Andersgläubige gutheißt, bzw. ausdrücklich empfiehlt, möchte ich das erstens von meiner Tageszeitung genannt sehen und zweitens möchte ich mit einem solchen Glauben nichts zu tun haben.

    Sollen die ihren Ramadan feiern, wo er herkommt, in den Wüsten Kleinasiens und Arabiens. Wer kommt eigentlich für die Minderleistung am Arbeitsplatz (den setze ich mal voraus) eines Muslims auf? Die unwerten, ungläubigen Kollegen?

  41. Funktionieren jetzt selbst schon die aufständigen Schwulen,die sich hier in Deutschland gegen jede Intolleranz mit knallhartem Protest wehrten, um menschlich und moralisch gleischgestellt zu werden jetzt als Dhimmi?
    Dann muss ich mich auch fragen ob der Westerwelle seinen Lover aus dem Anlass der Toleranz in einem Muslimischen Land steinigen lassen würde,denn muss Toleranz nicht gelebt werden?
    Dem sein Mannweib möchte ich nicht sein,zu gefährlich ,oder?

  42. habe mal wieder ein Wort vergessen. mmmmmmm 🙁
    .. einen Fünfer auf…
    und es muß natürlich ..nicht.. heißen.

    Cyrus

  43. Heinz, Lorbas, Elija, Rechtspopulist, Rufus, u.a.

    Geht es hier nicht um abendländische Werte, um Freiheit, um Grund- und Menschenrechte? Ihr scheint das etwas anders zu sehen. Mit Euren homophoben Einlassungen stempelt Ihr Euch nur selbst ab. Das ist vom Niveau irgendwo zwischen Stammtisch und Kreuz.net.

    Es macht den Eindruck, als seid ihr nur einfach gegen alles Andersartige (incl. den Islam). Ihr seid nicht gegen den Islam, weil Ihr für die europäische Freiheit seid.

    Das macht leider sehr deutlich, daß man stark differenzieren muß, um nicht vom Regen in die Traufe zu kommen.

  44. Ich finde, den könnte er auch in westlichen Ländern ruhig zu hause lassen, oder wenigstens im Hotel. Soll er halt schwul sein, wenn ers mag, aber so die tolle Leistung ist es halt auch nicht und immerhin repräsentiert er als Außenminister Deutschland, da kann er ja einfach mal ein bisschen den Ball flachhalten und den „Lebensgefährten“ vieleicht nicht grad auf jeden Empfang rumzeigen.

  45. #39 Cyrus (11. Aug 2010 20:27)
    #46 Cyrus (11. Aug 2010 20:41)

    Da gab’s schon mal eine Aktion, die viel einfacher war:

    Die Türkei auf der Rückseite des Euro-Scheines durchkreuzen. Das versteht auch (fast) jeder.

  46. Feige Socke, die Schwesterwelle!
    Aber sein LAP (Lebensabschnittspartner) ist auch kein Deut besser.
    Giert nach der Kohle die er durch den Aussenminister mehr kriegt und bleibt bei ihm anstatt ihm unverzüglich „Adios“ zu sagen.

  47. #7 Saint George (11. Aug 2010 19:38)

    Dann surf mal anonym

    Was ich sach kann ich auch öffentlich vertreten. Seit der Erfindung des Internet ist niemand mehr anonym!!!

    Es sei denn mit einem dreifachen CrayRechner, um die notwendige Geschwindigkeit zu behalten!

    Ich mach mir keinen Kopp!

  48. @ #33 penck
    Kirchenpräsident Jung gratuliert islamischen Verbänden zum Ramadan

    „Wir müssen lernen, die mit der zunehmenden Integration von Muslimen einhergehende sichtbare Präsenz muslimischer Religionsgemeinschaften nicht als Konkurrenz, sondern als Bereicherung zu erkennen.“, schrieb Jung.

    Das ist doch die wahre „Schwuchtelei“: „Nehmt meine Religion! Ich übergebe euch meinen „Glauben“ als Geschenk! Benutzt meine Kirche! Schlagt mich! Tötet mich! Ich bin erlöst! Allahu akbar!

  49. Dennoch sei es wichtig, “dass wir unsere eigenen Maßstäbe von Toleranz leben und uns nicht die manchmal weniger toleranten Maßstäbe anderer zu eigen machen”, sagte Westerwelle weiter.

    Das ist doch kein Gutmenschentum sondern Diskriminierung!!!

    Das ist ein Anlass zum allgemeinen Beleidigtsein unserer Bereicherer!!!

    Seit wann dürfen denn Deutsche zum Beispiel in ihrem Land ihre eigenen Maßstäbe von Toleranz leben???

    Oder haben unserer Bereicherer prinzipiell mindestens gleichwertig tolerante Maßstäbe???

    Wenn da mal nicht Herrn W.s sexuelle Neigung einen offenbar politisch unkorrekten Stimulus hervorgebracht hat.

    sarcasm off

  50. Auch im künftigen Kalifat von Thule wird fast alles verboten. Haustiere und Frauen zu schlagen, wird allerdings erlaubt.

  51. @#57 Gyaur (11. Aug 2010 21:19)

    Haustiere (natürlich nur korankonforme) und Frauen brauchst du da nicht zu trennen, da beide laut Sharia (also rechtlich) als Sachen betrachtet werden.

    Insofern schließt sich der Kreis, da Frauen im Islam also eine Spezie Haustier darstellen, welche sogar gewisse Sonderechte im Vergleich mit den restlichen Haustieren haben.

  52. #32 Heinz (11. Aug 2010 20:14)

    Schwuchtelei ist mit einer Ehe nicht vergleichbar!

    Wo ist der Unterschied zwischen einem Ehepaar ohne Kinder und einer schwulen Partnerschaft?

  53. Westerwelle übt sich eben vorbildlich in interkultureller Kompetenz.
    Wenns den Mohammedanern nicht gefällt, dass Westerwelle Männer küsst, will Westerwelle diese Mohammelmänner eben nicht brüskieren.

    Unnötig zu erwähnen, dass sich nur die Westerwelles, Merkels und andere Dhimmis dieser Welt in interkultureller Kompetenz üben müssen, während Mohammedaner überall in der Welt ihre archaischen Regeln toleriert bekommen und sich unkritisiert aufführen dürfen wie die Schweine.

    Man scheint in Regierungskreisen die Mohammedaner aufgrund ihrer Herkunft und/oder Abstammung für unfähig zu halten, die interkulturelle Kompetenz zu verstehen.
    Oder wie sonst soll man dieses einseitige Tolerieren sonst rationell erklären können?

    PS: Einen Eimer voll mit Vaseline für den Westerwelle.
    Nicht, weil es sich gut geschmiert besser in mohammedanische Hinterausgänge reinrutschen liesse, nein, ich hab nur Aktien eines Vaselineherstellers.

  54. #54 Koltschak

    Leider ist man heutzutage Anfeindungen bis hin zu Morddrohungen ausgesetzt, wenn man seine Meinung zu brisanten Themen öffentlich im Netz kundtut.

    Mag sein das Du Dir keinen Kopp machst, du hast bestimmt deine Glock 19 am Steissbein wenn Du dein Haus verlässt.

    Daher gehts auch mit IP Spoofing / Masking. Ohne Cray XT5 (Jaguar).

  55. Kotzt mich das an wenns hier wieder gegen Schwule geht.
    Aber was solls, ich bin ja auch nicht besser, ich bin intolerant gegenüber deutschen Außenministern.

  56. #57 Koltschak

    Der PI Server steht in den USA, weil eben nicht jede Dhimmibehörde in diesem unserem Lande auf deine IP zugreifen kann/soll.
    Wieso hat PI denn diesen Serverstandort gewählt?

  57. #53 keepcalmandcarryon (11. Aug 2010 20:52)

    „Heinz, Lorbas, Elija, Rechtspopulist, Rufus, u.a.
    Geht es hier nicht um abendländische Werte, um Freiheit, um Grund- und Menschenrechte? Ihr scheint das etwas anders zu sehen. Mit Euren homophoben Einlassungen stempelt Ihr Euch nur selbst ab. Das ist vom Niveau irgendwo zwischen Stammtisch und Kreuz.net.“

    Zerbrich dir mal über unser Niveau nicht den Kopf! 😉
    Es ist m.E. ein völliges NO GO, dass ein schwuler Außenminister mit seinem Lover etwa nach Japan fliegt und sich dort zum Affen macht, weil der Gastgeber Homosexualität auf der politischen Bühne nicht akzeptiert.
    In Japan beispielsweise kannst du schwul sein wie du willst – aber halt nicht in der Politik.

    Das gilt nicht weniger für X andere Staaten. Das hat auch mit „Homophobie“ nichts zu tun – oder willst du mir auch noch „Islamophobie“ vorwerfen, weil ich den Islam nicht beklatsche?
    Wieviel Freiheit habe ich denn, wenn du mir schon meine Meinung in einer derart klaren Angelegenheit nicht lässt, ohne mit „Stammtisch“ und „…Phobie“ zu kommen?

    Von mir aus können die Leute schwul lesbisch bi sein, aber es gibt halt auch Bühnen auf denen gewisse Neigungen nicht gut wirken.

    Stell dir mal vor, die nächste Kanzlerin ist Porno-Star mit eigener Produktionsgesellschaft und dann natürlich auch noch in der CDU – dann kommst du wohl auch mit „Menschenreicht“ auf die eigene Pornobude? – Während sich die halbe Welt kaputtlacht…

    Ein schwuler Außenminister, der seinen Lover auf Kosten der Steuerzahler mitschleppt, stößt unangenehm auf. Das ist halt so. Darum hätte ich dem Mann auch nie ein solches Amt anvertraut.
    Das hat sicher nichts mit „Niveulosigkeit“ zu tun oder damit, dass ich irgendwelche abendländischen Freiheiten abschaffen will.

  58. #53 keepcalmandcarryon (11. Aug 2010 20:52)

    Heinz, Lorbas, Elija, Rechtspopulist, Rufus, u.a.

    Geht es hier nicht um abendländische Werte, um Freiheit, um Grund- und Menschenrechte? Ihr scheint das etwas anders zu sehen. Mit Euren homophoben Einlassungen stempelt Ihr Euch nur selbst ab. Das ist vom Niveau irgendwo zwischen Stammtisch und Kreuz.net

    Doch, es geht hier um abendländische Werte, um Freiheit, Grund- und Menschenrechte! Homosexualität ist kein besonderer Wert an sich, sondern die Freiheit es sein zu können, ohne dafür verfolgt zu werden UND die Freiheit sich kritisch mit Homosexualität auseinander setzen zu dürfen und Homosexualität nicht so sehen zu müssen, wie die Damen und Herren Homos&Leben das gerne hätten!!! Ein Problem mit der Freiheit anderer haben heute typischerweise Homosexuelle, wie man bei uns nachlesen kann. Besonders empfehlenswert ist es, sich die Einsichten von Dirk Ludigs zu Gemüte zu führen!

  59. Das Dumme ist ja, dass die „Spielregeln“ schon -seit Jahrhunderten- bekannt sind. Aber die Deutschen sie offenbar jetzt erst realisiern. Kein Wunder, bei einem „Außenminister“, der 21. (!) Semester gebraucht hat, um ein Jurastudium ab zu schließen.

    Das wir diese Idioten mit unseren Steuergeldern fett füttern ist der eigentliche Skandal!

  60. #63 Kafir4Life (11. Aug 2010 21:26)

    Wo ist der Unterschied zwischen einem Ehepaar ohne Kinder und einer schwulen Partnerschaft?

    Eine Ehe zwischen einem Mann und einer Frau ist zumindest im Prinzip auf Fortpflanzung ausgelegt. Teils bleiben Ehepaare aus freiem Willen teils trotz sehnlichem Kinderwunsch kinderlos. Es wäre für diese eine zusätzliche Härte, wenn der Staat sie zusätzlich benachteiligen würde.
    Homosexuelle Lebensgemeinschaften können sich nicht fortpflanzen.

  61. Besser wäre vielleicht, wenn Westerwelle daheim bleiben und sein Partner seine Arbeit übernehmen würde.

    Merkt ihr was?

    Die ganzen Halunken, die vorher im Islam die absolute Breicherung gesehen haben, haben jetzt -to start with- Bedenken.

    Angst vor einer neuen (20%-) Partei?

  62. #69 Rechtspopulist (11. Aug 2010 21:54)

    Qualifizierter Beitrag!!

    Westerwelle ist in Japan extrem -genau wegen den genannten Gründen- unangenehm aufgefallen. Ein Armutszeugnis deutscher Diplomatie, das hier weitgehend in der Selbstzensur unterging!!

    Die Wahabiten gehen mit Westerwelle gnädig um! Warum wohl?

    Weil die Cosa Nostra FDP keinem dreckigen Geschäft mit ilsamistisch-fascistoidem Abschaum aus dem Weg geht.

    Ich entschuldige mich nachträglich -aus Überzeugung- bei der Cosa Nostra, die diese noch einen abendländischen Ehrenkodex pflegt!

  63. #71 Heinz (11. Aug 2010 22:00)
    #69 Rechtspopulist (11. Aug 2010 21:54)

    Ich sprach in meinem Kommentar mehrere Debattanten an. Nicht jeder Punkt meiner Kritik mag auf jeden derer zutreffen.

    Doch nun zu Ihnen:

    In Japan beispielsweise kannst du schwul sein wie du willst – aber halt nicht in der Politik.

    In Deutschland beispielsweise kannst du jüdisch sein wie du willst – aber halt nicht in der Politik.

    In Amerika beispielsweise kannst du schwarzhäutig sein wie du willst – aber halt nicht in der Politik.

    Sollte ich solche Aussagen dann auch unterstützen…?

    Stell dir mal vor, die nächste Kanzlerin ist Porno-Star […]

    Das ist ein absurder Vergleich. Ein frei gewählter Beruf ist etwas anderes als eine natürliche Veranlagung.

    Ein schwuler Außenminister, der seinen Lover auf Kosten der Steuerzahler mitschleppt, stößt unangenehm auf.

    Ein heterosexueller Außenminister, der seinen Lebenspartnerin auf Kosten der Steuerzahler mitschleppt, stößt unangenehm auf. Oder nicht?

    ———————

    Es ist natürlich richtig, daß sich in unserer Gesellschaft jeder mit jedem kritisch auseinandersetzen darf. Doch haben dabei Beleidigungen und Herabwürdigungen zu unterbleiben. Eine homosexuelle Beziehung als „Herumschwuchtelei“ zu bezeichnen, bedeutet ihr jede Ernsthaftigkeit und jede Relevanz abzusprechen. Das würden Sie doch in Bezug auf eine heterosexuelle Verbindung auch nicht einfach so pauschal tun, oder?

    Ebenso unangemessen ist es, Herrn Westerwelle allgemein wegen seiner sexuellen Veranlagung abzulehnen und mit Schimpfworten zu beschreiben. Er ist Politiker und als solcher ist er zu beurteilen. Und das ist eigentlich der springende Punkt, denn es war immer gute europäische Tradition (anders als in Amerika), zwischen Politiker und Privatperson zu unterscheiden, bzw. dem Politiker ein Privatleben zuzugestehen. Wenn aber nun -wie hier- die Homosexualität eines Politikers ein Aspekt des politischen Geschäfts wird, dann ist auch dies im politischen Kontext zu bewerten – ergebnisoffen zwar, aber auch ohne Vorurteil. Ich ziehe nochmal den Vergleich: Würde es eine ähnliche Debatte geben, wenn wir einen jüdischen Aussenminister hätten? Die Probleme wäre mutmaßlich fast die selben.

    Ebenso absurd ist die Verallgemeinerung, alle Schwulen seien tendenziell „grün“. Das kann ich nach aller Erfahrung nur verneinen. Vielleicht mag es einen größeren Prozentsatz geben. Doch im Allgemeinen, sind die politischen Ansichten ebenso breit gestreut, wie in der übrigen Bevölkerung – vielleicht einmal abgesehen vom braunen Rand.

    Schwulsein ist keine Ideologie. Es ist eine Veranlagung, wie blond sein, klein sein, weiblich sein, schwarz sein. Wenn alle Parteien bis auf eine frauenfeindlich wären, würden Frauen mehrheitlich dieser einen Partei anhängen. Da in der Vergangenheit vor allem die Grünen für die Gleichberechtigung Homosexueller standen, hat eben diese Partei eine größere schwul-lesbische Anhängerschaft. Aber dies schwindet in dem Maße, in dem andere Parteien ihre ablehnende Haltung aufgeben. Schwulsein ist eben keine Ideologie. Und politische Einstellung hat wenig mit sexueller Neigung zu tun. Wenn ein Schwuler konservativ denkt, wird er auch den Konservativen anhängen, wenn diese ihn denn aufnehmen wollen. Schwule sind konservativ, solzilistisch, liberal, links, rechts, dumm, klug… interessieren sich für Bildungspolitik, Finanzen, Wirtschaft, Kultur, Forschung…

    Einige prominente Köpfe repräsentieren nicht den schwul-lesbischen Durchschnitt. Daß homosexuelle Politiker heute noch eher in linken Parteien zu finden sind, hat nur damit zu tun, daß sie sich dort früher etablieren konnten. Auch das unterliegt einem Wandel.

    Und gerade in puncto Islamkritik zeichnet sich ein geradezu erdrutschartiger Stimmungsumschwung ab. Lesben und Schwule könnten Ihre stärksten Verbündeten sein, was den Kampf gegen die Islamisierung angeht.

    Europas Stärke ist seine Vielfalt – das las ich vor einiger Zeit hier im Forum. (Der Zusammenhang ist mir entfallen.) Und das ist sehr richtig. Gerade durch unsere westliche Toleranz sind wir besser als andere. Wir haben die Freiheit – und diese gilt es zu verteidigen. Und es gilt sie nur gegen jene zu verteidigen, die diese ablehnen und abschaffen wollen.

  64. Ich schäme mich so für unsere Regierung.

    Die kinderlose Schabracke, die den Mund nicht aufkriegt, den Schwulen und das Muttersöhnchen.

    Ich habe ein homo Kind, was ich akzeptiere muss, aber wenn ich das Foto oben sehe kotze ich gleich mein Bier und das gute chinesische Essen aus.

  65. #80 Linda40 (12. Aug 2010 02:40)

    Linda, Dein Kind tut mir leid. Es wird ihm kaum helfen, daß du es akzeptierst, wenn Du gleichzeitig mit dem Brechreiz kämpfst.

  66. Eigentlich besuche ich dieses Blog, um mich mit Islamismus auseinanderzusetzen und nicht mit Homosexuellen. Aber das ist jetzt schon der dritte Pro-Homo-Beitrag innerhalb kürzester Zeit. Da wird man auch leise Kritik äußern dürfen.

    1)
    Auf einem Blog, das sich Politically Incorrect nennt, habe ich auf einen Kotau vor den Homos keine Lust.

    2)
    Homosexuelle haben ähnlich wie Islamisten arge Probleme sich ins geordnete öffentliche Leben zu integrieren, was anhand der Schwulen-Paraden offensichtlich ist. Auch die in der Arbeitswelt haben Schwule für sich besondere Kündigungsrechte erstreiten können. Homo-Quoten gibt es meines Wissens aber noch nicht.

    3)
    Homosexualtät wird in Deutschland noch nicht allzu lange öffentlich ausgelebt. Seit das aber der Fall ist, hat sich in Deutschland nicht viel verbessert, aber vieles verschlechtert.

    zu #79 keepcalmandcarryon

    Schwulsein ist keine Ideologie. Es ist eine Veranlagung

    Ja, das hätten die gerne.
    Vor einiger Zeit wollten deutsche Wissenschaftler an einer Methode zur Therapierung von Homos forschen. Raten Sie mal, wer Ihnen das Verboten hat.
    In Denkverboten und Kampf gegen den gesunden Menschenverstand kennt die Homolobby, ähnlich wie die Islamisten, kein Pardon.

    Im Zusammenhang mit den Missbrauchsfällen katholischer „Geistlicher“ wurde äußerst selten erwähnt, dass die Opfer dabei ausschließlich kleine Jungen waren. Komisch, oder?

    Gerade durch unsere westliche Toleranz sind wir besser als andere.

    Natürlich, und Sie sind der aller Beste! Jemanden wie Ihnen könnten höchstens noch andere Gutmenschen wie Claudia Roth, Volker Beck oder Daniel Cohn Bendit das Wasser reichen.

  67. #82 Elija (12. Aug 2010 03:34)

    ad 2) Der Vergleich von Homosexuellen und Islamisten ist hanebüchen – selbst wenn er sich nur auf die Integrationswilligkeit bezieht. Homosexuelle wurden über Jahrhunderte aktiv an der Integration gehindert. Sie wurden verbrannt, gevierteilt, später in den Kerker gesteckt, dann ins Zuchthaus, in die Irrenanstalt, ins KZ, ins Gulag, dann wieder nur ins Zuchthaus. Daß es im Westen keine strafrechtlichen Konsequenzen mehr hat, homosexuell veranlagt zu sein, ist gerade einmal seit wenigen Jahrzehnten der Fall. Da wird es vielleicht nachvollziehbar, daß sich nicht alle Schwulen und Lesben bereits so sehr aus ihrem Nischendasein entfernt haben, daß noch nicht das Bedürfnis losgeworden sind, sich eben durch ihr Anderssein zu behaupten.

    Die angesprochenen Paraden kann man durchaus kritisch sehen. Doch sollten Sie sich mal vor Augen führen, daß sie da nur die exzentrischsten Ausnahmegestalten sehen – zumal in den Fernsehbildern. Das sind die, die das größte Sendungsbedürfnis haben. Im Grunde ist aber ein CSD nicht viel anders als ein Karnevalsumzug: Manche Menschen haben einmal im Jahr das Bedürfnis, aus ihrem Alltag auszubrechen und verrückt zu sein. Beim CSD sind einfach nur die Kostüme besser…

    Nur machen Sie sich bewußt: Sie sehen nur die Schwulen und Lesben, die Sich auch als solche erkennen. Nach manchen Studien sind bis zu 10% der Bevölkerung homosexuell veranlagt (ob sie es nun ausleben können oder nicht). Rechnen Sie einmal durch, wieviele Personen das in totalen Zahlen sind. Und dann überlegen Sie mal, wie viele Schwule sie zu kennen glauben. Oder wieviele Sie morgens in der U-Bahn erkennen.

    Das ist eben der springende Punkt: Die allermeisten nehmen Sie überhaupt nicht wahr, eben weil diese sehr gut integriert sind.

    ad 3)

    Vor einiger Zeit wollten deutsche Wissenschaftler an einer Methode zur Therapierung von Homos forschen.

    Ich übergehe mal die Tatsache, daß Sie hier bar jeder Quelle einfach etwas behaupten. – Homosexualität ist keine Krankheit. Dies öffentlich feststellen zu lassen war ein enormer Kraftakt. Selbst als es nicht mehr strafbar war, homosexuell zu sein, galt man immernoch als krank. Wollen Sie als krank bezeichnet werden, weil Sie rote Haare haben oder weil Sie Katholik sind? Was würden Sie sagen, wenn jemand dafür nach einer Therapie forschen wollte.

    Es geht schlicht darum, Revisionismus zu verhindern, wo Rechte gerade mühsam und opferreich erstritten worden sind.

    Natürlich, und Sie sind der aller Beste! Jemanden wie Ihnen könnten höchstens noch andere Gutmenschen wie Claudia Roth, Volker Beck oder Daniel Cohn Bendit das Wasser reichen.

    Und jetzt müssen Sie mich natürlich nochmal persönlich angehen.

    Was ich geschrieben habe, scheinen Sie entweder nicht gelesen oder nicht verstanden zu haben, wenn Sie mich jetzt mit Claudia Roth in einen Topf werfen.

    Das macht es fast ärgerlich, die Zeit aufgewendet zu haben, Ihnen zu antworten.

  68. ich finde herr westerwelle ist ein schlechter politiker,aber das er schwul ist finde ich in dieser zeit,wo der islam uns bestimmen will, sogar gut.wenn ich hier lese wird mir wieder so richtig bange, falsche ip adressen,geldscheine stempeln.wo sind wir gelandet?

  69. Erst hatte er noch herumgetönt, diesen Ländern die Entwicklungshilfe zu streichen.

    Und jetzt ordnet er sich denen unter.

    Nein, von dem ist nichts zu halten.

  70. Ich habe nun nichts dagegen das Westerwelle schwul ist, allerdings sollten die Belange des Amtes Aussenminister berücksichtig sein.

    In den arabischen Staaten nimmt man ihn doch überhaupt nicht ernst.

  71. Schade, dass ein so bekannter, in der Oeffentlichkeit stehender Homo
    nicht klarere Worte für das unmenschliche Verhalten in solchen Steinzeitstaaten findet. Wenn in Europa schon Todesdrohungen von Museln an schwule Politiker geschickt werden, wie gestern in Belgien geschehen, ist es nicht 5 vor, sondern 15 nach Zwölf. Es ist an der Zeit, diese widerliche Brut in ihre Schranken zu weisen.

  72. #82 Elija (12. Aug 2010 03:34)

    Ob jemand nun schwul ist oder nicht, ist ja seine Provatsache. Von Krankheit zu reden halte ich für nicht-haltbar.
    Religiös motivierte Begründungen die auf irgendeinen Gotteswillen verweisen sind unhaltbar usw.

    Der Punkt ist mir ein anderer: Wer schwul ist sollte gewisse Positionen nicht besetzen, da er sich dort angreifbar macht, sich der der Lächerlichkeit preisgibt etc.

    Siehe #86 Balko.

    Ich hatte jahrelang einen Bekannten, der war schwul und lebte seit Ewigkeiten mit seinem Freund zusammen. Mangelnde „Integration“ kann man denen nun wirklich nicht vorwerfen und der Vergleich mit Moslem-Fanatikern passt auch nicht, da diese ihre politische Ideologie mit Terror und Unterdrückung zu verbreiten suchen.

  73. … in Deutschland immer den stolzen Macho raushängen und Schwulendemos besuchen, aber wenn man zu ‚Freiheits‘-Werten im Ausland stehen soll, dann wird im wahrsten Sinne der Schwanz eingezogen (sorry).

    Westerwelle ist ein Doppelmoralist. Und liberal ist er nur da, wo es angenehm für ihn ist.

  74. @#8 Saint George (11. Aug 2010 19:38)

    Widerstand – Widerstand – Widerstand

    jeder kann im kleinen Widerstand leisten

    Richtig so!
    Ich mache auch mit beim Widerstand im kleinen, indem ich einen Davidstern trage, absolut garnix aus islamischen Ländern kaufe…
    Schalom

  75. Daher glauben Millarden von Menschen nur Unsinn und wegen diesen Unsinn werden Menschen ermordet und getötet.
    Und das kommt alles von diesen Aberglauben.

  76. auch wenn er seinen Partner daheim lässt, hält ihn das nicht davon ab, genau mit diesen Ländern Geschäfte zu machen.

    Westerwelle, sind sind gelinde gesagt ein Heuchler und ein Ar….Ihre Partei hat doch keinerlei Probleme mit dem Iran Geschäfte zu tätigen.

    Wenn ich mir dann ihre Versicherungen vor der Wahl anhöre – keine Hilfe für Länder, die Frauen und Schwule diskriminieren, und sehe, was SIE heute verwirklichen……

    Wissen Sie, ich freue mich auf dem Tag, wo es IHNEN so geht, wie Ihrem Kollegen in Belgien, wohlgemerkt, ich habe nichts gegen Homosexuelle, aber ich habe entschieden etwas gegen diese Heuchelei, Islam umarmen, klar Herr Westerwelle, bis auch sie am Baukran hängen und das dann nicht unverdient.

    Kotz – vor solchen Schleimern.

  77. @3 Doppelmoral

    Bunter sind wir nur hier! Die arabische Welt will nicht bunt sein! Sie steht auf Weiss für die Kaftane der Männer und Schwarz für die Burka der Frauen!

    Homos sitzen dort ein oder erwarten die Prügelstrafe.

    Als Privat(frau) mann wäre unser Guido dort garnicht hingereist!

    Da weiss er, daß Bunt Mist ist!

  78. So Ihr alle jetzt wirklich das letzte mal.

    Markierter Euroschein!!

    http://de.tinypic.com/view.php?pic=axjvv8&s=4

    Cyrus

    ABSOLUT GENIAL !! Ich werds gleich mal ausprobieren. Aber ein Zusatz wäre nicht schlecht, z.B.:

    Nein zum EU Beitritt der Türkei

    Stopt den Islam Faschismus
    Gestern Kosovo – Morgen ganz Europa

Comments are closed.