Guten Tag sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin, zehn Menschen wurden in Afghanistan hingerichtet, Homosexuelle werden auf einem Kran aufgehängt, widerspenstige Ehefrauen gesteinigt, einer aufreizend angezogenen Frau wird die Nase abgeschnitten, ein junges Mädchen wird der Familienehre wegen, von ihrem Vater und Bruder niedergestochen, Polizisten und Feuerwehrleute werden mit Steinen angegriffen, Rauschgift, wird von arabischen Großfamilien in großen Stil gehandelt, Prostitution gefördert und deutsche „Schlampen“ werden vergewaltigt…

(Offener Brief von Stanislav Jan Straka an Bundeskanzlerin Angela Merkel)

Die Reihe ließe sich unbegrenzt fortsetzen, aber deutsche Politiker und auch Sie, Frau Bundeskanzlerin, wissen nichts davon, oder wollen davon nichts wissen. Im Gegenteil, es wird alles dafür getan, damit diese menschenfeindliche und verbrecherische islamische Ideologie in Deutschland und in Europa allgemein, Fuß fasst.

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin, lesen Sie kritisch die Zeitungen! Schauen Sie öfter ins Internet, damit es eines Tages nicht dazu kommt, dass Sie sagen „Ich habe von alldem nichts gewusst“. Hier finden Sie einige interessante Impressionen über das, was uns auch erwartet.

Es hat nichts mit Ausländerfeindlichkeit und mit Rassismus schon gar nichts zu tun, wenn viele Bürger ernste Maßnahmen gegen diese Verbrecher fordern. Wir sind keine Rassisten, sondern die, die uns so gern des Rassismus bezichtigen, sind es.

Deren Argument, sie fühlen sich ausgegrenzt, kann man nicht gelten lassen. Sie fühlen sich nicht ausgegrenzt, sie haben sich schon längst selbst ausgegrenzt. Sie fühlen sich in Deutschland nicht wohl? Niemand hindert sie doch daran, zurück nach Hause zu fahren. Nur unsere Politiker tun alles, damit diese Fanatiker unser Leben und unsere Kultur, mit immer neuen Straftaten „bereichern“.

Die deutsche Staatsangehörigkeit wird ihnen – in Hoffnung auf Wählerstimmen – regelrecht aufgedrängt. In Berlin-Neukölln hat eine eben eingebürgerte Türkin, auf die Frage eines Reporters, warum sie bei den Feierlichkeiten zum Anlass der Einbürgerung, die deutsche Hymne nicht mitgesungen hat, geantwortet: „Ich hätte lieber die türkische Hymne gesungen. Ich bin keine Deutsche und ich will es auch nicht werden. Für mich ist nur das Papier wichtig.“

Es ist nicht verwunderlich, dass die Mehrheit des deutschen Volkes solchen Menschen gegenüber feindlich gesinnt ist und dass sie DIESE Ausländer am liebsten dort gesehen hätte, wohin sie auch gehören, nämlich dort hin, von wo sie gekommen sind. Das Wort DIESE habe ich mit Absicht unterstrichen und groß geschrieben, weil nicht Ausländer allgemein, sondern ausschließlich DIESE Ausländer gemeint sind. Ausländer, die ihre islamische Ideologie nach Deutschland und nach Europa importieren wollen und uns deren Un-Kultur aufzwingen wollen.

Um auszuschließen, dass Sie denken, dass ich ausländerfeindlich bin, müssen Sie wissen, dass ich (74), gebürtiger Tscheche bin und erst seit über 30 Jahren die deutsche Staatsbürgerschaft habe.

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin, ich bin überzeugt, dass Sie wissen, welche Zustände zur Zeit in Deutschland herrschen und dass Sie auch die Meinung des größten Teils des deutschen Volkes dazu kennen. Sie müssen es wissen! Es ist Ihre Pflicht es zu wissen, denn Sie sind die deutsche Bundeskanzlerin und haben einen Eid – Schaden vom deutschen Volk abzuwenden – geleistet.

Sollte ihnen das alles tatsächlich unbekannt sein, dann sollten Sie von Ihrem Amt, das Ihnen anvertraut wurde, zurücktreten, denn wer nichts weiß, der ist auch nicht dazu geeignet, das deutsche Land zu regieren.

Mit freundlichen Grüßen

Stanislav Jan Straka
8. August 2010

image_pdfimage_print

 

106 KOMMENTARE

  1. Sehr guter Text, und jedes Wort entspricht der Wahrheit, aber das wird die Kanzlerin nicht im Mindesten beeindrucken geschweige denn interessieren, fürchte ich.

  2. Schöner Brief. Wird aber auch nur ungelesen im Mülleimer landen. Und „offen“ nutzt auch nix, wenn die „Öffentlichkeit“ keine Notiz davon nimmt. Habe diese hilflosen Versuche auch schon durch: E-Mail mit kritischen Fragen etc. an verschiedene Umvolker und Wegschauer geschickt und im CC an alle großen Tageszeitungen. Interessiert KEINE Sau.
    Da muss man schon Sarrazin oder Lena oder Dieter Bohlen heißen.
    Apropos Öffentlichkeit: Wann gibt es endlich „Steinige den Raab“?

  3. Etwas Gutes hat die kommende Islamisierung Europas wenigstens.

    Frauen wie Frau Merkel oder Claudia Roth müssen dann in einem Burka rumlaufen.

    Und uns wird dann der Anblick dieser Gestalten erspart bleiben.

    (Auch in der Katastrophe immer das positive Suchen!)

  4. #4 remembervienna (08. Aug 2010 21:13)

    Tun die aber nicht.
    Wir sind es, die die Konsequenzen daraus ziehen müssen: Straßenbahnwagen wechseln, Umziehen, u.s.w.

  5. Ich vermute auch, der kommt gar nicht erst bei der Angie an.

    Schade, den sowas ist wohl die Meinung der meisten Deutschen und wir haben alle Angst, was passiert, wenn es o weiter geht…..

  6. Der Brief wird nicht mal einen Windhauch des Vorbeihuschens der Frau mitbekommen, leider.
    Das wird von einem „Sachbearbeiter“ weitergeleitet.
    Ihr kennt doch die 3 „f“?
    1. formlos
    2. fristlos
    3. fruchtlos

    Ist leider so, die leben in anderen Sphären, wenn die sich für uns interessieren würden, würde es in D anders aussehen.

  7. Dieser Brief wird wie man es im Amtsdeutsch ausdrückt im Kanzleramt in der Ablage „P“ abgelegt werden.

    Ablage „P“ steht im Beamtendeutsch für Papierkorb.

    Wenn man hofft, dass unsere Kanzlerin Volkes Stimme wahrnimmt könnte man genau so gut hoffen, dass unsere Bundeskanzlerin mal mit eine normale Frisur in der Öffentlichkeit zeigt!

    Beides ist höchst unwahrscheinlich!

  8. Wie kann man auf die Idee kommen die „sehr geehrte Fau BundeskanzlerIn“ wüßte das alles nicht.

    Die Frau Außenministerin weiß es, die Schwelbrand MinisterIn Böhmer weiß es, der Nazi Mannichl Kämpfer Herrmann weiß es, Sonne Mond und Stern und ihr Polenz wissen es, Lammert weiß es, ebenso wie es der bunte Maschmeyer-Wulff weiß.

    Auch der maoistische Barroso weiß es.

    Es wird alle planmäßig umgesetzt.

  9. @ #9 cleo

    Bitte – beim Namen „Angie“ wird mir speiübel. Man sollte diese verachtenswürdige Gestalt nicht mit Kosenamen ehren. Sonst wird bald aus Osama bin Laden noch „Osi“ und aus Erdowahn noch „Erdi“.

  10. @11

    Jo genauso isses. Die wissen vermutlich gar nicht, wie es hier wirklich abgeht. Wieso den auch?

    Bodyguard
    Chauffeur
    Villa
    Genügend Geld….
    Altersvorsorge

    Wieso den um die kleinen kümmern?

  11. WIR müssen umdenken.

    Wir wurden so erzogen, sind so groß geworden, dass wir eine Regierung haben, welcher man sich zu beugen hat. Welche nur das Beste für einen möchte.

    Ein Umdenken ist Pflicht. Leider können wir nicht mehr darauf vertrauen, dass Politiker sich für uns einsetzen, für Menschenrechte und Freiheit. Wir können nicht darauf vertrauen, dass Polizisten Recht von Unrecht unterscheiden können, wenn es um Demonstrationen für die Freiheit und gegen den faschistischen Islam geht.

    Was bleibt? Wir müssten uns verbünden und wenigstens unter den vielen Islamkritikern zusammenhalten und einst kämpfen. Unsere Kinder, unsere Frauen und unsere Freunde beschützen.

    Ehre ist einem Politiker nicht mehr wichtig. Stolz und Würde wird verkauft, unser Volk, unser Kontinent und unsere Kultur soll verkauft werden.

    Eingetauscht gegen eine Steinzeit“kultur“ eines Kinderschänders Namens Mohammed. Wir müssen kämpfen, auch wenn wir in Kauf nehmen müssen, vom Rechtsstaat ungerecht behandelt zu werden.

    Ich gehe lieber als Held in die Geschichte ein, wie es Sophie Scholl getan hat. Wie es Geert Wilders tut. Anstatt weiter zuzulassen, wie diese Ideologie unsere Mitmenschen versucht zu versklaven.

    Amen.

  12. Frau Merkel wird wohl das tun, was sie immer tut: Abwarten. Schauen wie die Lage zu spät ist. Und wenn es zu spät ist, sagen man könne es nicht mehr ändern.

    Ich habe es schonmal geschrieben:
    Ein Mensch mit so wenig Rückrad, so wenig Initiative und einer so abwartenden Haltung hätte es in keinem anderen Land dieser Erde im Parlament weiter gebracht als zur Putzfrau.
    Nur in Deutschland kann jemand zur Kanzlerin ernannt werden.

  13. Entschuldigung, ein sehr schlechter Brief.

    Es fehlen nämlich noch zehn weitere Erläuterungen und Entschuldigungen, das man „ja nicht Rechtsradikal oder Ausländerfeindlich“ ist.

    Gruss

    Lindener

  14. @#20 vivaeuropa

    Ich glaube nur, wenn statt Frau Merkel jemand anders da wäre, wäre es auch nicht anders. Da traut sich doch keiner wirklich was andres zu sagen, und wenn dann ist er gleich….. was wohl?

  15. Ich finde es gut, dass sich wieder mal ein „Ausländer“ gegen den Islam stellt.

    Ein Brief von Stanislav Jan Straka wird eher gelesen werden, als einer von Klaus Müller..

  16. Sicherlich gibt es zu genüge Afrikaner, die der selben Auffassung sind wie wir.

    Diese sollten neben uns Gesicht zeigen.

    Das Geert Wilders einen schwarzen Bodyguard hat hat bestimmt auch seinen Sinn. 😉 Das finde ich sehr, sehr gut.

    Toleranz für alle, egal welche Farbe und welche Nationalität, ganz gleich welche Religion.

    Für Menschenrechte und Freiheit.

    Genau deswegen verachte ich den Islam.

  17. Ich finde es gut, dass sich wieder mal ein “Ausländer” gegen den Islam stellt.

    Ein Brief von Stanislav Jan Straka wird eher gelesen werden, als einer von Klaus Müller..

    Und das ist das schlimme bei der Sache.

    Ich sag nur „Im Namen des deutschen Volkes“ und so.

  18. Es kann nur aus dem Volk selbst die Gegenwehr entstehen. Politisch ist da gar nichts zu machen, weil wie #13 harby schon sagt, da wird eine Agenda umgesetzt.
    Propaganda ist alles was hier hilft. Ich habe selbst erlebt, dass man auch Gutmenschen zum Umdenken bewegen kann. Jeder soll mit jedem darüber reden, und die Leute informieren. Das ist der Weg.

  19. Ich sage nur „IM Erika“, FDJ Sekretärin für Agitation und Propaganda. Warum musste die bloß…

    Jetzt ist es nicht mehr zu ändern. Die bürgerlich-konservativen sind heimatlos. Die CDU hat sich selber zerhackt. Wulff und Özkan sei´s gedankt.

  20. Lieber offener Schreiber. Sie haben keine Ahnung mit was sie es bei Frau “Merkel” zu tun haben.

    http://tinyurl.com/n88x8f
    http://tinyurl.com/yl68xmu

    Schreiben sie trotzdem solche Statements, denn damit erreichen sie nach Veröffentlichung bei den Bürgern viel mehr, als bei dieser Frau, die keiner mehr retten kann.

    P.S. Mein Kommentar, der aufgrund von YouTube Links in der Moderation gelandet ist darf gerne gelöscht werden. Wenn das möglich ist.

  21. traurig ist immer, dass man von – noch nicht einmal gutmenschen – äusserst misstrauisch angesehen wird, wenn man das thema nur anschneidet. so weit hat unsere fernseh..radio und sonstige medienwelt schon die menschen verdummt. hätte hitler damals schon soviel medienmöglichkeiten gehabt, würden ihn sogar einige juden noch in der gaskammer zugejubelt haben. man muss sich erstmal eindringlich erklären, dass man ja nichts gegen ausländer hat, bevor man überhaupt zum thema islam kommt. und hier denken eben viele überhaupt nicht nach und meinen, es betrifft sie nicht, weil sie nicht an allah glauben.

  22. Im Übrigen zeigt sich daran auch, das keiner gegen Hirnwäsche gefeit ist.
    Dieses ständige „Ich bin kein Rassist, aber…“, „Ich bin ja nicht ausländerfeindlich, aber“…
    Dieses ewige betonen einer solchen Selbstverständlichkeit auch unter Islamkritikern zeigt überdeutlich die tiefsitzende Angst vor der Nazikeule.

  23. Hat Schäuble nicht gesagt, dass der Islam in Deutschland gewünscht und gewollt sei?
    Ja, der Islam macht unsere Ordnung vielfältiger.
    Sollten wir darüber nicht Freude und Dankbarkeit empfinden?

  24. #34 Lucilla
    …das habe ich auch mit meinem post in #33 gemeint. die 33 ist aber zufall :-))

  25. Offene Briefe werden im allgemeinen nur zur Kenntnis genommen, wenn man sie dem Adressaten mit geignetem Werkzeug direkt vor die Stirn tackert.

  26. Sollte ihnen das alles tatsächlich unbekannt sein, dann sollten Sie von Ihrem Amt, das Ihnen anvertraut wurde, zurücktreten, denn wer nichts weiß, der ist auch nicht dazu geeignet, das deutsche Land zu regieren.

    Vielen Dank für diesen Brief, auch wenn er im Wind dahin verweht, doch der Sturm wird mit solchen Ehrlichkeiten stärker und stärker…

    Danke an Stanislav Jan Straka

  27. #36 noreli
    Ja, und das ist meiner Meinung nach ein Riesenproblem. Indem wir uns ständig von diesem Nazi-Vorwurf distanzieren, stellen wir selber unseren Gegnern schon diese „Waffe“ zur Verfügung. Man sollte beim Argumentieren abwarten, bis das Gegenüber die Nazikeule schwinkt, und höchstens über diesen unsinnigen Vorwurf lachen, weil er eben auch einfach nur lacherlich IST.
    Es wird Zeit, dass wir einfach aufhören, diese lächerliche Nazikeule ernstzunehmen.

  28. IM Erika, pack die Koffer. Wir lösen unsere Probleme demnächst selber. Die Einheitspartei SPDCDUCSUGrüneLinkeFDP kann gleich mit verschwinden.

  29. Guter Brief. Aber was in Deutschland und Europa geschieht, ist von den Politverbrechern genau so gewollt. Warum auch immer.

  30. Die meisten gut und unauffällig integrierten Zuwanderer denken so. Mir persönlich ist die von linken und grünen andressierte Selbstverleugnung der Deutschen schon lange unerklärlich. Mittlerweile ist die C*DU auch schon übelst mit deutschfeindlichen Maulwürfen verseucht. Vor 30 Jahren entsprach das Profil der CDU auch meinen Vorstellungen von einer freiheitlichen Demokratie. Heute sind sie nur noch ein bemitleidenswerter Haufen profilloser BeliebigkeitsanhängerInnen. Bei der Parteichefin kein Wunder.
    Danke Stanislav, wenn die hier geborenen Deutschen keinen Mumm haben, müssen die Zugewanderten Demokraten dieses Land retten!
    egon sunsamu

  31. Selbst wenn Merkel das Buch der geselbstmordeten Jugendrichterin Kirsten Heisig lesen würde, über die dramatischen Zustände im Multi-Kulti-Moloch Berlin, würde sie nicht einmal mit der Wimper zucken.
    Das alles ist politisch gewollt.

  32. Schöner Brief von Stanislav.

    Aber ich fürchte, das interessiert die Kanzelbrunslerin nicht. Sie hat sich schon längst gegen Deutschland entschieden….

  33. Das Volk interessiert die Ex-FDJ-Propagandistin nicht. Die hat das gleiche Verhältnis zum Volk wie damals die DDR-Herrschenden. Wer aufmuckt, verschwindet in den Knast.

  34. Unsere Politiker sind Ignoranten und machen ihr eigenes Ding.

    Es geht nur noch um Macht und es wird gegen die eigene Bevölkerung Politik gemacht.

    Anders ist die Situation der Türken und Muslim Politik nicht zu bewerten.

    Unsere Politiker Wissen genau was für Probleme in unserem Land im speziellen mit den Türken und Muslimen bestehen aber es wird aus Macht und Europa politischen Gründen einfach zur Seite geschoben, da man die Türkei nicht brüskieren will.

    Das heißt im Klartext:
    die Deutsche Bevölkerung muss im Interesse der Türkei dieses alles über sich ergehen lassen, was deren Bevölkerung in unserem Land an Exzessen bei uns Ausleben darf, die mit unserer Kultur und Werte überhaupt keine Ähnlichkeit haben und wogegen sich die Bevölkerung auch sträubt, dieses zu akzeptieren.

    Unsere Politiker sind zu feige, den Türken und Muslime die Grenzen aufzuzeigen!

  35. Klar wissen ALLE Politiker von den Problemen, sie tun nur nichts dagegen. Die einzige Hoffnung die ich sehe, das England bald kolabiert und zu eineM islamischen Staat wird.

    DANN werden die Deppen hier im Land aufwachen.

  36. #49 achot (08. Aug 2010 22:48)

    Auf keinen Fall werden die Deppen in der Politik aufwachen, denn sie schlafen nicht. Das ist alles politisch gewollt.

  37. DIE VERDECKTEN FEINDE
    DER MENSCHHEIT

    Ich rede nicht über Menschen, sondern über die Ideologie=Islampest, welche Menschen verführt, ausnützt und missbraucht, durch Gehirnwäsche systematisch Menschen hochzieht die ideologisch, hasserfüllt, separatistisch u.sogar terroristisch aufgeputscht werden, gleichzeitig die Schwachen und die Minderheiten innerhalb des Systems unterdrückt, verängstigt, terrorisiert, so wie das mit jeder Ideologie der Fall ist. Jene KORRUPTEN Individuen die diese unmenschliche mentale Pest verteidigen können sich nicht als Verteidiger der verführten Menschen verkaufen. Solche Individuen sind der WAHRE FEIND dieser betrogenen Menschen denn sie befürworten deren Betrug und deren mentale Verpestung anstelle von Prinzipien, Wahrheit, Aufklärung.

  38. Für Antworten auf Briefe wie diesen hat die C*DU-Zentrale eine bewährte Sammlung von Versatzstücken, die wortreich nichts aussagen. (Habe schon einige davon bekommen.)

  39. aber Frau Merkel beobachtet dafür den Papst ganz genau und wenn ihr wieder einmal etwas missfällt , wird sie ihn natürlich öffentlich abkanzeln — das gibt Pluspunkte bei den Linken und ist völlig ungefährlich. — Bei Kritik am Islam müssten die Leibwächter drastisch verstärkt werden, auf Lebenszeit. —

  40. Jetzt schreibt mal jemand so einen tollen Brief und ihr nehmt ihm die Hoffnung.

    Wie sollen wir es je schaffen, wenn wir uns gegenseitig entmutigen.

    Mir wäre auch lieber wenn wir mal endlich demonstrieren.

    Ich hocke in Gelsenkirchen. 20% Muslime in GE, 50% ohne deutschen Pass in meiner Strasse.
    Ich kann hier leider nicht demonstrieren und Berlin ist so weit weg. Aber ich halte es nicht mehr aus nur noch am PC zu agieren.

    Wir warten alle auf den Messias, der vorgeht.

  41. Nichts sehen, nichts, hören, nichts sagen,
    Kein Wort zu den ungeheuerlichen, täglichen Vorfällen der faschistischen Islamisten in Deutschland und Europa…
    Das ist die deutsche Bundesislamistin Angela M. und der deutsche Bundesislamist Christian W.
    und die Anderen Politikerislamisten…
    Sagen sie etwas dazu Angela M. wie soll es in Deutschland bei einer so wichtigen Frage weiter gehen. Was tun sie gegen die Gewalt und die Besetzung deutschlands durch den Islam??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????
    Viele Mails an „deutsche“ Politiker!!!!!!!!!!
    Kann ja nichts schaden, und ist besser als nicht tun!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  42. Sehr guter richtiger Brief.
    Kopieren und an Politiker, MSM s und sonstige
    Proislamisten senden. Kann ja nicht schaden, und ist vielleicht sinnvoller als die Wände zu bemalen.!?!
    Gegen die faschistische Islamisierung Deutschlands, Europas und der Welt.

  43. #1 Lucilla

    Sehr guter Text, und jedes Wort entspricht der Wahrheit, aber das wird die Kanzlerin nicht im Mindesten beeindrucken geschweige denn interessieren, fürchte ich.

    Das trifft es ganz genau!

  44. Wenn Politiker das deutsche Volk nicht mehr vertreten und beschützen, sollte man die Steuerzahlungen einstellen. Oder auf ein Sperkonto einzahlen bis die skandalösen Zustände in Deutschland beseitigt werden.
    Der deutsche Steuerbürger braucht seine islamischen Gewalttäter nicht auch noch zu Alimentieren. Bastaaa
    Raus mit kriminelle faschistische Islamisten!!!
    Jetzt sofort…..

  45. Frau Merkel ist eine Verräterin!
    genau wie die anderen politischen Feiglinge!

    Sie schützt uns nicht vor der Gefahr des global (stealth) jihad

    Sie schaut nur weg und verkauft das Volk für dumm. Sie will es aussitzen wie der ex-Knanzler Kohl.

  46. Gegen Religionswahn, Faschismus und Islamismus
    in Deutschland, Europa und der Welt!!!!!!!!
    Für Demokratie, Freiheit und Menschenrechte auf der Welt

  47. Bin einfach nur bedient von deutsche Politiker.
    Keine Wählerstimmen mehr für politische Volksverräter!!!!!!!!!!!!!!!!!

  48. OT
    http://www.akte-islam.de/3.html

    Belgien: Mohammedaner wollen sozialdemokratischen Politiker enthaupten

    Der sozialdemokratische belgische Politiker Elio di Rupo versucht gerade eine neue belgische Regierung zu bilden. Er könnte der nächste Ministerpräsident Belgiens werden. Elio di Rupo ist homosexuell. Das ist bekannt. Dummerweise drohen nun jene Mitbürger, über die er und seine Partei lange schützend die Hand gehalten haben, dem Manne ganz offen mit der Enthauptung. Sie haben einen Brief an das belgische Fernsehen geschickt, in dem sie schreiben, in einem künftig islamischen Land wie Belgien dürfe schon jetzt kein Homosexueller mehr Ministerpräsident werden – ansonsten werde man den Politiker mit dem Schwert enthaupten. Die Belgier haben erschrocken darauf reagiert, wie intolerant jene zugewanderten Bürger sind, denen man über viele Jahre hin mit großer Toleranz begegnet war (Quelle: Flandersnews.be 8. August 2010).

    mal sehen, bis die auch in D so eine Nummer abziehen!

  49. Gegen islamischen Imperialismus in Deutschland,Europa und der Welt.
    Auf in den Befreiungskampf gegen islamischen
    Faschismus, Gewalt und Unterwerfung usw. etc.pp

  50. Guter, nüchterner und dennoch zielgenauer Text !

    Aber leider:

    Das geht Tante Erika quer am üppigen Allerwertesten vorbei !

    So schaut’s aus:


    „Niemand in Deutschland strebt eine Assimilation an. Ich bin dagegen, das deutsche Volk ist dagegen und auch die türkischstämmigen Menschen lehnen die Assimilation ab“

    (Zitat von Dr. Angela Merkel (C*DU/FDJ))

    http://www.migazin.de/2010/03/26/merkel-beharrt-auf-„privilegierter-partnerschaft“-fur-turkei/

    Es wird brutalstmöglich gelogen und schamlos im Ausland das eigene Volk verraten !

  51. Heute in der österreichischen Kronenzeitung!

    Taliban schlachten acht christliche Augenärzte ab!

    Sie waren gekommen um zu helfen,und bezahlten dafür mit ihren Leben!

    Als Mediziner, so waren die Ärzte überzeugt haben sie nichts zu befürchten.

    Ein tödlicher Irrtum.

    ———————————————-
    Weder die EU noch sonst ein Europäischer Politiker hat bis jetzt dazu Stellung genommen!

  52. Die Lobbykanzlerin wird sich dafür nicht interessieren, finde es aber sehr Mutig Ihr einen Brief zu schreiben und dazu noch einen der voller Wahrheit steckt.
    Diese Tussi kommt aus der DDR, war dort Sekretärin für Agitaion und Propaganda, hat aktiv an der Observierung der Havemann´s teilgenommen, kurz gesagt eine STASI-Spitzel war/ist.
    Was soll man von so einem Menschen erwarten?

    Die will nur Ihren eigenen Hintern retten, das heisst Ihre Amtszeit so gut wie möglich ohne Schaden überstehen.
    Dieses Ding wird nichts für das eigene Volk tun geschweige denn andere dazu bemächtigen was dagegen zu unternehmen.

    20.000 Unterschriften gegen die Vorratsdatenspeicherung als Petition bei der Lobbykanzlerin abgegeben – keine Reaktion.
    200 Stimme als Petition für die Vorratsdatenspeicherung abgegeben, von Produzenten/Musikern/Schauspielern, das wurde zur Chefsache gemacht,
    Nach der Wahl, als die schwarz-gelbe-Loosertruppe an die Macht kam sich hingestellt und geheuchelt „Ich will Kanzlerin aller Deutschen sein“.
    Meine Frage: Gehören diese 20.000 dazu?

    DAS sagt doch alles über dieses Ding !!!!!

  53. #70 Rettet unsere Kinder vor dem Islam
    Ja, ja, ja……
    Kriminelle, korupte, gemeingefähliche Politiker.
    Sind die alle von Gaddafi, Erdogan und Konsorteten gekauft.!!!?!!!
    Unfähige, volksverdummende Politikerverbrecher müßen abgewählt werden…

  54. FDJ Merkel wird den offenen Brief gar nicht lesen, denn dafür hat sie keine Zeit. Sie liest zur Zeit etwas über den Massenmörder Stalin. Das hätte sie bereits vor Jahrzehnten noch in der Heimat, der DDR, tun müssen und zwar bevor sie Karriere machte. Sie wäre dann ein Dissident geworden und hätte das sozialistische System und mit ihm ihren Vater bekämpfen müssen, der die Freiheit zugunsten der Diktatur verliess. Wir dagegen wählen die Freiheit und wollen deswegen die Merkels und Tillichs nicht mehr in irgendeiner Verantwortung sehen.

  55. # 68 elc

    Woher will die Frau Bundeskanzlerin denn wissen, dass das Deutsche Volk dagegen ist?? Wir, das Deutsche Volk, wird doch nie gefragt!!!!

  56. Ich wiederhole noch einmal, daß es bereits 1977 ein sehr passendes, übertragbares (the Queen = das Merkel, England = Germany) Schunkellied der Sex Pistols über das Merkel bzw. ihre Roboterschwester im Geiste gab:

    God save the queen
    The fascist regime
    They made you a moron
    Potential H-bomb

    God save the queen
    She ain’t no human being 🙂
    There is no future
    In England’s dreaming

  57. Der Brief ist für die Katz – unseren gottlosen, bolschewistischen Betonschädel äh Bundeskanzler, wird dies nicht im geringsten Jucken.

  58. 40 Jahre Raub, Mord und Vergewaltigung in Deutschland im Namen des Islams.
    Es wird der Tag kommen, an dem diejenigen – egal ob Utopisten oder Korrupte – mit den Tätern zur Verantwortung gezogen werden.

    „Der Preis der Freiheit ist stetige Wachsamkeit“ – John Philpot Curran, Irland

  59. Irgendwie finde ich die Vorstellung niedlich, die Kanzlerin könne nicht wissen was vorgeht.

    In diesem Land regeln die Parteien von der Krümmung der Banane bis zur Pension von Hans Eichel einfach alles.

    Alles, was geschieht, dient der Partei.
    Oder der anderen.

  60. Es ist Ihre Pflicht es zu wissen, denn Sie sind die deutsche Bundeskanzlerin und haben einen Eid – Schaden vom deutschen Volk abzuwenden – geleistet./blockquote>

    Es handelt sich um einen sog. Diensteid, der mit gängigen Eiden überhaupt nicht vergleichbar ist. Während die Beeidung einer Aussage vor Gericht auf die Wahrheit abzielt, ist der sog. Diensteid deklatorisch. Er hat also, wie der Spargel mal so treffend schrieb, ungefähr die Wirkung, wie wenn ich bei einer Karnevalsveranstaltung auf meine Omma schwöre.

  61. Dieses Thema interessiert das Gemerkel überhaupt nicht. Damit kann man nicht international gänzen und keinem in den Arsch kriechen.

  62. @ #81 Ausgewanderter (09. Aug 2010 07:05)

    Wenn ein Diensteid nur „deklatorisch“ ist, dann gilt das auch für den Diensteid der Polizisten und Soldaten;

    (und wenn denen das mal voll bewußt wird, dann werden die machen , was richtig ist, und nicht mehr, was befohlen wird;)

  63. Die Zuschrift wird doch im Vorzimmer der Merklinde in den Schredder gedonnert.Die wollen doch in Berlin gar nichts von mündigen Bürgern sehen oder hören.Wenn sie im islamischen Gulag einschecken ists,wie immer zu spät.Ach übrigens,wer hat denn für die Reichsermächtigungsgesetze gestimmt?Na,eben!!!

  64. Einiges am Verhalten der Bundesregierung verstehe ich nicht !

    Stanislav Jan Straka hat einige Fragen an die Bundeskanzlerin und schreibt ihr einen offenen Brief. Da es sich hier um allgemein interessierende Fragen handelt, ist dies zu begrüßen.
    Ich bin der Überzeugung, daß die am Anfang des Briefes aufgeführten Tatsachen nicht neu für Frau Merkel sein können. Ansonsten wäre sie als Kanzlerin sehr schlecht informiert. Das wäre eine Katastrophe für Deutschland, so eine Kanzlerin zu haben. Wenn sie die Dinge kennt und darauf aber nicht reagiert, ist auch dies für uns eine schlimme Nachricht. Also gehe ich ‚mal davon aus, daß sie für ihr Schweigen und Handeln sehr gewichtige Gründe hat. Wieso werden uns diese aber seit Jahren verheimlicht ?

    Deutsche Großstädte werden immer unregierbarer, die Polizei traut sich kaum noch in bestimmte Stadtteile. Dies ist eine höchst gefährliche Entwicklung für einen Staat. Nicht etwa in der Dritten Welt, nein in einem der angeblich reichsten Länder der Erde. Bei so einer Entwicklung würde jeder vernunftbegabte Mensch die Polizei stärken. Was passiert bei uns ? Es gibt immer weniger Polizisten ! Kirsten Heisig belegt in ihrem Buch, wie trotz zunehmender Probleme mit dem Verbrechen die Polizei z.B. in Berlin immer mehr zusammengestrichen wird. Weltfremde Vorschriften binden den Polizisten regelrecht die Hände. Wer hat ein Interesse daran ?
    Hier beißt sich nach meinem Verständnis etwas ! Gleichzeitig will man Polizisten eines fremden Staates in Deutschland einsetzen. Ist Deutschland kein souveränes Land, daß es sich auf so etwas einlassen muß ? Ist es pleite, daß es sich keine weiteren Polizisten leisten kann ? Wieso verschenken wir dann zigMilliarden an Banken und andere Staaten, wenn wir kein Geld mehr haben ?

    Die heutigen Zustände an vielen deutschen Schulen müssen katastrophal sein. Ich kenne sie zum Glück für mich nur aus den Medien. Einstmals war Deutschland mit seinem Bildungssystem führend in der Welt. Heute kann man an seinen Schulen kaum noch lernen. Wer ständig gemobbt wird, geht nur mit Angst zur Schule und kommt kaum noch zum Lernen. Und dies in einem rohstoffarmen Land, daß darauf angewiesen ist, mit technischen Spitzenprodukten sein Geld zu verdienen. Wer will dieses Land unbedingt kaputtmachen ? Denkt hier jemand an unsere Kinder und Enkel, oder ist den Herrschenden das egal und sie verfolgen nur noch den eigenen Vorteil?
    Wieso wird seit Jahren nichts Ernsthaftes zur Besserung der Lage unternommen ? Wieso verletzen hier so viele Beamte ihre Amtseide, in denen sie geschworen haben, Schaden vom deutschen Volk abzuwenden? Gehören unsere Kinder nicht zum Volk?

    Viele zugewanderte Migranten sind auf Sozialleistungen in Deutschland angewiesen, weil sie keinen Job finden. Eine Arbeit finden sie nicht, weil sie keinen Berufsabschluß haben, den aber hätten machen können. Die deutsche Sprache sprechen viele nicht und wollen sie offenbar genauso wenig erlernen. Sie leben von der Arbeit deutscher Bürger, verachten diese aber nach eigenem Bekunden. Wieso wird das seit Jahren geduldet ?
    Wieso zieht man mit Macht weitere Zuwanderermassen ins Land, obwohl viele von den bisherigen nicht integriert sind, weil sie sich gar nicht integrieren wollen und diese das Sozialsystem enorm belasten? Auch hier drängt sich wieder die Frage auf, wer will dieses Land ruinieren ?

    Vor deutschen Gerichten gibt es offensichtlich in vielen Fällen keine Gleichbehandlung mehr. Manche Migranten werden eindeutig bevorzugt. In diesem Zusammenhang spricht man von einem Migrantenbonus. Solche Zuwanderer werden trotz schwerer Straftaten kaum oder nicht verurteilt. Staatsanwälte weigern sich, deren Straftaten zu verfolgen. Woher sollen die deutschen Bürger noch ihr Vertrauen in diesen Staat nehmen? Die FDP wirbt immer wieder mit Bürgerrechten, nur diese Verfahrensweisen sprechen allen Bürgerrechten Hohn !
    Inzwischen gibt es schon ziemlich groteske Vorschläge, wie Migranten weiter bevorzugt werden sollen. Wenn wir das alles ernst nehmen, sind Deutsche eindeutig Bürger zweiter Klasse im eigenen Land und müssen sich als Freiwild behandeln lassen. Sie sollen sich an die Einwanderer anpassen !
    Bisher war es immer umgedreht. Bisher mußten die Zuwanderer sich anpassen. Es sei denn bei Eroberungen. Hier haben die Eroberer den Ton angegeben. Werden wir gerade erobert ?
    Wie lange wird sich der deutsche Normalbürger das noch gefallen lassen können, bevor er auf die Barrikaden gehen muß? Will man das etwa provozieren?

    Es wären noch viele Fragen zu stellen.
    Wie ernst wir inzwischen als Bürger mit unseren Rechten genommen werden, sieht man auch daran, daß wir auf diese Fragen keine Antwort erhalten werden. Es sei denn, der Staatsanwalt klopft an die Tür. Anders reagieren Diktaturen auch nicht. Wer auffällt, wird platt geschlagen.

    Aber auch dies wäre bei der Bürgerrechtslage in Deutschland kein Wunder mehr. Kritik ist nicht erwünscht und wird verteufelt.

    Bleibt für mich immer wieder die Frage, wer ist dabei, dieses Land zugrunde zu richten ?

  65. Die Frau Bundeskanzlerin lebt in einer Blase, in einer voellig realistaetsabgeschlossenen Parallelgesellschaft, die die Probleme des bundesdeutschen Alltags nur vom hoerensagen kennt.

    Von Muslimen wird sie hofiert, wenn es um „grosse Geschaeft“ geht, oder sie hofiert diese, wenn’s um’s „grosse Geschaeft“ f.d. „bundesdeutsche Grossindustrie“ bei Muslimen geht, in den reichen Oelstaaten.

    Das indes „Islam“ richtigerweise auch ‚Faschismus‘ bedeutet, ist der Frau nicht eingaengig. Wie auch?
    Nur auf dem Gebiet des „rechtsaussen Faschismusspektrum“, ist sie sehend. Den Rest sieht sie nicht, kann sie nicht sehen. Denn, sie ist umgeben von Lobbyisten und Speichelleckern des Establishments, die ihr, in bester Gutmenschmanier tagtaeglich heucheln, dass es nur die „Nazis“ sind, die da aufmucken. Und sie glaubt diesen Quatsch auch, weil ja i.d. taeglichen Qualitaetsmedien- u. Presselandschaften ebenso -viertelwahrheitlich- daherschwafelt und rumschwandroniert wird.

    Sie wird nie in den deutschen ‚Banlieus‘ leben muessen, nie die Sorgen des Kartoffelpoebels mehr verstehen lernen. Wenn sie, dereinst, ihr Amt an einen Vertreter des niederlaendischen Parteiablegers „PVV“ verlieren wird, wird ihre Echauviertheit, ihre Entsetztheit echt, nicht gespielt sein.
    Weil sie zunehmend nichts mehr von dem versteht, was sich in D und EU -in realiter- abspielt.
    Sie wird hoechsten sagen, dass das deutsche und EU-Volk bei den „Herausforderungen und Integrationsbemuehungen einer bunten Gesellschaft versagt“ habe, und den „Rassenhass“ (den es nur in den Koepfen weniger Wirrkoepfe gibt, ansonsten marginal im Volk d. Deutschen -nicht indes der Muslimen!- vorhanden ist) so ueberhaupt nicht nachvollziehen kann. Wie auch?

    Marie Antoinette sagte einmal, auf d. Empoerung d. franz. Volkes, dass es kein Brot f.d. Volk gebe;

    „verstehe ich nicht, dann sollen sie doch Brioche (=Kuchen) essen!“

    So gesehen, aehnelt d. Blasenleben dieser politverantwortlichen Frau, wie vieler anderer Politblasenkasten, bzgl. begruendeter Staatsvolkssorgen und Staatszwaenge, der der M.Antoinette.

    Schoen, dass es f. M.Antoinette, am 16.10.1793, ein staatsrechtl. „Erweckungsmoment“ gab. Schade indes, dass sie auch im Finale noch in der Blase dachte und lebte.

  66. #84 HarryM

    Netter Artikel. Aber, es gibt m.E. keinen Raum f. irgendwelche politischen Verschwoerungen!

    Es ist einzig ein -abgtrundtiefes- Desinteresse an einem Thema, was „nur“ den Kartoffelpoebel betrifft, sowie der unbedingte, zwangs- bis wahnhafte Wille der Wiederwahl und Machterhalt.
    Und Sie muessen zugeben, es hatte bisher auch immer prima geklappt, f.d. polit. Establishment.

    Wieso also ein unbequemes, „populistisches“ Thema beackern, wenn Pfruende und Macht doch BISHER so einfach vom -voellig mundtoten, fatalistischen- Volke erlangbar sind?

    Merke: Eine Kartoffel ist einen seelen- u. gefuehllose, einfache Knollenpflanze.
    Sie zu ernten, kochen und verspeisen reicht!

  67. Diese Politik wird seit ca. vier Jahrzehnten von fast allen europäischen Staaten verfolgt.
    Es ist kein alleiniges deutsches Problem und es ist auch nicht das alleinige Versagen der Frau Merkel.
    Es ist (m.M.nach) ein Problem mehrerer deutschen Regierungen, was nicht gelöst worden ist, nicht gelöst werden soll.
    Bemerkenswert ist die konsequente Verdrängung und Leugnung offensichtlicher großer Mißstände in vielen Ländern Europas !

  68. #88 Rettet unsere Kinder vor dem Islam

    „In der lezten Zeit trafen sich mehrmals Islamisten in der Moschee.“

    Es gibt DEN ‚Islam‘, und damit hat es sich!
    Jeder andere Umschreibungsversuch, wie „Islamismus“, „gewalttaetiger Islam“, „friedlicher Islam“, etc.pp. gutmensch-& verteidigungsgeschwuerbel, ist der ungelenke Versuch einer sachverhaltsverzerrenden Schutzbehauptung und/oder vorsaetzlicher Irrefuehrung.
    Basta!

  69. Frau Merkel wird es -wie ihr Ziehvater Kohl-
    aussitzen. Die meisten Menschen, die keine Kinder haben, denken ausschließlich an sich und nicht in die Zukunft.
    Die richtigen Politiker sind vor 30 Jahren ausgestorben.

  70. Sehr guter Brief, natürlich hat der Verfassermit allem Recht was er schreibt. Fakt ist nur: Dass… Politikerpack doch überhaupt nicht. Wenns hier knallt sitzen die mit ihren Spitzenpensionen doch längst irgendwo wo es noch schön und ruhig ist. Hab langsam das Gefühl das reden und diskutieren hier langsam nicht mehr weiterführt. Aber ich denke es dauert nicht mehr lange da geht hier ein Ruck durch dieses land das hier viele Gutmenschen sich anschnallen müssen. Früher hat man auch gedacht die UDSSR wird ewig bestehen

  71. Die Botschaft an uns, das Volk ist doch klar:

    Die DDR hatte die Pläne fertig gestellt den Westen zusammen mit den Russen zu überrollen. sie wollten mit ihren Panzern durch Frankreich bis zum Atlantik und nach Spanien durchstossen. Das Besatzungsgeld war schon gedruckt, die Pläne fix und fertig, die Einheiten bereits eingeteilt.

    Durch die Pläne der Nato und den Nachrüstungsbeschluss von Helmut Schmidt wurde das durchkreuzt…

    So haben Politiker wie Frau Merkel, Gerhard Schröder, Ströbele, Roth, Trittin den Plan gefasst, uns von den Moslems überrollen zu lassen….bis zum Atlantik und bis Spanien!!

    Die Besatzungsabgabe heisst jetzt Hartzer….

  72. Solange diesen „offenen Brief“ nur maximal 50000 Pi-Leser zur Kenntnis nehmen,
    verschwindet er, wie alle Vorhergehenden ohne Reaktion in der Versenkung.
    Als jemand vom „älteren Semester“ kenne ich mich mit der Versendung von Massenmails leider nicht aus.
    Wie wäre es, wenn einige Experten aus der Pi-Leserschaft diesen hervorragenden Brief zur freundlichen Kenntnisnahme weiterverbreiten.
    Wichtige Adressaten aus Politik und Presse gibt es hier:
    http://www.flegel-g.de/index-mailliste.html

  73. Ein wunderbar ehrlicher und treffender Text, der DAS Problem heute sehr gut benennt.
    Anstatt zu jammern, daß das „doch nur im Papierkorb“ landet, sollte JEDER so einen (oder anders, aber eben wegen der Sorge um die Islamisierung in D) OFFENEN BRIEF AN UNSERE VERANTWORTLICHEN schreiben !

  74. Den Brief wird doch keiner lesen.
    Der Brief landet im Papierkorb.
    Das alles nutzt nichts.
    Mit solchen Briefen erreichen wir nichts.
    Die da oben machen mit uns sowieso was sie wollen.
    Gegen den da oben sind wir machtlos.

    RICHTIG!!!

    Nichts hören die, die uns regieren lieber, als solche Sätze. Da werden sie wenigstens nicht gestört.

    Wenn wir aber alle nichts machen, so erreichen wir mit Sicherheit nichts. Und deshalb habe ich wenigstens diesen Brief geschrieben.

  75. Weg mit dieser Ostschranze, man muss sich die Frage stellen, warum unser Land, unser Deutschland, so heruntergekommen ist?

  76. Der Brief ist große klasse. Aber ich befürchte, dass die Kanzlerin die Antwort aussitzt. Welches logischen Gegenargumente sollte sie auch bringen? Es gibt keine.

Comments are closed.