Oh, oh! Der nächste SPD-Mann weist auf Integrationsdefizite hin. Der Bürgermeister von Berlin-Neukölln, Heinz Buschkowsky, auch ein Kritiker Sarrazins, sagt jetzt fast dasselbe. Natürlich sagt er das Unerhörte politisch korrekt und will – ganz Sozialdemokrat – den Islam mit mehr Staat einbürgern.

Die WELT berichtet:

Der Bürgermeister von Berlin-Neukölln, Heinz Buschkowsky (SPD), hat in der Integrationsdebatte mit scharfen Worten auf negative Entwicklungen hingewiesen. Er beobachte bei manchen Einwandererfamilien im Moment, „dass der Rückmarsch ins Mittelalter weiter fortschreitet“, sagte Buschkowsky dem Magazin „Stern“. Es gebe zunehmend „Eltern, die Probleme mit dem Biologieunterricht haben und Mädchen, die keinem Jungen die Hand geben“, sagte Buschkowsky. „Die Lehrer schätzen den Anteil dieses Milieus auf 20 bis 30 Prozent. Und er wird nicht kleiner, sondern größer.“

Er warnte davor, die Entwicklung zu ignorieren. „Unsere Probleme haben viele Kommunen in Deutschland. Es gibt viele Neuköllns, sie heißen nur anders. Wir sind nur etwas größer.“ In Neukölln leben 300.000 Menschen. 40 Prozent davon sind Einwanderer oder Kinder von Einwanderern. In den Grundschulen von Nord-Neukölln liegt der Migrantenanteil bei bis zu 90 Prozent.

Den etablierten Parteien warf Buschkowsky vor, die Menschen mit ihrer Angst vor Überfremdung alleinzulassen. Zur Zeit wollten alle den „Störenfried“ Thilo Sarrazin loswerden, er bezweifele aber, dass Integration tatsächlich zu einem Megathema der Politik werde.

„Aber es gibt die Einwanderung in die Sozialsysteme, es gibt Integrationsverweigerung und Parallelgesellschaften. Es gibt Rückschrittlichkeit und Kriminalität. Der Risikofaktor jung, männlich, Migrant ist Realität. Aber die große Politik sagt: Integration – eine einzige Erfolgsgeschichte.“ Dabei sei das geplante Integrationsgesetz des rot-roten Senats in Berlin die „Karikatur eines Gesetzes“. Nötig seien stattdessen verpflichtende Kitas und Ganztagsschulen.

Das I- und das M-Wort kommen natürlich nicht vor. Dabei haben wir kein Problem mit Migranten. Wir haben ein Problem mit Moslems. Ein bisschen weniger pauschal und etwas differenzierter, Herr Buschkowsky! Eben wie Herr Sarrazin. Aber es ist eben so viel einfacher, nicht wahr, das Unerhörte zu sagen.

(Spürnase: Chessie)

image_pdfimage_print

 

87 KOMMENTARE

  1. Er wird nicht der letzte sein!
    Leute wir sind hier politisch teilweise völlig verschieden. Viele von uns stehen sauber im Leben.
    Wir spinnen doch nicht alle!


  2. dpa-Meldung zur Sarrazin-Demo:
    Schweigemarsch für Sarrazin vor Bundesbank abgesagt

    Frankfurt/Main (dpa/lhe) – Nach einem Aufruf der rechtsextremen NPD haben Unterstützer des umstrittenen Bundesbank-Vorstands Thilo Sarrazin einen geplanten Schweigemarsch in Frankfurt abgesagt. Die rechtsextreme NPD habe sich ebenfalls an der Solidaritätsaktion für das suspendierte Mitglied des Bundesbankvorstands beteiligen wollen, sagte Polizeisprecher Jürgen Linker am Mittwoch in Frankfurt. Die Veranstalter hätten daraufhin «die Notbremse» gezogen. Auch Autonome und Antifa-Gruppen hätten im Vorfeld des Schweigemarsches im Internet mobilisiert. Die Sarrazin-Unterstützer hatten einen Schweigemarsch mit maximal 30 Teilnehmern vor der Bundesbank angemeldet. Linker sprach von einer «vernünftigen Entscheidung» der Veranstalter.

    http://www.bild.de/BILD/regional/frankfurt/dpa/2010/09/08/schweigemarsch-fuer-sarrazin-vor-bundesbank.html

    http://www.google.ch/url?q=http://www.ad-hoc-news.de/pro-sarrazin-demo-nach-npd-aufruf-abgesagt–/de/News/21591812&sa=X&ei=I8mHTO3jOYHUvQPXrc2XBA&ved=0CJ0BEKkCKAEwCA&usg=AFQjCNE2Db9Aj7ylJcuVD1Sc0sJ-PZUB9Q

  3. Die ganze Debatte läuft ja jetzt wohl in die flasche richtung.

    anstatt die islamen Veweigerer rigoros auszuweisen, sollen sid nun doch irgendwie integriert werden.

    Ds klappt nie und wird nie klappen, im Gegenteil in zwanzig Jahren dürfen wir froh sein wenn wir noch in Deutschland bleiben dürfen.

    Aber dann sind unsere Politgranaten ja im wohlverdienten Rententeil in der Toscana.

  4. In Nürnberg-Südstadt sind schon jetzt 40% Zuwanderer, in den Schulen über 70% Abkömmlinge von Immigranten.

    In meiner unmittelbaren Nachbarschaft sind gleich 2 Realschulen, davon 1 erweitert, 1 ganz neu zum Schuljahr 2010/2011. In den beiden Schulen sind über 72% Kinder von Immigranten.

    In der Südstadt beziehen über 40% Hartz IV

    In einer Stadt mit 5oo.ooo Einwohner wie Nürnberg gibts insgesamt 150.000 Immigranten…überwiegend Türken, aber auch Pakistani, Bangladeshis, Balkanesen, Afrikanher

    120 verschiedene Sprachen werden alleine in der Nürnberger-Südstadt gesprochen, bestätigt vom Bürgermeister….

    Wie stellen sich das unsere superschlauen Politiker vor, mit Immigranten als Lehrer?? Bei 120 verschiedenen Nationen und Sprachen??

    Schiiten und Sunniten, Aleviten und andere Strömungen des Islam. Die sind sich doch gegenseitig überhaupt nicht grün…und bomben sich in den Heimatländern gegenseitig ins Paradies….

  5. Buschkowski. Wird wohl der nächste sein der gegangen wird(?) So nach und nach erleidet die SPD einen Mitgliederschwund. Hehe.

  6. „““Oh, oh! Der nächste SPD-Mann weist auf Integrationsdefizite hin.“““

    Wir brauchen sofort einen Runden Tisch gegen Rassismus und Ausländerfeindlichkeit! Außerdem fordere ich die Anhebung der Hartz IV-Sätze auf 800 Euro und mehr Einwanderung aus der Türkei und dem Iran!

  7. tja buschowsky ist wie „die Welt“.
    An einem tag krietiesiert man Sarrazin, aber am anderen tag stimmt man ihm zu.
    Tja buschowsky ist halt ein weing seltsam.

  8. Holger Börner (SPD) 1982: “Es kommt, solange ich in Hessen etwas zu sagen habe, kein Türke mehr ins Land. Denn die sozialen Folgekosten sind so hoch, dass es unverantwortlich ist, das fortzusetzen.“

    Dr. Friedhelm Farthmann (SPD) 1992: „Eine multikulturelle Gesellschaft führt zu gesellschaftlichen Disharmonien, Egoismus bis zum Gruppenhass.“

    Heinz Kühn (SPD) 1992 erster Ausländerbeauftragter der BRD: „Ich wäre glücklich, wenn heute eine Million Türken wieder zurückgingen in ihre Heimat.“ …

    Bundeskanzler a.D. Helmut Schmidt (SPD), 1992: “Ich glaube, dass es ein Fehler war, dass wir zu Zeiten von Ludwig Erhard mit Fleiß und allen möglichen Instrumenten ausländische Arbeitnehmer in die Bundesrepublik hineingesogen haben.
    Die Vorstellung, dass eine moderne Gesellschaft in der Lage sein müsste, sich als multikulturelle Gesellschaft zu etablieren, mit möglichst vielen kulturellen Gruppen, halte ich für abwegig.
    Man kann aus Deutschland mit immerhin einer tausendjährigen Geschichte seit Otto I. nicht nachträglich einen Schmelztiegel machen …“

  9. OT
    Heute Abend ist das jüdische Neujahrsfest Rosh haShana mit dem das jüdische Jahr 5771 beginnt:

    Rosh haShana 5771
    Ein süßes neues Jahr – Shana Tova

    http://www.haolam.de/index.php?site=artikeldetail&id=2908

    Ich nutze die Kommentarfunktion dort, um unseren jüdischen Freunden ein gutes neues Jahr zu wünschen, würde mich freuen, wenn das viele von Euch auch so machen würden 🙂

  10. Also ich bin ja ein totaler Fan von PI, aber nu lass mal bitte die Kirche im Dorf!!! Es ist doch völlig unwichtig, ob Herr Buschkowsky die I- und M-Worte benutzt oder nicht! Wir wissen doch alle welche Migrantengruppe Neukölln dominiert, oder etwa nicht???
    Außerdem muss man das positiv sehen: Buschkowsky bietet so automatisch weniger Angriffsfläche für die Gutis. Dass er das Problem realisiert und offen anspricht, ist allein das was zählt!

  11. Weiß Heinz denn, was er will?
    Er kritisiert die Entwicklung seit Jahren – prima.
    Dann kritisiert er plötzlich Sarrazin, anstatt ihm beizuspringen.
    Nun bestätigt er ihn wieder. Ist das Politik?

    Buschkowski rackert wie ein O… seit Jahren für die Integration – Hut ab. Die Lage wird aber, seiner Aussage nach immer schlechter (letzte Woche war die I. noch auf einem guten Weg.)
    Sollte man da nicht d’rüber nachdenken, ob der Weg falsch ist?

  12. Buschkowsky hat es verschlafen.

    Er hätte Dr. Thilo Sarrazin beistehen können und ist seinem sozialdemokratischen Genossen in den Rücken gefallen.

    Parteifreunde eben. 🙁

  13. Jeder der sich fragt wieso bei 40% Einwanderer, es aber 90% Moslemanteil in Schulen sind, sollte Wissen das alle hier geborenen nicht als Einwanderer bezeichnet werden.
    Folglich ist der eigentlichene Ausländeranteil (auch 2te und 3te Generation) wesentlich höher. Jeder aus Neu-Köln kann das bestätigen.

  14. Buschkowsky sollte man nicht ernstnehmen. Er wird in Neukölln letztendlich von den drei Linksparteien getragen.Deshalb kann er keine vernünftige Politik betreiben.

    Selbst wenn er wollte. Er kann nicht riskieren, dass er vor der Rente noch abgeschossen wird.

  15. Aktion: PI verleiht Dr. Thilo Sarrazin das Bundesverdienstkreuz
    Liebe Freunde von PI,
    ich möchte euch eine Idee vorstellen: viele fordern, Thilo Sarrazin, als Volksheld, der sich um die Bundesrepublik Deutschland und unsere Zukunft verdient gemacht hat, das Bundesverdienstkreuz zu verleihen.
    Da unser Bundespräsident, dass wohl nicht mehr machen wird, sollte PI dies medienwirksam machen. Wenn die restliche Netzgemeinde das meldet, dürfte das doch viel Medienecho für PI geben.
    Also: man eröffnet zum Beispiel ein Spendenkonto, da müssen nur ein paar Euro raus fließen. Dann kauft man in einem Münzsammelladen order bei Ebay ein Bundesverdienstkreuz am Bande und lässt dieses mit einem Schreiben Dr. Sarrazin zukommen (z.B. über den Verlag oder die Bundesbank) – dazu noch eine frecher Beitrag auf dieser Seite und eine offizielle Pressemeldung für die Medien.
    Wäre das nicht eine spektakuläre Aktion? Gleichzeitig könnte man noch eins dem Bundespräsidenten auswischen, indem man ihn einfach übergeht.
    Bezüglich rechtlicher Einsprüche: man muss das Verdienstkreuz ja nicht offiziell „verleihen“ man kann es z.B. als „übergeben“ bezeichnen.

  16. Wir können im Monat leicht eineinhalb Millionen Menschen erreichen.

    Wussten Sie dass Winston Churchill als erster über den Koran sagte …der Koran ist vergleichbar mit Hitlers mein Kampf…

    Wenn von den, zur Zeit 50.000 – 60.000 PI Lesern nur 10% jeweils nur 10 Flyer ausdrucken.

    (nicht nur diese hier, es gibt jede Menge PI ler die Flyer und Aufkleber zur Verfügung stellen)

    http://i1209.photobucket.com/albums/cc387/froschy/WusstenSie2xproSeite/Flyer2xproSeite.jpg

    http://i1209.photobucket.com/albums/cc387/froschy/Never%20Again/Ideologie2viele.jpg

    Vorgerechnet 50.000 x 30 tage sind 1.500.000 erreichte Menschen.

    Leute es lohnt sich zu drucken und zu verteilen, wenn nur einer einen Flyer liest.
    Es ist aber davon auszugehen, dass es ca bis zu 5 Personen sind, die dann auch noch den Flyer weiter verteilen.
    Eine Seite drucken, mit Laserdrucker, kostet, wenn das Verbrauchsmaterial teuer ist, so wie bei mir, 3 Cent.

    Sei Teil der 10% und drucke mit.

    Danke.

  17. Rudert er jetzt etwa zurück?
    Ich kann bloß noch feststellen, unsere Republik ist ein Tollhaus.

    Wer hätte gedacht, daß uns das Thema Migration, die Kosten und deren Folgen,
    einmal derartig um die Ohren fliegen wird?
    Doch so langsam kommt die Wahrheit ans Licht, und jeder anständige Bürger reibt sich verwundert die Augen.

    Wir stellen also fest: alles getürkt!
    Es wäre mal an der Zeit, daß die etablierten Regierungsbonzen offen die Karten auf den Tisch legen, was uns die Einwanderung bisher gekostet hat!

    Ich tippe 1,2 Billionen, also mindestens soviel, wie die Wiedervereinigung, mit dem kleinen Unterschied, hier handelte es sich um unsere eigene Leute.

  18. Interessant ist das Zitat vom Buschkowsky über Integrationsunwillige Eltern: “Die Lehrer schätzen den Anteil dieses Milieus auf 20 bis 30 Prozent.”

    De Maizière sprach heute morgen von “10 bis 15 Prozent integrationsunwilligen Ausländern”.

    Wem ist da wohl mehr zu trauen? Den Praktikern oder den Politikern, die uns bis Sarrazin alles schöngeredet hatten. Sie verarschen uns noch immer!!!

    Und Buschkowsky spricht nur von den Eltern. Die Horden junger kinderlosen Moslemrambos auf den Straßen sind in dieser Zahl gar nicht enthalten.

  19. Nun viele sprechen mittlerweile die Art Neusprech die Leibwächter vermeiden hilft…

    Doch ist in diesem Fall zumindest sinnvoll eine „gute“ Weste unterm Hemd zu tragen ……..

    Jeder Westeuropäer der von Muslimen gemordet wird ist ein Mord zuviel ………

    Ich meine viele „muslimisch“ Geborene werden in ihren künftigen Leben noch oft darüber nachsinnen welch grandiose Ausstiegsmöglichkeiten ihnen in diesem Zeitalter offen gestanden sind ………..

    Der Widerstands“koeffizient“ der Europäer gegen – ihr wißt schon – dürfte mittlerweile bei gefühlten 90 Grad Celsius sein —— auf gewisser Meereshöhe genügt dies bereits zum Kochen.

  20. OT

    Hab grade in der WO einen interessanten Kommentar gelesen, welchen ich Euch nicht vorenthalten möchte. Rückschlüsse bitte ich Euch selbst zu ziehen. 😉

    07.09.2010,
    17:23 Uhr

    ABC sagt:

    @die Wissenschaft hat festgestellt

    1,4 Millarden Muslime haben es auf 9 Nobelpreise gebracht.
    Literatur
    1988 – Najib Mahfooz
    2006 – Orhan Pamuk
    Frieden
    1978 – Anwar El-Sadat
    1994 – Yasser Arafat
    2003 – Shirin Ebadi
    2005 – Mohamed ElBaradei
    2006 – Muhammad Yunus

    Chemie
    1999 – Ahmed Zewail

    Physik
    1979 – Abdus Salam

    Die 12 Millionen Juden haben 178 Nobelpreise bekommen.

    12 Literatur
    9 Frieden
    28 Chemie
    23 Wirtschaft
    52 Medizin
    48 Physik

    Wobei aus meiner Sicht Literatur- und Friedens-Nobel-Preise eher politisch motiviert sind und nicht unbedingt der persönlichen Leistung des Preisträgers gerecht werden.- das gilt für alle, egal welcher Religion oder Glaubensrichtung.

    Vielen Dank an den Kommentator! 🙂

  21. Wir sollten Dr. Sarrazin kein falsches Verdienstkreuz andienen, das hat er doch gar nicht nötig!
    Wir könnten allerdings einen neuen Orden erfinden, ähnlich wie der Hosenbandorden. Der hätte dann auch gleich den richtigen „Wahlspruch“: hony soit qui mal y pense!
    (Ein Schelm, wer ……..) 🙂

  22. Aus der WELT:

    Merkel verurteilt geplante Koran-Verbrennung

    Potsdam (dpa/bb) – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Ankündigung radikaler Christen in den USA verurteilt, den Koran öffentlich zu verbrennen. «Das ist schlicht respektlos. Abstoßend – einfach falsch», sagte Merkel am Mittwoch in Potsdam. Als Hauptrednerin des Potsdamer Medienforums M100 sprach sie sich vehement für die Presse- und Meinungsfreiheit aus. Dort wurde der dänische Mohammed-Karikaturist Kurt Westergaard für seine unbeugsame Haltung ausgezeichnet.
    —————————————
    «Das ist schlicht respektlos. Abstoßend – einfach falsch»

    Ja, ja!!!
    Ich hoffe, Sie wissen, was ja-ja bedeutet, Frau Merkel?

  23. Sie merken nicht, dass sie ihr eigenes Grab schaufeln.

    Wie verrückt und benebelt macht „Multitkulti“.

    Auf islamischen Monokulti scheiß ich. Multikulti ist nur mit Atheisten, Christen, Buddhisten und Juden möglich…vermutlich wissen Hindus die in England leben ähnliches zusagen.

  24. @ #7 hundertsechzigmilliarden

    Schiiten und Sunniten, Aleviten und andere Strömungen des Islam. Die sind sich doch gegenseitig überhaupt nicht grün…und bomben sich in den Heimatländern gegenseitig ins Paradies….

    Na und – dann bomben sie sich eben hier gegenseitig ins Paradies. Ich freue mich schon darauf, dass bald ganz Deutschland ein Paradies – blühende Landschaft – sein wird!

  25. Vor einiger zeit hatte ich einen artikel gefunden, den ich damals erst mal für spinnerei hielt:

    Studie: Ab 2012 werden die Muslime wieder überall aus Europa vertrieben

    „Das amerikanische Trend Reserach Institute zählt seit 1980 zu den angesehensten Prognose-Instituten der Welt. Es wird regelmäßig von den führenden anglo-amerikanischen Medien zitiert. In der soeben erschienenen Sommerausgabe des von diesem Institut veröffentlichten Trends Journal (Summer Issue 23/No.10) heißt es in einem 28 Seiten langen Bericht, dass die Wirtschaftskrise schon in wenigen Monaten mit nie geahnter Macht und kaum vorstellbaren wirtschaftlichen Folgen auf Amerikaner und Europäer zurückschlagen werde….
    Es werde vor diesem Hintergrund möglicherweise sogar zu Kriegen in Europa kommen und die Geschichte werde sich beim Thema ethnische Säuberungen ganz sicher wiederholen. Das sei jetzt klar absehbar. Denn überall in Europa würden die Bürger bei der Rückkehr der Wirtschaftskrise die Frage stellen, was Migranten eigentlich kosteten – und dann müsse die jeweilige Regierung antworten. Die Frage nach den Kosten der Migration sei in wirtschaftlich guten Zeiten von der Politik stets verdrängt worden. Das Trend Research Institute ist unverdächtig, politisch rechts oder links zu stehen und für oder gegen eine Ideologie oder Religion zu sein.“

    Vielleicht ist es ja doch nicht so ganz von der hand zu weisen, wenn man jetzt den öffentlichen rummel betrachtet.

    http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2010/07/21/studie-ab-2012-werden-die-muslime-wieder-uberall-aus-europa-vertrieben/

  26. In unseren Systemmedien kommt die ganz Zeit dass es nur 10 Prozent der Moslems wären, die sich nicht integrieren lassen. 90 Prozent seien perfekt integriert.

    Ich denk mal es ist geaau anders rum.

    10 Prozent sind hier angepasst und 90 Prizent wollen lieber Heute statt Morgen die Scharia einführen!

  27. @ Andreason

    Was hat das mit !den Juden! zu tun, ich habe den Eindruck du bist falsch hier und bei den Roten oder Braunen Sozialisten besser aufgehoben!!!

  28. Wäre mal interessant zu wissen, wie viele von den angeblich perfekt Integrierten in Wahrheit sogenannte “ Schläfer “ sind.
    War dieser Atta nicht auch perfekt integriert ?

  29. Auch ist in unseren Systemmedien die Rede, dass es in Deutschland nicht immer mehr Türken geben würde, wie Herr Sarrazin es fälschlich behaupten tut.

    Dann bringen die Systemmedien eine Statistik, dass letztes Jahr 30.000 Moslems aus der Türkei zugewandert sind und 30.000 Türken angeblich wieder in die Türkei gegangen sind.

    Sie verschweigen uns aber, dass in diesen Zeitraum die moslemischen Gebärmaschienen hier in Deutschland 200.000 neue Moslems geworfen haben.

  30. Was nun, wenn sich viele Muslime nicht integrieren lassen wollen? Augen zu und durch und ein zweites Libanon errichten?
    Erst wenn Politiker von Ausweisung, Ausbürgerung, höheren Einbürgerungshürden und höheren Zuwanderungshürden sprechen werden, sind sie auf dem richtigen Weg. Alles Geld der Welt wird einfach nicht ausreichen, Neandertaler zu integrieren. Wir haben die Zeit und das Geld nicht mehr für solche Spielchen. Ein Volk läßt sich nicht ewig auspressen. Entweder geht ein Großteil oder die Politik reagiert endlich. Sucht es euch aus, spätestens wenn das Geld ausbleibt, gehen diese Neandertaler wie in Paris auf die Barrikaden. Dann hilf kein Geld mehr, sondern nur noch pure Gewalt und Handeln.

    Erstaunlich, daß immer noch an Integration gedacht wird, obwohl die Probleme seit über 40 Jahren nicht gelöst wurden.

  31. #33 sarina

    Die merkt es nicht mehr. Sarrazin nein, Karikatur ja, Koranverbrennung nein. Jetzt müßte wieder ein Ja kommen. 😉

  32. Gerade bin ich fast vom Stuhl gefallen, der große Rush Limbaugh (US Talk Radio, Hassfigur für aller Linken und von Obama öffentlich angegriffen) hat über „Teilo Särässin“ berichtet.Von “ Teilos“ Thesen ist er ganz begeistert! Er hat uns, die Bevölkerung schwerst gelobt!!!!!

  33. #15 A Prisn
    Heinz Kühn (SPD) 1992 erster Ausländerbeauftragter der BRD: „Ich wäre glücklich, wenn heute eine Million Türken wieder zurückgingen in ihre Heimat.“ …

    und ich wäre sehr sehr glücklich, wenn heute alle Moslems wieder zurückgehen wohin auch immer ist mir völlig egal aber raus aus Europa, ganz schnell raus aus meinem christlichen Vaterland Deutschland!!!

  34. Also ich stelle mit mal vor ich gehe in eine Schule in Berlin Neuköln und bin ein Mädchen in der 9a der xy Haupt-Realschule:

    Von den 20 Kindern meiner Klasse sprechen 18 in der Pause eine Sprache die ich nicht verstehe und die einzigen Worte die ich verstehe sind die einschlägig bekannten…..möchte sie nicht widerholen. Von den 10 Mädchen meiner Klasse tragen 9 ein Kopftuch und 3 von diesen weigern sich einem Jungen die Hand zu geben.

    Nehme ich jetzt eine Hofpause in der ich mich (wenn möglich) mit anderen die meine Sprache sprechen treffen würde stünde ich bei einer Schule mit 6 Klassenstufen und je 3 Klassen pro Stufe (je 20 Kinder) mit circa 36 Kindern in einer Ecke des Pausenhofes umringt von 324 anderst sprechendnen Kindern.

    Sollte es zu Ausseinandersetzungen kommen oder schon gekommen sein wären die LehrerInnen warscheinlich nicht in der Lage gewesen hier zu schlichten.

    ALSO:

    Wenn da jemand von der Angst VOR Überfremdung spricht ist das wohl nicht ganz richtig. In diesem ALBTRAUM hätte ich Angst DURCH Überfremdung!

  35. Der möchte jetzt nur ein paar Wählerstimmen abgreifen – so ein Wendehals

    +++
    WICHTIG
    Wenn nur 10.000 Leute aus diesen BLOG jeden Tag 1 Geldschein mit Kugelschreiber etc… markiert mit http://www.pi-news.net – macht das in Monat 300.000 Geldscheine das ist eine Riesenwerbung und macht auch Druck auf unsere Politiker bei so einer Menge wird die Bundesbank es bestimmt an die Politiker melden

  36. @ #41 Half-Live

    Dann bringen die Systemmedien eine Statistik, dass letztes Jahr 30.000 Moslems aus der Türkei zugewandert sind und 30.000 Türken angeblich wieder in die Türkei gegangen sind.

    Diese 30.000 Rückkehrer möchte ich gern mal sehen. Genau so wie die vielen tausend türkischen Akademiker, die jährlich mit freudestrahlenden Augen in den Tigerstaat Türkei heimkehren, weil wir ihre überragenden Fähigkeiten nicht zu würdigen wissen.

    Wahrscheinlich sind die beiden Gruppen identisch und bestehen aus Urlaubern und Rentnern, die sich mit der hier verdienten Rente unten einen schönen Lebensabend machen und jeden Tag im Cafe über Nazi-Deutseland schimpfen – und allen zuhörenden Ziegenhirten empfehlen, gleich morgen hinzufahren.

  37. Buschkowsky ist nur ein Schwätzer, der regelmäßig mit markanten Sprüchen an die Öffentlichkeit geht und anschließend still und leise mit seiner multikultigen Bezirksverordnetenversammlung das nächste Muku-Projekt absegnet. Die „Integrationsindustrie“ dürfte schon lange der größte „Arbeitgeber“ in seinem Bezirk sein. An Erfolgen hat der „harte“ Buschy nichts vorzuweisen.

  38. @#50 Fensterzu

    Es fehlen die 34 000 Türken, die uns durch Einbürgerung statistisch als „Türken“ abhanden gekommen sind, aber weiterhin ganze Stadtteile in Deutschland vertürken.

  39. #50 Fensterzu

    Genau so wie die vielen tausend türkischen Akademiker, die jährlich mit freudestrahlenden Augen in den Tigerstaat Türkei heimkehren, weil wir ihre überragenden Fähigkeiten nicht zu würdigen wissen.t

    Doch, die gibt es. Sie kehren heim, weil sie ihre Zukunft in der boomenden Türkei sehen. Leider nehmen sie die zahlreichen türkischen Neandertaler nicht mit. Verständlich, denn die braucht selbst die Türkei nicht. Sie sind für die Türkei hier wesentlich nützlicher, um Deutschland weiter zu unterwandern.

    http://www.youtube.com/watch?v=hvyB3uOhMaU

  40. #50 Fensterzu

    Genau so wie die vielen tausend türkischen Akademiker, die jährlich mit freudestrahlenden Augen in den Tigerstaat Türkei heimkehren, weil wir ihre überragenden Fähigkeiten nicht zu würdigen wissen.

    Doch, die gibt es. Sie kehren heim, weil sie ihre Zukunft in der boomenden Türkei sehen. Leider nehmen sie die zahlreichen türkischen Neandertaler nicht mit. Verständlich, denn die braucht selbst die Türkei nicht. Sie sind für die Türkei hier wesentlich nützlicher, um Deutschland weiter zu unterwandern.

    http://www.youtube.com/watch?v=hvyB3uOhMaU

  41. @ #52 buschhacker

    Es fehlen die 34 000 Türken, die uns durch Einbürgerung statistisch als “Türken” abhanden gekommen sind, aber weiterhin ganze Stadtteile in Deutschland vertürken.

    Und die 50.000 Türk-Deutschen, die unter Rot-Grün trotz Verbots der doppelten Staatsbürgerschaft nach dem Hineinschieben des deutschen Passes in den … gleich dazu noch den türkischen wieder holten.

    Ach so … deutsches „Verbot“ – klare Sache für Mehmet …

  42. Renate Künast: “Wir müssen den Islam einbürgern”!

    Bringen sie Leichentücher mit, Frau Künast, viele Leichentücher.

  43. Lustiger Migrantenstadel jetzt auch auf den Weinfesten in der Provinz

    Angela Merkel, hier sind wieder deine „strenggläubigen Muslime“ bei der Arbeit !

    Wiesloch
    Zu einer wilden Auseinandersetzung kam es am frühen Sonntagmorgen
    auch auf dem Winzerfest in Wiesloch. Kurz nach 02.00 Uhr wurde dem
    Wieslocher Polizeirevier mitgeteilt, dass dort eine Person von mehreren
    Türken zusammengeschlagen worden sei. Die Täter seien danach in Rich-
    tung MLP Gelände geflüchtet. Nachdem die ersten Ermittlungen nähere
    Hinweise zu den Tätern erbrachten, wurde im Verlauf der sofort eingeleite-
    ten Fahndung ein mutmaßlicher Haupttäter gestellt. Als dieser festge-
    nommen werden sollte, zeigte der sich als äußerst aggressiv und wollte
    sich der Festnahme entziehen. Um ihn zu überwältigen mussten die Wies-
    locher Beamten Pfefferspray einsetzen. Beim Versuch den 20 jährigen
    Mann zu überwältigen wurde auch ein Beamter des Reviers verletzt.
    Nachdem der aggressive junge Mann schließlich mit Handschellen im Strei-
    fenwagen untergebracht werden konnte, näherte sich von hinten ein wei-
    terer Türke und sprang mit ausgestreckten Beinen gegen den bereits ver-
    letzten Polizeibeamten und verletzte ihn zusätzlich am Ellbogen.
    Als nun versucht wurde diesen 16 jährigen Kickboxer, der, wie sich im Na-
    chhinein herausstellte, ein Cousin des 20 jährigen war, festzunehmen,
    nutzte der 20 jährige die Gelegenheit und flüchtete aus dem Streifenwa-
    gen. Dabei riss er auch noch den Türgriff des Streifenwagens ab. Nach
    kurzer Verfolgung und Unterstützung durch weitere Polizeikräfte, gelang es
    schließlich beide Täter festzunehmen.
    Beide Türken waren leicht alkoholisiert. Im Ergebnis wurden bei der Ausei-
    nandersetzung mehrere Personen leicht verletzt.
    Das Polizeirevier Wiesloch leitet ein Ermittlungsverfahren wegen gefährli-
    cher Körperverletzung und versuchter Gefangenbefreiung ein.

  44. Studie: Ab 2012 werden die Muslime wieder überall aus Europa vertrieben

    Ach echt ?

    2012 sollte doch eigentlich schon die ganze Welt untergehen ?

  45. Danke für die Erinnerung

    Meinen Jüdischen Freunden auch von mir über diese Seite

    FROHES NEUES jAHR

  46. Familiennachzug zählen die nicht als Einwanderung. Es kommen alleine jährlich 80.000 Importbräute aus der Türkei!!

    ich habe im Umkreis von 50m ca. 60 türkische Nachbar. Die fahren/fliegen zwar midnestens 1 x jährlich in die Türkei, aber kein einziger ist bisher in den letzten 3 Jahren dort geblieben. Alle kommen wieder.

    In der Türkei ist der Mindestlohn 300 EUR, selbst Beamte verdienen nur rund 800 EUR.

    Wer will denn da zurück in die Türkei, wenns hier in Deutschland für Nichtarbeit 1250 EUR gibt…(für ein Ehepaar ohne Kinder)

    Der Kalif von Köln hatte insgesamt 800.000 DEM Sozialhilfe für sich und seine Familie abkassiert. Fürs Nichtstun und Deutschland bekämpfen!!

    Bei einer Durchsuchung wurden bei ihm 2 Millionen DEM gefunden in bar und 800.000 DEM in Schmuck und Gold!!!

  47. Die SPD hat erkannt, dass es von nun an in Richtung 5%-Hürde steil abwärts geht und schickt jetzt Buschkowsky (=Ex-Sarrazin-Kritiker) mit neuem Drehbuch zurück ins Rennen!

    Wenn der Wind sich schon dreht, dann will doch auch die SPD was vom Kuchen ab haben…

  48. Ein kleiner Witz vor dem zu Bett gehen:

    Die Schüler einer Grundschule sitzen ungeduldig in der Klasse. Fragt der Lehrer: „Fritz, was hast du denn heute in der Pause gemacht?“
    Fritz antwortet daraufhin: „Ich hab im Sandkasten gespielt.“
    Meint der Lehrer: „Ah ja, wenn du Sand fehlerfrei an die Tafel schreiben kannst, dann darfst du heute früher nach hause gehen!“
    Fritz fackelt nicht lang steht auf, geht an die Tafel und schreibt Sand fehlerfrei an die Tafel. Der Lehrer lobt Fritz: „Das hast du gut gemacht. Du darfst jetzt nach Hause gehen.“
    Fritz freut sich natürlich, packt seine Tasche und geht. Der Lehrer: „Hans, was hast du denn in der Pause gemacht?“
    Antwortet Hans: „ich hab mit Fritz im Sandkasten gespielt!“
    Meint der Lehrer: „Ok, wenn du Kasten fehlerfrei an die Tafel schreiben kannst, darfst auch du heute früher nach Hause gehen.“
    Hans freut sich, geht an die Tafel und schreibt Kasten fehlerfrei an die Tafel. Sagt der Lehrer: „Sehr gut Hans. Du kannst gehen!“
    Hans packt seine Sachen und geht. Fragt der Lehrer: „Murat, was ist mit dir? Was hast du heute in der pause gemacht?“
    Antwortet Murat: „Ja äh, ich wollen spielen mit Fritz und Hans im Sandkasten. Aber die mich nix gelassen!“
    Der Lehrer empört: „Was? Das ist ja eine rassistische Diskriminierung einer ethnischen Minderheit. Murat wenn du rassistische Diskriminierung einer ethnischen Minderheit fehlerfrei an die Tafel schreiben kannst, darfst du heute früher nach Hause gehen.“

  49. #35 Elisa38

    Heftiger Tobak. 2012 – Ethnische Säuberungen, Vertreibungen von Moslems, Fluchtpläne …

    Die Möglichkeit besteht, falls der auch prognostizierte Zusammenbruch der Wirtschaft eintritt. Die Deutschen stellen seit Sarrazin Fragen, sie werden ihren Fragen Nachdruck verleihen, wenn der künstliche Aufschwung vorbei ist und es um ihre Existenz geht.

    #55 elc

    Ich kann einfach nicht begreifen, dass Grüne und Konsorten, im Angesicht des Zusammenbruchs unseres Systems, immer noch sich selbst belügen und von erfolgreicher Migration der Muslime träumen. Die Kosten der fehlgeschlagenen Migration, des organisierten Sozialbetrugs werden mit Sicherheit im Laufe der nächsten Monate offengelegt. Wir ärgern uns wie immer, bleiben ruhig und gelassen. Deutsche, welche sich bisher nicht mit der Materie auseinandergesetzt haben, dürften geradezu geschockt darauf reagieren. Einigen werden – verständlich – vollkommen die Sicherungen durchbrennen, andere belassen es bei der Unterstützung einer Partei, die diese Mißstände rigoros aus der Welt schafft.

    Wenn der Wirtschaftskollaps ausbleibt, eine Politik der streng reglementierten Einwanderung eingeführt wird, Straftätern und Sozialhilfebetrügern mit Migrationshintergrund die Abschiebung droht, kann 2012 kommen !!!

  50. #8 hundertsechzigmilliarden

    Wie stellen sich das unsere superschlauen Politiker vor, mit Immigranten als Lehrer?? Bei 120 verschiedenen Nationen und Sprachen??

    Wenn davon die Rede ist, Migranten im öffentlichen Dienst, oder speziell als Lehrer einzustellen, dann geht es immer nur um die eine Gruppe: Türken. Alle anderen Nationalitäten spielen keine Rolle.

  51. Man stelle sich mal vor, da gibt es Familien aus der Türkei und aus dem Libanon, die kassieren Monat für Monat über 7000 EUR ab und das seit Jahren. Ohne jede Anstrengung, ohne Arbeit, einfach so durch Anwesenheit in Deutschland!

    Zusatzeinkommen: die zahlenden Blödmänner werden auch noch abgezogen und verprügelt, gemessert, gemordet!!

  52. Es sind so oft Kamerateams in Duisburg-Marxloh. Schade, dass mich noch nie jemand von denen angesprochen hat. Ich wohne seid über 25 Jahren dort und arbeite mit Kids und Jugendlichen. Einen besseren Lieferanten für ehrliche Infos könnten die kaum finden.

    Besonders die Verharmloser und Beschwichtiger dürfen sich gerne mal direkt vor Ort erkundigen!!!

  53. @ Timo 78
    Buschkowsky hat schon immer Klartext gesprochen und offen auf die Probleme hingewiesen. Er ist dabei nur etwas sachlicher und weniger reißerisch als Herr Sarrazin.

  54. #63 haeggar (08. Sep 2010 23:12)

    Das Problem dabei wird aber sein dass die Politiker sich eher gegen uns stellen. Zudem können sie dank neuem EU-Vetrag auch alle Töten die sich gegen die Regierung stellen, die Sondereinheiten werden schon ausgebildet.

    Nebenbei erkennt der Islam bei einem Wirtschaftlichen Supergau die Möglichkeiten die ihm geboten werden. Cem wird Kanzler, und türkische Militär zieht hier Feucht-fröhlich ein. Ganz Europa wird extrem beschnitten, zudem denke ich würde unsere Linken Politiker zuerst dafür Sorgen das unsere „Berreicherer“ ihr Geld weiter bekommen.

  55. Herr Buschkowsky irrt, wenn er meint „dass der Rückmarsch ins Mittelalter weiter fortschreitet“. Die Mohammedaner bringen uns lediglich den Orient – den ganz normalen Orient.

  56. .

    Zur Koranverbrennung am 11.9.2010 durch einen Amerikanischen Prediger und die Reaktion unserer Presse und politischen Öffentlichkeit darauf !

    :

    Der Islam ist das Problem und nicht ein spinnertes Pfäfflein mit seinem Gartenfeuerchen zu 11.9. !
    .

    Wir sollten das eigentliche Problem benennen !

    Wir und auch die Presse in Deutschland und der aufgeklärten Welt sollten das eigentliche Problem benennen und keine Nebenkriegsschauplätze aufmachen !

    Ist es eine spinnerter Pastor ,der seinen höchsteigenen Koran verbrennt und damit unnötig soviel CO2 in die Natur bläst , wie jeder Raucher in Deutschland innerhalb von einem halben Jahr in unsere Umwelt pafft ,
    oder ist es die Religion des Islams , die so gestrickt ist , daß durch so eine spinnerte Aktion zehntausende ihrer Anhänger von braven Mitbürgern und Mitmenschen plötzlich zu blindwütigen , vandalierenden Mörder-Brandschatzer-und Terroristenbanden mutieren ?

    Ich denke der Islam und seine schrecklichen Auswirkungen , und das Wie und Warum es in nur dieser Religion zu solch asozialem Verhalten bei sonst brave Mitmenschen kommt muß für uns , unsere Öffentlichkeit und die Presse der zivilisierten Welt zum Thema werden und bleiben und nicht ein durchgeknalltes Pastörchen mit seinem Gartenfeuerchen !

    Der Islam ist das Problem der zivilisierten Menschheit und nicht ein spinnertes Pfäfflein mit seinem Gartenfeuerchen zu 11.9. !

    Also :
    Apell an unsere Politiker und Presse !

    BITTE : Zur SACHE KOMMEN !

    Der Islam ist das Problem der zivilisierten Menschheit , sonst nichts !

    .

  57. Buschkowsky hat dieser Tage selbt im TV erzählt, Sarrazin hätte ihn als „eine schnatternde Gans, die keine Eier legt“ bezeichnet.

    Auch hier trifft Sarrazin die Gans, äh den Nagel auf den Kopf.

  58. #64 bertony (08. Sep 2010 23:23)
    #8 hundertsechzigmilliarden

    Wie stellen sich das unsere superschlauen Politiker vor, mit Immigranten als Lehrer?? Bei 120 verschiedenen Nationen und Sprachen??

    Wenn davon die Rede ist, Migranten im öffentlichen Dienst, oder speziell als Lehrer einzustellen, dann geht es immer nur um die eine Gruppe: Türken. Alle anderen Nationalitäten spielen keine Rolle.

    —–
    Türkischstämmige Lehrer in deutschen Schulen würde bedeuten, dass auch deutsche Schüler unter der türkischen Fahne im Klassenzimmer sitzen und noch froh sein müssen, wenn sie keine Koranverse beigebracht bekommen.

    Türkisch lernen sie dann beim Verhältnis 90 : 10 ganz nebenbei. Und wehe, sie packen während des Ramadan ein Wurstbrot aus.

  59. #32 sarina (08. Sep 2010 20:32)
    Aus der WELT:

    Merkel verurteilt geplante Koran-Verbrennung

    Potsdam (dpa/bb) – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Ankündigung radikaler Christen in den USA verurteilt, den Koran öffentlich zu verbrennen. «Das ist schlicht respektlos. Abstoßend – einfach falsch…“

    —————————————

    Ja ja, Frau Genossin Kanzler finden das also, respektlos, abstoßend und falsch…
    Als Tilman Jens, Sohn des Walter Jens der vergaß bei der SS gewesen zu sein, im der öffentlich rechtlichen Bezahl Fernsehen die Bibel verbrannte war Schweigen im Walde angesagt.

    Wo war denn unsere Pfarrerstochter Angela zu der Zeit ? Vielleicht beim Heidekraut pflücken in der Nähe von Lüneburg ?

    Was für eine Heuchlerin !!

    http://www.shortnews.de/id/674764/Skandal-in-der-ARD-Bibel-Verbrennung-im-TV

  60. Buschikowski bürgert Woche für Woche diese „Schätzchen“ ein und selbst nun kann er immernoch keine richtigen Rückschlüsse ziehen?
    Ich nehme dem Mann die galoppierende Demenz nicht ab, der weiss genau was er da tut.
    FEIGLING

  61. #32 sarina (08. Sep 2010 20:32)

    War ja klar, dass unser Merkel diese Aktion kritisiert.
    Merke(l): Nur Mohammedaner dürfen feurig Protestieren.

    Da ist es doch Zeit, mal wieder einen alten PI-Artikel hervorzuholen:

    http://www.pi-news.net/2008/07/widerstand-gegen-moslemrassismus-in-daenemark/

    Vielleicht kommt da bald nochmal was?
    Nach „Everybody draw Mohammed-Day“ und „Burn Quran-Day“ vielleicht ein „Everybody hang Mohammed-Day“?
    Ich mag Dänen. 😉

  62. Münster – Südländer schlagen 64-jährige Frau bei der Grabpflege nieder und berauben sie

    Raubüberfall auf Friedhof
    Frau von Männern niedergeschlagen

    Münster – 07.09.2010 – 00:37 – Am Montagabend, den 6.9.10, gegen 19.00 Uhr hielt sich eine 64-jährige Frau aus Münster auf dem Friedhof in Kinderhaus, am Pastorsesch auf. Sie war gerade mit der Grabpflege beschäftigt, als sie von zwei bis drei Personen angesprochen und aufgefordert wurde, ihr Geld heraus zu geben. Sie wurde gegen den Kopf geschlagen und als sie am Boden lag getreten. Die Täter entrissen ihr Armbanduhr, Schmuck und Bargeld, bevor sie in unbekannte Richtung flüchteten. Die Personen werden wie folgt beschrieben:Männlich, groß, südeuropäisches Aussehen, eine Person trug einen schwarz/blauen Jogginganzug. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei unter 0251 – 2750.

  63. Renate Künast: “Wir müssen den Islam einbürgern”!

    diese aussage gehört für die nachwelt festgehalten! Damit macht sie sich „unsterblich“ (natürlich nicht im positiven)

  64. OT

    Gerade eben zwischen ca. 6:52 Uhr bis 6:54 wurde auf „tv. Berlin“ im Frühcafe über Rene Stadtkewitz‘ Rauswurf aus der Berliner CDU mit einem Politikwissenschaftler gesprochen, der Stadtkewitz a bissl sogar verteidigt hatte und den Rausschmiss aus der CDU kritisierte

    Thomas Lachetta

  65. Es ist schade, dass der Schweigemarsch abgesagt werden musste, aber ich sage uns allen Voraus, dass alle ähnliche Aktionen von der NPD in diesem Stile boykottiert werden. Warum? Seit dem NPD Verbotsversuch wissen alle, dass die wesentlichen „Aktivisten“ Spitzel des Verfassungsschutzes sind. Eine perfide Art, so zu tun, als gäbe es noch Nazis in D , die es zu „bekämpfen“ gilt und gleichzeitig eine verdeckte Kampftruppe zu lenken, um eben solche Aktionen zu diskreditieren. Hier sollten alle wertkonservativen Kräfte mehr als deutlich darauf hinweisen und gegen vorgehen.

  66. #80 johannwi: „Diese Menschen mit ihrer Lebensfreude etc.“. Ausserdem hätte die alte Dame ja den Waggon wechseln können. Oder wegziehen. Das müssen wir aushalten…

    AAAAAAAAAAAAAAAARRRRRRRRRRRR!

  67. Ich erkenne hier eine gewisse Mittelalterfeindlichkeit. Für viele unserer Schätze wäre das Mittelalter doch ein Fortschritt.

  68. @ #64 Chi-Rho

    Der Lehrer empört: “Was? Das ist ja eine rassistische Diskriminierung einer ethnischen Minderheit. Murat wenn du rassistische Diskriminierung einer ethnischen Minderheit fehlerfrei an die Tafel schreiben kannst, darfst du heute früher nach Hause gehen.”

    🙂 🙂 Schade, dass man den Witz keinem Türken erzählen kann, sonst würde der ausgehen, wie der Witz über Blonde: „Nö, nicht, wenn ich ihn fünf mal erzählen muss!“

Comments are closed.